Der Sport-Tag im Ticker: Alle Infos aus Bundesliga, Premier League, Primera Division bei Rund um den Ball

Von Andrzej Potaczek
Aktualisieren
00:29 Uhr

Das war's für heute

Hiermit verabschiede ich mich den Feierabend. Ein hochspannender Europa-League-Abend sorgte für beste Unterhaltung. Somit geht also ein weiterer Tag mit allen News und Gerüchten aus der Welt des Sports zu Ende. Wenn ihr weiterhin bestens informiert bleiben wolt, dann schaut morgen früh wieder bei Rund um den Ball vorbei aber bis dahin wünsche ich eine gute Nacht.

23:42 Uhr

Medien: FC Schalke mit Trainer David Wagner einig

Schalke 04 hat mit Trainer David Wagner offenbar eine Einigung erzielt. Wie Sky Sport UK berichtet, wird Wagner, der zuletzt Huddersfield Town in der Premier League trainiert hatte, zur kommenden Saison neuer Trainer beim FC Schalke. Die Sport Bild bestätigte die Meldung am Donnerstagabend. Neben einem neuen Trainer suchen die Schalker auch einen Sportdirektor und einen Kaderplaner.

23:36 Uhr

Europa-League-Spielberichte gibt's hier

Wenn euch eine kurze Zusammenfassung nicht reicht, dann könnt ihr jederzeit unsere ausführlichen Analysen lesen. Was in Frankfurt so passierte könnt ihr hier nachlesen, zum Spielbericht des FC Arsenal geht es hier entlang.

23:27 Uhr

Ein toller Europa-League-Abend

Nun ist Schluss in der Europa League! Beide Halbfinal-Paarungen bewiesen, dass nicht nur in der Champions League atemberaubender Fußball gespielt wird. In Frankfurt endete das Aufeinandertreffen der Eintracht und des FC Chelsea nach einer unglaublich intensiv geführten Partie mit 1:1. Im Emirates Stadium, dem Zuhause des FC Arsenal, gastierte heute der FC Valencia. Die Gunners zeigten zu Beginn der Partie exakt die gleiche und vor allem schwache Leistung der letzten Wochen und Valencia nutzte diesen Fehler früh aus, um in Führung zu gehen. Danach drehten die Gunners um Mesut Özil das Spiel komplett und siegten am Ende verdient mit 3:1.

22:04 Uhr

Halbzeit in der Europa League

Pause in der Europa League! Bitter für Frankfurt. Die Hessen dominierten die Partie und gingen verdient durch einen wundervoll platzierten Kopfball von Luka Jovic in Führung, ehe Chelsea kurz vor der Pause durch Pedro ausglich. In der zweiten Halbfinalpaarung fielen in 21 Minuten sogar gleich drei Tore! Valencia brachten den FC Arsenal mit einem frühen Treffer gehörig ins Wanken, doch Alexandre Lacazette drehte mit zwei Toren das Spiel für die Nordlondoner. Spannung pur ist also auch in der Europa League gegeben. Wir sind gespannt auf die zweite Hälfte der Halbfinals.

20:59 Uhr

Frankfurt - Chelsea jetzt live auf DAZN!

Es ist angerichtet! Eintracht Frankfurt gegen den FC Chelsea: jetzt LIVE auf DAZN! Viel Spaß! Wird geil.

20:02 Uhr

Eintracht Frankfurt ist gewarnt

Auch wenn Eden Hazard nicht in der Startelf des FC Chelsea steht, besitzen die Blues dennoch haufenweise Offensiv-Power. Vor allem Weltmeister Olivier Giroud dreht in der Europa League richtig auf. Der Franzose führt die Torschützenliste des Wettbewerbs mit 10 Treffern an und hier könnt ihr euch ein Bild von seinem Toren machen. In diesem Sinne: Attention Francfort! Die Frankfurter Offensive braucht sich aber auch nicht zu verstecken. Luka Jovic hat in dieser Saison eindrucksvoll unter Beweis gestellt über welche Qualitäten er verfügt. Seine Tore findet ihr hier ebenfalls.

19:47 Uhr

Die Aufstellungen von Frankfurt - Chelsea sind da

Heute Abend findet das sehnsüchtig erwartete Halbfinale der Europa League zwischen Eintracht Frankfurt und dem FC Chelsea statt. Da wir es kaum noch erwarten können, haben wir natürlich auch gleich die Aufstellungen für euch:

  • Frankfurt: Trapp - Abraham, Hinteregger , Falette - Hasebe , G. Fernandes - da Costa , Kostic - Rode , Gacinovic - Jovic
  • Chelsea: Kepa - Azpilicueta, David Luiz , A. Christensen , Emerson - Jorginho - Kanté , Loftus-Cheek - Willian , Giroud , Pedro

     

     

Verwunderlich ist vor allem, dass Eden Hazard nicht in der Startelf des FC Chelsea steht. Der Belgier ist in der laufenden Saison der wohl beste Spieler der Blues, doch muss vorerst auf der Bank Platz nehmen.

 

 

19:31 Uhr

Tiger Woods wird im Weißen Haus mit Freiheitsmedaille ausgezeichnet

Tiger Woods wird am kommenden Montag von US-Präsident Donald Trump im Weißen Haus empfangen und zudem für seinen Sieg beim US Masters mit der Freiheitsmedaille ausgezeichnet. Die Golf-Legende und Trump kennen sich bereits gut, denn Woods, der mit dem Masters-Triumph in Augusta sein Comeback gekrönt hatte, wohnt nicht weit weg von Trumps Golfklub Mar-a-Lago in Palm Beach. Beide haben öfter gemeinsam gegolft, zuletzt im Februar.

 

19:24 Uhr

1. FC Heidenheim verlängert mit Reithmeier

Der Zweitligist 1. FC Heidenheim hat den Vertrag des 19-jährigen Tobias Reithmeir frühzeitig bis zum 30. Juni 2021 verlängert. Der Vertrag des Abwehrtalents wäre in diesem Sommer bereits ausgelaufen. "Die Vertragsverlängerung mit Tobias Reithmeir unterstreicht einmal mehr, dass wir unseren Weg mit talentierten Spielern aus der eigenen Jugend konsequent verfolgen", verkündete der Verein am Donnerstag.

19:10 Uhr

BVB-Stars mit Witsel-Afro

Wie die Stars des BVB wohl mit dem Afro von Axel Witsel aussehen würden? Der Belgier liefert die Antwort auf seinem Twitter-Account selbst! Hier geht's zum Post des Mittelfeldspielers.

18:20 Uhr

Neymar angeblich mit Aussiegsklasel im Jahr 2020

Der brasilianische Superstar Neymar hat bei Paris St. Germain noch einen Vertrag bis 2022. Die spanische Zeitung "Mundo Deportivo" berichtete am Donnerstag allerdings, dass Neymar bereits ab Juni 2020 eine Ausstiegsklausel im Vertrag haben soll. Kostenpunkt: 170 Millionen Euro. Neymar wechselte im Jahr 2017 für 222 Millionen Euro war vom FC Barcelona zu Paris Saint-Germain.

 

18:07 Uhr

FRIEDL-TRANSFER WIRD WAHRSCHEINLICHER

Frank Baumann, Manager des SV Werder Bremen, hat sich am heutigen Donnerstag zuversichtlich zu einer festen Verpflichtung des österreichischen Verteidigers Marco Friedl geäußert: "Wir sind in Gesprächen mit den Bayern, und die Vorstellungen liegen nicht weit auseinander", erklärte Baumann. Friedl ist noch bis zum Saisonende vom FC Bayern München ausgeliehen, kam bei Werder Bremen bis jetzt sechsmal zum Einsatz.

 

 

17:55 Uhr

Nach Kopfverletzung: Tottenham gibt Update zu Vertonghen

Jan Vertonghen zog sich im Champions League-Halbfinale gegen Ajax Amsterdam eine schwere Kopfverletzung zu. Nun gibt der Verein ein Update zum Gesundgesundheitszustand des Belgiers. So soll der Verteidiger weiterhin von einem Spezialisten untersucht werden. Wie die Spurs auf ihrer offiziellen Seite bekanntgaben, wird sich Vertonghen weiteren neurologischen Untersuchungen unterziehen. Der Belgier meldete sich bereits zu Wort: "Nicht so, wie ich wollte, dass das Spiel gestern Abend läuft. Ich fühle mich heute gut. Vielen Dank an die Fans für die positiven Nachrichten."

17:43 Uhr

Nach Karriereende: Xavi möchte als Trainer arbeiten

Wie die spanische Zeitung AS berichtet, beendet der bereits 39-jährige Xavi Hernandez seine aktive Spielerkarriere nach der laufenden Spielzeit, um eines Tages als Trainer aktiv zu werden. Aktuell spielt der ehemalige Leistungsträger des FC Barcelona beim katarischen Klub Al Saad. "Das ist meine letzte Saison als Spieler, aber ich kann es kaum erwarten, was die Zukunft für mich als Trainer bereithält", sagte Xavi. "Meine Philosophie als Trainer spiegelt den Stil wider, den wir über viele Jahre unter dem Einfluss von Johan Cruyff und La Masía entwickelt haben und der seinen größten Anteil an der Art und Weise hat, wie wir in Barcelona Fußball spielen", fügte der Edeltechniker an.

17:04 Uhr

Naby Keita fällt wohl für den Rest der Saison aus

Nach Informationen von Goal und SPOX fällt Naby Keita vom FC Liverpool wohl für den Rest der Saison aus. Der Mittelfeldspieler zog sich am Mittwoch während dem Halbfinale der Champions League gegen den FC Barcelona eine Leistenverletzung zu. In der Liga wird Keita in dieser Spielzeit nicht mehr zum Einsatz kommen, er könnte allerdings noch rechtzeitig zum Champions-League-Finale fit werden. Dies könnte allerdings schwer werden, denn der FC Barcelona siegte im Hinspiel mit 3:0. Das Endspiel findet am 1. Juni in Madrid statt.

16:50 Uhr

Medien: Labbadia ein Kandidat bei Hertha BSC

Hertha BSC soll sich laut Berichten der Berliner Zeitung wohl intensiv mit Bruno Labbadia als neuem Cheftrainer beschäftigen. Aus dem Bericht geht allerdings auch hervor, dass David Wagner zwar der Wunschkandidat von Geschäftsführer Michael Preetz sei, doch der ehemalige Trainer von Huddersfield Town soll kurz vor einer Unterschrift beim FC Schalke stehen. Michael Preetz bezog zur Trainersuche wie folgt Stellung: "Ich lasse mich davon nicht beeinflussen, das macht keinen Sinn. Wir müssen unsere Entscheidungen treffen, und das werden wir tun." Hertha sucht einen Nachfolger für Pal Dardai, der am Saisonende seine Posten räumen wird.

16:39 Uhr

Mussolini-Banner: Neun Lazio-Ultras mit langen Stadionverboten belegt

In Italien wurden neun Ultras von Lazio Rom aufgrund des Ausrollens eines provozierenden Banners hart bestraft. So lautete die Strafe für die Anhänger Lazios Stadionverbot zwischen einem und fünf Jahren. Dies teilte der Mailänder Polizeichef Sergio Bracco am Donnerstag mit. Vor dem Halbfinal-Rückspiel im italienischen Pokal beim AC Mailand, hatten die Ultras ein Banner mit dem Schriftzug "Ehre für Mussolini" gezeigt. Von nun an müssen sich die Betroffenen vor jedem Lazio-Spiel wegen "Verherrlichung des Faschismus" bei der Polizei melden und ihre Unterschrift vorlegen.

16:29 Uhr

VfB Stuttgart kann wieder auf Gentner zurückgreifen

Gute Nachrichten für den VfB: Die Stuttgarter können im Auswärtsspiel gegen Hertha BSC am Samstag wieder auf die Dienste von Kapitän Christian Gentner zurückgreifen. Gentner hat seinen Muskelfaserriss gut überstanden und laut Trainer Nico Willig im Training auch "gut und spielfreudig" gewirkt. Schlechte Nachrichten gibt es aber bezüglich Steven Zuber. Der schweizer Nationalspieler fehlt nachwievor aufgrund seines Innenbandanrisses im Knie.

15:50 Uhr

Servus!

Damit verabschiede ich mich in den Feierabend und übergebe den Ticker an die Redaktion. Habt noch einen sportlichen Tag!

15:44 Uhr

ATP München: Molleker verpasst Einzug ins Viertelfinale

Das deutsche Top-Talent Rudi Molleker hat in München den erstmaligen Einzug in das Viertelfinale eines ATP-Turniers verpasst. Der 18-jährige Berliner, der sich zuletzt auf Rang 157 der Weltrangliste vorgearbeitet hatte, unterlag bei den BMW Open dem an Nummer vier gesetzten Spanier Roberto Bautista Agut mit 4:6, 2:6. Bereits im Viertelfinale am Freitag steht Alexander Zverev. Der Weltranglistendritte trifft auf dem Weg zum erhofften Titel-Hattrick auf Cristian Garin aus Chile. Momentan steht der einzige andere noch verbliebene deutsche Turnierteilnehmer Philipp Kohlschreiber gegen den an zwei gesetzten Russen Karen Khachanov auf dem Platz. Die Partie könnt ihr LIVE bei DAZN verfolgen.

15:38 Uhr

BVB wohl an nächstem England-Youngster dran

Nach Angaben der Sun hat Borussia Dortmund wohl das nächste englische Talent auf dem Zettel. Jamie Soule von West Bromwich Albion wurde offenbar während des Halbfinals des FA Youth Cups gegen Manchester City von BVB-Scouts beobachtet. Der 18-jährige Stürmer hat in dieser Saison in der Jugendmannschaft von West Brom bereits zehn Tore erzielen können.

15:14 Uhr

Saison-Aus für Naby Keita

Der FC Liverpool muss für den Rest der Saison wohl auf die Dienste von Naby Keita verzichten. Laut Informationen des Daily-Mirror-Journalisten David Maddock hat sich Keita im gestrigen Champions-League-Spiel gegen den FC Barcelona einen kleinen Adduktorenriss zugezogen. Für den Guineer ist die Ausfallzeit von einem Monat gleichbedeutend mit dem vorzeitigen Saisonende.

14:49 Uhr

Brose Bamberg vor Champions-League-Final-Four in der Taktikanalyse

Am Freitag tritt Brose Bamberg im Halbfinale der Champions League auf Virtus Bologna (ab 18:30 Uhr LIVE auf DAZN). Zu verdanken ist der Erfolg auf internationalem Parkett unter anderem Coach Federico Perego. Anfang des Jahres wurde der Italiener zum Cheftrainer in Bamberg befördert - und bedankte sich für das Vertrauen prompt mit dem Sieg im BBL-Pokal. Wie Perego aus Bamberg wieder ein Spitzenteam geformt hat, könnt ihr in unserer Taktikanalyse nachlesen.

14:39 Uhr

Mark van Bommel Trainerkandidat bei AC Mailand

Laut Angaben von La Repubblica zählt Mark van Bommel, aktueller Trainer von Eredivisie-Titelanwärter PSV Eindhoven, offenbar zu den Kandidaten auf die Nachfolge des umstrittenen Gennaro Gattuso beim AC Mailand. Eindhoven ist bisher van Bommels erste Station als Cheftrainer im Profifußball. Zuvor war der Ex-Kapitän des FC Bayern nur als Co- oder Jugendtrainer im Einsatz. Neben dem 42-Jährigen befinden sich auch Gian Piero Gasperini (Atalanta Bergamo), Mauricio Pochettino (Tottenham Hotspur), Marco Giampaolo (Sampdoria) und Arsene Wenger auf der mailändischen Kandidatenliste auf die Gattuso-Nachfolge.

14:22 Uhr

Vor drei Jahren: Leicester gewinnt Premier League

Heute vor drei Jahren wurde die wohl unglaublichste Underdog-Story der Fußballgeschichte endgültig Realität. Leicester City krönte sich nach einer phänomenalen Saison zum englischen Meister. Dabei standen die Foxes am Anfang der Saison 2015/16 noch bei Wettquoten von 1:5000. Doch dank grandioser Leistungen von N'Golo Kante, Riyad Mahrez, Jamie Vardy und Kasper Schmeichel wurde der Traum Wirklichkeit. Nicht nur der dänische Nationaltorhüter dürfte sich an diese Geschichte noch lange zurückerinnern.

14:14 Uhr

DAZN-Experte Culcay vor Canelo vs. Jacobs im Interview

Am Wochenende steigt in Las Vegas der größte Boxkampf in der Geschichte des Mittelgewichts: Saul "Canelo" Alvarez, Weltmeister der WBC und WBA, trifft auf IBF-Champion Daniel "Miracle Man" Jacobs. Noch vor dem Kampf (in der Nacht von Samstag auf Sonntag ab 3 Uhr LIVE auf DAZN) haben wir mit Jack Culcay, seines Zeichens Ex-WBA-Weltmeister im Halbmittelgewicht und DAZN-Experte für den Fight, gesprochen. Wer Culcays Favorit bei dem Kampf ist, und welche Auswirkungen der Fight auf seine eigene aktive Karriere haben könnte, gibt's hier zum Nachlesen.

13:58 Uhr

Talent Wan-Bissaka erteilt United Absage

Toptalent Aaron Wan-Bissaka von Crystal Palace hat Manchester United eine Absage erteilt. In letzter Zeit gab es viele Gerüchte um einen vermeintlichen Wechsel des hochveranlagten Rechtsverteidigers nach Manchester. Dem Evening Standard sagte Wan-Bissaka selbst: "Ich bin momentan bei Crystal Palace. Hier habe ich Vertrag und hier werde ich nächste Saison sein."

13:48 Uhr

Kovac äußert sich zu Robbery und Titelrennen

Niko Kovac über Ribery und Robben: "Sie sind gut drauf und fit. Wir werden sehen, wie wir sie einsetzen. Wir wollen ihnen aber noch Minuten geben."

Niko Kovac über die Ausgangslage im Titelrennen: "Es ist schön für Sie, dass es so spannend ist. Mir wäre es lieber, es wäre früher entschieden. Ich wünsche mir, dass wir es vor dem letzten Spieltag schaffen. Wenn nicht, soll es mir auch Recht sein, solange wir am Ende die Meisterschaft gewinnen. Im Fußball gibt es große Emotionen, die es so nirgends anders gibt."

Die komplette PK findet ihr hier zum Nachlesen.

13:36 Uhr

Weltfußballerin Hegerberg verzichtet auf WM-Teilnahme

Ballon d'Or-Gewinnerin Ada Hegerberg wird definitiv nicht an der im Sommer stattfindenden Frauenfußball-WM in Frankreich teilnehmen. Die Norwegerin, die aus persönlichen Gründen seit 2017 nicht mehr für die Nationalmannschaft gespielt hat, habe sich laut Nationaltrainer Martin Sjögren nochmals energisch gegen eine Rückkehr ausgesprochen. "Wir haben versucht, es zu lösen. Wir hatten Treffen, aber sie hat sich dazu entschieden, nicht zu spielen", sagte Sjögren.

13:21 Uhr

So hat Adi Hütter die Eintracht revolutioniert

Letztes Jahr unter Niko Kovac lautete die Devise bei Eintracht Frankfurt: "Bruder, schlag' den Ball lang!" Seit Adi Hütter das Ruder übernommen hat, schaut das Ganze ein wenig anders aus. Ballbesitz und Pressing sind die bevorzugten Mittel des Österreichers. Und damit fährt er nicht schlecht, die Eintracht steht im Halbfinale der Europa League (heute ab 21 Uhr LIVE bei DAZN). Wieso Chelsea die Eintracht fürchten sollte, könnt ihr hier nachlesen.

13:00 Uhr

Kovac-PK vor Hannover-Spiel

In einer halben Stunde geht die Pressekonferenz von Niko Kovac vor dem Bundesligaspiel des FC Bayern gegen Hannover 96 los. Die PK könnt ihr hier im Liveticker mitverfolgen.

12:53 Uhr

Patrick Herrmann verlängert bei Gladbach

Borussia Mönchengladbach verlängert den zum Saisonende auslaufenden Vertrag von Patrick Herrmann um drei Jahre bis 2022. "Patrick ist nun schon seit elf Jahren bei uns und er ist in unserer Mannschaft seit langem ein wichtiger Faktor. Wir freuen uns, dass er weiter für Borussia spielt und mit uns in die nächsten Jahre geht", so Sportdirektor Max Eberl. Für die Borussia stand Herrmann bisher in insgesamt 295 Spielen auf dem Platz in denen er 45 Tore erzielen konnte.

12:38 Uhr

Matsumoto wechselt aus Iserlohn nach Köln

Die Kölner Haie haben den Kanadier Jon Matsumoto vom DEL-Ligakontrahenten Iserlohn Roosters verpflichtet. Der mit 22 Toren und 34 Vorlagen zweitbeste Scorer der vergangenen Saison in der DEL unterschrieb bei den Haien einen Vertrag bis Sommer 2020. "Jon Matsumoto bringt jede Menge Erfahrung mit nach Köln. Seine vielen Scorerpunkte kommen nicht von ungefähr: Er spielt mit viel Energie, hat Spielmacherqualitäten und weiß auch selbst, wo das Tor steht", kommentierte Haie-Sportdirektor Mark Mahon die Neuverpflichtung.

12:22 Uhr

Mailand-Klubs mit Interesse an Thomas Müller

Endet nach 19 Jahren bei den Bayern bald eine Ära für Thomas Müller? Nach Informationen des kicker sollen sowohl AC Milan als auch Inter Interesse am Münchner Urgestein bekundet haben. Auch eine weitere Anfrage aus England soll vorliegen. Es ist jedoch unwahrscheinlich, dass die Bayern Müller, der in der Rückrunde wieder aufgeblüht ist und zwei Tore und sechs Vorlagen in der Bundesliga erzielen konnte, ohne Not ziehen lassen würden.

12:15 Uhr

La Pulga ist Geschichte: Messi 2.0

Als Messi vor 14 Jahren sein erstes Tor für den FC Barcelona schoss, wurde er La Pulga genannt, der Floh. 599 Tore später sehen wir einen anderen Messi auf der größten Fußballbühne der Welt. Mittlerweile ist er ein Wortführer, kritisiert auch mal die eigenen Fans, wie gestern nach den Pfiffen gegen Philippe Coutinho. Wie aus La Pulga Messi 2.0 geworden ist, könnt ihr hier nachlesen.

11:59 Uhr

Gacinovic freut sich auf Hazard, aber nicht auf Kante

Das Abenteuer Europa League geht heute Abend für Eintracht Frankfurt weiter. Die Hessen empfangen um 21 Uhr (LIVE auf DAZN) in der Commerzbank-Arena Chelsea um Superstar Eden Hazard. Auf die Begegnung mit ihm freut sich Frankfurts Mijat Gacinovic bereits. Aus welchem Grund und warum er keine Vorfreude auf das Treffen mit Chelseas Mittelfeldmaschine N'Golo Kante hat, könnt ihr euch in unserem Interview mit ihm ansehen:

11:46 Uhr

Bayern-Frauen verpflichten schwedische Nationalspielerin

Die schwedische Nationalspielerin Amanda Ilestedt wechselt zur kommenden Saison innerhalb der Frauenfußball-Bundesliga von Turbine Potsdam zu Bayern München. Die 26-jährige Abwehrspielerin erhält beim Tabellenzweiten einen Zweijahresvertrag. "Ich freue mich sehr auf meine neue Aufgabe in München, die Frauen des FC Bayern sind ein absolutes Top-Team", sagte Ilestedt bei ihrer Vertragsunterzeichnung.

11:31 Uhr

Das sind die größten Talente im NFL-Draft 2020

Der diesjährige NFL-Draft ist nur ein Paar Tage her, doch es ist nie zu früh einen Ausblick auf nächstes Jahr zu werfen. Mit Alabama-Quarterback Tua Tagovailoa, Wide-Receiver-Talent Jerry Jeudy und dem Oregon-Playmaker Justin Herbert stehen namhafte College-Stars in den Startlöchern im Rennen um den #1-Pick des kommenden Jahres. Alle Prospects könnt ihr euch hier ansehen:

11:13 Uhr

Achtelfinale bei den ATP BMW Open in München

Heute gehen auch die Achtelfinalpartien bei den BMW Open in München weiter. Im ATP-Turnier muss unter anderem Philipp Kohlschreiber gegen den an zwei gesetzten Russen Karen Khachanov ran. Aus deutscher Sicht muss zudem noch Rudolf Molleker im Achtelfinale ran, der an eins gesetzte Alexander Zverev steht bereits im Viertelfinale, in dem er gegen den Chilenen Cristian Garin spielt. Zu sehen gibt es das Tennisspektakel LIVE bei DAZN.

10:57 Uhr

Özil möchte bei Arsenal bleiben

Immer wieder stehen Gerüchte über eine Trennung von Mesut Özil und Arsenal im Raum. Der Ex-Nationalspieler plant allerdings auch in der kommenden Saison für die Gunners zu spielen. Von Sky Sports gefragt, ob er in London bleiben möchte, antwortete der 30-Jährige: "Absolut. Mein Vertrag läuft noch zwei Jahre. Was danach passiert, weiß ich nicht, aber diese Zeit habe ich hier noch." Zu seinen geringen Einsatzzeiten sagt Özil: "Es ist frustrierend. Ich will in jeder Partie spielen."

10:32 Uhr

Effenberg fordert: "James muss gehen"

Stefan Effenberg hat zu der Personalie James Rodriguez klar Stellung bezogen. In seiner Kolumne bei t-online schreibt der Ex-Münchner: "Wenn er seine persönliche Situation beim FC Bayern vernünftig beurteilt, muss James erkennen, dass es der richtige Weg für ihn wäre, den Verein zu verlassen. In der Bundesliga hat er nur drei Spiele über 90 Minuten gemacht in dieser Saison. Das ist nicht sein Anspruch. Da kann er nicht beim FC Bayern bleiben. Vielleicht muss er sich ganz neu orientieren." Allerdings dürfte es der Torschützenkönig der WM 2014 in der kommenden Saison auch bei einer Rückkehr zu Real Madrid nicht einfach haben, zu groß ist die Konkurrenz im Mittelfeld der Königlichen.

10:21 Uhr

Adi Hütter mit klarem Plan vor Chelsea-Partie

Das Spiel aller Spiele steigt heute für Eintracht Frankfurt. Die Hessen empfangen heute Abend um 21 Uhr (LIVE bei DAZN) Chelsea in der Commerzbank-Arena. Wir haben im Vorfeld der Partie mit Frankfurt-Cheftrainer Adi Hütter gesprochen. Der Österreicher verrät, was Chelsea auszeichnet und wie man gegen die Londoner besteht.

10:05 Uhr

Messis Traumfreistoß zum Genießen

Mittlerweile dürfte ihn wohl jeder gesehen haben: Lionel Messi trifft per Weltklassefreistoß zum 3:0 gegen Liverpool. Ganz nebenbei war das auch sein 600. Treffer für den FC Barcelona gewesen. Falls ihr dieses Traumtor tatsächlich noch nicht gesehen habt oder euch einfach nicht sattsehen könnt, hier gibt's das Kunstwerk von La Pulga:

09:50 Uhr

Philipp Lahm: Aldi statt FC Bayern

Lange war Philipp Lahm im Gespräch für einen Topposten beim FC Bayern und dem DFB. Stattdessen geht der langjährige Nationalmannschaftskapitän nun eine Kooperation mit dem Discounter Aldi ein. Aldi vertreibt ab sofort Produkte der Marke Schneekoppe, die Weltmeister Lahm im Januar 2018 als Mehrheitseigner übernommen hatte. Als Gegenleistung wird Lahm Markenbotschafter des Discounters.

09:42 Uhr

Überraschende Bewerberin für DFB-Präsidentenamt

Der DFB hat eine überraschende Bewerbung für das Amt des Präsidenten erhalten. Die in der breiten Öffentlichkeit nahezu unbekannte Ute Groth, Vorsitzende der DJK TuSA 06 Düsseldorf, möchte Nachfolgerin des zurückgetretenen Reinhard Grindel werden. "Ich möchte mit meiner Kandidatur etwas verändern, wir brauchen ehrliche, begeisternde Menschen im Ehrenamt und an der Spitze des DFB. Als Vorsitzende eines DJK-Vereins trage ich bereits eine besondere Verantwortung, dafür habe ich genug Lebenserfahrung gesammelt", wird die 60-jährige Groth in einer Mitteilung des katholischen Sportverbandes DJK zitiert.

09:29 Uhr

Rabiot-Mutter mit harter Kritik an PSG-Boss

Und gleich noch eine PSG-Story hinterher: Die Pariser fallen im Saisonendspurt regelrecht auseinander, verloren zuletzt sogar das Pokalfinale gegen Rennes. Der Schuldige dafür: Geschäftsführer und Präsident Nasser Al-Khelaifi. Das behauptet zumindest Veronique Rabiot, Mutter und Spieleragentin des wechselwilligen Adrien Rabiot, im Interview mit der Presseagentur AFP. Dieser habe sein Team "vergiftet", der Umgang mit ihrem aussortierten Sohn sei zudem "vollkommen unfair" gewesen. Die Verbannung Rabiots soll sich laut dessen Mutter auch auf seine Mitspieler ausgewirkt haben: "Man kann es nicht ignorieren, wenn einer deiner besten Spieler vor deinen Augen misshandelt wird."

09:16 Uhr

PSG-Eigentümer erwägen Einstieg bei Roma

Nach Angaben von Le Parisien bahnt sich ein großer Umbruch im europäischen Fußball an. Offenbar sollen die Besitzer von Paris Saint-Germain, Qatar Sports Investment, unzufrieden mit den Misserfolgen des französischen Vereins in der Champions League sein und deswegen künftig weniger Geld in PSG investieren. Stattdessen will Qatar Sports Investment den AS Rom kaufen, oder zumindest mit einem großen Sponsoringdeal finanziell fördern.

08:52 Uhr

Hinteregger weist Kalkül-Vorwürfe von sich

Aus dem Abstiegskampf mit dem FC Augsburg ins Europa-League-Halbfinale mit Eintracht Frankfurt: Diesen Weg hat Martin Hinteregger nach seiner Suspendierung beim FCA wegen der Kritik am damaligen Trainer Manuel Baum hinter sich. Die vielen Kalkül-Vorwürfe weist der Österreicher im Interview mit dem kicker von sich: "Das ist doch Schwachsinn. Nach einem guten Resultat hätte ich so etwas nie gesagt. Kurz dachte ich: Das war's mit deiner Karriere." Statt dem Karriereende hat Hinteregger heute die Chance auf einen Karrierehöhepunkt. Das Halbfinalspiel Eintracht Frankfurt gegen Chelsea seht ihr heute ab 21 Uhr LIVE bei DAZN.

08:38 Uhr

PSG mit Interesse an van de Beek

Der nächste Ajax-Youngster hat PSG-Begehrlichkeiten geweckt. Nachdem Paris bei Frenkie de Jong abgeblitzt ist, soll nun nach Angaben von Canal+ Donny van de Beek vor einem Wechsel zum französischen Meister stehen. Der 22-Jährige ist einer der entscheidenden Faktoren für den Erfolg von Ajax in dieser Champions-League-Saison. Der niederländische Nationalspieler erzielte in elf Einsätzen drei Tore und bereitete zwei weitere Treffer vor.

08:25 Uhr

Nico Schulz möchte zu "Topklub" gehen

Nico Schulz würde nach der Saison gerne den nächsten Schritt in seiner Karriere wagen. Im Interview mit dem kicker sagt der Hoffenheimer, dass er "gerne einmal zu einem Topklub gehen" würde. Dazu zählt Schulz unter anderem auch Borussia Dortmund. Über einen Schulz-Wechsel zum BVB kursieren die Gerüchte bereits seit längerem. Einen Wechsel ins Ausland könnte sich der Nationalspieler allerdings auch vorstellen.

08:12 Uhr

Blazers gleichen Serie gegen Nuggets aus

In der Nacht ging es auch in den NBA-Playoffs weiter. Die Portland Trail Blazers konnten sich 97:90 gegen die Denver Nuggets durchsetzen - und das trotz eines rabenschwarzen Abends für Damian Lillard. Topscorer der Partie war CJ McCollum mit 20 Punkten. In der Best-of-Seven-Serie steht es nach dieser Partie 1:1.

08:06 Uhr

Mourinho kritisiert Manchester City und Liverpool

Jose Mourinho hat mal wieder mit seiner Kritik für Aufsehen gesorgt. Der Ex-United-Trainer bemängelte während seiner Tätigkeit als Experte für beIN SPORTS, dass er in Manchester nicht dieselben Voraussetzungen gehabt hätte, wie Pep Guardiola bei City oder Jürgen Klopp bei Liverpool. Guardiola habe seinen Kader komplett nach seinen Wünschen formen können, während Liverpool trotz keinerlei Erfolgen an Klopp festhalte.

07:56 Uhr

Guten Morgen!

Guten Morgen am Tag nach der grandiosen Messi-Gala in der Champions League. Auch heute gibt es hier wieder alle Infos und Gerüchte aus der Sportwelt. Los geht's.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung