Der Sport-Tag im Ticker: Alle Infos aus Bundesliga, Premier League, Primera Division bei Rund um den Ball

Von SPOX
Aktualisieren
23:38 Uhr

Ticker-Ende

Das war's mit dem RUDB-Ticker für heute. Morgen geht es natürlich in alter Frische weiter. Gute Nacht!

23:36 Uhr

Tops des Tages

Zahl des Tages: 24 - Julian Brandt besitzt offenbar eine Ausstiegsklausel von "nur" 24 Millionen Euro.

Zitat des Tages: "Wenn ich auf dem Rasen stand, habe ich immerzu nach Cristiano Ronaldo gesucht, damit er so viele Tore wie möglich schießt" - Benzema über das Zussamenspiel mit CR7.

23:23 Uhr

Griezmann: Das war mein härtester Gegenspieler

Antoine Griezmann hat bei der Frage nach seinem härtesten Gegenspieler mit dem Namen des holländischen Defensivspielers Frenkie de Jong von Ajax Amsterdam überrascht.

"Ich würde sagen (Frenkie, Anm. de. Red.) de Jong, weil ich in unseren Duellen versucht habe, ihn unter Druck zu setzen, es aber aber einfach nicht hinbekommen habe", erklärte der Weltmeister bei einem Marketing-Event seines Sponsors Puma.

23:21 Uhr

Nagelsmann: "Natürlich eine komische Situation"

Julian Nagelsmann hat nach dem 1:1 seiner TSG Hoffenheim gegen seinen zukünftigen Verein von einer komischen Situation gesprochen. "Wenn man in die Stadt fährt, in der man in vier Monaten lebt, ist das natürlich eine komische Situation. Das kann man nicht ausblenden, das ist ganz normal und menschlich", so Nagelsmann.

Hier gibt es alle Stimmen.

22:38 Uhr

Leipzig mit spätem Remis gegen Hoffenheim

Ein Hoch auf Kapitän Willi Orban! Der rettet RB mit einer Grätsche kurz vor Schluss das Unentschieden gegen die TSG. Hier geht es zu unserer Analyse.

21:49 Uhr

Hoffenheim-Chef Rosen: "Wir suchen keinen Nagelsmann 2.0"

Alexander Rosen hat bei Eurosport vor Anpfiff folgendes gesagt: "Ich bin kein Freund davon, dass wir Nagelsmann 2.0 suchen und versuchen, alles zu kopieren. Aber es geht um die Idee und dann braucht man Spielerqualität. Ich behaupte, wenn eine Mannschaft über drei Jahre nach Dortmund und Bayern die drittmeisten Punkte in der Bundesliga geholt hat, ist beides gegeben. Wohin haben wir uns mit Julian Nagelsmann als Speerspitze entwickelt? Zu einem Top-Vier-Klub in den vergangenen beiden Jahren."

Und die Trainersuche? "Es ist in der Tat so, dass man bei uns eine besondere Situation hatte. Normalerweise sucht man Trainer in Drucksituationen oder zeitlichem Stress, weil man meistens auf eine schlechte sportliche Situation reagiert. Wir haben tatsächlich alle Zeit der Welt. Man hat dann nicht nur einen auf der Liste. Ich habe es mal "Longlist" genannt und irgendwann wird es eine Shortlist und irgendwann sollten es weniger als zwei sein."

21:22 Uhr

Halbzeit in Leipzig

Ein Tor gab es bislang in der Red Bull Arena Leipzig zu bestaunen, und zwar einen Abstauber von Kramaric nach einem Konter der TSG. Von Leipzig kam bislang sehr wenig. Hier geht es zum Ticker.

21:15 Uhr

Thriller im Istanbul-Derby

Was für ein Spiel im Istanbul Park! Besiktas hat den Erzrivalen Fenerbahce zur Pause eigentlich schon in den Seilen, führt nach Toren von Gonul und Yilmaz (2) schon 3:0. Aber dann schlägt Fener zurück: Zajc, Ciftpinar und Kaldirim knipsen, schon nach 67 Minuten steht es 3:3. Dabei bleibt es dann auch in einem wilden Kick.

Shinji Kagawa spielte für Besiktas übrigens über 85 Minuten und bereitete einen Treffer vor.

20:53 Uhr

3. Liga: Nächster Rückschlag für Uerdingen

Der KFC Uerdingen hat im Aufstiegskampf der 3. Liga den nächsten Rückschlag erlitten. Die Mannschaft von Trainer Norbert Meier musste sich gegen Preußen Münster mit einem 0:0 begnügen und liegt als Fünfter nach dem sechsten Spiel in Folge ohne Sieg drei Punkte hinter dem Relegationsrang. Meier wartet damit auch nach seinem dritten Spiel als Chefcoach in Uerdingen auf ein Erfolgserlebnis.

Die Gäste sind nach nur einem Sieg in den vergangenen neun Begegnungen Achter, der Rückstand auf Uerdingen beträgt drei Zähler.

20:47 Uhr

Erstrundenpleite für Marterer in Sao Paulo

Maximilian Marterer (Nürnberg) ist beim ATP-Turnier in Sao Paulo bereits zum vierten Mal in diesem Jahr in der Auftaktrunde gescheitert. Der Weltranglisten-97. unterlag dem Spanier Roberto Carballes Baena mit 6:3, 1:6, 2:6. Marterer war der einzige deutsche Vertreter beim mit 618.810 Dollar dotierten Sandplatzturnier in der brasilianischen Metropole.

20:42 Uhr

Patriots-Besitzer offiziell angeklagt

Am Wochenende machten Meldungen die Runde, wonach Robert Kraft, Besitzer der New England Patriots, bei einer Undercover-Operation der Polizei dabei erwischt worden sei, wie er sich in einem Massagesalon der Beihilfe zur Prostitution schuldig machte. Kraft hatte die Meldungen bestritten.

Jetzt ist er offiziell angeklagt worden. Die Verhandlung vor Gericht findet am 24. April statt, allerdings kann er sich durch seine Anwälte vertreten lassen.

20:35 Uhr

Benzema: Es ging immer nur um Ronaldos Tore

Karim Benzema ist bei den Königlichen seit Ronaldos Abgang Stürmer Nummer eins. 20 Tore hat er seitdem in 40 Spielen erzielt. Jetzt hat er gegenüber der France Football über das Zusammenspiel mit CR7 gesprochen: "Wenn ich auf dem Rasen stand, habe ich immerzu nach Cristiano Ronaldo gesucht, damit er so viele Tore wie möglich schießt. Ich hatte eine sekundäre Rolle. Jetzt ist es für mich Zeit zu zeigen, dass ich unbedingt treffen will, um meinem Team zu helfen. Das mag ich sehr."

Früher habe er "gespielt, um Cristiano zu helfen, jetzt bin ich der Anführer im Angriff. Ich fühle mich dadurch legitimiert. Ich habe jetzt das Gefühl, dass ich frei bin."

20:24 Uhr

Leipzig - Hoffenheim im Ticker

Gleich geht es los zwischen RB und der TSG. Mit einem Sieg würde Leipzig auf Platz vier springen. Das Spiel könnt ihr hier im Ticker verfolgen. Die Highlights gibt es wie gewohnt rund 40 Minuten nach Abpfiff auf DAZN und ab Mitternacht bei uns auf SPOX.

19:40 Uhr

Leipzig - Hoffenheim: Die Aufstellungen

Leipzig: Gulacsi, Klostermann, Konaté, Orban, Halstenberg, Demme, Ilsanker, Laimer, Sabitzer, Cunha, Poulsen.

Hoffenheim: Baumann; Grillitsch, Posch, Adams; Kaderabek, Amiri, Demirbay, Schulz; Kramaric, Joelinton, Belfodil.

Bei den Gästen ersetzt Grillitsch den verletzten Vogt, Timo Werner fehlt bei den Leipzigern aufgrund einer Erkältung.

19:19 Uhr

Spurs-Teammanager Pochettino von FA angeklagt

Teammanager Mauricio Pochettino vom englischen Spitzenklub Tottenham Hotspur ist vom Fußballverband FA wegen unzulässigen Verhaltens angeklagt worden. Der Argentinier hatte sich am Samstag nach der Niederlage beim FC Burnley (1:2) mit Schiedsrichter Mike Dean angelegt. Pochettino kann sich bis Donnerstag (18.00 Uhr) zu den Vorwürfen äußern.

19:15 Uhr

Schalke-Fan nach Schlägerei in U-Haft

Nach einer Schlägerei am Rande des Achtelfinal-Hinspiels in der Champions League zwischen Schalke 04 und Manchester City (2:3) sitzt ein Fan des Bundesligisten in Untersuchungshaft. Das gaben die Polizei Gelsenkirchen und die Staatsanwaltschaft Essen in einer gemeinsamen Erklärung bekannt. Bei der Auseinandersetzung war ein City-Fan lebensgefährlich verletzt worden, die Polizei hatte daraufhin eine Mordkommission eingerichtet.

Am Montag wurde ein 30-Jähriger in Gelsenkirchen festgenommen. Der Mann gehört laut Mitteilung "einer Schalker Problemfangruppierung" an. Bei der Schlägerei erlitt der Anhänger aus England schwerste Kopfverletzungen. Sein Zustand ist weiterhin kritisch.

19:00 Uhr

Sala-Absturz: Pilot hatte keine kommerzielle Lizenz

Der Pilot des abgestürzten Flugzeugs mit dem argentinischen Profi Emiliano Sala an Bord hatte offenbar keine kommerzielle Lizenz. Das teilten britische Ermittler am Montag in einem Zwischenbericht zum Absturz am 21. Januar über dem Ärmelkanal mit. Allerdings kam die Air Accidents Investigation Branch (AAIB), die Verkehrsbehörde für Flugunfälle, zu der Erkenntnis, dass die Reise vermutlich als "Privatflug" erlaubt worden sei. Demnach hätten sich der britische Pilot David Ibbotson und der Passagier die Kosten geteilt.

Für eine kommerzielle Lizenz sind deutlich mehr Schulungs- und Flugstunden erforderlich als bei einer Privatpilotenlizenz. Unklar sei noch, ob Ibbotson nachts fliegen durfte.

18:24 Uhr

Leipzig - Hoffenheim im LIVE-TICKER

Heute Abend gibt es mal wieder ein Montagsspiel. RB Leipzig empfängt um 20.30 Uhr die TSG Hoffenheim. Ihr könnt ihr im LIVE-TICKER mit dabei sein.

18:02 Uhr

Kohlschreiber weiterhin sieglos gegen Federer

Philipp Kohlschreiber hat gegen den 20-maligen Grand-Slam-Sieger Roger Federer auch im 14. Anlauf keinen Sieg feiern können. Der 35-Jährige unterlag dem Schweizer in der ersten Runde des mit 2,89 Millionen Dollar dotierten ATP-Turniers in Dubai nach 1:36 Stunden 4:6, 6:3, 1:6.

17:55 Uhr

UEFA leitet Verfahren gegen Simeone und Allegri ein

Die UEFA hat gegen die Trainer Diego Simeone und Massimiliano Allegri nach dem Achtelfinal-Hinspiel in der Champions League zwischen Atletico Madrid und Juventus Turin (2:0) ein Disziplinarverfahren eingeleitet.

Beiden Trainern wird unangemessenes Verhalten vorgeworfen. Das teilte die UEFA am Montag mit. Atletico muss sich zudem wegen des Werfens von Gegenständen durch seine Fans verantworten.

17:53 Uhr

Sprint-Niederlage für Kittel in Abu Dhabi

Marcel Kittel hat bei der UAE Tour der Radprofis in den Vereinigten Arabischen Emiraten die erste Chance auf einen Etappensieg ungenutzt gelassen. Im Massensprint am Ende der zweiten Etappe über 184 km von Yas Island nach Abu Dhabi belegte der Katusha-Alpecin-Fahrer beim Sieg des Kolumbianers Fernando Gaviria (UAE Team Emirates) lediglich den achten Rang.

17:49 Uhr

Zverev weiter mit Knöchelproblemen

Alexander Zverev hat vor seiner Rückkehr auf die ATP-Tour beim Turnier in Acapulco offenbar doch noch mit Knöchelproblemen zu kämpfen. Zverev hatte sich die Verletzung bei einem Trainingsmatch im Vorfeld der Australian Open zugezogen.

"Ich hoffe, dass es besser wird, und ich hoffe, dass ich sehr bald wieder schmerzfrei bin", sagte Zverev, der eigentlich bereits Entwarnung wegen der Knöchelverletzung gegeben hatte: "Im Prinzip hat jeder Spieler bisher mehr gespielt als ich. Aber ich freue mich darauf, jetzt endlich ins Rollen zu kommen. Ich habe einen vollen Terminkalender in den nächsten Wochen."

17:38 Uhr

Ballack hofft auf Chelsea-Verbleib von Hazard

Michael Ballack hofft, dass Offensivtalent Callum Hudson-Odoi und Superstar Eden Hazard über den Sommer hinaus bei den Blues bleiben.

"Wenn ich bei einem Klub wie Chelsea groß geworden wäre, würde ich bei Chelsea bleiben wollen", sagte Ballack talkSPORT mit Blick auf den 18-jährigen Engländer. "Hudson-Odoi ist eines der größten Talente in London und ganz England, also würde ich bleiben und versuchen, meinen Weg zu gehen", stellte er klar.

Hazard wird indes hartnäckig mit Real in Verbindung gebracht. "Wenn ein Klub wie Real anklopft, ist es normal, dass er darüber nachdenkt", sagte Ballack. "Er ist ein wirklich guter Spieler, der jedem Team weiterhelfen würde. Hoffentlich bleibt er bei Chelsea."

17:34 Uhr

Saudi-Klub feuert Bilic

Slaven Bilic wurde von Al-Ittihad gefeuert. Der ehemalige Coach von West Ham konnte nur drei von 15 Spielen mit dem saudi-arabischen Klub gewinnen.

17:30 Uhr

Tuchel rechnet mit Neymar-Rückkehr im März

Trainer Thomas Tuchel hofft auf eine Rückkehr von Superstar Neymar nach dem Achtelfinal-Rückspiel in der Champions League gegen Manchester United am 6. März. "Ich hoffe, dass er nach dem Spiel mit dem Training beginnen und uns helfen kann", sagte Tuchel am Montag.

Nach seiner am 23. Januar erlittenen Fußverletzung ist der Brasilianer am 20. Februar in seine Heimat gereist. "Es ist wegen der Zeitverschiebung schwierig, mit ihm zu sprechen, aber wir schreiben einander. Ich weiß, dass er sich in Brasilien gut fühlt", sagte Tuchel.

17:27 Uhr

Heynen verlässt Friedrichshafen zum Saisonende

Der deutsche Volleyball-Rekordmeister VfB Friedrichshafen muss in Zukunft ohne Erfolgscoach Vital Heynen (49) planen. Der frühere Bundestrainer wird den Klub zum Ende der laufenden Saison verlassen, das teilten die Häfler am Montag mit, einen Tag nach dem erneuten Gewinn des DVV-Pokals. Der Belgier ist seit etwa einem Jahr auch polnischer Nationaltrainer und will sich in dieser Funktion ganz auf die Olympischen Spiele 2020 in Tokio konzentrieren.

17:22 Uhr

Zaniolo-Vater Igor: Verlängerung bei Roma

Nicolo Zaniolos Vater Igor hat betont, dass sein Sohn voraussichtlich seinen Vertrag bei der AS Rom vorzeitig verlängern wird. Er dementierte zudem das Gerücht, wonach Kult-Berater Mino Raiola den 19-jährigen Mittelfeldspieler unter seine Fittiche nehmen werde.

"Raiola hat sich erkundigt und ist interessiert, aber Claudio Vigorelli wird für eine lange Zeit Nicolos Berater bleiben", sagte Igor Zaniolo dem Corriere dello Sport.

Zaniolo senior erklärte weiter: "Am Saisonende ist ein Gespräch mit der Roma über eine Vertragsverlängerung geplant und es wird keinerlei Probleme geben. Auf beiden Seiten ist die Bereitschaft da, die Verhandlungen zu einem positiven Ende zu führen."

16:56 Uhr

Fabian Ernst kauft dänischen Zweitligisten

Fabian Ernst gehört seit kurzem ein Verein aus zweiten Liga Dänemarks. Das hat der ehemalige Nationalspieler dem Sportbuzzer bestätigt. Mit einem anderen Investor und "zu einem überschaubaren Betrag. Ich musste dafür keinen Kredit aufnehmen. Übrigens: Altin Lala scoutet Spieler für den osteuropäischen Raum.

16:44 Uhr

Federer gegen Kohlschreiber

Zurzeit spielt Philipp Kohlschreiber beim ATP-Turnier gegen Roger Federer. Der Schweizer konnte sich nun den ersten Satz (6:4) sichern.

16:43 Uhr

Weinbuch glaubt nicht an viermal WM-Gold

Bundestrainer Hermann Weinbuch glaubt nicht an einen Triumph der deutschen Kombinierer in allen vier WM-Rennen von Seefeld. "Ich glaube nicht, dass wir alles gewinnen. Ich bin schon überglücklich, dass wir zwei gewonnen haben", sagte Weinbuch am Montag.

16:42 Uhr

Vinicius: Haben keine Angst vor Messi

Vinicius Junior hat betont, dass sich die Königlichen vor den beiden anstehenden Clasicos keineswegs Sorgen wegen Barcelonas Superstar Lionel Messi machen. "Messi ist immer da, klar. Er ist ein unglaublicher Spieler, aber wir haben vor niemandem Angst", sagte der 18-jährige Brasilianer Medienvertretern. "Wir sind bereit und haben die besten Spieler der Welt in unserem Team", gab er sich selbstbewusst.

16:22 Uhr

Osnabrück verlängert mit Susac und Amenyido

Drittligist VfL Osnabrück hat die am Saisonende auslaufenden Verträge mit Adam Susac und Etienne Amenyido um zwei Jahre bis Juni 2021 verlängert. Das gab der Tabellenführer am Montag bekannt.

16:02 Uhr

HSV muss auf Janjicic verzichten

Der Hamburger SV muss Mittelfeldspieler Vasilije Janjicic verzichten. Das Sportgericht des DFB sperrte den 20-Jährigen nach seinem Platzverweis im Ligaspiel bei Jahn Regensburg für ein Spiel. Neben Janjicic fehlt Orel Mangala dem Tabellenführer im Heimspiel am nächsten Montag gegen die SpVgg Greuther Fürth. Mangala hatte gegen Regensburg nach einem absichtlichen Handspiel die Gelb-Rote-Karte gesehen.

 

15:51 Uhr

Manchester United will Bruno Fernandes

Der portugiesischen Sportzeitung A Bola zufolge ist Bruno Fernandes von Sporting Lissabon im Fokus von Manchester United. Der Mittelfeldspieler überzeugt in dieser Saison Fans und Kritiker mit seinen starken Leistungen. Das portugiesische Blatt berichtet, dass die Red Devils bereits Kontakt zum Berater von Fernandes aufgenommen haben. Der vielseitige Spieler hat in dieser Spielzeit in 39 Spielen beeindruckende 33 Scorerpunkte erzielen können. Sein Vertrag läuft noch bis 2023 und beeinhaltet eine Ausstiegsklausel über 100 Millionen Euro. Die Verantwortlichen von Sporting planen den Kontrakt um ein weiteres Jahr zu verlängern.

15:40 Uhr

Rooney hätte Ronaldo gewählt

"Wenn es ein Spieler-Voting gewesen wäre, hätte ich dieses Jahr für Ronaldo gestimmt", sagte Wayne Rooney im Interview mit DAZN. "Aber das soll die Leistung von Luka Modric nicht schmälern. Er hat gewonnen, also verdient er es auch", fügte der 33-Jährige an. Der ehemalige Spieler von Manchester United ist der Meinung Luka Modric sei "ein fantastischer Spieler. Sein Passspiel und seine Bewegungen am Ball sind großartig. Ich glaube nicht, dass er der beste Spieler der Welt ist, aber auf das vergangene Jahr gesehen kann man das natürlich sagen. Er hatte ein tolles Jahr mit Real Madrid und natürlich auch mit Kroatien."

15:32 Uhr

Ter-Stegen spricht über Gladbach-Ultimatum

Marc-Andre ter Stegen vom FC Barcelona hat DAZN und SPOX verraten, wie er zum Keeper wurde. Sein damaliger Verein Borussia Mönchengladbach stellte ihm ein Ultimatum. "Im Alter von zehn, elf Jahren - wenn die zum ersten Mal so richtig aussortieren - sagten sie zu mir: 'Entweder du gehst zu einem anderen Verein oder du gehst ins Tor.' Da musste ich nicht lange überlegen. So fing das halt an und hat sich nicht verändert", erzählte der Torwart. Ter Stegen blieb der Position des Torhüters treu und kämpfte sich durch alle alle Gladbacher Jugendmannschaften. Im April 2011 gab er sein Debüt für die Profimannschaft in der Bundesliga. Was Marc-Andre-ter Stegen sonst so zu sagen hatte, erfahrt ihr hier.

15:22 Uhr

Pereira fehlt Nürnberg drei Spiele

Der 1. FC Nürnberg muss drei Spiele auf Matheus Pereira verzichten. Zudem muss der Offensivspieler 10.000 Euro Strafe zahlen. Das Sportgericht des DFB verhängte diese Sperre, weil Pereira sich am vergangenen Samstag eine Tätlichkeit gegen Düsseldorfs Niko Gießelmann geleistet hatte. Das Sportgericht ging dagegen glimpflicher mit Karim Rekik von Hertha BSC um. Der Abwehrspieler wurde wegen unsportlichen Verhaltens mit einer Sperre von einem Spiel und einer Geldstrafe von 15.000 Euro belegt. Rekik hatte Robert Lewandowski beim Spiel in der Allianz Arena geschubst und dafür die Rote Karte gesehen.

15:11 Uhr

Hoffenheim verhängt bundesweites Stadionverbot

Die TSG Hoffenheim hat aufgrund rechtsextremer Äußerungen rund um das Champions-League- Spiel bei Olympique Lyon gegen drei Fans ein bundesweites Stadionverbot ausgesprochen. Dies teilte der Verein am Montag mit. Die Länge der Verbote variiert dabei von person zu Person. Nach Klubangaben liegen die Verbote bei 12, 24 und 36 Monaten. "Die TSG Hoffenheim verurteilt die Vorkommnisse. Der Verein steht für Toleranz, Integration und Respekt. In unseren Jugend- und Senioren-Teams bei Männern und Frauen stehen Spieler/innen aus 34 Nationen, die erfolgreiche Einheiten bilden", heißt es der Mitteilung des Vereins.

15:05 Uhr

Darts: Anderson kehrt zurück

Darts-Star Gary Anderson kehrt nach seiner Verletzungspause wieder auf die PDC-Tour zurück. Der Schotte hatte zuletzt zwei wichtige Turniere verpasst. Aufgrund von Rückenproblemen musste der "Flying Scotsman" zwei Monate pausieren, doch wird am Wochenende wieder Darts spielen - und zwar bei den UK Open.

14:53 Uhr

Mainz 05 will mit Onisiwo verlängern

Karim Onisiwo gelang beim 3:0 gegen den FC Schalke sein erster Bundesligadoppelpack. Wie der kicker berichtet, kündigte Sportvorstand Rouven Schröder nun an, den bis zum 30. Juni 2019 laufenden Vertrag mit dem 26 Jahre alten Österreicher zu verlängern. "Eines ist doch klar, wir werden den Vertrag nicht auslaufen lassen", sagte Schröder dem kicker.

14:30 Uhr

Nürnbergs Mathenia mit Negativ-Rekord

Der FC Nürnberg verlor am Samstag mit 1:2 gegen Fortuna Düsseldorf. Mit der Niederlage hat Towart Christian Mathenia einen neuen Negativ-Rekord aufgestellt. Bereits seit 22 Spielen wartet der Torhüter auf einen Sieg mit dem FCN. SPOX hat dazu eine kleine Diashow zusammengestellt und zeigt euch welche Profis ebenfalls lange auf einen Sieg warten mussten.

14:22 Uhr

Duisburgs Sukuta-Pasu wechselt nach China

Richard Sukuta-Pasu wechselt zum chinesischen Zweitligisten Guangdong Southern Tigers. Somit muss der MSV Duisburg im Abstiegskampf ohne den 28-jährigen Stürmer auskommen. Bei den Duisburgern besaß Sukuta-Pasu noch einen Vertrag bis 2020. Der Verein gab bereits vorher bekannt, dass Sukuta-Pasu die Verantwortlichen rechtzeitig über seine Wechselabsichten informierte. "Richie Sukuta-Pasu kam mit dem Wunsch zu wechseln, da das lukrative Angebot kam. Ich halte es so, dass wir die Reisenden nicht aufhalten", sagte Trainer Thorsten Lieberknecht.

14:08 Uhr

Inter Mailand mit Interesse an Werner

Wie calciomercato.com berichtet, schaut sich Inter Mailand bereits nach einem Nachfolger für Mauro Icardi um. Mögliche Kandidaten wären Romelu Lukaku, Edin Dzeko, Duvan Zapata und auch Timo Werner von RB Leipzig. Wieviel Wahrheitsgehalt an dem Gerücht der italiensichen Seite ist, sei aber mal dahingestellt.

 

 

13:58 Uhr

Modeste weiterhin nur als Joker?

Anthony Modeste muss im Nachholspiel der 2. Liga am Mittwoch zwischen dem 1. FC Köln und Erzgebirge voraussichtlich weiterhin als Joker fungieren. Trainer Markus Anfang setzt wohl erneut auf Simon Terodde (23 Saisontreffer) und Jhon Cordoba (11 Tore). "Ich habe mit Tony gesprochen und auch mit Simon und Jhon. Wir müssen eine Mannschaft aufstellen, die hundert Prozent geben kann, aber wir müssen auch nachlegen können. Tony will, ist aber auch realistisch", sagte Anfang. Zur Erinnerung: Beim 3:1 gegen den SV Sandhausen am vergangenen Samstag hatte Modeste nach seiner Einwechslung einen Doppelpack erzielt.

13:45 Uhr

Stuani: "Gab Interesse von Barca"

"Ja, es gab Interesse vom FC Barcelona", sagte Cristhian Stuani dem katalanischen Radiosender RAC-1. "Es ist eine Ehre, dass so ein großes Team an mir interessiert ist, aber ich bin auch mit meiner Vertragsverlängerung in Girona glücklich." Der 32-jährige Angreifer verlängerte Anfang Feburar seinen Vertrag in Girona trotz Interesse des großen FC Barcelona im Winter. Der Uruguayer ist aktuell in Topform, aktuell stehen 13 Treffer auf seinem Konto. Nur Lionel Messi und Luis Suarez haben in der Liga öfter treffen können.

13:22 Uhr

Mourinho kritisiert Kepa

"Ich finde es nicht gut, dass er seinen Trainer und seinen Co-Trainer in eine sehr schwierige Situation bringt", sagte Jose Mourinho bei DAZN. Der ehemalige Trainer des FC Chelsea hat Kepa Arrizabalaga hat also kein Verständnis für das Verhalten des 24-jährigen Torhüters. "Das Gleiche gilt ja für seinen Mannschaftskameraden, der bereit war, eingewechselt zu werden und sich am Ende in einer problematischen Situation wiederfand, für die er nichts konnte", fügte der Portugiese an. "Glücklicherweise musste ich so etwas nie erleben", sagte Mourinho. Die unschönen Szenen hatten ihn "wirklich traurig" gemacht.

13:05 Uhr

BVB mit Interesse an 60-Millionen-Mann

Wie die portugiesische Zeitung A Bola berichtet, ist der BVB an einer Verpflichtung von Benficas Florentino Luis interessiert. Das Blatt schreibt, dass Borussia Dortmund den 19-jährigen Mittelfeldspieler beim Europa-League-Rückspiel zwischen Galatasaray und Benfica von Scouts beobachten ließ. Die Borussen waren laut des Blattes, bereits im vergangenen Sommer während der U19-EM in Finnland vor Ort, um den Youngster zu scouten. Der Vertrag von Luis läuft noch bis 2023 und beinhaltet eine Ausstiegsklausel über 60 Millionen Euro.

12:47 Uhr

Deutsches Fed-Cup-Spiel verlegt

Die Relegationspartie des deutschen Fed-Cup-Teams in Lettland wird um einen Tag vorverlegt. Das Play-off-Spiel um den Klassenerhalt in der Weltgruppe I wird nun am Freitag, den 19. April und Samstag, den 20. April ausgetragen. Dies teilte der DTB am Montag mit.

12:35 Uhr

So reagierte Klopp auf verweigerten Handschlag

Beim torlosen Remis gegen Manchester United gab es Ärger zwischen Liverpool-Trainer Jürgen Klopp und seinem Kapitän Jordan Henderson. Dieser hatte ihm den Handschlag verweigert. Klopp reagierte darauf erbost, er hielt seinen Spieler fest und machte seinem Ärger mit ein paar eindringlichen Worten Luft. Klopp ersetzte Henderson in der 72. Minute durch Xherdan Shaqiri.

12:22 Uhr

DSV hofft auf Verbleib von Schuster

Der DSV errechnet sich gute Chancen auf einen Verbleib von Skisprung-Bundestrainer Werner Schuster. "Wir sind mit Werner in guten Gesprächen. Wir wollen ihn sehr gerne bei uns halten und sind da einen guten Schritt weitergekommen. Ich bin zuversichtlich, dass uns das auch gelingt", sagte DSV-Sportdirektorin Karin Orgeldinger am Montag in Seefeld. Der erfolgreiche Trainer legt sein Amt am Saisonende nach elf Jahren nieder. "Wenn Werner bei uns im Verband bleibt, was wir wollen, muss das auch in der Konstellation passen. Er wird ja etwas im Skispringen machen, aber auch gegebenenfalls in einer anderen Funktion. Wir sind in der Überlegung, eine DSV-Akademie aufzubauen, wo er sehr wertvoll für uns sein kann", sagte Orgeldinger.

12:13 Uhr

Was nun auf Schalke?

In Gelsenkirchen herrscht derzeit schlechte Stimmung. Nach dem Rücktritt von Sportvorstand Christian Heidel, ist dem FC Schalke geraten schnellstmöglich das Vakuum auf sportlicher Leitungsebene zu füllen. Zwei Kandidaten sind bei den Königsbaluen wohl bereits im Gespräch, doch was muss sonst noch auf Schalke passieren? SPOX verrät euch was zu tun ist.

 

12:05 Uhr

Die Presse reagiert auf Kepa-Eklat

Kepa Arrizabalaga, Torhüter beim FC Chelsea, sorgte gestern im League-Cup-Finale für einen Eklat. Der Keeper wollte sich trotz wiederholtem Aufruf seines Trainers Maurizio Sarri nicht auswechseln lassen. Der Trainer tobte, doch der junge Torwart bleib dennoch auf dem Feld. Wir haben die besten Reaktionen der Medien für euch zusammengefasst.

11:56 Uhr

Frankfurter Polizei will Einsatz mit der SGE auswerten

"Natürlich werden wir diesen Einsatz reflektieren und in einer umfangreichen Nachbereitung aufarbeiten", sagte Polizeipräsident Gerhard Bereswill der Frankfurter Neuen Presse. Er habe dies "auch dem Vorstand Axel Hellmann angeboten, und ich hoffe, dass es seitens des Vereinsführung wahrgenommen wird". Die Rede ist von dem umstrittenen Einsatz der Frankfurter Polizei vor dem Europa-League-Spiel zwischen Eintracht Frankfurt und Schachtjor Donezk am vergangenen Donnerstag. Eintracht-Präsident Peter Fischer hatte im Vorfeld der Partie mit seinen Aussagen, "Das Stadion muss brennen", für Aufsehen gesorgt. Daraufhin sahen sich die Behörden zum Handeln gezwungen.

11:35 Uhr

Hoeneß sorgt für Top-Quote

Bayern Münchens Präsident Uli Hoeneß sorgte am Sonntag mit seinem Auftritt im Doppelpass auf Sport1 in gewohnter Manier für viele Schlagzeilen. Sport1 verzeichnete mit der Sendung eine Top-Quote. Im Schnitt sahen 1,05 Millionen Zuschauer den Fußball-Talk. In der Spitze lag die Einschaltquote bei 1,26 Millionen Zuschauern.

11:31 Uhr

Tennis-Weltrangliste: Kerber nur noch Platz acht

Die Wimbledonsiegerin Angelique Kerber ist nach ihrem frühen Aus beim WTA-Turnier in Dubai auf Platz acht der Weltrangliste abgerutscht. Die 31 jährige stand zu Beginn des Tennisjahres 2019 noch auf Platz zwei.

11:20 Uhr

Marco Reus ist zurück im Training

Der BVB atmet auf! Nationalspieler Marco Reus ist nach drei Wochen Verletzungspause zurück im Mannschaftstraining. Am Montagvormittag nahm der Stürmer über die volle Distanz am Training teil und zeigte keine Beschwerden. Zuvor fehlte Reus seiner Mannschaft aufgrund eines Muskelfaserrisses. Der BVB fiel nach dem Ausfall von Reus in eine kleine Krise und konnte lediglich eines der letzten sechs Spiele gewinnen. Der Sieg gelang den Schwarz-Gelben am gestrigen Sonntag beim 3:2-Erfolg über Bayer Leverkusen.

11:01 Uhr

Schiedsrichter bei Kepa ohne Handhabe

Torhüter Kepa Arrizabalaga vom FC Chelsea hat im Finale des englischen Ligapokals gegen Manchester City am Sonntagabend seine Auswechslung verweigert. Trainer Maurizio Sarri tobte vor Wut. Interessant dabei ist, dass die Schiedsrichter dabei keinerlei Handhabe hatten. In Regel 3 der offiziellen Spielregeln des Weltverbandes FIFA ist unter Punkt 3 ("Auswechselvorgang") eindeutig festgehalten: "Weigert sich ein Spieler, der ausgewechselt werden soll, das Feld zu verlassen, läuft die Partie weiter." Persönliche Strafen sind nicht vorgesehen.

10:55 Uhr

Sarri über Kepa-Eklat

"Ich habe das Problem missverstanden und die Situation erst realisiert, als der Arzt an der Bank ankam", erklärte Sarri. "Es war ein großes Missverständnis, weil ich verstanden habe, dass der Torhüter einen Krampf hat und nicht in der Lage ist, das Elfmeterschießen zu bestreiten. Aber es war kein Krampf und er konnte antreten." Beim gestrigen League-Cup-Finale zwischen Manchester City und dem FC Chelsea sorgte Chelsea Torhüter Kepa Arrizabalaga für Aufregung. Der Torhüter signaliserte in der Verlängerung vor dem Elfmeterschießen mehrfach Krämpfe, wollte sich aber nicht auswechseln lassen. Trainer Maurizio Sarri hatte Ersatztorwart Willy Caballero bereits gesagt auf den Platz zu gehen, doch Kepa weigerte sich schlichtweg den Platz zu verlassen.

10:32 Uhr

Medien-Schelte Teil zwei

Der Corriere dello Sport kritisierte Ronaldo ebenfalls heftig: "Das Spiel gegen Bologna ist Ronaldos schlechteste Partie in der Serie A. Er schafft lediglich in der zweiten Halbzeit einen Torschuss. Entweder ist er nicht in der richtigen Position, oder die Teamkollegen suchen ihn nicht."

10:31 Uhr

Heftige Medienkritik für CR7

Cristiano Ronaldo von Juventus Turin ist in Italien heftiger Kritik durch die Medien ausgesetzt: "Juve mit dem schlechtesten CR7 der Saison leidet noch unter den Auswirkungen der Niederlage bei Atletico-Madrid. Die Mannschaft hat den Zusammenbruch in Madrid noch nicht verarbeitet, Ronaldo dreht ziellos seine Kreise. Dybala bewahrt Juve vor einer Krise", wetterte die Gazzetta dello Sport nach dem mühevollen 1:0-Sieg gegen den Abstiegskandidaten FC Bologna. Das Nachrichtenblatt hört dabei aber nicht auf: "Ist er müde oder unineresstiert? Es ist als wäre nicht Ronaldo, sondern sein Bruder im Einsatz. Ronaldo ist fahl sowohl im Körper, als auch im Kopf. Noch nie hatten wir ihn in dieser Saison so erlebt."

10:16 Uhr

Neymar: "Leo bedeutet mir sehr viel"

Der brasilianische Superstar Neymar laboriert derzeit an einem Mittelfußbruch und äußerte sich jüngst über Lionel Messi, der ihm in schweren Zeiten stets zur Seite stand. "Ich erzähle diese Geschichte jedem. Zu der Zeit, als ich Unterstützung am dringendsten benötigte, war es der Star der Mannschaft, der beste Spieler der Welt, der kam und mir Liebe gab", sagte Neymar dem brasilianischen TV-Sender Globo Esporte. "Leo bedeutet mit sehr viel", fügte Neymar an.

10:10 Uhr

Joelinton zu Newcastle?

Newcastle United hat offenbar ein Auge auf Joelinton von der TSG Hoffenheim geworfen. Jüngst hatte Sport 1 vom Interesse der Magpies berichtet. Nach Informationen des kicker steht eine Ablöse von 55 Millionen Euro im Raum. Auch RB Leipzig, zunächst berichtet von Bild, hat Joelinton bereits auf dem Schirm. Der kicker fragte auch bereits bei den Verantwortlichen in Hoffenheim nach, die Antwort lautete aber wie folgt: "Wir sind bisher immer gut damit gefahren, all diese Gerüchte um unsere Spieler nicht zu kommentieren."

09:51 Uhr

Italien zieht Deutschland in UEFA-Wertung davon

Der Abstand auf Italien in der UEFA-Fünfjahreswertung wächst. So konnte Deutschland zwar die 70-Punkte-Marke erreichen (70,641), hat aber in den beiden Europapokalwochen insgesamt ein schwaches Ergebnis erzielt. In sieben Spielen holten die deutschen Teams nur 0,857 Wertungspunkte. Italien kommt dagegen auf 1,429 Wertungspunkte. Der Rückstand auf Italien ist von 2,370 Zählern auf 2,942 angewachsen. Beruhigend ist allerdings der ABstand auf Verfolger Frankreich. Der Fünfte hat einen Rückstand von 12,476 Punkten. Somit sind auch bislang auch die vier Champions-League-Plätze vorerst gesichert.

09:42 Uhr

U-17-WM findet nicht in Peru statt

Die FIFA entzog Peru die Ausrichtung der U-17-WM. Das Nachwuchs-Turnier war für den Oktober dieses Jahres geplant. Die Entscheidung sei nach mehreren Inspektionsbesuchen getroffen worden. Alternativen für den Austragungsort werden bereits geprüft. Die DFB-Auswahl ist noch nicht für das Turnier qualifiziert. Die Youngster müssen sich erst einmal für die Europameisterschaften in Irland qualifizieren, welche im Mai sugetragen werden. Dort werden auch die begehrten Plätze für die WM vergeben.

09:34 Uhr

AS Monaco mit Jardim wieder auf Kurs

Zehn Punkte in den letzten vier Ligaspielen holte Rückkehrer Leonardo Jardim mit der AS Monaco seit seiner Rückkehr auf den Trainerposten. Zuletzt gelang der Mannschaft ein 2:0-Sieg gegen den Tabellendritten Olympique Lyon. "Lyon ist ein hochklassiges Team, das haben sie in dieser Saison schon gegen Manchester City und Paris Saint-Germain unter Beweis gestellt. Wir hatten die richtige Einstellung, aber in unserem Spiel auch eine hohe Qualität", sagte Jardim gegenüber der L'Equipe. Die Mannschaft aus dem Fürstentum hat damit die Abstiegsränge vorerst verlassen.

09:28 Uhr

NHL: Kahun verliert mit Chicago

Dominik Kahun und die Chicago Blackhawks haben im Kampf um den Playoff-Einzug in der NHL eine knappe Niederlage erlitten. Das Team musste sich am Sonntag der Mannschaft der Dallas Stars mit 3:4 geschlagen geben. Der 23-jährige Kahun konnte im Spiel keinen Scorerpunkt erzielen. Durch die Niederlage liegen die Blackhawks weiter hinten den begehrten Plätzen für die Playoffs in der Western Conference.

09:15 Uhr

Mainz mit Interesse an Bayern-Spieler

Nach Informationen des kicker ist Mainz 05 sehr an Woo-yeong Jeong vom FC Bayern München interessiert. Der Südkoreaner spielt derzeit noch in der U23 des deutschen Rekordmeisters, kam aber bereits auf einen Kurzeinsatz in der Champions League. Der 19-Jährige Angreifer ist sehr flexibel einsetzbar. Erst am Sonntag erzielte er beim 3:0 gegen den FC Ingolstadt II alle drei Treffer für seine Mannschaft. Somit hat er nun 12 Saisontore auf dem Konto.

09:01 Uhr

Bale verweigert Torjubel

Beim gestrigen 2:1-Sieg von Real Madrid gegen UD Levante schoss Gareth Bale das Siegtor, doch verzichtete auf einen Torjubel. Für mehr Diskussionsstoff sorgte sein Verhalten gegenüber Mitspieler Lucas Vasquez. Diesen stieß er nämlich von sich. Nach der Partie klärte Trainer Santiago Solari die Situation auf. "Bale hat uns den Sieg geschenkt. Ich bin sehr glücklich. Feiern können sie die Tore, wie sie wollen", sagte Solari. "In der Umkleide war er überglücklich wegen des Treffers. Ich habe es wunderbar gefunden, wie er nach seiner Einwechslung ins Spiel gefunden hat und mit welcher inneren Wut er in den Minuten agiert hat, in denen er spielen durfte", fügte der Trainer an. Zuvor musste Bale drei Ligaspiele in Folge auf der Bank Platz nehmen.

08:52 Uhr

Klopp: "Firmino-Verletzung eine Katastrophe"

"Es war ein hartes Spiel. All die Verletzungen haben uns den Rhythmus gekostet, den wir auch nicht mehr wiedererlangt haben", sagte der Jürgen Klopp nach dem Spitzenspiel der Premier League gegen Manchester United. "Bei uns hat es Bobby Firmino erwischt, das war eine Katastrophe", fügte der 51-Jährige an. Roberto Firmino knickte ohne gegnerische Einwirkung mit dem rechten Fuß um. Nach rund 30 Minuten musste der Brasilianer ausgewechselt werden. Was sich der Stürmer genau zuzog, ist noch unklar. "Es ist irgendetwas am Sprunggelenk", sagte Klopp. Wie lange der Stammspieler ausfallen wird ist unklar und ob er für das Champions-League-Duell gegen den FC Bayern zur Verfügung steht ebenfalls. Die beiden Vereine treffen am 13. März aufeinander.

08:43 Uhr

NBA: Die meisten Heimpleiten in Folge

Die New York Knicks konnten im 19. Heimspiel endlich weider einen Sieg erringen und entgingen somit dem höchsten Negativrekord aller Zeiten für Heimspiel-Pleiten. SPOX hat eine Diashow mit den anderen Franchises für euch vorbereitet.

08:32 Uhr

Golf: Johnson gewinnt in Mexiko City

Der US-Amerikaner Dustin Johnson gewann das Turnier der World Golf Championships in Mexiko City. Der 34-Jährige setzte sich mit 263 Schlägen klar vor dem Nordiren Rory McIlroy (268) durch. Johnson gelang auf der US-Tour somit der 20. Turniersieg. Das Preisgeld? 10,25 Millionen Dollar. Die beiden Engländer Paul Casey und Ian Poulter, sowie der Thailänder Kiradech Aphibarnrat teilten sich den dritten Platz mit jeweils 273 Schlägen.

08:25 Uhr

NBA-Ergebnisse

In der größten Basketball-Liga der Welt wurde auch gestern fleißig gespielt und wir haben die Ergebnisse für euch auf Lager. Den New York Knicks gelang endlich mal wieder ein Sieg auf dem eigenen Court. Ganze 18 Spiele in Folge hatten die New York Knicks vor heimischen Publikum verloren, doch im Madison Square Garden konnten die Knicks einen Sieg gegen die San Antonio Spurs einfahren. Die Partie endete mit 130:118. Alle weiteren Ergebnisse und Spielberichte findet ihr hier.

08:16 Uhr

Der wahre Grund für die Robben-Verletzung

Wie die Bild berichtet, hat der lange Ausfall von Arjen Robben zwei Gründe. Zum einen plagte den Niederländer eine Oberschenkelreizung, zum anderen waren zwei eitrige Zähne der Grund für die Probleme im Körper des Stürmers. "Es ist sehr, sehr frustrierend. Es ist leider genau das Problem, dass man nicht genau weiß, was es ist. Es ist wirklich schwierig", sagte er kürzlich der Bild. Das Problem wurde nun also endlich gefunden. Die beiden Zähne wurden bereits am Mittwoch entfernt.

08:07 Uhr

Brandt mit neuer Ausstiegsklausel

Wie der kicker in Erfahrung brachte, hat Julian Brandt in seinem neuen Vertrag eine Ausstiegsklausel für den Sommer. Der Offensivspieler von Bayer Leverkusen hatte seinen Vertrag im Frühjahr 2018 bis 2021 verlängert. Damals lag die Ausstiegsklausel für das Top-Talent bei schlappen 12 Millionen Euro plus Boni für entsprechende Leistungen. Die neue Ausstiegsklausel soll nun 100 Prozent höher sein, was trotzdem nur eine Summe von rund 24 Millionen bedeuten würde. Gemessen am Potenzial des Youngsters ist das sicherlich ein Schnäppchen.

08:06 Uhr

Los geht’s

Guten Morgen allerseits! Nach einem turbulentem Wochenende hat SPOX auch heute wieder alle News und Gerüchte aus der Welt des Sports für euch parat. Alles Wissenswerte rund um den Ball findet ihr.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung