Der Sport-Tag im Ticker: Alle Infos aus Bundesliga, Premier League, Primera Division bei Rund um den Ball

Von Philipp Schmidt
Aktualisieren
00:02 Uhr

Feierabend

Das wars auch schon vom Dienstag und somit vom letzten Tag der EM Qualifikation. Auch die letzten eingesetzten Spieler werden ab morgen wieder mit ihren Vereinsmannschaften trainieren. In der Hoffnung, dass euer Team keine Verletzten zurückerhalten hat. Gute Nacht und bis morgen!

22:46 Uhr

Verrückter EM-Quali-Tag - Brasilien dreht Test

Was für ein Spektakel in der Europa League. Während Italien (6:0 gegen Liechtenstein) und Spanien (2:0 in Malta) ihre Pflichtaufgaben erledigen, gab es gleich drei Monster-Comebacks.

Die Griechen lagen zur Pause mit 0:2 in Bosnien zurück und haben noch einen Punkt geholt. Norwegen führte bis zur 70. Minute mit 2:0 gegen Schweden. Die drehten die Partie komplett, gaben in der Nachspielzeit aber selbst ihre 3:2-Führung noch aus der Hand. Die Schweiz hingegen blamierte sich, nach dem man einen 3:0-Vorsprung zur 84. Minute gegen Dänemark aus der Hand gab.

Einer Blamage ist Brasilien in seinem Test in Tschechien entgangen. Die Selecao lag zur Pause ja noch mit 0:1 zurück. Im zweiten Durchgang trafen Roberto Firmino und Gabriel Jesus dann sogar doppelt.

22:37 Uhr

Deutschland mit Last-Minute-Sieg in England

Stresstest bestanden: Die deutsche U21-Nationalmannschaft hat ihre EM-Generalprobe in England danke einer Energieleistung gewonnen. Das Team von DFB-Trainer Stefan Kuntz setzte sich im ausverkauften Stadion von Bournemouth mit 2:1 (1:1) durch und geht mit einer Serie von zwölf Spielen ohne Niederlage in die Endrunde im Juni.

Mahmoud Dahoud von Borussia Dortmund (27.) und Felix Uduokhai (90.+1) vom VfL Wolfsburg sorgten mit ihren Toren im siebten Anlauf für den ersten Sieg einer deutschen U21 auf der Insel. Im letzten Test vor der EM in Italien und San Marino, bei der auch die Tickets für die Olympischen Spiele 2020 in Tokio vergeben werden, zeigte sich das DFB-Team vor allem offensiv bestens gerüstet. Für den amtierenden U20-Weltmeister England erzielte Dominic Solanke (43.) den zwischenzeitlichen Ausgleich.

22:30 Uhr

Inter und AC Mailand planen neue Arena

Inter und der AC Mailand planen offenbar, an der Stelle des legendären Stadions eine moderne Arena zu errichten.

Gegenüber Sky Italia sagte Inter-Boss Alessandro Antonello, dass beide Klubs sich einig darüber sind, ein neues Stadion neben dem San Siro zu errichten und das alte Stadion anschließend abzureißen. Renovierungen des Giuseppe-Meazza-Stadions seien demnach nicht vorgesehen.

"Ein Stadion ist ein sehr wichtiges Gut im modernen Fußball", so Antonello. "Wir arbeiten im San-Siro-Stadion zusammen und werden dem Mailänder Bürgermeister in Kürze von unserer Entscheidung berichten."

21:38 Uhr

Italien dominant - Brasilien liegt zurück

Die junge Squadra Azzurra lässt Liechtenstein überhaupt keine Chance und führt durch Tore von Stefano Sensi, Marco Verratti und einen Doppelpack von Fabio Quagliarella 4:0.

Spanien hingegen führt durch einen Treffer von Alvaro Morata in Malta.

Brasiliens Test könnte in die Hose gehen. Die Selecao liegt nach 45 Minuten gegen Tschechien 0:1 zurück.

21:31 Uhr

U21: Deutschland besser - England gleicht aus

Ein bitterer Nackenschlag kurz vor der Pause: Deutschlands U21 ist die klar bessere Mannschaft in Bournemouth und kommt vollkommen verdient durch Mo Dahoud in Führung. Kurz vor der Pause aber der ganz unglückliche Ausgleich durch Dominic Solanke. Arne Maiers Fehler erlaubt dem Ex-Klopp-Schützling das Tor vor heimischer Kulisse.

20:41 Uhr

U-21, EM-Quali und Brazil

Die ruhige Phase des Abends neigt sich dem Ende zu. In wenigen Minuten beginnt der Härtetest für deutsche U21-Nationalmannschaft gegen England. Den Auftritt könnt ihr natürlich hier bei uns im Live-Ticker verfolgen.

Gleichzeitig starten die Auftritte der italienischen und der spanischen Nationalmannschaft in der EM-Quali. Für die Squadra Azzurra geht es gegen Liechtenstein, während Spaniens Truppe in Malta antritt.

Und auch die brasilianische Nationalmannschaft tritt zu einem Test an. Für die Selecao geht es in Tschechien zur Sache.

20:22 Uhr

Nmecha erhält kurz vor Anpfiff Spielberechtigung für DFB

Lukas Nmecha hat kurz vor dem Länderspiel der deutschen U21-Nationalmannschaft in England die Spielberechtigung für den DFB erhalten. Das teilte der DFB eine Stunde vor der Begegnung in Bournemouth mit. Der in Hamburg geborene Nmecha hatte insgesamt 31-mal für Englands U-Teams gespielt. Zur Startformation gegen seine ehemaligen Kollegen gehörte der 20-Jährige aber nicht.

Nmecha spielt seit seinem neunten Lebensjahr für Manchester City, für das Team von Teammanager Pep Guardiola lief er schon zweimal in der Premier League auf. Derzeit ist er an den Zweitligisten Preston North End ausgeliehen.

19:59 Uhr

Finnland gewinnt in Armenien

Die finnische Nationalmannschaft hat ihren ersten Sieg in der Qualifikation zur Europameisterschaft 2020 gefeiert. Das Team um Bayer Leverkusens Torhüter Lukas Hradecky setzte sich am zweiten Spieltag der Gruppe J in Armenien mit 2:0 (1:0) durch, Fredrik Jensen (14.) vom Bundesligisten FC Augsburg erzielte dabei die Führung. Pyry Soiri (78.) traf in Jerewan zum Endstand.

Finnland, das zum Auftakt in Italien 0:2 verloren hatte, schloss nach Punkten zunächst zu den Italienern sowie Griechenland und Bosnien-Herzegowina auf. Die Konkurrenz ist allerdings am späteren Dienstagabend noch im Einsatz.

19:34 Uhr

Nach Ermittlungen: Takeda nicht mehr IOC-Mitglied

Japans Top-Funktionär Tsunekazu Takeda ist nicht mehr Mitglied des IOC. Der Präsident des japanischen Olympia-Komitees JOC hatte nach Bekanntwerden von Korruptionsermittlungen gegen ihn angekündigt, aus dem Ringe-Orden auszutreten. Den Vollzug bestätigte das IOC am Dienstag.

"Das Exekutive-Board des IOC hat großen Respekt vor dieser Entscheidung geäußert und erklärt, dass weiterhin die Unschuldsvermutung gelte", sagte IOC-Sprecher Mark Adams.

19:07 Uhr

BBL: 40.000 Euro Geldstrafe für Bamberg

Brose Bamberg hat eine empfindliche Geldstrafe erhalten. Die Bundesliga verurteilte den Klub zu einer Zahlung in Höhe von 40.000 Euro, das teilten die Bamberger am Dienstag mit. Grund seien falsche Angaben über eingegangene Verpflichtungen, zudem habe der ehemalige Geschäftsführer Rolf Beyer es versäumt, dem Aufsichtsrat und der Bundesliga Informationen über die Finanzlage zur Verfügung zu stellen.

Da Geschäftsführer Arne Dirks die Erfüllung der Mitteilungspflichten ab seiner Amtsübernahme nachweisen konnte, wurde die ursprünglich angedrohte Strafe von 115.000 Euro deutlich reduziert. Die Bamberger Basketballer GmbH beabsichtigt zudem, Beyer in Regress zu nehmen und damit den Schaden zurückzufordern.

18:44 Uhr

Kroos zum dritten Mal Vater

Toni Kroos ist zum dritten Mal Vater geworden. Der Weltmeister von 2014 postete in den sozialen Netzwerken ein Bild, das ihn mit einem Baby im Arm zeigt. "Das Leben ist schön", schrieb der 29-Jährige darunter. Ob es sich bei dem Neugeborenen um einen Jungen oder ein Mädchen handelt, gaben weder der Profi von Real Madrid noch seine Ehefrau Jessica bekannt.

Das Paar ist seit 2015 verheiratet und hat bereits zwei Kinder: die zweijährige Amelie und den fünfjährigen Leon. Im November hatte Kroos angedeutet, dass es sich beim dritten Kind um einen weiteren Jungen handelt.

18:24 Uhr

Volleyball: Friedrichshafen holt Warm

Der deutsche Volleyball-Rekordmeister VfB Friedrichshafen hat einen Nachfolger für Erfolgscoach Vital Heynen (49) gefunden. Der österreichische Nationaltrainer Michael Warm wird das Team ab der kommenden Saison übernehmen und erhält einen Zweijahresvertrag, das teilte der Klub am Dienstag mit. Momentan bereitet der 51-Jährige die Österreicher auf die EM im Sommer vor.

"Der VfB definiert sich über den Erfolg, und natürlich möchte ich das fortsetzen", sagte Warm: "Wir haben die Strukturen und müssen schauen, wie wir den VfB erfolgreich weiterführen und verändern können."

17:50 Uhr

Katalonien-Rundfahrt: Matthews gewinnt zweite Etappe

Maximilian Schachmann hat auch bei der zweiten Etappe der 99. Katalonien-Rundfahrt ein Spitzenergebnis eingefahren. Nach dem zweiten Platz zum Auftakt wurde der 25-jährige Berliner vom deutschen Team Bora-hansgrohe am Dienstag Vierter. Den Tagessieg nach hügeligen 166,7 km von Mataro nach Sant Feliu de Guixols holte sich der Australier Michael Matthews (Team Sunweb) im Zielsprint vor Alejandro Valverde (Movistar) aus Spanien.

Der Belgier Thomas de Gendt (Lotto Soudal) verteidigte das Weiße Trikot des Gesamtführenden souverän, der Sieger der Auftaktetappe hat nun einen Vorsprung von 2:47 Minuten auf Valverde. Schachmann, der weiter das Trikot des besten Jungprofis trägt, liegt eine Sekunde dahinter auf Rang vier.

17:31 Uhr

EM Quali auf DAZN

Ruhige Minuten vergehen an der News-Front. Wir nutzen die Gelegenheit um euch auf die EM Quali heute Abend live auf DAZN zu verweisen. Im Einsatz sind unter anderem Spanien und Italien. Ab 18 Uhr gibts den Kracher Armenien Finnland.

16:50 Uhr

Nach Brand im Fahrerlager: MotoE-Saisonstart am Sachsenring

Nach dem verheerenden Brand im spanischen Fahrerlager wird die Rennserie für Elektro-Motorräder ihre Premierensaison nun in Deutschland eröffnen. Das teilten die Betreiber der MotoE am Dienstag mit. Der Auftakt steigt vom 5. bis zum 7. Juli auf dem Sachsenring im Rahmenprogramm der Motorrad-WM. Der überarbeitete Rennkalender sieht zudem fünf weitere Rennen an drei Schauplätzen vor.

Vor knapp zwei Wochen hatte ein Feuer im Fahrerlager in Jerez de la Frontera alle 23 Motorräder der neuen Serie zerstört. Daraufhin wurden die beiden in Jerez (5. Mai) und im französischen Le Mans (19. Mai) geplanten Rennen abgesagt.

16:40 Uhr

U19 verpasst EM-Endrunde

Gewonnen und dennoch verloren: Die deutsche U19-Nationalmannschaft hat ihr letztes Spiel der 2. EM-Qualifikationsrunde gegen Ungarn überzeugend 3:0 (1:0) gewonnen, verpasste aber aufgrund des gleichzeitigen Erfolges der Norweger gegen Kroatien (3:2) die EM-Endrunde im Juli.

Mit sechs Zählern aus drei Partien beendete die Auswahl von Guido Streichsbier die Qualifikation auf Platz zwei hinter den Skandinaviern (7 Punkte). Nur der Gruppenerste ist beim Turnier in Armenien dabei. John Yeboah traf doppelt (34./53.), Charles-Jesaja Herrmann markierte das 3:0 (90.+4).

16:20 Uhr

Pogrebnjak nach rassistischen Aussagen zu Geldstrafe verurteilt

Pawel Pogrebnjak ist wegen rassistischen Äußerungen durch den russischen Verband RFS mit einer Geldstrafe in Höhe von 250.000 Rubel (3.440 Euro) verurteilt worden. Sollte der 35-Jährige ein weiteres Mal mit diskriminierenden Aussagen auffällig werden, werde er für den Rest der Saison von allen russischen Wettbewerben ausgeschlossen, teilte der RFS außerdem mit.

Der russische Stürmer des Erstligisten Ural Jekaterinburg hatte sich herabwürdigend gegenüber dem in Brasilien geborenen und eingebürgerten Krasnodar-Stürmer Ari geäußert.

"Es ist lächerlich, wenn ein schwarzer Spieler für das russische Nationalteam spielt", sagte Pogrebnjak über Ari, der bisher zweimal für die Sbornaja auflief, in einem Interview mit der Tageszeitung Komsomolskaya Prawda. "Ich bin gegen Einbürgerungen. Das braucht es nicht. Ich verstehe nicht, warum Ari einen russischen Pass bekam", sagte Pogrebnjak, der von 2009 bis 2012 für den VfB spielte.

16:05 Uhr

Schichtwechsel

Liebe Leser, ich verabschiede mich in den Feierabend, in wenigen Minuten führt euch die Redaktion durch den restlichen Sporttag. Macht's gut, Servus!

16:00 Uhr

Matthäus lobt DFB-Team: "Auf gutem Weg"

Rekordnationalspieler Lothar Matthäus hat in seiner Sky-Kolumne "So sehe ich das" lobende Worte für die Entwicklung der deutschen Nationalmannschaft gefunden: "Wir haben das Zeug zu Großem. Rückblickend sollten wir alles nicht so kritisch sehen. Ich bin nach wie vor davon überzeugt, dass wir 2020 zu den Titelanwärter gehören. Die Qualität und der Ehrgeiz dieser Mannschaft sind nicht zu übersehen. Wir sind U21-Europameister geworden, haben den Confed Cup 2017 gewonnen", sagte Matthäus. Dennoch sieht der 58-Jährige an einigen Stellen Verbesserungsbedarf: "Personell könnte ich mir vorstellen, dass mit Blick auf das kommende Turnier noch eine echte Nummer 9 hinzukommt, um Gegner, die ausschließlich defensiv agieren auch mit anderen Mitteln zu besiegen. Davie Selke könnte passen, wenn er gesund und in Form ist." Im Tor solle alles beim alten bleiben, denn "bei Manuel Neuer haben wir gesehen, dass er weiß, wie man mit Druck umgeht. Löw hat Manuel gekitzelt[...]. Neuer hat eine Schippe drauf gelegt und bleibt mit solchen Leistungen natürlich die unangefochtene Nummer eins.

15:45 Uhr

Rauball: "Staat für Sicherheit verantwortlich"

DFL-Präsident Reinhard Rauball hat im Rechtsstreit mit der Hansestadt Bremen nach der mündlichen Verhandlung vor dem Bundesverwaltungsgericht in Leipzig erneut bekräftigt, dass "für die Wahrung von Sicherheit und Ordnung der Staat verantwortlich ist. Das ist in Stein gemeißelt, die rechtsstaatlichen Grundsätze müssen gewahrt werden", sagte Rauball nach der sechsstündigen Verhandlung am Dienstag. Die DFL wehrt sich dagegen, die Mehrkosten für Polizeieinsätze bei Hochrisikospielen zu zahlen. Das mit Spannung erwartete Urteil wird vom vorsitzenden Richter Wolfgang Bier am Freitag um 11.00 Uhr verkündet. Ausgangspunkt des knapp drei Jahre andauernden Rechtsstreits war das Nordderby zwischen dem SV Werder und dem Hamburger SV im April 2015. Aufgrund der Mehrkosten hatte die Hansestadt Bremen der DFL den ersten von mittlerweile sieben Gebührenbescheiden geschickt. Der Kostenpunkt: 425.718 Euro.

15:30 Uhr

CL: Bamberg will gegen Athen vorlegen

Die Basketballer von Brose Bamberg wollen sich mit einem starken Auftritt im Viertelfinal-Hinspiel der Champions League gegen AEK Athen eine realistische Chance auf den Halbfinal-Einzug erarbeiten. Die wettbewerbsübergreifend seit elf Spielen ungeschlagene Mannschaft von Trainer Federico Perego empfängt am Mittwoch (ab 20 Uhr auf DAZN) den Titelverteidiger in Oberfranken. "Das wird ein 50:50-Spiel, und beide Teams werden ihre Chancen haben", sagte Bambergs griechischer Kapitän Nikos Zisis. Im Rückspiel in der nächsten Woche erwartet Brose eine enorm herausfordernde Aufgabe vor erwarteten 15.000 Zuschauern. Schon in der Gruppenphase waren beide Teams aufeinander getroffen, es setzte sich jeweils der Gastgeber durch.

15:16 Uhr

Sammer über Götze: "Erfreulichste Geschichte"

Matthias Sammer hat sich positiv zur Entwicklung von WM-Held und BVB-Ass Mario Götze geäußert: "Er hat im Laufe seiner Karriere schon einiges erlebt. Das wegzustecken und dann so einen Turnaround hinzubekommen und zurückzukommen - das ist eine der erfreulichsten Geschichten in dieser Saison", sagte der Europameister von 1996 bei Eurosport. Im Titelkampf sieht Sammer Bayern München im Fernduell mit Borussia Dortmund im Vorteil. "Sie sind einfach weiter in dieser Situation. Es gibt verschiedene Faktoren: das Heimspiel gegen Dortmund und die Erfahrungswerte". Dass der BVB-Berater lieber die Borussia vorne sähe, daraus macht Sammer kein Geheimnis: "Für die Bundesliga wäre eine Meisterschaft von Borussia Dortmund schön. Gar keine Frage, auch aus dynamischen Gesichtspunkten."

15:10 Uhr

Volland wünscht sich Karriereende bei 1860

Kevin Volland von Bayer Leverkusen kann sich offenbar ein Karriereende bei seinem Ex-Klub 1860 München vorstellen. "Es wäre schön, meine Karriere hier ausklingen zu lassen, aber vorher möchte ich noch ein paar Jahre 1. Liga spielen", so der 26-Jährige am Rande des Heimspiels der Löwen gegen Meppen. "Am Ende hängt es davon ab, was meine Knochen sagen." Volland wechselte 2017 in die U17 der Münchner Löwen. 2011 verpflichtete ihn 1899 Hoffenheim, verlieh ihn aber wieder für eineinhalb Jahre in die Landeshauptstadt.

15:00 Uhr

St. Pauli mehrere Wochen ohne Kalla

Zweitligist FC St. Pauli muss bei den kommenden Aufgaben auf Defensiv-Allrounder Jan-Philipp Kalla verzichten. Der 32-Jährige hat einen Muskelfaserriss in der rechten Wade erlitten und wird mehrere Wochen fehlen. Am Freitag (ab 18.30 Uhr im Liveticker) trifft das Team von Trainer Markus Kauczinski auf den MSV Duisburg.

14:45 Uhr

ECA bestätigt Pläne zur CL-Reform

Die europäische Fußball-Klubvereinigung ECA hat Pläne zur Neuordnung der Champions League und des Europacups ab 2024 bestätigt, Spekulationen über konkrete Inhalte der Reform aber zurückgewiesen. "Es ist der Start eines Prozesses. Wir brauchen aber etwas Zeit, um die verschiedenen Vorschläge zu analysieren", sagte der ECA-Vorsitzende Andrea Agnelli. Er rechne mit einer Bearbeitungszeit von "zwölf bis 18 Monaten". Berichten, wonach künftig selbst die Gewinner der großen nationalen Ligen nicht automatisch für die Champions League qualifiziert sein könnten, widersprach Agnelli. "Das Dogma lautet: Die Meister werden immer reinkommen", sagte er. Dagegen sei eine ausgeweitete Auf- und Abstiegsregelungen innerhalb der europäischen Wettbewerbe grundsätzlich denkbar, auch zusätzliche internationale Spiele am Wochenende schloss der Italiener nicht explizit aus.

14:30 Uhr

WM-Tests: Schult zurück bei den DFB-Frauen

Nach überstandener Maserninfektion kehrt Torhüterin Almuth Schult in das Aufgebot der deutschen Nationalmannschaft zurück. Bundestrainerin Martina Voss-Tecklenburg hat die etatmäßige Nummer eins in den Kader für das Länderspiel in Schweden am 6. April und die Heimpremiere von "MVT" drei Tage darauf gegen Japan in Paderborn berufen. Nach Zwangspausen stehen auch Linda Dallmann und Lena Oberdorf wieder im 23-köpfigen Aufgebot für die wichtigen Tests auf dem Weg zur WM in Frankreich (7. Juni bis 7. Juli). "Japan und Schweden sind zwei absolute Topnationen im Frauenfußball. Unser Ziel ist es, diese Spiele zu nutzen, um auf der einen Seite zu testen, auf der anderen aber auch Automatismen einzustudieren", sagte Voss-Tecklenburg.

Das deutsche Aufgebot im Überblick:

  • Tor: Almuth Schult, Merle Frohms, Carina Schlüter

  • Abwehr: Carolin Simon, Kathrin Hendrich, Lena Goeßling, Sara Doorsoun, Felicitas Rauch, Johanna Elsig, Marina Hegering, Klara Bühl

  • Mittelfeld/Angriff: Lea Schüller, Linda Dallmann, Turid Knaak, Lena Oberdorf, Svenja Huth, Dzsenifer Marozsan, Alexandra Popp, Giulia Gwinn, Sara Däbritz, Verena Schweers, Melanie Leupolz, Lina Magull

14:20 Uhr

Kiels Lee schießt Südkorea zum Sieg

Lee Jae Sung vom Zweitligisten Holstein Kiel hat Südkorea im Länderspiel gegen Kolumbien zum Erfolg geführt. Der 26-Jährige erzielte beim 2:1 in Seoul den Siegtreffer. Kapitän Heung Min Son hatte den Gastgeber in Führung geschossen, Luis Diaz glich zwischenzeitlich aus.Für Carlos Queiroz war es im zweiten Spiel als kolumbianischer Nationaltrainer die erste Niederlage. Bei seinem Debüt vier Tage zuvor hatte die Auswahl um Bayern-Star James 1:0 in Japan gewonnen. Die japanischen Blue Samurai waren am Dienstag in Kobe gegen Bolivien erfolgreich. Mit Takashi Usami von Bundesliga-Aufsteiger Fortuna Düsseldorf in der Startelf setzte sich der WM-Achtelfinalist 1:0 durch. Der eingewechselte Shoya Nakajima (76.) erzielte das Tor des Tages.

14:08 Uhr

Eintracht-Verhandlungen: "Kämpfen wie die Löwen"

Trotz der Vorkommnisse während des Europa-League-Spiels bei Inter Mailand dürfen die Anhänger von Eintracht Frankfurt auf eine weitere "Auswärtsparty" hoffen - glaubt zumindest der Anwalt des Vereins. "Wir kämpfen wie die Löwen und erhoffen mit unseren dezidierten Argumenten, dass die UEFA sagt, ihr bekommt eine hohe Geldstrafe, und die Bewährung wird noch einmal verlängert", sagte Christoph Schickhardt in der Sendung "Heimspiel" im hr-Fernsehen. Für das Europa-League-Viertelfinale bei Benfica Lissabon (11. April) ein Fan-Ausschluss, weil Anhänger in Mailand (1:0) Pyrotechnik abgebrannt und eine Leuchtrakete in den gegnerischen Fanblock geschossen hatten. "Ich verbürge mich für diese Fans, dass in Lissabon nichts passiert", sagte Schickhardt, der für die Verhandlung einen "schwierigen Tag" vorhersagte.

13:55 Uhr

Formel E: Günther ersetzt Nasr in Rom

Maximilian Günther kehrt für einen Kurzeinsatz in die Formel E zurück. Der Oberstdorfer ersetzt zum Start der Europa-Saison am 13. April in Rom im Team Dragon den früheren Formel-1-Piloten Felipe Nasr. Der Brasilianer tritt zu dieser Zeit in der IMSA-Sportwagen-Meisterschaft an. Günther hatte die ersten drei Läufe der Elektro-Rennserie für den US-Rennstall bestritten und war dann gegen Nasr ausgetauscht worden. Jetzt darf der 21-Jährige zumindest noch einmal ran. "Ich freue mich sehr, dass ich gemeinsam mit Dragon Racing in Rom in die Formel E zurückkommen werde", sagte Günther: "Ich werde mein Bestes geben, um meine ersten Punkte in der Serie zu sammeln."

13:40 Uhr

Spanien auf Malta ohne Trainer Enrique

Spaniens Nationaltrainer Luis Enrique kann seine Mannschaft heute in der EM-Qualifikation auf Malta (ab 20.45 Uhr auf DAZN) aus "dringendem privatem Grunde" nicht betreuen. Enrique sei abgereist, teilte der nationale Verband RFEF am Dienstag mit, es werde um Diskretion und Rücksicht auf die Privatsphäre gebeten. Enriques Assistent Robert Moreno wird die Mannschaft trainieren. Spanien war am Samstag in der Gruppe F mit einem 2:1 gegen Norwegen in die Qualifikation zur Endrunde 2020 gestartet. Malta besiegte die Färöer ebenfalls 2:1.

13:25 Uhr

U21 gegen England im LIVE-TICKER

Auch die deutsche U21-Nationalmannschaft ist heute im Einsatz. Im letzten Test vor der Europameisterschaft treffen die Nachwuchstalente in Bournemouth auf England. Ab 20.45 Uhr könnt ihr die Begegnung im ausführlichen Liveticker bei SPOX verfolgen.

13:10 Uhr

Renato Sanches beim FC Bayern

Zu Beginn der Saison schien es so, als sei Renato Sanches endgültig beim FC Bayern München angekommen. Doch die Rückkehr von verletzten Spielern sowie eine Formkrise beim Rekordmeister ließen den Portugiesen zum Reservisten verkommen. Wie geht es für den 21-Jährigen weiter? Kollege Rütten hat die Situation unter die Lupe genommen. Hier entlang!

12:56 Uhr

FC Bayern: Coman und Tolisso im Training

Nach seiner vorzeitigen Rückkehr von der französischen Nationalmannschaft hat Kingsley Coman am Dienstag bei Bayern München zu großen Teilen das Mannschaftstraining absolviert. Der Flügelstürmer des Rekordmeisters laborierte in den vergangenen Tagen an Rückenproblemen, wie der französische Verband mitgeteilt hatte und war deswegen noch vor dem EM-Qualifikationsspiel des Weltmeisters gegen Island (4:0) abgereist. Ebenfalls im Bayern-Mannschaftstraining war Mittelfeldspieler Corentin Tolisso, der nach seinem Kreuzbandriss bald wieder eine Alternative für Trainer Niko Kovac sein könnte. "Ich bin mir sicher, dass ich in dieser Saison noch Spiele für Bayern bestreiten werde", sagte Tolisso dem kicker. Nicht im Training war dagegen David Alaba, der wegen muskulärer Probleme das EM-Qualifikationsspiel der Österreicher in Israel (2:4) verpasst hatte.

12:50 Uhr

Nach Rassismus-Vorfall: Verfahren gegen Montenegro

Die Kontroll- und Disziplinarkommission der UEFA hat nach dem Rassismus-Eklat von Podgorica ein Verfahren gegen den montenegrinischen Verband FSCG eröffnet. Neben rassistischem Verhalten gegen dunkelhäutige englische Nationalspieler werden den Montenegrinern unter anderem das Werfen von Gegenständen und das Zünden von Feuerwerkskörpern zur Last gelegt. Der Kontinentalverband sieht in Paragraph 16 seines Disziplinar-Codes zunächst "mindestens einen Zuschauer-Teilausschluss" vor. Im Wiederholungsfall drohen Spiele im leeren Stadion und Punktabzüge.

12:45 Uhr

Mario Götze ruft zur Europawahl auf

Weltmeister Mario Götze hat zur Beteiligung an der Europawahl im Mai aufgerufen. "Wir müssen kämpfen: Für jeden, der an das Team Europa glaubt. Ein Team aus 500 Millionen Menschen", sagte der WM-Held von 2014 in einem Twitter-Videoclip des NRW-Europaministeriums. Europa werde "in der Kabine entschieden", sagte Götze: "Und zwar in der Wahlkabine."

12:38 Uhr

Option gezogen: Mainz verlängert mit Onisiwo

Der FSV Mainz 05 hat den Vertrag mit Stürmer Karim Onisiwo um ein weiteres Jahr bis 2020 verlängert. Das gab der Klub am Dienstag bekannt. Die Mainzer zogen demnach eine Option im Vertrag des Österreichers. Onisiwo ist seit 2016 bei den Mainzern und absolvierte 60 Pflichtspiele (sechs Tore).

12:30 Uhr

Schalke 04 verlängert mit Burgstaller

Der abstiegsbedrohte FC Schalke 04 hat den Vertrag mit Angreifer Guido Burgstaller um zwei Jahre bis 2022 verlängert. Dies gaben die Königsblauen am Dienstagmittag bekannt. "Es ist ein tolles Zeichen von Guido, sich in dieser schwierigen Situation so klar zum Verein zu bekennen", erklärte Sportvorstand Jochen Schneider. "Wir freuen uns, dass er seine Zukunft ganz eindeutig auf Schalke sieht." "Ich bin überglücklich, denn es bedeutet mir sehr viel, auch in den kommenden Jahren Teil von Schalke 04 zu sein", freute sich der Österreicher, der im Januar 2017 vom 1.FC Nürnberg zu den Königsblauen wechselte und seitdem 28 Pflichtspieltreffer erzielte.

 

12:18 Uhr

Frauen-BL: Bremens Nati erleidet Kreuzbandriss

Werder Bremen muss im Kampf um den Klassenerhalt in der Frauen-Bundesliga ohne Sofia Nati auskommen. Der Winter-Neuzugang hat am Sonntag im Liga-Spiel bei Turbine Potsdam (0:5) einen Kreuzbandriss erlitten. Das teilte der Tabellenvorletzte am Dienstag mit. Die griechische Nationalspielerin hatte in ihren bisher vier Einsätzen für Werder drei Tore erzielt.

12:10 Uhr

Barcas Gerard Pique kickt für Katalonien

Ein halbes Jahr nach seinem Rücktritt aus der spanischen Nationalmannschaft hat Barca-Verteidiger Gerard Pique eine Partie für die Auswahl Kataloniens bestritten. In einem Testspiel gewann das Team des 32-Jährigen, das von der FIFA nicht offiziell anerkannt wird, in Girona gegen Venezuela mit 2:1. Die Tore für die Katalanen erzielten der Ex-Mainzer Bojan Krkic und Javi Puado von Espanyol Barcelona. Für den früheren Welt- und Europameister Pique war es der zehnte Einsatz für Katalonien.

11:55 Uhr

EM-Quali heute live auf DAZN

Auch heute könnt ihr die EM-Qualifikation live auf DAZN verfolgen. Bereits um 18 Uhr begegnen sich Armenien und Finnland. Ab 20.45 Uhr stehen unter anderem folgende Partien auf dem Programm:

  • Schweiz - Dänemark
  • Italien - Liechtenstein
  • Malta - Spanien
  • Norwegen - Schweden
  • Bosnien-Herzegowina - Griechenland

Außerdem treffen in einem Freundschaftsspiel Tschechien und Brasilien aufeinander.

11:45 Uhr

Benjamin Henrichs: Henry "kleiner Fanatiker"

Im Interview mit SPOX und Goal hat Benjamin Henrichs über seinen Wechsel zur AS Monaco, den überraschenden Abstiegskampf und die Zeit unter Coach Thierry Henry gesprochen. Hier entlang!

11:28 Uhr

Fahren ohne Führerschein: Geldstrafe für Cuisance

Mittelfeldspieler Michael Cuisance von Borussia Mönchengladbach ist wegen Fahrens ohne Führerschein zu einer Geldstrafe verurteilt worden. Der 19-jährige Franzose muss 30 Tagessätze zu je 350 Euro zahlen. Das bestätigte das Amtsgericht Mönchengladbach dem SID. Cuisance hatte zunächst Einspruch gegen den Strafbefehl eingelegt. Der wurde allerdings vor dem Hauptverhandlungstermin zurückgezogen. Das Strafverfahren ist somit abgeschlossen und die Geldstrafe rechtskräftig.

11:23 Uhr

FC Bundestag trifft auf inklusives DOSB-Team

Passend zum zehnjährigen Jubiläum der UN-Behindertenrechtskonvention trifft am 2. April in Berlin eine inklusive Fußballmannschaft des Deutschen Olympischen Sportbundes auf den FC Bundestag. Für das DOSB-Team laufen dabei neben mehrmaligen Paralympics-Siegern wie Heinrich Popow und Gerd Schönfelder sowie aktiven Athletinnen und Athleten auch aus den Bereichen der Special Olympics und Deaflympics, unter anderem die Vorstandsvorsitzende Veronika Rücker auf. "Es ist großartig, zehn Jahre nach der Ratifizierung der UN-Behindertenrechtskonvention nicht immer nur über Inklusion zu reden, sondern aktiv erleben zu können, wie Inklusion im und durch den Sport funktioniert", so Gudrun Doll-Tepper, DOSB-Vizepräsidentin und Trainerin der inklusiven Mannschaft.

11:11 Uhr

Olympiasieger Uchow klagt gegen Dopingsperre

London-Olympiasieger Iwan Uchow sowie vier weitere russische Leichtathleten haben vor dem Internationalen Sportgerichtshof CAS Berufung gegen ihre Dopingsperren eingelegt. Das teilte die unabhängige Integritätskommission AIU des Weltverbandes IAAF am Dienstag mit. Zu den weiteren Sportlern, die gegen ihre Sperren vorgehen, gehören neben Hochspringer Uchow unter anderem auch die ehemalige Hochsprung-Weltmeisterin und London-Dritte Swetlana Schkolina sowie der ehemalige Hallen-Weltmeister Ljukman Adams (Dreisprung). Anfang Februar hatte der CAS insgesamt zwölf russische Sportler gesperrt. Die Sportler seien im Zeitraum von 2012 bis 2013 Teil eines Dopingprogramms mit Anabolen Steroiden gewesen. Grundlage der Maßnahmen war der Report des WADA-Sonderermittlers Richard McLaren.

11:01 Uhr

Nach Brutalo-Foul: Wei droht Entlassung

Dem chinesischen Nationalspieler Wei Shihao droht die Entlassung durch seinen Verein Guangzhou Evergrande. Der Grund: Ein übles Foulspiel bei der 0:1-Niederlage der Chinesen gegen Usbekistan am Montag. Der 22 Jahre alte Flügelspieler hatte den usbekischen Mittelfeldspieler Otabek Schukurows mit den Stollen in der rechte Wade getroffen und dafür die Gelbe Karte gesehen. In einer Erklärung des siebenmaligen Meisters der chinesischen Super League heißt es: "Der Klub wird Weis Selbstreflexion und Selbstkritik überprüfen und dann entscheiden, ob er entlassen wird." Zudem wurde der Profi für einen Monat gesperrt.

10:56 Uhr

Saisonende und WM-Aus für Abeltshauser

Für Nationalspieler Konrad Abeltshauser ist die Saison in der DEL vorzeitig beendet, auch bei der WM in der Slowakei fällt der Abwehrspieler aus. Der 26-Jährige vom Meister Red Bull München erlitt im fünften Play-off-Viertelfinale am Sonntag gegen die Eisbären Berlin (0:3) nach Klubangaben eine schwere Verletzung am rechten Knie und muss sich einer Operation unterziehen. Neben Frank Mauer und Andreas Eder ist Abeltshauser der einzige Münchner, der in dieser Saison bisher alle 70 Pflichtspiele in der DEL und Champions League absolviert hat.

10:51 Uhr

Mick Schumacher testet erstmals im Ferrari

Mick Schumacher wird in der kommenden Woche seine ersten Runden als Formel-1-Testfahrer in einem Ferrari drehen. Das bestätigte der italienische Rennstall am Dienstag. Der 20-jährige Sohn von Rekordweltmeister Michael Schumacher wird bei den zweitägigen Tests nach dem Grand Prix in Bahrain am kommenden Dienstag ins Cockpit des Ferrari SF90 steigen. "Ich bin natürlich mehr als begeistert, und ich möchte mich bei Ferrari für diese Möglichkeit bedanken", sagte Schumacher: "Ich bin sicher, dies wird eine großartige Erfahrung werden."

10:41 Uhr

Hertha stattet Talent mit Profivertrag aus

Hertha BSC hat ein weiteres Nachwuchstalent zu den Profis hochgezogen: Mittelfeldspieler Julian Albrecht erhielt bei der Alten Dame einen Profivertrag und ist im Berliner Bundesligakader der erste Kicker aus dem Jahrgang 2001. Der gebürtige Rostocker spielt seit Sommer 2016 in den Nachwuchsteams der Hauptstädter und wurde in der vergangenen Saison deutscher A-Junioren-Meister. Derzeit zählt der Mittelfeldstratege mit vier Toren und zwei Vorlagen in 17 Einsätzen zu den Säulen der U19-Mannschaft.

10:28 Uhr

Kehrt Alex Meier zum HSV zurück?

Bahnt sich im Sommer ein spektakulärer Wechsel innerhalb von Hamburg an? Wie die Bild berichtet, ist der HSV daran interessiert, Alex Meier zurück in den Volkspark zu holen. Der Vertrag des 36-Jährigen läuft nach der Saison aus, er wäre somit ablösefrei. Da ein Verbleib der Angreifer Pierre-Michel Lasogga und Jann-Fiete Arp ungewiss ist, haben die Hamburger wohl Handlungsbedarf im Sturm. Bereits vor der laufenden Spielzeit sei eine Verpflichtung des Routiniers beim HSV thematisiert worden. Meier, der schon in der Jugend beim Dino aktiv war, schloss sich nach seinem Abschied von Eintracht Frankurt im vergangenen Sommer zur Rückrunde dem FC St. Pauli an.

10:02 Uhr

Theilinger und Gorpishin verlassen HC Erlangen

Handball-Bundesligist HC Erlangen wird die kommende Saison ohne Rückraumspieler Nicolai Theilinger und Kreisläufer Sergej Gorpischin bestreiten. Wie der Verein am Dienstag mitteilte, haben beide Spieler entschieden, ihre im Sommer auslaufenden Verträge nicht zu verlängern. Der 27-jährige Theilinger wird sich einem anderen Bundesligisten anschließen. Der erst 21-jährige Gorpischin wechselt zum mazedonischen Club RK Vardar Skopje.

09:53 Uhr

Bosz hofft auf Verbleib von Havertz, Brandt und Tah

Leverkusen-Coach Peter Bosz hofft auf einen Verbleib der drei Nationalspieler Julian Brandt, Kai Havertz und Jonathan Tah auch in der kommenden Saison. "Für mich ist es schwer zu sagen, ob sie nächstes Jahr noch gemeinsam hier spielen. Ich weiß es nicht. Ich gehe aber davon aus, dass sie da sind", sagte der Niederländer bei einer Medienrunde. Zuletzt war vor allem über einen Transfer von Brandt spekuliert worden, der eine Ausstiegsklausel besitzt und für 25 Millionen Euro angeblich vorzeitig wechseln kann. "Er hat Spaß auf seiner neuen Position und dort schon viel gelernt. Sie sind aber alle drei noch nicht fertig. Also hoffe ich, dass die Drei gemeinsam noch mindestens ein Jahr bleiben", erklärt Bosz.

09:42 Uhr

Kyler Murray im Porträt

Nur 1,77 Meter groß, fast in der MLB gelandet und dennoch ein Kandidat für den ersten Pick im NFL-Draft - das ist Kyler Murray. Unser NFL-Experte Adrian Franke hat sich mit Oklahomas Quaterback beschäftigt. Hier geht's zum Lesestoff!

09:25 Uhr

Cristiano Ronaldo gibt leichte Entwarnung

Nach seiner Oberschenkelverletzung im EM-Qualifikationsspiel gegen Serbien hat Cristiano Ronaldo leichte Entwarnung gegeben. "Ich mache mir keine Sorgen, weil ich meinen Körper genau kenne. Das passiert, das gehört zum Fußball dazu. Ich bleibe ruhig, weil ich weiß, dass ich in ein oder zwei Wochen wieder ohne Probleme zurück bin", sagte der 33-Jährige nach dem Spiel. CR7 musste das Feld nach 28 Minuten verlassen, die Portugiesen kamen nach frühem Rückstand immerhin noch zum 1:1 durch Danilo Pereira.

09:16 Uhr

Owetschkin im Weißen Haus: "Großes Privileg"

Der russische Eishockey-Superstar Alexander Owetschkin hat sich im Namen der Washington Capitals bei US-Präsident Donald Trump für die Einladung ins Weiße Haus bedankt. "Es ist eine große Ehre für uns, hier zu sein, um sie persönlich zu treffen", sagte der Stürmer laut Washington Times beim Empfang des Stanley-Cup-Champions: "Wir werden versuchen, das nochmal zu machen." Die Begeisterung konnten nicht alle Profis des Hauptstadtklubs teilen. Unter anderem hatte sich Torhüter Braden Holtby gegen die Teilnahme am Empfang entschieden. "Ich muss zu meinen Werten stehen", sagte der Goalie: "Ich werde das Angebot respektvoll ablehnen."

09:05 Uhr

Bears und Packers eröffnen 100. NFL-Saison

Die Chicago Bears und die Green Bay Packers werden im September die 100. NFL-Saison eröffnen. Titelverteidiger New England Patriots, gewöhnlich Teilnehmer am Season Opener, wird hingegen im ersten Sunday Night Game der Saison im Einsatz sein. Das 199. Duell zwischen den Bears und den Packers findet am 6. September um 4.20 Uhr deutscher Zeit im Soldier Field statt.

08:53 Uhr

Klinsmann attackiert den VfB

Jürgen Klinsmann hat bei einer Podiumsdiskussion in Stuttgart den VfB kritisiert. "Man leidet mit, und weil man natürlich in der Materie ein bisschen tiefer drin ist und auch Leute kennt und mit denen Kontakt hat, entsteht auch ein bisschen Wut bei dem, was man da sieht", sagte der 54-Jährige, der von 1984 bis 1989 für die Schwaben spielte. Vor allem der Umgang mit Legende Guido Buchwald, der Anfang Februar aus dem Aufsichtsrat zurückgetreten war, sorgte bei Klinsmann für Unverständnis: "Ich habe das natürlich ein bisschen näher mitbekommen, was neulich passiert ist mit Guido Buchwald, der eigentlich der verdienteste Spieler in der Geschichte des VfB ist", sagte "Klinsi": "Das hat mich wirklich getroffen, muss ich ehrlich sagen."

 

08:40 Uhr

Schröder verliert mit OKC - Horrorverletzung von Nurkic

In der NBA konnte auch ein starker Dennis Schröder die Niederlage der Oklahoma City Thunder nicht verhindern. OKC verlor trotz 25 Punkten des Braunschweigers mit 103:115 bei den Memphis Grizzlies. Die Nacht wurde von einer schlimmen Verletzung des Serben Jusuf Nurkic in Diensten der Portland Trail Blazers überschattet. Der Center brach sich bei einer Landung nach einem Rebound-Versuch das Bein. Vorher erzielte Nurkic 32 Punkte und 16 Rebounds beim 2OT-Sieg der Trail Blazers gegen Brooklyn (148:144). Hier geht's zum Roundup der aktuellen Spiele.

08:31 Uhr

March Madness: Erstmals seit 1985 alle Favoriten durch

Erstmals seit der Erweiterung auf 64 Mannschaften im Jahr 1985 haben sich im College-Basketball alle Wettfavoriten in der Runde der letzten 32 durchgesetzt und stehen im "Sweet 16". Laut ESPN waren 1991, 1995 und 2009 während der March Madness jeweils 15 der 16 stärker eingestuften Mannschaften weitergekommen, diesmal schafften es alle. Turnerfavorit Duke um den voraussichtlichen Nummer-eins-Pick Zion Williamson gewann 77:76 gegen die UCF Knights. Williamson überzeugte mit 32 Punkten und elf Rebounds einmal mehr.

08:23 Uhr

Klubs boykottierten DFL-Umfrage zu Investoren

Die Frage nach der Öffnung der Bundesliga für Investoren bleibt weiterhin ein Streitthema: Wie die FAZ in ihrer Dienstagsausgabe meldet, ist eine Umfrage der DFL im November zum Thema Investoren von mehreren Vereinen der ersten und zweiten Bundesliga boykottiert worden. Viele Vertreter beantworteten nur einen Teil der Fragen und nahnen diese als tendenziös wahr. Während die Kritiker befürchteten, dass die Fragen (Umsätze, Spielklassenzugehörigkeit, etc.) Rückschlüsse auf den Verein zuließen, mache die DFL laut eigener Aussage alles dafür, die Rechtssicherheit zu verbessern.

08:16 Uhr

Maria scheitert im Achtelfinale von Miami

Tennisspielerin Tatjana Maria ist nach ihrem Überraschungssieg gegen die Amerikanerin Sloane Stephens beim WTA-Turnier in Miami gescheitert. Die 31-Jährige verlor im Achtelfinale gegen die Tschechin Marketa Vondrousova 4:6, 3:6 und schied damit als letzte deutsche Starterin aus. Nach 1:28 Stunden verwandelte Vondrousova ihren Matchball. Für ihre Achtelfinalteilnahme erhält sie umgerechnet rund 80.000 Euro. Angelique Kerber war in der dritten Runde gegen die Kanadierin Bianca Andreescu ausgeschieden.

08:10 Uhr

McGregor beendet MMA-Karriere

Zu früher Stunde direkt mal ein Knaller aus dem Kampfsport: Connor McGregor hat via Twitter das Ende seiner MMA-Karriere bekanntgegeben. "Hallo Leute, kurze Ankündigung. Ich habe heute beschlossen, mich von dem Sport, der offiziell als Mixed-Martial-Arts bekannt ist, zu verabschieden und wünsche allen meinen ehemaligen Kollegen viel Erfolg im Wettbewerb", teilte McGregor in seinem Twitter-Eintrag mit. Die Gründe für die Entscheidung sind noch unklar sind. Der Ire wird mit einer Zukunft im Showgeschäft oder im Wrestling in Verbindung gebracht. Seinen letzten Kampf bestritt McGregor im Oktober 2018 bei der Niederlage gegen Khabib Nurmagomedov.

08:05 Uhr

Affenlaute gegen Rose: Anklage bei der UEFA

Nach den rassistischen Beleidigungen gegen Englands Nationalspieler Danny Rose im EM-Qualifikationsspiel in Montenegro (5:1) wird England die UEFA einschalten: "Wir werden sicherstellen, dass der Vorfall offiziell gemeldet wird. Das ist nicht akzeptabel", sagte Nationaltrainer Gareth Southgate. Dieser hatte bereits nach Spielende von Schmähungen berichtet, Callum Hudson-Odoi bestätigte dies: "Danny und ich haben es gehört. Sie haben Affenlaute gemacht. So etwas will man nicht hören, das sollte niemals passieren. Ich hoffe, die UEFA reagiert darauf angemessen", sagte der 18-Jährige vom FC Chelsea.

08:00 Uhr

Guten Morgen

Herzlich Willkommen beisammen zu einem neuen Tag bei Rund um den Ball. Wie gewohnt versorgen wir euch mit allen News aus der Welt des Sports und wünschen euch einen guten Start in den Tag!

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung