Cookie-Einstellungen

Moyes: "Rooney lässt sich spritzen"

Von Tickerer: Max Schöngen
Aktualisieren
19:33 Uhr

Schluss für heute

Nani wird sich wohl im Sommer verabschieden, ich tue es bereits jetzt. Wir schließen den Ticker für heute, nicht ohne auf das abendliche Pflichtprogramm zu verweisen: Champions League, Viertelfinale, Borussia Dortmund gegen Real Madrid (20.45 Uhr im LIVE-TICKER). Na, wenn das keine Aussichten sind. Servus, bis die Tage!

19:24 Uhr

Nani vor Abschied

"Daily Mirror", die Zweite: Und um es rund zu machen, eine weitere Meldung zu Manchester United. Dort dürfte Nani demnächst seine Zelte abbrechen. Erst fünfmal kam der Flügelstürmer in dieser Saison zum Einsatz, und vieles deutet darauf hin, dass die siebte auch Nanis letzte Spielzeit bei den Red Devils sein wird. "Zurzeit ist das Einzige, was ich sagen kann, dass er Manchester voraussichtlich verlässt", sagte Andrea Pastorello, der den portugiesischen Nationalspieler in Italien vertritt. Entsprechend wird Nani ein Wechsel in die Serie A nachgesagt; Inter Mailand, der SSC Neapel und der AC Florenz sollen mögliche Abnehmer sein. In Manchester besitzt der 27-Jährige noch einen Vertrag bis 2018.

19:00 Uhr

Rafael und Fellaini fallen aus

Wie der "Daily Mirror" erkundet hat, sind Manchesters Rafael und Marouane Fellaini verletzungsbedingt nicht nach München gereist. Auch Johny Evans hatte sich der United-Belegschaft nicht angeschlossen. Dagegen waren Wayne Rooney und Ryan Giggs, die beim Sieg über Newcastle fehlten, mit an Bord. Genaueres zu Rooney entnehmt ihr bitte der PK von Coach Moyes.

18:17 Uhr

Moyes-PK, Teil 2

David Moyes über...

...die Taktik:

"Ich würde lieber mehr Ballbesitz haben. Ich glaube, wir können besser sein als im Hinspiel. Wir werden auch besser sein als im Hinspiel, und um durchzukommen, müssen wir besser sein als im Hinspiel. Wenn Bayern ein Tor schießt, müssen wir auch ein Tor schießen. Die Taktik ist also dieselbe. Wir wollen das Spiel gewinnen, müssen technisch gut eingestellt sein und besser mit dem Ball spielen. Wir brauchen Teamgeist und auch diesen gewissen Enthusiasmus."

...über Bayerns "England-Syndrom":

"Natürlich spielt das eine Rolle, aber wahrscheinlich mehr für Bayern. Vielleicht haben sie Zweifel oder Fragezeichen für sich selbst, wie sie gegen englische Mannschaften gespielt haben. Wir wollen einen Vorteil daraus ziehen."

18:15 Uhr

Moyes-PK, Teil 1

Soeben ging die Pressekonferenz von Manchester United vor dem Champions-League-Spiel beim FC Bayern zu Ende. David Moyes sprach über...

...die Bedeutung des Spiels:

"Der Wettbewerb ist sehr schwer. Wir benötigen von jedem eine Top-Leistung und eine Einstellung wie in einem Pokalspiel. Wir wollen ins Champions-League-Finale, aber erst einmal müssen wir dieses Finale gewinnen. Wir haben uns gut vorbereitet, die Spieler wissen, was sie machen müssen. Das sind die Spiele, die United gern bestreitet."

...Rooneys Einsatzchancen:

"Ja, er war im Abschlusstraining, davor hatte er aber die ganze Woche nicht trainiert. Er lässt sich spritzen, wir brauchen ihn und glauben, dass es okay ist. Wir haben natürlich den Rat des Doktors eingeholt, aber wir wissen, was für ein Charakter er ist. Wenn er spielen will, wären wir verrückt, wenn wir ihn nicht aufstellen würden. Wir haben allerdings noch keine Klarheit darüber."

17:46 Uhr

Moyes-PK

Gleich gibt's hier die Pressekonferenz von Manchester United mit Coach David Moyes. Ich hoffe, euch einigermaßen zeitnah die wichtigsten Aussagen liefern zu können.

17:31 Uhr

Bayern an Benatia interessiert

Nochmal Bayern, nochmal "kicker": Was bei "Sky Italia" schon Ende März in der Gerüchteküche brutzelte, hat das deutsche Fachmagazin nun auf Ofentemperatur erhitzt. Bayern soll an Verteidiger Mehdi Benatia vom AS Rom interessiert sein. Der 26-Jährige war im Sommer für 13,5 Millionen Euro von Udine zur Roma gewechselt und hat dort sofort eine führende Rolle eingenommen. "Eurosport" tituliert Benatia, Marokkaner mit französischem Pass, als einen "Manndecker der alten Schule und geborenen Leader". Nach dem Mark-van-Bommel-Abgang herrscht auf dieser elementaren Position sowieso eine Lücke beim FC Bayern. Oder?

17:20 Uhr

Hannover ins Trainingslager

Not macht erfinderisch. Nagut, nicht immer. Bei Hannover 96 hängt nach der deftigen Derby-Schlappe in Braunschweig der Haussegen schief. Fans bepöbelten die Spieler, der Abstiegssumpf rückt näher, zuletzt setzte es vier Niederlagen am Stück. Also bezieht 96 vor dem Kellerduell gegen den HSV ein dreitätiges Trainingslager in Harsewinkel-Marienfeld. Überflüssig zu erwähnen, dass das schöne Örtchen in Ostwestfalen liegt. "Wir haben uns zu dieser Maßnahme entschlossen, um uns in Ruhe und mit voller Konzentration auf dieses wichtige Spiel vorzubereiten", sagte Sportdirektor Dirk Dufner. Viel Glück dabei.

17:12 Uhr

Cruyff über Mourinho: "Same old story"

Apropos Fakten: Holland-Ikone Johan Cruyff hat Jose Mourinho kritisiert. Der exzentrische Portugiese war nach der Hinspiel-Niederlage in Paris nicht eben zimperlich mit seinen Chelsea-Stars ins Gericht gegangen - für Cruyff ist es "die gleiche alte Geschichte: Wenn die Dinge gut laufen, liegt es an ihm; wenn nicht, an der Mannschaft", sagte er "De Telegraaf". Mourinho, so Cruyff, sehe nicht das große Ganze. "Er verließ Real Madrid, und vielleicht passiert bei Chelsea dasselbe. Das Problem ist einfach, dass sich Mourinho immer nur auf das nackte Resultat fokussiert. Alles andere ist sekundär, sogar die Spitzenspieler, die er zur Verfügung hat." Wie beurteilt ihr den streitbaren Mou? Special, happy, nice one? Andere Vorschläge?

17:04 Uhr

Hoeneß im Stadion

Beim morgigen Champions-League-Spiel des FC Bayern gegen Manchester United soll der deutsche Meister Unterstützung von der Tribüne erhalten. Laut "kicker" will sich Uli Hoeneß die Partie und den erhofften Halbfinaleinzug nicht entgehen lassen. Auch beim letzten Liga-Heimspiel gegen Hoffenheim (3:3) war der 62-Jährige im Stadion. Weil es mit den Münchnern seit einigen Wochen rapide abwärts geht (man beachte die Ironie), stellte die "Bild" prompt abenteuerliche Verbindungen zwischen Hoeneß' Haftstrafe und Bayerns Formkurve her. Vor der Verurteilung des Ex-Präsidenten holten die Münchner 2,83 Punkte im Schnitt, errechnete das Blatt. Danach waren es nur noch 2,0... Nichts als harte Fakten.

16:50 Uhr

Frings gefällt Trainerjob

Torsten Frings ist nach seinem Karriereende in den Trainerstab von Werder Bremen eingestiegen. Bei den Norddeutschen betreut der 89-malige Nationalspieler die U 23. Im Interview mit "transfermarkt.de" bezeichnet sich Frings "schon noch als Kumpel der Spieler." Der 37-jährige kennt die Tücken des Geschäfts - und hat Blut geleckt: "Es lässt sich ja leicht sagen, dass man Trainer werden will. Aber es gehört eine Menge dazu. Am Anfang wollte ich tatsächlich nur schauen, ob der Job etwas für mich ist. Mittlerweile muss ich aber sagen, dass es mir unheimlich viel Spaß macht. Wenn ich alle Lizenzen habe, möchte ich natürlich im Trainerberuf arbeiten. Und wenn mal die Chance kommt, möchte ich gut vorbereitet sein." Zum langjährigen Werder-Coach Thomas Schaaf hält Frings den Kontakt im Übrigen aufrecht: "Wir telefonieren hin und wieder. Er macht viel Urlaub, das hat er sich verdient." Finde ich auch.

16:35 Uhr

Gladbach mit Gewinn

Rosige Zeiten bei Borussia Mönchengladbach - sportlich wie finanziell. Auf der gestrigen Mitgliederversammlung konnten erneut positive Zahlen verkündet werden. Demnach schloss die Borussia das Geschäftsjahr 2013 mit einem Gewinn von 515.800 Euro ab, der Umsatz betrug 91,409 Millionen Euro. Wie Geschäftsführer Stephan Schippers im "kicker" erklärt, komme die große Diskrepanz zu den Rekordergebnissen des Vorjahres - 15,244 Millionen Gewinn, 122,384 Millionen Umsatz - vor allem durch zwei Faktoren zustande: Fehlende internationale Beteiligung sowie keine vergleichbaren Transfererlöse wie 2012 bei Dante und Marco Reus. Dennoch erwirtschaftete Gladbach das zweithöchste Ergebnis der Vereinsgeschichte. "Das macht uns stolz, dass wir schwarze Zahlen schreiben", sagte Schippers.

16:27 Uhr

Wenger fest im Sattel

Wir bleiben auf der Insel, wechseln jedoch nach London. Dort droht Arsene Wenger mit seinem FC Arsenal historisches Ungemach, trotzdem ist sein Status beim FC Arsenal unangefochten. Das weiß zumindest der britische "Telegraph" zu berichten. Wenger könnte sowohl das FA-Cup-Finale verlieren als auch die Champions-League-Qualifikation verpassen - und würde noch immer selbst über seine Zukunft entscheiden dürfen. Derzeit liegt Arsenal zwar auf Platz vier, allerdings beträgt der Vorsprung auf den FC Everton nur ein Pünktchen. Ein Scheitern an der Quali-Hürde wäre geschichtsträchtig, denn das war Arsenal unter Wenger in 16 Jahren nicht passiert. Schaffen's die Gunners?

16:04 Uhr

WM-Aus für Rodriguez

Servus zusammen! Beginnen wir mit einer unschönen Meldung aus England: Englands Nationalstürmer Jay Rodriguez vom FC Southampton hat sich im Spiel bei Manchester City (1:4) das Kreuzband gerissen und verpasst die WM in Brasilien. Der 24-jährige zählt mit 15 Saisontreffern zu den besten Torschützen in der Premier League und bestritt bisher ein Länderspiel. Wir wünschen gute Besserung!

16:00 Uhr

Ticker-Tausch

So ich bin für heute fertig und übergebe den Ticker an den Kollegen Mittermeier, der euch später noch von der PK von David Moyes berichten wird. Also dranbleiben. Schönen Abend Euch und viel Spass bei den Spielen heute Abend. Servus!

15:48 Uhr

Kein Public Viewing in Kölner Arena

Schlechte Nachrichten für alle Public-Viewer aus Köln und Umgebung. In der Lanxess Arena wird während der WM kein Public Viewing stattfinden. Das bestätigte das Management der Arena und weist im Statement auf Sicherheitsbedenken hin. "Die Sicherheit aller Besucher muss jederzeit gewährleistet sein. Dies war beim letzten Public Viewing verursacht durch einige Chaoten mit Bengalos leider nicht mehr der Fall", hieß es in der Mitteilung.

15:35 Uhr

Klose fällt vier Wochen aus

Die Verletzung von Miroslav Klose ist offenbar doch ernster als wir vorher zunächst angenommen hatten. Wie der Verein des Nationalstürmers gerade nach weiteren Untersuchungen bekanntgab, fällt Miro wegen einem Muskelfaserriss für vier Wochen aus. Das wird langsam schon richtig eng im Hinblick auf die WM.

15:28 Uhr

Blogtipps Teil II

Nochmal darf ich euch ein paar Lesetipps ans Herz legen. Und zwar zur Themenwoche Spielmacher: Zum einen den Beitrag Destination der Denkmäler von RoyRudolphusAnton und des weiteren auch 6 ist die neue 10 von KEMPERboyd.

15:20 Uhr

Reinartz fehlt wohl gegen Hertha

Gladbach haben wir vorher ja bereits in Sachen Verletzte verarztet, nun wandern wir etwas den Rhein entlang und landen bei Leverkusen. Dort kehrte Ömer Toprak nach überstandenen Wadenproblemen wieder ins Training zu zurück. Andres Guardado und Stefan Reinartz hingegen fehlten. Letzterer wird aller Voraussicht nach auch nicht gegen die Hertha am Wochenende zum Einsatz kommen, berichtet die "Bild".

15:05 Uhr

Figo fordert Umdenken

Luis Figo hat in der italienischen Sportzeitung "Gazzetta dello Sport" Stellung zu den derzeitigen Problemen in der Serie A bezogen und ein Umdenken der Klubs gefordert: "Das Problem hat sich nicht erst dieses Jahr gezeigt, man muss die letzten Jahre anschauen", so der ehemalige Weltfußballer und bringt gleichzeitig auch Lösungsvorschläge: "Zunächst muss man gute Spieler verpflichten, aber das hängt immer von den Einnahmen der Klubs ab. Als nächstes muss man seinen Stil umstellen. Ich will damit nicht sagen, dass die Mentalität nicht stimmt, ich mag sie sogar. Aber man muss sie anpassen, um die Anforderungen auf europäischer Bühne zu erfüllen." Er muss es ja wissen.

14:51 Uhr

Verletzungsfront in Gladbach

Neues von der Verletzungsfront bei Mönchengladbach: Filip Daems, der zuletzt noch wegen einer Grippe gefehlt hatte, kehrte heute ins Mannschaftstraining zurück. Ein Einsatz in der Partie am Samstag gegen Stuttgart scheint möglich. Anders sieht dies bei Oscar Wendt und Martin Stranzl aus. Ersterer befindet sich nach seiner Knie-Verletzung erst im Aufbautraining. Martin Stranzl absolvierte nach seiner Sprunggelenks-Verletzung heute leichte Laufeinheiten.

14:37 Uhr

Zurück nach Amsterdam?

Wir bleiben gleich in Hamburg. Gestern wurde bereits über einen Wechsel von Rafael van der Vaart zu Besiktas gemunkelt, heute gibt es neue Spekulationen um den Mittelfeldspieler der Hanseaten. Offenbar will van der Vaarts Ex-Klub Ajax Amsterdam den 31-Jährigen zurück nach Holland holen. Das berichten niederländische Medien. "Ich habe immer gesagt, dass Ajax mein Klub ist. Außerdem kenne ich Trainer Frank de Boer natürlich sehr gut", wird van der Vaart in diesem Zusammenhang zitiert. Zunächst jedoch, sei er mit seinem Kopf ganz beim HSV, so der Niederländer.

14:26 Uhr

Thy verlängert bei St. Pauli

Nach dem 1. FC Köln hat soeben ein weiterer Zweitligist eine Vertragsverlängerung vermeldet. Die Rede ist Lennart Thy vom FC St. Pauli. Das neue Arbeitspapier des ehemaligen Bremers gilt bis 2016. "Lenny hat in den letzten beiden Jahren eine gute Entwicklung genommen. Er ist physisch stark, gut am Ball und hat sich auch beim Torabschluss verbessert", lautete das Statement von Pauli-Sportchef Rachid Azzouzi vom Tabellenvierten.

14:19 Uhr

Auch Monaco an Costa interessiert

Diego Costa ist derzeit einer der begehrtesten Angreifer in Europa. Vor allem der FC Chelsea wurde in der Vergangenheit oft mit ihm in Verbindung gebracht, nun bekommen die Blues offenbar Konkurrenz aus Frankreich. Wie die englische "Daily Mail" berichtet, zeigt nun auch der AS Monaco Interesse. Im Fürstentum reißen die Spekulationen um einen Abgang von Radamel Falcao nicht ab. Costa scheint als Ersatz für den Kolumbianer vorgesehen zu sein.

14:07 Uhr

Großer Respekt vor Lewandowski

Und schon wieder Dortmund. Vor der Partie heute Abend steht vor allem ein Borusse im Mittelpunkt: Robert Lewandowski. Der Pole warf die Königlichen in der vergangenen Saison fast im Alleingang aus dem Wettbewerb, entsprechend groß ist der Respekt bei den Spaniern. "Robert Lewandowski ist ein fantastischer Spieler und extrem gefährlich. Er ist der Schlüsselspieler für den Fußball, den Borussia Dortmund spielen lässt", sagte Ancelotti im Interview mit "Sky Sport News HD". Unterschätzen werde man die Borussen nicht, so der Real-Trainer: "Dortmund wird alles versuchen, um die Pleite aus dem Hinspiel noch zu drehen. Es wird ein extrem intensives Spiel, und wir brauchen einen guten Tag."

13:55 Uhr

Hector verlängert in Köln

Der Aufstieg in die erste Liga steht kurz bevor und auch in Sachen Kaderplanungen gibt es beim 1. FC Köln eine gute Nachricht. Soeben teilten die Geißböcke die Vertragsverlängerung mit Jonas Hector mit. "Jonas Hector ist ein fester Bestandteil des Teams. Er legt für sein Alter eine unheimliche Konstanz und Stabilität an den Tag und hat sich in den vergangenen Jahren über die U21 bis zur Stammkraft bei den Profis hervorragend entwickelt", so Manager Jörg Schmadtke.

13:45 Uhr

Koo fällt wohl bis Saisonende aus

Die schlechten Nachrichten an der Verletzungsfront reißen nicht ab. Diese Mal erwischt es den FSV Mainz. Dort wurde Joo Ho Park gestern wegen einer Entzündung am Zeh operiert. Vermutlich wird er deshalb in dieser Saison nicht mehr zum Einsatz kommen. Das vermeldeten die Mainzer via "Twitter".

13:31 Uhr

Traore-Wechsel bald fix?

Schon seit Längerem wird über einen möglichen Transfer von Ibrahima Traore von Stuttgart nach Gladbach spekuliert, schon am kommenden Wochenende soll der Wechsel offiziell bestätigt werden. Das berichtet die "Bild"-Zeitung. Passenderweise trifft Traore mit den Schwaben am Wochenende auf die Fohlen.

13:18 Uhr

Blogpokal

So kurzer aber wichtiger Hinweis zum Blogpokal: Dort stehen sich Rodnox mit einem offenen Brief an Jens Keller und TheDood mit seinem Nirvana-Beitrag gegenüber. Möge der bessere gewinnen.

13:07 Uhr

Farfan kehrt zurück

Weil es bei Hamburg so schön war, kommen wir gleich zur nächsten Trainings-Rückkehrer-Meldung: Und zwar bei Schalke. Dort trainierte Jefferson Farfan heute wieder mit der Mannschaft, wie der Verein auf "Twitter" mitteilte. Zuletzt hatte der Peruaner wegen Knieproblemen gefehlt.

12:59 Uhr

Löwen-Trainer gesucht

Wir blicken mal eben dorthin, wo die Hamburger auf keinen Fall hinwollen, nämlich in die zweite Liga. Bei den Löwen saß Friedhelm Funkel am vergangenen Wochenende zum letzten Mal auf der Bank. Höchste Zeit also, um mal über die Nachfolge zu spekulieren. Als da an Kandidaten wären: Mike Büskens, Holger Stanislawski und natürlich auch Lothar Matthäus. Der "Münchner Merkur" berichtet, dass mit diesen drei Kandidaten derzeit Gespräche geführt werden. Wen seht ihr auf der Löwen-Bank?

12:51 Uhr

Trainings-Rückkehrer in Hamburg

So genug mit schlechten Nachrichten von Verletzungen. Wir blicken jetzt mal nach Hamburg. Dort konnten heute mit Pierre-Michel Lasogga, Rafael van der Vaart und Ivo Ilicevic drei Spieler das Training wieder aufnehmen, die zuletzt noch gefehlt hatten. Morgen soll dann auch Jacques Zoua wieder einsteigen.

12:40 Uhr

Klose fällt zwei Wochen aus

Schlechte Nachrichten für Miroslav Klose und Jogi Löw. Der Nationalspieler muss wegen einer Verletzung am Oberschenkel zwei Wochen pausieren. Das berichtet der "Corriere dello Sport". Schon bei der Partie am vergangenen Samstag gegen Sampdoria Genua hatte Klose kurzfristig pausieren müssen.

12:35 Uhr

Elias wechselt in alte Heimat

Kurzer Abstecher nach Portugal: Dort wechselt Elias, Brasilianer in Diensten von Sporting Lissabon, zum brasilianischen Klub Corinthians Sao Paulo. Wie der portugiesische Verein mitteilte, beträgt die Ablöse für den Mittelfeldakteuer vier Millionen Euro.

12:22 Uhr

Watzke will mehr Respekt

Hans-Joachim Watzke gehört mittlerweile absolut zur Stammformation unseres Tickers. Den Platz hat sich der BVB-Boss auch hart erarbeitet. Wöchentlich, ja fast schon täglich sorgt er mit neuen Aussagen für Gesprächsstoff. So auch heute: Im Interview mit dem "Westen" fordert er mehr Respekt für die erbrachten Leistungen der Schwarz-Gelben: "Mir fehlt in Deutschland ehrlich gesagt ein wenig Respekt vor der Leistung, die Borussia Dortmund auch in diesem Jahr erbracht hat", so Watzke und fügt an: "Dass wir mit unserem Mini-Etat von 70 Millionen Euro - die anderen liegen zwischen 130 und 250 Millionen - zum zweiten Mal in Serie zu den besten acht Klubs Europas gehören, ist außergewöhnlich."

12:14 Uhr

Flum fällt lange aus

Schlechte Nachrichten für Eintracht Frankfurt und Johannes Flum. Der Mittelfeldspieler wird den Hessen wohl für den Rest der Saison fehlen. Grund dafür ist eine Schulterluxation und einen Riss des stabilisierenden linken Schulterbandes. "Das ist natürlich bitter. Die Mannschaft ist gerade in sehr guter Verfassung, Johannes ist ein wichtiger Bestandteil. Sein Ausfall wiegt schon schwer, das müssen wir jetzt kompensieren", so Frankfurts Sportdirektor Bruno Hübner. Die Verletzung zog sich der 26-Jährigen in der Partie am Wochenende gegen den FSV Mainz zu. Am Freitag wird Flum operiert. Gute Besserung von dieser Stelle.

12:09 Uhr

Metze im Interview

Püntlich zur Mittagszeit gibt es mal wieder einen "Goal"-Lesestipp für Euch: Vor der Partie zwischen Dortmund und Real haben sich die Kollegen von "Goal" einen Akteur geschnappt, der für beide Klubs spielte: Christoph Metzelder im Interview. Unter anderem blickt der ehemalige Nationalspieler auch auf einen möglichen Nachfolger von Robert Lewandowski bei den Borussen. Wirklich lesenswert.

12:01 Uhr

Trainerentlassung bei Kuranyi-Klub

So nach der Bayern-PK wagen wir einen großen Sprung ins weit entfernte Russland. Dan Petrescu ist beim russischen Erstligisten Dynamo Moskau entlassen worden. Nach der 0:4-Niederlage des Klubs von Kevin Kuranyi am Wochenende gegen Anschi Machatschkala, wurde heute die Entlassung des Trainers bekanntgegeben. "Die glanzlose Leistung in dieser Saison war der Grund für diese Entscheidung", so das Statement von Sportdirektor Guram Adschojew. Als Nachfolger wird Stanislaw Tschertschessow gehandelt

11:46 Uhr

Lahm in der PK

Nach Pep kamen in der PK auch Philipp Lahm und Dante zu Wort:

Hier die wichtigsten Aussagen:

Lahm über Dante:

"Er bringt sich viel ein. Viele sagen, dass er als DJ glänzt. Er versprüht immer gute Laune."

Lahm über die vergangenen Spiele der Bayern:

"Man muss die Spiele differenzieren. Hoffenheim kam kurz nach der Meisterschaft. In der Champions League kann man auswärts auch mal Unentschieden spielen. Die Niederlage am Samstag war unglücklich."

Über seine Position in der Partie morgen:

"Der Trainer hat immer eine Idee welcher Spieler am besten zum Gegner passt. Morgen werden wir sehen, wer spielen wird. Wir wollen gewinnen. Wir wollen so spielen wie immer - mit viel Ballbesitz und im richtigen Moment die Lücke erkennen."

Über das Gegentor nach einer Standardsituation im Hinspiel:

"Wir haben noch nicht so viele Gegentore durch Standards bekommen. Im Hinspiel haben wir da geschlafen und solche Situationen seitdem trainiert."

Dante zur WM in Brasilien und wie wichtig die Champions League für die Wahrnehmung dort ist:

"Ich konzentriere mich nur Bayern München. Was im Sommer passiert, wird man sehen. Im Sommer möchte ich Weltmeister werden."

11:29 Uhr

Pep Guardiola Teil II

Über einen Einsatz von Wayne Rooney:

"Er wird spielen. Ich bin zu 100 Prozent sicher. Ich wette um ein großes Bier. Rooney ist einer der besten Spieler, die ich jemals gesehen habe. Valencia wird auch spielen."

Über einen Einsatz von Mario Mandzukic:

"Was wir bislang erreicht haben, wäre ohne Mandzukic nicht möglich gewesen. Er ist unser torgefährlichster Stürmer. Ob von Anfang an oder von der Bank, er wird uns immer helfen."

Über den Zustand seiner Mannschaft:

"Wir können besser werden. Die Mannschaft ist noch nicht absolut komplett. Ich brauche noch mehr Zeit. Die Spielweise kann man noch besser werden."

Über die Position von Lahm:

"Position von Phillip Lahm weiß ich noch nicht. Ich weiß schon wie wir spielen müssen, welche Spieler spielen, da habe ich noch zwei Zweifel."

Über die neue Situation keinen Vorsprung zu haben:

"Im Viertelfinale oder Achtelfinale gibt es nie eine zweite Chance. Es hängt von unserer Motivation und unserer Leidenschaft ab. Die Spieler kennen jetzt die Stärken und Schwächen von Manchester United."

11:29 Uhr

Pep Guardiola vor Manchester

Gerade sprach Bayern-Trainer Pep Guardiola zum kommenden Spiel gegen Manchester in der PK. Hier die wichtigsten Aussagen:

Pep zur ersten Niederlage gegen Augsburg:

"Ich wusste immer, dass der Zeitpunkt der ersten Niederlage kommt. Die Spieler wissen selber, um was es geht. Das Ziel ist morgen zu gewinnen und gegen Kaiserslautern zu gewinnen. Die Bundesliga ist vorbei, wir haben gewonnen."

Wie wichtig ist Dante?

"Dante ist eine Persönlichkeit. Sein Defensivkonzept ist vielleicht das Beste. Er spricht sehr viel und hat eine große Persönlichkeit. Er war schon im vergangenen Jahr sehr wichtig."

Über ein mögliches Elfmeterschießen:

"Es gab kein Extra-Training für ein mögliches Elfmeterschießen. Die Elfmeter-Situation spielt sich im Kopf ab. Das kann man nicht trainieren. Wichtig ist die Persönlichkeit eines Spielers."

Über die Probleme gegen englische Mannschaften:

"Englische Mannschaften spielen sehr defensiv und immer auf Konter. Man muss immer warten bis sie einen Fehler machen. David Moyes hat immer acht neun Mann hinten und wartet bis sie uns auskontern können. Es ist nie einfach in der Champions League gegen englische Mannschaften zu spielen. Auch in Manchester war das der Fall."

11:02 Uhr

Beiersdorfer vor Rückkehr?

Wie das "Hamburger Abendblatt" berichtet, steht Dietmar Beiersdorfer vor einer Rückkehr zum HSV. Voraussetzung dafür ist, dass die Mitglieder der Hanseaten Ende Mai für die Reform "HSVPlus" stimmen. Dadurch wäre der Weg für eine Ausgliederung der Lizenzspieler-Abteilung geebnet. Somit könnten Anteile der Hamburger verkauft werden, um neue Gelder für den kriselnden Dino zu beschaffen. In diesem neuen Konstrukt könnte Beiersdorfer die Funktion eines Sportvorstandes übernehmen. Offenbar wurden bereits erste Kontakte zu ihm aufgenommen. Derzeit leitet Beiersdorfer die Geschicke von Zenit St. Petersburg.

10:48 Uhr

Benzema wünscht sich PSG

Für Karim Benzema scheint der Einzug ins Halbfinale der Champions League bereits beschlossene Sache. Zumindest blickt er bereits auf mögliche Gegner in der Vorschlussrunde und wünscht sich - ganz der Franzose eben - Paris Saint Germain: "Ich würde gerne gegen PSG spielen. Sie sind ein französisches Team", so der Real-Stürmer bei "UEFA.com". Überheblichkeit? Oder vielleicht auch ein Seitenhieb in Richtung Jose Mourinho?

10:40 Uhr

Heynckes wird Ehrenmitglied bei den Fohlen

Große Ehre für Jupp Heynckes: Der ehemalige Bayern-Trainer und frühere Torjäger von Borussia Mönchengladbach wird Ehrenmitglied bei den Fohlen. Die Mitglieder des Bundesligisten wählten Don Jupp gestern Abend in die Ruhmeshalle der Borussia. "Das nehme ich gerne an - es ist mir eine Herzensangelegenheit und Ehre", so Heynckes in einem ersten Statement. Günter Netzer wurde indes zu Gladbachs bestem Spieler aller Zeiten gewählt. Richtige Wahl?

10:31 Uhr

Lemke findet Barca-Strafe gerecht

In der Debatte um die Transfersperre gegen den FC Barcelona hat sich nun auch der UN-Sonderbotschafter und Werder-Aufsichtsrats-Chef Willi Lemke zu Wort gemeldet und die Strafe für angemessen bewertet: "Die Schutzmaßnahmen der FIFA finden meine volle Unterstützung. Jetzt wurde ein Vorzeige-Weltklub bestraft, was ich völlig richtig finde, weil Barça eine Vorbildfunktion hat", sagte Lemke der "Sport Bild". Auch bei anderen Vereinen fordert er ein Umdenken: "Andere Klubs werden sich überlegen, ob sie in ähnlicher Weise mit ausländischen Jugendlichen umgehen."

10:23 Uhr

Dortmund an Kisaku interessiert?

Ein weiteres Mal kehren wir zurück nach Dortmund - vermutlich nicht das letzte Mal heute: Wie die französische Sportzeitung "L'Equipe" berichtet, sind die Borussen an Antoine Kisaku von Olympique Marseille interessiert. Demnach sollen sich die Berater des 18-Jährigen heute mit Verantwortlichen des deutschen Vizemeisters treffen.

10:17 Uhr

Scolari: Kein "Akrobatik-Sex"

Es ist noch weit vor 24 Uhr, deswegen an alle unter 18 Jahren: Bitte mal den kommenden Eintrag nicht lesen. Es geht um die nächtlichen Aktivitäten der brasilianischen Nationalspieler während der WM im Sommer. Trainer Luiz Felipe Scolari verbietet seinen Stars während der Endrunde "Akrobatik-Sex" aus Angst vor Verletzungen. "Wenn es normaler Sex ist, in Ordnung", so der 65-Jährige. Jedoch gebe es "bestimmte Formen, bestimmte Arten und andere Menschen, die Akrobatik vollführen", das sei nicht gestattet. Offen bleibt, wie er das kontrollieren will...

10:01 Uhr

Iraner auf die Insel?

Sardar Azmoun, dieser Name sagt noch nicht Vielen etwas, das soll sich jedoch schon bald ändern. Seit dieser Saison spielt der Iraner bei Rubin Kazan und hat offenbar bereits das Interesse europäischer Topklubs auf sich gezogen. "Es gibt bereits Angebote von Arsenal und AC Milan. Vertreter beider Teams treffen sich mit dem Management von Rubin Kazan am Donnerstag", so der 19-Jährige in der TV-Show "90". Eine mögliche Ablöse wird von englischen Medien auf rund 2,5 Millionen Euro beziffert.

09:53 Uhr

Mielitz verlässt Werder

Noch in der Hinrunde hütete Sebastian Mielitz den Kasten von Bremen, bevor er seinen Stammplatz an Raphael Wolf verlor. Nun steht fest: Der Vertrag von Mielitz wird nicht verlängert, der 24-Jährige wird die Hanseaten im Sommer verlassen. Das bestätigte Thomas Eichin: "Wir haben ein Gespräch geführt und uns verständigt." Mielitz' erste Reaktion in der "Bild": "Die Entscheidung ist im Prinzip schon gefallen, als ich im Januar nicht die Nummer 1 geworden bin. Es ist keine leichte Entscheidung für mich. Ich werde Werder mit einem weinenden Auge verlassen. Aber so ist Fußball." Wohin es für ihn geht steht noch nicht fest, wie er bestätigte: "Das ist noch völlig offen. Es gibt Anfragen aus der Bundesliga und dem Ausland. Mein Berater und ich sind mit einigen Klubs im Gespräch. Ich bin überzeugt, dass am Ende etwas Gutes dabei herauskommt." Neuer Ersatzkeeper bei den Norddeutschen soll nun Richard Strebinger werden.

09:49 Uhr

Mega-Prämie für Dortmund

Heute Abend geht es für Borussia Dortmund (ab 20:45 im LIVE-TICKER) in der Champions League um die Wurst. Gelingt der Mannschaft von Jürgen Klopp das Wunder gegen die Königlichen aus Madrid? Für den Geldbeutel der Borussen wäre der Einzug ins Halbfinale in jedem Fall sehr lohnend. Wie die "Bild" berichtet, sollen die Spieler des deutschen Vizemeisters im Falle eines Weiterkommens insgesamt rund 2,2 Millionen Euro bekommen. Wenn das mal keine zusätzliche Motivation ist...

09:41 Uhr

Pele macht Haare zu Diamanten

Wo wir gerade über die WM in Brasilien sprachen: Dort gibt es einen ganz besonderen Fan-Artikel von Pele: Aus der Haarpracht der Fußball-Legende wurden unter hohem Druck insgesamt 1283 Diamanten hergestellt. Die Anzahl entspricht der Zahl der Tore, die der Brasilianer in seiner Karriere erzielte. Rund 5500 Euro soll jeder dieser Edelsteine kosten. Falls Ihr also noch kein Ostergeschenk habt, greift zu...

09:33 Uhr

DFB plant Länderspiel gegen Spanien

Viele sehnen das Duell ja schon bei der WM im Sommer in Brasilien herbei, spätestens im November soll es aber dann zur Begegnung zwischen Deutschland und Spanien kommen. "Im November 2014 wollen wir neben dem EM-Qualifikationsspiel gegen Gibraltar auch in Spanien spielen, wir warten aber noch auf die Bestätigung des spanischen Verbandes", wird DFB-Generalsekretär Helmut Sandrock in der "Sport Bild" zitiert. Zudem stehe man in Verhandlungen über Heimspiele gegen England, Italien und Holland, so Sandrock weiter. Das sind doch mal gute Aussichten.

09:17 Uhr

Befehl vom Ex-Kanzler

Gestern feierte Deutschlands Ex-Kanzler seinen 70. Geburtstag (alles Gute nachträglich übrigens). Unter den anwesenden Gästen bei den Feierlichkeiten in Hannover weilte unter anderem auch 96-Boss Martin Kind. Angesichts der zuletzt schwachen Ergebnisse und des drohenden Abstiegs ließ es sich Schröder nicht nehmen einen kurzen Gruß an Kind zu senden. Besser gesagt einen Befehl: "Sagen Sie diesen hochbezahlten Leuten, dass sie nicht im Jahr meines 70. Geburtstags in den Abstiegskampf geraten. Sagen Sie ihnen: Reißt euch den Arsch auf, dass der Abstieg vermieden wird." Basta!!!

09:17 Uhr

Schont Ancelotti Ronaldo?

Spielt er oder spielt er nicht? Real-Superstar Cristiano Ronaldo musste das gestrige Abschlusstraining wegen anhaltender Knieprobleme nach rund einer Viertelstunde abbrechen und droht, für die heutige Partie gegen Borussia Dortmund auszufallen. Madrids Trainer Carlo Ancelotti bestätigte indes, dass man kein Risiko beim Superstar eingehen werde. In spanischen Medien wird derweil spekuliert, ob die Königlichen ihren Star für die kommenden Aufgaben in der Liga und vor allem das Finale der Copa del Rey gegen Barca schonen werden. Das mutmaßt zumindest die spanische Sportzeitung "Marca".

09:14 Uhr

Neuer Tag, neuer Ticker

Einen wunderschönen guten Morgen aus Unterföhring. Vor dem Rückspiel im Viertelfinale der Champions League heute Abend gibt es davor wie gewohnt wieder die neuesten Gerüchte und Infos zur schönsten Nebensache der Welt. Los gehts..

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung