Der Sport-Tag im Ticker: Alle Infos aus Bundesliga, Premier League, Primera Division bei Rund um den Ball

Von Tim Ursinus
Aktualisieren
23:48 Uhr

Die DAZN-Highlights in der Nacht

Damit verabschieden wir uns auch in die Nacht. Für die Nachtmenschen und Partylöwen unter euch, die noch Lust auf ein wenig Live-Sport haben, verweisen wir gerne auf DAZN:

  • NBA: Charlotte Hornets - Boston Celtics - JETZT live
  • NCCA - March Madness: Michigan State - Minnesota - 0.45 Uhr
  • UFC Fight Night: Thompson - Pettis - ab 1 Uhr

Und morgen geht's ab 15 Uhr mit EM-Quali weiter. Bis dahin. Bleibt sportlich.

23:41 Uhr

Barcas enge Zusammenarbeit mit Nike

Nike und der FC Barcelona arbeiten übrigens schon seit 1998 zusammen - ein Jahr nach de Jongs Geburt. Der aktuelle Vertrag zwischen Nike und Barca läuft bis 2028 und garantiert den Katalanen 105 Millionen Euro pro Jahr - plus Boni. Damit liegt der spanische Meister im Ranking der größten Ausrüster-Deals der Geschichte auf Rang zwei.

23:38 Uhr

"Frenkie" statt "De Jong"

Selbst bei der Trikot-Beflockung soll sich Nike einmischen. Aus Marketing-Gründen soll Nike dem Niederländer empfohlen haben, seinen Vornamen anstatt des Nachnamens auf dem Trikot zu tragen. "Ich bin mir noch nicht sicher, ob ich das tun werde", sagte de Jong nach seiner Unterschrift.

23:38 Uhr

Wechselte de Jong wegen Nike zu Barca?

Beim Wechsel von Frenkie de Jong zum FC Barcelona spielt Ausrüster Nike offenbar eine wichtige Rolle. Wie ESPN FC berichtet, übernimmt Nike einen großen Teils des Gehalts, das der Mittelfeldspieler in Spanien beziehen wird. Nike ist zeitgleich Ausrüster von De Jong und vom FC Barcelona. Beim Sportartikelhersteller soll man der Meinung sein, dass De Jongs Leistungen dazu führen werden, dass die Rendite die Investition übersteigt.

23:10 Uhr

Bierhoff: Bundesliga wird klare Nummer zwei hinter England

Nationalmannschaftsmanager Oliver Bierhoff hat der Bild am Sonntag ein Interview gegeben. Die wichtigsten Aussagen:

  • ... über den Umbruch: "Ältere Spieler können junge Spieler führen und ihnen Halt geben. Sie können aber auch durch ihre Präsenz und Dominanz die jungen Spieler blockieren. Wir hatten jetzt das Gefühl, dass es besser ist, wenn die jungen Spieler mit viel Vertrauen in die erste Reihe gehen."
  • ... die fehlende Bolzplatz-Mentalität bei der Nachwuchsförderung: "Wir haben in vielen Bereichen fast zu deutsch-systematisch gearbeitet und den Protagonisten - Spielern wie Trainern - zu wenig Freiheiten gelassen. Wir müssen es schaffen, die "Bolzplatz-Thematik" im Trainingsalltag zuzulassen: Mit mehr Individualisierung, mehr Freiraum, mehr Kreativität."
  • ... den Rückstand auf England: "Christian Seifert hat es gut gesagt: Man muss einfach akzeptieren, dass die englische Liga so viel mehr Geld hat. [...] England ist im Moment zu weit enteilt, aber die Bundesliga wird sich als Nummer zwei dahinter klar positionieren. Es kommen vielleicht aufgrund des Geldes nicht die absoluten Topspieler, dafür aber die besten Talente."
23:05 Uhr

NHL: Grubauer siegt im deutschen Duell mit Kahun

Nationaltorwart Philipp Grubauer hat das deutsche NHL-Duell mit Dominik Kahun gewonnen und ist den Play-offs ein Stück näher gekommen. Mit der Colorado Avalanche besiegte der Rosenheimer die Chicago Blackhawks mit dem Olympia-Silbermedaillengewinner Kahun 4:2 und kletterte in der Western Conference auf den letzten Wild-Card-Platz.

22:52 Uhr

Labbadia kann sich neuen Trainer-Job vorstellen

Vor kurzem gab Bruno Labbadia bekannt, dass er den VfL Wolfsburg am Ende der Saison verlassen wird. Im Interview mit dem BamS erklärte der 53-Jährige nun, dass er sich durchaus vorstellen könne, im Sommer direkt wieder ein neues Team zu übernehmen. "Ich fühle mich total frisch. Ich kann mir sehr gut vorstellen, sofort weiterzuarbeiten", sagte Labbadia und ergänzte: "Ich möchte lieber eine Mannschaft zu Beginn einer Saison übernehmen, da die Vorbereitung die wichtigste Zeit ist. Ich habe Lust zu arbeiten, aber wenn das Geeignete nicht da ist, mache ich nicht irgendwas."

22:39 Uhr

Die Endstände der EM-Quali

Überall ist abgepfiffen! So sind die Qualifikationsspiele des Abends ausgegangen:

Spanien - Norwegen 2:1

Torschützen: 1:0 Rodrigo (16.), 1:1 King (64./Elfmeter), 2:1 Ramos (70./Elfmeter)

Italien - Finnland 2:0

Torschützen: 1:0 Barella (7.), 2:0 Kean (74.)

Bosnien - Armenien 2:0

Torschützen: 1:0 Krunic (33.), 2:0 Milosevic (80.)

Liechtenstein - Griechenland 0:2

Torschützen: 0:1 Fortounis (45.+1), 0:2 Donis (80.)

22:25 Uhr

"Nationals" gewinnen Allstar-Game der BBL

Das Team National hat beim Allstar-Game der Basketball Bundesliga (BBL) im elften Duell mit dem Team International zum zweiten Mal die Oberhand behalten. In Trier setzte sich die Mannschaft um Topscorer Yorman Polas Bartolo von den Telekom Baskets Bonn mit 151:148 (142:142, 88:65) nach Verlängerung durch. Bartolo kam auf 28 Punkte, erfolgreichster Scorer beim Gegner war De'Mon Brooks (medi Bayreuth/34).

Das Showspiel fand diesmal ohne die Profis von Bayern München und Alba Berlin statt. Meister München ist am Montag in der Bundesliga bei s.Oliver Würzburg zu Gast und konnte deshalb keine Spieler abstellen, Berlin war am Freitag im EuroCup im Einsatz und hatte sich mit einem Sieg in Andorra für das Finale qualifiziert. Deshalb fehlte auch Trainer Aito Garcia Reneses.

22:05 Uhr

EHF-Cup: Berlin weiter, Kiel bleibt unbesiegt

Titelverteidiger Füchse Berlin hat im EHF-Cup zwar die erste Niederlage kassiert, ist aber vorzeitig ins Viertelfinale eingezogen. Die Berliner verloren bei St. Raphael Handball/Frankreich 31:34 (15:18), blieben jedoch dank des direkten Vergleichs Tabellenführer in der Gruppe A. Die Füchse haben zumindest einen der drei besten zweiten Plätze sicher.

Rekordmeister THW Kiel wahrte seine weiße Weste im EHF-Cup und baute die Führung in der Gruppe D aus. Das Team von Trainer Alfred Gislason gewann auch das fünfte Spiel der Gruppenphase gegen den spanischen Vertreter BM Granollers mit 34:28 (20:13).

21:23 Uhr

Knieverletzung: Serena steigt in Miami aus

Die frühere Weltranglistenerste Serena Williams hat sich aus dem WTA-Turnier in Miami wegen einer Verletzung am linken Knie zurückgezogen. Das gaben die Organisatoren des Tennis-Events am Samstag bekannt. Die 37-jährige US-Amerikanerin, achtmalige Gewinnerin in Florida, hätte in der dritten Runde gegen Wang Qiang aus China antreten sollen.

Williams hatte zuletzt bereits beim Turnier in Indian Wells in der dritten Runde aufgeben müssen. Die 23-malige Grand-Slam-Siegerin konnte ihr Match gegen die Spanierin Garbine Muguruza nicht fortsetzen. Williams hat in diesem Jahr bislang nur sieben Matches zu Ende gespielt.

20:47 Uhr

Die Aufstellungen der großen Teams

Spanien: de Gea - Jesus Navas, Sergio Ramos, Inigo Martinez, Jordi Alba - Parejo, S. Busquets , Dani Ceballos - Rodrigo Moreno, Morata, Asensio

Italien: G. Donnarumma - Piccini, Bonucci, Chiellini, Biraghi - Barella, Jorginho, Verratti - Kean, Immobile, Bernardeschi

Bosnien: Sehic - Todorovic, Bicakcic, Zukanovic, Civic - Pjanic, Besic, Krunic - Visca, Dzeko, Zakaric

20:46 Uhr

EM-Quali live und auf DAZN

Es geht los mit dem letzten Quartett heute Abend. Wir haben im Angebot:

Italien - Finnland

Spanien - Norwegen

Bosnien - Armenien

Liechtenstein - Griechenland

Wir haben die Spiele im Liveticker für euch, außerdem gibt es sie auf DAZNlive zu sehen.

20:15 Uhr

Verhaltener Optimismus zum Start in EM-Quali

Nach den zuletzt schwachen Ergebnissen der deutschen Nationalmannschaft bei der Weltmeisterschaft in Russland und in der Nations League gibt es in der deutschen Bevölkerung zum Start der EM-Qualifikation verhaltenen Optimismus im Hinblick auf das Turnier im kommenden Jahr. Bei einer vom Meinungsforschungsinstitut infratest dimap durchgeführten Umfrage in der deutschen Gesamtbevölkerung erklärten 53 Prozent, sie seien zuversichtlich, dass die DFB-Auswahl bei der EM um den Titel mitspiele. 32 Prozent stimmten der Aussage nicht zu.

Mit der Arbeit von Bundestrainer Joachim Löw zeigten insgesamt nur 32 Prozent zufrieden, 33 Prozent gaben an, unzufrieden zu sein. Der Rest gab kein Urteil ab. Allerdings sprachen sich 43 Prozent der Befragten dafür aus, dass Löw Bundestrainer bleiben solle, 26 Prozent dagegen.

88 Prozent finden es richtig, jüngere Spieler in der Nationalmannschaft wieder zum Zug kommen zu lassen. Gleichzeitig sprachen sich aber auch 79 Prozent dafür aus, dass Löw Spielern die Möglichkeit geben sollte, bei guten Leistungen in die Nationalmannschaft zurückzukehren.

20:08 Uhr

Brasilien enttäuscht im Test gegen Panama

Rekordweltmeister Brasilien hat im ersten Testspiel des Jahres enttäuscht. Vor den Augen des verletzten Superstars Neymar kam die Selecao in Porto gegen den Außenseiter Panama nicht über ein 1:1 (1:1) hinaus. Zuvor hatte Brasilien seit dem Viertelfinal-Aus bei der WM gegen Belgien (1:2) sechs Spiele gewonnen und dabei kein Gegentor kassiert.

Lucas Paqueta (32.) brachte die zu Beginn überlegenen Brasilianer in Führung, Adolfo Machado (36.) glich wenig später per Kopf für den WM-Debütanten von 2018 aus. Im zweiten Durchgang bemühte sich der fünfmalige Weltmeister im Spiel nach vorne, wurde aber immer wieder mit harten Zweikämpfen gestoppt. Auf beiden Seiten kamen keine Bundesliga-Profis zum Einsatz.

20:00 Uhr

EM-Qualifikation: Quaison trifft bei Schweden-Sieg

Der schwedischen Nationalmannschaft ist ein gelungener Start in der EM-Qualifikation geglückt. Das Team von Trainer Janne Andersson besiegte am ersten Spieltag der Gruppe F Rumänien mit 2:1 (2:0) und feierte damit eine erfolgreiche Generalprobe für das skandinavische Duell am kommenden Dienstag in Norwegen.

Der Mann der ersten Hälfte war Bundesligaprofi Robin Quaison. Dem Mittelfeldspieler vom FSV Mainz 05 gelang nicht nur in der 33. Minute der Führungstreffer, der 25-Jährige bereitete auch sieben Minuten später das zweite Tor der Gastgeber durch Victor Claesson vor.

In einem weiteren Spiel der Sechsergruppe setzte sich Malta im Außenseiterduell gegen die Färöer 2:1 (1:0) durch.

19:50 Uhr

EM-Qualifikation: Schweiz mit Arbeitssieg in Georgien

Der Schweizer Nationalmannschaft ist ein ordentlicher Start in die EM-Qualifikation gelungen. Das mit vielen Bundesliga-Legionären gespickte Team der Eidgenossen gewann zum Auftakt der Gruppe D in Georgien mit viel Mühe 2:0 (0:0), die Tore erzielten Steven Zuber und Denis Zakaria.

Im zweiten Spiel dieser Gruppe unterlag Gibraltar gegen Irland 0:1 (0:0).

19:38 Uhr

Champions League: Flensburg hat Viertelfinale im Blick

Der deutsche Meister SG Flensburg-Handewitt hat in der Champions League die zwölfte Viertelfinal-Teilnahme fest im Blick. Im Achtelfinal-Hinspiel beim weißrussischen Vertreter HC Meschkow Brest setzte sich der ungeschlagene Bundesliga-Tabellenführer mit 30:28 (14:14) durch und schuf sich damit eine gute Ausgangsposition für das Rückspiel am 31. März.

In der Mannschaft von Trainer Maik Machulla, die seit einem Jahr in der Bundesliga kein Spiel mehr verloren hat, war der dänische Weltmeister Rasmus Lauge Schmidt mit acht Toren der erfolgreichste Werfer.

19:34 Uhr

Kiel gewinnt auch vorletztes Gruppenspiel

Rekordmeister THW Kiel hat seine weiße Weste im EHF-Cup gewahrt und die Tabellenführung in der Gruppe D ausgebaut. Das Team von Trainer Alfred Gislason gewann auch das fünfte Spiel der Gruppenphase gegen den spanischen Vertreter BM Granollers mit 34:28 (20:13).

19:25 Uhr

Gala-Präsident: "Wir wollten Ibrahimovic verpflichten"

Galatasaray-Präsident Mustafa Cengiz hat in einem Interview mit dem Sportsender TRT Spor über einen gescheiterten Transfer von Superstar Zlatan Ibrahimovic gesprochen. "Zu meinem Amtsbeginn hatten wir sehr lange versucht Zlatan Ibrahimovic zu verpflichten", verriet Cengiz, als das Thema auf mögliche Transfers in seiner Amtszeit kam. "Ibrahimovic wollte aber in den USA bleiben, so dass es leider nicht dazu kam." Ein Jammer ...

19:04 Uhr

Brasilien - Panama 1:1

Oh wie schön ist Panama ... derzeit gegen Brasilien drauf. 1:1 steht es nach 45 Minuten, die zweite Hälfte beginnt gerade. Wie vorhin schon erwähnt: Das Spiel gibt es live auf DAZN.

Die Zwischenstände der EM-Quali:

Gibraltar - Irland 0:1

Malta - Färöer 1:0

Schweden - Rumänien 2:0

18:54 Uhr

Kind-Opposition siegt deutlich bei Aufsichtsratswahl

Martin Kind, langjähriger Präsident von Hannover 96, hat bei der Mitgliederversammlung des Bundesligisten eine deutliche Niederlage kassiert. Bei der Aufsichtsratswahl des Stammvereins am Samstag setzten sich alle fünf Kandidaten der vereinsinternen Opposition durch. Dies dürfte auch einen Einfluss auf die Übernahmepläne des 74-Jährigen haben, bislang galt die Besetzung des Kontrollgremiums als Kind-freundlich.

18:47 Uhr

Julia Görges in Miami ausgeschieden

Tennisspielerin Julia Görges (Bad Oldesloe) ist beim hochdotierten WTA-Turnier in Miami/Florida gescheitert. In der dritten Runde unterlag die an Position 15 gesetzte 30-Jährige der Französin Caroline Garcia (Nr. 19) nach 80 Minuten mit 0:6, 5:7.

Damit sind aus deutscher Sicht nur noch Wimbledonsiegerin Angelique Kerber (Kiel/Nr. 8) und Tatjana Maria (Bad Saulgau) im Frauenturnier vertreten. Kerber trifft in der dritten Runde auf Bianca Andreescu (Kanada), Maria spielt gegen Sloane Stephens (USA/Nr. 4).

18:33 Uhr

Handballerinnen gewinnen zweiten Test gegen die Niederlande

Die deutschen Handballerinnen haben das zweite Testspiel gegen die Niederlande binnen 24 Stunden dank einer phasenweise starken Vorstellung gewonnen. Einen Tag nach der 26:29-Niederlage in Groningen gelang dem Team von Bundestrainer Henk Groener in Oldenburg beim 29:28 (19:12) über den WM- und EM-Dritten die Revanche.

18:29 Uhr

Kämpft Tyson Fury gegen einen Deutschen?

Kein Witz: Der nächste Gegner von Tyson Fury am 15. Juni ist 1,97 Meter groß, hat eine Bilanz von 24-0-0 (16 Knockouts), kommt aus Sachsen-Anhalt - und heißt Tom Schwarz. Hier gibt's alle Infos.

18:15 Uhr

Ticker-Übergabe

Ich verabschiede mich in den Feierabend. Die Redaktion füttert euch natürlich weiterhin mit allen News und Gerüchten aus der Welt des Sports. Cheerio!

18:13 Uhr

Kroos: Schuster-Kritik ist "Quatsch"

Toni Kroos hat eine gewisse Schwächephase in seinem Spiel bei Real Madrid eingeräumt, die jüngste "Dieseltraktor"-Kritik von Ex-Nationalspieler Bernd Schuster allerdings als "Quatsch" abgetan. "Diese Kritik hatte ja keinen Inhalt. Meine Spielart ist von Anfang an immer die gleiche gewesen, die hat sich bis heute nie verändert", sagte Kroos vor dem Auftakt in der EM-Qualifikation am Sonntag bei Erzrivale Niederlande in Amsterdam.

"Ich war nie der, der 90 Minuten über den Platz sprintet oder 28 Grätschen macht, das ist auch heute noch nicht so", ergänzte Kroos.

18:06 Uhr

Biathlon: Bö knackt Siegrekord - Peiffer Dritter

Biathlon-Dominator Johannes Thingnes Bö hat beim Weltcup-Finale in Oslo den Rekord für die meisten Siege innerhalb eines Winters geknackt. Der Norweger feierte in der Verfolgung über 12,5 km am Samstag den 15. Erfolg im 24. Rennen der Saison, so häufig hatte kein Biathlet je zuvor triumphiert. Einzel-Weltmeister Arnd Peiffer wurde nach einer Strafrunde mit 18,2 Sekunden Rückstand Dritter und lief zum fünften Mal in dieser Saison auf das Podest.

17:57 Uhr

Löw vor Auftakt: "Mein Gefühl ist gut"

Als Joachim Löw das Teamhotel im Amsterdam betrat, schossen ihm doch ein paar Bilder von der 0:3-Pleite vor fünf Monaten bei Erzrivale Niederlande durch den Kopf. "Deswegen habe ich aber kein mulmiges Gefühl", sagte der Bundestrainer wenig später bei der Pressekonferenz in der Johan-Cruyff-Arena - dem Ort der beschämenden Niederlage: "Das Spiel war zwar eine große Enttäuschung, aber jetzt ist eine neue Situation. Mein Gefühl für Sonntag ist gut."

Doch Löw strahlte große Zuversicht aus. "Die Holländer wirken relativ eingespielt, aber unsere Mannschaft ist mit ihrer Qualität in der Lage, ein sehr gutes Spiel zu machen", sagte der Bundestrainer: "Und das wird sie auch machen."

17:47 Uhr

Sane und Gnabry fit für Quali-Auftakt

"Leroy gab schon am nächsten Morgen Entwarnung. Sein Fuß war ein bisschen geschwollen, aber gestern konnte er das Training voll absolvieren, ohne jegliches Problem", sagte Jogi Löw auf der Pressekonferenz. Bei Gnabry sei die Pause nach dessen Erkrankung mit den Ärzten abgesprochen gewesen, "auch er ist einsatzfähig".

Damit fehlt Löw aus seinem ursprünglichen 23er-Kader nur Lukas Klostermann. Der Leipziger hatte sich bei seinem guten Debüt gegen Serbien einen Muskelfaserriss im Adduktorenbereich zugezogen und reiste nicht mit nach Amsterdam.

17:46 Uhr

Löw: Sane und Gnabry fit für die Oranje

Die deutsche Nationalmannschaft kann zum Auftakt der EM-Qualifikation mit dem Topspiel bei Erzrivale Niederlande in Amsterdam am Sonntag (20.45 Uhr/Liveticker) wie erwartet auf Leroy Sane und Serge Gnabry zurückgreifen. "Beide sind soweit fit", sagte Bundestrainer Joachim Löw am Freitag.

Sane war beim 1:1 gegen Serbien am Wolfsburg am vergangenen Mittwoch kurz vor Spielende nach einem bösen Tritt von Milan Pavkov ausgewechselt worden. Gnabry hatte das erste Länderspiel des Jahres wegen einer Erkältung verpasst.

17:42 Uhr

EHF-Cup: THW Kiel live auf DAZN

Der THW Kiel empfängt den Club Balonmano Granollers um 18 Uhr im EHF-Cup. Übertragen wird das Match live auf DAZN. In der Tabelle stehen die Kieler auf dem ersten Platz.

Um 20 Uhr sind dann die Füchse aus Berlin bei Saint-Raphael zu Gast. Der Streamingdienst zeigt das Duell ebenfalls.

17:37 Uhr

Brasilien vs. Panama live auf DAZN

Um 18 Uhr warten einige Länderspiele auf euch. Neben vier Duellen in der EM-Quali trifft Brasilien in einem Testspiel auf Panama. Zu allen Partien gibt es auf SPOX einen Liveticker.

EM-Quali um 18 Uhr live auf DAZN:

  • Gibraltar - Iralnd
  • Schweden - Rumänien
  • Malta - Färöer
17:30 Uhr

Im Finale: Degenkolb mit technischem Defekt

John Degenkolb blickte nach unten und konnte es nicht begreifen. Ausgerechnet in der Abfahrt vom Poggio, wenige Kilometer vor dem Ziel, sprang dem aussichtsreichen deutschen Fahrer die Kette von seinem Rad - aus und vorbei der Traum vom erneuten Sieg beim Klassiker Mailand-Sanremo.

Degenkolb rollte einige Zeit danach mit finsterer Miene ins Ziel, das Glück war diesmal einfach nicht auf seiner Seite. Alaphilippe (26) sicherte sich den Erfolg nach einem kraftvollen Sprint aus einer Führungsgruppe.

17:22 Uhr

Mailand-Sanremo: Degenkolb ohne Chance

Der französische Radprofi Julian Alaphilippe hat den 110. Klassiker Mailand-Sanremo gewonnen. Alaphilippe setzte sich nach 291 Kilometern und fast sieben Fahrstunden auf der berühmten Via Roma an der ligurischen Küste durch. Die fünf deutschen Fahrer um den aussichtsreichen John Degenkolb (Trek-Segafredo) spielten im Kampf um den Sieg keine Rolle beim ersten Radsport-Monument in dieser Saison.

Top-Favorit Alaphilippe sicherte sich den Erfolg nach einem kraftvollen Sprint aus einer Führungsgruppe. Der Profi aus der überragend starken Mannschaft Deceuninck-Quick Step gewann vor dem Belgier Oliver Naesen (AG2R) und dem Polen Michal Kwiatkowski (Sky).

17:13 Uhr

Biathlon: Verfolgung der Herren live

Um 17.15 Uhr geht es im norwegischen Oslo mit der Verfolgung der Herren im Biathlon weiter. Bester Deutscher nach dem Sprint war Benedikt Doll auf Rang sechs. Johannes Thingnes Boe gewann mit 32 Sekunden Vorsprung auf den Italiener Lukas Hofer. Hier geht's zum Liveticker.

17:06 Uhr

Im Video: Calhanoglu ballert Türkei zum Sieg

Die Türkei hat in der EM-Quali mit 2:0 gegen Albanien gewonnen. Hakan Calhanoglu von AC Mailand erzielte den entscheidenden Treffer für die Türken.

Im Video: Die Highlights

16:58 Uhr

EM-Quali: Schweiz mit Arbeitssieg in Georgien

Der Schweizer Nationalmannschaft ist ein ordentlicher Start in die EM-Qualifikation gelungen. Das mit vielen Bundesliga-Legionären gespickte Team der Eidgenossen gewann zum Auftakt der Gruppe D in Georgien mit viel Mühe 2:0 (0:0), muss sich im zweiten Gruppenspiel am Dienstag gegen Dänemark aber steigern.

Steven Zuber vom VfB Stuttgart brachte nach Vorarbeit des Schalkers Breel Embolo den Favoriten in der 56. Minute, in Führung. Denis Zakaria (80.) von Borussia Mönchengladbach sorgte in der Schlussphase für die Entscheidung. Bis zum 1:0 hatte sich der Weltranglisten-Achte in Tiflis gegen den 91. des FIFA-Rankings die Zähne ausgebissen. Erst nach der Führung gaben die Schweizer den Ton an.

16:49 Uhr

Pyrotechnik: Koch sieht sich in Null-Toleranz-Politik bestätigt

DFB-Vize-Präsident Rainer Koch sieht den Bayerischen Fußball-Verband (BFV) in der "Null-Toleranz"-Entscheidung der Sportgerichtsbarkeit bestätigt. Beim Regionalliga-Bayern-Spiel des TSV Buchbach gegen Schweinfurt 05 wurde im Schweinfurter Fanblock Pyrotechnik gezündet. "Gemäß den Richtlinien des BFV unterbrach der Schiedsrichter sofort das Spiel und begab sich beim zweiten Vorfall mit den Mannschaften in die Kabinen", schrieb Koch auf Facebook.

Koch weiter: "Die Rechts- und Verfahrensordnung des BFV sieht bei wiederholten Pyrotechnik-Vorfällen oder einer Unterbrechung von mehr als fünf Minuten in einem Spiel explizit in der Regel Punktabzug als Sanktion gegen den Verein, dem der Zuschauer zuzurechnen ist, vor."

16:40 Uhr

DFB-PK mit Jogi Löw jetzt live

Einen Tag vor dem Auftakt in die EM-Qualifikation 2020 gegen die Niederlande stellt sich Bundestrainer Joachim Löw den Fragen der Journalisten. Hier gehts zum Liveticker.

16:30 Uhr

Rooney: Ferguson war nicht mein bester Trainer

Wayne Rooney hat knapp 13 Jahre bei Manchester United gespielt, davon einige unter Trainer-Legende Sir Alex Ferguson. Doch für Rooney war ein anderer Coach noch besser.

"Van Gaal war taktisch gesehen der Beste, mit dem ich zusammengearbeitet habe - vor allem, weil er einen defensiv in Form gebracht hat und jeder seine Rolle kannte", erklärte der englische Stürmer, der inzwischen bei DC United spielt, im Gespräch mit TalkSPORT.

"Es ging darum, sowohl die offensive als auch die defensive Seite richtig hinzubekommen", sagte Rooney: "Er (van Gaal, Anm. d. Red.) hat ein paar Trophäen gewonnen, aber am Ende hat es sich nicht so entwickelt, wie es sich jeder erhofft hatte."

16:19 Uhr

3. Liga: Die weiteren Ergebnisse

Neben der Partie zwischen dem KSC und Hansa Rostock gab es noch fünf weitere Spiele. Zum Beispiel feierte der SV Wehen Wiesbaden im Verfolgerduell beim Hallescher FC einen 4:1-Sieg.

Die weiteren Ergebnisse:

  • Grossaspach - Würzburg: 2:1
  • Jena - Uerdingen: 0:0
  • 1860 München - Meppen: 1:0
  • Münster - Unterhaching: 3:0

16:17 Uhr

3. Liga: KSC mit Rückschlag im Aufstiegsrennen

Der Karlsruher SC hat im Aufstiegsrennen der 3. Liga einen weiteren Rückschlag zu Hause hinnehmen müssen. Zehn Tage nach dem 0:3 gegen Abstiegskandidat VfR Aalen musste sich das Team von Trainer Alois Schwartz am 30. Spieltag im Duell der früheren Erstligisten gegen Hansa Rostock mit einem 1:1 (1:0) begnügen.

Zwar verkürzte der KSC den Rückstand auf Tabellenführer VfL Osnabrück zunächst auf drei Punkte, die Niedersachsen können aber am Sonntag bei Zweitligaabsteiger 1. FC Kaiserslautern ihr Polster wieder ausbauen.

16:09 Uhr

Optimismus bei Oranje: "Wir sind auf alles vorbereitet"

Oranje will auch am Sonntag den Erzrivalen Deutschland ärgern. Seit 2012 ist die Elftal ohne Niederlage gegen den viermaligen WM-Champion. "Wir sind auf alles vorbereitet. Deutschland ist nicht in seiner besten Phase", sagte Trainer Ronald Koeman vor dem Klassiker am Sonntag.

Kapitän und Liverpool-Profi Virgil van Dijk stimmte zu und gab zugleich die Marschroute vor: "Wir gehen in das Spiel, um zu gewinnen", sagte der teuerste Verteidiger der Welt, "wir haben eine sehr gute Phase und sind füreinander da". Das Duell gegen Deutschland sei immer etwas Besonderes, "auch wegen der Geschichte".

16:01 Uhr

Chemnitz mit Aktion gegen rechts

Die Spieler des Regionalligisten Chemnitzer FC haben am Samstag ein weiteres Zeichen gegen rechts im Heimspiel gegen Budissa Bautzen (1:0) gesetzt. Daniel Frahn (53.), der auf Bewährung wieder spielen durfte, erzielte das Tor des Tages.

Die Akteure beider Teams präsentierten sich hinter einem Transparent mit der Aufschrift "Gemeinsam für demokratische Grundrechte und Fair Play". Außerdem trugen die CFC-Spieler T-Shirts, auf denen zu lesen stand: "Farbe bekennen - Himmelblau".

15:54 Uhr

Albanien trennt sich von Trainer Panucci

Der ehemalige italienische Nationalspieler Christian Panucci ist nicht mehr Auswahlcoach Albaniens. Die Skipetaren gaben die Trennung vom 45-Jährigen nach dem 0:2 am Freitag gegen die Türkei bekannt. Panucci, Ex-Profi von Real Madrid, AC und Inter Mailand sowie des FC Chelsea und von AS Monaco, hatte in Albanien im Jahr 2017 die Nachfolge seines Landsmannes Gianni De Biasi angetreten.

Im nächsten EM-Qualifikationsspiel am Montag gegen Andorra wird die Mannschaft von Ervin Bulku und Sulejman Mema betreut. Weitere Gegner Albaniens in der EM-Ausscheidung sind Weltmeister Frankreich, Island und Moldau.

15:46 Uhr

Biathlon: Herrmann wird Zweite in der Verfolgung

Biathlon-Weltmeisterin Denise Herrmann hat ihre gute Ausgangslage in der Verfolgung beim Weltcup-Finale in Oslo genutzt und ist auf das Podest gestürmt. Die von Position fünf gestartete Herrmann musste sich über 10 km nach zwei Strafrunden nur der bärenstarken Sprint-Siegerin Anastasiya Kuzmina geschlagen geben.

Die Sprint-Zweite Franziska Preuß erreichte nach drei Schießfehlern den siebten Rang, die von Position 27 ins Rennen gegangene Doppel-Olympiasiegerin Laura Dahlmeier kletterte noch auf Rang 20 und landete damit einen Platz hinter Franziska Hildebrand.

15:41 Uhr

Skispringen: Dritter Sieg in Serie für Seyfarth

Die deutschen Skispringerinnen haben zum Auftakt des Weltcup-Finales im russischen Tschaikowski einen Doppelsieg gefeiert. Die zweifache Weltmeisterin Juliane Seyfarth setzte sich auf der Schanze Sneschinka vor Katharina Althaus durch und fuhr ihren dritten Erfolg in Serie ein.

Seyfarth baute damit auch ihre Führung in der Gesamtwertung der neugeschaffenen Blue-Bird-Tour in Russland aus, deren erste beiden Springen die 29-Jährige am vergangenen Wochenende in Nischni Tagil gewonnen hatte. Am Sonntag kann sich Seyfarth 10.000 Franken (rund 8000 Euro) Siegprämie sichern.

15:33 Uhr

NHL: Im Alter von 42 - Chara verlängert in Boston

Fünf Tage nach seinem 42. Geburtstag hat der slowakische Eishockey-Hüne Zdeno Chara einen neuen Einjahresvertrag bei den Boston Bruins in der NHL unterzeichnet. Der 2,06 m große Verteidiger geht damit in seine 22. NHL-Saison, die 14. für die Bruins. Nach dem viereinhalb Monate älteren Amerikaner Matt Cullen ist Chara der zweitälteste aktive Spieler der Liga.

Chara hatte 1997/98 für die New York Islanders in der amerikanischen Eliteklasse debütiert, mit den Bruins gewann er 2011 an der Seite von Dennis Seidenberg den Stanley Cup.

15:25 Uhr

Langlauf: Johaugs Siegesserie gerissen

Therese Johaug hat erstmals seit mehr als drei Jahren eine Niederlage in einem Distanzrennen kassiert. Am vorletzten Tag des Weltcupfinales in Quebec/Kanada musste sich die 30-Jährige im Klassik-Massenstart über 10 km im Zielsprint der Schwedin Stina Nilsson geschlagen und mit Platz zwei zufrieden geben.

Als beste Deutsche kam Katharina Hennigmit 43,5 Sekunden Rückstand auf Platz zehn. Laura Gimmler verbuchte als Zwölfte ihre bestes Karriereergebnis abseits von Sprintwettbewerben.

15:20 Uhr

Ski-DM: Dürr und Meisen sichern sich die Titel

Lena Dürr hat bei den Internationalen Deutschen Meisterschaften in Garmisch-Partenkirchen den Titel im Slalom geholt. Bei den Männern siegte Bastian Meisen im Riesentorlauf.

Die 27-jährige Dürr setzte sich am Gudiberg in 1:42,84 Minuten vor Jessica Hilzinger und Luisa Mangold vom SC Garmisch durch. Meisen war nach zwei Läufen auf der Kandahar in 2:04,57 Minuten der Schnellste vor Alexander Schmid und den zeitgleichen Dritten Benedikt Staubitzer und Jonas Stockinger.

15:15 Uhr

Snowboard: Jörg und Baumeister verpassen Heimsiege

Kleines Update zum Wintersport: Selina Jörg hat beim Weltcup-Finale der Snowboader in Winterberg einen weiteren Podestplatz für die deutschen Raceboarderinnen eingefahren, die Wiederholung ihres Vorjahreserfolgs im Sauerland aber hauchdünn verpasst. Im Parallelslalom fuhr die 31-jährige im Finale mit nur einer Hundertstel Rückstand auf die Schweizerin Patrizia Kummer auf den zweiten Platz.

Auch bei den Männern gab es einen Podestplatz für das deutsche Team zu feiern: Der zweimalige WM-Dritte Stefan Baumeister zog nach dem Sieg über den Slowenen Zan Kosir ins Finale ein, scheiterte dort aber am Österreicher Lukas Mathies.

15:11 Uhr

Biathlon: Verfolgung der Damen live

Im norwegischen Oslo findet seit einigen Minuten im Biathlon die Verfolgung der Damen statt. Das erste Schießen wurde bereits absolviert und Franziska Preuß liegt auf Rang zwei. Hier geht's zum Liveticker.

15:06 Uhr

Leipzigs Upamecano droht Saison-Aus

RB Leipzig muss in den Wochen der Wahrheit möglicherweise auf einen absoluten Leistungsträger verzichten: Abwehrchef Dayot Upamecano droht nach Informationen der Bild das Saison-Aus. Der Franzose absolvierte vor zwei Monaten sein letztes Spiel für die Roten Bullen, zog sich im Training eine schwere Knorpelquetschung im Knie zu.

Zudem fällt Neu-Nationalspieler Lukas Klostermann nach seiner Verletzung im Länderspiel gegen Serbien für mindestens zwei bis vier Spiele aus. Der Verteidiger zog sich einen Muskelfaserriss zu.

14:58 Uhr

"Für alles bereit": Alba will den Titel im EuroCup

Alba Berlin steht im Finale des EuroCups und darf von seinem zweiten Triumph auf internationalem Parkett träumen.

Schon der Erfolg in den Pyrenäen hatte historische Ausmaße für Alba. Doch der Gipfelsturm soll noch nicht beendet sein. "Ich hatte nichts erwartet, aber jetzt bin ich für alles bereit", sagte Trainer Aito Garcia Reneses nach dem hart erkämpften Finaleinzug im EuroCup.

Alba gewann mit 87:81 (51:42) bei MoraBanc Andorra und entschied die Best-of-Three-Serie mit 2:0 für sich. Weiter hat es noch kein deutscher Klub auf internationalem Parkett gebracht. Berlin tritt ab dem 9. April gegen Valencia an, für dem Triumph sind zwei Sieg notwendig.

14:49 Uhr

Merkwürdiger Elfer-Anlauf bei Messi-Pleite

Lionel Messi läuft wieder für die argentinische Nationalmannschaft auf. Beim Comeback des fünffachen Weltfußballers gab es allerdings eine 1:3-Pleite in Madrid gegen Venezuela. Besonders die Ausführung eines Elfmeters von Venezuela stieß auf Verwunderung.

Der Elfer und die Highlights im Video:

14:43 Uhr

Beckenbauer erwartet Zweikampf bis zum Schluss

Franz Beckenbauer erwartet bis zum 34. und letzten Spieltag der Bundesliga einen Zweikampf zwischen Bayern München und Borussia Dortmund um den Titel 2019. "Es werden noch beide Punkte abgeben, aber nicht überflüssige. Beide sind nicht so stark und souverän, dass sie alle Spiele gewinnen werden. Vielleicht geht es bis zum letzten Spieltag", sagte der 73-Jährige bei Sky Sport News HD.

Am 6. April steigt das direkte Duell. "Die Bayern haben zwar ein Heimspiel, aber die Abwehr ist nicht immer sattelfest", erklärte der Kaiser, "die Dortmunder sind mit ihrem Überfallfußball besonders stark, ein wirkungsvolles Mittel, wenn es funktioniert. Ich denke, dass es ein ausgeglichenes Spiel wird."

14:36 Uhr

Als Nowitzki im Oracle zur Furie wurde

Dirk Nowitzki wird in der Nacht von Samstag auf Sonntag sein voraussichtlich letztes Spiel gegen die Golden State Warriors absolvieren - und definitiv sein letztes in der Oracle Arena.

Nowitzki spricht über seine Karriere, ein extrem verkorkstes Spiel und über ein von ihm verursachtes Loch, welches es noch heute gibt. Zum Text geht's hier entlang. Lohnt sich!

14:31 Uhr

Beckenbauer über Ausbootung

Franz Beckenbauer glaubt, dass die drei 2014er-Weltmeister Mats Hummels, Thomas Müller und Jerome Boateng noch eine Chance auf eine Rückkehr ins DFB-Team haben, sollte Bedarf bestehen. "Ich habe das so verstanden, dass es eine vorläufige Nichtnominierung ist und man schaut, wie sich die Jungen entwickeln. Und dass sie bei Bedarf wieder zurückgeholt werden", sagte der 73-Jährige bei Sky.

14:24 Uhr

Beckenbauer über Spiel gegen die Niederlande

Franz Beckenbauer hat zudem über das erste EM-Qualifikationsspiel am Sonntag in Amsterdam gegen den Erzrivalen Niederlande gesprochen: "Ich kann mir vorstellen, dass die Holländer den Gegner nicht ganz so ernst nehmen. So haben wir eine gute Chancen, gegen die Holländer zu bestehen. Ich wäre mit einem Unentschieden zufrieden", erklärte der Kaiser bei Sky Sport News.

14:14 Uhr

Beckenbauer: "Ter Stegen wird nicht locker lassen"

Franz Beckenbauer erwartet in der deutschen Nationalmannschaft einen harten Zweikampf zwischen Manuel Neuer und Marc-Andre ter Stegen um den Stammplatz im Tor. "Ter Stegen hat gewaltig aufgeholt, er hat allerdings von der Verletzung von Manuel Neuer profitiert", sagte der Kaiser im Interview mit Sky Sport News HD bei einer Skiveranstaltung im österreichischen Ellmau.

Beckenbauer betonte: "Manuel Neuer wird sich zusammenreißen, um weiter die Nummer eins zu sein, dass traue ich ihm zu. Ter Stegen wird aber nicht locker lassen."

14:05 Uhr

3. Liga jetzt live

Seit 14 Uhr laufen die heutigen Partien in der 3. Liga. Alle Spiele könnt ihr auf SPOX im Liveticker verfolgen.

Die Duelle im Uberblick:

  • 1860 München - Meppen
  • Großaspach - Würzburg
  • Münster - Unterhaching
  • KSC - Rostock
  • Halle - Wehen
  • Jena - Uerdingen
13:52 Uhr

Rafinha dementiert Wechselgerüchte nach Brasilien

Es ist bereits bekannt, dass Rafinha den FC Bayern München am Saisonende verlassen wird. Wie das Portal UOL Esporte berichtet, soll ein Wechsel zum brasilianischen Klub Flamengo bereits fix sein. Demnach erhalte der Außenverteidiger einen Zweijahresvertrag.

Allerdings dementiert Rafinha nun die Gerüchte über einen Wechsel in sein Heimatland. "Über meine Zukunft ist noch keine Entscheidung gefallen. Ich weiß noch nicht, ob ich in Europa bleibe oder nach Brasilien gehe", sagte der 33-Jährige gegenüber der Bild-Zeitung.

13:40 Uhr

Gladbachs Cuisance muss sich vor Gericht verantworten

Marco Reus lässt grüßen: Michael Cuisance vom Borussia Mönchengladbach muss sich laut der Rheinischen Post am kommenden Mittwoch (27. März) vor dem Amtsgericht verantworten. Dem 19-Jährigen wird Fahren ohne Führerschein vorgeworfen.

Offenbar war gegen Cuisance zunächst ein Strafbefehl erlassen worden. Dagegen hatte dieser Einspruch eingelegt, sodass der Gerichtstermin anberaumt wurde.

13:31 Uhr

Eiskunstlauf-WM: US-Amerikaner Chen verteidigt Titel

Nathan Chen aus den USA hat bei den Eiskunstlauf-Weltmeisterschaften im japanischen Saitama seinen Titel in der Herren-Konkurrenz erfolgreich verteidigt. Der 19-Jährige siegte vor Doppel-Olympiasieger Yuzuru Hanyu aus Japan sowie dem US-Amerikaner Vincent Zhou.

13:22 Uhr

Sterling widmet Dreierpack verstorbenem Jugendspieler

In der Stunde des Triumphes widmete Raheem Sterling seinen Dreierpack beim 5:0 (2:0)-Kantersieg der Three Lions am Freitagabend zum Start in die EM-Qualifikation im Londoner Wembley-Stadion gegen Tschechien dem fünf Tage zuvor an Leukämie gestorbenen 13 Jahre alten Jugendspieler von Crystal Palace.

Sterling und der jugendliche Kicker hatten sich häufiger getroffen. Das Manchester-City-Ass hatte dem Jungen immer wieder Mut zugesprochen, doch am 17. März verstarb Dawkins. "Mögest du in Frieden ruhen", stand auf dem T-Shirt sowie das Geburts- und Todesdatum des Jungen, dessen Leidensgeschichte den 24 Jahre alten Angreifer der Citizens tief bewegt hatte.

13:12 Uhr

Hitzlsperger: Kein klares Bekenntnis zu Weinzierl

Thomas Hitzlsperger hat ein klares Bekenntnis zu Trainer Markus Weinzierl abgelehnt. Der Sportvorstand des VfB Stuttgart sprach außerdem über die Suche nach einem Sportdirektor.

"Ein Bekenntnis ist im Profigeschäft Fußball, egal zu welchem Zeitpunkt, fehl am Platz", sagte Hitzlsperger der Stuttgarter Zeitung und den Stuttgarter Nachrichten: "Die Tendenz der Leistungen zeigt nach oben, und der Austausch mit Markus Weinzierl ist offen und ehrlich. Wir denken auch gemeinsam in die Zukunft. Zudem ist es unser Ziel, diese Kontinuität aufrechtzuerhalten. Das ist mein Bekenntnis."

12:59 Uhr

BVB: United wohl im Kontakt mit Sancho-Berater

Die Gerüchte um Jadon Sancho reißen nicht ab: Wie die englische Sun berichtet, soll sich Manchester United mit dem Berater des Flügelflitzers getroffen haben, um über einen Transfer im kommenden Sommer zu verhandeln. Im Raum steht offenbar eine Ablösesumme von rund 80 Millionen Euro.

12:58 Uhr

BVB offenbar an "neuem Pogba" interessiert

Es folgen wilde Gerüchte über den BVB: Borussia Dortmund hat offenbar Interesse an einer Verpflichtung von Boubakary Soumare vom OSC Lille. Das berichtet das französische Portal Foot Mercato. Der 20-Jährige, der 2017 von PSG zu den Doggen wechselte, gilt in Europa als heiß begehrt. Aufgrund seiner Spielanlagen wird der bullige Mittelfeldspieler als der "neue Pogba" bezeichnet.

Der Vertrag von Soumare läuft noch bis 2020, weshalb Lille nur noch im Sommer entsprechend Geld für den Franzosen erhalten würde. Wie mehrere Medien berichten, fordere der Klub eine Ablösesumme zwischen 20 und 25 Millionen Euro.

12:46 Uhr

Panathinaikos werden drei Punkte abgezogen

Der 20-malige griechische Fußballmeister Panathinaikos Athen ist nach dem Abbruch der Partie gegen Olympiakos Piräus am 17. März mit dem Abzug von drei Punkten und einer Geldbuße von 95.000 Euro belegt worden. Der deutsche Schiedsrichter Marco Fritz hatte am vergangenen Sonntag nach Fan-Krawallen das Derby abgebrochen. Die Polizei hatte Tränengas eingesetzt, um der Lage Herr zu werden.

Panathinaikos muss außerdem seine beiden nächsten Heimspiele unter Ausschluss der Öffentlichkeit bestreiten. Panathinaikos hat noch die Möglichkeit, gegen das Urteil in die Berufung zu gehen.

12:38 Uhr

Pacquiao: Twitter-Umfrage für Gegner-Ermittlung

Der philippinische Box-Superstar Manny Pacquiao holt bei der Suche nach seinem nächsten Kampfgegner seine Fans mit ins Boot. Der 40 Jahre alte WBA-Weltmeister im Weltergewicht lancierte am Samstag bei Twitter eine Umfrage, gegen wen er als nächstes antreten solle.

Zur Auswahl stehen Floyd Mayweather junior sowie Keith Thurman, Danny Garcia und Shawn Porter. Nach Ablauf von acht der insgesamt 24 Stunden stimmten mehr als 40.000 Menschen ab, die große Mehrheit votierte dabei für eine Neuauflage gegen Mayweather.

Hier geht's zur Umfrage:

12:29 Uhr

EM-Quali heute live auf DAZN

Heute erwarten euch acht Partien in der Qualifikation für die Europameisterschaft live auf DAZN.

Folgende Duelle stehen auf dem Programm: 18 Uhr

  • Georgien - Schweiz
  • Gibraltar - Iralnd
  • Schweden - Rumänien
  • Malta - Färöer

20.45 Uhr

  • Spanien - Norwegen
  • Liechtenstein - Griechenland
  • Italien - Finnland
  • Bosnien und Herzegowina - Armenien
12:21 Uhr

Deschamps über Coman-Verletzung: "Ein kleines Problem"

Frankreich-Trainer Didier Deschamps hat die Verletzung von Kingsley Coman als "kleines Problem" bezeichnet. Der Flügelspieler von Bayern München hätte eigentlich in der Startelf des Weltmeisters beim Auswärtsspiel in Moldawien in der EM-Qualifikation stehen soll, doch er musste am Freitag kurzfristig passen.

"Kingsley hat beim Aufwärmen ein kleines Problem im Rücken gespürt. Das ist ihm dann ein bisschen in den Oberschenkel gezogen", erklärte Deschamps bei der Pressekonferenz nach der Partie. "Er hat sich nicht völlig frei gefühlt", fügte der Coach hinzu.

12:12 Uhr

Eisenbichler führt deutsches Skiflug-Team auf Platz zwei

Die deutschen Skispringer um den erneut glänzend aufgelegten Markus Eisenbichler sind im letzten Mannschaftswettbewerb der Saison noch einmal auf das Podest geflogen. Beim Skiflug-Finale in Planica kamen die DSV-Adler am Samstag knapp hinter Polen auf Platz zwei, der frischgebackene Weltcupsieger Eisenbichler segelte mit der Tagesbestweite von 246,0 m bis auf zwei Meter an seinen deutschen Rekord heran.

12:07 Uhr

Venezuela-Coach Dudamel schließt Rücktritt nicht aus

Venezuelas Nationaltrainer Rafael Dudamel hat nach dem überraschenden 3:1-Länderspielsieg gegen Argentinien seinen Rücktritt nicht ausgeschlossen. "Ich wundere mich, dass ich immer noch da bin", sagte der 46-Jährige, "ich habe meine Aufgaben schon zur Verfügung gestellt. Wir befinden uns in sehr unruhigem Gewässer, weil alles sehr politisiert wird."

Dudamel bestätigte, dass er sich in Spanien mit dem Vertreter des selbst ernannten Interims-Präsidenten Juan Guaido, Antonio Ecarri, getroffen habe. Dieser hatte einen Tweet von dem Treffen abgesetzt und es öffentlich gemacht, weshalb Dudamel Ecarri vor vorwarf das Treffen politisch instrumentalisiert zu haben. "Das war eine sehr bittere Erfahrung, ich bin sehr enttäuscht", sagte der Fußballlehrer.

11:57 Uhr

Formel E: Lotterer verpasst das Podest

Der dreimalige Le-Mans-Gewinner Andre Lotterer hat seinen ersten Podestplatz der laufenden Formel-E-Saison knapp verpasst. Bei der Premiere der Elektro-Rennserie im chinesischen Sanya am Samstag holte der 37-Jährige im Techeetah-Boliden den vierten Rang, knapp anderthalb Sekunden fehlten letztlich auf Platz drei. Lotterers Teamkollege Jean-Eric Vergne gewann vor dem Briten Oliver Rowland (Nissan) und dem Portugiesen Antonio Felix da Costa im BMW.

11:50 Uhr

Mexiko-Trainer Martino mit gelungenem Einstand

Der neue mexikanische Nationaltrainer Gerardo Martino hat einen gelungenen Einstand als Coach von El Tri gefeiert. In San Diego bezwangen die Mexikaner die chilenische Auswahl, die mit dem Leverkusener Charles Aranguiz in der Anfangsformation angetreten war, mit 3:1 (0:0).

Die Treffer für Mexiko gingen auf das Konto von Raul Jimenez (52., Elfmeter), Hector Moreno (63.) und WM-Star Hirving Chucky Lozano (64.). Das Ehrentor für die Südamerikaner erzielte Nicolas Castillo (70.).

11:42 Uhr

Skifliegen: Teamfliegen jetzt live

Aktuell findet das Teamfliegen im slowenischen Plancia statt. Die DSV-Adler liegen derzeit auf Rang zwei hinter Polen. Hier geht's zum Liveticker.

11:36 Uhr

Bayern gibt offenbar erstes Angebot für Jovic ab

Das Wettbieten um Luka Jovic geht weiter: Wie die spanische Zeitung Mundo Deportivo berichtet, soll der FC Bayern noch am heutigen Samstag ein erstes Angebot für Eintracht Frankfurts Stürmer abgeben. Jovic ist von Benfica Lissabon an die SGE zwar nur ausgeliehen, allerdings besitzen die Adler eine Kaufopton in Höhe von sieben Millionen Euro, die höchstwahrscheinlich gezogen wird.

Auch der FC Barcelona gilt als sehr interessiert. Die Katalanen beobachten Jovic schon seit einem längeren Zeitraum.

Diashow: FC Bayern - Transfers und Gerüchte

11:28 Uhr

Golf in Kuala Lumpur: Kieffer mit Siegchancen

Golfprofi Maximilian Kieffer darf in Kuala Lumpur/Malaysia auf seinen ersten Turniersieg auf der Europa-Tour hoffen. Der 28 Jahre alte Düsseldorfer spielte am Samstag eine gute 68 und liegt nach der dritten Runde mit insgesamt 206 Schlägen auf dem geteilten dritten Platz. In Führung bei dem mit drei Millionen Dollar dotierten Wettbewerb liegt der Spanier Nacho Elvira mit drei Schlägen Vorsprung.

11:21 Uhr

HSV offenbar an Hinterseer interessiert

Die Kaderplanung beim Hamburger SV für die kommende Sasion ist in vollem Gange: Nachdem der Abschied von Lewis Holtby am Freitag bekannt gegeben wurde, hat der HSV nach Bild-Informationen einen Stürmer im Visier. Dabei handele es sich um Lukas Hinterseer, dessen Vertrag beim VfL Bochum im Sommer ausläuft. Damit wäre der Österreicher ablösefrei.

Gründe, die dafür sprechen:

  • Der Verbleib von Lasogga ist offen.
  • Wood kommt aus Hannover zurück, kassiert jedoch 3,5 Millionen im Jahr.
  • Arp verlässt den HSV vermutlich schon im Sommer Richtung München.
11:14 Uhr

NHL: Weitere Ergebnisse

Neben dem Duell zwischen den Ducks und den Sharks gab es noch ein weiteres Duell.

  • Washington Capitals - Minnesota Wild: 1:2

Heute Abend finden noch vier weitere Partien statt.

11:12 Uhr

NHL: Holzer und die Ducks schlagen San Jose

Korbinian Holzer hat mit den Anaheim Ducks einen Achtungserfolg in der NHL eingefahren. Im kalifornischen Duell mit den San Jose Sharks gelang am Freitag ein 4:3-Sieg nach Verlängerung, Verteidiger Holzer stand rund 16 Minuten auf dem Eis. Der Schwede Jakob Silfverberg sicherte mit seinem Treffer in der Overtime den Sieg.

Die Sharks sind als Zweiter der Western Conference bereits für die Play-offs qualifiziert, die Ducks haben die Teilnahme an der Meisterrunde als 14. und damit Vorletzter im Westen bereits aus den Augen verloren.

11:02 Uhr

DFB-Team seit 2012 ohne Sieg gegen die Oranje

Die deutsche Nationalmannschaft spielt am Sonntag (20.45 Uhr/Liveticker) in der EM-Qualifikation in Amsterdam zum 43. Mal gegen den Erzrivalen Niederlande. Die Bilanz ist mit 15 Siegen, 16 Unentschieden und elf Niederlagen (79:69 Tore) positiv. Allerdings ist der viermalige WM-Champion Deutschland zuletzt dreimal in Folge gegen Oranje ohne Sieg geblieben.

Im vergangenen Herbst gab es im Rahmen der Nations League beim 0:3 an selber Stelle die höchste Niederlage gegen die Elftal, das Rückspiel in Gelsenkirchen endete 2:2. Den letzten deutschen Sieg gab es bei der EM-Endrunde 2012 in Polen und der Ukraine in Charkow (2:1).

10:56 Uhr

WM in Saitama: Papadakis/Cizeron verteidigen Titel

Gabriella Papadakis und Guillaume Cizeron sind zum vierten Mal Weltmeister im Eistanz. Die beiden Franzosen verteidigten im japanischen Saitama ihren Titel erfolgreich vor den Russen Wiktoria Sinizina und Nikita Kazalapow sowie Madison Hubbell und Zachary Donohue aus den USA. Die Düsseldorferin Shari Koch und Christian Nüchtern aus Siegen belegten den 18. Platz.

10:47 Uhr

Bordeaux offenbar an Dresden-Torjäger dran

Girondins Bordeaux hat offenbar Moussa Kone von Dynamo Dresden ins Visier genommen. Das berichtet die Bild. Die Franzosen seien auf der Suche nach Verstärkungen für die Offensive und haben Kone, der in der laufenden Saison mit neun Treffern bester Torschütze von Dynamo ist, dem Bericht zufolge schon mehrfach beobachten lassen.

Was dafür spricht: Der Senegalese wird von der "Arena11 Sports Group" betreut, welche mit Francois Kamano bereits einen Klienten bei Bordeaux unter Vertrag haben.

Kone kam 2018 für 2,16 Millionen Euro aus Zürich. Bei einem Verkauf würde Dresden mit Sicherheit ein gutes Geschäft machen.

10:39 Uhr

NBA: Weitere Ergebnisse

Neben den Lakers war auch unter anderem Dennis Schröder mit OKC im Einsatz. Hier geht es zu den Nachberichten.

Die weiteren Ergebnisse:

  • Orlando Magic - Memphis Grizzlies: 123:119 (OT)
  • Cleveland Cavaliers - Los Angeles Clippers: 108:110
  • New York Knicks - Denver Nuggets: 93:111
  • Toronto Raptors - Oklahoma City Thunder: 109:116
  • Houston Rockets - San Antonio Spurs: 111:105
  • Milwaukee Bucks - Miami Heat: 116:87
10:38 Uhr

NBA: James und die Lakers verpassen Play-offs

Die Play-offs der NBA finden erstmals seit 2005 ohne Basketball-Superstar LeBron James statt. Der 34-Jährige verlor mit den Los Angeles Lakers gegen die Brooklyn Nets 106:111, das Team aus Kalifornien hat nun auch theoretisch keine Chance mehr auf das Erreichen der Endrunde. "Es ist eine harte Saison für uns alle", sagte James: "Das habe wir uns anders vorgestellt.

"Die Play-offs kommen nicht von allein, du musst hart dafür arbeiten und nicht zu viel nachdenken", sagte James. Zuletzt hatte er in der Saison 2004/2005 mit Cleveland die K.o.-Spiele verpasst. 2010 wechselte James zu Miami Heat, 2014 kehrte er zu den Cavaliers zurück.

10:31 Uhr

Messi verliert bei Comeback mit Argentinien

Lionel Messi hat bei seinem Comeback für die argentinische Nationalmannschaft eine Niederlage hinnehmen müssen. In Madrid verlor das Team von Trainer Lionel Scaloni 1:3 (0:2) gegen Venezuela. Messi war zuletzt beim Achtelfinal-Aus bei der WM-Endrunde in Russland (3:4 gegen Frankreich) im vergangenen Jahr für sein Heimatland aufgelaufen.

Das nächste Spiel in Marokko wird Messi nun wieder verpassen. Der 31-Jährige trat die Reise wegen Schambein-Problemen nicht an.

Die Venezolaner Jose Salomon Rondon (6.), Jhon Murillo (44.) und Josef Martinez (75. Foulelfmeter) hatten am Freitag den Sieg für das krisengeplagte Land sichergestellt. Für Argentinien traf lediglich Lautaro Martinez (59.).

10:25 Uhr

Kerber in Miami in der dritten Runde

Angelique Kerber hat beim WTA-Turnier in Miami die dritte Runde erreicht. Nach einem Freilos zum Auftakt gewann die 31-Jährige ihr Zweitrundenmatch gegen die tschechische Qualifikantin Karolina Muchova mit 3:6, 6:3, 6:3. Kerbers nächste Gegnerin ist die 18-jährige Kanadierin Bianca Andreescu, gegen die sie am Sonntag das Finale von Indian Wells verloren hatte.

Auch Tatjana Maria steht in der dritten Runde des Hartplatzturniers. Die 31-Jährige schlug Camila Giorgi aus Italien mit 6:3, 6:4. Nun wartet die an Nummer vier gesetzte Sloane Stephens. Julia Görges bekommt es bereits heute mit Caroline Garcia zu tun.

10:19 Uhr

Champions-League-Reform wird wohl konkreter

Die Champions League steht offenbar vor einer tiefgreifenden Reform. Wie die Bild berichtet, sollen am vergangenen Dienstag bei einem Treffen zwischen der UEFA und der Klub-Vereinigung ECA konkrete Pläne diskutiert worden sein, wleche 2024 in Kraft treten würden.

Um folgendes System würde es sich handeln:

  • Champions League und die Europa League werden abgeschafft.
  • Stattdessen gibt es im neuen System drei europäische Levels, und zwar mit Auf- und Abstieg.
  • An der Spitze spielen 32 Teams den Champion aus, mit acht Vierergruppen und anschließendem K.o.-System.
  • Wer nicht in die K.o.-Phase kommt, spielt Relegation gegen die untere Liga.

10:11 Uhr

Doll nach Testspiel-Debakel: "Beschämend"

Hannover 96 hat am Freitag sein Testspiel gegen Zweitligist Arminia Bielefeld mit 0:5 verloren. Trainer Thomas Doll kritisierte anschließend seine Mannschaft scharf.

"Der Auftritt heute war beschämend. Beschämend für eine Bundesliga-Mannschaft, die noch die Chance hat, in der Liga zu bleiben", sagte der 52-Jährige: "Das macht mich sehr nachdenklich, so wie wir hier heute rumgelaufen sind ..."

Schon in vergangenen Pleiten nahm Doll Wörter wie "Versagen" und "Grottenkick" in den Mund. So auch nach dem Debakel gegen die Arminia. "So ein Auftritt macht wirklich keinen Spaß. Und das hat nichts mit System zu tun, das hat definitiv was zu tun mit Einstellung, wollen und Wille", so Doll gegenüber der Bild .

10:05 Uhr

Vogts schwärmt von Sane: "Ein Ausnahmekönner"

Für den ehemaligen Bundestrainer Berti Vogts gehört Leroy Sane schon jetzt zu den größten Stars in der deutschen Nationalmannschaft. "Für Spieler wie ihn, mit dieser Schnelligkeit und Dribbelstärke, müssen wir dem lieben Gott danken", schrieb Vogts in seiner Kolumne bei t-online.de: "Dass vor dem Spiel gegen Serbien wirklich über seine Jacke oder sein Auftreten diskutiert worden ist, kann ich nicht verstehen. Schaut euch doch einmal an, wie gut der Junge Fußball spielt. Er ist ein Ausnahmekönner."

Neben dem 23-jährigen Sane hat Vogts auch Marco Reus im Länderspiel gegen Serbien (1:1) "begeistert" und fügte an: "Er ist als Kapitän beim BVB enorm gereift."

10:00 Uhr

Guten Morgen

Auch am Wochenende werdet ihr natürlich mit allen News und Gerüchten aus der Welt des Sports gefüttert. Das erste Spiel der deutschen Nationalmannschaft in der EM-Quali steht vor der Tür. Zu diesem Anlass schwärmt Berti Vogts besonders von einem Spieler aus dem DFB-Team. Los geht's.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung