Cookie-Einstellungen

Der Sport-Tag im Ticker: Alle Infos aus Bundesliga, Premier League, Primera Division bei Rund um den Ball

Von Gianluca Fraccalvieri
Aktualisieren
Uhr

News des Tages

Die News des Tages in der Übersicht:

  • Klopp in der Krise - Liverpool patzt erneut (23.06 Uhr)
  • Fix! Kutucu verlässt Schalke auf Leihbasis (19.20 Uhr)
  • Rummenigge bestätigt Interesse an Upamecano (17.44 Uhr)
  • Zwei Spiele Sperre für Unions Hübner (17.31 Uhr)
  • BVB: Zorc reagiert auf Kritik zornig (14.49 Uhr)
  • Ribery wohl vor Abschied bei Florenz (12.07 Uhr)
  • Schalke wohl "nicht begeistert" von Rafinha-Rückkehr (11.15 Uhr)
  • Fix! Mainz gibt Top-Torjäger Mateta ab (10.38 Uhr)
  • Bekommt Rangnick die Alleinherrschaft bei Hertha? (7.55 Uhr)

 

 

 

23:45 Uhr

Gute Nacht

Die Spielberichte zum knappen Sieg von Barca in der Copa del Rey sowie dem Triumph von Atletico in der spanischen Liga wollen wir euch nicht vorenthalten. Damit verabschieden wir uns nun aber auch in die Nacht. Bis morgen!

23:06 Uhr

0:1! Liverpool patzt erneut

Teammanager Jürgen Klopp hat mit dem Titelverteidiger FC Liverpool in der Premier League einen erneuten Rückschlag hinnehmen müssen und erstmals nach 68 Heimspielen wieder im eigenen Stadion verloren. Die Reds unterlagen an der Anfield Road überraschend dem FC Burnley 0:1 (0:0) und drohen damit den Anschluss an das Spitzentrio zu verlieren. Das Klopp-Team wartet nun bereits seit fünf Ligaspielen auf einen Sieg.

Mit 34 Punkten liegt Liverpool hinter Spitzenreiter Manchester United (40), Manchester City (38) und Leicester City (38) auf Platz vier. Die Citizens mit Teammanager Pep Guardiola haben allerdings ein Spiel weniger als die Konkurrenten absolviert. Hier geht es zur ausführlichen Meldung.

23:04 Uhr

DEL: Rückschlag für München

Die Eisbären Berlin haben in der Nord-Gruppe der Deutschen Eishockey Liga (DEL) die Tabellenführung übernommen. Der Ex-Meister löste die Fischtown Pinguins Bremerhaven im Gipfeltreffen durch seinen dritten Sieg in Folge mit 2:0 (0:0, 0:0, 2:0) als Spitzenreiter ab. Die Norddeutschen hingegen liegen auf dem zweiten Rang nur noch aufgrund der besseren Tordifferenz vor der Düsseldorfer EG, die beim 5:1 (2:0, 2:0, 1:1) im rheinischen Derby bei den weiter kriselnden Kölner Haien ihren fünften Erfolg nacheinander feierten.

In der Süd-Gruppe hat Red Bull München derweil einen Dämpfer hinnehmen müssen. Durch die 1:3 (0:0, 0:0, 1:3)-Heimniederlage gegen den ERC Ingolstadt im Duell der Verfolger von Spitzenreiter Adler Mannheim konnte der Titelanwärter den Rückstand auf die Kurpfälzer nicht verkürzen.

22:55 Uhr

Bayern-Basketballer verlieren

Die Basketballer von Bayern München haben im Rennen um die Play-offs der EuroLeague einen Rückschlag hinnehmen müssen. Das Team von Trainer Andrea Trinchieri unterlag beim italienischen Rekordmeister Armani Mailand klar mit 51:75 (20:42) und kassierte im 21. Spiel die neunte Niederlage. Bester Werfer der Bayern war Jalen Reynolds mit zwölf Punkten. Das erste Aufeinandertreffen mit dem direkten Konkurrenten hatten die Münchner knapp mit 79:81 nach Verlängerung verloren.

21:57 Uhr

Deutschen Handballern droht WM-Aus

Die deutschen Handballer haben zum Auftakt der WM-Hauptrunde ihre zweite Turnier-Niederlage kassiert. Die Mannschaft von Bundestrainer Alfred Gislason verlor gegen den Europameister Spanien mit 28:32 (13:16) und hat das Erreichen des Viertelfinals mit 2:4 Punkten nicht mehr in der eigenen Hand. Bester Torschütze in der Auswahl des Deutschen Handballbundes (DHB) am Donnerstag war Timo Kastening mit sieben Treffern. Um noch eine Chance auf die K.o.-Runde zu haben, muss das DHB-Team seine verbleibenden Hauptrundenspiele gegen Brasilien (Samstag) und Polen (Montag) gewinnen und ist gleichzeitig auf zwei Niederlagen von Ungarn (6:0) oder Spanien (5:1) angewiesen. Hier gibt es alle Infos.

 

20:57 Uhr

Australien Open: Becker sieht Kerber und Co. im Nachteil

Der dreimalige Wimbledon-Sieger Boris Becker sieht die vor den Australian Open von der strikten Corona-Quarantäne betroffenen Tennis-Profis wie Angelique Kerber klar im Nachteil. "Wenn sie aus der Quarantäne rauskommen, waren sie nicht einmal an der frischen Luft, haben kein Tennis gespielt. Egal, wieviele Schritte sie im Zimmer gemacht haben, sie haben kein Ball gespielt und haben dann eine Woche Zeit, sich bei den heißen Bedingungen auf Best-of-Five-Matches, zumindest bei den Männern, vorzubereiten. Diese Aufgabe geht eigentlich nicht", sagte Becker im Eurosport-Podcast "Das Gelbe vom Ball".

Kerber gehört zu den mehr als 70 Spielerinnen und Spielern, die aufgrund von Infektionsfällen auf drei Charterflügen ihr Hotelzimmer aktuell nicht verlassen dürfen. "Die ganze Wintervorbereitung" der Sportler sei, so Becker, "für die Katz. Die Frage, ob das faire Bedingungen für alle sind, muss man sich schon stellen. Als Veranstalter muss man sich fragen: Ist das richtig, ist das zumutbar?", sagte er.

19:20 Uhr

Fix! Kutucu verlässt Schalke auf Leihbasis

Jetzt ist es fix! Bundesliga-Schlusslicht Schalke 04 verleiht Offensivspieler Ahmed Kutucu bis zum Ende der laufenden Saison an den niederländischen Erstligisten Heracles Almelo. Der türkische Nationalspieler besitzt bei S04 noch einen Vertrag bis Ende Juni 2022. In der Bundesliga-Hinrunde kam der 20-Jährige zu sieben Kurzeinsätzen. "Ahmed wünscht sich, auch mit Blick auf die Europameisterschaft im kommenden Sommer, mehr Einsatzzeiten. In Almelo ist die Wahrscheinlichkeit aktuell größer, dass er spielt", sagt Schalkes Sportvorstand Jochen Schneider.

19:17 Uhr

Ein Bulgare wird Bosniens neuer Trainer

Bulgare Ivaylo Petew soll Bosnien-Herzegowinas Nationalmannschaft zur WM-Endrunde 2022 in Katar führen. Der 45-Jährige tritt beim Team des früheren Bundesliga-Stars Edin Dzeko die Nachfolge des einheimischen Coaches Dusan Bajevic an, der die Qualifikation für die EM-Endrunde im kommenden Sommer verpasst hatte. Die Bosnier bestreiten in rund zwei Monaten ihre ersten WM-Ausscheidungsspiele in der Europa-Gruppe D in Finnland (24. März) und gegen Titelverteidiger Frankreich (31. März). Bislang nahm Bosnien-Herzegowina lediglich 2014 in Brasilien an einem WM-Turnier teil.

 

19:15 Uhr

Bierhoff warnt Profis vor Unselbstständigkeit

DFB-Direktor Oliver Bierhoff warnt junge Fußballprofis davor, sich sämtliche Aufgaben des Alltags abnehmen zu lassen und die Ausbildung zu vernachlässigen. "Viele Spieler geraten heute in den Leistungszentren früher in die Unselbstständigkeit, in denen sie aufgrund eines durchgetakteten Tagesplans schon in jungen Jahren fremdbestimmt werden", sagte Bierhoff dem Nachrichtenportal t-online.de.

In seiner Generation "haben viele Spieler vor der Karriere noch einen Beruf erlernt", sagte der 52-Jährige, der neben seiner Profi-Laufbahn selbst einen Abschluss als Diplom-Kaufmann gemacht hatte. Generell sei es "für Fußballprofis schwer, wenn sie nach vielen Jahren der Fremdbestimmtheit ihr Leben plötzlich selbst gestalten müssen". Die meisten Spieler freuten sich zwar auf eine Phase ohne Stress, Druck und Verpflichtungen, sie hätten dann aber "Probleme, ihre zweite Karriere zu starten, da sie sich in den vergangenen Jahren fast nur mit Fußball beschäftigt haben".

17:54 Uhr

Geht Boateng? Das sagt Rummenigge

Die Bayern müssen ihre Defensive umgestalten, weil Abwehrchef David Alaba den Klub im Sommer verlassen will. Wie der Österreicher könnte dann auch Jerome Boateng ablösefrei gehen. Das letzte Wort scheint hier aber noch nicht gesprochen zu sein. "Jerome spielt wieder eine gute Rolle. Der Trainer ist mit ihm zufrieden. Dementsprechend wird man sich dieser Frage stellen müssen in einem Gespräch mit ihm", sagte Vorstandschef Karl-Heinz Rummenigge bei Bild Live zu einer möglichen Vertragsverlängerung.

17:44 Uhr

Rummenigge bestätigt Interesse an Upamecano

Der FC Bayern hat beim geplanten Umbau seiner Abwehr ein Auge auf Dayot Upamecano vom Bundesliga-Konkurrenten RB Leipzig geworfen. "Wir werden uns natürlich damit befassen, nicht nur mit dieser Personalie, sondern grundsätzlich, auf welchen Positionen wir was machen wollen und machen müssen", sagte Vorstandschef Karl-Heinz Rummenigge bei Bild live. Es sei bekannt, dass der 22 Jahre alte Franzose für den Sommer eine Ausstiegsklausel in seinem bis 2023 laufenden Vertrag besitze, ergänzte Rummenigge. Diese wird auf 45 Millionen Euro beziffert. Allerdings sei Upamecano "zumindest bis zum Saisonende in Leipzig", meinte Rummenigge. Deshalb wäre es "ein bisschen zu früh", schon von einem Wechsel zum deutschen Rekordmeister auszugehen.

17:31 Uhr

Zwei Spiele Sperre für Unions Hübner

Im Zweifel für den Angeklagten: Florian Hübner vom Bundesligisten Union Berlin ist nach einer Beleidigung des Leverkusener Nationalspielers Nadiem Amiri mit zwei Spielen Sperre und 20.000 Euro Strafe davongekommen. Das Urteil gab das Sportgericht des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) am Donnerstag bekannt.

Der Abwehrspieler wurde ausdrücklich wegen "unsportlichen Verhaltens" bestraft: "Der Nachweis einer rassistisch motivierten oder diskriminierenden Handlung konnte nicht erbracht werden", stellte der Vorsitzende Richter Hans E. Lorenz fest. Hübner hat dem Urteil zugestimmt. Der 29-Jährige hatte gegenüber dem Kontrollausschuss laut Verbandsmitteilung angegeben, von Amiri provoziert worden zu sein. Er habe dann "eine anderslautende Äußerung getätigt (...) als diejenige, die in der Öffentlichkeit kolportiert wurde. Dass die Wortwahl eine andere war, konnte während der Ermittlungen des Kontrollausschusses auch Nadiem Amiri nicht ausschließen."

17:28 Uhr

Sousa wird neuer Lewandowski-Trainer

Weiter geht's von der Tickerfront. Mit dieser Nachricht: Der ehemalige Dortmunder Bundesligaprofi Paulo Sousa wird neuer Nationaltrainer der polnischen Nationalmannschaft um Weltfußballer Robert Lewandowski. Das teilte Verbandspräsident Zbigniew Boniek am Donnerstag mit.

Der Portugiese Sousa (50), 1997 Champions-League-Sieger mit dem BVB, tritt die Nachfolge von Jerzy Brzeczek an. Die Trennung von Brzeczek hatte der Verband am Montag bekannt gegeben. Sousa war zuletzt Trainer beim französischen Erstligisten Girondins Bordeaux. Polen mit Kapitän Lewandowski hatte seine jüngsten beiden Pflichtspiele in der Nations League in Italien (0:2) und gegen die Niederlande (1:2) verloren, den Abstieg aus der Liga A aber mit zwei Siegen gegen Bosnien verhindert. Bei der EM im Sommer treffen "Lewa" und Co. in der Vorrunde auf Spanien, Schweden und die Slowakei.

15:58 Uhr

Übergabe

Das war's von mir für heute, ab jetzt übernimmt die Redaktion - haut rein! ;)

15:51 Uhr

Wechsel zum BVB? Rose hält sich bedeckt

Marco Rose wollte vor dem Duell gegen den BVB keine Aussagen zu einem angeblichen Wechsel nach Dortmund machen. "Ich möchte mich nicht zu Spekulationen äußern. Wir haben morgen ein wichtiges Spiel gegen Borussia Dortmund. Das wollen wir unbedingt gewinnen", sagte Rose.

15:45 Uhr

NFL: Diese Quarterbacks kommen auf den Markt

Die wichtigste Position im Football ist der Quarterback. Auch in der kommenden Offseason kommen wieder einige größere Namen auf den Markt, sei es als Free Agents oder via Trade. SPOX stellt die besten Optionen für QB-hungrige Teams vor.

 

15:32 Uhr

Uerdingen leitet Insolvenz in Eigenverwaltung ein

Der KFC Uerdingen hat ein Insolvenzverfahren in Eigenverwaltung eingeleitet. "Nach langen und intensiven Überlegungen, wie wir die aktuellen Herausforderungen bestmöglich meistern können, halten wir diesen Schritt für die optimale Lösung, um die Zukunft des KFC Uerdingen zu sichern", sagte der scheidende Präsident Michail Ponomarew. Der Spielbetrieb soll aber fortgesetzt werden. "Wir werden für die beginnende Rückrunde und auch für unsere langfristigen Ziele einen konkurrenzfähigen Kader stellen", sagte der ebenfalls vor dem Abschied stehende Geschäftsführer Nikolas Weinhart.

15:19 Uhr

Gladbach holt französisches Talent Kone

Und da gibt es noch mal einen offiziellen Deal zu vermelden. Borussia Mönchengladbach gab heute die Verpflichtung von Kouadio Kone vom französischen Zweitligisten FC Toulouse bekannt. Der 19-Jährige unterschrieb einen Vertrag bis 2025 mit Option auf Verlängerung um eine weitere Saison. Der Franzose wird bis zum 30. Juni 2021 an Toulouse rückverliehen und soll dann zur Vorbereitung auf die kommende Saison zur Mannschaft stoßen. "Er ist ein hochinteressanter Spieler, den wir schon länger aus Spielen für die französischen Jugendnationalmannschaften und für seinen Klub kennen", sagte Sportdirektor Max Eberl.

15:05 Uhr

Kommentar zur Reals Pokal-Blamage

Real Madrid gelangt mit dem blamablen Pokal-Aus gegen Drittligist Alcoyano an den Tiefpunkt der Ära Zinedine Zidane. Doch nicht erst der historisch schlechte Auftritt in der Provinz von Alicante zeigt, dass der Franzose nicht mehr der richtige Trainer für die Königlichen ist. Ein Kommentar.

14:49 Uhr

BVB: Zorc reagiert auf Kritik zornig

BVB-Sportdirektor Michael Zorc hält die Mannschaft trotz wiederholter unnötiger Niederlagen und mentaler Aussetzer keineswegs für unbelehrbar. Den von einem Journalisten genutzten Begriff "hoffnungsloser Fall" empfinde er als "Frechheit für eine Mannschaft, die in den letzten zwei Jahren relativ deutlich Vizemeister geworden ist", sagte Zorc auf der Pressekonferenz. Seine Kritik an Einstellung und Körpersprache nach dem jüngsten 1:2 bei Bayer Leverkusen habe sich "allein auf 30 bis 35 Minuten in der ersten Halbzeit dieses Spiels bezogen", betonte Zorc. "Wir können es sonst auch ganz sein lassen mit Kritik, wenn es so ausufert. Natürlich gibt es gewisse Verhaltensweisen, die sich wiederholen. Das muss besser werden, daran arbeiten wir."

14:18 Uhr

Eishockey-WM: Erste Gespräche zwischen Litauen und IIHF

Bei der Suche nach einem neuen Co-Gastgeber für die Eishockey-Weltmeisterschaft hat es ein erstes Gesprbäch zwischen der litauischen Premierministerin Ingrida Simonyte und dem Weltverband IIHF gegeben. Simonyte möchte IIHF-Präsident Rene Fasel davon überzeugen, nach dem Aus für Belarus neben Lettland auf Litauen zu setzen. "Litauen ist in der Lage, Wettbewerbe auf höchstem Niveau zu organisieren und hat dies mehr als einmal bewiesen", sagte Simonyte. Deshalb habe man "der lettischen Regierung angeboten, einen Teil des Turniers in Vilnius und Kaunas zu organisieren, und die Angelegenheit in einem Gespräch mit dem Präsidenten des Eishockey-Weltverbandes erörtert."

14:06 Uhr

Weltranglistenerste Barty feiert Comeback in Adelaide

Die Weltranglistenerste Ashleigh Barty wird rund elf Monate nach ihrem letzten Auftritt auf die Tennis-Bühne zurückkehren. Die 24 Jahre alte Australierin meldete für ein Showturnier in Adelaide am 29. Januar mit hochkarätiger Besetzung. Bei den Frauen werden auch die 23-malige Grand-Slam-Siegerin Serena Williams (USA), die Weltranglistenzweite Simona Halep (Rumänien) und die dreimalige Majorsiegerin Naomi Osaka (Japan) aufschlagen. Aufgrund des Coronavirus hatte sie seit Februar ausgesetzt.

13:41 Uhr

BVB bindet Youngster langfristig

Steffen Tigges hat in dieser Woche beim BVB einen bis zum 30. Juni 2024 datierten Profivertrag unterschrieben. Der 22-jährige Stürmer war kurz vor der Winterpause aus der U23 in den Profikader befördert worden und hatte dort direkt einen sehr guten Eindruck hinterlassen. "Steffen Tigges hat in den vergangenen Monaten eine tolle sportliche Entwicklung genommen und verkörpert ein wirklich interessantes Stürmerprofil", betont BVB-Sportdirektor Michael Zorc.

Hier gibt es noch mehr News zum BVB!

 

13:26 Uhr

Trainer-Zwischenzeugnisse nach der Hinrunde

Drei Klubs haben in der Hinrunde ihre Trainer gewechselt, in Mainz und Schalke probieren es sogar schon die vierten Übungsleiter. Die Note 1 verdiente sich ein Außenseiter. Die Zwischenzeugnisse der Bundesligatrainer.

13:11 Uhr

FIFA-Bannstrahl: Superliga faktisch verboten

Die FIFA hat gemeinsam mit seinen sechs kontinentalen Konföderationen (AFC, CAF, CONCACAF, CONMEBOL, OFC, UEFA) schwere Geschütze gegen die mögliche Gründung einer Superliga aufgefahren und ein solches Konstrukt faktisch verboten. "Angesichts der jüngsten Medienspekulationen über die Einführung einer geschlossenen europäischen Super League durch einige europäische Vereine möchten die FIFA und die sechs Konföderationen noch einmal mit Nachdruck betonen, dass ein solcher Wettbewerb weder von der FIFA noch von der jeweiligen Konföderation anerkannt würde", hieß es am in einer Stellungnahme,

12:55 Uhr

Umfeld von Embolo wollte Corona-Eklat mit Spende aus der Welt schaffen

Das Umfeld von Breel Embolo hat offenbar versucht, den Corona-Eklat um den Stürmer von Borussia Mönchengladbach mit einer Spende aus der Welt zu schaffen. Aus "dem befreundeten Umfeld von Breel Embolo" sei eine "Kontaktaufnahme" zum Essener Oberbürgermeister Thomas Kufen (CDU) erfolgt, bestätigte Pressesprecherin Silke Lenz dem SID. Inwiefern dies Absicht oder Wunsch von Embolo gewesen sei, könne sie aber nicht sagen.

12:28 Uhr

Wie die Lakers im Schongang die Liga dominieren

Trotz der Pleite gegen die Golden State Warriors sind die Los Angeles Lakers bisher das Maß aller Dinge in der NBA. Above the Break untersucht, warum der Meister in Wirklichkeit sogar noch deutlich stärker sein dürfte. Hier geht's zur Kolumne!

12:07 Uhr

Ribery wohl vor Abschied bei Florenz

Das Kapitel AC Florenz könnte für Franck Ribery im Sommer enden. Wie die Gazzetta dello Sport berichtet, wollen weder die Fiorentino noch der Franzose selbst den auslaufenden Vertrag verlängern. Der Plan sei, den 37-Jährigen durch den Russen Alexander Kokorin von Spartak Moskau zu ersetzen, schrieb die Tageszeitung.

11:51 Uhr

Schalke ist nicht mehr zu retten!

Apropos S04! Schalke 04 verliert sein Sechs-Punkte-Spiel auf dramatische Weise - und damit auch seinen Mut? Erzfeind BVB hat ein Problem, ebenso wie die Individualisten der Hertha. Es gibt aber auch schöne Geschichten aus der Liga. Die Talking Points des 17. Bundesliga-Spieltags.

 

 

 

11:36 Uhr

Hoffenheim bangt um Vogt-Einsatz gegen Köln

Sebastian Hoeneß bangt vor dem Spiel seiner TSG am Sonntag gegen den 1. FC Köln um den Einsatz von Abwehrchef Kevin Vogt. Der 29 Jahre alte Ex-Kölner erlitt beim Sieg gegen Hertha BSC (3:0) am Dienstag eine Kapsel-Sehnenverletzung in der linken Schulter. Entgegen ersten Befürchtungen muss Vogt aber nicht operiert werden.

11:24 Uhr

Kutucu verlässt Schalke wohl auf Leihbasis

Und darüber hinaus scheint Schalke auch noch einen ihren jungen Hoffnungsträger abzugeben. Wie Dirk große Schlarmann von Sky berichtet, hat sich Youngster Ahmed Kutucu von seinen Teamkollegen und Trainern verabschiedet und wird auf Leihbasis in die Niederlande zu Heracles Almelo wechseln.

11:15 Uhr

Schalke wohl "nicht begeistert" von Rafinha-Rückkehr

Die Rückkehr von Rafinha zu Schalke 04 scheint wohl im Sande zu verlaufen. Wie Sky berichtet, habe Kevin Kuranyi, der mittlerweile als Spielerberater tätig ist, den Brasilianer bei den Knappen angeboten, allerdings sei Schalke "nicht wirklich begeistert. Seitdem ist es auch nicht mehr wirklich vorwärtsgegangen", heißt es.

10:55 Uhr

SPOX in den sozialen Medien

Folgt Ihr uns eigentlich schon auf Facebook, Instagram, Twitter und Co.? Nein? Dann wird es aber höchste Zeit! Die Kollegen versorgen Euch jeden Tag mit interessanten, spannenden und lustigen Beiträgen aus der Welt des Sports. Hier geht es direkt zu unseren Kanälen:

10:38 Uhr

Fix! Mainz gibt Top-Torjäger Mateta ab

Da gibt es doch auch einen offiziellen Deal zu vermelden! Die Mainzer geben nämlich mitten im Abstiegskampf mit Jean-Philippe Mateta ihren besten Torjäger (zehn Tore in 17 Pflichtspielen) ab. Der 23-Jährige wechselt auf Leihbasis zu Crystal Palace, ehe er 2022 für 17 Mio. fest verpflichtet werden kann. "Es ist schon länger Jean-Philippes Traum, in der Premier League zu spielen. Das Angebot von Crystal Palace ermöglicht es ihm, diesen Traum zu erfüllen. Wir haben uns, unter Abwägung aller Aspekte, gemeinsam für diesen Schritt entschieden und wünschen ihm für seine Zeit in England alles Gute", erklärt Mainz-Sportdirektor Martin Schmidt.

10:24 Uhr

Christian Schwarzer im Interview

Vor dem ersten WM-Hauptrundenspiel der deutschen Nationalmannschaft gegen Spanien (20.30 Uhr im LIVETICKER) hat SPOX Christian "Blacky" Schwarzer zum Interview gebeten. Der Weltmeister von 2007 sprach dabei über seine persönlichen Probleme mit dem Turnier in Ägypten in Zeiten von Corona, Exoten wie "El Gigante" und die Schwächen von Torhüter Andreas Wolff. Hier geht's zum gesamten Interview!

10:07 Uhr

Draxler vor Rückkehr in die Bundesliga?

Was wird eigentlich aus Julian Draxler? Bisher läuft es in dieser Saison für PSG überhaupt nicht, laut dem kicker ist er erneut ein Wechselkandidat und bei der Hertha weiterhin ein Thema. Allerdings dürfte das Gehalt des Deutschen ein Problem für die Berliner sein.

Hier gibt es die wichtigsten Transfer-News und -Gerüchte des Tages!

09:53 Uhr

Buchwald: Hitzlsperger "gegen Verhaltenskodex verstoßen"

Guido Buchwald sieht den Machtkampf bei seinem ehemaligen Verein VfB Stuttgart äußerst kritisch. "Die Entwicklung ist sehr bedenklich", sagte der 49-Jährige dem kicker. Gerade das Verhalten des Vorstandsvorsitzenden Thomas Hitzlsperger sei "nicht akzeptabel. Damit wurde nicht nur der Präsident, sondern auch der ganze Klub und seine Mitglieder beschädigt." Hitzlsperger habe damit "gegen den Verhaltenskodex verstoßen, den sich der Verein auferlegt hat."

09:40 Uhr

Wie sich Hernandez als Alabas Erbe positioniert

Dank des 1:0-Sieges beim FC Augsburg hielt der FC Bayern seinen Vorsprung an der Tabellenspitze. Bester Spieler auf dem Platz war dabei der Linksverteidiger, den sich Trainer Hansi Flick auch als Nachfolger des abwanderungswilligen David Alaba als Abwehrchef vorstellen kann: Lucas Hernandez. Wir geben Euch die Hintergründe!

 

 

09:26 Uhr

NBA: Die wichtigsten Erkenntnisse aus der Nacht

Auch ansonsten gab es viele Spiele in der Nacht, der Einfachheit halber gibt's von mir die wichtigsten Erkenntnisse mal wieder in der Übersicht:

  • Doncic wird wohl irgendwann die meisten Triple-Doubles der Geschichte haben
  • Porzingis scheint wieder komplett fit zu sein
  • Embiid ist derzeit heißer Kandidat auf den MVP-Titel
  • Capela erinnert an Shaq
  • Trae Youngs Range ist unfassbar
  • Magic-Rookie Cole Anthony ist clutch
  • Die Rockets verschwinden in der Bedeutungslosigkeit
  • Die Warriors sind gefährlich
  • Die Clippers sind neuer Spitzenreiter
09:15 Uhr

Sexton vermieste Big-Theree-Debüt der Nets

Und weiter in die NBA, wo in der Nacht das vielerwartete Debüt der Big-Three (Irving, Harden, Durant) bei den Nets anstand. Allerdings hätten wohl nur die wenigsten damit gerechnet, dass ausgerechnet die Cleveland Cavaliers dem Trio das Debüt vermiesen. Collin Sexton, der ein Career-High 42 Punkte auflegte, erledigte Brooklyn mit vier Dreiern in der zweiten Overtime nahezu im Alleingang. Dabei legten Durant (38), Irving (37) und Harden (21,10 Rebounds und 12 Assists) allesamt statistisch gesehen ein gutes Spiel auf, allerdings waren die Abstimmungsprobleme noch deutlich erkennbar.

Hier geht's zum ausführlichen Spielbericht!

 

08:58 Uhr

NHL: Draisaitl trifft und siegt

Dann blicken wir doch mal in die US-Sportliga nach Übersee. Erster Halt: NHL. Dort hat Leon Draisaitl seinen persönlichen Bann gebrochen und die Edmonton Oilers aus ihrem ersten Tief der Saison geführt. Beim 3:1-Erfolg gegen die Toronto Maple Leafs erzielte der amtierende MVP sein erstes Saisontor. Draisaitl brachte sein Team zu Beginn des letzten Drittels in Überzahl mit 2:1 in Führung und ebnete damit nach drei Niederlagen in Serie den Weg zum zweiten Sieg im fünften Spiel.

08:44 Uhr

Bundesliga: Die besten ausländischen Torjäger

Andrej Kramaric ist mit seinem Doppelpack bei der Hertha im Ranking der besten ausländischen Bundesliga-Torjäger aller Zeiten mit einem Landsmann gleichgezogen. Rückkehrer Klaas-Jan Huntelaar jagt derweil Franck Ribery. Die Top 25 in der Übersicht.

 

08:32 Uhr

Flick gibt Entwarnung bei Lewandowski

Entwarnung beim Weltfußballer: Robert Lewandowski hat sich im Bundesliga-Derbybeim FC Augsburg (1:0) offenbar nicht schwerer verletzt. Die Auswechslung des Siegtorschützen sei eine Vorsichtsmaßnahme gewesen, betonte Trainer Hansi Flick. Der Coach hatte Lewandowski in der 67. Minute vom Platz genommen und Corentin Tolisso gebracht. "Zur Sicherheit, weil Robert für uns sehr wichtig ist. Da wollten wir kein Risiko eingehen", wie Flick betonte. "Er hat schon heute morgen gesagt, er spürt was in der Oberschenkelmuskulatur, an der Rückseite, könne das aber ganz gut steuern", erläuterte Flick.

08:20 Uhr

Zidane-Entscheidung bei Real erst im Sommer?

Apropos kriselnde Trainer, auch für Zinedine Zidane ist die derzeitige Saison bei Real Madrid keine einfache. Mit Mühe und Not das Achtelfinale der Königsklasse erreicht, in der Liga hinter Atletico Madrid zurück und nun die Pokal-Blamage gegen einen Drittligisten (die Highlights im Video!). Um seinen Trainerposten muss der Franzose allerdings derzeit wohl nicht bangen. Wie die Marca berichtet, soll über Zidanes Zukunft erst im Sommer entschieden werden, die Verantwortlichen hätten nicht die Absicht, eine drastische Entscheidung zu treffen.

08:05 Uhr

Süle spielt beim FC Bayern wohl auf Bewährung

Weiter geht es mit dem FC Bayern, bei dem große Veränderungen in der Innenverteidigung bevorstehen. Mit Javier Martinez, Jerome Boateng und David Alaba werden wohl gleich drei Spieler auf dieser Position die Münchener verlassen, mit Niklas Süle könnte sogar noch ein vierter hinzukommen. Laut dem kicker spielt der 25-Jährige aufgrund seiner zuletzt schwankenden Leistungen "auf Bewährung". Zu einem Teil soll die entstehende Lücke dem Bericht nach intern geschlossen werden, wobei die Hoffnungen auf dem 18-jährigen Neuzugang Tanguy Nianzou ruhen sollen. Zusätzlich gilt Dayot Upamecano weiterhin als Transferziel Nummer eins für die Abwehrzentrale.

07:55 Uhr

Bekommt Rangnick die Alleinherrschaft bei Hertha?

Los geht es mit den kriselnden Herthanern, die ihren Trainer Bruno Labbadia nach den schwindelerregenden Leistungen in letzter Zeit angezählt haben. Dem kicker zufolge ist der Kick gegen Werder am Wochenende das "Endspiel" für Labbadia, der "nur noch ein Trainer auf Abruf" sei. Mögliche Nachfolger werden auch schon diskutiert, laut dem kicker führt die heißeste Spur aber zur Ralf Rangnick. Herthas neuer Geschäftsführer Carsten Schmidt soll mit dem ehemaligen RB-Funktionär in Kontakt stehen, der auch mit einem Einstieg bei Chelsea liebäugeln soll. Dem Bericht nach könne ihn nur die Aussicht auf Alleinherrschaft von einem Engagement beim Hauptstadtklub überzeugen, dafür müsste auch Geschäftsführer Michael Preetz seinen Posten räumen. "Ein Gespann Rangnick/Preetz gilt als ausgeschlossen", heißt es.

07:50 Uhr

Good Morning in the Morning

Neuer Tag, neues Glück, neuer Ticker - oder so ähnlich. Wir schauen auf den Fall, was uns heute in der Welt des Sports so erwartet. Los geht's!

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung