Cookie-Einstellungen

Lampard-Wechsel zu New York fix

Von Tickerer: Max Schöngen
Aktualisieren
19:00 Uhr

Ciao

Mit dem überschwänglichen Lob für Immobile verabschiede ich mich für heute. Servus, bis die Tage!

18:55 Uhr

Lob für Immobile

Gegen Osnabrück feierte Ciro Immobile sein Debüt im BVB-Dress. Bereits nach einem Spiel schwärmen die Kollegen vom Italiener. Glaubt man Oliver Kirch, kann Immobile in die Fußstapfen von Robert Lewandowski treten. "Wir erwarten uns viel von ihm. Man hat schon jetzt gesehen, dass er ein echter Knipser ist, wenn er die Chancen hat." Auch Jürgen Klopp hält viel von seinem Neuzugang: "Er hat fast gar nicht trainiert und schon seine Torgefährlichkeit angedeutet." Was meint ihr? Kann Immobile Lewandowski ersetzen?

18:46 Uhr

Adidas-Deal Teil II

Wie die "Hamburger Morgenpost" erfahren haben will, bringt der neue Ausrüster-Deal mit adidas dem HSV im Erfolgsfall bis zu 50 Millionen Euro. Wie viel die Norddeutschen extra bekommen, wenn sie Deutscher Meister werden ist nicht bekannt.

18:36 Uhr

Zambrano kehrt zurück

Und weiter geht's in Frankfurt. Dort steigt Verteidiger Carlos Zambrano nach zweiwöchiger Pause aufgrund einer Lungenentzündung wieder ins Training ein.

18:23 Uhr

Modeste wieder im Training

Tarik Elyounoussi fällt bei der TSG Hoffenheim länger aus. Daher kommt die Rückkehr von einem anderen Stürmer gerade recht. Anthony Modeste, der zuletzt über muskuläre Probleme klagte, trainierte heute wieder mit der Mannschaft mit.

18:13 Uhr

Muskelfaserriss bei Clemens

Jan Kirchhoff ist bekanntlich ins Lauftraining eingestiegen. Dafür fällt nun Christian Clemens mit einem Muskelfaserriss im Oberschenkel zu. Zugezogen hat er sich diesen im Testspiel gegen Sportbund Rosenheim.

18:01 Uhr

City an Isco dran?

Nun schaltet sich auch Manchester City ins Werben um Reals Isco ein, wie "The Independent" berichtet. Nach den Verpflichtungen von Toni Kroos und James Rodriguez ist anscheinend kein Platz mehr für den Mittelfeldspieler.

17:42 Uhr

Lampard-Deal fix

Dieser Wechsel hat sich die vergangenen Tage schon angedeutet, nun ist er fix. Chelsea-Legende Frank Lampard verlässt die Stamford Bridge und schließt sich dem neugegründeten MLS-Klub New York City an. Zudem spekulieren englische Medien, dass er sich Manchester City anschließen könnte, da New York City das Farm-Team von City ist. Nach 13 Jahren, drei Meisterschaften, vier FA-Cup Siege und dem Triumph in der Champions League verlässt er nun die große internationale Bühne. Zum Abschied ließ Lampard noch eine Liebeserklärung an die Blues folgen. "Chelsea wird immer in meinem Herzen bleiben. Ich wünsche Chelsea nur das Beste."

17:15 Uhr

HSV: Vertrag mit adidas verlängert

Dieser Geldsegen kommt für den klammen HSV gerade rechtzeitig. Der Vertrag mit Ausrüster adidas wurde bis 2024 verlängert, dies vermeldet "ssnhd". Vielleicht ist ja jetzt genug Geld in den Kassen, um Nicolai Müller von Mainz loszulösen.

17:05 Uhr

Trapp: "Soll spielen wie Neuer"

Gestern wurde berichtet, dass Kevin Trapp mit einer Vertragsverlängerung bei der Eintracht zögert. Dortmund wird loses Interesse an dem Torwart nachgesagt. Doch in der kommenden Saison steht er noch im Tor der Hessen. Und wenn es nach Trainer Thomas Schaaf geht, soll er seinen Stil ändern, wie er im Interview mit der "Bild" berichtet. "Ich soll weiter vorn stehen. Wie Manuel Neuer. Er hat bei der WM gegen Algerien neue Maßstäbe gesetzt. Das war ja unfassbar! Es ist zwar riskant, aber wenn es der Mannschaft neunmal hilft und nur einmal schiefgeht, ist es gut." Sehen wir also nächste Saison einen neuen Trapp?

16:55 Uhr

Kirchhoff im Lauftraining

Entwarnung bei Schalke 04. Nach diversen Medienberichten sollte Jan Kirchhoff 10-12 Tage ausfallen. Nun kehrt der Abwehrspieler früher zurück. Bereits heute konnte er wieder ins Lauftraining einsteigen. Ebenfalls im Lauftraining ist wieder Ersatzkeeper Timon Wellenreuther.

16:45 Uhr

Vrancic zukünftig für Bosnien-Herzegowina

Schauen wir nach Paderborn. Dort plant Mittelfeldspieler Mario Vrancic zukünftig für die Nationalmannschaft von Bosnien-Herzegowina aufzulaufen. Der frühere deutsche Junioren-Nationalspieler hat den bosnischen Pass bereits beantragt.

16:28 Uhr

Elyounoussi fällt aus

Hoffenheims Angreifer Tarik Elyounoussi hat sich, wie der "kicker" meldet, neben einer Prellung auch eine Knochenabsplitterung am Mittelfuß zugezogen und fällt längere Zeit aus.

16:22 Uhr

Schmankerl für alle Aachen-Fans!

Aachen-Fans, aufgepasst! Zwei ehemalige SPOX-Kollegen haben gemeinsam ein Alemannia-Fanzine auf die Beine gestellt. Unter anderem mit druckfrischen Interviews mit Dennis Dowidat und Frederic Löhe. Leseempfehlung - hier geht's lang!

16:17 Uhr

Wolfsburg: Atletico-Star im Anflug?

Der VfL Wolfsburg kann bekanntlich weiter mit Ricardo Rodriguez und Luiz Gustavo planen. Nun hat Allofs den nächsten Star im Visier. Laut "Bild" ist Wolfsburg heiß auf Atleticos Josuha Guilavogui. Manager Allofs dementiert nicht, sagt nur: "Möchte nichts dazu sagen." Warten wir einfach mal ab, ob der Mittelfeldspieler die Wölfe verstärkt.

16:08 Uhr

Müller Teil II

Mein Platz ist für die nächsten Stunden sicher. Doch auf welchem Platz Nicolai Müller künftig auflaufen wird, scheint nicht sicher. Heute Morgen wurde bereits das Interesse des Bundesliga-Dinos an Nicolai Müller bekannt. Wie der "kicker" erfahren haben will, besitzt der Offensivspieler eine festgeschriebene Ablösesumme von fünf Millionen Euro. Zumindest zwei Millionen weniger wie die kolportierten sieben Millionen. Trotzdem sind fünf Millionen für die klammen Hamburger kein Pappenstiel. Mal schauen, ob der HSV die Summe aufbringen wird.

16:01 Uhr

Übergabe: Rapp übernimmt

Während Samuel Eto'o noch immer nach seinem Platz für die kommenden Saison sucht, hat Kollege Rapp seinen Platz für den restlichen Tag gefunden und übernimmt ab sofort den Ticker. Ich darf mich an dieser Stelle verabschieden. Servus, bis zum nächsten Mal.

15:55 Uhr

Wohin mit Eto'o?

Noch immer hat Samuel Eto'o für die kommende Saison noch keinen Verein gefunden, an Interessenten jedoch scheint es nicht zu mangeln. Wie die "Daily Mail" berichtet, sollen die Queens Park Rangers noch immer ein Auge auf den Kameruner geworfen haben. Auch Juventus Turin soll nach der Verletzung von Neuzugang Alvaro Morata nun seine Fühler ausgestreckt haben.

15:45 Uhr

Real: Kommt der Nächste?

Ja hört denn das nie auf? Real Madrid ist offenbar in Sachen Offensivkräfte noch immer nicht satt und hat laut der italienischen Tageszeitung "La Repubblica" schon den nächsten Star an der Angel. Es handelt sich um Milans Stephan El Shaarawy. Demnach sollen die Königlichen 16 Millionen Euro für den 21-Jährigen bieten, Milan jedoch soll 25 Millionen fordern. Schwer vorzustellen, dass ein Transfer zu Real an der Ablöse scheitert.

15:36 Uhr

Piazon kommt zur Eintracht

Jetzt geht's aber los hier. Auch die Frankfurter Eintracht vermeldet soeben Vollzug. Und zwar bei Lucas Piazon, der zur kommenden Saison vom FC Chelsea an den Main verliehen wird. Dies vermeldete die Eintracht soeben in einer Pressemitteilung. Über die Modalitäten wurde indes Stillschweigen vereinbart. "Wir sind froh, dass wir nach langen aber sehr fairen Verhandlungen mit dem FC Chelsea eine Einigung erzielen konnten und Piazon uns in der kommenden Saison verstärken wird. Der Linksaußen ist variabel einsetzbar, er kann genauso rechts spielen und im offensiven Mittelfeld eingesetzt werden", freute sich Sportdirektor Bruno Hübner in einem ersten Statement.

15:30 Uhr

Gülselam-Wechsel perfekt

UPDATE Zurück nach Hannover. Wie SPOX-Kollege Fatih Demireli soeben erfahren hat, ist der Transfer von Ceyhun Gülselam zu Hannover 96 ist perfekt. Der defensive Mittelfeldspieler wechselt ablösefrei von Galatasary zu den Niedersachsen.

15:20 Uhr

Japaner zum KSC

Nach dem ganzen Schalke-Stuff blicken wir nun erstmal ins Unterhaus, genauer gesagt zum Karlsruher SC. Wie die Badener heute bekanntgaben, kommt Hiroki Yamada zur kommenden Saison. Bislang spielte der Mittefeldspieler beim japanischen Zweitligisten Jubilo Iwata. Beim KSC erhält der 25-Jährige einen Vertrag bis 2017.

15:12 Uhr

KPB Teil III

Auch zu kommenden Saison äußerte sich KPB: "Ich bin ausgeruht und habe den Urlaub gebraucht. Es ist ja kein Geheimnis, dass sich nicht die beste WM hatte. Das war nicht besonders erfreulich für mich. Jetzt ist das Kribbeln aber wieder zurück. Ich bin froh, wieder hier bei Schalke zu sein."

Der Fokus richtet sich jedoch nur auf die eigene Mannschaft, wie er betont: "Ich schaue nicht auf andere. Ob die Bayern schlecht oder überragend starten muss uns nicht interessieren. Wir sollten uns auf uns konzentrieren und müssen schauen, dass wir einen guten Start erwischen. Die erste Pflicht ist es, im Pokal gegen Dresden zu gewinnen. Das wird schon schwer genug. Mehr Ziele habe ich momentan nicht. So langweilig das auch klingen mag."

15:08 Uhr

KPB Teil II

Auch zur Situation bei den Königsblauen äußerte sich Boateng, vor allem in Bezug auf seine Lieblingsposition: "Der Trainer weiß, dass ich am liebsten auf der 10 spielen möchte. Dafür wurde ich auch geholt. Der Trainer ist am Ende aber derjenige, der entscheidet, wer wo spielt und wer überhaupt spielt. Wenn der Trainer entscheiden sollte, dass ich auf der 6 aushelfen muss, kann ich natürlich nicht Nein sagen. Es ist ja seine Entscheidung."

Daneben äußerte sich der ehemalige Mailänder auch zu den Verstärkungen der Schalker: "Wir haben drei überragende Spieler eingekauft. Da sollte man sich nicht beschweren. Wir haben ja nur Verstärkung angefordert, mehr nicht. Das haben der Trainer und Manager wohl auch so gesehen. Der Konkurrenzkampf ist gut für die Mannschaft. Im Fußball hat keiner eine Sicherheit, dass er immer spielt. Jeder will sein Bestes geben, nur so kann man Erfolg haben."

15:00 Uhr

KPB Teil I

Auch Kevin-Prince Boateng hatte einiges zu berichten, allen voran steht natürlich noch immer seine Suspendierung von Ghanas Nationalmannschaft im Raum: "Wie es weitergeht, muss ich zum Glück nicht entscheiden. Der Trainer hat gesagt, dass er nicht mehr mit mir plant. Daher ist das Thema Nationalmannschaft erstmal erledigt." Vor der WM hatte der Schalker ja noch kräftig in Richtung DFB-Team ausgeteilt, dies revidiert er inzwischen: "Ich muss mich nicht für meine Meinung entschuldigen. Deutschland ist Weltmeister geworden - und der Weltmeister hat immer Recht. Sie haben es jedem gezeigt, auch mir. Ich habe aber nur respektvoll meine ehrliche Meinung gesagt und bin nicht unter die Gürtellinie gegangen. Die Deutschen haben perfekt geantwortet. Nicht auf mich persönlich, aber auf die Debatte, die es diesbezüglich gab."

14:56 Uhr

Kolasinac hakt WM ab

Nach einer kurzen Unterbrechung inklusive körperlicher Ertüchtigung (Umzug halt) geht's weiter und zwar mit dem FC Schalke. Derzeit gastiert die Mannschaft von Jens Keller im Trainingslager in Grassau am Chiemsee. Mit dabei ist SPOX-Reporter Jochen Tittmar, der vor Ort berichterstattet und uns stets mit News und frischen Stimmen versorgt. Heute im Angebot: Sead Kolasinac und Kevin-Prince Boateng, beide kehrten ja mit eher enttäuschenden Erfahrungen von der WM zurück. Für Kolasinac war die Endrunde in Brasilien dennoch eine großartige Erfahrung wie er betonte: "Es war ein super Erlebnis, die WM in Brasilien zu spielen, auch für unser ganzes Land. Es ist natürlich schade, dass wir ausgeschieden sind, aber für meine Entwicklung war es ein Riesenschritt." Der Blick des Bosniers richtet sich jedoch in erster Linie nicht zurück sondern nach vorne: "Jetzt ist die WM aber abgehakt. Ich versuche, im Training Gas zu geben, damit ich am 1. Spieltag auf dem Platz stehe. Ich bin letztes Jahr nicht so gut in die Pötte gekommen, das weiß ich selbst. Ich bin nun fitter aus dem Urlaub zurückgekommen und fühle mich momentan richtig gut. Ich spiele nicht Fußball, um auf der Bank zu sitzen. Ich will für den Trainer eine Option sein."

14:30 Uhr

Nächster Hannover-Transfer?

Was ist denn heute nur in Hannover los? Offenbar machen die Niedersachsen heute Nägel mit Köpfen. Wie die "Bild" twitterte steht schon der nächste Transfer bereit. Dieses Mal handelt es sich um Ceyhun Gülselam von Galatasaray, der die 96er im Mittelfeld verstärken soll. Wir bleiben dran und melden, sobald sich etwas tut.

14:16 Uhr

Aguirre übernimmt Japans Nationalmannschaft

Von Hiroshi Kiyotakes Wechsel zu Hannover 96 berichteten wir bereits, neben einem neuen Verein bekommt der Japaner nun auch einen neuen Nationaltrainer. Wie der japanische Verband im Laufe des Tages mitteilte übernimmt der Mexikaner Javier Aguirre ab sofort bei den Blue Samurai. Vorgänger Alberto Zaccheroni war nach der enttäuschenden WM zurückgetreten.

14:07 Uhr

Lange Pause für Cigerci

Noch schlimmer als Jan Kirchhoff hat es Tolga Cigerci erwischt. Wegen anhaltender Beschwerden am Zeh wurde der Herthaner zuletzt in München untersucht, die Diagnose ist keine gute. Der Mittelfeldspieler muss wegen einer Verletzung einer Sehne operiert werden und wird der Alten Dame rund drei Monate fehlen. "Aufgrund der latent vorhandenen Schmerzsymptomatik haben wir, Verein und Teamarzt, diesem Schritt zugestimmt", sagte Dr. Ulrich Schleicher. Wenn wir schon bei der Hertha sind, ergreife ich die Gelegenheit beim Schopf und gebe Euch einen weiteren Lesertipp an die Hand. Die Kollegen von "Goal" haben sich mit dem Status Quo der Berliner auseinandergesetzt und werfen dabei auch einen genaueren Blick auf Manager Michael Preetz. Das gute Stück findet Ihr HIER.

13:56 Uhr

Kirchhoff muss pausieren

Zurück in die Bundesliga mit schlechten Nachrichten für den FC Schalke. Die Königsblauen müssen erneut auf Jan Kirchhoff verzichten. Vor zwei Tagen zog sich der Defensiv-Akteur eine Innenbanddehnung zu und wird den Schalkern rund zehn Tage fehlen. Das berichtet der "Kicker".

13:44 Uhr

Pereyra zu Juve

Juventus Turin rüstet sich weiter für die kommende Saison. Wie die "Alte Dame" nun bekanntgegeben hat, wechselt Roberto Pereyra zur kommenden Saison von Udinese Calcio zum italienischen Meister, zunächst jedoch nur auf Leihbasis. Im Anschluss an die erste Saison besitzt Juve die Option, den Argentinier für elf Millionen Euro fest zu verpflichten.

13:36 Uhr

Frankfurt: Almeida kein Kandidat

Zurück in die Bundesliga: Nicht nur Hannover 96, auch die Frankfurter Eintracht hat für die kommende Saison noch Handlungsbedarf in Sachen Offensive. Zuletzt wurden die Hessen auch mit Hugo Almeida in Verbindung gebracht, jedoch scheint es sich dabei eher um eine Ente zu handeln. Wie die "Frankfurter Rundschau" berichtet, soll Sportdirektor Bruno Hübner auf Nachfrage abgewunken haben, eine Geste, die relativ eindeutig interpretierbar ist. "Sky Italia" bringt indes einen neuen Kandidaten für die Hessen ins Spiel. Demnach sollen die Hessen ein Auge auf Nelson Valdez geworfen haben, der zuletzt im Trikot von Olympiakos Piräus aktiv war.

13:27 Uhr

Suarez-Debüt wohl gegen Real Madrid

Wie bereits angekündigt, wurde heute der Spielplan für die kommende Saison in der Primera Division bekanntgegeben. Die Frage aller Fragen: Wann steigt der Clasico zwischen Real Madrid und dem FC Barcelona? Antwort: Entweder am 25. oder am 26. Oktober. Pikanter Hintergrund: Exakt an diesem Spieltag endet die Sperre gegen Luis Suarez. Heißt: Sollte die Sperre gegen den Barca-Neuzugang bestehen bleiben, dann könnte er in dieser Partie sein Debüt geben. Was ein Zufall. Zum Auftakt trifft der FC Barcelona übrigens vor heimischer Kulisse auf den FC Elche, für die Madrilenen geht's - ebenfalls zu Hause - gegen Granada. Am vorletzten Spieltag kommt es zum Aufeinandertreffen zwischen dem FC Barcelona und Atletico Madrid.

12:59 Uhr

Selke wird nicht verliehen

Mit starken Leistungen und immerhin drei Toren in zwei Partien hat sich Davie Selke bei der U-19-EM in Ungarn schon jetzt in den Fokus gespielt. Nicht überraschend, dass es bereits eine Reihe potenzieller Interessenten für den Torjäger gibt, zuletzt wurde über ein mögliches Leihgeschäft spekuliert. Dem hat Werder-Sportdirektor Rouven Schröder nun einen Riegel vorgeschoben und gegenüber dem "Weser-Kurier" betont, Selke sei "kein Kandidat für ein Leihgeschäft".

12:49 Uhr

Mehrere Interessenten für Vlaar

Wieder auf die Insel. Was geht da bei Tottenham vor sich? Wie die "Daily Mail" berichtet, sollen die Londoner gesteigertes Interesse an Ron Vlaar von Aston Villa zeigen. Wie weiter berichtet wird, sollen die Spurs bereit sein, Lewis Holty dafür ziehen zu lassen. Jedoch steht Tottenham mit seinem Interesse nicht alleine da, auch der FC Southampton schaut sich langsam aber sicher nach einem Ersatz für Dejan Lovren um, der wohl kurz vor einem Wechsel zu Liverpool steht.

12:37 Uhr

Navas-Transfer offenbar perfekt

Stundenlang haben wir sehnsüchtig auf den nächsten Transfer von Real Madrid gewartet, nun die erlösende Nachricht aus Spanien. Wie "AS" vermeldet, ist der Wechsel von Schlussmann Keylor Navas zu den Königlichen perfekt. Zehn Millionen Euro sollen vom berüchtigten Konto der Madrilenen in Richtung UD Levante wandern, der Schlussmann aus Costa Rica soll einen Fünf-Jahres-Vertrag beim Champions-League-Sieger unterzeichnen.

12:28 Uhr

Adler trainiert voll mit

Update Das wird so manchen HSV-Fan beruhigen. Wie die "Bild" soeben twitterte, absolvierte Rene Adler heute das komplette Training bei den Hanseaten. Die Rückenbeschwerden, die ihn zuletzt noch zum Zuschauen verdammt hatten, scheinen somit überwunden.

12:21 Uhr

Helmes-Comeback verzögert sich

Wir bleiben gleich in der Domstadt. Auch Patrick Helmes wird sich dieser Tage auf die Rückkehr in die Bundesliga freuen, allerdings muss sich der Angreifer wohl noch ein bisschen gedulden. Wie Peter Stöger der "Bild"-Zeitung verriet, verzögert sich womöglich das Comeback des Angreifers nach dessen Muskelfaserriss. "Es kann sein, dass es noch dauert, bis er mit der Mannschaft trainiert", so der FC-Coach.

12:15 Uhr

Stammplatzgarantie für Halfar?

Weiter geht's in Köln, wo sich eine ganze Stadt nach Erstligafußball sehnt und in wenigen Wochen erlöst wird. Mit dabei wird auf jeden Fall auch Daniel Halfar sein, der von seinem Trainer eine "Stammplatzgarantie" ausgesprochen bekommt. "Wenn Daniel fit ist, ist er sehr wichtig, was die Kreativität betrifft. Wenn er einigermaßen gut drauf ist, sehe ich ihn in der Mannschaft. Eigentlich ist er nicht aus ihr rauszudenken", so Peter Stöger gegenüber dem "Kicker".

12:01 Uhr

Kiyotake wechselt zu Hannover

Update Schon heute Morgen wurde darüber gemutmaßt, nun ist es offiziell. Hiroshi Kiyotake wechselt vom 1. FC Nürnberg zu Hannover. Das bestätigte 96-Boss Martin Kind soeben gegenüber der "Bild" mit den Worten: "Er ist unser Huszti-Ersatz." Der Japaner wird bei den Niedersachsen einen Vier-Jahres-Vertrag unterzeichnen und soll 4,3 Millionen Euro kosten.

11:49 Uhr

Badelj-Wechsel scheitert an Gehalt

Wieder zurück nach Hamburg. Dort ist ein möglicher Wechsel von Milan Badelj zum FC Sevilla vom Tisch. Zwar gab es laut einem Medienbericht von "El Desmarque" bereits Einigung zwischen den beiden Klubs, wonach die Hanseaten 4,5 Millionen Euro für den Kroaten eingestrichen hätten, jedoch scheint ein Transfer letztlich an der übertriebenen Gehaltsvorstellungen des 25-Jährigen gescheitert zu sein. Dies gab Sevilla-Trainer Unai Emery gegenüber der Tageszeitung "Diario de Sevilla" zu Protokoll.

11:31 Uhr

Modric freut sich auf neue Mitspieler

Wieder zurück nach Madrid, und zwar zu den Königlichen von Real. Dort gibt es ja bekanntlich zur kommenden Saison wachsende Konkurrenz für Luca Modric. Ein Dorn im Auge sind dem Kroaten die Transfers jedoch nicht. Im Gegenteil. Wie der 28-Jährige im Gespräch mit der "Marca" bestätigt, freut er sich auf die neuen Mitspieler. "Ich habe James Rodriguez und Toni Kroos bei der Weltmeisterschaft gesehen und für mich waren sie zwei der besten Spieler des Turniers. Sie sind großartige Spieler und werden unsere Mannschaft noch stärker machen. Real Madrid hat durch die Transfers seine Ambitionen unterstrichen." Die Ziele für die kommende Saison sind klar. Sechs von sechs möglichen Titeln sollen geholt werden, hofft Modric, jedoch sei man sich darüber im Klaren, dass dies nicht einfach wird.

11:23 Uhr

Träsch-OP gut verlaufen

Zurück nach Niedersachsen, dieses Mal aber zum VfL Wolfsburg. Gute Nachrichten Christian Träsch. Wie die Wölfe auf ihrer Homepage bekanntgaben, ist die Schluteroperatioin des 26-Jährigen erfolgreich verlaufen. Vergangene Woche hatte sich der Defensivakteur im Testspiel gegen den VfL Bochum eine Schultereckgelenkssprengung zugezogen. Rund sechs bis acht Wochen soll die Genesung nun dauern.

11:11 Uhr

Aurier-Leihe perfekt

Neues gibt es aus Paris zu vermelden. Dorthin wechselt Serge Aurier zur kommenden Saison. Damit hat PSG das Rennen um den Ivorer gewonnen, zuletzt hatten laut "Daily Mail" auch die beiden Londoner Klubs Arsenal und Tottenham Interesse am Außenverteidiger gezeigt. Offenbar soll der 21-Jährige vom FC Toulouse zunächst in die französische Hauptstadt verliehen werden, im Anschluss besitzt PSG eine Kaufoption.

10:58 Uhr

Auch Marin auf 96-Liste?

Wieder nach Hannover. Der Transfer von Hiroshi Kiyotake steht dort ja offenbar unmittelbar bevor. Doch nicht nur am Nürnberger sollen die 96er Interesse haben, auch Marko Marin soll in den Gedankenspielern von Tayfun Korkut eine Rolle spielen. Das berichtet die "Bild". Noch steht der Offensivspieler beim FC Chelsea unter Vertrag, darf diesen aber bei einem passenden Angebot verlassen.

10:49 Uhr

Pastore zu Atletico?

Weiter geht's in Madrid. Keine Sorge es geht zur Abwechslung mal nicht um Real, sondern um den Stadtrivalen Atletico. Der hat offenbar großes Interesse an Javier Pastore von Paris Saint-Germain. Das berichtet zumindest die Sportzeitung "AS". Demnach sollen die Gespräche zwischen den beiden Klubs bereits laufen. Übrigens: Kollege Barthmann hat mich gerade darauf hingewiesen, in knapp zwei Stunden wird der Spielplan der Primera Division bekanntgegeben, wir halten Euch natürlich auf dem Laufenden.

10:39 Uhr

Tunesier zum VfB?

Zurück in die Bundesliga. Auch der VfB Stuttgart hält für die kommende Saison offenbar noch immer Augen und Ohren nach Neuzugängen auf, vor allem in der Defensive. Wie der "Kicker" berichtet sollen die Schwaben auch Edem Rjaibi auf dem Zettel haben. Der 20-Jährige Außenverteidiger steht derzeit beim tunesischen Erstligisten Club Bizertin unter Vertrag und ist dort noch bis 2018 gebunden. Die Ablöse würde sich laut dem Bericht auf 1,5 Millionen Euro belaufen.

10:25 Uhr

Chelseas T-Frage

Wieder zurück nach London, dieses Mal zu den Blues. Dort hat Jose Mourinho vor der kommenden Saison die Qual der Wahl bei der Frage nach dem Stammtorhüter. Petr Cech oder Thibaut Courtois? Zugegeben es gibt Schlimmeres. Findet auch Mourinho: "Meine Situation für die Saison ist fantastisch. Den besten jungen und einen der drei besten erfahrenen Torhüter der Welt zu haben, ist für mich und Chelsea perfekt." Was meint Ihr? Wer soll bei den Blues zwischen die Pfosten?

10:10 Uhr

Adler hat erneut Rücken

Zurück in den Norden. Dort gibt es schlechte Nachrichten für den Hamburger SV, genauer gesagt für Rene Adler. Schon in der vergangenen Saison hatte der Schlussmann mit Verletzungen zu kämpfen, nun hat es ihn schon wieder erwischt. Aufgrund von Rückenschmerzen musste der HSV-Keeper das Testspiel gegen den Niendorfer TSV absagen. Wie die "Bild" berichtet, soll es sich dabei um muskuläre Probleme handeln. Ein Einsatz beim Telekom-Cup am kommenden Wochenende soll jedoch nicht gefährdet sein.


10:02 Uhr

FCB: Problematische Vorbereitung kein Alibi

Der FC Bayern steht in der kommenden Saison vor einer Herkulesaufgabe. Insgesamt acht WM-Teilnehmer steigen erst am 5. August ins Training ein, entsprechend problematisch könnte sich die Vorbereitung und auch die Anfangsphase der Saison gestalten. Als Ausrede will Matthias Sammer die suboptimale Vorbereitung jedoch nicht gelten lassen, wie er gegenüber dem "Kicker" betont. "Wir weisen auf die Probleme hin, als Alibi dürfen sie aber nicht gelten." Zwar sei der Kader in Sachen Qualität und Quantität "sehr, sehr gut", weitere Transfers aber schließt der Sportvorstand nicht aus. Auch die Kollegen von "Goal" haben sich die Frage gestellt, welche Auswirkungen die WM auf die Saison der Bayern haben wird. Das Ergebnis findet ihr HIER. Viel Spaß beim Lesen!

09:49 Uhr

Kiyotake zu Hannover?

Hannover 96 macht auf der Suche nach Alternativen in der Offensive offenbar ernst. Wie die "Bild"-Zeitung soeben twitterte kommt Nürnbergs Hiroshi Kiyotake zur kommenden Saison zu den Niedersachsen. Die Ablöse beläuft sich demnach auf 4,3 Millionen Euro.

09:39 Uhr

Reus-Comeback im September

Stichwort Verletzung. Marco Reus befindet sich nach seiner Verletzung weiter auf dem Weg der Besserung. Wie Michael Zorc gegenüber dem "Kicker" bestätigte wird die Genesung des Offensivakteurs "zumindest nicht länger" dauern als von den Ärzten zunächst prognostiziert. Heißt im Klartext: Kommt es beim Heilungsverlauf zu keinen weiteren Komplikationen, kehrt Reus Anfang September zurück.

09:30 Uhr

Derdiyok schwer verletzt

Kurzer Abstecher in die Türkei: Was ein Pech für Eren Derdiyok. Im Training seines neuen Vereins Kasimpasa Istanbul zog sich der ehemalige Bayer-Angreifer einen Kreuzbandriss zu. Damit ist das Fußballjahr für den ehemaligen Leverkusener gelaufen. Gute Besserung an dieser Stelle.

09:21 Uhr

Gnabry zu verleihen?

Blicken wir auf die Insel zum FC Arsenal. Dort brachte es Serge Gnabry in der vergangenen Saison auf lediglich neun Einsätze in der Premier League - für Arsene Wenger offenbar zu wenig. Um dem Nachwuchsspieler zu mehr Spielzeit zu verhelfen, erwägen die Gunners nun offenbar ein Leihgeschäft. Das berichtet die "Daily Mail". Demnach stünden mit Newcastle United, dem FC Southampton und dem FC Sunderland bereits einige Interessenten bereit.

09:11 Uhr

Shaqiri äußert sich

Wir bleiben gleich beim FC Bayern. Viel wurde in den vergangenen Tagen über Xherdan Shaqiris Zukunft gemutmaßt, Anlass genug für den Schweizer selbst mal Stellung zu den Gerüchten zu beziehen. So geschehen auf seiner "Facebook"-Seite: "Wie ihr alles wisst, weile ich zurzeit im Urlaub, daher beschäftige ich mich weder mit anderen Vereinen noch spreche ich mit irgendwelchen Journalisten. Ich habe einen Vertrag beim FC Bayern bis 2016. Mit den Verantwortlichen des FC Bayern stehen meine Berater in regelmäßigem Kontakt, daher gibt es keinen Anlass für Spekulationen."

09:03 Uhr

Bayern: Rekordeinnahmen durch TV-Gelder

Der FC Bayern stößt bei den Einnahmen durch die TV-Gelder einmal mehr in neue Dimensionen vor. Wie der "Kicker" berichtet, kann der Rekordmeister in der kommenden Saison erstmals die Marke von 50 Millionen Euro durchbrechen. Voraussetzung dafür ist, dass die Münchener mindestens den zweiten Platz belegen. Garantiert sind bereits die Einnahmen aus der nationalen (37,3 Millionen Euro) und der internationalen Vermarktung (10,4 Millionen Euro). Für die Meisterschaft gäbe es zusätzlich nochmal drei Millionen, für die Vizemeisterschaft 2,5 Millionen Euro. Die Einnahmen aller Erst-und Zweitligaklubs zusammen belaufen sich auf 709,5 Millionen Euro.

09:02 Uhr

Müller zum HSV?

Nach dem Verkauf von Hakan Calhanoglu befindet sich der Hamburger SV noch immer auf der Suche nach adäquatem Ersatz für den Offensivspieler. Ein Name soll in der Liste der Hanseaten ganz oben stehen: Nicolai Müller. Das berichten mehrere Medien, darunter das "Hamburger Abendblatt". Demnach soll der Mainzer perfekt ins Offensivkonzept von Mirko Slomka passen und rund sieben Millionen Euro kosten. Bis 2015 läuft der Vertrag des 26-Jährigen noch. Heißt: Wollen die Rheinhessen noch Ablöse kassieren, dann müssen sie den Offensivakteur in diesem Sommer ziehen lassen.

09:01 Uhr

Auf geht's

Servus und guten Morgen aus Unterföhring. Auch ich bin nun endlich im neuen Büro angekommen, abgesehen von den bekannten Gesichtern der Kollegen ist hier schon einiges neu und alles irgendwie ziemlich verwirrend. Frei nach Christoph Kramer frage ich mich also: "Ist das hier der Tagesticker?" Ja!!! Na dann, auf geht's.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung