Der Sport-Tag im Ticker: Alle Infos aus Bundesliga, Premier League, Primera Division bei Rund um den Ball

Von Philipp Schmidt
Aktualisieren
22:56 Uhr

Feierabend

Und das war es dann auch für heute, liebe Freunde der Berge und der volkstümlichen Musik. Morgen früh geht es mit Rund um den Ball in alter Frische wieder rund - im wahrsten Sinne des Wortes. Reingehauen und bis morgen!

22:55 Uhr

Afrika-Cup: Nigeria sichert sich Platz drei

Gernot Rohr hat mit der nigerianischen Nationalmannschaft beim Afrika-Cup in Ägypten den dritten Platz belegt. Der deutsch-französische Trainer gewann mit seinem Team in Al-Salam City das kleine Finale gegen Tunesien mit 1:0 (1:0) und konnte sich dadurch mit Bronze trösten. Der dreimalige Turniergewinner kam beim Afrika-Cup zum achten Mal auf den dritten Rang. China-Legionär Odion Ighalo brachte die Super Eagles bereits in der dritten Minute in Front.

21:32 Uhr

Medien: Kovac wollte Hertha-Youngster holen

Niko Kovac soll bei seinen Bossen bekanntlich mit Transferwünschen wie Denis Zakaria oder Florian Neuhaus auf Granit gestoßen sein. Jetzt bringt die tz noch einen weiteren Jungstar ins Spiel. Arne Maier, der bei der U21-EM mit der DFB-Elf bis ins Finale kam, hätte Kovac demnach gerne zu den Bayern geholt. Daraus wurde jedoch nichts, stattdessen kommt nun wohl Marc Roca von Espanyol Barcelona.

21:00 Uhr

Union gewinnt Jubiläumsspiel in Wien

Union Berlin kommt einen Monat vor dem Start in das Abenteuer Bundesliga immer besser in Schwung. Der Aufsteiger feierte in Wien einen überzeugenden 4:1 (3:0)-Erfolg beim österreichischen Traditionsklub First Vienna FC, seinerseits Aufsteiger in die 4. Liga. Der starke Neuzugang Marius Bülter (13., 44.), Sebastian Polter (14.) und der neue Stürmer Anthony Ujah (73.) trafen für die Gäste beim Jubiläumsspiel anlässlich des 125-jährigen Bestehens von Österreichs ältesten Fußballklub, für den Mensur Kurtisi (56.) den Ehrentreffer erzielte.

20:16 Uhr

Gladbach glänzt gegen türkischen Vizemeister

Borussia Mönchengladbach präsentiert sich dreieinhalb Wochen vor seinem ersten Pflichtspiel der neuen Saison in einer beachtlichen Frühform. Die Mannschaft von Trainer Marco Rose setzte sich im Rahmen ihres Trainingslagers am Tegernsee 5:1 (3:1) gegen den türkischen Vizemeister Istanbul Basaksehir durch und wusste dabei durchaus zu gefallen. In Kufstein erzielten der mit Rose von Österreichs Meister RB Salzburg an den Niederrhein gewechselte Neuzugang Stefan Lainer (8.), Laszlo Benes (29.) Mickael Cuisance (42.), das australische Talent Jacob Italiano (47.) und Raffael (85.) die Treffer für die Gladbacher. Der Ex-Hannoveraner Mevlüt Erdinc (23.) war für die Türken erfolgreich.

19:51 Uhr

Hertha bei Aues Saisoneröffnung saft- und kraftlos

Hertha BSC hat sich bei der Saisoneröffnung von Zweitligist Erzgebirge Aue als guter Gast erwiesen. Die Mannschaft von Trainer Ante Covic unterlag dem Gastgeber nach einer schwachen Vorstellung 1:4 (0:3) und bescherte damit den 3.332 Zuschauern einen schönen Abend. Pascal Testroet (27.), Torjäger Dimitrij Nazarov (41.) und Neuzugang Hikmet Ciftci (45.) hatten bereits vor der Pause für den Zweitligisten die Weichen auf Sieg gestellt. Davie Selke (74.) gelang nach der Pause nur noch der Ehrentreffer für die Hauptstädter, ehe Tom Baumgart (79.) wieder den alten Abstand herstellte.

19:27 Uhr

Stafylidis mit erstem Treffer für Hoffenheim

Dank Neuzugang Konstantinos Stafylidis hat Fußball-Bundesligist TSG Hoffenheim auch sein zweites Testspiel in der Saisonvorbereitung gewonnen. Der griechische Nationalspieler machte mit seinem ersten Treffer für die Kraichgauer den 3:2-Erfolg gegen Zweitligist Jahn Regensburg perfekt.

19:26 Uhr

Mainz besteht auch seinen vierten Test

FSV Mainz 05 hat sich auch in seinem vierten Testspiel innerhalb der Saisonvorbereitung keine Blöße gegeben. Die Rheinhessen setzten sich im Rahmen ihres Trainingslagers in Tirol 2:0 (1:0) gegen den spanischen Zweitligisten Rayo Vallecano durch und zeigten dabei schon vielversprechende Ansätze. Robin Quaison (9.) hatte die Mainzer frühzeitig in Führung gebracht, Jean-Philippe Mateta (67.) war nach der Pause erfolgreich. In der 82. Minute parierte Torwart-Talent Finn Dahmen einen Foulelfmeter von Sergio Benito.

18:58 Uhr

Guardiola rechnet mit Sane-Verbleib bei City

Teammanager Pep Guardiola rechnet trotz des Werbens des deutschen Rekordmeisters Bayern München um Nationalspieler Leroy Sane mit dessen Verbleib bei Manchester City. Das sagte der spanische Starcoach des englischen Meisters am Mittwoch im chinesischen Nanjing am Rande eines Testspiels gegen West Ham United (4:1), fügte aber auch hinzu: "Ich möchte, dass die Leute hier glücklich sind. Wenn sie nicht hier sein wollen, gehen sie. Der Wunsch, ihn bei uns zu haben, ist immer da."

18:51 Uhr

Boxen: Kein Canelo-Fight im September

Box-Weltmeister Canelo Alvarez wird nicht wie geplant im September in den Ring steigen. Der Champion im Mittelgewicht sollte eigentlich am 14. September boxen - doch es fehlt der richtige Gegner. Ein Kampf gegen Sergey Kovalev fiel ins Wasser, an einem dritten Kampf gegen Gennady "GGG" Golovkin hat Canelo kein Interesse. Canelo hat in den letzten Jahren traditionell immer um den mexikanischen Unabhängigkeitstag am 16. September geboxt.

18:40 Uhr

Premier League Asia Trophy: City schlägt West Ham

Der englische Meister hat den neuen Klub von Sebastien Haller mit 4:1 besiegt und steht jetzt im Finale des Wettbewerbs. Für City trafen David Silva, Raheem Sterling und die Deutschen Leroy Sane und Lukas Nmecha.

18:38 Uhr

Peter Hermann: Hätten 'Finale dahoam' "besser vorbereiten müssen"

Peter Hermann hat in Bezug auf die Vorbereitung des Champions-League-Finals 2012 gegen den FC Chelsea (4:5 n.E.) Fehler eingestanden. "Als ich neulich im Kino den Film von Toni Kroos angeschaut habe, kam das nochmal alles hoch. Vor allem als ich die Szenen vor dem Elfmeterschießen gesehen habe. 'Mann oh Mann', habe ich gedacht. Wenn ich die Bilder heute so sehe, muss ich ehrlich sagen, dass wir uns auf diese Situation besser hätten vorbereiten müssen", sagte der frühere Co-Trainer des FC Bayern München im Interview mit Sport1.

18:13 Uhr

Siegemund erreicht Viertelfinale in Bukarest

Laura Siegemund (Metzingen/Nr. 6) hat beim Sandplatzturnier in Bukarest wie im Vorjahr das Viertelfinale erreicht. Die 31-Jährige bezwang am Mittwoch die Spanierin Lara Arruabarrena nach 1:44 Stunden 7:5, 6:3. In der Runde der letzten Acht trifft Siegemund, die in Bukarest die einzige deutsche Starterin im Hauptfeld ist, auf die Lokalmatadorin Irina-Camelia Begu.

18:09 Uhr

Anklage gegen Joey Barton

Die englische Skandalnudel Joey Barton muss vor Gericht. Der Trainer von Fleetwood soll den deutschen Trainer Daniel Stendel (FC Barnsley) im April 2019 im Spielertunnel attackiert haben. Der erlitt Gesichtsverletzungen. Bei der Verhandlung am 9. Oktober drohen Barton bis zu fünf Jahre Haft, berichten englische Medien.

18:04 Uhr

Atletico bestätigt Trippier-Verpflichtung

Wir haben am Vormittag bereits darüber berichtet, jetzt ist es offiziell: Atletico hat den Transfer von Kieran Trippier bestätigt. Der englische Nationalspieler unterschreibt für drei jahre und kommt von den Tottenham Hotspur.

17:57 Uhr

Ewan sprintet zum Sieg auf der elften Tour-Etappe

Der australische Radprofi Caleb Ewan hat die elfte Etappe der 106. Tour de France gewonnen. Einen Tag nach dem ersten Ruhetag setzte sich der 25-Jährige vom Team Lotto-Soudal nach 167 km zwischen Albi und Toulouse im Massensprint hauchdünn vor dem Niederländer Dylan Groenewegen (Lotto-Soudal) durch. Für Ewan, Teamkollege des Eisenüttenstädters Roger Kluge, war es der erste Tour-Tageserfolg überhaupt. Und morgen geht es in die Berge!

17:12 Uhr

Kölner Stadionausbau steht nichts im Wege

Ein Ausbau des Rheinenergie-Stadions, Heimspielstätte des Aufsteigers 1. FC Köln, ist grundsätzlich möglich. Das ist das Ergebnis einer zweiten Machbarkeitsstudie, wie die Geißböcke am Mittwoch mitteilten. "Sowohl die bauliche als auch die planungsrechtliche Prüfung kommen zu dem Schluss, dass ein Ausbau des Stadions machbar ist. Im aktuellen Planungsstadium gibt es keine unüberwindbaren Hürden", hieß es in der Mitteilung.

17:01 Uhr

Final Four der EuroLeague 2020 in Köln

Nächstes Basketball-Highlight in Köln: Zwei Tage nach der Zusage für die EM 2021 hat sich die Stadt am Rhein auch das Final Four der EuroLeague gesichert. Vom 22. bis 24. Mai 2020 kämpfen in der Lanxess Arena die besten Klubs des Kontinents um den Titel. "Die Zusage für das Final Four der EuroLeague 2020 unmittelbar nach dem Zuschlag für die Vorrunde der EuroBasket 2021 ist großartig", sagte Oberbürgermeisterin Henriette Reker.

16:51 Uhr

Waldschmidt mit Treubekenntnis zum SC Freiburg

Shootingstar Luca Waldschmidt hat ein Treubekenntnis zum Bundesligisten SC Freiburg abgegeben. "Ich bin nicht nach Freiburg gekommen, um nach einem Jahr direkt wieder zu gehen. Letzte Saison lief ganz gut, aber es gibt noch Verbesserungspotenzial. Wenn irgendwas Außergewöhnliches kommen sollte, muss man sich zu jedem Zeitpunkt der Karriere Gedanken machen. Das ist aber aktuell nicht der Fall. Ich bin froh, in Freiburg zu sein", sagte der Torschützenkönig der U21-EM im Interview mit dem Fachmagazin kicker.

16:44 Uhr

Hertha BSC wohl vor Transfer von Chelsea-Talent

Hertha BSC steht offenbar unmittelbar vor einem Transfer des 18-jährigen Daishawn Redan vom FC Chelsea. Wie der kicker berichtet, befinden sich die Vertragsgespräche zwischen beiden Vereinen auf der Zielgeraden. Dem Bericht zufolge haben sich die Berliner mit Redan bereits auf einen Vertrag bis ins Jahr 2024 geeinigt. Die Ablöse für den niederländischen U19-Nationalspieler soll 2,5 Millionen Euro betragen.

16:33 Uhr

Barcelona verkauft Marc Cucurella an Getafe

Defensivmann Marc Cucurella vom FC Barcelona wird zur kommenden Saison das Trikot des FC Getafe tragen. Wie SPOX und Goal erfuhren, sichert sich der spanische Erstligist die Dienste des U-Nationalspielers für eine Ablösesumme zwischen acht und zehn Millionen Euro. Erst am Dienstag hatte Barca Gebrauch von seiner Rückkaufklausel für Cucurella gemacht und den 20-Jährigen für vier Millionen Euro von der SD Eibar zurückgeholt.

16:22 Uhr

Basketball: Williams, Booker und Jovic verlassen die Bayern

Der deutsche Basketballmeister Bayern München verliert nach nur einem Jahr den früheren NBA-Profi Derrick Williams. Der ausgelaufene Vertrag mit dem 28-jährigen US-Amerikaner wurde nicht verlängert - die Bayern hatten nach dem Titelgewinn gehofft, Williams halten zu können. Zuletzt wurde der Power Forward mit Fenerbahce Istanbul in Verbindung gebracht. Auch Center Devin Booker und Spielmacher Stefan Jovic gehen. Beide Spieler wechseln zum russischen EuroLeague-Konkurrenten Chimki Moskau. Booker hat seit 2016 für die Bayern gespielt, Jovic seit 2017.

16:16 Uhr

Schichtwechsel

Und damit verabschiede ich mich in den Feierabend und übergebe an die Spätschicht, die euch durch den Rest des Tages führt. Macht's gut!

PS: Hier könnt ihr die Schlussphase der heutigen Tour de France-Etappe im Liveticker verfolgen.

16:14 Uhr

Joelinton vor 55-Millionen-Transfer nach England

Steht der nächste Mega-Transfer kurz bevor? Wie die Bild vermeldet, befindet sich Hoffenheims Joelinton in konkreten Verhandlungen mit Newcastle United. Die Engländer seien demnach bereit, 55 Millionen Euro für den Stürmer zu zahlen. Dieses und viele weitere Transfergerüchte des Tages findet ihr hier in der Übersicht.

16:08 Uhr

HSV findet Ersatz für die Stadion-Uhr

Die Bundesliga-Zeit des Hamburger SV ist 2018 abgelaufen, danach zeigte die legendäre Stadionuhr die Jahre, Tage und Stunden seit der Vereinsgründung an. Doch auch damit ist nun Schluss. In der Nordwest-Ecke des Innenraumes des Volksparkstadions prangen seit Mittwoch die Koordination des Anstoßpunktes: "53°35'14'' N 9°53'55'' O". "Wir wollen sichtbar den Blick nach vorn richten, den Fokus am Spieltag noch stärker auf den aktuellen Fußball legen", hatte Vorstandsboss Bernd Hoffmann bereits zuvor gesagt.

15:28 Uhr

Final Four der EuroLeague 2020 in Köln

Zwei Tage nach der Zusage für die EM 2021 hat sich die Stadt am Rhein auch das Final Four der EuroLeague gesichert. Vom 22. bis 24. Mai 2020 kämpfen in der Lanxess Arena die besten Klubs des Kontinents um den Titel. "Die Zusage für das Final Four der EuroLeague 2020 unmittelbar nach dem Zuschlag für die Vorrunde der EuroBasket 2021 ist großartig", sagte Oberbürgermeisterin Henriette Reker. "Um ein neues Jahrzehnt einzuleiten, in dem wir neue Fans für die EuroLeague gewinnen wollen, haben wir uns für Köln als Gastgeber des nächsten Final Four entschieden", sagte Jordi Bertomeu, Präsident und CEO der Liga-Organisation.

15:04 Uhr

St. Pauli will Stadionanteile an Fans verkaufen

Der FC St. Pauli will Anteile am Millerntor-Stadion offenbar an seine Fans verkaufen. Dies bestätigten Präsident Oke Göttlich und der scheidende Geschäftsführer Andreas Rettig in einer Sonderausgabe des Straßenmagazins "Hinz&Kunzt" über den Zweitligisten. Zuerst hatte das Magazin 11 Freunde darüber berichtet. "Aus dem Mittelstreckenlauf für dieses Projekt ist jetzt der Endspurt geworden", sagte demnach Präsident Oke Göttlich über das Genossenschaftsmodell. Rettich, der zum 30. September seinen Job an der Elbe aufgibt, ist über die Rückmeldungen erfreut: "Das ist echt spannend: Wir haben im bisherigen Prozess nahezu keine negative Reaktion dazu erfahren, wir treffen da den Nerv und den Zeitgeist."

14:57 Uhr

Schürrle über BVB und Privattraining

Zwischen Schürrle und dem BVB gibt es kein böses Blut aufgrund der Situation. "Das hat sicher nichts mit Mangel an Respekt zu tun - so läuft halt das Geschäft. Da muss man auch versuchen, alle Seiten zu verstehen. Lucien Favre will mit dem Kader trainieren, den er für die Saison einplant." Während er die Wichtigkeit des Mannschaftstrainings betont, ergänzt Schürrle: "Wir versuchen, die Einheiten fußballspezifisch zu gestalten - meist zweimal am Tag. Ich habe mit Erik Jäger einen Fitnesstrainer gefunden, der auch schon in der Bundesliga gearbeitet hat und dem die Abläufe klar sind. Wir haben uns auch noch ein paar Fußballer dazugeholt, um spielnahe Situationen darzustellen."

14:46 Uhr

Schürrle-Zukunft in England? "Gutes Standing dort"

Andre Schürrle hat sich bei Sky zu seiner Zukunft geäußert und kann sich ein Engagement in der Premier League durchaus vorstellen: "Ich hab in England ein gutes Standing, die Leute mögen mich dort. Deshalb ist die Premier League natürlich auch jetzt eine Option für mich". Schürrle spielte in der vergangenen Saison auf Leihbasis bei Fulham, nach dem Abstieg endete die Leihe vorzeitig. Beim BVB hat der Angreifer keine Zukunft und hält sich in Berlin fit. "Die Situation ist natürlich nicht so, wie ich es mir vorgestellt habe. Ich saß eigentlich schon auf gepackten Koffern auf dem Weg nach Dortmund. Dann kam der Anruf mit dem Hinweis, dass Dortmund das nicht wollte, weil ohnehin schon sehr viele Spieler da sind." Trotz Abstieg ist Schürrle mit seinen Leistungen für Fulham zufrieden: "Meine Statistiken sind okay und ich habe gute Spiele gemacht. Für mich persönlich war es sicher kein verlorenes Jahr, aber der Abstieg steht natürlich über allem."

14:35 Uhr

WM-Quali: Nord- und Südkorea in einer Gruppe

In der Qualifikation zur WM 2022 wurden Nord- und Südkorea gemeinsam in die Gruppe H gezogen und stehen somit vor zwei politisch brisanten Duellen. Weitere Gegner der koreanischen Teams sind der Libanon, Turkmenistan und Sri Lanka. Hier geht's zur ausführlichen News.

14:25 Uhr

Stürmer Onisiwo verlängert bei Mainz 05

Angreifer Karim Onisiwo bleibt dem FSV Mainz 05 treu. Der 27-Jährige verlängerte seinen ursprünglich bis 2020 laufenden Vertrag bei den Rheinhessen vorzeitig um zwei Jahre bis 2022. Der zweimalige österreichische Nationalspieler gehört seit 2016 zum Kader der Mainzer. Seitdem absolvierte er 59 Spiele im deutschen Oberhaus und erzielte dabei neun Tore, sieben davon in der vergangenen Saison. "Karim Onisiwo hat bei uns eine lange, aber stetige Entwicklung genommen und ist vor allem in der Rückrunde der vergangenen Saison förmlich aufgeblüht. Er hat sein Potenzial, seine physische Wucht, seinen Torinstinkt und seine Wichtigkeit als Teamspieler eindrucksvoll demonstriert", wird Sportvorstand Rouven Schröder in einer Mitteilung zitiert.

14:07 Uhr

Fix! Haller von Frankfurt zu West Ham

Der Wechsel von Sebastien Haller von Eintracht Frankfurt zu West Ham United ist offiziell. Wie die Eintracht vermeldete, vereinbaren die Vereine über die Ablösemodalitäten Stillschweigen, laut kicker liegt die Ablöse bei 50 Millionen Euro, was eine Rekordsumme für die Hammers ist. "Natürlich ist der Abgang eines Spielers von seinem Format sportlich ein Verlust für uns. Aber Sebastien ist jederzeit offen und fair mit seinen Ambitionen umgegangen. Und für uns gibt es natürlich wirtschaftliche Schmerzgrenzen", sagt Eintracht-Sportvorstand Fredi Bobic. Haller erzielte in 77 Pflichtspielen seit 2017 33 Tore für die Hessen. "Ich bin Eintracht Frankfurt sehr dankbar für die vergangenen zwei Jahre. Ich habe mich sehr wohlgefühlt in der Stadt und vor allem die Heimspiele vor den tollen Fans genossen", sagte der Stürmer.

13:50 Uhr

Nach Juve-Aus bei FIFA - EA-Aktie schwächelt

Nach dem Aus von Juventus Turin bei FIFA 20 hat die Aktie von Electronic Arts an Wert verloren. Am Dienstag verzeichnete das Wertpapier bei Tagesschluss an der Frankfurter Börse einen Verlust von 3,34 Prozent, sie wurde bei 79,40 Euro geführt, am Mittwoch kletterte das Wertpapier wieder leicht. An der US-amerikanischen NASDAQ büßte EA am Dienstag 2,9 Prozent ein und stand bei Börsenschluss bei 89,55 US-Dollar. Ein Grund für den Verlust könnte die Mitteilung von EA Sports vom Dienstag sein, wonach bei der neuen Spielversion FIFA 20 der italienische Rekordmeister Juventus Turin nicht mehr vertreten sei. Stattdessen wird das Team im Spiel, das am 27. September erscheint, unter dem Namen Piemonte Calcio laufen.

13:38 Uhr

Roca zu den Bayern? Darum macht es Sinn

Der FC Bayern soll laut spanischen Medienberichten vor einer Verpflichtung von Marc Roca stehen. Kollege Kerry Haut erklärt, warum ein Transfer des Mittelfeldspielers von Espanyol Barcelona gleich doppelt Sinn machen würde. Bitte hier entlang!

13:22 Uhr

Tour de France heute im Liveticker

Langsam aber sicher geht die Tour de France in die heiße Phase und das Peloton steuert auf die Pyrenäen zu. Bei der heutigen 167 Kilometer langen Etappe von Albi nach Toulouse können sich die Favoriten letztmalig zurücklehnen, lediglich ein Berg der dritten Kategorie muss überquert werden. Ab 14.30 Uhr könnt ihr die 11. Etappe in unserem Liveticker ausführlich verfolgen.

13:10 Uhr

Langer glaubt an Kaymer: "Wird seinen Weg finden"

Martin Kaymer durchlebt gerade eine äußerst schwierige Phase in seiner Karriere und verpasst mit den British Open erstmals seit 2008 ein Major. Dennoch glaubt Golfidol Bernhard Langer weiter an ihn. "Er wird seinen Weg finden, er wird wieder weltklasse spielen." Der zweimalige US-Masters-Champion wollte sich aber nicht darauf festlegen, ob Kaymer wieder ein Major gewinnen kann.

13:02 Uhr

Köln buhlt wohl um Montpellier-Sechser

Der 1. FC Köln arbeitet offenbar unter Hochdruck an der Verpflichtung von Ellyes Skhiri vom HSC Montpellier. Das berichten die Bild-Zeitung und der Express übereinstimmend. Demnach seien sich die Effzeh-Verantwortlichen mit dem Spieler und seinem Noch-Arbeitgeber so gut wie einig. Lediglich die Unterschrift des Mittelfeldmannes stehe noch aus. Skhiris Vertrag bei den Südfranzosen läuft im kommenden Sommer aus. Dementsprechend wird mit einer relativ niedrigen Ablösesumme zwischen vier und fünf Millionen Euro gerechnet.

12:57 Uhr

FCB-Basketballer verlieren Booker, Jovic und Williams

Nun ist es auch offiziell: Den Basketballern des FC Bayern werden in der kommenden Saison Center Devin Booker, Spielmacher Stefan Jovic und Power Forward Derrick Williams nicht mehr zur Verfügung stehen. Während sich Booker Khimki Moskau anschließt, ist die Zukunft der anderen beiden noch offen. Finals-MVP Nihad Djedovic und Co-Kapitän Vladimir Lucic verlängerten beim FCB, TJ Bray ist neu bei den Münchnern.

12:46 Uhr

Barca an Betis-Verteidiger Junior Firpo interessiert?

Der FC Barcelona ist offenbar an einer Verpflichtung von Junior Firpo von Real Betis interessiert. Das berichtet die Marca. Im Gespräch ist dabei auch ein Tauschgeschäft mit den bei Barca ausgebildeten Defensivspielern Marc Cucurella und Juan Miranda. Nachdem sich die Verpflichtung von Filipe Luis zerschlagen hat, konzentriert sich der spanische Meister dem Vernehmen nach nun auf eine Alternative mit Perspektive.

12:33 Uhr

Reals Ceballos offenbar vor Leihe zu Arsenal

Der FC Arsenal steht einem Bericht der Mundo Deportivo zufolge kurz vor der Verpflichtung von Real Madrids Dani Ceballos. Weil die Königlichen den U21-Europameister aber nicht dauerhaft abgeben wollen, käme für die Gunners nur eine einjährige Leihe ohne Kaufoption in Frage. Die Entscheidung der Königlichen über die Zukunft des 22 Jahre alten Offensivjuwels könnte noch in dieser Woche fallen. Ceballos war 2017 für 16,5 Millionen Euro von Betis Sevilla zu Real Madrid gewechselt und wartet nach wie vor auf seinen großen Durchbruch. In zwei Spielzeiten bei den Königlichen kam er auf lediglich 1640 Spielminuten.

12:20 Uhr

Lars Bender bleibt Bayer-Kapitän

Der frühere Nationalspieler Lars Bender bleibt Mannschaftskapitän bei Bayer Leverkusen. Das gab Trainer Peter Bosz im Trainingslager in Österreich bekannt. "Kapitän ist Lars Bender, das ist für mich keine Frage. Ich wollte es ihm nur persönlich sagen", zitierte der Klub den Niederländer Bosz bei Twitter. Mittelfeldspieler Bender hatte das Kapitänsamt im Sommer 2015 als Nachfolger des heutigen Sportdirektors Simon Rolfes übernommen.

12:12 Uhr

Valerien Ismael im Interview

Mein Kollege Nino Duit hat sich mit Ex-Bayern-Profi Valerien Ismael über dessen Karriere als Spieler sowie seine Trainerstationen in Wolfsburg, Nürnberg und in Griechenland unterhalten. Seit dem Sommer ist der Franzose beim LASK in Österreich tätig. Hier geht's zum Interview.

12:00 Uhr

Verletzter Stamm führt Wasserballer zu WM-Sieg

Die deutschen Wasserballer haben bei der Schwimm-WM in Südkorea vorzeitig die K.o.-Runde erreicht. Nach dem 9:9 zum Auftakt gegen Japan besiegte das Team von Bundestrainer Hagen Stamm Brasilien klar mit 15:8 und hat damit mindestens das Achtelfinale sicher. Bundestrainer-Sohn Marko Stamm, der im ersten Spiel einen Bänderriss im linken Fuß erlitten hatte, kam mit einem dicken Tapeverband um den Knöchel unerwartet fast das gesamte Spiel zum Einsatz und erzielte sogar fünf Tore. Damit war der Spandauer bester Werfer seiner Mannschaft, die erstmals seit 2013 wieder an einer WM teilnimmt.

11:45 Uhr

Trippier wohl vor Wechsel zu Atletico Madrid

Kieran Trippier steht offenbar vor einem Wechsel von Tottenham Hotspur zu Atletico Madrid. Das berichtet der Telegraph. Angeblich steht nur noch der Medizincheck aus. Laut dem Bericht haben sich beide Klubs bereits auf eine Ablöse von 22 Millionen Euro geeinigt. Neben Atletico sollen auch Juventus Turin und SSC Neapel an Trippier interessiert gewesen sein. Der Engländer soll bei den Colchoneros die Nachfolge von Juanfran (Vertragsende) antreten.

11:24 Uhr

10 Millionen! Jackpot für Pokerprofi Ensan

Jackpot für Pokerprofi Hossein Ensan: Der 55-Jährige aus Münster hat beim Mainevent der World Series of Poker in Las Vegas 10 Millionen Dollar abgeräumt. Er ist damit nach Pius Heinz, der 2011 triumphierte, der zweite Weltmeister aus Deutschland. Ensan, der in Teheran geboren wurde und 1990 in die Bundesrepublik kam, setzte sich im finalen Duell nervenstark gegen den Italiener Dario Sammartino durch. Ein Paar Könige brachte ihm schließlich bei der 301. Hand den Sieg.

11:10 Uhr

Bruce neuer Teammanager bei Newcastle United

Steve Bruce wird nach dem Abschied des Spaniers Rafael Benitez neuer Teammanager bei Newcastle United. Der frühere Profi erhält bei den Magpies einen Dreijahresvertrag. Das gab der Premier-League-Klub am Mittwoch bekannt. Newcastle hatte Ende Juni "mit Enttäuschung" mitgeteilt, dass Benitez seinen auslaufenden Vertrag nicht verlängerte. Der 59-Jährige wechselte Tage später zum chinesischen Erstligisten Dalian Yifang, dort soll er pro Saison umgerechnet 13,5 Millionen Euro verdienen.

11:00 Uhr

Hecking mit klaren Zielen beim HSV

Dieter Hecking sieht seine Aufgabe beim Hamburger SV nicht allein auf das Coaching seiner Mannschaft beschränkt. Der 54-Jährige will auch eine größere Einheit beim früheren Bundesliga-Dino herstellen. "Ich möchte gern alles enger zusammenführen hier: meine Trainerkollegen, den Vorstand, die Fans, die Medien", sagte Hecking der Sport Bild: "Dann entwickelt man als Verein eine Kraft, die nach außen strahlen kann. Das sehe ich unter anderem als wichtige Aufgabe von mir, neben den spieltaktischen Dingen."

10:42 Uhr

Rick Zabel muss Tour als erster Deutscher verlassen

Rick Zabel muss die 106. Tour de France als erster der elf gestarteten deutschen Radprofis verlassen. Wie sein Team Katusha-Alpecin am Mittwochvormittag erklärte, kann der 25 Jahre alte Sohn des früheren Sprinteridols Erik Zabel die elfte Tour-Etappe von Albi nach Toulouse (167 km) wegen eines grippalen Infekts nicht in Angriff nehmen. Zabel habe den Ruhetag am Dienstag mit Fieber im Bett verbracht, Besserung habe sich aber nicht eingestellt, teilte Katusha-Alpecin mit. Seine besten Tagesplatzierungen bei der diesjährigen Ausgabe sind ein 17. Platz auf der vierten und Rang 16 auf der siebten Etappe.

10:33 Uhr

Sanches äußert sich zu seiner Zukunft beim FCB

Renato Sanches hat sich zu seiner Zukunft beim FC Bayern geäußert und zuletzt kursierenden Gerüchte über einen Wechsel zu Paris Saint-Germain eine Absage erteilt. Dies teilte der Portugiese Journalisten am Rande des Trainingslagers in den USA mit. Zudem schloss er einen Wechsel innerhalb der Bundesliga aus und stellte bezüglich einer Leihe klar: "Ich habe noch zwei Jahre Vertrag hier. Wenn ich gehe, dann endgültig."

10:18 Uhr

Wasserspringer Hausding holt Olympia-Ticket

Der Olympiadritte Patrick Hausding hat den deutschen Wasserspringern den ersten Startplatz für Olympia 2020 in Tokio beschert. Der 30 Jahre alte Berliner qualifizierte sich bei der WM im südkoreanischen Gwangju als Neunter für das Finale vom 3-m-Brett und holte damit den ersehnten Olympia-Quotenplatz für den Deutschen Schwimm-Verband. Das Finale findet am Donnerstag (13.45 Uhr MESZ) statt.

10:05 Uhr

Nach verlorener Wette: Özil platinblond

Auch die wichtigen News will ich euch natürlich nicht vorenthalten. Nach einer verlorenen Wette trägt Mesut Özil plötzlich blondes Haar. "Ich habe bei der Crossbar Challenge verloren", sagte der Arsenal-Profi im Trainingslager in Los Angeles. Teamkollege Alexandre Lacazette traf die Torlatte mit dem Ball schneller als er und zwei weitere Mitspieler - Shkodran Mustafi und Sead Kolasinac erblondeten laut Özil gleich mit. Özil kam mit neuer Haarpracht, Ohrsteckern und rosa getönter Sonnenbrille zum Training. Am Donnerstag (5.00 Uhr live auf DAZN) spielt er mit den Gunners gegen Bayern München.

09:54 Uhr

BB-WM: Australien ohne Ben Simmons

Kurzer Abstecher zum Basketball: Die australische Nationalmannschaft muss bei der WM in China (ab dem 31. August) ohne Superstar Ben Simmons von den Philadelphia 76ers auskommen. Dieser will sich nach seiner Vertragsverlängerung (5 Jahre, 170 Mio.) auf die neue NBA-Saison fokussieren. Dennoch haben die Australier, die in der Zwischenrunde auf das DBB-Team treffen könnten, mit Joe Ingles, Paddy Mills oder Aron Baynes noch einige NBA-Profis im Aufgebot.

09:43 Uhr

3. Liga: FC Ingolstadt Favorit auf den Aufstieg

Der FC Ingolstadt Erster, der 1.FC Kaiserslautern und Eintracht Braunschweig knapp dahinter? Glaubt man Wettanbieter bwin, so könnte sich so die 3. Liga in der kommenden Saison darstellen. Für einen Aufstieg der Schanzer gibt es bei 1 Euro Einsatz 2,60 Euro, beim FCK und der Eintracht sind es 3,25 Euro. Dann folgen der FC Magdeburg (3,75) und der MSV Duisburg (4,25).

09:33 Uhr

Utrecht kassiert für Haller-Wechsel

Für eine Grundablöse von 40 Millionen Euro wechselt Sebastien Haller - vorbehaltlich des Medizinckecks - zu West Ham United. Wie der niederländische Telegraaf berichtet, gehen zehn Prozent (4 Mio.) an den FC Utrecht. Diese Vereinbarung wurde beim Wechsel zur Eintracht im Sommer 2017 getroffen. Durch den Anstieg der Summe von sieben auf elf Millionen wird Haller zum teuersten Transfer in Utrechts Vereinsgeschichte. Vorher war dies Dries Mertens (2011 für 8,5 Mio. zur PSV).

09:22 Uhr

Trotz Vertrag: Mangala darf ablösefrei gehen

Eliaguim Mangala darf Manchester City trotz Vertrag bis 2020 ablösefrei verlassen. Dies berichtete der Telegraph. Der Franzose zählt nicht zum Aufgebot der Citizens in China und wird mit Teams aus der Türkei und Portugal in Verbindung gebracht. Probeme bereiten jedoch die hohen Gehaltsansprüche des Franzosen. Mangala wechselte im Sommer 2014 für 45 Millionen vom FC Porto nach Manchester.

09:16 Uhr

RB Leipzig: Lookman-Deal vor Abschluss

Der Transfer von Ademola Lookman vom FC Everton zu RB Leipzig ist wohl auf der Zielgeraden: Wie Sky Sports vermeldet, sind die Toffees wohl mit einem Gebot von knapp 25 Millionen für den Linksaußen einverstanden. Nachdem Everton zuletzt ein Angebot von 17 Millionen ablehnte, würde Lookman zum teuersten Transfer der Sachsen werden. Der Deal soll noch heute finalisiert werden.

09:10 Uhr

De Ligt zu Medizincheck angekommen

Matthijs de Ligt und sein Berater Mino Raiola sind zum Medizincheck bei Juventus Turin angekommen. Juve postete entsprechende Videos auf Twitter. Der Niederländer wechselt für rund 75 Millioen Euro nach Italien und soll einen Fünfjahresvertrag unterschreiben.

09:00 Uhr

Real reduziert wohl Ablöseforderung für Bale

Real Madrid hat wohl seine Transferforderung für Gareth Bale reduziert. Der Waliser, mit dem Zinedine Zidane nicht mehr plant, sollte für eine Summe von mindestens 80 Millionen Dollar verkauft werden. Nach Informationen von ESPN blieben entsprechende Angebote aus, was unter anderem an dem Wahnsinns-Gehalt von 17 Millionen liegt. Deshalb soll Real Bales Ex-Klub Tottenham Hotspur laut Marca vorgeschlagen haben, die Hälfte seines offenen Gehalts (25 Mio.) direkt auszubezahlen, um einen Wechsel zu erleichtern. Außerdem würden sich die Königlichen mit 50-60 Millionen als Ablöse für den Flügelspieler zufrieden geben.

08:42 Uhr

Zverev feiert zweiten Sieg der Saison

Mischa Zverev hat seinen zweiten Sieg in dieser Saison gefeiert und beim Rasenturnier in Newport/Rhode Island das Achtelfinale erreicht. Der 31-Jährige aus Hamburg, der auf der ATP-Tour in diesem Jahr nur am 20. März ein Match gewonnen hatte, setzte sich zum Auftakt gegen den US-Amerikaner Tim Smyczek 6:3, 7:6 (7:4) durch. Der ältere Bruder von Deutschlands Spitzenspieler Alexander Zverev ist der einzige deutsche Starter bei der mit rund 650.000 Dollar dotierten Veranstaltung. Er trifft in der nächsten Runde auf den Argentinier Guido Andreozzi.

08:35 Uhr

Lewandowski fordert Neuzugänge: "Keine großen Transfers"

Robert Lewandowski hat sich mehr Neuzugänge für Bayern München gewünscht. Unter anderem sagte der Pole: "Die Bayern haben in den letzten zwei Jahren keinen großen Transfer gemacht. Jetzt muss es weitergehen bei Transfers." Weitere Aussagen Lewandowskis zum Kader sowie der eigenen Zukunft gibt es hier.

08:27 Uhr

Werder bereits länger an Henrichs interessiert

Dass Werder Bremen an Benjamin Henrichs interessiert ist, wurde bereits gestern bekannt. Nun legte die Bild nach und berichtet, dass Werder schon vor der U21-EM Kontakt zum Spieler der AS Monaco hergestellt hatte. Durch dessen gute Leistungen wuchs die Anzahl der Konkurrenten drastisch an. Nachdem sich zuletzt der FC Bayern mit dem Außernverteidiger beschäftigte, soll es nun Anfragen aus der Premier League geben.

08:20 Uhr

Tuchel bestätigt: Neymar will PSG verlassen

Neymar sieht seine Zukunft nicht bei Paris Saint-Germain. Dies bestätigte Trainer Thomas Tuchel im Rahmen des Testspiels bei Dynamo Dresden (6:1) erneut. "Ob ich weiß, dass er gehen wollte? Ja, vor der Copa America", sagte der PSG-Trainer dem französischen TV-Sender RMC Sport. Alles weitere findet ihr hier.

08:10 Uhr

Gladbach-Duo? FCB-Bosse lehnen Kovac-Ziele ab

Denis Zakaria oder Florian Neuhaus zum FC Bayern? Wenn es nach Niko Kovac geht, hätte dieses Szenario durchaus Realität werden können. Wie die Sport Bild berichtet, hätte der FCB-Coach sein Interesse am Gladbach-Duo bekundet, was die Bosse um Karl-Heinz Rummenigge offenbar anders sahen. Bereits vor einem Jahr soll Kovac ein Auge auf Luka Jovic, Ante Rebic und Kevin Vogt geworfen haben, auch damals blieben die Wünsche unerfüllt.

08:05 Uhr

Los geht's

Guten Morgen beisammen zu einer neuen Ausgabe von Rund um den Ball. Auch heute führen wir euch selbstverständlich durch den Sporttag und versorgen euch mit allem Wissenswerten. Pack ma's!

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung