Der Sport-Tag im Ticker: Alle Infos aus Bundesliga, Premier League, Primera Division bei Rund um den Ball

Von Raphael Späth
Aktualisieren
23:22 Uhr

Gute Nacht!

Mit diesem Knaller verabschieden wir uns für heute, gehen jedoch nicht, ohne euch noch einen letzten Schmeißer von den DAZN-Kollegen zu empfehlen. Aktuell läuft das Wiegen zum Fight des Jahres zwischen Canelo und Jacobs. Später in der Nacht zeigt der Streaming-Dienst dazu um 2 Uhr morgens Spiel 3 in den NBA-Playoffs zwischen den Bucks und den Celtics. Wir wünschen viel vergnügen und sagen: Tschüss, bis morgen!

23:05 Uhr

Medien: Jovic wechselt für 60 Millionen zu Real

Dicker Hund zu später Stunde: Einem Bericht der spanischen AS zufolge soll Luka Jovic im Sommer für 60 Millionen Euro zu Real Madrid wechseln. Dabei sollen 48 Millionen Euro an Eintracht Frankfurt fließen und 12 Millionen Euro an Benfica Lissabon. Jovic soll einen Vertrag über sechs Jahre bei den Königlichen unterzeichnen. In der aktuellen Bundesliga-Saison erzielte Jovic bisher 17 Treffer, in der Europa League kommt der Angreifer auf neun Tore in 13 Spielen. Zuletzt traf Jovic beim Hinspiel im Europa-League-Halbfinale gegen den FC Chelsea (1:1).

22:10 Uhr

Barca ohne Messi und ter Stegen im Halbfinale

Der FC Barcelona schont Nationaltorhüter Marc-Andre ter Stegen und Superstar Lionel Messi für das Halbfinal-Rückspiel in der Champions League beim FC Liverpool. Im Ligaspiel am Samstag beim abstiegsbedrohten Tabellen-15. Celta Vigo (ab 20.45 Uhr live auf DAZN) verzichtet Trainer Ernesto Valverde neben Messi und ter Stegen auf sieben Stammkräfte, darunter auch Starstürmer Luis Suarez und Abwehrchef Gerard Pique.

21:43 Uhr

Mintzlaff hat Hoffnung auf Werner-Verbleib nicht aufgegeben

Die Unendliche Geschichte Teil 32. Heute mit an Bord: Timo Werner, RB Leipzig und Geschäftsführer Oliver Mintzlaff. Letztgenannter hat sich nun im Interview mit Eurosport erneut zu den Wechselabsichten und der Vertragsverlängerung von erstgenanntem Werner geäußert. "Timo ist grundsätzlich nicht sicher, ob er unser Angebot annimmt. Ich halte es immer noch für ein Stück weit offen, auch wenn die letzten Signale seines Beraters waren, vielleicht den Vertrag doch nicht verlängern zu wollen", sagte Mintzlaff: "Ende der Saison wollen wir da Klarheit." Na dann...

21:33 Uhr

KFC und die mysteriöse Stadionverbannung

Es sind chaotische Tage, die die Fans des KFC Uerdingen aktuell erleben. Erst sorgte Präsident Mikhail Ponomarev mit einer heftigen Attacke auf Ex-Trainer Norbert Meier für Aufsehen: "Mein größter Fehler beim KFC. Der schlechteste Trainer der KFC-Geschichte. Seine letzte Station als Trainer in Deutschland." Dann berichtete die WAZ, dass der KFC für sein letztes Heimspiel gegen Wehen Wiesbaden auf Stadionsuche gehen müsse, weil er aufgrund von Zahlungsrückstand aus dem Stadion des MSV Duisburg verbannt worden sei. Das dementierte der Klub nun vehement. "Die Unstimmigkeiten sind bereits am Montag dieser Woche beigelegt worden, bestätigt wurde dies am Donnerstagmittag", teilte der KFC mit und betonte: "Eine Sperrung oder Nutzungsuntersagung des Stadions stand zu keinem Zeitpunkt zur Debatte." Das Spiel gegen Wiesbaden werde "wie geplant stattfinden". Alles sehr komisch, was beim KFC da gerade abläuft.

20:35 Uhr

Jetzt LIVE: Derby della Mole und M05-RBL

Es ist 20.30 Uhr, verehrte Freunde des runden Leders und das bedeutet: Es geht nun in die Vollen, was Live-Fußball angeht. In der Bundesliga empfängt Mainz 05 RB Leipzig. Den Liveticker zum Auftakt des 32. Spieltags findet ihr hier. In der Serie A steigt das lang ersehnte Derby della Mole zwischen Meister Juventus und Torino, das ihr live auf DAZN verfolgen könnt. Wer sich davor noch historisches Fußballwissen aneignen möchte, dem sei dieser Text des Kollegen Rütten empfohlen, der etwas über die große Mannschaft des FC Turin geschrieben hat, die vor fast genau 70 Jahren bei einem Flugzeugabsturz ums Leben kam. Hier geht's zum Text.

20:14 Uhr

Bamberg scheitert im Halbfinale an Bologna

Schluss! Aus! Vorbei! Brose Bamberg muss weiter auf den ersten internationalen Titel der Vereinsgeschichte warten. Die Bamberger unterlagen Bologna deutlich mit 67:50 und schieden im Final Four in Antwerpen aus. Der Kollege Arndt war vor Ort und hier findet ihr seine Analyse des Spiels.

19:20 Uhr

Bamberg zur Pause deutlich hinten

Das sieht nicht gut aus! Brose Bamberg liegt zur Pause klar hinten. Die Oberfranken haben Probleme mit dem Shooting und stehen bei Wurfversuchen aus dem Feld bei 10/35. Bologna trifft hingegen fast 50 Prozent seiner Würfe und führt mit 42:28.

18:54 Uhr

Brose mit Fehlstart

Ärgerlich, Brose ist nicht gut in die Partie gekommen und liegt nach dem ersten Viertel 11:22 hinten. Die Hoffnung auf seinen Sieg ist damit aber natürlich noch nicht verloren!

18:23 Uhr

Brose Bamberg im CL-Final-Four

Das geht raus an alle Freunde des gepflegten Basketballs: Brose Bamberg winkt in der Champions League der erste internationale Titel der Vereinsgeschichte. In Antwerpen treffen die Oberfranken im Halbfinale des Final Four auf den italienischen Vertreter Virtus Bologna. Das Ganze gibt es JETZT live auf DAZN.

18:21 Uhr

Gerücht: Buli-Klubs und Arsenal wollen Trossard

Gladbach, Arsenal und Wolfsburg sind offenbar hinter Genks Kapitän Leandro Trossard her. Der Berater von Leandro Trossard ist überzeugt davon, dass KRC Genk den Linksaußen nicht für weniger als 20 Millionen Euro verkaufen wird. Gegenüber der Zeitung Het Nieuwsblad bestätigte Josh Comhair das Interesse der Gunners und der beiden Bundesliga-Klubs. Beim KRC Genk spielt Trossard eine starke Saison.

18:00 Uhr

CR7: Die Leute wollen mich versagen sehen

Cristiano Ronaldo wirft seinen Kritikern vor, dass sie nur darauf warten würden, den Superstar bei Juventus Turin versagen zu sehen: "Ich weiß, dass die Leute weiterhin mit dem Finger auf mich zeigen werden und darauf warten, dass ich einen Elfmeter verschieße oder in einem wichtigen Spiel versage. Aber das gehört zum Leben." Gleichzeitig erinnert sich Ronaldo an seine Zeit in Spanien zurück, wo er zwischen 2009 und 2018 für die Königlichen spielte. "Jeder hat mich in Spanien gut behandelt", so Ronaldo.

16:44 Uhr

Von wegen Ausverkauf: Ajax-Star verlängert

Der drohende Ausverkauf beim Champions-League-Halbfinalisten Ajax Amsterdam betrifft im kommenden Sommer definitiv nicht Linksverteidiger Nicolas Tagliafico. Wie Klub und Spieler am Freitagnachmittag bekanntgaben, wird der Argentinier auch in der kommenden Saison für den Klub aus der Eredivisie auflaufen. Der 26-Jährige unterschrieb bei Ajax einen neuen Vertrag, der ihn bis 2022 an den Klub bindet. Dieselbe Laufzeit hatte auch sein altes Arbeitspapier. Nun verpflichtet sich Tagliafico allerdings mindestens die kommende Saison auch tatsächlich in Amsterdam zu spielen. Mutmaßlich wurde ihm die Zusage mit einer Gehaltserhöhung versüßt.

16:01 Uhr

Tschüss!

Und damit verabschiede ich mich in den Feierabend und übergebe an die Redaktion! Tschüss und bis zum nächsten Mal!

16:00 Uhr

Eishockey-WM: Söderholm hofft auf weitere NHL-Verstärkung

Bundestrainer Toni Söderholm hat für die WM in der Slowakei weitere Verstärkungen aus der NHL in Aussicht gestellt: "Die Jungs wissen, wie unsere Pläne aussehen, ihr Kommen ist ein Telefonat entfernt." In den NHL-Play-offs sind derzeit noch Thomas Greiss, Tom Kühnhackl und Dennis Seidenberg (alle New York Islanders) sowie Philipp Grubauer (Colorado Avalanche) beschäftigt. "Die Spieler, die aus der NHL infrage kommen, sind interessiert. Ich lasse sie sich aber auf ihre Aufgaben konzentrieren", sagte Söderholm. Die Islanders liegen gegen die Carolina Hurricanes momentan 0:3 zurück, bei Colorado gegen San Jose steht es nach vier Spielen 2:2.

15:46 Uhr

Ein Jahr nach "LeBronto"

Die Toronto Raptors kämpfen momentan um den Einzug in die Conference Finals. Die Chance, dort auf Angstgegner LeBron James zu treffen, ist ausgeschlossen, da James in diesem Jahr a) in der Western Conference spielt und b) mit Los Angeles die Playoffs verpasst hat. Somit kommt es in diesem Jahr zu keiner Wiederholung des legendären "LeBronto"-Spiels, als LeBron in Game 2 in Toronto 43 Punkte erzielte und im letzten Viertel so ziemlich jeden Wurf versenkte.

15:40 Uhr

Allen Crabbe verlängert Monster-Vertrag

Gute Nachrichten für Allen Crabbes Bankkonto, schlechte Nachrichten für die Brooklyn Nets: Allen Crabbe hat seine Spieleroption für die kommende Saison gezogen, sein Vertrag bei den Nets verlängert sich somit um ein weiteres Jahr und beschert dem Guard 2019/20 ein sattes Gehalt von 18,5 Millionen Dollar. Crabbe legte in der vergangenen Saison 9,6 Punkte bei 36% Wurfquote in 43 Spielen auf.

15:32 Uhr

Cecchinato erster Halbfinalist in München

Was für ein Fight: Die Zverev- und Kohlschreiber-Viertelfinals haben sich doch noch um einiges verzögert, weil Marco Cecchinato sein Viertelfinale trotz Matchball gegen sich noch drehte und gegen den Ungar Marton Fucsovics mit 1:6, 7:5 und 7:5 gewann. Gleich betritt dann Zverev den Centre Court, das Duell gegen den Chilenen Cristian Garin könnt ihr live auf DAZN verfolgen.

15:16 Uhr

Düsseldorf leiht Barkok erneut aus

Fortuna Düsseldorf hat Aymen Barkok auch für die Saison 2019/2020 von Eintracht Frankfurt ausgeliehen. Der 20 Jahre alte Mittelfeldspieler kam in der laufenden Spielzeit bei den Rheinländern bislang in elf Ligaspielen zum Einsatz. "Ich freue mich, nach dem Klassenerhalt auch in der kommenden Saison für die Fortuna auf dem Platz zu stehen", sagte der Juniorennationalspieler. "Leider hatte ich meinem ersten Jahr hier mit einigen Verletzungen zu kämpfen, sodass für mich klar war, dass ich Düsseldorf so nicht verlassen möchte."

15:08 Uhr

Tagliafico bleibt Ajax treu

Ajax Amsterdam spielt momentan so gut wie lange nicht mehr, hat nach einem 1:0-Sieg im Halbfinal-Hinspiel der Champions League gegen Tottenham Hotspur sogar die Chance, ins Finale der Königsklasse einzuziehen. Dementsprechend begehrt sind die aktuellen Superstars der Niederländer auch, viele von ihnen liebäugeln mit Wechseln in die großen europäischen Top-Ligen. Nicht so Nico Tagliafico: Der Argentinier verlängerte heute seinen Vertrag in Amsterdam und bleibt Ajax bis 2022 treu.

15:01 Uhr

Aus GoT wird "Battle of Mainz "

Der FSV Mainz 05 spielt am Wochenende in der Bundesliga gegen RB Leipzig, und inspiriert von der letzten "Game of Thrones"-Episode (ACHTUNG: Spoiler Alert!) kreierten die Mainzer ihren ganz eigene Folge.

14:50 Uhr

Emre Can verpasst Turiner Derby

Juventus Turin steht zwar schon als Meister fest, das Turiner Derby gegen den FC Turin möchte die Alte Dame dann aber schon noch gewinnen. Emre Can muss dabei allerdings zuschauen, wegen muskulärer Probleme steht der 25 Jahre alte Stammspieler nicht im Kader der Italiener. Das Spiel wird heute Abend um 20.30 Uhr angepfiffen, als DAZN-Abonnenten könnt ihr die Partie live und in voller Länge mitverfolgen.

14:42 Uhr

Aubin neuer Trainer der Eisbären Berlin

Die Eisbären Berlin haben den Kanadier Serge Aubin als neuen Trainer verpflichtet. Der frühere Chefcoach der Hamburg Freezers erhält beim Play-off-Viertelfinalisten einen Zweijahresvertrag. Aubin hatte bis Mitte Januar für den Schweizer Erstligisten ZSC Lions Zürich gearbeitet. "Starke Führungsqualitäten, eine gute Kommunikation und offensives, erfolgreiches Eishockey standen für uns ganz oben bei den Kriterien für die Trainersuche", sagte Sportdirektor Stephane Richer. Aubin hat fast 400 NHL-Spiele für die Colorado Avalanche, die Columbus Blue Jackets und die Atlanta Thrashers absolviert.

14:31 Uhr

Casillas nach Herzinfarkt bald wieder zuhause

Nach seinem Herzinfarkt im Training befindet sich Iker Casillas weiter auf dem Weg der Besserung. "Es geht ihm gut, und sein Zustand verbessert sich immer mehr. Er befolgt die ärztlichen Anweisungen. Es ist geplant, dass er am Montag aus dem Krankenhaus entlassen werden kann", sagte seine Frau Sara Carbonero nach einem Besuch beim Schlussmann des portugiesischen Spitzenklubs FC Porto in der Universitätsklinik der Stadt. Ein Zeitfenster für die Rückkehr des 37-Jährigen auf den Platz nannte sie nicht.

14:22 Uhr

Brescia Calcio träumt von Balotelli-Transfer

Serie-A-Aufsteiger Brescia Calcio hofft auf eine Verpflichtung von Starstürmer Mario Balotelli. Der Corriere della Sera und der Corriere dello Sport berichten, dass der Noch-Zweitligist davon "träume" den Stürmer von Olympique Marseille zur kommenden Saison zurück in seine Heimat zu lotsen. Balotelli selbst schürte die Gerüchte, als er über Instagram dem Verein zum Aufstieg gratulierte. Der 28-Jährige verbrachte seine Kindheit in einem Vorort Brescias und hatte im Februar in einer TV-Show gesagt, seine Karriere in Brescia beenden zu wollen.

14:13 Uhr

Spatenstich für DFB-Akademie erfolgt

Der DFB hat heute den Spatenstich für die neue Akademie in Frankfurt vollzogen. Bis 2021 soll auf dem ehemaligen Gelände der Galopprennbahn für 150 Millionen Euro "das Silicon-Valley, das Harvard des Fußballs" entstehen, wie Akademiedirektor Oliver Bierhoff die neue Verbandszentrale nannte. "Heute können wir endlich beginnen, unsere Vision sicht- und greifbarer zu machen", sagte Bierhoff. Reinhard Rauball verspricht sich "einen weiteren Beitrag, um den deutschen Fußball innovativ und zukunftsfähig aufzustellen".

14:05 Uhr

Barrenmeister Herder nach Sturz an den Halswirbeln verletzt

Der deutsche Barrenmeister Philipp Herder hat sich bei einem Trainingssturz einen Bänderriss zwischen dem vierten und fünften Halswirbel zugezogen. Der 26 Jahre alte Berliner muss nicht operiert werden, aber eine sechs- bis achtwöchige Trainingspause einlegen. Herder ist ein möglicher Kandidat für die deutsche Riege bei den Kunstturn-Weltmeisterschaften im Oktober in Stuttgart.

13:58 Uhr

ATP-Turnier in München läuft wieder

Nach einer langen Regenunterbrechung laufen die Viertelfinals des ATP-Turniers in München wieder. Aus deutscher Sicht sind noch Alexander Zverev und Philipp Kohlschreiber dabei, der gestern den Weltranglistenzwölften Karen Khachanov aus dem Turnier geworfen hat. Zverev fängt um 14.30 Uhr gegen Christian Garin aus Chile an, im Anschluss spielt Kohlschreiber gegen den Italiener Matteo Berrettini. Alle Spiele könnt ihr live und in voller Länge auf DAZN verfolgen.

13:47 Uhr

Tennis im Spagat

Dustin Brown ist auf der ATP-Tour schon seit Jahren für seine spektakuläre und außergewöhnliche Spielweise bekannt. Jetzt ist dem Deutsch-Jamaikaner beim Challenger-Turnier in Puerto Vallarta im Achtelfinale wieder ein Kandidat für den Schlag des Jahres geglückt. Genützt hat es leider wenig, gegen John-Patrick Smith war nach einer 3:6, 6:3 und 2:6-Niederlage in der Runde der letzten 16 Schluss.

13:39 Uhr

Mbappe nach Roter Karte für drei Spiele gesperrt

Die Saison von Paris Saint-Germain fällt in den letzten Wochen auseinander: Nachdem man vier Versuche benötigte, um die Meisterschaft vorzeitig sicherzustellen, verlor PSG das Pokalfinale gegen den krassen Außenseiter aus Rennes im Elfmeterschießen. Zu allem Überfluss brannten Topstar Kylian Mbappe dabei die Sicherungen durch, nach einem Tritt gegen Damien Da Silva sah der Franzose glatt Rot. Der französische Verband hat ihn jetzt für drei Spiele gesperrt, am letzten Spieltag gegen Reims am 25. Mai dürfte Mbappe wieder auflaufen.

13:27 Uhr

Gefragter Holstein-Coach Walter bestätigt Anfragen

Trainer Tim Walter von Holstein Kiel hat bestätigt, dass andere Klubs Kontakt zu ihm aufgenommen haben. "Dass es Anfragen gibt, ist richtig. Mehr möchte ich dazu aber nicht sagen", sagte der 43-Jährige am Freitag. Zuletzt hatten sich Gerüchte gehalten, nach denen der Bundesligist VfB Stuttgart ein Interesse an Walter hat. Walter, dessen Team aktuell auf Tabellenrang sieben steht, ist noch bis 2020 an Holstein gebunden. "Ich bin hier sehr glücklich und die Arbeit mit meinen Jungs bereitet mir viel Freude", sagte er.

13:21 Uhr

DEL: Meister Mannheim holt Billins und Järvinen

Der frisch gebackene deutsche Eishockey-Meister Adler Mannheim hat US-Verteidiger Chad Billins und den finnischen Stürmer Jan-Mikael Järvinen geholt. Billins unterschrieb bei den Adlern für zwei Jahre, Järvinen für eine Saison. "Chad ist ein technisch sehr starker Verteidiger, der zudem läuferisch zu überzeugen weiß. Er verleiht uns in der Defensive noch mehr Tiefe und Stärke", sagte Trainer Pavel Gross über Billins. Järvinen sei "von seiner Statur her eher etwas kleiner und nicht unbedingt als Goalgetter bekannt, aber er ist läuferisch stark, kann Chancen kreieren und sich im Zweikampf gut behaupten."

13:15 Uhr

Weigh-In von Canelo und Jacobs live auf DAZN

Es ist der größte Kampf, den das Mittelgewicht je gesehen hat: Alvarez, Weltmeister der WBC und WBA, trifft auf IBF-Champion Daniel "Miracle Man" Jacobs. Das ganze Spektakel könnt ihr euch live auf DAZN anschauen, beginnend mit dem Weigh-In, das heute ab 22.30 Uhr live übertragen wird.

13:08 Uhr

9500 Euro Geldstrafe für Carl Zeiss Jena

Das Sportgericht des DFB hat den Drittligisten Carl Zeiss Jena wegen unsportlichen Verhaltens seiner Anhänger in drei Fällen mit einer Geldstrafe von 9500 Euro belegt. Geahndet wurden damit Vorkommnisse während der Ligaspiele am 16. Dezember beim TSV 1860 München (Rauchkörper und Böller) sowie am 2. Februar beim Halleschen FC (Gegenstände aufs Spielfeld).

13:00 Uhr

DFB und Maren Meinert beenden Zusammenarbeit

DFB-Trainerin Maren Meinert und der DFB werden ihren bis zum 31. August 2019 laufenden Vertrag nicht verlängern. "Irgendwann kommt der Zeitpunkt, an dem man eine neue Herausforderung und andere Perspektive braucht. Dieser ist für mich jetzt gekommen, und ich habe viel Lust auf etwas Neues", sagte Meinert. Letzter Höhepunkt der 14-jährigen Zusammenarbeit ist die Europameisterschaft der U19-Juniorinnen im Juli in Schottland, wo die Mannschaft nach dem verlorenen Finale 2018 wieder den Titel holen möchte.

12:53 Uhr

Basketball-Nationalspieler Zirbes wechselt nach China

Basketball-Nationalspieler Maik Zirbes wagt ein Abenteuer in China: Der 29 Jahre alte Center hat laut Angaben seines bisherigen Klubs Roter Stern Belgrad ein "lukratives Angebot" von Guangxi Weizhuang aus der National Basketball League (NBL) angenommen. Die stärkste Liga im Reich der Mitte ist die Chinese Basketball Association (CBA). Zirbes hatte jüngst mit Belgrad die Adriatische Basketballliga (ABA) gewonnen.

12:48 Uhr

Zorc: "Werde Personalentscheidungen nicht kommentieren"

Über Thorgen Hazard oder sonstige Personalentscheidungen möchte Michael Zorc zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht sprechen. "Wir befinden uns jetzt in der heißen Phase im Meisterschaftskampf, danach können wir uns auf so etwas fokussieren." Er stellt klar, dass er die Aussagen von Hazard nicht dementiert habe, mehr möchte er aber auch nicht dazu sagen. Danach ist die Pressekonferenz beendet.

12:44 Uhr

Zorc spricht über die gute Stimmung

Zorc: "Die Stimmung ist grundsätzlich positiv. Nach dem Derby war die Stimmung natürlich im Keller, wir haben uns auch fürchterlich darüber geärgert. Wir haben das Spiel selbst verbockt, da brauchen wir auch nicht mehr über den Schiedsrichter reden. Ich glaube, dass von den Fans grundsätzlich honoriert wird, wie die Saison bisher verlaufen ist. Jetzt gilt es, der Saison noch die Krone aufzusetzen."

12:41 Uhr

Favre fühlt sich in Dortmund sehr wohl und will bleiben

Zorc: "Es ist selbstverständlich, dass wir die Gespräche mit Lucien Favre weiterführen, unabhängig davon, wie die Saison ausgeht. Wir sollten froh sein, dass wir momentan da stehen, wo wir stehen." Favre ergänzt, dass er sich in Dortmund sehr wohlfühle. "Ich brauche immer eine gewisse Zeit, um mich anzupassen. Ich bin erst sehr spät letzten Sommer gekommen und ich habe noch nicht alles gemacht, was ich mir vorgestellt habe. Deshalb gefällt es mir, hier zu arbeiten."

12:40 Uhr

Favre: "Muss Spieler nicht groß motivieren"

"Ich muss die Spieler vor dem Spiel nicht motivieren. Wichtig bleibt für mich, nicht nur darüber zu sprechen, sondern das, was wir auf dem Platz machen. Die Trainings sind sehr wichtig, um die Spieler darauf vorzubereiten. Spielerisch, taktisch aber auch mental. Natürlich wird danach darüber geredet. Ich will aber nicht jetzt schon Garantien abgeben, wer morgen in der Anfangsformation steht."

12:38 Uhr

Favre: "Brauchen Top-Leistung gegen Bremen"

"Bremen ist eine sehr gute Mannschaft, das haben sie mehrmals bewiesen. Sie sind sehr flexibel, was die Systeme angeht, vor allem in der Defensive. Das wenden sie auch regelmäßig an, auch gegen uns haben sie das gemacht. Sie sind gefährlich, können das Spiel sehr schnell machen und gut kontern. Wir müssen eine Top-Leistung bringen, wenn wir das Spiel gewinnen wollen."

12:38 Uhr

Favre: "Wir müssen gegen Bremen gewinnen"

"Die Spieler sehen auch die Tabelle und haben das Bayern-Spiel gesehen. Nach dem Derby war es schwer, aufgrund des Bayern-Ergebnisses ist jetzt aber alles anders. Die Spieler sind nicht dumm, sie wissen, dass alles möglich ist. Wir müssen uns jetzt auf Bremen konzentrieren und das Spiel gewinnen. Es gibt keine anderen Lösungen."

12:36 Uhr

Piszczek-Einsatz immer noch fraglich

Ob Außenverteidiger Lukasz Piszczek für Bremen fit wird, wird erst morgen entschieden werden. Favre spricht davon, dass es ein schwerer Schlag ist, dass Marco Reus gesperrt ist. Er ist aber froh, "dass er beim letzten Spiel wieder dabei ist."

12:35 Uhr

Favre: "Jetzt ist alles wieder möglich"

Favre: "Es haben alle gedacht, dass die Meisterschaft nach der Derbyniederlage entschieden ist ist. Nicht nur ich. Es war nicht geplant, dass Bayern in Nürnberg nur unentschieden spielt. Deshalb ist jetzt wieder alles möglich." Michael Zorc ergänzt, dass die Aussage direkt nach dem Spiel getätigt wurde. Jetzt wäre alles wieder offen.

12:21 Uhr

Dortmund-PK mit Lucien Favre

In wenigen Minuten beginnt die Pressekonferenz mit Dortmunds Trainer Lucien Favre und Sportdirektor Michael Zorc. Nach der Derby-Niederlage und der anschließenden Diskussion, ob denn die Meisterschaft schon entschieden sei oder nicht, tritt der BVB-Coach ab 12.30 Uhr vor dem wichtigen Auswärtsspiel bei Werder Bremen vor die Presse. Wir fassen für Euch hier die wichtigsten Aussagen zusammen.

12:15 Uhr

NFL Power Ranking: Wer fordert die Patriots heraus?

Der NFL-Draft und die Free Agency sind Geschichte, die Trainingscamps haben offiziell begonnen. Wir haben für Euch ein erstes Power Ranking zusammengestellt und analysieren, welche Franchise den ersten Teil der Offseason am effizientesten genutzt hat.

12:02 Uhr

Saisonende für Liverpools Keita

Naby Keita musste im Halbfinal-Hinspiel der Champions League gegen den FC Barcelona verletzt ausgewechselt werden, jetzt bestätigen sich die schlimmsten Vermutungen: "Er hat sich eine hochgradige Adduktorenverletzung zugezogen, die Sehne ist gerissen. Das wird ihn für mindestens zwei Monate außer Gefecht setzen", erklärte Trainer Jürgen Klopp gerade auf der Pressekonferenz. "Das sind schlechte Nachrichten für uns und für Guinea im Hinblick den Afrika Cup." Die Afrika-Meisterschaft startet Ende Juni, Keita wird das Turnier durch die Verletzung vermutlich verpassen.

11:53 Uhr

Ribery zurück in die Süper Lig?

Die Zeit von Franck Ribery beim FC Bayern neigt sich dem Ende zu, sein Vertrag läuft zum Ende der aktuellen Saison aus. Seine Karriere will der 36-Jährige danach noch nicht beenden, ihm sollen unter anderem Angebote aus Katar und Australien vorliegen. Nach Informationen der Bild gibt es aber momentan einen klaren Favoriten: Galatasaray Istanbul möchte den Franzosen wieder an den Bosporus lotzen. Dort spielte Ribery schon von Januar bis Juli 2005, Ribery selbst mag die orientalische Kultur.

11:44 Uhr

Rad: Weltmeister Valverde muss auf Giro-Start verzichten

Straßenrad-Weltmeister Alejandro Valverde muss auf seinen geplanten Start beim Giro d'Italia verzichten. Wie sein Rennstall Movistar am Freitag mitteilte, sei der 39 Jahre alte Spanier nach einem Trainingsunfall im April noch nicht in der Lage, an der ersten großen Landesrundfahrt des Jahres teilzunehmen. Valverde habe sich bei dem Sturz eine Quetschung im unteren Bereich der Wirbelsäule zugezogen. Der frühere Dopingsünder Valverde hat bislang erst einmal am Giro teilgenommen, 2016 gewann er dabei eine Etappe. Der einzige Gesamtsieg bei einer drei großen Rundfahrten des Jahres war ihm 2009 bei der Vuelta in Spanien geglückt.

11:37 Uhr

DEG verpflichtet Luke Adam aus Mannheim

Die Düsseldorfer EG hat Stürmer Luke Adam von Meister Adler Mannheim verpflichtet. Der 28-jährige Kanadier erhält bei der DEG einen Vertrag über zwei Jahre bis 2021. "Luke Adam ist ein echter Hochkaräter, der unsere Mannschaft besser machen wird. Deshalb freuen wir uns sehr, dass es uns gelungen ist, ihn zur DEG zu holen", sagte Düsseldorfs Sportlicher Leiter Niki Mondt. Insgesamt kommt Adam in 171 DEL-Spielen auf 132 Scorerpunkte.

11:33 Uhr

Bradl vor Saisondebüt in MotoGP

Dank einer Wildcard ist es am Wochenende so weit: Stefan Bradl wird in Jerez sein erstes MotoGP-Rennen in dieser Saison fahren. "Ich freue mich darauf, das Kitzeln und Adrenalin zu spüren", sagte der Honda-Testfahrer aus Zahling vor seinem Einsatz in der MotoGP, "trotzdem darf ich die Erwartungen nicht zu hoch schrauben." In Spanien will der Deutsche "eine gute und solide Leistung abliefern" - als Empfehlung für weitere Einsätze. "Die Motivation ist da, der Speed ist da. Ich habe mir als kleines Ziel gesteckt, in die Punkte und Top 15 zu fahren", so Bradl: "Und ich will es genießen." Das Rennen startet am Sonntag um 14 Uhr, das komplette Wochenende könnt ihr live bei DAZN verfolgen.

11:23 Uhr

Parsons läuft WM-Norm über 5.000 Meter

5.000-Meter-Läufer Sam Parsons hat sich in einem Weltklassefeld beim Payton Jordan Invitational in Palo Alto (USA) für die bevorstehende Leichtathletik-WM qualifiziert. Der deutsche Hallenmeister landete über 5.000 Meter in Kalifornien mit einer Zeit von 13:22,32 Minuten auf Platz zwölf und unterbot die WM-Norm damit um 18 Hundertstel. Mit dieser Zeit liegt er damit auch auf Platz 20 der ewigen deutschen Bestenliste. Es siegt der Äthiopier Yomif Kejelcha vor Kirubel Erassa aus den USA und dem Briten Andrew Butchart.

11:11 Uhr

5000 Euro Strafe für Duisburgs Lieberknecht

Das Sportgericht des DFB hat Torsten Lieberknecht, den Trainer des Zweitligisten MSV Duisburg, wegen unsportlichen Verhaltens mit einer Geldstrafe in Höhe von 5000 Euro belegt. Lieberknecht hatte sich während des Ligaspiels gegen den FC Ingolstadt am 6. April (2:4) mehrmals unsportlich gegenüber dem Schiedsrichtergespann um Robert Kempter verhalten und geäußert. Das Urteil ist rechtskräftig.

11:10 Uhr

Allegri will bei Juventus Turin bleiben

Trainer Massimiliano Allegri will trotz der Trennungsgerüchte weiter bei Juventus Turin bleiben. "Jedes Jahr sagt jemand am Ende der Saison, dass ich den Klub wechsle, doch dann bleibe ich. Dieses Mal haben wir dank des bereits gewonnenen Meisterschaftstitels einen Monat mehr Zeit, um die nächste Saison zu planen", sagte Allegri italienischen Medien. "Wir werden Licht und Schatten der Saison analysieren und schauen, was wir verbessern können und in welche Richtung wir gehen wollen. Es gibt keinerlei Probleme mit [Präsident Andrea] Agnelli", versicherte der toskanische Coach, dessen Vertrag bis 2020 läuft.

10:59 Uhr

Deutschland holt in Fünfjahreswertung auf

Die Bundesliga hat dank des 1:1 von Eintracht Frankfurt im Halbfinal-Hinspiel der Europa League gegen den FC Chelsea den Rückstand auf Italien in der UEFA-Fünfjahreswertung um 0,142 auf 2,941 Punkte verkürzt. Da Italien in den laufenden Wettbewerben keinen Teilnehmer mehr stellt und dem Land des viermaligen Weltmeisters zur kommenden Saison 19,000 Punkte aus 2014/15 gestrichen werden, Deutschland aber nur 15,857 verliert, wird die Bundesliga als Dritter der Fünfjahreswertung in die neue Saison starten. Die Nationen auf den ersten vier Plätzen erhalten vier Fixstarterplätze für die Champions League. Die Top 5:

  1. Spanien - 103,569
  2. England - 83,320
  3. Italien - 74,725
  4. Deutschland - 71,784
  5. Frankreich - 58,498
10:55 Uhr

Chinesische Investoren bauen teure Fußball-Akademie

Da könnte sogar der DFB ein wenig neidisch werden: Das chinesische Konglomerat Dalian Wanda investiert in der Hafenstadt Dalian im Nordosten des Riesenreiches knapp 270 Millionen Euro in den Bau einer Fußball-Akademie. Das Projekt in Dalian soll 500 Spieler und Trainern beherbergen, gebaut werden 23 Plätze. "Es soll auch eine Trainingsmöglichkeit für Schüler aus Dalian sein", heißt es in der Mitteilung. Damit soll das Fußball-Potenzial im bevölkerungsreichsten Land der Erde weiter ausgeschöpft werden: Bisher steht China nur auf Rang 74 der Weltrangliste, zuletzt war man bei der WM 2002 in Südkorea und Japan dabei.

10:44 Uhr

Liverpool-Fans mit Petition gegen Messi

Lionel Messi hat den FC Barcelona durch seinen Doppelpack beim 3:0 im Halbfinal-Hinspiel der Champions League gegen den FC Liverpool schon fast sicher ins Finale geschossen. Trotzdem fordern die Liverpool-Fans fürs Rückspiel eine nachträgliche Sperre gegen Messi: Der Argentinier soll vor dem Freistoß, der zum 3:0 führte, Fabinho geschlagen haben. Anstatt Messi dafür zu bestrafen, zeigte Schiedsrichter Kuipers dem Reds-Spieler die Gelbe Karte und entschied auf Freistoß für Barcelona. Eine Online-Petition, die bereits von über 3.000 Menschen unterzeichnet wurde, fordert, dass die UEFA sich die Szene noch einmal anschaut. Erfolg werden die Fans damit vermutlich nicht haben.

10:33 Uhr

Barca-Präsident: Messi könnte spielen, bis er 45 ist

Josep Maria Bartomeu ist als Barcelona-Präsident nicht gerade für seine zurückhaltende Art bekannt, und auch im Interview mit dem Guardian gab er sich überzeugt, dass Lionel Messi bis zum Karriereende in Barcelona spielen wird: "Leo wird uns nie verlassen. Er wird nur für einen Verein spielen. Er kennt jeden und jeder kennt ihn, er ist einfach Teil dieses Vereins." Offiziell hat Messi noch einen Vertrag bis 2021, aber Bartmomeu wisse, "dass er noch drei, vier, fünf Jahren spielen wird. So viele, wie er will", klärt Bartomeu auf. "Er könnte sogar spielen, bis er 45 ist. Wer weiß das schon?"

10:22 Uhr

Saison-Aus für Lemgos Suton und Carlsbogard

Dem Handball-Bundesligisten TBV Lemgo Lippe bleibt das Verletzungspech treu. Der deutsche Meister von 1997 und 2003 muss bis zum Saisonende auf den deutschen Nationalspieler Tim Suton und Jonathan Carlsbogard verzichten. Spielmacher Suton unterzieht sich in der kommenden Woche einer Operation am schon länger lädierten rechten Fuß. Der schwedische Rückraumspieler Carlsbogard laboriert an einem Einriss des Labrums in der linken Schulter. Lemgo hat als Tabellenneunter in dieser Saison nichts mit dem Abstieg zu tun.

10:09 Uhr

Maradona muss um Aufstieg bangen

Diego Maradona muss als Trainer des mexikanischen Zweitligisten Dorados de Sinaloa um den Aufstieg in die erste Liga bangen. Die Mannschaft des Weltmeisters von 1986 erzielte in Spiel eins des Zweitliga-Endspiels gegen Atletico San Luis nur ein 1:1. Das Rückspiel des Finals der Halbserie Clausura findet am Sonntag statt. Sollte sich der Maradona-Klub doch noch durchsetzen, käme es in einem Play-off um den Aufstieg in die höchste Spielklasse zu einem erneuten Duell mit San Luis.

09:59 Uhr

Bayern-Reserve holt Premier League International Cup

Der FC Bayern ist schon im Achtelfinale der Champions League ausgeschieden, die Reserve war international erfolgreicher: Die Regionalliga-Mannschaft des Fußball-Rekordmeisters hat als erstes deutsches Team den Premier League International Cup gewonnen. Die "kleinen Bayern" setzten sich in London mit 2:0 gegen Dinamo Zagreb durch. Am Wettbewerb nahmen je zwölf U23-Mannschaften von der Insel und vom europäischen Kontinent teil. Die Münchner hatten sich als Gruppensieger vor Brighton, dem FC Everton und Benfica Lissabon durchgesetzt. In der K.o.-Runde schalteten sie Leicester City und den FC Reading aus.

09:53 Uhr

D'Angelo Russell wegen Drogen-Besitz vorgeladen

D'Angelo Russell war einer der Entdeckungen in dieser NBA-Saison, auch in den Playoffs begeisterte der Point Guard der Brooklyn Nets. Allerdings muss er sich jetzt vor Gericht verantworten, nachdem er am Flughafen in New York aufgrund von Marihuana-Besitzes am Security Check angehalten wurde. Russel hatte die Droge in einer Eistee-Verpackung versteckt, ihm droht allerdings nur eine geringe Geldstrafe von maximal 100 Dollar.

09:39 Uhr

Kohfeldt mit Treueschwur an Werder Bremen

Für Werder Bremen liefen die letzten Wochen suboptimal, dennoch kann die Saison insgesamt als Erfolg gewertet werden. Einen großen Anteil daran hat Trainer Florian Kohfeldt, der sich in Bremen spürbar wohl fühlt: "Ich habe klar gesagt, dass ich definitiv bis 2021 an der Weser bleibe", sagte der 36-Jährige der Bild: "Wenn Werder das auch möchte, rücke ich auch keinen Millimeter davon ab." Zuletzt waren Gerüchte aufgetaucht, nach denen Kohfeldt auch beim BVB Interesse hervorgerufen haben soll. Allerdings versicherte Dortmunds Sportdirektor Michael Zorc, dass sein Klub mit Lucien Favre in die kommende Saison gehen wird.

09:30 Uhr

Hoeneß: Neuer Vertrag für Basketball-Coach Radonjic

Präsident Uli Hoeneß von Basketball-Meister Bayern München plant eine weitere Zusammenarbeit mit Chefcoach Dejan Radonjic. "Wir haben uns kürzlich darüber unterhalten. So viel ich weiß, hat er ein Angebot für eine Vertragsverlängerung auf dem Tisch liegen", sagte Hoeneß der tz/Münchner Merkur. Radonjic hatte Ende der vergangenen Saison Sasa Djordjevic abgelöst und war daraufhin mit den Bayern Meister geworden. "Damals ist er in einer schwierigen Situation gekommen, in der ein ziemliches Chaos geherrscht hat. Und er hat das gut gemacht", sagte Hoeneß.

09:25 Uhr

Ex-Keeper Hildebrand strebt ins VfB-Präsidium

Ex-Nationaltorhüter Timo Hildebrand möchte sich auf der VfB-Mitgliederversammlung am 14. Juli für die frei gewordene Präsidiumsstelle bewerben, die durch den Wechsel von Thomas Hitzlsperger ins Amt des Sportvorstandes entstanden ist. "Ich will näher an den VfB heranrücken, das wäre der erste Schritt", sagte Hildebrand der Stuttgarter Zeitung. Im Gremium wäre er dann für Teile des Nachwuchses sowie alle VfB-Abteilungen abseits des Fußballs zuständig. "Diese Tätigkeit reizt mich sehr", sagte Hildebrand, der für eine Stuttgarter Werbeagentur arbeitet und sich privat in der Flüchtlingshilfe engagiert.

09:12 Uhr

Red-Wings-Legende "Red" Kelly gestorben

Die Detroit Red Wings trauern um Klubikone Leonard "Red" Kelly. Der achtmalige Stanley-Cup-Sieger aus Kanada starb am Donnerstag im Alter von 91 Jahren in Toronto. Der Hall-of-Famer holte den Meistertitel viermal mit den Red Wings und viermal mit den Toronto Maple Leafs. Kelly war der einzige NHL-Profi, der in seiner Karriere acht Stanley Cups gewonnen hat ohne für Rekordchampion Montreal Canadiens gespielt zu haben. In den NHL-Playoffs gab es für Kelly heute Nacht Schweigeminuten, er gehört zur Liste der 100 besten NHL-Spieler der Geschichte.

09:04 Uhr

Hazard vor Wechsel nach Madrid?

Für Real Madrid ist die Saison jetzt schon gelaufen: Die Champions-League-Qualifikation ist gesichert, um Titel können die Madrilenen in dieser Saison aber nicht mehr kämpfen. Deshalb konzentrieren sich die Königlichen auf Personalverpflichtungen, und nach Informationen der Marca steht ein Wechsel von Eden Hazard nach Madrid schon so gut wie in trockenen Tüchern. Der Belgier ist Wunschspieler von Trainer Zinedine Zidane, kämpft aber mit dem FC Chelsea in dieser Saison noch um Titel, weshalb der Transfer bisher noch im Verborgenen bleibt. Allerdings muss Real für Hazard tief in die Tasche greifen: Die Marca berichtet, dass Chelsea 140 Millionen Euro für den Superstar will.

08:56 Uhr

Dortmunds Konate steht vor Wechsel nach Utrecht

Dortmunds Mory Konate steht nach nur einer Spielzeit beim BVB schon wieder vor dem Abgang. Der 25-Jährige war erst im Sommer aus Erndtebrück nach Dortmund gewechselt, nach Informationen von Reviersport hat aber der FC Utrecht großes Interesse am Mann aus Guinea. In dieser Spielzeit wurde Konate kein einziges Mal bei den Profis eingesetzt, lief insgesamt 18 Mal für den BVB II auf.

08:50 Uhr

Jovic als Dosenöffner für die Eintracht

Luka Jovic brilliert in dieser Europa-League-Saison, schießt die Eintracht fast alleine von Runde zu Runde. Auch gestern erzielte er beim 1:1 gegen den FC Chelsea im Halbfinal-Hinspiel wieder das 1:0 für die Hessen und schraubte sein Torekonto damit auf neun Treffer in der laufenden Spielzeit hoch. Olivier Giroud hat zwar noch einmal häufiger getroffen, allerdings hat kein Spieler in dieser Spielzeit so häufig das 1:0 erzielt, wie der Serbe. Schon fünf Mal brachte er die Eintracht international in Front. Ein Treffer nächste Woche würden die Frankfurter bestimmt auch nicht ablehnen...

08:38 Uhr

Bamberg im Champions League Final Four

Die Brose Bamberg steht zum ersten Mal in der noch jungen Wettbewerbsgeschichte im Final Four der Basketball-Champions-League. Nach einem dramatischen Vierteflinalsieg gegen Titelverteidiger AEK Athen treffen die Bamberger heute im Halbfinale auf Bologna. Das Spiel startet um 18.30 Uhr, bei DAZN könnt ihr das komplette Final Four live und in voller Länge verfolgen.

08:27 Uhr

Embiid bereitet Raptors Kopfschmerzen

Die Philadelphia 76ers haben heute Nacht Spiel 3 gegen die Toronto Raptors mit 116:95 für sich entschieden und sich dadurch eine 2:1-Serienführung erarbeitet. Großen Anteil daran hatte Joel Embiid, der insgesamt 33 Punkte bei einer starken Wurfquote von 50% auflegte und für das Highlight-Play des Spiels sorgte. Im Gegensatz zu Kawhi Leonard (auch 33 Punkte) auf der anderen Seite hatte Embiid aber kräftig Unterstützung seiner Mitspieler, insgesamt punkteten sechs 76ers-Spieler zweistellig.

08:19 Uhr

Grubauer mit Shutout in NHL-Playoffs

Während sich die deutsche Eishockey-Nationalmannschaft intensiv auf die WM vorbereitet, zaubert Goalie Philipp Grubauer in den NHL-Playoffs eine starke Performance nach der nächsten aufs Eis. Heute Nacht schrieb er beim 3:0 der Avalanche gegen die San Jose Sharks Geschichte, als er als erster in Deutschland geborener Goalie ohne Gegentreffer in einem Playoff-Spiel blieb. In der Serie steht es durch Colorados Sieg jetzt 2:2. Auch die Bruins haben heute Nacht durch einen 4:1 bei den Columbus Blue Jackets die Playoff-Serie ausgeglichen.

08:12 Uhr

Kownacki will bei Fortuna bleiben

Dawid Kownacki kam erst im Winter als Leihgabe von Sampdoria Genua nach Düsseldorf, weiß aber schon nach acht Spielen bei der Fortuna, dass er auch nach der Saison langfristig in Deutschland bleiben will: "Ich möchte unbedingt bei Fortuna bleiben", sagte der polnische Nationalspieler. "Wenn sich die Vereine einigen könnten, wäre ich glücklich."Angeblich liegt die Ablösesumme bei rund acht Millionen Euro, viel Geld für den Aufsteiger. Der 22-Jährige traf in seinen acht Auftritten jedenfalls schon zweimal, der Vertrag in Genua läuft erst 2022 aus.

08:06 Uhr

Bayern lassen James im Sommer wohl ziehen

Wie die Marca berichtet, werden die Bayern im Sommer darauf verzichten, James Rodriguez nach einer zweijährigen Leihe fest zu verpflichten. Grund dafür sei das irreparable Verhältnis zu Niko Kovac und die Aussage des Kolumbianers im vergangenen Sommer, wieder zu Real zurückkehren zu wollen. Allerdings hat Real und vor allem Trainer Zinedine Zidane momentan auch kein Interesse an James, weshalb die Madrilenen nach der Marca im Sommer nach einem neuen Abnehmer für den 27-Jährigen suchen werden.

07:56 Uhr

Brandt-Geheimtreffen mit dem BVB

Wie die Bild berichtet, steht Julian Brandt offenbar vor einem Wechsel zu Borussia Dortmund. Brandts Vater soll sich schon vor drei Wochen mit BVB-Manager Michael Zorc getroffen haben, um mögliche Transferdetails zu besprechen. Der bis 2021 gültige Vertrag des Noch-Leverkuseners besitzt eine Ausstiegsklausel von 25 Millionen Euro. Laut Bild gibt es auch Interesse aus Paris und von Atletico Madrid. Eine Entscheidung gebe es laut Brandt vor dem 18. Mai, dem letzten Spieltag, nicht.

07:52 Uhr

Guten Morgen!

Guten Morgen aus einem verregneten Ismaning. Das Wochenende steht vor der Tür und auch heute gibt es wieder etliche News aus der Sportwelt, mit denen wir euch beim "Rund um den Ball"-Ticker durch den Tag begleiten. Los geht's!

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung