Der Sport-Tag im Ticker: Alle Infos aus Bundesliga, Premier League, Primera Division bei Rund um den Ball am 7. März

Von Laif Karl
Salzburg von der Rolle - Hudson-Odoi trifft22:55 UHRBayern mit EuroLeague-Pleite22:44 UHRGalgenfrist für Real-Coach Solari22:03 UHREintracht nur mit Remis21:00 UHRUEFA leitet Verfahren gegen Man City ein19:57 UHRRoma entlässt Di Francesco18:32 UHRTedesco greift wohl hart durch18:19 UHRHummels mit Kritik an Löw17:35 UHRMadrid vorerst ohne Carvajal und Vazquez17:05 UHRMessi zurück in der Nationalmannschaft16:56 UHRNach "Eiertanz": 20.000 Euro Strafe für Simeone15:36 UHRLabbadia stärkt Jogi Löw den Rücken15:13 UHRMourinho schon am Sonntag wieder in Madrid?14:58 UHRKovac kritisiert Löw: "Nicht richtig"14:41 UHRLabbadia: "FCB hat Chance, das Triple zu holen"14:25 UHRRaffael verlängert seinen Vertrag in Gladbach13:53 UHRBMW soll spätestens 2025 beim FCB einsteigen13:26 UHRHamann kritisiert Jogi Löws Entscheidung12:12 UHRVfB: Reschke verteidigt seine Transferpolitik10:58 UHRLiverpool: Klopp lehnt jedes Angebot von Real ab10:19 UHRPSG-Präsident zufrieden mit Leistung bei CL-Aus09:32 UHRPSG-Präsident noch immer von Tuchel überzeugt09:21 UHRLeipzig nimmt Chelseas Abraham ins Visier09:12 UHRGnabry über Aussortierte: "Karriere geht weiter"09:00 UHRKovac erwartet "Trotzreaktion" von Müller & Co.08:50 UHRBVB nimmt Kontakt zu Werders Eggestein auf08:41 UHRPSG: Tuchel nimmt Neymar für Aussagen in Schutz08:34 UHRPSG: Tuchel nach CL-Aus: "Entsetzlich und grausam"08:25 UHRNHL: Holzer bei Ducks-Pleite mit zweiter Torvorlage08:06 UHRS04 & Hoffenheim ebenfalls an Rose interessiert08:00 UHRSalzburg-Trainer Rose beim VfL im Gespräch07:58 UHR
Aktualisieren
00:08 Uhr

NFL: Keenum nach Washington

Mit einem Breaking verabschieden wir uns aus dem ereignisreichen Tag. Case Keenum wurde von den Washington Redskins zu den Denver Broncos getradet. Die Details dazu gibts HIER.

Ansonsten heißt es von unserer Seite gute Nacht und bis morgen!

22:55 Uhr

Salzburg von der Rolle - Hudson-Odoi trifft

RB Salzburg steht nach einem vogelwilden Auftritt in Neapel vor dem Aus in der Europa League. Beim 0:3-Gastauftritt war man defensiv vollkommen von der Rolle. Chelsea hingegen gewann 3:0. Callum Hudson-Odoi durfte sich in die Torschützenliste eintragen.

  • Chelsea - Dynamo Kyiv 3:0
  • Napoli - Salzburg 3:0
  • Valencia - Krasnodar 2:1
22:44 Uhr

Bayern mit EuroLeague-Pleite

Rückschlag für Bayerns Basketballer. Das Heimspiel gegen Maccabi Tel Aviv ging mit 70:77 verloren. Mit nunmehr 12 Siegen und 13 Niederlagen hat man dieselbe Bilanz wie der direkte Konkurrent um den Viertelfinaleinzug.

22:29 Uhr

Sperre und Geldstrafe für Petersen-Papa

Andreas Petersen, Sportlicher Leiter bei Germania Halberstadt und Vater von Nils Petersen, ist vom Nordostdeutschen Fußballverband zu einem Funktionsverbot und einer Geldstrafe verurteilt worden. Das berichtete der MDR nach der NOFV-Verhandlung am Donnerstagabend, laut des Fernsehsenders soll die Länge der Sperre ein Jahr betragen. Der 58-Jährige soll vor der Partie in der Regionalliga Nordost beim SV Babelsberg 03 am 30. November (3:1) Spieler des Gegners mit der Absicht der Manipulation kontaktiert haben.

22:07 Uhr

Eintracht Einzelkritiken

Tolle Leistungen von Kevin Trapp und Makoto Hasebe. Sebastian Haller enttäuschte hingegen. Zu allen Einzelkritiken beim Spiel Frankfurt gegen Inter gehts hier entlang.

22:03 Uhr

Galgenfrist für Real-Coach Solari

Soeben berichten die großen Madrider Sportzeitung Marca und AS übereinstimmend von einer Entscheidung über die Zukunft von Real-Coach Santiago Solari. Demnach werde der Argentinier noch eine Galgenfrist bis Montag erhalten und beim Liga-Auswärtsspiel gegen Real Valladolid (Sonntag ab 20.45 Uhr LIVE auf DAZN und im LIVETICKER) auf der Bank Platz nehmen. Wie es danach weitergeht, wolle Präsident Florentino Perez noch entscheiden. Jose Mourinho ist als möglicher Nachfolger für Solari im Gespräch. Es gibt aber auch Berichte, wonach Zinedine Zidane zurückkehren könnte - allerdings erst nach der Saison.

21:42 Uhr

Fellaini nie wieder für Belgien

Marouane Fellaini gefällt es in China so gut, er will gar nicht wieder zurück kommen. Noch nicht einmal für die Nationalmannschaft. Jetzt nämlich hat der belgische Hühne in Diensten von Shandong Luneng Taishan seinen Rücktritt erklärt.

21:00 Uhr

Eintracht nur mit Remis

Frankfurt dominiert die zweiten 45 Minuten, belohnt sich aber nicht. Die SGE beklagt sich über wenige Torchancen und einen ausgebliebenen Elfmeterpfiff. Hier gehts zur Analyse.

Eintracht Frankfurt - Inter 0:0

Zagreb - Benfica 1:0

Rennes - Arsenal 3:1

Sevilla - Slavia Prague 2:2

Zenit St. Petersburg - Villarreal 1:3

19:57 Uhr

UEFA leitet Verfahren gegen Man City ein

Die UEFA hat wegen mutmaßlicher Verstöße gegen die Financial-Fair-Play-Regeln eine Untersuchung gegen Manchester City eingeleitet. Grund könnten verschleierte Zahlungen von Scheich Mansour an den Klub sein.

19:46 Uhr

Halbzeitstände Europa League

Viel los, rund um die Europa League. Kevin Trapp hält einen Elfmeter und damit die wichtige Null. Klare Torchancen kann sich die SGE gegen ein starkes Inter bislang aber noch nicht herausspielen.

  • Eintracht Frankfurt - Inter 0:0
  • Zagreb - Benfica 1:0
  • Rennes - Arsenal 1:1
  • Sevilla - Slavia Prague 2:2
  • Zenit Petersburg - Villarreal 1:1
18:55 Uhr

Anpfiff in Frankfurt

Mit einer unglaublichen Choreo beginnt die Eintracht gegen Inter das Achtelfinale. Spätestens jetzt gehts rüber zu DAZN!

18:32 Uhr

Roma entlässt Di Francesco

Einen Tag nach dem bitteren Champions-League-Aus in Porto hat die Roma Konsequenzen gezogen und Trainer Eusebio Di Francesco entlassen. Im letzten Jahr führte der Mann das Team noch vollkommen überraschend ins Halbfinale der Königsklasse. Als Nachfolger wird Claudio Ranieri gehandelt.

18:19 Uhr

Tedesco greift wohl hart durch

Domenico Tedesco greift bei Schalke 04 wohl hart durch. Wie die Bild berichtet, sind Mark Uth, Hamza Mendyl und Amine Harit nicht für das morgige Spiel in Bremen nominiert wurden. Tedesco hatte schon auf der Pressekonferenz am Donnerstag Vormittag Konsequenzen angekündigt: "Wir haben gegen Düsseldorf vieles falsch gemacht, 0:4 verloren. Da können wir nicht einfach zur Tagesordnung übergehen. Daher wird es sicherlich was geben..."

17:35 Uhr

Hummels mit Kritik an Löw

Nun hat sich auch Mats Hummels zum Aus in der Nationalmannschaft geäußert und das, wie zu erwarten war, nicht in glücklicher Laune. "Thomas, Jerome und ich haben jahrelang alles für die Nationalmannschaft gegeben und dieser Umgang wird dem, was wir geleistet und erreicht haben, in meinen Augen nicht gerecht", teilte Hummels bei Twitter und Instagram mit. "Und das lässt mich alles andere als kalt, weil ich es geliebt habe, für Deutschland zu spielen. Unabhängig von der aus meiner Sicht schwer nachvollziehbaren sportlichen Entscheidung (die ich natürlich respektiere), stößt die Art und Weise bei mir auf Unverständnis", so Hummels.

17:05 Uhr

Madrid vorerst ohne Carvajal und Vazquez

Real Madrid muss in den kommenden Wochen auf Dani Carvajal und Lucas Vazquez verzichten. Die beiden Profis zogen sich beim Champions-League-Aus im Achtelfinale gegen Ajax Amsterdam (1:4) am Dienstag Oberschenkelverletzungen zu. Spanische Medien spekulierten am Donnerstag über eine Ausfallzeit von einem Monat.

16:56 Uhr

Messi zurück in der Nationalmannschaft

Seit dem verlorenen Achtelfinale bei der WM 2018 in Russland war Lionel Messi nicht mehr im Kader der argentinischen Nationalmannschaft. Nun ist Messi zurück. Am 23. März geht es gegen Venezuela und am 26. März gegen Marokko.

16:00 Uhr

Feierabend!

Für mich war's das auch schon wieder. Habt viel Spaß mit der Europa League heute Abend, ich verabschiede mich jetzt erst einmal in den Feierabend. Die Kollegen halten euch sicherlich auf dem Laufenden. Tschau!

15:59 Uhr

Handball: Olsen verlängert bei Hannover-Burgdorf

Morten Olsen wird für mindestens ein weiteres Jahr beim TSV Hannover-Burgdorf spielen. Der 34-Jährige verlängerte seinen Vertrag bis zum 30. Juni 2020. "Morten ist im Angriff unser Dreh- und Angelpunkt. Wenn er gut spielt, sind wir für jeden Gegner eine große Gefahr", sagte Trainer Carlos Ortega. Somit tritt der Weltmeister seine achte Saison im Trikot der Niedersachsen an.

15:56 Uhr

Fans bescheren Hansa Rostock deftige Geldstrafe

Der FC Hansa Rostock muss aufgrund unsportlichen Verhaltens seiner Fans eine Geldstrafe von 41.950 Euro bezahlen, dies legte das Sportgericht des DFB fest. Insgesamt fünf Verstöße flossen in das Urteil ein, darunter vor allem das Abbrennen von Pyrotechnik während des DFB-Pokalspiels gegen den 1. FC Nürnberg (Oktober) und der Ligapartie gegen den FC Carl Zeiss Jena (November).

Damals waren Fans über Trennzäune geklettert und hatten das Spielfeld betreten. Zudem wurden in Jena ebenfalls pyrotechnische Gegenstände in Richtung Ordner und Polizei geworfen. Wie der DFB mitteilte, können bis zu 14.000 Euro von der Strafsumme in Sicherheit und Infrastruktur sowie die Modernisierung der Videotechnik im Stadion investiert werden.

15:47 Uhr

Sandhausen trennt sich von Geschäftsführer

Der SV Sandhausen trennt sich zum Saisonende von seinem Sport-Geschäftsführer Otmar Schork, dies teilte der Klub heute mit. Nach acht Jahren im Amt wird sich der 61-Jährige mit sofortiger Wirkung aus dem operativen Geschäft zurückziehen. Bereits im Oktober 2018 musste Trainer Kenan Kocak den SVS verlassen und wurde von Uwe Koschinat ersetzt. Mit gerade einmal 17 Punkten befindet dich Sandhausen auf dem letzten Platz der Zweitligatabelle.

15:36 Uhr

Nach "Eiertanz": 20.000 Euro Strafe für Simeone

Atletico-Trainer Diego Simeone ist von der UEFA wegen seiner obszönen Geste im Champions-League-Spiel gegen Juventus Turin (2:0) mit einer Geldstrafe in Höhe von 20.000 Euro belegt worden. Allerdings ist der 48-Jährige nicht für das Achtelfinal-Rückspiel am kommenden Dienstag (21 Uhr) gesperrt. Nach dem Führungstor im Hinspiel hatte er sich unter mächtigem Gebrüll beidhändig in den Schritt gefasst. Später entschuldigte sich Simeone für die Geste. "Es war eine Art, all meine Gefühle gegenüber meinen Spielern auszudrücken. Eine schlechte Art, und ich sage das, um dieses Kapitel abzuschließen."

15:30 Uhr

HSV verlängert mit verletztem Jairo

Der Hamburger SV hat den Vertrag von Jairo Samperio um ein Jahr bis 2020 verlängert. Nach einem Kreuzbandriss im Knie befindet sich der 25-Jährige in der Reha und wird erst wieder in der kommenden Saison spielen können. "Jairo hat sich hier beim HSV von Beginn an wohlgefühlt und super integriert", sagte Sportchef Ralf Becker. "Er hat sich auch nach seiner schweren Verletzung top verhalten und sich immer mit unserem gemeinsamen Weg identifiziert."

15:24 Uhr

Handball: Löwen verpflichten Backup für Groetzki

Die Rhein-Neckar Löwen haben Tim Ganz als zweiten Rechtsaußen für die kommende Saison unter Vertrag genommen. Bisher spielte der 21-Jährige in der zweiten Mannschaft der Löwen in der 3. Liga, zukünftig soll er jedoch als Backup für Patrick Groetzki fungieren. "Tim hat sich diese Chance durch seine starken Leistungen in unserem Unterbau verdient", erklärte der Sportliche Leiter Oliver Roggisch. "Hinter Patrick Groetzki wollen wir ihn behutsam an das Niveau der Bundesliga heranführen. Er ist jung und ehrgeizig."

15:13 Uhr

Labbadia stärkt Jogi Löw den Rücken

Bei der Diskussion um Joachim Löw steht VfL Wolfsburgs Trainer Bruno Labbadia auf der Seite des Bundestrainers. "Wir tun gut daran, der Person zu vertrauen, die in der Verantwortung steht. Jogi Löw hat oft genug gezeigt, dass er ein sehr, sehr guter Bundestrainer ist", sagte er dem SID. Dass seine Entscheidung "nicht schmerzlos und ohne Aufsehen passiert", empfindet Labbadia als "ganz normal, weil es richtig gute und verdiente Spieler sind".

15:04 Uhr

Oder doch keine Real-Rückkehr von Mourinho?

Einig sind sich die Gazetten in Spanien allerdings keineswegs. Die Marca, sozusagen das Konkurrenz-Blatt der AS, schwört dagegen Stein und Bein, dass Mourinho bei Real überhaupt kein Thema sei. Vielmehr sei es der Plan von Perez, Zinedine Zidane zu überzeugen, im Sommer auf die Trainerbank im Bernabeu zurückzukehren. Am Sonntag haben wir vielleicht die Antwort ...

14:58 Uhr

Mourinho schon am Sonntag wieder in Madrid?

Spektakuläre Gerüchte aus Spanien! Wie die AS berichtet, soll Real Madrid die Rückkehr von Jose Mourinho forcieren. Demnach seien bereits Verhandlungen im Gange zwischen Vertretern der Königlichen und Jorge Mendes, dem Berater Mourinhos. Und es kommt noch besser: Der Plan von Präsident Florentino Perez sei es, dass der Ex-ManUtd-Trainer bereits am kommenden Sonntag im Liga-Spiel bei Real Valladolid statt Santiago Solari auf der Bank sitzt.

14:52 Uhr

Leipzig gegen FCA womöglich ohne Poulsen

Der RB Leipzig bangt vor der Partie am Samstag (15.30 Uhr) gegen den FC Augsburg um Yussuf Poulsen. Der 24-Jährige Stürmer hat heute nicht mittrainiert, weil bei der Einheit am Tag zuvor "die Wade zugemacht" hat, sagte Trainer Ralf Rangnick. Diego Demme (krank) wird hingegen auf jeden Fall nicht einsatzbereit sein, während Timo Werner voraussichtlich wieder im Kader steht.

14:41 Uhr

Kovac kritisiert Löw: "Nicht richtig"

FCB-Trainer Niko Kovac hat sich der Kritik an der Entscheidung von Bundestrainer Joachim Löw angeschlossen, welcher die Bayern-Stars Thomas Müller, Jerome Boateng und Mats Hummels aussortierte. Er ist "enttäuscht, gerade auch wegen der Endgültigkeit, mit 29 oder 30 Jahren schon als altes Eisen bezeichnet zu werden. Das ist, glaube ich, nicht richtig." Am Dienstagmorgen soll Löw versucht haben, ihn vorab telefonisch zu informieren: "Er hat mich angerufen, gegen neun Uhr. Da saßen wir in einer Besprechung. Als ich zurückrief, war er schon im Flieger."

14:31 Uhr

Kohfeldt rechnet mit starker Schalker Gegenwehr

Ungeachtet der Turbulenzen beim FC Schalke 04 erwartet SV Werder Bremens Trainer Florian Kohfeldt morgen (ab 20.30 Uhr im Liveticker) im Weserstadion einen unangenehmen Kontrahenten. "Die Schalker Situation wird Auswirkungen auf das Spiel haben, die für uns nicht positiv sein müssen", sagte er. "Die Unruhe beim Gegner könnte dazu führen, dass er geschlossener und vielleicht härter zu Werke geht."

14:25 Uhr

Labbadia: "FCB hat Chance, das Triple zu holen"

Bruno Labbadia, der Trainer des VfL Wolfsburg, traut dem FC Bayern in dieser Saison mehr als nur die Meisterschaft zu. "Sie haben die Chance, das Triple zu holen, sie haben die Qualität dazu", sagte er vor der Partie gegen den FCB am Samstag (15.30 Uhr). "Dennoch sehen wir das Spiel nicht als Bonus. Wir wollen dem Gegner alles abverlangen."

14:16 Uhr

DEL: Saison-Aus für Mouillierat & Filin

Bei der 2:3-Niederlage (n.V.) gegen die Eisbären Berlin verletzten sich gleich zwei Spieler der Straubing Tigers. Sowohl für Kael Mouillierat als auch Vladislav Filin ist die Saison somit vorzeitig vorbei. Im ersten Spiel der Vor-Playoffs erlitt Mouillierat einen Beinbruch und Filin trug eine Gehirnerschütterung sowie einen Riss des vorderen Kreuzbandes im Knie davon.

14:07 Uhr

FIFA-Councilmitglied für drei Monate gesperrt

Die Ethikkommission der FIFA hat das Councilmitglied Lee Harmon mit sofortiger Wirkung für drei Monate gesperrt. Gegen den Präsidenten des Fußballverbandes der Cook-Inseln und Vize-Präsident der Ozeanischen Konföderation OFC war seit vergangenem Sommer wegen des Weiterverkaufs von Tickets für die WM 2018 in Russland ermittelt worden. Zudem muss er umgerechnet 17.600 Euro Strafe zahlen.

14:00 Uhr

Düsseldorf: Ducksch erleidet Außenbandriss

Fortuna Düsseldorf muss vorerst ohne Marvin Ducksch auskommen, da sich dieser einen Außenbandriss im linken Sprunggelenk zuzog. Ausgerechnet an seinem 25. Geburtstag hat sich der Stürmer im Vormittagstraining verletzt und wird daher "bis auf Weiteres nicht am Spiel- und Trainingsbetrieb teilnehmen" können.

13:53 Uhr

Raffael verlängert seinen Vertrag in Gladbach

Raffael hat seinen zum Saisonende auslaufenden Vertrag bei Borussia Mönchengladbach bis Juni 2020 verlängert. "Raffael war in den vergangenen Jahren unser torgefährlichster Angreifer, nach wie vor ist er ein Spieler, der den Unterschied ausmachen kann und wir freuen uns, dass er uns auch in der kommenden Saison zur Verfügung stehen wird", sagte Sportdirektor Max Eberl.

Fohlen-Trainer Dieter Hecking gefällt der Verbleib des 33-Jährigen ebenfalls: "Ich freue mich, dass er um ein weiteres Jahr verlängert hat und hoffe, dass er jetzt verletzungsfrei bleibt und zeigen kann, dass er noch nicht zum alten Eisen gehört."

13:40 Uhr

FCB will Sponsorenvertrag mit Audi beenden

Seit 2011 ist Audi Anteilseigner der FC Bayern München AG, der aktuelle Sponsorenvertrag läuft noch bis 2025. Allerdings sollen laut dem manager magazin derzeit Gespräche geführt werden, um diesen Vertrag vorzeitig zu beenden. Im Dezember 2018 hatte FCB-Präsident Uli Hoeneß ein BMW-Interesse bestätigt: "Es ist auch richtig, dass es Gespräche gibt. Ob was daraus wird, werden die kommenden Monate zeigen."

13:26 Uhr

BMW soll spätestens 2025 beim FCB einsteigen

Der FC Bayern und der Autokonzern BMW wollen offenbar spätestens ab 2025 strategische Partner werden. "Beide Seiten haben bereits im letzten Jahr eine Absichtserklärung unterschrieben", erklärte FCB-Aufsichtsrat Edmund Stoiber dem manager magazin. Demnach soll BMW den Audi-Konzern ablösen. Das Sponsoring sei auf zehn Jahre angelegt, der Konzern würde Audis 8,33 Prozent Anteile an der FC Bayern München AG übernehmen. Über die gesamte Laufzeit soll das Vertragsvolumen 800 Millionen Euro betragen.

13:14 Uhr

PK: Zorc über die Friseur-Debatte

"Irgendwann müssen die Spieler zum Friseur gehen. Wenn die Haare zu lang werden und die Spieler nichts mehr sehen, ist das auch nicht gut. Einen Tag vor dem Spiel ist das völlig in Ordnung, wir wollen es nur nicht in der unmittelbaren Phase der Vorbereitung!"

13:11 Uhr

PK: Favre und Zorc über die aktuelle Leistung

Michael Zorc: "Ich glaube das fast alle Mannschaften in einer Saison eine Phase haben, in der es ergebnistechnisch nicht so läuft."

Lucien Favre: "Wir müssen das alles genau analysieren. Wir hätten die Spiele alle gewinnen können. In einer Saison gibt es Hoch und Tiefs."

13:09 Uhr

PK: Favre über den Druck

"Mit dem Druck? Wir müssen alle Spiele analysieren. Wir haben zuletzt gut gespielt. Wir müssen Spiel für Spiel weiter nach vorne schauen."

13:07 Uhr

PK: Favre über den Kader

"Zwei bis drei Spieler sind erkältet. Wir wissen noch nicht, ob sie morgen beim Training dabei sind. Ich will nicht zu viele Informationen geben."

13:06 Uhr

PK: Favre über das CL-Aus

"Wir haben im letzten Spiel gut gespielt und uns viele Torchancen erarbeitet. Wir müssen uns jetzt nur auf die Meisterschaft konzentrieren. Das wollten wir nicht, aber es sind jetzt noch zehn wichtige Spiele!"

13:04 Uhr

PK: Favre über den VfB Stuttgart

"Wir haben natürlich die Spiele von Stuttgart gesehen. Es scheint, dass sie ihr System gefunden haben. Sie sind besser als in der Hinrunde!"

13:00 Uhr

Hoffenheim: Kramaric lobt Trainer Nagelsmann

Andrej Kramaric von der TSG 1899 Hoffenheim hat seinen Trainer Julian Nagelsmann in den höchsten Tönen gelobt. "Es war eine Ehre, mit ihm zu arbeiten, ihn kennenzulernen und gemeinsam mit ihm großartige Ergebnisse mit der TSG zu erzielen", sagte der 27-Jährige im Vereinsmagazin Spielfeld. "Er ist mit Sicherheit einer der besten Trainer in der Welt." Ab der kommenden Saison wird Nagelsmann den RB Leipzig trainieren.

12:54 Uhr

NBA: Bogut kehrt zu den Warriors zurück

Andrew Bogut hat die Saison mit den Sydney Kings beendet und wechselt nun zurück in die NBA zu den Golden State Warriors. Bereits von 2012 bis 2016 stand der Big Man für die Dubs auf dem Parkett und gewann dort 2015 den Titel. "Für mich ist es eine Ehre, dort zu unterschreiben, selbst wenn ich keine Minute spiele", sagte der 34-Jährige. Er sei glücklich über die Chance, zurückzugehen, "und wenn es nur zum Handtuchwedeln ist oder um ein guter Teamkollege zu sein".

12:42 Uhr

Eintracht-Fans fordern Stadionausbau

Die Fans von Eintracht Frankfurt fordern einen Ausbau der Commerzbank-Arena von derzeit 51.500 auf ca. 60.000 Plätze. Vertreter der "Initiative Stadionausbau", in der alle Gruppen der organisierten Frankfurter Fanszene engagiert sind, übergaben dem SGE-Vorstand ein entsprechendes Schreiben. "Die Forderung unserer Fans, den Stadionausbau zeitnah vorzunehmen und zusätzliche Stehplätze auf der Nordwestkurve zu schaffen, teilen wir zu 100 Prozent und werden sie in den kurzfristig anstehenden Verhandlungen mit der Stadt hinsichtlich der zukünftigen Stadionnutzung im Namen unserer Anhängerschaft entsprechend einbringen", sagte Vorstandsmitglied Axel Hellmann.

12:30 Uhr

Borussia Dortmund: Die PK mit Favre live im Ticker

Auch die Pressekonferenz von Borussia Dortmund mit Trainer Lucien Favre wird hier im Ticker abgedeckt. Alle wichtigen Aussagen vor der Partie gegen den VfB Stuttgart (Samstag, 15.30 Uhr) gibt's ab 13 Uhr!

12:25 Uhr

Hamann kritisiert Jogi Löws Entscheidung III

Didi Hamann sieht nach der Vorgehensweise des Bundestrainers nun auch dessen Job in Gefahr. "Löw hat gewusst, dass mit den Partien gegen Holland und Frankreich vier schwere Spiele kommen werden. Er hat sie mehr oder weniger benutzt, um seinen Job nach der WM zu behalten. Jetzt zu sagen, ich brauche euch nicht mehr, halte ich für einen ganz schlechten Stil", sagte er bei Sky. "Ich glaube, die Art und Weise, wie der Bundestrainer das gemacht hat, wird ihn noch einholen."

12:17 Uhr

Hamann kritisiert Jogi Löws Entscheidung II

Vor allem den Zeitpunkt dieser Maßnahme kann Didi Hamann nicht verstehen. "Diese Spieler nach der WM erst dabei zu lassen und durch die Nations League tingeln zu lassen und jetzt im März, wo es zur Sache geht und die wichtigen Spiele sowie die Qualifikation anstehen, zu sagen, sie werden nicht mehr gebraucht, halte ich für unsäglich. Das haben alle Drei nicht verdient", sagte er bei Sky.

12:12 Uhr

Hamann kritisiert Jogi Löws Entscheidung

Bundestrainer Joachim Löw hat Thomas Müller, Jerome Boateng und Mats Hummels aus der Nationalmannschaft aussortiert. Eine Entscheidung, die nun Sky-Experte Didi Hamann scharf kritisiert. "Ich konnte es nicht glauben, als ich es gelesen hatte. Ich dachte, es muss etwas vorgefallen sein", sagte er. "Wenn man diesen Schritt macht, dann direkt nach der WM. Dann hätten es die Leute auch verstanden."

12:02 Uhr

Ski-WM: Dahlmeier fällt für Mixed-Staffel aus

Laura Dahlmeier fällt wegen einer Erkältung bei der Ski-WM in Östersund für die Mixed-Staffel aus, dies teilte der DSV mit. Der Verzicht soll eine Vorsichtsmaßnahme für den morgigen Sprint und die Verfolgung am Sonntag sein. Denise Herrmann wird die 25-Jährige in der deutschen Mannschaft ersetzen. Um 16.15 Uhr (Liveticker) startet das Rennen!

11:49 Uhr

VfB-Trainer Weinzierl zur Personalsituation

Der VfB Stuttgart trifft am Samstag (15.30 Uhr) auf Borussia Dortmund. VfB-Trainer Markus Weinzierl äußerte sich heute auf der Pressekonferenz über den Kader und gab an, dass alle Spieler gesund sind. "Das ist eine schöne Situation", sagte er. "Dortmund ist Tabellenführer und klarer Favorit. Sie haben unheimlich viel Potenzial. Wir werden uns zerreißen und wollen in der Außenseiterrolle überraschen."

11:36 Uhr

WM 2022: Oman & Kuwait als Co-Ausrichter?

Die FIFA forciert offenbar seine Pläne, die Mehrbelastung durch eine mögliche Aufstockung der WM 2022 auf die Nachbarländer des Ausrichters Katar zu verteilen. Laut der New York Times werden Oman und Kuwait als Co-Ausrichter favorisiert, falls erstmals 48 Mannschaften an der Endrunde teilnehmen sollten. Die Verlegung von Spielen in beide Länder bedürfe allerdings der Zustimmung Katars, wo weiterhin die meisten Spiele stattfinden sollen. Wann bei der FIFA eine endgültige Entscheidung bezüglich der Aufstockung fällt, ist noch offen. Das Council tagt Mitte März in Miami, der Kongress im Juni in Paris.

11:24 Uhr

PK: Tedesco über die Reaktion der Fans

"Ich hatte jetzt keinen Kontakt zu Fangruppierungen und den Ultras. Es war die Rede von einem Fan-Boykott gegen Düsseldorf für 19:04 Minuten. Davon habe ich nichts mitbekommen. Die haben uns bis zur 75. Minute unterstützt. Und das war verständlich."

11:20 Uhr

PK: Tedesco über den Druck

"Wir haben uns in diese Scheiße reingeritten und wir müssen da auch gemeinsam rauskommen. Da ist es nicht wichtig, wer den Druck auf sich nimmt. Wir müssen wir selbst sein."

11:18 Uhr

PK: Tedesco über den Charakter des Teams

"Da zählt in erster Linie der Charakter des Spielers. Wir befinden uns im Abstiegskampf, alles andere wäre gelogen. Wir haben in der letzten Saison auch Spiele über den Charakter gewonnen. Der Charakter der Spieler ist jetzt wichtiger denn je."

11:16 Uhr

PK: Tedesco über Werder Bremen

"Das sind sehr mündige Spieler, die fast immer die richtige Entscheidung treffen. Die Spieler wie Max Kruse sind vorne nicht sehr schnell, aber können schnell umschalten."

11:13 Uhr

PK: Tedesco über Probleme innerhalb des Teams

"In jeder großen Gruppe gibt es eine gewisse Gruppendynamik und Situationen und Dinge, die nicht so laufen, wie sie laufen sollten. Das sowas natürlich hochkocht, wenn es mal nicht so läuft, ist auch klar. Aber ich bin keiner, der mit dem Finger auf andere zeigt. Es wäre zu einfach, auf diesen Zug aufzuspringen. Ich glaube an die Gruppe und dass wir gemeinsam die Kurve kriegen können."

11:10 Uhr

PK: Tedesco über das Lob der Mannschaft

"Die Spieler müssen sich nicht nach dem Spiel hinstellen und sagen: Es ist nicht die Schuld des Trainers. Der Trainer hat uns gut eingestellt. Das braucht kein Mensch. Das brauche auch ich nicht. Sie müssen es auf dem Platz zeigen."

11:08 Uhr

PK: Tedesco über Bastian Oczipka

"Er ist bereit, hat gestern und vorgestern trainiert. Der Infekt ist weg."

11:06 Uhr

PK: Tedesco über den Kader

"Die Spieler, die zuletzt Wehwehchen hatten, sind wieder im Training, beispielsweise Weston McKennie. Bei Daniel Caligiuri haben wir noch einmal die Leiste überprüft, das ist aber nichts Gravierendes. Auch Breel Embolo ist erneut ein Kandidat für den Kader. Minimum."

11:04 Uhr

PK: Tedesco über Schneider & Tönnies

Zu den Aussagen von Sportvorstand Jochen Schneider und dem Aufsichtsratsvorsitzenden Clemens Tönnies äußerte er sich wie folgt: "Mehr Offenheit geht gar nicht. Die Reaktion hätten einige auch ein Stück weit anders erwartet. Ich habe eine besondere emotionale Bindung zu diesem Verein und bin froh, dass wir gemeinsam weiterarbeiten."

10:58 Uhr

VfB: Reschke verteidigt seine Transferpolitik

Michael Reschke, der ehemalige Sportvorstand des VfB Stuttgart, hat seine umstrittene Transferpolitik verteidigt und bei den von ihm verpflichteten Spielern zur Geduld aufgerufen. "Es hat ja für einige meiner Transfers vor dieser Saison teilweise sehr heftige Kritik gegeben", sagte er der dpa. "Aber ich bin mir sicher, dass Spieler wie Pablo Maffeo, Nicolas Gonzalez oder Borna Sosa noch ihren Weg gehen werden." Die genannten Spieler spielen in den Planungen von Trainer Markus Weinzierl aktuell keine Rolle. Reschke ist jedoch überzeugt, dass sie "in der Zukunft noch wichtige Säulen werden können. Sie werden dem VfB noch helfen".

10:48 Uhr

FC Schalke 04: Die PK mit Tedesco live im Ticker

Um 11 Uhr beginnt die Pressekonferenz des FC Schalke 04 mit Trainer Domenico Tedesco. Hier erhaltet ihr alle wichtigen Informationen vor der morgigen Partie gegen den SV Werder Bremen (ab 20.30 Uhr im Liveticker).

10:43 Uhr

Handball: Lang verlässt THC zum Saisonende

Saskia Lang wird den Thüringer HC nach zwei Jahren zum Saisonende verlassen und zum Liga-Schlusslicht SV Union Halle-Neustadt wechseln, dies teilte der THC heute mit. Die 32-Jährige war 2017 zum aktuellen Tabellenzweiten gewechselt, wurde aber immer wieder durch Verletzungen zurückgeworfen. In 51 Ligaspielen für den THC erzielte sie 96 Tore.

10:32 Uhr

ManUtd: Solskjaer mit Leibchen am Spielfeldrand

Manchester United schlug Paris Saint-Germain im gestrigen Achtelfinal-Rückspiel der Champions League mit 3:1. Während der Partie musste ManUtd-Trainer Ole Gunnar Solskjaer ein gelbes Leibchen tragen. Noch vor dem Anpfiff trug er einen Anzug und eine schwarze Jacke, diese soll den Farben der PSG-Trikots allerdings zu ähnlich gesehen haben. Der vierte Offizielle teilte dem Norweger deshalb mit, dass er am Spielfeldrand ein Leibchen überziehen muss.

10:19 Uhr

Liverpool: Klopp lehnt jedes Angebot von Real ab

Real Madrid soll Jürgen Klopp, welcher derzeit den FC Liverpool trainiert, als Top-Kandidaten auf der Liste haben. Dieser hat jedoch keinerlei Interesse daran, die Reds zu verlassen und sich den Königlichen anzuschließen. Laut dem Telegraph wird der Ex-BVB-Trainer jedes Angebot ablehnen und seinen bis 2022 laufenden Vertrag beim LFC erfüllen.

10:05 Uhr

Ailton: S04 ist "Negativ-Überraschung der Saison"

Im Interview mit der WAZ äußerte sich Ailton zudem über die aktuelle Situation beim FC Schalke 04. "Der Verein hat nach der Vizemeisterschaft wirklich einen dramatischen Einbruch erlebt. So etwas gibt es im Fußball - manchmal, wie aktuell bei Schalke, ist es einfach unerklärlich", sagte er. Der Kader soll jedoch laut dem 45-Jährigen nicht das Problem sein: "Vom Potenzial her müsste die Mannschaft viel weiter vorne mitmischen." Seine große Liebe, der SV Werder Bremen, überrascht auf der anderen Seite mit einer guten Leistung: "Insgesamt ist Schalke die Negativ-Überraschung der Saison, während Werder zu den positiven Erscheinungen zählt."

09:54 Uhr

Ailton: "Werder ist der Verein meines Herzens"

Bereits am morgigen Freitag um 20.30 Uhr trifft der SV Werder Bremen auf den FC Schalke 04. Im Interview mit der WAZ machte Kult-Stürmer Ailton nun klar, welcher Mannschaft er die Daumen drückt. "In Bremen habe ich deutlich mehr Zeit verbracht. Dort bin ich 2004 Meister, Pokalsieger und Bundesliga-Torschützenkönig geworden. Deshalb ist Werder der Verein meines Herzens und wird es immer sein", sagte der 45-Jährige (SV: 1998-2004, S04: 2004-2005).

09:44 Uhr

NBA: Nowitzki zieht mit Stockton gleich

Die Dallas Mavericks haben erstmals seit 2008 wieder ein Spiel bei den Washington Wizards verloren. Beim 123:132 war Luka Doncic erneut der Top-Scorer mit 31 Punkten, zudem holte sich der Rookie 11 Rebounds und verteilte 7 Assists. Sein Teamkollege Dirk Nowitzki ließ sich derweil mal wieder von den gegnerischen Fans feiern und zog mit seinem nunmehr 1.504. Spiel in der NBA mit Jazz-Legende John Stockton gleich. Der 40-Jährige befindet sich daher jetzt auf dem dritten Platz der ewigen Bestenliste für absolvierte Spiele.

09:32 Uhr

PSG-Präsident zufrieden mit Leistung bei CL-Aus

Trotz der 1:3-Niederlage im Achtelfinale der Champions League gegen Manchester United, ist Nasser al-Khelaifi zufrieden mit der Leistung seiner Mannschaft. "Selbst wenn wir dieses Spiel noch 10.000 Mal wiederholen, werden wir es nicht mehr verlieren", sagte er. Unter anderem verwies der PSG-Präsident auf die "72 Prozent" Ballbesitz und hält das Ergebnis für "unerklärlich": "Jeder Spieler kam hier mit dem Gedanken auf das Feld, ein gutes Ergebnis zu erzielen. Dann trifft Manchester United nach zwei Minuten. Da habe ich es gefühlt, wie der Zweifel in die Köpfe der Spieler gekrochen ist."

09:21 Uhr

PSG-Präsident noch immer von Tuchel überzeugt

Obwohl Paris Saint-Germain erneut vorzeitig aus der Champions League ausgeschieden ist, genießt Trainer Thomas Tuchel weiterhin das Vertrauen von Klub-Präsident Nasser al-Khelaifi. "Ich vertraue dem Trainer", sagte dieser der französischen Zeitung L'Equipe. "Wir werden seine Entscheidung sehen, ob er sich verändern will oder nicht. Aber es ist nicht so, dass wir nach einer Niederlage handeln müssen."

09:12 Uhr

Leipzig nimmt Chelseas Abraham ins Visier

Der RB Leipzig hat offenbar Interesse daran, Tammy Abraham vom FC Chelsea zu verpflichten, dies berichtet die Sun. Der 21-jährige Stürmer ist derzeit an Aston Villa ausgeliehen und erzielte in der laufenden Saison schon ganze 21 Tore für den englischen Zweitligisten. In diesem Sommer kehrt er jedoch zurück zu den Blues, wo sein Vertrag noch bis zum 31.05.2019 läuft. 20 Millionen Pfund sollen die Leipziger bereit sein, für den Youngster auf den Tisch zu legen. Allerdings haben wohl auch einige Premier-League-Klubs ihre Fühler nach Abraham ausgestreckt, unter anderem die Wolverhampton Wanderers.

09:00 Uhr

Gnabry über Aussortierte: "Karriere geht weiter"

FCB-Kollege Serge Gnabry reagierte derweil relativ nüchtern auf das Nationalmannschafts-Aus von Müller, Hummels und Boateng. Obwohl die Entscheidung erst einmal ein "Rückschlag" ist, müssen sie diese akzeptieren. "Ihre Karriere geht weiter", sagte der 23-Jährige gegenüber dem kicker. "Natürlich" tue es ihm leid, jedoch "muss ich auf mich selber gucken". "Jeder guckt auf seine Leistung, ich mache mir keine Gedanken, ob Thomas bei der Nationalmannschaft oder hier dabei ist, genauso macht er sich keine Gedanken, ob ich dabei bin."

08:50 Uhr

Kovac erwartet "Trotzreaktion" von Müller & Co.

Niko Novac, der Trainer des FC Bayern, appelliert an Thomas Müller, Mats Hummels und Jerome Boateng, nachdem diese von Bundestrainer Joachim Löw aussortiert worden. "Ich erwarte sogar, dass sie uns allen in den kommenden Wochen eine Trotzreaktion zeigen und beweisen, dass sie immer noch zu den Besten gehören", sagte der 47-Jährige dem kicker. "Ich weiß, dass meine Spieler von der Entscheidung Jogi Löws überrascht waren."

08:41 Uhr

BVB nimmt Kontakt zu Werders Eggestein auf

Maximilian Eggestein steht beim SV Werder Bremen nur noch bis 2020 unter Vertrag. Eine Verlängerung scheint nicht in Sicht und nun nehmen die Gerüchte, um einen Wechsel zu Borussia Dortmund, so richtig Fahrt auf. Nach Informationen der Ruhr Nachrichten hat der BVB inzwischen sogar schon Kontakt zum 22-Jährigen aufgenommen. Anscheinend wäre der Mittelfeldspieler für 30 Millionen Euro im Sommer zu haben!

08:34 Uhr

PSG: Tuchel nimmt Neymar für Aussagen in Schutz

Im Gegensatz zu Trainer Thomas Tuchel, dessen Klub zum dritten Mal in Folge den Viertelfinal-Einzug verpasste, gab der verletzte Neymar den Schiedsrichtern die Schuld am Scheitern. "Es ist eine Schande", schimpfte der Brasilianer: "Da sitzen vier Leute, die keine Ahnung vom Fußball haben, und schauen sich eine Zeitlupe vor dem Fernseher an." Allerdings nahm Tuchel den 27-Jährigen daraufhin in Schutz: "Manchmal sagt man Dinge, die man ein paar Stunden später wieder zurück nimmt."

08:25 Uhr

PSG: Tuchel nach CL-Aus: "Entsetzlich und grausam"

Paris St. Germain ist gestern im Achtelfinale der Champions League gegen Manchester United mit 1:3 (Hinspiel 2:0) ausgeschieden. Vor allem PSG-Trainer Thomas Tuchel hat dies hart getroffen, er bezeichnete das Rückspiel als "entsetzlich und grausam". Die Entscheidung fiel erst in der vierten Minute der Nachspielzeit, als Marcus Rashford einen Elfmeter nach Handspiel von Presnel Kimpembe verwandelte. Schiedsrichter Damir Skomina hatte zunächst nicht auf Strafstoß erkannt, änderte seine Meinung jedoch nach dem Videostudium. "Ich bin ein großer Unterstützer des Videobeweises und ich bleibe ein großer Unterstützer des Videobeweises", sagte Tuchel: "Ich hatte den Eindruck, dass der Schuss über das Tor gegangen wäre. Deshalb tut es brutal weh."

08:14 Uhr

NBA: LeBron schreibt Geschichte & überholt MJ

LeBron James und die Los Angeles Lakers unterlagen in der vergangenen Nacht den Denver Nuggets mit 99:115 und verabschieden sich somit mehr und mehr aus dem Playoff-Rennen. Allerdings war dies nicht das Thema, immerhin gelang dem King im zweiten Viertel (5:38 Minuten) Historisches! An der Freiwurflinie, mit seinen Punkten 13 und 14, überholte LBJ Michael Jordan in der All-Time-Scoring-List und befindet sich nun auf Platz vier. Daraufhin wurde ein Auszeit genommen und der 34-Jährige mit einem Tributvideo auf dem Videowürfel geehrt. Im Laufe des Spiels erzielte LeBron 31 Punkte, 7 Rebounds sowie 7 Assists!

08:06 Uhr

NHL: Holzer bei Ducks-Pleite mit zweiter Torvorlage

Korbinian Holzer ist in der NHL in seinem achten Saisoneinsatz für die Anaheim Ducks die zweite Torvorlage gelungen. Beim 4:5 gegen die St. Louis Blues bereitete der Verteidiger aus München den Treffer zum 1:0 durch Nick Ritchie (6.) vor. Der lange Zeit verletzte Holzer spielte 15:43 Minuten. Anaheim ist im Westen Tabellenvorletzter und hat elf Punkte Rückstand zu einem Playoff-Platz. In der Hauptrunde stehen nur noch 14 Spiele aus.

08:00 Uhr

S04 & Hoffenheim ebenfalls an Rose interessiert

Aber: Auch Der FC Schalke 04, bei welchem Trainer Domenico Tedesco bei einer weiteren Pleite die Entlassung droht, und die TSG 1899 Hoffenheim, die weiter einen Nachfolger für Julian Nagelsmann sucht, sind heiß auf Rose. Die heißeste Spur führt laut der Bild jedoch nach Wolfsburg.

07:58 Uhr

Salzburg-Trainer Rose beim VfL im Gespräch

Beim VfL Wolfsburg ist trotz des sportlichen Aufschwungs in den letzten Wochen längst nicht alles eitel Sonnenschein. Intern ist es um das Verhältnis zwischen Trainer Bruno Labbadia und Geschäftsführer Jörg Schmadtke nicht zum Besten bestellt, weswegen es Spekulationen gibt, dass Labbadia die Niedersachsen am Saisonende verlässt. Und laut Bild gibt es auch schon einen Nachfolge-Kandidaten für den Ex-Nationalspieler: Marco Rose. Der gebürtige Leipziger trainiert seit 2017 äußerst erfolgreich den FC Red Bull Salzburg.

07:53 Uhr

MoinMoin

Guten Morgen und willkommen zurück bei Rund um den Ball! Nach ein paar spektakulären Champions-League-Spielen bin ich heute wieder für euch im Einsatz und liefere die aktuellen News und Gerüchte aus der Welt des Sports. Los geht's!

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung