Cookie-Einstellungen

Weltweite Solidarität mit Dani Alves

Von Tickerer: Max Schöngen/Martin Klotz
Aktualisieren
19:46 Uhr

Aus und vorbei

Diese niedlichen Bilder kann ich nun wirklich nicht mehr toppen, zumal sich die abendliche Leere über die Fußball-Seiten dieser Welt gelegt hat. Bleibt mir nur noch der Hinweis auf das Montagsspiel der 2. Liga zwischen Union Berlin und den Roten Teufeln (20.15 Uhr im LIVE-TICKER). Mit einem Sieg kann der FCK im Aufstiegsrennen dranbleiben. Einen schönen Abend und immer schön das Schoki-Lächeln aufsetzen!

19:44 Uhr

Moa und Rausch: Rückkehr zu 96?

Update Nach Moa Abdellaoue besteht auch bei Konstantin Rausch die Chance, dass er zu seinem Ex-Verein Hannover 96 zurückkehrt. "Ich halte das nicht für ausgeschlossen", sagte Sportdirektor Dirk Dufner. "Das sind zwei Spieler, die hier jeder mag." Auch Klub-Boss Martin Kind glaubt dass eine Wiedervereinigung klappen könnte. Unter anderem "weil ich die Gründe kenne, weshalb die zwei nicht mehr hier sind". Das wird doch wohl nicht etwa ein Wink mit dem Zaunpfahl in Richtung Mirko Slomka sein?

19:28 Uhr

Immer schön lächeln

Lachende Gesichter, wohin das Auge auf dem Spielfeld reicht. Anlässlich der WM hat sich ein namhafter Schokoladenhersteller etwas ganz Besonderes ausgedacht und den angestaubten Milchbubi von seinen Verpackungen entfernt. Stattdessen strahlen den Käufer bald Kinderfotos von aktuellen und ehemaligen deutschen Nationalspielern an. Mit dabei: Michael Ballack, Julian Draxler, Mario Götze, Benedikt Höwedes, Mats Hummels, Sami Khedira, Toni Kroos, Jens Lehmann, Lukas Podolski, Marco Reus sowie Rudi Völler. Lustige Aktion - und es wird bestimmt nicht die einzige Werbe-Maßnahme im Vorfeld der WM bleiben.

19:20 Uhr

Ancelotti vor FCB-Real

Juchu, eine Pressekonferenz! Aber es kam, wie es kommen musste - nur die üblichen Phrasen vor so einem wichtigen Spiel. Hier das "Best of" von Real-Trainer Carlo Ancelotti:

  • "Wir haben die Qualität, auch hier in München Tore zu schießen."
  • "Wir haben noch lange nicht gewonnen. Wir haben einen kleinen Vorsprung, aber es wird sehr kompliziert."
  • "Taktisch wird sich morgen nicht viel ändern."

Ein Glück, dass es diese PK gab...

19:11 Uhr

Contento darf gehen

Laut Bayern-Boss Karl-Heinz Rummenigge wird der FCB Diego Contento keine Steine in den Weg legen. "Er spielt mit diesem Gedanken zu gehen. Ich habe seinem Berater Wiggerl Kögl gesagt: Wenn Contento weg möchte, sind wir gesprächsbereit", sagte Rummenigge dem "kicker". Der 23-jährige Linksverteidiger hatte zuletzt Wechselabsichten geäußert, hat aber noch einen Vertragt bis 2016.

19:00 Uhr

Verletzungssorgen in Bremen

Cedrick Makiadi, am Wochenende noch Torvorbereiter für die Bremer beim 2:5 gegen Bayern, muss aufgrund einer Patellasehnenreizung pausieren." Ich werde die nächsten Tage ein Rehaprogramm machen und dabei gucken, wie es sich von Tag zu Tag verhält", sagte der Kongolese. Ob er für das Match gegen Hertha BSC fit wird, ist noch unklar. Beim Training fehlte auch Winter-Einkauf Ludovic Obraniak, der an einer Muskelverhärtung in der Wade laboriert. Zlatko Junuzovic absolviert wegen leichter Knieprobleme als Vorsichtsmaßnahme nur ein individuelles Training.

18:45 Uhr

Wiesbaden holt Riemann

Nach Florian Fromlowitz und Thomas Geyer ist Alexander Riemann vom VfB Stuttgart II der dritte Sommer-Neuzugang für Wehen Wiesbaden. "Alexander ist offensiv sehr variabel auf mehreren Positionen einsetzbar und ein Spieler mit Entwicklungspotenzial. Er passt sehr gut zu uns, weil er mit der Mannschaft und dem Verein wachsen möchte", sagte SVWW-Trainer Marc Kienle.

18:32 Uhr

Aus der Balance gebracht?

Fußball wirkt sich auf alle Lebensbereiche aus - vor allem in Spanien. Ana Mato, ihres Zeichens Ministerin für Gesundheit, Soziales und Gleichberechtigung fährt aktuell eine Kampagne für frühere Anstoßzeiten in der Primera Division. Sie will den Beginn aller späten Spiele um eine Stunde auf 21 Uhr vorverlegen, um die die Work-Life-Balance der Spanier zu verbessern. Sie hat sich bereits mit TV-Verantwortlichen der Liga getroffen, folgen sollen noch Meetings mit den übertragenden Sendern und den Vermarktern der Rechte. Falls diese Änderung wirklich kommen sollte, sind die Spanier am Tag nach den Partien bestimmt viiiel ausgeschlafener.

18:16 Uhr

Karriereende Down Under

An der australischen Ostküste mit einem Rotwein auf dem Balkon sitzen - so wird der Ruhestand von Alessandro del Piero sicher nicht aussehen. Der frühere Weltmeister hat nun beim FC Sydney mit 39 Jahren seine Profi-Karriere beendet. Nach dem Aus von Trainer Frank Farina vor einer Woche ist Del Piero jetzt angeblich als Trainer im beim australischen Top-Klub im Gespräch. Alessandro, wo auch immer der Weg dich hinführt: vielen Dank für all die tollen Tore!

18:03 Uhr

Die Causa Choupo-Moting

Im Sommer läuft der Vertrag von Eric-Maxim Choupo-Moting in Mainz aus und zuletzt standen die Zeichen eher auf Abschied. Die mögliche Qualifikation für den europäischen Wettbewerb könnte nun für eine Trendwende sorgen. "Das ist natürlich ein Argument für Mainz", sagte der Stürmer zur Perspektive Europa. Interessen gibt es wohl genug, mal sehen, ob Christian Heidel den 25-Jährigen halten kann. "Wenn Maxim, sein Vater und sein Berater Interesse haben, den Vertrag für wie lang auch immer noch mal zu verlängern, dann setzen wir uns zusammen", so der Manager.

17:49 Uhr

Der königliche Dirigent

Er kostete 35 Mio. Euro und war zunächst als Fehleinkauf verschrien. Luka Modric ist bei Real Madrid zum Taktgeber aufgestiegen und nicht mehr als dem Spiel der Königlichen wegzudenken. Ob er auch im CL-Halbfinale gegen Bayern das Zünglein an der Waage sein wird? Die Kollegen von "Goal" haben sich hier mal ausführlicher mit dem 1,74 Meter großen Regisseur beschäftigt. Lesenswert!

17:36 Uhr

Sportgericht Teil 2

Etwas weniger erfreulich als für Lieberknecht lief die heute Sitzung des DFB-Sportgerichts für Dresdens Thorsten Schulz. Nach seiner Notbremse im Spiel gegen den KSC muss der Abwehrspieler die letzten beiden Spiele der Saison aussetzen. Odise Roshi vom FSV Frankfurt muss wegen unsportlichem Verhaltens ein Spiel zuschauen.

17:26 Uhr

Mit Hilfe von ganz oben?

Aber das ist noch längst nicht alles, was der HSV zu bieten hat. Joseph Kuhnert, der von den Medien als Geisterheiler bezeichnet wird, ist aktuell bei den Hamburger Kellerkindern zu Besuch und soll helfen, das Team wieder in den Griff zu bekommen. Mirko Slomka zu Kuhnert: "Er gehört zur medizinischen Abteilung. Es geht weniger um mentale Dinge". Diese Aussage verstehe, wer will.

17:14 Uhr

Neue Wege in Hamburg

Gemeinsam ist nicht alles besser, mag sich Mirko Slomka gedacht haben. Nach der Niederlage gegen Augsburg verordnete er den HSV-Kickern heute ein individuelles Training statt einer Mannschaftseinheit. Ob Slomka damit das Ruder im Abstiegskampf noch herumreißen kann? Immerhin eine kleine positive Meldung gibt es aus dem Dino-Lager: Pierre-Michel Lasogga hat das Lauftraining aufgenommen. Hurra, jetzt wird doch noch alles gut! Gegen Bayern wird er aber noch nicht dabei sein.

16:55 Uhr

Solidarität mit Dani Alves

#wereallmonkeys - Die Fußball-Welt setzt ein Zeichen gegen Rassismus. Nach der starken Aktion von Barca-Star Dani Alves, der eine ihm zugeworfene Banane im Spiel gegen Villareal einfach gegessen hatte, quellen nun die Sozialen Netzwerke über vor Bananen-Selfies. Sergio Aguero, Neymar, Roberto Carlos, Marta, Hulk und viele andere machen mit. Hier könnt ihr lesen, was Alves nach dem Spiel zu sagen hatte. Ganz starke Aktion! #notoracism

16:34 Uhr

Lieberknecht freigesprochen

Dass es das auch nochmal gibt: Das DFB-Sportgericht hat Braunschweigs Trainer Torsten Lieberknecht freigesprochen. Im Spiel gegen Bayer Leverkusen vor knapp einem Monat hatte Schiri Guido Winkmann den Coach auf die Tribüne geschickt. Der Kontrollausschuss forderte erst eine Strafe von 4000 Euro, jetzt hat das Sportgericht die Entscheidung revidiert.

16:21 Uhr

Ganz schön teuer so ein Aufstieg...

Ein entspanntes und ausgeschlafenes Hallo von meiner Seite. Starten wir gleich mal mit einem Blick in den Geldbeutel der Kölner Aufstiegshelden. Eine halbe Million Euro an Wolfsburg, 300.000 Euro nach Mainz und 200.000 Euro an die Münchener Löwen. Der Klub darf noch einmal tief in die Tasche greifen. Bei der Transfers von Patrick Helmes (Wolfsburg), Anthony Ujah (Mainz) und Daniel Halfar (1860) waren Zusatzklauseln vereinbart, weswegen nun geblecht werden muss. Sportdirektor Jörg Schmadtke macht das nichts aus: "Die Zahlungen sind vertraglich festgeschrieben, sind allerdings im Etat längst eingeplant und werfen uns deshalb nicht aus der Bahn."

16:11 Uhr

Schichtwechsel

Damit darf ich mich für heute von euch verabschieden und übergeben den Tickerstab mit letzter Kraft in die verantwortungsbewussten Hände des Kollegen Klotz, der schon mit den Hufen scharrt. Auf geht's, Klotz! Ich danke für die Aufmerksamkeit und bin damit raus.

16:07 Uhr

96-Planungen können beginnen

Durch die Niederlage des Hamburger SV kann Hannover 96 aufatmen und für die kommende Saison in der Bundesliga planen. Laut der "Bild"-Zeitung ist der Transfer von Stefan Thesker aus Hoffenheim bereits in trockenen Tüchern. Der 22-jährige Innenverteidiger wechselt demnach ablösefrei zu den Niedersachsen. Auch Mo Abdellaoue steht laut dem Bericht vor einer Rückkehr zu seinem ehemaligen Klub: "Ein sehr guter Stürmer und ein guter Typ. Ich bin mindestens gesprächsoffen, weil ich den Grund kenne, warum er nicht mehr hier ist." Preisfrage: Wer oder was könnte der Grund sein?

15:53 Uhr

Castro im Sommer weg?

Mit seiner provozierenden Geste nach dem Führungstreffer gegen Borussia Dortmund hatte Gonzalo Castro am Wochenende für Aufregung gesorgt. Auch die Aussagen nach der Partie dürften den Verantwortlichen von Bayer nicht gefallen haben: "Es war enttäuschend für mich, wie man mit mir umgegangen ist", erklärte Castro seinen Ärger und erwägt nun offenbar auch einen Abschied aus Leverkusen: "Wir werden uns zusammensetzen. Wenn der Verein mich nicht mehr will, dann gehe ich." Ein klares Bekenntnis zu Bayer klingt wohl etwas anders.

15:40 Uhr

Bayer verleiht Nachwuchsspieler

Von Pele und Zidane kommen wir zu Joel Pohjanpalo. Schwer das einigermaßen sinnvoll überzuleiten, deswegen versuch ichs erst gar nicht und komme zum Punkt. Der finnische Angreifer von Bayer Leverkusen wird ab der kommenden Saison für Fortuna Düsseldorf auflaufen. Der Zweitligist leiht den 19-Jährigen für zwei Jahre aus.

15:32 Uhr

Pele huldigt Zidane

Der beste Spieler des vergangenen Jahrzehnts? Für Pele ist die Frage leicht beantwortet. Nicht etwa Messi, Ronaldo oder Iniesta, sondern Zidane. "Es gab in den vergangenen Jahren viele gute Spieler, aber der beste war Zidane. Heute gibt es Lionel Messi und Cristian Ronaldo, aber Zidane war für mich der kompletteste Spieler", so Pele in einem Forum. Auch im direkten Vergleich sieht die brasilianische Legende Zidane im Vorteil: "Ich denke als Spieler war Zidane individuell besser und spektakulärer als Messi. Er war auch nicht von Spielern wie Xavi und Iniesta umgeben." Was meint Ihr?

15:29 Uhr

Auszeichnung für Broich

In den heutigen Morgenstunden berichteten wir Luis Suarez' Auszeichnung zum Spieler des Jahres in der Premier League. Auch in Australien wurde diese Auszeichnung vergeben und zwar an (Trommelwirbel): Thomas Broich. Mit seinem Verein Brisbane Roar spielt der frühere Bundesligaprofi derzeit um den Titel in der australischen Liga. Am Sonntag kommt es zum Finale gegen die Western Sydney Wanderers.

15:14 Uhr

Farfan fehlt weiter

Der FC Schalke geht personell weiter am Krückstock, was sich auch in der gestrigen Partie der Königsblauen gegen Borussia Mönchengladbach zeigte. Eine Besserung ist nicht in Sicht. Auch bei Jefferson Farfan, der zuletzt wegen einer allergischen Reaktion passen musste. Auch in der Partie am kommenden Wochenende steht der Peruaner wohl nicht zur Verfügung. Das berichtet zumindest "Reviersport".

14:49 Uhr

Bleibt Choupo-Moting doch?

Eigentlich standen die Zeichen bei Eric-Maxim Choupo-Moting in Mainz bereits auf Abschied, nun könnte es eine Wendung geben. Und die heißt: Europa League. "Das ist natürlich ein Argument für Mainz", so der Offensivakteur, dessen Vertrag in Mainz am Saisonende ausläuft, im "Kicker". Vier Punkte liegt die Mannschaft von Thomas Tuchel derzeit vor dem direkten Konkurrenten aus Augsburg. Die Chancen stehen also gut.

14:35 Uhr

Gibt Kreuzer schon auf?

Schon vorher hatten wir von Uwe Seelers Hoffnungslosigkeit im Abstiegskampf der Hamburger berichtet, diese scheint nun offenbar auch Oliver Kreuzer erfasst zu haben. "Man kann berechtigte Zweifel am positiven Ausgang haben", sagte Kreuzer gegenüber den Kollegen von "Sky". "Alleine können wir es nicht mehr schaffen. Wir brauchen die Unterstützung der anderen", gab der HSV-Sportdirektor zu und ergänzte: "Wir sind an einem Punkt angelangt, an dem wir extremst in die anderen Stadien gucken müssen." Also so richtig viel Hoffnung ist da jetzt nicht rauszuhören.

14:26 Uhr

Negredo zu Atletico?

Die Liste möglicher Interessenten an Diego Costa von Atletico ist lange. So lange offenbar, dass sich der jetzige Klub schon mal nach möglichen Alternativen umsieht. Wie die spanische Sportzeitung "Mundo Deportivo" berichtet, hat Atletico dabei Alvaro Negredo auf dem Zettel. Der wechselte erst vor der Saison von Sevilla zu ManCity und brachte es dort auf bislang 23 Tore. Mit den Millionen aus einem möglichen Costa-Verkauf scheint eine Verpflichtung von Atletico finanzierbar.

14:10 Uhr

Ermittlunsverfahren gegen Rostock

Kurzer Abstecher in die Dritte Liga. In der Partie zwischen der Hansa Rostock und Zweitligaanwärter RB Leipzig ist es am Wochenende zu Krawallen der Fans gekommen. Nun hat der DFB ein Ermittlungsverfahren gegen den ehemaligen Bundesligisten eingeleitet. Im schlimmsten Fall droht wohl ein Geisterspiel.

13:58 Uhr

Sagna vor Abschied?

Weiter geht's mit dem neuesten Tratsch und Klatsch vom FC Arsenal: Wie die "Daily Mail" berichtet, steht dort der Abschied von Bacary Sagna bevor. Schon zwei Angebote der Gunners soll der Franzose ausgeschlagen haben. Laut dem Medienbericht beharrt der Außenverteidiger weiter auf seiner Forderung von umgerechnet sechs Millionen Euro Jahresgehalt. Nun soll sich auch der neue türkische Meister Fenerbahce für den 31-Jährigen interessieren. Auch Manchester City soll Interesse angemeldet haben.

13:45 Uhr

Klopp hofft auf Bayern

Bleiben wir gleich in München, wo soeben die Königlichen aus Madrid angekommen sind und in wenigen Stunden das Abschlusstraining absolvieren werden. An Unterstützern mangelt es den Bayern vor der morgigen Partie in keinem Fall. Sogar Jürgen Klopp, der sich in den vergangenen Monaten nicht unbedingt als Bayern-Fan outete, hofft auf ein Weiterkommen der Bayern: "Selbstverständlich drücke ich den Bayern in diesem Spiel die Daumen. Ich bin auch nach wie vor überzeugt, dass sie das packen", so Klopp in der "Bild". Jetzt kann ja eigentlich nichts mehr schiefgehen.

13:38 Uhr

Ribery ist kein Roboter

Franck Ribery musste sich in den vergangenen Tagen und Woche so manche Kritik gefallen lassen, höchste Zeit, den Betroffenen selbst zu Wort kommen zu lassen: "Ich bin kein Roboter", so Ribery im "Kicker". Zwar fühle er sich körperlich gut, aber manchmal laufe es einfach nicht, so Ribery. Nun solange es morgen Abend läuft....

13:23 Uhr

Can und Son bei Liverpool im Gespräch

Kehren wir nochmal auf die Insel zurück. Dort macht seit dem Wochenende ein Gerücht um zwei Bayer-Akteure die Runde. Wie der "Daily Star" berichtet, soll der FC Liverpool Interesse an Emre Can und Heung-Min Son von Bayer Leverkusen haben. Demnach soll Reds-Trainer Brendan Rodgers die beiden bereits beobachtet haben.

13:11 Uhr

Ferdinands Zukunft offen

Wohin geht die Reise von Rio Ferdinand? Im Sommer läuft der Vertrag des Innenverteidigers bei den Red Devils aus, schon länger wird über seine Zukunft spekuliert. Auch er selbst weiß derzeit nicht wie es weitergeht, so Ferdinand. "Ich werde weiterspielen. Ob es hier sein wird weiß ich nicht. Aber ich hoffe es", wird Ferdinand im "Mirror" zitiert. Zuletzt war von einem Angebot aus der Türkei berichtet worden, auch LA Galaxy scheint Interesse zu haben. Mit der derzeitigen Situation bei Manchester United ist er - und das wird niemanden überraschen - sehr unzufrieden. "Es ist peinlich. Man mag schon gar nicht mehr auf die Tabelle schauen."

12:59 Uhr

Boka-Wechsel von Bobic bestätigt

Update bei Arthur Boka: Wie die "Bild" berichtet soll der Wechsel soeben von Fredi Bobic bestätigt worden sein: "Ich habe gerade mit ihm gesprochen, er hat es bestätigt", soll sich der VfB-Sportdirektor an Journalisten gewandt haben.

12:53 Uhr

Relegation für lau

Zurück in die Bundesliga. Seit dem vergangenen Spieltag scheint eine Rettung des HSV nur noch über die Relegation möglich zu sein. Entsprechend planen die Verantwortlichen in Hamburg bereits vorausschauend. Wie die "Mopo" berichtet, bekommen die Dauerkarteninhaber das Relegationsspiel umsonst. Voraussetzung dafür ist natürlich, dass es überhaupt zum Entscheidungsspiel kommt. Ausgerechnet HSV-Legende Uwe Seeler hat daran seine Zweifel: Man sagt ja immer: "Die Hoffnung stirbt zuletzt. Aber ein Teil Hoffnung ist schon wieder gestorben", so der 77-Jährige im "NDR Sportclub".

12:44 Uhr

Mourinho verzichtet auf Flug

Das nennt man wohl Nächstenliebe. Und sie kommt ausgerechnet von Jose Mourinho. Nach dem Sieg der Blues gegen den FC Liverpool verzichtete der Portugiese darauf mit der Mannschaft nach Hause zu fliegen. Der Grund: The Special One brütet offenbar was aus und hat mit einer Grippe zu kämpfen. Aus Angst er könnte einen seiner Spieler anstecken, fuhr Mourinho lieber mit dem Auto zurück nach London.

12:32 Uhr

Saison für Modeste beendet

Kehren wir zurück in den Kraichgau. Nicht nur für Sven Schipplock, sondern auch für Anthony Modeste ist die Saison bei der TSG beendet. Wegen der Tätlichkeit und der Roten Karte in der Partie gegen Frankfurt wird der Angreifer für zwei Spiele gesperrt und wird somit in dieser Saison nicht mehr zum Einsatz kommen.

12:20 Uhr

Drmic zu Bayer?

Noch vor wenigen Wochen galt Borussia Mönchengladbach als Favorit im Werben um Josip Drmic, dies soll sich nun geändert haben. Nach Informationen der "Rheinischen Post" scheint Bayer Leverkusen die Nase im Werben um den Schweizer vorne zu haben. Im Falle eines Nürnberger Abstiegs könnte Drmic den Club für eine fixe Ablöse von 4,5 Millionen verlassen. Weiter wird berichtet, dass Leverkusens neuem Trainer Roger Schmidt rund 40 Millionen Euro für neue Transfers zur Verfügung stehen.

12:13 Uhr

Anhänger bei St. Pauli wütend

Wir machen einen großen Sprung, nämlich von München ganz nach oben in den Norden der Republik. Es war ein wirklich desaströses Wochenende für alle Fußball-Fans in Hamburg. Während der HSV in Augsburg unterging, musste Stadtrivale St. Pauli seine letzten Hoffnungen auf einen Aufstieg nach der 0:3-Klatsche gegen Aalen endgültig begraben. Nicht nur die Niederlage jedoch sorgte für großen Unmut beim Kiez-Klub. Auch die Nichtberücksichtigung von Urgestein Fabian Boll ärgerte die Anhänger des Zweitligisten gewaltig. Beim Verkünden der Aufstellungen brüllten die Fans anstatt dem wirklichem Nachnamen der Spieler jedes Mal "Boll".

11:57 Uhr

Guardiola in der PK Teil II

Zum Publikum in München: Wir können es nicht alleine schaffen. Die Madrid-Fans haben ihre Mannschaft im Hinspiel überragend unterstützt. Ich bin mit sicher, die Fans werden uns morgen sehr unterstützen. Die Fans wollen auch ins Finale, sie werden hinter uns stehen.

Zur Saison des FC Bayern: Vor drei Jahren wäre es eine super Saison gewesen. Wegen dem vergangenen Jahr ist es keine gute Saison, wenn wir nicht das Triple holen.

Zum Rassismus-Vorfall von Dani Alves: Das gibt es leider überall. Oft mangelt es an fehlender Erziehung. Dani Alves ist ein super Typ.

Zum Hinspiel: Ich bin kein großer Fan von Statistiken. Fußball hat sehr viel Unberechenbares an sich. Wenn die Mannschaft die in allen Statistiken hinten liegt am Ende gewinnt, hat sie einiges richtig gemacht. Wir hatten im Hinspiel viel Ballbesitz, haben aber nicht immer das Beste daraus gemacht. Dennoch müssen wir darauf aus sein, den Ball zu haben.

Zu taktischen Veränderungen: Ich habe viel darüber nachgedacht. Wir brauchen mehr Aggressivität im Strafraum, mehr Intensität, mehr Geilheit. Aber wenn man im Strafraum aggressiver ist, ist man anfälliger für Konter.

Zur Kritik in den vergangenen Tagen: Ich kann von meiner Mannschaft nichts verlangen, was ich selber nicht vorlebe. Ich versuche das Beste aus der Mannschaft rauszuholen. Man muss immer mit Kritik leben. Wir haben verloren, also kann nicht alles gut gewesen sein.

11:41 Uhr

Guardiola in der PK:

Zu Franck Ribery: Er ist sehr wichtig für die Mannschaft und seine Mitspielern. Er war sauer. Er braucht das für sich selbst sauer zu sein. Dann hat er die Aggressivität die er braucht. Er gibt immer alles und kämpft. Deswegen lieben ihn hier alle. Wir brauchen eine gute Leistung von ihm. Er ist einer der besten Spieler in der Geschichte des Klubs.

Zu Bale und Ronaldo: Ich habe dazu keine Meinung. Ancelotti wird so spielen, dass es für sie am besten ist. Die Mannschaft mit dem größeren Willen wird sich morgen durchsetzen. Morgen wird wieder viel Qualität auf dem Platz stehen.

Zu Philipp Lahm: Er kann auf vielen Positionen stehen. Es kommt auf kleine Details an, ob er morgen innen oder außen spielen wird.

Zu Madrid: Sie sind unheimlich schnell. Wenn man einen Ballverlust hat muss man schnell umschalten und die Räume zustellen. Es ist immer sehr gefährlich gegen sie. Sie können ohne Probleme angreifen. Ein Trainer muss viele Möglichkeiten in Betracht ziehen und auf alles vorbereitet sein. Man sieht ja auch in der spanischen Liga, wie sie dominieren können.

Zu Carlo Ancelotti: Ich kenne ein bisschen die Einstellung von Carlo Ancelotti. Ich kann mir nicht vorstellen, dass sie sich nur hinten reinstellen werden. Sie wollen ein Tor erzielen. Auch wir haben schnelle Spieler und können erstmal abwartend agieren.

11:16 Uhr

David Alaba in der PK:

Zur morgigen Partie: Uns ist bewusst dass es nicht einfach wird. Wir versuchen alles zu geben. Wir wollen alle ins Finale. Wir werden alles dafür tun.

Zur Rolle von Philipp Lahm: Ich glaube ich hab noch kein schlechtes Spiel von ihm gesehen. Auf beiden Positionen kann er uns weiterhelfen

Zu Franck Ribery: Er ist eine sehr starke Persönlichkeit und wenn er was braucht, bin ich für ihn da. Er hat am Wochenende wieder gezeigt was er kann.

Zum Publikum in München: Im letzten Jahr im Spiel gegen Barcelona hat man gesehen was hier los sein kann. Das war schon die Hölle hier.

11:16 Uhr

Arjen Robben in der PK:

Zum Gegner aus Madrid: Die kommen mit viel Selbstvertrauen, sie spielen eine gute Saison, aber sie wissen auch, dass sie nach München kommen und dass es nicht einfach wird. Und wir können versprechen, dass es nicht einfach ist.

Zum Spiel gegen Bremen: Die erste Halbzeit war nicht gut, aber die zweite schon. Nicht nur wegen den vier Toren.

Zum morgigen Spiel: Wir werden morgen alles reinlegen. Wir brauchen unsere Fans. Mit der Unterstützung der Fans und den Spielern, die alles geben, gehe ich mit viel Selbstvertrauen in die Partie.

Zu Bale und Ronaldo: Man muss immer auf sie aufpassen. Das muss im Hinterkopf sein, darf aber keine Angst machen.

10:57 Uhr

Neuhaus nach Frankfurt?

Bevor wir uns aber der Bayern-PK widmen, machen wir noch einen kurzen Abstecher an den Main: Am Wochenende gab Union Berlin die Trennung von Trainer Uwe Neuhaus zum Saisonende bekannt. Ein neuer Job für 54-Jährigen könnte nicht allzu lange auf sich warten lassen. Wie der "Kicker" berichtet, steht Neuhaus auf der Liste nach möglichen Kandidaten bei Eintracht Frankfurt und könnte am Main die Nachfolge des scheidenden Armin Veh antreten. Auch Bruno Labbadia wurde zuletzt als neuer Trainer der Hessen gehandelt, Kontakte zu im dementierten die Frankfurter Verantwortlichen jedoch am Wochenende.

10:54 Uhr

Bayern-PK vor Madrid

Für den FC Bayern geht's morgen um die Wurst. In wenigen Minuten startet die Pressekonferenz zur Partie gegen Real Madrid mit Pep Guardiola, Arjen Robben und David Alaba. Wie gewohnt gibt's hier die wichtigsten Aussagen des Bayern-Trainers. Also dranbleiben.

10:49 Uhr

Zukunft von Hunt offen

Seit Wochen wird über die Zukunft von Bremens Aaron Hunt spekuliert. Sicher ist derzeit nur, dass der 27-Jährige Werder nach dieser Saison verlassen wird. Wohin ist hingegen noch offen, wie der ehemalige Nationalspieler gegenüber dem "Kicker" bestätigt. "Ich habe noch nirgends unterschrieben", so Hunt und beteuert weiter: "Ich weiß selbst noch nicht, wohin ich gehe." Zuletzt war vor allem von einem möglichen Interesse von Besiktas berichtet worden.

10:35 Uhr

Vertrag mit Dembele aufgelöst

Wir bleiben gleich in Baden-Württemberg und kommen zum SC Freiburg. Wie Sportdirektor Jochen Saier gegenüber der "Bild" bekanntgegeben hat, wird der Vertrag mit Garra Dembele aufgelöst: "Wir sind sehr zufrieden, dass nun endlich eine Lösung gefunden wurde", so Saier und fügte an: "Eine rechtliche Auseinandersetzung wollten wir nämlich vermeiden - doch genau darauf wäre es in der nächsten Zeit hinausgelaufen."

10:24 Uhr

Boka-Abgang schon sicher?

Durch die Niederlage des Hamburger SV beim FC Augsburg ist der VfB Stuttgart fast schon gerettet und darf wohl auch im nächsten Jahr im Oberhaus spielen - jedoch ohne Arthur Boka. Zumindest berichtet das die "Sport Bild". Offenbar soll der Wechsel des 31-Jährigen zum FC Malaga bereits in trockenen Tüchern sein. Laut dem Bericht soll der Außenverteidiger beim Klub von Bernd Schuster einen Zweijahresvertrag erhalten.

10:12 Uhr

Kommando zurück bei Kolasinac

Wir bleiben gleich im Ruhrpott, wechseln jedoch den Verein: Am Wochenende sorgte Schalkes Sead Kolasinac für großes Aufsehen, als er angeblich von einem Angebot von Manchester United sprach. Das berichtete zumindest die bosnische Zeitung "Dnevni Avaz". Kolasinac-Berater Thorsten Weck hat dies nun dementiert. Zwar gäbe es Interesse von mehreren Klubs - auch aus England - jedoch würde kein Angebot vorliegen, so Weck gegenüber der "Bild".

10:08 Uhr

Hummels würde Kagawa mit Kusshand nehmen

Vor knapp zwei Jahren wechselte Shinji Kagawa von Borussia Dortmund zu Manchester United. Richtig durchsetzen konnte sich der Japaner dort jedoch nicht. Umso mehr wird deshalb auch über einen möglichen Abgang des 25-Jährigen spekuliert. Auch Borussia Dortmund wurde bereits häufiger in diesem Zusammenhang genannt. Mats Hummels jedenfalls würde einer Rückkehr von Kagawa sofort zustimmen wie er im "Kicker" verrät: "Wir würden Shinji natürlich mit Kusshand neh­men. Eine offensive Dreierreihe zum Beispiel mit Reus, Mkhitaryan und Kagawa zu bilden - das hätte durchaus Stil. Aber damit will ich nichts gegen die anderen tollen Spieler bei uns gesagt haben. Das offensive Mittelfeld ist bei uns auch ohne Shinji der wohl am stärksten besetzte Mannschaftsteil."

09:50 Uhr

Alves reagiert mit Humor

Während die Titel in der Türkei und den Niederlanden vergeben sind, kann davon in Spanien die Rede nicht sein. Nach wie vor streiten sich Atletico, Barcelona und Real um die Vorherrschaft in der Premiera Division. Alle drei Klubs siegten am Wochenende. Große Probleme hatte vor allem der FC Barcelona der sich beim FC Villarreal nach einem 0:2-Rückstand noch zu drei Punkten mühte. Für das Highlight des Spiels sorgte Dani Alves. Nachdem er bei der Ausführung eines Eckballs mit einer Banane beworfen wurde, nahm er diese und gönnte sich einen Bissen davon: "Wir werden es nicht ändern, daher muss man Witze darüber machen. Man kann über diese zurückgebliebenen Leute nur lachen", so Alves nach der Partie. Starke Aktion oder?

09:44 Uhr

Fener und Ajax Meister

Da wir gerade Gratulationen verteilen. Diese gehen in die Türkei und die Niederlande. Nach dem Wochenende stehen dort die jeweiligen Meister fest: In Holland sicherte sich Ajax Amsterdam den 33. Titel der Vereinsgeschichte und in der Türkei holte sich Fenerbahce die Meisterschaft. Überschattet wurden die Feierlichkeiten in Amsterdam jedoch von Krawallen bei denen rund 80 Hooligans festgenommen wurden.

09:34 Uhr

Suarez "Spieler des Jahres"

Mit 0:2 musste sich der FC Liverpool gestern dem FC Chelsea geschlagen geben und sorgt somit ungewollt wieder für Spannung in der Premier League. Trotz der Niederlage hatte ein Spieler der Reds Grund zum Feiern. Luis Suarez wurde zum Spieler des Jahres ausgezeichnet. Der Uruguayer ist der erste Nicht-Europäer, der diesen Preis gewinnt. "Die Premier League ist voll von großartigen Spielern. Es ist eine Ehre, von ihnen wahrgenommen zu werden", so Suarez bei der Preisverleihung. Auch Eden Hazard durfte sich freuen. Der Belgier wurde zum Nachwuchsspieler des Jahres ausgezeichnet. Daneben wurde auch die Mannschaft des Jahres bekanntgegeben:

Petr Cech - Luke Shaw, Vincent Kompany, Gary Cahill, Seamus Coleman - Eden Hazard, Yaya Toure, Steven Gerrard, Adam Lallana - Luis Suarez, Daniel Sturridge. Die richtige Wahl aus Eurer Sicht?

09:28 Uhr

Saisonaus für Sven Schipplock

Weiter gehts mit schlechten Nachrichten für die TSG Hoffenheim und deren Angreifer Sven Schipplock. Wegen einer Nervenentzündung im Oberschenkel wird der 25-Jährige in dieser Saison nicht mehr spielen können. Das teilte er am Wochenende mit: "Mir geht es auch noch nicht gut. Ich spiele diese Runde auch nicht mehr. Es ist vorbei", so Schipplock. Gute Besserung!

09:19 Uhr

Balotelli nach England?

So nachdem ich soeben feststellen musste, dass mein Begrüßungseintrag an euch ins Ticker-Nirvana verschwunden ist, hole ich das jetzt nach, schließlich erfordern das die guten Manieren eines Tickerers. Ich grüße also zu einer neuen Ticker-Woche und blicke nach Italien. Denn: Milan-Skandalnudel Mario Balotelli hat mal wieder zugeschlagen. Nach der Niederlage gegen die Roma am vergangenen Wochenende pöbelte der italienische Nationalspieler Journalisten an und sorgte ein weiteres Mal für Schlagzeilen außerhalb des Platzes. Davon scheinen die Verantwortlichen des AC Milan nun offenbar endgültig genug zu haben. Laut englischen Medienberichten soll der 23-Jährige nach der Saison zum Verkauf stehen. Als mögliche Interessenten munkelt der "Guardian" die beiden Londoner Klubs Arsenal und Tottenham. Bei Letzterem wird über ein mögliches Tauschgeschäft mit Erik Lamela spekuliert.

09:12 Uhr

Rummenigge: Neuer ist Mr. FC Bayern

Geht es nach Bayern Vorstandsboss Karl-Heinz Rummenigge dann bleibt Torhüter Manuel Neuer bis zum Karriereende beim FC Bayern München. Das verrät er im Gespräch mit dem "Kicker": "Ich kann mir sehr gut vorstellen, dass Manuel seine Karriere hier beenden wird. Wir kennen sein Können auf dem Platz und seinen Stellen­wert außerhalb. Neuer ist ein Mister FC Bayern."

09:08 Uhr

BVB: Neues Angebot für Reus?

Seit Wochen ist Marco Reus in überragender Form und hat maßgeblichen Anteil am jüngsten Aufschwung in der Bundesliga. Da überrascht es nicht, dass über einen vorzeitigen Wechsel ins Ausland spekuliert wird. Der BVB-Angreifer soll ja bekanntlich eine Klausel in seinem Vertrag haben, wonach er den BVB 2015 für 35 Millionen Euro verlassen darf. An Interessenten dürfte es nicht mangeln. Um nach Sahin, Kagawa, Götze und Lewandowski nicht den Star zu verlieren, plant der BVB laut "Bild" ein neues Vertragsangebot für Reus - noch vor dem Pokalfinale gegen den FC Bayern.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung