Cookie-Einstellungen

Der Sport-Tag im Ticker: Alle Infos aus Bundesliga, Premier League, Primera Division bei Rund um den Ball

Von SPOX
Aktualisieren
23:38 Uhr

CL: BVB verliert, Reds souverän

Soooo... kurz vor Schluss noch im Überblick die Ergebnisse der Champions-League-Spiele von heute.

  • Ajax Amsterdam - FC Chelsea 0:1
  • RB Leipzig - Zenit St. Petersburg 2:1
  • Benfica Lissabon - Olympique Lyon 2:1
  • Inter Mailand - Borussia Dortmund 2:0
  • KRC Genk - FC Liverpool 1:4
  • OSC Lille - FC Valencia 1:1
  • RB Salzburg - SSC Neapel 2:3
  • Slavia Prag - FC Barcelona 1:2

Damit sagen wir gute Nacht!

21:11 Uhr

Champions League live auf DAZN

Liverpool in Genk, Barca gegen Slavia Prag und Co. gibt es jetzt LIVE auf DAZN. Das Spiel zwischen Inter Mailand und dem BVB findet Ihr außerdem hier im Liveticker.

Die frühen Partien gingen übrigens wie folgt aus:

19:43 Uhr

BVB-Aufstellung: Favre verzichtet auf Götze

Die Dortmunder Aufstellung ist da! Favre verzichtet vorerst auf Götze.

  • Inter Mailand: Handanovic - Godin, De Vrij, Skriniar - Candreva, Barella, Brozovic, Gagliardini, Asamoah - Martinez, Lukaku.
  • BVB: Bürki - Akanji, Weigl, Hummels, Schulz - Witsel, Delaney - Sancho, Brandt, Hakimi - Hazard.
18:11 Uhr

Nagelsmann nimmt vier Änderungen vor

RB-Coach Julian Nagelsmann verändert sein Team im Vergleich zum 1:1 gegen Wolfsburg auf vier Positionen: Mukiele, Kampl, Forsberg und Lookmann ersetzen Saracchi, Demme, Poulsen und Nkunku. Die sitzen heute alle auf der Bank.

18:07 Uhr

Leipzig - St. Petersburg: Die Aufstellungen

Um 18.55 Uhr geht es wieder los - Champions League mit Leipzig gegen Zenit St. Petersburg live auf DAZN. Die Aufstellungen sind schon da:

  • Leipzig: Gulacsi - Klostermann, Orban, Upamecano, Mukiele - Kampl, Laimer - Sabitzer, Forsberg, Lookman - Werner.
  • St. Petersburg: Kerzhakov - Karavaev, Ivanovic, Raktiskyy, Douglas Santos - Shatov, Barrios, Ozdoev - Dzyuba, Azmoun, Driussi.
17:05 Uhr

Für Anschlagsopfer: HFC spielt in Sondertrikots

Drittligist Hallescher FC wird beim Heimspiel am Samstag gegen den SV Meppen in Gedenken an die Opfer des Anschlags vom 9. Oktober mit besonderen Trikots auflaufen. Die Sonderanfertigung ist ganz in Schwarz gehalten, auf der Brust prangt der Slogan "Zusammen gegen Gewalt, Rassismus und Antisemitismus". Sämtliche Schriftzüge der üblichen Werbepartner wurden nach Rücksprache entfernt. Vor Anpfiff der Partie des 13. Spieltags wird es zudem eine Schweigeminute geben. Den einzigartigen Trikotsatz will Halle im Anschluss versteigern, die Erlöse fließen auf ein Spendenkonto der gemeinsamen Aktion von vier Hallenser Sportvereinen und sollen den Hinterbliebenen der Opfer des antisemitisch motivierten Anschlags zugutekommen.

16:40 Uhr

Youth League: Inter dreht Spiel gegen BVB

So schnell kann es gehen: Ein Doppelschlag von Persyn (23.) und Fonseca (31.) sorgt dafür, dass die Führung der Borussia nicht allzu lange Bestand hat. Noch bleibt dem BVB jedoch ausreichend Zeit. Nach aktuellem Stand hätte Dortmund ebenso wie Barcelona und Prag drei Punkte auf dem Konto, während Inter den dritten Sieg im dritten Spiel feiern würde.

16:20 Uhr

RB remis, Moukoko trifft erstmals in Youth League

Das ist zu wenig: RB Leipzig ist in der Youth League nicht über ein 1:1 gegen Zenit hinausgekommen. Kirill Kravtsov glich in der 53. Minute für die Russen aus. Seit 16 Uhr ist auch der BVB gefordert. Und siehe da: Dortmund führt bereits nach acht Minuten in Mailand, Torschütze war der 14-jährige Youssoufa Moukoko mit seinem Premierentor in der Youth League.

Hier die aktuellen Ergebnisse:

UhrzeitGruppeHeimAuswärtsErgebnis
14 UhrEKRC GenkFC Liverpool0:2
14 UhrFSlavia PragFC Barcelona0:4
14 UhrGRB LeipzigZenit St. Petersburg1:1
14 UhrHAjax AmsterdamFC Chelsea0:1
15 UhrHLille OSCFC Valencia1:0
15 UhrERB SalzburgSSC Neapel4:1
16 UhrFInter MailandBorussia Dortmund0:1
16 UhrGBenfica LissabonOlympique Lyon0:1
16:03 Uhr

SG Wattenscheid muss Spielbetrieb einstellen

Lange hatten Fans auf die Rettung gehofft, nun ist es traurige Gewissheit: Traditionsverein SG Wattenscheid 09 muss den Spielbetrieb in der Regionalliga West einstellen. Nachdem am 1. Oktober das Insolvenzverfahren eröffnet wurde, gelang es nicht, die bis Saisonende notwendigen 600.000 bis 700.000 Euro aufzutreiben. Insolvenzverwalterin Dr. Anja Commandeur teilte dies den Spielern sowie dem Trainerteam am Vormittag mit. Somit sind alle Vereinsangestellte arbeitsrechtlich freigestellt und das 3:0 am vergangenen Samstag gegen Fortuna Düsseldorf II war das letzte Regionalligaspiel des Vereins. "Der Spiel- und Trainingsbetrieb für 211 Kinder und Jugendliche und ihre Trainer und Betreuer geht weiter. Eine Gruppe engagierter Privatleute und Unternehmer bringt die notwendigen Mittel auf, um den Spiel- und Trainingsbetrieb der Jugendabteilung für die laufende Saison zu sichern", heißt es von Vereinsseite.

15:49 Uhr

Salzburgs Erling Haaland: Das Gegenteil von "fucking langweilig"

RB Salzburg trifft heute Abend in der Champions League auf den SSC Neapel (ab 21 Uhr live auf DAZN und im LIVETICKER). Der Mann der Stunde bei den Mozartstädtern ist Erling Haaland, der im Auftaktspiel gegen Genk gleich dreimal traf. Alle Treffer gelangen ihm in Durchgang eins, das brachte in der CL-Geschichte noch kein Spieler bei seinem Debüt fertig. SPOX erklärt, wie der einst "kleine, dünne Junge" zur "Bestie" mutierte. Hier entlang.

15:40 Uhr

Hamann kritisiert "Fremdkörper" Coutinho

Nach dem mühsamen 3:2-Sieg des FC Bayern in Piräus stand bei Sky-Experte Dietmar Hamann insbesondere ein Spieler in der Kritik - Philippe Coutinho: "Für mich ist er ein Fremdkörper in der Mannschaft. Ich kann mich nach vorne an keine gute Situation erinnern. Wenn du so einen Spieler in der Mannschaft hast und nach vorne setzt er keine Akzente, dann bekommst du natürlich Probleme, weil er in der Rückwärtsbewegung nur ein halber Spieler ist."

Bei Leihspieler Coutinho, der an keinem der drei Tore beteiligt war, spiele allmählich auch die Zeit eine Rolle: "Er hat vielleicht noch 30 oder 35 Spiele. Er muss also schon irgendwann mal anfangen." Anders sah Trainer Niko Kovac die Leistung des Brasilianers: "Im Moment fehlt ihm das Quäntchen Glück. Er hat immer wieder gute Aktionen. Ich bin mit seiner Leistung genauso wie mit der Leistung der anderen sehr zufrieden."

15:27 Uhr

Gladbach: Verkauf des Stadionnamens möglich?

Gladbach-Manager Max Eberl hat der Sport Bild mitgeteilt, dass ein Verkauf der Namensrechte des Borussia-Parks durchaus möglich sei - wenn die Konditionen stimmen: "Wenn plötzlich ein Unternehmen kommt, das uns zehn Millionen Euro im Jahr für die Namensrechte an unserem Stadion bietet, dann müssten wir uns Gedanken machen. Das bedeutet für Borussia viel Geld. In dem Fall haben wir eine Verpflichtung gegenüber dem Klub." Gleichzeitig schränkt Eberl ein: "Selbst wenn es mal so kommen sollte, würden wir aber sicher den 'Borussia Park' im Namen halten." Gladbach qualifizierte sich in der Vorsaison als einziges deutsches Team ohne Investor oder strategische Partner für den Europapokal.

15:18 Uhr

NBA: Saisonstart für Kleber, Schröder und Wagner

Was folgt in der NBA auf Tag eins der Regular Season? Wenig überraschend Tag zwei. Mit dabei: Das Aufeinandertreffen der Dallas Mavericks mit Maxi Kleber auf die Washington Wizards mit Moritz Wagner und Starter Isaac Bonga. Außerdem im Einsatz: Dennis Schröder mit den Oklahoma City Thunder.

Hier bekommt Ihr einen Überblick über die Spiele der Nacht. Unter anderem trifft Al Horford mit den 76ers auf sein altes Team aus Boston.

15:08 Uhr

Youth League: RB führt dank Holm

Kurzer Blick zur Youth League: Bei den ersten fünf Begegnungen wurde soeben die zweite Halbzeit angepfiffen. RB Leipzig führt im Duell der punktlosen Teams gegen Zenit mit 1:0. Holm traf nach drei Minuten für die Roten Bullen.

Hier alle Ergebnisse in der Übersicht:

UhrzeitGruppeHeimAuswärtsErgebnis
14 UhrEKRC GenkFC Liverpool0:1
14 UhrFSlavia PragFC Barcelona0:0
14 UhrGRB LeipzigZenit St. Petersburg1:0
14 UhrHAjax AmsterdamFC Chelsea0:1
15 UhrHLille OSCFC Valencia1:0
15 UhrERB SalzburgSSC Neapel0:0
16 UhrFInter MailandBorussia Dortmund-
16 UhrGBenfica LissabonOlympique Lyon-
14:49 Uhr

EM-Rechte 2024: "Für alle Fans erreichbar machen"

Update zur Vergabe der EM-Rechte 2024 - oder auch nicht: Michael Hagspihl, Geschäftsführer Privatkunden der Telekom, hat sich zum aktuellen Stand der weiteren Planungen geäußert: "Wir haben die exklusiven Übertragungsrechte für alle 51 Spiele, das erfüllt uns mit Stolz, gibt uns aber auch eine Aufgabe mit. Es ist unser Ziel, dieses Ereignis für alle Fußball-Fans in Deutschland erreichbar und zu dem Erlebnis zu machen, das sie erwarten." Hagspihl gab zu, auf Partnersuche zu sein, kann aber "heute noch keine konkreten Aussagen machen. Der Vertrag ist erst vor einigen Tagen unterschrieben worden. Wir werden mit den Partnern sprechen, mit denen wir ohnehin im Austausch sind." Zur freien Übertragung einzelner Spiele könnte eine Zusammenarbeit mit ARD, ZDF oder einem Privaten möglich sein die Telekom kann aber auch eine eigene Plattform installieren.

Auf Sid-Anfrage bestätigte der ARD-Vorsitzende Ulrich Wilhelm: "Wir sind weiterhin bereit, zu wirtschaftlich und programmlich akzeptablen Bedingungen Übertragungsrechte am Turnier zu erwerben, um der EM 2024 ihrer gesellschaftlichen Bedeutung entsprechend die größtmögliche Verbreitung in Deutschland zu geben."

14:43 Uhr

Freiburg darf neues Stadion abends nicht nutzen

Der Bau seines neuen Stadions bringt dem SC Freiburg erhebliche juristische Schwierigkeiten ein. Wie am Mittwoch bekannt wurde, fällte der zuständige Verwaltungsgerichtshof bereits am 2. Oktober den "unanfechtbaren Beschluss", wonach die Arena aus Gründen des Lärmschutzes während üblicher Anstoßzeiten nicht für Fußballspiele genutzt werden darf. Laut Mitteilung des VGH betrifft dies die "täglichen Ruhezeiten zwischen 20.00 Uhr und 22.00 Uhr", die "sonntäglichen Ruhezeiten zwischen 13.00 Uhr und 15.00 Uhr" sowie die "Nachtzeit ab 22.00 Uhr". Allein in der Bundesliga könnten die Freiburger, die in der kommenden Saison in das neue Stadion umziehen wollen, nach derzeitigem Stand am Freitagabend, Samstagabend und Montagabend keine Heimspiele bestreiten und auch mögliche Sonntagspiele um 13.30 Uhr nicht ausrichten.

14:38 Uhr

Spaniens Fußballerinnen rufen zu Streik auf

Die Spielerinnen der ersten spanischen Fußball-Liga haben zu einem Streik aufgerufen. Die Spielervereinigung und die Vereinigung der Klubs hatten sich nach über einem Jahr von Verhandlungen nicht auf einen Tarifvertrag einigen können. Am Dienstag hatten 93 Prozent der 180 anwesenden Spielerinnen, die sich in einem Madrider Hotel getroffen hatten, für eine Arbeitsniederlegung gestimmt. "Wir verhandeln seit mehr als einem Jahr. Es gab bereits 18 Treffen und die Verhandlungen stagnieren", sagte die ehemalige spanische Nationaltorhüterin Ainoa Tirapu gegenüber Radio Marca. Das erste Meeting hatte am 4. Oktober 2018 stattgefunden. Die Spielervereinigung fordert, dass sie wie ihre männlichen Kollegen behandelt wird.

"Wir sind zu 100 Prozent Fußballerinnen. Weil wir früh schlafen gehen, wenn wir trainieren. Wir achten darauf, was wir essen. Wir stehen für Termine des Klubs zur Verfügung", betonte Tirapu: "Unsere Absicht ist es, zunächst eine Einigung über 75 Prozent Tageslohn zu erzielen und im nächsten Jahr Vollzeitverträge zu unterzeichnen", sagte Tirapu. 75 Prozent würden einem Jahresgehalt von 12.000 Euro entsprechen.

14:13 Uhr

NFL Starts und Sits für Week 8

In der Nacht auf Freitag (ab 2.20 Uhr Vikings gegen Redskins live auf DAZN) geht es in der NFL mit Week 8 weiter. Wen Ihr in Euren Fantasy-Teams aufstellen solltet und wen besser nicht, erfahrt Ihr in unserer wöchentlichen Übersicht. Bitte hier schauen.

14:07 Uhr

Youth League mit RB und dem BVB jetzt live

Bevor es heute Abend beim den "Großen" zur Sache geht, ist jetzt in der UEFA Youth League der Nachwuchs gefordert. Die ersten fünf Spiele, unter anderem mit RB Leipzig, beginnen jetzt. Um 15 Uhr ist dann auch der BVB im Einsatz. Hier die Übersicht des Tages:

UhrzeitGruppeHeimAuswärts
14 UhrEKRC GenkFC Liverpool
14 UhrFSlavia PragFC Barcelona
14 UhrGRB LeipzigZenit St. Petersburg
14 UhrHAjax AmsterdamFC Chelsea
15 UhrHLille OSCFC Valencia
15 UhrERB SalzburgSSC Neapel
15 UhrFInter MailandBorussia Dortmund
15 UhrGBenfica LissabonOlympique Lyon
13:51 Uhr

Dortmunds Sturmproblem: Früher war alles besser

Bei Inter Mailand wird Borussia Dortmund (ab 21 Uhr im LIVETICKER) zum wiederholten Mal auf Torjäger Paco Alcacer verzichten müssen. BVB-Trainer Lucien Favre muss improvisieren, ein echter Backup-Stürmer steht nicht zur Verfügung. Notlösungen statt einer echten Alternative - ein selbstgemachtes Problem, dem sich Kollege Petri unter dem Motto "Früher war alles besser" widmete. Hier entlang.

13:42 Uhr

SGE: Comeback von Silva gegen Lüttich fraglich

Ein Comeback von Eintracht Frankfurts neuem Stürmer Andre Silva im Europa-League-Spiel gegen Standard Lüttich entscheidet sich wohl erst am Donnerstagmorgen. Trainer Adi Hütter will noch die abschließenden Einheiten abwarten und dann seine Formation für das wegweisende Spiel am Abend (ab 21 Uhr live auf DAZN) nominieren. "Es gibt einige Spieler, die nicht zu 100 Prozent fit sind. Deshalb warten wir noch ab", sagte Hütter am Mittwoch. Silva, der vom AC Mailand ausgeliehen ist, hatte wegen einer Fußverletzung das zurückliegende Punktspiel gegen Bayer Leverkusen (3:0) verpasst. "Ich hoffe, dass es sich für das Spiel ausgehen wird", sagte Hütter.

13:33 Uhr

Heim-EM 2024 bei der Telekom zu sehen

Die Telekom hat sich die Medien-Rechte für die Übertragung der Heim-EM 2024 gesichert und wird somit alle 51 Spiele ausstrahlen. Dadurch gehen die öffentlich-rechtlichen Sender ARD und ZDF vorerst leer aus, haben aber die Möglichkeit, Sublizenzen von der Telekom zu erwerben. Der Rundfunkstaatsvertrag besagt zudem, dass "Ereignisse von erheblicher gesellschaftlicher Bedeutung" im Free-TV zu sehen sein müssen. Hierzu gehören alle deutschen Spiele sowie das Eröffnungsspiel, die Halbfinals sowie das Endspiel. Bislang hatten ARD und ZDF stets die EM-Turniere gezeigt. Das Turnier findet 2024 an den Spielorten Berlin, München, Düsseldorf, Stuttgart, Köln, Hamburg, Leipzig, Dortmund, Gelsenkirchen und Frankfurt statt.

13:15 Uhr

Kroos verschafft Real und Zidane wieder Luft

Insbesondere bei Zinedine Zidane war die Erleichterung nach dem knappen 1:0-Erfolg Reals bei Galatasaray groß: "Dieser Sieg ist gut für uns. Er ist verdient", sagte Zidane. Gut war der Sieg vor allem für ihn, den Trainer. Noch am Montag hatte er zugegeben, dass ihn die Diskussionen um seine Ablösung doch störten. Nun hat er wieder "Luft zum Atmen", wie Marca, das "Hausblatt" von Real, trocken anmerkte. In seinem 100. Spiel in der Champions League erzielte Kroos das einzige Tor - in der 18. Minute flog sein leicht abgefälschter Schuss nach einem Pass von Eden Hazard ins Tordreieck.

12:47 Uhr

Einsatz von Mainzer Kapitän im Kellerduell offen

Der FSV Mainz 05 muss das Kellerduell der Bundesliga möglicherweise ohne seinen Kapitän Danny Latza bestreiten. Der Mittelfeldspieler des Tabellenvorletzten hat nach einem Schlag auf das Knie in dieser Woche noch nicht mit der Mannschaft trainiert, sein Einsatz am Freitag gegen den Tabellen-15. 1. FC Köln (20.30 Uhr live auf DAZN) ist offen. Den Rheinhessen, bei denen es laut Sportvorstand Rouven Schröder "überhaupt keine Trainerdiskussion" gibt, fehlt zudem Edimilson Fernandes sicher. Der 23-Jährige hatte während der Niederlage bei Fortuna Düsseldorf (0:1) die Gelb-Rote Karte gesehen.

12:28 Uhr

Hernandez lange raus - Entwarnung bei Martinez

UpdateWie der FC Bayern berichtet, hat sich Lucas Hernandez eine Teilruptur des Innenbandes im rechten Sprunggelenk zugezogen. Übereinstimmenden Medienberichten zufolge wird der Franzose in der Hinrunde nicht mehr zur Verfügung stehen. Besser sieht es bei Javi Martinez aus: Wie der FCB mitteilte, leide der Sechser unter "einen neurogene Muskelverhärtung". Der ebenfalls nach dem Spiel sichtlich angeschlagene Serge Gnabry habe lediglich einen Schlag aufs Knie erlitten. "Beide werden in den kommenden Tagen dosiert trainieren", teilte der Verein mit.

12:22 Uhr

"Es wird schwer": Gladbach reist mit Druck nach Rom

Während die Gladbacher Tabellenführer der Bundesliga sind, läuft die Rose-Elf in der Europa League ihrer Form hinterher. Nur ein Punkt aus zwei Spielen - und jetzt das Doppel-Duell gegen den Gruppenfavoriten AS Rom (Donnerstag ab 18.55 Uhr live auf DAZN. Das angepeilte Ziel droht deshalb in Gefahr zu geraten: "Wir wollen die Chance wahren, im Europapokal zu überwintern. Dafür werden wir alles geben", sagt Christoph Kramer, der um die Bedeutung des Gastspiels im altehrwürdigen Stadio Olimpico weiß. "Es wird schwer in Rom. Klar haben wir Druck, da punkten zu müssen. Aber daran sind wir selbst schuld." Auch Trainer Rose blieb optimistisch, in Dortmund "haben wir ein paar Sachen ordentlich gemacht", meinte der 43-Jährige: "Das müssen wir mitnehmen. Dementsprechend fliegen wir mit einer positiven Grundstimmung nach Rom."

12:09 Uhr

HSV bietet Internet per Licht

Der HSV spielt technisch in der ersten Liga. Die Hanseaten bieten als erster Fußball-Klub in Deutschland im Volksparkstadion eine neue Internet-Verbindung an - per Licht. "Das ist ein sehr spannendes Projekt", sagte Daniel Nolte, Leiter Organisation und Infrastruktur beim HSV: "Da der Bedarf an Bandbreite immer weiter steigt, wollen wir neue Technologien erschließen." Der Anbieter Signify spricht derzeit von einer Übertragungsrate von 150 MBit pro Sekunde durch das LIFI. Das System nutzt Lichtwellen zum Übertragen der Daten anstatt Funksignale wie bei 4G, 5G oder über WIFI. Bisher hat Signify nur den Pressearbeitsraum des HSV mit acht LIFI-Leuchten ausgestattet. WOW!

12:02 Uhr

Lakers vs. Clippers: Neuer Sheriff in der Stadt

Die L.A. Clippers haben zum Auftakt der neuen NBA-Saison ein erstes, kleines Ausrufezeichen gegen den Stadtrivalen gesetzt. Während die Los Angeles Lakers gerade offensiv noch eine Menge Luft nach oben haben, unterstreichen Kawhi Leonard und Co. ihren Status als Titelanwärter. Kollege Jakob hat fünf Erkenntnisse zum Spiel zusammengetragen. Hier entlang.

11:55 Uhr

EL: Gladbach Außenseiter bei der Roma

Apropos Europa League: Wettanbieter bwin sieht die Eintracht mit einer Quote von 1,4 klar in der Favoritenrolle. Anders sieht es bei den weiteren deutschen Vertretern aus: Borussia Mönchengladbach steht beim AS Rom mit dem Rücken zur Wand. Die sieglosen Folen sind bei der Roma aber Außenseiter (3,1). Der VfL Wolfsburg ist gegen KAA Gent leichter Favorit (2,45).

11:42 Uhr

Frankfurt vor EL-Schlüsselspiel optimistisch

Nach der klaren Niederlage gegen den Gruppenfavoriten FC Arsenal und einem knappen Erfolg beim Außenseiter Vitoria Guimaraes muss die Eintracht am Donnerstag (ab 21 Uhr live auf DAZN) gegen Standard Lüttich vorlegen, um nicht schon zur Halbzeit der Europa-League-Vorrunde mit dem Rücken zur Wand zu stehen. "Wir wollen weiterkommen, also ist ein Sieg zu Hause Pflicht", forderte Stürmer Bas Dost. Die zuletzt gezeigten Vorstellungen erwecken den Eindruck, dass sich am Main da gerade eine neue Erfolgstruppe formiert. "Wenn wir so spielen, können wir viel erreichen. Das war Powerfußball", schwärmte Abwehrchef Makoto Hasebe nach dem beeindruckenden 3:0 gegen Bayer Leverkusen. "Wir wollen die Stimmung und das Gefühl aus diesem Spiel mitnehmen", äußerte sich Mittelfeldspieler Djibril Sow.

11:25 Uhr

Barca vs. Real: Verband bestätigt Clasico-Termin

Der Wirbel um die Verlegung des Clasicos zwischen dem FC Barcelona und Real Madrid hat ein Ende: Wie der spanische Verband RFEF vermeldete, wird die Hinrunden-Partie nun am 18. Dezember ausgetragen. Ursprünglich hätte die Begegnung am 26. Oktober stattfinden sollen, politische Unruhen und Sicheheitsbedenken verhindern dies jedoch. Damit folgte der Verband dem Vorschlag der beiden Vereine, während der spanische Ligaverband LFP auf eine Austragung am 4. Dezember gehofft hatte. Der Grund: Am 18. Dezember finden außerdem Spiele der Copa del Rey sowie das Halbfinale der Klub-Weltmeisterschaft statt.

11:15 Uhr

CL heute Abend live auf DAZN

Auch heute stehen in der Champions League acht Spiele auf dem Programm, sieben davon überträgt DAZN live und exklusiv in voller Länge. Mit dem BVB (bei Inter) und RB Leipzig sind auch zwei deutsche Teams im Einsatz. Wann die Spiele anstehen und wo Ihr sie verfolgen könnt? Schaut einfach hier!

UhrzeitHeimGastÜbertragung DEÜbertragung AT
18.55 UhrAjax AmsterdamFC ChelseaDAZNDAZN
18.55 UhrRB LeipzigZenit St. PetersburgDAZNDAZN
21 UhrSlavia PragFC BarcelonaDAZNDAZN
21 UhrRB SalzburgSSC NapoliDAZNSky
21 UhrKRC GenkFC LiverpoolDAZNDAZN
21 UhrInter MailandBorussia DortmundSkyDAZN
21 UhrOSC LilleFC ValenciaDAZNDAZN
21 UhrBenfica LissabonOlympique LyonDAZNDAZN

Zu allen Spielen gibt es natürlich auch einen SPOX-Liveticker, mit dem Ihr nichts verpasst. Hier findet Ihr unsere Tagesübersicht.

11:03 Uhr

15 CL-Treffer: Mbappe überflügelt Messi

Kylian Mbappe von Paris Saint-Germain hat sich mit seinem Hattrick beim 5:0 gegen den FC Brügge in die Geschichtsbücher der Champions League eingetragen und sogar Barca-Superstar Lionel Messi überflügelt. Mbappe ist nach seinen Toren der jüngste Spieler in der Historie der Königsklasse, der 15 Treffer erzielte. Der Franzose stellte diese Marke - gleichzeitig legte er noch Treffer 16 und 17 nach - im Alter von 20 Jahren und 306 Tagen auf. Messi war bei seinem 15. Treffer für den FC Barcelona bereits 21 Jahre und 289 Tage alt.

Und hier gibt es die Highlights der Partie auch im Video.

10:56 Uhr

FIFA-Council: Nächste Klub-WM in China?

Die elfte Sitzung des FIFA-Councils am Donnerstag in Shanghai steht ganz im Zeichen der neuen Klub-WM. Präsident Gianni Infantino und die weiteren Mitglieder im höchsten Rat des Fußball-Weltverbands treffen im Mandarin Oriental Pudong Hotel ihre Entscheidung über den Austragungsort. Medienberichten zufolge soll das Turnier 2021 in China stattfinden. Nach dem noch im alten Modus mit sieben Teams ausgespielten Wettbewerb, der 2019 und 2020 in Katar steigt, werden ab 2021 24 Mannschaften teilnehmen. Die Reformierung war im vergangenen März gegen erheblichen Widerstand aus Europa durchgesetzt worden. Die neue Klub-WM wird den Confed Cup ersetzen und soll alle vier Jahre im Sommer ausgetragen werden. Auch über das Teilnehmerfeld werden Infantino und Co. beraten, eine genaue Zuteilung der Startplätze ist noch nicht erfolgt. Europa wird allerdings die meisten Teilnehmer (wohl mindestens acht) stellen.

10:43 Uhr

Ter Stegen: "Würde am liebsten alles spielen"

Barca-Keeper Marc-Andre ter Stegen hat erneut zum Konkurrenzkampf mit Manuel Neuer im Tor der deutschen Nationalmannschaft Stellung genommen und gibt im Magazin 11Freunde zu: "Wenn es nach mir ginge, würde ich alles spielen. Mein Ziel ist, maximal erfolgreich zu sein. Dazu gehört auch die Nationalelf. Aber ich kann nur versuchen, stets noch besser zu sein als gestern." Dennoch stehe der Mannschaftserfolg bei der EM im kommenden Jahr über allem, zwischen Neuer und ihm gebe es keinerlei Probleme: "Manu und ich haben ein gutes, professionelles Verhältnis. Wir sind halt Leistungssportler. Und so wie er kämpfe auch ich und auch alle Feldspieler darum, die eigenen Ziele zu erreichen."

10:35 Uhr

River Plate erneut im Libertadores-Cup-Finale

Trotz einer 0:1 (0:0)-Niederlage beim Stadtrivalen Boca Juniors hat River Plate Buenos Aires erneut das Finale in der Copa Libertadores erreicht. Der viermalige Gewinner der wichtigsten Klubtrophäe im südamerikanischen Fußball, der sich im Vorjahr in zwei denkwürdigen Endspielen gegen den Erzfeind durchgesetzt hatte, behielt diesmal dank eines 2:0 aus dem Hinspiel die Oberhand. Im Finale, das erstmals in der 60-jährigen Geschichte des Wettbewerbs in einem einzigen Spiel ausgetragen wird, trifft River Plate am 23. November im neutralen Santiago de Chile auf den Sieger des zweiten Halbfinales zwischen den brasilianischen Spitzenklubs CR Flamengo aus Rio de Janeiro und Gremio Porto Alegre (Hinspiel 1:1).

Hier gibt es die emotionalen Bewegtbilder zum Spiel.

10:27 Uhr

Baumgart: HSV und VfB? "Eigentlich CL"

Für Trainer Steffen Baumgart ist der Klassenverbleib mit dem SC Paderborn in der Bundesliga angesichts der bescheidenen Mittel der Ostwestfalen kein absolutes Muss. "Wir haben den Etat eines mittelmäßigen Zweitligisten. Es muss unser Ziel sein, den SCP unter den besten 30 Teams in Deutschland zu etablieren - und nicht, dauerhaft in der Bundesliga zu spielen. Das wird aus finanzieller Sicht nicht gehen", sagte Baumgart im Interview mit dem Sportbuzzer. Baumgart sieht prominente derzeitige Zweitligisten finanziell deutlich stärker aufgestellt als seinen Klub. "Ein HSV oder Stuttgart - die sollten eigentlich um die Champions League spielen und nicht um den Aufstieg. Die Unterschiede sind enorm und werden größer", sagte der 47-Jährige. Da dürfen sich ja alle VfB- und HSV-Fans auf eine glorreiche Zukunft freuen.

10:19 Uhr

CL: Bosz hadert, Brazzo übt Kritik

Bevor wir den Blick nach vorne auf den heutigen CL-Abend werfen, schauen wir nochmal kurz zurück: Bayer Leverkusen hat auch im dritten Spiel keine Punkte geholt und unterlag bei Atletico knapp mit 0:1. Und dass es bei den Bayern - abgesehen vom Ergebnis - nicht optimal lief, wisst Ihr ja schon. Hier ein paar Stimmen der Protagonisten:

  • Peter Bosz (Trainer Leverkusen): "Wir haben das nicht verdient! (...) nur der letzte Pass hat jedes Mal gefehlt. Ich glaube, wir hatten mehr Torchancen als Atletico. Ich bin immer kritisch zu meiner Mannschaft, aber heute haben wir ein sehr ordentliches Spiel gemacht. Wenn wir so weitermachen und offensiv besser werden, werden wir auch die großen Spiele gewinnen."
  • Niko Kovac (Trainer FC Bayern): "Wenn sie viele Abspielfehler und Konzentrationsfehler haben, dann ist ein Spielfluss sehr schwierig. Wir müssen schauen, dass wir die richtigen Lösungen finden und das Spiel schnell machen. Wir haben in der ersten Halbzeit wieder sehr langsam gespielt und wenn es langsam ist, dann kann der Gegner sich immer wieder formieren. Wir haben es nicht geschafft, über die Außen zu kommen."
  • Hasan Salihamidzic (Sportdirektor FC Bayern): "Das Spiel war emotional, weil wir einfach nicht da waren. Wir haben gewonnen, das ist das Positive an dem Spiel. Ansonsten wird man verrückt, wenn man so ein Spiel anschaut. Es sieht nicht danach aus, dass wir die Kontrolle haben. Wir ziehen nicht das Spiel auf, was wir eigentlich können. Es sind mehrere Gründe und es muss alles besser werden."
10:08 Uhr

FC Bayern nach Sieg in Piräus: Mehr Krise als davor

Trotz des Sieges in Piräus herrscht beim FC Bayern eine große Unzufriedenheit, wie auch Salihamidzic, Rummenigge und Co. nach dem Spiel zugaben. Auch die neuerlichen Verletzungen machen die Situation nicht einfacher. Kollege Duit hat sich unter dem Motto "Mehr Krise als davor" mit der Lage beim FCB auseinandergesetzt.

Bitte hier entlang.

10:00 Uhr

FA-Boss für Standby-Wechsel bei Kopfverletzungen

Als erste Reaktion auf eine Studie über gesteigerte Demenz-Risiken für Profifußballer hat der englische Verbandspräsident Greg Clarke die Einführung von Standby-Wechseln im Fall von Kopfverletzungen im Spielverlauf angeregt. Eine entsprechende Regeländerung soll laut Clarkes Vorstellungen künftig sicherstellen, dass Ärzte bei der Behandlung unter weniger Zeitdruck über die weitere Einsatzfähigkeit des verletzten Spielers entscheiden müssen. Das Thema Gehirnerschütterungen steht am Mittwoch bei der Sitzung eines Komitees des International Football Association Board (IFAB) auf der Tagesordnung. Clarke will gleichzeitig im Council der FIFA die Studie über Zusammenhänge von Fußballaktivitäten und Demenzerkrankungen vorstellen.

09:52 Uhr

Kawhi trumpft LeBron in L.A.-Derby aus

Im zweiten Spiel der Auftaktnacht in der NBA haben sich die Clippers im Stadtderby gegen die Los Angeles Lakers durchgesetzt. Während Kawhi Leonard auf 30 Punkte kam, hatte LeBron James noch einige Probleme (18 Punkte) und gab anschließend zu: "Offensichtlich war ich noch etwas rostig in meinem Perimeter-Shooting. Das war das erste Spiel. Beide Teams sind noch nicht da, wo sie sein wollen."Hier gibt es alle Infos zum Spiel.

Und zu den Highlights geht es hier entlang.

09:43 Uhr

Mourinho zum BVB? Rangnick zu den Bayern?

Was ist sonst noch so los beim FCB und BVB? Zwei scheinbar windige Gerüchte aus der Sport Bild will ich Euch nicht vorenthalten: Demnach denke der BVB offenbar über eine Verpflichtung von Jose Mourinho nach, sollte Lucien Favre bei den Schwarz-Gelben nicht die Kurve kriegen. Die Bayern hingegen seien an Ralf Rangnick als Nachgfolger von Niko Kovac interessiert. Der ehemalige RB-Coach soll bereits vor Saisonbeginn intern ein Thema gewesen sein.

09:31 Uhr

"OBJ" muss 14.000 Dollar zahlen

Footballstar Odell Beckham Jr. hat erneut wegen der Kleiderordnung der NFL Probleme. Der Wide Receiver von den Cleveland Browns muss 14.037 Dollar (rund 12.600 Euro) Strafe zahlen, da seine Hose Mitte Oktober im Spiel gegen die Seattle Seahawks (28:32) die Knie nicht bedeckte.

"14.000 wegen einer Hose, die mich vor NICHTS schützt", schrieb Beckham Jr. bei Instagram, "diese Scheiße ist lächerlich." Neben seinem Kommentar veröffentlichte der verärgerte Passempfänger den Brief der Liga zur Geldstrafe.

09:15 Uhr

World Series: Nationals gewinnen erstes Spiel

Die Washington Nationals haben überraschend das erste Spiel der World Series in der MLB gewonnen. Bei den hoch favorisierten Houston Astros, die als beste Mannschaft der "regular season" ihren zweiten Titel nach 2017 anstreben, gewann der Außenseiter 5:4. Hier geht's zum Spielbericht.

08:56 Uhr

NHL: Zweite Pleite in Folge für Draisaitl

Nach der zweiten Nullnummer der Offensive haben die Edmonton Oilers um ihren deutschen Nationalspieler Leon Draisaitl auch die zweite Niederlage in Folge in der NHL kassiert. Wie schon beim 0:1 in Winnipeg blieben die Kanadier beim 0:3 bei Minnesota Wild, dem schlechtesten Team der Western Conference, ohne Torerfolg.

"Wenn Du gegen ein verzweifelt ankämpfendes Team spielst, musst Du selbst verzweifelt kämpfen. Dafür hatten wir aber keinen Sprit im Tank", sagte Oilers Coach Dave Tippett nach dem Match, in dem seine Mannschaft dem frühen 0:2-Rückstand durch Eric Staal (12. und 13.) vergeblich hinterherlief. Brad Hunt (17.) erhöhte noch im ersten Drittel sogar auf 3:0.

08:45 Uhr

Toronto startet siegreich in die 74. NBA-Saison

Mit einem umkämpften Sieg in der Verlängerung ist Titelverteidiger Toronto Raptors in die 74. Saison der NBA gestartet. In der zweiten Begegnung des ersten Spieltages setzte sich Titelfavorit Los Angeles Clippers im Stadtduell gegen die Lakers um Superstar LeBron James mit 112:102 durch.

Die erste "Battle of L.A." entschieden die Clippers für sich. Der Meisterschaftsanwärter konnte sich dabei auf seinen Starspieler und Neuzugang Kawhi Leonard verlassen. Der vorherige Meisterspieler der Raptors kam auch ohne die Unterstützung seines verletzten Mitspielers Paul George auf 30 Punkte, 6 Rebounds und 5 Assists. Hier geht's zum Roundup.

08:31 Uhr

FCB: Hernandez fällt wochenlang aus

Seuche! Bayern München muss nach dem Kreuzbandriss von Abwehrchef Niklas Süle auch länger auf Weltmeister Lucas Hernandez verzichten. "Es ist sicher ein Band angerissen. Es wird über einige Wochen gehen", sagte Sportdirektor Hasan Salihamidzic nach dem 3:2 (1:1) bei Olympiakos Piräus.

Hernandez verletzte sich in einem Zweikampf am Knöchel und musste ausgewechselt werden (58.). Der Franzose soll bei der Rückkehr nach München noch genauer untersucht werden.

08:20 Uhr

KHR: "Leistung bringt keine großen Erfolge"

Karl-Heinz Rummenigge hat die Mannschaft des FC Bayern nach dem schmeichelhaften 3:2 (1:1) in der Champions League bei Olympiakos Piräus in die Pflicht genommen und deutlich kritisiert. "Ich glaube nicht, dass diese Leistung, die wir gebracht haben, uns in diesem Jahr große Erfolge bescheren wird, wenn wir nicht langsam die Kurve kriegen", sagte Rummenigge bei seiner Bankett-Ansprache.

08:10 Uhr

Nübel favorisiert wohl FCB-Wechsel

Schon seit längerer zeit gibt es Gerüchte, dass der FC Bayern München Alexander Nübel als Nachfolger von Manuel Neuer verpflichten möchte. Der Keeper von Schalke 04 lehnte zuletzt eine Vertragsverlängerung bei den Königsblauen ab und könnte im kommenden Sommer ablösefrei wechseln. Wie SportBild erfahren haben will, favorisiere der 23-Jährige einen Wechsel nach München, soll sich gar bereits einig mit dem FCB sein.

08:08 Uhr

Guten Morgen ...

... und herzlich willkommen zur gepflegten Sport-Unterhaltung bei Rund um den Ball. Wir versorgen euch wie gewohnt mit allen News und Gerüchten aus der Welt des Sports. Los geht's mit einem Update zu den Wechselgerüchten um Alexander Nübel.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung