Cookie-Einstellungen

Der Sport-Tag im Ticker: Alle Infos aus Bundesliga, Premier League, Primera Division bei Rund um den Ball

Von Philipp Schmidt
Aktualisieren
Uhr

Ticker-Abpfiff

Uund mit dem Liverpool-Sieg verabschieden wir uns in die Nacht. Morgen geht's an dieser Stelle weiter mit einer neuen Ausgabe von RUDB.

23:31 Uhr

Liverpool schlägt die Spurs mit 3:1

Bittere Nachrichten am späten Abend für alle Fans der Spurs: Der FC Liverpool hat im DUell mit Tottenham seine Krise zum Jahresbeginn beendet und das Top-Duell nach Toren von Firmino, Alexander-Arnold und Mane mit 3:1 gewonnen. Für die Spurs traf Höjbjerg zum zwischenzeitlichen Anschlusstreffer. Hier geht's zum ausführlichen Spielbericht.

22:23 Uhr

2. Liga: Bochum bleibt am HSV dran

Der VfL Bochum hat beim spektakulären Abschluss des Zweitligaspieltags seine Verfolger im Aufstiegsrennen distanziert. Beim immer stärkeren FC St. Pauli siegte der VfL am Donnerstag nach zweimaligem Rückstand mit 3:2 (2:2) und rückte zum Rückrundenstart bis auf einen Punkt an den Spitzenreiter Hamburger SV heran. Für St. Pauli ging hingegen auf Rang 16 eine Serie von vier Spielen ohne Niederlage zu einem schmerzlichen Ende.

21:42 Uhr

Comeback! Salihovic spielberechtigt für U23

Bei der TSG 1899 Hoffenheim bahnt sich ein Comeback-Hammer an! Weil sich in Kapitän Andreas Ludwig ein Führungsspieler der U23 einen Kreuzbandriss zugezogen hat, reaktivierten die Kraichgauer Co-Trainer und Ex-Profi Sejad Salihovic kurzfristig. Spielberechtig ist der 36-Jährige, der 2018 eigentlich seine Karriere beendet hatte, bereits am kommenden Samstag gegen den VfR Aalen. Salihovic habe im Training gegen die Reservespieler "immer eine gute Figur abgegeben", sagte U23-Trainer Kai Herdling: "Nach Ludwigs Verletzung ist schnell die Idee gereift, ihn zu reaktivieren, und er hat seitdem einige Extra-Schichten absolviert."

20:54 Uhr

UEFA: Koch wird EM-Berater für Coronafragen

Der Schweizer Pandemie-Experte Dr. Daniel Koch wird bei der UEFA medizinischer Berater in allen Coronafragen rund um die EM im Sommer. Das teilte der Kontinentalverband am Donnerstag mit. Koch hatte beim Schweizer Bundesamt für Gesundheit die Abteilung für Infektionskrankheiten geleitet. "Seine Expertise wird unschätzbar dabei sein, die UEFA in die Lage zu versetzen, den ausrichtenden Städten und Verbänden den Weg zur maximal möglichen Zuschauerauslastung bei der EM zu weisen", sagte UEFA-Präsident Aleksander Ceferin.

17:03 Uhr

Kostic: Jovic und ich? "Blindes Verständnis"

Ganz Frankfurt freut sich über die Rückkehr von Luka Jovic zur Eintracht. Doch einer freut sich ganz besonderes: Filip Kostic. Nachdem er bereits im Sommer offen zugab, seinen zu Real Madrid abgewanderten Landsmann zu vermissen, frohlockt er nun über dessen Leih-Rückkehr und zeigt das mit einer Leistungsexplosion. Vier Vorlagen und ein Tor gelangen ihm in den drei Spielen, in denen Jovic wieder zurück bei der SGE war. "Natürlich bin ich sehr glücklich darüber, dass Luka wieder da ist", sagte Kostic der Bild über seine Glücksgefühle nach der Jovic-Rückkehr: "Ich würde sagen, wir haben ein blindes Verständnis, da muss man nicht viel sagen. Ich weiß, welche Laufwege Luka macht und wohin er die Bälle braucht. Er ist ein Top-Stürmer, einer der Besten mit dem ich jemals gespielt habe."

16:33 Uhr

Werder und Käuper gehen getrennte Wege

Werder Bremen und Ole Käuper (24) gehen getrennte Wege - mal wieder. Frank Baumann bestätigte am Donnerstag, dass der Mittelfeldspieler den Klub abermals auf Leihbasis verlässt und sich dem slowakischen Erstligisten FC Nitra bis Saisonende anschließen wird. Dort trifft Käuper übrigens auf Ex-Bayern-Talent Sinan Kurt und Ex-Nürnberg-Juwel Ekin Celebi. Käuper wurde zwölf Jahre lang in der Werder-Jugend ausgebildet und debütierte im Dezember 2017 für die Profis in der Bundesliga gegen Leverkusen. Den Durchbruch schaffte er jedoch nie an der Weser, es folgten Leihgeschäfte zu Erzegbirge Aue und Carl Zeiss Jena.

16:01 Uhr

Die Top-News des Tages im Überblick

Hier findet Ihr die wichtigsten Nachrichten des Tages in der Übersicht:

  • FC Bayern verlängert mit U19-Kapitän Rhein (12.55 Uhr)
  • Nach Lukaku-Zoff: Ibra droht offenbar Verfahren (11.43 Uhr)
  • Hohe Punkteklausel in Dardai-Vertrag? (8.25 Uhr)
  • Hertha blitzte wohl bei Brandt ab (8.15 Uhr)
  • Müller nicht auf Liste für Olympia? (7.55 Uhr)
16:00 Uhr

Watson fordert offiziell Trade

Mit der Information für alle NFL-Fans, dass Deshaun Watson offiziell einen Trade von den Houston Texans gefordert hat (weitere Infos erhaltet Ihr zeitnah auf unserer Seite), verabschiede ich mich in den Feierabend. Durch den weiteren Tag begleitet Euch die Spätcrew.

15:44 Uhr

Tuchel will Werner helfen: "Braucht Zuspruch"

Thomas Tuchel hat dem schwächelnden Timo Werner den Rücken gestärkt. "Es ist natürlich klar, dass Timo ein bisschen leidet und hadert. Ich glaube, er braucht jetzt einfach viel Zuspruch", sagte Tuchel bei seiner offiziellen Vorstellung. Werner hatte zuletzt elf Premier-League-Spiele in Folge nicht getroffen und saß bei Tuchels Debüt gegen Wolverhampton 90 Minuten auf der Bank. "Wir brauchen eine gute Position für ihn, dass er so ein bisschen zwischen dem linken Flügel und dem Mittelstürmer spielen kann und wir ihn dort in Geschwindigkeit hinter die letzte Linie bringen. Er braucht auch einfach wieder Zutrauen und ein Lächeln."

15:35 Uhr

Galactico-Opfer und USB-Stick-Experten: Reals Trainerflops

Real Madrid zählt zu den erfolgreichsten Klubs der Welt. Bei der Trainerwahl passierten den Königlichen allerdings schon einige Missgeschicke. Wir zeigen die größten Fehlgriffe seit 1990 - inklusive einiger Legenden.

15:20 Uhr

Weltmeister Schempp beendet Biathlon-Karriere

Der viermalige Biathlon-Weltmeister Simon Schempp hat seine Karriere beendet. "Es war mir eine Ehre", schrieb der 32-Jährige am Donnerstag in einer Abschiedsbotschaft auf Instagram. Nach hartnäckigen Rückenproblemen und einigen herben Enttäuschungen im Weltcup zog der Massenstart-Weltmeister von 2017 den Schlussstrich. "Natürlich war das die schwierigste Entscheidung meiner Laufbahn, aber es fühlt sich gut und genau richtig an", schrieb Schempp, der insgesamt drei Medaillen bei Olympischen Winterspielen gewann.

15:02 Uhr

Fortuna bindet Torwart Kastenmeier bis 2024

Fortuna Düsseldorf hat Torhüter Florian Kastenmeier langfristig gebunden. Der 23-Jährige verlängerte seinen bis 2022 datierten Vertrag vorzeitig bis zum 30. Juni 2024. "Florian Kastenmeier ist einer der wichtigsten Faktoren für die gute Form, in der sich unsere Mannschaft befindet", sagte Sportvorstand Uwe Klein: "Er hat in der Hinrunde oft bewiesen, wie wichtig er für unser Team ist und wie sehr er sich im vergangenen Jahr weiterentwickelt hat." Kastenmeier kam im Sommer 2019 vom VfB Stuttgart zu den Düsseldorfern und absolvierte bislang 38 Pflichtspiel-Einsätze im Fortuna-Trikot.

14:50 Uhr

Zorc bestätigt: Hummels auf NADA-Liste

Michael Zorc bestätigte derweil, dass Mats Hummels auf der NADA-Liste für die Olympischen Spiele steht: "Sebastian Kehl und ich hatten ein Treffen mit Stefan Kuntz. Das ist eine sehr große Liste für Olympia. Klar möchte der Trainer eine klare Struktur haben. Es ist jetzt aber viel zu früh, da etwas Definitives zu sagen." Nichts Neues könte er beim Thema Transfers vermelden: "Es liegt bis heute Mittag nichts auf dem Tisch, worüber wir uns ernsthaft Gedanken machen müsste. Es geht noch bis Montag und möchte nichts ausschließen."

Weitere Aussagen von der PK gibt es hier.

14:48 Uhr

BVB ohne Meunier gegen Augsburg

Der BVB muss gegen Augsburg auf Rechtsverteidiger Thomas Meunier verzichten. Der Neuzugang steht aufgrund von Knieproblemen ebenso nicht bereit wie Dan-Axel Zagadou. "Wir sind oftmals in Rückstand geraten. Es fiel dabei schwer zu reagieren. Wir müssen die Verantwortung dafür übernehmen und werden versuchen strukturiert zu arbeiten", erklärte Trainer Terzic auf der BVB. Außerdem sprach er über ...

... den FCA: "Sie sind sehr diszipliniert. Im Hinspiel sind wir gut ins Spiel gekommen, sind durch einen Standard in Rückstand gegangen.Wir müssen hoch verteidigen und permanent wach bleiben."

... Standardprobleme: "Es sind Fehler bei den Standards passiert, aber man muss sehen, wie diese entstehen. Die Jungs zeigen da die Einsicht. Es sind nicht viele Dinge, die wir verbessern müssen, aber diese müssen wir schleunigst in den Griff bekommen."

14:33 Uhr

Leverkusen: Amiri positiv auf Corona getestet

Leverkusens Mittelfeldspieler Nadiem Amiri ist positiv auf COVID-19 getestet worden. Dies gab sein Klub soeben bekannt. Die Infektion wurde am Dienstag diagnostiziert, der 24-Jährige Nationalspieler begab sich umgehend in häusliche Quarantäne. Das weitere Vorgehen wird nun mit dem Düsseldorfer Gesundheitsamt abgestimmt.

14:13 Uhr

Teuerster Drittligatorhüter: Mantl nach Salzburg

Red Bull Salzburg hat Torwart Nico Mantl von der SpVgg Unterhaching mit sofortiger Wirkung verpflichtet. Der 20 Jahre alte deutsche Junioren-Nationalspieler erhält einen Vertrag bis Juli 2025. Über die Ablösemodalitäten vereinbarten beide Vereine Stillschweigen, nach übereinstimmenden Medienberichten liegt diese jedoch über zwei Millionen Euro, wodurch er zum teuersten Drittliga-Torhüter aller Zeiten wird. "Nico ist erst 20 Jahre alt, hat aber schon jede Menge Pflichtspiele auf Profi-Ebene hinter sich. Dabei hat er uns beeindruckt", sagte Salzburgs Sportdirektor Christoph Freund. Mantl sprach vom "nächsten Karriereschritt"

14:07 Uhr

BVB-PK jetzt im Liveticker verfolgen

BVB-Trainer Edin Terzic und Sportdirektor Michael Zorc stellen sich derzeit den Fragen der Presse, hier könnt Ihr live dabei sein und verpasst nicht.

13:46 Uhr

Flick contra Brazzo: Eine Chronologie

Ich verabschiede mich in eine ganz kurze Pause und gebe Euch noch ein wenig Lesestoff mit auf den Weg. Kollege Duit hat die komplizierte Beziehung zwischen Bayern-Trainer Hansi Flick und Sportdirektor Hasan Salihamidzic unter die Lupe genommen. Einem Bericht der Sport Bild zufolge könnten sie womöglich sogar einen frühzeitigen Abgang des 55-jährigen Trainers vom FC Bayern München befördern. Hier entlang!

13:35 Uhr

EM-Qualifikation: U21 erneut gegen Ungarn

Die deutschen U21-Fußballer bekommen es in der Qualifikation für die EM 2023 erneut mit Ungarn zu tun. Das ergab die Auslosung am Donnerstag in Nyon. Schon bei der diesjährigen Endrunde trifft die Mannschaft von Trainer Stefan Kuntz in der Vorrunde auf Co-Gastgeber Ungarn. Die weiteren Qualifikationsgegner in der Gruppe B heißen Polen, Israel, Lettland und San Marino. Die Spiele werden von März 2021 bis Juni 2022 ausgetragen, die EM findet in Georgien und Rumänien statt. Die neun Gruppensieger und der beste Zweite qualifizieren sich direkt für die EM-Endrunde.

13:08 Uhr

Ausflug in den Schnee: Ronaldo im Visier der Polizei

Weil er sich einen Kurzurlaub im Schnee gegönnt hat, drohen Cristiano Ronaldo Schwierigkeiten. Die Polizei ermittelt wegen eines unerlaubten Ausflugs des Portugiesen mit seiner Lebensgefährtin Georgina Rodriguez in den Bergort Courmayeur. Das berichteten italienische Medien. Wegen der coronabedingten Reisebeschränkungen hätte Ronaldo die Region Piemont mit der Hauptstadt Turin nicht verlassen dürfen. Courmayer befindet sich im Aostatal an der Grenze zu Frankreich. Bilder in den Sozialen Medien verrieten den Starkicker, der mit seiner Freundin an deren Geburtstag auf einem Schneemobil unterwegs war. Die Strafe dürfte CR7 jedoch nicht allzu sehr belasten. Wegen des Verstoßes gegen die Coronaregeln droht ihm eine Strafe von mindestens 400 Euro.

12:55 Uhr

FC Bayern verlängert mit U19-Kapitän Rhein

Der FC Bayern hat den Vertrag mit Talent Torben Rhein, Kapitän der U19, vorzeitig verlängert. Der Kontrakt wäre zum Saisonende ausgelaufen, genaue Angaben zur Dauer der Gültigkeit machte der FCB nicht. "Torben hat in den bisherigen dreieinhalb Jahren bei uns eine tolle Entwicklung genommen. Wir sind überzeugt von seinem großen Potenzial und freuen uns, dass er nun auch die nächsten Schritte in den Herrenfußball gemeinsam mit uns und bei uns gehen wird", sagte Campus-Leiter Jochen Sauer. Zwar sprach der FC Bayern von einem "langfristigen" Vertrag, nach Informationen von SPOX und Goal läuft dieser jedoch nur bis 2022.

Der gebürtige Berliner stieß 2017 zu den Bayern und trainiert bereits regelmäßig bei der zweiten Mannschaft. Mit 17 Jahren debütierte er im Juni 2020 in der 3. Liga. "Ich bin überzeugt, dass ich hier das richtige Umfeld habe, um die nächsten Schritte in meiner Entwicklung nehmen zu können und bedanke mich bei allen, die bis hierher meinen Weg begleitet und mich gefördert haben", sagte Rhein.

12:35 Uhr

Dardai: "Mannschaft hat Riesenpotenzial

Auch weitere Aussagen von Dardai will ich Euch nicht vorenthalten. Dardai über ....

... das Team: "Ich bin sehr zufrieden mit der bisherigen Trainingsarbeit der Jungs. Wir müssen uns schnell kennenlernen und hart arbeiten. Diese Mannschaft hat ein Riesenpotenzial, ich bin sehr positiv und spüre eine gute, professionelle Einstellung bei allen."

... die Situation: "Die Zeit läuft, wir müssen jede Einheit nutzen und arbeiten motiviert. Ich brauche fitte Spieler und werde mir im Training ein genaues Bild von allen machen. Entscheidend wird sein, dass wir die Motivation der Jungs hochhalten."

... eine mögliche Aufstellung: "Ich habe kein Problem damit, junge Spieler reinzuwerfen - auch nicht im Abstiegskampf. Hans Meyer hat es 2004 so gemacht, als ich Spieler war, es hat funktioniert. Dass die Jungs einfach loslegen und nicht zu viel grübeln, kann manchmal helfen!"

... den Gegner: "Wir wissen, wie gut Frankfurt agiert, insbesondere, wenn du ihnen Raum gibst. Das ist eine starke Truppe mit guter Mentalität, der wir mit Respekt begegnen. Aber wir haben auch unsere Qualitäten, insbesondere im Umschaltspiel. Am Ende geht es um Mut - und darum, möglichst ein Tor mehr zu schießen als der Gegner."

12:20 Uhr

Dardai will die Fans bei Debüt stolz machen

Vor seinem Debüt in alter Position hat Hertha-Trainer Pal Dardai die Mannschaft in die Pflicht genommen und ein engagiertes Auftreten am Samstag in Frankfurt gefordert. "Wir müssen alles daransetzen so gut zu spielen, dass die Fans zumindest vor dem Fernseher stolz auf uns sein können", erklärte er und will auch die fehlenden Zuschauer nicht als Ausrede gelten lassen. "Ich komme aus Ungarn, einem Land, wo mal viele, mal wenige Zuschauer im Stadion sind. Es wird zuallererst einmal um uns und unsere Motivation gehen."

12:00 Uhr

Lesetipps: NBA Awards und Brady vs. Mahomes

Auch aus der NBA und NFL haben wir heute natürlich Lesestoff im Angebot, mit dem Ihr Euch die Mittagspause vertreiben könnt.

11:43 Uhr

Nach Lukaku-Zoff: Ibra droht offenbar Verfahren

Nach der Auseinandersetzung mit Romelu Lukaku im Mailänder Derby drohen Zlatan Ibrahimovic Konsequenzen. Der italienische Fußballverband FIGC prüft nach Informationen der Gazzetta dello Sport die Videoaufnahmen des Spiels sowie die Berichte des Schiedsrichters und will dann über die Eröffnung eines Verfahrens gegen den Schweden entscheiden. Jedoch will der Verband das Urteil des Sportrichters abwarten. Am Freitag wird der Sportrichter demnach basierend auf dem Bericht von Schiedsrichter Paolo Valeri über den Fall Ibrahimovic gegen Lukaku entscheiden. Wie das Blatt berichtet, droht beiden Spielern wegen der heftigen Beleidigungen eine Sperre von einem Spiel.

"In Zlatans Welt gibt es keinen Platz für Rassismus. Wir gehören alle derselben Rasse an, wir sind alle gleich. Wir sind alle Fußballer, einige besser als andere", reagierte Ibra auf Twitter auf Rassismus-Vorwürfe. Unter anderem sind auf den Aufnahmen die Worte "kleiner Esel" und "Ruf' deine Mutter und mach' deinen Voodoo-Shit, du Arschloch!" zu hören.

11:33 Uhr

SPOX auf Social Media

Auch auf unsere Social-Media-Kanäle will ich natürlich verweisen, auf denen Ihr ebenfalls mit allerlei Wissenswertem aus der Sportwelt versorgt werde.

11:17 Uhr

Hoeneß vor Bayern-Spiel: "Immer wieder Chancen"

Die TSG Hoffenheim geht als krasser Außenseiter in die Partie beim FC Bayern am Samstag, TSG-Trainer Sebastian Hoeneß sieht dennoch eine Chance gegen keinesfalls unschlagbare Münchner. "Wir haben uns die letzten Spiele der Bayern angeschaut und haben natürlich gesehen, dass es immer mal wieder Chancen für ihre Gegner gibt. Diese Chancen wollen wir kreieren und auch nutzen." Zu einer möglichen Zukunft als Trainer des deutschen Rekordmeisters sagte der Neffe von Uli: "Das ist aktuell sehr weit weg, ich habe noch nicht darüber nachgedacht. Natürlich ist das für jeden Trainer ein Traum, aber ich bin gut beraten, in der Gegenwart zu leben."

11:02 Uhr

Ödegaard adelt Fabregas: "Eines meiner Idole"

Martin Ödegaard wechselt auf Leihbasis zum FC Arsenal und spielt dort für den ehemaligen Klub eines seiner Lieblingsspieler: "Es gab sicher viele Arsenal-Spieler, die ich bewundert habe. Aber Cesc (Fabregas, d. Red.) war zweifelsohne eines meiner Idole", sagte Ödegaard Arsenals Vereinshomepage und betonte: "In Norwegen ist die Premier League eine große Sache. Als Kind habe ich mit meinen Freunden nahezu jedes Spiel geschaut." Besonders gefällt im am Spanier, der mittlerweile für Monaco aufläuft, "die Art und Weise, wie er das Spiel kontrolliert und diktiert hat sowie seine Fähigkeit, Tore vorzubereiten und zu erzielen".

10:43 Uhr

Bombenentschärfung: Pauli-Heimspiel findet statt

Nach der erfolgreichen Entschärfung einer britischen Fliegerbombe aus dem Zweiten Weltkrieg kann das heutige Zweitliga-Heimspiel des FC St. Pauli gegen den VfL Bochum wie geplant stattfinden. Der 250 Kilogramm schwere Blindgänger war am Mittwoch am Nachmittag auf dem Heiligengeistfeld, auf dem auch das Millerntorstadion steht, gefunden und am späten Abend von einem Sprengmeister unschädlich gemacht worden.

10:35 Uhr

Bayerns Zirkzee kurz vor Parma-Leihe

Bayern-Stürmer Joshua Zirkzee steht kurz vor einem Wechsel zu Parma Calcio. Informationen, wonach die Italiener in der Favoritenrolle bezüglich einer Leihe sind, können SPOX und Goal bestätigen. Laut Transferexperte Gianluca Di Marzio von Calciomercato sei noch am Donnerstag mit einem Vollzug zu rechnen. Unklarheit besteht offenbar noch, ob eine Kaufoption oder Kaufpflicht hinterlegt wird. Diese soll zwischen 10 und 15 Millionen Euro betragen.

10:25 Uhr

Okocha schwärmt von Özil: "Weltklasse

Der frühere Fenerbahce-Offensivmann Jay-Jay Okocha hat Neuzugang Mesut Özil in den höchsten Tönen gelobt. "Er ist ein Weltklassespieler. Es ist großartig für ihn, dass er jetzt bei Fenerbahce ist. Ich bin mir sicher, dass er dort erfolgreich sein wird", betonte der mittlerweile 47-Jährige im exklusiven Gespräch mit SPOX und Goal. Özil hatte zuvor auf Twitter verraten, dass er den Nigerianer in seiner Kindheit verehrte. Dieser wusste nichts davon: "Ich freue mich, das Idol eines solchen Weltstars zu sein und ihn zu inspirieren." Hier geht's zur ausführlichen News.

10:04 Uhr

Vettel sorgt mit neuer Frisur für Aufsehen

Aston Martin verbreite gestern Abend ein Video, wie Sebastian Vettel erstmals auf seine neue Crew traf und in seinen neuen Rennwagen stieg. Als er seinen Helm abnahm, sorgte seine Frisur für Aufsehen. Die Folge: Kommentare in den sozialen Medien wie "Schaut, was Ferrari ihm angetan hat" oder "Ferrari hat bei der Scheidung seine Haare bekommen". Aber schaut doch selbst.

09:54 Uhr

Passlack-Zukunft beim BVB ungewiss

Borussia Dortmund hält sich bei der Personalie Felix Passlack weiterhin alles offen. Einem Bericht der Ruhr Nachrichten zufolge haben zwischen dem 22-Jährigen und dem Klub Gespräche bezüglich einer möglichen Vertragsverlängerung stattgefunden. Der Kontrakt von Passlack läuft im Juni aus. Ob Dortmund ihn über den Sommer hinaus halten will, ist ungewiss, nachdem er es zuletzt unter Trainer Edin Terzic zumeist nicht in den Kader geschafft hatte. Ein Transfer in der Winterpause, der dem BVB noch ein wenig an Ablöse einbringen würde, ist kein Thema. Stattdessen dürfte Passlack nach der Rückrunde den BVB ablösefrei verlassen, sofern kein neuer Deal zustande kommt.

09:42 Uhr

Einen Monat Boxing Day: Faszination Hallenfußball

Von Anfang bis mindestens Mitte der 1990er-Jahre war es der Höhepunkt eines meist vier bis sechswöchigen Hallen-Zyklus, der pünktlich mit dem Beginn der Winterpause startete und Ende Januar mit dem finalen Turnier endete. Hallenfußball erwärmte kalte Winterferien und wurde über die Wochenenden zum Methadon von Fußball-Fans in der gesamten Republik. Kollege Tittmar hat sich in einem äußerst lesenswerten Feature mit dem Phänomen Hallen-Masters beschäftigt. Unbedingt reinschauen.

09:30 Uhr

Lampard-Vorgänger: Legenden, die beim Ex-Klub entlassen wurden

13 Jahre spielte Frank Lampard beim FC Chelsea, an seine erfolgreiche Spielerzeit konnte er nur in seiner ersten Trainersaison anknüpfen. Welche weitere Legenden wurden bei ihren Ex-Klubs entlassen? Ein Überblick.

09:23 Uhr

NFL: Texans präsentieren neuen Head Coach

Die Houston Texans haben ihren neuen Head Coach gefunden. Es wird David Culley, der bei den Baltimore Ravens in den vergangenen zwei Jahren als Passing Game Coordinator, Wide Receiver Coach und Assistant Head Coach unter Head Coach John Harbaugh agierte. "David ist ein aufrichtiger Typ", ließ Harbaugh gegenüber ESPN wissen. "Er wird jeden Tag er selbst sein. Er ist sich selbst an jedem Tag seiner Karriere treu geblieben. Ich freue mich sehr für ihn. Großartige Person, aufrichtig. Voll von Energie." Mehr erfahrt Ihr hier.

09:14 Uhr

Völler: "Bayern nicht mehr so dominant"

Rudi Völler hat einen Leistungsabfall beim FC Bayern ausgemacht. "Wenn die Tabelle auch etwas anderes aussagt, spielen die Bayern nicht mehr so dominant wie in der Rückrunde der vergangenen Saison, als sie jeden Gegner - egal ob national oder international - förmlich in die Einzelteile zerlegten", schrieb der Geschäftsführer von Bayer Leverkusen in seiner kicker-Kolumne. "Mittlerweile müssen sie häufiger an ihre Grenzen gehen und sich auf die individuelle Klasse von Spielern wie Neuer, Kimmich, Müller oder Lewandowski verlassen", führte er weiter aus. Weitere News zum FCB findet Ihr hier.

09:05 Uhr

Gündogan startet Charity-Auktion für Cafes

Nationalspieler Ilkay Gündogan macht sich für Cafes und Restaurants in seiner Wahlheimat Manchester stark, die von den Folgen des Corona-Lockdown hart getroffen sind. Der 30 Jahre alte Mittelfeldspieler versteigert bis zum Ende der Saison in Punktspielen getragene Trikots sowie Schuhe, ein virtuelles Treffen mit sich für zwei Fans und auch ein Meet and Greet, sobald es das Infektionsgeschehen wieder zulässt. "Manchester ist in den letzten Jahren mein zweites Zuhause geworden. Ich fühle mich hier wohl und habe bereits sehr viel Zeit in den vielen wunderbaren Cafes und Restaurants der Stadt verbracht", sagte Gündogan.

08:55 Uhr

Lakers verlieren auswärts - nächste Mavs-Pleite

Blicken wir in die NBA: Dort haben die Sixers den Lakers in einem Krimi die erste Auswärtsniederlage der Saison zugefügt (hier entlang). Außerdem verloren die Mavericks gegen starke Jazz, währen die Nets dank Harden in der Overtime gewinnen. Hier findet Ihr das Roundup zu allen Spielen des Tages.

08:45 Uhr

Kein Wintersport: Norwegen schließt Grenzen

Die verschärfte Coronakrise sorgt in den Wintersport-Weltcups für Absagen. Da Norwegen ab dem 29. Januar im Kampf gegen die Virus-Mutationen seine Grenzen schließen wird, werden die Wettbewerbe der Skispringerinnen sowie Kombinierer und Kombinierinnen in Lillehammer vom 12. bis 14. Februar gestrichen. Dies gab der Weltverband FIS bekannt. Die Weltcups im Olympia-Ort von 1994 sollten ursprünglich bereits Anfang Dezember ausgetragen werden, waren aber wegen der Pandemie verschoben und erst in der Vorwoche neu angesetzt worden. Sollten Norwegen die Grenzen längerfristig schließen, sind weitere Wettkämpfe gefährdet.

08:34 Uhr

Tuchel dämpft Erwartungen nach Chelsea-Debüt

Thomas Tuchel hat nach seinem Debüt als Teammanager des FC Chelsea die Erwartungen gedämpft. "Wenn man bei Chelsea unterschreibt, dann weiß man, dass es um Titel geht", sagte er nach dem 0:0 in der Premier League gegen die Wolverhampton Wanderers: "Aber man muss realistisch sein - es liegen jede Menge Mannschaften und Punkte zwischen uns und dem vierten Platz." Mit der Leistung seines Teams - Kai Havertz und Antonio Rüdiger standen in der Startelf, Timo Werner saß über 90 Minuten auf der Bank - war er äußerst zufrieden. "Ich habe den Jungs eben in der Kabine auch klar gesagt, dass es keinen Grund gibt, enttäuscht zu sein oder zu zweifeln. Ich bin zufrieden - das ist erst der Anfang."

08:25 Uhr

Hohe Punkteklausel in Dardai-Vertrag?

Apropos Dardai: Dieser wurde zwar mit einem Vertrag bis 2022 ausgestattet, diese Laufzeit ist nach kicker-Informationen jedoch an hohe Bedingungen geknüpft. Das Magazin berichtet davon, dass Dardai "in den restlichen 16 Spielen einen Schnitt von ziemlich genau 1,5 Punkten pro Partie" schaffen muss, um in die Saison 2021/22 gehen zu dürfen. Von dieser Klausel war bei der Bekanntgabe von Dardais Rückkehr auf den Berliner Trainerstuhl am Montag keine Rede. "Bis Sommer will ich einen guten Job machen. Dann werden wir alles schauen", sagte er lediglich bei seiner Vorstellung. Beachtet man, dass die Hertha bisher in 18 Spielen nur 17 Punkte holte und Vorgänger Bruno Labbadia auf einen Schnitt von 1,11 Zählern kam, ist dies ein durchaus ambitioniertes Ziel.

08:15 Uhr

Hertha: blitzt offenbar auch bei Brandt ab

Kommen wir zu Hertha BSC, dem Sorgenkind aus der Hauptstadt. Auf der Suche nach Verstärkungen für den Kader hat die Alte Dame offenbar eine weitere Absage kassiert. Nach Bild-Infos hatte der inzwischen beurlaubte Michael Preetz beim BVB bezüglich Julian Brandt angefragt und von Sportdirektor Michael Zorc eine Absage kassiert - und das, obwohl die Borussia sich eine Leihe des Mittelfeldspielers durchaus vorstellen kann. Auch die Bemühungen der Hertha um Papu Gomez, Xherdan Shaqiri und Ivan Perisic waren nicht von Erfolg gekrönt, sodass der neue Trainer Pal Dardai die restliche Saison möglicherweise ohne Neuzugänge angehen muss.

08:05 Uhr

Volland, Podolski, Kruse? Viele Olympia-Gerüchte

Für die Olympischen Spiele sind neben drei Ausnahmen pro Team nur Spieler teilnahmeberechtigt, die nach dem 1. Januar 1997 geboren sind. DFB-Trainer Stefan Kuntz nannte im Januar des Vorjahres Maximilian Arnold, Davie Selke, Maximilian Eggestein oder Max Kruse als mögliche Kandidaten, auch über Kevin Volland, Lukas Podolski oder Christoph Kramer wurde spekuliert. "Natürlich ist es ein Vorteil, wenn man mit den betreffenden Spielern schon zusammengearbeitet hätte", erklärte er damals. "Die drei älteren Spieler werden unser letztes Puzzleteil sein. Nach der Saison schauen wir zunächst, welche Spieler und Positionen wir mit dem aktuellen U21-Kader und dem 97er-Jahrgang besetzen können." Seitdem hat sich alles vieles geändert...

07:55 Uhr

Müller nicht auf Liste für Olympische Spiele

Thomas Müller wird nicht bei den Olympischen Spielen in Tokio nicht für Deutschland auflaufen. Dies bestätigte er nach Angaben von Sport1-Reporter Florian Plettenberg bei einer Diskussion auf Clubhouse. Demnach stehe er nicht auf der Olympia-Liste der NADA (Nationale Anti-Doping-Agentur) und kommt somit nicht für einen Kaderplatz in Frage. Vor einem Jahr noch, als mit einer Austragung der Spiele im Sommer 2020 gerechnet wurde, gehörte Müller dieser Liste an. BVB-Verteidiger Mats Hummels, der 2019 ebenfalls von Bundestrainer Joachim Löw aussortiert wurde, steht hingegen auf der Liste und ist somit ein Kandidat für einen Olympia-Einsatz, sollten die Spiele wie geplant ausgetragen werden können.

07:50 Uhr

Moin Moin

Servus beisammen bei Rund um den Ball. Heute habe ich erneut das Vergnügen, Euch durch die erste Hälfte des Tages zu führen. Los geht's mit einem Bayern-Routinier.

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung