Der Sport-Tag im Ticker: Alle Infos aus Bundesliga, Premier League, Primera Division bei Rund um den Ball

Von Tim Ursinus/ Philipp Schmidt
Aktualisieren
23:52 Uhr

Ticker-Ende

Und mit diesem Eintrag verabschiede ich mich bei euch. Morgen geht es an gewohnter Stelle wieder weiter - unter anderem erwartet uns das Achtelfinale des DFB-Pokals und die Ski-WM in Are. Bis dahin wünsche ich eine gute Nacht. Servus!

23:49 Uhr

Tops des Tages

Meine Freunde, der Ticker-Tag neigt sich dem Ende zu. Nicht fehlen dürfen aber trotzdem die Tops des Tages, die ich nun feierlich präsentiere:

Zitat des Tages: "Zu Hause gibt es Kalbsschnitzel. Also stellt eure Frage bitte schnell." - Pal Dardai auf der Pressekonferenz der Hertha vor dem Bayern-Spiel.

Zahl des Tages: 62.000 - So viel Euro muss der BVB wegen Felverhaltens der eigenen Anhänger abdrücken.

Bild des Tages: Skirennläufer Josef Ferstl am Flughafen vor der Odyssee ins schwedische Are.

23:06 Uhr

Liverpool nur mit Unentschieden

Es hakt zur Zeit ein wenig bei den Reds. Durch das 1:1 bei West Ham bleibt die Elf von Jürgen Klopp im zweiten Spiel in Folge ohne Sieg und lässt ManCity auf gefährliche drei Punkte heran rücken. Sadio Mane brachte Liverpool durch ein Tor nach einer nicht-geahndeten Abseitsstellung in Führung, ehe nur wenige Minuten später Antonio für die Hammers zum Ausgleich traf.

22:29 Uhr

Pauli schlägt Union

Wahnsinn am Millerntor! In allerletzter Sekunde schlägt der FC St. Pauli durch einen verwandelten Foulelfmeter von Fußballgott Alex Meier die Union aus Berlin und springt damit vorübergehend auf Platz zwei der Tabelle. Die Eisernen glichen dabei einen 0:2-Rückstand innerhalb von wenigen Sekunden aus, ehe Meier in der 94. den 3:2-Siegtreffer markierte.

22:10 Uhr

Mavs-Boss will Porzingis und Doncic lange halten

Mit der Vorstellung von Kristaps Porzingis ist wohl endgültig der Umbruch bei den Dallas Mavericks eingeleitet worden. Die Texaner machten am Montag deutlich, um den lettischen Zugang von den New York Knicks und den slowenischen Top-Rookie Luka Doncic eine Mannschaft aufbauen zu wollen. "Unser Ziel ist es, sie die nächsten 20 Jahre beisammen zu halten", sagte Mavs-Klubbesitzer Mark Cuban über den 23-jährigen Porzingis und den vier Jahre jüngeren Doncic, der gleich in seinem ersten Jahr in der nordamerikanischen Profiliga zum wichtigsten Spieler der Mavs avanciert ist. "Ich freue mich sehr darauf, mit Luca in einem Team zu spielen", erklärte Porzingis.

21:55 Uhr

Pause in London

Auch in London gehen die Teams in die Kabine. Zwischen West Ham und Liverpool steht es nach 45 Minuten 1:1. Sadio Mane brachte Liverpool durch ein eigentlich irreguläres Tor in Führung, Michail Antonio glich kurz vor der Halbzeit für die Hammers aus.

21:50 Uhr

Mischa Zverev sagt kurzfristig in Montpellier ab

Und gleich nochmal Tennis: Mischa Zverev hat kurzfristig seinen Start beim ATP-Turnier in Montpellier aus zunächst unbekannten Gründen abgesagt. Der 31-Jährige, zehn Jahre älterer Bruder des Weltranglistendritten Alexander Zverev, hätte am Montagabend gegen den Franzosen Jeremy Chardy antreten sollen. Statt Zverev tritt nun der 33-jährige Spanier Adrian Menendez-Maceiras als Lucky Loser gegen Chardy an.

21:29 Uhr

ATP: Marterer in Cordoba in erster Runde gescheitert

Maximilian Marterer ist bei seinem vierten Turnierstart in diesem Jahr bereits zweiten Mal an seiner Auftakthürde gescheitert. Der Weltranglisten-76. aus Nürnberg unterlag in der ersten Runde des ATP-Turniers in Cordoba dem elf Ränge besser klassierten Slowenen Aljaz Bedene mit 3:6 und 4:6.

21:24 Uhr

Halbzeit in Hamburg

Durch einen Wahnsinns-Hammer von Sami Allagui führt der FC St. Pauli zur Pause mit 1:0 gegen Union Berlin.

21:13 Uhr

Braunschweig siegt in Zwickau

Die Eintracht aus Braunschweig hat ihren Aufwärtstrend fortgesetzt und einen 1:0-Auswärtssieg beim FSV Zwickau geholt. Für den einzigen Treffer der Partie sorgte Bernd Nehrig in der 56. Minute.

20:55 Uhr

West Ham gegen Liverpool im Liveticker

Auf zum nächsten Live-Sport-Schmankerl: Der FC Liverpool gastiert ab 21 Uhr bei West Ham und muss auf den Sieg von Verfolger Manchester City reagieren. Verfolgen könnt ihr die Partie entweder auf DAZN oder bei uns im LIVETICKER.

Die Aufstellungen der beiden Teams:

  • West Ham: Fabianski - Fredericks, Diop, Ogbonna, Cresswell - Snodgrass, Noble, Rice, Anderson - Antonio, Chicharito
  • Liverpool: Alisson - Milner, Matip, van Dijk, Robertson - Fabinho, Keita - Mane, Firminho, Lallana - Salah
20:45 Uhr

Freiburgs Gulde fällt aus

Schlechte Nachrichten für alle, die's mit dem SC Freiburg halten. Innenverteidiger Manuel Gulde erlitt am Sonntagabend beim 2:2 gegen den VfB Stuttgart einen Muskelfaserriss im Oberschenkel und wird dementsprechend länger ausfallen. Gute Besserung an dieser Stelle.

20:29 Uhr

St. Pauli gegen Union Berlin jetzt im Liveticker

In wenigen Minuten startet das Top-Spiel des 20. Zweitliga-Spieltages. Der Tabellendritte Union Berlin trifft auf den punktgleichen Tabellensechsten St. Pauli. Wer die Partie im Liveticker mitverfolgen möchte - hier geht's entlang.

20:06 Uhr

Sancho: BVB-Wechsel "natürlich großes Risiko"

Jadon Sancho ist zweifelsohne einer der Hauptverantwortlichen für die bislang so starke BVB-Saison. Im Interview mit dem Fußballmagazin FourFourTwo erklärte der 18-jährige Flügelspieler nun, warum er sich trotz Angebote von mehreren Top-Klubs im Sommer 2017 für einen Wechsel von Manchester Citys U18 zu Borussia Dortmund entschied. "Es war verrückt, wie viele Klubs mich wollten - es zeigt, dass man sich gut macht, aber ich hatte immer das Gefühl, dass Dortmund für mich der richtige Schritt ist", sagte Sancho über den Transfer nach Deutschland. "Natürlich war es ein großes Risiko. Mir wurde keine Spielzeit garantiert und ich musste beweisen, dass ich gut genug für das Team bin." Joa, mit 16 Scorerpunkten in 20 Liga-Spielen hat er das wohl unter Beweis gestellt.

19:52 Uhr

Zwickau - Braunschweig: Halbzeit

Im Drittligaspiel zwischen dem FSV Zwickau und Eintracht Braunschweig steht es nach 45 Minuten noch 0:0. Falls sich hier etwas tun sollte, erfahrt ihr es selbstverständlich von mir.

19:29 Uhr

Gesellschaftsvertrag: 96 lenkt im Streit mit DFL ein

Hannover 96 hat den Gesellschaftsvertrag der Fußball-Kapitalgesellschaft überarbeitet und damit im Streit mit der Deutschen Fußball Liga eingelenkt. "Wir haben immer zum Ausdruck gebracht, dass wir zu Gesprächen mit der DFL bereit sind, wenn es Änderungswünsche gibt", sagte Geschäftsführer Martin Kind: "Diese Gespräche haben in den vergangenen Wochen stattgefunden. Die jetzige Fassung, mit der wir zufrieden sind, ist das Ergebnis daraus." Ende November hatte die Sport Bild berichtet, dass Hannover aufgrund einer umstrittenen Satzungsänderung ein Punktabzug oder gar der Lizenzentzug drohe. Die Änderung, durch die Entscheidungen über Ausgaben von mehr als 150.000 Euro nur von Vertretern der Investoren getroffen werden dürfen, wurde auch als mögliche Umgehung der 50+1-Regelung verstanden. Dieses Damoklesschwert wurde nun beseitigt.

19:09 Uhr

BVB-Moments: Guerreiro genial, Reus raffiniert

Wir beginnen mit einem Augenschmaus: Der BVB konnte seinen Vorsprung auf den FC Bayern auf mittlerweile sieben Punkte ausbauen. Hauptverantwortlich dafür waren einmal mehr die überragenden Leistungen von Marco Reus. Doch auch Teamkollege Raphael Guerreiro überzeugte mit starken Auftritten und steuerte den ein oder anderen Scorerpunkt bei. Die Best-Moments der Schwarz-Gelben gibt's hier nochmal im Video. Teilt uns auf Facebook mit, welche Szene euer Favorit ist und gewinnt ein aktuelles BVB-Trikot!

18:59 Uhr

Moin

So meine Freunde. Ich danke dem Kollegen Schmidt für die zweite Übergabe an diesem Tag und kann euch versichern, dass es die letzte für heute sein wird. Dann wollen wir mal sehen was dieser Abend noch für uns bereit halten wird. Auf geht's!

18:38 Uhr

Nächste Übergabe - Gleich geht's weiter

Heute geht es Schlag auf Schlag und ihr dürft euch gleich schon auf den dritten Tickerer des Tages freuen. Mein Kollege Christian wird euch durch den Rest des Abends führen. Macht's gut, viel Spaß noch!

18:30 Uhr

Freiburg-Fans wird in Stuttgart Zutritt verweigert

Unschöne Szenen beim Gastspiel des SC Freiburg in Stuttgart: Wie ein Polizeisprecher dem SWR mitteilte, wurde Hunderten von Freiburg-Anhängern der Zutritt zum Stadion verwehrt, weil eine Kontrolle der Polizeit nicht wie gewünscht funktionierte. Bei der Anreise seien einige Fans durch Pyrotechnik aufgefallen und sollten separat inspektiert werden. Dies ging schief, sodass auch zahlreiche andere Gäste-Zuschauer einen Großteil der ersten Halbzeit verpassten.

18:11 Uhr

Gehirnerschütterung: Mainzer Latza pausiert

Danny Latza vom FSV Mainz 05 hat sich bei der 0:3-Auswärtsklatsche beim FC Augsburg eine Gehirnerschütterung zugezogen. Latza muss vorerst pausieren, je nach Heilungsverlauf soll der Mittelfeldspieler wieder ins Training einstiegen. Nach einer Zusammenprall mit Teamkollege Moussa Niakhate wurde Latza in Augsburg ausgewechselt.

17:53 Uhr

Wehrlein wird Simulatorpilot bei Ferrari

Jetzt ist es offiziell: Pascal Wehrlein wird Simulatorfahrer bei Ferrari und steht somit in direktem Kontakt zur Formel 1. Schon im Januar gab es Verhandlungen, die nun zu einem Abschluss gekommen sind. "Ich war schon in Maranello und habe dort eine Stimmung gespürt, die ich in dieser Form noch nie zuvor erlebt habe. Ferrari ist einfach etwas ganz Besonderes", sagte Wehrlein bei Auto Bild Motorsport. Als einer von vier Piloten soll Wehrlein den Stammfahrern Sebastian Vettel und Chales Leclerc wertvolle Daten liefern.

17:32 Uhr

Buchwald tritt als VfB-Aufsichsrat zurück

Guido Buchwald, Weltmeister von 1990, ist als Aufsichtstat des VfB Stuttgart zurückgetreten. Dies berichten mehrere Medien übereinstimmend. Als Grund nannte Buchwald ein gestörtes Vertrauensverhältnis zu den übrigen Mitgliedern des Aufsichtsrates. Streit gab es auch mit Sportvorstand Michael Reschke, da er die Vertragsverlängerung mit dem inzwischen entlassenen Trainer Tayfun Korkut kritisierte.

17:22 Uhr

Großkreutz tritt vor den Altar

Ja, auch solche News müsst ihr über euch ergehen lassen: Weltmeister und Drittligaspieler Kevin Großkreutz hat geheiratet. Der 30-jährige Kicker vom KFC Uerdingen ehelichte seine Caro, mit der er seit 2014 zusammen ist. Im Frühjahr erwarten die beiden ihr zweites Kind. Ach, wie schön!

16:58 Uhr

Einspruch abgelehnt: Müller fehlt gegen Reds

Der FC Bayern München muss in den beiden Achtelfinalspielen der Champions-League gegen den FC Liverpool (Hinspiel am 19.2. ab 21 Uhr im LIVETICKER) definitiv auf Thomas Müller verzichten. Müller sah im letzten Gruppenspiel gegen Ajax Amsterdam nach einem groben Foulspiel gegen Nicolas Tagliafico die Rote Karte und wurde für zwei Spiele gesperrt. Der Einspruch der Bayern wurde nun von der UEFA abgelehnt.

16:51 Uhr

Davis-Cup-Endrunde: Deutschland in Topf 2

Bei der Auslosung zum Davis-Cup-Finalturnier in Madrid am 14. Februar wird das deutsche Team in Topf 2 einsortiert. Im Nationenranking belegt die DTB-Mannschaft momentan nur Rang 11 der 18 qualifizierten Teams. In sechs Dreiergruppen und einer anschließenden KO-Runde wird vom 18.-24. November der Sieger ermittelt. Zahlreiche Top-Spieler wie Alexander Zverev haben bereits verkündet, aufgrund des neuen Formats nicht am Finalturnier teilzunehmen.

16:38 Uhr

Kovac auf den Spuren von Klinsmann?

Unser Chefredakteur Martin Volkmar hat sich in einem Kommentar mit der Situation von Niko Kovac beim FC Bayern München auseinandergesetzt, der den Ex-Frankfurter unter anderem aufgrund seiner fehlenden Spielphilosophie kritisiert. Hier geht's zum Lesestoff

16:30 Uhr

WM-Aus für Langläufer Thomas Bing

Das ist bitter: Skilangläufer Thomas Bing fällt für die Nordische-Ski-Weltmeisterschaft, die ab dem 19. Februar in Seefeld stattfindet, aufgrund eines Unterschenkelbruchs aus. Diesen zog er sich in der Vorbereitung auf die WM zu und muss dadurch für den Rest der Saison aussetzen. Bing war für die DSV-Staffel fest eingeplant und hatte über 15 Kilometer bisher die halbe WM-Norm geschafft. Gute Besserung!

16:21 Uhr

Wiencek und Bölk Handballer des Jahres

Servus zusammen, in den nächsten Stunden informiere ich euch über alles Wissenswerte aus der bunten Sportwelt.

Los geht's mit einer Nachricht aus dem Handball: Patrick Wiencek und Emily Bölk sind erstmals als Handballer des Jahres ausgezeichnet worden. Dies entschieden die Leser des Handball-Magazins Handballwoche. "Das ist eine Riesen-Überraschung für mich und gleichzeitig eine große Ehre. Dass ich diesen Titel einmal erhalten würde, habe ich mir nie träumen lassen", freute sich Wiencek. Nach seiner überragenden WM ist dieser Preis für die Abwehr-Maschine mehr als verdient, oder was meint ihr?

16:01 Uhr

Ticker-Übergabe

Ich begebe mich auf den Heimweg und übergebe an meinen Kollegen Philipp. Euch noch einen schönen restlichen Tag in der Welt des Sports. Cheerio!

15:53 Uhr

Hintergrund: Barca-Neuzugang Todibo

Der FC Barcelona hat den halben Kontinent im Werben um Jean-Clair Todibo ausgestochen. Der 19 Jahre alte Innenverteidiger verließ Toulouse im Rosenkrieg. Bei Barca winkt nun der Neustart für den Mann mit Narben - wenn auch zunächst auf der Schulbank. Die Geschichte zum Transfer.

15:42 Uhr

Schalke: Torwart Nübel für zwei Spiele gesperrt

Alexander Nübel vom FC Schalke 04 ist nach der Roten Karte für seine Notbremse vom Sportgericht des DFB für zwei Spiele gesperrt worden. Das Urteil ist rechtskräftig.

Ralf Fährmann kommt nach seiner Degradierung zumindest für zwei Spiele zurück ins Schalker Tor. Chancen seinen Stammplatz zurückzubekommen hat er jedoch keine. "Wir haben uns vor ein paar Wochen für diesen Torwart-Tausch entschieden. Das war ein riesiges Brett für alle Beteiligten. Wegen einer Roten Karte jetzt alles umzuwerfen? Puh! Das ist ein Reifeprozess für Alex Nübel, gehört auch dazu", erklärte Trainer Domenico Tedesco der Bild.

Der Hamburger Gotuku Sakai und Bochums Silvere Ganvoula wurden ebenfalls für zwei Spiele gesperrt. Der Vfl-Spieler muss zudem noch eine Geldstrafe von 3000 Euro bezahlen.

15:35 Uhr

Greuther Fürth: Trainer Buric entlassen

Die SpVgg Greuther Fürth hat sich von Trainer Damir Buric getrennt. Am vergangenen Wochenende hatten die Kleeblätter mit 0:6 gegen den SC Paderborn ihre höchste Niederlage in der in den bislang 1044 Spielen in der 2. Bundesliga kassiert. "Wir sind in den letzten Wochen in einen Abwärtstrend geraten. Die Geschäftsführung glaubt in der aktuellen Konstellation nicht mehr an eine Wende und wir müssen daher für eine Veränderung sorgen", erklärt Rachid Azzouzi, Geschäftsführer Sport.

Neben Buric wird auch Co-Trainer Oliver Barth den Klub verlassen. "Ich möchte mich beim Verein für die intensive gemeinsame Zeit bedanken und wünsche dem Kleeblatt für die Zukunft alles Gute", wird Buric in einer Mitteilung zitiert.

15:19 Uhr

2. Liga: Gyamerah verlässt Bochum im Sommer

Jan Gyamerahwird den VfL Bochum im Sommer ablösefrei verlassen. "Jan hat unser finales Vertragsangebot, für das wir uns als VfL finanziell bis an die Decke gestreckt haben, abgelehnt. Er hat uns mitgeteilt, dass er parallel mit anderen Vereinen Verhandlungen führt", sagte Geschäftsführer Sebastian Schindzielorz der Funke-Mediengruppe.

Zuletzt soll der Hamburger SV Interesse an Gyamerah bekundet haben.

15:09 Uhr

Nach Kritik: Lewy-Berater kontert Hamann

Robert Lewandowskis Berater hat sich nach der heftigen Kritik von Dietmar Hamann geäußert und zurückgeschossen. "Nach der Niederlage gegen Leverkusen hilft es nicht weiter, Spieler auf diesem Niveau zu attackieren wie es Herr Hamann getan hat. Dass er die Ursache hauptsächlich bei Robert sieht, spricht für mich für sein taktisches Verständnis! Vielleicht hat er aber das Spiel gar nicht gesehen...", konterte Maik Barthel bei der Bild-Zeitung.

Hier geht es zu den Aussagen von Hamann.

15:03 Uhr

62.000 Euro Geldstrafe für Borussia Dortmund

Wir bleiben gleich beim BVB: Borussia Dortmund ist vom Sportgericht des DFB wegen Fehlverhaltens seiner Anhänger mit einer Geldstrafe von 62.000 Euro belegt worden. Das Urteil ist rechtskräftig.

Unmittelbar vor Beginn des Bundesligaspiels bei Fortuna Düsseldorf am 18. Dezember wurden im Dortmunder Zuschauerblock 36 Bengalische Feuer abgebrannt. Der Anpfiff verzögerte sich deshalb um eineinhalb Minuten. Zudem wurden in der ersten Spielminute mindestens sieben pyrotechnische Gegenstände und in der 82. Spielminute ein weiteres Bengalisches Feuer gezündet.

14:51 Uhr

BVB-PK mit Favre und Zorc: Ende

Favre über das Spiel gegen Werder im Dezember:

"Es war sehr schwer bis zum Schluss. Trotz der 2:0-Führung kam Bremen noch einmal heran. Es war sehr knapp."

Das war's von der PK.

14:50 Uhr

BVB-PK mit Favre und Zorc: Teil 4

Favre über die Personalsituation:

"Für Zagadou reicht es in jedem Fall nicht. Er hat am Sonntag erstmals wieder voll trainiert - das Spiel kommt für ihn noch zu früh. Bei den anderen wissen es wir noch nicht. Der Doc schaut sich die Spieler gerade an."

Favre über Rotation:

"Wir wollen und wir müssen rotieren. Im Herbst haben wir es nicht gemacht - da gab es Verletzungen. Rotation ist obligatorisch. Vor allem in der Innenverteidigung war es in der Vergangenheit nötig. "Die ganze Mannschaft" werde er zwar nicht wechseln, kündigte jedoch "zwei, drei neue Spieler" an.

Favre über Innenverteidigung, Julian Weigl:

"Ich weiß noch nicht wer von Anfang an spielt. Aber Weigl hat es zuletzt gut gemacht."

14:45 Uhr

BVB-PK mit Favre und Zorc: Teil 3

Favre über vergebene Chancen von Reus beim Frankfurt-Spiel:

"Es gehört dazu, dass Chancen vergeben werden - das gehört zum Sport dazu. Nach dem Spiel zählt nur, dass wir Torchancen kreiert haben."

Zorc wirft ein: "Schauen sie mal auf der Scorerliste nach."

Favre über Kommunikation mit der Mannschaft:

"Ich rede mit dem Team immer von Spiel zu Spiel. Wir analysieren den Gegner. Haben uns für morgen schon jetzt gut vorbereitet. Auch wenn wir nur wenige Tage Zeit haben. Das Training ist entscheidend und der Fokus liegt immer auf dem nächsten Gegner. "

14:38 Uhr

BVB-PK mit Favre und Zorc: Teil 2

Michael Zorc über damaliges Pokalfinale 1989:

"Es war ein sehr emotioanels Spiel. Ein erster Startschuss für eine bessere Zeit. Eine riesige Euphorie wurde entfacht in Berlin. Nobby Dickel hat sien knie geopfert für den Sieg - das betont er immer."

Lucien Favre über Heimvorteil:

"Es ist uns egal. Wir spielen auswärts sowie zu Hause gleich. Aber die Stimmung ist natürlich auf unserer Seite."

Lucien Favre über Unterschied von Götze und Alcacer:

"Dafür bräuchte ich eigentlich Stunden. Paco ist mehr Stürmer als es Mario ist. Auch Götze macht das gut, ist es ein Unterschied."

14:38 Uhr

BVB-PK mit Favre und Zorc: Teil 1

Lucien Favre Über Max Kruse:

"Er hat im Dezember schon gut gespielt gegen uns. Er bewegt sich sehr schnell und ist sehr gefährlich. Ein sehr guter Spieler."

Lucien Favre über Leistungsschwankungen von Werder Bremen:

"Sie sind immer sehr gut organisiert, wenn es um die Balleroberung geht, haben ein gutes Umschaltspiel. Vor allem über Kruse. Sie haben mehrere Systeme, was es schwerer macht."

14:35 Uhr

BVB-PK mit Favre und Zorc: Los geht's

Lucien Favre und Michael Zorc haben den Presseraum betreten. Los geht's!

14:32 Uhr

BVB-PK mit Favre und Zorc

In Dortmund sollte es jetzt in den nächsten Minuten losgehen. Ob Lucien Favre auf den vollen Kader gegen Werder Bremen zurückgreifen kann, erfahren wir gleich. Mario Götze hatte gestern einen Ball ins Gesicht bekommen und musste das Training abbrechen.

14:22 Uhr

Agüeros Dreierpack im Video

Manchester City hat dank eines Dreierpacks von Sergio Agüero mit 3:1 gegen den FC Arsenal gewonnen. Hier könnt ihr die Highlights sehen:

14:17 Uhr

BVB-PK mit Favre und Zorc im Liveticker

Um 14.30 Uhr startet die Pressekonferenz von Borussia Dortmund vor dem Pokal-Achtelfinale gegen den SV Werder Bremen. Mit von der Partie sind Lucien Favre und Michael Zorc. Bei Rund um den Ball gibt es einen Liveticker zur PK.

14:05 Uhr

HSV vor Pokalspiel: "Viertelfinale wäre richtig cool"

Der Hamburger SV spielt im DFB-Pokal-Achtelfinale und will gegen den abstiegsgefährdeten 1. FC Nürnberg in die nächste Runde einziehen. "Wir freuen uns riesig drauf, auf das Spiel und überhaupt auf den ganzen Abend", sagte Wolf vor dem Duell am Dienstag: "Das Achtelfinale erreicht zu haben, das ist schon gut. Aber das Viertelfinale wäre richtig cool."

Problematisch wird allerdings der Ausfall von Pierre-Michel Lasogga, der unter einer Muskelverhärtung leidet. Der Stürmer erzielte bereits 13 Pflichtspiel-Tore in Liga und Pokal für den HSV.

13:51 Uhr

Ski Alpin: Ferstl mit chaotischer Anreise nach Are

Kitzbühel-Sieger Josef Ferstl nahm es mit Humor, und wer wollte, der konnte die chaotische Anreise des deutschen Skirennläufers zur WM in Are/Schweden auch in den sozialen Netzwerken mitverfolgen. Wie viele andere, so war auch der Kitzbühel-Sieger am Sonntag Leidtragender zahlreicher Flugausfälle in ganz Europa, die ironischerweise von starken Schneefällen ausgelöst worden waren. Ferstl benötigte mehr als 24 Stunden, um endlich in Are einzutreffen - mit dem Zug.

13:42 Uhr

Premier League: Hopp als Anderson-Ersatz

Da Gary Anderson die komplette Darts Premier League aus gesundheitlichen Gründen abgesagt hat, vergibt die PDC den freigewordenen Platz an neun Talente. Darunter auch Deutschlands bester Spieler Max Hopp, der seine Chance in Berlin bekommt. Die Talente treten jeweils in verschiedenen Städten an, jedoch werden die gesammelten Punkten nicht gezählt.

Damit gibt der "Maximiser" am 21. März in Berlin gegen Raymond van Barnefeld sein Premier-League-Debüt. Hier erfahrt ihr mehr.

13:33 Uhr

Offiziell: Wehrlein wird Simulatorpilot bei Ferrari

Pascal Wehrlein wird beim Formel-1-Rennstall Ferrari "Zulieferer" für Sebastian Vettel und hält damit direkten Kontakt zur Königsklasse. Die Scuderia bestätigte am Montag die Verpflichtung des Worndorfers als Simulatorfahrer, schon im Januar hatte Wehrlein von entsprechenden Verhandlungen berichtet.

Wehrleins Schwerpunkt liegt derzeit in der Elektroserie Formel E, den Einsatz für das Mahindra-Team sieht er allerdings vor allem als Sprungbrett zurück in die Königsklasse. "Mein Ziel bleibt die Formel 1", sagte er zuletzt bei motorsport-magazin.com.

13:22 Uhr

Uerdingen: Trainer Meier äußert sich

Norbert Meier ist der neue Trainer des KFC Uerdingen und hat sich nun dazu geäußert. "Ich hatte vorher auch andere Angebote", sagte Meier der Rheinischen Post: "Aber ich bin jetzt in einem Alter, wo ich nur noch etwas mache, von dem ich tausendprozentig überzeugt bin."

Das Ziel: Doch noch den Aufstieg in die 2. Bundesliga schaffen. Aktuell hat der KFC fünf Punkte Rückstand auf einen direkten Aufstiegsplatz. Der Verein will mit dem Geld des russischen Klub-Präsidenten Michail Ponomarew wieder nach oben. "Das ist eine Geschichte, mit der ich mich identifizieren kann", sagtE Meier.

13:10 Uhr

Hertha: Dardai will PK schnell beenden

Noch bevor die Pressekonferenz vor dem Spiel zwischen Hertha BSC und dem FC Bayern begonnen hatte, verkündete Trainer Pal Dardai schmunzelnd: "Zu Hause gibt es Kalbsschnitzel. Also stellt eure Frage bitte schnell."

Außerdem warnte Dardai vor Überheblichkeit. "Jetzt haben sie einmal verloren. Das bedeutet nicht, dass sie schlecht sind", sagte der Ungar. Kapitän Vedad Ibisevic schloss sich seinem Coach an. "Das Spiel gegen Leverkusen haben wir nicht extra analysiert. Wir wissen genau, dass Bayern sehr viel Qualität hat", sagte der Bosnier: "Wir müssen hier nicht davon reden, dass wir der Favorit sind. Das ist ein Gegner, der eine Top-Mannschaft in Europa ist."

13:01 Uhr

Sala: Flugzeug und ein Leichnam gefunden

Das Flugzeug, mit dem der argentinische Fußballer Emiliano Sala am 21. Januar über dem Ärmelkanal abgestürzt war, ist am Sonntag entdeckt worden. Wie die britische Ermittlungsbehörde AAIB zudem am Montagmittag bestätigte, ist auf den Videoaufnahmen von den Wrackteilen eine Leiche zu sehen. Ob es sich um Sala oder um den britischen Piloten handelt, blieb zunächst offen. Hier gibt es mehr Informationen.

12:59 Uhr

Union Berlin länger ohne Angreifer Polter

Union Berlin muss im Aufstiegsrennen der 2. Bundesliga in den kommenden Wochen auf die Dienste von Sebastian Polter verzichten. Der 27 Jahre alte Angreifer erlitt im Ligaspiel gegen den 1. FC Köln am vergangenen Donnerstag (2:0) eine Verletzung am linken Mittelfuß. Eine genaue Angabe über die Art der Blessur machte der Klub nicht.

12:55 Uhr

Handball: Flensburg bindet Wanne bis 2022

SG Flensburg-Handewitt hat den im Sommer auslaufenden Vertrag mit dem schwedischen Nationalspieler Hampus Wanne um drei Jahre bis 2022 verlängert. Das gab der verlustpunktfreie Bundesliga-Tabellenführer am Montag bekannt.

"Ich bin sehr stolz darauf, es mir und anderen bewiesen zu haben, auf so einem Topniveau Handball zu spielen", sagte Wanne.

Zudem verpflichtete der TBV Stuttgart Rudolf Faluvegi von Cesson Rennes MHB. Der Ungar erhält einen Zweijahresvertrag. Spielmacher Michael Schweikardt beendet im Sommer seine Karriere. Torhüter Jonas Meier schaut sich nach einem neuen Verein um.

12:50 Uhr

FCB: Lewandowski nicht beim Mannschaftstraining

Robert Lewandowski hat nicht beim Mannschaftstraining des FC Bayern teilgenommen. Das verkündete der Rekordmeister via Twitter. Grund: Individuelle Belastungssteuerung.

Zudem soll laut Sky-Reporter Torben Hoffmann auch Renato Sanches teilgenommen haben. Dafür haben Thiago, Arjen Robben und Franck Ribery die Einheit absolviert. Corentin Tolisso vollzog eine individuelle Einheit.

12:36 Uhr

Barca: Messi und Dembele für Clasico fraglich

Lionel Messi und Ousmane Dembele sind beide für das El Clasico (Mittwoch ab 21 Uhr live auf DAZN) gegen Real Madrid fraglich. Beide Spieler nahmen am Montag nicht am Mannschaftstraining des FC Barcelona teil.

Das Messi nicht mittrainieren sollte, stand im Vorhinein schon fest. Der Argentinier bekam beim Spiel gegen den FC Valencia einen Schlag ab. Nun soll am Dienstag bei einer Einheit geklärt werden, ob es für einen Einsatz beim Clasico reicht.

Komplizierter wird es jedoch bei Dembele. Der Ex-BVB-Profi zog sich gegen Leganes vor zwei Wochen eine Verstauchung zu und trainierte separat. Zudem leidet er seit dem vergangenen Wochenende an einer Grippe.

12:25 Uhr

DFB-Pokal: Handballer Böhm lost Viertelfinale aus

Handball-Nationalspieler Fabian Böhm lost das Viertelfinale im DFB-Pokal aus. Die Ziehungen für den Männer- und Frauen-Wettbewerb finden am Sonntag (10. Februar) im Rahmen der ARD-Sportschau (ab 18.15 Uhr) statt.

12:19 Uhr

Gary Anderson sagt für Premier League ab

Gary Anderson hat die Darts Premier League aus gesundheitlichen Gründen abgesagt. Dabei handle es sich um eine Rückenverletzung. Das gab die PDC am Montagmittag bekannt. "Es tut mir leid für die Fans, dass ich dieses Jahr nicht dabei bin. Ich bin so enttäuscht wie jeder andere, dass ich absagen muss", erklärte Anderson. Den Flying Scotsman plagten in seiner Karriere immer wieder gesundheitliche Probleme mit dem Rücken.

Ab Donnerstag läuft die gesamte Premier League live auf DAZN.

12:06 Uhr

Klopp reagiert auf Gomez-Schock

Joe Gomez wird dem FC Liverpool auf unbestimmte Zeit fehlen. Der Verteidiger unterzieht sich am heutigen Montag nach seinem Beinbruch im Dezember einer Operation.

Jürgen Klopp hat nun auf den Schock am Morgen reagiert. "Es ist ein Schlag für uns und den Jungen, weil er sich vor seiner Verletzung in einer fantastischen Form befand", wird Klopp im dailystar zitiert und stellt klar, dass "Gomez zu wertvoll ist, um ein Risiko einzugehen, sowohl für unsere Gegenwart als auch für die Zukunft. Deshalb erledigen wir diese Prozedur und er kommt zurück, wenn er bereit ist."

11:56 Uhr

Aussagen von Marc-Andre ter Stegen: Teil 2

Ter Stegen über Clasico:

Die Generalprobe für das Kräftemessen mit Erzrivale Real war in die Hose gegangen. "Es ist wichtig, als gesamte Mannschaft zu verteidigen", monierte ter Stegen die Defensivarbeit seiner Vorderleute beim 2:2-Heimremis gegen den FC Valencia.

Über seine Leistungen:

"Ich bin davon überzeugt, was ich mache", sagte ter Stegen selbstbewusst über sich und seine Spielweise: "Wenn ich einmal versage, bin ich nicht gleich ein schlechter Torhüter. Wichtig ist, hart zu arbeiten."

11:51 Uhr

Ter Stegen will Rom-Trauma vergessen machen

Marc-Andre ter Stegen hat vor dem Clasico gegen Real Madrid in der Copa del Rey (Hinspiel am Mittwoch ab 21 Uhr live auf DAZN) über die Ziele des FC Barcelona in dieser Saison gesprochen. Die Champions League stehe an oberster Stelle, betonte ter Stegen in einem Interview mit der katalanischen Zeitung Sport.

"Wir wollen immer gut spielen und das Quäntchen Glück auf unserer Seite haben. Wir müssen aber auch im entscheidenden Moment da sein, top vorbereitet sein, bei hundert Prozent sein. Das ist fundamental", erklärte der 26-Jährige. Barca scheiterte 2018 an AS Rom. Es sei "alles andere als leicht" gewesen, sich davon zu erholen, sagte ter Stegen über die 0:3-Rückspielpleite in der italienischen Hauptstadt, das den 4:2-Hinspielsieg des spanischen Meisters zunichte gemacht hatte.

11:42 Uhr

Balotelli-Aussagen: Teil 2

Mario Balotelli über die Serie A:

Bei seiner Entscheidung für seinen kürzlichen Wechsel zu Olympique Marseille wäre die "zu taktische und etwas langweilige" Serie A aber keine Option gewesen. "Ich habe in den letzten Monaten nie wirklich über eine Rückkehr nachgedacht", erklärte Balotelli.

Balotelli über Rassismus:

"In italienischen Stadien ist der Rassismus am größten, ich wurde in Italien ein Opfer von Beleidigungen."

11:35 Uhr

Balotelli: "Will meine Karriere in Brescia beenden"

Mario Balotelli hat in der italienischen TV-Show Queli che il Calcio auf dem Sender RAI über seinen Wunschverein für das Karriereende gesprochen. "Ich kann nicht leugnen, dass ich meine Karriere gerne bei Bresica Calcio beenden würde", erklärte Balotelli, der inzwischen bei Olympique Marseille unter Vertrag steht. Der in Palermo geborene und in Bresica aufgewachsene Stürmer träumt zudem von einer Rückkehr in die italienische Nationalmannschaft: "Roberto Mancini (Trainer der Azzuri, Anm. d. Red.), ist der Trainer, der mich am besten kennt. Ich will zurückkehren und viele Tore schießen."

11:24 Uhr

Fortuna: Drobny im Tor gegen Schalke

Fortuna Düsseldorf tritt am Mittwoch im DFB-Pokal-Achtelfinale bei Schalke 04 mit Jaroslav Drobny an. Der 39-Jährige erhält den Vorzug gegenüber Stammkeeper Michael Rensing.

"Jaroslav wird Mittwoch definitiv zwischen den Pfosten stehen! Ich hatte mich vor der Saison darauf festgelegt, dass der zweite Torwart die Pokalspiele macht. Das zählt auch jetzt, da Raphael Wolf noch nicht ganz fit ist", sagte Funkel der Bild.

Drobny kam im Winter von Werder Bremen und hat einen Vertrag bis zum Saisonende bei der Fortuna.

11:15 Uhr

Liverpool: Joe Gomez wird operiert

Joe Gomez vom FC Liverpool wird sich am heutigen Montag einer Operation unterziehen. Nachdem der Verteidiger auch zwei Monate nach seinem Beinbruch nicht wieder spielen kann, handle es sich zwar um eine Operation, "die Routine, aber notwendig sei".

Für die Spiele gegen den FC Bayern in der Champions League kann Teammanager Jürgen Klopp damit in jedem nicht mit Gomez planen.

11:04 Uhr

VfB in Dauerkrise: "Da passt hinten und vorne nichts"

Der VfB Stuttgart kommt in dieser Saison einafach nicht ins Rollen. Nach fünf Spielen ohne Sieg mit vier Pleiten wird der Druck von Woche zu Woche größer, der Abstand auf den rettenden Platz 15 beträgt bereits drei Punkte - und jetzt geht es am Sonntag zu Fortuna Düsseldorf.

"Da passt hinten und vorne nichts. Die Spieler haben keine Qualität", schimpfte Weltmeister Thomas Berthold bei Sky90 über die Zugänge der letzten eineinhalb Jahre bei seinem krisengeplagten Ex-Klub VfB Stuttgart - und Trainer Markus Weinzierl konnte der deutlichen Kritik nicht mal widersprechen: "Wir haben natürlich Probleme, sonst wären wir nicht in dieser Konstellation hinten drin."

10:58 Uhr

Bayer ohne Havertz und Lars Bender in Heidenheim

Bayer Leverkusen muss im DFB-Pokal-Achtelfinale am Dienstag beim1. FC Heidenheim auf Kai Havertz und Kapitän Lars Bender verzichten. Havertz hatte beim 3:1 gegen Meister Bayern München am vergangenen Samstag eine Hüftblessur erlitten, Lars Bender hatte sich schon zuvor einen Muskelfaserriss im Oberschenkel zugezogen.

"Ich weiß nicht, wie lange das dauern wird", sagte Trainer Peter Bosz über Bender. Der niederländische Coach schloss zudem nicht aus, im Pokalspiel zu rotieren: "Die Möglichkeit ist da. Wir werden die Spieler aufstellen, von denen wir glauben, das Spiel gewinnen zu können."

10:50 Uhr

Höfl-Riesch: "Rebensburg ist nicht gierig genug"

Die dreimalige Olympiasiegerin Maria Höfl-Riesch hat unmittelbar vor dem Auftakt der alpinen Ski-WM im schwedischen Are am Dienstag Kritik an ihrer früheren Teamkollegin Viktoria Rebensburg geübt. "Vicky ist weiterhin das Aushängeschild bei den Damen, keine Frage. Aber mit den bisherigen Ergebnissen kann sie aus meiner Sicht nicht zufrieden sein. Vor allem in den Speeddisziplinen schöpft sie ihr Potenzial nicht voll aus", sagte Höfl-Riesch dem Nachrichtenportal t-online.de. In dieser Saison sei Rebensburg aber nicht gierig genug und gebe sich beispielsweise auch mal mit einem elften Platz zufrieden.

10:43 Uhr

Neureuther: Entscheidung über Zukunft nach Weltcup-Finale

Kleine Exkursion zum Wintersport: Felix Neureuther will nach dem Weltcupfinale in Andorra (13. bis 17. März) über seine sportliche Zukunft entscheiden. Er werde "sicher" bis zum Saisonende alle Rennen fahren, "dann ist es wichtig zu reflektieren und zu sehen, was noch drin ist", sagte er in der Sendung Blickpunkt Sport des Bayerischen Rundfunks. Er werde auf keinen Fall "eine Abschiedstournee" fahren, ergänzte Neureuther, "wenn ich aufhöre, höre ich auf".

10:35 Uhr

Inter: Spallettis Trainerstuhl wackelt

Trainer Luciano Spalletti befindet sich mit Inter Mailand in der Krise und muss sich deshalb heftiger Kritik erwehren. Nach der 0:1-Pleite gegen dem FC Bologna sind die Lombarden schon vier Pflichtspiele sieglos.

Das nächste Spiel beim SC Parma sei demnach das "Endspiel", wie mehrere Medien berichteten. Als möglicher Nachfolger wird bereits der ehemalige Teammanager des FC Chelsea sowie Ex-Coach von Juventus Turin, Antonio Conte, gehandelt.

"Es fehlt uns an Selbstvertrauen und an Sicherheit. Strukturell gibt es Mängel, das ist unbestreitbar. Die Gegner kämpfen mehr als wir. Ich bin aber zuversichtlich, dass wir diese Phase überwinden können", kommentierte Spalletti.

10:24 Uhr

Schürrle bei Fulham-Abstieg zurück zum BVB

Falls der FC Fulham aus der Premier League absteigen sollte ,würde der bis 2020 ausgeliehene Andre Schürrle zu Borussia Dortmund vorzeitig zurückkehren. "Meine Ausleihe würde beim Abstieg enden. Der Vertrag in Dortmund würde wieder aktiv", verriet Schürrle im Interview mit dem kicker.

Der FC Fulham steht aktuell auf dem 19. Platz und hat schon sieben Punkte Rückstand auf das rettende Ufer.

10:19 Uhr

Schürrle bei Fulham: "Würde wieder hierher gehen"

Andre Schürrle bereut seinen Wechsel zum FC Fulham, die aktuell Vorletzter in der Premier League sind, trotz der aktuellen Lage nicht. "Ich würde die Entscheidung, hierher zu gehen, dennoch wieder so treffen", sagte die BVB-Leihgabe im kicker-Interview.

"Natürlich ist es nicht mein Anspruch, auch mit Blick auf meine Qualitäten und meine bisherige Karriere, in England gegen den Abstieg zu spielen", sagte Schürrle. Er spüre jedoch die Wertschätzung der Fans und merke, dass ihm Fulham weiterhelfen würde: "Die regelmäßige Spielzeit, dass ich wichtig bin."

10:10 Uhr

Didi Hamann: "Lewandowski wird zum Problem beim FCB"

Dietmar "Didi" Hamann hat Robert Lewandowski im Rahmen des Fußball-Talks Sky90 verbal angezählt. "Ich glaube, dass Lewandowski zum Problem für Bayern München wird. Seine Theatralik, sein Abwinken, sein zum Teil lustloses Verhalten auf dem Platz. Ich glaube, es ist offensichtlich, dass er ein Einzelgänger ist", erklärte Hamann.

Insbesondere nach der 1:3-Niederlage des FC Bayern in Leverkusen übte Hamann Kritik an Lewandowski, der kein Tor erzielte und sonst auch blass blieb: "Als Stürmer bei Bayern München musst du auch einen Wert für die Mannschaft haben, wenn du keine Tore erzielst. Das ist für mich im Moment nicht gegeben. Ich glaube, dass er auch in der Mannschaft nicht allzu viele Freunde hat oder zum Teil umstritten ist."

09:59 Uhr

Trapp über Zukunft bei Frankfurt

Kevin Trapp ist noch bis zum Saisonende von Paris Saint-Germain an Eintracht Frankfurt ausgeliehen und müsste den Verein, falls es zu keinem neuen Vertrag kommt, dahingehend im Sommer verlassen. Er selbst könne sich jedoch "natürlich eine Zukunft bei der Eintracht vorstellen", erklärte Trapp. Internationale Spiele seien zwar "definitiv" sein Anspruch. "Aber ich habe auch immer gesagt, dass es wichtig ist, eine Entwicklung zu sehen - und die ist vorhanden", sagte er.

09:53 Uhr

Trapp: "Wir haben die Chance, oben mitzuspielen"

Kevin Trapp hat sich neben seiner Zeit bei Paris Saint-Germain auch zur aktuellen Situation bei Eintracht Frankfurt im Interview mit dem kicker geäußert. "Ob es am Ende für ganz oben reicht, wissen wir nicht. Aber wir müssen daran glauben", sagte der 28-Jährige: "Wir dürfen nicht denken: Platz 5, 6, 8 ist okay. Wir müssen versuchen, auch über unsere Grenzen zu gehen."

In der vergangenen Saison sei für die Eintracht deutlich mehr drin gewesen, erklärte Trapp: "Am Ende fehlten sechs Punkte. Auch weil man nie weiß, was passiert. Es weiß auch niemand, ob wir unter die ersten Sechs kommen - wir haben jedoch die Qualität, um das zu schaffen."

09:40 Uhr

Stimmen zum Super Bowl

Das größte Football-Highlight des Jahres ist zu Ende. Der Super Bowl zwischen den New England Patriots und den Los Angeles Rams wurde in der Defensive entschieden.

Hier könnt ihr die Stimmen zum Super Bowl nachlesen.

09:33 Uhr

Klopp über Bayern: Teil 2

Zudem ist sich Jürgen Klopp darüber bewusst, dass man den FC Bayern trotz der aktuellen Tabellensituation in der Bundesliga nicht abschreiben darf. Die Münchner haben derzeit sieben Punkte Rückstand auf Tabellenführer Borussia Dortmund.

"Haben Sie jemals das Team des FC Bayern angeschaut und gesehen, in welcher Verfassung es sich befindet?", antwortete Klopp einem Reporter mit einer Gegenfrage. "Wir werden bereit sein und es wird ein sehr, sehr schweres Duell", fügte er an.

09:28 Uhr

Klopp warnt vor CL-Achtelfinale gegen Bayern

In Rund zwei Wochen kommt es zum Champions-League-Kracher zwischen dem FC Liverpool und dem FC Bayern. Jürgen Klopp hat erneut darüber gesprochen, was für ein Gegner auf die Reds wartet und vor einer zu selbstgefälligen Einstellung.

"Wir befinden uns immer noch in der Königsklasse und ich freue mich auf dieses schwierige Spiel, auch wenn ich den Eindruck habe, dass manche Menschen glauben, wir seien schon weiter, weil es ja 'nur' Bayern München ist", sagte Klopp auf der Pressekonferenz vor dem PL-Kick der Reds gegen West Ham United am Montagabend. Ein Eindruck der vermutlich durch die ungewohnt schwankenden Saison-Leistungen des Rekordmeisters aufkam.

09:17 Uhr

PSG: Erste Liga-Niederlage von Tuchel im Video

Paris Saint-Germain hat in der Ligue 1 die erste Saisonniederlage hinnehmen müssen. Das Team von Trainer Thomas Tuchel unterlag am Sonntagabend bei Olympique Lyon mit 1:2. Angel Di Maria hatte PSG erst in Führung gebracht, ehe Moussa Dembele und Nabil Fekir die Partie drehten.

Hier seht ihr die Highlights im Video:

09:05 Uhr

Pep plant Sommer-Transfers für 90 Mio. Euro

Die Winter-Transferperiode ist in England zwar beendet, doch Pep Guardiola plant schon mal für den Sommer. Wie die Sun berichtet, will der Ex-Bayern-Coach Aaron Wan-Bissaka und Ben Chilwell zu Manchester City holen. Das englische Außenverteidiger-Duo soll ca. 90 Millionen Euro kosten. Demnach soll Chilwell, der seinen Vertrag bei Leicester gerade erst verlängerte, stolze 57 Millionen Euro und Wan Bissaka von Crystal Palace 33 Millionen Euro kosten.

Netter Effekt: Durch die Verpflichtung würden die Citizens ihren Kontigent an einheimischen Spielern von vier auf sechs erhöhen. Englische Klubs dürfen maximal 17 nicht-einheimische Spieler im Kader haben. Aktuell befinden sich im City-Kader sogar 19 ausländische Spieler, von denen aber nicht alle für den Spieltag-Kader berufen werden müssen.

08:53 Uhr

Super Bowl: Defense wins Championships

Falls ihr den Super Bowl noch nicht gesehen habt und nachholen wollt, müsst ihr kurz wegschauen.

Die New England Patriots haben Super Bowl LIII gegen die Los Angeles Rams mit 13:3 gewonnen. Insbesondere die Defensivleistung der Patriots war überragend und überforderte ein junges Rams-Team über die gesamte Partie hinweg. Der Spielbericht von Marcus Blumberg.

08:47 Uhr

Skisprung-Legende Matti Nykänen verstorben

Finnland trauert um Matti Nykänen. Der viermalige Skisprung-Olympiasieger starb in der Nacht zum Montag im Alter von 55 Jahren, das berichtet das finnische Magazin Seiska unter Berufung auf Nykänens Ehefrau Pia. Die Todesursache ist noch unbekannt.

Nykänen hatte in den 1980er-Jahren seinen Sport dominiert. Allein bei den Winterspielen 1988 in Calgary gewann er drei Goldmedaillen, zudem triumphierte er 1984 in Sarajevo von der Großschanze.

Weitere Informationen findet ihr hier.

08:37 Uhr

Preetz: "Hätten den FCB lieber im Finale gehabt"

Michael Preetz, Manager von Hertha BSC, hat sich vor dem Pokalspiel im Interview mit dem kicker zum Gegner FC Bayern geäußert. "Am liebsten hätten wir den FC Bayern im Finale gehabt. Aber wir nehmen es, wie es kommt - und freuen uns über ein Heimspiel. So viele davon hatten wir im Pokal zuletzt ja nicht", so Preetz.

Das Pokalfinale findet seit 1985 in Berlin statt, doch seit dem ist es nie zu einem Heimspiel für die Hertha gekommen. "Jeder neue Spieler bringt diesen Traum mit nach Berlin oder spürt ihn spätestens hier. Die Sehnsucht nach dem Finale ist groß", erklärte Preetz und merkte an: "Zuletzt, in den vergangenen beiden Jahren, habe ich mir das Pokalfinale nicht mehr angetan. Es ist ein großartiges Event. Noch großartiger wäre aber, wenn wir mal dabei wären."

08:26 Uhr

Trapp über Zeit bei PSG: Teil 2

Trapp über die Auswirkung auf sein Torwartspiel:

"Du entwickelst dich nicht nur in den Spielen weiter, du hast dieses Niveau jeden Tag im Training. Du musst dir die Mentalität aneignen, jedes Trainingsspiel gewinnen zu wollen und jeden Tag 100 Prozent zu geben. Die Konkurrenz ist so groß, dass du nicht einfach sagen kannst: Heute mache ich mal weniger. Du musst immer ans Maximum geben."

Trapp über die Akzeptanz von "großen Superstars" (Ibra und Co.):

"Das sind Größen im Fußball, denen muss man einfach Respekt zollen. Aber natürlich ist man irgendwann ein Teil der Mannschaft."

Die Mannschaft sei sehr offen und hilfsbereit gewesen sein. Ibra und Maxwell seien auf Trapp zugekommen und gesagt haben: "Wir werden nicht jeden Tag fragen, ob du etwas brauchst, aber wenn du etwas brauchst, sind wir immer da und können dir helfen."

08:19 Uhr

Trapp über Zeit bei PSG: "Ibra war einer der Anführer"

Kevin Trapp hat sich im Rahmen eines Interviews mit dem kicker zu seiner Zeit bei Paris Saint-Germain geäußert. Aktuell ist der Torhüter von PSG an Eintracht Frankfurt ausgeliehen. Auf die Frage von wem er am meisten mitgenommen habe, antwortete Trapp: Ibra (Zlatan Ibrahimovic, Anm. d. Red) hatte sehr viel Charisma, eine unfassbare Ausstrahlung, und war eine der prägenden Figuren. Er war einer der Anführer, der viel zu sagen hatte und vor dem jeder Respekt hatte." Zudem hob Trapp noch Thiago Silva, Angel Di Maria, Neymar und Kylian Mbappe als Spieler von denen man etwas lernen könne hervor.

08:12 Uhr

Gomez sauer auf Aytekin: "Anscheinend keine Rache"

Mario Gomez vom VfB Stuttgart ist beim 2:2 gegen den SC Freiburg mit Gelb-Rot vom Platz geflogen und nahm anschließend Schiedsrichter Deniz Aytekin ins Visier. Der Vorwurf: Aytekin habe sich für einen Disput aus der Hinrunde rächen wollen.

"In vier Minuten eine Gelb-Rote zu geben: Das muss man schon wollen", sagte Gomez im Anschluss an die Partie. Nach dem 3:3 zwischen Stuttgart und Freiburg im September hatte Gomez ebenfalls Kritik an Aytekin geäußert und sei dafür von diesem im Kabinengang zur Rede gestellt worden.

Aytekin bestritt diese Vorwürfe in einem klärenden Gespräch. Er hat gesagt: "Nein, er wisse nicht mal mehr, was er gestern gegessen habe. Es scheint, dass es keine Rache war. So habe ich es interpretiert, doch damit lag ich falsch", erklärte Gomez.

08:02 Uhr

Neuers Verletzung schwerwiegender als gedacht?

Nach Informationen der Bild ist Manuel Neuers Handverletzung doch schwerwiegender als zunächst gedacht. Demnach sei das Seitenband des rechten Daumens angerissen. Ob es für einen Einsatz beim DFB-Pokalspiel bei Hertha BSC am Mittwoch reicht, ist offen. Der Verein äußerte sich dazu noch nicht. Am Samstag trainierte Neuer mit einer festen Plastikschiene, die laut der Bild aber noch Probleme macht.

Bayern wollte sich am vergangenen Sonntag diesbezüglich nicht äußern, jedoch soll das Management von Neuer auf einen Röntgen-Termin am heutigen Montag verwiesen haben. Die Entscheidung über einen Einsatz gegen die Hertha soll am Montag im FCB-Training fallen.

news-transfers-bundesliga-premier-league-primera-division-serie-a - /de/sport/fussball/rundumdenball

ContentScript

08:00 Uhr

Ticker-Start

Guten Morgen. Nach einer langen Sportnacht geht es heute wie gewohnt bei Rund um den Ball mit allen News und Gerüchten aus der Welt des Sports weiter. Ab geht's!

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung