Der Sport-Tag im Ticker: Alle Infos aus Bundesliga, Premier League, Primera Division bei Rund um den Ball

Von SPOX
Aktualisieren
00:18 Uhr

Gute Nacht und bis morgen

Damit verabschieden wir uns heute und wünschen euch eine gute Nacht. Kommt gut in die neue Woche!

23:50 Uhr

Brasilien gewinnt Copa America

Rekord-Weltmeister Brasilien ist seiner Favoritenrolle gerecht geworden und hat sich bei der Copa America seinen neunten Titel gesichert. Die Mannschaft von Nationaltrainer Tite setzte sich im Finale gegen Peru 3:1 (2:1) durch und feierte ihren ersten Triumph seit 2007 beim ältesten Nationenturnier der Welt. Everton (15.), Gabriel Jesus (45.+3) und Richarlison (90.) per Foulelfmeter trafen im Maracana-Stadion in Rio de Janeiro für die Selecao, die zum fünften Mal die Südamerika-Meisterschaft am heimischen Zuckerhut perfekt machte. Der ehemalige Bundesligaprofi Paolo Guerrero (44.) war per Handelfmeter für Peru erfolgreich. Nach einer Gelb-Roten Karte für Gabriel Jesus (70.) musste der Gastgeber die Schlussphase in Unterzahl überstehen.

21:09 Uhr

Kein Training! Griezmann tritt in den Streik

Antoine Griezmann ist wie erwartet in den Trainingsstreik getreten, um seinen Wechsel von Atletico Madrid zum FC Barcelona zu erzwingen. Der 28 Jahre alte Weltmeister tauchte am Sonntag nicht zum Trainingsauftakt der Mannschaft von Diego Simeone auf. Ein Atletico-Sprecher hatte bereits tags zuvor angekündigt, dass Griezmann mit einer Strafe rechnen müsse, sollte er nicht zum Training erscheinen.

20:57 Uhr

BVB Favorit bei Mandzukic?

Borussia Dortmund ist angeblich Favorit auf die Verpflichtung von Juventus-Angreifer Mario Mandzukic. Das berichtet Tuttosport. Der 33-Jährige wird Juventus offenbar verlassen, da das System von Maurizio Sarri nicht zu ihm passt und Cristiano Ronaldo wohl neu als Mittelstürmer auflaufen wird. Laut AS könnte Mandzukic aber auch zum spanischen Hauptstadtklub Atletico Madrid, für den er in der Saison 2014/15 spielte, zurückkehren.

20:56 Uhr

Afrika-Cup: Madagaskars Märchen geht weiter

Das Sommermärchen des Debütanten Madagaskar beim Afrika-Cup in Ägypten geht weiter. Die Fußballer des Inselstaates besiegten im Achtelfinale die Demokratische Republik Kongo im Elfmeterschießen mit 4:2 und zogen ungeschlagen ins Viertelfinale ein. Nach 120 Minuten hatte es 2:2 (2:2, 1:1) gestanden.

Bei den Kongolesen versagten im Elfmeterschießen Marcel Tisserand vom Bundesligisten VfL Wolfsburg und Yala Bolasie die Nerven. In der regulären Spielzeit hatten Ibrahim Amada (9.) und Faneva Andriatsima (77.) für Madagaskar getroffen, Cedric Bakambu (21.) und Chancel Mbemba (90.) waren für die Demokratische Republik Kongo erfolgreich.

20:56 Uhr

KSC verpflichtet Österreicher

Zweitliga-Aufsteiger Karlsruher SC hat den Österreicher Lukas Grozurek verpflichtet und damit seine Personalplanung für die kommende Saison zunächst abgeschlossen. Der 27 Jahre alte Offensivspieler wird für eine Spielzeit vom österreichischen Bundesligisten Sturm Graz ausgeliehen. Zudem sicherte sich der KSC eine Kaufoption.

20:54 Uhr

Gwinn beste junge Spielerin der Frauen-WM

Nationalspielerin Giulia Gwinn darf sich acht Tage nach dem Viertelfinal-Aus der deutschen Auswahl über eine WM-Ehrung freuen. Nach dem Endspiel der USA gegen die Niederlande (2:0) gab der Weltverband FIFA am Sonntag bekannt, dass die gerade zu Bayern München gewechselte 20-Jährige die Auszeichnung als beste junge Spielerin der Endrunde erhält. Gwinn hatte vorwiegend als Außenverteidigerin alle fünf WM-Spiele der Deutschen bestritten.

Als beste Spielerin des Turniers wurde Weltmeisterin Megan Rapinoe vor der Engländerin Lucy Bronze und US-Mitspielerin Rose Lavelle geehrt. Mit ihrem sechsten WM-Treffer im Endspiel (61., Foulelfmeter) schnappte Rapinoe ihrer Teamkollegin Alex Morgan auch den goldenen Schuh weg, weil sie bei ebenfalls drei Assists weniger Spielzeit benötigte (Morgan 490 Minuten, Rapinoe 428). Beste Torhüterin wurde die Niederländerin Sari van Veenendaal.

20:51 Uhr

Wagner: "Müssen viel arbeiten"

S04-Coach David Wagner sieht nach dem knappen Testspielsieg beim Regionalligisten Rot-Weiß Oberhausen (3:1) noch viel Arbeit auf die Königsblauen zukommen: "Einiges war schon in Ordnung, aber natürlich müssen wir noch an ganz vielen Dingen arbeiten. Es war eigentlich nach fünf Tagen Training genauso, wie ich das erwartet habe"

Wagner weiter: "In solchen Spielen ist es besonders wichtig, dass alle gesund bleiben. Das war der Fall. Wir hatten zudem noch viele Umschaltmomente, viele Tempowechsel - genau das wollten wir haben. Alle haben Gas gegeben."

20:50 Uhr

Schalke müht sich bei Wagners Debüt

Bundesligist Schalke 04 hat seinem neuen Trainer David Wagner zum Einstand einen mühsamen Sieg geschenkt. Die Königsblauen gewannen ihr erstes Testspiel in der Vorbereitung beim Regionalligisten Rot-Weiß Oberhausen nach wenig überzeugender Leistung mit 3:1 (1:0). Rabbi Matondo (15.) und Ahmed Kutucu (46. und 88.) erzielten die Tore für die Gelsenkirchener. Christian März verkürzte zwischenzeitlich für den Viertligisten (77.).

Neuzugang Benito Raman verpasste nach seinem Transfer vom Ligakonkurrenten Fortuna Düsseldorf für rund zwölf Millionen Euro ein Tor bei seinem Debüt, unter anderem verfehlte der Belgier kurz vor der Pause das leere Tor. Bei Schalke fehlten unter anderem die U21-Vizeeuropameister Alexander Nübel und Suat Serdar sowie der vom VfB Stuttgart verpflichtete Ozan Kabak (Fußverletzung).

19:51 Uhr

Haller spricht über Gerüchte

Frankfurts Sebastien Haller hat sich im Trainingslager der Eintracht zu den Gerüchten um seine Person geäußert: "Das war wegen euch, ich wollte auch mal mit euch einen Spaß machen", sagte er in einer Medienrunde über seinen Instagram-Post, auf dem er erklärte, dass er den Klub verlassen werde - und auflöste: Mit "Klub" war sein Urlaubsort gemeint.

Haller tat dies "weil ich viele Dinge über meine Zukunft gehört habe. Aber es ist nichts Neues passiert, ich bin hier und zufrieden. Ich habe schonmal gesagt: Im Leben geht es um Gelegenheiten." Aktuell läge kein Angebot für ihn vor: "Und selbst wenn es eines gäbe, wüssten das nur der Klub und ich."

18:18 Uhr

Kaymer muss um British-Open-Start bangen

Deutschlands Top-Golfer Martin Kaymer droht bei der prestigeträchtigen British Open (18. bis 21. Juli) mehr denn je die Zuschauerrolle. Der 34-Jährige erreichte am Sonntag bei der Irish Open trotz einer Aufholjagd mit insgesamt 269 Schlägen als Neunter zwar ein Spitzenresultat, den begehrten Startplatz für das älteste noch ausgespielte Turnier der Welt verpasste er aber ganz knapp.

Um bei der British Open zum zwölften Mal nacheinander an den Abschlag zu gehen, muss der ehemalige Weltranglistenerste in der kommenden Woche bei der Scottish Open zwingend noch einmal unter die Top Ten kommen. Dann muss er dabei aber auch zu den drei besten Spielern gehören, die noch kein Ticket für die 148. Open-Auflage in Royal Portrush/Nordirland besitzen.

18:06 Uhr

Tradet OKC Westbrook nach Housten?

Auch nach der geplatzten Kawhi-Bombe geht es in der NBA Free Agency munter weiter! Die Oklahoma City Thunder wollen nach dem Trade von Paul George offenbar weiter ausmisten, weshalb auch Russell Westbrook auf der Streichliste steht. Als potenzieller Abnehmer werden vor allem die Houston Rockets gehandelt. Das und vieles mehr gibt es bei Rund um die NBA.

17:52 Uhr

Finale zur Pause torlos

Beim Finale der Frauen-WM steht es zur Halbzeit 0:0. Das Spiel zwischen den USA und der Niederlande könnt ihr bei DAZN sehen!

17:47 Uhr

Highlights Beachvolleyball

Zum Finale der Beachvolleyball-WM Deutschland gegen Russland könnt ihr hier die Highlights sehen.

17:36 Uhr

Bericht: Atletico mit Interesse an James

Wie kolumbianische Medien berichten, ist Atletico Madrid wohl in das Rennen um James Rodriguez von Real Madrid eingestiegen. Laut der Sendung Gol Caracol des Senders Caracol Television soll der 27-Jährige, der auch mit Napoli in Verbindung gebracht wird, einen Wechsel innerhalb Spaniens bevorzugen.

Durch die Abgänge von Rodri, Gelson Martins und Lucas Hernandez - und wahrscheinlich auch Antoine Griezmann - hat Atletico ein großes Budget für mögliche Neuzugänge zur Verfügung. Demnach fordert Real Madrid für James eine Ablösesumme in Höhe von 45 Millionen Euro.

17:31 Uhr

Erfolgreiches Covic-Debüt bei der Hertha

Hertha BSC hat den ersten Test unter seinem neuen Trainer Ante Covic bestanden. In einem Spiel über dreimal 35 Minuten setzten sich die Berliner im Rahmen ihres Trainingslagers in Neuruppin gegen den Drittligisten Eintracht Braunschweig mit 4:1 durch.

Trainersohn Maurice Covic, Sidney Friede, Ondrej Duda und Alexander Esswein erzielten die Tore für die Hertha. Robin Becker traf vor 2742 Zuschauern für die Eintracht.

17:20 Uhr

Zahlt Griezmann seine Ablöse selbst?

Neues in der Cause Griezmann: Laut Mundo Deportivo will der Franzose die im Vertrag festgeschriebene Klausel in Höhe von 120 Millionen Euro beim spanischen Verband selbst hinterlegen. Damit würde sich auch die Frage klären, ob der 28-Jährige am Sonntagabend zum Training der Rojiblancos erscheinen muss, denn der Vertrag zwischen dem Stürmer und seinem Klub wäre aufgelöst und Griezmann offiziell vereinslos.

Griezmann könnte auf eine neue Art und Weise seinen Wechsel zum FC Barcelona provozieren. Schon vor zwei Monaten hatte der Franzosen seinen Abschied aus der Hauptstadt verkündet. In den letzten Tagen, dass sich Barcelona noch nicht mit Atletico einigen konnte.

17:12 Uhr

TdF: Die 3. Etappe im Profil

Die morgige Etappe bei der Tour de France im Profil: Der Startschuss erfolgt in Binche und damit noch im Nachbarland Frankreichs, doch schon nach zehn der insgesamt 215 Kilometern des Tages überquert das Fahrerfeld die Grenze. Bis zum Ziel in Paris wird die Tour keinen weiteren Abstecher ins Ausland machen.

Die Streckenführung bietet im Finale Potenzial für Spannung. Nach einem weitgehend flachen Verlauf entwickelt der Kurs auf den letzten 50 km einen Klassiker-Charakter, vier Anstiege, davon drei der dritten Kategorie, müssen bewältigt werden.

Ein Sprint Royal, also ein klassischer Massensprint, ist eher unwahrscheinlich - und wäre auch risikobehaftet. Die Organisatoren haben im Finale mehrere 90-Grad-Kurven eingebaut, die die Sturzgefahr erhöhen.

17:05 Uhr

Inter schließt Icardi-Verkauf zu Juve aus

Während der Vorstellung von Antonio Conte bei Inter Mailand hat sich Geschäftsführer Giuseppe Marotte zu einem möglichen Wechsel von Mauro Icardi zu Juve geäußert: "Es gibt keinen Grund, das zu tun." Einen Spielertausch mit Paulo Dybala als Gegenwert bezeichnete er als "utopisch".

16:45 Uhr

Jumbo-Visma gewinnt Mannschaftszeitfahren

Das Team Jumbo-Visma hat das Mannschaftszeitfahren gewonnen. 20 Sekunden Vorsprung hat das Team von Tony Martin herausgefahren. Damit behält Teunissen sein Gelbes Trikot In der zweiten Etappe der zweite Sieg für das Team.

16:28 Uhr

Skibbe über Moukoko: "Normal, dass das für Aufsehen sorgt"

Borussia Dortmunds U19-Trainer Michael Skibbe lobt das 14-jährige Top-Talent Youssoufa Moukoko und betont, dass man dem jungen Offensivspieler beim BVB alle Zeit gewähren möchte, die er für seine Entwicklung braucht. "Wir werden ihm Zeit geben, geistig und physisch zu reifen und sich auch fußballerisch weiterzuentwickeln", sagte Skibbe, der die U19 des BVB zur kommenden Saison von Benjamin Hoffmann übernimmt, im Interview mit den Ruhr Nachrichten. "Er ist natürlich ein sehr großes Talent, keine Frage."

Spätestens seit seiner überragenden Saison 2018/19, in der Moukoko die U17 des BVB mit 50 Treffern in 28 Einsätzen zur Westdeutschen Meisterschaft geschossen hat, steht der gebürtige Kameruner im Fokus der Öffentlichkeit. "Ja, natürlich ist das viel. Aber wenn der Junge in der U17 50 Tore schießt, dann ist das ja normal, dass das für Aufsehen sorgt", erklärt Skibbe.

16:00 Uhr

Bericht: Toljan vor Wechsel nach Italien

Jeremy Toljan könnte es nach Italien ziehen. Wie der Kicker erfahren haben will, strebt Sassuolo Calcio ein Leihgeschäft mit Kaufoption an. Bereits zuvor berichteten italienische Medien von einem Interesse am 24-Jährigen. Der Vertrag des Außenverteidigers läuft noch bis 2022. Letzte Saison spielte er bei Celtic Glasgow.

 

15:51 Uhr

Finale: So spielen die Teams

Um 17 Uhr beginnt das Finale der Frauen-WM zwischen USA und Niederlande (live auf DAZN). So spielen die Teams:

  • USA: Naeher - O'Hara, Dahlkemper, Sauerbrunn, Dunn - Mews, Ertz, Lavelle - Heath, Morgan, Rapinoe
  • Niederlande: Van Veenedaal, Van Lunteren, Dekker, Van der Gragt, Bloodworth - Groenen, Van de Donk, Spitse - Beerensteyn, Miedema, Martens
15:47 Uhr

Medien: Schwarz unterbindet rassistische Äußerungen

Sandro Schwarz vom FSV Mainz 05 hat im Vorfeld des Testspiels gegen die FuPa Allstars Rheinhessen (12:0) offenbar Zivilcourage gezeigt. Wie der kicker und die VRM-Mediengruppe berichten, soll Schwarz am Samstag gemeinsam mit dem FSV-Präsidenten Stefan Hofmann rassistische Ausrufe einer Fangruppe unterbunden haben.

Schwarz war hierfür auf die Tribüne gegangen, um die angeblich alkoholisierten Personen zur Rede zu stellen. Es wäre nicht das erste Mal, dass der Coach ein Zeichen setzt: Bei der "Sommerschwüle", dem Mainzer Pendant zum Christopher Street Day, war Schwarz in diesem Jahr erneut Schirmherr.

15:41 Uhr

Bericht: Donnarumma will beim AC bleiben

Gianluigi Donnarumma will wohl beim AC Mailand bleiben. Wie die Gazzetta dello Sport schreibt, will sich das Torhütertalent zu den Rossoneri bekennen und sei sogar bereit massive Gehaltseinsparungen zu akzeptieren.

Die Mailänder wurden wegen Verstößen gegen das FFP aus der Europa League ausgeschlossen. Damit der AC keine weiteren Konsequenzen befürchten muss, soll das Gehalt des Torwarts deutlich reduziert werden. Denn mit sechs Millionen Euro jährlich ist Donnarumma absoluter Spitzenverdiener des Vereins.

15:27 Uhr

Thole/Wickler gewinnen Silber bei Heim-WM

Die deutschen Beachvolleyballer Julius Thole und Clemens Wickler bei der Heim-WM in Hamburg die Silbermedaille gewonnen. Das Duo vom Eimsbütteler TV unterlag im Rothenbaumstadion im Finale den Russen Oleg Stojanowskij/Wjatscheslaw Krasilnikow mit 1:2 (21:19, 17:21, 11:15), durfte sich bei seiner WM-Premiere aber über Silber freuen. Bronze ging an die Weltranglistenersten Anders Mol/Christian Sorum aus Norwegen.

15:23 Uhr

Triathlet Dreitz gewinnt Challenge Roth

Triathlet Andreas Dreitz hat am Sonntag die Challenge Roth gewonnen, bei seinem Sieg aber den Weltrekord über die Langdistanz auch wegen schwieriger Verhältnisse klar verpasst. Der 30-Jährige benötigte für 3,86 km Schwimmen, 180 km Radfahren und 42,195 km Laufen 7:59:02 Stunden und lag damit 23:23 Minuten hinter der Bestmarke des zweimaligen Ironman-Weltmeisters Jan Frodeno aus dem Jahr 2016.

15:09 Uhr

Lakers und Clippers im Vergleich: Wer hat den besseren Kader?

Das Epizentrum der NBA liegt in der kommenden Saison in Los Angeles. SPOX stellt die beiden Kader der Titelanwärter Lakers und Clippers vor.

15:00 Uhr

INEOS mit Spitzenzeit im Ziel

Das Team INEOS hat das Ziel nach 29:18 Minuten erreicht. Sieht für Vorjahressieger Thomas und Mitfavorit Bernal gut aus.

14:51 Uhr

PSG verpflichtet Mitchel Bakker

Paris St. Germain hat das niederländische Linksverteidiger-Talent Mitchel Bakker von Ajax Amsterdam verpflichtet. Der 19-Jährige kommt ablösefrei und erhält beim Klub von Trainer Thomas Tuchel einen Vierjahresvertrag. Für die Ajax-Profis hatte er zwei Spiele bestritten.

14:49 Uhr

Marquez feiert zehnten Sieg am Sachsenring

MotoGP-Weltmeister Marc Marquez bleibt der König vom Sachsenring. Der spanische Honda-Pilot gewann beim Großen Preis von Deutschland überlegen das Rennen der Motorrad-Königsklasse und feierte auf der Strecke bereits seinen zehnten Sieg in Serie. Seit 2010 hat Marquez klassenübergreifend jeden Lauf auf dem Traditionskurs für sich entschieden - immer von der Pole Position.

Ersatzmann Stefan Bradl fuhr vor heimischem Publikum bei seinem zweiten Saisoneinsatz als Zehnter erneut in die Punkte. Der 29-Jährige, im Honda-Werksteam an Marquez' Seite für dessen verletzten Landsmann Jorge Lorenzo am Start, hatte Anfang Mai in Jerez die gleiche Platzierung geholt. Ob Bradl nach der vierwöchigen Sommerpause in Brünn/Tschechien (4. August) noch einmal ran darf, ist offen.

14:42 Uhr

DTM: Souveräner Sieg für Spengler

Bruno Spengler hat nach einer fehlerfreien Vorstellung seinen ersten Saisonsieg in der DTM und den insgesamt fünften auf dem Norisring gefeiert. Der BMW-Pilot aus Kanada setzte sich am Sonntag vor den beiden Audi-Fahrern Jamie Green und Mike Rockenfeller durch. Titelanwärter Rene Rast musste sich dagegen mit Platz sieben begnügen, nachdem er nach einer frühen Kollision mit seinem Audi-Markenkollegen Nico Müller weit zurückgefallen war.

In der Gesamtwertung bleibt Rast vorne. Der 32-Jährige, der das Samstagsrennen gewonnen hatte und am Sonntag Schadensbegrenzung betrieb, hat 127 Punkte auf dem Konto. Müller (102) und BMW-Pilot Philipp Eng (Österreich/101) folgen auf den Plätzen. Spengler steht als Vierter bei 76 Punkten.

14:38 Uhr

Bremen verpasst Sieg bei Blitzturnier

Werder Bremen hat bei einem Blitzturnier mit Zweitliga-Aufsteiger Karlsruher SC und dem österreichischen Erstliga-Neuling WSG Tirol den Gesamtsieg verpasst. Zunächst setzten sich die Hanseaten dank eines Treffers von Yuya Osako gegen Tirol 1:0 (0:0) durch, gegen den KSC kassierte eine verstärkte U23 der Bremer eine 0:3 (0:3)-Niederlage.

Gespielt wurde in Zell am Ziller/Österreich über jeweils 2x25 Minuten. Karlsruhe gewann gegen Tirol 2:0 (1:0) und feierte damit den Turniersieg.

14:37 Uhr

Will Sarri Trippier zu Juve lotsen?

Maurizio Sarri will wohl Kieran Trippier von Tottenham Hotspur verpflichten. "Er wäre sehr glücklich, wenn es dem Klub gelinge, Trippier zu verpflichten", erklärte der Journalist im Transfer Window Podcast: "Sarri denkt, dass er noch einen offensiven Außenverteidiger benötige."

14:20 Uhr

Tour: Startzeiten der Teams

Um 14.30 Uhr (im Liveticker) startet das Mannschaftszeitfahren bei der Tour. Hier sind die Startzeiten der wichtigsten Teams:

  • 14.30 Uhr: Team INEOS
  • 14.40 Uhr: Astana
  • 14.55 Uhr: Movistar
  • 15.10 Uhr: UAE
  • 15.35 Uhr: Team Sunweb
  • 15.40 Uhr: Bora-Hansgrohe
  • 16.05 Uhr: Quick Step
  • 16.15 Uhr: Team Jumbo-Visma
14:15 Uhr

DEL: Krefeld mindestens drei Monate ohne Schymainski

Die Krefeld Pinguine aus der DEL müssen zum Start der neuen Saison auf Stürmer Martin Schymainski verzichten. Der 33-Jährige erlitt einen Abriss der Achillessehne und fällt mindestens drei Monate aus. Wie die Pinguine bekannt gaben, wurde Schymainski bereits erfolgreich operiert.

14:07 Uhr

Fury bestätigt Wilder-Rückkampf

Tyson Fury hat den Rückkampf gegen Deontay Wilder bestätigt. Am 22. Februar 2020 soll stattfinden. Außerdem will der Engländer im Oktober gegen Jarell Miller boxen.

Der erste Kampf zwischen Fury und Wilder endete in einem Unentschieden.

14:02 Uhr

Afrika-Cup: Uganda trennt sich von Trainer Desabre

Und die nächste Trainerentlassung: Der Verband Ugandas hat die Zusammenarbeit mit dem französischen Trainer Sebastien Desabre nach dem Aus im Achtelfinale beim Afrika-Cup gegen Senegal beendet. Das gab der Verband am Sonntag bekannt.

Uganda hatte am Freitag 0:1 gegen Senegal im Achtelfinale verloren, erstmals war das Team seit 1978 in die K.o.-Runde eingezogen. Vor 41 Jahren hatte Uganda sogar das Endspiel erreicht. Der 42-jährige Desabre stand seit Dezember 2017 in Diensten des Verbandes von Uganda.

13:51 Uhr

Bericht: Düsseldorf holt Ampomah

Fortuna Düsseldorf steht offenbar vor der Verpflichtung des Ghanaers Nana Ampomah vom belgischen Erstligisten Waasland-Beveren. Als Ablöse für den Angreifer sind laut Medienberichten aus Belgien vier Millionen Euro im Gespräch.

13:47 Uhr

Vom Tor ins Feld: Hesl setzt Karriere fort

Wolfgang Hesl, ehemaliger Keeper des HSV und 1.FCK, setzt seine Karriere auf ungewöhnliche Art und Weise fort: Als linker Mittelfeldspieler in der Bezirksliga. Der 33-Jährige wird beim TSV Stulln kicken.

13:37 Uhr

Buhlt City um Ake?

Da sich Manchester City ja angeblich aus dem Rennen um Harry Maguire verabschiedet hat, könnte nun Nathan Ake von Bournemouth, wie der Mirror schreibt, in den Fokus rücken. Für den Niederländer soll der Klub rund 45 Millionen Euro aufrufen. Im Gegensatz zu Maguire fast ein Schnäppchen.

13:33 Uhr

China: Wagner trifft erneut

Sandro Wagner kommt bei seinem China-Abenteuer immer besser in Fahrt. Der Stürmer erzielte für seinen Klub Tianjin Teda beim 2:1 (1:0)-Sieg gegen Jiangsu Suning das Tor zum zwischenzeitlichen 1:0 (12.). Für Wagner war es der dritte Saisontreffer.

Tianjin, das vom ehemaligen DFB-Trainer Ulli Stielike betreut wird, verbesserte sich durch den sechsten Sieg im 16. Saisonspiel auf den siebten Tabellenplatz. Der frühere Bundesligaprofi Felix Bastians wurde bei Tianjin eingewechselt.

13:30 Uhr

Berger träumt von DTM-Rennen in Monaco

Ein Rennen im Fürstentum Monaco? DTM-Boss Gerhard Berger jedenfalls ist begeistert von dieser Idee. "Das ist mein Wunsch schon lange. Monaco wäre eine gute Geschichte", sagte Berger am Rande des Rennwochenendes auf dem Norisring, bei dem auch Fürst Albert von Monaco unter den Besuchern war: "Er kommt, weil er sich anschaut, ob wir ein Rennen in Monaco machen."

Fürst Albert von Monaco stellte der DTM nach seinen ersten Eindrücken bereits ein sehr gutes Zeugnis aus. "Es ist eine sensationelle Serie, die sich gut verkaufen lässt. Ich bin sehr aufgeregt, dass ich hier sein kann", sagte er bei Sat.1 und fügte mit Blick auf ein DTM-Rennen im Fürstentum an: "Vielleicht ist es möglich. Wir müssen aber ein paar Sachen ausräumen."

Dafür würde die DTM womöglich auch Rahmenprogramm einer anderen Serie wie der Formel 1 starten. Normalerweise schließen das Berger und Co. aus, "aber bei Monaco würde ich eine Ausnahme machen", meinte der ehemalige Königsklassenpilot aus Österreich.

13:21 Uhr

Schrötter stürmt am Sachsenring auf das Podium

Marcel Schrötter ist beim Heimspiel am Sachsenring auf das Podium gestürmt. Der 26-Jährige aus Vilgertshofen wurde beim Großen Motorrad-Preis von Deutschland in der Moto2 Dritter und schaffte es zum vierten Mal in seiner Karriere unter die besten Drei. Lediglich der Spanier Alex Marquez und Brad Binder aus Südafrika waren für Schrötter nicht zu holen.

Der von Rang drei gestartete Schrötter eroberte nach einem guten Start Ende der ersten Runde die Spitze, fiel dann aber schnell auf Position fünf zurück. Nach und nach kämpfte sich der Oberbayer wieder nach vorn, acht Runden vor Schluss gelang der Sprung auf Platz zwei. Binder konnte danach wieder vorbeigehen und war nicht mehr zu packen, Marquez gewann überlegen.

Um 14 Uhr geht es mit MotoGP (live auf DAZN und im Liveticker) weiter!

13:08 Uhr

Flick über Bayern: "Musste nicht lange überlegen"

Bayern München musste bei der Verpflichtung von Hansi Flick als neuem Assistenten von Trainer Niko Kovac keine große Überzeugungsarbeit leisten. "Als die Anfrage kam, musste ich nicht lange überlegen", sagte Flick auf der Internetseite des deutschen Rekordmeisters: "Bayern München ist ein Klub, der mir am Herzen liegt, eine Top-Adresse."

Der ehemalige Zuarbeiter von Bundestrainer Joachim Löw beerbt Peter Hermann, der den Verein nach dem Double verlassen hat. Flick (54), von 1985 bis 1990 Bayern-Profi, ist sich dabei über die Rollenverteilung im Klaren. "Niko ist der Cheftrainer", sagte er, "als Assistenztrainer musst du dem Cheftrainer absolut den Rücken stärken, loyal sein und ihn auch weiterbringen."

12:55 Uhr

14.30 Uhr: 2. Etappe der TdF

Um 14.30 Uhr (im LIVE-TICKER von SPOX) startet die zweite Etappe bei der Tour de France. Heute steht das Mannschaftszeitfahren auf dem Programm. Die Organisatoren haben sich auf jeden Fall eine nette Route ausgesucht.

12:48 Uhr

Bericht: Real-Entscheidung über Vasquez bis Dienstag

Real Madrid will wohl in den nächsten Tagen eine Entscheidung über die Zukunft von Lucas Vazquez treffen, das berichtet ABC. Am Dienstag reisen die Königlichen nach Amerika, vorher soll in der Causa Vazquez Klarheit herrschen. Der Spanier wurde in den letzten Tagen mit Bayern, Arsenal, Inter und PSG in Verbindung gebracht.

12:42 Uhr

DTM auf dem Norisring: Audi-Pilot Rast auf der Pole

Meisterschaftsanwärter Rene Rast hat sich die Pole Position für das achte Saisonrennen der DTM auf dem Norisring (13.33 Uhr/Sat.1) gesichert. Der Audi-Pilot, der bereits im Samstagsrennen triumphiert hatte, stellte in 46,146 Sekunden einen Streckenrekord auf und verwies seine beiden Markenkollegen Nico Müller und Loic Duval auf die Plätze.

Ursprünglich hatte Jamie Green den zweiten Startplatz herausgefahren. Die Rennleitung setzte den Audi-Piloten aber um fünf Plätze zurück, weil er eine rote Flagge missachtet hatte. Davon profitierte unter anderem der Österreicher Philipp Eng (BMW). Der Dritte der Gesamtwertung rückte vom fünften auf den vierten Startplatz vor.

12:32 Uhr

Sosa verletzt sich im Training

Keine guten Nachrichten vom Training des VfB Stuttgarts. Borna Sosa hat sich verletzt.

12:27 Uhr

Schiedsrichter erklärt Messi-Rot

Schiedsrichter Mario Diaz hat seine Entscheidung, Lionel Messi im Spiel um Platz drei bei der Copa America zwischen Argentinien und Chile (2:1) die Rote Karte zu zeigen, erklärt. Der Unparteiische betonte, der Platzverweis für den Superstar der Albiceleste sei alternativlos gewesen.

"Ich hatte keine Wahl", wird er von der Mundo Deportivo zitiert. "Als der Ball im Aus war, hat Messi Gary Medel einen starken Stoß mit der Schulter gegeben."

Nach einer Rudelbildung in der 37. Minute im Spiel um Platz drei sahen sowohl Messi als auch sein Gegenspieler Medel Rot. Den Platzverweis des Chilenen erklärt Referee Diaz mit "brutalen Bruststößen gegen seinen Gegenspieler."

Der Superstar des FC Barcelona war nach Schlusspfiff außer sich und sprach von "Korruption" im südamerikanischen Verband CONMEBOL. Für La Pulga war es die zweite Rote Karte seiner Nationalmannschaftskarriere.

12:24 Uhr

UFC: Jones schwächelt - Masvidal mit Rekord

Titelträger Jon Jones hat bei UFC 239 seinen Gürtel im Halbschwergewicht verteidigt - der Superstar konnte dabei gegen Thiago Santos jedoch nicht überzeugen. Besser machte es Federgewichtlerin Amanda Nunes bei den Frauen, die einen krachenden K.o. landete. Zudem konnten die Zuschauer in Las Vegas auch noch einen Weltrekord von Jorge Masvidal bestaunen.

Hier geht es zur News.

12:21 Uhr

Der nächste Korb für den FCB?

In der Sommerpause geht es auf dem Transfermarkt hoch her. Jeden Tag gibt es unzählige Gerüchte und Wechsel. Hier findet Ihr die Highlights im Überblick.

12:16 Uhr

Everton nimmt wohl Diego Costa ins Visier

Everton-Besitzer Farhad Moshiri soll den Verantwortlichen des Premier-League-Klubs den Auftrag erteilt haben, die Chancen auf einen Transfer von Stürmer Diego Costa von Atletico Madrid auszuloten. Demnach plant der 64-Jährige, im laufenden Transferfenster einen Neuzugang mit Signalwirkung unter Vertrag zu nehmen.

Wie die Daily Mail berichtet, sei Moshiri bereit, trotz eines überzogenen Transferbudgets in den letzten drei Jahren weiteres Geld für eine namhafte Verstärkung der Toffees-Offensive in die Hand zu nehmen. Und sein Wunschspieler ist Diego Costa.

Der Spanier spielte in der Premier League bereits für den FC Chelsea, vor zwei Jahren galt er bei Everton schon einmal als Transferkandidat. Sein angespanntes Verhältnis zu den Atletico-Bossen nach mehrere Eskapaden macht einen Abschied in diesem Sommer nun wahrscheinlich. Der 30-Jährige steht in Madrid noch bis 2021 unter Vertrag.

12:14 Uhr

Bericht: Mourinho lehnt Mega-Angebot ab

Jose Mourinho wird wohl nicht nach Fern-Ost gehen. Wie Sky Sports berichtet, hat der Portugiese ein 100-Millionen-Euro-Angebot von Guangzhou Evergrande abgelehnt. Mourinho wolle in Europa bleiben, um ein weiteres Mal die Champions League zu gewinnen.

11:55 Uhr

Wie Bruder Moritz: Franz Wagner spielt für Michigan Wolverines

Basketball-Talent Franz Wagner wandelt auf den Spuren seines Bruders Moritz. Der 17 Jahre alte Spieler von Alba Berlin wechselt ans US-College in Ann Arbor und läuft in der kommenden Saison für die Michigan Wolverines auf. Dies bestätigten sowohl die Universität als auch Wagner selbst bei Instagram.

"Ich freue mich enorm auf diese Chance", sagte Wagner: "Ich kann es gar nicht erwarten, den Campus zu betreten und alle zu treffen." In der abgelaufenen Saison übernahm der flexibel einsetzbare Wagner im Bundesliga-Team von Vizemeister Alba bereits eine wichtige Rolle und kam bei rund 12,4 Minuten Einsatzzeit pro Partie im Schnitt auf 4,6 Punkte.

11:47 Uhr

Neuer City-Vertrag für Fernandinho?

Laut dem Mirror soll Fernandinho bei Manchester City einen neuen Vertrag bekommen. Damit soll Neuzugang Rodri Zeit bekommen, um sich in Manchester einzugewöhnen.

 

11:43 Uhr

17 Uhr: Finale der Frauen-WM

Heute ist nicht nur das Finale der Copa America. Ebenfalls heute geht die Frauen-WM zu Ende. Das Finale zwischen der USA und den Niederlanden startet heute um 17 Uhr. Ihr könnt das Spiel natürlich live und in Farbe auf DAZN sehen!

11:33 Uhr

Carvalho wird Co-Trainer in Marseille

Prominente Verstärkung in Marseille: Ricardo Carvalho wird sich dem Trainer-Team um Andres Villas-Boas anschließen. Eineinhalb Jahre nach seinem Karriereende wird nun seinem Landsmann assistieren, der ihn ein halbes Jahr in Shanghai trainierte.

11:30 Uhr

Bertram wechselt zum 1.FCM

Ein fixer Wechsel: Darmstadt 98 und Offensivspieler Sören Bertram gehen nach einem halben Jahr schon wieder getrennte Wege. Die Lilien teilten am Sonntag mit, dass der 28-Jährige künftig für den Drittligisten und Zweitliga-Absteiger 1. FC Magdeburg auflaufen wird. Bertram war erst im Januar von Erzgebirge Aue zu den Hessen gewechselt.

11:24 Uhr

Schäfer neuer Trainer von Baniyas SC in Abu Dhabi

Winfried Schäfer wird neuer Chefcoach von Baniyas SC aus Abu Dhabi in den Vereinigten Arabischen Emiraten (VAE). Das bestätigten der Fußballlehrer und sein neuer Arbeitgeber auf ihren Facebook-Seiten.

Im April hatte der 69-Jährige beim iranischen Erstligisten Esteghlal Teheran vorzeitig gehen müssen. Schäfer, einst als Spieler deutscher Meister mit Borussia Mönchengladbach, war schon Nationaltrainer von Kamerun, in Thailand und auf Jamaika. Der einstige Mittelfeldspieler war auch schon beim Al-Ahli Dubai und Al-Ain in den VAE als Coach tätig gewesen.

11:16 Uhr

Berlin hofft auf Rückkehr der Tennis-Elite

Berlin darf auf eine Rückkehr der Tennis-Elite hoffen. Die Bemühungen, ab dem kommenden Jahr ein WTA-Rasenturnier der Frauen im Grunewald unmittelbar vor dem Grand Slam in Wimbledon zu organisieren, sind weit fortgeschritten. "Grundsätzlich sieht es gut aus, dass eine Einigung erzielt wird", sagte Dirk Hordorff, Vizepräsident Leistungssport im Deutschen Tennisbund, der Berliner Morgenpost: "Es kommt aber auch darauf an, welchen Beitrag die Stadt Berlin und der Klub leisten können."

Als Vorbereitungstermin auf Wimbledon dient zurzeit das Turnier auf Mallorca, mit dem die Veranstalter aber nicht besonders zufrieden sein sollen und deshalb einen Wechsel in die deutsche Hauptstadt präferieren. Angeblich wären auch die Wimbledon-Organisatoren bereit, ein Berliner Turnier finanziell zu unterstützen.

11:10 Uhr

Wagner Teil 2

"Bayern-Fan" Wagner sieht den Verkauf von Mats Hummels an den BVB kritisch. "Dass Mats jetzt bei Dortmund spielt, ist das Einzige, was mir ein bisschen Sorgen macht. Das gefällt mir persönlich überhaupt nicht", sagte er der Bild am Sonntag. Nach einem "privaten" Gespräch mit Hummels könne er dessen Wechsel aber "leider zu 100 Prozent nachvollziehen".

11:02 Uhr

Wagner: Bayern wird auch ohne weitere Neue "über Jahre Meister"

Sandro Wagner erwartet ein Anhalten der Dominanz seines Ex-Klubs Bayern München in der Bundesliga - trotz der aktuellen Probleme des Rekordmeisters bei der Spielersuche. "Bayern wird mit diesem Kader weiter über Jahre hinweg Meister werden - selbst wenn kein weiterer Neuzugang kommen sollte, was ich nicht glaube", sagte Wagner der Bild am Sonntag.

"Nur weil Dortmund jetzt vier, fünf Spieler geholt hat, heißt das nicht, dass sie automatisch als Team besser sind", ergänzte Wagner: "Man sollte Kalle, Uli und Brazzo einfach vertrauen und in Ruhe weiterarbeiten lassen. So schlecht waren die letzten 30 Jahre FC Bayern nicht, denke ich."

10:53 Uhr

Mixed-WM: Rang zwei für deutsche Triathleten

Die deutschen Triathleten haben bei der Mixed-Weltmeisterschaft im Rahmen der World Series in Hamburg überraschend die Silbermedaille gewonnen. Der Titel ging wie im Vorjahr an das Quartett aus Frankreich, Australien belegte den dritten Platz.

10:50 Uhr

Die besten Dribbler der Dekade

Wer hat in den letzten 10 Jahren in den Top-5-Ligen Europas die meisten erfolgreichen Dribblings verbucht? Zwei Spieler ragen heraus. Einige Namen überraschen kolossal.

10:48 Uhr

Sammer lobt Hoeneß: "Es ist die Wahrheit!"

Matthias Sammer weist voreiliges Lob für die Transferstrategie von Borussia Dortmund zurück. "Ich bin bei Uli Hoeneß, der gesagt hat: Alles, was der BVB gemacht hat, muss sich ja erst mal beweisen. Wer das sagt, der weiß, wie Fußball funktioniert", sagte Sammer dem SID: "Es ist die Wahrheit!"

FCB-Präsident Hoeneß hatte kommentiert: "Der BVB hat viele Spieler gekauft. Ob er sich verstärkt hat, sehen wir im Laufe der Saison." Sammer sieht das ähnlich. "Wenn alles, was jetzt schön ausschaut, was gut bewertet wird - wenn das nicht funktioniert, sind die, die das nach oben geschossen haben, die ersten, die persönlich beleidigt sind", betonte er. "Nicht die Öffentlichkeit macht dich zum Meister, sondern die Leistung."

10:46 Uhr

Thole/Wickler greifen nach Gold

Gibt es heute für Deutschland eine Goldmedaille? Bei der Beachvolleyball-WM in Hamburg müssen Julius Thole und Clemens Wickler im Finale gegen Oleg Stoyanovskiy und Viacheslav Krasilnikov aus Russland ran. Ab 14 Uhr könnt ihr live auf DAZN dabei sein!

10:41 Uhr

Nach Achtelfinal-Aus: Aguirre in Ägypten entlassen

Das ging aber schnell: Der ägyptische Verband EFA hat am Tag nach dem enttäuschenden Achtelfinal-Aus beim Afrika-Cup seinen Nationalcoach Javier Aguirre und das gesamte Trainerteam gefeuert. Das gab am Verbandspräsident Hani Aou Rida am frühen Sonntagmorgen bekannt, er verkündete gleichzeitig seinen eigenen Rücktritt.

Hani Aou Rida forderte auch alle weiteren Präsidiumsmitglieder zum Rücktritt auf. Diesen Schritt zu gehen sei "eine moralische Verpflichtung", nachdem man Ägyptens Fans "enttäuscht" habe, sagte der Verbandsboss.

10:40 Uhr

Klopp-Berater: "Jürgen momentan nicht bezahlbar"

Jürgen Klopps Berater Marc Kosicke hat über die Zukunft des Trainers des FC Liverpool gesprochen und dabei betont, dass der Wert seines Klienten für die Reds aktuell kaum in Geld aufzuwiegen ist.

"Jürgen ist momentan nicht bezahlbar. Aber es ist ohnehin schwierig, die Ablöse in seinem Fall zu bemessen", sagte Kosicke in einem Interview mit der Welt. "Wie soll das bei einem Trainer funktionieren, unter dem sich der Wert des Klubs von knapp 900 Millionen Pfund auf kolportierte knapp 2,8 Milliarden Pfund gesteigert hat? Das geht gar nicht."

Noch ist der ehemalige Dortmunder und Mainzer vertraglich bis 2022 an Liverpool gebunden. Anschließend Joachim Löw als Bundestrainer abzulösen, wäre laut Kosicke "eine Option": "Jürgen selbst hat mal gesagt, dass für den Fall, dass Jogi Löw irgendwann nicht mehr Bundestrainer sein möchte und die Konstellation so wäre, dass er das machen könnte, dies eine Option für ihn sei."

10:37 Uhr

El Shaarawy wohl vor Wechsel nach China

Stephan El Shaarawy steht kurz vor einem Transfer zum CSL-Klub Shanghai Shenhua. Er wird am Sonntag nach China reisen, um dort den Medizincheck zu absolvieren. Wie Sky Sport Italia berichtet, soll sein Verein AS Rom das Angebot aus Shanghai angenommen haben. Kurios dabei ist, dass El Shaarawy vor wenigen Tagen noch einen Wechsel nach Fern-Ost dementiert. Er sei mit 26 Jahren noch zu jung für einen Wechsel nach China.

Demnach unterschreibt El Shaarawy in China einen bis 2022 datierten Vertrag und wird dort ein Jahresgehalt zwischen 15 und 16 Millionen Euro verdienen. Die Roma erhalte inklusive weiterer Zahlungen 18 Millionen Euro Ablöse.

In der abgelaufenen Saison erzielte der 26-Jährige in 28 Serie-A-Spielen elf Tore. Sein Vertrag in Rom läuft allerdings nächstes Jahr aus und die Roma soll kein Interesse an einer Verlängerung gezeigt haben.

10:33 Uhr

Trotz Messi-Rot: Argentinien sichert sich Platz drei

Trotz einer umstrittenen Roten Karte für Superstar Lionel Messi hat sich Argentinien bei der Copa America den Trostpreis gesichert. In der Neuauflage des Finals der vergangenen beiden Ausgaben bezwang die Albiceleste den entthronten Titelverteidiger Chile in einem äußerst hitzigen Spiel um Platz drei mit 2:1 (2:0). Chile wurde nach den Titelgewinnen bei den beiden vergangenen Turnieren Vierter.

Heute Abend um 22 Uhr findet das Finale zwischen Brasilien und Peru statt. Das könnt ihr natürlich live auf DAZN verfolgen!

10:28 Uhr

Afrika-Cup: Kamerun und Ägypten ausgeschieden

Der deutsche Trainer Gernot Rohr hat mit Nigeria beim Afrika-Cup in Ägypten Titelverteidiger Kamerun entthront (3:2) und ist ins Viertelfinale eingezogen. Für Gastgeber Ägypten mit Superstar Mohamed Salah war nach einem späten Gegentreffer gegen Südafrika überraschend im Achtelfinale Endstation. Die Pharaonen verloren gegen die Bafana Bafana 0:1 (0:0), im Kairo International Stadium ließ Thembinkosi Lorch (85.) mit seinem Treffer in der Schlussphase die 75.000 Fans in der ägyptischen Hauptstadt verstummen.

Heute zwei weitere Viertelfinal-Partien auf dem Programm. Beide Spiele könnt ihr live auf DAZN verfolgen.

  • 18 Uhr: Madagaskar - DR Kongo
  • 21 Uhr: Algerien - Guinea
10:24 Uhr

Bericht: City steigt aus Maguire-Poker aus

Wie die Sun berichtet, hat Manchester City seine Bemühungen um Harry Maguire beendet. Die Zeitung schreibt weiter, dass Stadtrivale United ein Angebot in Höhe 95 Millionen Euro vorbereitet. Eine Verstärkung hat die Defensive von Manchester United dringend nötig. Aber 95 Millionen Euro sind dann doch eine sehr stolze Summe. Wie seht ihr das?

 

10:19 Uhr

Schweinsteiger verliert mit Chicago

Für Bastian Schweinsteiger und Chicago Fire ist der Höhenflug in der MLS schon wieder vorbei. Drei Tage nach der 5:1-Gala gegen Meister Atlanta United unterlag das Team bei Sporting Kansas City mit 0:1 (0:1).

Das Tor des Tages erzielte der Franzose Yohan Croizet in der 14. Minute. Schweinsteiger (34) spielte bei Chicago in der Innenverteidigung durch, in der 90. Minute sah er die Gelbe Karte. In der Tabelle liegt Chicago mit 22 Punkten auf dem neunten Platz im Osten, ein Zähler fehlt zu den Play-off-Rängen.

10:17 Uhr

Rooney rät Sancho zu BVB-Verbleib

Wayne Rooney hat seinem Landsmann Jadon Sancho geraten, Borussia Dortmund in absehbarer Zeit nicht zu verlassen. "Bleib' bei der Borussia!", sagte der englische Rekordtorschütze im Gespräch mit der Bild am Sonntag. Der 33-Jährige betonte: "Es macht Spaß, ihm zuzusehen. Er macht sich wirklich gut beim BVB."

Sancho war zuletzt immer wieder mit anderen Vereinen in Verbindung gebracht worden. Rooney sieht aber in der Bundesliga die besten Voraussetzungen für Sancho gegeben: "Dortmund ist ein toller Verein mit tollen Fans. Man setzt dort auf junge Spieler. Das sieht man auch bei Sancho. Man kann den Fortschritt erkennen, den er in den letzten zwölf Monaten gemacht hat", so der Stürmer von D.C. United.

Jadon Sancho steht in Dortmund noch bis 2022 unter Vertrag. Einen Abschied des Talents hatte Manager Michael Zorc zuletzt ausgeschlossen. Er machte deutlich: "Jadon wird auch nächstes Jahr für den BVB spielen."

10:15 Uhr

Ticker-Start

Servus miteinander! Es ist mal wieder Zeit für einen Sonntags-Ticker. Von daher: Auf geht's!

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung