Cookie-Einstellungen

Der Sport-Tag im Ticker: Alle Infos aus Bundesliga, Premier League, Primera Division bei Rund um den Ball

Von Tim Ursinus/Alexander Hagl
Aktualisieren
23:55 Uhr

Gute Nacht

Damit sind wir mit sämtlichen Live-Sport heute durch. Wir verabschieden uns in die Nacht. Macht's gut.

23:46 Uhr

Everton: Ancelotti wohl Top-Kandidat

Zu später Stunde noch ein kurzes Update zur Trainersuche von Everton. Sky Sport UK berichtete, dass Carlo Ancelotti heute in Liverpool zu Verhandlungen mit Everton sei (18:55 Uhr). Laut der BBC ist der Italiener Top-Kandidat bei den Toffees, die aber offenbar noch mit anderen Trainern Gespräche geführt haben.

23:37 Uhr

Anderson mit Statement-Sieg

Gary Anderson steht in der 3. Runde bei der Darts-WM. Der Schotte hatte mit Brendan Dolan keine Probleme. Ein klares 3:0 stand am Ende zu Buche. Hier geht's zum ausführlichen Bericht zur heutigen Abendsession.

23:12 Uhr

Seahawks: Gordon erneut gesperrt

Wide Receiver Josh Gordon von den Seattle Seahawks ist mal wieder von der NFL wegen Drogenmissbrauchs gesperrt worden. Das gab die Liga am Montag bekannt. Hier geht's zur ausführlichen News.

23:08 Uhr

Anderson gewinnt Satz 1

Geht das Favoritensterben bei der WM weiter? Nach Satz eins sieht es bei Gary Anderson nicht danach aus. Der Schotte ging gerade eben mit 1:0 gegen Brendan Dolan in Führung. Hier geht es zum Liveticker. Bei DAZN könnt Ihr das Match im Livestream verfolgen.

22:48 Uhr

Van der Voort schon durch

Kleine Machtdemonstration von Vincent van der Voort. Mit einem 96er Average und einer Checkout-Quote von über 47 Prozent machte er mit Keane Barry kurzen Prozess. 3:0 hieß es am Ende für den Dutch Destroyer.

22:27 Uhr

Stuttgart mit Remis gegen Darmstadt

Fünftes Abseitstor in den letzten vier Spielen. Mario Gomez hat mal wieder zugeschlagen, sein Tor gegen Darmstadt 98 wurde aber wegen einer Abseitsstellung nicht anerkannt. Am Ende stand für den VfB Stuttgart ein 1:1-Remis zu Buche.

22:23 Uhr

1:0 für van der Voort

Im dritten Match ist alles noch in der Reihe. Sowohl van der Voort als auch Barry gewinnen ihre Legs, bei denen sie Anwurf haben. Van der Voort geht daher mit 1:0 in Führung.

22:15 Uhr

Van der Voort greift ein

Die Vincent-van-der-Voort-Rufe hallen durch den Ally Pally. Gleich fliegen die Pfeile in Hochgeschwindigkeit auf der Bühne, wenn der Niederländer sein Spiel gegen Keane Barry bestreitet. Gleich geht es los.

22:00 Uhr

O'Connor siegt mit 3:0

William O'Connor gab sich überhaupt keine Blöße gegen Kantele. Mit 3:0 rauschte er durch die 1. Runde.

21:45 Uhr

O'Connor mit 2:0-Führung

Im zweiten Spiel des Abends sieht es nach einem glatten Sieg gegen für William O'Connor aus. Mit 2:0 liegt der Ire vorne, trotz eher mäßigen 3-Dart-Average von 89,8.

21:22 Uhr

2. Liga: Sosa gleicht für VfB aus

In der 2. Liga läuft das runde Leder heute auch. In Darmstadt ist der VfB Stuttgart zu Gast. Zur Pause steht es 1:1. Stuttgarts Borna Sosa hatte kurz vor dem Halbzeitpfiff die Führung von Darmstadt durch Tobias Kempe ausgeglichen. Mit unserem ausführlichen Liveticker könnt Ihr den zweiten Durchgang verfolgen.

21:09 Uhr

Rydz bewzingt Lennon

Nachdem Rydz das High-Finish von 161 Restzähler knapp verpasste, blieb er am Ende im Sudden-Death-Leg cool. Auf der Doppel 2 sicherte er sich den Einzug in die 2. Runde. Gleich geht es weiter mit William O'Connor gegen Marko Kantele.

20:59 Uhr

FCI mit Remis gegen die Löwen

Nach einer turbulenten Anfangsphase hat sich der FC Ingolstadt beim 2:2 (1:2) im Heimspiel gegen den TSV 1860 München noch einen Punkt gesichert. Die Löwen drehten den Rückstand in der zehnten Minute innerhalb von drei Minuten (16. und 19.). In Unterzahl (Maxi Beister hatte Rot gesehen) sicherte Marcel Gaus (64.) den Schanzern das Unentschieden. Hier geht's zum ausführlichen Spielbericht.

20:58 Uhr

Entscheidungssatz bei Lennon vs. Rydz

Gleich die erste Begegnung im Ally Pally bringt viel Spannung mit. Die Partie Lennon gegen Rydz geht beim Stand von 2:2 in den Entscheidungssatz.

20:36 Uhr

Rydz gleicht aus

Nachdem sich Lennon den ersten Satz souverän mit 3:0 gesichert hat, schlägt Rydz zurück und gleicht aus. Mit 1:1 geht es in die Pause.

20:17 Uhr

Darts-WM: Erste Partie beginnt

Im Ally Pally jubeln schon wieder die Darts-Fans in bunten Outfits. Ein untrügliches Zeichen, dass die Abendsession in London beginnt. Erste Partie ist Steve Lennon gegen Callan Rydz. Ich halte Euch auf dem Laufenden. Außerdem könnt Ihr die komplette WM natürlich auf DAZN im Livestream verfolgen. Hier entlang.

19:42 Uhr

Neymar: "Priorität ist PSG"

Kehrtwende bei Neymar? "Meine Priorität ist PSG", sagte der Stürmer im Interview mit France Football. Der Brasilianer relativierte aber sein Bekenntnis zum Team von Thomas Tuchel. "Heute bin ich Pariser. Ich gebe 100 Prozent, ich werde mein Leben auf dem Platz lassen, damit PSG triumphiert."

18:55 Uhr

Ancelotti in Verhandlungen mit Everton?

Carlo Ancelotti könnte offenbar kurz nach seiner Entlassung in Neapel gleich wieder bei einem neuen Klub anheuern. Wie Sky Sport UK berichtet, ist der Italiener heute in Liverpool zu Verhandlungen mit Everton eingetroffen. Die Toffees sind nach der Trennung von Marco Silva auf der Suche nach einem neuen Trainer, Duncan Ferguson, der die Mannschaft aktuell betreut, gilt nur als Interimslösung.

17:25 Uhr

Völler freut sich auf Palacios

Bayers Geschäftsführer Rudi Völler zeigte sich hocherfreut von der Verpflichtung von Palacios: "Exequiel Palacios ist ein technisch starker Mittelfeldspieler mit Zug zum Tor und der Fähigkeit, seine Mitspieler einzusetzen. Er passt sehr gut zu unserer Mannschaft und zu unserem Spielstil", wird er in der Pressemitteilung zitiert.

17:17 Uhr

Bayer verpflichtet Palacios

Bayer Leverkusen hat auf dem Transfermarkt zugeschlagen. Die Werkself verpflichtete den argentinischen Nationalspieler Exequiel Palacios. Das bestätigte Bayer per Pressemitteilung. Der 21-Jährige kommt bereits in der Winterpause von River Plate Buenos Aires und erhält einen Fünf-Jahres-Vertrag.

16:50 Uhr

Pardew Kandidat in Den Haag

In den Niederlanden ist nicht nur die PSV Eindhoven auf Trainersuche, sondern auch ADO Den Haag. Heißester Kandidat ist offenbar Alan Pardew. Laut Sky Sports News könnte der ehemalige Premier-League-Trainer den Klub übernehmen.

16:28 Uhr

Übernahme

Bis die Darts-WM heute beginnt, haben wir noch ein bisschen Zeit. Um 20 Uhr halte ich Euch hier auf dem Laufenden.

15:55 Uhr

Ticker-Übergabe

Die Sonne ist so langsam verschwunden und meine Schicht beendet. Die Redaktion hält euch nach einer kurzen Unterbrechung natürlich weiter auf dem Laufenden. Heute Abend steht auch noch die Darts-WM an. Cheerio!

15:45 Uhr

Ancelotti verhandelt wohl mit Everton

Wie der für gut informiert geltende Journalist Fabrizio Romano berichtet, führt Carlo Ancelotti derzeit Gespräche mit dem FC Everton. Der Trainer ist kürzlich bei SSC Neapel entlassen worden und könnte Marco Silva beerben.

Ancelotti war auch mit dem FC Arsenal in Verbindung gebracht worden.

15:35 Uhr

Bailey für drei Spiele gesperrt

Nach seinem groben Fouspiel bei der 0:2-Pleite in Köln ist Bayer Leverkusens Leon Bailey für drei Spiele vom DFB gesperrt worden. Demnach entschied das Gericht auf eine Tätlichkeit "in einem leichteren Fall". Zudem muss der Jamaikaner eine Geldstrafe von 20.000 Euro zahlen.

15:25 Uhr

FIFA zieht gegen Platini vor Gericht

Die FIFA ist wie erwartet vor Gericht gezogen, um sich 1,8 Millionen Euro von seinem früheren Vize-Präsidenten Michel Platini zurückzuholen. Wie in der vergangenen Woche angekündigt, hat die FIFA laut eigenen Angaben am Montag bei den "relevanten Schweizer Gerichten" ihre Ansprüche angemeldet. Platini und Ex-Präsident Joseph S. Blatter sollen belangt werden.

Der frühere französische Weltstar Platini war von 2007 bis 2015 Boss der UEFA und sollte beim Weltverband auf Blatter folgen. Die dubiose Zahlung in Höhe von 1,8 Millionen Euro von Blatter (83) an Platini brachte dem mittlerweile 64-Jährigen aber stattdessen eine Vierjahressperre ein, die im Oktober endete.

15:16 Uhr

Aufstellungen - "Finale dahaom"

Na, wer weiß noch wie die Bayern die wohl bitterste Niederlage der jüngeren Vereinsgeschichte eingefahren hat? Passend zum anstehenden Achtelfinal-Duell gegen Chelsea haben wir uns die Aufstellungen aus dem "Finale dahoam" 2012 angeschaut.

15:06 Uhr

Großaspach stellt Trainer Zapel frei

Sonnenhof Großaspach hat sich von Trainer Oliver Zapel getrennt. Das gab der selbsternannte "Dorfklub" am Tag nach der Heimniederlage gegen Carl Zeiss Jena (1:2) bekannt. Grund für den Schritt sei die "sportliche Entwicklung im bisherigen Saisonverlauf". Die SGS ist zum Ende der Hinrunde mit nur vier Siegen aus 19 Spielen Vorletzter.

"Spätestens seit der Heimniederlage und einer für die SG sehr enttäuschenden Hinrunde mussten wir den Entschluss treffen, eine Neuausrichtung auf der Trainerposition vorzunehmen", sagte Vorstandsmitglied Joannis Koukoutrigas. Es sei aber falsch "ihm jetzt alleine den Schwarzen Peter zuzuschieben. Auch wir haben Fehler gemacht, wir werden deshalb mit aller Konsequenz eine Neujustierung vorantreiben."

14:58 Uhr

Klinsmann will mit "Hertha um Titel spielen"

Große Ziele bei der "Alten Dame"! Jürgen Klinsmann hat die ambitionierten Ziele von Hertha BSC in der nahen Zukunft nochmals bekräftigt. "In dieser Saison geht es nur darum, die Klasse zu halten. Im darauffolgenden Jahr müssen wir aber Richtung Europa angreifen. In drei bis fünf Jahren wollen wir um Titel mitspielen und eine Dauerpräsenz im Europacup haben", sagte der Interimstrainer bei einem Facebook-Live-Chat mit Fans am Montag.

14:51 Uhr

Coman weiter auf Krücken

Sky-Reporter Torben Hoffmann hat bahnbrechende Erkenntnisse zu Kingsley Coman geliefert. Der Franzose, der sich in der Champions Legue gegen Tottenham Hotspur am Knie verletzt hatte, fällt wohl mindestens vier Wochen aus.

Auf die Frage, ob er im Trainingslager in Doha mit von der Partie ist, antwortete er: "Ich weiß es noch nicht." Zudem soll der Flügelspieler noch Krücken dabei gehabt haben.

14:43 Uhr

Werder: Kohfeldt schaltet auf Kampfmodus

Für Werder Bremens Trainer Florian Kohfeldt sind spielerische Elemente in der aktuellen sportlichen Misere der Hanseaten sekundär. "Jetzt ist nicht die Zeit für riesige Analysen. Wie wir Fußball spielen, ist vollkommen egal", sagte der Coach vor dem Bundesliga-Heimspiel der Norddeutschen am Dienstag gegen den FSV Mainz 05.

Die Gastgeber nehmen nach nur einem Sieg aus den letzten zehn Spielen aktuell nur den 15. Tabellenplatz ein, lediglich zwei Punkte vom Relegationsrang 16 entfernt. Bei der 1:6-Niederlage am vergangenen Wochenende beim deutschen Rekordmeister Bayern München waren die Bremer in der zweiten Halbzeit eingebrochen.

14:34 Uhr

Lewy auf Rekordjagd

Robert Lewandowski spielt eine herausragende Hinrunde 2019/20. Gegen Werder Bremen beendete er seine Drei-Spiele-Durststrecke mit einem Doppelpack. Auf den besten Hinrunden-Torjäger aller Zeiten fehlen ihm damit nur noch 2 Treffer. Das Ranking....

14:25 Uhr

Solskjaer: Haaland hat sich bereits entschieden

Erling Haaland von RB Salzburg hat laut Manchester Uniteds Trainer Ole Gunnar Solskjaer eine Entscheidung über seine Zukunft getroffen. "Er weiß, was er tun will und was er tun wird", sagte der norwegische Chef-Coach des Premier-League-Rekordmeisters nach Angaben der BBC.

Neben United gilt auch der BVB als Interessent für den Ausnahme-Knipser.

14:15 Uhr

DEL: Schwenningen feuert Trainer Thompson

Die Schwenninger Wild Wings haben sich wegen der enttäuschend verlaufenen ersten Saisonhälfte in der DEL von Trainer Paul Thompson getrennt. Das gab der Klub einen Tag nach der Heimniederlage gegen die Nürnberg Ice Tigers (4:6) bekannt. Die Wild Wings sind mit sechs Siegen aus 26 Spielen Tabellenletzter, der Brite Thompson hatte den Posten Anfang November 2018 übernommen.

14:06 Uhr

Schach: Carlsen versteigert WM-Jackett

Magnus Carlsen hat ein Herz für den Schachnachwuchs. Der Weltmeister aus Norwegen versteigert sein Jackett, das er bei der erfolgreiche Titelverteidigung 2018 in London gegen Fabiano Caruana (USA) getragen hatte, und spendet die Einnahmen einem Projekt in Paraguay. "Chess of Asuncion" fertigt aus Müll Schachfiguren und Bretter an, die an Schulen für arme Kinder gehen.

"Schach hilft den Kindern beim Lernen und ihrer Entwicklung. Ich wünsche mir, dass mehr Kinder von Schach profitieren könne, egal, aus welchen Verhältnissen sie kommen", sagte Carlsen.

14:02 Uhr

BVB-PK: Ende

Die Dortmund-PK ist somit ebenfalls beendet. Zurück zu den News und Gerüchten ...

13:59 Uhr

BVB-PK: Teil 4

Zorc über Leipzig: "Sie machen einen guten Job, stehen nicht umsonst da oben und sind absolut ernstzunehmen."

Favre über die Umstellung auf die Dreierkette: "Man kann das auch ändern. Ob wir wieder mit einer Viererkette anfangen, kann sein. Wir können auch während des Spiels umstellen."

Zorc über den Druck vor dem Spiel: "Wir haben immer Druck in Dortmund, das ist nichts Neues. Er ist nicht größer oder kleiner vor dem Spiel. Wir haben unsere Qualitäten, eine gute Heimbilanz - und diese wollen wir ausbauen."

Zorc über Haaland: "Wir haben uns noch nicht dazu geäußert, weil es ein Spieler von Salzburg ist. Ich mag es auch nicht, wenn andere Klubs über Spieler von uns reden. Das ist eine Sache von Respekt."

13:55 Uhr

BVB-PK: Teil 3

Zorc über Heimstärke: "Wir haben eine hervorragende Serie in unserem Stadion hingelegt und sind in der Liga weiter ungeschlagen. Das soll auch so bleiben. Natürlich hilft es, wenn du die Gelbe Wand erst im Rücken hast und dann auf sie zuspielst."

Favre über PSG als Gegner: "Es waren viele gute Gegner im Topf. Ich habe gehört, dass wir Valencia wollten. Aber alle Mannschaften sind gut. Es bringt auch nichts über Paris zu reden."

Favre über die Stars von PSG: "Sie habe eine fantastische Mannschaft. Wir haben Zeit, uns zu freuen."

13:51 Uhr

BVB-PK: Teil 2

Favre über den Kader: Es sind alle Spieler da, außer Delaney, Schmelzer und Witsel."

Favre über Leipzig: "Es ist eine sehr gefährliche Mannschaft und mehr möchte ich nicht sagen."

Favre über den Plan gegen Leipzig: "Sie sind sehr gefährlich bei der Balleroberung, sind sehr schnell und brauchen nur wenige Kontakte. Wir müssen so hoch wie möglich verteidigen und clever nach vorne spielen."

13:46 Uhr

BVB-PK: Los geht's

Zorc über PSG als Los: "Es ist ein sehr interessantes Los. Es hätte vielleicht einfacher kommen können, vielleicht auch noch etwas schwierieger. Es ist ein richtiges Knaller-Los, sehe uns aber nicht chancenlos."

Zorc über Kontakt zu Tuchel: "Er macht da sein Job. Und wir werden ihn, wenn er nach Dortmund kommt, freundlich begrüßen."

13:42 Uhr

BVB-PK mit Favre und Zorc

Und wir schwingen gleich zur nächsten Pressekonferenz. Lucien Favre und Michael Zorc stellen sich vor der Partie des BVB gegen RB Leipzig den Fragen der Journalisten. Hier bleibt ihr auf dem Laufenden, sollte etwas spannendes passieren.

13:41 Uhr

Europa League: SGE trifft auf Salzburg

Die deutschen Europa-League-Teilnehmer haben attraktive Zwischenrundengegner erwischt. Champions-League-Absteiger Bayer Leverkusen spielt gegen den FC Porto, Eintracht Frankfurt bekommt es mit dem österreichischen Serienmeister Red Bull Salzburg zu tun. Der VfL Wolfsburg trifft auf Malmö FF. Das ergab die Auslosung am Montag im Hauptquartier der UEFA in Nyon.

13:27 Uhr

FCB-PK: Flick - Teil 5

Flick über einen möglichen Verbleib: "Für mich ist es einfach eine Freude mit den Spielern arbeiten zu können. Ich weiß um die Situation, aber ich habe auch ganz klare Vorstellungen."

Flick über die Vorbereitung (Bezug auf Verbleib): "Man macht sich Gedanken und deshalb sind wir da nicht unvorbereitet, wenn es so kommen sollte."

Flick über Müller und Coutinho: "Beide können natürlich auch nebeneinander spielen. Thomas interpretiert die Rolle derzeit natürlich auch anders, weil er auch viel mit in die Defensive geht."

13:22 Uhr

FCB-PK: Flick - Teil 4

Flick über die Vorbereitung: "Eine Vorbereitung ist für eine Mannschaft extrem wichtig, weil die Abläufe besser einstudiert werden können. Aktuell ist es nur Regenaration, viel Training ist eigentlich nicht möglich. Wir machen eine Analyse, zeigen den Spielern auf was es ankommt und wie sie es umsetzen müssen. Das Ergebnis, wie sie es machen, ist top. Die Leidenschaft, die sie gegen Bremen gezeigt hat, ist einfach klasse."

Flick über Personal: "Goretzka fällt definitiv mit muskulären Problemen aus, Martinez kommt zurück und bei Tolisso müssen wir abwarten."

13:18 Uhr

FCB-PK: Flick - Teil 3

Flick über Freiburg: "Es ist für viele Mannschaften nicht leicht, dort zu spielen. Es wird eine taffe Aufgabe. Das wussten wir aber auch vorher schon, dass die letzten drei Spiele eine Aufgabe werden. Was Christian in den letzten Jahren geleistet hat, ist phänomenal. Ich freue mich darauf, ihn zu sehen, weil man sich auch ganz gut kennt."

Flick über Konteranfälligkeit: "In der Defensive arbeitet das ganze Team mit, genau wie in der Offensive. Es ist mit unserem Ballbesitz wichtig, dass wir bei Ballverlusten Druck auf den Ball machen können. Es ist wichtig, dass wir schneller umschalten, den Gegner schneller markieren."

13:14 Uhr

FCB-PK: Flick - Teil 2

Flick über Konflikt zwischen Kimmich und Boateng: "Fußball besteht aus Emotionen. Ich habe beiden gesagt, wie ich solche Situationen empfinde und was ich von meiner Mannschaft erwarte. Ich habe meine Meinung gesagt und alles andere bleibt bei uns in der Kabine."

Flick über Lob: "Ich hab ein tolles Team, das mich unterstützt. In diesem Job kannst du nicht mehr alles alleine machen - es ist keine One-man-show. Ich habe eine gute Mannschaft, die auch weiß, das sie gefordert ist - gerade nach den Ergebnissen in der Vorrunde. Das Spiel gegen Werder war eine Art Signal. Wie die Mannschaft das Spiel nach dem Rückstand gedreht hat und in der zweiten Hälfte ein ganz anderes Gesicht gezeigt hat. Das hat mir imponiert. Zudem hatte man das Gefühl, dass die Gier nach Toren zurück ist."

13:08 Uhr

FCB-PK: Flick - Teil 1

Nun ist Hansi Flick wirklich dran.

Flick über Chelsea: "Im Achtelfinale gibt es keine leichte Gegner. Chelsea ist international eine gute Adresse. Klar ist, dass es unser Ziel ist, das Viertelfinale zu erreichen."

Flick über gefährliche Spieler: "Ich mache mir noch über keinen Spieler Gedanken. Aktuell ist Freiburg wichtig. Alles andere, was danach ist, ist noch nicht wichtig.

Flick über seine Zukunft: "Ich weiß noch nicht wie es weitergeht. Ich habe ja noch einen Vertrag, der auch länger als bis zum 31.12.2019 geht."

13:04 Uhr

FCB-PK: Gnabry - Teil 2

Gnabry über den SC Freiburg: Freiburg spielt schon seit einigen Jahren guten Fußball, nur die Ergebnisse haben gefehlt. Es wundert jetzt nicht sehr, dass sie dort oben stehen. Es wird für uns kein einfaches Spiel."

13:02 Uhr

FCB-PK: Gnabry - Teil 1

Gnabry über die Reaktion auf das Los: "Wir haben es gemeinsam in der Kantine gesehen, die Stimmung war gut. Chelsea ist ein gutes Los, es wird ein gutes Spiel. Ich habe dort auch schon einige Male gespielt."

Über die erneute Rückkehr nach London: "Es ist schon immer wieder cool, nach London zu gehen. Auch weil ich dort noch viele Freunde habe, die dann zuschauen."

12:54 Uhr

FCB-PK: Müller - Teil 4

Müller auf die Frage, ob der FCB Favorit gegen Chelsea ist: "Wir wollen Favorit sein und dem müssen wir auch gerecht werden."

In den nächsten Minuten wird sich Serge Gnabry den Fragen stellen.

12:51 Uhr

FCB-PK: Müller - Teil 3

Über die anderen deutschen Teams in der Champions League: "Erst mal bin ich natürlich Deutschland-Fan, was die Spiele betrifft. Einerseits aus vollem Herzen und andererseits weil wir auch wollen, dass unsere Konkurrenten lange genug eine Zweitbeschäftigung haben. Deshalb drücken wir da die Daumen. Alle Teams haben die Möglichkeit, die nächste Runde zu erreichen. Es ist schön, dass wir noch drei Teams im Wettbewerb haben und es wäre schön, wenn das auch so bleibt. Ein deutsches Duell gab es ja schon lange nicht mehr."

12:48 Uhr

FCB-PK: Müller - Teil 2

Müller über die Spieler, die wehtun können: "Sie haben gute Spieler, unter anderem auch Hudson-Odoi und auch Pulisic, die für ihre Qualitäten bekannt sind. Aber im Fußball geht es ja nicht um Einzelspieler, sondern um die Teamperformance. Dementsprechend ist das gute Gefühl auch damit zu begründen, dass wir uns als Mannschaft sehr wohlfühlen - auch unabhängig von diesen Ergebnissen in der Bundesliga."

12:48 Uhr

FCB-PK: Müller am Pult

Müller über Chelsea: "So weit gehen die Erinnerungen nicht zurück. Viel hat das mit dem Finale von damals nicht zu tun, nur die Mannschaften sind die selben. Wir freuen uns, dass wir jetzt wissen, was auf uns zukommt. Wie man es erwarten kann, ist auch im Achtelfinale eine Mannschaft dabei, die ein großes Format hat. Ich bin eigentlich sehr zuversichtlich, auch wenn wir wissen, dass sie Spieler haben, die uns wehtun können."

12:41 Uhr

FC Bayern: PK mit Flick im Liveticker

Um 12.45 Uhr findet die Pressekonferenz des FC Bayern München mit Hansi Flick statt. Der FCB-Trainer wird sich zu dem kommenden Spiel gegen den SC Freiburg und den frisch ausgelosten Achtelfinal-Gegner Chelsea äußern. Hier bei Rund um den Ball bleibt Ihr im Liveticker auf dem Laufenden.

12:34 Uhr

Carlsen auch als Fußball-Manager top

Schach-Weltmeister Magnus Carlsen ist auch als Fußball-Manager ein Ass. Der 29 Jahre alte Norweger hat die Führung in der "Fantasy Premier League" übernommen. "Kjell Ankerdal", wie Carlsens virtuelle Mannschaft dort heißt, kletterte mit 1159 Punkten knapp vor "winorloseonthebooze" (1158 Zähler) an die Spitze.

Bei dem auch in Carlsens Heimat sehr beliebten Online-Spiel können die weltweit über sieben Millionen Teilnehmer sich ein virtuelles Team bestehend aus Profis der höchsten englischen Liga zusammenstellen. Carlsen setzt aktuell unter anderem auf die Liverpool-Profis Sadio Mane und Mohamed Salah, Jamie Vardy und den Ex-Freiburger Caglar Söyüncü von Leicester City oder den früheren Leverkusener Heung-Min Son.

12:24 Uhr

Auslosung Europa League

Später werden noch die Paarungen der Zwischenrunde in der Europa League ausgelost. Das könnt Ihr ebenfalls in dem unten verlinkten Livestream oder in diesem Liveticker verfolgen.

12:18 Uhr

CL-Auslosung: Die Achtelfinal-Paarungen

Und das sind die Paarungen:

  • BVB - PSG
  • Chelsea - Bayern
  • Real Madrid - Manchester City
  • Atalanta - Valencia
  • Atletico Madrid - Liverpool
  • Lyon - Juve
  • Spurs - Leipzig
  • Neapel - Barca

Damit kommt es zwischen Chelsea und Bayern in der Königsklasse zum ersten Duell seit dem "Finale Dahoam" 2012.

12:09 Uhr

Spielabbruch! Profi als "Nazi" beschimpft

Ungewöhnlicher Spielabbruch in Spaniens 2. Liga: Weil die Heimfans den ukrainischen Profi Roman Sosulja als "Nazi" schmähten, wurde das Duell zwischen Rayo Vallecano und Albacete Balompie am Sonntagabend vorzeitig beendet. Die spanische Liga teilte mit, sie unterstütze die Entscheidung von Schiedsrichter Jose Antonio Lopez Toca, die Begegnung nach der torlosen ersten Halbzeit nicht wieder fortzusetzen.

Sosulja war im Sommer 2017 von Betis Sevilla zu Rayo transferiert worden. Nach Protesten der mehrheitlich linksgerichteten Fans des Madrider Vorortklubs wurde die Leihe aber umgehend wieder beendet. Sosulja soll rechtsgerichtete, paramilitärische Gruppen in seiner Heimat unterstützt haben. Er sei allerdings kein Nazi, betonte der 30-Jährige in einem Interview, "ich unterstütze nur mein Land".

11:59 Uhr

CL-Auslosung: Gleich geht's los

Gleich geht's endlich mit der Auslosung los - hier noch einmal ein Übebrlick zu den Lostöpfen:

  • Topf 1: FC Bayern München, Paris Saint-Germain, FC Barcelona, FC Liverpool , Juventus Turin, RB Leipzig, FC Valencia, Manchester City
  • Topf 2: Real Madrid, Tottenham Hotspur, Atalanta Bergamo, Atletico Madrid, SSC Neapel, Borussia Dortmund, Olympique Lyon, FC Chelsea

Zum kostenfreien Livestream geht es hier entlang.

11:52 Uhr

Val d'Isere: Hinterstoder übernimmt Riesenslalom

Der am vergangenen Wochenende im französischen Val d'Isere wetterbedingt abgesagte Weltcup-Riesenslalom wird am 1. März in Hinterstoder nachgeholt. Das gab der Internationale Skiverband (FIS) am Montag bekannt. Damit trägt der Wintersportort in Oberösterreich drei Wettbewerbe aus.

Die für 1. März (Sonntag) geplante Alpine Kombination soll nun bereits am 28. Februar (Freitag, 10.00 Uhr Super-G und 13.30 Uhr Slalom) ausgefahren werden. Am 29. Februar (Samstag, 12.30 Uhr) folgt der Super-G, tags darauf (Sonntag, 9.45 Uhr und 12.45 Uhr) der Riesenslalom.

11:44 Uhr

Arsenal auf Trainersuche: Kommt Arteta?

Auch unter Interimstrainer Freddie Ljungberg will es für den FC Arsenal nicht so richtig laufen. Wie Sky Sports erfahren haben will, könnte nun Mikel Arteta nun als Trainer zu den Gunners zurückkehren.

Derzeit arbeitet der Spanier als Co-Trainer von Pep Guardiola bei Manchester City, gegen die der Klub aus London am Wochenende noch mit 0:3 verloren hatte. Dem Bericht zufolge soll Arteta bei Arsenal intern ein hohes Ansehen genießen.

11:35 Uhr

Schalke: Stambouli zurück im Training

Benjamin Stambouli absolviert in diesem Moment erste Übungen mit dem Ball, ist nach Informationen von Sky-Reporter Dirk große Schlarmann aber für Mittwoch keine Option, könnte aber am Samstag sein Comeback gegen den SC Freiburg geben.

Stambouli hatte sich Ende Oktober einen Bruch des Fußwurzelknochens zugezogen.

11:28 Uhr

Raiders mit Buhrufen aus Oakland verabschiedet

Die Fans der Oakland Raiders um Quarterback Derek Carr haben mächtig sauer auf die unnötige Last-Minute-Niederlage gegen die Jacksonville Jaguars (16:20) reagiert. Es hagelte laute Buhrufe, es regnete Bierbecher und Müll.

"Meine Güte, was ist bloß neuerdings mit unseren Fans los? Das passiert inzwischen jedesmal, wenn wir nicht gewinnen", sagte Carr, "aber es berührt mich nicht." Eine Botschaft ans Publikum lehnte er ab: "Ich bin mir sicher, dass sie jetzt nichts hören wollen."

Die Pleite gegen Jacksonville war die vierte in Serie, die Raiders verspielten bei ihrem zweiten Abschied aus Oakland eine 16:3-Halbzeitführung und verabschiedeten sich aus dem Play-off-Rennen.

11:18 Uhr

West Ham: Pellegrini bleibt vorerst im Amt

Trainer Manuel Pellegrini ist einer Entlassung bei West Ham United wohl vorerst von der Schippe gesprungen, nachdem die Hammers am vergangenen Wochenende mit 1:0 gegen Southampton gewonnen hatten. Wie der Guardian berichtet, wird Pellegrini auch gegen Crystal Palace an der Seitenlinie stehen.

West Ham rangiert aktuell auf dem 15. Platz und ist von einem Abstiegsrang nur vier Zähler entfernt.

11:09 Uhr

CL-Auslosung im Livestream

Die Auslosung der Achtelfinal-Paarungen der Champions League könnt ihr live über unseren Facebook-Stream sehen - hier entlang.

Oder ihr greift auf unseren manuellen Liveticker zurück.

10:58 Uhr

Mega-Quote für SCF-Sieg gegen Bayern

Im Duell der Tabellen-Nachbarn ist der FC Bayern am Mittwoch klarer Favorit beim SC Freiburg. Spielt die Überraschungsmannschaft der Saison den Münchnern einen Streich, zahlt Sportwettenanbieter bwin das 10,00-Fache des Einsatzes zurück.

Der BVB verringert laut bwin im Topspiel des vorletzten Hinrunden-Spieltags am Dienstag (20.30 Uhr) den Rückstand auf Tabellenführer RB Leipzig auf einen Punkt. Die Schwarz-Gelben gehen mit Quote 2,10 als Favorit in die Partie. Wahren die Sachsen mit einem Sieg die Chance auf die Herbstmeisterschaft, winkt Quote 3,10.

10:48 Uhr

Champions League: Powerranking

Zur Einstimmung auf die Auslosung haben wir ein kleines Powerranking der Achtelfinalisten vorbereitet. Ein Klub aus England liegt auf Platz eins, während sich Bayern und Barca in Lauerstellung befinden. Guckst du!

10:40 Uhr

Alaba: "Kenne meine Aufgabe"

Im Gespräch mit Sport1 hat David Alaba vom FC Bayern München über seine Rolle als Inenverteidiger gesprochen. "Auf dieser Position sind Weltklasse-Verteidiger in unseren Reihen verletzt. Ich kenne meine Aufgabe im Moment und versuche, der Mannschaft zu helfen. Ob ich diese Position auch in Zukunft bekleiden werde, wird sich zeigen", sagte der Österreicher.

Auf der linken Abwehrseite wird Alaba von Youngster Alphonso Davies vertreten, der seine Sache bisher mehr als ordentlich macht. Alaba sieht beim 19-Jährigen Parallelen zu seinen Anfängen: "Ich wurde ja auch sehr früh, vielleicht noch früher, ins kalte Wasser geworfen. Es ist schön mit anzusehen, wie sich jemand in dem Becken freischwimmt. Das macht er wirklich sehr, sehr gut. Er ist ein Junge, der sich entwickeln möchte, der in den Trainingseinheiten zuhört und sich führen lässt. Es ist schön zu sehen, dass das greift."

10:31 Uhr

Naldo liebäugelt mit Buli-Rückkehr

Naldo liebäugelt mit einer Rückkehr in die Bundesliga. Wie der Innenverteidiger, der Anfang des Jahres vom FC Schalke 04 zur AS Monaco wechselte, bei Sky90 erklärte, könne er sich eine Rückkehr nach Deutschland vorstellen.

"Ich spreche aktuell viel mit meinem Berater. Wir werden sehen, was passiert. Man soll niemals nie sagen. Ich bin immer bereit für Angebote", so Naldo über eine mögliche Rückkehr zu den Königsblauen. In der laufenden Saison kam der 37-Jährige noch nicht zum Einsatz und hat in Monaco noch einen Vertrag bis 2020.

10:23 Uhr

China kritisiert Özil: "Getäuscht von Fake News"

China hält Mesut Özil aufgrund seiner Kommentare zur Situation der Uiguren für "getäuscht von Fake News". Sprecher Geng Shuang aus dem Außenministerium sagte am Montag, dass Özils Urteilsvermögen beeinflusst sei von "unwahren Bemerkungen" und Özil sich gerne in Xinjiang ein eigenes Bild machen könne.

China wird international vorgeworfen, die muslimische Minderheit in der Provinz zu verfolgen und in Lager einzusperren.

Rio-Weltmeister Özil hatte sich in den sozialen Medien mit deutlichen Worten für die Uiguren starkgemacht und gleichzeitig die muslimischen Länder für ihr Schweigen kritisiert.

10:15 Uhr

CL-Auslosung im Liveticker

In rund zwei Stunden beginnt die Achtelfinal-Auslosung der Champions League. In unserem Liveticker bleibt ihr immer auf dem Laufenden, solltet ihr das Geschehen aus Nyon nicht live sehen können - hier entlang.

Während der BVB auf den FC Liverpool treffen könnte, droht dem FC Bayern Real Madrid oder Atletico Madrid. Ich bin gespannt wie ein Flitzebogen!

10:06 Uhr

Angeblich milde Strafe für türkischen Militärgruß

Die UEFA hat für den militärischen Gruß einiger türkischer Nationalspieler während der EM-Qualifikationsspiele im Oktober offenbar milde Strafen verhängt. Nach Informationen des kicker erhielten 13 Spieler Verweise, zudem soll der türkische Verband TFF eine Geldstrafe in Höhe von 50.000 Euro zahlen. Dieses Urteil habe die Disziplinarkommission gefällt. Eine Bestätigung vonseiten der UEFA steht noch aus.

Die UEFA hatte aufgrund der Vorkommnisse während der Spiele der Türkei in Frankreich (1:1) und gegen Albanien (1:0) Untersuchungen eingeleitet. Dabei ging es um "mögliches provokatives politisches Verhalten" der türkischen Spieler. Das UEFA-Regelwerk verbietet politische Äußerungen in Stadien.

09:58 Uhr

Update zu van Bommel

PSV Eindhoven will noch am heutigen Montag einen Nachfolger von Mark van Bommel vorstellen und die Entscheidung der Entlassung näher erläutern.

In der Pressemitteilung hieß es bereits, dass der "Rückschritt zu groß und PSV nicht würdig " gewesen sei, so Geschäftsführer Toon Gerbrands: "Die Spielergebnisse sind ausschlaggebend, aber das Drumherum ist mitentscheidend. Wir beobachten dies intensiv."

09:49 Uhr

Osaka holt Kerbers Ex-Coach Fissette -

Japans Superstar Naomi Osaka geht mit Angelique Kerbers ehemaligem Erfolgscoach Wim Fissette in das Tennis-Jahr 2020. Das bestätigte die zweimalige Grand-Slam-Gewinnerin am Sonntag der Spielerinnenvereinigung WTA. Der Belgier Fissette war von November 2017 bis Oktober 2018 Kerbers Trainer und führte die Kielerin in dieser Zeit zum Triumph in Wimbledon.

Die aktuelle Nummer vier der Welt hat 2019 gleich drei Coaches verschlissen. Nach ihrem Sieg im Januar bei den Australian Open hatte sie sich überraschend von ihrem damaligen Erfolgstrainer Sascha Bajin getrennt. Danach heuerte sie Jermaine Jenkins an, von dem sie sich nach den US Open wieder trennte. Anschließend wurde sie von ihrem Vater Leonard Francois betreut.

09:41 Uhr

PSV: Van Bommel offiziell entlassen

PSV Eindhoven hat Trainer Mark van Bommel entlassen. Das gab der niederländische Klub am Montagmorgen bekannt. Der ehemalige Profi des FC Bayern München hatte am Wochenende mit seinem Team 1:3 gegen Feyenoord Rotterdam verloren und steht in der Tabelle mit bereits zehn Punkten Rückstand auf Spitzenreiter Ajax Amsterdam an Position vier.

In der offiziellen Meldung heißt es, dass besonders die Entwicklung in den vergangenen Monaten nicht richtig gewesen sei. "Die Auswertung führte letztendlich zu dieser schmerzhaften Entscheidung. Wir haben alle alles getan, um das Blatt zu wenden. Das hat leider nicht geklappt", erklärt Geschäftsführer Toon Gerbrands.

09:29 Uhr

Vettel beschenkt Leclerc zu Weihnachten

Bei diesem Wetter kommt doch Weihnachtsstimmung auf ... nicht. Zumindest bei Ferrari kehrt die besinnliche Zeit so langsam ein. Aller Rivalität zum Trotz darf sich Charles Leclerc zu Weihnachten auf ein Präsent seines Teamkollegen Sebastian Vettel freuen. "Charles bekommt sowieso ein Geschenk von mir", verriet der viermalige Formel-1-Weltmeister Vettel im Interview mit der Schweizer Boulevardzeitung Blick. Was genau es sei, "kann ich aber hier nicht verraten, sonst ist es ja keine Überraschung mehr."

Auch seine Formel-1-Kollegen Lewis Hamilton, Max Verstappen und Kimi Räikkönen will Vettel mit einer kleinen Geste bedenken. "Sie bekommen von mir wie letztes Jahr eine nette Karte. Und ich werde wohl auch diesmal keine Antwort bekommen", erklärte der 32-Jährige. Die Geste zählt!

09:20 Uhr

Klose sieht Lewy und Kane auf einem Level

Robert Lewandowski schießt derzeit alles in Grund und Boden. Der Stürmer des FC Bayern München steht nach 23 Pflichtspielen in der laufenden Saison bei unglaublichen 29 Buden. Für den ehemaligen Stürmer Miroslav Klose gibt es nur einen weiteren Torjäger, der sich auf einem ähnlichen Niveau befindet. "Für mich sind Lewandowski und Harry Kane die derzeit besten Mittelstürmer. Kane weiß sich im Strafraum zu positionieren, setzt sich da durch. Seine Laufwege stimmen, er hat ein gutes Timing für die Läufe in die Tiefe", so Klose.

Außerdem sieht der U17-Trainer der Bayern Luis Suarez als drittbesten seines Fachs: "Er macht spektakuläre Tore, ist ein Kämpfer, der viel arbeitet, oft in die Tiefe geht und seine Physis einsetzt."

09:10 Uhr

Alaba spricht offen über möglichen FCB-Abschied

FC Bayern Münchens Defensiv-Allrounder David Alaba hat gegenüber Sport1 durchsickern lassen, dass er einer neuen Aufgabe in seiner Karriere nicht abgeneigt wäre. "Ich kann mir beides vorstellen: Hier zu bleiben oder auch mal einen anderen Weg einzuschlagen", sagte Alaba angesprochen auf seine Pläne nach 2021, wenn das Arbeitspapier des 27-Jährigen ausläuft.

Kurz darauf räumte der Österreicher aber ein: "Im Moment haben wir hier Ziele und die will ich mit Bayern München erreichen."

09:00 Uhr

Stöger: Umbruch beim BVB "kein Zufall"

Peter Stöger hat zudem klargestellt, dass er es bevorzuge, eine Mannschaft aufzubauen und zu entwickeln. In seiner Zeit in Dortmund habe er jedoch "etwas reparieren" müssen. Allerdings habe es dem Österreicher an der nötigen Zeit gefehlt. "Danach wurde der Kader dann radikal umgebaut - das war ja auch kein Zufall", sagte Stöger.

Bereits währenddessen hatte der BVB einen kleinen Umbruch in die Wege geleitet, als Pierre-Emerick Aubameyang im Winter an den FC Arsenal verkauft wurde. "Das war vergleichbar mit Köln und dem Verkauf von Modeste. Das sind Dinge, die man wirtschaftlich machen muss, aber die es in der Umsetzung nicht leichter machen", erklärte Stöger.

08:59 Uhr

Stöger spricht über BVB-Zeit

Ein paar interessante Aussagen aus dem kicker-Interview von Peter Stöger habe ich euch noch vorenthalten. Der Österreicher übernahm den BVB im Dezember 2017 von Peter Bosz und führte die Borussia "mit den letzten Atemzügen" von Platz acht auf vier. "Hans-Joachim Watzke kannte mich als Trainer und als Mensch. Deswegen bin ich da eingesprungen. Haben's halt repariert. Auch wenn die Erwartungshaltung riesig war. Aber nach den fast zwei Jahren Abstand darf man es ja mal sagen: Ich glaube, dass wir einen richtig guten Job gemacht haben", sagte Stöger.

Trotzdem sei mehr drin gewesen, so Stöger: "In der Bewertung wäre mehr möglich gewesen, aber gefühlt waren wir am Limit."

08:51 Uhr

Eintracht wohl an U21-Stürmer dran

Nach Informationen von Voetbal International ist Eintracht Frankfurt an U21-Nationalspieler Ragnar Ache von Sparta Rotterdam interessiert. Demnach geben die Hessen noch heute ein Anfebot für den 21-Jährigen ab.

Der Deutsch-Ghanaer spielt seit seinem elften Lebensjahr in den Niederlanden, zunächst für Nachwuchsmannschaften von Sparta Rotterdam, seit 2017 für die Profis. In der laufenden Saison der Eredivisie erzielte der gebürtige Frankfurter in 15 Partien fünf Treffer und gab drei Vorlagen.

08:43 Uhr

LeBron-Show gegen Atlanta

NBA-Superstar LeBron James war beim 101:96 seiner Los Angeles Lakers in der NBA gegen die Atlanta Hawks einmal mehr der überragende Spieler. Der 34-Jährige steuerte zum 14. Auswärtssieg der Lakers in Folge 32 Punkte und 13 Rebounds bei. Hier geht's zu unserem Roundup.

08:35 Uhr

Magath fordert lange Sperre für Nübel

Schalke-Keeper Alexander Nübel ist beim 1:0-Sieg über Eintracht Frankfurt nach einem Horror-Foul per Kung-Fu-Einlage an Mijat Gacinovic mit Rot vom Platz geflogen. Grund genug, für Ex-Trainer Felix Magath, eine lange Strafe zu fordern. "Für so ein Foul sollte es Minimum sechs Wochen Sperre geben. Das sollte ihm eine Lehre sein. Die Gesundheit des Gegenspielers war in Gefahr", sagte der 66-Jährige bei Sky90.

Hier könnt Ihr das Nübel-Foul noch einmal in den Highlights sehen:

08:26 Uhr

NFL: Patriots lösen Play-off-Ticket

Die New England Patriots haben in der NFL den Einzug in die Play-offs perfekt gemacht. Das Team um Star-Quarterback Tom Brady gewann nach zuletzt zwei Niederlagen am Sonntag bei den Cincinnati Bengals mit 34:13 und löste damit das Ticket für die K.o.-Runde. Mit nun elf Siegen aus 14 Spielen stehen die Patriots an der Spitze der AFC East.

Den Play-off-Einzug sicherten sich auch die Green Bay Packers und die Seattle Seahawks. Green Bay gewann gegen die Chicago Bears mit 21:13. Das Team aus Wisconsin (11:3 Siege) führt die NFC North an und ist sicher in der Postseason dabei, da die Los Angeles Rams bei den Dallas Cowboys 21:44 unterlagen. Seattle (11:3) setzte sich bei den Carolina Panthers 30:24 durch und profitierte ebenfalls von der Niederlage der Konkurrenz. Hier geht's zum Roundup.

08:18 Uhr

Sportler des Jahres: Sieger

Die Wahl zum Sportler des Jahres 2019 ist vorbei. Niklas Kaul, Malaika Mihambo und Co. reihen sich ein in eine lange Liste deutscher Sportgrößen wie Dirk Nowitzki ein. SPOX blickt zurück.

08:14 Uhr

DFB: Keller glaubt an erfolgreiche EM

DFB-Präsident Fritz Keller hat der deutschen Nationalmannschaft für 2019 ein sehr gutes Zeugnis ausgestellt. "Ich finde, wenn man mal genauer analysiert, was der Bundestrainer für Probleme gehabt hat in diesem Jahr, die vielen Verletzungen, die wir gehabt haben, und zum Schluss doch Gruppensieger geworden sind, das ist eine großartige Leistung", sagte Keller dem SID am Rande der Sportlerwahl in Baden-Baden.

Trotz der teilweise geringeren Erfahrung der jungen Mannschaft gegenüber einigen Konkurrenten wie "Portugal oder Frankreich und den Niederlanden" glaubt Keller an eine erfolgreiche Europameisterschaft. "Man erhofft sich, dass sie trotzdem eine gute Rolle bei der EM spielen kann", sagte der Freiburger und stützt sich auf die Erfahrungen aus der EM-Qualifikation: "Wenn man gesehen hat, welche Spielfreude die Mannschaft an den Tag gelegt hat, dann bin ich da guter Hoffnung."

08:10 Uhr

Hernandez verpasst Rückrundenauftakt

Der FC Bayern München kann auch zum Rückrundenauftakt im kommenden Jahr nicht auf Lucas Hernandez setzen. Der Verteidiger, der nach einer Operation am rechten Fuß infolge einer Bänderverletzung seit Ende Oktober ausfällt, reist aber mit in das Trainingslager. "Der Plan ist, dass ich mit nach Doha fliege. Ich werde zunächst Teile des Trainings mitmachen können und auch individuell trainieren", so Hernandez.

Die Vorbereitung in Katar geht vom 4. bis 10. Januar, ehe die Bayern am 19. Januar auf Hertha BSC treffen. Ein Termin, der noch zu früh für Hernandez kommt. "Es geht mir sehr gut. Nächste Woche möchte ich mit leichtem Lauftraining beginnen", sagte der Franzose, der Ende Januar wieder ins Mannschaftstraining einstiegen will.

08:01 Uhr

Stöger: "BVB wird keinen Klopp-Klon finden"

Peter Stöger hat im Interview mit dem kicker über die aktuelle Situation bei Borussia Dortmund gesprochen. Auf die Frage, ob der Sportvorstand von Austria Wien den Eindruck habe, dass sein ehemaliger Klub (Trainer in der Saison 2017/18) auf der Suche nach einem neuen Jürgen Klopp sei, bezog er klare Stellung. "Den werden sie nicht finden", sagte Stöger und schob nach: "Wenn man seine Leistungen und vor allem seine Beliebtheit nimmt, hat er das in Liverpool noch mal getoppt."

Unter Klopp holte der BVB in den Jahren 2011 und 2012 die Meisterschaft sowie einmal den DFB-Pokal. Seither gewannen die Schwarz-Gelben nur einen weiteren Titel (Pokal 2016). "Die Schuhe von Klopp braucht sich niemand anziehen. Um mit Klopp mithalten zu können, muss man schon richtig abliefern", erklärte Stöger.

07:58 Uhr

Guten Morgen

Der ach so beliebte Montag steht ganz im Zeichen der Achtelfinal-Auslosung der Champions League, die heute um 12 Uhr beginnt. Um die Zeit bis dahin und hinterher totzuschlagen, könnt ihr euch wie immer von allen News und Gerüchten aus der Welt des Sports berieseln lassen. Los geht's!

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung