Der Sport-Tag im Ticker: Alle Infos aus Bundesliga, Premier League, Primera Division bei Rund um den Ball

Von Tim Ursinus
Aktualisieren
23:53 Uhr

Schluss für heute

Das war es von uns an diesem Dartsabend! Trotz der Niederlage von Max Hopp verabschieden wir euch in die Nacht und hoffen, dass ihr auch morgen wieder am Start seid. Ciao!

23:45 Uhr

Marterer und Maria in Miami eine Runde weiter

Maximilian Marterer hat beim Turnier in Miami sein Auftaktmatch gewonnen. Der 23-Jährige setzte sich gegen den Amerikaner Taylor Fritz mit 6:4, 3:6, 6:3 durch und meisterte damit wie schon zuletzt in Indian Wells seine erste Hürde. Dies gelang in der WTA-Konkurrenz auch Tatjana Maria, die sich gegen die Slowakin Anna Karolina Schmiedlova 6:4, 6:1 durchsetzte und damit als erste deutsche Spielerin in die zweite Runde einzog. Zuvor waren Anna-Lena Friedsam und Laura Siegemund ausgeschieden, nachdem Andrea Petkovic bereits am Mittwoch verloren hatte.

23:23 Uhr

Darts-PL in Berlin: Die Ergebnisse

Hier findet ihr einen Überblick zu allen Darts-Begegnungen am siebten Spieltag der Premier League in Berlin:

UhrzeitSpieler 1Spieler 2Ergebnis
20.10 UhrGerwyn PriceRob Cross4:7
20.50 UhrJames WadePeter Wright6:6
21.30 UhrMichael van GerwenDaryl Gurney5:7
22.10 UhrMichael SmithMensur Suljovic2:7
22.50 UhrMax HoppRaymond van Barneveld3:7
23:25 Uhr

Barney checkt 170 - und besiegt Hopp

Schade, am Ende hat es doch nicht gereicht. Beim Stand von 4:3 checkt Barney die 170 und bringt das Spiel letztendlich mehr oder weniger souverän mit 7:3 nach Hause. Die Doppelquote von 25 Prozent war einfach zu schwach.

23:14 Uhr

Lebenszeichen? Hopp verkürzt auf 3:4

Das ist bisher keine gute Leistung von Max Hopp: Schnell steht es 1:4, dann schafft der Deutsche aber doch das Break zum 2:4 und legt bei eigenem Anwurf nach: 3:4.

23:06 Uhr

Barney wacht auf - aus 0:1 wird 3:1

Jetzt ist der Niederländer voll zur Stelle. Beim Stand von 1:1 gelingt ihm das Break, dann checkt er drei Punkte zum 3:1.

23:01 Uhr

Barney gegen Maximiser jetzt live

Das letzte Spiel des Abends ist in vollem Gange und Max Hopp hat gleich gezeigt, dass er sich einiges vorgenommen hat. Der "Maximiser" checkt 104 Punkte und holt sich das erste Leg.

22:45 Uhr

EM-Quali: Kramaric rettet Kroatien

Andrej Kramaric hat die Kroaten mit seinem Treffer zehn Minuten vor Schluss vor einer Blamage gegen Aserbaidschan bewahrt. Das sind die Endergebnisse der Abendspiele:

  • Niederlande - Weißrussland 4:0
  • Nordirland - Estland 2:0
  • Slowakei - Ungarn 2:0
  • Kroatien - Aserbaidschan 2:1
  • Israel - Slowenien 1:1
  • Nordmazedonien - Lettland 3:1
  • Österreich - Polen 0:1
  • Belgien - Russland 3:1
22:41 Uhr

Suljovic setzt Ausrufezeichen: 7:2!

Was für eine Vorstellung von "The Gentle". Mit 7:2 fegt er über Michael Smith hinweg und holt einen wichtigen Sieg. Gleich steht aus deutscher Sicht das Highlight des Abends an: Max Hopp trifft in seinem Premier-League-Debüt auf Raymond van Barneveld.

22:37 Uhr

Suljovic kurz vor Sieg: 5:2

Mensur Suljovic hat einen Lauf! Auch die nächsten beiden Legs gehen an den Österreicher, ehe Bully Boy auch mal wieder ein Checkout gelingt. Ist es schon zu spät?

22:28 Uhr

Suljovic checkt die 94 - 3:1!

Nach schwachem Start ist Mensur Suljovic sofort da, als es darauf ankommt. Mit einem starken 94er-Finish schnappt sich der Österreicher das Break und legt direkt nach. 3:1 für "The Gentle".

22:05 Uhr

Gurney mit Sensation: 7:5 gegen MvG

Die erste dicke Überraschung des Abends ist perfekt: Mit 7:5 besiegt Daryl Gurney Michael van Gerwen. Über die gesamte Partie konnte der Niederländer nicht seine gewohnte Dominanz ausstrahlen. Gurney untermauert seinen Platz unter den besten acht Spielern. Nächstes Spiel: Suljovic gegen Smith.

21:56 Uhr

Mit der Sirene: Bayern schlägt Barca!

Die Bayern-Basketballer haben das Ding tatsächlich noch gedreht. Mit dem Buzzer trifft Petteri Koponen zum Sieg - 73:71! Somit bleibt der FCB weiter im Rennen um das Viertelfinale in der EuroLeague.

21:51 Uhr

MvG unter Druck: 3:4

Wer hätte damit gerechnet: Van Gerwen und Gurney liefern sich ein Kopf-an-Kopf-Rennen. Gurney scort stark, bei 3:3 und Anwurf MvG trifft er zweimal die 180 und holt sich das Break: 4:3 Gurney!

21:44 Uhr

Van Gerwen stark, aber Gurney kontert

Michael van Gerwen legt los wie die Feuerwehr, aber Gurney gelingt nach 0:2 Rückstand das Break. Alles wieder offen.

21:42 Uhr

EM-Quali: Halbzeitergebnisse

Halbzeit bei den Abendspielen in der EM-Quali. Das sind die Ergebnisse:

  • Niederlande - Weißrussland 2:0
  • Nordirland - Estland 0:0
  • Slowakei - Ungarn 1:0
  • Kroatien - Aserbaidschan 1:1
  • Israel - Slowenien 0:0
  • Nordmazedonien - Lettland 2:0
  • Österreich - Polen 0:0
  • Belgien - Russland 2:1
21:30 Uhr

Flensburg ein Jahr ohne Punktverlust

Handball-Bundesligist SG Flensburg-Handewitt hat auf seiner Rekordjagd einen Meilenstein erreicht. Der Tabellenführer gewann am Donnerstagabend beim 31:22 (15:7) gegen Abstiegskandidat SG BBM Bietigheim auch sein 24. Saisonspiel und erreichte damit die Marke von einem Jahr ohne Punktverlust. Zuletzt haben die Norddeutschen in der Liga am 22. März 2018 beim SC Magdeburg (23:29) nicht gewonnen. Mit 48:0 Punkten führt der Champions-League-Sieger von 2014 weiter die Tabelle vor dem THW Kiel (44:6) an.

21:27 Uhr

Dänemark spielt im Kosovo nur Remis

Die dänische Nationalmannschaft hat bei der Generalprobe für die Qualifikation zur Europameisterschaft 2020 eine Niederlage nur knapp verhindert. In Pristina kam das Team von Nationaltrainer Morten Olsen nach zweimaligem Rückstand gegen den Kosovo erst in der Nachspielzeit zu einem 2:2 (0:1). Die Treffer von Amir Rrahmani (42.) und Bersant Celina (66.) egalisierten der eingewechselten Mittelfeldstar Christian Eriksen (63.) per Strafstoß und der frühere Bayern-Profi Pierre-Emile Höjbjerg (90.+2).

21:24 Uhr

Wade vs. Wright endet 6:6

Was für eine Schlussphase! Wade holt sich vier Legs in Folge und steht beim Stand von 6:5 plötzlich dicht vor dem Sieg. Dann sichert sich Wright aber zumindest noch ein 6:6-Unentschieden und damit einen Punkt für die Gesamtwertung. Nächste Partie in wenigen Minuten: Daryl Gurney gegen Michael van Gerwen.

21:17 Uhr

Wade ist wieder da: 4:5

So schnell kann es gehen: Erst krallt sich Wade das Break, dann legt er nach: 4:5. Reicht es zumindest noch für ein Unentschieden?

21:14 Uhr

Wright vs. Wade: 5:2

Das sieht nicht gut aus für "The Machine": Wright gelingt beim Zwischenstand von 4:2 das Break. Bei eigenem Anwurf ist der Schotte nur noch zwei Legs vom Sieg entfernt. Das lässt er sich nicht mehr nehmen, oder?

21:10 Uhr

Basketball-EL: Bayern vor nächster Pleite

Kurzer Ausflug zum FC Bayern München in der Basketball-Euro-League: Wie schon bei der Niederlage in Piräus am Dienstag sieht es auch heute nicht gut für die Bayern aus. Noch fünf Minuten sind im dritten Viertel zu spielen und der FCB hat sich gegen den FC Barcelona immerhin wieder auf fünf Punkte herangekämpft (40:45). Eine Pleite wäre gleichbedeutend mit dem Aus im Rennen ums Viertelfinale. Drücken wir die Daumen. Hier geht's zum Liveticker.

21:04 Uhr

Snakebite dreht auf: 3:1

Jetzt wird Peter Wright stärker: Nach einem Break holt er sich auch das nächste Leg und checkt dafür 52 aus. Das war auch bitter nötig: Wade hatte nur noch 40 Punkte Rest.

20:59 Uhr

Wade gegen Wright: 1:1

Seit wenigen Minuten stehen sich "Snakebite" Peter Wright und "The Machine" James Wade gegenüber. Nach zwei Legs steht es 1:1.

20:47 Uhr

EM-Quali: Live auf DAZN

Vor wenigen Sekunden wurden die Abendspiele in der EM-Qualifikation angepfiffen. Unter anderem treffen in der deutschen Gruppe die Niederlande und Weißrussland aufeinander. Außerdem stehen sich Belgien und Russland sowie Österreich und Polen gegenüber. Auf DAZN könnt ihr alle Partien live und exklusiv verfolgen. Zusätzlich stellt euch SPOX einen Konferenz-Ticker sowie einen Liveticker der Einzelspiele zur Verfügung.

20:41 Uhr

Cross schlägt Price mit 7:4

Die Antwort: nichts. Bei 4:6-Rückstand kann Price eine 70 nicht auschecken und Cross lässt sich die Chance auf ein 48er-Finish nicht nehmen. Mit fünf Siegen nach sieben Partien setzt sich Cross an die Spitze des Tableaus. Gleich geht's weiter mit James Wade gegen Peter Wright.

20:34 Uhr

Nur noch 4:5 - Gelingt Price die Wende?

Price schnappt sich ein weiteres Break, legt bei eigenem Anwurf nach und plötzlich steht es nur noch 4:5. Was geht da noch für den Iceman?

20:29 Uhr

Cross gelingt Re-Break: 5:2

Im dritten Versuch trifft Cross die Doppel-Sieben und kann das Break von Price direkt kontern. 5:2

20:25 Uhr

Cross vs. Price: 4:1

Nach fünf Legs führt Rob Cross mit 4:1. Nach 0:2-Rückstand sicherte sich Price Leg Nummer drei, ehe Voltage nachlegte und bereits komfortabel führt.

20:16 Uhr

Jetzt geht's los: Price gegen Cross

Das erste Spiel des Abends steht bei der Premier League of Darts in Berlin auf dem Programm: Gerwyn "The Iceman" Price trifft auf Rob Cross. Voltage konnte die vergangenen drei Begegnungen für sich entscheiden. Das erste Leg gegen Price holt sich Cross mit einem 36er-Finish.

19:51 Uhr

Darts-PL in Berlin: Gleich live auf DAZN

Gleich ist es soweit: Die Premier League of Darts macht Halt in Berlin. Ab 20.10 Uhr (live auf DAZN) stehen sich die besten Spieler der Welt in der Mercedes-Benz Arena gegenüber. Neben dem Österreicher Mensur Suljovic ist auch Max Hopp dabei, der im letzten Spiel des Abends auf Michael van Gerwen trifft. Hier bei Rund um den Ball versorgen wir euch in den nächsten Stunden mit allen Informationen aus Berlin.

Der Zeitplan des 7. Spieltags

UhrzeitSpieler 1Spieler 2
20.10 UhrGerwyn PriceRob Cross
20.50 UhrJames WadePeter Wright
21.30 UhrMichael van GerwenDaryl Gurney
22.10 UhrMichael SmithMensur Suljovic
22.50 UhrMax HoppRaymond van Barneveld
19:46 Uhr

Zverev im Rechtsstreit mit Ex-Manager Apey

Deutschlands Topspieler Alexander Zverev befindet sich nach eigenen Angaben in einem Rechtsstreit mit seinem langjährigen Manager Patricio Apey. Das erklärte der 21-Jährige in einer Presserunde am Rande des ATP-Masters in Miami. "Jetzt ist es ja öffentlich. Wir sind vor Gericht gegen meinen alten Manager", wird Zverev von mehreren Medien zitiert. Nähere Angaben zu den Vorgängen machte er nicht. Apey zeigte sich auf SID-Anfrage erschüttert. "Das ist völlig aus dem Nichts heraus gekommen. Wir sind schockiert, traurig und sehr enttäuscht, dass solche Maßnahmen ergriffen worden sind, vor allem angesichts des hohen Maßes an Unterstützung und Aufmerksamkeit, teilte Apey mit. Apey hatte den ATP-Finals-Sieger Zverev seit mehreren Jahren betreut, der Vertrag mit der ACE Group des Chilenen läuft laut dessen Angaben noch vier Jahre.

19:30 Uhr

Whistleblower Pinto in Heimatland ausgeliefert

Der in Ungarn festgenommene Whistleblower Rui Pinto ist in sein Heimatland Portugal ausgeliefert worden. Das teilte Vincent Brengarth, einer der Anwälte des 30-Jährigen, am Donnerstagabend via Twitter mit. Innerhalb von 48 Stunden soll er einem Ermittlungsrichter vorgeführt werden. Pinto, der unter dem Decknamen "John" als Quelle für die Enthüllungsplattform Football Leaks den Weltfußball schwer erschütterte, droht in Portugal eine Haftstrafe. "Ich fürchte, wenn ich ein portugiesisches Gefängnis betrete, vor allem eines in Lissabon, dass ich dort nicht lebend herauskomme", hatte Pinto in einem Interview mit dem Spiegel, dem NDR und Mediapart erklärt: "Diese Fußballmafia ist überall. Sie wollen die Botschaft aussenden, dass sich niemand mit ihnen anlegen soll."

19:25 Uhr

Nach Herz-OP: Khedira wieder "voll belastbar"

Rund einen Monat nach seiner Herz-Operation darf sich 2014er-Weltmeister Sami Khedira wieder voll belasten. Wie der italienische Rekordmeister Juventus Turin am Donnerstag via Twitter bekannt gab, hat der 31 Jahre alte Mittelfeldspieler alle kardiologischen Checks bestanden. Der 77-malige Nationalspieler hatte sich am 20. Februar nach plötzlich aufgetretenen Problemen im Training einem Eingriff am Herzen unterzogen. Khedira wurde elektrophysiologisch untersucht, zudem wurde Herzmuskelgewebe verödet, um Rhythmusstörungen zu beseitigen. Seit dem 6. März hatte Khedira individuell trainiert.

19:00 Uhr

Aussprache beim DFB: "Hat richtig gekracht"

Die Lage für DFB-Präsident Reinhard Grindel wird immer ungemütlicher: Im Vorfeld des Länderspiels gegen Serbien kam es zu einer internen Aussprache, beim dem Grindel laut kicker massivem Gegenwind ausgesetzt war und es richtig gekracht habe. Grund sollen die teils widersprüchlichen Aussagen des Präsidenten zur Entscheidung von Bundestrainer Joachim Löw gewesen sein, drei Rio-Weltmeister Thomas Müller, Jerome Boateng und Mats Hummels in der Nationalmannschaft nicht mehr zu berücksichtigen. Besonders verärgert sollen die Kollegen an der Verbandsspitze darauf reagiert haben, dass Grindel den drei Münchnern indirekt ein Abschiedsspiel in Aussicht gestellt hatte. Diese Form der Ehrerweisung für verdiente Nationalspieler soll es laut einem Präsidiumsbeschluss nicht mehr geben.

18:07 Uhr

Augsburg schlägt Dresden, RB unterliegt Stettin

Bundesligist FC Augsburg hat während der Länderspielpause weiteres Selbstvertrauen gesammelt. Das Team von Trainer Manuel Baum gewann am Donnerstag das Testspiel gegen den Zweitligisten Dynamo Dresden mit 2:1 (2:1). Für die Augsburger trafen Jonathan Schmid und Nachwuchsspieler Maurice Malone, Erich Berko war für die Gäste erfolgreich. Die Augsburger, die in den vergangenen drei Ligaspielen sieben Punkte geholt hatten, starteten gegen Dresden mit fünf Spielern, die am vergangenen Samstag mit 3:1 gegen Hannover 96 gewonnen hatten. befindet.

RB Leipzig hingegen hat ohne seine Nationalspieler eine deutliche Testspielniederlage erlitten. Gegen den polnischen Erstligisten Pogon Stettin verlor die mit zahlreichen U19-Spielern aufgefüllte Mannschaft von Trainer Ralf Rangnick mit 3:5 (2:2). RB ging zunächst durch Jean-Kevin Augustin und Matheus Cunha mit 2:0 in Führung, ehe die vom ehemaligen Kaiserslautern- und Duisburg-Trainer Kosta Runjaic betreuten Polen noch vor dem Seitenwechsel ausglichen. Die erneute Leipziger Führung durch Amadou Haidara konterte der Gast mit drei weiteren Treffern.

18:00 Uhr

FIFA sperrt Ecuadors Ex-Präsident lebenslang

Die Ethikkommission der FIFA hat gegen Luis Chiriboga, den ehemaligen Präsidenten des ecuadorianischen Verbandes, wegen Bestechlichkeit eine lebenslange Sperre verhängt. Das ehemalige Mitglied des CONMEBOL-Exekutivkomitees und der ständigen Kommissionen der FIFA hat nach Angaben der rechtsprechenden Kammer Bestechungsgelder für den Abschluss von Verträgen für die Medien- und Marketingrechte verschiedener Fußballturniere, einschließlich der Copa America und der Copa Libertadores, angenommen.

17:55 Uhr

Curling-WM: Deutsche Frauen wahren Chance auf Halbfinale

Die deutschen Curling-Frauen haben bei der Weltmeisterschaft in Silkeborg/Dänemark die Chance auf das Halbfinale gewahrt. Das Team von Bundestrainer Uli Kapp besiegte am Donnerstag Dänemark mit 8:6 und steht nach neun Spielen mit einer Bilanz von vier Siegen bei fünf Niederlagen auf dem neunten Rang. Die Frauen des Deutschen Curling-Verbandes bestreiten bei der WM insgesamt zwölf Hauptrundenspiele, die beiden besten Teams qualifizieren sich direkt für das Halbfinale. Die Mannschaften auf den Plätzen drei bis sechs spielen die beiden weiteren Halbfinal-Teilnehmer aus. Das Finale findet am 24. März statt.

17:03 Uhr

Pogba: Rashford und Mbappe "die Zukunft des Fußballs"

Frankreich-Star Paul Pogba von Manchester United schwärmt vor dem Beginn der Qualifikation zur EM 2020 von seinem Landsmann Kylian Mbappe sowie von seinem Teamkollegen Marcus Rashford.

"Sie helfen mir sehr, denn beide sind pfeilschnell", erklärte er bei Eurosport. "Sie fordern sehr oft den Ball, was mir hilft, wenn ich selbst am Ball bin. Sie fordern ihn, ich versuche, so gut wie möglich zu passen und sie schließen ab - davon profitiere ich." Für ihn sei es ein Genuss, "mit jungen und talentierten Spielern, wie sie es sind, zusammenzuspielen. Sie sind die Zukunft des Fußballs und mein Zusammenspiel mit ihnen ist gut."

16:55 Uhr

Stuttgart trennt sich von Lukas von Deschwanden

Handball-Bundesligist TVB Stuttgart trennt sich im Sommer von Rückraumspieler Lukas von Deschwanden. Der 29-Jährige hatte ursprünglich einen Vertrag bis 2020, nach intensiven Gesprächen mit dem Verein habe man sich jedoch darauf geeinigt, das Verhältnis vorzeitig zu beenden. Der Schweizer Nationalspieler unterschreibt beim französischen Erstligisten Chambéry Savoie HB einen Zwei-Jahres-Vertrag.

"Für ihn ist es wichtig, noch mehr Spielanteile zu erhalten, die wir ihm in der kommenden Saison bei uns nicht zusichern konnten", sagte TVB-Geschäftsführer Jürgen Schweikardt.

16:43 Uhr

Cannavaro mit verpatztem Debüt als China-Trainer

Der frühere Weltfußballer Fabio Cannavaro hat in seinem ersten Spiel als chinesischer Nationaltrainer eine überraschende Niederlage kassiert. Im Halbfinale des China Cups unterlag der Gastgeber der Auswahl Thailands mit 0:1 (0:1). Das Tor des Tages vor 4000 Zuschauern in Nanning erzielte Chanathip Songkrasin (33.), der den Beinamen "Thai Messi" trägt.

16:32 Uhr

"Eierjubel": Geldstrafe für Ronaldo

Der fünfmalige Weltfußballer Cristiano Ronaldo ist wegen seiner "Cojones"-Geste im Achtelfinal-Rückspiel der Champions League zwischen Juventus Turin und Atletico Madrid (3:0) wie erwartet ohne Sperre davongekommen. Die Europäische Fußball-Union (UEFA) belegte den 34-jährigen Portugiesen wegen "ungebührlichen Verhaltens" mit einer Geldstrafe in Höhe von 20.000 Euro. Damit steht der Europameister dem italienischen Serienchampion in den Viertelfinalspielen gegen Ajax Amsterdam (10. und 16. April) zur Verfügung.

16:20 Uhr

Icardi trainiert wieder mit Inter-Kollegen

Im Streit zwischen dem in Ungnade gefallenen Ex-Kapitän Mauro Icardi und dem 18-maligen italienischen Meister Inter Mailand stehen die Zeichen auf Entspannung. Der 26-Jährige trainierte am Donnerstag erstmals wieder mit seinen Mannschaftskollegen, nachdem der Stürmer Mitte Februar degradiert worden war.

Damals hatte Inter bekannt gegeben, dass Icardi als Kapitän abgesetzt sei und Torwart Samir Handanovic das Amt übernehme. Daraufhin hatte Icardi seinen Einsatz im Europa-League-Zwischenrundenspiel bei Rapid Wien (1:0) verweigert.

16:10 Uhr

Klostermann reist verletzt ab

Lukas Klostermann hat bei seinem Nationalmannschaftsdebüt am Mittwoch einen Muskelfaserriss in den Adduktoren erlitten und steht Bundestrainer Joachim Löw somit am Sonntag im wichtigen Spiel bei den Niederlanden nicht zur Verfügung. Wie der Deutsche Fußball-Bund (DFB) am Donnerstag via Twitter mitteilte, ist der Rechtsverteidiger aus dem Teamquartier in Wolfsburg abgereist.

Klostermann (22) war gegen Serbien in Wolfsburg (1:1) nach einer Grätsche kurz vor Spielende mit schmerzverzerrtem Gesicht liegengeblieben. Für ihn wurde Thilo Kehrer von Paris St. Germain eingewechselt.

16:01 Uhr

Ticker-Übergabe

Das war's von mir. Die Redaktion übernimmt den Ticker. Heute Abend stehen noch einige Spiele der EM-Qualifikation an und Max Hopp darf in Berlin bei der Darts Premier League ran. Cheerio!

15:59 Uhr

Bei Chelsea-Rauswurf: Sarri im Visier der Roma

Der italienische Erstligist AS Rom beobachtet die Situation von Chelsea-Trainer Maurizio Sarri ganz genau. Sollten die Blues ihren Coach freistellen, stehen die Giallorossi nach Infomationen von Goal und SPOX als Abnehmer bereit. In den vergangenen Wochen sah sich Sarri vermehrt heftiger Kritik ausgesetzt. Zudem sorgte die Wechsel-Verweigerung von Torhüter Kepa Arrizabalaga für medialen Wirbel.

Bei der Roma wäre der Trainerstuhl im Anschluss an die laufende Saison voraussichtlich frei. Claudio Ranieri, der Anfang des Monats Eusebio Di Francesco als Coach beerbte, besitzt bei den Hauptstädtern nur einen Vertrag bis zum Sommer.

15:51 Uhr

8,70 Millionen Zuschauer sehen 1:1 gegen Serbien

Der Start der deutschen Nationalmannschaft ins Länderspieljahr 2019 hat RTL eine gute Einschaltquote beschert. Im Schnitt 8,21 Millionen Zuschauer (Marktanteil: 25,7 Prozent) verfolgten ab 20.45 Uhr die Liveübertragung der ersten Halbzeit gegen Serbien (1:1), die zweite Halbzeit sahen sogar 8,70 Millionen (32,7 Prozent).

15:42 Uhr

Spanier Manzano pfeift deutsches Spiel in den Niederlanden

Der spanische Schiedsrichter Jesus Gil Manzano wird am Sonntag (20.45 Uhr/Liveticker) das EM-Qualifikationsspiel der deutschen Nationalmannschaft in Amsterdam gegen die Niederlande leiten. Der 35-Jährige, seit 2014 FIFA-Schiedsrichter, pfeift damit erstmals ein deutsches Länderspiel.

Manzano war einst als Leichtathlet 3000-m-Meister der Region Extremadura und besitzt einen Studienabschluss der Universität Salamanca in Umweltwissenschaften.

15:34 Uhr

BBL: Ulm - Trainer Leibenath ab Sommer Sportdirektor

Basketball-Bundesligist ratiopharm Ulm stellt sich zur kommenden Saison neu auf. Trainer Thorsten Leibenath gibt seinen Posten im Sommer nach acht Jahren ab und wechselt auf die neu geschaffene Position des Sportdirektors. Das gab der frühere Pokalsieger am Donnerstag bekannt.

"Mich reizt es, die nächste Stufe zu zünden", sagte Leibenath, seine Aufgabe im Rahmen des neuen Programms "TOP-Development" sei "zum Teil Neuland. Wir wollen ein sportliches Gesamtkonzept verfeinern." TOP steht für "Team Orange Player", in Ulm wird derzeit das Nachwuchszentrum OrangeCampus gebaut.

15:24 Uhr

Darts: Max Hopp ganz privat

Man kennt Deutschlands besten Dartspieler eigentlich immer gut gelaunt auf den Bühnen dieser Welt. Doch privat lebt der 22-jährige eher zurückgezogen. Er meidet das Rampenlicht und genießt die Ruhe. DAZN hat Max Hopp in seiner Wahlheimat Oelsnitz besucht und tiefe Einblicke in das Leben außerhalb des Darts-Zirkus bekommen.

Heute Abend geht die Darts Premier League in Berlin um 20 Uhr (Live auf DAZN) los. Zudem wird das Event hier bei RUDB mitgetickert.

15:14 Uhr

Hertha BSC verliert Testspiel gegen Kiel

Hertha BSC setzt in der Länderspielpause seinen Negativtrend fort. Das Team von Trainer Pal Dardai verlor am Donnerstag das Testspiel gegen Holstein Kiel mit 1:3 (1:2). Im Berliner Amateurstadion traf nur der in der Liga gesperrte Kapitän Vedad Ibisevic (36.) für die Gastgeber. Für Kiel waren Frank Evina (18.), Heinz Mörschel (31.) und Noah Awuku (81.) erfolgreich.

Die Herthaner, die gegen die Störche mit sechs angestammten Profis in die Partie gegangen waren, hatten zuletzt in der Bundesliga drei der vergangenen vier Spiele verloren. Nach der Länderspielpause reisen die Berliner am 30. März zu RB Leipzig.

15:06 Uhr

Im Training: Ulreich in Stürmer-Manier

Während der Länderspielwoche wird es ruhig im Training des FC Bayern München. Von wegen: Ersatztorwart Sven Ulreich zeigt in Abwesenheit von Manuel Neuer was er alles kann.

Das abgezockte Tor von Ulreich im Video:

14:57 Uhr

French Open erhöhen Preisgeld um acht Prozent

Die French Open erhöhen ihr Preisgeld auch in diesem Jahr um acht Prozent. Das teilte Turnierdirektor Guy Forget am Donnerstag mit. Insgesamt werden beim zweiten Grand-Slam-Turnier des Tennis-Jahres damit 42,661 Millionen ausgeschüttet. Der Sieger erhält in der Frauen- wie der Männer-Konkurrenz nach der zehnprozentigen Steigerung im Vorjahr nun 2,3 Millionen Euro, selbst bei einem Erstrunden-Aus gibt es noch 46.000 Euro.

14:48 Uhr

Cheftrainer Berthold verlässt den DSV

Der DSV muss nach dem Rücktritt von Felix Neureuther einen weiteren schweren Verlust verkraften: Nur vier Tage nach dem letzten Auftritt des besten deutschen Skirennläufers beim Weltcup-Finale in Soldeu/Andorra hat auch Cheftrainer Mathias Berthold seinen Abschied verkündet. Der Österreicher wolle sich "beruflich neu orientieren" und künftig als Privatcoach mit einzelnen Athleten arbeiten, teilte der DSV am Donnerstag mit. Ein Nachfolger ist noch nicht benannt.

"Die Arbeit mit diesem Team hat mir über all die Jahre sehr viel Freude bereitet", sagte Mathias Berthold und fügte an: "Aber jetzt ist es an der Zeit für mich, beruflich neue Wege einzuschlagen."

14:39 Uhr

Bayern für Pesic Final-Four-Kandidat

Trainerlegende Svetislav Pesic traut seinem früheren Klub Bayern München in absehbarer Zeit die Qualifikation für das Final Four der EuroLeague zu. "Bayern München kann das schaffen. In München wird eine neue Halle gebaut, wenn sie dann noch etwas mehr Geld bekommen und etwas mehr Erfahrung in dieser Liga gesammelt haben, dann kommt das Resultat", sagte der 69-jährige Serbe der FAZ.

Pesic, der den FC Bayern 2014 in der Bundesliga zum Titel geführt hatte, tritt am Donnerstagabend (20.00 Uhr/Liveticker) mit dem FC Barcelona beim deutschen Meister an. Während die Spanier den Einzug ins Viertelfinale der EuroLeague als Tabellenfünfter dicht vor Augen haben, steht München (11.) kurz vor dem Aus.

14:30 Uhr

BVB: Götze, Alcacer und Witsel wieder im Training

Das zuletzt verletzte Trio Mario Götze, Paco Alcacer und Axel Witsel ist ins Training von Borussia Dortmund zurückgekehrt. Götze, der zuletzt wegen eines Rippenbruchs ausgefallen war, absolvierte am Donnerstag eine Einheit mit Marcel Schmelzer, Julian Weigl, Ömer Toprak und Marius Wolf. Alcacer (Zerrung) und Witsel (Muskelfaserriss im Adduktorenbereich) trainierten individuell.

Zahlreiche BVB-Profis sind derzeit bei ihren Nationalmannschaften, Trainer Lucien Favre hat somit nur eine kleine Gruppe in Dortmund. Es war die erste Trainingseinheit seit dem 3:2 in der Liga bei Hertha BSC, Favre hatte seinen Spielern daraufhin vier Tage frei gegeben.

14:20 Uhr

VAR in 2. Liga: Hohe Kosten für Zweitligisten

Auf die Zweitligisten kommen nach der Entscheidung Investitionskosten in Höhe von 150.000 bis 200.000 Euro zu. Die beiden Absteiger Hamburger SV und 1. FC Köln erfüllen die technischen Voraussetzungen bereits, beide streben allerdings den direkten Wiederaufstieg an.

14:12 Uhr

VAR in 2. Liga: "70 Schiris bereits ausgebildet"

Im Zuge der "Offline"-Testphase seien "bereits 70 weitere Video-Assistenten aus dem Pool der Schiedsrichter der 2. Bundesliga und der Assistenten der Bundesliga für Spiele der Bundesliga und 2. Bundesliga ausgebildet" worden, teilte die DFL mit.

Die Technik in der 2. Liga wird die gleiche sein wie in der Bundesliga. Das DFL-Präsidium verlängerte die Zusammenarbeit mit dem Technologie-Unternehmen Hawk-Eye Innovations bis 2022. Im Laufe des Auswahlverfahrens waren die Technologien von fünf verschiedenen Anbietern unter Live-Bedingungen geprüft worden.

14:08 Uhr

Update: Videobeweis in 2. Bundesliga

Der Videobeweis wird in der 2. Bundesliga ab der Saison 2019/20 ebenfalls eingesetzt. Die DFL "leitet somit ab sofort alle notwendigen Maßnahmen ein, damit - nach statuarischer Umsetzung durch die Mitgliederversammlung im Mai 2019 - zum Saisonstart der 2. Bundesliga am 26. Juli die Video-Assist-Technologie zur Verfügung steht", teilte die DFL mit.

nter anderem müssen die Zweitliga-Stadien (sofern noch nicht geschehen) per Glasfaser mit dem Kontrollzentrum in Köln verbunden werden. Der "Video-Keller" muss zudem entsprechend erweitert werden.

14:00 Uhr

Bei fixem Aufstieg: Terodde bekommt Einsatzgarantie

Simon Terodde erhält beim 1. FC Köln im Falle des sicheren Aufstiegs eine Einsatzgarantie. "Wenn die Situation eintreten sollte, dass wir den Aufstieg frühzeitig erreichen, kann man immer darüber reden, wie man den ein- oder anderen Spieler in die Situation bekommt, dass er seine persönlichen Ziele schaffen kann. Auch das hat etwas mit Team-Gedanken zu tun", wird Köln-Trainer Markus Anfang bei der Bild zitiert.

Teodde steht derzeit bei 26 Treffern und braucht damit nur noch sechs Tore, um den Zweitliga-Rekord von Sven Demandt zu knacken.

13:49 Uhr

Offiziell: Videobeweis auch in der 2. Liga

Der Videobeweis wird ab der kommenden Saison 2019/20 auch in der 2. Bundesliga eingesetzt. Das entschieden die 18 Zweitligisten am Donnerstag in Frankfurt/Main. Bislang läuft noch die "Offline"-Testphase, in der die Video-Assistenten nicht ins Spielgeschehen eingreifen dürfen.

13:40 Uhr

Fatih Terim spendet Abfindung an Organisation

Fatih Terim, Trainer von Galatasaray, spendet seine Abfindungszahlung nach seiner Entlassung als Nationaltrainer der Türkei im August 2017 an eine Jugendschutzorganisation. Dies bestätigte sein Verteidiger am Donnerstag. Terim hatte nach seiner Entlassung vor Gericht gegen den Verband (TFF) geklagt und eine Entschädigung von rund sechs Millionen Lira (ca. 965.000 Euro) zugesprochen bekommen.

"Unser Mandant hat uns während des Prozesses angewiesen, dass die Entschädigungssumme an eine Kinderorganisation gespendet werden soll", erklärte Anwalt Rezan Epözdemir. "Damals haben wir darüber jedoch Stillschweigen vereinbart, um den Prozess nicht zu beeinflussen."

13:31 Uhr

Atletico offenbar an Benficas Ruben Dias dran

Atletico Madrid steht offenbar vor einem kleinen Umbruch in der Defensive: Lucas Hernandez wird immer wieder mit einem Wechsel zum FC Bayern in Verbindung gebracht und Felipe Luis, dessen Vertrag im Sommer ausläuft, darf den Verein verlassen. Nun berichtet die spanische AS, dass Atletico Ruben Dias von Benfica Lissabon im Visier habe. Der 21-jährige Innenverteidiger hat zwar noch Vertrag bis 2023, besitzt aber eine Ausstiegsklausel in Höhe von 60 Millionen Euro.

Auch Manchester United soll von einer Verpflichtung des portugiesischen Nationalspielers nicht abgeneigt sein.

13:20 Uhr

NFL: Power Ranking nach der Free Agency

Die erste große Welle der Free Agency ist vorüber. Die Jaguars haben einen neuen Quarterback, zwei Elite-Receiver wechseln die Teams, und die Spitzenteams machen das, was Spitzenteams in der Free Agency so machen. SPOX-Redakteur Adrian Franke gibt seine Einschätzung mit dem Power Ranking der 32 Teams zwischen Free Agency und Draft ab. Hier entlang.

13:12 Uhr

RB Leipzigs Konate: "Hoffe auf CL-Qualifikation"

Ibrahima Konate von RB Leipzig hat im Gespräch mit Goal und SPOX das klare Ziel formuliert, sich mit den Roten Bullen für die Champions League qualifizieren zu wollen. "Ich hoffe von ganzem Herzen auf eine Champions-League-Qualifikation", erklärte der 19-jährige Franzose. "Für mich persönlich läuft es auch gut, ich spiele viel und zeige gute Leistungen, aber ich habe auch von Verletzungen einiger Kollegen profitiert", weiß Konate seine aktuelle Situation einzuordnen.

In 33 Pflichtspielen stand Konate in dieser Saison auf dem Platz, dabei gelangen ihm sogar drei Tore und eine Vorlage. In Frankreichs U21 steht Konate zudem erstmaks im Aufgebot.

13:00 Uhr

Baumgartlinger: "Stehen für Offenheit und Menschlichkeit"

Julian Baumgartlinger hat die Vorbildwirkung der österreichischen Nationalmannschaft unterstrichen. "Wir haben alle unterschiedliche Backgrounds und wollen gemeinsam Großes erreichen. Das ist das Zeichen, was wir an die Gesellschaft weitergeben wollen", sagte der Leverkusener dem Nachrichtenportal t-online.de: "Was die Politik daraus macht, davon wollen wir uns freimachen. Wir wollen die Werte leben, stehen als multikulturelles Team für Offenheit, Solidarität und Menschlichkeit. Daraus sind wir entstanden und damit sind wir erfolgreich." Im vergangenen Jahr hatte sich der 31-Jährige besorgt über zunehmenden Rechtspopulismus gezeigt.

12:51 Uhr

Eisenbichler stellt deutschen Skiflug-Rekord ein

Markus Eisenbichler hat in der Qualifikation zum Weltcup-Skifliegen im slowenischen Planica seinen deutschen Rekord eingestellt. Der 27-Jährige flog von der riesigen Letalnica auf 248,0 m und damit so weit wie vor zwei Jahren an gleicher Stelle. Eisenbichler belegte in der Vorausscheidung Platz zwei hinter dem Japaner Ryoyu Kobayashi, der mit geringerem Anlauf ebenfalls auf 248,0 m segelte.

Der Pole Piotr Zyla flog am Donnerstag auf 247,5 m, musste aber in den Schnee greifen. Der Weltrekord des Österreichers Stefan Kraft (253,5/Vikersund 2017) lag noch ein Stück entfernt.

12:42 Uhr

Degenkolb in Mailand-Sanremo: "Jetzt zählt es"

Für John Degenkolb startet am Samstag beim 110. Klassiker Mailand-Sanremo die wichtigste Saisonphase. Der Sieger von 2015 hofft, an frühere Erfolge anschließen zu können. "Ich bin fest davon überzeugt, dass ich 2015 wiederholen kann", sagt der 30-Jährige im Gespräch mit dem SID. In den vergangenen Jahren Kämpfte Degenkolb immer wieder mit Rückschlägen und Verletzungen. "Ich glaube, die harte Zeit hat bei mir ein Ende", sagte Degenkolb. In den vergangenen Wochen befand sich der Klassikerspezialist wieder in besserer Form. "Alles vorher", sagt der Profi aus dem Team Trek-Segafredo gleichwohl, "war nur dazu da, um jetzt gut genug zu sein. Jetzt geht es wirklich los, jetzt zählt es. An diesen Rennen werde ich gemessen."

12:30 Uhr

FCB: Wohl noch kein konkretes Angebot für Pepe

Das starke Interesse des FC Bayern München an einer Verpflichtung von Nicolas Pepe vom OSC Lille ist kein Geheimnis mehr. Nun berichtet Sky, dass der deutsche Rekordmeister allerdings noch kein offizielles Angebot für den Flügelstürmer abgegeben haben soll. Zuletzt kursierte in mehreren Medien eine Offerte in Höhe von 80 Millionen Euro für den 23-Jährigen. Demnach sollen derzeit "nur" Sondierungsgespräche geführt werden.

Hier könnt ihr mehr über Pepe erfahren.

12:23 Uhr

Ski-DM: Schwaiger und Dorsch gewinnen Super-G

Dominik Schwaiger und Patrizia Dorschhaben bei den Internationalen Deutschen Meisterschaften in Garmisch-Partenkirchen im Super-G triumphiert. Schwaiger setzte sich auf der Kandahar in 1:05,47 Minuten vor Klaus Brandner (+0,38 Sekunden) durch. Für den 28-jährigen Schwaiger war es der erste DM-Sieg im Super-G.

Die 25 Jahre alte Dorsch verwies in 1:08,68 Minuten Kira Weidle mit nur 0,06 Sekunden Vorsprung auf den zweiten Platz und feierte ihren ersten DM-Titel. Am Vortag hatte sich Dorsch in der Abfahrt Weidle als Zweitplatzierte geschlagen geben müssen.

12:16 Uhr

Wolfsburg hat offenbar Mbabu im Visier

Der Vfl Wolfsburg hat offenbar die Fühler nach Kevin Mbabu vom BSC Young Boys ausgestreckt. Das berichtet der Schweizer Blick. Dem Bericht zufolge wollten die Berner noch im vergangenen Winter rund zehn Millionen Euro für den Rechtsverteidiger.

Der Schweizer hat noch einen Vertrag bis 2020, wäre also nach der kommenden Saison ablösefrei zu haben.

Zuletzt berichtete die Rheinische Post zudem von einem Interesse aufseiten von Borussia Mönchengladbach. Auch Eintracht Frankfurt gilt als nicht abgeneigt.

12:08 Uhr

EM 2020: Klinsi und Matthäus sind Botschafter

Die beiden früheren Europameister Jürgen Klinsmann und Lothar Matthäus gehören zum Kreis von 34 Botschaftern für die historische EM 2020. Das gab die UEFA am Donnerstag bekannt. Rekordnationalspieler Matthäus gehörte 1980 zum EM-Kader, Klinsmann führte Deutschland 1996 zum Titel. Zusammen holten beide 1990 den WM-Titel.

Zu den Botschaftern der EM-Endrunde, die vom 12. Juni bis zum 12. Juli 2020 in zwölf europäischen Städten stattfinden wird, gehören etliche ehemalige Superstars wie der Portugiese Luis Figo, der Spanier Xavi und der Niederländer Ruud Gullit.

12:03 Uhr

Eiskunstlauf-WM: ISU untersucht Kollision beim Training

Nach einem Zusammenstoß der beiden Eiskunstläuferinnen Lim Eun Soo aus Südkorea und Mariah Bell (USA) beim Training während der Weltmeisterschaften im japanischen Saitama hat der Eislauf-Weltverband ISU eine Untersuchung eingeleitet. Er reagierte damit auf eine Beschwerde des koreanischen Verbandes, in der nicht ausgeschlossen wurde, dass die US-Amerikanerin den Zusammenprall möglicherweise vorsätzlich herbeigeführt haben könnte.

Ungeachtet einer Schnittwunde am Bein hatte Lim im Kurzprogramm der Damen mit einer neuen persönlichen Bestleistung den fünften Platz belegt, direkt vor Bell. Beide Athletinnen sind in der Trainingsgruppe des renommierten Coachs Rafael Arutyunyan.

11:52 Uhr

Spurs und Neapel wohl an Ake interssiert

Tottenham Hotspur und der SSC Neapel sind offenbar an einer Verpflichtung von Nathan Ake interssiert. Wie der niederländische Telegraaf berichtet, soll Napoli den Innenverteidiger vom AFC Bournemouth im Falle eines Abgangs von Kalidou Koulibaly auf dem Zettel haben. Auch die Spurs denken über eine Verstärkung in der Defensive durch einen Transfer von Ake nach.

Die Verpflichtung des 24-jährigen Niederländers dürfte jedoch nicht allzu einfach ausfallen: Ake hat bei den Cherries noch einen Vertrag bis 2022. Zudem besitzt sein Ex-Club Chelsea eine Rückkaufoption in Höhe von 45 Millionen Euro. Bei den Blues würde Bedarf bestehen, denn Gary Cahill verlässt den Verein im Sommer und auch David Luiz könnte gehen.

11:44 Uhr

Max Hopp vs. Silvio Heinevetter – Das Duell

Deutschlands bester Dartspieler Max Hopp tritt im Duell an der Scheibe gegen Handball-Nationalspieler Silvio Heinevetter an. Der Modus: 1 Leg, 501 Punkte, Double-out. Der Profi bekam vom Handballer noch ein besonderes Handicap.

Die Premier League of Darts, heute ab 20 Uhr LIVE auf DAZN!

Im Video: Das Duell - Hopp vs. Heinevetter

11:38 Uhr

WM-Gastgeber China spielt in der NBA Summer League

WM-Gastgeber China tritt mit seinem Basketball-Nationalteam zur Vorbereitung auf das Großevent in der diesjährigen NBA Summer League an. Das gab die NBA bekannt. Auch die Nationalmannschaft aus Kroatien wird beim Turnier vom 5. bis 15. Juli in Las Vegas dabei sein. Die Weltmeisterschaft beginnt am 31. August.

Die beiden Gaststarter und die Teams der 30 NBA-Klubs, zusammengesetzt aus Nachwuchshoffnungen, absolvieren zunächst jeweils vier Gruppenspiele. Die besten Acht spielen danach den Sieger aus. China hatte bereits 2007 an der Summer League teilgenommen.

11:33 Uhr

Zverev im Rechtsstreit mit Ex-Manager Apey

Alexander Zverev befindet sich nach eigenen Angaben in einem Rechtsstreit mit seinem langjährigen Manager Patricio Apey. Das erklärte der 21-Jährige in einer Presserunde am Rande des ATP-Masters in Miami. "Jetzt ist es ja öffentlich. Wir sind vor Gericht gegen meinen alten Manager", wird Zverev von mehreren Medien zitiert. Nähere Angaben zu den Vorgängen machte er nicht. Apey hatte den ATP-Finals-Sieger Zverev seit mehreren Jahren betreut, der Vertrag mit der ACE Group des Chilenen lief offiziell noch bis 2019.

Ein neues Management hat Zverev laut eigener Aussage noch nicht. "Ich möchte erst einmal alles in Ruhe klären", sagte der Weltranglistendritte.

11:26 Uhr

Inter offenbar an Frankfurts Kostic interessiert

Inter Mailand hat offenbar Interesse an einer Verpflichtung von Filip Kostic von Eintracht Frankfurt. Das berichtet Sport Mediaset. Im Falle eines Abgangs von Ivan Perisic zähle der Serbe, der vom HSV an die Eintracht ausgeliehen ist, demnach zu den Wunschkandidaten der Italiener.

Noch vor wenigen Wochen spielte Kostic mit Frankfurt bei Inter im Achtelfinale der Europa League vor und zog eine Runde weiter.

Allerdings besitzt die SGE eine Kaufoption für Kostic in Höhe von 6,5 Millionen Euro, welche die Hessen voraussichtlich ziehen werden. Ein Weiterverkauf gilt deshalb eher als unwahrscheinlich.

11:18 Uhr

Hoeneß über Transferpolitik von Pep

Präsident Uli Hoeneß vom FC Bayern München hat verraten, wie Pep Guardiola seine Transfers bei Manchester City eintütet.

"Mein Freund Pep hat mir erzählt, was passiert, wenn er einen Spieler haben will, der 100 Millionen Euro kostet", erzählte Hoeneß auf der Münchner Finanzmesse MMM. Guardiola sammele "ein paar Videos über den Spieler und fliegt zum Scheich."

"Dann gibt es ein opulentes Essen, man sieht sich die Videos an, und der Scheich überweist die Summe", erklärte Hoeneß und fügte an: "Am nächsten Tag dreht der Scheich den Gashahn um ein paar Millimeter weiter auf, und er hat das Geld wieder drin." Na dann ...

Diese Transfers kommen beim FCB infrage:

11:10 Uhr

NHL-Stürmer Kahun spielt mit Chicago in Berlin

Dominik Kahun kehrt mit seinem NHL-Klub Chicago Blackhawks nach Deutschland zurück. Der sechsmalige Stanley-Cup-Sieger Chicago tritt im Rahmen der "Global Series" zu einem Vorbereitungsspiel am 29. September (19.30 Uhr) gegen die Eisbären Berlin in der Mercedes-Benz-Arena an. Die Saison 2019/20 beginnt für Stürmer Kahun und Chicago am 4. Oktober in Prag gegen die Philadelphia Flyers.

"In Berlin habe ich mit München oft gespielt", sagte Kahun, "es wird lustig dort. Ich weiß nur nicht, ob sie mich anfeuern, weil ich ein Deutscher bin, oder mich hassen, weil ich aus München bin."

11:03 Uhr

WM-2030: Diese Länder könnten sich auch bewerben

Der Südamerika-Verbund aus Argentinien, Chile, Paraguay und Uruguay wollen sich für die Austragung der WM 2030 bewerben. Das sind die Konkurrenten: Aus Europa haben sich Griechenland, Bulgarien, Rumänien und Serbien mit einer gemeinsamen Bewerbung ins Gespräch gebracht. Auch eine gemeinsame Kampagne von England, Nordirland, Schottland, Wales und Irland erscheint möglich. Politiker aus Spanien und Portugal haben angekündigt, sich mit Marokko bewerben zu wollen.

11:00 Uhr

WM 2030: Südamerika-Verbund arbeitet an Bewerbung

Argentinien, Chile, Paraguay und Uruguay haben ihre Absicht bekräftigt, die Fußball-WM 2030 ausrichten zu wollen. Am Mittwoch trafen sich die vier Staatsoberhäupter Mauricio Macri (Argentinien), Sebastian Pinera (Chile), Mario Abdo Benitez (Paraguay) und Tabare Vazquez (Uruguay) in Buenos Aires, um die Vorstellungen der ersten "südamerikanischen" Endrunde zu konkretisieren.

"Wir haben harte Konkurrenten, also sollten wir uns so schnell wie möglich an die Arbeit machen", sagte Macri. Am 8. April soll ein Organisationskomitee mit Repräsentanten aus allen vier Ländern erstmals tagen.

10:53 Uhr

Darts Premier League mit Hopp heute live

Heute Abend um 20 Uhr steigt der 7. Spieltag der Darts Premier League (Live auf DAZN). Das Event findet in der Merdedes-Benz-Arena in Berlin statt, weshalb Max Hopp als sogenannter "Contender" antritt. Sein Gegner ist der fünfmalige Weltmeister Raymond van Barneveld.

Hier bei Rund um den Ball wird das Event zudem mitgetickert.

Im Video: Max Hopp im exklusiven Interview

10:46 Uhr

Herzog über Antisemitismus: "Es wird immer schlimmer"

Israels Nationaltrainer Andreas Herzog hat die antisemitische Beschimpfung gegen seinen Spieler Almog Cohen vom FC Ingolstadt schockiert aufgenommen. "Es wird immer schlimmer", sagte der langjährige Bundesliga-Profi dem kicker: "Es ist an der Zeit, dass Gesetze geändert werden, um so etwas hart betrafen zu können. Egal, ob dort, in England oder Griechenland."

Cohen war während des Ligaspiels bei Union Berlin (0:2), bei dem er nach einer Tätlichkeit die Rote Karte gesehen hatte, von einem Twitter-User auf das Übelste beleidigt worden. Der Staatsschutz hat Ermittlungen wegen des Verdachts der Volksverhetzung aufgenommen. Auch der DFB ermittelt in der Sache.

10:37 Uhr

Inter: Icardi kehrt ins Training zurück

Wie mehrere italienische Medien berichten, kehrt Mauro Icardi heute wieder ins Training von Inter Mailand zurück. Nachdem der Argentinier im Februar seine Kapitänsbinde abgeben musste und Differenzen mit seinem Klub hatte, wurden auch Kniebeschwerden als Grund für den Trainingsauschluss genannt.

Nun sollen Icardi und Inter erst einmal Frieden geschlossen haben. Eine Trennung der beiden Parteien am Saisonende sei aufgrund der Differenzen aber so gut wie sicher.

10:28 Uhr

Udine holt Tudor als Trainer zurück

Udinese Calcio hat Igor Tudor als Trainer zurückgeholt. Der 40-jährige Kroate, der den Serie-A-Klub bereits im Vorjahr von April bis zum Saisonende betreut und vor dem Abstieg bewahrt hatte, wird Nachfolger des am Mittwoch entlassenen Davide Nicola. Udine steckt als 16. erneut im Tabellenkeller fest.

Am Wochenende hatte der Klub eine 2:4-Niederlage gegen den SSC Neapel mit Trainer Carlo Ancelotti einstecken müssen. Tudor, früherer Verteidiger von Juventus Turin, hatte am Mittwoch erstmals das Training geleitet und soll am Donnerstag vorgestellt werden.

10:20 Uhr

BVB steigt wohl im Poker um Hudson-Odoi ein

Borussia Dortmund macht dem FC Bayern München offenbar Konkurrenz im Kampf um eine Verpflichtung von Callum Hudson-Odoi. Das berichtet der Telegraph. Goal und SPOX berichteten bereits im Dezember von einem Interesse der Schwarz-Gelben.

Die hervorragende Entwicklung von Jadon Sancho könnte zudem eine Pluspunkt für den BVB sein. Der Flügelflitzer gilt als Musterbeispiel bei Transfers von England nach Deutschland. Außerdem sind die beiden Engländer eng befreundet. "Ich und Callum sind enge Freunde. Ich habe ihm erzählt, dass die Bundesliga eine gute Liga ist. Er soll einfach das machen, was das Beste für ihn ist und bei dem er sich wohlfühlt", sagte Sancho im Januar.

10:11 Uhr

RB Leipzig wohl mit prominenter Streichliste

Bei RB Leipzig stehen offenbar vier Spieler auf der Kippe im Hinblick auf die kommende Saison: Wie die Bild berichtet, sollen  Stefan Ilsanker, Bruma, Jean-Kévin Augustin und Marcelo Saracchi auf der Streichliste der Roten Bullen stehen und müssen sich demnach in den kommenden Wochen beweisen.

Zudem soll der Transfer von Luan Canido für die Saison 2019/20 noch heute vorgestellt werden. Der 18-jährige Brasilianer wäre nach Hannes Wolf der zweite Neuzugang für Neu-Trainer Julian Nagelsmann.

10:00 Uhr

FCB: Sanches äußert Wechselgedanken

Falls ihr es gestern nicht mitbekommen habt: Renato Sanches ist mit seiner Nebenrolle bei Bayern München unzufrieden und hat deshalb Wechselgedanken geäußert. "Ich bin hier nicht glücklich", sagte Sanches im Interview mit dem kicker: "Ich arbeite viel, darf aber nicht spielen."

Der 21-Jährige kam in dieser Saison zu 21 Pflichtspielen, meist blieb es jedoch bei Kurzeinsätzen. "Ich möchte mehr spielen, vielleicht bei einem anderen Klub. Darüber muss ich mir Gedanken machen", sagte Sanches weiter.

Zur kompletten News geht's hier entlang.

09:50 Uhr

Jugend-Deal zwischen Arsenal und Werder?

Der Leiter der Fußballakademie des FC Arsenal Per Mertesacker hat Werder Bremen einen Besuch abgestattet. "Werder Bremen hat eine sehr gute Jugendarbeit und mit Thomas Schaaf (Technischer Direktor, Anm. d. Red.) jemanden, der neue Strukturen reinbringt. Ich habe mich mit ihm ausgetauscht und überlegt, was wir gemeinsam entwickeln können, was Spieler betrifft", erklärte Merte.

Ein Engagement zwischen Arsenal und Werder Bremen? Eine Option die Mertesacker nicht ausschlagen wollte. "Mal schauen was sich ergibt. Das war erst mal nur ein Gedankenaustausch", sagte der Ex-Nationalspieler.

09:38 Uhr

Bierhoff über Choreo: "Keine Verabschiedung"

Laut Nationalmannschaftsmanager Oliver Bierhoff war die Choreographie für das ausgebootete Weltmeister-Trio beim Länderspiel in Wolfsburg gegen Serbien (1:1) keine offizielle Abschiedsgeste. "Das war ein Danke von den Fans, ohne dass das als Verabschiedung zu interpretieren ist", sagte Bierhoff.

Beim Einmarsch der Mannschaften war in der Wolfsburger Fankurve ein riesiges "Danke" über den drei Namen der Bayern-Profis Thomas Müller, Mats Hummels und Jerome Boateng zu lesen. Zwischen den Namen prangten je drei Sterne in schwarz-rot-gold, darunter waren ihre Rückennummern 5, 13 und 17 zu sehen.

Die Choreo im Bild:

09:30 Uhr

Can über den "Eier-Jubel" von Ronaldo

Emre Can hat zudem seine Meinung über den "Eier-Jubel" von Cristiano Ronaldo nach dem 3:0-Sieg in der Champions League von Juventus Turin gegen Atletico Madrid abgegeben. "Nach der Geste von Atlético-Trainer Simeone im Hinspiel muss man sagen: Wer wie Ronaldo so ein Spiel hinlegt und drei Tore schießt, darf auf diese Art antworten und jubeln, wie er mag", erklärte Can gegenüber Sport Bild.

Hintergrund: Diego Simeone hatte die gleiche Geste nach dem 2:0-Sieg im Hinspiel gemacht.

Im Video: Ronaldo-Gala und die Antwort auf Simeone

09:22 Uhr

Can über CR7: "Überrascht, wie normal er ist"

Emre Can hat in einem Interview mit der Sport Bild über seinen Teamkollegen Cristiano Ronaldo gesprochen. Vor allem sein Umgang mit den anderen Spielern der Mannschaft und die Bodenständigkeit von CR7 hat Can überrascht. "Es ist die Art und Weise, wie er mit Menschen umgeht. Klar weiß jeder, dass er ein Weltklassespieler ist, einer der Besten, ein Superstar. Er nimmt sich innerhalb des Teams dennoch nichts raus, ordnet sich wie jeder andere ein.", erklärte der Spieler von Juventus Turin und fügte an, dass Ronaldo sich nicht nur gegenüber dem Team auf diese Art und Weise verhält: "Viele Menschen wären überrascht, wie normal Ronaldo ist."

09:12 Uhr

NBA: Die weiteren Ergebnisse

Neben den deutschen Veteranen haben in der NBA natürlich noch weitere Teams gezockt.

Die weiteren Ergebnisse:

  • Cleveland Cavaliers - Milwaukee Bucks: 107:102
  • Orlando Magic - New Orleans Pelicans: 119:96
  • New York Knicks - Utah Jazz: 116:137
  • Chicago Bulls - Washington Wizards: 126:120 (OT)
  • Memphis Grizzlies - Houston Rockets: 126:125 (OT)
  • San Antonio Raptors - Miami Heat: 105:110

09:11 Uhr

NBA: Pleiten für Nowitzki, Schröder und Theis

Dirk Nowitzki hat mit den Dallas Mavericks in der NBA die 43. Saisonniederlage kassiert. Bei den Portland Trail Blazers verloren die Texaner, die keine Chance mehr auf die Play-offs haben, mit 118:126. Nowitzki kam gegen Portland nur auf drei Zähler.

Niederlagen gab es auch für Dennis Schröder und Daniel Theis. Schröder sammelte zwar zwölf Punkte, verlor mit Oklahoma City Thunder aber 114:123 n.V. gegen die Toronto Raptors und kassierte dabei die vierte Pleite in Serie. Theis unterlag mit Rekordmeister Boston Celtics bei den Philadelphia 76ers 115:118. Sowohl OKC als auch Boston sind noch im Rennen um die Play-offs.

Die Spielberichte.

09:05 Uhr

NHL: Holzer verliert mit den Ducks

Korbinian Holzer kommt in der NHL mit seinen Anaheim Ducks nicht aus dem Tabellenkeller. Die Ducks unterlagen 0:3 gegen die Winnipeg Jets und bleiben damit Vorletzter im Westen. Der 31 Jahre alte Münchner Holzer stand 16:28 Minuten auf dem Eis.

Die weiteren Ergebnisse:

  • Buffalo Sabres - Toronto Maple Leafs: 2:4
  • Washington Capitals - Tampa Bay Lightning: 4:5 (OT)
  • Vancouver Canucks - Ottawa Senators: 7:4
08:57 Uhr

Van Marwijk: Neuer Job als Nationaltrainer

Bertr van Marwijk hat den Posten des Nationaltrainers bei den Vereinigten Arabischen Emiraten übernommen. Der ehemalige HSV- und BVB-Coach folgt auf den Italiener Alberto Zaccheroni, dessen Vertrag nach dem Halbfinal-Aus bei der Asienmeisterschaft gegen Katar nicht verlängert worden war.

Für van Marwijk ist es bereits die vierte Station als Nationaltrainer. 2010 führte er die Niederlande ins WM-Finale, von 2015-2017 trainierte er Saudi-Arabien und bei der WM-2018 scheiterte er mit Australien in der Gruppenphase.

08:48 Uhr

Hertha BSC: Jonathan Klinsmann wohl vor Abschied

Jonathan Klinsmann wird Hertha BSC offenbar im Sommer verlassen. Das berichtet die Bild. Demnach wird der Sohn von Ex-Bundestrainer Jürgen Klinsmann seinen Vertrag, der im Sommer ausläuft, nicht verlängern und sich nach einem neuen Verein umschauen.

Jürgen Klinsmann hatte bereits bei seinem Berlin-Besuch vor wenigen Tagen verraten, dass Gespräche zwischen den Parteien stattgefunden haben. "Er hat eine Riesenentwicklung gemacht, hat bei Hertha das Handwerk gelernt", sagte Jürgen Klinsmann. Nun will Jonathan offenbar den nächsten Schritt wagen.

Nach den Informationen des Blattes soll Klinsmann bereits Anfragen von ausländischen Erstligisten vor. Dazu soll er für die U23 der USA eine feste Zusage als Olympia-Torwart haben.

08:40 Uhr

Nagelsmann lobt Nachfolger: Schreuder "ist ein Gewinner-Typ"

Julian Nagelsmann von der TSG Hoffenheim hat seinen Nachfolger Alfred Schreuder in den höchsten Tönen gelobt. "Alfred ist ein Gewinner-Typ, der die TSG-DNA hier aufgesaugt hat und bei den Spielern beliebt ist", sagte der 31-Jährige in der Bild-Zeitung über seinen früheren Assistenten: "Er ist ein guter Mensch. Ich wünsche ihm viel Glück."

Der 46 Jahre alte Schreuder, der bereits zwischen 2015 und 2018 im Kraichgau als Co-Trainer gearbeitet hat und in gleicher Funktion derzeit mit Ajax Amsterdam in der Champions League für Furore sorgt, übernimmt die TSG im Sommer.

08:31 Uhr

Löw: "Haben ein gutes Signal gesendet"

Joachim Löw gibt sich nach dem 1:1 gegen Serbien alles in allem zufrieden. "Schade, dass wir so früh durch ein Standardtor in Rückstand geraten sind. Man hat in der ersten Halbzeit gemerkt, dass die Automatismen noch nicht so da sind. In der zweiten Halbzeit hat die Mannschaft ein gutes Signal ausgesendet", erklärte der Bundestrainer und fügte an: "Das ist manchmal auch ein Erfahrungsprozess auf diesem Niveau. Die Serben sind sicherlich von den Einzelspielern her eine gute Mannschaft."

Zudem warnte Löw vor dem ersten Qualifiaktionsspiel für die Europameisterschaft gegen die Niederlande. "Holland hat vielleicht mehr Tempo, Klasse und Qualität. Das ist schon ein anderer Prüfstein für uns", so Löw.

08:21 Uhr

Sane gibt nach Brutalo-Foul Entwarnung

Leroy Sane hat nach dem brutalen Foul des serbischen Stürmers Milan Pavkov Entwarnung gegeben. "Mit meinem Sprunggelenk ist alles okay", sagte Sane nach dem 1:1 gegen Serbien und fügte an: "Mit mir selber bin ich ganz zufrieden. Wir hatten ein paar gute Ansätze, aber da muss noch mehr kommen. Ich versuche die Mannschaft zu pushen. Wir sind heiß auf Sonntag." Pavkov hatte Sane mit offener Sohle am Sprunggelenk getroffen und dafür die Rote Karte gesehen.

Joachim Löw reagierte auf Szene schockiert. "Das war ein ganz übles Foul. Gott sei dank ist nichts passiert. In so einer Szene kann der Fuß auch brechen", so Löw.

Die Szene und die Highlights des Spiels im Video:

08:12 Uhr

Krstajic: "Jovic hat das Potenzial für Barcelona"

Der serbische Nationaltrainer Mladen Krstajic traut Luka Jovic den Sprung zu einem internationalen Topklub wie dem FC Barcelona zu. "Ich bin nicht sein Manager, aber er hat auf jeden Fall das Potenzial, bei einem solchen Klub zu spielen", sagte der frühere Schalke-Profi nach dem 1:1 (1:0) mit seiner Auswahl in Wolfsburg gegen die DFB-Elf.

Der Frankfurter Jovic (21) hatte Serbien per Kopf in Führung gebracht (12.). "Er hat sein Potenzial, seine Qualität gezeigt und sehr gut, richtig toll gespielt", sagte Krstajic.

Zum Spielbericht geht's hier entlang.

08:07 Uhr

Schalke offenbar an Bundesliga-Duo interessiert

Der FC Schalke 04 arbeitet offenbar an einer Verpflichtung eines Bundesliga-Duos. Wie die Bild berichtet sollen sich die Königsblauen um Max Kruse bereits im Winter bemüht haben. Im Sommer wäre der Werder-Stürmer ablösefrei. Problem: Kruse will international spielen. "Ich habe immer gesagt, dass ich mich mit meiner Situation erst beschäftige, wenn wir absehen können, wie es bei uns weitergeht im nächsten Jahr", sagte Kruse zuletzt.

Zudem soll Patrick Herrmann von Borussia Mönchengladbach auf Schalkes Zettel stehen. Das berichtet der kicker. Der Offensivmann wäre ebenfalls im Sommer ablösefrei.

08:05 Uhr

Guten Morgen

Das DFB-Team hat sich von Serbien Unentschieden getrennt und heute Abend geht es weiter mit der EM-Qualifikation. Außerdem gibt es alle News und Gerüchte aus der Welt des Sports. Zuerst gibt es Neues vom FC Schalke 04. Los geht's.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung