Der Sport-Tag im Ticker: Alle Infos aus Bundesliga, Premier League, Primera Division bei Rund um den Ball

Von SPOX
Aktualisieren
20:15 Uhr

Ribery-Frust? Kovac erklärt Auswechslung

Auch beim FC Bayern gab es trotz des 1:0-Sieges gegen die Hertha wieder kleine Dramen und Nebenschauplätze. Kovac erklärte auf der Pressekonferenz den Frust von Franck Ribery, der nach 58 Minuten vom Platz musste: "Das täuscht absolut. Ich weiß, Sie wollen da wieder irgendetwas hineininterpretieren, aber Franck ging es einfach nicht gut. Deswegen haben wir ihn ausgewechselt."

19:42 Uhr

Schalke-Beben: "Ziemlich katastrophal bei uns"

Auch Bastian Oczipka fand deutliche Worte nach der Klatsche in Mainz. "In der Kabine war es natürlich alles andere als eine gute Stimmung, ziemlich katastrophal bei uns momentan", sagte der Linksverteidiger. Er sprach sich dennoch für Trainer Tedesco aus: "Die Fans waren heute zu recht sauer, wir sind selber sauer. Das war einfach nicht akzeptabel. Aber im Fußball kann sich alles immer schnell ändern. Im Sommer wurden wir hochgejubelt, jetzt sind wir ziemlich am Boden. Wir müssen einfach wieder aufstehen. Ich persönlich denke schon, dass er der richtige Mann ist. Er hat uns schon weitergebracht. Natürlich haben wir aktuell eine schwierige Situation. Er ist natürlich noch ein junger Trainer. Aber wir müssen zusammen aus der Situation herauskommen."

19:39 Uhr

Heidel erklärt seinen Rücktritt

"Ich habe es Domenico gestern Abend schon gesagt. Ich habe den Verein am vergangenen Montag darüber informiert. Die Gründe liegen auf der Hand. Ich bin gesamtverantwortlich für den sportlichen Bereich. Das ist auch alles ok gewesen bis zum Sommer. Aber wir können in dieser Saison das nicht auf den Platz bringen, was wir uns vorgestellt haben. Und ich bin jemand, der immer konsequent ist. Wenn ich die Verantwortung habe, muss ich mir auch überlegen, ob ich dieser Verantwortung noch gerecht werde. Das scheint aktuell nicht der Fall zu sein. Dazu kommt und das war für mich eigentlich ausschlaggebend, dass es seit Wochen Diskussionen um meine Person gibt. Wer mich kennt, weiß, dass ich immer für Ruhe bin im Klub. Für die Ruhe kann ich momentan nicht mehr so sorgen, wie mir das vorher gelungen ist und jetzt geht es um meine Person und dann muss ich auch die Konsequenz für mich persönlich ziehen. Ich werde, vielleicht nicht ganz üblich in diesem Metier, den Vertrag auflösen ohne irgendwelche Abfindungen. Der Vertrag wird zum 30.06. aufgelöst. Ich stehe dem Verein, sollte das gewünscht werden, mit Rat und Tat zur Verfügung. Allerdings nicht mehr in der vordersten Reihe, weil das würde keinen Sinn machen."

19:37 Uhr

Hertha-Boss kritisiert Lewy: "Sterbender Schwan"

Die Rote Karte gegen Hertha-Verteidiger Rekik erhitzte die Berliner Gemüter. Im Anschluss an die Begegnung in München kritisierte BSC-Boss Michael Preetz Robert Lewandowski. "Er (Lewandowski, Anm. d. Red.) hat das ganze Spiel auf dem Boden gelegen", erklärte Preetz im Anschluss an die Begegnung in der Mixed-Zone. "Er hat heute den sterbenden Schwan gespielt. Ich fand, da war ein bisschen viel Theatralik im Spiel."

19:18 Uhr

Coman wird am Sonntag untersucht

Sportdirektor Hasan Salihamidzic bestätigte in der Mixed Zone: "Er wird am Sonntag medizinisch untersucht. Ich kann nichts Konkretes sagen. Er hat etwas an den Oberschenkelmuskeln. Wie schlimm das ist, müssen wir abwarten." Hier gibt's alle Infos.

18:24 Uhr

Coman verlässt die Arena humpelnd

Kingsley Coman hat die Allianz Arena humpelnd verlassen. Das berichtet Florian Plettenberg von Sport 1 via Twitter. Der Franzose war beim 1:0-Sieg gegen Hertha BSC verletzt ausgewechselt worden.

18:18 Uhr

Barca siegt dank Messi-Show

Der FC Barcelona hat dank einer überragenden Leistung von Lionel Messi mit 4:2 (1:2) beim FC Sevilla gewonnen. Der Argentinier sicherte den Katalanen fast im Alleingang einen 4:2 (1:2)-Erfolg beim Tabellenfünften FC Sevilla. Der Vorsprung des Spitzenreiters vor Verfolger Atletico Madrid wuchs vorerst auf zehn Punkte.

Messi glich zunächst in der 26. Minute den Rückstand durch Jesus Navas (22.) aus. Dann drehte er nach dem 1:2 von Gabriel Mercado (42.) mit zwei weiteren Treffern (67. und 85.) das Spiel. Den Schlusspunkt setzte Luis Suarez (90.+3).

18:13 Uhr

Entwarnung bei Zipser - kein Einsatz gegen Griechenland

Paul Zipser hat sich im WM-Qualifikationsspiel in Israel nicht schwerer verletzt, fällt für das entscheidende Duell um den Gruppensieg aber aus. Das gab der DBB am Samstag bekannt. Nähere Untersuchungen hätten "keine strukturellen Schädigungen" ergeben. Zipser war am Donnerstag bei der 77:81-Niederlage in Tel Aviv mit seinem vorbelasteten linken Fuß umgeknickt.

Im Gipfel gegen Griechenland wird Zipser am Sonntag (18.00 Uhr) in Bamberg nicht zum Einsatz kommen. Die Entscheidung ist laut DBB eine Sicherheitsmaßnahme. Zipser hatte gegen Israel sein Comeback im Nationalteam nach gut zweieinhalb Jahren Pause gegeben.

18:03 Uhr

Lewy über Coman: "Es ist etwas Muskuläres"

Auch Robert Lewandowski hat über die Verletzung von Kingsley Coman gesprochen. "Es ist etwas Muskuläres. Wir hoffen, dass er schnell wieder fit. Er ist ein sehr wichtiger Spieler für uns", so Lewandowski nach dem Spiel.

18:01 Uhr

Kovac über Coman: "Hoffe es ist nicht so schlimm"

Niko Kovac hat sich zur Verletzung von Kingsley Coman geäußert. "Bei Kingsley müssen wir die Untersuchung abwarten. Ich hoffe, es ist nicht so schlimm", erklärte Kovac nach dem Spiel.

17:56 Uhr

Heidel-Aussagen über Rücktritt

Alle Beweggründe für den Rücktritt von Christian Heidel beim FC Schalke 04 könnt ihr hier nachlesen.

17:52 Uhr

Grammozis neuer Cheftrainer bei Darmstadt 98

Darmstadt 98 hat erwartungsgemäß Dimitrios Grammozis als neuen Cheftrainer und Nachfolger des entlassenen Dirk Schuster verpflichtet. Das gaben die Lilien am Samstag bekannt. Zuletzt war der 40 Jahre alte ehemalige Bundesliga-Profi U19-Trainer beim Zweitligisten VfL Bochum gewesen. Grammozis erhält einen Vertrag bis 30. Juni 2020.

"Wir haben bewusst nach jemandem gesucht, der noch nicht am Ende seiner eigenen Entwicklung steht, der aber dennoch über die notwendige Erfahrung im Profifußball verfügt, um uns in der aktuellen Situation zu stabilisieren", sagte Darmstadts Sportlicher Leiter Carsten Wehlmann.

17:49 Uhr

Bei Bayern-Sieg: Coman verletzt ausgewechselt

Kingsley Coman hat sich beim 1:0 des FC Bayern gegen Hertha BSC erneut verletzt. Der Franzose musste nur zehn Minuten nach seiner Einwechslung verletzt vom Platz. Die Verletzung zog sich Coman vermutlich ohne fremde Einwirkung zu. Um was es sich für eine Verletzung handelt, ist bisher noch nicht bekannt.

17:41 Uhr

Heidel über Rücktritt: "Habe immer konsequent gehandelt"

Christian Heidel erklärt seinen Rücktritt folgendermaßen: "Ich habe in meinem Leben immer konsequent gehandelt. Deshalb habe ich schon am vergangenen Montag Aufsichtsratschef Clemens Tönnies über meinen festen Entschluss informiert. Ich hoffe, dass wir im Club nun den Blick ganz auf die Zukunft richten können. Schalke 04 ist mir in den vergangenen drei Jahren sehr ans Herz gewachsen. Meine Freundschaft zu Clemens Tönnies wird mein Engagement für diesen tollen Verein sicherlich überdauern. Bis eine Nachfolge gefunden ist, stehe ich natürlich weiterhin mit Rat und Tat zur Verfügung."

17:34 Uhr

Bestätigt: Heidel löst Vertrag bei Schalke auf

Nun hat es der FC Schalke 04 bestätigt: "Christian Heidel hat dem Aufsichtsrat des FC Schalke 04 mitgeteilt, dass er seinen bis zum 30. Juni 2020 datierten Vertrag auf eigenen Wunsch vorzeitig auflösen, spätestens im Sommer sein Vorstandsamt niederlegen und somit seine Tätigkeit für den Club damit beenden möchte", heißt es in der offiziellen Stellungsnahme der Schalker.

17:32 Uhr

Klatsche gegen Freiburg - Augsburg im freien Fall

Der FC Augsburg befindet sich weiterhin im freien Fall: Die bayerischen Schwaben unterlagen 1:5 (0:3) beim SC Freiburg und präsentierten sich dabei über weite Strecken wie ein Absteiger.

Nils Petersen (9./43.), Vincenzo Grifo (30.), Luca Waldschmidt (64.) und Florian Niederlechner (85., nach Videobeweis) sorgten mit ihren Toren für den ersten Dreier der Breisgauer in der Rückrunde. Für den FCA steht nur ein Sieg aus den zurückliegenden 14 Partien zu Buche. Daran änderte auch der Treffer von Rani Khedira (52.) nichts. Augsburgs Reece Oxford (90.+1) sah wegen groben Foulspiels die Rote Karte.

17:29 Uhr

FC Bayern zieht mit BVB vorerst gleich

Bayern München kann bei seiner Aufholjagd auf Tabellenführer Borussia Dortmund einen wertvollen Zwischenerfolg verbuchen. Die Mannschaft von Niko Kovac bezwang Hertha BSC trotz einer wenig überzeugenden Leistung mit 1:0 (0:0) und zog mit dem Spitzenreiter zumindest vorübergehend nach Punkten gleich.

Allerdings bezahlte der Rekordmeister den Sieg teuer: Kingsley Coman musste nur zehn Minuten nach seiner Einwechslung verletzt vom Platz (67.). Kurz zuvor hatte Javi Martinez (62.) den bis dahin nahezu fehlerlosen Berliner Abwehrriegel per Kopf geknackt. Herthas Karim Rekik sah nach einer Tätlichkeit (84.) die Rote Karte - eine umstrittene Entscheidung.

17:25 Uhr

Bundesliga - Ergebnisse: Schalke geht in Mainz unter

Die ersten vier Spiele der Bundesliga am heutigen Samstag sind zu Ende.

Die Ergebnisse:

  • FC Bayern - Hertha BSC 1:0
  • Borussia Mönchengladbach - VfL Wolfsburg 0:3
  • SC Freiburg - FC Augsburg 5:1
  • FSV Mainz 05 - Schalke 04 3:0
17:20 Uhr

Mehrere Medien berichten über Heidel-Rücktritt

Inzwischen berichten mehrere Medien über die Bekanntgabe des Rücktritts von Christian Heidel. Das berichtet unter anderem Funke Sport. Dem Bericht zufolge will Christian Heidel bei der Suche nach einem Nachfolger mithelfen.

17:09 Uhr

Heidel: Rücktritt offenbar noch heute

Nach Informationen des kicker könnte Sportvorstand Christian Heidel seinen Rücktritt beim FC Schalke 04 offenbar noch heute bekannt geben. Die endgültige Trennung soll dem Bericht zufolge nach der Saison vollzogen werden.

16:56 Uhr

Sprint-WM: Eisschnellläufer Ihle zum Auftakt Siebter

Eisschnellläufer Nico Ihle ist solide in die Sprint-WM im niederländischen Heerenveen gestartet. Der 33-Jährige aus Chemnitz belegte zum Auftakt über 500 m in 34,92 Sekunden den siebten Platz. "Das ist ein guter Anfang. Auf den ersten Metern nach dem Start hätte Nico noch etwas mehr herausholen können", sagte Ihles Trainer Erik Bouwman.

Ihles Rückstand auf Sieger Tatsuya Shinhama aus Japan (34,66 Sekunden) betrug 0,26 Sekunden. Joel Dufter (Inzell) verpasste in 35,20 Sekunden als 15. eine Top-10-Platzierung. Jeremias Marx (Erfurt/36,06) wurde als dritter deutscher Starter 26. im 28-köpfigen Starterfeld.

16:44 Uhr

Messi antwortet schnell auf Sevilla-Führung

Zwischen dem FC Sevilla und dem FC Barcelona steht es nach rund 30 Minuten 1:1. Nachdem Jesus Navas den FC Sevilla mit 1:0 in Führung gebracht hatte, traf Messi nur wenige Minuten später per Volleyschuss zum Ausgleich. Zu sehen ist das Top-Spiel auf DAZN.

16:28 Uhr

Bundesliga: Halbzeit-Ergebnisse

Die ersten 45 Minuten der vier Partien in der Bundesliga sind gespielt. Während in München noch keine Tore gefallen sind, droht den Augsburgern eine herbe Klatsche in Freiburg.

Das sind die Zwischenstände:

  • FC Bayern - Hertha BSC 0:0
  • Borussia Mönchengladbach - VfL Wolfsburg 0:1
  • SC Freiburg - FC Augsburg 3:0
  • FSV Mainz 05 - Schalke 04 1:0

Natürlich gibt es alle Spiele bei SPOX im LIVETICKER.

16:23 Uhr

Skispringen: Eisenbichler holt Gold - Silber für Geiger

Die Skispringer Markus Eisenbichler und Karl Geiger haben bei der Nordischen WM einen historischen Doppelsieg gefeiert. Eisenbichler holte in Innsbruck den Titel von der Großschanze vor Geiger, Bronze ging an den Schweizer Killian Peier.

16:10 Uhr

Interims-Trainer Schmitz stoppt Talfahrt der Lilien

Interims-Coach Peter Schmitz hat die Talfahrt von Darmstadt 98 in der 2. Bundesliga gestoppt. Die Lilien, die sich am Montag von Cheftrainer Dirk Schuster getrennt hatten, kamen gegen Dynamo Dresden zu einem 2:0 (1:0)-Erfolg. Nach zuletzt nur einem Sieg aus zehn Spielen feierten die Lilien wieder einen Dreier.

"Im zweiten Abschnitt sind wir unter Druck geraten und haben unsere Konterchancen nicht gut ausgespielt. Es waren zwei Mannschaften auf Augenhöhe, das Spielglück war ein wenig auf unserer Seite", resümierte Schmitz. Die Führung erzielte vor 11.330 Zuschauern Tobias Kempe (44., Handelfmeter). Das Handspiel im Strafraum war Rico Benatelli unterlaufen.

16:05 Uhr

"Fußball-Gott" Meier führt St. Pauli zum Sieg

Alexander Meier hat den FC St. Pauli in der 2. Bundesliga wieder auf Kurs gebracht. Der im Winter zu seinem Ex-Klub heimgekehrte Torjäger schoss die Hamburger zum 1:0 (0:0)-Sieg gegen den FC Ingolstadt. Nach zwei Niederlagen näherte sich der Kiezklub wieder den Aufstiegsrängen - einen Punkt hinter Union Berlin auf dem Relegationsplatz.

"Man hat die Verunsicherung schon gespürt", sagte Pauli-Trainer Markus Kauczinski: "In der zweiten Halbzeit haben wir besser Fußball gespielt und sind durch einen schönen Angriff in Führung gegangen. Danach haben wir kaum etwas zugelassen."

16:01 Uhr

FC Sevilla - FC Barcelona live auf DAZN

Heute kommt es heute zum LaLiga-Topspiel zwischen Sevilla und dem FC Barcelona. Übertragen wird das Spiel um 16.15 Uhr live auf DAZN.

  • Sevilla: Vaclik - Mercado, Kjaer, Sergio Gomez - Navas, Rog, Wöber - Banega, Sarabia - Ben Yedder, Promes
  • Barca: Ter Stegen - Semedo, Pique, Umtiti, Alba - Vidal, Busquets, Rakitic - Messi, Suarez, Coutinho
15:58 Uhr

3. Liga: Die Ergebnisse

Die Spiele der dritten Liga sind zu Ende.

Die Ergebnisse:

  • Eintracht Braunschweig - SpVgg Unterhaching 1:0
  • Energie Cottbus - 1860 München 1:2
  • Hansa Rostock - SV Meppen 0:2
  • Carl Zeiss Jena - Fortuna Köln 0:1
  • Sportfreunde Lotte - Karlsruher SC 0:0
  • VfL Osnabrück - Hallescher FC 2:0
15:47 Uhr

Salihamidzic erklärt Müllers Ersatzrolle

Hasan Salihamidzic hat den erneuten Bankplatz für Thomas Müller im Spiel des FC Bayern gegen Hertha BSC mit den starken Leistungen von James Rodriguez begründet. "James hat auf der Zehn gut gespielt. Der Trainer vertraut ihm auf dieser Position", sagte er bei Sky.

Müller hingegen stand seit der 1:3-Niederlage gegen Bayer Leverkusen im Februar nicht mehr in der Startelf. "Er wird seine Chance wieder bekommen, aber die Mannschaft hat in den letzten Wochen gut gespielt", verdeutlichte Salihamidzic mit Blick auf Müller.

15:38 Uhr

Abfahrt in Crans Montana: Schmidhofer verliert Stockerlplatz

Sofia Goggia hat in der durch zahlreiche Unterbrechungen geprägten Damen-Abfahrt in Crans-Montana die Nerven behalten und ihren ersten Weltcupsieg nach Knöchelbruch geholt. Die Italienerin setzte sich vor den Schweizerinnen Joana Hählen (+0,36 Sek.) und Lara Gut-Behrami (0,45) durch. Nicole Schmidhofer (0,52) verlor Stunden nach dem Rennen nach erneuter Zeitenüberprüfung Rang drei.

Gleich zweimal musste die Jury rechnen, da es Unklarheiten mit der Regelauslegung bei Handstoppung gab. Im Laufe des Nachmittags ergab das nach Errechnung eines Koeffizienten für drei der vier Schweizerinnen eine Verbesserung. Schmidhofer wurde von Gut-Behrami überholt und rutschte als nun Vierte noch vom Podest, baute die Führung im Abfahrtsweltcup aber aus.

15:33 Uhr

Spurs verlieren trotz Treffer von Kane

Tottenham Hotspur hat mit 1:2 beim FC Burnley verloren. Comebacker Harry Kane erzielte den zwischenzeitlichen Ausgleich für die Spurs. Chris Wood und Ashley Barnes trafen für Burnley. Damit haben die Spurs weiterhin fünf Punkte Rückstand auf Tabellenführer Manchester City.

15:25 Uhr

Bundesliga: Gleich geht's los

Um 15.30 Uhr geht es mit den vier Partien der Bundesliga los.

Die Paarungen im Überblick:

15:13 Uhr

Salihamidzic äußert sich zu Hudson-Odoi

Hasan Salihamidzic hat sich im Interview vor dem Spiel des FC Bayern gegen Hertha BSC (15.30 Uhr im LIVETICKER) zur aktuellen Situation von Callum Hudson-Odoi im Bezug auf die Transfersperre des FC Chelsea geäußert.

"Da kann ich überhaupt nichts zu sagen. Aber es ist auch nicht die Zeit, um über Transfers zu reden. Dass das für Chelsea eine schwierige Situation ist, ist klar. Aber wir werden schauen, was der Sommer bringt", so Salihamidzic gegenüber Sky.

15:03 Uhr

Simeone entschuldigt sich für seinen "Eiertanz"

Atletico Madrids Trainer Diego Simeone hat sich für seinen "Eiertanz" im Achtelfinal-Hinspiel in der Champions League gegen Juventus Turin (2:0) um Verzeihung gebeten. "Ich entschuldige mich nochmal bei Juventus und den Menschen, die sich durch die Geste beleidigt gefühlt haben", sagte Simeone am Samstag: "Es war eine Art, all meine Gefühle gegenüber meinen Spielern auszudrücken. Eine schlechte Art, und ich sage das, um dieses Kapitel abzuschließen."

Der Argentinier hatte sich nach dem Führungstor gegen Juve am Mittwochabend unter mächtigem Gebrüll beidhändig in den Schritt gefasst - wie er später erklärte, um sich selbst zu feiern.

Der Tanz im Video:

14:59 Uhr

Halbzeit in der 3. Liga: Die Zwischenstände

In der dritten Liga wurden die ersten 45 Minuten gespielt.

Das sind die Zwischenstände:

  • Eintracht Braunschweig - SpVgg Unterhaching 1:0
  • Energie Cottbus - 1860 München 0:0
  • Hansa Rostock - SV Meppen 0:0
  • Carl Zeiss Jena - Fortuna Köln 0:1
  • Sportfreunde Lotte - Karlsruher SC 0:0
  • VfL Osnabrück - Hallescher FC 2:0

Alle Spiele gibt es natürlich im LIVETICKER.

14:56 Uhr

Ergebnisse der 2. Liga: Köln dreht die Partie

Die Partien der 2. Bundesliga sind zu Ende. Der 1. FC Köln hat den 0:1-Rückstand aus der ersten Hälfte gedreht. Mann des Tages war natürlich Anthony Modeste, der einen Doppelpack erzielte.

  • Bochum - Kiel 1:3
  • Darmstadt - Dresden 2:0
  • Köln - Sandhausen 3:1
  • St. Pauli - Ingolstadt 1:0
14:48 Uhr

Bundesliga: Die Aufstellungen - Teil 2

Und noch die Aufstellung der Partie zwischen dem FSV Mainz 05 und dem FC Schalke 04:

  • M05: Müller - Donati, Bell, Niakhate, Aaron - Ötzunali, Gbamin, Latza - Onisiwo, Boetius, Ujah
  • S04: Nübel - Bruma, Nastasic, Sane - Caligiuri, Rudy, Mascarell, Oczipka - Bentaleb - Skrzybski, Uth
14:43 Uhr

Bundesliga: Die Aufstellungen

Die Aufstellungen der Teams im Überblick:

Gladbach - Wolfsburg:

  • Borussia: Sommer - Johnson, Ginter, Elvedi, Wendt - Neuhaus, Kramer, Zakaria - Hermann, Stindl, Hazard
  • VfL: Casteels - William, Knoche, Brooks, Roussillon - Gerhardt, Guilavogui, Arnold - Steffen, Weghorst, Brekalo

Freiburg - Augsburg:

  • SCF: Schwolow - Kübler, Lienhart, Heintz, Okoroji - Haberer, Abrashi, Frantz, Grifo - Waldschmidt, Petersen
  • FCA: Kobel - Schmid, Oxford, Khedira, Stafylidis - Koo, Baier - Ji, Gregoritsch, Max - Cordova
14:35 Uhr

Rodeln: Geisenberger holt nächste Kristallkugel

Natalie Geisenberger hat beim Saisonfinale in Sotschi auch den letzten Titel des nacholympischen Winters gewonnen. Die Weltmeisterin feierte in der Olympiabahn von 2014 ihren sechsten Saisonsieg und sicherte sich vor dem abschließenden Sprint am Sonntag (11.35 Uhr MEZ) zum siebten Mal in Serie die Kristallkugel der Gesamtweltcupsiegerin.

"Ob ich den Gesamtweltcup zum ersten, zweiten oder siebten Mal gewinne, ist mir nicht so wichtig", sagte Geisenberger, "aber natürlich ist das schön und macht mich stolz." Die 31-Jährige, die sowohl bei der WM in Winterberg als auch bei der EM in Oberhof triumphiert hatte, legte in beiden Läufen die beste Zeit hin.

14:27 Uhr

Aufstellung von Hertha BSC

Und diese Elf schickt Hertha BSC gegen den FC Bayern aufs Feld:

Jarstein - Stark, Rekik, Lustenberger - Mittelstädt, Grujić, Maier, Duda, Lazaro - Kalou , Selke

14:15 Uhr

FC Bayern mit Martinez - ohne Coman

Die Aufstellung des FC Bayern gegen Hertha BSC ist bekannt.

  • Neuer - Kimmich, Süle, Boateng, Alaba - Martinez, Goretzka - Gnabry, James, Ribery - Lewandowski

Damit startet Thomas Müller zum ersten Mal seit 2009 in vier Pflichtspielen in Folge von der Bank.

14:10 Uhr

Skiathlon: Röthe holt Gold - Notz auf Rang 18

Der norwegische Skilangläufer Sjur Röthe hat bei der WM in Seefeld nach einem packenden Finish den Skiathlon über 30 km gewonnen. Der 30-Jährige siegte nach 1:10:21,8 Stunden knapp vor dem Russen Alexander Bolschunow, Dritter wurde Martin Johnsrud Sundby. Damit ging auch das vierte Langlauf-Gold der Titelkämpfe nach Norwegen. Als bester Deutscher landete Florian Notz nach einer guten Leistung auf dem 18. Platz.

14:01 Uhr

Pinker Döner-Wagen: Hertha zieht den FCB auf

Vor dem Spiel zwischen dem FC Bayern und Hertha BSC (15.30 Uhr im LIVETICKER) sorgt ein pinker Döner-Wagen vor der Allianz-Arena für Erheiterung auf Seiten der Berliner. In einem Twitter-Post machen sich die Gäste einen kleinen Spaß aus dem auffälligen Gefährt. "Sehr süß, lieber FC Bayern! Wir wissen eure Gastfreundschaft wirklich sehr zu schätzen, aber nirgends gibt es so gute Döner wie in Berlin", heißt es im Tweet.

13:55 Uhr

3. Liga: Gleich geht's los

Auch in der dritthöchsten deutschen Spielklasse rollt der Ball heute. Um 14 Uhr geht's los!

Das sind die Paarungen:

  • Eintracht Braunschweig - SpVgg Unterhaching
  • Energie Cottbus - 1860 München
  • Hansa Rostock - SV Meppen
  • Carl Zeiss Jena - Fortuna Köln
  • Sportfreunde Lotte - Karlsruher SC
  • VfL Osnabrück - Hallescher FC

Alle Spiele gibt es natürlich im LIVETICKER.

13:50 Uhr

2. Bundesliga: Köln zur Halbzeit hinten

Die ersten 45 Minuten in der 2. Bundesliga sind gespielt und in Köln bahnt sich eine dicke Überraschung an. Sandhausen ging bereits nach vier Minuten durch Andrew Wooten beim derzeit Tabellendritten in Führung.

Die Halbzeit-Ergebnisse:

  • Bochum - Kiel 0:3
  • Darmstadt - Dresden 1:0
  • Köln - Sandhausen 0:1
  • St. Pauli - Ingolstadt 0:0
13:31 Uhr

Magath: BVB "nocht nicht reif für den Titel"

Felix Magath hat starke Zweifel, ob Borussia Dortmund am Saisonende die Meisterschaft erringt. "Der BVB ist noch nicht reif für den Titel. Lucien Favre hat wunderbare Arbeit abgeliefert. Man hat sich zu Saisonbeginn in eine Euphorie hineingespielt. Aber jetzt ist diese Euphorie verflogen", sagte der zweimalige Vize-Weltmeister in der Eurosport-Show "Mann gegen Mann".

Jetzt träten andere Mechanismen inkraft, meinte Magath, "es fehlen einfach die Qualitäten im Kader von Lucien Favre, die Bayern München hat. Ich sage, die Bayern machen es. Sie haben mehr Qualität. Sie werden dann auch schlechte Spiele gewinnen."

13:23 Uhr

Barca offenbar mit Mega-Offerte für Saul

Der FC Barcelona hat offenbar starkes Interesse an einer Verpflichtung von Saul Niguez von Atletico Madrid. Wie die spanische Zeitung AS berichtet, sollen die Katalanen bereit sein 110 Millionen Euro für den Mittelfeldspieler zu bezahlen. Damit wäre Saul, der noch einen Vertrag bis 2026 bei Atletico hat, der teuerste spanische Fußballer der Geschichte. Als Ablösesumme sind jedoch 150 Millionen Euro in seinem Arbeitspapier festgeschrieben.

Wie die Daily Mail zuletzt berichtete, soll auch Manchester City an Saul interessiert sein.

13:07 Uhr

Comeback: Harry Kane direkt in der Startelf

Harry Kane von Tottenham Hotspur gibt beim heutigen Spiel gegen den FC Burnley nach einer 40-tägigen Verletzungspause sein Comeback - und das gleich in der Startelf. Damit sollte einem Einsatz im Rückspiel des Champions-League-Achtelfinals gegen den BVB nichts mehr im Wege stehen.

Kane zog sich Anfang des Jahres einen Bänderriss im Sprunggelenk zu.

Die Begegnung startet um 13.30 Uhr und wird live auf DAZN übertragen.

12:56 Uhr

2. Bundesliga: Gleich geht's los

Um 13 Uhr starten vier Partien in der 2. Bundesliga.

Die Spiele im Überblick:

12:51 Uhr

Update: Kein offizielles Ergebnis bei Abfahrt in Crans Montana

Das Ergebnis der Weltcup-Abfahrt der Damen in Crans-Montana ist noch nicht offiziell. Wie der Internationale Skiverband (FIS) mitteilte, werden alle Zeiten nochmals gecheckt und müssen erst bestätigt werden.

Bis zur offiziellen Siegerehrung am Abend soll das endgültige Ergebnis vorliegen. Im Laufe des Rennens gab es massive Probleme mit der Zeitmessung und viele Unterbrechungen.

Laut derzeitigem Stand gewann die Italienerin Sofia Goggia vor der Schweizerin Joana Hählen (+0,49 Sekunden) und der Steirerin Nicole Schmidhofer (0,52).

12:45 Uhr

Hintergründe zum angeblich illegalen Sancho-Deal

Manchester City soll dafür einen mit 200.000 Pfund dotierten Scoutingvertrag für die Agentur von Sanchos heutigem Berater Emeka Obasi aufgesetzt haben. In einer internen Aufführung des Vereins soll genau diese Summe aber unter dem Punkt Beraterprovision für die Verpflichtung des damals 14-Jährigen auftauchen.

Spieler dürfen jedoch erst ab einem Alter von 16 Jahren offiziell von Beratern betreut werden. Zudem soll City dem Vater das zukünftige Profigehalt sowie Bonuszahlungen mitgeteilt haben. Die Regularien verbieten jedoch, dass Vereine Minderjährigen solche monetären Anreize offerieren.

12:43 Uhr

Sancho-Deal illegal? ManCity wehrt sich gegen Vorwürfe

Manchester City hat sich gegen Vorwürfe über angebliche Regelverstöße bei der Verpflichtung des heutigen BVB-Shootingstars Jadon Sancho (18) zur Wehr gesetzt. Der Verein bezeichnete einen entsprechenden Spiegel-Bericht als "Versuch, den Ruf des Klubs zu schädigen".

Nach Informationen der Enthüllungsplattform Football Leaks soll City im Zuge von Sanchos Wechsel vom FC Watford zur Nachwuchsakademie der Skyblues im März 2015 unerlaubte Provisionszahlung an dessen Spielerberater geleistet sowie diese verschleiert haben.

"Wir werden keinen Kommentar zu Material abgeben, von dem behauptet wird, dass es der City Football Group und von Mitarbeitern von Manchester City gehackt oder gestohlen wurde", teilte City in einer Stellungnahme mit.

12:39 Uhr

Balljunge flüchtet bei Gomis-Torjubel

Beim 2:0-Auswärtserfolg von Al Hilal über Ittihad zelebrierte Bafétimbi Gomis sein Tor mit seinem speziellen Löwen-Jubel. Ein Balljunge war sichtlich erschrocken vom wild gewordenen Gomis und suchte daraufhin das Weite. Gomis gab dem verschreckten Jungen anschließend sein Trikot und entschuldigte sich.

Im Video:

12:32 Uhr

Ski Alpin: Goggia gewinnt Abfahrt in Crans-Montana

Goggia hat überlegen die ungewöhnliche Weltcup-Abfahrt der Frauen in Crans-Montana/Schweiz gewonnen. Die Italienerin, vor eineinhalb Wochen bei der WM in Are/Schweden auch Zweite im Super-G, siegte bei frühlingshaften Temperaturen, Sonnenschein und dementsprechend weicher Piste vor Joana Hählen aus der Schweiz (+0,49 Sekunden) und Nicole Schmidhofer aus Österreich (+0,52).

Das Rennen fand unter dem Eindruck des Lawinenunglücks in Crans-Montana mit einem Toten zu Wochenbeginn statt. Es musste zum Unmut des Publikums mehrfach unterbrochen werden, weil die Zeitmessanlage nicht funktionierte.

12:24 Uhr

Heynckes beleidigte angeblich Real-Spieler von 1998

Real Madrid gewann unter Jupp Heynckes 1998 die Champions League. Doch hinter den Kulissen brodelte es, wie der damalige Präsident der Königlichen, Lorenzo Sanz, nun verriet. Heynckes soll einige Spieler sogar als H*rensöhne bezeichnet haben.

Die Aussage habe Heynckes kurz vor dem Champions-League-Finale gegen Juventus Turin, was sein letztes Spiel in Diensten der Madrilenen war, getätigt. Ein Schicksal, das laut Sanz bereits eine Woche zuvor besiegelt worden war.

Die komplette Anekdote könnt ihr hier nachlesen.

12:14 Uhr

Rodeln: Doppelsitzer Eggert/Benecken gewinnen Gesamtweltcup

Die Rodel-Doppelsitzer Toni Eggert/Sascha Benecken haben sich beim Saisonfinale in Sotschi zum dritten Mal in Folge den Sieg im Gesamtweltcup gesichert. Die Weltmeister belegten im vorletzten Rennen der Saison hinter den russischen Siegern Alexander Denisew/Wladislaw Antonow den zweiten Platz (+0,053 Sekunden) und sind vor dem abschließenden Sprint am Sonntag (11.00 Uhr MEZ) nicht mehr von der Spitze des Gesamtklassements zu verdrängen. Wsewolod Kaschkin/Konstantin Korschunow (Russland/+0,193) wurden Dritte.

12:08 Uhr

Deutsche Skicrosser verpassen Podest

Die deutschen Skicrosser haben beim ersten von zwei Weltcup-Rennen im russischen Wintersportort Sunny Valley die Finalläufe um die Podestplätze knapp verpasst. Daniela Maier und Paul Eckert erreichten jeweils das kleine Finale und belegten im Endklassement jeweils Rang sieben.

Bei den Frauen feierte die WM-Zweite Fanny Smith ihren fünften Saisonsieg. Bei den Männern fuhr Bastien Midol zum zweiten Weltcupsieg seiner Karriere. Am Sonntag wird in Sunny Valley rund 230 Kilometer südlich von Jekaterinburg ein weiteres Rennen ausgetragen.

12:04 Uhr

FIFA entzieht Peru die Austragung der U17-WM

Die FIFA hat Peru die Austragung der U17-Weltmeisterschaft entzogen. Diese Entscheidung teilte die FIFA am späten Freitagabend nach mehreren Inspektionsbesuchen und einem Treffen mit dem peruanischen Fußballverband (FPF) mit.

Unter anderem gebe es eine Reihe "organisatorischer und infrastruktureller Herausforderungen" für die Durchführung des Turniers, das vom 5. bis 27. Oktober stattfinden sollte. Laut FIFA werden verschiedene Alternativen zur Ernennung eines neuen Gastgebers geprüft.

12:01 Uhr

Gib deine Meinung zu DAZN ab!

Jetzt wird es interaktiv: Im Rahmen einer kleinen Umfrage kannst Du uns dabei helfen, DAZN noch besser auf Deine Bedürfnisse und Wünsche anzupassen. Deine Antworten werden selbstverständlich anonym und vertraulich behandelt. Wir bedanken uns für Deine Teilnahme! (Für die App-User unter euch: HIER geht es zur Umfrage)

11:55 Uhr

Skiathlon: Johaug holt Gold nach Machtdemonstration

Therese Johaug hat bei der Nordischen WM in Seefeld in überlegener Manier den Skiathlon gewonnen. Die 30-Jährige, die bei den Weltmeisterschaften 2017 und Olympia 2018 wegen einer Dopingsperre gefehlt hatte, setzte sich nach jeweils 7,5 km in klassischen und freien Stil in 36:54,5 Minuten mit 57,6 Sekunden Vorsprung auf ihre Landsfrau Ingvild Flugstad Östberg durch.

Bronze holte die Russin Natalja Neprjajewa (+58,7), beste Deutsche war Katharina Hennig (Oberwiesenthal) auf Platz 16 (+2:41,1 Minuten). Für Johaug war es im ersten WM-Rennen nach 1457 Tagen der insgesamt achte Weltmeisterschafts-Titel, der zweite im Skiathlon nach 2015.

Um 12.30 Uhr geht es weiter mit dem Lauf der Herren (LIVETICKER)

11:50 Uhr

Sarri: "Glück", dass Pep noch City-Trainer ist

Vor dem Finale des Carabao Cups am kommenden Sonntag (ab 17.30 Uhr live auf DAZN) hat sich der in der Kritik stehende Chelsea-Trainer Maurizio Sarri zur Debatte um seine Person geäußert und City-Trainer Pep Guardiola "Glück" attestiert, nach wie vor Trainer der Skyblues zu sein.

Auf die Frage, warum sein eigener Job in Gefahr sei, wenngleich Guardiola in seiner ersten Spielzeit bei ManCity - als man nur mit Mühe Platz vier erreichen und keinen einzigen Titel gewinnen konnte - Zeit gegeben wurde, antwortete Sarri: "Weil er Glück hatte. Ich weiß es nicht. Sie müssen den Verein fragen. Sie müssen beide fragen, Manchester City und Chelsea. Aber ich weiß nicht, ob ich von Ihnen oder von meinem eigenen Klub unter Druck gesetzt werde."

Die weiteren Aussagen von Sarri könnt ihr hier nachlesen.

11:41 Uhr

PSG streicht Rabiot offenbar die Prämie

Adrien Rabiot hat bei Paris Saint-Germain seit seiner Verkündung, dass er seinen auslaufenden Vertrag bei den Franzosen nicht verlängern wird und den Verein verlassen will, keinen leichten Stand. Wie die L'Equipe berichtet, habe der Klub Rabiots Bonus gestrichen. Die sogenannte Ethik-Prämie erhalten alle PSG-Spieler, die sich stets vorbildlich verhalten und sich an die vereinsinternen Reglungen halten.

Dies sei bei Rabiot nach Ansicht der Verantwortlichen um Präsident Nasser al-Khelaifi nicht der Fall gewesen. Der 23-Jährige hatte im Januar das Trainingslager in Katar abgesagt, da seine Oma kurz zuvor verstorben und auch sein Vater gesundheitlich angeschlagen war.

11:30 Uhr

Joelinton: Mega-Offerte aus England?

Neben RB Leipzig soll auch Newcastle United an Joelinton von der TSG Hoffenheim interessiert sein. Nach Informationen von Sport1 seien die Engländer schon länger an dem Stürmer dran und wollen zeitnah Nägel mit Köpfen machen. Des Berichtes zufolge seien die "Magpies", die sich in der Premier League aktuell in Abstiegsgefahr befinden, bereit, bis zu 60 Millionen Euro für den Stürmer auf den Tisch zu legen.

11:24 Uhr

PSG-Präsident Al-Khelaifi über Arsene Wenger

PSG-Präsident Nasser Al-Khelaifi hat seinem Sportdirektor Antero Henrique den Rücken gestärkt und ist Fragen bezüglich einer möglichen Verpflichtung von Ex-Arsenal-Coach Arsene Wenger ausgewichen.

"Die Medien sprechen die ganze Zeit davon, dass Arsene den Job des Sportdirektors übernimmt, aber das ist zu viel", erklärte Al-Khelaifi bei Le Parisien. "Antero macht einen sehr guten Job, er wird nächste Saison sicher hier arbeiten."

Ob Wenger in naher Zukunft dennoch einen Posten bei PSG übernehmen könnte, wollte Al-Khelaifi nicht verraten. "Ich bin es leid, immer darüber zu sprechen", sagte er. "Ich habe ein sehr gutes Verhältnis zu Arsene und kenne ihn seit langer Zeit. Er ist ein großartiger Trainer und verfügt über ein sehr scharfsinniges und großes Wissen im Fußball."

11:16 Uhr

PSG-Präsident: "Neymar und Mbappe bleiben zu 2000 Prozent"

Paris Saint-Germain wird im kommmenden Sommer weder Kylian Mbappe noch Neymar verkaufen. Das erklärte Präsident Nasser Al-Khelaifi am Freitag.

Auf die Frage, ob die beiden Superstars im Sommer zu 100 Prozent bleiben werden, entgegnete Al-Khelaifi im Gespräch mit Le Parisien: "Nein, nicht zu 100, sondern zu 2000 Prozent." Der 45-Jährige weiter: "Zahlreiche Medien, vor allem in Frankreich, behaupten, dass wir Neymar oder Kylian verkaufen müssen. Deshalb will ich klarstellen, dass sie bleiben werden."

11:04 Uhr

Brandt schwärmt von Bosz

Allgemein schätzt Brandt die Arbeit von Bosz sehr. "Neben seiner fachlichen Art hat er auch eine sehr, sehr gute menschliche Art. Er hat ein gutes Näschen für die verschiedenen Charaktere", sagte der Offensivspieler, dem es in Leverkusen gut geht. "Da ich genau weiß, was ich für die Zukunft will und mich hier wohlfühle, warum sollte ich dann gehen? Mittel- und langfristig wollen wir unter den ersten Vier sein", sagte Brandt. Der Vertrag des Flügelspielers läuft bis 2021.

11:01 Uhr

Brandt genießt Freiheiten unter Bosz: "Kann mich entfalten"

Julian Brandt spürt unter Trainer Peter Bosz viele Freiheiten bei Bayer Leverkusen. "Ich kann mich entfalten, auch wenn er mir gesagt hat, was ich beachten soll. Ich darf meine Position selbst interpretieren", sagte Brandt dem Online-Portal Sportbuzzer vor dem Duell bei Spitzenreiter Borussia Dortmund am Sonntag.

10:51 Uhr

RB: Joelinton als Werner-Nachfolger im Visier?

Timo Werner könnte RB Leipzig im Sommer verlassen und offenbar haben die Sachsen schon einen Ersatz im Visier: Joelinton von der TSG Hoffenheim.

Wie die Bild berichtet, ist RB am Brasilianer interessiert, der demnach Coach Julian Nagelsmann nach Sachsen folgen könnte, sollte Werner RB den Rücken kehren. Nagelsmann selbst schwärmte bereits von seinem Angreifer: "Salopp gesagt: Der Typ ist eine Maschine! Der ist nur schwer kaputt zu kriegen."

10:44 Uhr

Snowboarderin Hofmeister triumphiert auch in Secret Garden

Die Olympia- und WM-Dritte Ramona Hofmeister hat beim Snowboard-Weltcup im chinesischen Secret Garden ihren zweiten Triumph in Serie gefeiert. Eine Woche nach dem Parallelslalom-Sieg in Pyeongchang setzte sich die 31-Jährige im Parallelriesenslalom-Finale gegen Olympiasiegerin Ester Ledecka durch und holte den vierten Weltcuperfolg ihrer Karriere.

10:28 Uhr

Wechsel von Hazard zu Real in weiter Ferne?

Andererseits könnte Real Madrid auch nur versuchen den Preis von Eden Hazard zu drücken. Der Vertrag von Eden Hazard läuft im Sommer 2020 aus und durch die aktuelle Situation bei Chelsea haben die Königlichen alle Karten in der Hand, was sich durch die verhängte Transfersperre zu einem Problem für die Blues darstellt. Die Engländer hatten zuletzt Berufung eingelegt, um im Sommer noch Transfers zu tätigen. Nur so gäbe es die Möglichkeit Hazard gewinnbringend zu verkaufen und ihn dann zu ersetzen.

10:18 Uhr

Real Madrid: Interesse an Hazard verloren?

Der Transfer von Eden Hazard vom FC Chelsea zu Real Madrid scheint in weite Ferne gerückt zu sein. Wie die spanische Zeitung Marca berichtet, sollen die Königlichen nicht mehr unbedingt an einer Verpflichtung des Belgiers interessiert sein, da sich Vinicius Junior in den vergangenen Wochen so gut weiterentwickelt hat und die Ankunft des Brasilianers Rodrygo bevorsteht.

Hazard soll demnach mehr Interesse an einem Wechsel zu den Königlichen haben als Real an einem Transfer des Flügelstürmers habe. Real will dem Bericht zufolge jede Option abwägen und im kommenden Sommer entscheiden.

09:52 Uhr

Skeleton: Hermann zurück auf dem Podest

Skeleton-Pilotin Tina Hermann hat knapp zwei Wochen vor der WM in Whistler ihre Durststrecke beendet. Die ehemalige Weltmeisterin fuhr am Freitag beim Rennen im kanadischen Calgary hinter Lokalmatadorin Mirela Rahneva auf den zweiten Platz (+0,46 Sekunden) und landete damit erstmals seit vier Weltcup-Rennen wieder auf dem Podest.

"Es war eine Erlösung für mich. Ich weiß, dass es immer nur ein Stück war, das zum Podium fehlte. Das gibt einem neue Kraft", sagte die 26-Jährige.

09:45 Uhr

Super-G beim Weltcup in Bansko abgesagt

Weiter geht's mit einem kleinen Update im Wintersport: Der für Samstagmittag geplante Super-G der Männer beim Ski-Weltcup in Bansko/Bulgarien ist aufgrund der Schneefälle über Nacht und der aktuellen Wettersituation abgesagt worden. Das gaben die Organisatoren am Vormittag bekannt.

09:36 Uhr

NBA-Ergebnisse

...und auch die NBA ist nach dem All-Star-Break wieder in vollem Gange. Besonders spektakulär: Der Overtime-Thriller zwischen den Thunder und Utah.

  • Charlotte Hornets - Washington Wizards 123:110
  • Indiana Pacers - New Orleans Pelicans 126:111
  • Orlando Magic - Chicago Bulls 109:110
  • Toronto Raptors - San Antonio Spurs 120:117
  • Atalanta Hawks - Detroit Pistons 122:125
  • New York Knicks - Minnesota Timberwolves 104:115
  • Memphis Grizzlies - Los Angeles Clippers 106:112
  • Dallas Mavericks - Denver Nuggets 104:114
  • Oklahoma City Thunder - Utah Jazz 148:147

09:30 Uhr

NHL-Ergebnisse

Kurzer Schwenker in die Staaten. Dort wurde in der Nacht fleißig Eishockey gespielt...

  • Ottawa Senators - Columbus Blue Jackets 0:3
  • Chicago Blackhawks - Colorado Avalanche 3:5
  • Detroit Red Wings - Minnesota Wild 2:3
  • Calgary Flames - Anaheim Ducks 2:1
  • Vegas Golden Knights - Winnipeg Jets 3:6
08:57 Uhr

Hitzlsperger stärkt Weinzierl den Rücken

Beginnen wollen wir mit dem VfB Stuttgart. Dort hat nach dem gestrigen Unentschieden gegen Werder Bremen Stuttgarts neuer Sportvorstand Thomas Hitzlsperger seinem Trainer Markus Weinzierl den Rücken gestärkt. "Wir haben doch alle gesehen, dass wir einen Schritt nach vorne gemacht haben", sagte der 36-Jährige nach dem 1:1. Deshalb bestehe kein Zweifel, dass Weinzierl auch beim Heimspiel gegen Hannover 96 am kommenden Sonntag auf der VfB-Bank sitzen werde: "Klar, wir haben einen Punkt in Bremen geholt, das ist aller Ehren wert". "Es ist definitiv der Fall, dass wir die Situation angenommen haben", bließ auch Weinzierl selbst in ein ähnliches Horn. Ja dann.

08:54 Uhr

Guten Morgen

Wunderschönen guten Morgen an alle Freunde der gepflegten Sport-News-Unterhaltung. Mit ein wenig mehr Vorlauf als gewohnt wird der Ticker jetzt hier hochgefahren, was aber nicht heißt, dass wir deshalb früher Schluss machen - keine Angst. Auf geht's!

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung