Der Sport-Tag im Ticker: Alle Infos aus Bundesliga, Premier League, Primera Division bei Rund um den Ball

Von Tim Ursinus
Aktualisieren
23:30 Uhr

Schicht für heute

Das war es für den heutigen Tag. Ein voll gepackter EM-Quali-Abend geht zu Ende. Wir bedanken uns für euer Interesse und sind selbstverständlich morgen wieder an gewohnter Stelle zu finden. Servus!

23:15 Uhr

Semenya im vorläufigen WM-Aufgebot Südafrikas

Die zweimalige 800-m-Olympiasiegerin Caster Semenya steht im vorläufigen Aufgebot des südafrikanischen Leichtathletik-Verbandes ASA für die Weltmeisterschaften in Doha (28. September bis 6. Oktober). Die 28-Jährige ist im ASA-Dokument mit einem Sternchen versehen, denn ob sie über ihre Paradestrecke starten wird, hängt vom Ausgang ihrer Berufung gegen das Urteil des Internationalen Sportgerichtshofes CAS ab. Semenya hat vor dem Schweizer Bundesgericht Einspruch gegen das Anfang Mai gesprochene CAS-Urteil eingelegt. Zuvor hatte die zweimalige Weltmeisterin vergeblich vor dem CAS gegen eine neue Regelung des Weltverbandes IAAF geklagt. Demnach müssen Athletinnen über bestimmte Strecken (400 m bis eine Meile) einen Grenzwert von fünf Nanomol pro Liter für körpereigenes Testosteron einhalten. Dies zwingt Athletinnen mit "Differences of Sexual Development" (DSD) wie Hyperandrogenämie zur teils deutlichen künstlichen Senkung.

23:09 Uhr

Frauen-WM: Kanada zum Auftakt erfolgreich

Bei der Fußball-WM der Damen hat der Olympia-Dritte Kanada sein Auftaktmatch gegen Kamerun mit 1:0 gewonnen. In Montpellier bescherte Kadeisha Buchanan (45.) den Kanadierinnen mit ihrem Siegtreffer einen erfolgreichen Auftakt in der Gruppe E. Ohne Tor blieb dagegen Starspielerin Christine Sinclair. Die 35-Jährige steht damit weiterhin bei 181 Toren für die Nationalmannschaft. Drei Treffer fehlen Sinclair auf den Rekord der US-Amerikanerin Abby Wambach (184). Im zweiten Spiel der Gruppe treffen am Dienstag Neuseeland und die Niederlande aufeinander.

23:04 Uhr

EM-Quali: Spanien und Österreich siegen

Der dreimalige Europameister Spanien sowie Polen mit Bundesliga-Torschützenkönig Robert Lewandowski geben sich in der EM-Qualifikation keine Blöße. Die Spanier setzten sich im Spitzenspiel der Gruppe F gegen Verfolger Schweden hochverdient mit 3:0 durch und bauten durch ihren vierten Sieg im vierten Spiel ihre Tabellenführung weiter aus. Polen weist nach einem 4:0 gegen Israel in der Gruppe G mit zwölf Punkten ebenfalls die Maximalausbeute auf. Österreich gelang in der Gruppe G ein 4:1-Erfolg in Nordmazedonien, durch den sich die Mannschaft des deutschen Trainers Franco Foda auf Platz drei verbesserte. Alle Infos zu den Spielen des Abends findet ihr hier.

21:53 Uhr

NBA Finals: KD kehrt zurück

NBA-News, die Zweite: Kevin Durant wird in der kommenden Nacht (ab 3 Uhr live auf DAZN) sein Comeback für die Golden State Warriors geben. KD fiel seit der Serie gegen die Houston Rockets aufgrund einer Wadenverletzung aus und soll dabei helfen, den Champion vor dem Ende aller Titelträume zu bewahren. Hier geht's zu allen Neuigkeiten rund um die Warriors.

21:49 Uhr

NBA: Parker beendet Karriere

Kurzer Abstecher in die NBA, von wo es zwei große News zu vermelden gibt: Mit Tony Parker hat einer der besten europäischen Spieler aller Zeiten seine Karriere beendet. Der Franzose gewann mit den Spurs vier Mal den Titel und mit der Nationalmannschaft die EM.

21:45 Uhr

EM-Quali: Schweden hält Remis in Spanien

Trotzt deutlicher Überlegenheit Spaniens steht es im Qualifikationsspiel gegen Schweden zur Pause 0:0. Rodgrigos Treffer zählte fälschlicherweise aufgrund einer Abseitsstellung nicht.

Die weiteren Halbzeitstände:

  • Polen vs. Israel 1:0
  • Nordmazedonien vs. Österreich 1:1
  • Tschechien vs. Montenegro 1:0
  • Dänemark vs. Georgien 2:1
  • Serbien vs. Litauen 3:0
  • Färöer vs. Norwegen 0:0
  • Bulgarien vs. Kosovo 1:1
  • Malta vs. Rumänien 0:3
  • Ukraine vs. Luxemburg 1:0
  • Irland vs. Gibraltar 1:0
  • Lettland vs. Slowenien 0:4
21:24 Uhr

DHB-Männer klettern auf Finalturnier-Platz

Die deutschen Hockey-Männer haben in der Pro League zumindest vorläufig einen Finalturnier-Platz erklommen. Die Mannschaft von Bundestrainer Stefan Kermas besiegte am Pfingstmontag in Krefeld die Auswahl Spaniens mit 3:1 und übernahm Rang vier. Der direkte Konkurrent, Olympiasieger Argentinien, hat allerdings ein Spiel weniger absolviert. Constantin Staib (11.), Niklas Wellen (15.) und Timm Herzbruch (59.) trafen für den Olympiadritten von Rio 2016, Josep Romeu (14.) gelang der zwischenzeitliche Ausgleich für die Iberer. Nur die besten vier Teams der Achter-Liga nehmen am Grand Final Ende Juni im niederländischen Amstelveen teil.

20:45 Uhr

EM-Qualifikation: Spanien vs. Schweden live auf DAZN

Der Abend steht ganz im Zeichen der Qualifikation für die Fußball-Europameisterschaft 2020. Auf DAZN könnt ihr bei allen Spielen live dabei sein. Unter anderem treffen Spanien und Schweden aufeinander.

Außerdem im Programm:

  • Polen vs. Israel
  • Nordmazedonien vs. Österreich
  • Tschechien vs. Montenegro
  • Dänemark vs. Georgien
  • Serbien vs. Litauen
  • Färöer vs. Norwegen
  • Bulgarien vs. Kosovo
  • Malta vs. Rumänien
  • Ukraine vs. Luxemburg
  • Irland vs. Gibraltar
  • Lettland vs. Slowenien

In wenigen Augenblicken geht es los. Viel Spaß!

20:05 Uhr

Frauen-WM: Japan enttäuscht gegen Argentinien

Der frühere Weltmeister Japan ist mit einer großen Enttäuschung in die WM der Frauen in Frankreich gestartet. Die Asiatinnen, die 2011 beim Turnier in Deutschland triumphiert hatten, kamen in Paris gegen Außenseiter Argentinien nicht über ein 0:0 hinaus. Für die Südamerikanerinnen war es bei ihrer dritten WM-Teilnahme der erste Punktgewinn überhaupt. Zuvor hatte sich Argentinien 2007 letztmals für die Endrunde qualifiziert. Die größte Torchance vergab Yui Hasegawa (56.), die den Ball nach einer Hereingabe knapp am Tor vorbeischoss. In der Gruppe D führt nach dem ersten Spieltag England nach dem 2:1-Erfolg am Sonntag gegen Schottland.

19:39 Uhr

Erster WM-Einsatz für Steinhaus

Bundesliga-Schiedsrichterin Bibiana Steinhaus steht am morgigen Dienstag erstmals bei der Frauen-Weltmeisterschaft auf dem Platz. Die 40-Jährige aus der Nähe von Hannover kommt beim Spiel zwischen den Gastgeberinnen Frankreich und Norwegen in Nizza zum Einsatz.

19:23 Uhr

Esten-Trainer: Ganzkörper-Rasur bei Unentschieden

Estlands Nationaltrainer Martin Reim hat im Falle eines Punktgewinns im EM-Qualifikationsspiel gegen die DFB-Auswahl am Dienstag in Mainz scherzhaft eine Ganzkörper-Rasur angekündigt. "Ich wäre bereit, das zu machen und mir alle Haare abzurasieren", sagte Reim. "Natürlich bin ich mit dem Ziel hergekommen, Punkte mit nach Hause zu holen", sagte Reim in der Opel-Arena. Doch auf die Nummer 96 der Weltrangliste warte "Schwerstarbeit". Seine Spieler müssten "den Bus parken und mit elf Mann verteidigen." Bereits der weißrussische Coach Igor Krijuschenko hatte vor dem Qualispiel am Samstag gegen die DFB-Elf (0:2) angekündigt, sich im Erfolgsfall seinen Schnauzer abzurasieren.

19:08 Uhr

Bahnrad-Olympiasiegerin Welte hört nach Tokio auf

Bahnrad-Olympiasiegerin und -Weltmeisterin Miriam Welte will nach den Olympischen Spielen in Tokio 2020 ihre Karriere beenden. Das erklärte die 32-Jährige am Rande des Pfingstrennens in Dudenhofen. Tokio sei "das nächste große Ziel. Die Form passt und es läuft alles ganz gut", sagte Welte der Rheinpfalz und fügte an: "Die Pläne sind, dass ich danach nicht mehr auf dem Fahrrad sitzen werde." Welte hatte 2012 zusammen mit Kristina Vogel im Teamsprint in London Olympia-Gold gewonnen.

18:37 Uhr

Stuttgart: Erstrundenaus für Kohlschreiber und Mischa Zverev

Philipp Kohlschreiber ist beim ATP-Turnier in Stuttgart an seiner Auftakthürde gescheitert. Der 35-Jährige unterlag zum Start des mit gut 750.000 Euro dotierten Rasenturniers dem Weltranglisten-83. Miomir Kecmanovic aus Serbien nach 1:56 Stunden mit 6:4, 5:7, 3:6. Zuvor war der derzeit formschwache Mischa Zverev bereits zum sechsten Mal in Folge in der ersten Runde eines ATP-Turniers ausgeschieden. Der Hamburger musste sich dem zweimaligen Wimbledon-Halbfinalisten Jo-Wilfried Tsonga aus Frankreich deutlich mit 3:6, 0:6 geschlagen geben.

18:16 Uhr

Ticker-Übergabe

Somit verabschiede ich mich für heute in den Feierabend. Natürlich werdet ihr weiterhin mit allen News und Gerüchten versorgt. Die Redaktion übernimmt. Cheerio!

18:14 Uhr

Deschamps: Lyons Mendy wechselt zu Real Madrid

Frankreichs Nationaltrainer Didier Deschamps hat auf einer Pressekonferenz bestätigt, dass Linksverteidiger Ferland Mendy von Olympique Lyon schon in naher Zukunft zu Real Madrid wechseln wird.

"Ferland hat eine unfassbare Entwicklung hinter sich, noch vor zwei Jahren hat er in der Ligue 2 gespielt und wird schon bald bei Real Madrid sein. Er ist zudem beidfüßig und war jedes Mal gut bei uns, wenn er spielen musste", so Deschamps.

17:59 Uhr

Wawrinka holt Vallverdu ins Trainerteam

Stan Wawrinka holt für die Rasensaison einen erfahrenen Trainer in sein Team. Der Schweizer, Sieger dreier Grand-Slam-Turniere, wird mit dem Venezolaner Daniel Vallverdu (33) zusammenarbeiten, der bereits Andy Murray, Tomas Berdych oder Grigor Dimitrow betreut hat.

"Ich freue mich sehr darauf, aus seiner reichen Erfahrung und seinen Kenntnissen der Tennis-Welt zu lernen", schrieb Wawrinka bei Twitter. Erster Trainer des 34-Jährigen ist weiter der frühere French-Open-Finalist Magnus Norman.

17:51 Uhr

Berater von Neapels Elseid Hysaj über Juve-Gerücht

Hysaj, der zuletzt seinen Abschied aus Neapel ankündigte, wurde kürzlich auch mit Juventus Turin in Verbindung gebracht. Über einen möglichen Wechsel zum italienischen Serienmeister, einem der Erzrivalen Napolis, sagte Giuffredi: "Warum nicht? Er ist ein Profi. Es gibt im Fußball keine Verräter. Jeder macht, was er für seine Karriere richtig hält."

Der Berater weiter: "Juve ist der wichtigste Verein Italiens und sie wollten Hysaj schon vor zwei Jahren. Damals entschied er sich, zu bleiben."

17:50 Uhr

Berater von Neapels Elseid Hysaj über Atletico-Gerücht

Berater Mario Giuffredi hat sich zur Zukunft von Napolis Rechtsverteidiger Elseid Hysaj geäußert. Dabei sprach er über mögliche Wechsel zu Atletico Madrid, das bereits ein Angebot für den Albaner abgegeben hat, sowie zu Juventus Turin.

"Ein Angebot von Atletico Madrid war da, aber es wurde dem Wert des Spielers nicht gerecht. Es lag unter 25 Millionen Euro", sagte Giuffredi bei Radio CRC. "Napoli legt den Preis fest, nicht wir, aber Elseid sucht vielleicht eine neue Herausforderung. Und wer kann Atletico Madrid schon absagen?", ergänzte der Berater des 25-jährigen Nationalspielers.

17:42 Uhr

Flensburg verlängert mit Johannessen bis 2023

Der alte und neue deutsche Handball-Meister SG Flensburg-Handewitt hat den Vertrag mit Göran Johannessen vorzeitig um zwei Jahre verlängert. Der norwegische Nationalspieler hatte bereits vor dem abschließenden Saisonspiel beim Bergischen HC (27:24) bis 2023 bei der SG unterschrieben. Dies teilte Flensburg am Pfingstmontag mit.

"Göran ist mit seiner Entwicklung noch lange nicht am Ende. Es spricht für sich, dass er den vielen Angeboten anderer europäischer Spitzenvereine widerstanden hat und der SG weiterhin die Treue hält", sagte SG-Geschäftsführer Dierk Schmäschke über die Verlängerung mit dem 25 Jahre alten Rückraumspieler.

17:33 Uhr

Werder-Fans demonstrieren gegen Umbenennung

Kein Bock auf Veränderungen! Rund 500 Werder-Fans haben am Montag in Bremen gegen die geplante Umbenennung des Weserstadions demonstriert.

Im Schlepptau mit einem breiten Transparent mit der Aufschrift "Für immer Weserstadion" marschierten die Anhänger rund drei Kilometer vom Marktplatz zur Arena im Stadtteil Peterswerder. Die Stadt Bremen und der Verein wollen die Namensrechte an ein Immobilienunternehmen verkaufen. Das Stadion soll ab der kommenden Saison "Wohninvest Weserstadion" heißen.

17:25 Uhr

VfL Wolfsburg holt offenbar Otavio

Der VfL Wolfsburg steht offenbar kurz vor einer Verpflichtung von Paulo Otavio vom Zweitliga-Absteiger FC Ingolstadt. Das berichten übereinstimmend mehrere Medien.

Zudem kursieren mehrere kleine Videos von einer Party in Brasilien im Netz, die die Freundin des 24-Jährigen gepostet hat. Darauf sind einige kleine Törtchen zu sehen, die mit dem Wappen des VfL verziert sind. Der neue Wolfsburger Trainer Oliver Glasner kennt den brasilianischen Linksverteidiger noch aus gemeinsamen Zeiten beim Linzer ASK. Otavio soll bei den Wölfen den zum SC Freiburg gewechselten Gian-Luca Itter ersetzen.

17:18 Uhr

Tennis: Barthel scheitert in Runde eins

Mona Barthel ist beim WTA-Turnier in 's-Hertogenbosch/Niederlande in der ersten Runde gescheitert. Die 28-Jährige unterlag am Montag in ihrem Auftaktmatch der Qualifikantin Greet Minnen (Belgien) 5:7, 4:6. Barthel war die einzige deutsche Spielerin bei dem mit 250.000 Euro dotierten Rasenturnier.

17:13 Uhr

Thomas Helmer verletzt sich bei Badeunfall

Au Backe! Der Ex-Bundesligaprofi und heutige Moderator Thomas Helmer hat sich bei einem Badeunfall verletzt. "Ja,da habe ich tatsächlich schon mehr gelacht.Meine aktive Zeit fast ohne größere Verletzungen überlebt und nun gegen ein Tretboot auf der Alster verloren", schrieb Helmer via Instagram und zeigt sich auf dem Foto im Krankenbett liegend.

Der Moderator des Doppelpasses riss sich nach Angaben von Sport1 unter anderem den Bizeps im rechten hinteren Oberschenkel und muss nun einige Zeit auf Krücken gehen.

SPOX wünscht gute Besserung!

17:02 Uhr

Verlässt Jan Oblak Atletico Madrid?

Torhüter Jan Oblak will Atletico Madrid offenbar in diesem Sommer verlassen. Wie ESPN berichtet, sieht der Slowene den Aderlass im Kader der Rojiblancos als gebrochenes Versprechen. Manchester United gilt als Favorit auf eine Verpflichtung.

Atletico verliert mit Antoine Griezmann, Lucas Hernandez, Diego Godin, Filipe Luis und Juanfran im Sommer wichtige Stützen. Oblak schickte deshalb bereits eine Warnung an den Klub. "Ich werde bleiben, solange ihre Ambitionen sich mit meinen decken", so Oblak bei Ekipa. Im April verlängerte er seinen Vertrag beim spanischen Vizemeister bis 2023, dabei wurde ihm versprochen, dass die Mannschaft weiter verstärkt werden soll. Nun sieht Oblak dieses Versprechen in Gefahr. Bei den Red Devils könnte der Slowene David de Gea ersetzen, der mit PSG in Verbindung gebracht wird.

16:53 Uhr

Meffert verlängert Vertrag bei Holstein Kiel

Gute Nachrichten für die Störche: Jonas Meffert hat seinen Vertrag beim Fußball-Zweitligisten Holstein Kiel vorzeitig bis 2022 verlängert. Der 24 Jahre alte Mittelfeldspieler war im vergangenen Sommer vom SC Freiburg zu den Störchen gewechselt und hatte sich einen Stammplatz erkämpft.

"Das vergangene Jahr hier in Kiel hat mir unglaublich viel Spaß gemacht und mich fußballerisch und menschlich reifen lassen. Ich bin davon überzeugt, dass wir unsere Ziele, uns in der Liga weiter zu etablieren und Holstein Kiel als attraktiven Fußball-Standort für junge, auf Perspektive ausgerichtete Spieler zu festigen, erreichen", sagte Meffert.

16:43 Uhr

Zverev in Stuttgart wieder mit Trainer Lendl

Mit großer Motivation und wieder mit Trainer Ivan Lendl in seiner Box geht Deutschlands bester Tennisprofi Alexander Zverev in das Rasenturnier in Stuttgart. Wie Zverev auf einer Pressekonferenz vor dem Turnier bestätigte, reiste Lendl am Montag an und begleitet den gebürtigen Hamburger während der Rasensaison. Gerüchte über eine angebliche Trennung bewahrheiteten sich damit nicht.

"Ich habe ihn länger nicht gesehen, aber wir werden hart und spezifisch arbeiten. Es gibt einige Dinge, die bei mir noch nicht funktioniert haben. Es gilt aber auch, meine Stärken zu verbessern", sagte Zverev über die Zusammenarbeit mit dem achtmaligen Grand-Slam-Sieger Lendl.

16:35 Uhr

Düsseldorf dementiert Raman-Gerücht

Wir bleiben bei Schalke: Fortuna Düsseldorf hat den Medienbericht über einen bereits fixen Wechsel seines Offensivspielers Benito Raman zum FC Schalke 04 dementiert. "Er hat bei uns einen laufenden Vertrag bis 2022 und spielt in unserer sportlichen Zukunft eine entscheidende Rolle. Wir haben nicht vor, ihn abzugeben", sagte Sportvorstand Lutz Pfannenstiel dem SID am Montag. Ohnehin sei das "erklärte Ziel, die erfolgreiche Mannschaft aus der letzten Saison zusammenzuhalten".

16:27 Uhr

Schalke leiht Everton-Verteidiger Kenny aus

Schalke 04 leiht für die kommende Saison der Bundesliga den englischen U21-Nationalverteidiger Jonjoe Kenny vom Premier-League-Klub FC Everton aus. Der 22-Jährige wird mit den Engländern an der U21-EM in Italien und San Marino (16. bis 30. Juni) teilnehmen und entsprechend später ins Training einsteigen.

"Damit haben wir die freie Planstelle des Rechtsverteidigers im Profikader nach unseren Vorstellungen besetzt", sagte Schalkes Sportvorstand Jochen Schneider. Kenny hat bisher 31 Premier-League-Spiele absolviert.

16:13 Uhr

U21 gewinnt Test gegen Polen

Die deutsche U21-Nationalmannschaft hat eine Woche vor ihrem Start in die EM in Italien und San Marino noch einmal Selbstvertrauen getankt. Das Team von DFB-Trainer Stefan Kuntz gewann gegen den EM-Teilnehmer Polen 3:2, das Spiel im Trainingslager in Südtirol wurde über viermal 30 Minuten ausgetragen. Die Treffer für die deutsche Auswahl erzielten Luca Waldschmidt vom SC Freiburg (72., 112.) sowie Arne Maier (Hertha BSC).

16:04 Uhr

Vidal lockt James zum FC Barcelona

Arturo Vidal kann sich einen Wiedervereinigung mit Ex-Teamkollege James beim FC Barcelona vorstellen. Nachdem der FC Bayern auf eine feste Verpflichtung von James verzichtet hat, versucht der Chilene, seinen ehemaligen Teamkollegen zum FC Barcelona zu locken.

"Hoffentlich spielt er mit mir zusammen", so Vidal und fügt an: "Ich würde gerne, aber er muss die beste Entscheidung treffen", betonte Vidal bei Fox Sports.

"Er ist ein außergewöhnlicher Spieler", fand Vidal lobende Worte für den kolumbianischen Nationalspieler: "Wohin er auch gehen wird, er wird es gut machen", so der 32-Jährige weiter. Bereits in der Saison 2017/18 liefen die Südamerikaner gemeinsam für den FC Bayern auf.

15:55 Uhr

Scharapowa gibt Comeback auf Mallorca

Die fünfmalige Grand-Slam-Siegerin Maria Scharapowa will bei den Mallorca Open (17. bis 23. Juni) nach über vier Monaten ihr Comeback auf dem Tenniscourt feiern. Wie die Organisatoren am Montag bekannt gaben, erhält die 32-Jährige eine Wild Card für das Turnier. Titelverteidigerin ist die Deutsche Tatjana Maria.

"Ich freue mich sehr, mitteilen zu können, dass ich die Wild Card für die Mallorca Open akzeptieren werde", sagte Scharapowa: "Ich möchte dem Turnier für die Gelegenheit danken und meinen unglaublichen Fans, die mich in den letzten Monaten unterstützt haben." Scharapowa, die mittlerweile auf Position 86 der Weltrangliste geführt wird, musste sich im Februar einer Schulter-Operation unterziehen.

15:46 Uhr

Frauen-WM: Erster Einsatz für Bibiana Steinhaus

Schiedsrichterin Bibiana Steinhaus erhält am zweiten Spieltag der Frauenfußball-WM in Frankreich ihren ersten Einsatz. Am Mittwoch (21.00 Uhr) pfeift die 40-Jährige in Nizza die Partie zwischen Gastgeber Frankreich und Norwegen.

Unterstützt wird Steinhaus von den Schiedsrichter-Assistentinnen Katrin Rafalski (Bad Zwesten) und Chrysoula Kourompylia (Griechenland). Vierte Offizielle ist Riem Hussein (Bad Harzburg), die am Sonntag beim Duell zwischen Brasilien und Jamaika (3:0) ihr WM-Debüt als Schiedsrichterin gegeben hatte. Als Video-Assistenten nominierte der Weltverband FIFA zudem den Berliner Felix Zwayer für die Partie.

15:31 Uhr

BVB offenbar an Sporting-Talent interessiert

Borussia Dortmund hat offenbar Marcos Wendel Valle da Silva, kurz Wendel, von Sporting Lissabon ins Visier genommen. Das berichten mehrere brasilianische Medien. Der Mittelfeldspieler fungiert meist als Abräumer, hat aber auch einige Torbeteiligungen vorzuweisen. In der vergangenen Saison erzielte der brasilianische U23-Nationalspieler drei Tore und bereitete weitere fünf Treffer vor.

Wendel besitzt einen Vertrag bis 2023. Als Ablöse geben die brasilianischen Medien eine niedrige zweistellige Summe an.

15:21 Uhr

Tony Martin im Tour-Aufgebot von Jumbo-Visma

Der viermalige Zeitfahrweltmeister Tony Martin steht vor seiner elften Teilnahme an der Tour de France. Das gab sein Team Jumbo-Visma bekannt, das knapp vier Wochen vor der Tour (6. bis 28. Juli) bereits sein achtköpfiges Aufgebot benannte. Demnach nicht dabei ist der Vorjahres-Vierte Primoz Roglic, der nach Platz drei beim Giro d'Italia eine Pause einlegt.

Auf den 21 Etappen durch Frankreich und Belgien wird Martin hauptsächlich als Helfer des niederländischen Topsprinters Dylan Groenewegen fungieren. Beim Mannschaftszeitfahren am zweiten Tag der Rundfahrt soll der fünfmalige Tour-Etappensieger zudem Klassementfahrer Steven Kruijswijk in eine gute Ausgangsposition im Kampf ums Podium bringen.

15:10 Uhr

Sevilla will EL-Finale 2021 zu Ehren von Reyes ausrichten

Zu Ehren des bei einem Autounfall tödlich verunglückten ehemaligen spanischen Nationalspielers Jose Antonio Reyes will der spanische Fußballverband (RFEF) in Zusammenarbeit mit dem FC Sevilla das Europa-League-Endspiel 2021 ausrichten. Dies gab die RFEF auf ihrer Jahreshauptversammlung am Montag bekannt.

Unter dem Motto "ReyesDeEuropa" ("Könige von Europa") soll das Endspiel im Estadio Ramon Sanchez Pizjuan stattfinden. Einziger Konkurrent ist die georgische Hauptstadt Tiflis mit der Boris Pajitschadse Dinamo Arena. Reyes war am 1. Juni im Alter von 35 Jahren ums Leben gekommen. Er gewann fünfmal die Europa League, dreimal mit Sevilla (2014, 2015, 2016), zweimal mit Atletico (2010, 2012).

14:59 Uhr

Barca: Dembele droht wohl der Verkauf

Ousmane Dembele ist in der vergangenen Saison nicht nur auf dem Platz aufgefallen. Immer wieder gab es Probleme aufgrund von fehlender Disziplin des Franzosen. Laut AS soll es eine Woche vor dem Pokalfinale erneut dazu gekommen sein. Demnach sei Dembele mehrfach zu spät zum Training erschienen.

Der Franzose soll sein Fehlen damit rechtfertigen, dass er die Erlaubnis gehabt hätte, separat mit einem Physiotherapeuten zu arbeiten, um sich von seiner Oberschenkelverletzung zu erholen. Barca soll wiederum klargemacht haben, dass die Einheiten in jener Woche für alle Spieler gegolten hätten.

Jetzt könnte laut AS die Quittung folgen: Sollte Dembele seine Einstellung nicht ändern, wird er verkauft.

14:50 Uhr

ATP in Stuttgart: Kohli und Mischa Zverev ausgeschieden

Philipp Kohlschreiber ist beim ATP-Turnier in Stuttgart an seiner Auftakthürde gescheitert. Der 35-Jährige unterlag zum Start des mit gut 750.000 Euro dotierten Rasenturniers dem Weltranglisten-83. Miomir Kecmanovic aus Serbien nach 1:56 Stunden mit 6:4, 5:7, 3:6.

Zuvor war der derzeit formschwache Mischa Zverev bereits zum sechsten Mal in Folge in der ersten Runde eines ATP-Turniers ausgeschieden. Der Hamburger musste sich dem zweimaligen Wimbledon-Halbfinalisten Jo-Wilfried Tsonga aus Frankreich deutlich mit 3:6, 0:6 geschlagen geben.

14:41 Uhr

Rosberg befürwortet Strafe gegen Vettel

Nico Rosberg hat sich in der Diskussion um die Fünf-Sekunden-Strafe gegen Sebastian Vettel beim Großen Preis von Kanada deutlich gegen seinen Landsmann positioniert. "Die Strafe ist in Ordnung und hundertprozentig verdient", sagte Rosberg in seinem Podcast: "Es gibt eine Regel, dass man nach einem Ausrutscher sicher auf die Strecke zurückkehren muss, und das hat Vettel nicht getan."

Den Fehler müsse der Ferrari-Frontmann, der unter einem "ganz enormen Druck" stehe, deshalb ausschließlich bei sich selbst suchen. "Aber es ist eine Schwäche von Vettel, dass er sich selbst nie in Frage stellt und immer anderen die Schuld gibt", sagte Rosberg, der dennoch mehrfach betonte, dass Vettel ein "hervorragender Fahrer" sei: "Ich würde ihn auch gerne gewinnen sehen."

14:30 Uhr

Marozsan-Einsatz gegen Spanien weiter offen

Hinter dem Einsatz der am Fuß verletzten Spielmacherin Dzsenifer Marozsan im zweiten WM-Gruppenspiel der deutschen Fußballerinnen am Mittwoch gegen Spanien steht weiter ein Fragezeichen. "Dzseni wird heute wieder in die Belastung gehen", sagte Assistenztrainer Patrik Grolimund auf der Pressekonferenz im DFB-Teamhotel in Lille am Pfingstmontag, ohne weitere Details zur Diagnose oder Art der Belastung preiszugeben.

Die 27-Jährige vom Champions-League-Sieger Olympique Lyon hatte beim Auftaktsieg gegen China (1:0) am Samstag einen Schlag auf den Fuß erlitten, trotzdem aber durchgespielt.

14:23 Uhr

Flensburg feiert rauschende Meisterparty

Als die Flensburger Handball-Helden um Erfolgstrainer Maik Machulla um 12.55 Uhr die Bühne enterten, kannte der Jubel auf dem proppevollen Südermarkt keine Grenzen. "Das ist unbeschreiblich", rief Kapitän Tobias Karlsson den Tausenden SG-Fans entgegen und reckte stolz die Meisterschale in die Höhe.

Machulla, unbestritten der Mann hinter der erfolgreichen Titelverteidigung der SG Flensburg-Handewitt in der Bundesliga, stand am Rand und genoss den rauschenden Empfang mit einer Pulle Bier in der Hand. "Heute dürfen die Jungs feiern, so viel und so lang sie wollen", sagte er.

14:16 Uhr

Kommentar zu Sebastian Vettel

Durch eine streitbare 5-Sekunden-Zeitstrafe hat Sebastian Vettel beim Großen Preis von Kanada seinen ersten Saisonerfolg verpasst und muss den Sieg an Dauerrivale Lewis Hamilton abtreten. Der Frust über die Entscheidung der Rennkommissare ist nachvollziehbar, Vettels Show nach Rennende aber kindisch. Hier der Kommentar.

14:09 Uhr

Flitzerin: "LFC-Spieler haben mir Flirt-Nachrichten geschickt"

Es war das Thema beim Champions-League-Finale: Kinsey Wolanski, die beim CL-Finale zwischen Liverpool und Tottenham (2:0) am vergangenen Samstag als Flitzerin das Feld stürmte, hat in einem Interview mit der englischen Sun verraten, auf Instagram von einigen Spielern der Reds angeschrieben worden zu sein.

"Ich nenne keine Namen, aber einige Liverpool-Spieler haben mir danach private Flirt-Nachrichten geschickt", so die 22-Jährige, die in der 18. Minute nur mit einem schwarzen Badeanzug bekleidet auf den Rasen gestürmt war.

"Einer hat mir Herz-Emojis geschickt und der andere eine Nachricht, dass er mich beim Spiel gesehen habe", fügte Wolanski hinzu.

14:02 Uhr

TV-Quoten: DFB-Team Wochenendsieger vor Formel 1

Der 2:0-Sieg der deutschen Fußball-Nationalmannschaft in der EM-Qualifikation in Weißrussland hat RTL die beste Einschaltquote bei den Sportübertragungen am Pfingstwochenende beschert. Durchschnittlich 7,10 und in der Spitze bis zu 8,24 Millionen Zuschauer brachten den Kölnern am Samstagabend einen Marktanteil (MA) von 27,6 Prozent.

Auch der Auftakterfolg der deutschen Fußballerinnen (4,38 Millionen Fans) am gleichen Tag bei der WM in Frankreich gegen China (1:0) erreichte noch einen höheren Zuspruch als das Formel-1-Rennen einen Tag später in Kanada (4,08 Millionen Zuschauer).

13:43 Uhr

Neuzugang Hernandez will Rodri zum FC Bayern locken

Die nächste Runde im Tauziehen um Rodrigo Hernandez, genannt Rodri, von Atletico Madrid hat begonnen. Schon länger ist bekannt, dass der Spieler seinen Verein im Sommer verlassen möchte. Als Interessent gilt neben Manchester City auch der FC Bayern. Wie die spanische Zeitung AS nun berichtet, soll es nach den Länderspielen ein Treffen zwischen Rodri und den Verantwortlichen von Atletico geben, um über die Zukunft des 22-Jährigen zu sprechen. Der Abschied von Rodri scheint klar zu sein. Dabei beruft sich die AS auf spielernahe Quellen.

Wie mehrere Medien berichten, seien beide Klubs bereit dazu, die Ausstiegsklausel von Rodri in Höhe von 70 Millionen Euro zu bezahlen. Unterdessen versucht Bayern-Neuzugang Lucas Hernandez dem Bericht zufolge seinen ehemaligen Teamkollegen von einem Wechsel zum FCB zu überzeugen.

13:29 Uhr

Mannone über den Kampf von Lehmann und Almunia

Der frühere Arsenal-Torhüter Vito Mannone hat im Interview mit Goal und SPOX über den erbitterten Kampf zwischen Jens Lehmann und Manuel Almunia um die Nummer eins im Tor der Gunners gesprochen.

"Es war schwierig, weil Lehmann ein sehr aggressiver Torhüter war, insbesondere mit Almunia", so der 31-Jährige, der betonte: "Sie können sich vorstellen, wie das für mich war und welche Spannung auf dem Trainingsplatz geherrscht hat."

Der Kampf zwischen den beiden Schlussmännern eskalierte schließlich, als sich Trainer Arsene Wenger in der Saison 2007/08 entschied, den zuvor fehleranfälligen Lehmann aus dem Tor zu nehmen. "Es war sehr schwierig, weil man versucht hat, zu lernen und sein eigenes Ding durchzuziehen. Gleichzeitig wollten sie sich aber gegenseitig umbringen", so Mannone.

13:22 Uhr

Comeback

12:23 Uhr

DFB-PK im Liveticker

Rund um den Ball wird ab 12.30 Uhr für kurze Zeit pausieren. Währenddessen wird es einen Liveticker zur DFB-PK mit Marcus Sorg und Serge Gnabry geben. Dafür geht es hier entlang.

12:21 Uhr

Kimmich und Süle: Anfangs hat es gekracht

Niklas Süle und Joshua Kimmich hatten zu Beginn ihrer gemeinsamen Spielzeit beim FC Bayern und in der Nationalmannschaft ein schweren Start. "Wir hatten kleine Turbulenzen am Anfang unserer Beziehung", verriet Süle in einem gemeinsamen Video-Interview mit Kimmich auf der DFB-Homepage: "Ich musste erst einmal mit seiner Art zurechtkommen. Er will immer gewinnen, das zeichnet ihn aus. Dann rutscht ihm aber mal was raus, um die Mitspieler zu motivieren. Da hatte ich Probleme mit. Dann hat es auch mal gekracht."

Das hat sich geändert. Abwehrchef Süle findet es "beeindruckend", wie "Musterschüler" Kimmich "jeden Tag arbeitet". Er selber sei "nicht so ein Arbeitstier".

12:09 Uhr

Tennis-Weltrangliste: Kerber auf Platz sechs

Angelique Kerber hat nach ihrem Erstrundenaus bei den French Open als neue Nummer sechs der Tennis-Weltrangliste einen Platz verloren. Die 31 Jahre alte Kielerin war in Paris zum Auftakt gegen die Russin Anastassija Potapowa ausgeschieden.

Große Gewinnerin ist Ashleigh Barty. Durch ihren ersten Einzeltitel bei einem Grand Slam verbesserte sich die Australierin auf Platz zwei. Die 23 Jahre alte bisherige Nummer acht der Welt hatte die ungesetzte Tschechin Marketa Vondrousova im Finale mit 6:1, 6:3 besiegt. Nummer eins bleibt die Japanerin Naomi Osaka.

Im ATP Ranking bleibt Alexander Zverev Fünfter. Weltranglistenerster ist weiterhin Novak Djokovic vor Rafael Nadal, der am Bois de Boulogne seinen zwölften Titel holte.

11:41 Uhr

Kretzsche hört in Leipzig als Aufsichtsrat auf

Stefan Kretzschmar hört als Aufsichtsrat beim Handball-Bundesligisten SC DHfK Leipzig auf. Dies kündigte der frühere Weltklasse-Handballer am Pfingstmontag in den sozialen Netzwerken an. "Nach nunmehr zehn Jahren werde ich diesen Sommer meine Tätigkeit beim SC DHfK Leipzig beenden", schrieb Kretzschmar. Er werde "wohl nun erstmal eine Pause machen und mich dann vielleicht einer neuen Herausforderung widmen".

Der Klub stieg in dieser Zeit aus der Oberliga bis in die Bundesliga auf. Seit 2015 spielt Leipzig in der höchsten deutschen Spielklasse. Die abgelaufene Saison beendete der SC auf Platz elf.

11:32 Uhr

Speerwerfer Hofmann stellt Weltjahresbestleistung auf

Speerwerfer Andreas Hofmann hat beim Internationalen Pfingstsportfest in Rehlingen seine starke Form unterstrichen und eine Weltjahresbestleistung aufgestellt. Der EM-Zweite von Berlin warf 89,65 m und überbot damit seine erst Ende Mai in Offenburg aufgestellte Bestmarke um 25 Zentimeter. Zweiter wurde der Mainzer Julian Weber (84,35 m), der damit die Norm für die WM in Doha (27. September bis 6. Oktober) erfüllte.

"Unterm Strich bin ich damit heute sehr zufrieden und mit dem Saisonverlauf sowieso", sagte der deutsche Meister Hofmann: "Zudem sind noch Reserven da, sodass da schon noch einiges kommen kann."

11:24 Uhr

US-Sprinterin Richardson knackt U20-Weltrekord

Die US-Sprinterin Sha'Carri Richardson hat bei den College-Meisterschaften in Austin/Texas mit Weltklasseleistungen für Furore gesorgt. Die 19-Jährige lief über die 100 m in 10,75 Sekunden nicht nur Weltjahresbestleistung, sondern verbesserte auch den 42 Jahre alten U20-Weltrekord der DDR-Sprinterin Marlies Göhr (10,88), die damals unter ihrem Geburtsnamen Oelsner startete.

Zudem belegte Richardson über die 200 m in 22,17 Sekunden Platz zwei hinter Anglerne Annelus (22,16). Die Zeit von Annelus bedeutete ebenfalls eine Weltjahresbestzeit, dies schaffte auch Janeek Brown in 12,40 Sekunden über die 100 m Hürden.

11:14 Uhr

Ronaldo will de Ligt zu Juventus locken

Cristiano Ronaldo hat direkt nach dem Nations-League-Finale gegen die Niederlande (1:0) einen Abwerbungsversuch bei Matthijs de Ligt unternommen. "Ronaldo fragte mich, ob ich zu Juventus kommen will", berichtete der Abwehrspieler über das kurze Gespräch zwischen den beiden direkt nach dem Schlusspfiff: "Ich war ein wenig geschockt wegen der Frage, deswegen habe ich gelacht. Anfangs hatte ich ihn gar nicht verstanden."

Der 19-Jährige de Ligt von Ajax Amsterdam steht bei einigen europäischen Topklubs auf dem Zettel. Am wahrscheinlichsten gilt aber ein Wechsel zum FC Barcelona, wo bereits sein Landsmann und Teamkollege Frenkie de Jong ab dem 1. Juli unter Vertrag steht.

11:05 Uhr

Ferrari plant Einspruch gegen Vettel-Strafe

Die umstrittene Fünf-Sekunden-Zeitstrafe gegen Sebastian Vettel beim Großen Preis von Kanada hat ein Nachspiel. Vettels Ferrari-Rennstall kündigte dem Motorsport-Weltverband FIA am Sonntag nach dem Rennen offiziell an, einen Protest zu planen.

Die Scuderia hat durch den Schritt die Möglichkeit, innerhalb von 96 Stunden weiteres entlastendes Beweismaterial zu sammeln und dann formell Einspruch einzulegen.

Vettel hatte das siebte Saisonrennen als Erster beendet, wurde wegen der Zeitstrafe aber auf den undankbaren zweiten Platz hinter Weltmeister Lewis Hamilton zurückversetzt. Hier geht's zum Nachbericht.

Formel 1: Die Highlights im Video

[componnt]

10:57 Uhr

Frauen-WM: Formiga stellt Altersrekord auf

Die brasilianische Nationalspielerin Formiga hat bei der WM in Frankreich für einen Altersrekord gesorgt. Beim 3:0 (1:0) am Sonntag in der Partie gegen Jamaika in Grenoble zählte Formiga ("Ameise") 41 Jahre und 98 Tage. So alt war zuvor noch keine WM-Teilnehmerin. Die bisherige Bestmarke hielt die US-Amerikanerin Christie Rampone (39 Jahre und 357 Tage). Auch die siebte Endrunden-Teilnahme Formigas bedeutet einen Rekord.

Die bisher älteste WM-Torschützin ist Formiga, die mit bürgerlichem Namen Miraildes Maciel Mota heißt, bereits seit dem 9. Juni 2015. Damals traf sie im Alter von 37 Jahren und 98 Tagen gegen Südkorea

10:52 Uhr

Maturana neuer Technischer Berater in Venezuela

Der kolumbianische Erfolgstrainer Francisco Maturana übernimmt bei der venezolanischen Nationalmannschaft den Posten als Technischer Berater. Das gaben die Südamerikaner wenige Tage vor ihrem Auftaktspiel gegen Peru bei der Copa America in Brasilien bekannt. Maturana soll Nationaltrainer Rafael Dudamel unterstützen.

Maturana gehört zu Südamerikas bekanntesten Trainer-Persönlichkeiten. Als Nationalcoach führte der gelernte Zahnarzt Kolumbien 1990 erstmals nach 28 Jahren wieder zu einer WM und wiederholte diesen Erfolg vier Jahre später. Bei Maturanas zweitem Engagement als Trainer feierte Kolumbien bei der Copa America 2001 im eigenen Land den ersten Triumph bei der Südamerikameisterschaft.

10:46 Uhr

Baseball: David Ortiz niedergeschossen

Der dreimalige World-Series-Gewinner David Ortiz ist vor einem Vergnügungspark in der dominikanischen Hauptstadt Santo Domingo niedergeschossen und schwer verletzt worden. Wie Polizeisprecher Duran Mejia dem US-Sender CNN bestätigte, saß der Schütze auf einem fahrenden Motorrad, das gezielt auf Ortiz zugehalten hatte.

Der Schuss traf den ehemaligen Profi der Boston Red Sox in den Rücken und durchschlug den Magen. Der 43-Jährige wurde sofort operiert und ist laut Mejia außer Lebensgefahr. Der Motorradfahrer und einige andere Personen wurden von der Polizei festgenommen.

10:40 Uhr

Stanley Cup: Bruins erzwingen Entscheidungsspiel

Die Boston Bruins haben in der Finalserie der NHL den ersten Matchball der St. Louis Blues abgewehrt und ein Entscheidungsspiel erzwungen. Durch einen deutlichen 5:1-Erfolg bei den Blues glich Boston in der "Best of seven"-Serie zum 3:3 aus. Im siebten und entscheidenden Duell um den Stanley-Cup haben die Bruins am Mittwoch Heimvorteil.

10:31 Uhr

Rafinha wechselt zurück in die Heimat

Rafinha heuert nach seinem Abschied vom FC Bayern München in seiner Heimat Brasilien beim Traditionsklub Flamengo Rio de Janeiro an. Der 33-Jährige unterzeichnet nach Angaben von Flamengos Vizepräsident Marcos Braz beim derzeitigen Tabellenfünften einen Vertrag bis 2021. Sein am Monatsende auslaufender Vertrag in München wurde bekanntlich nicht verlängert.

10:25 Uhr

Robben will offenbar zu Lazio Rom wechseln

Arjen Robben kann sich offenbar vorstellen in der kommenden Saison in Italien zu spielen. Wie das italienische Fußballportal Calciomercato.it berichtet, sollen die Vertreter des 35-Jährigen Lazio Rom kontaktiert haben, um dem Klub mitzuteilen, dass Robben zu den I Biancocelesti wechseln möchte.

Der Vertrag von Robben beim FC Bayern München ist bekanntlich ausgelaufen, weshalb der Niederländer ablösefrei zu haben ist.

10:15 Uhr

Schalke 04 verpflichtet wohl Düsseldorfs Raman

Der erste Transfer von Schalke 04 für die kommende Saison ist offenbar unter Dach und Fach. Wie der Express berichtet, sollen die Königsblauen Benito Raman von Fortuna Düsseldorf verpflichtet haben. Die Ablösesumme soll dem Bericht zufolge zwischen sieben und zehn Millionen Euro liegen.

Raman selbst heizte zuletzt die Gerüchte über einen Abschied aus Düsseldorf an. "Ich habe immer alles für Fortuna gegeben und möchte jetzt den nächsten Schritt bei einem anderen Verein machen. Ich fände es fair vom Klub, wenn man mich jetzt ziehen lassen würde", so Raman gegenüber Bild.

10:14 Uhr

Guten Morgen

Rund um den Ball schläft bekanntlich nie. Auch am Pfingstmontag versorgen wir euch mit allen News und Gerüchten aus der Welt des Sports. Los geht's!

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung