Der Sport-Tag im Ticker: Alle Infos aus Bundesliga, Premier League, Primera Division bei Rund um den Ball

Von Korbinian Sautter/Alexander Hagl
Club-Kapitän Behrens: "Das ist Verarschung"23:55 UHRRassismuvorfall in der Ligue 123:43 UHRHecking kann sich Job als Sportdirektor vorstellen22:01 UHRGrings: "Zeit ist reif für eine DFB-Präsidentin"22:00 UHRIrre Szenen: Spielabbruch in Lüttich21:37 UHRUnion Berlin geht im Aufstiegsrennen die Luft aus20:28 UHRNürnberg - Schalke live20:25 UHRten Hag: "de Ligt zu Bayern oder Barca"20:04 UHRHeftige Strafe für Dortmunds Wolf19:01 UHR2. Liga LIVE18:43 UHRZiyech äußert sich zu Zukunft18:08 UHRKlopp fordert harte Strafen gegen Rassismus15:41 UHRAnfang: "Mein Vater ist auf dem Weg der Besserung"14:53 UHRAnfang spricht bei PK über seinen Vater14:48 UHRKroos dementiert Wechselgerüchte14:33 UHRKovac sieht Trainings-Prügelei positiv14:06 UHRStreich über Nowitzki: "Ein Jahrhundertsportler"13:55 UHRDüsseldorf ohne Kapitän gegen Bayern13:12 UHREin Spiel Sperre für Frankfurts Ndicka12:52 UHRHamburg-Fauxpas mit Magdeburg-Fans12:12 UHRAlexis Sacnhez wohl wieder fit11:33 UHREgo-Verhalten als Grund für Bayern-Schlägerei?11:00 UHRSmalling sieht kein Problem mit Messi10:44 UHRBosz will Wut in Energie umwandeln10:30 UHRNeuer Mega-Sponsor für Liverpool?10:19 UHRGerücht: BVB an van de Beek dran?09:56 UHRSchalke-Vorstabd Schneider: "wir dürfen nicht blauäugig sein"09:46 UHRHazard und Sarri "denken gleich"09:32 UHRLeipzig-Scout Mitchell in England begehrt09:20 UHREintracht verliert in Lissabon: Die Einzelkritiken08:46 UHRVettel im ersten Training vorne08:36 UHRUS-Masters: Langer und Tiger stark, Kaymer solide08:27 UHRNHL: Playoffs aus der Nacht08:17 UHRKroos will wohl weg aus Madrid08:07 UHR
Aktualisieren
23:57 Uhr

Danke, Tschüss, Ciao

Kurz vor Mitternacht verabschieden wir uns, verweisen lediglich noch auf den Golf-Liveticker zum Masters in Augusta. Der Kollege hält euch in der Nacht noch auf dem Laufenden. Macht's gut.

23:55 Uhr

Club-Kapitän Behrens: "Das ist Verarschung"

Verständlicherweise ist der 1. FC Nürnberg nicht glücklich über das nicht gegebene Tor von Hanno Behrens in der ersten Halbzeit gegen Schalke. Der Club-Kapitän fand nach der Partie am Eurosport-Mikrofon deutliche Worte: "Irgendwo ist es immer gegen uns. Da habe ich keine Worte mehr für. Das ist irgendwo ein bisschen Verarschung. Man sieht ganz klar: es ist kein Foul, ich berühre den Torwart nicht." Alle Stimmen zum Spiel findet ihr hier.

23:43 Uhr

Rassismuvorfall in der Ligue 1

Bei der Ligue-1-Partie zwischen Dijon und Amiens ist es zu einem rassistischen Vorfall gekommen. Amiens-Kapitän Prince Gouano beschwerte sich in der 78. Minute über entsprechende Beleidigungen von den Rängen im Stade Gaston-Gerard. Anschließend wurde die Begegnung für einige Minuten unterbrochen.

23:36 Uhr

Alba erzwingt drittes Finalspiel

Der Traum von Euro-Cup-Titel lebt für Alba Berlin weiter. Die Hauptstädter gewannen nach Verlängerung gegen Valencia Basket und erzwangen dadurch ein drittes Spiel in der Finalserie, das am Montag in Spanien ausgetragen wird.

22:53 Uhr

Lakers feuern Luke Walton

Damit hat die LakeShow um LeBron James keinen Heach Coach mehr. Was das Team und Luke Walton dazu sagen, seht ihr hier.

22:52 Uhr

Nürnberg - Schalke 1:1

Königsblau holt sich in Nürnberg ein schmeichelhaftes 1:1. Hier geht es zu unserer Analyse.

22:01 Uhr

Hecking kann sich Job als Sportdirektor vorstellen

Trainer Dieter Hecking von Borussia Mönchengladbach kann sich zukünftig eine Tätigkeit als Sportdirektor vorstellen. "Ich bin breit aufgestellt, habe einen kaufmännischen Beruf erlernt und Sportmanagement studiert. Ich wäre komplett offen für eine solche Aufgabe, auch wenn es mir schwer fallen würde, den Trainerberuf aufzugeben", sagte der 54-Jährige in einem Interview mit der Neuen Osnabrücker Zeitung (NOZ). Hecking ist aktuell bei Hannover 96 als Sportdirektor im Gepräch.

22:00 Uhr

Grings: "Zeit ist reif für eine DFB-Präsidentin"

Ex-Nationalspielerin Inka Grings, selbst Pionierin als Trainerin im Männerfußball, ist von der Idee einer Frau an der Spitze des DFB angetan. "Die Zeit ist natürlich reif. Es hatten ja jetzt eine ganze Reihe von Männern die Gelegenheit zu zeigen, was sie können", sagte die Trainerin des Regionalligisten SV Straelen der Rheinischen Post: "Aber im Ernst: Es geht am Ende darum, den Kandidaten mit den besten Qualifikationen zu finden."

21:37 Uhr

Irre Szenen: Spielabbruch in Lüttich

Im Spiel zwischen Standard Lüttich und dem RSC Anderlecht haben Chaoten aus dem Anderlecht-Fanblock für mehrfache Unterbrechungen und schließlich für einen Spielabbruch gesorgt. Immer wieder warfen sie Pyro-Fackeln und Rauchbomben auf den Rasen, sodass der Referee unterbrechen musste. Bei der dritten Unterbrechung musste schließlich komplett abgebrochen werden. Da waren erst 30 Minuten gespielt, Lüttich führte mit 2:0. Wahnsinn.

21:35 Uhr

Sammer über Schalke

"Schalke ist wichtig für die Bundesliga, aber es hat wenig mit Fußball zu tun: kein Aufbauspiel, kaum Positionsspiel. Das ist wie Kinderfußball. Das hat nichts mit Raffinesse oder Kreativität zu tun."

So sprach Matthias Sammer vor Anpfiff. Die erste Halbzeit ... naja, sie gab ihm Recht. Hier geht es zum Ticker.

20:41 Uhr

Liverpool-Legende Tommy Smith gestorben

Tommy Smith, früherer Kapitän vom FC Liverpool, ist am Freitag im Alter von 74 Jahren gestorben. Das teilte seine Familie mit. Der Verein zeigte sich "tief bestürzt" und schrieb auf Twitter: "Unsere Gedanken sind bei Tommys Familie und seinen vielen Freunden."

Die Reds-Legende hatte zuletzt mit gesundheitlichen Problemen zu kämpfen, vor fünf Jahren wurde bei ihm die neurodegenerative Krankheit Alzheimer diagnostiziert.

20:37 Uhr

US Masters: Langer solide - Kaymer muss zittern

Deutschlands Golfidol Bernhard Langer (Anhausen) hat am zweiten Tag des US Masters in Augusta eine weitere solide Runde gespielt, der frühere Weltranglistenerste Martin Kaymer (Mettmann) muss nach einer schwachen Leistung um den Cut bangen. Der 61-jährige Langer, der 1985 und 1993 an der Magnolia Lane triumphiert hatte, spielte eine 72 (Par) und liegt mit insgesamt 143 Schlägen (eins unter Par) weiter im Mittelfeld.

Mit drei Birdies auf den letzten fünf Löchern rettete Langer am Freitag sein gutes Zwischenergebnis. Der zweimalige Major-Sieger Kaymer (34), der seit seinem Triumph bei der US Open 2014 kein Turnier mehr gewonnen hat, spielte eine 74 und kam mit insgesamt 147 Schlägen und drei über Par ins Klubhaus.

20:28 Uhr

Union Berlin geht im Aufstiegsrennen die Luft aus

Union Berlin geht im Aufstiegsrennen die Luft aus. Die Eisernen mussten sich zum Auftakt des 29. Spieltages gegen Jahn Regensburg mit einem 2:2 (1:1) begnügen und blieben dadurch im vierten Spiel in Folge ohne Sieg. Auf Relegationsplatz drei liegen die Köpenicker aber nach wie vor noch im Rennen. Auch der 1. FC Heidenheim hofft nach einem 1:0 (1:0) bei Erzgebirge Aue auf Platz vier weiter auf den Aufstieg.

Sebastian Andersson (12.) hatte mit seinem elften Saisontreffer die Berliner planmäßig in Führung gebracht. Sargis Adamyan (16.) traf kurz darauf für die Bayern per Handelfmeter, den Florian Hübner verursacht hatte. Hamadi Al Ghaddioui (58.) gelang nach der Pause die erstmalige Führung für den Jahn, ehe der kurz zuvor eingewechselte Sebastian Polter (83.) Union noch einen Punkt sicherte.

In Aue erwischten die Gäste durch Robert Andrich (5.) einen Start nach Maß. Anschließend verwalteten die Gäste das Ergebnis, Aue fiel nicht besonders viel ein. Mit Glück und Geschick rettete Heidenheim die drei Zähler über die Ziellinie. Für den Tabellen-14. aus Sachsen war es die vierte Niederlage in Folge, sodass am Wochenende im Tabellenkeller das kleine Polster auf den Relegationsplatz weiter schmilzen kann.

20:25 Uhr

Nürnberg - Schalke live

Abstiegskampf im Max-Morlock-Stadion. In wenigen Minuten geht es los - und hier geht es zu unserem Liveticker.

20:22 Uhr

Liverpool-Legende gestorben

Eine traurige Nachricht erreicht uns aus England. Wie der FC Liverpool vermeldete ist der ehemalige Kapitän der Reds, Tommy Smith, im Alter von 74 Jahren gestorben. Smith litt seit fünf Jahren an Alzheimer.

20:04 Uhr

ten Hag: "de Ligt zu Bayern oder Barca"

Ein Abgang aus Amsterdam vom heiß umworbenen Matthijs de Ligt steht so gut wie fest. Das bestätigte Ajax-Trainer Erik ten Hag im Interview mit der Süddeutschen Zeitung. "Es gibt keine Chance, dass Matthijs hier bleibt. Er wird zu Barca oder Bayern wechseln."

19:29 Uhr

Sergio Ramos fehlt Real verletzt

Real Madrid muss zwei bis drei Wochen ohne Sergio Ramos auskommen. Der Kapitän der Königlichen hat sich eine Muskelverletzung in der Wade zugezogen und fällt aus.

19:01 Uhr

Heftige Strafe für Dortmunds Wolf

BVB-Spieler Marius Wolf wird offenbar richtig zur Kasse gebeten. Der 23-Jährige muss nach Angaben der Mainpost 200 000 Euro zahlen. Grund dafür ist, dass Wolf wiederholt mit zu hohem Tempo erwischt worden ist. Und das auch noch ohne Führerschein. Wegen des Vergehens im März vergangenen Jahres ist er nun verurteilt worden.

18:50 Uhr

Gewichtheben: Schroth holt drei EM-Medaillen

Gewichtheberin Nina Schroth (Mutterstadt) hat bei der EM in der georgischen Hafenstadt Batumi in der Klasse bis 81 kg drei Medaillen gewonnen. Die 27-Jährige holte sich am Freitag im olympischen Zweikampf (222 kg/102+120) die Silbermedaille und musste sich nur der Griechin Eleni Konstantinidi (223/97+126) knapp geschlagen geben. Die Belgierin Anna Van Bellinghen (221/103+118) sicherte sich Bronze.

18:50 Uhr

Fünfkampf-Weltcup: Langrehr und Matthes verpassen Top-Plätze in Sofia

Das Fünfkampf-Duo Rebecca Langrehr (Berlin) und Anna Matthes (Potsdam/beide 21) hat beim Weltcup in Sofia die vorderen Platzierungen verpasst. Langrehr beendet den Wettkampf am Freitag auf dem 17. Rang, Matthes belegte beim Sieg von Europameisterin Marie Oteiza (Frankreich) Platz 32.

18:46 Uhr

Nach Wollitz-Wutrede: DFB reagiert verhalten

Der DFB hat zurückhaltend auf die wortgewaltige Wutrede von Trainer Claus-Dieter Wollitz vom Fußball-Drittligisten Energie Cottbus reagiert. Es laufe kein Ermittlungsverfahren gegen Wollitz, dem Kontrollausschuss seien dessen Aussagen aber bekannt, teilte ein DFB-Sprecher auf SID-Anfrage am Freitag mit.

"Schwerverbrecher", "Mensch fünfter Wahl", "sechstes Rad am Wagen" - Wollitz hatte sich wegen des gegen ihn verhängten Innenraumverbots in einer denkwürdigen Pressekonferenz in Rage geredet. "Ich fühle mich wie ein Schwerverbrecher. Andere begehen Straftaten, ich weiß nicht was. Da kann man auch mal eine Sperre auf Bewährung verhängen, meinetwegen dann auch drei Spiele", sagte er.

18:46 Uhr

NFL: Trauer um "Iron Man" Forrest Gregg

Der fünfmalige NFL-Champion Forrest Gregg ist im Alter von 85 Jahren gestorben. Gregg, wegen der damaligen Rekordserie von 188 Einsätzen ohne Pause "Iron Man" genannt, hat von 1956 bis 1971 für die Green Bay Packers und die Dallas Cowboys gespielt. Der einstige Offensive Lineman ist seit 1977 Mitglied der Football Hall of Fame.

18:46 Uhr

DEL: Ingolstadt verlängert mit Mashinter

Der ERC Ingolstadt hat den zum Saisonende auslaufenden Vertrag mit Stürmer Brandon Mashinter (30) verlängert. Das gab der Klub zwei Wochen nach dem Aus im Viertelfinale gegen die Kölner Haie bekannt. Über die Laufzeit des neuen Arbeitspapiers für Mashinter, Toptorjäger des ERC in den Play-offs, machte der Verein keine Angaben.

18:45 Uhr

Brady braucht neuen Helm - Modell fällt durch den "TÜV"

Super-Bowl-Champion Tom Brady muss sich für die neue Saison in der NFL einen neuen Helm besorgen. Das bisherige Modell des Quarterbacks der New England Patriots fiel bei einem Test durch. Insgesamt trugen 32 Profis zum Ende der vergangenen Saison Helme, die künftig nicht mehr erlaubt sind.

Die NFL und die Spielergewerkschaft NFLPA lassen seit 2015 die Helme überprüfen. Sechs Modelle waren im Vorjahr sofort aus dem Verkehr gezogen worden, vier durften noch für eine weitere Saison getragen werden. Darunter jenes, das Brady trägt. 2019/20 kann der sechsmalige Titelgewinner nicht mehr darauf zurückgreifen. Elf zusätzliche Fabrikate erhielten die Zulassung.

18:43 Uhr

2. Liga LIVE

Union Berlin - Jahn Regensburg: Überholen die Hauptstädter mit einem Sieg den HSV und springen auf den zweiten Platz? Hier geht es zum Ticker.

Erzgebirge Aue - 1. FC Heidenheim: Auch Heidenheim will eventuell noch im Aufstiegsrennen mitspielen. Ein Tor ist in Aue bereits gefallen. Hier geht es zum Ticker.

18:17 Uhr

Mou verteidigt Smalling

Im Netz sorgte Messis blutende Nase nach Kontakt mit Chris Smalling im CL-Hinspiel für Aufregung. "Diese Situation war gar nichts. Sowas passiert", springt nun Jose Mourinho seinem ehemaligen Schützling Chris Smalling zur Seite. Man kann von Mous Aussagen halten was man will, aber da hat er vollkommen Recht.

18:08 Uhr

Ziyech äußert sich zu Zukunft

Der FC Bayern wird immer wieder mit Hakim Ziyech in Verbindung gebracht. Nun hat sich der Marokkaner selbst zu seiner Zukunft geäußert. Es hängt vom Projekt ab, das der Klub mir bieten kann. Das Wichtigste für mich ist, dass ich mich als Spieler weiterentwickeln kann." Eine Präferenz hat der Ajax-Star jedoch nicht: "Es gibt keine Liga, in der ich bevorzugt spielen würde."

17:50 Uhr

Hagedorn verlässt Bayer

Bei den Frauen von Bayer Leverkusen wird es zur neuen Saison eine Änderung auf der Trainerposition geben. Verena Hagedorn kündigte an, die Werkself zu verlassen. Sie kehrt zum Trainerlehrstab des Fußball-Verbandes Mittelrhein zurück.

17:20 Uhr

Xhaka auf der Liste von Inter?

Wir begeben uns weg vom Eishockey, bleiben jedoch wahrscheinlich auf glatten Eis. Der Corriere dello Sport berichtet nämlich, dass Inter Mailand eine Verpflichtung von Granit Xhaka anstrebt. Neben dem Schweizer soll auch Atleticos Thomas Partey auf der Wunschliste von Nerazzurri-Präsident Piero Ausilio stehen.

17:05 Uhr

Kölner Haie stellen Veteranen frei

Vorneweg die kurze Entschuldigung für die längere Pause im Ticker. Ein Redaktionsmeeting hat zu dieser geführt. Jetzt geht es jedoch mit Vollgas in Richtung Freitagabend. Den Anfang machen die Kölner Haie, die ihren Kader offenbar runderneuern wollen. Dafür trennen sie sich von Kai Hospelt, Felix Schütz und Alexander Sulzer. Neben den Veteranen müssen auch Corey Potter, Austin Madaisky, Morgan, Steve Pinizzotto und Rok Ticar gehen. Verlängert wurde nach dem Halbfinal-Aus gegen Mannheim mit Robin Palka, Jason Akeson und Mick Köhler.

16:03 Uhr

Wechsel zur Spätschicht

Das war es heute mal wieder von mir. Die Spätschicht hält euch aber bis zum Ende des Tages mit allen relevanten Neuigkeiten auf dem Laufenden. Ich wünsche euch einen schönen Feierabend und einen guten Start ins Wochenende.

16:00 Uhr

DEL: Strafe gegen München-Trainer Jackson

Don Jackson sorgt für die nächste Geldstrafe gegen den EHC Red Bull München. Der Amerikaner war nach dem 2:1-Sieg im vierten Play-off-Halbfinale bei den Augsburger Panthern aufs Eis gestürmt und hatte wild gestikulierend auf Schiedsrichter Aleksi Rantala eingeredet. Dafür kassierte der Coach eine Strafe der DEL wegen "unsportlichen Verhaltens". Die Höhe der zu zahlenden Summe wurde nicht genannt. Das war allerdings nicht der erste Vorfall im Augsburger Stadion. Schon in der Hauptrunde hatte Jackson die Schiedsrichter verbal attackiert und dafür eine Geldstrafe erhalten.

15:41 Uhr

Klopp fordert harte Strafen gegen Rassismus

Jürgen Klopp lässt nach rassistischen Beleidigungen gegen Starstürmer Mohamed Salah eine klare Ansage gegen Rassismus folgen und fordert harte Sanktionen gegen die Täter: "Wir müssen dafür sorgen, dass diese Dinge richtig bestraft werden. Diese Leute sollten kein Fußballspiel mehr im Stadion sehen dürfen. Wir haben mit dem Fußball einen großen Einfluss, den wir nutzen müssen", sagt der 51-Jährige. In einem Video waren drei Chelsea-Fans identifiziert worden, die den Ägypter während dem Ligaspiel gegen Liverpool mit "diskriminierenden Gesängen" beleidigten. Diesen wurde daraufhin der Zutritt ins Stadion für das Spiel gegen Slavia Prag untersagt. Das alleine scheint Jürgen Klopp aber nicht genug zu sein.

15:24 Uhr

Gerücht: Ziyech doch noch nach Rom?

Der Mittelfeldspieler von Ajax Amsterdam hat sich zu seiner aktuellen persönlichen Situation geäußert. Im Interview mit Calciomercato.it sagte er, dass die Tür für einen Wechsel zur AS Rom weiterhin offen steht und er sich "immer noch mit Justin Kluivert über die Serie A unterhält". Einen Transfer zur AS Rom hält der Marokkaner also durchaus für möglich, nachdem die Roma schon letztes Jahr Interesse an ihm hatte. Sein Vertrag in Amsterdam läuft noch bis 2021.

15:05 Uhr

Frankfurt hängt in Lissabon fest

Die Eintracht aus Frankfurt muss nach der Niederlage noch eine Weile in Lissabon verweilen. "Weil bei einem anderen Flugzeug ein Reifen geplatzt ist, muss die Startbahn gereinigt werden. Somit heben die Adlerträger deutlich verspätet ab und kommen erst am späten Abend in Frankfurt an", gaben die Frankfurter heute bekannt. Ein Zwischenfall, der symptomatisch für die Auswärtsreise der Eintracht steht. Von vorne bis hinten unglücklich.

14:53 Uhr

Anfang: "Mein Vater ist auf dem Weg der Besserung"

Bezüglich der aktuellen Lage konnte Anfang gute Nachrichten verkünden: "Mein Vater, wenn man von Besserung redet, ist auf dem Weg der Besserung. Die Situation ist immer noch ernst." . Weiterhin war der Coach des FC Köln froh, dass der Anfall während des Spiels aufgetreten ist: "Die Ärzte haben mir gesagt, dass es zwei Möglichkeiten gibt, so einen Herzinfarkt zu überstehen. Auf dem Flughafen oder im Stadion. Auch das ist eine Sache, wo der Fußball und das Glück uns zur Seite gestanden haben."

14:48 Uhr

Anfang spricht bei PK über seinen Vater

Köln-Trainer Dieter Anfang hat sich in der Pressekonferenz vor dem Spiel gegen Hamburg zu Beginn über seinen Vater geäußert. Dieser war am Mittwoch im Spiel gegen Duisburg auf der Tribüne zusammengebrochen und mit einem Herzinfarkt ins künstliche Koma versetzt worden. Den Tränen Nahe bedankte sich Anfang bei den hilfsbereiten Fans: "Mein Vater ist vor dem Spiel schon zusammengebrochen, als wir uns aufgewärmt haben. Er ist von Fans, sowohl Duisburger als auch Kölner, hingelegt worden. Es sind direkt Sanitäter gekommen, die ihn dann hochgezogen und oben wiederbelebt haben. Ich möchte mich bei allen Bedanken, die das in die Wege geleitet haben."

14:33 Uhr

Kroos dementiert Wechselgerüchte

Tonit Kroos hat sich zu der Vermutung geäußert, dass er Real Madrid im Sommer verlassen will. Auf seinem Twitter Account schrieb der deutsche Nationalspieler, dass an dem Gerücht absolut nichts dran ist und nahm damit Bezug auf einen Artikel der AS. Dort wurde heute morgen berichtet, dass Kroos Real Madrid bald den Rücken kehren wird:

14:26 Uhr

Arsenal-Fan mit rassistischer Aussage gegen Koulibaly

Im Europa-League-Viertelfinale zwischen Arsenal und Neapel kam es zu einem weiteren Rassimus-Vorfall. Ein Fan der Gunners äußerte sich während der Partie rassistisch gegen Neapels Verteidiger Kalidou Koulibaly, als dieser eine Flanke zu einer Ecke klärte. Der FC Arsenal hat angekündigt zu ermitteln, wer hinter der Aktion gegen den Innenverteidiger steckt und hat angekündigt jeden Fan, der solche Aussagen trifft, aus dem Club oder dem Stadion zu werfen.

14:14 Uhr

Dynamo verlängert mit Löwe

Dynamo Dresden verlängert den Vertrag mit Mittelfeldspieler Justin Löwe. Der Klub plant mit dem 20-Jährigen damit weitere zwei Jahre bis zum 30. Juni 2021. Geschäftsführer Ralf Minge sieht aktuell viel Potential bei dem jungen Talent: "Leo bringt als Fußballer eine Menge Talent mit und steht darüber hinaus für Einsatz, Willen und absolute Identifikation. Wir sind davon überzeugt, dass Leo in den kommenden Jahren die nächsten Entwicklungsschritte bei uns geht."

 

14:06 Uhr

Kovac sieht Trainings-Prügelei positiv

Niko Kovac hat in der heutigen Pressekonferenz auf die Rauferei zwischen Lewandowski und Coman äußerst gelassen reagiert: "Es kam zu einer Handgreiflichkeit zwischen zwei Spielern. Wir haben das zu dritt nach dem Training besprochen. Beide haben sich entschuldigt. Aus diesem Grund gibt es nichts hinzuzufügen und es gibt auch keine Geldstrafe. Sie waren einsichtig." Der Bayern Trainer schaffte es sogar dem Ganzen etwas Positives abzugewinnen: "Im Training gibt es Emotionen. Man kann es also auch positiv sehen: Wir leben". Alle Aussagen könnt ihr hier auf SPOX im Liveticker zur Konferenz nachlesen.

13:55 Uhr

Streich über Nowitzki: "Ein Jahrhundertsportler"

Christian Streich schwärmt bei der Pressekonferenz des SC Freiburg von Dirk Nowitzki und lässt sein "Basketball-Know-How" aufblitzen. Alle seine Aussagen seht ihr bei uns auf SPOX hier im Video:

13:45 Uhr

Nagelsmann hat Pläne C und B dabei

Vor dem Spiel gegen Hertha BSC hat Hoffenheim-Coach Julian Nagelsmann verschiedene Ansätze im Kopf, um die Berliner am Sonntag ab 13.30 Uhr zu empfangen: "Ich bin gespannt was sich Hertha ausgedacht hat, zumal die Aufstellung von ihren Personalsorgen bestimmt sein sollte. Unser Matchplan lässt uns aber Spielraum und wir haben auch Pläne B und C dabei.", gab sich der Trainer optimistisch.

13:38 Uhr

Yaya Toure über Messi: "Er redet nicht viel"

Yaya Toure hat als Co-Kommentator im Champions-League-Viertelfinale zwischen Barcelona und Manchester United über seine Zeit mit Lionel Messi erzählt. Der frühere Teamkollege berichtete dort: "Er ist anders als alle anderen. Er redet in der Regel nicht viel, sondern will immer einfach nur Fußball spielen. Er war immer der perfekte Mitspieler. Einen wie ihn gibt es kein zweites Mal.

13:23 Uhr

Augsburg nahezu komplett zur Eintracht

Während die Eintracht gerade erst wieder im Flieger nach Frankfurt sitzt, hat sich Augsburg in nahezu voller Mannschaftsstärke für das Spiel am Sonntag um 18 Uhr angekündigt. Trainer Martin Schmidt sagte heute in der Geburtstags-Pressekonferenz, dass Finnbogason, Gregoritsch und Schieber wieder fit sind und auch bei Cordova die Chance besteht, dass er spielen kann, auch wenn er derzeit noch behandelt wird.

13:12 Uhr

Düsseldorf ohne Kapitän gegen Bayern

Düsseldorf-Trainer Friedhelm Funkel muss einen schmerzhaften Ausfall verkünden. Im Heimspiel gegen den Bayern München mus er wegen einer Knöchelstauchung auf Kapitän Oliver Fink verzichten. Dafür werden ihm Innenverteidiger Kaan Ayhan (nach Zerrung) und Linksverteidiger Markus Suttner (nach Prellung) am Sonntag wieder zur Verfügung stehen.

13:02 Uhr

Allegri schont Ronaldo in der Serie A

In der Pressekonferenz hat Massimiliano Allegri vor dem Spiel gegen SPAL in der Serie A (Samstag 15 Uhr live auf DAZN) bekannt gegeben, dass er Cristiano Ronaldo im Hinblick auf das Champions-League-Viertelfinale schonen wird: "Eine Verletzung von ihm morgen zu riskieren macht keinen Sinn", sagte der Italiener, vermutlich auch mit Blick auf den komfortablen Vorsprung in der Liga. Juve liegt derzeit 20. Punkte vor dem ersten Verfolger SSC Neapel.

12:52 Uhr

Ein Spiel Sperre für Frankfurts Ndicka

Abwehrspieler Evan Ndicka wird nach seiner Notbremse in der Europa League-Spiel bei Benfica Lissabon für eine Partie gesperrt werden und fehlt damit am kommenden Donnerstag im Rückspiel gegen die Portugiesen. Das entschied die UEFA nach der Sichtung des Videomaterials. In der 21. Minute flog der Innenverteidiger vom Platz. Ob trotz der 2:4 Niederlage das Halbfinale noch erreicht werden kann, seht ihr am nächsten Donnerstag den 18. April live auf DAZN.

12:40 Uhr

Vettel bleibt vorerst die Nummer eins

Sebastian Vettel kann sich im Moment noch auf seinen Lorbeeren ausruhen. Der viermalige Formel 1 Weltmeister bleibt bei Ferrari auf Bewährung die Nummer eins. Teamchef Mattia Binotto erklärte heute am Rande des Großen Preises von China, man werde "in einer 50:50-Situation weiter Sebastian bevorzugen, weil er die meiste Erfahrung im Team und in der Formel 1 hat. Er ist für uns der Fahrer mit der größten Wahrscheinlichkeit auf eine gute Rolle im Titelkampf."Wie lange diese Wahrscheinlichkeit noch größer bliebt, als die von Charles Leclerk wird sich zeigen. Im Moment liegt dieser 4 Punkte vor Vettel in der Gesamtwertung.

12:28 Uhr

Rad: Kittel wehrt sich gegen Kritik

Marcel Kittel fährt gerade seiner Form hinterher. Die Kritik am deutschen Top-Sprinter wächst beim Team Katusha-Alpecin. Zudem wird Kittel mit wilden Gerüchten konfrontiert. Als "unprofessionell, der zu viel Bier und Wein trinkt", wurde der Sprinter von Radprofi Jurgen Van Den Broeck beim belgischen TV-Sender Sporza angegriffen. Kittel setzt sich daraufhin über Social-Media zur Wehr. "Es ist immer einfach, auf einen am Boden liegenden Mann einzuhauen. Ich mache eine schwierige Phase durch und bin jedem dankbar, der mich unterstützt. All jenen, die gerade Schlagzeilen auf meine Kosten machen: Genießt eure Minute Ruhm."

 

12:12 Uhr

Hamburg-Fauxpas mit Magdeburg-Fans

Vor dem Auswärtsspiel gegen Köln am Montag postete der HSV wie immer eine Grafik zum nächsten Spieltag auf Facebook und Twitter. Doch die Scoial-Media-Redaktion erwischte dabei das Photo des falschen Teams. Anstatt der HSV-Fans waren im Hintergrund die Anhänger des FC Magdeburg zu sehen. Scheinbar wurden beim Erstellen die ähnlichen blauen Trikots miteinander verwechselt. Eine Reaktion von Magdeburg auf Twitter ließ nicht lange auf sich warten:

11:56 Uhr

Tennis: Zverev verliert erneut

"Das Jahr lief einfach noch nicht. Ich benötige jetzt unbedingt meine Trainingseinheiten und Matchpraxis", hatte Zverev zuletzt nach seinem frühen Scheitern beim Masters von Miami gesagt. Jetzt folgt die nächste Niederlage auf dem Sandplatz von Marrakesch. Bei dem ATP-Turnier scheiterte der Hamburger in der zweiten Runde am Weltrangliste 60. Jaune Munar mit 6:7, 6:2, 3:6. Damit steigt der Druck auf den aktuell drittbesten Tennisspieler der Welt, der in diesem Jahr noch weit unter seinen Möglichkeiten spielt.

11:45 Uhr

Ribery und Tolisso nicht im Training

Wie schon gestern sind Corentin Tolisso und Franck Ribery auch heute nicht im Mannschaftstraining des FC Bayern dabei. Gemäß der Bild hat sich Tolisso vor zwei Tagen doch schwerer am Knie verletzt als es zunächst den Anschein hatte, wodurch er heute wie Ribery (Erkältung) nicht mit am Platz steht. Arjen Robben absolviert dafür heute immerhin wieder ein Einzeltraining.

11:33 Uhr

Alexis Sacnhez wohl wieder fit

United Trainer Ole Gunnar Solskjaer hat wohl wieder eine Option mehr für die kommenden Aufgaben seines Clubs. Laut BBC hat der Stürmer für die linke Außenseite diese Woche wieder mit der Mannschaft trainiert. Ein Einsatz gegen Wet Ham (Samstag 18.30 Uhr/live auf DAZN) kommt nach der Knieverletzung aber offenbar noch zu früh. Für das Rückspiel gegen den FC Barcelona könnte Sanchez jedoch wieder voll einsatzfähig sein.

11:21 Uhr

Fohlen reisen nach China

Die Vorbereitung in anderen Ländern auszutragen, um die Marke zu stärken ist mittlerweile ein probates Mittel. Borussia Mönchengladbach wird allerdings schon direkt nach dem Ende der Saison die Koffer packen und nach China reisen. Vom 19. bis 26. Mai werden die Fohlen nicht nur dem neuen Büro in Shanghai einen Besuch abstatten, sondern am 22. Mai in Guangzhou auch ein Freundschaftsspiel gegen den Erstligisten Guangzhou R&F bestreiten. Das Spiel wird auf der chinesischen Streaming-Plattform PPTV um 20 Uhr übertragen.

11:10 Uhr

Bayern PK ab 13.30 Uhr

Da wir gerade bei der Bayern-Prügelei waren- diese wird sicher auch ein Thema bei der heutigen Pressekonferenz des FC Bayern werden. Ab 13.30 Uhr stellt sich Niko Kovac den Fragen und blickt auf die bevorstehende Aufgabe geben Fortuna Düsseldorf. Dort ist der FCB morgen um 15.30 in der Merkur-Spiel-Arena zu Gast.

11:00 Uhr

Ego-Verhalten als Grund für Bayern-Schlägerei?

Gestern machte der Faustkampf zwischen Coman und Lewandowski im Training des FC Bayern die Runde. Wie die Bild berichtet, soll wohl die Spielweise der beiden Stürmer für den Eklat gesorgt haben. Der polnische Superstar warf Coman vor in zu viele eins gegen eins Dribblings zu gehen und den Ball dadurch nie abzugeben. Der Franzose wiederum sagte, das Lewandowski ebenfalls zu sehr an sich selbst und nicht an seine Mitspieler auf dem Platz denken würde. Das Ganze schaukelte sich auf, bis die beiden laut dem Bericht nur noch durch Süle und Boateng zu trennen waren.

10:44 Uhr

Smalling sieht kein Problem mit Messi

Innenverteidiger Chris Smalling von Manchester United hat im Interview bei BBC erzählt, dass sein Zusammenstoß mit Lionel Messi in der Champions league keine Spannungen zwischen den beiden Spielern ausgelöst hat. "Er weiß, dass es ei Unfall war, wir haben uns nach dem Spiel die Hand gegeben.", spielte der englische Abräumer den Vorfall herunter. zuvor hatte Smalling den argentinischen Superstar böse im Gesicht erwischt, sodass Messi mit blutiger Nase behandelt werden musste. Dieser konnte allerdings nach kurzer Zeit weiterspielen.

10:30 Uhr

Bosz will Wut in Energie umwandeln

Bei der Pressekonferenz vor dem Spiel gegen Stuttgart (Samstag um 15.30 Uhr) hat Peter Bosz die Marschroute für sein Team vorgegeben: "Drei Niederlage in Folge - das darf uns nicht passieren. Aber es ist uns passiert. Es wäre gut, wenn wir die Wut darüber in positive Energie umwandeln können." Außerdem äußerte sich der Coach zur Personalie Lars Bender, der nach der Zerrung noch nicht wieder in der Startelf zum Einsatz kommen wird: "Das ist zu früh, er hat gestern erst wieder mit der Mannschaft trainiert."

10:19 Uhr

Neuer Mega-Sponsor für Liverpool?

Es könnte bald mal wieder viel Geld in der Premier League fließen. Der FC Liverpool befindet sich gemäß ESPN derzeit mit Sportartikelhersteller Nike in Gesprächen bezüglich eines neuen Ausrüster-Vertrags für die Saison 2020/2021. Dabei könnte ein neuer Mega-Deal entstehen, der den bisherigen Rekord von Manchester United (868 Millionen Euro) noch übersteigen soll. Derzeit wird der FC Liverpool von New Balance ausgestattet. Der jährlich mit 52 Millionen Euro dotierte Kontrakt läuft noch bis Ende der Saison 2019/20.

09:56 Uhr

Gerücht: BVB an van de Beek dran?

Borussia Dortmund hat angeblich ein Auge auf Mittelfeldspieler Donny van de Beek vom niederländischen Rekordmeister Ajax Amsterdam geworfen. Gemäß der L'Equipe sollen allerdings auch Clubs wie Tottenham und PSG bereits Interesse bekundet haben. Das junge Talent, von denen derzeit viele in Amsterdam rumlaufen, bestritt in dieser Saison alle 29 Ligaspiele und war dabei an 16 Toren beteiligt. Auch beim sensationellen 4:1 Sieg gegen Real Madrid stand der 21-Jährige die ganze Zeit über auf dem Rasen. Sein Vertrag läuft noch bis zum Jahr 2022.

09:46 Uhr

Schalke-Vorstabd Schneider: "wir dürfen nicht blauäugig sein"

Im großen Interview mit SPOX und Goal erzählt der neue Sportvorstand Jochen Schneider von der aktuellen Situation auf Schalke: "Wir dürfen auch nicht blauäugig sein, wir sind im Kampf um den Klassenerhalt, das ist die Realität und der müssen wir uns stellen", stellte Schneider dabei klar. Über den möglichen Abstieg, seine Verbindung zu den Königsblauen und über das künftige Personal auf Schalke, könnt ihr hier im Interview auf SPOX alles nachlesen.

09:32 Uhr

Hazard und Sarri "denken gleich"

Eden Hazard hat in einem Interview mit BBC den Rücken von Maurizio Sarri gestärkt. Dort sagte der 28-jährige Superstar, dass er die Art und Weise, wie Sarri die Mannschaft coacht, sehr gut verstehen kann: "Natürlich gibt es auch mal Spiele, die wir verlieren, aber wir spielen immer unsere Art von Fußball. Ich denke, dass er und ich in gleicher Weise über den Fußball denken". Dadurch spiele ich persönlich mein bestes Jahr hier", sagte der Belgier, der aktuell mit Real Madrid in Verbindung gebracht wird.

09:20 Uhr

Leipzig-Scout Mitchell in England begehrt

Mit dem FC Chelsea, dem FC Arsenal und Manchester United wollen laut Sky Sport News gleich drei Klubs aus der Premier League RB Leipzigs Chefscout Paul Mitchell als Sportdirektor verpflichten. In der Premier League war der 37-Jährige bereits für Tottenham und Southampton tätig, bevor es ihn nach Leipzig zog. Dem Bericht zufolge hat Mitchell allerdings bereits ein lukratives Angebot von RB vorliegen, mit dem er bis 2025 gebunden werden soll.

09:03 Uhr

Vater von Neymar: "Heute will er nicht gehen"

Es scheint als hätte Neymar seinen Platz erst einmal gefunden. Wie sein Vater gegenüber dem französischen Radiosender RMC, sagte , können die "Fans erst einmal beruhigt schlafen. Heute will Neymar PSG nicht verlassen. Er will bei PSG bleiben und dabei helfen, Titel zu gewinnen." Nach der gestrigen Rückkehr ins Training, hat der Brasilianer am 27. April den nächsten Titel vor Augen, wenn es im Coupe de France im Endspiel gegen Stade Rennes geht. Das französische Pokalfinale und die komplette Ligue 1 könnt ihr euch live auf DAZN ansehen.

08:46 Uhr

Eintracht verliert in Lissabon: Die Einzelkritiken

Die Euphorie der Eintracht war riesengroß vor dem Spiel gegen Benfica Lissabon. Umso größer ist auch die Enttäuschung nach der 2:4 Auswärts-Niederlage. Die Hoffnung der Frankfurter liegt jetzt auf den zwei Auswärtstoren, die im Rückspiel am Donnerstag den 18. April (ab 21 Uhr live auf DAZN) noch viel Wert sein können. Wir bei SPOX haben die Einzelkritiken des Spiels für euch hier zusammengefasst.

08:36 Uhr

Vettel im ersten Training vorne

Ferrari zeigt mal wieder, dass sie die Trainings-Weltmeister der aktuellen Formel 1- Saison sind. Im ersten Training von Shanghai war Sebastian Vettel der Schellste, 0,207 Sekunden vor Lewis Hamilton und Teamkollege Charles Leclerc(0,256). Zugute kommen dem starken Motor von Ferrari dabei wohl die zwei langen Geraden auf der Strecke in China. Doch Mercedes war bisher immer da, wenn es Ernst wurde. In den ersten beiden rennen gelang jeweils ein Doppelsieg für die Silberpfeile. Warten wir also ab, was an diesem Wochenende im 1000. Rennen der Formel 1- Geschichte passieren wird.

08:27 Uhr

US-Masters: Langer und Tiger stark, Kaymer solide

Deutschlands Golfidol Bernhard Langer ist gut in sein 36. US Masters gestartet. Der 61-Jährige blieb mit 71 Schlägen eins unter Par und belegte damit den 21. Platz. Kaymers Auftakt war geprägt von einem "Auf und AB" , was ihm derzeit Rang 44 (eins über Par) beschert. Mit jeweils 66 Schlägen führen Bryson DeChambeau und Brooks Koepka aus den USA. US-Superstar Tiger Woods benötigte 70 Schläge und zeigt damit, dass er durchaus mit Ambitionen auf den Major-Titel angereist ist.

08:17 Uhr

NHL: Playoffs aus der Nacht

Der deutsche Nationaltorwart Philipp Grubauer ist unsanft in den Playoffs der NHL angekommen. Zum Auftakt verlor er mit Colorado Avalanche mit 0:4 bei den Calgary Flames. Auch eine starke Quote von 90 Prozent gehaltenen Schüssen halfen am Ende nichts. Superstar Alexander Owetschkin führte derweil Titelverteidiger Washington Capitals zu einem souveränen 4:2 gegen die Carolina Hurricanes.

  • Alle Ergebnisse im Überblick:
  • Boston Bruins - Toronto Maple Leafs 1:4
  • Washington Capitals - Carolina Hurricanes 4:2
  • Calgary Flames - Colorado Avalanche 4:0
08:07 Uhr

Kroos will wohl weg aus Madrid

Toni Kroos scheint nicht mehr bei Real Madrid bleiben zu wollen. Laut der AS soll er sich mit der Zustimmung von Zinedin Zidane für die nächste Saison nach einem neuen Verein umsehen. Die Königlichen sind demnach auch nicht abgeneigt, den Deutschen ziehen zu lassen, da sie den Transfererlös sehr gut gebrauchen können, um die Spieler auf der Wunschliste von Zidane - Pogba oder Hazard gelten als Kandidaten - kaufen zu können. Kroos' aktueller Vertrag läuft noch bis 2022.

08:03 Uhr

Start in den letzten Wochentag

Guten Morgen allerseits. Bevor ihr in euer wohlverdientes Wochenende startet, haben wir heute nochmal alle wichtigen News und Gerüchte aus der Welt des Sports für euch. Viel Spaß mit Rund um den Ball.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung