Cookie-Einstellungen

Ronaldo bricht Training ab

Von Tickerer: Ben Barthmann
Aktualisieren
19:22 Uhr

Ronaldo bricht Training ab

Muss Madrid am Dienstag in Dortmund (20.30 Uhr im LIVE-TICKER) auf seinen Superstar verzichten? Cristiano Ronaldo hat soeben das Abschlusstraining vorzeitig abgebrochen. Er hat wieder Probleme mit dem Knie. Dabei meinte Trainer Carlo Ancelotti auf der PK gerade noch, dass Ronaldo bei 100 Prozent sei.

18:34 Uhr

Ende, Gelände

Mit diesen realistisch-kämpferischen Aussagen von der BVB-Pressekonferenz, die die Kollegen von "Sky" einfach kurzerhand abgebrochen haben, da ihnen der spanische Dolmetscher zu viel geredet hat, verabschieden wir uns für heute vom Tagesticker. Schönen Abend noch und reingehauen!

18:24 Uhr

Klopp über...

...seinen Ruf als Trainer von "Rasselbanden": "Die Frage ist, arbeitet man mit jemandem zusammen, der schon ein Star ist oder mit jemandem der einer werden kann? So wie Lewandowski, wie Götze, wie Sahin oder wie Kagawa und viele mehr. Das ist eine Frage des Respekts voreinander. Wenn der gegeben ist, klappt das mit jedem Spieler. An sich mag ich einfach gute Fußballer."

...das mögliche Wunder im Rückspiel: "Die Herangehensweise ist ziemlich einfach. Wir müssen wie in jedem Spiel mit der Einstellung reingehen, dass wir alles abrufen und alles dafür tun um die Partie zu gewinnen. Es sind noch keine Wunder vom ankündigen geschehen. Wir wollen den Zuschauern das bieten, was sie auch ein Stück weit erwarten, nämlich ein leidenschaftliches Heimspiel abliefern. Wir werden uns alles abverlangen, das ist das einzige was ich garantieren kann.

...den Schlachtplan: "Besser verteidigen und die Chancen besser nutzen. Dann kriegen wir auch einen Fuß in die Tür. Wir wollen in jedem Jahr den Zeitpunkt des Ausscheidens soweit wie möglich nach hinten verschieben. In diesem Jahr deutet vieles darauf hin, dass im Viertelfinale Schluss ist, aber noch ist es nicht vorbei."

18:13 Uhr

Lewandowski über...

...seinen Ausfall im Hinspiel: "Ich war nervöser als wenn ich auf dem Platz gestanden hätte. Ich konnte nicht einfach auf dem Sofa sitzen und in Ruhe das Spiel schauen. Das muss ich hoffentlich nicht nochmal erleben."

...seine vier Tore im letzten Jahr: "Ich war schon ein bisschen traurig, dass ich in Madrid nicht spielen konnte, aber ich denke wir haben noch eine minimale Chance. Ich glaube wenn jemand behauptet, dass ich dieses Mal wieder vier Tore schießen werde, dann ist das schon ein bisschen verrückt."

...den Vergleich zum letzten Jahr: "Wir haben eine etwas andere Mannschaft als vor einem Jahr. Damals haben wir auch zuerst in Dortmund gespielt, das macht schon einen Unterschied. Wir haben viele verletzte Spieler und sind eine andere Mannschaft, aber wir haben immer noch großes Potenzial, das wissen wir."
...ein angebliches Gespräch zwischen ihm und Real-Boss Florentino Perez nach dem: "Ja wir haben uns im Stadion getroffen und haben kurz gesprochen. Das ist alles was ich dazu sagen kann."

...seine Entwicklung seit seinem Wechsel von Lech Posen: "Ich wusste, dass es in Dortmund eine Mannschaft gibt, in der ich mich verbessern kann. Das waren vier unglaubliche Jahre und die sind noch nicht ganz vorbei. Es war einfach mein Ziel jedes Jahr ein besserer Spieler zu werden und ohne diese Mannschaft und diese Spieler hätte ich das nicht geschafft."

18:02 Uhr

Hoffnungsträger Lewandowski

Die großen Hoffnungen des BVB liegen natürlich vor allem in der Rückkehr des Toptorjägers und Real-Schrecks Robert Lewandowski. Der Einsatz von Nuri Sahin scheint dagegen fraglich, der 25-Jährige konnte offenbar aufgrund von Rückenproblemen nicht am Mannschaftstraining teilnehmen. Gleich wissen wir sicher mehr.

17:54 Uhr

BVB-PK: Wie geht das Wunder?

Schafft Dortmund gegen Real noch die Wende? Welches Ass haben die Borussen noch im Ärmel? Gleich gibt es die wichtigsten Aussagen der BVB-Pressekonferenz vor dem Rückspiel mit Jürgen Klopp und Robert Lewandowski.

17:47 Uhr

Muskelfaserriss bei Franz

Bei Adrian Ramos war es keiner, bei Maik Franz dagegen schon. Iron Maiks Wadenmuskulatur scheint derzeit nicht aus Stahl zu sein, denn in einem Spiel mit der U23 von Hertha zog sich der 32-Jährige einen Muskelfaserriss zu und wird rund drei Wochen fehlen. Wir wünschen gute Besserung!

17:44 Uhr

Suttner in die Bundesliga?

Das wird, das wird! Bevor Kloppo und Lewy uns erklären wie die Klatsche aus dem Hinspiel noch gedreht werden kann, machen wir erst einmal mit einem Österreicher weiter. Genauer gesagt mit Markus Suttner. Der Linksverteidiger von Austria Wien steht offenbar vor einem Wechsel in die Bundesliga. Nach Informationen des "Express" liegen dem 26-Jährigen Anfragen des FC Augsburg und des VfL Wolfsburg vor. Die heißeste Spur führt aber nach Köln, wo FC-Manager Schmadtke Trainer Stöger gerne einen weiteren Landsmann zur Verfügung stellen würde.

17:33 Uhr

Schichtende

Jaja, knüppelharte Areit, dieser Tages-Ticker. Schwer erschöpft von sagehaften drei Einträgen übergebe ich die Verantwortung wieder in Hände, die besser damit umgehen können. Kollege Tim Holzwarth hat die Pressekonferenz von Borussia Dortmund vor dem Rückspiel gegen Real im Angebot, wo sich Jürgen Klopp und Robert Lewandowski erklären werden. Nicht der einzige Grund, um dran zu bleiben! Servus von meiner Seite, bis die Tage.

17:22 Uhr

Kein Muskelfaserriss bei Ramos

Entgegen erster Befürchtungen hat sich Herthas Adrian Ramos nun doch keinen Muskelfaserriss zugezogen. Wie "Sky Sport News HD" berichtet, erlitt der Kolumbianer beim Zusammenprall mit Hoffenheims Koen Casteels lediglich ein Hämatom im Oberschenkel. Bekanntlich erwischte es Casteels ungleich schlimmer: Der belgische Keeper trug einen Schienbeinbruch davon.

17:13 Uhr

Olic in England

Verlängerung oder Abschied? Das Pokerspiel von Ivica Olic beim VfL Wolfsburg geht weiter. Laut der "Bild" liegt dem 34-jährigen Angreifer eine Offerte von Stoke City vor. "Ich war letzte Woche mit meiner Frau in England", bestätigt Olic. "Uns hat es gefallen. Aber ich habe mich noch nicht entschieden." Für Wolfsburg-Manager Klaus Allofs ist die Hängepartie offenbar kein Problem: "Ich möchte gar keine Spieler, die sich nicht sicher sind, ob der VfL der richtige Verein für sie ist."

16:49 Uhr

Durm wünscht sich frühes Tor

.Servus zusammen! Mit Vorfreude und leichten technischen Bedenken mache ich mich ans Werk und bitte euch um etwaige Frischlings-Nachsicht. Starten wir gleich mit der Champions League. Vor dem Viertelfinal-Rückspiel von Borussia Dortmund gegen Real Madrid haben die Kollegen von "goal.com" mit Erik Durm gesprochen. "Wenn sie uns schlagen, haben sie eine gute Chance, den Titel zu gewinnen", sagt der 21-jährige über die Spanier. Gänzlich abgeschrieben hat er ein Weiterkommen des BVB allerdings nicht: "Es wird sehr schwer, das Ding noch zu drehen. Aber im Fußball ist nichts unmöglich. Wenn wir ein frühes Tor erzielen, ist immer noch alles drin..." Besonders mit der Rückkehr von Robert Lewandowski verknüpft Durm dabei seine Hoffnungen: "Wir sind sehr glücklich darüber, wenngleich seine Abwesenheit nicht der einzige Grund war, weshalb wir in Madrid nicht getroffen haben." Hier geht's zum kompletten Interview.

16:04 Uhr

Schiedsrichter, wir wechseln!

Damit geht meine Schicht dann auch schon wieder zu Ende und ich darf mich in den Feierabend verabschieden. Der so eben noch gecrashkurste Johannes Mittermeier übernimmt das Ruder und paddelt noch mit euch bis zum bitteren Ende. Viel Spaß!

15:45 Uhr

Medien: Hoffenheim beobachtet Jansson

Wie der "Kicker" berichtet, ist die TSG 1899 Hoffenheim am schwedischen Innenverteidiger Pontus Jansson interessiert. Der Nationalspieler spielt derzeit für Malmö FF, den gleichen Verein, aus dem schon Jiloan Hamad kam. Mit seinen 23 Jahren ist Jansson bereits unumstrittener Stammspieler und könnte im Sommer nach Deutschland folgen.

15:24 Uhr

Gladbach beteiligt sich an LFC-Aktion

Schöne Geste zwischen dem FC Liverpool und Borussia Mönchengladbach! Im Andenken an die 96 Opfer der Hillsborough-Katastrophe werden die Reds am 15. April, dem 25. Jahrestag, Schals von allen möglichen Sportvereinen der Welt zu einer großen 96 auf dem Stadionrasen legen. Aus Gladbach erreichten heute gleich mehrere hundert Schals die Anfield Road, die beim Spiel gegen den Hamburger SV gesammelt worden waren.

15:15 Uhr

Es ist wieder Themenwoche!

Es ist wieder Zeit für eine Themenwoche! Diesmal geht es um den Zehner, den Spielmacher im modernen Fußball. MySPOX-User Turbulence macht den Anfang und erinnert zurück an das Viertelfinale der WM 1986, das Atzekenstadion, die Hand Gottes. Wie sind die Anforderungen an einen "modernen Zehner", wer entlastet oder nimmt Aufgaben sogar komplett ab? Die Antworten gibts im Blog. Auf gehts, los, lesen!

15:07 Uhr

Hertha und die Außenverteidiger

Die Hertha plant schon für die nächste Saison, kein Wunder, wird doch Torjäger Adrian Ramos den Verein verlassen. Doch nicht nur im Sturm drückt der Schuh, auch die Außenverteidigung bereitet Jos Luhukay Kopfzerbrechen. Der "Kicker" will in Erfahrung gebracht haben, dass die Hauptstädter sich nach einem neuen Linksverteidiger umsehen. Der erste Kandidat kommt aus Augsburg. Matthias Ostrzolek soll es werden, hat allerdings noch einen Vertrag bis 2015 beim FCA. Immerhin rechts läuft alles nach Plan, Marcel Ndjeng soll verlängern.

14:53 Uhr

Kein Costa und kein Arda gegen Barca

An alle Rojiblancos unter uns, jetzt heißt es stark sein. Für das Rückspiel in der Champions League gegen den FC Barcelona fallen "AS" sowohl Diego Costa, als auch Arda Turan verletzungsbedingt aus. Schon beim heutigen Training standen beide nicht auf dem Platz, sondern arbeiteten im Kraftraum und waren bei der Physiotherapie.

14:44 Uhr

Boateng macht den Co-Trainer

Gehen wir gleich von einem Co-Trainer zum nächsten, oder zumindest in Richtung Co-Trainer. Denn Kevin-Prince Boateng, seines Zeichens Taktgeber und Führungsfigur beim FC Schalke 04, übernahm gegen Werder Bremen das Kommando. In der 25. Minute vollzog er die Mittelfeldrochade: Sich selbst auf die Sechs, Goretzka nach links, Draxler in die Mitte. Jens Keller nahm es gelassen: "Ich bin begeistert, dass die Spieler die Initiative ergreifen. Kevin hat mir ein Zeichen gegeben. Und seine Entscheidung war die richtige." Roman Neustädter sieht sogar Parallelen in die Geschichte: "Warum eine Diskussion, ein Günter Netzer hat sich sogar selbst eingewechselt."

14:31 Uhr

Fix! Hyballa neuer Leverkusen-Co-Coach

Jetzt ist auch die Bestätigung da: Peter Hyballa wird der Co-Trainer von Sascha Lewandowski bei Bayer Leverkusen. Dieser war zuletzt vertragslos, nachdem er im April 2013 aufgrund anhaltender Erfolgslosigkeit bei SK Sturm Graz entlassen worden war.

14:27 Uhr

Monaco und Chelsea streiten sich um Costa

Und wir bleiben gleichmal bei wilden Gerüchten aus der Welt des Fußballs und wenden uns der Insel zu. Dort spielt derzeit der FC Chelsea mit drei Stürmern im Kader, so wirklich gefallen will Jose Mourinho aber keiner. Auch Rückkehrer Romelu Lukaku scheint keine große Zukunft zu haben, weswegen die englischen Medien nicht müde werden, über Transfers zu spekulieren. Neuestes Kapitel: Diego Costa. Der Spanier spielt derzeit die Saison seines Lebens und soll laut "DailyMail" nun zwischen die Fronten des AS Monaco und des FC Chelsea gekommen sein. Die Monegassen bieten demnach wahnsinnige 170.000 Euro in der Woche und eine Ablöse von bis zu 50 Millionen Euro.

14:01 Uhr

Medien: BVB beobachtet Arsenal-Keeper

Lukasz Fabianski wird den FC Arsenal im Sommer definitiv verlassen, das bestätigte er bereits vor einiger Zeit. Der Vertrag des Polen läuft aus und eine Verlängerung kommt nicht in Frage, einen neuen Verein hat er allerdings auch noch nicht gefunden. Die "Sportbild" berichtet nun von einem Interesse aus Dortmund. Dort steht die Nummer eins allerdings mit Roman Weidenfeller fest und auch der Ersatzmann ist mit Mitchell Langerak schon gestellt. Was denkt ihr, wird das was?

13:50 Uhr

Wohl auch Ramos verletzt

Der Zusammenprall von Koen Casteels und Adrian Ramos dürfte den meisten Fans noch im Gedächtnis sein, zog sich der belgische Torhüter doch einen Schienbeinbruch zu. Doch auch sein Gegenüber scheint es erwischt zu haben. Der "Kicker" berichtet von einem Muskelfaserriss beim Kolumbianer. Eine genauere Untersuchung soll diesen Montag noch klären, wie lange die Lebensversicherung der Herthaner ausfallen wird.

13:42 Uhr

Reus: "Alles ist möglich"

Kampfgeist aus Dortmund bevor es gegen Real Madrid geht. Marco Reus hält ein Comeback nicht für undenkbar und gibt sich gegenüber "bvb.de" kämpferisch: "Wir haben noch lange nicht aufgegeben. Es wird verdammt schwer, wir werden alles geben. Im Fußball ist alles möglich." Nächstes Jahr ist der BVB übrigens im zweiten Lostopf zu finden: In der Ära unter Jürgen Klopp verbesserte sich die Borussia von Rang 119 auf Rang 16 und liegt damit vor Juventus Turin, Shaktar Donetsk und den Tottenham Hotspur.

13:24 Uhr

Medien: Besiktas will van der Vaart

Besiktas wildert weiter in Norddeutschland! Nach dem Interesse und dem Angebot an Bremens Aaron Hunt soll nun Interesse an Hamburgs Rafael van der Vaart bestehen. Sportdirektor Önder Özen weilte am Freitag in Hamburg, um den Niederländer beim Heimspiel gegen Bayer Leverkusen unter die Lupe zu nehmen. Nach dem Spiel soll es gar zu einem Treffen zwischen Özen und van der Vaart gekommen sein. Dies berichtet der türkische TV-Sender "NTV Spor".

13:04 Uhr

Bayern-PK mit Götze

Götze über..

..das Hinspiel: "Wir haben gerade im vorderen Drittel sehr gut gespielt, aber die Räume waren sehr eng, da ist es nunmal schwer. Wenn mit zehn Mann verteidigt wird, da ist es nicht einfach, den genauen Pass zu spielen. Deswegen haben wir das Tor nicht gemacht."

..das Spiel am Mittwoch: "Natürlich ist die Ausgangssituation nicht sehr gut. Aber es sind wieder 90 Minuten, Fußball ist ein spektakulärer Sport, wir werden sehen, was passiert. Man muss auf ein frühes Tor gehen und den Glauben nicht verlieren."

..die Ausfälle: "Es ist natürlich schade, jeder würde gerne spielen. Wir brauchen jeden Mann, aber die Situation ist nicht zu ändern, das darf keine Ausrede sein."

12:59 Uhr

Wright will Martinez für Wenger

Roberto Martinez für Arsene Wenger? Laut Ian Wright, in etwa der Franz Beckenbauer des FC Arsenal, durchaus möglich. Gegenüber "BBC5" erklärte die Klub-Legende: "Das ist der Typ von Manager, den du haben willst. Ein junger Mann, der sein taktisches Können bewiesen hat, er weiß was er tut." Wright weiter: "Er ist der perfekte Mann, würde mich jemand fragen, würde ich Roberto Martinez sagen."

12:44 Uhr

Augsburg feiert Sieg gegen FC Bayern

Was macht man eigentlich, wenn man gegen den FC Bayern München gewinnt? Im Falle des FC Augsburg gibt es nicht nur zwei freie Tage, sondern auch ein Konzertbesuch für die Mannschaft. Während also am Dienstag die Champions League ausgespielt wird, fährt der FCA gemeinsam zu den Sportfreunden Stiller. Der Organisator des ganzen, Markus Weinzierl, freut sich: "Dass wir zu null spielen, ist super! Wir hatten uns vorgenommen, eine leidenschaftliche Leistung zu zeigen - und zu siegen." Und auch Manager Stefan Reuter schloss sich an: "Wann immer darüber berichtet wird, wer die Serie der Bayern beendet hat, wird immer der Name Augsburg fallen"

12:26 Uhr

Ronaldo wieder mit dabei

Entwarnung für alle Königlichen. Cristiano Ronaldo trainierte gestern wieder voll mit der Mannschaft und steht auf der 20-Mann-Liste für das Rückspiel im Signal Iduna Park. Der Portugiese reist heute mit der Mannschaft nach Spanien und wird aller Voraussicht nach gegen den BVB spielen können. Überraschend dabei ist auch Jose Rodriguez, der Mittelfeldspieler ist zumindest in der Mannschaft, ein Einsatz gilt jedoch als unwahrscheinlich.

12:17 Uhr

DFB ermittelt gegen Völler

Und wir haben das nächste Ermittlungsverfahren: Der DFB-Kontrollausschuss ermittelt gegen Rudi Völler. Der 52-Jährige hatte sich im "Sport1 Doppelpass" über Schiedsrichter Bastian Dankert ausgelassen: "Der 13. Mann des HSV war Herr Dankert. Wenn der HSV den Antrag stellt, dass Herr Dankert noch eines der letzten Spiele pfeift, werden sie definitiv nicht absteigen." Nun wurde Leverkusens Sportchef zu einer Stellungsnahme aufgefordert, ihm droht wohl eine Geldstrafe.

12:08 Uhr

Rooney meldet sich fit

Keine Zehenprobleme, keine Verletzung. Laut dem "Telegraph" ist Wayne Rooney fit für das Champions-League-Viertelfinale gegen den FC Bayern München. Der Stürmer verpasste noch den 4:0-Sieg seiner Mannschaft gegen Newcastle United, wird aber wohl gegen den deutschen Rekordmeister von Anfang an auflaufen. Demnach nimmt er heute am Training teil und wird am Dienstag mit nach München reisen.

11:54 Uhr

Ein Haufen Jubiläen

Wenden wir uns wieder der schönen Seite des Fußballs zu. Heute feiert beispielsweise Franck Ribery seinen 31. Geburtstag. Aber das ist nicht das einzige Jubiläum am 7. April: Nationalmannschaftskollege Eric Abidal feierte vor etwa einem Jahr sein Comeback nach einer Lebertransplantation und wurde beim 5:0-Sieg über RCD Mallorca vom damaligen Coach Tito Vilanova eingewechselt. Und wo wir gerade bei deutlichen Siege sind: Vor zehn Jahren bog Deportivo La Coruna ein 1:4 aus dem Hinspiel gegen den AC Milan noch mit 4:0 im Rückspiel um. Der BVB lässt grüßen.

11:53 Uhr

Böller auf Tayfun Korkut

So eine Rückkehr hat sich kein Team verdient. Hannover 96 ist nach der 0:3-Pleite gegen Eintracht Braunschweig von den eigenen "Fans" alles andere als freundlich empfangen worden. Der Mannschaftsbus wurde mit Gläsern und Bengalos beworfen, auf den Trainer Tayfun Korkut sogar Böller. Doch dieser ließ sich nicht einschüchtern und diskutierte über ein Megafon lautstark mit den angereisten Anhängern, die wiederum gegen Präsident Martin Kind skandierten: "Kind muss weg! Wir haben die Schnauze voll."

11:35 Uhr

Platzverweis nach gehaltenem Elfmeter

Aus der Kategorie "Dumm gelaufen": Die Torhüterin einer spanischen Universitäts-Mannschaft hält einen Elfmeter, wird bejubelt und holt sich dann die zweite gelbe Karte der Partie ab. Logische Folge: Ab unter die Dusche. Wie man so etwas hinbekommt? Seht selbst.

11:29 Uhr

Davari verlässt Braunschweig

Es war bereits fleißig gemunkelt worden, jetzt ist es offiziell. Daniel Davari verlässt Eintracht Braunschweig zum Saisonende. Der Torhüter stand bei den Löwen seit fast fünf Jahren unter Vertrag, hat allerdings ein Angebot zur Vertragsverlängerung abgelehnt und kann so ablösefrei wechseln.

11:22 Uhr

UEFA ermittelt gegen PSG

Der französische Tabellenführer Paris Saint-Germain ist in den Fokus der Fahnder der UEFA gekommen. Wie der "SID" berichtet, mussten sich die Vertreter des Klubs bereits des Öfteren am UEFA-Sitz für ihre Sponsoren-Verträge rechtfertigen und müssen sich nun ausführlichen Ermittlungen stellen. Demnach verdiene PSG an einem Sponsorendeal mit dem Tourismus-Büro QTA jährlich 200 Millionen Euro und damit gut 13 Mal so viel, wie Manchester City mit Partner Abu Dhabi Tourismus. "Unverhältnismäßig" nennt die UEFA den Vertrag und will nun die Finanzen der Franzosen genau überprüfen. Ein Urteil wird bereits für Ende April erwartet.

11:02 Uhr

Medien: Hyballa wird Lewandowski-Co

Laut "Sky Sport News HD" wird Peter Hyballa neuer Co-Trainer von Sascha Lewandowski bei Bayer Leverkusen. Dieser trainierte zuletzt den SK Sturm Graz, wurde dort allerdings im April 2013 entlassen und war bis dato auf der Suche nach einer neuen Arbeitsstelle. Zuvor war er vor allem im Jugendbereich, unter anderem beim VfL Wolfsburg und Alemannia Aachen, tätig.

10:46 Uhr

Korkut nicht vor dem Aus

Zur Abwechslung mal eine ganz andere Nachricht: Tayfun Korkut steht bei Hannover 96 nicht vor dem Aus. Das twittert so eben zumindest die "BILD". Demnach hat sich Martin Kind gegen eine Entlassung seines Trainer entschieden und will weiterhin an Korkut festhalten. Allerdings soll das nächste Spiel gegen den Hamburger SV zum Endspiel werden. Ein Endspiel ist wohl ohnehin schon für beide Klubs, geht es doch auch weiter gegen den Abstieg.

10:35 Uhr

Halb Europa jagt Rodrigo

23 Jahre alt, 19 Torbeteiligungen in 32 Spielen und spanischer U-Nationalspieler: Rodrigo ist bei weitem kein Unbekannter. Derzeit kickt der Stürmer noch für Benfica Lissabon, das soll sich aber schon bald ändern. Wie die portugiesische Zeitung "A Bola" berichtet, sind gleich mehrere Vereine am Spanier interessiert. Natürlich fallen die üblichen Namen: FC Chelsea, FC Liverpool, Tottenham Hotspur, aber auch Manchester United und der AS Rom. Was denkt ihr, ist da was dran?

10:28 Uhr

Osman mit blauem Auge

Der FC Everton entzauberte gestern den FC Arsenal und schielt langsam aber sicher Richtung internationales Geschäft. Sieg für Sieg geht es weiter nach oben, inzwischen fehlt nur noch ein einziger Punkt auf die Gunners. Ein einziger Spieler der Toffees konnte es allerdings nicht genießen: Leon Osman musste bereits nach zehn Minuten ausgewechselt werden, nachdem er mit Bacary Sagna zusammengerauscht war. Das Ergebnis des Zusammenprallls postete er wenig später.

10:13 Uhr

Hopp glaubt an Hoffenheim

Dietmar Hopp hier, Dietmar Hopp da, Hoppenheim. All das hört man gerne im Zusammenhang mit der TSG 1899 Hoffenheim, dem wiederspricht der große Investor nun selbst in der "FAZ": "Das Unken über meinen riesigen Einfluss in diesem Verein entspricht nicht ganz der Realität." Hopp weiter: "Natürlich werde ich gefragt, wenn Investitionen anstehen. Aber ich bin doch nicht verrückt, den Experten sportlich reinzureden." Sein Investment soll sich schon bald selbst finanzieren: "Ich kann sagen, dass sich der Verein spätestens im Jahr 2017 oder 2018, wenn das Financial Fairplay voll greift, selbst unterhalten kann."

10:04 Uhr

Saison-Aus für Müller?

Irgendwie komme ich heute nicht von Verletzungen weg: Die "Bild" berichtet über eine schwerere Verletzung von Nicolai Müller und dem drohenden Saison-Aus. Schon am Samstag konnte er nur zusehen, als es gegen Eintracht Frankfurt ging: "Die Physios haben alles versucht, es ging aber einfach nicht." Auch Thomas Tuchel ist ratlos: "Dienstag kann ich vielleicht mehr sagen."

09:49 Uhr

Tah wieder in die Jugend

Genauso schnell, wie es in die erste Mannschaft des HSV ging, geht es jetzt für Jonathan Tah wieder zurück in die U 23 und U 19. Nachdem der Innenverteidiger lange Zeit unter Bert van Marwijk zu den Leistungsträgern gehörte, fiel er zuletzt in der Form merklich ab, wohl die Folge seines an die Öffentlichkeit geratenen Vertrags. Die "Bild" zitiert nun Oliver Kreuzer: "Die Geschichte hat ihn mitgenommen. Jonathan ist sehr weit weg von seiner Form aus dem Oktober. Er muss sich wieder ranarbeiten." Der Sportdirektor weiter: "Auf ein Neues in der nächsten Saison."

09:39 Uhr

Casteels schon operiert

Wir bleiben gleich bei Verletzungen. Deutlich schlimmer hat es nämlich Koen Casteels von der TSG 1899 Hoffenheim erwischt. Der Keeper zog sich gegen Hertha BSC einen Schienbeinbruch zu und wird lange fehlen. Inzwischen ist der Belgier bereits operiert worden und liegt derzeit in einem Berliner Krankenhaus. "Das ganze Spiel ist überschattet von der schweren Verletzung. Er wurde betäubt und jetzt gerade abtransportiert. Nach der Verletzung war die Mannschaft sichtlich angeknackst", erklärte Markus Gisdol nach der Partie. Gute Besserung!

09:28 Uhr

Benaglio fehlt länger als erwartet

Schlechte Nachrichten für den VfL Wolfsburg: Diego Benaglio wird wohl länger ausfallen, als zunächst gedacht. Beim Schweizer wurde ein knöcherner Ausriss im linken Mittelfinger festgestellt, womit er auch die nächsten drei Partien verpassen wird. Und auch Christian Träsch ist verletzt. "Er hat mich am Fuß getroffen und dann bin ich noch weggeknickt", so erklärte der Rechtsverteidiger seine Verletzung, die nun bei einem MRT genauer geklärt werden soll. Immerhin absolvierten Timm Klose, Slobodan Medojevic und Vieirinha eine lockere Laufeinheit.

09:15 Uhr

Anelka wechselt nach Brasilien

Für manche geht wohl ein kleiner Kindheitstraum in Erfüllung: Schon bald kicken Ronaldinho und Nicolas Anelka zusammen in einer Mannschaft. Denn der Franzose wechselt nach seinem Zerwürfnis mit Ex-Klub West Bromwich Albion zu Atletico Mineiro und trifft dort auf den ehemaligen Weltfußballer. Clubchef Alexandre Kalil bestätige per "Twitter": "Anelka ist ein Hahn." Mal ein kleiner Abriss seiner Karriere: Paris Saint-Germain, Arsenal, Real Madrid, Liverpool, Manchester City, Fenerbahce Istanbul, Bolton Wanderers, Chelsea, Shanghai, Juventus, West Bromwich, Atletico Mineiro. Kann man mal so machen.

09:02 Uhr

Entlassungen in England und Italien

Es ist und Montag und es geht auf das Ende der Saison zu, wir befinden uns also in der besten Zeit der Saison, um seinen Trainer zu entlassen. Bayer Leverkusen hat es am Samstag vorgemacht, jetzt ziehen gleich drei Klubs nach. Norwich City trennt sich von Chris Hughton, Catania entlässt Rolando Maran und Cagliari schmeißt Diego Lopez raus. Jedes der drei Teams befindet sich übrigens im Tabellenkeller, jedes hat am Wochenende verloren und in den letzten fünf Spielen maximal einen Sieg geholt. Rechnet man das mal auf die Bundesliga um, müssten bald Gertjan Verbeek und Tayfun Korkut ihre Sachen packen.

08:52 Uhr

Beobachtet Juventus Calhanoglu?

Beim Hamburger SV scheint es endlich ein wenig bergauf zu gehen, da steht schon die internationale Konkurrenz auf der Matte. Dass es sich dabei nicht um die Europa League oder Champions League handelt, dürfte klar sein - viel mehr geht es um den Transfermarkt. Denn wie die "Tuttosport" berichtet, sind sowohl Juventus Turin, als auch der AS Rom am Mittelfeldjuwel Hakan Calhanoglu interessiert. Was denkt ihr, verlässt dieser den HSV schon wieder?

08:50 Uhr

Schäfer: "Fairplay ist mir scheißegal"

Der Abstiegskampf ist spannend wie selten zuvor - und der Club ist mittendrin. Da kann einem schon mal der Frust aufstoßen, so auch bei Raphael Schäfer. Dessen FC Nürnberg wurde am Wochenende Opfer eines zweifelhaften Elfmeters und wütete dementsprechend zu Gegenüber Max Kruse: "Du bist Nationalspieler! Das hat mit Profifußball doch nichts zu tun." In der "Bild" legt er nun nach: "Fair Play ist mir ab sofort scheißegal. Wenn die anderen sich so benehmen, müssen wir vielleicht in den letzten Spielen auch mal so unfair spielen. Zur Not halt dreckig." Dass er dabei klar seinem Trainer widerspricht, der vor kurzem sagte: "Ich trainiere Fußballer und keine Schauspieler", ist diesem nicht verborgen geblieben: "Ich finde, man muss sich mit solchen Dingen nicht beschäftigen, man muss Fußball spielen - und Tore schießen."

08:47 Uhr

Guten Morgen!

Guten Morgen an diesem wunderschönen, sonnigen Montag. Die Bundesliga ist erstmal vorbei, der FC Bayern München hat verloren. Somit dürfte die größte Überraschung der nächsten Wochen schon hinter uns liegen. Aber immerhin steht die Champions League vor der Tür und somit gibt es auch heute wieder alles Mögliche rund um den Ball.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung