Cookie-Einstellungen

Funkel verlässt 1860 zum Saisonende

Von Tickerer: Tim Holzwarth
Aktualisieren
18:50 Uhr

Ende, aus, Mickymaus

Mit diesem Beitrag aus dem Gossip der britischen Fußball-Szene verabschiedet sich der Ticker für den heutigen Tag. Heute Abend gibt es dann wie bereits angekündigt die beiden Champions-League-Kracher: Der PSG empfängt den FC Chelsea (20.30 Uhr im LIVE-TICKER). Parallel dazu läuft der Clash des BVB mit den Galaktischen aus Madrid (20.30 Uhr im LIVE-TICKER).Servus und einen schönen Fußball-Abend noch.

18:43 Uhr

Stadion-Wechsel

Die Tottenham Hotspur haben sich nach der Absage von West Ham United offenbar nach einer zwischenzeitlichen Nutzung des Wembley-Stadions als Heimatstätte erkundigt. "Sky Sports" berichtet, dass die Londoner bereits bei den Verantwortlichen vorgesprochen haben. Aufgrund der Rekonstruktion des Stadions an der White Hart Lane wird eine Übergangslösung gesucht. Keine schlecht Alternative für die Anhänger der Spurs.

18:29 Uhr

Schiedsrichterbestechung

Der ehemalige norwegische Nationalspieler Erik Hagen hat zugegeben, in seiner Zeit beim russischen Spitzenklub Zenit St. Petersburg gemeinsam mit Mitspielern einen Schiedsrichter in einem UEFA-Cup-Spiel bestochen zu haben. "Jemand muss der Erste sein, der dies tut. Es gibt eine Menge Gerüchte und die Leute reden über Korruption im internationalen Fußball", sagte der 38-Jährige der norwegischen Zeitung "Verdens Gang".

18:15 Uhr

Di Maria fehlt gegen BVB

Real Madrid muss im Viertelfinal-Hinspiel der Champions League gegen Borussia Dortmund am Mittwochabend auf Mittelfeldspieler Angel di Maria verzichten. Der argentinische Nationalspieler steht aufgrund einer Magen-Darm-Grippe nicht im Kader der Königlichen. Als Ersatz könnten Asier Illarramendi oder Isco auflaufen.

18:07 Uhr

Neues zu Ramos

Der Wechsel von Adrian Ramos von Hertha BSC zu Borussia Dortmund nimmt weiter Formen an. Wie die Berliner Morgenpost berichtet, hat das Präsidium der Berliner dem Verkauf des Kolumbianers für eine Ablösesumme von rund zehn Millionen Euro zugestimmt. Es wäre der teuerster Transfer der Berliner.

17:58 Uhr

Ancelotti 2.0

Noch ein kleiner Nachtarg mit entsprechendem Video zum Trainer von Real Madrid. Carlo Ancelotti spricht auf der PK vor dem BVB-Spiel über das schnelle Umschaltspiel der Borussen. Seht selbst.

17:56 Uhr

Hyypiä vor dem Aus?

Die Luft für Trainer Sami Hyypiä von Bayer Leverkusen könnte bei einer erneuten Pleite am Freitag gegen den Hamburger SV ganz schön dünn werden. Wie die "Sport Bild" berichtet droht dem Finnen der Rauswurf. Bis zum Saisonende könnte demnach Sascha Lewandowski übernehmen. Der 42-Jährige bildete gemeinsam mit Hyypiä das Trainergespann bei Bayer.

17:39 Uhr

Funkel verlässt 1860 zum Saisonende

Für Chefcoach Friedhelm Funkel ist bei 1860 München am Ende der Saison Schluss. In einem Gespräch zwischen dem Vereinspräsidium, der Geschäftsführung und dem Trainer wurde eine unterschiedliche Auffassung der sportlichen Ausrichtung festgestellt: "Deshalb haben wir uns gemeinsam dazu entschlossen, die Zusammenarbeit zu beenden", erklärt Präsident Gerhard Mayrhofer. Der Klub begreift die Entscheidung als Chance: "Das heißt für uns, dass wir beide Schlüsselpositionen im Sport neu besetzen werden", so Mayrhofer weiter. "Es ermöglicht uns, in Zukunft ein sportliches Konzept umzusetzen, das die Identität von 1860 widerspiegelt und hinter dem alle stehen. Wir wollen unsere Fans und Sponsoren wieder begeistern", kündigt Geschäftsführer Markus Rejek an.

17:15 Uhr

Die "Faultiere" der Bundesliga

Zum "Tag des Energiesparens" hat "derwesten.de" eine Top 10 der lauffaulsten Spieler der bisherigen Bundesliga-Saison zusammengestellt. Mit dabei sind größtenteils Abwehrspieler. Doch auch ein bekannter Offensivspieler des FC Schalke rennt nicht besonders viel.

Platz 10 - Antonio Rüdiger (VfB Stuttgart) 9,9 Km pro 90 Min

Platz 7 - Jannik Vestergaard TSG 1899 Hoffenheim) 9,81 Km pro 90 Min

Platz 7 - Benjamin Kessel (Eintracht Braunschweig) 9,81 Km pro 90 Min

Platz 7 - Deniz Dogan (Eintracht Braunschweig) 9,81 Km pro 90 Min

Platz 6 - Domi Kumbela (Eintracht Braunschweig) 9,72 Km pro 90 Min

Platz 4 - Naldo (VfL Wolfsburg) 9,36 Km pro 90 Min

Platz 4 - Arthur Boka (VfB Stuttgart) 9,36 Km pro 90 Min

Platz 3 - Jefferson Farfan (FC Schalke 04) 9,27 Km pro 90 Min

Platz 2 - Carlos Zambrano (Eintracht Frankfurt) 9,18 Km pro 90 Min

Platz 1 - Sebastian Prödl ( Werder Bremen) 9,09 Km pro 90 Min

17:07 Uhr

Zimmerman verlässt SV Darmstadt

Der SV Darmstadt 98 und Stammtorwart Jan Zimmermann gehen ab dem kommenden Sommer getrennte Wege. Demnach wird der 28-Jährige seinen am 30. Juni 2014 auslaufenden Vertrag nicht verlängern. Das gab der Drittligist am Mittwochnachmittag bekannt.

16:54 Uhr

Adili-Wechsel offenbar fix

Wie die "Basler Zeitung" berichtet, zieht es Erdogan Adili vom FC Basel zum türkischen Spitzenteam Galatasaray. Der Transfer des 19-Jährigen soll bereits im Winter eingefädelt worden sein. Jetzt haben sich beide Parteien offenbar geeinigt. Adili wurde mit 15 Jahren und 286 Tagen der jüngste Torschütze der Super League.

16:47 Uhr

Neuer Look beim SCF

Der SC Freiburg hat heute den Launch seiner Website im neuen Look vollzogen. Macht schon was her. Wer Lust hat der kann hier mal reingucken.

16:44 Uhr

H96: Verursacher sollen blechen

Update Vorhin haben wir noch von der 100.000 Euro Geldstrafe für Hannover 96 berichtet. Jetzt hat sich auch Clubchef Martin Kind dazu geäußert. Er akzeptierte das "empfindliche Strafmaß" des DFB-Sportgerichts zwar, will sich das Geld aber von den Fans zurückholen: "Wir prüfen juristisch, inwieweit wir die Strafe zu Teilen oder gesamt an die Verursacher weitergeben können", teilte Kind nach dem Urteil mit.

16:33 Uhr

Ibrahimovic vor Chelsea

Vor der Partie gegen den FC Chelsea hat sich Zlatan Ibrahimovic positiv über die Entwicklung seiner Mannschaft geäußert. Für den Schweden ist definitiv ein Fortschritt zu erkennen. Seht selbst.

16:29 Uhr

Arsenal und die Platzverweise

Hier hab ich mal wieder etwas für die Freunde der Statistik: Der FC Arsenal ist die einzige Mannschaft in der Premier League, die in der laufenden Saison ihre Einsätze immer gegen einen vollzähligen Gegner beendet hat. Bislang warten die Gunners also noch darauf, dass der Schiedsrichter mal einen Spieler der anderen Mannschaft vom Platz stellt.

16:22 Uhr

Barca will Protest einlegen

Update Nach dem Paukenschlag vom Vormittag hat sich nun auch der FC Barcelona zu Wort gemeldet: "Unsere Schule zur Ausbildung von Nachwuchsfußballern ist weltweit ein Vorbild", sagte ein Vereinssprecher des spanischen Meisters am Mittwoch der Nachrichtenagentur "Efe". Das Reglement, auf das der Weltverband FIFA sich berufe, stelle das Modell der Ausbildung von Talenten infrage. Ein typisches Beispiel sei Lionel Messi. Nach den FIFA-Normen hätte der Argentinier nicht in der Barça-Schule "La Masía" ausgebildet werden können. Der Club plädierte dafür, für die Fußballschulen - ähnlich wie für die Stadien - Standards aufzustellen, deren Einhaltung die FIFA überwachen könne.

16:16 Uhr

Wechsel

Kurz und bündig: Holzwarth geht, Peters kommt. Viel Spaß noch. Reingehauen!

16:00 Uhr

Berlusconi will Milan-Anteile verkaufen

Silvio Berlusconi hat mal wieder ganz eigene Pläne mit "seinem" AC Milan. Der Klubeigner will einen 30-prozentigen Anteil seines Vereins verkaufen. "Wir überprüfen die Möglichkeit des Verkaufs eines Minderheitsanteils am Verein", erklärte Co-Geschäftsführerin, Barbara Berlusconi, die 29-jährige Tochter des Klubpräsidenten. Ihre Familie glaube an die Zukunft des Klubs und wolle die Mehrheit am Verein nicht aufgeben, führte sie fort, dafür sei eine Partnerschaft mit der Fluggesellschaft "Emirates" möglich. Signora Berlusconi werde demnächst in die USA und in den Nahen Osten reisen, um nach einem finanzstarken Partner Ausschau zu halten. Einen Börsengang des Klubs schloss die Geschäftsführerin nicht aus.

15:45 Uhr

DFL über Barca-Urteil

Die DFL hat das harte Durchgreifen der FIFA gegen den FC Barcelona begrüßt. "Ungeachtet des Vereins, den das Urteil jetzt trifft, begrüße ich, dass die FIFA den Schutz von Minderjährigen ernst nimmt und den Auswüchsen, dass schon Spieler unter 18 Jahren international transferiert werden, entgegentritt. Das ist ein richtiges Signal", sagte Geschäftsführer Andreas Rettig der "Welt".

15:40 Uhr

Courtois: Entscheidung naht

Jose Mourinho will in bei den Blues sehen, Diego Simeone über seine Leihe hinaus bei Atletico behalten: Die Rede ist von Thibaut Courtois. Der belgische Nationaltorhüter selbst ist mittlerweile genervt vom den vielen Spekulationen um seine Person und kündigte jetzt im "Mirror" an: "Atletico steht kurz vor dem Ende der Verhandlungen mit Chelsea und ich werde nächste Woche sagen ob ich bleibe." Klingt nach Tendenz zu Madrid. Wir sind gespannt.

15:27 Uhr

Hyundai Fußballshow

Bei dem ganzen Trubel darf eines natürlich trotzdem nicht untergehen: Die neueste Episode unserer GO!Brasil Webshow ist da! Folge 12 mit Stargast Pierre Littbarski und folgenden Themen: Litti trägt den WM-Pokal zum Brandenburger Tor - und warnt die DFB-Kicker. Dazu Italien-Star Nesta und der Fanmeilen-Check. Klickt Euch rein!

15:17 Uhr

100.000 Euro Strafe für Hannover

Aufgrund wiederholten Fehlverhaltens der Fans während den Spielen gegen Wolfsburg und Braunschweig wurde 96 hart vom DFB bestraft und muss tief in die Tasche greifen. Die Hälfte der 100.000 Euro Strafe muss der Klub für Projekte und Maßnahmen zur Gewaltprävention investieren. Rund um das Derby gegen die Eintracht wurden im 96-Fanblock zahlreiche Bengalische Feuer abgebrannt, nach dem Spiel eine Leuchtkugel auf das Feld geschossen. In Wolfsburg wurde im Hannoveraner Block Böller gezündet - dadurch wurde ein Fan verletzt. Der Verein hat dem Urteil zugestimmt, es ist damit rechtskräftig.

15:06 Uhr

Studie: Fußballer anfällig für Depressionen

Wie aus einer Studie der globalen Interessenvertretung für Profifußballer "FIFPro" hervorgeht sind Fußballspieler in besonderem Maße anfällig für psychische Krankheiten. Demnach leiden 26 Prozent der Probanden, die noch aktiv waren, unter Depressionen und Angstzuständen. Bei den Berufsfußballern im Ruhestand liegt die Quote laut Studienleiter und FIFPro-Chefmediziner Vincent Gouttebarge sogar bei 39 Prozent.

14:54 Uhr

Vukcevic zurück in Hoffenheim

Inmitten von Strafen, Unklarheiten und vielem mehr mal eine wirklich gute Nachricht: Boris Vukcevic geht es gut. Der 24-Jährige hat 18 Monate nach seinem schweren Autounfall zum ersten Mal seinen Verein besucht. "Ich habe mich sehr gefreut, wieder hier sein zu können. Es hat sich gar nicht so viel verändert. Ich habe in einige neue, aber auch in viele bekannte Gesichter geschaut. Das hat gut getan", sagte er bei "1899.de". Bei seiner schweren Reha gibt ihm nach eigener Aussage auch die Unterstützung der Fans Kraft: "Der Zuspruch in den vergangenen Monaten war überwältigend. Ich möchte die Chance gerne nutzen, allen Fans und allen Menschen zu danken, die an mich gedacht haben in dieser schweren Zeit. Diese Unterstützung hat mir sehr geholfen."

14:35 Uhr

Berater: "ter Stegen wird nicht arbeitslos"

UPDATE Mittlerweile gibt es auch die ersten Stimmen vom "Betroffenen" Marc-Andre ter Stegen selbst. "Ich habe davon noch nichts gehört und ich weiß nicht, was ihr jetzt von mir wollt. Ich will dazu nichts sagen. Fakt ist: ich werde Borussia auf jeden Fall im Sommer verlassen", sagte er dem Kölner "Express". Ter Stegens Berater Gerd vom Bruch sagte dem "SID": "Sie können definitiv davon ausgehen, ter Stegen wird nicht arbeitslos. Ich bin kein Jurist, die Frage ist, ob bereits geschlossene Verträge noch gültig sind oder unter das Transferverbot fallen." Ein möglicher Verbleib in Gladbach ist auch für den Berater kein Thema: "Zwar hat Marc-Andre noch einen gültigen Vertrag bei der Borussia, aber ich kann mir nicht vorstellen, dass er dort bleibt." Bis 30. Juni 2015 steht der Nationalkeeper bei den Fohlen noch unter Vertrag.

14:27 Uhr

Comeback/Blogtipps Teil zwei

So. Zurück aus der kurzen Pause und gleich den nächsten Kracher aus der Community im Gepäck: In der legendären SPOX-User-Fünferkette geht es in der Reihe "Tradition in Gefahr" im aktuell dritten Teil um Werder Bremen und die Frage: "Genug Potential für die BuLi?" Neben den SPOX-Usern ist auch WDR-Moderator und SVW-Fan Arnd Zeigler mit von der Partie. Was der wohl zu einer möglichen Umbenennung des Weserstadions meint?

13:59 Uhr

Mittagspause/Blogtipps

Bevor ich mich für eine kurze Mittagspause verabschiede, gebe ich Euch noch passende Lektüre für die Unterbrechung mit: Es ist nämlich wieder Blogpokal-Zeit in der mySPOX-Community! Im Achtelfinale stehen sich gerosimo mit "Nur ein weiterer Uli-Blog" und donluka mit Harrinho - Mit dem Kopf im Wind gegenüber. Viel Spaß beim reinlesen und immer dran denken: Der Pokal hat seinen eigenen Gesetze! Bis gleich.

13:52 Uhr

Barca-Update

UPDATEHier noch einige Details zur von der FIFA verhängten Transfersperre für Barca:

  • Offenbar absolvierte ter Stegen schon einen Medizincheck bei den Katalanen. Ein Vertrag wäre allerdings erst ab 1. Juli 2014 gültig - dann, wenn das Transferverbot für die Katalanen bereits greift.
  • Barcelona muss zusätzlich auch rund 370.000 Euro Geldstrafe bezahlen. Auch der spanische Fußball-Verband wurde mit einer Geldstrafe von 410.000 Euro belegt und muss zudem innerhalb eines Jahres sein Regelwerk bezüglich internationaler Transfers reformieren.
  • Die Disziplinarkommission ahndete mit den Sanktionen Vergehen zwischen 2009 und 2013. In dieser Zeit habe Barcelona bei zehn Minderjährigen gegen die Bestimmungen verstoßen. Der Klub wie der spanische Verband erhielten zudem eine FIFA-Rüge.
13:33 Uhr

SVW: Bald nicht mehr Weserstadion?

Bremen hat als einer der wenigen Bundesliga-Klubs bis heute den Stadionnamen beibehalten. Bisher wohlgemerkt. Laut Werders scheidendem Präsidenten Klaus-Dieter Fischer ist der Verein auf weitere Einnahmen aus neuen Quellen angewiesen. "Wir können uns Stars nicht kaufen, wir müssen sie entwickeln. Wir müssen als kleiner Verein in einem schwierigen ökonomischen Umfeld mit unseren Ideen vorne sein", sagte Fischer in dem "Weser Kurier": "Angefangen vom Stadionnamen über die Möglichkeiten, Investoren zu gewinnen, die Gesellschaftsanteile kaufen. Darüber wird man nachdenken, und zum Teil sind diese Überlegungen bei der jetzigen Geschäftsführung auch schon da." Besonders der Verkauf der Namensrechte des Weserstadions liegt da offenbar nahe. "Es gibt inzwischen viele Leute, auch Fans, die sagen: Sind die denn verrückt bei Werder, dass die auf Millionen verzichten und am Namen Weserstadion festhalten?", so Fischer. Traditionsbruch oder einfach nur zeitgemäß? Es darf wild diskutiert werden.

13:17 Uhr

HSV-PK Teil drei

Slomka über...

...die mentale Komponente: "Wir dürfen nicht so viel denken, sondern müssen instinktiv handeln."

...Heung-Min Son: "Ein sehr gefährlicher und toller Spieler. Ich hätte ihn gerne hier beim HSV."

...Djourou: "Ich bin froh das wir wieder zusammen arbeiten können. Wir befruchten uns gegenseitig. Ich freue mich, dass er auch die nächsten Jahre hier bleibt. Er ist jetzt ein Spieler des HSV und das ist gut so."

13:12 Uhr

HSV-PK Teil zwei

Slomka über...

...die Chancen gegen Leverkusen: "Mit unseren Fans müssen wir an die Grenze unserer Leistungsfähigkeit gehen. Wenn der Funke von den Rängen überschwappt bin ich guter Dinge, dass wir gegen Leverkusen etwas holen können."

...die HSV-Anhänger: "Die Unterstützung der Fans ist ein Aspekt und großer Faktor für Erfolg. Wir sind darauf angewiesen."

...die Stimmung in Hamburg: "Es herrscht totale Unterstützung in der Stadt."

...Rene Adler: "Ich kenne kaum einen stabileren Torhüter in den letzten Wochen. Manuel Neuer mal ausgenommen."

13:08 Uhr

HSV-PK vor Leverkusen

Auf der Pressekonferenz des HSV vor dem Freitagsspiel gegen Leverkusen spricht Mirko Slomka über...

...Lasogga: "Pierre wird am Freitag auf jeden Fall nicht dabei sein. Wollen nach seiner Verletzunsmisere alles abprüfen, ob es einen Entzündungsherd irgendwo in seinem Körper gibt. Heute ist er bei einer zahnärztlichen Untersuchung."

...Ilicevic: "Es wird von Tag zu Tag besser, aber heute konnte er noch nicht trainieren. Ich hege die Hoffnung, dass wir morgen mit dem Ball auf dem Rasen sehen, dass er für Freitag fit genug ist."

...den Gegner: "Auch sie sind in der Rückrunde nicht so erfolgreich. Da läuft auch nicht alles rund, aber das wissen sie auch."

12:43 Uhr

Ter-Stegen-Wechsel nicht betroffen?

UPDATE Möglicherweise ist der Transfer von Marc-Andre ter Stegen doch nicht von der Transfersperre für den FC Barcelona betroffen. Wie "Sky Sport News HD" berichtet, gilt die Strafe der FIFA nicht rückwirkend. Heißt auf Deutsch: Ist der Vertrag bei den Katalanen bereits unterschrieben, besteht keine Gefahr. Ist die Tinte jedoch noch nicht getrocknet, platzt der Wechsel und ein deutscher Nationaltorhüter ist plötzlich wieder auf dem Markt. Wir bleiben für Euch dran!

12:28 Uhr

Barca: FIFA verhängt Transfersperre

Das ist ein Hammer: Der FC Barcelona darf in den nächsten zwei aufeinander folgenden Transferperioden nicht tätig werden! In einer Stellungnahme der FIFA zur Transfersperre hieß es: "Die FIFA-Disziplinarkommission hat den spanischen Fußballverband (RFEF) und den FC Barcelona für Verstöße im Zusammenhang mit dem internationalen Transfer und der Registrierung von Spielern unter 18 Jahren bestraft." Damit ist plötzlich auch wieder der Wechsel von Marc-Andre ter Stegen zu den Katalanen fraglich. Der Transfer galt bereits als sicher, konnte bisher aber noch nicht abgewickelt werden.

12:09 Uhr

Netzer will Hoeneß besuchen...

...und zwar im Gefängnis - sozusagen hinter Bayrischen Gardinen. "Das wird garantiert passieren. Vorausgesetzt, ich komme rein", sagte Günter Netzer bei einer Veranstaltung an der Universität Konstanz. Ein Besuch in Landsberg ist offenbar schon von langer Hand geplant und auch andere Spieler würden sich demnach anschließen. Der Welt- und Europameister habe bereits mit einigen großen Persönlichkeiten darüber gesprochen. Das beste Verhältnis wird Netzer und Hoeneß ja nicht gerade nachgesagt, was den ehemaligen TV-Experten aber nicht weiter stört: "Wenn er irgendwelche Unterstützung braucht, dann kriegt er die von mir." Na hoffen wir mal, dass er die auch will. Nicht dass der Günne mit Konsorten einen Ausbruch für den Uli plant...

11:57 Uhr

Fix: HSV kauft Djourou

Bisher war Johan Djourou beim HSV nur Leihgabe des FC Arsenal - jetzt nicht mehr! Wie "Bild" und "Mopo" übereinstimmend berichten, greift beim Schweizer eine Klausel, die den Bundesliga-Dino durch den 20. Saisoneinsatz von Djourou zum Kauf verpflichtet. Demnach verlängert sich der Vertrag des 27-Jährigen bis 2016 und eine Ablöse in Höhe von 2,5 Millionen Euro wird fällig.

11:47 Uhr

Spahic: Geldstrafe für Stinkefinger

Everybody: Do the Effenberg! Oder lieber nicht - das könnte teuer werden. Emir Spahic hat es getan und im Spiel gegen Braunschweig den Mittelfinger ausgefahren. Da dem Schiedsrichter die Aktion entgangen war, wurde nachträglich vom DFB ermittelt. Das Ergebnis: 15.000 Euro Geldstrafe für den Bosnier. Das Urteil hat bereits Rechtskraft und Spahic einen neuen Spitznamen: Stinkefinger-Emir.

11:34 Uhr

Rudnevs: Hannover zieht wohl Kaufoption

Bisher überzeugt Artjoms Rudnevs bei den 96ern und das obwohl für seine Verpflichtung eigentlich Ex-Coach Mirko Slomka verantwortlich war. Der ist ist jetzt beim HSV und würde die Leihgabe bei einer Rückkehr sicherlich mit offenen Armen empfangen. Möglicherweise kommt es dazu aber gar nicht. Wie die "Sport Bild" berichtet, ist Hannover kurz davor die Kaufoption, über angeblich zwei Millionen Euro, beim Letten zu ziehen. Einzige Bedingung: Erstklassig bleiben. "Den Klassenerhalt unterstellt, werden wir die Option zu 99 Prozent ziehen. Wir brauchen Stürmer. In der 2. Liga wäre er aber zu teuer für uns", erklärte Präsident Martin Kind. Danke! Endlich mal einer mit klaren Ansagen.

11:22 Uhr

Bleibt Arango doch ein Fohlen?

Ja was denn jetzt? Über Juan Arango und Gladbach wurde in den letzten Wochen ja allerhand berichtet. Einigung! Nein doch nicht. Abschied? So gut wie sicher. Jetzt gibt es Neues rund um den Venezolaner und die Borussia. Wie die "Bild" berichtet, hat Sportdirektor Max Eberl dem 33-Jährigen ein Angebot zur Vertragsverlängerung um ein Jahr vorgelegt. Demnach beinhaltet die Offerte die Option auf eine weitere Spielzeit, die greift, wenn der Linksfuß auf 25 Einsätze kommt. Zudem soll das Gehalt von 2,6 auf zwei Millionen Euro sinken. Arango selbst beharrte bisher auf einen Zweijahresvertrag da es der letzte seiner Karriere sei. "Es geht um meine Zukunft, es ist wohl mein letzter großer Vertrag", wird Arango zitiert. Er müsse gehen, wenn er "keine zwei oder drei Jahre" bekomme. Ich wiederhole: Ja was denn jetzt?

11:16 Uhr

Vermalen: Wenger soll noch lange bleiben

Arsene Wenger ist bei Arsenal in letzer Zeit etwas in die Kritik geraten und sogar von einem möglichen Abschied in absehbarer Zeit war die Rede. Im "Mirror" meldet sich jetzt Gunners-Kapitän Thomas Vermaelen zu Wort und verteidigt seinen Coach. Die Kritik spiele in der Mannschaft keine Rolle, jeder Spieler stehe voll hinter dem Franzosen. "Jeder will, dass er solange bleibt wie er kann. Was er für diesen Klub und auch für die Spieler getan hat ist unglaublich. Wir würden uns sehr für ihn freuen, wenn er für ein paar Jahre mehr unterschreiben würde", erklärte der Belgier. Als Verbesserung zur Vorsaison sieht er vor allem eines: "Das ist die Gier in diesem Team. Natürlich war die auch schon vorher da, aber der Spirit ist toll und man kann sehen, dass wir sehr hart für einander kämpfen."

10:50 Uhr

Juve: Rabiot als Pogba-Ersatz?

PSG lässt bei Paul Pogba nicht locker und Juve stellt sich daher schon mal auf einen möglichen Abgang des Franzosen ein. Für den Fall eines Verkaufs soll die alte Dame schon ein Auge auf Adrien Rabiot geworfen haben. Der 18-jährige zentrale Mittelfeldspieler, ironischerweise bei PSG unter Vertrag, soll laut "Tuttosport" schon seit sechs Monaten auf der Liste von Juventus stehen. In dieser Saison kam der Franzose trotz großer Konkurrenz im Mittelfeld bereits auf 20 Ligaeinsätze. Sein Vertrag läuft im Sommer 2015 aus. Neben Juve sollen auch der AS Rom und die Londoner Klubs Chelsea und Arsenal interessiert sein.

10:42 Uhr

Frankfurt: Interesse an Isaac Cofie

Holt sich die Eintracht bald ghanaische Verstärkung ins Boot? Mittelfeldspieler Isaac Cofie vom FC Genua wird laut "hr-sport" bei den Hessen als Neuzugang für die kommende Spielzeit gehandelt. "Es besteht gegenseitiges Interesse", bestätigte Cofies Berater Nico Huber der Zeitung: "Er kann sich vorstellen nach Frankfurt zu wechseln." Bei Genua kommt der 22-Jährige vor allem im zentralen Mittelfeld zum Einsatz. Eine Position auf der durch den bevorstehenden Abgang von Sebastian Rode Handlungsbedarf herrscht.

10:33 Uhr

Ginczek im Juli schon zurück?

Daniel Ginczek zeigt sich während der Reha-Maßnahmen nach seinem Kreuzbandriss gegenüber dem vereinseigenen "Club-TV" zuversichtlich. Der 22-Jährige erklärte dort, er könne nach aktuellem Heilungsverlauf voraussichtlich Mitte beziehungsweise Ende Juli wieder ins Training einsteigen und damit eventuell im FCN-Trainingslager dabei sein.

10:30 Uhr

FCA: Drei Wochen Pause für Werner

Tobias Werner, der sich nach einem Zusammenprall im Spiel gegen Mainz einen Augenhöhlenbruch zugezogen hatte, fällt wohl rund drei Wochen lang aus. Der 28-Jährige begab sich zur Untersuchung in eine Spezialklinik in München, wo ein zweiter Riss in der Augenhöhle festgestellt wurde. Nichts Dramatisches", sagte Werner zwar der "Ausgburger Allgemeine", trotzdem rieten ihm die Mediziner eindringlich auch vom Spielen mit einer Gesichtsmaske ab. "Das wäre einfach zu gefährlich", so der Flügelspieler weiter, der zudem nach wie vor über Kopf- und Nackenschmerzen klagt. Wir wünschen an dieser Stelle gute Besserung!

10:17 Uhr

Bayern bereits weiter...

...statistisch gesehen! Unsere Kollegen von "opta" haben mal wieder sämtliche Ergebnisse der letzten Jahre durchforstet und herausgefunden, dass die Bayern bisher elfmal in einem K.o-Runden-Hinspiel im europäischen Wettbewerb auswärts 1:1 gespielt haben - und jedes Mal eine Runde weiter gekommen sind. Das ist doch mal ein gutes Omen fürs Rückspiel.

10:08 Uhr

BVB: 40 Jahre Stadion

Dortmund feiert sein Stadion. Der BVB-Fußballtempel mit Namen Signal-Iduna-Park, ehemals Westfalenstadion, wird 40 Jahre alt. 40 Jahre Triumphe, Niederlagen, Emotionen in einem der kultigsten Stadien der Welt, mit der wohl eindrucksvollsten Stehplatz-Tribüne überhaupt. SPOX gratuliert natürlich höflich: Alles Gute, alte Hütte!

10:02 Uhr

Sieben Käufer für Valencia

Der FC Valencia ist bekanntlich pleite. Der letzte Strohhalm ist daher der Verkauf des Vereins. Wie der Verwaltungsausschuss jetzt gegenüber "Mundo Deportivo" bestätigte, liegen sieben Angebote zum Kauf des Klubs vor. Innerhalb von drei Wochen sollen die verantwortlichen Räte nun den Käufer auswählen, der sich am besten eignet. Alle sieben Offerten seien verbindlich, betonte der Verein. Ab morgen geht es für Valencia dann wieder um das rein Sportliche. Dann steht nämlich das Hinspiel im Europa-League-Viertelfinale gegen den FC Basel an.

09:46 Uhr

Gabbiadini zu Werder?

Gabbia-wer? Kurze Aufklärung: Manolo Gabbiadini läuft derzeit für Sampdoria Genua auf und erzielte in 29 Spielen bisher acht Tore. Der Stürmer, der bereits ein A-Länderspiel absolviert hat, kann im Zentrum oder auf den Außenbahnen eingesetzt werden. Laut "Bild" ist Werder stark an einem Leihgeschäft mit dem 22-Jährigen interessiert. Der Clou an der Sache: 50 Prozent der Transferrechte gehören Juventus Turin. Und mit der alten Dame hat Werder bekanntlich seit November 2013 eine Kooperation laufen. Verdächtig, verdächtig.

09:29 Uhr

Löwen: 15-Millionen-Etat dank Ismaik?

Ex-Präsident Dieter Schneider hat sein finanzielles Engagement beendet. Der 66-jährige Unternehmer hat Ende März den Sponsorenvertrag mit den Löwen gekündigt. Insgesamt 200.000 Euro fehlen dem Verein laut "tz" damit ab sofort jährlich. Die Sechziger dürfen aber offenbar trotzdem auf eine kräftige Finanzspritze hoffen. Nach Informationen der "tz" ist Mehrheitsgesellschafter Hasan Ismaik bereit für die kommende Saison einen Etat von 15 Millionen Euro zu ermöglichen. Nicht die schlechteste Ausgangsbasis für Friedhelm Funkel, für den in dieser Woche die Gespräche über eine Vertragsverlängerung anstehen. Auch ein möglicher Abgang von Yuya Osako bei Nichtaufstieg könnte dann wohl kompensiert werden.

09:15 Uhr

Barca: Pique fehlt vier Wochen

Gestern musste der Barca-Innenverteidiger beim 1:1 gegen Atletico bereits in der 11. Minute mit großen Schmerzen ausgewechselt werden. Heute gibt es die Diagnose zur Verletzung: Pique hat bei seinem Sturz einen Haarriss im Hüftknochen erlitten. Der 27-Jährige wird etwa vier Wochen lang ausfallen, damit ist auch sein Einsatz in einem möglichen Champions-League-Halbfinale gefährdet.

09:05 Uhr

Mandzukic: Vertragspoker beginnt

Lewandowski kommt nach Saisonende - so viel steht fest. Aber was macht Mario Mandzukic? Nach Informationen den "Sport Bild" beginnen nach dem 1:1 der Bayern gestern im Old Trafford jetzt die Verhandlungen um einen neuen Vertrag des Kroaten. Demnach plant der FCB, das momentan auf fünf Millionen Euro geschätzte Jahresgehalt des 27-Jährigen aufzustocken. Spieler und Berater schweigen weiterhin und warten die endgültige Offerte der Bayern ab. "Ich bin zuletzt regelmäßig mit Mario Mandzukic zusammengesessen und habe ihm gesagt, dass mein Angebot steht", sagte Karl-Heinz Rummenigge und versicherte: "Er wirkte sehr zufrieden. Es gibt von seiner Seite keinerlei Signale, die mich daran zweifeln lassen, dass er über den Sommer hinaus bei Bayern spielen will.

09:00 Uhr

Atletico an Fährmann dran?

Die ungeklärte Zukunft von Thibaut Courtois kurbelt bei Atletico Madrid die Planungen auf der Torhüterposition an. Jose Mourinho will den jungen Belgier nach Ende seiner Leihe unbedingt wieder an der Stamford Bridge sehen, daher schwinden die Chancen für die Rojiblancos. Ein potenzieller Nachfolger macht derzeit in Gelsenkirchen auf sich aufmerksam: Ralf Fährmann hat sich mit seinen starken Leistungen nach "Bild"-Informationen in den Notizblock von Diego Simeone gespielt. Demnach beobachten die Madrilenen den 25-Jährigen schon seit Monaten. Sein Berater hält sich bisher aber noch bedeckt. "Ich weiß, dass er beobachtet wird. Aber es gibt bislang keine konkrete Anfrage", sagte Dirk Lips.

08:55 Uhr

Guten Morgen...

...aus Unterföhring. Champions League Teil eins für diese Woche liegt hinter uns. Zwei ähnliche Spiele mit identischem Ergebnis. Wer es verpasst hat: Die Bayern spielen in Manchester nur unentschieden und verlieren auch noch Schweinsteiger. Hier geht's zur Analyse. Im zweiten Spiel erkämpft sich Atletico im Camp Nou ein Unentschieden. Ebenfalls von uns analysiert. Heute Abend steht dann Teil zwei an: Der BVB-Clash in Madrid (20.45 Uhr im LIVE-TICKER) und PSG empfängt Chelsea (20.45 Uhr im LIVE-TICKER). Auf geht's!

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung