Der Sport-Tag im Ticker: Alle Infos aus Bundesliga, Premier League, Primera Division bei Rund um den Ball

Von Gianluca Fraccalvieri/SPOX
Aktualisieren
00:00 Uhr

Gute Nacht

Und Ende. Macht's gut und bis morgen an gewohnter Stelle!

22:58 Uhr

ManUnited gewinnt wieder nicht

Gut, der Gegner war diesmal ein härterer. Dennoch bringt Manchester United das 1:1 gegen Arsenal nicht weiter. Die Red Devils dümpeln auf Platz zehn der Premier League herum. Den Führungstreffer von McTominay (45.) glich Aubameyang (58.) aus. Die Gunners sind - wie soll es anders sein - Vierter.

22:47 Uhr

Klatsche gegen Nürnberg - jetzt wird's eng für Slomka

Auweia! 0:4 gegen den Club - und das zu Hause! Mirko Slomka und Hannover 96 stecken in der Krise. Die Niedersachsen stehen nun mit acht Punkten auf Rang 15. "Es ist schwer zu erklären, das ist ein tiefer Einschnitt. Ich habe keine Ahnung, was in die Jungs in der Defensive gefahren ist", sagte Slomka bei Sky. Die Klatsche sei eine Riesenenttäuschung für alle. Muss Slomka jetzt seinen Hut nehmen?

22:43 Uhr

FCBB deklassiert BBL-Neuling Hamburg

Schönes Willkommens-Geschenk! Die Hamburg Towers haben ihr Auftaktspiel in die erste BBL-Saison der Vereinsgeschichte krachend beim FC Bayern Basketball verloren. Der Aufsteiger kam in München mit 55:111 (17:58) unter die Räder. Blowout!

21:21 Uhr

Krause holt die erste deutsche Medaille!

Während der Club gerade Hannover 96 abschießt (im LIVETICKER) holt Gesa Krause die erste Medaille bei der Leichtathletik-WM in Doha. Mit deutschem Rekord lief sie zu Bronze.

  • Gold: Beatrice Chepkoech (Kenia) 8:57,84 Minuten
  • Silber: Emma Coburn (USA) 9:02,35
  • Bronze: Gesa Felicitas Krause (Trier) 9:03,30 (deutscher Rekord)
20:58 Uhr

Edris holt WM-Gold über 5000 m

Muktar Edris hat seinen WM-Titel verteidigt. Das Ergebnis im 5000-m-Lauf der Herren:

  • Gold: Muktar Edris (Äthiopien) 12:58,85 Minuten
  • Silber: Selemon Barega (Äthiopien) 12:59,70
  • Bronze: Mohammed Ahmed (Kanada) 13:01,11
18:46 Uhr

Andreas Rettig im KMD-Podcast

Die Kollegen Benni Zander und Alex Schlüter haben übrigens in der 9. Episode von "kicker meets DAZN - Der Fußball Podcast" mit Andreas Rettig gesprochen. Und der hat unter anderem über Uli Hoeneß, die Abteilung Attacke der Bayern und 50+1 gesprochen. Auszug gefällig? "Jeder, der mal kritisiert wird, zieht sich in sein Schneckenhaus zurück, ist beleidigt und giftet zurück. Die Dünnhäutigkeit der Bayern-Verantwortlichen ist ja bekannt. Da würde ich mir mehr Souveränität und Größe wünschen." Die gesamte Folge könnt Ihr hier hören - oder überall, wo es Podcasts gibt. Viel Spaß!

18:40 Uhr

Hernandez für Spurs-Spiel weiter fraglich

Ivan Perisic steht dem FC Bayern München für das morgige Duell mit Tottenham Hotspur (21 Uhr live und exklusiv in voller Länge auf DAZN) zur Verfügung. Lucas Hernandez hingegen ist weiter fraglich. Alle wichtigen Aussagen von Trainer Niko Kovac von der Pressekonferenz in London gibt's hier.

17:20 Uhr

Bayern-PK mit Kovac und Gnabry im Liveticker

Die Bayern sind in London gelandet. Vor der Partie bei Tottenham Hotspur (Di., ab 21 Uhr live und exklusiv in voller Länge auf DAZN) stellen sich Trainer Niko Kovac und Serge Gnabry den Fragen der Journalisten. Hier könnt Ihr die PK im LIVETICKER verfolgen.

15:56 Uhr

Übergabe

Das war's von mir und ich verabschiede mich in meinen wohlverdienten Feierabend - haut rein!

15:45 Uhr

200 m der Frauen: Titelverteidigern sagt Start ab

Titelverteidigerin Dafne Schippers hat ihren Start über 200 m bei der Leichtathletik-WM in Doha abgesagt. Die 27 Jahre alte Niederländerin laboriert an einer im 100-m-Halbfinale am Sonntag zugezogenen Verletzung und tritt deshalb nicht zum Vorlauf über die doppelte Distanz am Montag an.

15:41 Uhr

Fortuna vorerst ohne verletzten Zimmer

Fortuna Düsseldorf muss vorerst ohne Rechtsverteidiger Jean Zimmer auskommen. Der 25-Jährige hat sich einen Muskelfaserriss im Oberschenkel zugezogen. Diese Diagnose gab der Klub am Montag bekannt. Zimmer hatte die Verletzung im Training am Samstag erlitten und war beim 1:2 am Sonntag gegen den SC Freiburg ausgefallen.

15:33 Uhr

ESPN+ sichert sich Bundesliga-Rechte langfristig

ESPN+ ist die neue Heimat der Bundesliga in den Vereinigten Staaten! Der Sportsender hat einen Vertrag bis 2026 mit der höchsten deutschen Liga abgeschlossen, beginnend ab August 2020. In den Deal sind mehr als 300 Bundesligaspiele sowie der DFL Supercup und die Relegationsspiele mit inbegriffen. "Mit einer starken Verbindung zur amerikanischen Fußball-Gemeinschaft, einer wachsenden Zuschauerzahl in den USA sowie einigen der bekanntesten Klubs und Spielern der Welt etabliert sich ESPN+ als ein Must-Have für jeden Fußball-Fan", sagte ESPN+ General Manager Russel Wolff in einem Statement. Mit McKennie, Adams, Sargent und Co. sind eine Menge US-Amerikaner in der Bundesliga vertreten.

15:23 Uhr

Drittes WM-Stadion in Katar wird eingeweiht

WM-Gastgeber Katar wird das dritte fertiggestellte Stadion für das Turnier im Winter 2022 bei der Klub-WM im kommenden Dezember einweihen. Das gab die FIFA heute bekannt. Das 40.000 Zuschauer fassende Education City Stadium vor den Toren der Hauptstadt Doha wird zunächst ein Halbfinale am 18. Dezember stattfinden, für das der Champions-League-Sieger FC Liverpool gesetzt ist. In der neuen Arena werden zudem am 21. Dezember das Finale sowie das Spiel um Platz drei ausgetragen.

15:12 Uhr

Alexander-Arnold scherzt über van Dijk

Trent Alexander-Arnold hat sich scherzhaft zur einzigen Schwäche seines Teamkollegen Virgil van Dijk geäußert. "Er hat wirklich keine Schwäche, so etwas habe ich zuvor noch nie gesehen. Außer seine Haare - die sind zu schmierig", wird der LFC-Verteidiger vom Mirror zitiert.

15:00 Uhr

Driver-Ranking: Vettel nicht mal in den Top-10

Der GP von Russland war aus Ferrari-Sicht eine Vollkatastrophe, für Mercedes der absolute Best Case! Dementsprechend grüßt ein Mercedes-Fahrer auch von Platz 1 des Driver-Rankings!

14:45 Uhr

Kohfeldt als Favre-Nachfolger beim BVB im Gespräch?

Der BVB erlebt derzeit den schlechtesten Saisonstart seit fünf Jahren, nicht verwunderlich ist daher, dass Trainer Lucien Favre jetzt schon nicht mehr als unangefochten gilt. Nach Informationen der DeichStube soll es in der Vergangenheit bereits Kontakt zwischen dem BVB und Werder-Trainer Florian Kohfeldt gegeben haben. Der 36-Jährige würde von seiner Art her gut zum BVB passen und hat passenderweise auch noch denselben Berater wie Ex-Dortmund-Trainer Jürgen Klopp. Kohfeldt hat in Bremen noch einen Vertrag bis 2023, allerdings soll dem Vernehmen nach eine Ausstiegsklausel für 2021 existieren. "Ich werde meinen Vertrag bis 2023 erfüllen, wenn Werder Bremen das so will", sagte Kohfeldt zuletzt. Ein Nachsatz, der durchaus Platz für Spekulationen zulässt.

14:34 Uhr

Uganda holt neuen Cheftrainer

Die Nationalmannschaft Ugandas hat einen neuen Cheftrainer! Der Nordire Johnny McKinstry wird in Zukunft die Geschicke des Weltranglisten 80. leiten. Der 34-Jährige trainierte zuvor bereits die Nationalteams von Sierra Leone und Ruanda. "Ich freue mich, mit dieser exzellenten Gruppe von Spielern zu arbeiten", sagte McKinstry.

14:21 Uhr

Auf Twitter: Honda bietet sich nächstem Klub an

Nachdem sich Keisuke Honda vor wenigen Tagen bereits Manchester United via Twitter angeboten hatte ("Macht mit ein Angebot. Ich brauche kein Geld, aber ich muss mit einem großen Team und großartigen Kollegen spielen"), versucht der Japaner es derzeit beim nächsten strauchelnden Ex-Riesen - dem AC Mailand: "Ich wollte euch immer helfen. Ruft mich an, wenn ihr mich braucht!", schrieb Honda seinem ehemaligen Klub auf Twitter. Auf eine, zumindest öffentliche, Antwort wartet er bisher vergebens.

14:08 Uhr

Hitzeproblem bei WM? FIFA verweist auf "milden Winter"

Der FIFA hat jegliche Befürchtungen zurückgewiesen, bei der WM 2022 in Katar könnte es ähnliche Probleme geben wie derzeit bei der Leichtathletik-WM in Doha. Mit Verweis auf die Klub-WM, die in diesem Dezember mit Champions-League-Sieger FC Liverpool zur gleichen Jahreszeit wie die WM 2022 stattfindet, meinte die FIFA am Montag: "Das Turnier bietet Teams und Fans die Möglichkeit, den milden Winter in Katar mit Durchschnittstemperaturen zwischen 15 und 24 Grad Celsius zu erleben."

13:56 Uhr

Messi und Dembele fit für Inter?

Lionel Messi und Ousmane Dembele könnten dem FC Barcelona gegen Inter am Mittwoch (21 Uhr live auf DAZN) wieder zur Verfügung stehen. Ein definitives Go gibt es aber noch nicht. Die beiden Offensivstars absolvierten heute das Lauftraining sowie verschiedene Teile des Mannschaftstrainings. Mit einer definitiven Entscheidung wird aber frühstens Dienstagnachmittag gerechnet.

13:44 Uhr

FIFA 20: Das sind die besten Linksverteidiger

FIFA 20 ist seit einigen Tagen in den Läder und viele sind schon fleißig am Zocken. Wir zeigen Euch, wer die 20 besten Linksverteidiger sind - inklusive drei Bundesliga-Spielern!

13:29 Uhr

Zverev steht im Achtelfinale von Peking

Alexander Zverev ist beim ATP-Turnier in Peking erfolgreich ins Achelfinale eingezogen. Der Hamburger setzte sich gegen den US-Amerikaner Frances Tiafoe mit 6:3, 6:2 durch und trifft nun in der nächsten Runde auf den Sieger der Begegnung zwischen Albert Ramos und Felix Auger-Aliassime.

13:18 Uhr

Kommentar zur Leichtathletik-WM in Doha

Katastrophale Bedingungen, fehlendes Interesse, Umweltzerstörung, Frauenfeindlichkeit, mangelndes Durchgreifen gegen Doping - die einstige Massensportart gibt bei der WM in der Wüste ein erbärmliches Bild ab. Ein Kommentar.

13:06 Uhr

Lückenkemper trotzig nach verpatztem WM-Auftakt

Gina Lückenkemper stand bedröppelt in den Katakomben des WM-Stadions von Doha, die Augen feucht, die Stimme schwer. "Natürlich ist das Jahr nicht so gelaufen, wie ich es gerne hätte. Ich weiß aber, was in den letzten Wochen privat bei mir passiert ist, und dann ist das jetzt halt so", sagte die Sprinterin nach ihrem enttäuschenden Halbfinal-Aus über 100 m. "Das war natürlich scheiße, was soll ich dazu noch sagen? Das Rennen war definitiv keine Meisterleistung."

12:53 Uhr

Hat ManCity bereits einen Nachfolger für Guardiola?

2,81 Jahre ist die durchschnittliche Zeit, die Pep Guardiola in seiner bisherigen Trainer-Karriere bei seinen jeweiligen Klubs verbrachte. Sein aktueller Vertrag bei Manchester City läuft bis 2021, dann wäre er bereits fünf Jahre bei den Sky Blues. Wie der englische Mirror berichtet, soll der amtierende englische Meister jedoch schon einen möglichen Nachfolger für den Spanier in den Klub eingearbeitet haben. Die Rede ist von Giovanni van Bronckhorst! Der Niederländer und ehemalige Trainer von Feyenoord soll bereits seit Monaten hinter den Kulissen eingearbeitet werden und auch vertraglich an den Klub gebunden sein. Dies sei natürlich keine Garantie für ein Engagement, jedoch will City für den Ernstfall vorbereitet sein.

12:42 Uhr

Daumenbruch: Rode trainiert nur individuell

Eintracht Frankfurts Mittelfeldmotor Sebastian Rode konnte mit einem gebrochenen Daumen heute nur ein individuelles Training absolvieren, da er noch auf eine Spezialschiene wartet. Beim EL-Spiel gegen Guimaraes am Donnerstag (21 Uhr live auf DAZN) ist der Ex-Dortmunder jedoch wieder dabei.

12:26 Uhr

Thiago Motta träumt von Trainer-Job bei PSG

Nach seinen Erfahrungen als Trainer der U19 von PSG träumt Thiago Motta nun davon, eines Tages auch die erste Mannschaft der Pariser zu coachen. "Ob es ein Traum ist, PSG zu leiten? Natürlich. Es ist mein Ziel, es gibt mir eine Menge Energie, weiterzumachen. Ich habe diesen Traum, PSG zu coachen", erklärte er gegenüber Canal Football Club. Trotz diesen öffentlich gemachten Ambitionen versicherte der Italiener, dass er Thomas Tuchel "total" unterstütze.

12:12 Uhr

Marco Bode genervt von Bundesliga-Rudelbildungen

Marco Bode, Aufsichtsratschef von Werder Bremen, ist genervt von den vielen Rudelbildungen in der Bundesliga. Von einer "Entwicklung, die mir überhaupt nicht gefällt", sprach Bode im kicker. Es wäre "für alle Beteiligten mal an der Zeit, einen Schritt zurückzutreten und sich zu fragen: Entspricht das wirklich den Werten, für die wir stehen wollen?", fuhr der Ex-Profi fort. Vor allem seit der Einführung des VAR sei jeder darauf aus, "möglichst laut und viel Ärger zu machen, um seine Interessen durchzusetzen, indem er Druck auf die Schiedsrichter ausübt".

11:58 Uhr

Leuer wird neuer Sportdirektor beim Basketball-Bund

Felix Leuer wird neuer Sportdirektor des DBB. Der 36 Jahre alte Jurist nimmt seine neue Aufgabe am 1. Oktober auf, dies teilte der Verband am Montag mit. Zuletzt arbeitete Leuer als Rechtsanwalt in Düsseldorf. Der Posten beim DBB war mit dem Abgang von Ralph Held Ende Mai frei geworden.

11:52 Uhr

Ansu Fati bald für Spaniens A-Nationalmannschaft?

Der spanische Verband plant offenbar, Barcelona-Talent Ansu Fati für die kommenden EM-Qualifikationsspiele gegen Schweden und Norwegen im Oktober bereits in den Kader der A-Nationalmannschaft zu berufen. Davon berichten Cadena SER und die AS. Der Hintergrund: Der in Guinea-Bissau geborene Fati könnte auch für Portugal auflaufen, sollte er aber sein erstes A-Nationalspiel für Spanien bestreiten, könnte er den Verband nicht mehr wechseln.

11:44 Uhr

Die besten 10 Mitspieler in Nowitzkis Karriere

Die Dalls Mavericks starten erstmals seit 21 Jahren wieder in eine Saison ohne Dirk Nowitzki. Aus diesem Anlass blicken wir auf die 10 besten von über 200 Mitspielern in Nowitzkis Karriere - bitteschön!

11:32 Uhr

Hockey-Bund bewirbt sich für Frauen-WM 2022

Der deutsche Hockey-Verband hat am Montag fristgerecht seine Bewerbung für die Austragung der Frauen-Weltmeisterschaft eingereicht. Präferierter Austragungsort wäre im Juni/Juli das Heiligengeistfeld direkt neben dem Millerntorstadion in Hamburg. Die Kosten sollen sich auf rund sechs Millionen Euro belaufen. "Das Konzept ist grandios", sagte DHB-Präsidentin Carola Meyer: "Eine Weltmeisterschaft an solch einem Standort so zentral mitten in einer Metropole hat es noch nie gegeben." Die Entscheidung soll am 9. November fallen.

11:21 Uhr

Völler will Juventus ärgern

Heute macht sich auch Bayer Leverkusen auf, um die Bundesliga in der Champions League nach bestem Wissen und Gewissen zu vertreten. Mit Juventus Turin wartet jedoch ein äußert ungemütlicher Gegner. "Wir müssen ein großes Spiel bei einem Top-Favoriten abliefern. Dafür werden wir alles tun", gab Sport-Geschäftsführer Rudi Völler vor der Abreise zu Protokoll. "Wir können auch ein unbequemer Gegner sein."

11:12 Uhr

Gennaro Gattuso vor Trainer-Comeback?

Der ehemalige Milan-Trainer Gennaro Gattuso könnte kurz vor einem Trainer-Comeback in der Serie A stehen. Wie Sky Italia berichtet, ist Genua-Coach Aurelio Andreazzoli intern bereits angezählt - sein Team steht derzeit nur auf dem 18. Tabellenplatz. Dem Bericht nach soll es bereits Gespräche zwischen dem Klub und Gattuso gegeben haben, der im Fall einer Einigung und einer gleichzeitigen Entlassung Andreazzolis sein Debüt an der Seitenlinie ausgerechnet gegen den AC Milan feiern könnte.

11:03 Uhr

Rugby-WM: Organisatoren entschuldigen sich für Fauxpas

Nach dem 33:7-Sieg von Georgien gegen Uruguay haben die Organisatoren der Rugby-WM bei der Musikauswahl voll daneben gegriffen. "Wir möchten klarstellen, dass Russland nicht Georgien ist", schäumte Trainer Milton Haig, nachdem zur Feier des Tages ausgerechnet ein Lied aus dem Nachbarland aus den Boxen geschallt war. "Wir möchten uns aufrichtig bei unseren georgischen Freunden entschuldigen", sagte daraufhin ein Sprecher der Rugby-WM: "Wir haben den Fall mit dem lokalen Organisationskomitee besprochen, damit so etwas nicht noch einmal passiert."

10:54 Uhr

Italienische Presse feiert Ribery

Beim 3:1-Sieg des AC Florenz im Mailänder San Siro lieferte Franck Ribery eine grandiose Leistung ab, erntete dafür nicht nur Standing Ovations von den Milan-Fans, sondern auch großes Lob von der italienischen Presse. "Ribery ist ein Spieler, für den die Zeit still steht. Das San-Siro-Stadion feiert ihn mit Standing Ovations, die nur den wahren Meistern vorbehalten sind", schrieb beispielsweise Tuttosport. "Ribery trifft mit Herz, Klasse und Furore. Er gehört einer höheren Kategorie von Spielern an. Den Applaus auf offener Bühne im San-Siro-Stadion ist voll verdient", kommentierte die Gazzetta dello Sport.

10:32 Uhr

Rummenigge lobt: Das sind die besten Mittelstürmer der Welt

"Es sind die vielleicht besten Mittelstürmer der Welt im Moment." Gemeint sind in diesem Fall Robert Lewandowski und Harry Kane, die nach Rummenigges Ansicht für ihre Mannschaften derzeit "gerade fast überlebensnotwendig" sind. "Kane ist ein Top-Spieler, der, genauso wie Robert, wahnsinnig viele Tore macht. Robert hat einen super Lauf. Das ist für beide Mannschaften wichtig, dass ihre Nummer 9 gut auf dem Platz ist. Ich hoffe, dass Robert morgen mehr gelingt als Harry Kane. Aber es ist nicht einfach, ihn auszuschalten. Er ist ein Weltklasse-Mittelstürmer", lobt der Bayern-Boss vor dem CL-Duell.

10:25 Uhr

Bundesliga-Tore: Ibisevic überholt Matthäus und Klose

Der Doppelpack gegen den 1. FC Köln bedeutete für Vedad Ibisevic einen Sprung auf Platz 29 der ewigen Bundesliga-Torschützenliste - mit 122 Treffern zog der Hertha-Stürmer an Lothar Matthäus, Miroslav Klose und Herbert Laumen vorbei. Im Ranking der torgefährlichsten Ausländer fehlen dem Bosnier noch elf Tore, um Giovane Elber auf Platz drei zu überholen, Pizarro und Lewandowski sind uneinholbar vorne.

10:14 Uhr

Chinesinnen triumphieren beim 20 km Gehen

Kleiner Nachtrag aus der Nach: Beim Dreifach-Triumph der Chinesinnen über 20 km Gehen hat die deutsche Meisterin Saskia Feige bei der Leichtathletik-WM in Doha eine Platzierung unter den Top-Ten nur knapp verpasst. Die 22 Jahre alte Studentin zeigte eine couragierte Leistung und wurde am Ende nach 1:37:14 Stunden starke Elfte. Nach 1:32:53 Stunden holte Weltrekordlerin Liu Hong ihr insgesamt drittes WM-Gold, Qieyang Shenjie (1:33:10) wurde Zweite, Bronze sicherte sich Yang Liujing (1:33:17).

10:05 Uhr

Mendyl hofft auf zwei Chance bei S04

Hamza Mendyl kam 2018 für sechs Millionen Euro aus Lille zu den Königsblauen, konnte aber in seiner ersten Saison nicht überzeugen, weshalb Schalke 04 den Defensivmann bis Sommer 2020 an Dijon FCO verliehen hat. Im einem Interview mit France Football räumte der 21-Jährige nun ein, dass er oft die nötige Disziplin auf Schalke vermissen ließ. Es hatte keine sportlichen Gründe, es war eine Frage der Disziplin. Ich war oft zu spät, was mich aus dem Kader verdrängte", sagt der Marokkaner. "Wir machen alle Fehler und bekommen alle eine zweite Chance. Ich habe gelernt, dass man im Fußball sehr streng sein muss. Die Disziplin ist sehr wichtig.

09:54 Uhr

Alex Sandro zurück gegen Leverkusen

Gegen SPAL gab Blaise Matuidi noch den Außhilfsverteidiger, im Champions-League-Spiel gegen Bayer Leverkusen wird Juventus aber wieder auf Alex Sandro zurückgreifen können. Der Brasilianer war wegen eines Todesfalls in der Familie nach Brasilien geflogen, wie Tuttsport berichtet, ist er gestern aber wieder nach Turin zurückgekehrt und wird gegen Leverkusen in der Startelf stehen.

09:44 Uhr

Wegen Möller: SGE-Fans greifen Bobic an

Die geplante Verpflichtung von Andreas Möller als Chef des Nachwuchsleistungszentrums hat bei den Ultras der Eintracht für großen Ärger gesorgt. "Erfolg hin oder her: Mit welchem Recht maßt sich Fredi Bobic an, die Kritik an der Personalie Möller mit seinem persönlichen Schicksal zu verbinden?", heißt es in einer Mitteilung der Fanvertretung Nordwestkurve vom Sonntag. Die Ultras bezeichneten eine Verpflichtung Möllers zurvor bereits als "No-Go", da sich dieser nicht mit dem Verein identifiziere. Bobic hatte längst klar gemacht: "Wer gegen Möller ist, ist auch gegen mich."

09:31 Uhr

Niklas Süle im Interview

Im Interview mit SPOX und DAZN spricht Niklas Süle vor dem Champions-League-Spiel gegen Tottenham über seinen Weg dorthin. Er erzählt von seiner Vergangenheit als Stürmer und die harte, aber schöne Zeit im Nachwuchsleistungszentrum der TSG 1899 Hoffenheim. Hier geht's zum gesamten Interview!

09:19 Uhr

Schreuders Trainerstuhl wackelt? TSG dementiert

Gestern titelte die Bild, dass Alfred Schreuders Trainer-Job in Hoffenheim in Gefahr sei, nachdem man nur einen Sieg in den ersten fünf Bundesligaspielen holte. Besagte Meldung kassierte jedoch ein umgehendes Dementi aus Sinsheim. "Völliger Quatsch", kommentierte Hoffenheims Leiter Medien und Öffentlichkeitsarbeit, Holger Kliem, die Meldung kurze Zeit später. Die TSG likte den Beitrag anschließend auch noch mit dem offiziellen Vereinsaccount.

09:11 Uhr

Rummenigge vor CL: "Wird anspruchsvolles Spiel"

Wie Ihr bereits wisst, befinden sich die Bayern derzeit ja auf dem Weg nach London. Dass das Spiel gegen die Tottenham Hotspur dabei kein Zuckerschlecken werden dürfte, war auch Rummenigge vor dem Abflug klar. "Es wird morgen sicherlich ein anspruchsvolles Spiel. Wir treten gegen eine Mannschaft an, die letztes Jahr im Champions-League-Finale stand und von der Zusammensetzung sehr interessant ist", betonte der 64-Jährige.

09:01 Uhr

United startet wohl neuen Anlauf bei Mandzukic

Manchester United will einen neuen Anlauf bei Juve-Stürmer Mario Mandzukic starten, sobald das Transferfenster im Januar wieder öffnet. Das berichtet The Athletic. Dieser will aus einigen Quellen erfahren haben, dass Solskjaer vergangene Transferperiode "kurz davor" war, den Kroaten ins Old Trafford zu lotsen. Laut Informationen von Goal fordert Juve eine Ablöse von rund 10 Millionen Euro.

08:51 Uhr

Rummenigge äußert sich zur Kimmich-Kritik

Nach dem knappen 3:2-Sieg gegen Paderborn kritisierte Joshua Kimmich, dass der FC Bayern es in dieser Saison noch nicht geschafft habe, "ein Spiel über 90 Minuten dominant zu bestreiten". Vor dem Abflug zum CL-Spiel gegen Tottenham (Dienstag 21 Uhr live auf DAZN) äußerte sich Rummenigge nun zu der Kritik des Nationalspielers: "Dann muss er auch große Leistungen liefern. Den Anspruch muss er jetzt natürlich auch bei sich selbst haben", betonte der FCB-Boss.

08:39 Uhr

Mourinho wünscht sich wohl Rückkehr zu Real

Mourinho zurück zu Real Madrid? Wie die Sunday Times berichtet, wünscht sich der Portugiese offenbar eine Rückkehr als Cheftrainer zu den Königlichen. Dort soll er die Chance sehen, wieder große Titel zu holen. Dem Bericht nach soll sein gutes Verhältnis zu Klubboss Florentino Perez dabei ein Vorteil sein.

08:30 Uhr

Skispringer Eisenbichler ist "Der Beste 2019"

Bei der Wahl zum "Der Beste 2019" hat sich Skispringer Markus Eisenbichler gegen die Konkurrenz des deutschen Spitzensports durchgesetzt. Der 28-Jährige verwies unter anderem den zurückgetretenen Biathlon-Star Laura Dahlmeier, Schwimm-Weltmeister Florian Wellbrock, die Beachvolleyballer Julius Thole und Clemens Wickler oder den Deutschland-Achter auf die hinteren Plätze.

08:19 Uhr

NFL: Patriots und Chiefs siegen, Rams verlieren zu Hause

Woche 4 der NFL ist fast Geschichte und die beste Football-Liga der Welt hat mal wieder mit einigen Überraschungen aufgewartet. Die Patriots und Chiefs gewannen ihre jeweiligen Duelle und sind nunmehr die einzig ungeschlagenen Teams des Jahres, die Rams, Cowboys und Ravens mussten dahingegen bittere Niederlagen einstecken. Hier gibt's alle Ergebnisse, Highlights und Spielberichte.

08:11 Uhr

Verkauf von Sancho? "Absolute Großklubs nicht blind"

Im Sommer 2019 schaffte der BVB es, Shootingstar Jadon Sancho in Dortmund zu halten - ein Unterfangen, das sich in den kommenden Transferperioden als zunehmend schwerer erweisen dürfte. "Man muss kein Prophet sein, um zu sagen, dass Jadon sicherlich keine fünf Jahre mehr hier spielen wird", sagte BVB-Manager Zorc dem kicker. Über einen Wechsel in der kommenden Saison sei noch "keine Entscheidung gefallen", jedoch seien "die absoluten Großklubs nicht blind", betonte Zorc.

08:00 Uhr

Schweinsteiger verpasst Playoffs - Zukunft offen

Bastian Schweinsteiger und sein Klub Chicago Fire haben durch ein 2:2 gegen den Toronto FC die Playoffs in der MLS verpasst. Ob der ehemalige Münchener seine Karriere fortsetzen wird, ließ er offen. "Ich weiß es noch nicht. Man wird sehen. Ich werde in den nächsten Wochen entscheiden", sagte Schweinsteiger. Derzeit sei er noch "sehr enttäuscht. Das Spiel war ein Spiegelbild der Saison. Wir hatten sehr gute Möglichkeiten, aber machen die Tore nicht", sagte Schweinsteiger.

07:55 Uhr

Vor Königsklasse: BVB bangt weiter um Hummels

Am Mittwoch muss der BVB am zweiten Spieltag der Champions League gegen Slavia Prag ran - ein Sieg ist eigentlich Pflicht. Ob Abwehrchef Mats Hummels bis dahin wieder fit sein wird, ist weiterhin fraglich. Am Sonntag fehlte der 30-Jährige erneut beim Training, nachdem er sich eine Rückenverletzung zugezogen hatte. Außenverteidiger Nico Schulz ist dahingegen wieder ins Training eingestiegen, dürfte wohl aber erst nach der Länderspielpause wieder eine Option sein.

07:50 Uhr

Good Morning

Montagmorgen, Ticker, los geht's, ick freu mir!

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung