Cookie-Einstellungen

Kumbela als Ramos-Ersatz nach Berlin?

Von Tickerer: Tim Holzwarth
Aktualisieren
19:04 Uhr

Schluss, aus, Micky Maus

Das war es für heute mit dem Ticker. Morgen gibt es dann, wie gewohnt, alle News, Gerüchte und Aussagen aus der Welt der beliebtesten Nebenbeschäftigung der Welt. Servus.

18:59 Uhr

"Papa" wieder im Mannschaftstraining

Während Jefferson Farfan und Felipe Santana beim Mannschaftstraining des FC Schalke 04 fehlten, konnten die Knappen ihren Aggressiv-Leader Kyriakos Papadopoulus wieder begrüßen. Der Grieche hat seine Oberschenkelprobleme überwunden. Youngster Kaan Ayhan konnte lediglich ein paar Laufeinheiten absolvieren.

18:56 Uhr

Cavani vor Chelsea

Im zweiten Mittwochspiel der Königsklasse treffen Paris Saint-Germain und der FC Chelsea aufeinander. Der PSG-Stürmer Edison Cavani hat sich im Vorfeld zu der Begegnung geäußert. Seht selbst.

18:50 Uhr

Klopp über...

...das Fehlen von Lewandowski:"Es ist hart, Robert nicht dabei zu haben. Das passiert - und jetzt gucken wir, was wir daraus machen."

Zum Schluss scherzt der BVB-Coach noch ein wenig mit den Journalisten. Auf die Frage, welche Sturmspitzen er aufbieten wird, entgegnet er nur ganz trocken: "Es ist nicht immer so wie ihr denkt, daber manchmal kann es auch sein, dass ihr recht habt. Vielleicht wisst ihr es nicht mal nach dem Spiel. Das wäre doch mal stark, wenn wir das hinbekommen würden."

18:37 Uhr

Jürgen Klopp über...

... seine Aufgabe als Coach: "Beide Teams konnten ihre Schwierigkeiten diese Saison in den richtigen Momenten ausblenden und so sind wie hier im Viertelfinale. Die Aufgabe als Trainer ist, ein Spiel zu kreieren, das den guten Spielern gerecht wird. In der CL hat das bislang zu 100 Prozent geklappt. Darauf setzen wir natürlich auch."

...Reals Team: "Sie haben Gareth Bale dazu gekommen. Modric hat ein bisschen gebaucht und ist jetzt voll da. Viele haben überlegt, was mit di Maria passiert. Ancelotti hat für ihn eine Position gefunden. Das macht sie jetzt schon besser. Wir müssen uns weiterentwickeln und können nicht jedes Jahr personell nachlegen wie Barcelona, Real oder Bayern.

... die Hauptaufgabe gegen die Königlichen: "Es geht morgen darum: 'Wie gut schaffen wir es, die Qualität von Real zu ignorieren?' Natürlich werden sie Chancen haben, natürlich wird Roman Bälle halten müssen. Wir müssen aber trotzdem mutig bleiben. Wir müssen morgen schon Cojones haben."

... die Verbesserungen im BVB-Kader: "Wir haben Tempo dazugewonnen: Mkhitaryan ist ein Pfeil, Aubameyang ist ein Pfeil, Marco Reus ist auch nicht schlecht zu Fuß. Uns sollte man keinen Raum geben."

18:37 Uhr

Marco Reus über....

...Reals Team: "Sie haben mit Gareth Bale noch einen Weltklasse-Spieler dazu bekommen. Wir werden aber super vorbereitet sein und sind super-positiv."

... die Abwesenheit von Lewy: "Es war noch nicht so häufig der Fall, dass ich ohne ihn auf dem Platz war. Natürlich hat er in den letzten Jahren für uns Weltklasse verkörpert. Wir werden uns da aber einen Plan ausdenken."

.... das Selbstvertrauen nach dem letzten Spieltag: "Es war natürlich wichtig, dass wir nach dem 0:2 in Stuttgart nochmal aufgedreht haben und den BVB-Fußball gezeigt haben. Wir wissen, dass Real stark ist, aber auch, dass sie Schwächen haben. Wir müssen da sein und diese ausnutzen."

... ihn selbst als falsche Neun: "Ich fühle mich überall wohl. Ich habe auch schon ganz vorne gespielt. Man wird sehen, was die Gedanken des Trainerteams sind. Ich bin offen für alles."

... die hohen Erwartungen an ihn: "Für mich ändert sich nichts. Ich bin froh, dass ich hier und gesund bin. Ich versuche wie am Samstag der Mannschaft so gut es geht zu helfen, damit wir die Partie positiv gestalten können."

18:30 Uhr

BVB-PK vor Real mit Klopp und Reus

Marco Reus und Jürgen Klopp haben Platz genommen und beantworten die letzten Fragen vor dem Real-Spiel.

17:55 Uhr

Kumbela als Ramos-Ersatz nach Berlin?

Adrian Ramos' Abschied von Hertha BSC zu Borussia Dortmund ist zwar noch nicht offiziell, gilt aber als beschlossene Sache. Bei der Suche nach einem Nachfolger für den Stürmer sollen die Hauptstädter in Braunschweig fündig geworden sein. Die "Braunschweiger Zeitung" berichtet nicht nur von einem Interesse der Alten Dame an Eintracht-Angreifer Domi Kumbela, sondern auch von einer Ausstiegsklausel in seinem Vertrag im Fall eines Abstiegs. Was glaubt ihr? Könnte Kumbela Ramos ersetzen?

17:37 Uhr

BVB in Madrid angekommen

Morgen gilt es für Borussia Dortmund. Die Partie gegen Real Madrid wird es in sich haben. Später gibt es noch die wichtigsten Stimmen von der PK mit Jürgen Klopp und Marco Reus. Vor wenigen Minuten haben die Schwarz-Gelben sein Hotel in der spanischen Hauptstadt bezogen.

17:30 Uhr

Adler gibt den Leader

Am Freitag kommt es zum Aufeinandertreffen zwischen Rene Adler und seinem alten Arbeitgeber Bayer Leverkusen. Der HSV-Keeper macht den Fans des Bundesliga-Dinos Hoffnung, dass der drohende Abstieg noch verhindert werden kann: "Der Sieg gegen Dortmund hat gezeigt, dass wir immer für eine Überraschung gut sind. Wir haben bisher so viel Pech gehabt, warum sollten wir nicht jetzt auch mal ein wenig Glück haben? Wir werden jedenfalls alles in die Waagschale legen und ich werde vorneweggehen und positive Zeichen geben", sagte der Nationaltorhüter in einem Interview auf der Vereinshomepage. Adler will nach eigener Aussage "vorangehen". Auf dem Platz sollte er das allerdings seinen Vordermännern überlassen. Er soll ja schließlich den Kasten sauber halten.

17:23 Uhr

Watzke 3.0

Hier haben wir noch den letzten Teil der Watzke-Trilogie des Tages. Es geht um die Millionen die Uli Hoeneß dem BVB vor vielen Jahren geliehen hat: "In der kolportierten Form ist das eine Legende. Er hat meinen Vorgängern zwei Millionen geliehen, wohlgemerkt zu acht Prozent Zinsen - Mutter Teresa war da also nicht im Spiel", sagte der BVB-Funktionär. "Sich von einem anderen Verein Geld zu leihen, war einer der größten Fehler, die hier je begangen wurden. Solange ich bei Borussia Dortmund die Verantwortung habe, würde ich lieber in der Fußgängerzone betteln gehen, als mir jemals von einem Konkurrenten auch nur einen Euro zu leihen."

17:13 Uhr

Almeida in die Premier League`?

Der Vertrag des ehemaligen Werder-Stürmers Hugo Almeida läuft zum Saisonende bei Besiktas aus. Der Portugiese würde gerne länger am Bosphorus bleiben: "Wenn es möglich ist, würde ich gerne verlängern, aber das hängt nicht nur von mir ab. Mir geht es hier jedenfalls sehr gut", sagte Almeida gegenüber "transfermarkt.de". Falls daraus nichts wird, hat er auch schon einen Plan B: "Die Premier League wäre schon reizvoll." Sein Spielstil und seine Statur würden defnitiv zu dem köperbetonten Fußball auf der Insel passen.

16:59 Uhr

Kaltz mit Lob und Kritik

HSV-Legende Manfred Kaltz ist enttäuscht vom Abschneiden des Bundesliga-Dinos in der laufenden Spielzeit. Er zweifelt auch am Einsatzwillen einiger Spieler: "Der Einzige, bei dem man den Wille sieht ist Lasogga. Bei ihm merkt man als Zuschauer, dass er will", sagte der 61-Jährige bei "Sky". Der besagte Stürmer des Hamburger SV soll laut Sportdirektor Oliver Kreuzer seine Verletzung bald überstanden haben und gegen Hannover 96 am 30. Spieltag wieder einsatzbereit sein.

16:48 Uhr

Die Rekordmeister

Dass Bayern München und Manchester United die Rekordmeister ihres Landes sind, ist allgemein bekannt. Mit 13 Teilnahmen halten die beiden Schlachtschiffe des europäischen Fußballs aber auch den Rekord in der Königsklasse. Keine andere Mannschaft kann mehr Einsätze in der Runde der letzten acht vorweisen.

16:37 Uhr

Wollscheid bei TV total

Zehn Jahre hat es gedauert, ehe Stefan Raab den "Raab der Woche" wiederbelebte. Zu verdanken ist das dem Bundesliga-Profi Philipp Wollscheid, der vor mehr als einer Woche die Fußball-Reporterin Jessica Kastrop abschoss. Am Mittwoch der Abwehrspieler von Bayer Leverkusen seinen verdienten Lohn. Doch das Versprechen, den "Raab der Woche" bei weiteren Angriffen auf Fußball-Reporter zu verleihen, gilt nach wie vor. "Eigentlich war es ja nur ein Streifschuss. Sollte jemand noch besser treffen, gibt es den Preis auch weiterhin", so Stefan Raab in "TV total".

16:24 Uhr

Keine Sperrstunde für Fan-Meilen

Gute Nachrichten für alle Freunde des gepflegten Public Viewings. Das Bundeskabinett will offenbar am Mittwoch eine Sonderverordnung des Umweltministeriums für Veranstaltungen während der WM in Brasilien auch nach Mitternacht beschließen. Das berichtet die "Bild". Demnach sind Übertragungen von Spielen auf Großleinwänden nach 22.00 Uhr und in Ausnahmefällen auch nach 0.00 Uhr erlaubt. "Fußballgucken unter freiem Himmel gehört zu einer Fußball-WM einfach dazu", sagte Bundesumweltministerin Barbara Hendricks.

16:12 Uhr

Schluss, aus, vorbei...

...der Ticker macht dicht. Für immer. Nie wieder RUDB. Aus nicht genannten Gründen müssen wir...ach Blödsinn! Wer einen Aprilscherz findet, darf ihn behalten! Hier geht es wie gewohnt weiter, nur dass der Kollege Peters ab hier übernimmt. Ich geh' nach Hause. Schlafen. Reingehauen!

16:01 Uhr

Liverpool: 30 Millionen für Marcelo?

Im Moment ist er durch einen Muskelfaserriss außer Gefecht gesetzt, doch bereits zuvor hat Marcelo offenbar Begehrlichkeiten beim Premier-League-Spitzenreiter geweckt. Wie die "Mundo Deportivo" berichtet, ist der FC Liverpool bereit 30 Millionen Euro zu berappen um den Brasilianer von Real loszueisen. Demnach würde Reds-Coach Brendan Rodgers seine linke Abwehrseite beim 25-Jährigen am besten aufgehoben sehen.

15:53 Uhr

Geldstrafe für Bremen

Werder muss blechen: Aufgrund des Fehlverhaltens einiger Fans im Spiel gegen den HSV wurde der SVW vom DFB zu einer Geldstrafe von 30.000 Euro verurteilt. Das Fehlverhalten in diesem Fall war (wie sollte es auch anders sein) das Zünden von Pyrotechnik. Die Partie musste zu Beginn der 2. Halbzeit für kurze Zeit unterbrochen werden.

15:46 Uhr

Kruse glaubt an HSV-Rettung

Hamburg bleibt erstklassig - zumindest wenn es nach Max Kruse geht. "Der HSV wird noch rechtzeitig aus dem Tief finden und die Klasse halten - und wenn er über die Relegation gehen muss", sagte der Reinbecker der "MoPo". Ein mögliches Aufeinandertreffen der beiden Hamburger Klubs will der Nationalspieler aber möglichst vermeiden. "Bitte keine Relegationsspiele HSV gegen St. Pauli. Dann müssten wohl einige die Stadt verlassen. Besser, der HSV bleibt so drin und Pauli schafft es über die Relegation", so Kruse weiter.

15:39 Uhr

Holtby + Schürrle = Halloran

Ein echtes Schmankerl für alle Dragonball-Z-Fans: Wer sich schon immer gefragt hat wie Lewis Holtby und Andre Schürrle als ein und dieselbe Person aussehen würden, ist hier richtig. Dabei kommt aber weder ein Lewindre Holtle, noch ein Andris Schürrby heraus. Die Antwort: Ben Halloran! Als solcher dürfen die beiden sogar mit Australien zur WM fahren. In diesem Sinne: Fuuuuuuuuuusion!

15:32 Uhr

S04 richtet Schalke 04 Cup aus

Wie die Königsblauen heute bekannt gaben, wird am 2. und 3. August in Gelsenkirchen ein ein Turnier mit dem Namen "Schalke 04 Cup" in der Veltins-Arena stattfinden. Drei der vier Teilnehmer stehen schon fest. Neben den Gastgebern werden Newcastle United und Bernd Schusters FC Malaga antreten. Der letzte offene Platz soll möglichst an einen weiteren Premier-League-Klub vergeben werden.

15:04 Uhr

Luke Shaw beendet Gerüchte

Er ist einer der Shooting-Stars der Premier League und Englands vermeintliche Zukunft auf der Linksverteidiger-Position. Chelsea, beide Klubs aus Manchester und Real Madrid buhlen angeblich um den erst 18-Jährigen. Jetzt hat sich Luke Shaw selbst zu Wort gemeldet und allen Spekulationen den Riegel vorgeschoben. "Es gibt keinen Klub mit dem ich nicht in Verbindung gebracht werden, aber darauf konzentriere ich mich nicht. Ich konzentriere mich alleine auf das Fußballspielen auf dem Feld. Egal was von wem gesagt wird", stellte Shaw im "express" klar. Ein Wechsel ist für das Juwel kein Thema - im Gegenteil. Er hat vor mit Southampton in Zukunft so richtig anzugreifen: "Ich denke im nächsten Jahr können wir die Top-Five-Teams angreifen."

14:48 Uhr

Doping-Skandal in Spanien

Wie sein Klub bestätigte, ist Dani Benitez vom FC Granada positiv auf Kokain getestet worden. Demnach wurde der 26-jährige Mittelfeldspieler am 24. Spieltag (16. Februar) nach dem Sieg gegen Betis kontrolliert worden. Eigentlich gehört Benitez noch bis 2015 Udinese Calcio an, ist aber momentan an Granada ausgeliehen. Ich würde dazu gerne einen ehemaligen Bundesliga-Trainer zitieren: "Wenn der Kopf richtig funktioniert, dann ist er das dritte Bein."

14:32 Uhr

Watzke: Real war an Lewy dran

Hans-Joachim Watzke zum Zweiten: Im Interview mit der "tz" sprach der BVB-Boss ebenfalls über Robert Lewandowski und seinen Wechsel zu den Bayern. Diese stachen dabei die Königlichen von Real Madrid aus, wie Watzke jetzt bestätigte: "Ja. Natürlich. Das ist auch kein Geheimnis", sagte der 54-Jährige und führte aus: "Robert hat sich letztlich für Bayern München entschieden, wobei ich glaube, dass ihm die Entscheidung durchaus schwer gefallen ist, weil er das Thema Real Madrid bestimmt ebenfalls sehr spannend gefunden hat."

14:25 Uhr

Blogtipps

Solange ich noch mein Mahl herunter schlinge gibt's für Euch Neues aus der SPOX-Community und zwar in Form unseres Blogtipps. Dieses Mal: Voegi informiert über Technisches, Dankbares, Planbares. Hier geht's zu mySPOX-Inside V.

14:08 Uhr

Stärkung

Kurze Pause. Warum? Hunger. Was tun? Essen. Bis gleich.

13:59 Uhr

DFB-Pokal: Heimrecht für Zweitligisten?

Stefan Kuntz hatte sich nach dem Bayern-Los für das Halbfinale bereits beschwert und ein Heimrecht für Zweitligisten gefordert. Nun könnte der DFB einer solchen Forderung eventuell nachkommen. Nach "Sport Bild"-Informationen existiert ein internes DFB-Papier der für den Spielbetrieb zuständigen Abteilung von DFB-Direktor Ulf Schott, das einen Vorschlag zur Reform des DFB-Pokal-Wettbewerbs enthält. Demnach sollen Zweitligisten wie Amateure ein grundsätzliches Heimrecht erhalten. Außerdem sollen im Viertelfinale unterklassige Teams wie schon jetzt in der ersten und zweiten Runde gesetzt werden. In einem Topf wären somit die vier stärksten Teams, im anderen die vier schwächeren. Um die Spieler aufgrund der hohen Anzahl der Spiele zu entlasten, ist zudem denkbar, dass die sechs international spielenden Mannschaften in der ersten Runde ein Freilos erhalten.

13:25 Uhr

Bader: "Keine Anfrage für Drmic"

Laut "Daily Star" sind neben Arsenal jetzt auch Everton und Liverpool heiße Kandidaten im Rennen um Josip Drmic. Ich frage mich allerdings langsam: Wer ist das nicht? Bei einer angeblichen Ausstiegsklausel im Abstiegsfall über 3,5 Millionen Euro dürfte sich die Zahl der Interessenten noch einmal vervielfachen. FCN-Manager Martin Bader kann mit all dem nichts anfangen. "Es gibt Kein Anfrage für Drmic. Das sind alles Spekulationen. Josip konzentriert sich nur darauf die Klasse zu halten", sagte Bader der "Bild". Weitere Spekulationen: Erlaubt.

13:14 Uhr

Spielerrevolte bei Burghausen

Das nennt man dann wohl Eklat: Bei Wacker Burghausen haben sieben Akteure der U23 beim Regenerationstraining am Sonntag vorzeitig das Gelände verlassen. Der Grund: Trainer Uwe Wolf verordnete nach dem gemeinsamen Auslaufen beider Kader für die Bayernliga-Spieler noch eine zusätzliche Laufeinheit mit Medizinbällen, während das Drittliga-Team schon zur Massage durfte. Insgesamt zehn Reservisten weigerten sich strikt. Wolf soll daraufhin lautstark mit der Auflösung ihrer Verträge gedroht haben. Laut "Süddeutsche" entschlossen sich drei Spieler unter Tränen doch noch die Laufeinheit zu absolvieren. Die Erklärung für das Vorgehen des Trainer folgte heute. Wolf "musste fünf Spieler anrufen", die sich "mit den fadenscheinigsten Gründen abgemeldet" hatten, sagte Geschäftsführer Florian Hahn bei "heimatsport.de". Als diese schließlich doch auf dem Wacker-Gelände erschienen, habe Wolf "gemerkt, dass sie sehr lustlos sind". Die ganze Sache wird demnach noch Konsequenzen nach sich ziehen. Da ist aber auch was los in Burghausen - mei o mei.

12:54 Uhr

Eckel, Hölzenbein, Buchwald = "547490"

Achtung, hier kommt ein echtes Schmankerl: Drei Weltmeister aus drei Generationen in einem Gespräch, dazu Stimmen aller 45 noch lebenden deutschen Weltmeister: Horst Eckel, Bernd Hölzenbein, Guido Buchwald und viele mehr sprechen über ihren größten Triumph und ihre persönlichen Idole. Wo es das alles gibt? Im neuen Special-Magazin "547490" von SPOX-Freund Olli Wurm. Wer vom Lesen noch keine Lust darauf bekommt, für den gibt's unten den Trailer zur aktuellen Ausgabe. Absolut sehen- wie lesenswert!

12:48 Uhr

BVB unterwegs nach Madrid

Dortmund ist auf dem Weg nach Madrid, der Flieger hat bereits abgehoben. Kurz zuvor gab Jürgen Klopp am Flughafen noch ein paar kurze Interviews. "Ich bin ganz ruhig, aber ich sitze auch draußen", so Klopp den "Ruhrnachrichten" über ein mögliches Lampenfieber. Vor allem die Defensive sei gegen Real gefordert erklärte der BVB-Coach und ergänzte: "Aber wenn wir den Ball haben, dann müssen wir unsere offensive Stärken ausspielen, unser Tempo ins Spiel bringen. Wenn wir einen Ballgewinn haben, dann sind wir auch nicht kinderleicht zu verteidigen. Wir werden Möglichkeiten haben." Pierre-Emerick Aubameyang hat sich indes eigens zum CL-Kracher gegen die Königlichen eine neuen Frisur zugelegt. Auf der rechten Kopfseite ist der Schriftzug "BVB" einrasiert, während die linke Seite von Sternen geziert ist. Geschmackssache oder echte Liebe?

12:37 Uhr

Robben: "Wir müssen aufpassen"

Arjen Robben hält nicht viel von der Favoritenrolle der Bayern gegen ManUnited. "Wir müssen aufpassen. In den Medien und der Öffentlichkeit heißt es: Manchester ist nicht in so guter Verfassung, ihr schafft es schon ins Halbfinale. Das gefällt mir überhaupt nicht. Das wird ein schwieriges Duell", sagte der Niederländer bei "fcb.de". Sein Traumtor im letzten Aufeinandertreffen mit den Red Devils beschreibt er übrigens wie folgt: "Ich habe damals kurz mit der Hand ein Zeichen gegeben. An seiner (Riberys) Körperhaltung habe ich gemerkt, dass er mich gesehen hat. Dann ist der Ball gekommen, ich bin ganz ruhig geblieben und habe ihn mit Technik genommen, nicht mit voller Kraft." Technik ist eben alles.


12:19 Uhr

Dominguez: "Im Sommer für alles offen"

Alvaro Dominguez hat sich nach seiner schweren Verletzung im letzten Jahr wieder in die Stamm-Innenverteidigung der Gladbacher gespielt. Ob er über das Saisonende hinaus bei der Borussia bleibt, weiß er aber noch nicht. "Ich habe noch bis 2017 Vertrag. Die zwei Jahre hier haben mir gut getan, aber ich bin offen für etwas Neues im Sommer", sagte der 24-Jährige bei "goal.com". Bei den Kollegen spricht der Spanier außerdem exklusiv über seinen Ex-Arbeitgeber Atletico, den Abgang von ter Stegen. Hier geht's zum Interview.

12:11 Uhr

Oberschenkelprobleme bei Hunt

UPDATE Neuigkeiten zur Abwesenheit von Aaron Hunt: Laut "Sky" sind leichte Oberschenkelprobleme der Grund dafür. "Keine große Sache. Donnerstag steige ich wieder ein", wird Hunt zitiert.

11:58 Uhr

Marcelo fehlt gegen Dortmund

Bittere Pille für Real: Linksverteidiger Marcelo wird den Königlichen in beiden Spielen gegen den BVB fehlen. Wie der Verein mitteilte, hat sich der Brasilianer einen Muskelfaserriss im linken Oberschenkel zugezogen und wird wohl zwei bis drei Wochen fehlen. Ersetzen wird ihn aller Voraussicht nach Fabio Coentrao.

11:52 Uhr

TSG und Beck: Verhandlungen laufen wieder

Bisher standen die Zeichen eher auf Trennung, jetzt scheint es die Kehrtwende zu geben. Andreas Beck, dessen Vertrag in Hoffenheim am Saisonende ausläuft, hat die Gespräche mit den Verein über eine Vertragsverlängerung wieder aufgenommen. "Fakt ist, dass wir wieder im Dialog sind", berichtete Beck nach dem 3:3 gegen die Bayern. Ob die gute Leistung gegen den Meister und der Verbleib von Firmino da eine Rolle spielen?

11:38 Uhr

Watzke über Verhältnis zu Bayern

Nachdem in letzter Zeit wieder häufiger Giftpfeile zwischen Dortmund und München hin und her flogen, hat sich BVB-Geschäftsführer Hans-Joachim Watzke erneut zum angespannten Verhältnis zum FCB geäußert. "Wir sind nicht im Krieg, deshalb brauchen wir keinen Frieden" sagte Watzke in der "tz", stellte aber auch klar: "Rivalen sind wir hingegen schon, daher müssen wir nicht so tun, als ob wir uns lieben würden. Das tun wir nämlich nicht, und das kann auch niemand von beiden Seiten erwarten."

11:14 Uhr

Hunt fehlt im Training

Aaron Hunt fehlt heute zunächst ohne Angabe von Gründen im Training von Werder Bremen. Weitere Infos will der Verein nachreichen, das gab der SVW via Twitter bekannt. Wird da etwa der Transfer zu Besiktas endgültig abgewickelt? Wir bleiben dran!

11:03 Uhr

Hecking: "Wollen Vierter werden"

Bisher wollte Dieter Hecking von der Champions League als Saisonziel wenig wissen. Jetzt bläst der Wölfe-Coach jedoch zum Angriff und verkündet im "kicker": "Wir wollen Vierter werden." Ganz neue Töne beim VfL. Man will "die Chance nutzen". Unrealistisch ist die Zielsetzung nicht, nur einen Punkt liegt Wolfsburg hinter dem Vierten Bayer Leverkusen. "Alles ist möglich", meint auch Abwehrchef Naldo. Was ist drin für die Wölfe?

10:43 Uhr

Ignjovski als Rode-Ersatz?

Der Abschied von Aleksandar Ignjovski aus Bremen ist beschlossene Sache. "Ich habe den Klub am Montag endgültig informiert, dass ich zum Saisonende gehen werde. Es war eine schwierige Entscheidung. Dabei ging es nicht in erster Linie ums Geld. Ich bin ein defensiver Mittelfeld-Spieler, möchte mich künftig auch auf dieser Position beweisen. Außerdem bin ich in dieser Saison hier insgesamt zu selten zum Einsatz gekommen", sagte der Serbe der "Bild". Da scheint es doch relativ logisch, dass Eintracht Frankfurt offenbar Interesse am 23-Jährigen angemeldet hat. Laut "Sport Bild" könnte Ignjovski der passende Ersatz für den zu den Bayern abwandernden Sebastian Rode sein.

10:14 Uhr

Zwei Spiele Sperre für Schmiedebach

Der DFB hat Manuel Schmiedebach von Hannover 96 nach seinem Platzverweis wegen rohen Spiels gegen Hoffenheim mit der Mindestsperre von zwei Spielen belegt.

10:10 Uhr

Bleibt Kroos oder geht er?

Die Bayern treffen auf ManUnited(20.45 Uhr im LIVE-TICKER) - und die Red Devils haben bekanntlich großes Interesse an Toni Kroos. Die Kollegen von "goal.com" haben daher aus aktuellem Anlass die Vertragssituation des Nationalspielers und dessen mögliche Zukunft näher beleuchtet und diskutiert. Bleibt er bist mindestens 2015 bei den Bayern, wie Karl-Heinz Rummenigge es fest eingeplant hat? Was ist das Beste für Kroos? Klickt euch rein.

10:01 Uhr

HSV droht Fan-Sperre

Sorry für die etwas längere Unterbrechung, aber wenn die neuen Praktis kommen wird sich natürlich kurz vorgestellt. Jetzt geht's aber weiter im Takt: Nach dem erneuten Einsatz von Pyrotechnik im Spiel gegen Gladbach drohen dem HSV von Seiten des DFB heftige Sanktionen. Auch zuletzt in Braunschweig, Bremen und Stuttgart gab es Rauch aus dem Hamburger Gästeblock. Laut "MoPo" droht nun möglicherweise sogar ein Ausschluss der Fans bei einem der nächsten Auswärtsspiele. "Einerseits bin ich dankbar für die Unterstützung der Fans - aber durch so ein Verhalten konterkarrieren sie alles", mahnt daher Klub-Boss Edgar Jarchow: "Das könnte dazu führen, dass der DFB auch mal Stehplatztickets streicht."

09:30 Uhr

Messi mag keinen Regen

Kurzer Fun Fact, serviert von unseren Kollegen/Nachbarn von Opta: Lionel Messi schießt bei trockenem Wetter statistisch gesehen alle 108 Minuten ein Tor. Wenn es aber regnet, knipst der Argentinier nur alle 213 Minuten. La Pulga no le gusta la lluvia. Richtig, Senior Barthmann?

09:24 Uhr

Lewy sucht Wohnung in München

Apropos Lewandowski. Der wurde gestern in München gesichtet. Der Grund liegt auf der Hand: Er sucht eine Bleibe für sich und Frau Anna. Normalerweise würde ich jetzt sagen "Viel Spaß mit dem Münchener Immobilienmarkt!", aber mit dem nötigen Kleingeld (das ein Profifußballer ohne Zweifel hat) dürfte dieses Problem lösbar sein. Wie die "Bild" berichtet, besichtigte der Pole im Stadtteil Grünwald mehrere Villen, alle zwischen 7500 und 10 000 Euro Kaltmiete im Monat.

09:10 Uhr

BVB: Zehn Millionen für Ramos?

Adrian Ramos gilt als sicherer Nachfolger von Robert Lewandowski beim BVB. Die "Bild" will sogar erfahren haben, dass der Transfer nach der Zustimmung des Berliner Präsidiums kurz vor der Verkündung steht. Demnach unterschreibt der Kolumbianer einen Vertrag bis 2017 mit Option auf ein weiteres Jahr und kassiert rund 2,8 Millionen Gehalt bei der Borussia. Statt der bisher kolportierten acht Millionen Euro Ablöse soll Dortmund jetzt aber ganze zehn Millionen berappen müssen um Ramos loszueisen.

08:50 Uhr

Costa muss wohl passen

Das wäre ein herber Rückschlag für Atletico Madrid! Vor dem CL-Hinspiel beim FC Barcelona droht Torjäger Diego Costa auszufallen. Der Angreifer brach das Abschlusstraining nach nur fünf Minuten mit einer Knieverletzung ab. "Ich bin nicht sehr optimistisch", sagte Trainer Diego Simeone zu Costas Einsatzchancen.

08:40 Uhr

Eberl zu Mlapa

Gladbachs Manager Max Eberl reagierte bereits auf Mlapas Wutrede: "Im Profi-Fußball gibt es nun mal keine Garantien. Peniel muss sich weiter im Training anbieten. Wichtig ist, dass er nicht die Flinte ins Korn wirft - und noch sechs Wochen richtig Gas gibt."

08:35 Uhr

Mlapa: "Das kotzt mich an"

Peniel Mlapa sitzt in Gladbach nur draußen und hat die Schnauze voll. Gegenüber der "Bild" lederte er nun los: "Im Winter hatte ich Optionen für einen Wechsel - da hat der Klub mir aber einen Riegel vorgeschoben. Obwohl ich weiter nicht gebraucht werde. Das macht mich sauer, das kotzt mich an. Wenn mir wenigstens jemand was vorwerfen würde. Aber alle sagen mir immer, dass ich mich richtig reinhaue. Natürlich bin ich angepisst, weil ich ohne Begründung plötzlich außen vor bin - wer wäre das nicht? Ich bleibe ja nicht nur hier, um nächste Saison die gleiche Scheiße wieder zu erleben. Mein Berater wird in der nächsten Woche mit Borussia sprechen. Aus meiner Sicht macht das hier aber nicht mehr großartig Sinn." Da hat jemand die Faxen aber gewaltig dicke...

08:30 Uhr

Morgen!

Die Bundesliga ist erstmal passe, jetzt zählt die Königsklasse. Die Bayern kicken heute Abend im Old Trafford (20.45 Uhr im LIVE-TICKER), Barca trifft auf Atletico (20.45 im LIVE-TICKER). Im Tagesticker wird der Liga-Alltag aber nicht ausgeklammert - los geht's!

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung