Der Sport-Tag im Ticker: Alle Infos aus Bundesliga, Premier League, Primera Division bei Rund um den Ball

Von Tim Ursinus/Alexander Hagl
Aktualisieren
23:25 Uhr

Ende, Aus, Micky Mouse

Und das war's mit der Vatertags-Ausgabe des Tickers. Ich hoffe, ihr habt euren Bollerwagen sicher nach Hause gebracht. Das Gleich macht die Redaktion nun auch. Bis morgen. Ciao.

22:50 Uhr

U20 WM: Norweger mit neun Buden

Erling Braut Haland. Den Namen des norwegischen Stürmers sollte man sich wohl merken. Der 19-Jährige schoss Honduras bei der U20 WM im Alleingang ab. Beim 12:0 im letzten Gruppenspiel traf Haland 9 (!) mal.

22:37 Uhr

Verlässt Ayhan die Fortuna?

Kaan Ayhan könnte nach Angaben der Bild die Fortuna im Sommer verlassen. Düsseldorfs Abwehrspieler steht offenbar beim FC Schalke und Werder Bremen hoch im Kurs.

22:27 Uhr

Neuer Keeper für den HSV

Nach Informationen des kicker hat sich der HSV einen neuen Torhüter geangelt. Die Rothosen verpflichten offenbar Daniel Heuer-Fernandes von Ligakonkurrent Darmstadt. Der Deal soll morgen offiziell werden.

21:49 Uhr

Türkei bezwingt die Griechen

Die Türkei hat ihr Freundschaftsspiel gegen Griechenland mit 2:1 gewonnen. Für die türkische Auswahl trafen Cengiz Ünder und Kenan Karaman. Dimitrios Kourbelis konnte für die Hellenen in der Nachspielzeit lediglich noch verkürzen.

21:07 Uhr

Boogie fit für Spiel 1

Nach seiner Verletzung am Quadrizeps-Muskel in der Serie gegen die Los Angeles Clippers kehrt DeMarcus Cousins rechtzeitig zu den NBA-Finals zurück. Warriors-Coach bestätigte, dass der Center in Spiel 1 gegen die Toronto Raptors in der Nacht von Donnerstag auf Freitag (ab 3 Uhr live auf DAZN) zum Einsatz kommen werde. Kevin Durant dagegen fällt weiterhin aus.

20:54 Uhr

Schluss bei den French Open

Es ist mittlerweile zu dunkel in Paris, um faire Tennis-Spiele zu gewährleisten, weswegen das letzte Match zwischen Krunic und Tsurenko unterbrochen werden und auf morgen verlegt werden musste.

Die weiteren Ergebnisse des heutigen Abends:

  • Damen:

Halep vs. Linette: 6:4, 5:7, 6:3

Garcia vs. Blinkova: 6:1, 4:6, 4:6

  • Herren:

Fognini vs. Delbonis: 6:4, 3:6, 6:3, 6:3

Khachanov bs. Barrere: 6:3, 7:6 (8:6), 0:6, 7:5

Fritz vs. Bautista Agut: 2:6, 3:6, 2:6

19:57 Uhr

DFB-Frauen mit gelungener WM-Generalprobe

Die Damen des DFB ist die WM-Generalprobe vor dem Endturnier in Frankfreich geglückt. Gegen Chile setzte sich das Team von Trainerin Martina Voss-Tecklenburg mit 2:0 durch. Alexandra Popp und Carolin Simon erzielten die Tore in Regensburg.

19:47 Uhr

Übernahme

Wir wünschen dem Kollegen Ursinus noch einen feucht-fröhlichen Abend. Wieso er den Vatertag feiern darf, ist uns in der Redaktion unklar. Aber er wird das schon wissen.

Derweil hatte sich auch Juan Martin del Potro in Paris in den Feierabend verabschiedet. Der Torre de Tandil gewann in fünf Sätzen gegen den Japaner Joshihito Nichioka.

19:43 Uhr

Ticker-Übergabe

Ich verabschiede mich auf meinem Bollerwagen fahrend in den Vatertags-Feierabend. Den Ticker wird nun die Redaktion übernehmen, News und Gerüchte werdet ihr also weiterhin nicht verpassen. Cheerio!

19:35 Uhr

S04: Matondo sorgt offenbar für Eklat

Rabbi Matondo vom FC Schalke 04 hat offenbar für einen Eklat gesorgt. Wie der Daily Mail unter Berufung auf Augenzeugen berichtet, soll der 18-Jährige eine Stewardess beleidigt haben. Daraufhin musste Matondo von drei Polizisten aus dem Flugzeug eskortiert werden.

Matondo weigerte sich dem Bericht zufolge auf dem Abflug einer Easyjet-Maschine in Bristol seinen Sicherheitsgurt anzulegen. Daraufhin soll er eine Stewardess als "Sl*t" bezeichnet haben und habe sich geweigert, auch nach einem Gespräch mit dem Manager der Airline, bei der Frau zu entschuldigen.

Matondo wechselte im vergangenen Winter von Manchester City für eine Ablösesumme von 9 Millionen Euro zu den Königsblauen.

19:19 Uhr

Regensburg: Beierlorzer-Nachfolger gefunden

Jahn Regensburg hat einen Nachfolger für seinen zum Bundesliga-Aufsteiger 1. FC Köln abgewanderten Cheftrainer Achim Beierlorzer gefunden.

Die Süddeutschen bestätigten am Donnerstag die Einigung mit einem neuen Coach und luden für Freitagvormittag (10.00 Uhr) zur Vorstellung des künftigen Übungsleiters ein. Aus dem Namen des neuen Trainers machte der Klub allerdings noch ein Geheimnis.

19:09 Uhr

French Open: Auch Struff in Runde drei

Nach Alexander Zverev hat auch Jan-Lennard Struff die dritte Runde bei den French Open in Paris erreicht. Der 29 Jahre alte Davis-Cup-Spieler besiegte Radu Albot aus der Republik Moldau in einem packenden Match mit 7:6 (7:2), 7:6 (7:3), 6:7 (4:7), 6:2. Nach 3:14 Stunden ging beim ersten Matchball von Struff ein Volley von Albot knapp ins Aus.

"Ich bin sehr happy, ich war hier noch nie in der dritten Runde", sagte Struff nach seinem Kraftakt bei Eurosport. "Radu ist brutaler Fighter", ergänzte er, "wenn ich ihm den kleinen Finger gebe, nimmt er ganzen Arm. Es waren sehr viele enge Spiele, ich bin super happy, auch über die Unterstützung der Zuschauer. Es war einfach geil."

19:02 Uhr

Boateng: Geplatzer PSG-Wechsel ein Knackpunkt

Besonders der im vergangenen Sommer geplatzte Transfer zu Paris Saint-Germain spielte eine große Rolle für die verkorkste Hinrunde.

"Ich war mit dem Kopf schon weg. Wenn du eine so sichere Zusage bekommst und eine adäquate Summe bezahlt wird, es plötzlich aber Nein heißt, bricht etwas in dir zusammen", so Boateng.

19:00 Uhr

Boateng: "Greife in der neuen Saison voll an"

Zurück zum FC Bayern: Jerome Boateng, der in dieser Saison wenig überzeugen konnte, hat sich gegenüber dem kicker zu seiner Zukunft geäußert.

Die Hinrunde, gibt der Verteidiger offen zu, "war nicht gut". Doch in zweiten Halbserie habe er "unfairerweise" zu oft auf der Bank geschmort. "Da konnte ich mich auf den Kopf stellen und gut spielen", sagt er, "ich war trotzdem raus in gewissen Spielen." Trainer Niko Kovac lieferte zudem keine Antworten und ließ ihn mit der Frage offen: "Warum bin ich dann derjenige, der rausmusste?"

Zudem empfahl FCB-Präsident Uli Hoeneß Boateng nach dem Double einen Vereinswechsel. "Ich brenne immer noch, ich bin heiß. Ich greife in der neuen Saison voll an", stellte Boateng klar: "Ich werde hier bestimmt nicht wegrennen. Situationen verändern sich schnell."

18:48 Uhr

Mainz verpflichtet offenbar Monaco-Talent

Der FSV Mainz 05 hat sich offenbar mit der AS Monaco auf die Ablösesumme für Verteidiger Ronael Pierre-Gabriel geeinigt. Dies berichtet RMC Sport am Donnerstag.

Demnach zahlen die Mainzer den Monegassen sechs Millionen Euro, um den 20-Jährigen dann mit einem Fünfjahresvertrag auszustatten und ihn ab Sommer am Mainzer Bruchweg begrüßen zu dürfen.

Pierre-Gabriel ist auf der rechten Abwehrseite zuhause. Zur AS kam er im Jahr 2018 aus Saint-Etienne, wurde jedoch in der abgelaufenen Saison nur viermal eingesetzt.

18:45 Uhr

Sane und der FC Bayern: Die bisherigen Aussagen

Uli Hoeneß sprach ebenfalls von einem großen Interesse an Sane. Doch die Finanzierung sah der Präsident noch am Mittwoch gegenüber SportBild als Problem an.

"Ich habe noch keine genauen Zahlen, aber ich denke, dass der finanzielle Rahmen sehr schwierig wird", sagte Hoeneß. Schließlich will nicht nur die Ablöse des jungen Nationalspielers bezahlt werden: "Das ganze Paket ist schwierig."

Hoeneß selbst hatte dem FC Bayern ein Transferlimit von 80 Millionen Euro auferlegt, dieser Punkt wäre mit dem jetzigen Angebot also erreicht.

18:40 Uhr

Sane und der FC Bayern: Die bisherigen Aussagen

Der FC Bayern macht bei Leroy Sane offenbar ernst. Hier die wichtigsten Aussagen zum möglichen Transfer.

"Wir werden es versuchen. Ob es gelingt, kann ich nicht versprechen", sagte Karl Heinz Rummenigge bei einer Veranstaltung gegenüber der Bild vor einer Woche.

"Wir hatten eigentlich schon mal die Idee, als er noch bei Schalke war", erklärte Rummenigge zu Sane, dessen Vertrag in Manchester noch bis 2021 läuft: "Aber damals hatten wir keine garantierte Stammplatz-Position für ihn. Robben und Ribery waren vor drei Jahren noch top of the top."

18:32 Uhr

City lehnt erstes Bayern-Angebot für Sane ab

Manchester City hat offenbar ein erstes Angebot des FC Bayern München für Leroy Sane abgelehnt. Das berichtet der Guardian. Demnach soll der Rekordmeister 80 Millionen Euro für den 23-Jährigen geboten haben.

In den vergangenen Tagen und Wochen teilte der FCB bereits ein Interesse an Sane öffentlich mit.

Dem Bericht zufolge beraten sich die Verantwortlichen in München nun über das weitere Vorgehen.

18:24 Uhr

Ramos: CL-Aus war "ein harter Schlag"

Sergio Ramos über die Berichte, dass er sich mit Perez nach dem Aus in der Champions League gegen Ajax gestritten habe:

"Nach dem Ausscheiden waren die Gemüter natürlich bei allen sehr erhitzt, für uns war es ein harter Schlag."

Falls es weitere wichtigen Aussagen gibt, bleibt ihr hier auf dem Laufenden.

18:18 Uhr

Ramos: Gutes Verhältnis zu den Real-Fans

Sergio Ramos über das Verhältnis zu den Fans und den erlittenen Pfiffen in dieser Saison:

"Ich habe schon immer eine ausgezeichnete Verbindung zu den Fans gehabt. Deshalb wollte ich heute sprechen, damit sie die Sachlage aus meinem Mund hören und mir weiterhin vertrauen. Die Medien liegen häufig falsch und ich möchte nicht, dass die Fans sich davon beeinflussen lassen. Die Pfiffe der Fans sind in Ordnung, sie tun ihre Meinung kund ebenso wie, wenn sie applaudieren. Jeder wurde schon ausgepfiffen, auch ein Cristiano Ronaldo. Die Fans haben ihre Meinung und ein Recht darauf, diese zu teilen."

18:13 Uhr

Ramos: "Würde niemals zu einem Konkurrenten gehen"

Sergio Ramos über einen Wechsel in eine "schwächere, reichere Liga" (China, USA):

"Ich möchte, solange spielen wie es mein Körper zulässt. Zwei, vier oder sechs Jahre. Erst wenn ich körperlich nicht mehr in der Lage sein sollte, werde ich über einen Wechsel nachdenken. Ich würde aber niemals zu einem Konkurrenten gehen, sondern nur in eine andere Liga."

Ramos über einen möglichen Transfer von Eden Hazard/ einen neuen Topverdiener:

"Ob jemand anderes mehr verdient als ich, ist für mich nicht wichtig. Hazard ist ein unglaublicher Spieler und alle Weltklasse-Spieler sind bei uns willkommen. Zwar kenne ich ihn nicht persönlich, aber ich halte ihn für einen der Besten."

18:08 Uhr

Ramos: "Ja, es gibt ein Angebot aus China"

Sergio Ramos über das Angebot aus China:

"Ja es gibt ein Angebot, das leugne ich nicht. Ich habe aber niemals verlangt, ablösefrei gehen zu können. Ich würde auch gratis für Real spielen. Es wurde viel geschrieben und das stört mich, diese Lügen möchte ich aufdecken. Wir haben gestern alles in einem Gespräch geklärt und wollen gemeinsam die Zukunft von Real Madrid gestalten."

Ramos über sein Karriereende bei Real Madrid:

"Wenn ich eines Tages gehe, dann mit erhobenem Haupt und mit Erfolgen. Ich denke das habe ich verdient. Die Fans lieben mich und ich möchte dort sein, wo man mich will."

18:04 Uhr

Ramos: Gutes Verhältnis mit Präsident Perez

Sergio Ramos über die Gerüchte um eine schlechte Beziehung zu Präsident Florentino Perez:

"Ich habe dem Präsidenten immer gesagt, dass ich bei Real Madrid bleiben möchte, solange ich einen Vertrag habe. Wir haben eine Beziehung wie Vater und Sohn, ich schätze ihn sehr. Jeder streitet einmal mit seinem Vater, aber darüber hinaus habe ich eine ausgezeichnete Beziehung zum Präsidenten."

Ramos über eine mögliche Gehaltserhöhung (Vertrag noch bis 2021):

"Wir haben zu keinem Zeitpunkt über finanzielle Aspekte gesprochen, sowas hat mich noch nie interessiert. Es gab Dinge die mir nicht gefallen haben und mit denen ich unglücklich war. Das beste war es, darüber unter vier Augen zu sprechen und die Zweifel aus der Welt zu schaffen."

17:59 Uhr

Ramos: "Möchte bei Real meine Karriere beenden"

Nun ist es offiziell: Sergio Ramos bleibt auch weiterhin Spieler von Real Madrid. Das bestätigte der 33-Jährige auf einer extra angesetzten Pressekonferenz am Donnerstag. (Zur vorherigen News)

"Ich bin Madridista durch und durch und möchte hier meine Karriere beenden. Jetzt planen wir die neue Saison planen. Dafür werde ich alles geben. Eines Tages möchte ich meine Karriere hier mit einem Titel beenden."

17:55 Uhr

Anthony Joshua im Interview

Schwergewichts-Champion Anthony Joshua feiert in der Nacht auf Sonntag (4.30 Uhr LIVE auf DAZN) im legendären Madison Square Garden zu New York sein US-Debüt. Nach der Dopingsperre gegen Jarrell Miller hat der Mexikaner Andy Ruiz Jr. die Chance, der erste mexikanische Schwergewichts-Weltmeister zu werden.

Im Interview mit DAZN und SPOX spricht Joshua über die Herausforderung namens Ruiz und die Diskussionen um den lang ersehnten Fight gegen WBC-Champion Deontay Wilder. Außerdem schaut er in seine Kristallkugel. Hier geht's zum Interview.

17:49 Uhr

Giro: Ackermann nach Platz zwei im Violetten Trikot

Pascal Ackermann hat die letzte Chance auf seinen dritten Etappensieg beim 102. Giro d'Italia knapp verpasst, nach einem Kraftakt auf der Zielgeraden aber das Violette Trikot des besten Sprinters zurückerobert. Der 25-Jährige vom Team Bora-hansgrohe musste sich auf der 18. Etappe nach 222 km in Santa Maria di Sala nur dem Italiener Damiano Cima geschlagen geben.

Ackermanns Rivale im Kampf um die Sprintwertung, Arnaud Demare, kam auf Platz acht. Bis zum Ziel der Italien-Rundfahrt am Sonntag in Verona gibt es für die Sprinter kaum noch Möglichkeiten zu punkten.

17:40 Uhr

Petkovic als einzige Deutsche in der dritten Runde

Andrea Petkovic hat bei den French Open überraschend und wie im Vorjahr die dritte Runde erreicht. Dabei besiegte sie die an Nummer 25 gesetzte Darmstädterin Hsieh Su-Wei in einem packenden Match mit 4:6, 6:3, 8:6. Petkovic ist damit die einzige von sieben gestarteten deutschen Tennisspielerinnen, die in Roland Garros noch im Turnier ist.

Im dritten Durchgang kämpfte sich Petkovic, derzeit die Nummer 69 der Weltrangliste, nach einem 1:3 zurück. Nach 2:24 Stunden nutzte sie ihren zweiten Matchball - mit einem Stopp.

17:32 Uhr

WM-Chancen von Nationaltorhüterin Schult steigen

Die Teilnahme von Nationaltorhüterin Almuth Schult an der Fußball-WM in Frankreich (7. Juni bis 7. Juli) wird immer wahrscheinlicher. Die 28-Jährige, die seit Wochen an einer Schulterverletzung leidet, steht bei der Generalprobe gegen den WM-Debütanten Chile am Donnerstag (17.45 Uhr) in Regensburg in der Startformation.

Bundestrainerin Martina Voss-Tecklenburg hatte zuletzt offen gelassen, ob es die Wolfsburgerin Schult zur Endrunde schafft. Als Ersatz steht Merle Frohms parat. Die Torhüterin des SC Freiburg würde bei einem Ausfall Schults zur Nummer eins aufsteigen.

17:25 Uhr

Griezmann-Wechsel zu Barca wohl geplatzt

Der Wechsel von Antoine Griezmann zum FC Barcelona ist offenbar vom Tisch. Der Stürmer gab noch während der Saison bekannt, dass er Atletico Madrid im Sommer verlassen wird.

Nachdem bereits in den vergangenen Wochen immer wieder Gerüchte und Berichte aufgekommen waren, dass einige Barca-Profis nicht gerade angetan von einem Transfer des Franzosen wären, berichtet nun die Marca von einem geplatzten Transfer. Demnach soll Barca-Präsident Josep Maria Bartomeu "keinerlei Absicht" mehr haben, Griezmann zu verpflichten. Zumindest soll eine Verpflichtung "keine Priorität" mehr haben.

17:12 Uhr

China Open: Boll und Ovtcharov im Achtelfinale

Deutschlands Top-Tischtennisspieler Timo Boll und Dimitrij Ovtcharov sind beim World-Tour-Turnier im chinesischen Shenzhen mit viel Mühe ins Achtelfinale eingezogen. Der Weltranglistensiebte Boll gewann bei seinem Comeback nach dem krankheitsbedingten WM-Aus in Budapest vor fünf Wochen gegen Joao Monteiro aus Portugal mit 4:3. Auch Ovtcharov benötigte im deutschen Erstrunden-Duell mit Ricardo Walther sieben Sätze.

Im Doppel treffen Boll und Ovtcharov im Viertelfinale direkt aufeinander. Boll setzte sich mit Patrick Franziska gegen das Duo Liao Cheng-Ting/Lin Yun-Ju durch, Ovtcharov und Walther gewannen gegen Lam Siu Hang und Wong Chun Ting aus Hongkong.

17:02 Uhr

Die Ausgaben der Bundesligisten für Spielerberater

Nur zwei Vereine zahlen mehr als der FC Bayern: Die DFL hat die Beraterausgaben der Bundesligisten für die Saison 2017/18 veröffentlicht. Hier gibt es das Ranking in der Übersicht.

Diashow: Ranking

16:54 Uhr

Karius: Final-Einladung von Liverpool abgelehnt

Am Samstag steigt das Champions-League-Finale zwischen dem FC Liverpool und Tottenham Hotspur. Im Zuge dessen haben die Reds alle ihre ausgeliehenen Spieler eingeladen, darunter auch Loris Karius.

Wie die Sun berichtet, verzichtet der an Besiktas verliehene Torwart jedoch auf die Teilnahme und wird demnach in den Urlaub fliegen. Der 25-Jährige wolle das Team im Endspiel auf keinen Fall ablenken. Jürgen Klopp und seine Reds sollen seine Entscheidung akzeptiert haben.

Karius hatte im Finale der vergangenen Saison beim 1:3 gegen Real Madrid bei zwei Gegentoren schlecht ausgesehen.

16:44 Uhr

Barca: Interesse an Atleticos Filipe Luis

Nach Informationen von Goal und SPOX hat der FC Barcelona Interesse an Linksverteidiger Filipe Luis von Atletico Madrid. Der 33-Jährige steht auf der Wunschliste der Katalanen ganz oben und wäre ob seines am 30. Juni auslaufenden Vertrages ablösefrei zu haben.

Luis ist als Backup für Jordi Alba eingeplant, der in dieser Saison wettbewerbsübergreifend 54 Spiele absolvierte. Alba, so die vorherrschende Meinung unter Barcas Bossen, wirkte gegen Ende der Saison überspielt und leistete sich daher einige Unachtsamkeiten. Mit der Verpflichtung von Luis soll nun gewährleistet werden, Alba häufiger eine Pause zu gönnen.

16:35 Uhr

Ramos verlässt Real? PK angekündigt

Sergio Ramos hat sich nach einem Gespräch mit dem Real-Präsidenten Florentino Perez offenbar dazu entschieden, auch über den Sommer hinaus für Real Madrid spielen zu wollen. Das berichtet die spanische Sporttageszeitung As unter Berufung auf Quellen des Fernsehsenders La Sexta. Auch die Marca berichtet von einem Ramos-Verbleib.

Nach Angaben von La Sexta soll Ramos im Gespräch mit Perez seinen Verbleib klar gestellt haben: "Ich will hier weitermachen, ich werde meine Karriere in Madrid beenden", wird er vom TV-Sender zitiert.

Zudem bestätigten die Königlichen, dass es um 17.30 Uhr eine Pressekonferenz mit Ramos geben wird. Danach herrscht vermutlich endgültige Klarheit über die Zukunft des Spaniers.

16:25 Uhr

BVB offenbar an brasilianischem Talent interessiert

Borussia Dortmund ist offenbar am Brasilianer Pedrinho interessiert. Der Rechtsaußen hat bei seinem Klub Corinthians noch einen Vertrag bis 2020 und wurde bereits in der vergangenen Saison mit dem BVB in Verbindung gebracht.

Laut UOL Esporte habe Dortmund nun Kontakt mit dem 21-Jährigen und seinem Klub aufgenommen, um über den Transfer zu verhandeln. Pedrinho wäre wohl für eine festgeschriebene Ablösesumme von 50 Millionen Euro zu haben.

Diashow: BVB - News und Gerüchte

16:14 Uhr

Heute vor 40 Jahren: Story zu Nottingham Forest

Am 30. Mai 1979 gewann der englische Provinzverein Nottingham Forest den Europapokal der Landesmeister - drei Jahre zuvor hatte der Klub noch in der zweiten Liga gespielt. Möglich machten diese wundersame Reise Trainergenie Brian Clough und sein ewiger Assistent Peter Taylor. Hier geht's zur ganzen Geschichte.

16:03 Uhr

Tottenham offenbar an Draxler interessiert

Paris Saint-Germain gilt bei einem entsprechenden Angebot bekanntlich nicht als abgeneigt, Julian Draxler diesen Sommer abzugeben. Wie France Football nun berichtet, scheint es nun einen namenhaften Interessenten für den Nationalspieler zu geben: Tottenham Hotspur.

Demnach wolle der Champions-League-Finalist Draxler verpflichten, falls Christian Eriksen die Spurs verlassen sollte. Der Däne wurde zuletzt mit Real Madrid in Verbindung gebracht.

Tottenham müsste wohl zwischen 30 und 40 Millionen Euro für Draxler bezahlen, eine Summe, die PSG auch im Hinblick auf das Financial Fairplay guttun würde.

15:53 Uhr

Braunschweig holt Kobylanski aus Münster

Eintracht Braunschweig hat mit Martin Kobylanski den nächsten Neuzugang für die kommende Saison verpflichtet. Der Mittelfeldspieler wechselt von Ligakonkurrent Preußen Münster zu den Löwen und erhält einen Vertrag bis Sommer 2022, wie der Klub am Donnerstag mitteilte.

Zuvor hatte Braunschweig bereits die Transfers von Nick Proschwitz und Rückkehrer Orhan Ademi perfekt gemacht. Außerdem wurde der bisher ausgeliehene Leandro Putaro fest verpflichtet.

15:45 Uhr

French Open: Zverev spaziert in Runde drei

Alexander Zverev hat bei den French Open in Paris im Eiltempo die dritte Runde erreicht. Nach seinem mehr als vierstündigen Fünfsatz-Krimi in der ersten Runde gegen Johan Millman besiegte der Weltranglistenfünfte den schwedischen Qualifikanten Mikael Ymer in 1:59 Stunden mit 6:1, 6:3, 7:6 (7:3).

Der ATP-Champion trifft in Roland Garros nun auf Dusan Lajovic (Nr. 30) oder Elliot Benchetrit.

15:36 Uhr

Volleyball: DVV-Frauen unterliegen Japan

Die deutschen Volleyballerinnen haben in der Nations League die nächste deutliche Niederlage kassiert. Das Team von Bundestrainer Felix Koslowski musste sich zum Abschluss der zweiten Turnier-Station in der türkischen Hauptstadt Ankara dem WM-Sechsten Japan mit 0:3 (23:25, 19:25, 17:25) geschlagen geben.

Es war bereits die fünfte Niederlage im sechsten Spiel der Turnierserie für die Auswahl des Deutschen Volleyball-Verbandes (DVV).

15:27 Uhr

Vor CL-Finale: Drei Betrüger festgenommen

Die Polizei in Madrid hat vor dem Champions-League-Finale zwischen Tottenham Hotspur und dem FC Liverpool drei Betrüger festgenommen. Bei den italienischen Staatsbürgern wurden 21 gefälschte Tickets und 3180 Euro Bargeld sichergestellt. Dies gab die Polizei am Donnerstag bekannt.

Die Schwarzmarkthändler, die unweit des Stadions Wanda Metropolitano festgesetzt wurden, sollen die Tickets zu einem Preis zwischen 3000 und 4000 Euro angeboten haben. Am Samstag (21.00/Sky und DAZN ) findet im Stadion von Atletico Madrid das Endspiel der Königsklasse statt.

15:18 Uhr

Embolo fehlt Schweiz bei Nations-League-Endrunde

Breel Embolo vom FC Schalke 04 steht der Schweizer Nationalmannschaft bei der Endrunde der Nations League in Portugal nicht zur Verfügung. Wie der Schweizerische Fußballverband (SFV) am Donnerstag mitteilte, habe Embolo nach den ersten Trainingseinheiten in Zürich Schmerzen im linken Fuß und wurde "auch im Sinne einer Vorsichtsmaßnahme zur Weiterbehandlung an seinen Verein überwiesen."

Die Schweiz trifft im Halbfinale (5. Juni) auf Europameister Portugal. Den Gegner im Finale (9. Juni) oder im Spiel um Platz drei (9. Juni) ermitteln die Niederlande und England (6. Juni).

15:10 Uhr

SV Wehen: Vereins-Ikone Mintzel beendet Karriere

Nach dem Aufstieg in die 2. Bundesliga hat Alf Mintzel vom SV Wehen Wiesbaden seine Karriere beendet. "Ich werde meine aktive Laufbahn beenden. Es hat ein wenig Überwindung gekostet, aber ich denke, es ist an der Zeit, mit diesem positiven Erlebnis den Cut zu machen und aufzuhören", erklärte der 37-Jährige via Facebook.

Mintzel wechselte 2010 vom SV Sandhausen zum SVWW, für den er 272 Spiele in der 3. Liga absolvierte. "Es war eine tolle Zeit", sagte Mintzel. Künftig wird sich der ehemalige Verteidiger um das Marketing des Aufsteigers kümmern wird.

15:02 Uhr

French Open: Siegemund ausgeschieden

Laura Siegemund hat bei den French Open den überraschenden Einzug in die dritte Runde verpasst. Die 31-Jährige unterlag der an Nummer 15 gesetzten Schweizerin Belinda Bencic nach einem zähem Kampf über zwei Tage mit 6:4, 4:6, 6:4. Das Match hatte am Mittwochabend beim Stand von 4:4 im dritten Satz wegen Dunkelheit abgebrochen werden müssen.

14:57 Uhr

French Open: Osaka ringt Asarenka nieder

Zeit für ein Update aus der Tennis-Welt: Die Weltranglistenerste Naomi Osaka hat bei den French Open in Paris auch in ihrem Zweitrundenmatch einen Kraftakt vollbringen müssen.

Die Siegerin der US Open 2018 und der Australian Open 2019 lag gegen die ehemalige Weltranglistenerste Wiktoria Asarenka bereits mit 4:6 und 2:4 zurück, ehe sie dem Match noch eine Wende geben konnte. Den zweiten und den dritten Satz gewann sie mit 6:4, 6:3.

14:52 Uhr

Union Berlin verpflichtet Flecker

Aufsteiger Union Berlin hat seinen ersten Neuzugang für die kommende Saison in der Bundesliga präsentiert. Die Eisernen verpflichteten Mittelfeldspieler Florian Flecker vom österreichischen Erstligisten TSV Hartberg. Der 23 Jahre alte Österreicher unterschrieb bei Union einen Vertrag bis 2021, der auch im Falle eines direkten Wiederabstiegs Gültigkeit besitzt.

"Nach meinen ersten Profierfahrungen wollte ich unbedingt den Schritt ins Ausland wagen und habe dafür mit Union den perfekten Verein gefunden", so Flecker.

14:44 Uhr

David Luiz traut Hudson-Odoi Hazard-Nachfolge zu

David Luiz glaubt, der FC Chelsea sollte den Ersatz für Eden Hazard in der eigenen Jugend suchen: "Nur Messi oder Ronaldo könnten Hazard wirklich ersetzen. Wir haben aber viele Talente im Verein, die der Ersatz für ihn sein könnten. Callum Hudson-Odoi ist großartig", sagte Luiz Reportern nach dem Europa-League-Finale in Baku (4:1).

"Callum kennt den Verein seit seiner Jugend und hat das Talent, eines Tages so gut zu sein wie Eden", ergänzte der Brasilianer. Hudson-Odoi habe aufgrund von Verletzungen einen schwierigen Start gehabt, "aber er kann sich noch in anderen Aspekten seines Spiels verbessern".

14:35 Uhr

Sammer: FCB kann Ablöse für Sane stemmen

Matthias Sammer hat sich für einen Transfer von Leroy Sane zum FC Bayern München ausgesprochen. "Für die Bundesliga wäre es sehr gut, wenn er zurückkommen würde", sagte Sammer bei Eurosport.

Zuletzt betonte Präsident Uli Hoeneß allerdings, dass der finanzielle Rahmen sehr schwierig werde und hatte eine Ablöse-Obergrenze von 80 Millionen Euro genannt. Sammer ist sich jedoch sicher, dass der Rekordmeister auch über diese Summe hinaus gehen kann und würde. "Letztendlich holt dich die Praxis immer wieder ein - und wenn es dann 82,5 Millionen sein sollten. Da ist Flexibilität und Verstand gefragt. Und das weiß ich, dass es bei Bayern gegeben ist", erklärte Sammer.

14:22 Uhr

Zorc über Transfers: "Das Gros ist getan"

Nach der Verpflichtung von Julian Brandt, Nico Schulz und Thorgan Hazard hat Vizemeister Borussia Dortmund ein Großteil seiner Einkäufe erledigt. "Wir werden natürlich weiter versuchen, den Kader zu optimieren. Aber das Gros ist getan. Wir wollen ja auch keinen aufgeblähten Kader haben. Deswegen liegt ein Hauptaugenmerk jetzt auf der Abgangsseite", sagte Sportdirektor Michael Zorc den Zeitungen der Funke-Mediengruppe.

Trotz derzeit 35 Spielern im Kader will Zorc Marcel Schmelzer aber nicht abgeben. "Er ist ein wichtiger Faktor für uns, auch in der Kabine. Er verkörpert ein Höchstmaß an Identifikation mit Borussia Dortmund. Ich möchte Marcel weiter beim BVB sehen", sagte Zorc. Auch ein Wechsel von Julian Weigl schloss Zorc nahezu aus.

14:14 Uhr

Arsenal-Pleite: Özil wird zum Buhmann

Mesut Özil hat bei der 1:4-Niederlage des FC Arsenal im Europa-League-Finale gegen den FC Chelsea kaum eine Rolle gespielt. Anschließend wurde der 30-Jährige von der englischen Presse heftig kritisiert.

"Zu ihm fällt uns nichts mehr ein", schrieb die Sun. Der 30-Jährige hatte gegen die Blues lediglich 40 Ballaktionen und gewann nur 25 Prozent seiner Zweikämpfe.

Der Telegraph urteilte ähnlich vernichtend über Özil, der in der 77. Minute für Joe Willock vom Feld musste: "Dass er für einen 19-Jährigen ausgewechselt wurde, der seit Februar nur ein Spiel im A-Team gemacht hat, sagt alles." Weitere Aussagen zu Özil könnt ihr hier nachlesen.

Diashow: Einzelktitik zum EL-Finale

14:05 Uhr

FCI: Auch neuer Sportdirektor gesucht

Da auch Thomas Linke als Sportdirektor nicht weitermachen wird, muss sich der ehemalige Bundesligist in der 3. Liga komplett neu aufstellen. "Für uns ist aktuell die Position des sportlich Verantwortlichen die wichtigste. Wir müssen einem den Hut aufsetzen, der die Entscheidungen fällt. Die Position müssen wir zeitnah entscheiden", sagte Präsident Peter Jackwerth dem Donaukurier: "Wir maßen uns nicht an und holen zuerst einen Trainer vor dem Sportlichen Leiter."

Linke soll dem Verein aber erhalten bleiben. "Er wird uns weiter beraten. Wir haben auch offen darüber gesprochen, dass Thomas gut in den Aufsichtsrat passen würde. Dazu müssen wir uns aber erst neu organisieren", sagte Jackwerth.

14:05 Uhr

Oral nicht mehr Trainer von Ingolstadt

Zweitliga-Absteiger FC Ingolstadt muss sich einen neuen Trainer suchen. Tomas Oral steht den Schanzern nach dem Absturz nicht mehr zur Verfügung. "Für mich ist das hier beendet. Der Verein braucht neue Leute", sagte der 46-Jährige dem Donaukurier. Oral hatte die Schanzer im April übernommen und war mit seinem Team in der Relegation am Drittliga-Dritten SV Wehen-Wiesbaden (2:1 und 2:3) gescheitert.

13:58 Uhr

Eintracht Frankfurt ist Social-Media-Meister

Mehr Zahlen: Eintracht Frankfurt hat sich in der abgelaufenen Bundesligasaison den inoffiziellen Titel des Social-Media-Meisters gesichert. Das ist das Ergebnis des vom in Ismaning ansässigen Internationalen Fußball Institut (IFI) erhobenen Rankings.

Bewertet wurden unter anderem Qualität, Quantität und die Interaktionsrate der Beiträge sowie die Reichweitenentwicklung im Saisonverlauf. Mit einem Gesamtwert von 43 Punkten sicherte sich die Eintracht bereits zum zweiten Mal nach 2017 den Titel. FC Bayern (5./33) und der BVB (8./30) rangieren nur im vorderen Mittelfeld, Schlusslicht ist der FSV Mainz 05 (19).

13:50 Uhr

Umsatz: Bundesliga wieder Nummer zwei

Der europäische Fußballmarkt boomt weiter, auch dank der Bundesliga. Laut des jährlichen Finanzreports des Wirtschaftsunternehmens Deloitte wuchsen die Umsätze in der Saison 2017/18 um elf Prozent auf 28,4 Milliarden Euro. Die 18 Klubs des deutschen Oberhauses legten gar um 13 Prozent auf 3,168 Milliarden Euro zu.

Die Bundesliga ließ damit beim Wachstum auch die englische Premier League (sechs Prozent) hinter sich.

Motor des gestiegenen Umsatzes in der Bundesliga war der Start des neuen Medienrechtevertrages, zudem sind die Klubs auch zunehmend international unterwegs. Immer mehr Vereine eröffnen Büros im Ausland, die Liga entwickelt sich zu einem Exportschlager.

13:44 Uhr

Regensburg verpflichtet Stuttgarts Meyer

Jahn Regensburg hat Torwart Alexander Meyer vom VfB Stuttgart verpflichtet. Der 28-Jährige, der in der Bundesliga nicht zum Einsatz kam, unterschrieb beim SSV einen Zweijahresvertrag bis 2021. Der Vertrag von Meyer beim VfB läuft am 30. Juni aus.

13:39 Uhr

Oliver Kahn im exklusiven Interview

Oliver Kahn spricht bei SPOX/Goal und DAZN über die Ausgangslage für Jürgen Klopp und den FC Liverpool im Champions-League-Finale gegen Tottenham Hotspur (live auf DAZN) sowie den enormen Druck im Profi-Fußball. Hier geht's zum Interview.

13:36 Uhr

Füchse Berlin holen Torhüter Milosavljev aus Skopje

Füchse Berlin hat auf der Torhüterposition frühzeitig die Nachfolge von Nationalkeeper Silvio Heinevetter geregelt. Die Hauptstädter verpflichteten am Donnerstag den Serben Dejan Milosavljev vom früheren Champions-League Sieger Vardar Skopje. Der 23-Jährige erhält einen Vertrag bis 2024.

Milosavljev soll gemeinsam mit Heinevetter, der bei der MT Melsungen einen Vertrag zur Saison 2020/21 unterschrieben hat, und Martin Ziemer in der kommenden Spielzeit ein Dreiergespann auf der Torhüterposition bilden.

13:31 Uhr

French Open: 2. Runde mit Zverev live

Am fünften Tag der French Open geht es mit den Begegnungen der zweiten Runde weiter. Auch Deutschlands Nummer eins Alexander Zeverv ist im Einsatz. Und zwar schon in kurzer Zeit.

Das Match von Zverev gegen Mikael Ymer beginnt in ca. fünf bis zehn Minuten (zum Liveticker). Übertragen wird die French Open auf Eurosport 1 und Eurosport 2.

13:26 Uhr

Fabregas: Özil ist "kein Führungsspieler"

Cesc Fabregas hat Mesut Özil nach Arsenals schwachem Auftritt im Finale der Europa League gegen Chelsea (1:4) kritisiert: "Manchmal hat man das gewisse Etwas oder man hat es nicht. Ich trainiere nicht jeden Tag mit ihm, aber ich glaube, Mesut Özil hat es nicht in sich, ein Führungsspieler zu sein", sagte der Spanier BT Sport.

Fabregas, heute bei der AS Monaco beschäftigt, spielte in Spanien mit dem FC Barcelona und in England mit dem FC Chelsea gegen Özil und meinte: "Der Klub kauft dich, um ein richtiger Leader im Verein zu sein. Ich glaube nicht, dass Mesut das kann."

13:19 Uhr

TSG will Transfereinnahmen "intelligent investieren"

TSG Hoffenheim will die Einnahmen aus den Millionen-Transfers von Nico Schulz und Kerem Demirbay nicht unmittelbar wieder ausgeben. "Das Geld, das wir einnehmen, werden wir nie im gleichen Maß wieder investieren, sondern müssen da einen intelligenteren Weg gehen, einen mit mehr Fantasie", sagte Geschäftsführer Peter Görlich dem Klub-Magazin "Spielfeld": "Der ist natürlich auch etwas risikobehafteter."

"Wir verpflichten Potenzialspieler, die bei uns den nächsten Schritt machen sollen und so ihren Marktwert signifikant steigern", so Görlich. Zwar könnten Ablösesummen in Einzelfällen auch mal höher ausfallen, insgesamt werde es für Hoffenheim aber "immer ein vernünftiges Limit" geben.

13:17 Uhr

VfB Stuttgart und die Abstiegs-Streichliste

Der VfB Stuttgart steht nach dem erneuten Abstieg in die zweite Liga vor einem personellen Umbruch. Wer geht mit ins Unterhaus? Wen zieht es weg vom Neckar? SPOX gibt den Überblick.

Diashow:

13:10 Uhr

VfB: Aufsichtsrat stärkt Dietrich den Rücken

Der Aufsichtsrat des VfB Stuttgart hat Wolfgang Dietrich das Vertrauen ausgesprochen. Der bei den Fans so unbeliebte Präsident soll trotz des Debakels in der abgelaufenen Saison inklusive Abstieg in die 2. Liga im Amt bleiben (Kommentar zum VfB-Debakel).

"Der Aufsichtsrat ist mit der sportlichen Entwicklung der vergangenen Saison in hohem Maße unzufrieden. Er ist aber der Überzeugung, dass die im Februar eingeleitete Neu-Ausrichtung des Sportbereichs die Voraussetzungen für eine positive sportliche Entwicklung gewährleisten", heißt es in einer Stellungnahme, die auf der Homepage der Schwaben veröffentlicht wurde. Die weiteren Aussagen gibt es hier.

13:01 Uhr

Fürth verpflichtet Stefaniak vom VfL Wolfsburg

Greuther Fürth hat Marvin Stefaniak verpflichtet. Der 24 Jahre alte Offensivspieler wechselt vom Erstligisten VfL Wolfsburg zum Kleeblatt. Fürth leiht Stefaniak für zwei Spielzeiten aus und besitzt dann eine Kaufoption. Zuvor hatte die SpVgg bereits Hans Nunoo Sarpei vom VfB Stuttgart fest verpflichtet.

12:55 Uhr

Boxchampion Joshua will "Amerika erobern"

Im ersten Profikampf außerhalb seiner britischen Heimat ist Box-Superstar Anthony Joshua auf einer ganz speziellen Mission. "Ich will Amerika erobern und nicht nur ein kleiner Teil davon sein", sagte der ungeschlagene Schwergewichts-Weltmeister vor seinem Titelkampf im Madison Square Garden in New York gegen Andy Ruiz jr. (USA) in der Nacht zu Sonntag (4.30 Uhr MESZ/DAZN).

Alles andere als ein klarer Sieg von Joshua, der mit einem Kampfrekord von 22:0 (21 Knockouts) in den Ring steigt, wäre eine große Überraschung. Ruiz springt als Ersatzmann ein, nachdem der eigentlich als Herausforderer vorgesehene Jarrell Miller wegen eines positiven Dopingtests keine Kampflizenz bekommen hatte.

Video: Top 10 Knockouts von Anthony Joshua

12:49 Uhr

Deutschland ohne Sitz im FIFA-Council

In den Europapokal-Finals ist der deutsche Fußball in diesem Jahr nur in der Zuschauerrolle - und auch in der "Regierung des Weltfußballs" bleibt der DFB noch mindestens neun Monate außen vor: Das Exekutivkomitee der UEFA berief in Baku den Franzosen Noel Le Graet als Ersatzmann für den früheren DFB-Präsidenten Reinhard Grindel ins Council des Weltverbands FIFA. Deutschland bleibt damit vorerst ohne Stimme. Hier gibt es weitere Infos.

12:42 Uhr

Vor Heim-WM: Essen mit Griezmann und Co.

Bon Appetit: Bei einem gemeinsamen Abendessen mit dem Männer-Nationalteam haben sich Frankreichs Fußballerinnen auf die kommende Heim-WM eingestimmt.

Im Trainingszentrum Clairefontaine bereiten sich seit Mittwoch auch Antoine Griezmann, Kylian Mbappe und Co. auf ein Länderspiel gegen Bolivien sowie die EM-Qualifikation vor, die U21-Männer waren beim entspannten Dinner mit Übertragung des Europa-League-Finales ebenfalls dabei.

"Es hat auch einen symbolischen Wert. Für die Frauen ist die WM bei uns in Frankreich natürlich das Ereignis. Wir sind mit ganzem Herzen bei ihnen", sagte Weltmeister-Coach Didier Deschamps.

12:35 Uhr

Onyekuru: "Mein Wunsch ist es, bei Gala zu bleiben"

Henry Onyekuru, der aktuell vom FC Everton an Galatasaray ausgeliehen ist, hat betont, dass er über den Sommer hinaus gerne beim türkischen Meister bleiben möchte.

"Mein Wunsch ist es, bei Galatasaray zu bleiben", sagte der 21-Jährige der türkischen Tageszeitung Hurriyet und ergänzte: "Wenn Everton auf mich hört, dann werde ich gerne bei diesem großartigen Klub bleiben. Aber natürlich ist das eine Sache, die die beiden Vereine unter sich entscheiden müssen."

Einem Bericht des Liverpool Echo zufolge gebe es auch das Gerücht, dass der FC Bayern München an den Diensten des Offensivspielers, dessen Vertrag bei Everton noch bis 2022 läuft, interessiert sei.

12:26 Uhr

Arsenal wohl an RBL-Leistungsträger interessiert

Der FC Arsenal hat angeblich Interesse an einer Verpflichtung von RB Leipzigs Dayot Upamecano. Das berichtete der deutsche Journalist Raphael Honigstein bei ESPN FC. Demnach sei der Bundesligist über die Absichten der Gunners bereits informiert worden.

Upamecanos Vertrag bei RBL läuft noch bis zum Sommer 2021. Der 20-jährige Franzose war 2017 für zehn Millionen Euro von RB Salzburg zum Bundesligisten gekommen und entwickelte sich dort zum Stammspieler in der Innenverteidigung.

ABER: Für Upamecano sei dem Bericht zufolge die Teilnahme an der Champions League ein entscheidender Faktor. Die Gunners werden die Königsklasse, im Gegensatz zu Leipzig, durch die Finalniederlage in der Europa League jedoch verpassen.

12:18 Uhr

FIFA sperrt ozeanischen Ex-Funktionär wegen Korruption

Der frühere Generalsekretär der ozeanischen Fußball-Konföderation, Tai Nicholas, ist vom Weltverband FIFA wegen Bestechung und Korruption für acht Jahre gesperrt worden. Dem Neuseeländer wird vorgeworfen, FIFA-Gelder für ein Bauprojekt "fehlgeleitet" und zudem "Geschenke und andere Vergünstigungen sowohl akzeptiert als auch offeriert" zu haben.

Im März hatte die Ethikkommission der FIFA bereits den ozeanischen Ex-Präsidenten David Chung (Papua-Neuguinea) für sechseinhalb Jahre gesperrt. Der 56-Jährige wurde der Bestechung für schuldig befunden. Zusätzlich wird ihm die Ausübung seines Amtes trotz eines Interessenkonflikts vorgeworfen.

12:13 Uhr

Schweinstieger-Vorlage beschert Chicago einen Punkt

Bastian Schweinsteiger hat seinem Klub Chicago Fire in der MLS mit einer sehenswerten Torvorlage einen späten Punktgewinn beschert. Im Duell der Altmeister mit Wayne Rooney vom Tabellenführer D.C. United bereitete Schweinsteiger in der zweiten Minute der Nachspielzeit mit einer Flanke aus der Drehung den Treffer zum 3:3 (2:1)-Endstand vor.

Zuvor hatte Chicago vor eigenem Publikum eine frühe 2:0-Führung durch C.J. Sapong (12.) und Djordje Mihailovic (14.) verspielt, Ulises Segura (44./61.) und Luciano Acosta (81.) drehten die Partie für die Gäste, ehe Schweinsteiger den Ausgleich durch Franzisco Calvos Kopfballtor kurz vor Schluss vorbereitete.

12:07 Uhr

Stanley-Cup-Finale: St. Louis gleicht aus

Die St. Louis Blues haben auf ihrem Weg zum angepeilten ersten Titel in der NHL bei den Boston Bruins ausgeglichen. Im zweiten Stanley-Cup-Endspiel in Massachusetts setzten sich Blues mit 3:2 nach Verlängerung durch. Die nächsten beiden Begegnungen der Serie best of seven finden am Samstag und Montag in der St. Louis Arena im Bundesstaat Missouri statt.

Für die Blues war der Erfolg in Boston ein historischer. Es war ihr erster Sieg überhaupt in einer Finalserie. Zuvor war St. Louis in drei Endspielen jeweils mit 0:4 unterlegen, zuletzt 1970. Das 2:4 zum Auftakt bei den Bruins war die Niederlage Nummer 13.

12:02 Uhr

Europa-League-Finale: So reagiert das Netz

Wenige Fans, keine Stimmung - und das ganze auch noch in Aserbaidschan. Vergleichbar war das nur mit der CDU oder dem Bahnhof in Bitterfeld. Wenn überhaupt. Die Netzreaktionen zum Europa-League-Finale.

Diashow: Netzreaktionen

11:59 Uhr

Hazard-Abschied verdichtet sich

Der FC Chelsea hat die Europa League durch einen 4:1-Sieg gegen den FC Arsenal eindrucksvoll gewonnen. Auch weil Eden Hazard es noch ein - vermutlich - letztes Mal so richtig krachen ließ (hier geht's zum Nachbericht).

"Ich denke, es ist ein Abschied", sagte Hazard nach dem Triumph. Nun deutet alles auf einen Wechsel zu Real Madrid hin. Laut übereinstimmenden Medienberichten hapert es nur noch an der Ablösesumme. Demnach wollen die Blues 130 Millionen Euro für den Belgier.

Die Highlights im Video:

11:51 Uhr

Inter Mailand trennt sich von Trainer Spalletti

Inter Mailand hat sich trotz der Champions-League-Qualifikation von Trainer Luciano Spalletti getrennt. Das teilte der Klub am Donnerstag mit.

Spalletti war seit 2017 im Amt und führte den ehemaligen Champions-League-Sieger erstmals seit sieben Jahren wieder in die Königsklasse. Der chinesische Klubpräsident Steven Zhang monierte die schwankenden Leistungen.

Als Favorit auf den Posten gilt laut übereinstimmenden Medienberichten nun Antonio Conte. Demnach soll der 49-Jährige einen Dreijahresvertrag erhalten.

11:47 Uhr

Robben: "Zu Saisonbeginn zu den besten Spieler gehört"

Arjen Robben gibt sich trotz seiner 35 Jahre selbstbewusst. "Zu Beginn der Saison haben die Tests gezeigt, dass ich immer noch zu den besten Spielern der Mannschaft zähle", erklärte Robben bei Voetbal International.

Sollte Robben nach seiner langen Zeit beim FC Bayern nicht zu einem Spitzenklub wechseln, sei es ihm klar, dass er "einen Knopf im Kopf" betätigen müsse. Das mache "die Wahl besonders schwierig", fügte Robben an.

11:37 Uhr

Robben über Zukunft: "Denke an Spitze Europas"

Nach seinem Abschied beim FC Bayern München denkt Arjen Robben noch lange nicht an ein Karriereende. Der Niederländer sprach bei Voetbal International über seine nächsten möglichen Arbeitgeber. "Ich habe die Optionen für meine Zukunft in vier Kategorien eingeteilt", so Robben.

"Ich könnte mich auf ein Abenteuer außerhalb Europas einlassen, etwa in Amerika oder Japan. Zudem denke ich an die absolute Spitze Europas", erklärte der 35-Jährige. Auch "eine Rückkehr in die Niederlande" würde für ihn infrage kommen.

Laut Sport Bild soll Benfica Lissabon bereits Kontakt mit Robben aufgenommen haben. Auch Ajax Amsterdam, PSV Eindhoven und der FC Groningen gelten als interessiert.

11:36 Uhr

Guten Morgen

Keine Lust bei langen Wanderungen schweren Balast mitzuschleppen, den freien Tag lieber in Ruhe genießen und trotzdem nichts aus der Welt des Sports verpassen? Kein Problem! Denn auch am Vatertag werdet ihr mit allen News und Gerüchten bei Rund um den Ball versorgt.

Natürlich können auch alle den Ticker verfolgen, die sich mit einem Hopfenmalzgetränk ausgerüstet haben und auf großer Reise sind. Los geht's!

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung