Der Sport-Tag im Ticker: Alle Infos aus Bundesliga, Premier League, Primera Division bei Rund um den Ball

Von SPOX
Aktualisieren
23:45 Uhr

Ticker-Ende

Das war's für heute mit Rund um den Ball. Aber keine Angst - schon morgen früh bekommt ihr wieder alle aktuellen News und Gerüchte aus der Welt des Sports. Gute Nacht!

23:26 Uhr

Netzreaktionen zum Hummels-Gerücht

Wie "Bild" und "Sport Bild" berichten, möchte der BVB Mats Hummels vom FC Bayern zurückholen. Diese Meldung sorgt für ordentlich Alarm. Hier gibt es die Netzreaktionen.

23:10 Uhr

Frauen-WM: England folgt Italien ins Achtelfinale

Die italienischen und englischen Fußballerinnen sind vorzeitig ins Achtelfinale der WM in Frankreich eingezogen.

Italien löste das Ticket für die K.o.-Runde durch ein ungefährdetes 5:0 (2:0) gegen den WM-Debütanten Jamaika, England steht nach dem 1:0 (0:0) gegen Argentinien ebenfalls in der Runde der letzten 16.

22:48 Uhr

Meeting: Mihambo erneut über sieben Meter

Weitsprung-Europameisterin Malaika Mihambo hat ihre herausragende Form bestätigt und zum zweiten Mal die 7-Meter-Marke geknackt. Die 25-Jährige von der LG Kurpfalz sprang beim Meeting in Dessau starke 7,05 m und stellte einen Meetingrekord auf. Die alte Bestmarke hatte Heike Drechsler inne, die Doppel-Olympiasiegerin war im Jahr 2000 6,77 m gesprungen.

Grund zum Jubeln hatte auch Thomas Röhler: Der Speerwurf-Olympiasieger, der erst am Donnerstag beim Diamond-League-Meeting in Oslo auf mäßige 82,63 m gekommen war, steigerte seine persönliche Jahresbestleistung auf 86,99 m.

22:43 Uhr

Copa America live auf DAZN

Nach dreijähriger Abstinenz findet am kommenden Freitag eine Neuauflage der Copa America statt. Das Turnier wird live und exklusiv auf DAZN übertragen.

Um 2.30 Uhr deutscher Zeit beginnt das Eröffnungsspiel zwischen Gastgeber Brasilien und Bolivien.

22:25 Uhr

Hummels-Hammer: Rückkehr zum BVB?

Es bahnt sich offenbar ein Transfer-Hammer innerhalb der Bundesliga an: Wie die Bild-Zeitung berichtet steht Mats Hummels vor einer Rückkehr zu Borussia Dortmund.

Dem Bericht zufolge sollen bereits konkrete Gespräche mit dem FC Bayern München stattgefunden haben. Der BVB habe demnach sein Interesse an Hummels offiziell bekundet. Zudem soll Niko Kovac dem möglichen Verkauf zugestimmt haben. Hier gibt es alle Infos!

22:12 Uhr

Golf, US Open: Kaymer startet gleich

Gegen 22.36 Uhr legt Martin Kaymer am 2. Tag der US Open los. Obwohl er gestern unglücklich mit zweimal Bogey begann, rangiert er mit -2 auf T16, eine tadellose Ausgangslage. Hier geht's zum Liveticker.

21:40 Uhr

Rallye: Ogier fällt aus - und bangt um WM-Führung

Weltmeister Sebastien Ogier muss bei der Rallye Sardinien um seine knappe Führung im Gesamtklassement bangen. Der Franzose im Citroen schied schon am Freitag auf der fünften von insgesamt 19 Wertungsprüfungen aus und wird die Punkteränge an diesem Wochenende verpassen.

Damit haben der Este Ott Tänak (Toyota) und Thierry Neuville (Hyundai) aus Belgien beste Chancen, Ogier im WM-Rennen abzufangen.

In Führung nach neun Prüfungen liegt der Spanier Dani Sordo (Hyundai), er hat jedoch nur 10,8 Sekunden Vorsprung auf Teemu Suninen (Finnland/Ford) und 11,2 auf Tänak. Der nach fünf Prüfungen noch vorne liegende Finne Jari-Matti Latvala (Toyota) schied bei der letzten Wertungsprüfung des Tages aus.

21:23 Uhr

Hermoso-Wechsel zu Atletico wohl perfekt

Mario Hermoso von Espanyol Barcelona wird schon seit längerem mit Atletico Madrid in Verbindung gebracht. Nun soll der Wechsel des Verteidigers perfekt sein. Davon berichten die spanischen Zeitungen AS und Marca übereinstimmend.

Der 23-Jährige soll als Ersatz für Atleticos langjährigen Abwehrchef Diego Godin kommen. Der Uruguayer verkündete bereits vor einiger Zeit schweren Herzens seinen Abschied.

Die Ablöse soll den Berichten zufolge bei 40 Millionen Euro liegen, was der im Vertrag verankerte Ausstiegsklausel entsprichen würde.

21:15 Uhr

Jan Kirchoff wechselt in die 3. Liga

Der KFC Uerdingen hat den ehemaligen Bundesligaprofi Jan Kirchhoff verpflichtet. Der defensive Mittelfeldspieler wechselt vom Zweitliga-Absteiger 1. FC Magdeburg nach Krefeld und unterschrieb beim KFC einen Zweijahresvertrag.

"Für uns ist diese Verpflichtung ein enorm wichtiger Baustein und wird uns sicher noch einmal entscheidend stärken", sagte Geschäftsführer Nikolas Weinhart.

20:52 Uhr

Wildes Gerücht um Stuttgarts Baumgartl

Der VfB Stuttgart und Timo Baumgartl könnten in der kommenden Saison getrennte Wege gehen. Laut Stuttgarter Nachrichten sei der VfB bei einem passenden Angebot nicht abgeneigt, den Verteidiger zu verkaufen.

Nun soll es einen Interessenten geben und dabei handelt es sich um keinen geringen als den FC Liverpool. Zumindest behauptet es das Liverpool Echo. Überzeugt euch selbst.

20:46 Uhr

User-Voting: Wer war euer Weltfußballer des Jahres?

Habt ihr schon abgestimmt? Die Wahl zum Weltfußballer des Jahres 2019 findet erst am 23. September statt, doch ihr könnt bereits jetzt eure Stimme abgeben und euren Favortien wählen. App-User folgen bitte diesem Link.

20:43 Uhr

Neuer Hauptsponsor für Union Berlin

Union Berlin bekommt zur Premiere in der Bundesliga einen neuen Hauptsponsor. Das Immobilienunternehmen Aroundtown SA ziert ab der kommenden Saison die Brust der Köpenicker.

Der Vertrag gilt für zwei Jahre mit der Option auf eine weitere Spielzeit. Dies gab der Verein am Freitag bekannt.

20:01 Uhr

Frauen-WM: Italien im Achtelfinale

Die italienischen Fußballerinnen sind vorzeitig ins Achtelfinale der WM in Frankreich eingezogen, der frühere Weltmeister Japan feierte derweil seinen ersten Sieg: Italien löste das Ticket für die K.o.-Runde durch ein ungefährdetes 5:0 (2:0) gegen den WM-Debütanten Jamaika und wahrte die makellose Bilanz.

Italien (6 Punkte) verdrängte Top-Favorit Brasilien (3) nach dessen Niederlage gegen Australien am Vortag (2:3) von Platz eins der Gruppe C. Weil die Italienerinnen bereits den direkten Vergleich gegen Australien (3 Punkte) mit 2:1 gewonnen haben, können sie nicht mehr von einem der ersten zwei Plätze verdrängt werden.

19:55 Uhr

BVB: Freundschaftsspiel gegen Cottbus

Borussia Dortmund wird im September ein Freundschaftsspiel mit "Unterstützungscharakter" gegen Energie Cottbus bestreiten. Das gab der Drittliga-Absteiger am Freitagabend bekannt.

"Die Verantwortlichen des BvB hatten zunächst von der FCE-Aktion des fiktiven Heimspiels gegen die 'fußballerische Bedeutungslosigkeit' gehört und sich anschließend beim FC Energie gemeldet, um unserem Club tatkräftig 'unter die Arme zu greifen'. Die Partie, deren Einnahmen vollständig beim FC Energie verbleiben werden, soll im September stattfinden. Ein genauer Termin steht derzeit noch nicht fest", heißt es in der Meldung von Cottbus.

19:42 Uhr

PSG: Leonardo wird Nachfolger von Henrique

Paris Saint-Germain hat kurz nach der offiziellen Trennung von Sportdirektor Antero Henrique einen Nachfolger vorgestellt: Leonardo.

Der 49-Jährige hatte zuletzt als Sportdirektor beim italienischen Spitzenklub AC Mailand gearbeitet und war bereits von 2011 bis 2013 als Sportlicher Leiter für PSG tätig.

19:37 Uhr

Offiziell: Eintracht holt Jovic-Ersatz

Eintracht Frankfurt hat einen Nachfolger für seinen zu Real Madrid abgewanderten Top-Torjäger Luka Jovic gefunden: Wie die Hessen am Freitagabend bekannt gaben, wechselt der serbische U21-Nationalspieler Dejan Joveljic von Roter Stern Belgrad an den Main, wo der 19 Jahre alte Angreifer einen Vertrag bis zum 30. Juni 2024 erhält. Hier gibt's weitere Infos.

19:33 Uhr

SCP: Przondziono wird Krösche-Nachfolger

Der SC Paderborn hat nach dem Abgang von Sport-Geschäftsführer Markus Krösche zum Ligakonkurrenten RB Leipzig eine interne Lösung gefunden.

"Er ist ein absoluter Fußball-Fachmann, in der Branche sehr gut vernetzt und mit unserem Verein mittlerweile gut bekannt. Deshalb kann die Vorbereitung auf die neue Saison jetzt ohne Verzug und reibungslos weitergehen", sagte Präsident Elmar Volkmann.

19:28 Uhr

Bremens Schmidt auf Leihbasis nach Osnabrück

Werder Bremen hat den Vertrag mit seinem Offensivspieler Niklas Schmidt "langfristig" verlängert und den 21-Jährigen gleichzeitig an den Zweitliga-Aufsteiger VfL Osnabrück verliehen.

Wie Werder am Freitag mitteilte, wird Schmidt in den kommenden beiden Spielzeiten für Osnabrück auflaufen. In der vergangenen Saison hatte Schmidt auf Leihbasis in der 3. Liga beim SV Wehen Wiesbaden gespielt und war mit den Hessen in die 2. Bundesliga aufgestiegen.

19:06 Uhr

2. Liga: Darmstadt holt Pfeiffer aus Hamburg

Darmstadt 98 hat Junioren-Nationalspieler Patric Pfeiffer für die kommenden drei Jahre unter Vertrag genommen. Der 19 Jahre alte Innenverteidiger wechselt vom Hamburger SV zu den Lilien, die damit bereits ihren siebten Neuzugang präsentierten.

"Wir glauben, dass Patric hier in Darmstadt genau die Bedingungen vorfindet, um sich bestmöglich weiterzuentwickeln und zu verbessern", sagte Darmstadts Sportlicher Leiter Carsten Wehlmann. Für die deutsche U18- und U19-Nationalmannschaft bestritt Pfeiffer je zwei Länderspiele.

19:05 Uhr

PSG trennt sich von Sportdirektor Henrique

Paris St. Germain hat sich von seinem Sportdirektor Antero Henrique getrennt. Dies teilte der Klub des deutschen Trainers Thomas Tuchel ohne nähere Begründung am Freitag mit. Allerdings galt das Verhältnis zwischen Henrique und Tuchel als nicht besonders gut - der deutsche Trainer hatte Ende Mai eine Vertragsverlängerung bis 2021 erhalten.

Als Nachfolger wird der Brasilianer Leonardo gehandelt, der zuletzt als Sportdirektor beim italienischen Spitzenklub AC Mailand gearbeitet hatte.

18:58 Uhr

Berater: Higuain spielt in Italien nur noch für Juve

Gonzalo Higuain wird wohl nie für einen anderen Verein als Juventus Turin in der Serie A spielen.

Das behauptet zumindest Bruder und Berater Nicolas. "Sollte Gonzalo nochmal in Italien spielen, dann wird das nur für Juve sein", sagte er bei Radio Marte. Am Freitagmorgen hatten Gerüchte über einen Spielertausch von Higuain und Roma-Verteidiger Konstantinos Manolas die Runde gemacht.

"Gonzalo möchte seinen Vertrag einhalten und aus dem Grund für weitere zwei Jahre bei Juventus bleiben", erklärte Nicolas.

18:09 Uhr

ATP: Brown verliert Tiebreak-Drama

Dustin Brown ist mit 6:7 (3:7), 7:6 (7:2), 6:7 (2:7) knapp im Viertelfinale in Stuttgart gegen Felix Auger-Aliassime ausgeschieden.

Brown entnervte den Weltranglisten-21. mit seinem aggressiven Netzspiel und wurde vom Publikum frenetisch gefeiert. Die Nummer 170 der Welt verlor zwar das Tiebreak im ersten Satz, hatte aber im zweiten Durchgang die besseren Nerven.

Beim Stand von 2:2 im dritten Satz gelang Brown das erste Break des Matches, obwohl er beim entscheidenden Punkt ausgerutscht war. Wenig später vergab der Außenseiter bei 5:4 einen Matchball. Der Kanadier, der bemerkenswerte 30 Asse schlug, hatte in der Entscheidung die besseren Nerven und besiegelte nach 2:28 Stunden seinen Triumph.

18:05 Uhr

Hansa Rostock holt Torhüter Kolke aus Wiesbaden

Hansa Rostock hat sich auf der Torhüter-Position personell verstärkt. Vom Zweitliga-Aufsteiger SV Wehen Wiesbaden wechselt Markus Kolke an die Ostsee, dort erhält der 28-Jährige einen Zweijahresvertrag. Dies teilte der Klub am Freitag mit.

"Mit Markus Kolke konnten wir einen überaus erfahrenen und absolut verlässlichen Schlussmann verpflichten, der zu den besten Torhütern der Liga zählt", sagte Rostocks Sportvorstand Martin Pieckenhagen. Kolke bestritt in der abgelaufenen Saison 37 Spiele für Wehen und kam auch in den beiden Aufstiegs-Relegationsspielen gegen den FC Ingolstadt zum Einsatz.

17:47 Uhr

Fix! Bayer verpflichtet PSG-Juwel Diaby

Nun ist es offiziell: Bayer Leverkusen hat wie erwartet Offensivspieler Moussa Diaby von Frankreichs Meister Paris St. Germain verpflichtet.

Der 19-Jährige erhält in Leverkusen einen Fünfjahresvertrag bis zum 30. Juni 2024. Nach Informationen der Bild-Zeitung und des kicker soll Bayer 15 Millionen Euro Ablöse nach Paris überweisen, zudem soll PSG bei einem Weiterverkauf mit 20 Prozent an der Ablöse partizipieren.

"Diaby ist ein extrem schneller, technisch starker Angreifer, dessen Qualitäten ideal zu unserer Spielidee passen", sagte Sportdirektor Simon Rolfes: "Er ist eines der ganz großen französischen Talente."

17:15 Uhr

KSC verpflichtet Österreicher Djuricin

Der Karlsruher SC hat Stürmer Marco Djuricin verpflichtet. Der zweimalige österreichische Nationalspieler kommt vom Schweizer Klub Grasshopper Zürich und unterschrieb einen Zweijahresvertrag.

"Marco ist ein Spieler, der in der Offensive zentral, aber auch auf den Außenbahnen zum Einsatz kommen kann. Er hat seine Torjägerqualitäten bei allen seinen bisherigen Stationen bewiesen", sagte KSC-Sportdirektor Oliver Kreuzer.

17:14 Uhr

Hermoso-Transfer zu Atletico wohl fix

Nach übereinstimmenden Medienberichten der Marca und der AS steht der Transfer von Innenverteidiger Mario Hermoso von Espanyol Barcelona zu Atletico Madrid vor dem Abschluss.

Dem Wechsel soll demnach nichts mehr im Wege stehen, nachdem Real Madridangeblich darauf verzichtet, seine Rückkaufoption in Höhe von 7,5 Millionen Euro zu ziehen. Seine Ausstiegsklausel soll bei 40 Millionen Euro liegen.

16:43 Uhr

ATP: Brown gleicht aus - Halbfinal-Traum lebt

Der Bezwinger von Alexander Zverev, Dustin Brown, kämpft mit dem Kanadier Felix Auger-Aliassime um den Einzug ins Halbfinale von Stuttgart. Nachdem der 34-Jährige den ersten Satz knapp verloren hatte, konnte sich Brown den zweiten Satz sichern und somit ausgleichen.

Hier erfahrt ihr natürlich, wer in die Runde der letzten vier einfährt. Brown kann hier für die nächste Überraschung sorgen.

16:42 Uhr

Juric neuer Trainer bei Aufsteiger Hellas Verona

Der italienische Erstligist Hellas Verona hat einen neuen Trainer verpflichtet. Der Kroate Ivan Juric wird den norditalienischen Klub, der nach einem Jahr Zweitklassigkeit die direkte Rückkehr in die Serie A schaffte, in die neue Saison führen. Das teilte Hellas am Freitag mit.

Der 43-jährige Juric unterzeichnete einen Einjahresvertrag und beerbt Interimstrainer Alfredo Aglietti, der den Aufstieg perfekt gemacht hatte. Juric hatte zuletzt den Erstligisten FC Genua trainiert.

15:50 Uhr

Maria nach fast einem Jahr wieder im Halbfinale

Tennisspielerin Tatjana Maria hat zum ersten Mal seit fast genau einem Jahr das Halbfinale eines WTA-Turniers erreicht. Die 31-Jährige setzte sich im Viertelfinale der Rasenkonkurrenz in Nottingham gegen die an Nummer sechs gesetzte Australierin Ajla Tomljanovic 6:3, 7:6 (9:7) durch. Nach 1:44 Stunden verwandelte Maria im Tiebreak ihren fünften Matchball. In der Vorschlussrunde trifft Maria auf die Siegerin der Partie zwischen der an Nummer zwei gesetzten Kroatin Donna Vekic und der Französin Kristina Mladenovic.

15:43 Uhr

28 Millionen! Fornals von Villarreal zu West Ham

Der englische Erstligist West Ham United hat den offensiven Mittelfeldspieler Pablo Fornals vom FC Villarreal verpflichtet. Dies teilten der Klub aus London am Freitag offiziell mit. Der Spanier erhält bei den Hammers einen bis 2024 gültigen Vertrag mit der Option auf ein weiteres Jahr. Die kolportierte Ablöse für den umworbenen spanischen Nationalspieler liegt bei 28 Millionen Euro und ist damit die zweithöchste Transfersumme der Klubgeschichte. Nur für den Brasilianer Felipe Anderson (40 Millionen) griff West Ham einst tiefer in die Tasche.

15:36 Uhr

Benfica Favorit auf Real Madrids Raul de Tomas

Der zuletzt an Rayo Vallecano verliehene Stürmer Raul de Tomas steht beim spanischen Rekordmeister Real Madrid vor einem Abgang. Mehrere Klubs zeigen Interesse an dem Angreifer und die portugiesische Zeitung A Bola meldet, Benfica sei Favorit im Rennen um den 24-Jährigen. Das Blatt berichtet von Gesprächen zwischen Benfica-Verantwortlichen und Reals Präsident Florentino Perez. Der portugiesische Meister soll demnach bereit sein, eine Ablöse zwischen 20 und 25 Millionen Euro für de Tomas auf den Tisch zu legen. Neben Benfica werden auch auch der FC Porto und der FC Valencia als interessierte Klubs genannt.

15:28 Uhr

Mateta verlängert in Mainz bis 2023

Seine verheißungsvolle Premierensaison in der Bundesliga hat Jean-Philippe Mateta prompt eine Vertragsverlängerung beim FSV Mainz 05 eingebracht. Der französische U21-Nationalspieler und die Rheinhessen verständigten sich auf ein neues, bis zum 30. Juni 2023 gültiges Arbeitspapier. "Er hat in seiner ersten Saison sein gesamtes Potenzial umrissen und sich schnell zu einem vielbeachteten Bundesligaspieler entwickelt", lobte Sportvorstand Rouven Schröder den 21-Jährigen, der in 34 Partien 14 Treffer erzielt hatte. Mit dem französischen Nachwuchs bestreitet Mateta ab Sonntag die EM in Italien. Mehrere Klubs aus der englischen Premier League und aus Frankreich sollen zuletzt an Mateta interessiert gewesen sein.

15:20 Uhr

Geldstrafen für Wehen und Braunschweig

Zweitliga-Aufsteiger SV Wehen Wiesbaden und Drittligist Eintracht Braunschweig sind vom Sportgericht des DFB jeweils wegen unsportlichen Verhaltens ihrer Anhänger mit Geldstrafen belegt worden. Braunschweig wurde zu einer Zahlung von 4500 Euro verurteilt, Wiesbaden erhielt eine Rechnung in Höhe von 2800 Euro. Beide Vereine haben den Urteilen zugestimmt. Die Eintracht wurde verurteilt, weil ihre Fans im Niedersachsen-Duell beim VfL Osnabrück im April mindestens zehn Rauchtöpfe gezündet hatten. Aufgrund der Rauchentwicklung musste eine Person wegen einer Rauchgasvergiftung im Stadion behandelt werden. Die Hessen müssen für Verfehlungen ihrer Anhänger im Relegationsrückspiel beim FC Ingolstadt Ende Mai zahlen. Damals hatten die Wiesbadener Fans drei Bengalische Feuer, zwei Rauchtöpfe und drei Blinker angesteckt.

15:10 Uhr

Boban und Maldini verstärken Milan-Führung

FIFA-Präsident Gianni Infantino verliert einen wichtigen Mitstreiter. Der frühere kroatische Nationalspieler Zvonimir Boban, bei der FIFA seit 2016 stellvertretender Generalsekretär, kehrt zum italienischen Renommierklub AC Mailand zurück und wird dort künftig als Sport-Geschäftsführer arbeiten. Infantino bezeichnete den Abgang als "großen Verlust". Zugleich gab Milan bekannt, dass Klubikone Paolo Maldini den Posten des Technischen Direktors übernimmt. Er soll in enger Abstimmung mit seinem früheren Mitspieler Boban tätig sein. Maldini ersetzt den im Mai zurückgetretenen brasilianischen Sportdirektor Leonardo, der vor einer Rückkehr zu Paris St. Germain stehen soll. "Maldini verkörpert die Werte, die unserem Klub zugrunde liegen. Wir wollen mit ihm einen modernen Klub aus hochqualifizierten Profis aufbauen. Maldini wird seine Erfahrung, seine Vision und seine Führungsfähigkeiten in den Dienst der Mannschaft stellen", sagte Milans Geschäftsführer Ivan Gazidis.

15:00 Uhr

Prokop will ungeschlagen in den Sommerurlaub

Die deutsche Handball-Nationalmannschaft will sich ungeschlagen aus der erfolgreichen EM-Qualifikation in den Sommerurlaub verabschieden. "Unser Ziel ist es, mit viel Laufbereitschaft und Einsatz nach vorne und auch zurück zu agieren", sagte Bundestrainer Christian Prokop am Freitag vor dem Abschluss in der EM-Quali gegen den Kosovo am Sonntag (18.00 Uhr) in Nürnberg. Sein Team wolle nach einer kraftraubenden Saison noch einmal "kämpferisch" überzeugen, sagte Prokop. Die fast 7000 erwarteten Fans vor Ort sollen nicht enttäuscht werden. "Wir sind begeistert, die Halle zu der Jahreszeit nach einer langen Bundesliga-Saison voll zu bekommen", sagte der 40-Jährige: "Die Zuschauerzahl ist fantastisch für uns und zeigt, dass wir im Januar begeistert haben. Wir freuen uns auf dieses Spiel." Das deutsche Team führt die Tabelle der Gruppe 1 mit 10:0-Punkten an und hatte die Qualifikation für die EM-Endrunde 2020 bereits vorzeitig gesichert.

14:50 Uhr

Matthäus: "Ronaldo wünscht sich James"

Lothar Matthäus hat aus dem Nähkästchen geplaudert und erzählt, dass Juventus Turins Superstar Cristiano Ronaldo um Ex-Bayern-Mittelfeldspieler James Rodriguez wirbt. "Er steht Ronaldo sehr nahe. Ich weiß es, und er sagte es mir. Ronaldo steht mit ihm in Kontakt und wünscht sich, dass James zu Juventus kommt", so Matthäus in der spanischen Sportzeitung As. James kehrt diesen Sommer nach einer zweijährigen Leihe beim FC Bayern München zu Real Madrid zurück. Zuletzt hatten die Bayern verkündet, ihre Kaufoption für den 27-Jährigen nicht ziehen zu wollen.

14:40 Uhr

Trainersuche: Holstein Kiel muss Saisonstart verschieben

Die bislang erfolglose Suche nach einem neuen Trainer hat beim Zweitligisten Holstein Kiel den Vorbereitungsplan für die neue Saison ins Wanken gebracht. Wie die Norddeutschen am Freitag mitteilten, muss das für den 19. Juni geplante erste Training um vorerst 24 Stunden verschoben werden. Der bisherige Holstein-Coach Tim Walter nimmt in der kommenden Woche seine Arbeit beim Bundesliga-Absteiger VfB Stuttgart auf. Der bei den "Störchen" als Favorit auf den Posten des Chefcoachs gehandelte Däne Kasper Hjulmand wird 2020 Nationaltrainer seines Heimatlandes.

14:30 Uhr

TT-World Tour: Ovtcharov und Filus im Achtelfinale raus

Der zweimalige Tischtennis-Europameister Dimitrij Ovtcharov und Ruwen Filus sind beim World-Tour-Turnier in Sapporo/Japan im Achtelfinale ausgeschieden. Ovtcharov, Bronzemedaillengewinner bei Olympia 2012 in London, war beim 0:4 gegen den Südkoreaner Jang Woojin chancenlos. Filus schied nach großem Kampf gegen den Brasilianer Hugo Calderano, Nummer acht der Welt, durch ein 3:4 aus. Rekordeuropameister Timo Boll (Düsseldorf) ist in Sapporo nicht am Start. Im Doppelwettbewerb der Herren erreichte das deutsche Herrendoppel Benedikt Duda (Bergneustadt)/Dang Qiu (Grünwettersbach) hingegen das Halbfinale.

14:15 Uhr

ATP in Stuttgart: Struff erstmals im Halbfinale

Jan-Lennard Struff hat seinen Erfolgslauf beim Tennis-Rasenturnier in Stuttgart eindrucksvoll fortgesetzt. Der 29-Jährige aus Warstein zog nach einem 6:4, 6:4 gegen 2017-Sieger Lucas Pouille aus Frankreich erstmals ins Halbfinale am Weissenhof ein. Dort trifft der French-Open-Achtelfinalist am Samstag auf den Italiener Matteo Berrettini. Nach 1:09 Stunden verwandelte Struff seinen ersten Matchball. Damit feierte Struff, als 38. der Weltrangliste so gut wie noch nie platziert, seinen ersten Sieg im vierten Duell mit Pouille. Qualifikant Brown, Nummer 170 der Welt, trifft in der Runde der letzten Acht am Freitagnachmittag (15.00 Uhr) auf den kanadischen Shootingstar Felix Auger-Aliassime.

14:10 Uhr

Ogier fällt aus und bangt um WM-Führung

Weltmeister Sebastien Ogier muss bei der Rallye Sardinien um seine knappe Führung im Gesamtklassement bangen. Der Franzose im Citroen schied schon am Freitag auf der fünften von insgesamt 19 Wertungsprüfungen aus und wird die Punkteränge an diesem Wochenende verpassen. Damit haben der Este Ott Tänak (Toyota) und Thierry Neuville (Hyundai) aus Belgien beste Chancen, Ogier im WM-Rennen abzufangen. Die Führung nach fünf Prüfungen hatte Jari-Matti Latvala (Toyota) inne, der Finne lag allerdings nur 2,8 Sekunden vor Tänak. Vizeweltmeister Neuville war mit einem ebenfalls recht geringen Abstand von 14,1 Sekunden Sechster. Bis zum Freitagabend waren noch vier weitere Teilabschnitte zu absolvieren. Ogier (142 Punkte) war mit nur zwei Zählern Vorsprung auf Tänak (140) nach Sardinien gekommen, Neuville (132) hat lediglich zehn Punkte Rückstand.

14:00 Uhr

Berufung erfolgreich: Raiola-Sperre aufgehoben

Spielerberater Mino Raiola hat mit dem Einspruch gegen seine dreimonatige Sperre einen Erfolg erzielt. Nachdem am späten Donnerstagabend bereits ein Berufungsgericht des italienischen Fußball-Verbands FIGC die Sanktion überraschend aufgehoben hatte, zog der Weltverband FIFA am Freitag nach. Das entsprechende Schriftstück veröffentlichte Raiola auf Twitter. Die FIFA hatte den vom italienischen Verband ausgesprochenen vorläufigen Lizenzentzug gegen den 51 Jahre alten Italiener weltweit übernommen. Raiolas Cousin Vincenzo wurde für zwei Monate gesperrt, auch seine Sanktion wurde aufgehoben. Mino Raiola hatte zudem beim Internationalen Sportgerichtshof CAS Berufung eingelegt.

13:46 Uhr

Bayer holt wohl Moussa Diaby von PSG

Bayer Leverkusen hat sich wohl mit dem französischen Offensivtalent Moussa Diaby von Paris Saint-Germain verstärkt. Nach Informationen des kicker hat der 19-Jährige schon den Medizincheck absolviert und kostet 15 Millionen Euro. Diaby, der es in der vergangenen Saison auf 34 Pflichtspieleinsätze auf dem linken und rechten Flügel brachte, soll einen Vertrag bis 2024 bei der Werkself unterschreiben. PSG werde an einem Weiterverkauf zu 20 Prozent beteiligt. Bereits am Donnerstag berichtete der französische Radiosender RMC, dass eine Einigung kurz bevorstehe.

13:38 Uhr

Daum kritisiert Anfang-Entlassung in Köln

Wenig Verstädnis hat Daum für die Entlassung von FC-Trainer Markus Anfang, der trotz Platz eins rausgeworfen wurde: "Markus Anfang hat sehr gute Arbeit geleistet. Er kam aus Kiel, kannte die 2. Liga und wäre auch mit dem FC aufgestiegen. Diese Entlassung war für mich nicht nachvollziehbar. "Für Nachfolger Achim Beierlorzer hat er ein Lob parat, aber auch eine Warnung: "Er hat bei Jahn Regensburg hervorragende Arbeit geleistet. Der 1. FC Köln ist eine ganz andere Dimension. Wenn er sich nicht schnell auf die höheren Ansprüche in Köln einstellt, dann wird es sehr schwierig."

13:30 Uhr

Daum über FC-Kader: “Habe meine Bedenken

Nicht nur zum Thema Timo Werner hat Daum bei Sport1 Stellung genommen. Außerdem sprach der 65-Jährige über den Aufstieg des FC Köln und sieht personell noch Nachholbedarf: "Ich habe meine Bedenken, wenn ich sehe, wie die Mannschaft für die Bundesliga aufgestellt ist. Es müssen noch einige Transfers getätigt werden, um eine wettbewerbsfähige Mannschaft für die erste Liga zu haben. Punkte gewinnt man nicht mit dem Stadion, sondern mit der Mannschaft."

13:20 Uhr

Walker vor einer Verlängerung bei City

Rechtsverteidiger Kyle Walker steht bei Manchester City nach Informationen von Goal und SPOX vor einer vorzeitigen Verlängerung seines noch bis 2022 gültigen Vertrags. Der englische Nationalspieler soll künftig bis 2024 an den Meister der Premier League gebunden werden. Dabei schreckt der ehemalige Tottenham-Verteidiger auch vor zusätzlicher Konkurrenz nicht zurück. Denn auch wenn Walker langfristig bleiben soll, steht City weiterhin mit Juventus Turin wegen eines Transfers von Joao Cancelo in Kontakt.

13:04 Uhr

Real verpflichtet japanisches Talent Kubo

Real Madrid treibt den Umbruch für die kommende Saison weiter voran. Am Freitag gaben die Königlichen die Verpflichtung des japanischen Talents Takefusa Kubo bekannt. Der 18 Jahre alte offensive Mittelfeldspieler, der vor einer Woche für die japanische Nationalmannschaft debütierte, kommt vom FC Tokyo und soll laut spanischen Medienberichten zwei Millionen Euro Ablöse kosten. Kubo soll auch beim Rivalen FC Barcelona, wo er bereits in der Jugend gespielt hatte, sowie bei mehreren Bundesliga-Klubs auf dem Zettel gestanden haben. In Madrid soll er sowohl in der Erstvertretung als auch in der Reservemannschaft zum Einsatz kommen.

12:55 Uhr

3. Liga: Neuer Spielball für die kommende Saison

Die 3. Liga geht mit einem auffällig bunten Spielball in die kommende Saison. Der DFB stellte das neue Modell am Freitag vor. Alle 380 Partien werden mit dem "Conext 19 OMB" vom Sportartikelhersteller adidas absolviert. Der neue Ball, der bereits bei der EM-Qualifikation und der Frauen-WM zum Einsatz kommt, sticht durch gelb-rote und blau-grüne Muster hervor. Der neue adidas-Ball soll unter anderem weniger Wasser aufnehmen als sein Vorgänger. Adidas ist seit vergangenem Sommer Partner der 3. Liga und stellt seitdem den einheitlichen Spielball. Die Zusammenarbeit läuft noch bis 2026.

12:48 Uhr

Erschöpfter Thiem sagt Start in Halle ab

French-Open-Finalist Dominic Thiem hat seinen Start beim ATP-Turnier in Halle/Westfalen in der kommenden Woche abgesagt. Der 25 Jahre alte Österreicher begründete seine Entscheidung mit Erschöpfung. "Ich wäre gerne in Halle gestartet, weil es immer eine wunderbare Turnierwoche in der Saison ist", sagte Thiem: "Ich hoffe, in den nächsten Jahren wieder um den Titel mitspielen zu können." Der Weltranglistenvierte hatte zum Ende einer harten Sandplatzsaison das Finale von Roland Garros in vier Sätzen gegen den Spanier Rafael Nadal verloren. Topstar in Halle ist Grand-Slam-Rekordsieger Roger Federer aus der Schweiz.

12:36 Uhr

Brose Bamberg trennt sich von Coach Perego

Pokalsieger Brose Bamberg hat sich wie erwartet von Trainer Federico Perego getrennt. Der Italiener kehrt nach dem enttäuschenden Abschneiden in den Play-offs der BBL in seine Heimat zurück und wird Chefcoach beim Erstligisten Victoria Libertas Pesaro. Hier geht's zur News.

12:23 Uhr

Stuttgarter Neuanfang auch ohne Beck

Zweitligist VfB Stuttgart hat sich nach dem Abstieg aus der Bundesliga von einem weiteren prominenten Spieler getrennt. Wie die Schwaben am Freitag mitteilten, wird der auslaufende Vertrag mit Andreas Beck nicht verlängert. Beck wurde in der Jugend der Stuttgarter ausgebildet und feierte 2007 mit dem Klub die deutsche Meisterschaft. Nach Stationen in Hoffenheim und bei Besiktas Istanbul kehrte der U21-Europameister von 2009 vor zwei Jahren nach Bad Cannstatt zurück. "Andreas war in den vergangenen beiden Jahren eine verlässliche Stütze und vor allem für seine jüngeren Teamkollegen ein Führungsspieler mit Vorbildfunktion", sagte Sportvorstand Thomas Hitzlsperger über Beck: "Im Zuge der Neuausrichtung des Kaders haben wir uns jedoch entschieden, den Vertrag nicht zu verlängern." Bereits zuvor hatte Stuttgart angekündigt, den Neuanfang im Unterhaus ohne Kapitän Christian Gentner und Ex-Nationalspieler Dennis Aogo anzugehen.

12:14 Uhr

U21-EM: DFB-Gegner Dänemark muss auf Andersen verzichten

Deutschlands Auftaktgegner Dänemark muss bei der U21-EM auf Innenverteidiger Joachim Andersen verzichten. Der 23-Jährige vom italienischen Erstligisten Sampdoria Genua fällt wegen einer Oberschenkelverletzung für das am Sonntag beginnende Turnier in Italien und San Marino aus. Trainer Niels Frederiksen nominierte Jonas Bager (22) vom dänischen Erstligisten FC Randers nach. Andersen galt in der Abwehr als gesetzt, zuletzt hatte er es auch in den Kader der A-Nationalmannschaft geschafft. Dänemark trifft am Montag (21.00 Uhr) in Udine auf Titelverteidiger Deutschland.

12:03 Uhr

Lezcano und Kittel verlassen Ingolstadt

Zweitliga-Absteiger FC Ingolstadt muss den Neuanfang in der 3. Liga ohne Torjäger Dario Lezcano und Kreativspieler Sonny Kittel bewerkstelligen. Beide seien nicht zu halten gewesen, erklärte Sportdirektor Michael Henke auf der Vereinshomepage. "Beide haben keinen gültigen Vertrag für die 3. Liga und werden sich anderen Vereinen anschließen", sagte Henke, der außerdem die Abgänge der zuletzt ausgeliehenen Charlison Benschop und Romain Bregerie bestätigte. Mit Offensivspieler Agyemang Diawusie (zuletzt Leihspieler beim SV Wehen Wiesbaden) wird dagegen beim früheren Bundesligisten geplant. "Wir arbeiten an einer schlagkräftigen Mannschaft und haben schon sehr gute Signale setzen können", sagte Henke. Lezcano und Kittel waren mit neun bzw. zehn Treffern die besten Torschütze des FCI in der zurückliegenden Saison.

11:54 Uhr

Daum über Werner: “Bayern braucht ihn noch nicht”

"Ich habe manchmal den Eindruck als sammle Bayern Nationalspieler, weil sie das Potenzial sehen, auch wenn sie Werner jetzt noch nicht direkt brauchen." Dies behauptet Christoph Daum bei Sport1. "Wenn Werner zu den Bayern wechselt, wird es sehr schwer, Stammspieler zu werden. Deshalb muss man den Zeitpunkt genau wählen. In der Karriereplanung ist es manchmal auch gut, einen Schritt zurückzugehen." Werner habe eine tolle Entwicklung genommen, unterliege aber auch Leistungsschwankungen. "Manchmal kommt dann eine Offerte eines Vereins hinzu, die einen verrückt macht. So war es vielleicht auch bei Werner."

11:35 Uhr

NFL Starter-Serie: NFC West

In der letzten Ausgabe der NFL Starter-Serie hat NFL-Redakteur Adrian Franke die NFC West mit den Cardinals, 49ers, Rams und Seahawks unter die Lupe genommen. Wer wird starten, wo liegen die Stärken und Schwächen der Teams. Hier findet ihr es heraus.

11:20 Uhr

DFB-Pokal: Toppmöller hofft mit Salmrohr auf Bayern

Der große Name hat Tradition beim kleinen FSV Salmrohr. "Meine ganze Familie hat hier gespielt. Meine Brüder, mein Vater, mein Onkel, zwei Cousins", berichtet Nico Toppmöller, Neffe der Kaiserslautern-Legende Klaus Toppmöller. Am Samstag hofft der Rheinlandligist im DFB-Pokal auf das große Los. 2003er-Weltmeisterin Nia Künzer wird im Dortmunder Fußball-Museum während der ARD-Sportschau (ab 18.00 Uhr) den Gegner ziehen. Selbstverständlich wünschen sich in Salmrohr, einem Teil der rheinland-pfälzischen Gemeinde Salmtal, alle den FC Bayern München. Um auch den zu ärgern: "Wir sind ein kleines Dorf, alle hier sind Landwirte. Und genauso spielen wir. Wir sind eine Schweinetruppe und geben niemals auf", sagte Trainer Lars Schäfer.

11:10 Uhr

Kommentar zu den NBA Finals: "Kunstwerk des Opportunismus"

NBA-Redakteur Ole Frerks hat sich in seinem Kommentar mit den neuen Champions aus Toronto beschäftigt und findet: Die Verletzungen der Warriors sollten die Leistungen der Raptors auf keinen Fall schmälern. Hier geht's zum Kommentar.

Und zu allen Highlights der Partie gelangt ihr auf diesem Wege.

11:05 Uhr

BBL: Würzburg holt Center Shoshi

Europapokalfinalist s.Oliver Würzburg aus der BBL hat für die kommende Saison den Kosovaren Lis Shoshi verpflichtet. Der 24 Jahre alte Center wechselt vom israelischen Klub Maccabi Ashdod nach Würzburg und erhält einen Einjahresvertrag. "Er ist ein moderner großer Spieler mit hohem Basketball-IQ und einem guten Wurf", sagte Headcoach Denis Wucherer.

11:00 Uhr

Allegri legt ein Sabbatjahr ein

Nach fünf Jahren und fünf Meistertiteln mit dem italienischen Rekordmeister Juventus Turin gönnt sich der bisherige Bianconeri-Trainer Massimiliano Allegri ein Sabbatjahr. Dies kündigte der 51-Jährige am Freitag an, erst zur Saison 2020/21 wolle er wieder einen Verein trainieren. "Ich nehme mir ein Jahr Auszeit, weil ich mein Privatleben wieder in die Hand nehmen muss. Ich will mir Zeit für Familie und Freunde nehmen. Nach 16 Saisons, die mich sehr beansprucht haben, ist es richtig, mir eine Pause zu gönnen", sagte Allegri laut Gazzetta dello Sport. Der Toskaner wird weiterhin diesem Jahr ein Gehalt von 7,5 Millionen Euro netto von Juve beziehen.

10:50 Uhr

Erzgebirge Aue holt Sessa aus Aalen

Zweitligist Erzgebirge Aue hat Nicolas Sessa vom VfR Aalen verpflichtet. Der offensive Mittelfeldspieler unterschrieb einen Zweijahresvertrag bei den Veilchen. Vor seiner Zeit in Aalen bestritt Sessa für Hoffenheim II und die U23 des VfB Stuttgart 77 Regionalliga-Spiele, in denen er 20 Tore erzielte.

10:38 Uhr

Weltrangliste: DFB-Team klettert

Die deutsche Nationalmannschaft kratzt nach den beiden souveränen Erfolgen in der EM-Qualifikation gegen Weißrussland (2:0) und Estland (8:0) wieder an der Top Ten der FIFA-Weltrangliste. Das Team von Bundestrainer Joachim Löw, das zuletzt von dessen Assistent Marcus Sorg betreut worden war, kletterte mit 1582 Punkten um zwei Positionen auf den elften Platz. Angeführt wird das Ranking weiter vom WM-Dritten Belgien (1746), dahinter folgen Weltmeister Frankreich (1718) und Rekordweltmeister Brasilien (1681).

10:32 Uhr

Paderborn verlängert Vertrag mit Hauptsponsor

Bundesligist SC Paderborn hat den Vertrag mit seinem Haupt- und Trikotsponsor sunmaker verlängert. Das Online-Wettportal und der Aufsteiger aus Ostwestfalen einigten sich auf einen ligaunabhängigen Kontrakt bis 2021. Sunmaker ist seit 2018 Hauptsponsor des SCP. Erst am Dienstag hatte der SC Paderborn die Zusammenarbeit mit Ausrüster Saller bis 2025 ausgedehnt.

10:27 Uhr

Kuntz erklärt Serbien zum Gruppen-Favoriten

DFB-Trainer Stefan Kuntz hat kurz vor Beginn der U21-EM Serbien zum Favoriten in der deutschen Gruppe erklärt. "Man kann nicht sagen, dass wir der alleinige Topfavorit in diesem Turnier sind. Selbst in unserer Gruppe sehe ich persönlich Serbien vor uns", sagt der 56-Jährige Sky und dem BR. Die Serben treten unter anderem mit Luka Jovic an, der Anfang Juni von Eintracht Frankfurt zu Real Madrid gewechselt war. Kuntz begründet seine Einschätzung mit der Erfahrung der serbischen Mannschaften. "Wir haben einen Vergleich gemacht, was die Erstligaspiele angeht. Da sind Dänemark und Österreich leicht hinter uns mit ungefähr rund 100 Spielen. Serbien ist vor uns. Wenn man dann noch die A-Nationalmannschaft dazu zählt, sind die serbischen Spieler ganz klar vorne, ich glaube mit 53 Einsätzen im Vergleich zu neun bei uns", sagte er. Serbien ist am Donnerstag zweiter Gegner von Titelverteidiger Deutschland, zunächst geht es am Montag (21.00 Uhr) in Udine gegen Dänemark. Nur der Gruppensieger und der beste Gruppenzweite erreichen das Halbfinale.

10:13 Uhr

Copa America: Australien und Katar nächste Gäste

Die Nationalmannschaften von Australien und Katar werden auf Einladung an der Copa America 2020 teilnehmen. Das teilte die südamerikanische Konföderation CONMEBOL kurz vor dem Start der diesjährigen Ausgabe in Brasilien mit. Australien gibt damit sein Debüt beim Kontinentalturnier, Asienmeister Katar ist schon in diesem Jahr erstmals dabei. Die Copa 2020 findet in Argentinien und Kolumbien statt. "Wir sind hocherfreut, dass unsere Socceroos an dieser prestigeträchtigen Veranstaltung teilnehmen dürfen", sagte Chris Nikou, Präsident des australischen Verbands FFA: "Unsere Mannschaft wird davon profitieren, gegen einige der besten Spieler der Welt anzutreten." Zehn Verbände gehören der CONMEBOL an, die Copa America wird aber unter zwölf Teams ausgespielt.

10:05 Uhr

U21-EM: DFB zum Auftakt klarer Favorit

Erfolgreicher Start für die deutsche U21-Nationalmannschaft in die Mission Titelverteidigung. In das erste Gruppenspiel der Europameisterschaft in Italien und San Marino (16. bis 30. Juni) startet das Team von Coach Stephan Kuntz laut Sportwettenanbieter bwin als klarer Favorit. Ein Auftaktsieg gegen Dänemark (Quote 5,00) am Montag (17. Juni, 21.00 Uhr) ist bei bwin mit Quote 1,62 notiert, der Gruppensieg mit dem 1,50-Fachen des Einsatzes. Der dritte Titel für die deutschen Youngster nach 2009 und 2017, gleichbedeutend mit der Qualifikation für die Olympischen Spiele 2020, ist mit Quote 6,00 notiert. Nur wenig besser notiert bwin vor Turnierbeginn England und Italien (beide Quote 5,00) sowie Frankreich und Spanien (beide 5,50).

09:57 Uhr

TT-World Tour: Ovtcharov und Filus im Achtelfinale

Der zweimalige Tischtennis-Europameister Dimitrij Ovtcharov und Ruwen Filus haben beim World-Tour-Turnier in Sapporo/Japan das Achtelfinale erreicht. Ovtcharov, Bronzemedaillengewinner bei Olympia 2012 in London, setzte sich gegen den Japaner Yuki Hirano 4:1 durch. Filus gewann gegen Wong Chun Ting aus Hongkong 4:2. Rekordeuropameister Timo Boll ist in Sapporo nicht am Start. Ovtcharov trifft in der Runde der letzten 16 auf den Weltranglistenzehnten Jang Woojin, Filus bekommt es mit dem Brasilianer Hugo Calderano, Nummer acht der Welt, zu tun.

09:45 Uhr

FC Bayern: Geheimtreffen mit Kai-Havertz-Berater?

Der FC Bayern arbeitet offenbar an einer Verpflichtung von Leverkusens Kai Havertz. Am Rande des EM-Qualifikationsspiels der deutschen Nationalmannschaft gegen Estland soll es nach Angaben der tz zu einem Geheimtreffen zwischen FCB-Chefscout Marco Neppe und Havertz-Berater Hannes Winzer gekommen sein. Die ausführliche News findet ihr hier.

09:40 Uhr

Alonso startet in Le Mans von Platz zwei

Der zweimalige Formel-1-Weltmeister Fernando Alonso geht vom zweiten Startplatz aus auf die Jagd nach seinem zweiten Gesamtsieg bei den 24 Stunden von Le Mans (Samstag, 15.00 Uhr). Der 37-Jährige landete im Toyota mit seinen Teamkollegen Sebastien Buemi und Kazuki Nakajima im Qualifying auf Rang zwei. Von der Pole startet das Schwesterauto. Damit geht Toyota wie erwartet geschlossen aus der ersten Reihe in den Langstreckenklassiker. Die Japaner sind wie im Vorjahr als einziges Werksteam in der leistungsstärksten LMP1-Klasse am Start. 2018 gewann Alonso mit Buemi und Nakajima. Damit scheint schon jetzt klar: Nur das andere Toyota-Team mit Mike Conway (Großbritannien), Kamui Kobayashi (Japan) und Jose Maria Lopez (Argentinien) kann Alonsos erneuten Triumph verhindern - oder aber ein technischer Defekt.

09:30 Uhr

Steffi Graf wird 50

Steffi Graf, die wohl größte deutsche Sportlerin aller Zeiten, feiert heute ihren 50. Geburtstag. Graf gewann 1987 mit den French Open den ersten ihrer 22 Grand-Slam-Titel. Insgesamt holte sich Brühlerin 107 Turnersiege und stand 377 Wochen auf Platz eins der Weltrangliste - bis heute Rekord! "So eine Spielerin wie Steffi werden wir wahrscheinlich nie wieder haben, sie war einfach einmalig", sagte Boris Becker. Hier gratulieren recht herzlich zum Ehrentag!

09:15 Uhr

Real Madrid vor Verpflichtung von Japan-Messi

Real Madrid schnappt dem FC Barcelona offenbar das japanische Top-Talent Takefusa Kubo vom FC Tokyo weg. Das berichtet die spanische Sportzeitung Marca. Kubo spielte bereits von 2011 bis 2015 für Barcelona und durchlief die berühmte Jugendakademie La Masia. Als Ablöse sind zwei Millionen Euro im Gespräch, bei den Königlichen soll Kubo für fünf Jahre unterschreiben und jährlich eine Million Euro kassieren.

09:00 Uhr

Weltfußballer: Tipps der Redaktion

Auch unsere Redakteure haben ihre Meinung zur Weltfußballer-Wahl zum Besten gegeben. Diese findet ihr hier. Stimmt ihr einem der Herren Volkmar, Tittmar oder Hau zu oder habt ihr andere Favoriten?

08:58 Uhr

User-Voting: Wer war euer Weltfußballer des Jahres?

Die Wahl zum Weltfußballer des Jahres 2019 findet erst am 23. September statt, doch ihr könnt bereits jetzt eure Stimme abgeben und euren Favortien wählen. App-User folgen bitte diesem Link.

08:53 Uhr

Gesundheitsbedingt - Maradona verlässt Dorados

Der frühere argentinische Weltstar Diego Maradona ist aus gesundheitlichen Gründen als Trainer des mexikanischen Fußball-Zweitligisten Dorados de Sinaloa zurückgetreten. Dies teilte sein Rechtsanwalt Matias Morla mit. Maradona, der im Mai mit Dorados den Aufstieg in die erste Liga verpasst hatte, werde sich auf Anraten seiner Ärzte "intensiv mit seiner Gesundheit befassen und sich zwei Operationen an Schulter und Knie unterziehen" Maradona betreute das Team seit September 2018. In dieser Zeit sorgte der Weltmeister von 1986 immer wieder für Schlagzeilen. Zuletzt belegte ihn der mexikanische Fußball-Verband mit einer Geldstrafe, nachdem er zuvor einen Ligasieg dem linksnationalistischen Präsidenten Venezuelas, Nicolas Maduro, gewidmet hatte.

08:50 Uhr

US Open: Kaymer stark, Rose stellt Rekord ein

Martin Kaymer hat bei der 119. US Open im kalifornischen Pebble Beach einen vielversprechenden Start hingelegt. Der 34-Jährige spielte eine gute 69 und belegte damit den 16. Platz. In Führung liegt der Engländer Justin Rose, der eine 65er-Runde spielte und damit einen Rekord einstellte: Einen derart niedrigen Score hatte bei den US Open in Pebble Beach zuvor nur Superstar Tiger Woods im Jahr 2000 erreicht. "Ich mache wieder weniger Fehler und spiele dadurch viel beständiger", sagte der Deutsche.

08:42 Uhr

MLS-Gehälter: Zlatan Spitzenreiter, Schweini 6.

Der schwedische Superstar Zlatan Ibrahimovic ist mit 7,2 Millionen US-Dollar Jahresgehalt der bestbezahlte Spieler der Major League Soccer MLS. Wie die Spielerorganisation MLSPA angab, verdiente der 37 Jahre alte Angreifer der Los Angeles Galaxy damit mehr als doppelt so viel wie Wayne Rooney, der pro Jahr 3,5 Millionen US-Dollar einstreicht. Zweitplatzierter in dem Ranking ist der Mexikaner Giovani dos Santos. vor den US-Boys Michael Bradley (6,43) und Jozy Altidore (6,33). Ex-Weltmeister Bastian Schweinsteiger rangiert der Liste zufolge auf dem sechsten Platz mit einem Jahreseinkommen von 5,6 Millionen US-Dollar.

08:35 Uhr

Warriors vs. Raptors: VanVleet und Lowry brillant

Und ein letztes Mal ein Hinweis zu den Warriors und Raptors. Der folgende Link führt euch zu den Einzelkritiken aller Spieler. Gegen die sensationellen Fred VanVleet und Kyle Lowry war nach der Verletzung von Thompson auch ein guter Stephen Curry zu wenig.

08:30 Uhr

NBA Finals: Stimmen und MVP Leonard

Hier haben wir die besten Stimmen der Finals-Protagonisten für euch zusammengefasst. Unter anderem denkt Kyle Lowry an einen ehemaligen Teamkollegen und Draymond Green blickt positiv in die Zukunft. Kawhi Leonard wurde nach 2014 zum zweiten Mal zum Finals MVP gewählt. Alle Preisträger der Geschichte gibt es hier.

08:20 Uhr

Raptors Champion, Klay reißt sich Kreuzband

Die Top-News des Morgens kommt natürlich aus der NBA: Die Toronto Raptors haben sich erstmals in ihrer Geschichte zum Champion gekrönt. In Spiel 6 der Finals siegten die Kanadier bei den Golden State Warriors mit 114:110. In einem bis zum Schluss umkämpften Spiel riss das Verletzungspech bei den Warriors nicht ab. Gegen Ende des dritten Viertels zog sich Klay Thompson einen Kreuzbandriss zu. Hier findet ihr den ausführlichen Spielbericht.

08:10 Uhr

Völler verhindert Wechsel von Daum-Sohn zu Bayern

Marcel Daum, Sohn von Trainerlegende Christoph und Chef-Video-Analyst von Bayer Leverkusen, stand kurzv or einem Wechsel zum FC Bayern. Daraus wird nun doch nichts. Sport-Geschäftsführer Rudi Völler legte sein Veto ein: "Marcel bleibt bei uns. Er hat noch ein Jahr Vertrag und wir wollen langfristig mit ihm arbeiten. Unsere guten Leute wollen wir behalten", sagte Völler der BILD. Die Arbeit von Daum jr. hatteinsbesonderebei Niko Kovac Eindruckhinterlassen, aber Völler stelltklar: "Marcel hatteeinengroßenAnteildaran, dasswir es in die Champions League geschaffthaben und sollweiterhineinganzwichtigerBestandteilunseresTrainerteams sein."

08:05 Uhr

Guten Morgen

Servus beisammen zu einem neuen Tag bei Rund um den Ball. Auch heute halten wir euch wie gewohnt über alles Wichtige aus der Welt des Sports auf dem Laufenden. Fangen wir doch direkt an.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung