Cookie-Einstellungen

Der Sport-Tag im Ticker: Alle Infos aus Bundesliga, Premier League, Primera Division bei Rund um den Ball am 21.10.

Von Tim Ursinus/SPOX
Aktualisieren
23:56 Uhr

Gute Nacht!

Das war's aber nun für heute. Wir lesen uns morgen wieder. Bleibt sauber! Als Betthupferl gibt es hier noch die 30 Nominierten für den Ballon d'Or.

23:53 Uhr

Was spricht gegen den 18. Dezember?

Am 18. Dezember finden sowohl Spiele im spanischen Pokal sowie das Halbfinale des FC Liverpool in der Klub-Weltmeisterschaft statt. "Das kann nicht der Tag für einen Clasico sein. Ich denke schon, dass der 18. Dezember wegen des Pokals ausgeschlossen ist", sagte LFP-Boss Javier Tebas. Der Clasico ist eben das Aushängeschild der Primera Division - das Spiel soll also möglichst von der ganzen Welt gesehen werden. Die Liga schlägt den 4. Dezember vor. Bis Dienstag will der spanische Verband RFEF eine Einigung von LFP, Barca und Real vorliegen haben.

23:47 Uhr

Clasico-Termin noch immer unbekannt

Die Frist ist abgelaufen und dennoch gibt es noch keinen neuen Termin für den Clasico. Heute hätte das Datum bekanntgegeben werden sollen. Barca und Real einigten sich auch auf einen neuen Termin, den 18. Dezember. Der Liga-Verband LFP legte jedoch sein Veto ein. Also schiebt der spanische Fußball-Verband RFEF die Entscheidung auf. Der Clasico sollte eigentlich am 26. Oktober stattfinden, aufgrund der politischen Unruhen in Katalonien gibt es jedoch erhebliche Sicherheitsbedenken.

23:08 Uhr

Arsenal verliert beim Aufsteiger

Arsenal hat bei Aufsteiger Sheffield United mit 0:1 verloren. Die Gunners verpassen somit den Sprung auf Platz drei. Der Sieg für die Blades, die überraschend mutig aufspielten, geht übrigens völlig in Ordnung. Das war nichts, Unai. Und noch ein Ergebnis aus der Serie A, das wir schnell abhaken können: Brescia - Florenz 0:0.

22:50 Uhr

1:1 im Topspiel: HSV bleibt Tabellenführer

Der HSV hat seine Tabellenführung in der 2. Liga behauptet. In einem geilen Spiel gegen Bielefeld steht es am Ende 1:1. Hier geht's zum Spielbericht.

21:34 Uhr

Sacramento Republic wird 29. MLS-Team

Sacramento wird die Heimat des 29. MLS-Teams. Die Liga stellte am Montag den Klub mit dem Namen "Sacramento Republic FC" offiziell vor. Mehrere Investoren bezahlten dafür die Eintrittsgebühr von 200 Millionen Dollar, die Franchise soll 2022 erstmals an den Start gehen.

20:21 Uhr

Federer gewinnt im 1500. Spiel auf der Tour

Jubiläum geglückt! Roger Federer spielte soeben sein 1500. Spiel - und gewann es. 6:2 und 6:1 fertigte der Schweizer den Münchner Peter Gojowczyk ab. Nach 52 Minuten war Schluss. Übrigens: Von den 1500 Spielen gewann Federer 1232! Die meisten Spiele bestritt die US-Ikone Jimmy Connors (1556). Dann kommt schon der gute Roger.

19:47 Uhr

Leganes trennt sich von Trianer Pellegrino

Auch Leganes trennt sich von seinem Trainer - das ist sogar schon offiziell. Der spanische Erstligist hat sich von Mauricio Pellegrino getrennt. Nach neun Spieltagen hat der Tabellenletzte der Primera Division erst vier Tore erzielt und zwei Zähler auf dem Konto. Geht besser.

19:25 Uhr

Genua holt offenbar Thiago Motta als Trainer

Thiago Motta hat sich laut Sky Italia mit dem FC Genua auf einen Vertrag geeinigt. Offenbar entlässt Genua den aktuellen Coach Aurelio Andreazzoli. Motta beendete im vergangenen Sommer seine Karriere bei PSG und trainiert seitdem die U19 der Pariser.

18:33 Uhr

Hield bekommt neuen Vertrag bei den Kings

Buddy Hield erhält einen neuen Vertrag bei den Sacramento Kings: Vier Jahre, 86 Millionen Dollar garantiert, weitere 20 Millionen Dollar Boni. Das berichtet Sam Amick von The Athletic.

16:44 Uhr

Bayern-PK vor dem Duell mit Piräus

Wir leiten den Montagabend mit der Pressekonferenz des FC Bayern vor dem Duell mit Olympiakos Piräus ein. Trainer Niko Kovac und David Alaba sprechen zur Presse. Ihr könnt die PK jetzt in unserem Liveticker mitlesen - hier lang!

15:59 Uhr

Ticker-Übergabe

Und damit verabschiede ich mich in den Feierabend und somit in den herrlichen Münchner Berufsverkehr. Nach einer kurzen Pause geht es hier weiter, wenn die Redaktion übernimmt. Bis zum nächsten Mal, cheerio!

15:56 Uhr

SCF drei Wochen ohne Torwart Schwolow

Der SC Freiburg muss bis zur nächsten Länderspielpause Mitte November ohne Stammtorwart Alexander Schwolow auskommen. Der zuletzt formstarke Keeper erlitt bei der Niederlage am Samstag bei Aufsteiger Union Berlin (0:2) einen Muskelfaserriss im rechten Oberschenkel und fällt laut SC "voraussichtlich mindestens drei Wochen" aus.

Der 27 Jahre alte Schwolow musste in der Hauptstadt nach 22 Minuten raus und wurde durch Niclas Thiede ersetzt. Als weiterer Ersatztorwart steht den Breisgauern Mark Flekken zur Verfügung.

15:47 Uhr

FCB-PK mit Kovac und Alaba

Um 16.45 Uhr stellen sich Niko Kovac und David Alaba den Fragen der Journalisten, bevor es am Dienstag zum Duell des FC Bayern München gegen Olympiakos Piräus kommt. Wir machen einen separaten Liveticker, den ihr hier findet.

15:39 Uhr

Thiago Motta als Genua-Coach im Gespräch

Wie der italienische Transferexperte Gianluca di Marzio berichtet, könnte Thiago Motta neuer Trainer des FC Genua werden. Nach der 1:5-Pleite bei Parma steht eine Entlassung von Aurelio Andreazzoli angeblich unmittelbar bevor.

Bis zum Sommer 2018 stand Motta noch als Spieler bei Paris Saint-Germain unter Vertrag. Bei den Franzosen trainierte der ehemalige italienische Nationalspieler zuletzt die U19. Derzeit absolviert er beim italienischen Verband weitere Ausbildungseinheiten.

15:28 Uhr

Völler: "Dann wird es nichts"

Rudi Völler hat sich vor der Champions-League-Partie von Bayer Leverkusen gegen Atletico Madrid warnend geäußert. Die Spanier agieren gewohnt "sehr robust, sehr rustikal", wird Völler im kicker zitiert, "Atletico ist immer unangenehm zu spielen."

Leverkusen braucht nach den Pleiten gegen Juventus Turin und Lokomotive Moskau dringend einen Dreier. Blöd nur, dass die Generalprobe bereits mächtig in die Hose ging (0:3 gegen Eintracht Frankfurt). "Wir müssen halt dagegenhalten. So wie wir es nach 30 Minuten in Frankfurt gemacht haben. Nicht so wie in den ersten 30 Minuten, dann wird es nichts", erklärt der Geschäftsführer.

15:17 Uhr

Para-WM: Vier Medaillen für Sportschützen

Mit vier Medaillen, einem Quotenplatz für die Paralympics 2020 in Tokio und zwei vierten Plätzen sind die deutschen Para-Schützen von der WM in Sydney zurückgekehrt. Erfolgreichste deutsche Teilnehmerin war Natascha Hiltrop (Bonn), die auf der Schießanlage der Olympischen und Paralympischen Spiele 2000 im Einzel vier Finals erreichte und dabei zwei Medaillen (Silber im Liegendschießen und Bronze im Dreistellungskampf) gewann.

15:08 Uhr

Zweitligisten mit höchstem Zuschauerschnitt

Welche Zweitligisten haben den höchsten Zuschauerschnitt weltweit? Das Ranking im Überblick - mit vielen deutschen und englischen Vereinen sowie einem russischen Überraschungsgast (Zahlen von transfermarkt.de) - seht selbst:

14:57 Uhr

Auba: Mehr als ein Torjäger

Mit einem Sieg bei Aufsteiger Sheffield United (heute ab 21 Uhr im LIVETICKER) kann der FC Arsenal Platz drei in der Premier League zementieren. Die Champions-League-Hoffnungen der Gunners in dieser Saison richten sich vor allem auf Pierre-Emerick Aubameyang. Der ehemalige Profi des BVB ist für das Team von Trainer Unai Emery sogar mehr als ein Torjäger - ein Text von Kollege Kerry Hau.

14:49 Uhr

Maddison zu ManUnited?

James Maddison gehört bei Leicester City zu den absoluten Leistungsträgern und könnte schon bald im Trikot von Manchester United auflaufen. Wie The Athletic berichtet, deutet vieles daraufhin, dass sich der Engländer innerhalb eines Jahres ManUnited anschließen wird. Dabei beruft sich das Blatt auf Quellen sowohl aus dem direkten Umfeld des 22-Jährigen als auch von den beiden Vereinen.

Maddison war 2017 für 25 Millionen Euro von Norwich City zu den Foxes gewechselt und besitzt noch einen Vertrag bis 2023.

14:41 Uhr

Bulgarien findet Balakow-Nachfolger

Georgi Dermendschiew ist neuer Trainer der bulgarischen Nationalmannschaft und tritt damit die Nachfolge des in der vergangenen Woche im Zuge des Rassismus-Skandals rund um das EM-Qualifikationsspiel gegen England zurückgetretenen Krassimir Balakow an.

Dies gab Jordan Letschkow, Vizepräsident des bulgarischen Verbandes BFU, am Montag bekannt. Der 64 Jahre alte Dermendschiew trainierte zuletzt bis April 2019 Lewski Sofia, zuvor hatte er Ludogorez Rasgrad zweimal in die Gruppenphase der Champions League geführt.

14:30 Uhr

NFL, Week 7: Gewinner und Verlierer

Die NFL geht auf die Halbzeit-Marke zu - und Aaron Rodgers meldet sich im MVP-Rennen an! Außerdem: Die Falcons auf dem Weg ins Nichts, Trubisky enttäuscht erneut; die Gewinner und Verlierer aus Woche 7!

14:22 Uhr

MLB: Houston Favorit gegen Washington

Die Houston Astros gehen als großer Favorit in die World Series der MLB gegen die Washington Nationals. Für den zweiten Titelgewinn nach 2017 würden die Wettbüros in Las Vegas bei einem Einsatz von 10 Dollar knapp 14,70 Dollar ausbezahlen. Beim ersten Sieg der Nationals bekämen die Wetter bei 10 Dollar Einsatz dagegen 27,50 Dollar zurück.

Das erste Spiel der Best-of-Seven-Serie findet in der Nacht von Dienstag auf Mittwoch (2.08 Uhr MEZ) in Houston statt.

14:14 Uhr

Gomez verteidigt Badstuber

Mario Gomez hat sich hinter seinen Teamkollegen Holger Badstuber gestellt, nachdem dieser den Schiedsrichter beleidigte ("Ihr seid Muschis geworden, Muschis!") und der DFB bereits ein Ermittlungsverfahren eingeleitet hat. "Das ist in der Situation unnötig, aber auch, sag ich mal, fußballdeutsch. Ich will ihn nicht in Schutz nehmen, natürlich macht man das nicht und er würde es jetzt auch nicht mehr machen. Aber in der Emotion auf dem Fußballplatz fallen noch ganz andere Wörter wie dieses eine."

"Fußballdeutsch" also ...

14:05 Uhr

Schwarzer lässt es auf Mallorca krachen

Christian "Blacky" Schwarzer ist eines der prägenden Gesichter in der Geschichte des deutschen Handballs. Am Mittwoch wird der legendäre Kreisläufer 50 - und feiert das mit einem ordentlichen Fetz auf Mallorca.

Ob neben Heiner Brand, Stefan Kretzschmar, Pascal Hens, Daniel Stephan und Henning Fritz einer von uns eingeladen ist, wage ich aber zu bezweifeln. Oder hat jemand von euch Kontakte?

Zu essen gibt es übrigens Spare Ribs. "Mein Sohn isst die gerne, und selbst meine Frau knabbert da gern drauf rum", sagt Schwarzer und lacht.

13:55 Uhr

Hasenhüttl und der VAR: Echte Liebe

Ralph Hasenhüttl, Trainer des FC Southampton, hat eine besondere Verbindung zum Video-Schiedsrichter-Assistent (VAR) - eine sehr gute! In der noch jungen Saison wurden bereits sieben Tore gegen die Saints zurückgenommen. SIEBEN. Ein Rekordwert, wie der kicker berichtet. "Das ist gut, dazu ist das System ja da. Aber mir wäre lieber, wir würden die Tore gar nicht erst kassieren", wurde Hasenhüttl zitiert.

An der Punkteausbeute hat es allerdings wenig geändert. Aus neun Spielen holte Southampton lediglich acht Punkte, was den 17. Tabellenplatz bedeutet.

13:46 Uhr

Murray beim Davis Cup dabei

Andy Murray wird nach seinem Turniersieg in Antwerpen erstmals seit 2016 wieder für Großbritannien im Davis Cup antreten. Der 32 Jahre alte Schotte hatte am Sonntag im Finale den Schweizer Stan Wawrinka bezwungen und damit seinen ersten Triumph seit der Hüft-OP im Januar gefeiert.

Neben Murray nominierte Kapitän Leon Smith auch Andy Murrays Bruder Jamie sowie Dan Evans und Neal Skupski für den erstmals im Turnierformat ausgetragenen Davis Cup vom 20. bis 24. November in Madrid. Die Gegner sind die Niederlande und Kasachstan.

13:38 Uhr

Voting über Hummels-Rückkehr

Das Thema wird sich heute natürlich halten. Nach der Verletzung von Niklas Süle muss sich auch Bundestrainer Joachim Löw Gedanken machen, wer den eigentlichen Abwehrchef der Nationalmannschaft ersetzten könnte - zumal die EM für Süle laut Hoeneß gegessen ist.

Deshalb fragen wir euch, ob eine Rückkehr von Mats Hummels, die einzige richtige Lösung wäre. Oder steht das DFB-Team mit Ginter, Stark, Rüdiger und Co. gut genug da? Hier geht's zum Voting.

13:30 Uhr

Jubel-Fail von Immobile

Nach seinem Elfmeter-Treffer für Lazio Rom scheiterte Ciro Immobile an seinem Trikot. Von seinen Mitspielern wird er sich in nächster Zeit bestimmt so einige Sprüche anhören müssen. Seht selbst:

13:21 Uhr

Hoeneß zu Müller-Debatte: "Schweinerei"

Ein knackiges Zitat von Uli Hoeneß hab ich euch noch nicht gezeigt. Der FCB-Präsident hat sich vor dem Abflug nach Griechenland auch zur Debatte um Thomas Müller geäußert. "Vor Monaten hat man uns reingehetzt in teure Transfers. Dann kommt der Coutinho und dann heißt es: Warum spielt der Müller nicht?", sagte Hoeneß: "Es war doch klar, wenn der kommt, dass es für den Thomas schwierig wird."

Und einen bekamen die Medien noch ab (nicht nur die süddeutsche Presse): "Bei euch wird jede Woche die Geschichte weitergemacht. Man zwingt den Trainer, ihn (Müller; Anm. d. Red) aufzustellen. Das ist einfach eine Schweinerei."

13:12 Uhr

Eintracht vier Wochen ohne Toure

Eintracht Frankfurt muss vier Wochen ohne Abwehrspieler Almamy Toure auskommen.

Der 23-Jährige, der sich gerade einen Stammplatz bei den Hessen erkämpft hatte, erlitt im Punktspiel gegen Bayer Leverkusen (3:0) eine Sehnenverletzung im Oberschenkel.

13:05 Uhr

Schalke 04: Harit zu Barca?

Dieses Gerücht kann ich euch nicht vorenthalten: Nach Informationen der spanischen Sport haben sich Scouts des FC Barcelona bei der Partie des FC Schalke 04 gegen die TSG Hoffenheim einen Spieler genauer angeschaut. Demnach soll Amine Harit bei den Katalanen auf dem Zettel stehen.

Aus dem Bericht geht hervor, dass Barca den Marokkaner bereits seit seiner Zeit beim FC Nantes verfolge. Harit wechselte im Sommer 2017 für acht Millionen Euro zu den Königsblauen und hat noch einen Vertrag bis 2021.

12:57 Uhr

Größte Sportler-Comebacks aller Zeiten

Mit seinem Triumph bei den European Open in Antwerpen hat Andy Murray seinen ersten ATP-Titel seit März 2018 geholt. Ein sagenhaftes Comeback, immerhin hatte der Brite seine Profikarriere Anfang des Jahres eigentlich schon für beendet erklärt - hier seht ihr die größten Sportler-Comebacks aller Zeiten.

12:50 Uhr

Transfer-Gerüchte des Tages

SPOX hat die besten Transfer-Gerüchte des Tages zusammengestellt. Schließlich öffnet das Winter-Transferfenster bald wieder. Unter anderem gibt es einen neuen Interessenten für Jadon Sancho: Hier ein Überblick.

12:47 Uhr

NBA: Power Ranking zum Saisonstart

Die NBA-Saison 2019/20 startet in dieser Woche - Zeit also für ein neues Power Ranking! SPOX-NBA-Redakteur Ole Frerks blickt auf alle 30-NBA-Teams und ordnet sie ein - hier entlang.

12:37 Uhr

FCN: Sörensen für ein Spiel gesperrt

Der 1. FC Nürnberg muss im Heimspiel gegen den SSV Jahn Regensburg auf Asger Sörensen verzichten. Der dänische Abwehrspieler wurden vom DFB-Sportgericht nach seiner Roten Karte wegen Handspiels in der Begegnung bei Erzgebirge Aue (3:4) am vergangenen Freitag für ein Spiel gesperrt.

Der Club hat dem Urteil zugestimmt, es ist damit rechtskräftig - und Sörensen fehlt gegen seinen Ex-Klub.

12:26 Uhr

SCP - Baumgart: "In jedem Spiel David"

Der SC Paderborn strauchelt nach seinem Aufstieg in die Bundesliga gewaltig, zuletzt verlor das Team von Steffen Baumgart mit 0:3 gegen den 1. FC Köln.

"Wir drehen uns im Kreis und machen Fehler in den entscheidenden Momenten", meinte Baumgart: "Wir dürfen uns nicht von der Punkte- und Tabellensituation beeinflussen lassen. Die Tabelle kann jeder sehen, wir müssen gucken, wie wir mit unseren Mitteln Punkte holen. In jedem Spiel laufen wir wie David gegen Goliath an." Der Klassenerhalt wird ganz schwierig ...

12:15 Uhr

England: Zwei Festnahmen nach Spielabbruch

Nach dem wegen rassistischer Ausfälle am Samstag abgebrochenen englischen FA-Cup-Qualifikationsspiel zwischen Haringey Borough und Yeovil Town hat die Polizei zwei Männer verhaftet. Dabei handele es sich um einen 23- sowie einen 26-Jährigen, die unter dem Verdacht des verschärften gemeinschaftlichen rassistischen Angriffs stünden.

Wie Haringeys Teammanagaer Tom Loizou mitteilte, seien in dem Spiel Borough-Verteidiger Coby Rowe und der kamerunische Torwart Douglas Pajetat fremdenfeindlich angegangen worden. Die Haringey-Spieler verließen 25 Minuten vor dem Ende der Partie das Feld, die Gegner aus Yeovil schlossen sich an.

12:00 Uhr

"Muschi"-Spruch: DFB ermittelt gegen Badstuber

Holger Badstuber könnte dem VfB Stuttgart für längere Zeit fehlen. Wie ein DFB-Sprecher der Deutschen Presse-Agentur bestätigte, wurde ein Ermittlungsverfahren gegen den Innenverteidiger eingeleitet. Demnach drohen Badstuber mehrere Spiele Sperre.

Badstuber hatte beim 0:1 gegen Holstein Kiel nach wiederholten Foulspiels Gelb-Rot gesehen und beschimpfte den Schiedsrichter beim Verlassen des Platzes: "Ihr seid Muschis geworden, Muschis." Badstuber entschuldigte sich später über die sozialen Netzwerke.

11:50 Uhr

Murray von Turniersieg überrascht

Andy Murray ist wieder da: Der zweimalige Olympiasieger hat neun Monate nach seiner zweiten Hüft-OP wieder ein Turnier gewonnen.

"Das bedeutet mir so viel", sagte Murray nach dem 3:6, 6:4, 6:4 im Finale von Antwerpen im Duell der dreimaligen Grand-Slam-Champions mit dem Schweizer Stan Wawrinka, "die letzten Jahre waren extrem schwierig." Die Zuschauer feierten den "Terminator" mit dem künstlichen Hüftgelenk unterdessen mit Standing Ovations.

Selbst der geschlagene Wawrinka war sichtlich berührt. "Dich wieder auf diesem Niveau spielen zu sehen, ist wunderbar", sagte der 34-Jährige, dessen Karriere selbst von Verletzungen und Operationen durchzogen war, "ich bin zwar traurig, dass ich heute verloren habe, aber ich so froh, dass du wieder zurück bist."

11:40 Uhr

CL: Real hilft in Istanbul "nur ein Sieg"

Real Madrid steht in der Champions League bereits mit dem Rücken zur Wand. Nach zwei Spielen befindet sich nur ein Punkt auf dem Konto der Königlichen - gegen Galatasaray Istanbul (Dienstag, 21 Uhr auf DAZN) muss Real also siegen. "Wir wissen, worum es dort geht", sagte der längst nicht mehr unumstrittene Trainer Zinedine Zidane fast schon trotzig, "uns hilft nichts anderes als ein Sieg, wir werden jetzt über nichts anderes nachdenken."

11:30 Uhr

Salihamidzic über Situation von Müller

Thomas Müller hat gegen die TSG Hoffenheim erneut auf der Bank gesessen - das ist die Einschätzung von Brazzo:

"Grundsätzlich ist es so, dass es nicht um einzelne Spieler, sondern um den Klub geht. Jeder Spieler muss seine persönlichen Interessen nach hinten stellen. Wir sind alle gut beraten, wenn wir uns darauf konzentrieren, dass die Mannschaft und der Klub Erfolg haben. Alles andere ist nebensächlich."

11:25 Uhr

Salihamidzic über Kritik von Funkel

Hintergrund: Friedhelm Funkel hatte den FC Bayern für seine Anfälligkeit in der Defensive kritisiert.

Salihamidzic über Kritik von Funkel:

"Wir haben gestern einiges zu tun gehabt, deshalb habe ich mich damit nicht beschäftigt. Normalerweise kenne ich Friedhelm Funkel als sehr kollegialen Trainer und Menschen, der sich seinen Kollegen gegenüber normalerweise sehr gut verhält. Ich nehme ihm das nicht krumm. Es ging glaube ich um die zehn Tore, die wir kassiert haben. Wir wissen, dass wir uns da verbessern müssen. Ich glaube trotzdem, dass jeder trotzdem vor seiner eigenen Haustür kehren sollte."

11:20 Uhr

Salihamidzic über Piräus

Es folgen ein paar Stimmen von FCB-Sportdirektor Hasan Salihamidzic, die Brazzo vor dem Abflug nach Griechenland getätigt hat.

Salihamidzic über CL-Gegner Olympiakos Piräus:

"Wir haben sachlich analysiert, was in Augsburg gefehlt hat. Wir werden natürlich versuchen, wieder unser Spiel aufzuziehen und unsere beste Leistung zu bringen. In der Champions League haben wir bis jetzt sehr gute Leistungen gebracht und dort wollen wir weitermachen. Es macht Spaß, in einem solchen Stadion zu spielen. Dort müssen wir das tun, was wir auch in London gemacht haben: uns konzentrieren, unser Spiel aufziehen, wieder die Kontrolle haben, uns viele Chancen herausarbeiten und kaltschnäuziger vor dem Tor sein."

11:10 Uhr

FIGC: Anti-Terror-Technologie gegen Rassismus

Italiens Fußballverband FIGC rüstet im Kampf gegen rassistische Ausfälle in den Stadien auf und geht künftig mit moderner Anti-Terror-Technologie gegen fremdenfeindlich pöbelnde Zuschauer vor. Mit einem speziellen Radarsystem soll die genaue Herkunft rassistischer Gesänge festgestellt werden, die zuletzt mit unschöner Regelmäßigkeit zu hören waren.

"Zwei Radar-Paneele pro Stadionsektor genügen, die Kosten sind nicht enorm. Das System wird von einem italienischen Unternehmen hergestellt", sagte FIGC-Präsident Gabriele Gravina der römischen Tageszeitung La Repubblica.

"Wir koordinieren uns mit dem Innenministerium in Rom und wollen das System beim Spiel zwischen Italien und Armenien in Palermo am 18. November testen", sagte Gravina.

10:58 Uhr

DHB ohne verletzten Wiencek nach Kroatien

Die deutschen Handballer müssen das erste von zwei Länderspielen gegen Kroatien ohne Patrick Wiencek bestreiten. Der Kreisläufer des THW Kiel reiste am Montag aufgrund einer Knieverletzung nicht mit nach Zagreb und fällt für die Partie am Mittwoch aus.

"Patrick hat einen Schlag auf das Knie bekommen und wird in Kiel untersucht. Jetzt müssen wir abwarten und die Daumen drücken, dass es keine schwere Verletzung ist", sagte Bundestrainer Christian Prokop. Wiencek soll laut Pressemitteilung des DHB aber am Donnerstag wieder zur Mannschaft stoßen und könnte im zweiten Vergleich mit dem zweimaligen Olympiasieger am Samstag in Hannover zum Einsatz kommen.

10:48 Uhr

Bremen: Schaaf springt als Co-Trainer ein

Genug von Hoeneß ... Thomas Schaaf kehrt auf die Trainerbank zurück. Der 58-Jährige hilft als Co-Trainer der U23 von Werder Bremen in der Regionalliga aus und wird auf unbestimmte Zeit Assistent von Konrad Fünfstück, nachdem sich der bisherige Co-Trainer Björn Dreyer die Achillessehne gerissen hat. "Thomas stellt sich absolut in den Dienst der Sache", sagte Björn Schierenbeck, Direktor des Nachwuchsleistungszentrums der Hanseaten, dem Onlineportal Deichstube.

Schaaf stehe als Technischer Direktor von Werder ohnehin in engem Kontakt mit Fünfstück, sagte Schierenbeck: "Jetzt sitzt er eben auch bei den Spielen mit auf der Bank, ist dabei Unterstützer und Ansprechpartner von Konrad, der sich diese Lösung ausdrücklich gewünscht hat."

10:40 Uhr

Die Folgen des Süle-Schocks

Und kaum könnte es passender sein, ist der Text von Kollege Kerry Hau online. Er beschäftigt sich mit den Folgen der Verletzung von Niklas Süle. Was passiert mit Jerome Boateng? Und kehrt Mats Hummels in die Nationalmannschaft zurück? Dort erfahrt ihr mehr!

10:34 Uhr

Hoeneß: Martinez ist Sechser

Auch zur Situation von Javi Martinez wurde Uli Hoeneß befragt, der am vergangenen Samstag in der Innenverteidigung spielte und in den zuvorigen Spielen unter Niko Kovac Bankdrücker war. Laut Bild-Reporter Christian Falk setze sich Hoeneß dafür ein, dass der Spanier in Zukunft auf der Sechs spielt.

Was der Position entsprechen würde, auf der Martinez besonders im Triple-Jahr 2013 bockstarke Leistungen zeigte.

10:28 Uhr

"So ein Käse": Hoeneß reagiert auf die FCB-"Krise"

Trotz der Verletzung von Niklas Süle hat Uli Hoeneß Transfers im Winter ausgeschlossen.

Zudem hat sich der FCB-Präsident zu den jünsgten Ergebnissen geäußert, die mit einer "Herbstkrise" tituliert wurden. "Auf so einen Käse gibts keine Antwort. Wir sind 1 Punkt hinter dem Ersten. Wollen Sie uns eine Krise einreden? Bis auf die Torausbeute bin ich mit allem zufrieden. Würden wir aus unseren Chancen mehr Tore machen, hättet ihr nichts mehr zu schreiben", wird Hoeneß von Sport1-Reporter Florian Plettenberg zitiert.

10:20 Uhr

Hoeneß: "Süle kann die EM vergessen"

Uli Hoeneß hat sich bei einer Medienrunde vor der Partie gegen Olympiakos Piräus zu Niklas Süle geäußert und eine klare Meinung zu den Plänen des Verteidigers für die Regenaration seiner Verletzung. "Süle kann die Europameisterschaft vergessen. Das ist alles Käse. Er soll sich auf die neue Saison konzentrieren", so Hoeneß.

Süle riss sich am vergangenen Samstag das Kreuzband im linken Knie. "Er muss zur neuen Saison wieder fit sein", betonte der Bayern-Patriarch, "so eine Verletzung ist die totale Katastrophe, ein Drama, die schwierigste Verletzung, die man haben kann."

10:15 Uhr

S04: Büskens kommt zurück

Mike Büskens wird in Zukunft wieder beim FC Schalke 04 arbeiten. Das bestätigte Sportvorstand Jochen Schneider. Es wird klappen", sagte Schneider nach der 0:2-Pleite der Königsblauen in Hoffenheim am Sonntag. Welche Stelle Büskens künftig auf Schalke bekleiden wird, wollte Schneider aber noch nicht verraten: "Die werden wir dann verkünden, wenn alles unterschrieben ist", erklärte Schneider.

Büskens war im vergangenen März unter Huub Stevens als Co-Trainer bei den Königsblauen aktiv.

10:06 Uhr

Dressur-Weltcup: Deutsches Doppel-Podium

Immer langsam mit den jungen Pferden! Um ein bisschen herunterzufahren, gibt es jetzt eine News aus dem Dressurreiten. Benjamin Werndl und die ehemalige Gesamtsiegerin Helen Langehanenberg haben es beim Weltcup-Auftakt im dänischen Herning auf das Podium geschafft.

Werndl, älterer Bruder von Mannschafts-Europameisterin Jessica von Bredow-Werndl, belegte in der Kür auf Daily Mirror mit 84,545 Prozentpunkten Platz zwei. Langehanenberg, die das Finale 2013 in Göteborg gewonnen hatte, sammelte als Dritte mit ihrem Hengst Damsey 83,360 Zähler.

09:57 Uhr

MüWo: Süle-OP "gut verlaufen"

FC Bayern Münchens Teamarzt Dr. Müller Wohlfahrt hat gegenüber Sport1 bestätigt, dass die Operation bei Niklas Süle nach dessen Kreuzbandriss erfolgreich war. "Die Operation bei Niklas ist gut verlaufen", so Müller-Wohlfahrt. Angaben zur Ausfallzeit machte er allerdings keine.

09:49 Uhr

Mourinho kontert Klopp-Aussage

Jose Mourinho hat es mal wieder nicht lassen können und Jürgen Klopp einen kleinen Seitenhieb verpasst. Liverpools Coach war nach dem 1:1 bei Manchester United genervt und sagte: "Eine Mannschaft versucht nur zu verteidigen und die andere das Spiel zu machen. Seit ich in England bin, spielt ManUnited gegen uns immer so."

Für TV-Experte und Ex-United-Coach Mourinho eine Steilvorlage, ein bisschen zu sticheln."Das sagt er, weil er ManUnited im Old Trafford nicht besiegen konnte." Mourinho weiter: "Ihm hat das Menü nicht gefallen. Er wollte Fleisch und hat Fisch bekommen." Welch passender Vergleich, schön!

09:39 Uhr

Pep: CL gewinnen? "Wir sind noch nicht so weit"

Pep Guardiola hat bei Manchester City insbesondere eine Aufgabe: der Gewinn der Champions League. Doch der Spanier sieht sein Team noch nicht auf dem benötigten Niveau, den Henkelpott zu holen und sagte nach dem 2:0-Sieg über Crystal Palace: "Wir haben einige Chancen zu leichtfertig vergeben und uns im letzten Drittel nicht gut angestellt. Wir müssen effektiv sein. Alle sprechen über die Champions League, das große Ziel. Wir sind noch nicht so weit", sagte Guardiola.

09:31 Uhr

Koeman hat Barca-Klausel im Vertrag

Bondscoach Ronald Koeman besitzt eine Ausstiegsklasel, die ihm erlaubt seinen großen Traum zu erfüllen und unter bestimmten Bedingungen zum FC Barcelona zu wechseln. Das bestätigte Sportdirektor Nico-Jan Hoogma bei Fox Sports. Demnach habe Koeman, der zwischen 1989 und 1995 das Barca-Trikot getragen hatte, "eine Vereinbarung darüber getroffen", nach Ablauf der EM 2020 zu Barca zu wechseln, sollte Interesse bestehen. Genaue Infos zu den Ablösemodalitäten verriet Hoogma allerdings nicht.

"Koeman hat immer seinen Wunsch geäußert, Barcelona eines Tages zu trainieren. Wir werden sehen, was die Zukunft in dieser Angelegenheit bringt", sagte Hoogma: "Wir hoffen, dass wir bis zur Weltmeisterschaft in Katar zusammenarbeiten werden."

09:22 Uhr

Kurt: "Habe meine halbe Jugend geopfert"

Der vereinslose Sinan Kurt glaubt weiterhin an eine ganz große Karriere im Profifußball und wartet derzeit auf Angebote. "Für mich gibt's nur Fußball. Ich habe so viel investiert, meine halbe Jugend dafür geopfert. Ich denke nicht ans Ende", sagte der 23-Jährige, der unter anderem bei Borussia Mönchengladbach, dem FC Bayern und Hertha BSC unter Vertrag stand. "Natürlich habe ich nicht alles richtig gemacht. Aber wer macht das mit 18 schon?"

Nach knapp drei erfolglosen Jahren bei Hertha BSC wechselte er im Winter 2019 zu WSG Tirol in die zweite österreichische Liga. Nach dem Aufstieg verhinderte eine Ausländerregelung einen neuen Vertrag für den Deutsch-Türken - hier ein Text zu Kurts Absturz.

09:12 Uhr

FC Bayern: Der Kader für Piräus

So eben hat der FC Bayern München den Kader für die Partie gegen Olympiakos Piräus bekannt gegeben.

  • Der Kader: Neuer, Ulreich, Früchtl, Pavard, Thiago, Martínez, Lewandowski, Coutinho, Perišić, Boateng, Goretzka, Davies, Hernández, Gnabry, Tolisso, Müller, Alaba, Coman, Kimmich.

Auf den ersten Blick kann Niko Kovac also auf den nahezu kompletten Kader zurückgreifen. Nur Süle (Kreuzbandriss), Arp (Kahnbeinbruch) und Cuisance (Leistenverletzung) fehlen.

09:04 Uhr

Perisic warnt vor Olympiakos Piräus

Nach zuletzt zwei sieglosen Spielen in der Bundesliga wartet in der Champions League die nächste Aufgabe auf den FC Bayern München: Olympiakos Piräus. Ivan Perisic warnt im Interview mit der vereinseigenen Homepage vor den Griechen: "Ich habe schon mit Dortmund in Piräus gespielt. Im Stadion herrscht eine heiße Atmosphäre - da müssen wir von der ersten Minute an konzentriert sein und Gas geben, sonst wird es schwer, dort zu bestehen."

Der FCB kann mit einem Sieg das Tor zur K.o-Phase in der Königsklasse weit aufstoßen. "Ja, wir wollen die letzten beiden Bundesliga-Spiele möglichst schnell abhaken und nach vorne blicken. Wir reisen nach Piräus, um zu gewinnen. Es wäre ein großer Schritt Richtung Achtelfinale", so Perisic.

08:56 Uhr

MLS-Playoffs: Galaxy im Viertelfinale

Los Angeles Galaxy hat das Viertelfinale in der MLS erreicht. Auch ohne einen Treffer von Zlatan Ibrahimovic setzte sich der Rekordmeister in der ersten Runde der Playoffs mit 2:1 bei Minnesota United durch. Am Donnerstag kommt es damit zum Lokalderby mit Los Angeles FC, der besten Mannschaft der Vorrunde in der Western Conference.

Ex-Frankfurter Marco Fabian führte Philadelphia Union indes zu einem 4:3 anch Verlängerung gegen die New York Red Bulls. Die Gastgeber hatten bereits 0:2 und 1:3 zurückgelegen, ehe "Joker" Fabian in der Nachspielzeit der ersten Halbzeit der Verlängerung den Siegtreffer erzielte.

08:48 Uhr

NFL: Weitere Ergebnisse

Die restlichen Ergebnisse der NFL von gestern im Überblick:

  • Falcons - Rams: 10:37
  • Bills - Dolphins: 31:21
  • Bengals - Jaguars: 17:27
  • Lions - Vikings: 30:42
  • Colts - Texans: 30:23
  • Giants - Cardinals: 21:27
  • Titans - Chargers: 23:20
  • Bears - Saints: 25:36
  • Seahawks - Ravens: 16:30
  • Cowboys - Eagles: 37:10
08:48 Uhr

NFL: Serie der 49ers geht weiter

Wir bleiben beim US-Sport. Die San Francisco 49ers mit dem deutschen Linebacker Mark Nzeocha sind in der NFL weiterhin nicht aufzuhalten. Angeführt von Kicker Robbie Gould und dessen drei Field Goals setzten sich die 49ers in einem verregneten Duell bei den Washington Redskins mit 9:0 durch und feierten damit den sechsten Sieg im sechsten Spiel.

Star-Quarterback Aaron Rodgers führte die Green Bay Packers mit einer beeindruckenden Leistung zum 42:24-Erfolg gegen die Oakland Raiders. Rodgers warf dabei für 429 Yards Raumgewinn sowie fünf Touchdowns und lief den Ball zudem ein weiteres Mal selbst in die Endzone. Alle Infos zu Woche sieben gibt es hier.

08:40 Uhr

NHL: Zweite Pleite für Draisaitls Oilers

Deutschlands Eishockey-Star Leon Draisaitl hat mit den Edmonton Oilers die zweite Saisonniederlage in der NHL kassiert. Der Kölner unterlag im kanadischen Duell bei den Winnipeg Jets mit 0:1 nach Penaltyschießen. Zudem riss Draisaitls Serie: Der Stürmer hatte in den vorangegangenen acht Begegnungen mindestens einen Scorerpunkt erzielt.

Ein Duell zweier deutscher Nationalspieler entschied Stürmer Tobias Rieder gegen Verteidiger Korbinian Holzer für sich. Beim 2:1-Erfolg der Calgary Flames bei den Anaheim Ducks blieben beide Akteure aber ohne Scorerpunkt. Zudem gewannen die Washington Capitals mit 5:3 gegen die Chicago Blackhawks.

08:32 Uhr

KHR über möglichen Coutinho-Verbleib

FC Bayern Münchens Vorstandchef Karl-Heinz Rummenigge hat sich zu einem möglichen Verbleib von Philippe Coutinho geäußert. Der Spielmacher ist noch bis zum Saisonende vom FC Barcelona an die Münchner ausgeliehen. Anschließend besitzt der FCB eine Option, Coutinho für angeblich 120 Millionen Euro fest zu verpflichten. "Darüber werden wir entscheiden, wenn der richtige Zeitpunkt gekommen ist", sagte Rummenigge im kicker.

Rummenigge sprach stattdessen lieber über die bisherige Zeit des Brasilianers in München: "Er hat sich sehr schnell beim FC Bayern eingelebt. Philippe hat keinerlei Star-Allüren. Im ganzen Verein ist er sehr beliebt." Die Entscheidung wird sich wohl noch hinziehen ...

08:25 Uhr

Ten Hag spricht über möglichen FCB-Anruf

Ajax Amsterdams Trainer Erik ten Hag weckte nach seinen jüngsten Erfolgen Begehrlichkeiten und hat ein mögliches Engagement beim FC Bayern München, bei dem er bereits zwischen 2013 und 2015 die zweite Mannschaft coachte, nicht ausgeschlossen. Also was passiert, wenn die Münchner eines Tages bei ihm anrufen sollten? "Dann schließe ich nichts aus", sagt der 49-Jährige im kicker.

Ten Hag weiter zu seiner Zukunft: "Aber ich bin fast 50 und kein Träumer. Es kommt - oder es kommt nicht. (...) Es kommt der Tag, an dem wir uns verabschieden werden. Dann hoffe ich, Ajax geholfen und Kontinuität reingebracht zu haben." Ten Haag holte in der vergangenen Saison das Double und führte sein Team überraschend ins Halbfinale der Champions League.

08:18 Uhr

Ibra schießt erneut gegen Guardiola

Zlatan Ibrahimovic und Pep Guardiola werden in diesem Leben wohl keine Freunde mehr. Schon die gemeinsame Zeit beim FC Barcelona verlief nicht besonders rosig. Ibra lästerte anschließend mehrfach über seinen Ex-Trainer - und legte nun erneut nach.

"Im Fernsehen spielt er immer den starken Mann. Aber wenn er auf einen echten starken Mann trifft, versteckt er sich. Als Trainer ist er ein Phänomen, aber als Mann...", sagte Ibra bei Gazzetta dello Sport.

Demnach soll sich Pep vor dem Schweden versteckt haben. "Vor der Tür stand ein Mitarbeiter, der ihm sagte: 'Okay, Ibra ist weg, komm' raus.' Ich habe den Grund nie verstanden", erzählte der Stürmer von Los Angeles Galaxy.

08:11 Uhr

Sacramento Republic wird wohl 29. MLS-Team

Die kalifornische Hauptstadt Sacramento wird offenbar die Heimat des 29. Teams der MLS. Laut übereinstimmender Medienberichte soll die Liga am Montag den Klub mit dem Namen "Sacramento Republic" offiziell vorstellen. Mehrere Investoren bezahlten dafür die Eintrittsgebühr von 200 Millionen Dollar.

Sacramento hatte sich in der Liga mit derzeit 24 Mannschaften aus den USA und Kanada bereits öfter für die Rechte eines MLS-Teams beworben, allerdings erhielten unter anderem Städte wie Atlanta, Cincinnati, Los Angeles, Nashville oder Miami den Vorzug.

08:03 Uhr

Experte: Süle droht das EM-Aus

Niklas Süle hat sich am vergangenen Samstag beim Spiel gegen den FC Augsburg (2:2) das Kreuzband gerissen und wird dem FC Bayern München monatelang fehlen. Bereits 2014 erlitt der Innenverteidiger dieselbe Verletzung an derselben Stelle. "Je mehr Operationen am selben Knie vorgenommen werden, desto mehr Zeit nimmt natürlich auch die Rehabilitation in Anspruch", sagt Dr. Michael Lehnert gegenüber SPOX und Goal.

Lehnert war mehrere Jahre als Teamarzt im Frauen-Fußball tätig, führt heute eine Praxis in Berlin und geht vom Worst-Case-Szenario aus, dass Süle gar die EM im Sommer 2020 verpassen könnte. Er halte einen Einsatz für unwahrscheinlich, außer man sei bereit, die "Gesundheit und damit möglicherweise sogar die Karriere des Spielers zu riskieren", so Lehnert. Hier findet ihr weitere Infos.

07:52 Uhr

BVB: Offenbar hohe Geldstrafe für Sancho

Borussia Dortmunds Jadon Sancho wurde am vergangenen Samstag für die Partie gegen Borussia Mönchengladbach gesperrt, nachdem der Engländer verspätet von der Nationalmannschaft zurückgekehrt war. Die Bild berichtet nun, wie hoch die Geldstrafe für den 19-Jährigen ausgefallen ist.

Demnach muss Sancho 100.000 Euro auf den Tisch legen. Sancho kam mit fast eintägiger und unerlaubter Verspätung von der Länderspielreise Englands nach Dortmund zurück. Ein ganz schön teurer "Urlaub" ...

07:45 Uhr

Heftige Kritik von van der Vaart an Maguire

Der ehemalige Profi Rafael van der Vaart ist mit Harry Maguire von Manchester United hart ins Gericht gegangen. Nach der Partie der Red Devils gegen den FC Liverpool (1:1) fungierte er als TV-Experte im Studio des niederländischen Senders Ziggo Sport.

"Wenn ich mir am Sonntag ein Amateur-Spiel anschaue, finde ich drei Spieler, die spielen wie er. Das meine ich ernst. Es mag vielleicht doof klingen, aber er wird es eh nicht hören", sagte der Ex-HSV-Profi über Maguire, der seit seinem Wechsel von Leicester City zu United für 87 Millionen Euro der teuerste Verteidiger der Welt ist. "Wir sprechen hier immerhin über einen 90-Millionen-Transfer. Dann ist van Dijk 300 Millionen wert", schob van der Vaart nach.

07:41 Uhr

Guten Morgen

Neue Woche, neues Glück. Heute darf ich euch wieder den unbeliebten Montag mit den News und Gerüchten aus der Welt des Sports versüßen. Nicht lange schnacken, los geht's!

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung