Der Sport-Tag im Ticker: Alle Infos aus Bundesliga, Premier League, Primera Division bei Rund um den Ball

Von SPOX
Aktualisieren
19:29 Uhr

Barca-Präsident: "Dembele ist besser als Neymar"

Barcelonas Präsident Josep Maria Bartomeu hat betont, dass er Weltmeister Ousmane Dembele im Vergleich mit dem ehemaligen Barca-Ass Neymar für den stärkeren Spieler hält. "Dembele ist besser als Neymar. Er ist bei Barca und er ist besser", sagte Bartomeu gemäß der Sport in einem Interview mit Cadena Ser.

16:49 Uhr

BVB gibt zwei Talenten Profiverträge

Der BVB hat seine Talente Luca Unbehaun (18, Tor) und Tobias Raschl (19, zentrales Mittelfeld) mit Profiverträgen bis 2022 ausgestattet. Beide trainierten bereits immer wieder mit der Mannschaft von Trainer Lucien Favre. "Ich freue mich sehr, dass wir erneut zwei Talente aus dem eigenen Nachwuchs in den Profibereich bringen und so die hohe Durchlässigkeit beim BVB bestätigen konnten", sagt Nachwuchskoordinator Lars Ricken. "Die Entwicklung dieser beiden Spieler zeigt abermals, dass wir unsere Fühler in Dortmund nicht nur international ausstrecken, sondern großes Interesse daran haben, unsere eigenen Spieler in den Profibereich zu führen."

16:00 Uhr

Feierabend!

Sportsfreunde! Das war es dann auch schon wieder von meiner Seite. Die Spätschicht wird sich um euch kümmern. Heute Abend auf DAZN fleißig Porto gegen AS Rom schauen! Bleibt sportlich und bis die Tage.

15:46 Uhr

Wout Weghorst für die Niederlande nominiert

Für 10,5 Millionen Euro kam Wout Weghorst von AZ Alkmaar zum VfL Wolfsburg. In 24 Bundesligaspielen traf der Stürmer neun Mal. Deshalb wurde der 26-Jährige zum ersten Mal für die Nationalmannschaft nominiert.

15:41 Uhr

Feueralarm am Kölner Geißbockheim

Beim 1. FC Köln geht es heiß her. Am Mittwochmittag gab es sogar einen Feueralarm am Geißbockheim. Nach Angaben diverser Medien eilten vier Löschfahrzeuge der Kölner Feuerwehr zum Trainingsgelände der Geißböcke, nachdem offenbar ein Rauchmelder im Physio-Raum des Lizenzspieler-Traktes den Alarm ausgelöst hatte.

Ob der Fehlalarm möglicherweise durch die Profis selbst verursacht wurde, ist offen. Denn am Mittwoch hatte Torwarttrainer Andreas Menger wie immer nach Zu-Null-Spielen seines Schützlings Timo Horn Würstchen gegrillt. Ein Gasgrill stand vor dem Klubheim, ein zweiter nach Bild-Angaben im Kabinenbereich.

15:25 Uhr

Pacquiao bestätigt Verhandlungen mit dem "Money Team"

Bahnt sich ein spektakulärer Rückkampf zwischen Manny Pacquiao und Floyd Mayweather an? Wie Pacquiao bestätigte, werden derzeit Verhandlungen mit dem "Money Team" geführt, die zeitnah zu einem Ergebnis führen könnten.

Nach Informationen von rappler.com könnte es bereits zum Ende der Woche eine Ankündigung mit näheren Details geben. Als Zeitpunkt für einen möglichen Rückkampf wird der Zeitraum von Juni bis August 2019 genannt.

15:15 Uhr

FC bayern kontert Löw

In einer Stellungnahme von Karl-Heinz Rummenigge und Hasan Salihamidzic hat der FC Bayern auf die Entscheidung von Joachim Löw reagiert - und spart nicht mit Kritik am DFB. Hier gibt es mehr dazu.

14:57 Uhr

Heute: Porto - Roma live auf DAZN

Ab 20.45 Uhr könnt ihr auf DAZN das Achtelfinal-Rückspiel zwischen dem FC Porto und der AS Roma verfolgen! Das Hinspiel gewann die Roma mit 2:1. Aber das Estadio do Dragao ist für solche Nächte wie gemacht.

Sichere Dir jetzt deinen kostenlosen Probemonat und verfolge Porto gegen Rom umsonst!

14:56 Uhr

Dahlmeier: "Sind absolut sauber"

Laura Dahlmeier will während der Biathlon-WM in Östersund "nicht tagtäglich" mit dem Dopingskandal von Seefeld konfrontiert werden - weil sie und das deutsche Team "absolut sauber" seien und "damit gar nichts zu tun" hätten. "Wir tun alles, was in unserer Macht steht, es gibt ständig Dopingkontrollen. Ich habe den Arzt in Erfurt namentlich nicht mal gekannt, es gibt keinen persönlichen Bezug", sagte Dahlmeier.

Die Razzien während der Nordischen Ski-WM in der vergangenen Woche hatten Dahlmeier "total schockiert und die gesamte Szene erschüttert. Es ist deshalb schon wichtig", sagte die 25-Jährige.

14:49 Uhr

Ferrari entfernt umstrittene Logos

Ferrari hat vor dem Formel-1-Auftakt am 17. März in Melbourne die umstrittenen "Mission Winnow"-Logos von den Autos und sämtlicher Teambekleidung entfernt. Das bestätigte ein Mitarbeiter des Konzerns Philip Morris, zu dessen wissenschaftlicher Forschungsabteilung das Logo gehört, im Gespräch mit der Nachrichtenagentur AFP. "Mission Winnow" werde dennoch 2019 Titelsponsor des Teams bleiben.

Die australischen Behörden hatten eine Untersuchung eingeleitet, da das Design des Logos an das berühmte Marlboro-Dreieck früherer Jahre erinnere und möglicherweise eine versteckte Tabakwerbung enthalte. Diese ist in der Formel 1 seit mehr als zehn Jahren verboten.

14:42 Uhr

Wer von Löws drastischer Maßnahme profitiert

Bundestrainer Jochim Löw verzichtet künftig auf Jerome Boateng, Mats Hummels und Thomas Müller. Wer profitiert von dieser Entscheidung? Hier geht es lang.

14:28 Uhr

Bayern-Trio: Ihre Glanzmomente im DFB-Team

Das war ein Paukenschlag: Bundestrainer Joachim Löw verkündete, dass Mats Hummels, Jerome Boateng und Thomas Müller vorerst nicht mehr im DFB-Dress auflaufen werden. Wir schauen auf die Glanzmomente des Trios in der Nationalelf. Hier geht es lang.

14:22 Uhr

Mobbing-Vorwurf: Newcastle entlässt Beardsley

Newcastle United hat sich nach den gegen ihn eingeleiteten Mobbing-Vorwürfen von Nachwuchscoach und Ex-Nationalspieler Peter Beardsley (58) getrennt. Dies gab der Verein am Mittwoch bekannt. Der U23-Coach, der seit 2009 beim Tabellen-14. der Premier League unter Vertrag stand, hatte die gegen ihn erhobenen Vorwürfe bestritten. Der Mirror berichtete, dass Beardsley den englischen Nachwuchsspieler Yasin Ben-El-Mhanni (23) 2017 gedemütigt haben soll, woraufhin ein internes Verfahren gegen ihn eingeleitet worden sei.

14:20 Uhr

Füchse-Keeper Semisch wechselt nach Minden

Torhüter Malte Semisch (26) von den Füchsen Berlin wechselt im Sommer zum Liga-Konkurrenten GWD Minden. Nach nur einem Jahr in der Hauptstadt verständigte sich der Keeper mit den Berlinern auf eine Auflösung des ursprünglich bis 2022 dotierten Vertrags zum Ende der aktuellen Saison. Die teilten die Füchse am Mittwoch mit.

14:20 Uhr

Alaba zurück auf Trainingsplatz

David Alaba ist auf den Trainingsplatz zurückgekehrt. Der Österreicher absolvierte eine leichte Laufeinheit auf dem Rasen, nachdem ihn zuletzt einen Sehnenreizung im Spiel in Mönchengladbach am vergangenen Samstag zum pausieren gezwungen hatte.

14:08 Uhr

Grasshopper Zürich: Stipic tritt Fink-Nachfolge an

Der kriselnde Schweizer Rekordmeister Grasshopper Zürich hat Tomislav Stipic als Nachfolger des entlassenen Trainers Thorsten Fink verpflichtet. Dies teilte der Tabellenletzte der Super League am Mittwoch mit. Der 39 Jahre alte Kroate Stipic kommt von der U19 von Eintracht Frankfurt und erhält in Zürich einen Vertrag bis Juni 2020. Sollte der Klassenerhalt nicht gelingen, haben beide Seiten die Möglichkeit, den Vertrag zum Saisonende aufzulösen.

13:55 Uhr

Vinicius fällt wohl zwei Monate aus

Vinicius Junior wird Real Madrid voraussichtlich zwei Monate aufgrund eines Bänderriss am Tibiofibulargelenk am rechten Bein nicht zur Verfügung stehen. Das bestätigte der Verein.

Der Angreifer wird damit auch sein geplantes Debüt in der Selecao verpassen. Vinicius Junior war für die Länderspiele gegen Panama am 23. März in Porto und Tschechien drei Tage später in Prag nominiert worden.

13:44 Uhr

Gnabry: "War genauso überrascht"

Serge Gnabry über die Löw-Entscheidung

... "Ich habe es gestern nur kurz nach dem Training mitbekommen. Ich war genauso überrascht, wie einige im Land und wie die Spieler selbst. Nichtsdestotrotz muss man das akzeptieren. Die Spieler haben heute im Training wieder Gas geben und ihre Karriere geht weiter.

13:24 Uhr

Frankfurt: Paciencia mit guten Chancen als Rebic-Ersatz

Trainer Adi Hütter hat vor dem Achtelfinal-Hinspiel von gegen Inter Mailand offengelassen, wer den verletzten Ante Rebic ersetzen wird. Goncalo Paciencia scheint aber die besten Chancen zu haben. "Fakt ist, dass Ante nicht spielen kann, und ich die Möglichkeit mit Paciencia habe, der auch in der Startelf stehen könnte", sagte Hütter. Rebic hatte sich im gleichen Spiel das Knie verdreht und kann deshalb am Donnerstag (18.55 Uhr/DAZN) gegen den 18-maligen italienischen Meister nicht auflaufen.

"Wir brauchen in diesem besonderen Spiel gegen diesen besonderen Gegner eine besondere Leistung", sagte Hütter: "Wir sprechen hier vom Achtelfinale." Inter sei ein "unglaublich gutes Los, über sie braucht man nicht viele Worte verlieren".

13:12 Uhr

Bayern-Stellungnahme Teil 2

Außerdem heißt es: " Das letzte Länderspiel der deutschen Nationalmannschaft fand am 19. November 2018 statt. Dass die Spieler und die Öffentlichkeit rund dreieinhalb Monate später unmittelbar vor richtungsweisenden Spielen des FC Bayern am kommenden Samstag im Titelkampf der Bundesliga gegen den VfL Wolfsburg und wenige Tage vor dem entscheidenden Rückspiel im Achtelfinale der Champions League am kommenden Mittwoch gegen den FC Liverpool informiert wurden, irritiert uns. Zudem hat uns überrascht, dass dies gestern im Rahmen eines unangekündigten Besuches von Joachim Löw und Oliver Bierhoff beim FC Bayern an der Säbener Straße erfolgte."

13:10 Uhr

FCB-Stellungnahme zur Löw-Entscheidung

In einer Stellungnahme von Karl-Heinz Rummenigge und Hasan Salihamidzic ist der FC Bayern auf die Entscheidung von Joachim Löw eingegangen. "Grundsätzlich kommentieren wir sportliche Entscheidungen des Bundestrainers nicht, die Nominierung des Kaders der Nationalmannschaft liegt ausschließlich in der Verantwortung von Joachim Löw. Allerdings halten wir den Zeitpunkt und die Umstände der Bekanntgabe dieser Entscheidung an die Spieler und an die Öffentlichkeit für fragwürdig."

13:02 Uhr

Bundesliga Spieler des Monats

Folgendes Spieler sind die Nominierten:

  • Julian Brandt
  • Yannick Gerhardt
  • Jerome Roussillon
  • Willi Orban
  • Marcel Halstenberg

13:00 Uhr

München in DEL-Play-offs ohne Jaffray

Meister Red Bull München muss in den Play-offs der DEL auf seinen Stürmer Jason Jaffray verzichten. Der 37-Jährige muss wegen anhaltender Probleme an der Hüfte operiert werden. Das teilten die Münchner am Mittwoch mit.

12:44 Uhr

Kind poltert: "Kaputt und gescheitert"

Martin Kind hat der sportlichen Leitung von Hannover 96 erhebliche Vorwürfe gemacht: "Die aktuelle Mannschaft ist kaputt, schlecht zusammengestellt und gescheitert", sagte Kind der Neuen Presse. 96 ist mit 14 Punkten Vorletzter und hat fünf Punkte Rückstand auf Relegationsrang 16. Einen weiteren Trainerwechsel schloss Kind aber "Stand heute" aus. Bei einem Abstieg will der Klubchef 45 Millionen Euro an Verkäufen einnehmen.

12:33 Uhr

Real Madrid: Die möglichen Nachfolger von Solari

Nach dem CL-Aus steht Trainer Santiago Solari in der Kritik: Titel sind dieses Jahr praktisch nicht mehr möglich. Solari schloss einen Rücktritt aus, im Sommer könnte jedoch ein neuer Coach kommen. SPOX nennt mögliche Kandidaten. Hier geht es dafür lang.

12:33 Uhr

Real Madrid: Die möglichen Nachfolger von Solari

Nach dem CL-Aus steht Trainer Santiago Solari in der Kritik: Titel sind dieses Jahr praktisch nicht mehr möglich. Solari schloss einen Rücktritt aus, im Sommer könnte jedoch ein neuer Coach kommen. SPOX nennt mögliche Kandidaten. Hier geht es dafür lang.

12:12 Uhr

Bewährungsstrafe für Skilanglaufstar Kläbo

Norwegens Skilanglaufstar Johannes Hösflot Kläbo hat wegen eines von ihm verursachten Verkehrsunfalls mit Verletzungsfolgen eine 16-tägige Haftstrafe auf Bewährung erhalten. Das Gericht verhängte zudem eine Geldstrafe von rund 1000 Euro sowie einen neunmonatigen Führerscheinentzug gegen den 22-Jährigen, der bei der WM in Seefeld das gleiche Gold-Triple wie schon bei den Olympischen Winterspielen in Pyeongchang geschafft hatte.

Hösflot Kläbo hatte am 12. Dezember in einem Kreisverkehr im Westen Trondheims mit seinem SUV einen anderen Wagen gerammt. Dessen Fahrer hatte angehalten, um ein Mädchen über die Straße zu lassen. Die Zwölfjährige erlitt bei dem Unfall ebenso Verletzungen wie ein 35 Jahre alter Fahrzeuginsasse. Hösflot Kläbo hatte seine Schuld am Unfallort sofort eingestanden.

12:08 Uhr

Torreira für drei Spiele gesperrt

Die FA hat den Einspruch vom FC Arsenal abgelehnt! Lucas Torreira bleibt für drei Spiele gesperrt. Der Mittelfeldspieler hatte beim Derby gegen Tottenham Danny Rose rüde gefoult. Hier könnt ihr das Foul in den Highlights sehen.

12:04 Uhr

Aue stellt Co-Trainer Lenk frei

Erzgebirge Aue hat sich von seinem bisherigen Co-Trainer Robin Lenk getrennt. Wie der Klub am Mittwoch mitteilte, sei der 34-Jährige bis zum 30. Juni 2019 freigestellt. Weiteres wolle Aue "aus vereinsinternen und rechtlichen Gründen" nicht zur Personalentscheidung sagen. Cheftrainer Daniel Meyer wird vorerst von Carsten Müller, dem Leiter des Nachwuchszentrums, unterstützt.

Lenk fehlte zuletzt bei den Spielen der Auer am vergangenen Samstag in Sandhausen (3:0) und zuvor am Mittwoch gegen den 1. FC Köln (0:1). Von Vereinsseite hatte es geheißen, Lenk sei "derzeit erkrankt und in ärztlicher Behandlung".

11:58 Uhr

Matthäus: „Dann ist Bayern kurz nach Ostern Meister“

Lothar Matthäus hat Borussia Dortmund bei Sky scharf kritisiert: "Es fehlt einfach der Killerinstinkt. Da mangelt es in Dortmund gerade gewaltig. Sie haben einiges aufzuarbeiten. Ich hoffe, dass es ihnen gelingt, damit die Bundesliga bis zum Ende spannend bleibt, weil wenn sie so weitermachen ist Bayern wieder einmal kurz nach Ostern Meister."

11:50 Uhr

Auflösung

Das waren die Spiele:

1. Sauzee (Frankreich vs. Griechenland, 1988)

2. Bruno Martini (Frankreich vs. Griechenland, 1988)

3. Oleg Salenko (Russland vs. Kamerun, 1994)

4. Lars Windfeld (Aarhus vs. Nantes, 1997)

5. Lionel Messi (Barcelona vs. Arsenal, 2010)

6. Lionel Messi (Barcelona vs. Bayer Leverkusen, 2012)

7. Robert Lewandowski (Borussia Dortmund vs. Real Madrid, 2013)

8. Carlos Eduardo (Nice vs. Guingamp, 2014)

9. Neymar (Paris Saint-Germain v Dijon, 2018)

10. Dusan Tadic (Ajax v Real Madrid, 2019)

11:45 Uhr

Frankfurt gegen Inter als Risikospiel eingestuft

Die Frankfurter Polizei stuft das Achtelfinal-Hinspiel der Eintracht in der Europa League gegen Inter Mailand am Donnerstag (18.55 Uhr/DAZN) als "Risikospiel" ein. "Wir richten uns auf jede denkbare Situation ein", sagte eine Polizeisprecherin dem SID am Mittwoch. Über die genaue Anzahl der Beamten werde aus einsatztaktischen Gründen keine Angabe gemacht.

11:42 Uhr

Murray will wohl doch weitermachen

Am 10. Januar kündigte Andy Murray noch, dass er spätestens nach dem diesjährigen Turnier in Wimbledon zurücktreten werde. Nun könnte sich das Blatt wenden. Am Rande einer Werbeaktion äußerte sich der Tennis-Star so zu seiner Zukunft: "Ich möchte mit Sicherheit weiterspielen. Ich habe keine Schmerzen mehr in meiner Hüfte. Die Reha ist langsam, aber sie läuft ziemlich gut. Ich muss nur abwarten und sehen, wie es weitergeht. Wenn es möglich ist, würde ich gerne wieder mitmachen."

11:33 Uhr

Historische Ajax-Nacht in Madrid

Ajax Amsterdam hat erstmal seit 22 Jahren das Viertelfinale der Champions League erreicht. Der 4:1-Sieg bei Real Madrid war aus vielerlei Hinsicht historisch. Ajax hatte Johan Cruyff und Zinedine Zidane auf seiner Seite. Hier geht es zum Nachbericht.

11:30 Uhr

Schadenfreude auf Niederländisch

Ach die Schadenfreude. Ein niederländischer Postanbieter hat folgendes getwittert: "Hey Ramos, du stehst doch so gerne auf Karten, nicht wahr? Grüße aus Amsterdam."

11:27 Uhr

Kronzeuge Dürr wieder auf freiem Fuß

Kronzeuge Johannes Dürr ist wieder auf freiem Fuß. Der österreichische Ski-Langläufer war am Dienstag festgenommen worden, weil gegen ihn der Verdacht des Sportbetruges besteht.

Dürr konnte die Haftanstalt wieder verlassen, "da nach dem derzeitigem Ermittlungsstand nicht anzunehmen ist, dass er auf freiem Fuß die Ermittlungen beeinträchtigen würde", erklärte Hansjörg Mayr, Sprecher der Staatsanwaltschaft Innsbruck.

11:17 Uhr

Dardai hofft auf Selke-Einsatz

Pal Dardai hofft, dass der an der Hüfte verletzte Davie Selke gegen den SC Freiburg auflaufen kann. Aber selbst wenn Selke nicht rechtzeitig fit wird: "Wir haben noch genug Spieler", sagte Dardai.

11:11 Uhr

Patenkind tröstet Boateng: "Die sind balla-balla"

Jerome Boatengs Patenkind Mayla hat die tröstlichste Einordnung des Umbruchs in der deutschen Nationalmannschaft geliefert. "Kopf hoch! Die sind doch balla-balla", sagte die Siebenjährige in einem Clip, den ihr Vater bei Instagram veröffentlichte. Der am Dienstag von Joachim Löw aussortierte 2014er-Weltmeister kommentierte: "Danke, dass Du meinen Tag aufhellst, Mayla."

10:55 Uhr

Pichler: "Das wäre der Gipfel der Dummheit"

Schwedens deutscher Trainer Wolfgang Pichler glaubt bei den Biathlon-WM (7. bis 17. März) nicht an ein zweites Seefeld. Östersund sei "kein guter Platz für Dopingsünder. Wenn sich hier nach Seefeld einer erwischen lässt, wäre das der Gipfel der Dummheit. Dann verstehe ich die Welt nicht mehr", sagte der 64-Jährige vor dem Start der Titelkämpfe am Mittwoch. Bei der nordischen Ski-WM im österreichischen Seefeld hatte die "Operation Aderlass", in deren Verlauf es neun Festnahmen gegeben hatte, für weltweites Aufsehen gesorgt.

10:48 Uhr

Patrick Ebert verlängert bei Dynamo

Der Vertrag von Patrick Ebert bei Dynamo Dresden hat sich um ein Jahr bis zum 30. Juni 2020 verlängert. Die Vertragsverlängerung des 31-jährigen Mittelfeldspielers war an eine Mindestzahl an Pflichtspielen in der laufenden Saison gekoppelt, erklärte der Verein. Ebert: "Dieser Verein und diese Stadt leben den Fußball mit einer extrem großen Leidenschaft, damit kann ich mich zu 100 Prozent identifizieren."

10:39 Uhr

Medien: Krisen-Gipfel beim 1. FC Köln geplatzt

Im Streit in der Führungsetage des 1. FC Köln ist ein geplanter Krisengipfel geplatzt. Dies berichten Kölner Medien übereinstimmend. Demnach sei Präsident Werner Spinner nicht zu einer für Dienstag geplanten Aussprache zwischen dem Vorstand und der Geschäftsführung mit Manager Armin Veh erschienen.

Wie die Kölner Medien berichten, sollen am Dienstag sowohl Veh und Finanz-Geschäftsführer Alexander Wehrle als auch die beiden Vizepräsidenten Markus Ritterbach und Toni Schumacher am Geißbockheim erschienen sein. Spinner aber blieb nach Informationen der Zeitung fern. Im September wird der Vorstand neu gewählt.

10:31 Uhr

Elf Spieler angeblich auf Schalker Streichliste

Schalke 04 forciert nach der Saison offenbar einen enormen personellen Umbruch. Einem Bericht der Sport Bild zufolge stehen gleich elf Spieler auf der Streichliste: Sebastian Rudy, Omar Mascarell, Hamza Mendyl, Mark Uth sowie Salif Sane, allesamt mit großen Erwartungen geholt, sollen den Verein bei passenden Angeboten wieder verlassen dürfen. Zudem plane S04, Matija Nastasic, Amine Harit, Yevhen Konoplyanka, Breel Embolo, Nabil Bentaleb und Ralf Fährmann abzugeben.

10:23 Uhr

Nach CL-Aus: Solari lehnt Rücktritt ab

Santiago Solari hat einen Rücktritt als Trainer von Real Madrid nach dem Achtelfinal-K.o. in der Champions League gegen Ajax Amsterdam ausgeschlossen. "Ich bin nicht hierhergekommen und habe den Klub in einer schwierigen Phase übernommen, um aufzugeben", sagte der 42-Jährige.

10:22 Uhr

Zwei Spiele Sperre für Pochettino

Mauricio Pochettino wurde für zwei Spiele von der FA gesperrt! Damit fehlt Pochettino gegen Southampton und Liverpool. Außerdem muss der Tottenham-Coach 10.000 Pfund Strafe zahlen. Was war passiert? Nach der 1:2-Niederlage in Burnley ging der Argentinier Schiri Mike Dean heftig an. Später entschuldigte sich der Trainer für sein Verhalten.

10:16 Uhr

Tadic mit der selten Höchstwertung

Für seine Leistung gegen Real Madrid bekam Dusan Tadic von der L'Equipe eine 10/10. Was daran nun Besonders ist? Die Zeitung hat diese Höchstwertung erst zum zehnten Mal vergeben. Das waren die anderen Neun:

  1. Franck Sauzee (1988)
  2. Bruno Martini (1988)
  3. Oleg Salenko (1994)
  4. Lars Windfeld (1997)
  5. Lionel Messi (2010)
  6. Lionel Messi (2012)
  7. Robert Lewandowski (2013)
  8. Carlos Eduardo (2014)
  9. Neymar (2018)

In welchen Spiel gab es diese Bewertung? Auflösung folgt...

10:08 Uhr

Doppelte Pressekonferenz

Um 13 Uhr findet die Pressekonferenz von Eintracht Frankfurt vor dem Europa-League-Kracher gegen Inter Mailand (Do., 18.55 Uhr live auf DAZN) mit Adi Hütter und Martin Hinteregger statt. Außerdem gibt es um 13.30 Uhr eine Bayern-PK. Serge Gnabry steht wegen seiner Vertragsverlängerung Rede und Antwort.

Hier bei Rund um den Ball bleibt ihr natürlich auf dem Laufenden.

09:57 Uhr

Neureuther mit "positivem Gefühl" nach Slowenien

Nach seinem glücklosen Auftritt im WM-Slalom im schwedischen Are reist Deutschlands Alpin-Star Felix Neureuther voller Zuversicht zum Weltcup am Wochenende nach Slowenien. "Nach der WM habe ich die vergangenen zwei Wochen gut nutzen können, um körperlich wieder ganz fit zu werden", sagte der 34 Jahre alte Partenkirchner, der das deutsche Team für die Rennen in Kranjska Gora anführt.

An den Hang in Kranjska Gora hat Neureuther vielfältige Erinnerungen. "Ich habe dort schon viel erlebt. Vom Sturz mit anschließender Schulter-OP bis hin zu Podestplätzen inklusive einem Sieg. Es überwiegen die positiven Erinnerungen, und deshalb fahre ich auch mit einem positiven Gefühl nach Slowenien", sagte der dreimalige WM-Medaillengewinner im Slalom.

09:49 Uhr

Anton nicht mehr 96-Kapitän

Waldemar Anton ist nicht mehr Kapitän von Hannover 96. Das gaben die Niedersachsen auf der Homepage bekannt. Neuer Spielführer ist ab sofort Marvin Bakalorz. "Baka hat im Fußball schon einiges erlebt und hat mit seinen 29 Jahren viel Erfahrung in unterschiedlichen Situationen gesammelt. Er kennt den Verein und hat durch seine Mentalität auch absoluten Rückhalt in der Mannschaft", so Trainer Thomas Doll. Es sei aber "keine Entscheidung gegen Anton, sondern eine für das Team."

09:43 Uhr

BVB-Choreo: Fans erinnern an CL-Titel

"Die Wahrheit liegt auf dem Platz", lautet eine Fußball-Weisheit. Nun, für einige Fans passiert das Wichtigste bereits vor dem Anpfiff: SPOX zeigt einige der besten Fan-Choreographien. Mit dabei: die sehenswürdige Choreo des BVB vor dem Spurs-Kracher. Hier geht es lang.

09:35 Uhr

TSG: Walter und Beierlorzer wohl im Fokus

Salzburg-Coach Marco Rose ist einer der begehrtesten Trainer zurzeit. So soll er einen Vertrag der TSG Hoffenheim vorliegen haben. Da der 42-Jährige zu pokern scheint, sucht die TSG nach Bild-Infos nach Alternativen. So sollen Tim Walter von Holstein Kiel und Regensburg-Coach Achim Beierlorzer Kandidaten sein. Bleibt also spannend, wer der Nagelsmann-Nachfolger wird!

09:23 Uhr

Sergio Ramos drehte Dokumentation während CL-Aus

Der gelbgesperrte Sergio Ramos hat während des Ausscheidens seiner Mannschaft gegen Ajax Amsterdam einen Teil seiner Dokumentation für Amazon Prime auf der Tribüne des Santiago Bernabeu gedreht. Spanische Medien fotografierten den von einem Kameramann begleiteten Kapitän in seiner VIP-Loge.

In der Halbzeit kam Ramos Berichten der AS zufolge in die Kabine, um seine Mitspieler zu motivieren, die zu diesem Zeitpunkt bereits 0:2 zurücklagen. Ob ihm die Kamera auch dorthin folgte, ist unbekannt. Ramos verpasste das Rückspiel absichtlich, nachdem er sich im Hinspiel eine Gelbe Karte einhandelte, um definitiv für das Viertelfinale zur Verfügung zu stehen.

09:13 Uhr

Pro League: Dritte Niederlage für Hockey-Frauen

Die deutschen Hockey-Frauen haben in der neu geschaffenen Pro League die dritte Niederlage im vierten Spiel kassiert. Die Mannschaft von Bundestrainer Xavier Reckinger unterlag Gastgeber China in Changzhou mit 1:2 (0:1). Das einzige Tor für Deutschland schoss Hannah Gablac (53.).

09:05 Uhr

Borussia Dortmund - Tottenham: Highlights

Borussia Dortmund hat gestern die Wende nicht schaffen können. "Die erste Halbzeit war in Ordnung, als sie in der zweiten Halbzeit das frühe Tor gemacht haben, war der Stecker natürlich gezogen. Natürlich müssen wir in den nächsten Wochen auf jeden Fall liefern und das fängt am Samstag schon an", sagte Marco Reus bei Sky.

Hier könnt ihr die Highlights sehen.

09:00 Uhr

Fortuna buhlt weiter um Lukebakio

Bis Ende der Saison ist Angreifer Dodi Lukebakio noch vom FC Watford an Fortuna Düsseldorf ausgeliehen. Nun soll es in dieser Woche zu einem Treffen der beiden Vereine kommen. Das berichtet die Sport Bild. So soll der 21 Jährige entweder für eine weitere Saison ausgeliehen oder sogar gekauft werden. "Es gibt mit Sicherheit eine Chance, die ist minimal. Die versuchen wir aber maximal auszunutzen", so Sportvorstand Lutz Pfannenstiel zur Sport Bild.

08:48 Uhr

2. Liga stimmt über Videobeweis ab

Laut Informationen der Sport Bild entscheidet am 21. März die 2. Liga über die Einführung des Videobeweises. Die Entscheidung sei aber aufgrund der anfallenden Kosten nicht vorherzusagen.

Übrigens könnt ihr euch selber als VAR versuchen. Schaut mal vorbei.

08:39 Uhr

Kroos über Champions-League-Aus: "Absolut verdient"

Toni Kroos hat das Aus des Titelverteidigers akzeptiert. Der deutsche Nationalspieler sieht nun schwere Monate auf die Königlichen zukommen. "Natürlich war das heute sehr, sehr bitter, weil die Champions League auch so ein bisschen unser Wettbewerb geworden ist. Wir hatten uns etwas ausgerechnet, aber dafür war es zu wenig. Wir sind über beide Spiele absolut verdient ausgeschieden", sagte Kroos im Anschluss an die Partie bei DAZN.

08:31 Uhr

Real Madrid - Ajax Amsterdam: Die Highlights

Wer dieses denkwürdige Spiel verpasst hat oder sich einfach nochmal die Tore anschauen will, kann das hier tun.

08:27 Uhr

Pressestimmen zu Real Madrid - Ajax Amsterdam

Real Madrid verlor im Achtelfinal-Rückspiel der Champions League mi 1:4 gegen Ajax Amsterdam und schied aus. Die internationale Presse erklärt die Saison der Königlichen damit für beendet. Hier geht es lang.

08:20 Uhr

Peiffer: "Das sind für mich Idioten"

Biathlet Arnd Peiffer kann nicht nur mit einer Waffe scharf schießen. Im Interview mit der Sport Bild hat der 31 Jährigen mal ordentlich, aufgrund der Doping-Vorkommnisse, gegen die Österreicher geledert: "Ich war erschüttert, dass so etwas wieder vorkommt. Vor allem bei den Österreichern. Da denke ich mir, die müssen es doch mal langsam gelernt haben. Nach Turin 2006, Johannes Dürr 2014 und Harald Wurm 2016 nun das. Da frage ich mich, was da los ist. Das sind für mich Idioten, die in unseren ganzen Sport in Verruf bringen."

08:14 Uhr

Chelsea legt Einspruch gegen Transfersperre ein

Der FC Chelsea hat wie angekündigt Einspruch gegen die verhängte Transfersperre der FIFA eingelegt. Die für die nächsten beiden Transferperioden gültige Sanktion hatte die FIFA am 22. Februar verhängt, weil die Blues in 29 Fällen bei internationalen Transfers und Anmeldungen von minderjährigen Spielern gegen Regeln verstoßen haben.

Zudem wurde der sechsmalige Meister aus London mit einer Geldstrafe in Höhe von 600.000 Schweizer Franken (rund 530.000 Euro) belegt.

08:11 Uhr

Ergebnisse aus der US-Nacht

So gingen die Partien der NBA und NHL aus:

NBA:

  • Indiana - Chicago: 105-96
  • Philadelphia - Orlando: 114-106
  • Memphis - Portland: 120-111
  • Minnesota - Oklahoma: 131-120
  • Toronto - Houston: 95-107
  • Golden State - Boston: 95-128

NHL:

08:06 Uhr

RB Leipzig will angeblich Druck auf Werner erhöhen

Und weiter geht es in der Timo-Werner-Story. Der bis 2020 an die Leipziger gebundene Nationalstürmer soll laut der Sport Bild nun auch Druck aus den eigenen Reihen bekommen. So sollen mehrere Optionen auf dem Tisch liegen. Eine davon wäre, dass Werner bei RB verlängern könnte und für den Sommer 2020 eine Kaufoption in seinen Vertrag verankert bekommen würde.

08:00 Uhr

Bericht: Lewandowski soll verlängern

Da starten wir doch gleich mal mit einem Kracher in den Tag. Wie die Sport Bild berichtet, soll Robert Lewandowski seinen Vertrag beim FCB (aktuelle Laufzeit bis 2021) vorzeitig um zwei Jahre bis 2023 verlängern! Nach der Posse im Sommer nun also wohl die Wende. Die Bayern wollen, so der Bericht, dem Polen signalisieren, dass Timo Werner ihn nicht ersetzen würde.

07:55 Uhr

Ticker-Start

Servus zusammen! Heute steht der zweite Teil der Champions-League-Woche mit PSG gegen ManUnited und Porto gegen Rom auf dem Programm. Natürlich bekommt ihr wie immer wieder alle News und Gerüchte aus der Welt des Sports!

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung