Der Sport-Tag im Ticker: Alle Infos aus Bundesliga, Premier League, Primera Division bei Rund um den Ball

Von Korbinian Sautter
Aktualisieren
00:29 Uhr

Guds Nächdle

Ein wieder mal ereignisreicher Abend geht zu Ende. Durch eine gewisse Unterbesetzung wurde es hinten raus noch etwas dünn mit der Infofülle. Wir geloben Besserung und hoffen, dass ihr trotzdem auch morgen wieder reinschaut. Bye bye

22:54 Uhr

Ramos gibt Kampf um Meistertitel auf

Sergio Ramos bezog nach der zweiten Calsico-Pleite innerhalb weniger Tage Stellung. "Das Tor hat den Unterschied gemacht. Wir müssen Barca gratulieren, unsere Leistung war heute nicht ausreichend. Wir hatten auch unsere Möglichkeiten, haben sie aber nicht genutzt", sagte Ramos, der den Kampf um den Meistertitel aufgab: "Mit der Konstanz, die Barca zeigt und dem Vorsprung, den Barca hat, ist das ein Ding der Unmöglichkeit für uns."

22:53 Uhr

Lazio gewinnt Rom-Derby

Lazio hat das Derby gegen die AS Roma mit 3:0 gewonnen und liegt in der Tabelle somit nur mehr drei Punkte hinter dem Lokalrivalen, der aktuell Fünfter ist. Die Treffer erzielten Caicedo, Immobile und Cataldi.

22:43 Uhr

BBL: Pokalsieger Bamberg besteht in Gießen

Brose Bamberg hat im ersten Einsatz nach dem Pokalsieg seine Hürde in der Basketball Bundesliga (BBL) genommen. Bei den Giessen 46ers gewann der frühere Serienmeister 97:90 (47:51) und schob sich in der Tabelle mit 30:10 Punkten zunächst auf den vierten Platz vor. Alba Berlin, das vor zwei Wochen im Pokalfinale bei Gastgeber Bamberg unglücklich den Kürzeren gezogen hatte (82:83), gewann bei den Frankfurt Skyliners 99:86 (45:42) und ist neuer Dritter. Hinter Alba (30:8) und Bamberg liegt Aufsteiger Rasta Vechta (30:12), das Überraschungsteam ist erst am Sonntag im Einsatz.

22:42 Uhr

Barca gewinnt auch Liga-Clasico

Nach dem Sieg im Pokal hat Barcelona auch den Clasico in der Primera Division gewonnen. Der Titelkampf ist somit so gut wie entschieden. Hier geht es zur Analyse.

20:39 Uhr

JETZT: Real vs. Barca

Und es geht nahtlos weiter mit Spitzenfußball. In wenigen Minuten beginnt im Estadio Santiago Bernabeu der nächste Clasico zwischen Real und Barca - nun in der Liga. Bei neun Punkten Rückstand ist für die Königlichen ein Sieg absolute Pflicht, um noch eine kleine Chance im Titelkampf zu haben. Das Spiel gibt es JETZT LIVE auf DAZN. Oder bei uns HIER im Liveticker.

20:36 Uhr

Bayern demontiert Gladbach und rückt an BVB ran

Was war das bitte für eine Machtdemonstration des FC Bayern! Mit 5:1 fegte der Rekordmeister über Borussia Mönchengladbach weg - in deren Stadion. Nach dem Dortmunder Patzer gestern in Augsburg sind die beiden Konkurrenten nun punktgleich. Was denkt ihr, bekommt der BVB nochmal die Kurve oder geht jetzt die siebte Meisterschaft in Folge?

19:34 Uhr

FCM-Stürmer wird am Montag operiert

Stürmer Christian Beck vom Zweitligisten 1. FC Magdeburg befindet sich weiterhin im Krankenhaus und wird am Montag operiert. Wie der Verein am Samstagabend mitteilte, erlitt Magdeburgs Topscorer eine Gehirnerschütterung sowie Mittelgesichtsfrakturen am Jochbein und der Augenhöhle. Beck befindet sich bei vollem Bewusstsein, die OP soll in Essen vorgenommen werden. Beck war am Freitag im Spiel beim MSV Duisburg (0:1) in der 22. Minute mit dem späteren Duisburger Siegtorschützen Enes Hajri (90.+2) zusammengeprallt.

19:33 Uhr

Mbappe schießt PSG zu Arbeitssieg

Paris St. Germain zieht in der Ligue 1 nach einem unerwartet mühevollen Sieg weiter einsam seine Kreise. Die Mannschaft von Trainer Thomas Tuchel fuhr dank eines Doppelpacks von Weltmeister Kylian Mbappe (59., Handelfmeter/87.) beim 2:1 (1:1) bei Abstiegskandidat SM Caen den fünften Sieg in Serie ein. Tabellenführer PSG hat 20 Punkte Vorsprung auf Verfolger OSC Lille.

19:32 Uhr

Handball-CL: Löwen verlieren bei Barca

Der deutsche Handball-Vizemeister Rhein-Neckar Löwen hat zum Abschluss der Champions-League-Vorrunde eine 25:30 (12:20)-Niederlage bei Gruppensieger FC Barcelona kassiert und Tabellenplatz vier im Fernduell an Vive Kielce verloren. Im Achtelfinale treffen die Mannheimer damit auf den letztjährigen Finalisten HBC Nantes.

18:26 Uhr

Übergabe an die Spätschicht

 

Das war es soweit von mir. Demnächst übernehmen die Kollegen und begleiten euch noch weiter durch die Themen des Tages. Ich wünsche euch noch einen schönen sportlichen Samstag.

18:13 Uhr

Nordische Ski-WM: Gold für deutsche Skispringer im Mixed-Team

Die deutsche Gold-Garantie bei der WM in Seefeld heißt Markus Eisenbichler. Nach Gold im Einzel und mit der Herrenmannschaft ist es für ihn bereits das dritte golden glänzende Edelmetall. Zusammen mit Karl Geiger, Katharina Althaus und Juliane Seyfarth sprang das Team mit 1012,2 Punkten vor Österreich (989,9) zum Titel. Deutlich dahinter holte Norwegen (938,4) die Bronzemedaille.

18:02 Uhr

ManUnited siegt in letzter Sekunde

Manchester United holt sich durch Romelu Lukaku gegen Southampton auf den letzten Drücker noch drei Punkte. Mit seinem Treffer aus der Drehung in der 88.Minute gewinnen die Devils mit 3:2. Paul Pogba verschießt in gewohnt überheblicher Manier noch einen Elfmeter in der Nachspielzeit. Danach ist Schluss.

17:58 Uhr

Stambouli muss Kapitänsbinde abgeben

Auch die Schalke-Spieler, in erster Linie Ralf Fährmann, standen noch lange vor der Nordkurve und diskutierten mit den Fans. Laut Andreas Ernst von FUNKE Sport musste Stambouli sogar seine Kapitänsbinde abgeben. "Wir sind kleine Spieler, Schalke ein großer Verein", wird Stambouli von Bild-Reporter Marc Siekmann zitiert.

17:51 Uhr

Roger Federer macht die Hundert voll

Der nächste Meilenstein für die Schweizer Tennis-Legende ist erreicht. Roger Federer holt sich in Dubai einen ganz besonderen ATP-Titel. Denn es ist der 100. Erfolg in seiner langen Karriere. In einem einseitigen Match bezwang Federer den Griechen Stefanos Tsitsipas mit 6:4, 6:4. Nur US Amerikaner Jimmy Connors (109 Siege) ist damit aktuell noch ein klein wenig erfolgreicher als der 20-malige Grand-Slam-Sieger.

17:47 Uhr

Matthäus rechnet nicht mit Tedesco-Verbleib

Sky-Experte Lothar Matthäus geht nicht davon aus, dass Schalke jetzt noch an Tedesco festhält. "Für mich war dies das letzte Spiel von Domenico Tedesco. Ich habe das Gefühl, dass er die Mannschaft verloren hat. Die Schalker stecken mittendrin im Abstiegskampf", sagte der ehemalige Nationalspieler. Tedesco hat einen Vertrag bis Juni 2022.

17:42 Uhr

Caligiuri: "Es liegt nicht am Trainer"

Auch nach dem Heidel-Rücktritt kehrt auf Schalke also keine Ruhe ein, im Gegenteil. Schuld sind die Ergebnisse. In den vergangenen sechs Ligaspielen holte Schalke zwei Punkte und steckt mitten im Abstiegskampf. Immerhin machte sich Rechtsverteidiger Daniel Caligiuri für Tedesco stark: "Es liegt nicht am Trainer. Schauen Sie, wie wir heute gekickt haben. Wir Spieler sind in der ersten Verantwortung." Er kritisierte in erster Linie das Zweikampfverhalten seiner Mannschaft.

Die vergangenen sechs Ligaspiele von Schalke 04

SpieltagGegnerErgebnis
19Hertha BSC2:2
20Borussia Mönchengladbach0:2
21FC Bayern1:3
22SC Freiburg0:0
231. FSV Mainz 050:3
24Fortuna Düsseldorf0:4
17:39 Uhr

Tedesco: "Ich glaube an meine Arbeit"

Über mögliche Konsequenzen habe sich der Schalke-Trainer noch keine Gedanken gemacht. "Ich glaube an meine Arbeit, ich glaube an meine Spieler", sagte er stattdessen. Sein Gang in die Nordkurve sei "das Mindeste", denn: "Die Vorstellung war komplett mutlos und leer. Wir hatten zügig Nervosität auf dem Platz."

17:33 Uhr

Tedesco: "Bin keiner, der sich verpisst"

Ganz komische Szenen auf Schalke: Tedesco stellt sich nach der 0:4-Klatsche im eigenen Stadion den wütenden Schalke-Fans in der Nordkurve, wird beschimpft und ausgepfiffen. Er steckt die Ohrfeigen ein und winkt zum Abschied. Ein Abschied von Schalke? Tedesco stellte danach bei Sky klar, dass ein Rücktritt für ihn nicht in Frage kommt: "Ich bin keiner, der sich verpisst."

17:30 Uhr

Schalke am Boden, Frankfurt gewinnt irres Spiel in der Verlängerung

Die Schalker Misere nimmt weiter seinen Lauf. Am 24. Spieltag gehen die Königsblauen mit 0:4 gegen Düsseldorf unter. Tedesco wird sich also langsam gut an seinem Stuhl festhalten müssen. Frankfurt rettet sich gegen Hoffenheim mit einem 3:2 in der Verlängerung, obwohl diese das Spiel über weite Strecken in Griff hatten. Nürnberg unterliegt mit einem verschossenem Elfmeter gegen Leipzig mit 0:1. Die Hertha gewinnt 2:1 gegen Mainz, Leverkusen gegen Freiburg mit 2:0.

17:00 Uhr

Paris ohne Draxler, aber mit Mbappe in der Startelf

In Vorbereitung auf die Champions League gegen Manchester United verzichtet Thomas Tuchel auf die Dienste von Julian Draxler. Gegen Caen sitzt der deutsche Nationalspieler erst einmal auf der Bank. Kylian Mbappe darf sich aus Sicht das französischen Meisters dagegen warm schießen und bildet zusammen mit Di Maria und Nkunku die Sturmspitze. Die ganze Partie gibt es jetzt live auf DAZN.

16:32 Uhr

UK Open: Deutsche Darts-Profis alle raus

Kein guter Tag für alle Fans des Pfeile-auf-Scheiben-Werfens. Alle verbliebenen Deutschen sind bei der UK-Open in der Runde der letzten 32 ausgeschieden. Max Hopp verlor gegen James Wade (7:10), Martin Schindler unterlag Dave Chisnall (5:10) und Gabriel Clemens vergab eine 8:5 Führung gegen Simon Whitlock. Damit reihen sich die Deutschen in eine Reihe bekannter Namen ein. Neben Peter Wright und Gary Anderson ist auch Weltmeister Michael van Gerwen bereits ausgeschieden.

16:25 Uhr

Zur Halbzeit: Schalke droht die nächste Pleite

Heute Vormittag sprach Steven Skrzybski noch von einer notwendigen Reaktion gegen Fortuna Düsseldorf. Zur Halbzeit sieht es allerdings eher wie der nächste Tiefschlag aus. Nach einem verwandelten Elfer von Lukebakio ist Schalke wieder in einer derzeit bekannten Situation-nämlich mit 0:1 im Rückstand. Die Pfiffe der eigenen Fans tönen durch das Stadion. Schalke muss sich steigern.

Der aktuelle Halbzeitstand in der Bundesliga:

  • Frankfurt 1:1 Hoffenheim
  • Leverkusen 1:0 Freiburg
  • Hertha 0:0 Mainz
  • Nürnberg 0:1 Leipzig

 

15:43 Uhr

WM-Silber für deutsche Kombinierer

Die Entscheidung fiel im Sprint. Im Teamwettbewerb bei der Nordischen Kombination in Seefeld musste sich Schlussläufer Vinzenz Geiger am Ende nur Magnus Riiber aus Norwegen geschlagen geben. Zusammen mit Johannes Rydzek, Erik Frenzel und Fabian Rießle geht somit silbernes Edelmetall an die deutsche Mannschaft. Bronze holen sich die nach dem Springen noch in Führung liegenden Österreicher.

15:38 Uhr

Elfmeterkrimi: Lloris rettet Unentschieden für die Spurs

Das Topspiel in der Premier League endet mit zwei Elfmetern und einem Remis. Dabei sah es lange nach einem Sieg für die Gunners aus, bei denen Özil und Aubameyang von der Bank kamen. In der ersten Hälfte brachte Ramsey(16) nach einem Konter die Führung für Arsenal. Dank eines getroffenen Elfmeters von Kane(74) gelang jedoch der Ausgleich. In der 91. Minute hatte Auba noch die große Chance per Elfmeter das Spiel zu entscheiden, scheiterte aber an Hugo Lloris. Tottenham hält somit den Vorsprung auf die Emery-Elf bei 4 Punkten.

15:09 Uhr

2. Liga: Heidenheim verliert gegen Regensburg

Der 1. FC Heidenheim kann doch noch verlieren. Nach neun ungeschlagenen Spielen in Serie unterlag der Sechste in der Tabelle mit 1:2 (0:1) gegen Jahn Regensburg. Die Siegtore für die Oberpfälzer schossen Marco Grüttner(44) und Sargis Adamyan (58). Der getroffene Freistoß von Marc Schnatterer (50.) konnte an der Niederlage nichts mehr ändern.

14:54 Uhr

Ski-WM: Deutsche Kombinierer kämpfen um Gold

Bei der nordischen Kombination in Seefeld kämpft das deutsche Quartett um WM-Gold. In der Besetzung Rydzek, Frenzel, Rießle und Geiger wollen sie die Lücke zu den nach dem Springen 51 Sekunden entfernten Österreichern schließen. Dazwischen liegen noch Japan und Norwegen.

14:39 Uhr

Frankfurt: Jovic bei Real auf dem Zettel

Der Mittelstürmer Luka Jovic steht bereits bei vielen Topclubs auf dem Zettel. Laut Marca hat sich der Mittelstürmer jetzt allerdings selbst angeboten - bei Real Madrid. Mit 15 Toren und 6 Torvorlagen in 21 Einsätzen hat sich Jovic bereits auf die Wunschliste von Barcelona und Manchester City gespielt. Sollte Real auch noch einsteigen, wird das junge Talent der Mittelpunkt in einem großen Transfer-Poker im nächsten Sommer werden.

14:06 Uhr

Kahn kann sich Bayern-Job "durchaus vorstellen"

Die Suche nach einem Nachfolger von Karl-Heinz Rummenigge beim FC Bayern geht in die nächste Runde. In einem Interview mit der Passauer Neuen Presse hat Oliver Kahn jetzt sei Interesse geäußert: "Ich kann mir das durchaus vorstellen", meinte der Titan und steht damit im Einklang mit Uli Hoeneß, der Oliver Kahn bis 2021 "warm halten" will. Denn erst dann wird Rummenigge sein Amt beim FC Bayern beenden.

13:58 Uhr

Nordische Ski-WM: Johaug holt drittes Gold

Die erfolgreichste Frau der nordischen Ski-WM in Seefeld hat wieder zugeschlagen. Therese Johaug gewinnt nach Gold im Einzelrennen und dem Skiathlon auch die Königsdisziplin über 30km. Von der Spitze weg dominierte sie die Konkurrenz und verwies ihre Landsfrau Ingvild Flugstad Östberg und die Schwedin Frida Karlsson auf die Plätze zwei und drei. Auf Rang neun schafft die deutsche Starterin Victoria Carl ihr bestes Ergebnis bei Weltmeisterschaften. Mit der insgesamt elften Goldmedaille zieht das norwegische Team mit dem Rekord von der WM in Falun 2015 gleich.

13:28 Uhr

Spurs befürchten baldigen Kane-Abgang

Harry Kane ist seit sechs Jahren im Kader der Spurs und ist eng mit dem Verein verbunden. Laut des Telegraph könnte allerdings bald ein Wechsel anstehen, trotz eines Vertrages bis 2024. Grund dafür sind die fehlenden Titel. In den letzten Jahren konnte Tottenham zwar gute Ergebnisse erspielen, hat jedoch keinen einzigen Titelgewinn vorzuweisen. Gerüchten zufolge hat Kane den Sommer 2020 ins Visier genommen, falls sich an der derzeitigen Lage nichts ändern sollte.

12:55 Uhr

Premier League: Tottenham gegen Arsenal ohne Özil

Bei dem Topspiel der englischen Liga steht Mesut Özil nicht in der Startformation von Arsenal. Trotz der starken Leistung beim 5:1 gegen Bournemouth, sitzt der Deutsche zunächst nur auf der Bank. Auch Pierre-Emerick Aubameyang muss erst einmal zuschauen. Dem Vierten in der Tabelle trennen vor dem Spiel 4 Punkte von den direkt davor liegenden Hotspurs. Anstoß ist um 13.30 Uhr live auf DAZN.

12:09 Uhr

Paris gewinnt Abfahrt - Super-G der Damen abgesagt

Dominik Paris ist der schnellste Mann bei der Abfahrt im norwegischen Kvitfjell und setzt sich knapp vor Beat Feutz (+0.25 S.) und Matthias Mayer (+0.37 S.) durch. Josef Ferstl landet als bester Deutscher auf Platz 16 (+1.61 S.). Der für heute angesetzte Super-G der Damen in Sotschi kann wegen starken Schneefällen nicht stattfinden. Das Rennen wurde auf morgen verlegt. Dafür wird allerdings der zunächst geplante zweite Super-G ersatzlos ausfallen.

11:34 Uhr

NBA: Vierfache Overtime bei Hawks gegen Bulls

Es war wieder mal ein Abend für die Geschichtsbücher. Nach vier Verlängerungen gewannen die Chicago Bulls gegen die Atlanta Hawks mit 168:161. Die insgesamt 329 Punkte bedeuten das dritthöchste Ergebnis in einem einzelnen Spiel in der Geschichte der NBA. Von dem Rekord von 1983 zwischen den Nuggets und den Pistons (370 Punkte) waren die Teams allerdings noch satte 31 Punkte entfernt. Die 49 Punkte und 16 Assists von Trae Young bedeuteten ein Career-High, halfen aber nichts, um den Sieg der Bulls rund um Zach LaVine (47 Punkte) zu verhindern.

11:18 Uhr

ATP in Acapulco: Zverev zieht ins Finale ein

Alexander Zverev startet wieder durch. Weiter ohne Satzverlust zog er beim ATP Turnier im mexikanischen Acapulco in das Einzelfinale ein. Glatt in zwei Sätzen schlug er den Briten Cameron Norrie (7:6, 6:3) und steht dadurch in seinem ersten Finale im Jahr 2019. Dort trifft der Shootingstar der Tenniswelt auf den Australier Nick Kyrgios, der das Aufschlagmonster John Isner in drei Sätzen (7:5, 5:7, 7:6) niederrang. Im Doppel steht der Hamburger zusammen mit seinem Bruder Mischa ebenfalls im Finale.

10:55 Uhr

Skrzybski warnt: "Das Schlimmste wäre ..."

Der Angreifer von Schalke 04 äußerte sich im transfermarkt.de zur sportlich brisanten Lage des Klubs und suchte nach Gründen für die schwache Leistung in dieser Saison: "Es kam eines zum anderen. Wir hatten große Verletzungsprobleme, dazu persönliche Formtiefs, aber auch kein Matchglück." Zu dem jüngsten 0:3 Desaster gegen Mainz meinte Skrzybski: "Wir haben miserabel gespielt und man beschäftigt sich jetzt internsiv damit, woran es gelegen hat. Wir verstehen auch den Frust der Fans, die mit uns quer durch Europa reisen und am Ende so eine Leistung sehen. Es liegt jetzt an unserer Mannschaft, dass heute die Wende gelingt." Das Spiel gegen Fortuna Düssseldorf könnt ihr im Liveticker (Sa., 15.30 Uhr) verfolgen. Trotz der sportlichen Misere warnt Skrzybski: "Das Schlimmste wäre, wenn man sich jetzt gegenseitig zerfleischt oder beleidigt."

10:40 Uhr

Willkommen zu den sportlichen Topthemen des Tages

 

Es geht wieder rund in der Welt des Sports. Auch heute versorgen wir euch wieder mit allen wichtigen Informationen in unserem aktuellen Sportticker.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung