Der Sport-Tag im Ticker: Alle Infos aus Bundesliga, Premier League, Primera Division bei Rund um den Ball

Von Raphael Späth
Aktualisieren
15:58 Uhr

Tschüss

Und damit verabschiede ich mich in den Feierabend und übergebe an die Redaktion!

15:51 Uhr

Radsport: Straßen-DM findet auf Sachsenring statt

Die deutschen Straßenmeister im Radsport werden 2019 auf dem Sachsenring ermittelt. Wie der Bund Deutscher Radfahrer mitteilte, werden die Rennen der Männer und Frauen am 30. Juni auf der Rennstrecke nahe Hohenstein-Ernstthal stattfinden. Nur eine Woche später findet der Große Motorradpreis von Deutschland auf dem Sachsenring statt. Für die Radrennen steht ein Rundkurs von 12,9 km Länge zur Verfügung, davon führen 3,5 km über den Sachsenring.

15:47 Uhr

Öffentliches DFB-Trainingsspiel in Aachen

Im vergangenen Jahr hatte die deutsche Fußball-Nationalmannschaft zum ersten Mal seit vier Jahren wieder eine öffentliche Trainingseinheit absolviert, am 5. Juni veranstaltet der DFB jetzt sogar ein öffentliches Trainingsspiel auf dem Aachener Tivoli. Die Eintrittskarten sind kostenlos und können hier bestellt werden.

15:32 Uhr

Gladbacher Trainingslager erneut am Tegernsee

Borussia Mönchengladbach wird sich zum achten Mal in Folge am Tegernsee auf die Saison vorbereiten. Wie der fünfmalige deutsche Meister bekannt gab, wird der neue Trainer Marco Rose mit seinem Team vom 14. bis 21. Juli ein einwöchiges Trainingslager in Rottach-Egern durchführen.

15:25 Uhr

Schwarzwaldmilch bleibt Freiburger Hauptsponsor

Der SC Freiburg hat den Vertrag mit seinem Hauptsponsor Schwarzwaldmilch verlängert. Die genossenschaftliche Molkerei der Schwarzwälder Milchbauern ist seit der Saison 2016/2017 Haupt- und Trikotsponsor des Sport-Clubs. Der Vertrag gilt sowohl für die Bundesliga als auch für die 2. Liga. Über weitere Vertragsinhalte wurde Stillschweigen vereinbart.

15:14 Uhr

Serena Williams gewinnt Erstrundenpartie

Das war souverän: Serena Williams gewinnt ihr erstes Match nach gut zweimonatiger Verletzungspause mit 6:4 und 6:2 gegen die Schwedin Rebecca Peterson. Das Turnier in Rom ist überhaupt erst ihr zehntes Turnier seit der Babypause, in der zweiten Runde könnte es jetzt zum Schwester-Duell zwischen Serena und Venus kommen. Dafür muss Venus Williams aber zunächst ihre Erstrundenpartie gegen Elise Mertens gewinnen.

15:11 Uhr

Kawhi auf koreanisch

Der Game-Winner von Kawhi Leonard geht in die Geschichtsbücher ein als erster Buzzer Beater in einem Game 7 der Playoffs, die koreanischen Kommentatoren ließen ihren Emotionen deshalb freien Lauf.

14:52 Uhr

Beilein neuer Cavs-Coach?

Die Cleveland Cavaliers werden Jahr zwei nach LeBron James wohl mit Coach John Beilein angehen. Der 66-Jährige, der seit 2007 Trainer an der University of Michigan ist und dort zweimal das Final Four erreichen konnte, unterschreibt in Cleveland nach NBA-Insider Adrian Wojnarowski einen Fünf-Jahres-Vertrag. Den deutschen Fans dürfte Beilein vor allem als Ex-Trainer von Moritz Wagner bekannt sein, mit dem er 2018 bis ins Finale des NCAA-Tournaments gekommen war.

14:50 Uhr

Fechtolympiasieger zu Haft auf Bewährung verurteilt

Doppel-Fechtolympiasieger Elmar Borrmann wurde heute wegen Millionen-Betrugs vom Landgericht Würzburg zu zwei Jahren Haft auf Bewährung verurteilt. In den vergangenen Jahren soll er über 25.000 Anleger um 10,911 Millionen Euro gebracht haben. Der 62-Jährige muss zusätzlich zur Gefängnisstrafe seine Opfer mit 90.000 Euro entschädigen und zu Unrecht erhaltene Einnahmen über 1,5 Millionen Euro zurückzahlen.

14:36 Uhr

Beachvolleyball-WM: Wildcard für Ludwig/Kozuch

Beachvolleyball-Olympiasiegerin Laura Ludwig und ihre neue Partnerin Margareta Kozuch können für die Heim-WM in Hamburg planen. Das neu formierte Nationalteam, welches die direkte Qualifikation knapp verpasst hatte, erhielt vom Volleyball-Weltverband eine der sechs Wildcards. Insgesamt gehen vier Wildcards an deutsche Duos, somit sind Ende Juni gleich zehn DVV-Paare am Start. "Wir bereiten uns schon seit Monaten intensiv darauf vor und sind mega happy, dass wir nun sicher dabei sind", sagte Ludwig.

14:25 Uhr

Italiener Rocchi pfeift Finale der Europa League

Der italienische Schiedsrichter Gianluca Rocchi wird das Finale der Europa League am 29. Mai in Baku zwischen dem FC Arsenal und dem FC Chelsea pfeifen. Der 45-Jährige leitete in der laufenden Saison fünf Spiele in der Champions League, darunter das Achtelfinal-Hinspiel zwischen dem FC Liverpool und Bayern München (0:0) am 18. Februar.

14:12 Uhr

Rockets ohne Firepower und Killerinstinkt

Die Houston Rockets sind nun schon zum dritten Mal in Folge in den Playoffs an Golden State gescheitert, in Spiel 6 hatten sie sogar die Chance, ohne einen verletzten Kevin Durant die Serie noch einmal umzudrehen, nur um dann kläglich eine Chance nach der anderen zu vergeben. Wie geht es jetzt weiter mit James Harden und Co.? Hier findet ihr die Antworten.

13:58 Uhr

Serena Williams gibt Sand-Debüt in Rom

Gerade hat Serena Williams den Center Court in Rom betreten. Die 37-Jährige spielt gleich ihr erst neuntes Match in diesem Jahr, auf Sand hat sie in dieser Saison noch überhaupt keine Partie absolviert. Das letzte Turnier in Miami musste sie vor gut zwei Monaten aufgrund einer Verletzung nach der ersten Runde abbrechen. Das Spiel heute gegen die Schwedin Rebecca Peterson könnt ihr live und in voller Länge auf DAZN verfolgen.

13:51 Uhr

Polizei ermittelt nach Plakat-Aktion mit BVB-Spielern

Die Polizei hat nach einer illegalen Plakat-Aktion mit Bildern und vorgeblichen Anti-Nazi-Zitaten von BVB-Spielern Ermittlungen aufgenommen. Der Staatsschutz werde "wegen Verdachts des Verstoßes gegen das Kunsturhebergesetz sowie des Verdachts der Sachbeschädigung" aktiv, teilte die Polizei Dortmund mit. Der Verein hatte schon am Wochenende erklärt, nichts mit der Aktion zu tun zu haben.

13:45 Uhr

Red Sox: Winning-Streak dank Trump?

Am vergangenen Donnerstag waren die Boston Red Sox anlässlich ihrer World Championship im vergangenen Jahr im Weißen Haus zu Besuch, zahlreiche Teammitglieder hatten die Veranstaltung aufgrund der aggressiven Immigrationspolitik von Donald Trump boykottiert. Dem schien das aber herzlich egal zu sein, beglückwünschte die anwesenden Teammitglieder herzlich und empfindet sich nun als Glücksbringer für die Red Sox. "Hat jemand gemerkt, dass die Boston Red Sox seit ihrem Besuch im Weißen Haus nur noch GEWINNEN! Der Besuch im Weißen Haus scheint das Gegenteil zum Sports Illustrated-Cover zu werden", twitterte Trump gerade.

13:34 Uhr

HSV-Investor Kühne wollte Wolf feuern lassen

Investor Klaus-Michael Kühne hat nach eigenen Angaben bereits im Februar vergeblich versucht, die Führung des Hamburger SV zu einer vorzeitigen Trennung von Coach Hannes Wolf zu bewegen. "Ich habe schriftlich empfohlen, den Trainer auszuwechseln. Die fehlende Handlungsbereitschaft der einschlägigen Gremien war aus meiner Sicht verhängnisvoll. Dass der Aufstieg nicht gelingen würde, war mir schon vor mehreren Wochen klar", hieß es in einer Erklärung des Milliardärs.

13:20 Uhr

Torhungriger BVB im Signal-Iduna-Park

Borussia Dortmund war in dieser Saison das heimstärkste Team der Bundesliga, sammelte 44 der bisher 73 Punkte vor der heimischen Südtribüne. Das erstaunliche: Die Dortmunder trafen in jedem Heimspiel mindestens zweimal, beim letzten Heimspiel gegen Düsseldorf zappelte der Ball gleich dreimal im gegnerischen Netz. Das gab es in der 57-jährigen Geschichte der Bundesliga noch nie.

13:07 Uhr

Mercedes dominiert auch in Spanien

Die Formel-1-Saison ist dieses Jahr bisher sehr berechenbar: In jedem der fünf Rennen standen am Ende die beiden Mercedes-Piloten auf den Plätzen eins und zwei. Dementsprechend ist es auch nicht überraschend, dass die beiden Silberpfeile auch im Driver-Ranking des Spanien-GP vorne mitmischen. Auf Platz eins steht allerdings dieses Mal ein Anderer...

13:02 Uhr

Fall Semenya: Südafrika geht gegen CAS-Urteil vor

Der Fall Caster Semenya geht in die nächste Runde: Die südafrikanische Regierung werde "so schnell wie möglich" vor dem Schweizerischen Bundesgericht Berufung gegen das Urteil des Internationalen Sportgerichtshofs CAS einlegen. "Wir sind der Meinung, dass die vorgelegten wissenschaftlichen Informationen völlig ignoriert wurden", sagte Vuyo Mhaga, Sprecher des Sportministeriums der Nachrichtenagentur AFP: "Und wir glauben, dass ein anderes Gericht zu einer anderen Entscheidung gelangen wird." Der CAS hatte verfügt, dass Frauen mit hohem Testosteronwert diesen durch Medikamente regulieren müssen, um an Rennen teilnehmen zu dürfen.

12:56 Uhr

Pirlo als Trainer zurück zu Juve?

Andrea Pirlo steht laut Tuttosport vor einer Rückkehr zu Juventus Turin. Der 39-Jährige, der im vergangenen Jahr seine Karriere beendet hatte, besitzt eine A-Lizenz und könnte bei der Alten Dame als U23-Trainer einsteigen, die momentan in der dritten italienischen Liga spielt. Damit könnte er genau den gleichen Weg einschlagen wie Zinedine Zidane, der seine Trainerkarriere auch bei den Junioren von Real Madrid begonnen hatte.

12:49 Uhr

DEG holt Bukarts und löst Vertrag mit Henrion auf

Die Düsseldorfer EG rüstet für die kommende Saison weiter auf und hat Stürmer Richards Bukarts vom Ligakonkurrenten Schwenninger Wild Wings verpflichtet. Der 23-Jährige erzielte in insgesamt 60 DEL-Spielen 13 Tore und gab 18 Vorlagen. In Düsseldorf erhält er einen Vertrag für ein Jahr. Dagegen gehen die DEG und John Henrion künftig getrennte Wege. Der ursprünglich noch bis 2020 laufende Vertrag wurde in gegenseitigem Einvernehmen aufgelöst.

12:44 Uhr

Barcas Coutinho fällt verletzt aus

Der FC Barcelona muss im letzten Liga-Spiel auf Offensivspieler Philippe Coutinho aufgrund einer Verletzung im linken Oberschenkel verzichten. In einem Statement gab der Klub bekannt, dass der Brasilianer rund zehn Tage ausfallen werde. Ob der 26-Jährige aber bis zum Finale in der Copa del Rey am 25. Mai gegen den FC Valencia wieder vollständig fit und einsatzbereit sein wird, steht allerdings noch in den Sternen.

12:30 Uhr

Handball: Löwen binden Talent Ahouansou

Die Rhein-Neckar Löwen haben Nachwuchsspieler Philipp Ahouansou langfristig an sich gebunden. Der 18-jährige Rückraumspieler erhält beim zweimaligen deutschen Meister einen Vertrag bis 2024 und soll in diesem Zeitraum den Sprung in den Bundesligakader schaffen. Für die zweite Mannschaft erzielte Ahouansou in der abgelaufenen Saison 136 Tore in der 3. Liga.

12:28 Uhr

Düsseldorf verpflichtet Torwart Kastenmeier

Fortuna Düsseldorf hat Florian Kastenmeier vom VfB Stuttgart verpflichtet. Der 21-jährige Torhüter war in der vergangenen Spielzeit nur in Stuttgarts zweiter Mannschaft aktiv, blieb dabei in 30 Spielen sieben Mal ohne Gegentor. Bei der Fortuna unterschreibt Kastenmeier einen Vertrag bis 2022.

12:16 Uhr

Alkohol-Unfall: Drinkwater verliert Führerschein

Der Wortwitz ist eigentlich zu offensichtlich, um niedergeschrieben zu werden: Danny Drinkwater vom englischen Fußball-Erstligisten FC Chelsea muss seinen Führerschein wegen Fahrens unter Alkoholeinfluss für 20 Monate abgeben. Außerdem wurde der 29-Jährige am Montag zu 70 Stunden gemeinnütziger Arbeit verurteilt. Das berichtet der Mirror. Drinkwater bekannte sich demnach vor einem Gericht in Stockport schuldig. Der frühere englische Nationalspieler hatte im April einen Unfall verursacht und war danach festgenommen worden. Drei Personen wurden bei dem Vorfall leicht verletzt.

12:06 Uhr

Beierlorzer neuer Cheftrainer des 1. FC Köln

Weitere Nachrichten aus Köln: Der FC geht sein Comeback in der Bundesliga mit Achim Beierlorzer auf dem Trainerstuhl an. Der 51-Jährige, der am Sonntag mit Jahn Regensburg bei seinem künftigen Arbeitgeber einen 5:3-Erfolg feierte, erhält am Geißbockheim einen Vertrag bis 2021. Der FC zahlt Regensburg nach übereinstimmenden Medieninformation eine Ablöse in Höhe von 700.000 Euro. Beierlorzer steht beim Jahn seit 2017 an der Seitenlinie. Zuvor hatte er drei Jahre lang bei RB Leipzig im Jugendbereich gearbeitet sowie in der Saison 2015/16 als Co-Trainer von Ralf Rangnick am Bundesliga-Aufstieg der Sachsen mitgewirkt.

12:01 Uhr

Kölner Mitgliederrat schlägt Wolf als Präsident vor

Der Mitgliederrat des 1. FC Köln hat Werner Wolf für die Wahl des Vereinspräsidenten am 8. September vorgeschlagen. Neben dem früheren Chef einer Großbrauerei nominierte das Gremium zudem Wirtschaftsanwalt Jürgen Sieger und Rennbahn-Chef Eckhard Sauren als Vizepräsidenten. Wie der Zweitligameister mitteilte, sei das Votum des elfköpfigen Rates einstimmig getroffen worden. Die noch amtierenden Vizepräsidenten Markus Ritterbach und FC-Torwartlegende Toni Schumacher fanden vom Mitgliederrat keine Berücksichtigung.

11:52 Uhr

Mit Superman-Move zum Sieg

Der unbedingte Siegeswille ist das, was viele Athleten auszeichnet. Vor allem in der Leichtathletik geben Sprinter oftmals bis zur Ziellinie und danach alles, auch wenn die Beine sie nicht mehr tragen wollen. So geschehen auch gestern im amerikanischen 400 Meter-Hürden-Rennen der College-Athleten. Infinite Tucker von der Texas A&M lieferte sich bis zur Ziellinie einen engen Fight mit seinem Teamkollegen, stürzte sich dann aber ins Ziel und gewann so im Fotofinish. Das nenne ich mal vollen Einsatz.

11:37 Uhr

Mainz schockt Frankfurt-Fans

Ernüchterung bei der Eintracht: Nach dem dramatischen Aus im Elfmeterschießen gegen den FC Chelsea in der Europa League erhielten auch die Champions-League-Hoffnungen der Frankfurter am Sonntag gegen Mainz einen herben Dämpfer. Durch einen Doppelpack von Anthony Ujah besiegte der FSV Mainz 05 die Hessen vor heimischem Publikum mit 2:0. Für Ujah war es der erste Doppelpack seit 1297 Tagen, die Eintracht liegt nun auf Platz sechs und braucht am letzten Spieltag Punkte gegen den FC Bayern.

11:20 Uhr

Tennis-Weltrangliste: Zverev verliert weiteren Platz

Tennis-Profi Alexander Zverev hat nach seinem Aus im Viertelfinale des ATP-Masters in Madrid einen weiteren Platz in der Weltrangliste verloren und ist auf Platz fünf zurückgefallen. Der 22 Jahre alte Hamburger, der im Vorjahr in der spanischen Hauptstadt triumphiert hatte, wurde von Dominic Thiem überholt. Vor dem Österreicher liegen noch Spitzenreiter Novak Djokovic, Rafael Nadal und Roger Federer. Momentan muss Zverev in Rom weitere Weltranglistenpunkte verteidigen: Im vergangenen Jahr kam er dort bis ins Finale.

11:10 Uhr

Brighton feuert Teammanager Hughton

Brighton & Hove Albion hat einen Tag nach dem Saisonfinale in der englischen Premier League seinen Teammanager Chris Hughton entlassen. Grund für die Trennung vom 60-Jährigen sind nach Angaben der Klubführung die enttäuschenden Ergebnisse in der Rückrunde. Brighton holte in den letzten 23 Spielen nur drei Siege. Der Tabellen-17. hatte schon vor der Niederlage am Sonntag gegen Manchester City den Klassenerhalt geschafft. Zudem führte Hughton das Team ins Halbfinale des FA-Cups.

10:57 Uhr

HSV-Super-GAU perfekt

Der Hamburger SV hat beim 1:4 gegen Paderborn gestern alle realistischen Aufstiegschancen endgültig verspielt, wird also noch ein weiteres Jahr in der 2. Liga spielen. Hier findet ihr alle Details zum Ausmaß und den Folgen der Katastrophe.

10:49 Uhr

Jonathas beschädigt bei Unfall sechs Autos

Krasser Unfall in Hannover: 96-Stürmer Jonathas hatte nach einem Bild-Bericht am Donnerstagvormittag die Vorfahrt missachtet und ist mit seinem SUV in eine Frau im kleinen Nissan Micra gekracht, sein Auto beschädigte daraufhin in vier parkende Fahrzeuge. Verletzt wurde niemand, allerdings entstand ein hoher Sachschaden. Jonathas war nicht betrunken, auch mit seinem Führerschein war alles okay, wie die Polizei bestätigte. Nun läuft ein Ordnungswirdrigkeits-Verfahren gegen ihn, mit mehr als 120 Euro und einem Punkt in Flensburg muss der Brasilianer aber nicht rechnen

10:36 Uhr

Bruder-Duell in Conference Finals

Historisches wird sich auch in den NBA-Conference-Finals abspielen, das steht jetzt schon fest: Mit Stephen und Seth Curry treffen erstmals in der Geschichte zwei Brüder in den Conference Finals aufeinander. Der Bruder des zweimaligen MVP spielt bei den Portland Trail Blazers und ist in diesem Jahr ein wichtiger Faktor der Portland-Bank. Das Familien-Duell bereitet den Eltern Kopfzerbrechen: Während den Spielen wechseln Vater Dell, früher selbst NBA-Spieler, und seine Frau Sonya sich mit dem Anfeuern ab. Vor jedem Spiel werfen die beiden eine Münze, welcher Elternteil welche Mannschaft unterstützen wird.

10:27 Uhr

BBL: Frankfurt verlängert mit Kapitän Robertson

Die Frankfurt Skyliners aus der Basketball Bundesliga haben die Playoffs zwar knapp Vertrag, dafür aber den Vertrag mit Mannschaftskapitän Quantez Robertson um zwei Jahre bis 2021 verlängert. Der 34-jährige US-Amerikaner spielt bereits seit 2009 für die Hessen. "Tez ist das Gesicht des Klubs. Quantez macht auf dem Feld so viele Dinge, die uns zum Sieg helfen. Er ist sicher einer der vielseitigsten Spieler, die ich je coachen durfte. Dazu ist sein Basketball-IQ auf einem sehr hohen Niveau", sagte Trainer Gordon Herbert.

10:21 Uhr

Eintracht-Spieler versteigern EL-Trikots

Habt ihr Lust, eure Erinnerungen an die sensationelle Saison von Eintracht Frankfurt in der Europa League zu verewigen? Dann habt ihr ab jetzt die einmalige Chance, getragene und signierte Trikots der Frankfurt-Spieler zugunsten der Deutschen Sporthilfe auf unitedcharity.de zu ersteigern. Im Angebot gibt es unter anderem das Torwarttrikot von Kevin Trapp oder das Jersey von Top-Torschütze Luka Jovic.

10:08 Uhr

BBL-Playoffs in den Startlöchern

Gestern ging der 34. und letzte Spieltag der Basketball-Bundesliga-Hauptrunde über die Bühne, die Playoff-Partien stehen nun endgültig fest. Im Viertelfinale treffen folgende Mannschaften aufeinander:

  • FC Bayern München (1) - (8) Basketball Löwen Braunschweig
  • EWE Baskets Oldenburg (2) - (7) Telekom Baskets Bonn
  • ALBA Berlin (3) - (6) ratiopharm Ulm
  • RASTA Vechta (4) - (5) Brose Bamberg

Die Playoffs beginnen am Samstag, den 18.05., um 18 Uhr mit der Partie ALBA Berlin gegen ratiopharm Ulm (im Liveticker)

09:57 Uhr

Greenwood schreibt ManUnited-Geschichte

Der Saisonabschluss ist Manchester United ordentlich missglückt, zuhause unterlag man gestern mit 0:2 gegen Cardiff City. Einen Rekord konnte ein United-Spieler dabei trotzdem feiern: Mit 17 Jahren und 223 Tagen war Mason Greenwood der jüngste Spieler, der jemals für die Red Devils von Beginn an spielte. Sein Profidebüt gab Greenwood allerdings schon am 6. März in der Champions League: Beim 3:1-Sieg bei Paris Saint-Germain spielte der Jungstar bereits wenige Minuten. Auch für diesen Einsatz konnte er sich einen Platz in den Geschichtsbüchern sichern: Seit dem Spiel ist Greenwood der zweitjüngste United-Spieler, der je ein Spiel im Europapokal bestritt.

09:46 Uhr

Baby-Messi durch Snapchat-Filter

Snapchat hat in der vergangenen Woche einen neuen Filter veröffentlicht, mit dem man in seine Kindheit zurückreisen kann und das Gesicht wieder in Babygestalt verwandelt. Jetzt wurden auch einige Sporthelden in die Zeitmaschine gesteckt, die Resultate sind wirklich überraschend realistisch, oder?

09:33 Uhr

Tag 4 der Eishockey-WM

Die deutsche Mannschaft ist optimal ins Turnier gestartet, hat nach dem Pflichtsieg zum Auftakt gegen Großbritannien gestern auch einen Krimi gegen Dänemark mit 2:1 für sich entscheiden können. Heute bekommen die DEB-Stars eine kurze Verschnaufspause, dafür treffen andere Schwergewichte aufeinander: Am Nachmittag spielen beispielsweise die Russen gegen Tschechien, die USA gegen Finnland und Gastgeber Slowakei gegen Kanada. Alle Spiele könnt ihr live und in voller Länge bei DAZN verfolgen.

09:25 Uhr

Hazard verlässt Chelsea endgültig

Eden Hazard hatte gestern nach dem letzten Ligaspiel gegen Leicester offiziell seine Entscheidung verkündet, in der kommenden Saison nicht mehr beim FC Chelsea zu spielen. Hier gibt's alle Einzelheiten zum Abschied und den Wechseloptionen des Belgiers.

09:11 Uhr

WTA- und ATP-Masters in Rom starten

Es ist das letzte große Sandplatz-Turnier vor den French Open: In dieser Woche kämpft die Tennis-Weltelite in Rom um wertvolle Weltranglisten-Punkte, zum zweiten Mal in dieser Saison spielen dabei Frauen und Männer an einem Standort gleichzeitig. Die erste Runde wurde schon gestern mit einem Auftaktsieg von Philipp Kohlschreiber eingeläutet, heute steigt dann unter anderem Julia Görges ins Turnier ein. Das Geschehen bei den Frauen könnt ihr ab 11 Uhr live auf DAZN verfolgen.

09:08 Uhr

Schalke will Nübel langfristig binden

Der FC Schalke 04 bemüht sich um eine Vertragsverlängerung mit Stammtorhüter Alexander Nübel. "Es ist unser Wunsch, Alex langfristig beim FC Schalke zu halten", sagte Sportvorstand Jochen Schneider dem kicker. Der 22-jährige Nübel ist nur noch bis 2020 an den Klub gebunden. "Ich habe diesbezüglich mit ihm und seinem Berater gesprochen, und wir werden alles daran setzen, dass er bei uns bleibt", so Schneider. Zuletzt hatte es Spekulationen über einen möglichen Wechsel des U21-Nationalkeepers zu Bayern München gegeben.

08:57 Uhr

Aaron Rodgers mit GoT-Gastauftritt

Sport und Pop Culture vermischen sich in Zeiten von Social Media immer mehr, gestern hatte dann auch der erste berühmte Athlet einen Gastauftritt in Game of Thrones: NFL-Quarterback Aaron Rodgers hatte gestern in einer Szene der Kultserie, die sich momentan in ihrer letzten Staffel befindet, eine Minirolle. Rodgers outete sich schon früh als GoT-Fan und war im vergangenen Jahr auch Teil einer Promo-Aktion der Serie. Wer hat ihn in der gestrigen Episode entdeckt?

08:46 Uhr

Trapp soll Nummer 1 bei PSG werden

Ncah Informationen von Telefoot plant PSG-Trainer Thomas Tuchel in der kommenden Saison fest mit Kevin Trapp. Momentan ist der Keeper noch an Eintracht Frankfurt ausgeliehen, nach einer starken Europa-League- und Bundesliga-Saison hat Trapp angeblich in der kommenden Spielzeit einen Stammplatz im Pariser Tor sicher. Tuchel hatte zuvor schon angekündigt, das Wechselspiel im Tor zu beenden und eine feste Hierarchie einzuführen. Das würde bedeuten, dass Gianluigi Buffons Vertrag vermutlich nicht verlängert wird und Alphonse Areola wieder auf der Bank Platz nimmt.

08:32 Uhr

Gentner sauer auf VfB-Bosse

Beim VfB Stuttgart hängt momentan der Haussegen schief, selbst ein 3:0-Sieg der Stuttgarter über den VfL Wolfsburg kann das nicht ändern. Besonders erbost zeigte sich am Wochenende Christian Gentner, der als Kapitän nicht weiß, ob er in der kommenden Saison noch in Stuttgart spielen wird: "Keine Ahnung. Es gibt ein paar Dinge, die passen mir nicht. Die mir auch ein bisschen auf den Sack gehen. [...] Sie wissen, dass ich das jetzt nicht öffentlich thematisieren kann und werde. [...] Aber es gibt Dinge, die ich mir anders vorgestellt hätte."

08:25 Uhr

Kalifornien-Rundfahrt: Walscheid zum Auftakt Dritter

Und noch eine Nachricht aus den USA: Radprofi Max Walscheid ist bei der 14. Kalifornien-Rundfahrt ein glänzender Start gelungen. Der 25-Jährige vom Team Sunweb wurde auf der ersten Etappe nach 143 km in Sacramento Dritter, lediglich der dreimalige Weltmeister Peter Sagan aus der Slowakei und der Amerikaner Travis McCabe waren im Sprint schneller. John Degenkolb als Siebter und Phil Bauhaus als Achter sorgten für zwei weitere deutsche Top-10-Platzierungen. Maximilian Schachmann, zuletzt Dritter bei Lüttich-Bastogne-Lüttich, wurde in der Hauptstadt des Bundesstaates Kalifornien 17.

08:23 Uhr

Golf: Jäger in Dallas auf Rang 17

Golfprofi Stephan Jäger hat auf der US-Tour seine erste Top-10-Platzierung des Jahres verpasst. Der 29 Jahre alte Münchner erreichte beim mit 7,9 Millionen Dollar dotierten Turnier in Dallas den geteilten 17. Platz. Nach einer 68er-Schlussrunde fiel Jäger mit 270 Schlägen noch um fünf Ränge zurück. Seine bisher beste Saisonplatzierung ist ein 14. Platz in Jackson/Mississippi. Der Sieg ging an den Südkoreaner Kang Sung Hoon vor den beiden Amerikanern Matt Every und Scott Piercy.

08:18 Uhr

Bruins gewinnen auch Game 2 gegen Carolina

Im Eishockey stehen dagegen die Boston Bruins vor dem Einzug in die Stanley-Cup-Finals. Boston gewann nach dem 5:2-Auftaktsieg auch Spiel 2 gegen die Carolina Hurricanes souverän mit 6:2 und lassen momentan wenig Zweifel, welches Team wohl ins Finale einziehen wird. "Der Auftritt meiner Jungs hat mir sehr gut gefallen. Wir haben im Vergleich zu Spiel eins noch einmal zugelegt", sagte Bruins-Trainer Bruce Cassidy. Es sei seinem Team gelungen, "viele Torchancen herauszuspielen und sie vor allem rigoros zu nutzen". Erst beim Stand von 6:0 nahmen die Bruins einige Gänge raus.

08:15 Uhr

McCollum schießt Nuggets ab

Dass das Midrange-Game in der NBA noch nicht tot ist, bewieß gestern Abend auch CJ McCollum: Der Guard der Portland Trail Blazers erzielte wenige Sekunden vor Schluss den entscheidenden Korb beim 100:96-Erfolg gegen die Denver Nuggets aus der Mitteldistanz, generell erwies er sich in Spiel 7 aufgrund der schwachen Wurfleistung seiner Kollegen als Matchwinner. McCollum beendete die Partie mit 37 Punkten, verwandelte 17 seiner 29 Würfe und schoss die Blazers so ins Conference Final gegen Golden State.

08:11 Uhr

Kawhi not?

Heute Nacht erlebte die NBA-Saison den bisherigen Höhepunkt: Zwei Game 7, zweimal Spannung bis in die Schlusssekunden und einen schon jetzt historischen Buzzer Beater. Kawhi Leonard besorgte mit der Schlusssirene die 92:90-Entscheidung für die Toronto Raptors in Spiel 7 gegen die Philadelphia 76ers mit einem unfassbaren Midrange-Jumper. Es war der erste Buzzer Beater in einem siebten Spiel in der Playoff-Geschichte, die Raptors treffen jetzt in den Conference Finals auf Milwaukee.

08:00 Uhr

Tim Walter wohl bald neuer VfB-Trainer

Der VfB Stuttgart steht als Relegationsteilnehmer fest, hat dennoch den Klassenerhalt fest im Blick. Für die kommende Saison sind die Stuttgarter noch auf der Suche nach einem Trainer, nach Infortmationen der Stuttgarter Nachrichten haben die Schwaben aber in Tim Walter den optimalen Kandidaten gefunden. Walter steht aktuell noch bei Holstein Kiel unter Vertrag, der VfB möchte aber eine Ablösesumme von rund einer Million Euro zahlen. Kiels Sportvorstand Fabian Wohlgemuth hat das beidseitige Interesse bereits bestätigt, und auch Thomas Hitzelsperger hat den Kontakt zuletzt nicht bestritten. Es geht wohl nur noch um vertragliche Details.

07:53 Uhr

Lukebakio bald in Königsblau?

Der FC Schalke stellt in dieser Saison die viertschwächste Offensive der Liga, deshalb möchten die Königsblauen im Sommer ordentlich nachrüsten und könnten sich dabei in der unmittelbaren Nachbarschaft bedienen: Laut Bild-Informationen steht Düsseldorfs Dodi Lukebakio auf der Transferliste der Schalker. Der Belgier ist noch bis Saisonende an die Fortuna ausgeliehen, bei seinem Stammverein FC Watford hat er einen Vertrag bis 2022. Angeblich verlangen die Engländer aber rund 20 Millionen Euro für den Stürmer, der in dieser Saison zehn Tore für den Aufsteiger erzielt hat. Beim aktuellen Budget des FC Schalke würde deshalb wohl eher eine Leihe mit Kaufoption Sinn machen.

07:52 Uhr

Guten Morgen

Guten Morgen aus Ismaning! Ein turbulentes Wochenende liegt hinter uns, und auch heute gibt es wieder einiges zu berichten aus der Welt des Sports. Mit dem "Rund um den Ball"-Ticker halten wir euch den ganzen Tag auf dem Laufenden. Los geht's!

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung