Der Sport-Tag im Ticker: Alle Infos aus Bundesliga, Premier League, Primera Division bei Rund um den Ball

Von Philipp Schmidt
Aktualisieren
23:32 Uhr

Tschööö

So, das war's auch schon wieder für heute, Freunde. Ich verabschiede mich ins Bettchen und wünsche euch eine cremige Nacht. Hier habe ich natürlich noch die Tops des Tages:

23:20 Uhr

SC Paderborn trauert um langjährigen Präsidenten

Zweitligist SC Paderborn trauert um seinen langjährigen Präsidenten und Geldgeber Wilfried Finke. Wie die Ostwestfalen bekannt gaben, starb der Möbelunternehmer am Dienstagmorgen nach schwerer Krankheit im Alter von 67 Jahren zu Hause im Kreise seiner Familie.

22:54 Uhr

Barcas Paulinho für 42 Millionen nach China

Der brasilianische Nationalspieler Paulinho wechselt fest vom FC Barcelona zum chinesischen Spitzenklub Guangzhou Evergrande. Wie Barca am Dienstagabend mitteilte, zog die Mannschaft von Trainer Fabio Cannavaro die Kaufoption für den bislang ausgeliehenen 30-Jährigen und zahlt damit per Klausel festgelegte 42 Millionen Euro Ablöse.

22:29 Uhr

Valencia will angeblich Chicharito ausleihen

Der frühere Leverkusener Torjäger Javier "Chicharito" Hernandez steht auf dem Wunschzettel des spanischen Erstligisten FC Valencia. Wie die Marca berichtet, will Valencia den 30 Jahre alten Mexikaner von West Ham United als Nachfolger des Belgiers Michy Batshuayi ausleihen, dessen Ausleihe vom FC Chelsea vor dem vorzeitigen Ende steht.

22:07 Uhr

Starker Auftritt des DHB-Teams!

Das war mal wieder ein ganz knappes Ding in Berlin: Die DHB-Jungs kassieren in letzter Sekunde noch den 25:25-Ausgleich gegen Frankreich - die Hauptrunde ist dennoch gebucht!

20:59 Uhr

Foles wird wieder nicht die Nummer eins

Ungeachtet seiner Erfolge wird Quarterback Nick Foles auch in der nächsten Saison der NFL nicht die Nummer eins bei Super-Bowl-Champion Philadelphia Eagles. "Wir setzen auf Carson Wentz", stellte Cheftrainer Doug Pederson am Dienstag unmissverständlich klar.

20:40 Uhr

Eishockey: Möglicher Gegner von München

Der schwedische Eishockey-Spitzenklub Frölunda Indians hat bei der fünften Auflage der Champions League zum vierten Mal das Endspiel erreicht und ist damit möglicher Gegner von Red Bull München. Der deutsche Meister spielt nach der Nullnummer im Halbfinal-Hinspiel in der vergangenen Woche gegen Bruderklub Red Bull Salzburg beim Rückspiel in Österreich am Mittwoch um das Weiterkommen.

20:15 Uhr

Handball-WM: Los geht's!

In 15 Minuten steigt das Spitzenspiel der Gruppenphase in Berlin: Deutschland kämpft gegen Weltmeister Frankreich um den Spitzenplatz in Gruppe A und eine gute Ausgangsposition in der K.o.-Phase! Übertragen wird die Partie im ZDF und im Livestream auf zdf.de!

19:54 Uhr

Dietmar Hopp kritisiert zu hohe Spielergehälter

Dietmar Hopp, Vereins-Mäzen der TSG Hoffenheim, warnt vor der derzeitigen Gesamtentwicklung des Fußballs: "Es ist doch völliger Wahnsinn, welche Gehälter teilweise bezahlt werden. Das ist in hohem Maß ungesund und schon lange nicht mehr sozialverträglich", sagte der Milliardär gegenüber dem kicker und kam auch auf die sinkenden Zuschauerzahlen in der Bundesliga zu sprechen: "Natürlich wird das ganze System nicht über Nacht kollabieren, aber erste Erosionserscheinungen sind doch schon da. Die Zuschauerzahlen gehen - zum Glück nicht bei uns - im Schnitt langsam aber sukzessive zurück".

19:29 Uhr

Basketball: Heslip verlässt Frankfurt

Der Kanadier Brady Heslip (28) hat seinen Vertrag beim Basketball-Bundesligisten Frankfurt Skyliners aufgelöst und wechselt in die Türkei. Der Guard läuft künftig für Istanbul BBSK auf. Heslip, der erst im Sommer gekommen war, verbuchte in der Bundesliga in elf Einsätzen durchschnittlich 12,7 Punkte.

19:10 Uhr

OFFIZIELL: Ryan Babel wechselt zu Fulham

Wie der FC Fulham soeben via Twitter bekanntgab, wechselt Ryan Babel für 1.8 Millionen Pfund von Besiktas Istanbul in die Premier League:

18:52 Uhr

Mourinho-Rückkehr "wäre keine schlechte Sache"

Liga-Präsident Javier Tebas würde eine Rückkehr von Trainer Jose Mourinho nach Spanien begrüßen. "Das wäre keine schlechte Sache für LaLiga", stellte Tebas beim Radiosender RAC1 klar. Mourinho hatte zwischen 2010 und 2013 bei Real Madrid gearbeitet und war nach einer Zwischenstation beim FC Chelsea bei Manchester United gelandet - wo er im Dezember entlassen wurde."Er ist ein fantastischer Trainer mit vielen Qualitäten. Es wäre mit ihm ein großes Spektakel", sagte Tebas.

18:27 Uhr

Fehlt Kane Tottenham gegen Dortmund?

Die Tottenham Hotspur müssen in beiden Champions-League-Duellen mit Borussia Dortmund höchstwahrscheinlich auf Stürmerstar Harry Kane verzichten. Wie die Spurs am Dienstag mitteilten, hat sich der 25-Jährige bei der Premier-League-Niederlage gegen Manchester United (0:1) am Sonntag eine nicht näher benannte Verletzung in den Bändern seines linken Knöchels zugezogen und kann erst Anfang März ins Training zurückkehren.

18:10 Uhr

Giorgio Chiellini über Ronaldo-Deal

Abwehrspieler Giorgio Chiellini von Juventus Turin hat sich zum Transfer von Cristiano Ronaldo zur Alten Dame im Sommer vergangenen Jahres geäußert. Der Routinier konnte anfänglich nicht glauben, dass seinem Klub ein Deal mit solch enormer Tragweite gelungen war. "Ich konnte es zunächst nicht glauben", sagte Chiellini mit Hinblick auf Ronaldos Wechsel ins Piemont im Gespräch mit BBC Sport. Er schob nach: "Aber, einige Tage, nachdem die Gerüchte aufgekommen waren, habe ich mit unserem Präsidenten Andrea Agnelli gesprochen und war überrascht. Ich denke, dass das für viele Spieler und Fans nicht normal war."

17:38 Uhr

Arsenal-Scout engeblich im Visier des FC Bayern

Der FC Bayern München möchte offenbar Arsenal-Chefscout Sven Mislintat vom FC Arsenal loseisen. Das berichtet der britische Independent. Die Internetzeitung aus London beruft sich auf vereinsnahe Quellen, die von einem schwierigen Verhältnis zwischen Mislintat und Arsenals neuer Klubführung rund um Fußballabteilungsleiter Raul Sanllehi, berichten.

17:19 Uhr

Brasilien leistet DHB-Team Schützenhilfe

Die deutschen Handballer können dank brasilianischer Schützenhilfe bei Einzug in die WM-Hauptrunde wieder mit der bestmöglichen Ausgangsposition um den angestrebten Platz im Halbfinale kämpfen. Die Südamerikaner besiegten Russland heute mit 25:23 (15:10) und zogen in der Tabelle der Gruppe A mit 4:4 Punkten dank des gewonnenen direkten Vergleichs an den Osteuropäern vorbei auf Rang drei.

17:07 Uhr

Schäfer: "Fehler gemeinsam korrigiert"

"Wir freuen uns sehr, dass wir eine Einigung im Sinne von Fortuna Düsseldorf erzielen konnten", wird Fortunas Vorstandsvorsitzender Robert Schäfer auf der Vereinhsomepage zitiert. "Wir haben somit gemeinsam den Fehler aus dem Trainingslager korrigiert."

16:56 Uhr

Neureuther appelliert an Wintersportler

Ski-Ass Felix Neureuther hat die Wintersportler in den Alpen angesichts der extremen Wettersituation zur Vernunft aufgefordert. "Wenn man die Lawinenwarnstufen und die Schneemassen sieht, muss man einfach vernünftig sein und sich an die Regeln halten. Bei allem anderen kann ich nur den Kopf schütteln", sagte der 34-Jährige im Rahmen einer Aktion des Radiosenders Antenne Bayern. In den vergangenen Tagen war es im nördlichen Alpenbereich zu mehreren Unfällen mit Todesopfern und Verletzten gekommen, weil Wintersportler trotz der Gefahr abseits der Pisten unterwegs waren.

16:41 Uhr

Bestätigt! Funkel verlängert bei F95

Theater beendet! Friedhelm Funkel hat seinen Vertrag bei Fortuna Düsseldorf nun doch bis 2020 verlängert. Das bestätigte der Verein nachdem zuvor die Bild-Zeitung und die Rheinische Post über eine Einigung berichtet hatten. Das neue Arbeitspapier soll allerdings nur für die Bundesliga gelten.

16:03 Uhr

Schichtwechsel

Freunde des Sports, ich verabschiede mich in den Feierabend und übergebe euch an Max. Servus und viel Spaß weiterhin!

15:55 Uhr

Club-Krise: Schäfer kritisiert Köllner

Mangelnde Selbstkritik und eine fehlende Spielphilosophie: Das hat Raphael Schäfer, ehemaliger Torhüter des FC Nürnberg, dem aktuellen Coach Michael Köllner vorgeworfen. "Wer so schlecht dasteht, der muss versuchen, eine andere Möglichkeit zu finden", sagte Schäfer bei Sky Sport News HD. Nürnberg habe den unerfahrensten Trainer, die unerfahrenste Mannschaft und die schwerste Ausgangslage aller Vereine, weshalb Schäfer nicht mit den Klassenerhalt rechne. Der Keeper beendete 2017 seine Karriere beim Club und feierte 2007 mit den Nürnbergern den DFB-Pokal-Sieg.

15:44 Uhr

Zimmer-Hammer ist Tor des Monats Dezember

Die Zuschauer der ARD-Sportschau haben den Treffer von Jean Zimmer im Spiel zwischen Fortuna Düsseldorf und Borussia Dortmund zum Tor des Monats Dezember gewählt. Der Außenverteidiger erzielte gegen den BVB das Tor zum zwischenzeitlichen 2:0 (Endstand 2:1). Zimmer erhielt 25,89 Prozent der Stimmen und landete knapp vor Mijat Gacinovic auf Platz eins.

15:30 Uhr

Ginczek fällt mehrere Wochen aus

Bittere Nachricht für den VfL Wolfsburg: Stürmer Daniel Ginczek hat sich eine Bänderverletzung im rechten Fuß zugezogen und muss mehrere Wochen pausieren. "Das ist natürlich bitter für mich. Aber ich schaue jetzt nach vorne und gebe alles, um so schnell wie möglich wieder auf dem Platz stehen zu können." Die Verletzung ereignete sich bereits am Samstag in einem Test im Trainingslager. Zum Rückrundenauftakt beim FC Schalke 04 (am Sonntag ab 18 Uhr im Liveticker) müssen die Wölfe somit ohne Ginczek auskommen, der im Laufe seiner Karriere immer wieder von Rückschlagen geplagt wurde.

15:24 Uhr

Kainz wechselt von Werder zum FC

Florian Kainz wird Werder Bremen verlassen und sich dem 1.FC Köln anschließen. Wir sind uns einig", sagte FC-Geschäftsführer Armin Veh heute im Trainingslager auf Mallorca. Am Freitag wird der Österreicher den Medizincheck in der Domstadt absolvieren und einen Vertrag bis 2022 unterschreiben. Die Ablöse liegt bei drei Millionen Euro. "Ich möchte mich für die letzten Jahre bei der Mannschaft, den Fans und allen Mitarbeitern des Vereins bedanken. Ich habe mich in Bremen immer sehr wohl gefühlt", nimmt Kainz Abschied. 2016 war er von Rapid Wien zu Werder gewechselt und bestritt 59 Pflichtspiele (8 Tore).

15:18 Uhr

Uerdingen verpflichtet Osawe

Drittligist KFC Uerdingen hat Osayamen Osawe vom FC Ingolstadt unter Vertrag genommen. Der Angreifer unterschrieb für 2,5 Jahre beim Aufstiegskandidaten. "Wir freuen uns sehr, dass es uns gelungen ist, Osawe zu verpflichtet", sagt KFC-Geschäftsführer Nikolas Weinhart: "Er wird unsere Mannschaft in dieser wichtigen Position noch einmal entscheidend verstärken." Der KFC steht nach 20 Saisonspielen mit 37 Punkten auf Platz 3 hinter Osnabrück und dem KSC.

15:07 Uhr

Türkei verlangt Auslieferung von Kanter

Die türkische Regierung um Präsident Recep Tayyip Erdogan fordert angeblich die Auslieferung von Enes Kanter, NBA-Star der New York Knicks. Laut türkischen Medien hat die Generalstaatsanwaltschaft wegen Mitgliedschaft in einer Terrororganisation einen Antrag eingereicht. Kanter wird vorgeworfen, die Bewegung von Fethullah Gülen zu unterstützen. Der Center wird nicht mit seinem Team zum NBA-Spiel in London gegen die Washington Wizards reisen, da er laut eigener Aussage um sein Leben fürchtet. "Es besteht die Möglichkeit, dass ich da draußen getötet werde. Sie haben viele Spione dort."

15:00 Uhr

Rebensburg verpasst Podest - Shiffrin überragt

Vorjahressiegerin Viktoria Rebensburg hat beim Slalom am Kronplatz in Südtirol das Podest knapp verpasst. Nach Rang sieben im ersten Lauf verbesserte sich Rebensburg im zweiten Durchgang auf den fünften Platz. Hinter der überlegenen Siegerin Mikaela Shiffrin belegten Tessa Worley und Marta Bassino die weiteren Podestplätze.

14:52 Uhr

Ferrari: Mick Schumacher vor Einsteig?

Steht Mick Schmuacher kurz vor einem Einstieg in die Talentschmiede von Ferrari? Wie unter anderem "Gazzetta dello Sport" und "Corriere della Sera" berichten, müssen nur noch letzte Details geklärt werden. Natürlich sei Ferrari an Mick interessiert, sagte ein Ferrari-Sprecher. Sollte sich der Formel-2-Pilot der Ferrari Academy anschließen, kann Schumacher während der Formel-1-Saison Testfahrten absolvieren. Außerdem könnte der 19-Jährige Simulationsfahrten übernehmen. In der Formel 3 gewann das Talent in der vergangenen Saison für das Prema-Team die Europameisterschaft und stieg in die Formel 2 auf.

14:38 Uhr

DFB-Videochef Drees: "Werden VAR behalten"

Trotz anhaltender Diskussionen hat sich der Videobeweis fest im Fußball etabliert. "Wir werden den Video-Assistenten behalten. Die großen Verbände FIFA und UEFA setzten verstärkt auf ihn. Es geht nun darum, wie wir ihn besser einsetzen", sagte DFB-Videochef Jochen Drees. Die zur Saison 2016/2017 eingeführte Technik entwickele sich laut Drees in die richtige Rchtung: "Ich bin mit der Leistung der Video-Assistenten in der Hinrunde weitgehend zufrieden. Die Kommunikation soll aber noch prägnanter und reduzierter werden."

14:27 Uhr

Holstein: Kinsombi bricht sich Schienbein

Schock für Zweitligist Holstien Kiel: David Kinsombi hat sich im Trainingslager der Störche einen Schienbeinbruch zugezogen und muss operiert werden. Damit fällt der Mittelfeldabräumer mindestens drei Monate aus, womöglich auch für den Rest der Saison.

14:06 Uhr

Wagner: Emotionaler Abschied von Huddersfield

Mit emotionalen Worten hat David Wagner von Huddersfield Town Abschied genommen: "Zusammen haben wir Unglaubliches erreicht. Wir haben den Traum von der Premier League für Huddersfield wahr gemacht", sagte der Deutsche. Wagner lobte außerden den Einsatz der Spieler: "Sie verdienen alle Anerkennung, die sie bekommen haben." Der Tabellenletzte der Premier League hatte sich gestern vom 47-Jährigen getrennt, der bis 2021 laufende Vertrag wurde aufgelöst. 2017 hatte frühere Mainzer Profi die Terriers überraschend in die erste Liga geführt und 2018 den Klassenerhalt geschafft.

13:52 Uhr

Fehlt Liverpool-Juwel gegen die Bayern?

Vor der heißen Saisonphase in der Premier League muss der FC Liverpool einen Rückschlag verkraften: Wie die Times vermeldet, wird Trent Alexander-Arnold für rund einen Monat ausfallen. Der Rechtsverteidiger zog sich beim 1:0-Sieg der Reds gegen Brighton & Hove Albion eine Knieverletzung zu. Eine Operation ist nicht notwendig. Bereits beim Aufwärmen verspürte der 20-Jährige einen Schmerz, spielte aber dennoch durch. Auch Georginio Wijnaldum ging angeschlagen aus der Partie hervor. Am 19.2. empfängt Liverpool den FC Bayern zum Hinspiel im Champions-League-Achtelfinale.

13:42 Uhr

DFL eröffnet Büro in China

Die DFL baut ihr weltweites Netzwerk aus: Ab dem Frühjahr wird die Deutsche-Fußball-Liga mit einem eigenen Büro sowie Personal in Peking präsent sein. Das verkündete Geschäftsführer Christian Seifert. Laut einer Studie der WHU - Otto Beisheim School of Management sehen 308 Millionen Chinesen mindestens einmal pro Woche Fußball im Fernsehen. Bereits zum Ende des vergangenen Jahres weitete die DFL ihr internationales Engagement durch Partnerschaften mit den USA und Indien aus.

13:28 Uhr

Dardai-Assistent Widmayer kehrt zum VfB zurück

Rainer Widmayer, seit 2015 Assistent von Pal Dardai bei Hertha BSC, wird am Saisonende zum VfB Stuttgart zurückkehren. Widmayer erhält bei den abstiegsbedrohten Schwaben einen Dreijahresvertrag. Der 51-Jährige war bereits für die zweite Mannschaft der Schwaben tätig und von Ende 2008 bis Ende 2009 Co-Trainer von Markus Babbel.

13:10 Uhr

DFL-Boss Seifert warnt vor internationalen Wettbewerben am Wochenende

"Wir beurteilen die möglicherweise weiter ausufernden Wettbewerbsideen sehr kritisch" - Das sagte DFL-Geschäftsführer Christian Seifert beim Neujahrsempfang in Frankfurt. Dies bezieht sich auf die Ausweitung der internationalen Klub-Wettbewerbe auf das Wochenende. Sollte es tatsächlich zu solchen Plänen der UEFA kommen, wolle die DFL juristische Schritte prüfen. "Das Wochenende ist die rote Linie. Es muss den nationalen Ligen gehören, es ist die Herzkammer des professionellen Fußballs."

13:02 Uhr

Martin O'Neill kehrt zu Nottingham zurück

Martin O'Neill übernimmt den Trainerposten beim englischen Zweitligisten Nottingham Forest. Der 66-Jährige folgt auf Aitor Karanka. Im November war O'Neill nach fünf Jahren als Coach der irischen Nationalmannschaft zurückgetreten. Als Spieler absolvierte er 379 Spiele für Nottingham und gewann zwei Mal (1979, 1981) den Europapokal der Landesmeister. Laut einem Vereinsstatement erfülle er sich "einen lebenslangen Traum".

12:54 Uhr

Grindel warnt vor Nachwuchsproblemen

DFB-Präsident Reinhard Grindel hat vor ausbleibenden Erfolgen in der Nachwuchsarbeit gewarnt: "Wir spüren, dass wir in den Bereichen der U-Mannschaften und der Nachwuchsleistungszentren der Bundesliga Verbesserungen hinbekommen müssen. Es müssen wieder mehr junge Spieler an die Bundesliga herangeführt werden", sagte Grindel am Rande des Neujahrsempfangs der DFL in Frankfurt. Auch BVB-Geschäftsführer Hans-Joachim Watzke hatte in der BILD zuletzt die Prüfung des Jugendkonzepts "als größte sportliche Herausforderung" bezeichnet.

12:45 Uhr

76ers: Mit Jimmy Butler zum Erfolg?

Die Philadelphia 76ers haben mit dem Trade für Jimmy Butler ihren "Process" abgeschlossen und dafür Kadertiefe geopfert. Geht das Vabanque-Spiel mit der Big Three um Joel Embiid, Ben Simmons und Jimmy Buckets gut? Hier geht's zur Story.

12:40 Uhr

Bayern AG verlängert mit Vorständen

Die FC Bayern München AG baut weiter auf ihre Vorstände. Der Aufsichtsrat um den Vorsitzenden Uli Hoeneß hat die Verträge der Vorstandsmitglieder Andreas Jung (Sponsoring/Events) und Jörg Wacker (Internationalisierung/Merchandising) bis 2024 verlängert. Zuvor war bereits mit dem Vorstandsvorsitzenden Karl-Heinz Rummenigge (2021) und Stellvertreter Jan-Christian Dreesen (2023) eine weitere Zusammenarbeit vereinbart worden.

12:33 Uhr

Afghanischer Präsident bleibt gesperrt

Der wegen Missbrauchsvorwürfen für 90 Tage gesperrte Präsident des afgahnischen Fußballverbandes AFF, Keramuudin Karim, bleibt weiterhin gesperrt. Dies verkündete die Ethikkomission der FIFA. Mehreren AFF-Offiziellen wird vorgeworfen, Nationalspielerinnen sexuell missbraucht und körperlich misshandelt zu haben. Die von Keramuudin eingelegte Berufung wurde zurückgewiesen, sodass das Urteil vom 12. Dezember 2018 Bestand hat. Auch die afghanische Regierung hat Ermittlungen aufgenommen.

12:22 Uhr

Petr Cech beendet zum Saisonende Karriere

Eine Legende beendet seine Karriere: Petr Cech hat via Twitter das Ende seiner Laufbahn nach der aktuellen Saison angekündigt. Unter anderem schreibt er: "Das ist meine 20. Saison als professioneller Fußballspieler und es fühlt sich so an, als wäre es der richtige Zeitpunkt, um zum Ende dieser Spielzeit zurückzutreten. Ich habe alles erreicht, was ich erreichen wollte." Der tschechische Torhüter wechselte 2004 von Stade Rennes zum FC Chelsea und lief 494 Mal für die Blues auf. 2012 gewann er gegen Bayern München die Champions League. Seit 2015 steht er bei Stadtrivale Arsenal unter Vertrag, ist jedoch hinter Bernd Leno nur die Nummer zwei bei den Gunners.

12:04 Uhr

Kuba: Goldenes Herz statt goldenes Steak

Jakub "Kuba" Blaszczykowski kehrt zum Karriereende zu Wisla Krakau zurück und wird dem Verein nicht nur eine große Summe Geld leihen, sondern wohl auch in der Rückrunde unentgeltlich für seinen Ex-Klub auflaufen. Lest hier eine Geschichte von Dankbarkeit.

11:56 Uhr

Herren-Sprint auf Donnerstag verschoben

Der Herren-Sprint in Ruhpolding kann nicht wie geplant am Mittwoch stattfinden. Das Rennen über 10 Kilometer soll am Donnerstag um 11 Uhr vor dem Sprint der Damen nachgeholt werden. Für Freitag (Frauen) und Samstag (Männer) sind die Staffeln geplant. Die Massenstartrennen schließen die Veranstaltung am Sonntag ab.

11:45 Uhr

Dahlmeier startklar für Ruhpolding

Nach erneuter Wettkampfpause geht Deutschlands Spitzenbiathletin Laura Dahlmeier beim Weltcup in Ruhpolding wieder an den Start. Trotz Schneechaos soll der Sprint über 7,5 Kilometer wie geplant am Donnerstag (ab 14.30 Uhr im Liveticker) durchgeführt werden. Nach ihrem Saisoneinstieg im Dezember in Nove Mesto, bei dem Dahlmeier im Sprint auf Anhieb den zweiten Platz belegte, wurde die Doppel-Olympiasiegerin über Weihnachten von einem Infekt zurückgeworfen. Der Fokus liegt auf der WM im März im schwedischen Östersund.

11:34 Uhr

Marterer und Djokovic weiter, Halep wackelt

Tag zwei bei den Australian Open geht in die Schlussphase: Maximilian Marterer ist als fünfter und letzter Deutscher in die zweite Runde eingezogen. Ebenso wie Novak Djokovic setzte sich Marterer locker in drei Sätzen durch. Derweil kämpft Simon Halep, die Nummer eins der Damen-Weltrangliste, gegen das Aus: Das Match gegen Kaia Kanepi geht in Satz drei. Nach dieser Begegnung greift auch Dominic Thiem ins Geschehen ein (hier im Liveticker).

11:25 Uhr

Zlatan über CR7: Juve ist keine Herausforderung

Zlatan Ibrahimovic hat sich Cristiano Ronaldo zur Brust genommen und stichelt gegen dessen Wechsel zu Juventus Turin. "Er nennt so etwas Herausforderung, wenn er zu einem Klub wechselt, für den es normal ist, die Serie A zu gewinnen? Bullshit! Ein Wechsel zu Juventus ist keine Herausforderung". Kürzlich hatte der Portugiese Lionel Messi in einem Interview mit der Gazzetta dello Sport einen Wechsel nahegelegt, um nach einer neuen Herauforderung zu suchen. Messi hat nicht darauf reagiert.

11:15 Uhr

Nikola Karabatic fehlt gegen Deutschland

Frankreiche Superstar Nikola Karabatic wird im heutigen WM-Gruppenspiel gegen Deutschland (ab 20.30 Uhr im Liveticker) nicht zum Einsatz kommen. Die Franzosen ließen die Frist verstreichen, einen Spielertausch in ihrem 16-Mann-Kader vorzunehmen. Ein Einsatz im weiteren Turnierverlauf ist aber weiterhin möglich. Karabatic wurde vor drei Monaten am Fuß operiert operiert und stieß am Samstag überraschend zum Team.

10:56 Uhr

Matthäus rechnet mit spannender Rückrunde

"Die spannendste Rückrunde der vergangenen sieben Jahre": Das sind die Erwartungen von Lothar Matthäus an die am Freitag beginnende Rückrunde in der Fußball-Bundesliga. In seiner Kolumne bei Sky räumt er aber weiterhin dem BVB die besseren Chancen auf die Meisterschaft ein: "Ich bleibe dabei, dass Dortmund das Titelrennen für sich entscheidet. Aber wenn es einer schaffen kann, sie einzuholen, dann natürlich die Bayern."

10:40 Uhr

Tottenham bangt um Kane - Reicht es für BVB-Spiel?

Rätselraten um Harry Kane: Nach seiner Verletzung im Spiel gegen Manchester United (0:1) konnte der Top-Stürmer nicht wie geplant gestern geröntgt werden. Problem: Der Knöchel soll immer noch zu stark geschwollen sein. Wie John Cross vom Mirror berichtet, befürchtet man eine Verstauchung zweiten Grades, die eine Ausfalldauer von mindestens vier Wochen nach sich ziehen würde. Am 13. Februar empfängt Tottenham den BVB zum Hinspiel im Champions-League-Achtelfinale.

10:29 Uhr

Amundsen verlässt Braunschweig

Malte Amundsen verlässt Eintracht Braunschweig nach nur einem halben Jahr. Der eigentlich bis Ende der Saison ausgeliehene Abwehrspieler wechselt zum dänischen Erstligisten Vejle BK. Für das Drittliga-Schlusslicht war Amundsen in zwölf Spielen zum Einsatz gekommen.

10:18 Uhr

NHL: Draisaitl und Rieder siegen mit Oilers

In der NHL hat der kommende All-Star Leon Draisaitl seine Edmonton Oilers zu einem 7:2-Sieg gegen die Buffalo Sabres geführt. Dabei setzte er mit seinem 24. Saisontor den Schlusspunkt. Teamkollege Tobias Rieder sorgte für zwei Assists. Weniger erfolgreich verlief die Nacht für Dominik Kahun, der zwar ein Tor erzielte, aber mit den Chicago Blackhawks mit 5:8 bei den New Jersey Devils verlor.

10:04 Uhr

Villegas neuer Nationaltrainer Boliviens

Eduardo Villegas wird neue Trainer der Nationalmannschaft Boliviens und ersetzt Interimscoach Cesar Farias. Dieser gewann seit Mai 2018 nur eins von acht Spielen und geriet durch eine Auseinandersetzung mit einem Fan in die Schlagzeilen. Villegas gewann auf Klubebene bereits sechs Meisterschaften in Bolivien.

09:57 Uhr

VW wird US-Soccer-Sponsor

Die Volkswagen AG hat einen umfangreichen Vertrag mit dem US-Fußball-Verband abgeschlossen. Das Sponsoring läuft bis 2022 und umfasst angeblich eine Summe im zweistelligen Millionenbereich. VW wird auf der Trainingskleidung aller Nationalmannschaften präsent sein. Mit den Geldern soll insbesondere die Ausbildung von Trainerinnen verbessert werden.

09:46 Uhr

Kohlschreiber weiter, Mischa raus

Update zu den Australian Open: Philipp Kohlschreiber ist mit einem souveränen Drei-Satz-Sieg in die zweite Runde eingezogen, für Mischa Zverev hingegen ist das Turnier nach der Niederlage gegen Alexei Popyrin (5:7, 6:7, 4:6) bereits beendet. Derzeit stehen Maximilian Marterer (1:0-Satzführung) sowie Novak Djokovic (gegen Mitchell Krueger im Liveticker) auf dem Platz.

09:35 Uhr

Trump lädt Clemson zu Burger und Pommes ein

Kurioser Besuch im Weißen Haus: US-Präsident Donald Trump hat College-Football-Champion Clemson Tigers mit Fast Food empfangen. "Wir haben hier ein paar große Jungs, die gerne essen", sagte Trump. 300 Hamburger sowie Unmengen von Pizza und Pommes wurden geliefert, um die Spieler zu versorgen. Das Buffet war auch eine Folge des teilweisen Regierungsstillstandes in den USA, sodass ein Großteil der Mitarbeit des Weißen Hauses momentan beurlaubt ist.

09:25 Uhr

Ist Barca an Cristian Stuani interessiert?

Gironas Cristian Stuani ist in den Fokus des FC Barcelona gerückt. Nachdem Barca Munir El Haddadi an den FC Sevilla abgab, soll nun Ersatz her. Der Wunschspieler von Coach Ernesto Valverde ist wohl der 32-jährige Knipser vom FC Girona (12 Tore in 17 Spielen). Stuanis Vertrag läuft bis 2020, die Katalonen müssten somit die Ausstiegsklausel in Höhe von 15 Millionen Euro ziehen. Diese und weitere Transfernews findet ihr hier.

09:12 Uhr

Luitz muss drei Wochen pausieren

Stefan Luitz kann durchatmen: Nach seinem Sturz im Riesenslalom in Adelboden wurden neben der bereits diagnostizierten Schulterluxation keine weiteren Verletzungen festgestellt. "Da hatte ich wohl noch Glück im Unglück. Jetzt konzentriere ich mich auf die Reha und hoffe möglichst schnell wieder Rennen fahren zu können", sagte Luitz. Der 26-Jährige muss eine dreiwöchige Pause einlegen und will spätestens zum WM-Riesenslalom am 15. Februar wieder fit sein. In Adelboden lag Luitz nach dem ersten Durchgang auf Platz 4, ehe er in Lauf zwei stürzte.

09:01 Uhr

Parker kehrt nach San Antonio zurück - Celtics verlieren weiter - Anthony Davis überragt

Die weiteren Ergebnisse: Bei seiner Rückkehr nach San Antonio wurde Tony Parker frenetisch gefeiert und mit einem Trbiute-Video geehrt. Zum Sieg seiner Charlotte Hornets steuerte der Franzose 8 Punkte bei. Derweil kassierten die Boston Celtics bei den Brooklyn Nets ihre dritte Niederlage in Folge. Anthony Davis führte die New Orleans Pelicans mit 46 Punkten und 16 Rebounds zum Sieg bei den LA Clippers. Hier geht's zum Roundup.

08:49 Uhr

Harden zeigt nächste Monster-Performance

James Harden ist momentan nicht zu stoppen: Der Superstar der Houston Rockets hat sein Team mit einer weiteren Wahnsinns-Leistung zum Sieg gegen die Memphis Grizzlies geführt. Bereits zur Pause stand "The Beard" bei 30 Punkten, am Ende waren es 57. Damit erzielte Harden zum 17. Mal in Folge mehr als 30 Zähler und überholte damit Kobe Bryant.

08:35 Uhr

Prokop verteidigt Team: "Wir haben uns was aufgebaut"

Nach dem unnötigen 22:22-Unentschieden der deutschen Handballer bei der Heim-WM gegen Russland hat Trainer Christian Prokop die Leistung seiner Mannschaft verteidigt: "Wir waren darauf eingestellt, dass wir diesmal 60 Minuten arbeiten müssen, um zu siegen. Das hat letztlich leider nicht geklappt." Prokop sagte weiter: "Wir haben uns auch schon ein bisschen was aufgebaut und das will ich nicht kaputt geredet haben nach einem Unentschieden - keiner Niederlage." Das komplette Interview findet ihr hier.

08:24 Uhr

AUS-Open: Zverev und Siegemund weiter

Bei den Australian Open in Melbourne stehen auch heute wieder 64 Spiele auf dem Programm. Die Bilanz aus deutscher Sicht fällt gemischt aus: Während Alexander Zverev seiner Favoritenrolle gerecht wurde, sorgte Laura Siegemund für eine Überraschung: Die auf Platz 110 in der Weltrangliste abgerutschte Siegemund besiegte die zweimalige Turniersiegerin Victoria Asarenka mit 6:7, 6:4 und 6:2. Ausgeschieden sind dagegen Mona Barthel und Tatjana Maria. Jetzt stehen Philipp Kohlschreiber (gegen Li Zhe im Liveticker) und Mischa Zverev (gegen Alexei Popyrin im Liveticker) auf dem Court.

08:10 Uhr

Chelsea fordert Mega-Summe für Hazard

112 Millionen Euro! Das ist der Betrag, den der FC Chelsea angeblich für Mittelfeldregisseur Eden Hazard haben will. Laut dem englischen Telegraph entscheidet sich der Belgier im Sommer, ob er seine Zukunft langfristig bei den Blues sieht und seinen Vertrag an der Stamford Bridge verlängert oder aber doch anstrebt, seinen Traum von Real Madrid wahr werden zu lassen. Sein aktueller Kontrakt läuft bis 2020. Insofern hat Chelsea weiter das Heft des Handelns in der Hand, könnte aber nur noch im kommenden Sommer und in der Transfer-Periode danach, noch Transfer-Erlöse für den Belgier erzielen. Trainer Maurizio Sarri fordert deshalb schnellstmöglich Klarheit: "Ich bin nicht der Präsident, ich kümmere mich nicht um den Transfermarkt, aber wir müssen dieses Problem lösen." Hazard selbst hält beide Optionen für möglich: "Ich will eine Chelsea-Legende wie Lampard und Drogba werden, aber wenn ich meinen Vertrag nicht bis zum Sommer verlängere, ist auch ein Transfer denkbar", sagte er gegenüber Canal+France.

08:00 Uhr

Guten Morgen

Es geht wieder los: Herzlichen Willkommen zu einem neuen Tag bei Rund um den Ball. Wir versorgen euch wie gewohnt mit allen News aus der bunten Sportwelt und legen gleich mal mit einer interessanten Personalie ein.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung