Der Sport-Tag im Ticker: Alle Infos aus Bundesliga, Premier League, Primera Division bei Rund um den Ball am 17.10.

Von Gianluca Fraccalvieri/SPOX
Aktualisieren
23:49 Uhr

Adios!

Und mit dieser fantastischen Neuigkeit verabschieden wir uns in den Feierabend und wünschen eine geruhsame Nacht.

23:48 Uhr

Stebe erreicht Viertelfinale in Stockholm

Cedrik-Marcel Stebe hat zum zweiten Mal in diesem Jahr ein Viertelfinale auf der ATP-Tour erreicht. Der 29-Jährige bezwang im Achtelfinale von Stockholm den Schweden Mikael Ymer 6:0, 7:6 (7:5). Gegner um den Einzug ins Halbfinale ist der an Position vier gesetzte Kanadier Denis Shapovalov.

22:41 Uhr

EuroLeague: Bayern-Basketballer mit starker Reaktion auf Pokal-Aus

Der deutsche Basketballmeister Bayern München hat eine starke Reaktion auf das überraschende Pokal-Aus gezeigt. Am dritten Spieltag der EuroLeague gewannen die Bayern, die es in dieser Saison als erster Bundesligist ins Viertelfinale der Königsklasse schaffen wollen, gegen ASVEL Lyon-Villeurbanne 104:63 (57:35) und feierten ihren zweiten Sieg.

22:17 Uhr

Freiburg verabschiedet Keller - 6,9 Millionen Euro Gewinn

Der SC Freiburg hat auf seiner Mitgliederversammlung seinen langjährigen Präsidenten Fritz Keller offiziell verabschiedet. Keller hatte sein Amt nach seiner Wahl zum DFB-Präsidenten niedergelegt. Aufgrund der Kurzfristigkeit von Kellers Wechsel zum Deutschen DFB stand die Wahl eines Nachfolgers nicht auf dem Programm. Einen Umsatzrekord verpasste der Klub knapp. SC-Vorstand Oliver Leki vermeldete bei einem Umsatz von 96,1 Millionen Euro für das abgelaufene Geschäftsjahr einen Gewinn von 6,9 Millionen Euro.

21:41 Uhr

Spanische Liga wagt erneuten Vorstoß für Spiel in den USA

Der spanische Vizemeister Atletico Madrid könnte für ein Gastspiel der nationalen Fußball-Liga bald in den USA Station machen. Gemeinsam mit dem Ligaverband und Gegner FC Villarreal reichte Atletico am Donnerstag beim spanischen Fußballverband einen formalen Antrag auf eine Verlegung des Ligaspiels ein, wie der Verband in einer Pressemitteilung bekanntgab.

21:09 Uhr

Hannover erkämpft Punkt im Topspiel gegen Rhein-Neckar Löwen

Die TSV Hannover-Burgdorf hat ihre Tabellenführung in der Handball-Bundesliga behauptet. Das Überraschungsteam erkämpfte sich im Topspiel gegen die Rhein-Neckar Löwen ein 29:29 (12:15) und führt die Liga mit 17:3 Punkten an. Die Löwen, bei denen Andy Schmid und Mads Mensah Larsen jeweils acht Treffer erzielten, fielen mit 14:6 Zählern auf Rang fünf zurück. "Wir haben einen Punkt gewonnen, aber auch einen Punkt verloren", analysierte Schmid die Partie messerscharf.

20:40 Uhr

3. Liga: Chemnitzer FC nun mit Notvorstand

Der Chemnitzer FC hat einen neuen Notvorstand. Wie der Krisenklub am Donnerstag mitteilte, bestellte das Amtsgericht Chemnitz Oberstaatsanwalt Siegfried Rümmler sowie die Unternehmer und Gesellschafter Romy Polster und Udo Pfeifer in das Gremium. Der Tabellen-Vorletzte der 3. Liga hatte zuletzt immer wieder mit rassistischen Vorfällen seiner Fans und infolgedessen mit zahlreichen Rücktritten in der sportlichen Führung zu kämpfen.

20:04 Uhr

Luxemburg: Lottner nach Aufgabe Petkovics im Viertelfinale

Im deutschen Duell beim WTA-Turnier in Luxemburg hat Antonia Lottner gegen Andrea Petkovic gewonnen. Die 23-jährige Düsseldorferin profitierte beim Stand von 6:1 jedoch von der verletzungsbedingten Aufgabe Petkovics, die von Schmerzen im bandagierten linken Knie geplagt wurde. Im Viertelfinale trifft Lottner auf die frühere French-Open-Siegerin Jelena Ostapenko aus Lettland.

19:35 Uhr

Neymar über Schwalben: "Ansonsten wäre ich jetzt verletzt"

Ihr fragt Euch, warum Neymar so oft hinfällt? Im Gespräch mit Ronaldo (dem alten) auf dem YouTube-Kanal Other gab's die Antwort. "Es gehe darum, dich körperlich zu verteidigen - und da du früher schmächtiger warst als alle anderen, war der beste Weg, um das zu tun, schneller zu fallen", sagte der Weltfußballer von 1996, 1997 und 2002. Neymar stimmte zu: "Wenn ich es nicht so machen würde, wäre ich jetzt verletzt. Man muss sich selbst schützen, weil niemand anders das für dich tun wird."

18:56 Uhr

UEFA greift durch: Frankfurt zwei Auswärtsspiele ohne Fans

Mit der UEFA ist heute aber auch nicht zu spaßen. Der Verband hat Eintracht Frankfurt zu zwei Auswärtsspielen ohne eigene Fans verdonnert - gegen Standard Lüttich und den FC Arsenal. Gleich drei Kommissionen haben sich der Sache angenommen, zuvor hatten ungezogene Hessen beim Spiel gegen Vitoria Guimaraes für Ausschreitungen gesorgt.

18:33 Uhr

UEFA bittet Dortmund zur Kasse

Ohje, der BVB muss blechen. Zu einer Strafe von 29.875 Euro wurden die Dortmunder von der UEFA verdonnert, weil Anhänger während des Champions-League-Spiels gegen Slavia Prag Feuerwerkskörper gezündet und Gegenstände geworfen hatten. Auch die Tschechen kommen nicht ungeschoren davon, sie müssen 26.000 Euro zahlen. Insiderquellen berichten, dass beide Vereine es wohl verkraften werden.

17:59 Uhr

Bei Rassismus: Infantino für weltweites Stadionverbot

Auch zum Rassismus-Eklat beim EM-Qualifikationsspiel zwischen Bulgarien und England hat sich FIFA-Präsident Gianni Infantino geäußert. "Wir dürfen rassistische Menschen nicht gewinnen lassen, der Fußball muss weitergehen und wir müssen diese Menschen bestrafen", sagte Infantino und vorderte ein weltweites Stadionverbot für die Täter.

17:23 Uhr

Übergabe

Das war's von mir, den Rest des Tages erledigt die Redaktion. Haut rein!

17:16 Uhr

Wojciech Szczesny soll Vertrag bei Juve verlängern

Juventus Turin arbeitet daran, den Vertrag mit seinem Torhüter Wojciech Szczesny vorzeitig zu verlängern. Aktuell ist der Pole noch bis 2021 an die Bianconeri gebunden. In den Verhandlungen, die nach Informationen von Goal und SPOX in Kürze beginnen, streben Juves Verantwortliche um Sportchef Fabio Paratici eine neue Laufzeit bis 2024 an. Schmackhaft soll dem 29-Jährigen die Verlängerung unter anderem mit einer Gehaltserhöhung gemacht werden. Aktuell verdient er 3,5 Millionen Euro pro Jahr. Diese Summe soll angehoben werden.

17:02 Uhr

Bamberg schnappt sich Belgier Obasohan

Basketball-Bundesligist Brose Bamberg hat den belgischen Nationalspieler Retin Obasohan verpflichtet. Der Ex-Meister stattete den 26 Jahre alten Guard mit einem Vertrag bis Saisonende aus. Obasohan spielte zuletzt in der G-League bei den Northern Arizona Suns. In der Saison 2017/18 stand er bei den Rockets Gotha unter Vertrag.

16:48 Uhr

Juventus-Talent Merih Demiral im Porträt

Fortuna Düsseldorfs Kaan Ayhan machte im EM-Qualifikationsspiel gegen Frankreich Schlagzeilen, als er nach seinem Treffer nicht mit dem Militärgruß jubeln wollte. Ebenfalls im Zentrum der Aufregung: sein Teamkollege Merih Demiral. SPOX stellt den Innenverteidiger von Juventus vor.

16:35 Uhr

Leipzig ärgert sich über Schick-Verletzung

RB-Neuzugang Patrik Schick kam für seinen neuen Arbeitgeber bisher nur 27 Minuten zum Einsatz, Hauptgrund dafür ist eine Verstauchung des rechten Sprunggelenks. Die Abstellung zur Nationalmannschaft kam den Bullen daher schon ungelegen, noch ungelegener ist die erneut Verletzung des Stürmer - vor allem, da dies nicht abgesprochen war. "Wir haben eine Absprache mit dem tschechischen Verband gehabt, dass er das Testspiel nicht macht. Das hat er aber: Er wurde beim Stand von 0:3 eingewechselt und hat sich verletzt. Das ist extrem unglücklich", sagte Nagelsmann. " Dass es jetzt aber die gleiche Verletzung ist und bei einem Testspiel passiert, hat einen faden Beigeschmack."

16:22 Uhr

Teenager nach Rassismus-Eklat in Bulgarien angeklagt

Nach dem Rassismus-Eklat beim EM-Qualifikationsspiel zwischen Bulgarien und England am Montag ist ein 18-jähriger Bulgare wegen "schweren Hooliganismus" angeklagt worden. Wie die Nachrichtenagentur AFP mit Verweis auf die örtliche Staatsanwaltschaft berichtet, wurden vier weitere Personen mit Geldstrafen und Stadionverboten belegt.

16:05 Uhr

Emery setzt auf Özil: "Er kann uns helfen"

Mesut Özil stand nach dem Überfall auf ihn und Sead Kolasinac lange nicht mehr in der Startelf der Gunners, was sich aber in naher Zukunft ändern könnte. "Er kann uns helfen. Er hat sehr große Fähigkeiten und Qualitäten und wir werden ihn in den nächsten Spielen brauchen", sagte Arsenal-Coach Emery. "Ich bin glücklich, dass er sich steigert und jeden Tag trainiert. Mit ihm haben wir einen Spieler mehr im Kader."

15:56 Uhr

Ex-England Star Gasciogne freigesprochen

Sexuelle Belästigung lautete der Vorwurf gegen Paul Gasciogne, 'nicht schuldig' schließlich das Urteil am Teesside Crown Court im Nordosten Englands. Laut britischen Medien sei der 52-Jährige daraufhin vor Erleichterung in Tränen ausgebrochen. Gascoigne war dem Vorwurf ausgesetzt, im August 2018 im Zug eine Mitfahrerin unaufgefordert auf den Mund geküsst zu haben. Er verteidigte sich mit dem Hinweis, er habe die Dame, die zuvor von anderen Passagieren beschimpft worden sei, mit einem "kleinen Küsschen" aufmuntern wollen. Eine sexuelle Intention habe es nicht gegeben. Vorher habe er einige Dosen Bier getrunken. Na dann.

15:41 Uhr

Marco Huck ersteigert seinen EM-Kampf

Marco Huck plant seine Rückkehr auf die große Box-Bühne! Für 480.000 Euro erwarb Huck gemeinsam mit seiner Promotions-Firma die Rechte an seinem EM-Kampf im Schwergewicht gegen den Engländer Joe Joyce und überbot die Konkurrent damit um 122.000 Euro. "Zu neunundneunzig Prozent werden wir den Kampf in Deutschland ausrichten. Die Verhandlungen mit großen TV-Sendern laufen bereits. Mit diesem Kampf kann Marco ein Zeichen setzen", sagte Kenan Huck, Boss der Promotions-Firma. Der Kampf muss bis Ende Januar stattgefunden haben.

15:26 Uhr

Ex-Milan-Talent vor Rückkehr nach Italien

Hachim Mastour galt einst als absolutes Wunderkind und wurde 2015 mit 16 Jahren bereits in Milans erste Mannschaft hochgezogen. Dort konnte er sich aber nie durchsetzen, wechselte nach Griechenland und ist seit März vereinslos - bisher. Nun steht der Marokkaner vor einer Unterschrift bei Serie-C-Klub Reggina. "Für uns ist das eine große Sache, denn wir glauben an sein Talent und sein Verlangen nach Rache", erklärte Massimo Taibi, Sportdirektor Regginas, bei Fox Sports.

15:10 Uhr

Red Bull München lange ohne Gogulla

DEL-Vizemeister München muss mehrere Wochen auf Philip Gogulla verzichten. Wie Red Bull München heute mitteilte, fällt der Ex-Nationalspieler aufgrund einer Beinverletzung aus. Damit fehlen dem Team von Trainer Don Jackson gleich vier Stürmer.

14:55 Uhr

NBA-Hammer! Beal verlängert in Washington

Und auch in der NBA gab es eine Vertragsverlängerung! Und diese sorgte für deutlich mehr Aufsehen als jene von Julian Baumgartlinger - sorry Julian! Die Washington Wizards haben nämlich ziemlich überraschend mit ihrem wechselwilligen Superstar Bradley Beal für zwei Jahre 72 Millionen Dollar verlängert! Damit sind die Trade-Gerüchte um den 26-Jährigen wohl auch endgültig aus der Welt ...

14:46 Uhr

Leverkusen verlängert mit Baumgartlinger

Nächste Verlängerung! Bayer Leverkusen bindet den österreichischen Nationalspieler Julian Baumgartlinger bis Sommer 2021. "Julian verleiht uns viel Stabilität und ist mit seiner Erfahrung ein wichtiger Faktor für unser Spiel", sagte Sport-Geschäftsführer Rudi Völler.

14:40 Uhr

Kovac entschuldigt sich bei Müller

"Die Aussage war mal ein Fehler von mir, ich habe mich falsch artikuliert", sagte Niko Kovac auf der PK der Bayern über seine Aussagen zu Thomas Müller. Vor knapp zwei Wochen hatte der Bayern-Coach über Müller gesagt, dass er "mit Sicherheit auch seine Minuten bekommen" würde, "wenn Not am Mann sein sollte". Er habe nun aber "mit Thomas gesprochen, es ist alles ausgeräumt, er hat es nicht für bare Münze genommen". Alle Aussagen von Kovac findet Ihr hier.

14:27 Uhr

Bremen zeigt Haltung nach Militärgruß

Der Militägruß der Türkei ist nunmehr seit Tagen eines der bestimmenden Themen in den Medien. Werder Bremen zeigt nun eine klare Haltung zu dieser Thematik. "Wir lehnen jede Art von Kriegshandlungen ab, und dabei kann ich unsere Spieler einschließen. Da sind wir als SV Werder Bremen klar positioniert", sagte Sportchef Baumann auf der PK vor dem Hertha-Spiel. Trainer Kohfeldt habe zu diesem Thema ein "Meinungsbild aus der Mannschaft geholt" und ebenfalls betont: "Wir lehnen kriegerische Handlungen ab, und ich kann auch solche Jubelszenen bei uns ausschließen."

14:08 Uhr

PK-Ende

Das war zwar nett, aber reicht dann auch wieder. Zorc und Favre verabschieden sich von der PK.

14:07 Uhr

Der BVB freut sich auf die kommenden Wochen

"Das ist so, ich finde es gut, es ist ein sehr schönes Programm. Drei Wochen, 21 Tage, sieben Spiele", anlysiert Favre das harte Programm der kommenden Wochen. Und auch Zorc freut sich auf die "Ballung von Topspielen", die man sich durch die guten Leistungen der letzten Saison erarbeitet hat.

14:03 Uhr

Favre & Zorc über Sancho

"Er ist 19 Jahre alt und die Erwartungen auf ihm sind ernorm. Das ist ein wenig gefährlich, er muss noch viel lernen. Aber sein Potenzial ist enorm. Es ist ganz normal, dass du nicht ein Jahr lang top spielen kannst." Und auch Zorc betont nochmals, dass Sancho erst 19 Jahre alt ist, und er dazu schon damit gerechnet hat, dass er aufgrund seines Alters irgendwann "Leistungsdellen" haben wird.

13:59 Uhr

Favre trotz Kritik gelassen

Favre über Kritik an seiner Person: "Ich habe keine Wahl. Wenn es gut läuft ist es anders, wenn es nicht gut läuft ist es so. Ich bin schon lang genug in dieser Branche, ich weiß, wie es läuft. Ich mache einfach weiter."

13:55 Uhr

Zorc will "erfolgreichen Fußball" spielen

"Wir wollen guten und erfolgreichen Fußball sehen", wünscht sich Zorc für das Spiel gegen Gladbach. Außerdem hofft er, dass seine Mannschaft "den Akku in der Pause wieder aufgeladen" hat. Favre will außerdem unbedingt gegen BMG gewinnen, wie er ein paar eindrücklich Mal betont.

13:52 Uhr

Favre über das Spiel gegen Gladbach

Favre über Gladbach: "Sie sind Tabellenerster. Sie sind eine gefährliche Mannschaft, sie sind gut im Gegenpressing und haben viel Power vorne." Und auch Zorc freut sich auf die Gladbacher, wie schön.

13:51 Uhr

Favre über Personal

Favre über Personal gegen BMG: "Nico Schulz hat wieder voll trainiert. Für Paco ist es defintiv zu früh. Lukas (Piszczek) hat noch nicht mit der Mannschaft trainiert."

13:49 Uhr

BVB-PK JETZT live

Favre und Zorc sind, dann kann der Spaß ja jetzt losgehen!

13:41 Uhr

Bis 2023! Guerreiro verlängert beim BVB

Raphael Guerreiro hat seinen Vertrag bei Borussia Dortmund vorzeitig bis zum 30. Juni 2023 verlängert. Das gab der BVB offiziell bekannt. Der 25-Jährige unterschrieb den entsprechenden Kontrakt nach seiner Rückkehr von der Länderspielreise. "Raphael ist ein international erfahrener und technisch erstklassiger Fußballer, der flexibel auf mehreren Positionen einsetzbar ist und innerhalb unseres Kaders eine hohe Wertschätzung genießt", betonte BVB-Sportdirektor Michael Zorc in der Pressemitteilung der Borussia.

13:27 Uhr

Bayern-PK jetzt im Liveticker

Darf Thomas Müller von Beginn an ran? Und was ist mit Coutinho? Das alles wird uns Niko Kovac JETZT in der PK des FC Bayern verraten. Hier geht's zum Liveticker!

13:17 Uhr

Die Deutschen vor dem NBA-Saisonstart

Die Ära Nowitzki ist endgültig Geschichte, mit Dennis Schröder, Maxi Kleber, Daniel Theis, Moe Wagner und Isaac Bonga haben wir aber weiterhin fünf Deutsche in der NBA, dazu kämpfen mit Isaiah Hartenstein und David Krämer zwei weitere Youngster um ihre Chance in der besten Basketballliga der Welt. Wir erklären Euch, was die Deutschen in der kommenden Saison erwartet.

13:07 Uhr

BVB-PK gleich live

Kurzer Reminder: In knapp 40 Minuten startet die PK des BVB mit Favre und Zorc! Hier verpasst Ihr natürlich nichts davon. ;)

13:03 Uhr

Mainz bangt um Einsatz von Keeper Müller

Vor dem Bundesliga-Kracher zwischen dem Fortuna Düsseldorf und Mainz 05 bangen die Rheinhessen um einen Einsatz von Torwart Florian Müller, der sich derzeit mit einem grippalen Infekt herumquält.

12:46 Uhr

Das meistverkaufte Jersey der MLS

Wer schon immer mal wissen wollte, welches das beliebteste Jersey der MLS 2019 ist, für den ist heute ein echter Glückstag! Denn die MLS hat veröffentlicht, welche 15 Spieler für die meiste Trikotverkäufe über den Online-Shop in diesem Jahr sorgten. Natürlich ist Bastian Schweinsteiger auch ganz vorne mit dabei!

12:32 Uhr

Kampl vor Comeback gegen Wolfsburg

RB Leipzig könnte am Samstag gegen den VfL Wolfsburg wieder auf den zuletzt verletzten Kevin Kampl zurückgreifen. "Wenn heute der Kader nominiert werden würde, wäre er dabei", sagte Trainer Nagelsmann am Donnerstag. Ob er auch von Beginn auflaufen wird, hänge laut Nagelsmann von den übrigen Trainingsienheiten vor dem Spiel ab. "Wenn er heute außergewöhnlich besser ist als alle anderen, dann wird er beginnen", sagte er.

12:19 Uhr

Mandzukic wohl mit AC Milan einig

Wende in der Causa Mandzukic! Nachdem vor einigen Tagen noch über einen angeblichen Vorvertrag zwischen dem Ex-Bayern-Stürmer und Manchester United berichtet wurde, soll der Kroate nun doch in Italien bleiben. Laut der in Mailand ansässigen Tageszeitung Il Giornale haben sich die Mandzukic und der AC Mailand über einen Transfer geeinigt. Der Zeitpunkt, ob der Transfer im Winter oder kommenden Sommer stattfinden soll, sei dahingegen noch offen.

12:06 Uhr

Boateng sorgte in der Länderspielpause für Wirbel

Boateng hatte sich zuletzt beim FC Bayern wieder festgespielt. In der Länderspielpause sorgte er für Furore - nicht mit Worten, sondern mit Taten. Unter anderem einen Kurztrip nach New York sollen die Bosse der Bayern nicht so gerne gesehen haben ... Hier findet Ihr den ganzen Hintergrundtext.

11:51 Uhr

PSG widerspricht Ben Arfas Darstellungen

Marie-Hélène Cohen-Guilleminet, die Anwältin des französischen Tabellenführeres, war mit den Darstellungen des ehemaligen PSG-Spielers jedoch nicht einverstanden. "PSG hat seine Verpflichtungen hinsichtlich der Nichtberücksichtigung des Spielers, die aufgrund von Trainingsfehlern und schlechter sportlicher Leistung entschieden wurde, nicht verletzt", gab sie zu Protokoll. Alleine sportliche Gründe seien für die Aussortierung relevant gewesen. "Jeder weiß, dass er nicht genug trainiert, er gibt es nur vor", fuhr Cohen-Guilleminet fort und bezig sich vor allem auf das "Übergewicht" Ben-Arfas.

11:35 Uhr

Ben Arfa packt gegen Ex-Klub PSG aus

Der Streit zwischem dem mittlerweile vereinslosen Hatem Ben Arfa und seinem Ex-Verein PSG ging gestern vor Gericht in die nächste Runde. Bei der knapp dreistündigen Anhörung nahm der Franzose Stellung zur damaligen Situation - gefordert wird ein Schadensersatz in Höhe von 8 Millionen Euro. "Mir wurde gesagt: 'Du wirst einknicken, Du wirst verrückt werden', sagte ben Arfa. "Aber ich habe keine Angst vor Widrigkeiten. Ich blieb, weil ich überzeugt war, dass ich spielen würde." Der 30-Jährige ist der Ansicht, dass seine Repuation in der 15-monatigen Spielpause stark gelitten habe. Als Kompensation verlangt er dafür eben jene 8 Millionen Euro, die ihm unter anderem in Form von Einsatzboni entgangen sind.

11:21 Uhr

Ski-Verband gibt "Go" für Weltcup-Auftakt

Der Winter maschiert mit großen Schritten in Richtung Deutschland, was für die Freunde des Alpinen Skisports bedeutet, dass bald die Saison wieder losgeht! Genau gesagt, schon nächstes Wochenende in Sölden. Dort hat der Ski-Verband nun "dunkelgrünes Licht" für den Riesenslalom der Frauen und Männer gegeben, die traditionell die neue Saison eröffnen. "Die Bedingungen sind richtig toll", schwärmte FIS-Renndirektor Markus Mayer nach einer Inspektion des Rettenbachgletschers.

11:08 Uhr

Bosz trauert abgegangenem Brandt nach

"Wie kann man jemand so krass vermissen wie ich dich in diesem scheiß Augenblick", so oder so ähnlich muss sich Peter Bosz bei seinem Interview mit der SportBild gefühlt haben, als er über den zum BVB abgewanderten Julian Brandt sinnierte. "Das ist doch logisch", sagte der B04-Coach auf die Frage, ob er den Nationalspieler vermisse. "Brandt, Havertz oder auch Bellarabi - das sind Spieler, deren Qualität kein anderer hat." Deswegen würde es auch keinen Sinn ergeben, "jemanden zu suchen, der das in der Form genauso kann. Den gibt es nicht." Ach Peter ...

10:54 Uhr

Ackermann verpasst Etappensieg in China

Pascal Ackermann wolle sich beim Auftakt zum letzten World-Tour-Rennen der Saison in China einen schönen Sieg schnappen, am Ende musste er sich dem Kolumbianer Fernando Gaviria aber im Zielsprint gelschagen geben. Freitag geht es dann von Beihai über 152,3 km weiter nach Qinzhou.

10:44 Uhr

BVB-PK um 13.45 Uhr live

Aufgepasst, Freunde/Fans/Sympathisanten der schwarz-gelben Borussia: Um 13.45 Uhr melden sich Lucien Favre und Michael Zorc von der Pressekonferenz vor dem wichtigen Duell gegen die andere Borussia. Ich werde den Spaß hier für Euch live mitverfolgen - stay tuned!

10:37 Uhr

Cottbus-Talent vor Sprung in die Bundesliga?

Paderborns Luca Kilian stand gegen den FC Bayern 90 Minuten in der Startelf, nachdem er erst im Sommer vom BVB II in die Bundesliga gewechselt war. Dieses 'Märchen' macht Hoffnung auf mehr. "Geschichten wie die von Luca sind für uns (...) hilfreich, wenn wir damit in Gesprächen mit möglichen Neuzugängen auf die guten Entwicklungsmöglichkeiten in Paderborn hinweisen können", sagte SCP-Geschäftsführer Przondziono dem kicker. Damit spielt er unter anderem auf die beiden Cottbus-Talente Moritz Broschinski und Tobias Eisenhuth an, die in den Fokus des Tabellenletzten gerückt sind. Eisenhuth soll zudem aber auch auf dem Zettel der Wolverhampton Wanderes stehen ...

10:21 Uhr

Infantino rügt Umstände in Nordkorea

Und auch FIFA-Präsident Gianni Infantino war nicht so suuuuuuper happy mit dem WM-Quali-Spiel der verfeindeten Staaten. Die Gründe dafür könnten sein, dass das Spiel unter Ausschluss der Öffentlichkeit stattfand, keine ausländischen Reporter zugelassen wurden und südkoreanischen Fans die Einreise untersagt wurde. "Ich hatte ein volles Stadion erwartet, war aber enttäuscht, leere Ränge ohne Fans zu sehen", gab der Schweizer zu Protokoll. "Für uns sind Freiheit der Presse und Freiheit der Rede von höchster Bedeutung. Auf der anderen Seite ist es wohl naiv zu glauben, dass man die Welt von einer Minute auf die andere verändern kann."

10:12 Uhr

Sükorea nach Bruderduell: "War wie Krieg"

Das sind nicht gerade die Zitate, die man nach dem historischen WM-Quali-Spiel zwischen Süd- und Nordkorea hören möchte. Anstelle einer erhofften Annährung hagelte es nach der Partie schwere Vorwürfe der Südkoreaner in Richtung der Gastgeber aus Pjöngjang. "Das Spiel war wie Krieg. Ich habe nie zuvor eine solche Aggression erlebt", sagte der südkoreanische Verbands-Vizepräsident Young-Il Choi und kündigte 'Rache' an. "Beim nächsten Aufeinandertreffen werden wir sie bestrafen. Wir werden sie bestrafen. Wir haben mehr Talent als sie." Ähh, ja.

10:03 Uhr

Draisaitl-Gala bei Oilers-Triumph

Wie reagiert man am besten auf die erste Niederlage der Saison? Wie wäre es mit zwei Toren, einem Assist und einem 6:3-Sieg? Klingt gut? Das dachte sich wohl auch Leon Draisaitl! Gemeinsam mit seinem Sturmpartner Connor McDavid, der einen weiteren Treffer und unglaubliche vier Assists auflegte, ließ der Deutsche den Philadelphia Flyers keine Chance. Für die Oilers war es der sechste Sieg im siebten Spiel, wodurch Edmonton weiterhin das beste Team der Liga ist.

09:48 Uhr

Für 60 Mio.! Upamecano bei RB vor Abgang

Leipzigs Dayot Upamecano ist eines der größsten Abwehrtalente im europäischen Fußball und hat dementsprechend schon das Interesse das ganz großen europäischen Klubs auf sich gezogen. Wie der kicker nun berichtet, ist ein Abgang im kommenden Sommer äußerst wahrscheinlich. Der Hintergrund: Laut Football Leaks besitzt der Franzose bei den Bullen eine Ausstiegsklausel, die sich im Jahr 2018 auf 100 Millionen Euro belief und jedes Jahr um 20 Millionen fällt - im kommenden Sommer wäre der 20-Jährige als "schon" für 60 Millionen zu haben. Eine Gehaltsverlängerung zu deutlich verbesserten Konditionen sei nach Informationen der Sportzeitung zudem "nicht absehbar".

09:37 Uhr

Großes Özil-Interview

In einem Interview mit The Athletic hat Mesut Özil über die turbulenten Monate seit seinem Rücktritt bei der Nationalmannschaft gesprochen. Rassimus in Deutschland, das Bild mit Erdogan, der Überfall in London und seine Zukunft beim FC Arsenal waren dabei Thema. Hier findet Ihr das gesamte Interview.

09:15 Uhr

Klinsmann soll wohl Ecuador-Trainer werden

Hat Jürgen Klinsmann bald einen neue Beschäftigung? Nach Auskunft der Bild soll der ehemalige DFB-Coach offenbar Ecuadors neuer Nationaltrainer werden. Es gebe bereits konkrete Verhandlungen. Hier geht's zur News.

08:54 Uhr

Krösche wertet Verbleib Werners als Signal

Timo Werner hat bekanntermaßen seinen Vertrag bei RB Leipzig verlängert. Das ist nicht nur für den Klub an sich eine super Sache, sondern auch "ein Zeichen an die Bundesliga und an die Konkurrenz", stellte Sportdirektor Markus Krösche gegenüber t-online.de klar: "Wir sind ein Verein, der Topspieler halten kann."

08:40 Uhr

Messi hat jede Menge Ticks

Lionel Messi hat im kicker über seine zahlreichen Ticks gesprochen. Und haltet Euch fest, die haben es in sich. "Bevor ich zu Bett gehe, decke ich den Tisch für den nächsten Morgen. Und beim Frühstück sitzt jeder immer am gleichen Platz. Wenn ich nach Hause komme, ziehe ich sofort meine Schuhe aus", verriert der offenbar gut erzogene Barca-Star. Boah! Da können Rafa Nadal und Co. einpacken.

08:22 Uhr

LeBron und Davis schießen Warriors aus der Halle

NUR NOCH 5! NUR NOCH 5! Fünf Tage noch bis zum Start der neuen NBA-Saison. "Nur noch fünf" bedeutet auch: Preseason. Auch in der vergangenen Nacht wurde in den Hallen Nordamerikas wieder mächtig einer aufgezockt. Die Ergebnisse:

  • Charlotte Hornets (1-4) - Detroit Pistons (3-2) 116:110
  • New York Knicks (1-2) - Atlanta Hawks (1-3) 96:100
  • Houston Rockets (3-2) - San Antonio Spurs (1-3) 114:128
  • Oklahoma City Thunder (2-2) - Memphis Grizzlies (3-1) 119:124
  • Utah Jazz (1-4) - Portland Trail Blazers (2-2) 118:126
  • Sacramento Kings (3-2) - Melbourne United 124:110
  • Los Angeles Lakers (3-2) - Golden State Warriors (1-3) 126:93

Für ausführlichere Berichterstattung sind die Kollegen aus dem Ressort zuständig - findet Ihr hier.

08:16 Uhr

Öfter mal was Kitschiges!

Um die Stimmung etwas aufzulockern, erinnern wir an den heutigen Trage-etwas-Kitschiges-Tag. Die Grundidee dieses Tages ist, aus der Masse herauszubrechen und einfach mal anders zu sein. Aus diesem Anlass kramen wir eine unserer schönsten Bilderstrecken heraus. Nichts zu danken.

08:12 Uhr

Leicester City eröffnet Gedenkgarten

Auch Leicester City hatte vor fast einem Jahr einen tragischen Unfall zu verkraften, als bei einem Hubschrauberabsturz unmittelbar vor dem King Power Stadium fünf Menschen, darunter auch der frühere Klub-Boss Vichai Srivaddhanaprabha, ums Leben kamen. Die Foxes wollen nun aber den Blick wieder nach vorn richten. Der Klub eröffnet als Hommage an die Getöteten einen Gedenkgarten. Es soll ein "friedlicher Ort" werden, der an die Vision von Srivaddhanaprabha erinnern soll.

08:06 Uhr

US-Boxer Day nach schwerem K.o. gestorben

Leider müssen wir an diesem Donnerstagmorgen auch tragische Neuigkeiten vermelden. Vier Tage nach seinem schweren K.o. im Kampf gegen Charles Conwell starb der US-Boxer Patrick Day in der vergangenen Nacht an den Folgen seiner schweren Kopfverletzungen. Das ist heftig. Wir wünschen den Angehörigen und Fans viel Kraft. "Im Namen seiner Familie, seinem Team und seinen engen Freunden bedanken wir uns für die Unterstützung und die Liebe, die er nach seiner Verletzung erhalten hat", heißt es in einer Mitteilung von Promoter Lou DiBella.

08:03 Uhr

BVB und Bayern angeblich an Zakaria dran

Zakarias Vertrag bei den Fohlen läuft noch bis 2022. Dass der 22 Jahre alte Schweizer begehrt ist, ist kein Geheimnis mehr. Die Bild berichtet nun, dass Zakaria Gladbach schon im kommenden Sommer verlassen könnte - Manager Max Eberl wäre angeblich ab einer Ablösesumme von 50 Millionen Euro gesprächsbereit. Die Interessenten laut Bild: Dortmund, FC Bayern, Inter, Tottenham und Manchester United.

07:58 Uhr

Endlich wieder Bundesliga!

Ja ja, so langsam spüren wir auch hier wieder den frischen Duft der Bundesliga in den heiligen SPOX-Hallen. Vor allem auf das Duell der beiden Borussia-Teams freuen wir uns. Auch auf Denis Zakaria, der aktuell nicht in seiner schlechtesten Form ist. Möglicherweise spielt der in den kommenden Jahren sogar auch mal für die andere Borussia. Cliffhanger!

07:54 Uhr

Bürki: Favre? "Keiner, der Brandreden hält"

Borussia Dortmunds Stammkeeper Roman Bürki hat seinem Trainer Lucien Favre den Rücken gestärkt. "Der Trainer ist ein hervorragender Taktiker, der immer versucht, eine gesunde Positivität in die Kabine zu bringen. Er ist keiner, der Brandreden hält, arbeitet aber sehr akribisch und detailversessen", so Bürki im Gespräch mit der Bild. Er schob nach: "Er will jeden Einzelnen jeden Tag ein Stückchen besser machen. Wir sind ein Team - es liegt an uns Spielern, gemeinsam daraus zukommen." Favre war nach den jüngsten Ergebnissen in die Kritik geraten. Stimmen wurden laut, der Schweizer wäre nicht der richtige Mann für die hohen Ambitionen des BVB.

07:54 Uhr

Guten Morgeeeeen!

Hallo und herzlich willkommen bei Rund um den Ball - natürlich auch ein "Gut Kick in die illustre Runde" an unsere alteingesessenen SPOX-User. Wir wünschen Euch einen schönen Tag der Grützwurst und starten damit direkt in den nächsten Sport-Tag. Letse goooo!

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung