Cookie-Einstellungen

FCB: Teilausschluss der Fans gegen ManUtd

Von Tickerer: Martin Klotz
Aktualisieren
18:55 Uhr

Basta!

Das war's für heute mit dem Fußball-Tag im Ticker. Und da mich die letzten Italien-Meldungen an vergangene Sommerurlaube erinnert haben, kommt die Verabschiedung heute in landesfremder Sprache: Arrivederci, bambini. A domani!

18:50 Uhr

Von der Landesliga in die USA

Marius Ebbers, Stürmer des Hamburger Landesligisten VfL 93, wechselt mit sofortiger Wirkung in die zweite amerikanische Liga zu den Fort Lauderdale Strikers. Wie die "BILD" meldet, ist das Engagement aber zeitlich begrenzt: Zweieinhalb Monate darf der Ex-Paulianer in Florida die Sonne genießen, danach geht's wieder zurück. In Fort Lauderdale spielte übrigens auch schon ein anderer deutscher Stürmer: Gerd Müller von 1979 bis 1982. Ein Vergleich wäre aber unangemessen.

18:45 Uhr

Verletzungs-Update Teil 3

Die Knieverletzung von Mario Gomez ist eine Innenbandverletzung. Er fehlt den Fiorentinern mindestens eine Woche, danach wird er wieder untersucht. Großer Sprung aus Italien in die 2. Liga: Fin Bartels vom FC St. Pauli muss drei Wochen mit einer Fissur der Kniescheibe pausieren. Klingt nicht schön. Gute Besserung!

18:34 Uhr

Caldirola: "Die Bundesliga ist die beste Liga der Welt"

So etwas hört man doch gern: Luca Caldirola, seines Zeichens Abwehrspieler bei Werder Bremen und italienischer U-21-Nationalspieler, reiht sich in die Liste der Bewunderer des deutschen Fußballs ein. "Aktuell ist die Bundesliga für mich die stärkste Liga der Welt. Hier gibt es eine Menge großartige Teams und herausragende Spieler", sagte der Innenverteidiger gegenüber italienischen Medien. Und er fügte noch hinzu: "Der Fußball in der Serie A ist ganz anders im Vergleich zu Deutschland. Hier ist das Spiel sehr viel schneller, während es in Italien eher langsam ist, aber dafür die Taktik eine größere Rolle spielt."

18:26 Uhr

Real legt Berufung gegen Ramos-Sperre ein

Real Madrid versucht alles, um im wichtigen Spiel gegen Sevilla am Mittwoch die beste Mannschaft aufs Feld schicken zu können. Die Könglichen legen Berufung gegen die Rote Karte für Sergio Ramos ein, der im Clasico für ein Foul an Neymar gesehen hatte. Ramos beteuerte im Nachhinein, den Brasilianer nicht berührt zu haben.

18:18 Uhr

Lazio muss blechen

40.000 Euro kostet die Römer die "Unterstützung" ihrer Fans im gestrigen Ligaspiel gegen den AC Milan. Die Fans des Klose-Klubs hatten Milan-Trainer Clarence Seedorf lautstark beleidigt und heftig beschimpft.

18:10 Uhr

Marriner pfeift weiter

England ist empört: Im Schiedsrichter-Ansetzungsplan für das kommende Wochenende steht ein Name, mit dem nicht viele gerechnet hatten: Andre Marriner. Der englische Referee hatte beim Spiel zwischen Chelsea und Arsenal dem falschen Spieler die Rote Karte gezeigt. Und das nicht etwa nach einer unübersichtlichen Foul-Aktion, sondern nach einer eindeutigen Rettungsaktion von Alex Oxlade-Chamberlain in Torhüter-Manier. Die FA hat anscheinend ein Herz für Schiris.

17:59 Uhr

Hitzfeld rät Shaqiri zu Bayern-Verbleib

"Ich bin immer dafür, Verträge einzuhalten und sich durchzubeißen", sagte der Ex-Bayern-Coach und Trainer der Schweizer Nationalmannschaft im "Kicker". Auch FCB-Manager Matthias Sammer sieht keinen Grund für einen Wechsel des Schweizers: "Er ist auf verschiedenen Positionen einzusetzen und ein wichtiger Spieler für die Zukunft." Hitzfeld bringt es auf den Punkt: "Er braucht Geduld."

17:54 Uhr

Keller appelliert an die Fans

Anscheinend fragen die Kollegen von "Sky" heute alle nach dem Derby im Pott. Jens Keller, Trainer von Schalke 04, kann seine Vorfreude kaum noch im Zaum halten: "Das Derby ist Emotion pur - das kann man nicht ausblenden. Man muss die Nerven im Griff haben, aber dennoch mit Emotion, Herz und Aggressivität spielen". Gleichzeitig appellierte er auch an die Fans: "Ich hoffe nicht, dass es wieder Idioten gibt, die Randale machen, und schon gar nicht, dass Leute verletzt werden, die einfach nur ins Stadion gehen, um das Spiel anzuschauen." Beim Hinspiel zwischen dem BVB und Königsblau hatte es einige heftige Krawalle gegeben.

17:43 Uhr

Italien zum Zweiten: Prandelli bleibt

Der italienische Verband gab gegenüber der "AFP" bekannt, dass Nationaltrainer Cesare Prandelli auch nach der WM Chefcoach der Squadra Azzura bleiben soll. Die Vertragsverlängerung mit dem 56-Jährigen bis nach der EM 2016 in Frankreich steht demnach unmittelbar bevor. Prandelli hatte die Mannschaft nach dem blamablen Vorrunden-Aus bei der WM 2010 übernommen und ins EM-Finale 2012 geführt.

17:31 Uhr

Inter verlängert mit Guarin

Der neue Kontrakt von Fredy Guarin bei Inter läuft bis Juni 2017 und damit ein Jahr länger als bisher. Das teilte der Klub auf der Vereinshomepage mit. Interessant: Bei Mailand geben die Spieler nach und nach ihre Vermarktungsrechte an den Klub ab. Das ist jetzt auch im neuen Arbeitspapier des 27-jährigen Mittelfeldspielers festgehalten. Nach dem Fast-Wechsel zu Juve im Winter bleibt Guarin also erstmal in Mailand.

17:22 Uhr

Boateng: "Wir werden brennen"

Das Säbelrasseln vor dem Revier-Derby zwischen Schalke und dem BVB geht weiter. Diesmal meldet sich Bad Boy Kevin-Prince Boateng in der "BILD" zu Wort: "Wir haben gegen größere Gegner diese Saison bislang nicht so gut ausgesehen. Das ist nun die Chance, es vielen Kritikern zu zeigen. Wir werden brennen." Hoffentlich brennen nur die Spieler und nicht auch Bengalos auf den Rängen.

17:13 Uhr

Hosiner bringt sich bei Köln ins Gespräch

Der Ösi-Stürmer Philipp Hosiner von Austria Wien sagte bei "Sky", dass er sich einen Wechsel zum FC gut vorstellen könnte: "Es wäre schön, wenn ein Angebot vom 1.FC Köln kommen würde. Mit Stöger in der deutschen Bundesliga, das wäre fein." Peter Stöger, der aktuelle Coach der Geißböcke, setzte vergangene Saison viel auf Hosiner, der die Austria mit 32 Treffer in 36 Spielen zur Meisterschaft schoss. Die Ablösesumme beträgt ca. fünf Mio. Euro. Ob sich die Kölner das leisten können? Bedarf im Sturm ist bekanntlich vorhanden.

17:01 Uhr

Ärger für Ronaldo und Ramos

Nach ihrer Schiri-Schelte beim Clasico müssen die beiden Chef-Kritiker mit Konsequenzen rechnen. Laut "AS" berät die spanische Schiedsrichter-Kommission über Sanktionen gegen CR7 und Sergio Ramos. Scheint so, als würden die Portemonnaies der beiden demnächst ein bisschen leichter. Hier noch ein Statement zu Messis Auftritt, dann war's das aber auch mit der Lobhudelei zum Clasico - versprochen.

16:49 Uhr

Verletzungs-Update Teil 2

Bei Frankfurt fehlt Alex Meier (Adduktorenzerrung) wohl auch beim Spiel gegen Gladbach. Für den HSV könnte Ola John nach den Verletzungen von Ivo Ilicevic und Hakan Calhanoglu auf der Außenposition zum Einsatz kommen. Am Mittwoch trifft die Slomka-Truppe im nächsten Abstiegsduell auf Freiburg.

16:41 Uhr

Verletzungs-Update Teil 1

Bremen: Sebastian Prödl (Oberschenkelbeschwerden) ist wieder fit und morgen gegen Wolfsburg dabei. Außerdem feiert Clemens Fritz sein Startelf-Comeback für Alexander Ignovski, der mit einer Bauchmuskelzerrung ausfällt. Auf der Gegenseite ist der Einsatz von Slobodan Medojevic (Rückenprobleme) fraglich.

16:35 Uhr

Tauschgeschäft bei RudB

Servus! Der nächste Wechsel ist perfekt: Tauschgeschäft zwischen Holzwarth und Klotz am Ticker-Platz. Vorläufige Vertragsdauer: bis heute Abend. Es wird bereits gemunkelt, dass illegales Handgeld bei diesem Wechsel eine Rolle gespielt haben soll. Kann ich leider nicht bestätigen... Ticker? Supergeil!

16:29 Uhr

Übergabe/Wechsel/Feierabend

So. Für mich ist der Ticker-Tag gelaufen, Ihr seid mich los und ich sage: Reingehauen! Warum? Geht nicht, weil ist nicht. Oder D. Michelfelder? Kollege Klotz, bitte übernehmen Sie!

16:12 Uhr

96 ohne Ersatzkeeper Miller nach Hoffenheim

Hannover muss am Mittwoch bei 1899 ohne Markus Miller auskommen. Der 31-Jährige hatte sich am Sonntag im Training das Knie verdreht. Bei der heitgen MRT-Untersuchung hat sich ergeben, dass der Kapsel- und Bandapparat im linken Knie unverletzt geblieben ist. Der Ersatztorhüter wird trotzdem eine mehrtägige Trainingspause einlegen müssen.

16:04 Uhr

Schürrle schickt Lob an Mou zurück

Vor ein paar Stunden haben wir bereits von den lobenden Worten Jose Mourinhos für Andre Schürrle berichtet. Jetzt lobt der Nationalspieler zurück, indem er seinem portugiesischen Coach eine perfekte Einstellung auf den Gegner, in diesem Fall die Gunners, attestiert. "Wir wussten, dass die Außenverteidiger sehr offensiv spielen. Wenn sie den Ball verlieren, kann man daraus Kapital schlagen, denn dadurch entstehen große Räume", erklärte Schürrle.

16:00 Uhr

Kauczinski: Keine Ausstiegsklausel

Markus Kauczinski, Trainer des Karlsruher SC, hat nach eigenen Angaben keine Ausstiegsklausel in seinem bis zum 30. Juni 2016 laufenden Vertrag. "Ich bin hier jede Woche irgendwo zum Gespräch und sage, wie toll alles hier ist. Und dann gehe ich zur Hintertür raus? Das fände ich nicht gut", sagte der 44-Jährige im "dpa"-Interview: "Es mag irgendwann die Zeit kommen, wo man sich trennen muss. Aber die sehe ich noch lange nicht."

15:45 Uhr

Vor Aufregung verletzt

Mal was aus der Rubrik "Dumm gelaufen": Mathew Leckie vom FSV Frankfurt hat einen geschwollenen Knöchel aus dem Spiel gegen die Fortuna mitgenommen. Bis hierhin nichts besonderes. Nur hat sich der gute Mathew die Verletzung beim Ärger über einen Fehlpass zugezogen. Vor Wut sprang der Stürmer in die Luft, knickte bei der Landung mit dem rechten Fuß um und musste vier Minuten später ausgewechselt werden. Sachen gibt's...

15:37 Uhr

Udinese verpflichtet Riera

Udinese Calcio verstärkt sich im Sommer mit dem derzeit vereinslosen Albert Riera. Das teilte Klub am Montag offiziell mit. Der 31-Jährige spielte zuletzt bei Galatasaray, wo sein Kontrakt Ende Januar aufgelöst wurde.

15:23 Uhr

Bayern-Reaktion auf CL-Strafe

Mittlerweile hat sich der FCB in einer Pressemitteilung zum Teilausschluss seiner Fans geäußert. "Wir bedauern diesen Vorfall aus dem Spiel gegen Arsenal sehr und distanzieren uns aufs Schärfste von diesem diskriminierenden Banner. Dies wird vom FC Bayern München niemals akzeptiert. Akzeptieren müssen wir leider die Strafe der UEFA dafür. Wir werden die Verursacher dieses Vorfalls dingfest machen und im Anschluss daran Schadenersatzforderungen an die entsprechenden Personen juristisch prüfen", wird Karl-Heinz Rummenigge zitiert.

15:19 Uhr

Schalke-PK Teil 2

Horst Heldt über...

...mögliche Ausschreitungen: "Wir sind da zuversichtlich. Die Polizei hat die Zufahrt- und Gehwege zum Stadion verändert, was sicherlich positiv ist. Und wir gehen vorgewarnt und gerüstet in das Derby."

...ein mögliches Derby mit halbleeren Tribünen: "Ich wünsche mir das nicht. Aber die Ansagen sind klar gemacht worden. Wir sind in dieser Hinsicht positiv gestimmt, aber wenn Regeln nicht eingehalten werden, werden die Derbys in Zukunft möglicherweise ohne Gäste-Fans stattfinden."

15:17 Uhr

Schalke-PK vor dem Revierderby

Jens Keller über...

...den BVB als Favorit: "Dortmund hat das Heimspiel und auch momentan noch den größeren Kader. Was da trotz der Verletzungen auf dem Platz steht ist schon beachtenswert."

...Jefferson Farfan: "Er hat noch keine Sprints gemacht und nicht gegen den Ball getreten. Wie es aktuell aussieht, ist er für morgen keine Option."

...die Aussicht auf Platz zwei: "Das Ziel ist die Champions-League-Qualifikation. Das geht mit Platz zwei am einfachsten."

15:01 Uhr

Eto'o: "Pep nie ein großer Spieler"

Das Verhältnis zwischen Samuel Eto'o und Pep Guardiola in deren gemeinsamer Barcelona-Zeit war bekanntlich nicht das beste, beziehungsweise gar nicht existent. Nun hat der Kameruner einmal mehr gegen seinen früheren Coach nachgetreten. "Pep wollte mir Unterricht als Stürmer geben, aber er war früher Mittelfeldspieler. Er hat mir gesagt, wie man sich als Angreifer bewegen muss. Ich habe ihm gesagt: Du bist doch nicht normal", sagte der 32-Jährige gegenüber dem Sendernetzwerk "beIN Sports" und fügte an: "Guardiola hatte nie den Mut, direkt mit mir zu sprechen. Als er ankam, erinnerte ich ihn daran, dass er nie ein großer Spieler war." Rummms. Mal sehen was Gentleman Pep dazu sagt - oder auch nicht.

14:48 Uhr

BVB-PK Teil 3

Klopp über...

...die Torlinientechnik: "An dem Tag an dem es bezahlbar ist, technisch ausgereift und in der 2. sowie 3. Liga gleich wichtig eingestuft wird wie in der Bundesliga bin ich dabei. Aber wenn dann muss es für alle machbar und finanzierbar sein. Dann Chip in Ball, alles rein, wenn es hilft."

...Erfahrung als Vorteil im Derby: "Routine gepaart Spritzigkeit und Einsatz ist genial. Routine alleine bringt gar nichts."

...den Stellenwert des Derbys: "In keinem anderen Spiel wird die Bedeutung des Fußballs so deutlich wie in diesem Derby. Das ist schon eine besondere Anspannung für die Spieler."

14:46 Uhr

BVB-PK Teil 2

Klopp über...

...Platz zwei als Saisonziel: "Es geht um die direkte CL-Qualifikation von daher ist es sehr wichtig für uns. Wenn man auf Platz zwei steht hat man fast alle Mannschaften hinter sich gelassen, daher ist das unserer Meinung nach auch ein hoch gestecktes Ziel."

...Sebastian Kehl: "Die Vertragsverlängerung war definitiv eine sportliche Entscheidung, das hat nichts mit Dankbarkeit oder sonst etwas zu tun. Kehli ist ein herausragender Kapitän mit herausragenden Führungsqualitäten. Das ist eine Win-win-Situation für beide Seiten."

...den Vergleich zwischen Lewandowski und Huntelaar: "Beides sind ausgewiesene Torjäger. Man darf beiden nicht viel Raum geben und schon gar nicht in den torgefährlichen Raum lassen. Unseren kenne ich besser, über den könnte ich schon ein Buch schreiben, über Huntelaar wäre es nur ein Reclam-Heftchen."

14:37 Uhr

BVB-PK vor dem Revierderby

Jürgen Klopp über...

...Aubameyang: "Ich gehe davon aus, dass er dabei sein kann. Wir müssen den 100-Prozent-Test abwarten."

...gebürtige Dortmunder und Gelsenkirchener im Kader: "Die Intensität ist so oder so bei 100 Prozent. Mehr geht nicht. Aber dass einige aus der Region dabei sind, ist eine sehr gute Geschichte. Das ist schon ein guter Weg den die Schalker da einschlagen, das muss man schon sagen.

...die jungen S04-Talente: "Die Burschen, die sie in der Startformation haben sind schon Riesentalente. Wenn es nicht Schalke wäre, würde es sogar Spaß machen da zu zuschauen."

...Goretzka: "Wir wollten ihn auch haben. Es gab dann unterschiedliche Gründe warum er sich für Schalke entschieden hat."

14:30 Uhr

Ein Spiel Sperre für Pinola

Javier Pinola wurde nach seiner Roten Karte gegen Frankfurt vom DFB-Sportgericht für ein Spiel gesperrt und fehlt dem Club damit am Mittwoch gegen den VfB.

14:26 Uhr

Zweitmarkt-Tickets ja, U-23-Pflicht nein

Zwei weitere Beschlüsse wurden auf der DFL-PK bekannt gegeben: Dem Antrag auf Einführung eines zentralen Zweitmarkt-Ticketsystems ist die Zustimmung erteilt worden. Es wurd eine Fairplay-Regelung von den Vereinen beschlossen. Unter anderem dürften die Preise auf einem solchem Zweitmarkt den aus dem freien Verkauf nicht übersteigen. Auch über eine Abschaffung der U-23-Pflicht für Bundesliga-Vereine wurde entschieden. Einem Antrag von Bayer Leverkusen ist zugestimmt und damit die Auflage zur neuen Saison aufgehoben worden. Aufgrund "unterschiedlicher Strukturen und Ausbildungsschwerpunkte" könne ab der kommenden Spielzeit jeder Verein selbst über eine Fortführung der U23 entscheiden.

14:15 Uhr

Auch 2. Liga gegen Torlinien-Technik

Auf der Pressekonferenz der DFL zur heutigen Mitgliederversammlung hat Ligapräsident Reinhard Rauball das Ergebnis der Abstimmung zur Einführung der Torlinientechnik offiziell verkündet. Demnach stimmten in der Bundesliga neun Klubs für und neun Klubs gegen die Technik. Auch in der 2. Liga wird es die Neuerung nicht geben, dort sprachen sich gerade einmal drei Vereine dafür und 15 dagegen aus. "Dieses Thema ist damit aus unserer Sicht für die nächste Zeit erledigt", erklärte Rauball.

13:58 Uhr

Mourinho lobt Schürrle

Andre Schürrle scheint beim FC Chelsea immer besser Fuß zu fassen. Davon ist nicht zuletzt auch Trainer Jose Mourinho überzeugt. "Ich weiß, was Schürrle kann. Er verbessert sich Schritt für Schritt", wird der Portugiese vom "Kicker" zitiert. Der 23-Jährige erzielte gegen die Gunners das 2:0 selbst, nachdem er Eto'os Führungstreffer vorbereitet hatte. Auch danach beteiligte er sich an vielen Offensivaktionen. "Das war eine wirklich gute Leistung von Schürrle, wie schon in Istanbul gegen Galatasaray oder in Fulham", so Mourinho.

13:55 Uhr

Cellino darf Leeds nicht übernehmen

Massimo Cellino, Präsident von Cagliari Calcio, muss wohl auf seinen Traum verzichten, den ehemaligen englischen Meister Leeds United zu übernehmen. Die Football League hat Cellino die Genehmigung verweigert, nachdem der italienische Unternehmer vor einer Woche von einem italienischen Gericht zu einer Geldstrafe von 600.000 Euro verurteilt worden war. Er hatte für eine Yacht keine Importsteuer bezahlt.

13:53 Uhr

Bremen ohne Ignjovski

Werder muss morgen gegen den VfL Wolfsburg auf Aleksandar Ignjovski verzichten. Der Serbe fällt mit einer Bauchmuskelzerrung aus.

13:42 Uhr

Dante verlängert beim FCB

Es geht Schlag auf Schlag: Dante hat seinen ursprünglich bis 2016 laufenden Vertrag beim FC Bayern vorzeitig um ein weiteres Jahr, bis zum 30.6.2017, verlängert. "Es war die beste Entscheidung meines Lebens, zum FC Bayern zu kommen. Ich bin sehr glücklich hier, alles ist gut: der Klub, die Mannschaft, die Titelgewinne, die Stimmung," erklärt Dante auf "fcb.de": "Bayern ist der richtige Verein für mich. Deshalb bleibe ich sehr gerne bis mindestens 2017 hier in München. Ich bin sicher, dass wir mit unserer Mannschaft in den kommenden Jahren noch sehr viel Spaß und Erfolg haben können." Spaß hat offensichtlich auch der Verein am Brasilianer. "Dante war sicherlich einer unserer besten Transfers in den zurückliegenden Jahre", versichert Karl-Heinz Rummenigge.

13:34 Uhr

Keine Torlinientechnik in der Bundesliga

Schon vor der angedachten Pressekonferenz um 14 Uhr gibt es den Paukenschlag: Die Bundesliga hat die Einführung der Torlinientechnik abgelehnt. Nur neun Klubs sprachen sich auf der DFL-Mitgliederversammlung demnach für den Einsatz der Technologie aus. Nötig wäre aber eine Zwei-Drittel-Mehrheit gewesen.

13:31 Uhr

Eure besten WM-Momente

Die Kollegen von "goal.com" haben wieder zur Abstimmung über eure besten WM-Momente aufgerufen. Dieses Mal stand die WM 1998 mit dem Triumph von Frankreich im eigenen Land im Fokus und die goal-User haben sich deutlich festgelegt: Der Doppelpack von Zinedine Zidane im Finale gegen Brasilien ist euer bester WM-Moment. Hier geht's zur Abstimmung.

13:23 Uhr

FCB: Fan-Teilausschluss in CL

Die UEFA hat den FC Bayern für ein homophobes Banner mit der Aufschrift "Gay Gunners" aus der Partie gegen Arsenal mit einem Teilausschluss der Zuschauer für das Viertefinal-Rückspiel zuhause gegen ManUnited sanktioniert. Außerdem muss der Verein laut "Guardian" 10.000 Euro Strafe wegen diskriminierenden Verhalten seiner Anhänger bezahlen. Von der Sperrung betroffen sein wird der Block 124 im Unterrang der Gegengerade.

12:58 Uhr

HSV-PK vor Freiburg

Vor dem Kracher im Abstiegskampf gegen Freiburg am Mittwoch hat HSV-Coach Mirko Slomka mit der Presse gesprochen. Hier gibt's die wichtigsten Infos.

Slomka über...

...Lasogga: "Wenn nichts mehr passiert, kommt er zum Einsatz. Er ist eine Waffe"

...Flügelspieler: "Rafael van der Vaart bekommt aufgrund unserer Ausfälle natürlich eine besondere Bedeutung. Er hat diese Qualität und zeigt sie auch in den Trainingseinheiten.

...Calhanoglu: "Er muss in diesen Szenen natürlich anders agieren. Ich habe ihm gesagt, dass so etwas in der jungen Phase seiner Karriere normal ist. Legt man die Bilder beider Fouls hintereinander, waren es zwei klare gelbe Karten."

...die Einstellung seiner Mannschaft: "Zehn Spieler haben in Stuttgart gekämpft wie Elf. Ich denke da kann man den Jungs keinen Vorwurf machen."

...die Torlinientechnik: "Ich weiß, dass meine Vorstandschaft sich dagegen ausgesprochen hat. Aber eher aufgrund der entstehenden Kosten. Mit Blick auf die Vermeidung von Fehlentscheidungen und ohne den finanziellen Aspekt bin ich eher dafür."

...die DFL-Abstimmung über die Abschaffung der U-23-Teams: "Wir würden es befürworten, wenn jeder Verein das selbst entscheiden könnte. Momentan ist es ja eine Auflage. Ich bin nicht generell dagegen, aber man sollte die Entscheidung für oder gegen eine U23 jedem Verein selbst überlassen.

12:50 Uhr

Wenger sagt PK ab

Gunners-Coach Arsene Wenger scheint die 0:6-Klatsche gegen Chelsea noch ordentlich in den Knochen zu sitzen. Eine für heute angesetzte Pressekonferenz sagte der Franzose kurzfristig ab und gab stattdessen auf der Vereinshomepage zu noch immer ratlos angesichts der herben Niederlagen seines Teams zu sein. "Wir fühlten uns gut vorbereitet, aber wir konnten das nicht umsetzten. Das ist rätselhaft", sagte Wenger: "Nach 20 Minuten waren wir 'Game over' und es wurde ein langer, dramatischer und grässlicher Nachmittag." Per Mertesacker kann sich das Debakel nur mit der Anstoßzeit der Partie erklären: "Ich weiß nicht warum, aber es sieht so aus, als hätten wir keine Lust auf Auswärtsspiele mit frühen Anstoßzeiten. Es sieht so aus, als wir bei der FA beantragen nicht mehr um 12.45 Uhr auswärts spielen zu müssen.

12:22 Uhr

Schiri-Schelte von Real

Der Stachel nach der Pleite im Clasico gegen Barca saß bei den Königlichen tief. Ein Schuldiger war da schnell ausgemacht: Schiedsrichter Alberto Undiano."Wir hoffen, dass Undiano nie wieder eines unserer Spiele pfeift. Es sieht so aus, dass solche Dinge sowohl im Camp Nou als auch hier passieren. Ich habe Neymar nicht mal berührt. Wenn es ihnen darum ging, eine ausgeglichenere Liga zu haben, haben sie es bekommen. Gegen einige Dinge kannst du einfach nichts unternehmen. Sie sollen so sein", wütete Sergio Ramos, während Cristiano Ronaldo ebenfalls eine Verschwörung witterte: "Es gab einige Leute, die uns nicht gewinnen, Barca dafür weiter im Titelrennen sehen wollten. Ich bin jetzt schon lange hier und offensichtlich stört es die Leute, wenn Real Madrid gewinnt. Das macht sie neidisch. Der Schiedsrichter hat so viele Fehler gemacht. Sie müssen eigentlich einen Schiedsrichter ansetzen, der der Wichtigkeit des Spiels auch gerecht wird. Er war bleich und sehr nervös. Ich versuche jetzt nicht, mich zu rechtfertigen, es gab aber einige Vorfälle. Einige Leute wollten, dass Barca im Titelrennen bleibt - und das sind sie nun."

12:07 Uhr

Giefer-Wechsel: Noch keine Entscheidung

Fabian Giefer wird seinen Vertrag bei der Fortuna nicht verlängern - so viel ist klar. Viel mehr aber auch nicht. Schon länger wird der 23-Jährige auf Schalke gehandelt, eine Einigung gab es noch nicht. Im Gespräch mit den Kollegen von "goal.com" bestätigte Giefers Berater Steffen Asal nun exklusiv ernsthafte Bemühungen der Königsblauen. "Das Interesse ist da, allerdings muss die endgültige Entscheidung von Fabian getroffen werden. Das ist bis jetzt noch nicht passiert. Dass die Geschichte relativ weit ist, ist wohl allen klar", sagte Asal.

11:51 Uhr

Kommt die Torlinientechnik?

Es wäre eine Art Revolution in der Bundesliga-Geschichte. Um 14 Uhr wird in einer Pressekonferenz der DFL die Abstimmung zur Einführung der Torlinientechnik bekannt gegeben. Erste und zweite Liga stimmen dabei gesondert ab. Es ist also durchaus möglich, dass die Technik nur in einer der beiden Ligen zum Einsatz kommt. Nach "Sky Sport News HD"-Informationen sind im Oberhaus bisher acht der 18 stimmberechtigten Vereinsvertreter für die Einführung, während vier dagegen sind und sechs noch nicht entschieden habe. In Liga zwei herrscht ein anderes Bild. Dort sollen offenbar schon jetzt acht Vereine gegen die Technik stimmen. Für eine Entscheidung ist eine Zweidrittelmehrheit nötig. In der Bayern-PK bestätigte Medienchef Markus Hörwick: "Der FC Bayern wird für die Einführung der Torlinientechnik stimmen." Eintracht Frankfurt hat dagegen schon angekündigt dagegen sein zu wollen. Wir sind gespannt und halten euch auf dem laufenden.

11:28 Uhr

Pep-PK Teil 3

Pep über...

...Manchester United: "Es ist eine Ehre im Old Trafford spielen zu können. Ich war als Spieler schon dort, aber als Trainer noch nicht. Es ist eine Ehre bei einem der besten Teams der Welt zu spielen und in diesem mystischen Stadion anzutreten. Wir werden United mit Sicherheit nicht unterschätzen."

...Torlinien-Technik: "Ich bin dafür. Es sind nur Sekunden um zu entscheiden und so können keine Fehler mehr passieren."

...den wichtigsten Titel: "Der Meistertitel in der Bundesliga bleibt der wichtigste. Das sehe ich immer noch zu 100% so. Es ist am schwierigsten, jede Woche fokussiert zu sein, zu gewinnen und zu demonstrieren, dass du besser als der Gegner bist. Wenn du den Titel gewinnst, hast du eine gute Saison gespielt."

... die Entwicklung: "Wir sind besser als am Anfang. Mein Gefühl sagt mir, dass wir besser sind als zu Beginn. Wir sind über längere Phasen dominant und nicht nur kurze Abschnitte wie zu meiner Anfangszeit. Die Spielweise bietet eine große Möglichkeit zur Verbesserung."

... das größte Entwicklungspotential: "Im Rhythmus. Das Spiel langsam oder schnell zu machen. Du kannst nicht 90 Minuten den gleichen Rhythmus spielen. Dahingehend können wir uns sicherlich noch verbessern."

11:26 Uhr

Pep-PK Teil 2

Pep über:

...einen zweiten Anzug zwecks Weißbierdusche: "Nur einen. Keinen zweiten. Ich weiß was passieren kann, aber falls wir gut spielen, gewinnen und Meister werden gehe ich in die Kabine und bleibe nicht auf dem Rasen. Ich möchte keine Bierdusche und ich glaube auch nicht, dass die Spieler mich so schnell einfangen können."

...die Meisterschaft: "Umso früher wir Meister werden, desto besser. Aber falls es morgen nicht klappt, haben wir die Chance gegen Hoffenheim. Und danach noch weitere. Es ist nicht so wichtig."

...nochmal die Meisterschaft: "Ich möchte aus Respekt vor meinen Trainer-Kollegen und unserer schweren Aufgabe nicht über die Meisterschaft oder die Bierdusche sprechen. Die Spieler sollen ruhig feiern, aber meine Aufgabe ist es ruhig zu bleiben. Ich möchte das nicht und für mich ist das ein weiteres Spiel. Sonst nichts."

... eine Feier bei einem Sieg morgen: "Wenn wir gewinnen, egal ob morgen oder gegen Hoffenheim, müssen wir in der Lage sein zu feiern. Das gehört dazu und ist wichtig."

11:14 Uhr

Pep-PK Teil 1

Pep Guardiola über...

...die mögliche Meisterschaft: "Es hängt von uns ab. Noch ein Spiel mehr. Wir fokussieren uns auf die starken Punkte von Hertha und wollen unsere Stärken einbringen. Es wird niemand geschont, alle fliegen mit."

... den Gegner: "Hertha hat bisher eine überragende Saison gespielt. Sie sind stark in den Konteraktionen. Vor allem Ramos ist gefährlich. Sie haben eine gute Organisation. Berlin spielt ähnlich wie Augsburg und Mainz. Sehr aggressiv gegen unser Aufbauspiel."

... den typischen Bayern-Rhythmus: "Wir sind fit. Wir können rotieren. Das ist die letzte Phase der Saison, und wir haben die Chance auf Titel und können uns nicht beklagen."

... Barcelona: "Barca hat in den letzten Jahren sehr viele Rekorde aufgestellt. Das kann man nicht vergleichen. Ich möchte meine Leistungen hier nicht damit vergleichen."

10:52 Uhr

Bayern-PK mit Pep

Um 11 Uhr steht die Pressekonferenz der Bayern vor dem Hertha-Spiel morgen an. Wir sind am Ball und versorgen euch mit den interessantesten Aussagen von Pep Guardiola.

10:48 Uhr

HSV: Ilicevic fällt aus

Schlechte Nachrichten für den HSV im Abstiegskampf: Ivo Ilicevic fällt am Mittwoch gegen Freiburg und auch am Samstag gegen Gladbach aus. Wie der Verein via Twitter vermeldete, hat sich der Kroate eine Innenbandzerrung im linken Knie zugezogen.

10:42 Uhr

Paderborn: Burchert verlängert

Neues aus Liga zwei: Der SC Paderborn hat den Vertrag mit Torwart Nico Burchert bis zum 30. Juni 2015 verlängert.

10:34 Uhr

Weinzierl: Korb für Frankfurt

Die Suche nach einem Nachfolger für Armin Veh läuft bei der Eintracht auf Hochtouren. Einen Namen können die Hessen bereits schon wieder von der Liste streichen. FCA-Coach Markus Weinzierl hat Frankfurt nach "kicker"-Informationen offenbar einen Korb gegeben. Kontakt soll es gegeben haben, doch Weinzierl lehnte dankend ab. Nun soll Uwe Rösler ein hoch gehandelter Kandidat sein. Der 45-Jährige peilt mit dem englischen Zweitligisten Wigan Athletic Aufstieg und FA-Cup-Sieg an, hat allerdings auch persönlich stets die Premier League als Ziel genannt.

10:11 Uhr

H96: Neuer Vertrag für Schulz?

Gleich nochmal an die Leine: Christian Schulz ist mittlerweile seit sieben Jahren bei den Niedersachsen und jetzt könnten noch ein paar weitere dazu kommen. Wie der "kicker" berichtet, hat der 30-Jährige in letzter Zeit so überzeugt, dass schon bald über einen neuen Vertrag verhandelt werden soll. Schulz selbst scheint jedenfalls nicht abgeneigt: "Ich kann mir gut vorstellen, in Hannover zu bleiben. Ich fühle mich gut, bin körperlich und vom Kopf her gut dabei. Es gibt Annäherungen, aber noch ist nichts spruchreif."

10:04 Uhr

Abgänge bei Hannover?

Erst Klassenerhalt, dann Personalplanung. So soll es laufen bei Hannover 96. Dabei sind einige Abgänge nach der Saison keinesfalls ausgeschlossen. "Es kann durchaus sein, dass wir auch jemand mit laufendem Vertrag abgeben", sagte Manager Dirk Dufner im "kicker". Mögliche Kandidaten für einen frühzeitigen Abschied sind Jan Schlaudraff, Szabolcs Huszti, Marcelo und Salif Sane.

10:00 Uhr

Fan-Zoff auf St. Pauli

Nach dem torlosen Unentschieden des FC St. Pauli gegen Ingolstadt gab es nach langer Zeit mal wieder Pfiffe am Millerntor. Die harmlose Spielweise (FCI-Keeper Özcan musste nicht einen Ball abwehren) stieß einigen Zuschauern offenbar sauer auf. Als Torhüter Philipp Tschauner dann noch das Spiel verzögerte, zog er sich den Unmut einiger Fans zu. "Das waren keine Fans. Unsere richtigen Fans haben uns 90 Minuten lang unterstützt. Die anderen sollten mal überlegen, was wir uns in den vergangenen Wochen erarbeitet haben und wo wir stehen. Unsere Position hat sich ja überhaupt nicht verschlechtert", sagte Tschauner nach dem Spiel. Ungewohnte Töne aus Hamburg.

09:53 Uhr

Cottbus: Böhme bleibt bis Saisonende

Da ist die Belohnung für drei Siege aus vier Spielen und dem 3:1-Sieg von Energie bei Arminia Bielefeld am Sonntag: Jörg Böhme bleibt mindestens bis zum Ende der Saison Cheftrainer in Cottbus. Das bestätigte der Verein im "rbb". Der ehemalige Nationalspieler hatte das Schlusslicht als Interimslösung am 22. Februar übernommen.

09:41 Uhr

Daum widerspricht Entlassung

Gestern bestätigte Bursaspor-Präsident Erkan Körüstan gegenüber türkischen Medien die Entlassung von Christoph Daum. Am späten Abend meldete sich der Trainer dann selbst zu Wort und dementierte seine Beurlaubung. "Ich möchte Ihnen mitteilen, dass ich nicht entlassen bin. Ich bin, Stand jetzt, 22.45 Uhr ihrer Zeit, 23.45 Uhr türkischer Zeit, weiterhin Cheftrainer von Bursaspor", erklärte Daum bei "Sport1": "Wir haben uns heute zusammengesetzt und über die weitere Zukunft gesprochen. Dabei ist der Verein zu dem Entschluss gekommen, dass ich einen Auflösungsvertrag unterschreiben möge." Das Aus des früheren Bayer-Trainers scheint also beschlossene Sache zu sein. Jedoch nicht wenn es nach dem 60-Jährigen geht. "Nein, das heißt es eben nicht! Erst wenn wir über den Auflösungsvertrag Einigkeit erzielt haben, dann ist alles geregelt. Der Verein will mich nicht entlassen oder rauswerfen, da ich noch einen Vertrag bis 2015 habe. Und wenn eine Sache einvernehmlich zu Ende gebracht werden soll, dann muss man sich auch über alle Punkt einig sein" so Daum weiter. Riecht nach einer echten Schlammschlacht zwischen Verein und Trainer.

09:39 Uhr

S04: Ohne "Papa" ins Derby

Schalke muss auch im Revierderby gegen den BVB auf Kyriakos Papadopoulos verzichten. Aufgrund von Adduktorenproblemen wird der Grieche morgen nicht zur Verfügung stehen.

09:23 Uhr

Arango nach Mexiko?

Geht es nach den Gladbach-Fans, soll Zauberfuß Juan Arango auch über die Saison hinaus ein Fohlen bleiben. Nach seiner Auswechslung beim 3:0 gegen Hertha gab es minutenlange Sprechchöre für den Venezolaner. Sportdirektor Max Eberl hat sich jedoch noch nicht für oder gegen einen Verbleib des 33-Jährigen entschieden. "Wir halten ihn nicht hin. Wenn wir eine Entscheidung getroffen haben, erfährt er es als Erster", so Eberl gegenüber "Rheinische Post". Nach Informationen eben jener Zeitung bereitet sich Arango schon jetzt auf einen Abschied vor - in Richtung Mexiko.

09:20 Uhr

Rodgers: "Angst vor unserer Firepower"

Liverpool-Coach Brendan Rodgers war nach dem 6:3 seiner Reds gegen Cardiff offenbar in Angriffslaune. Zum sechsten Mal in Folge erzielte sein Team mindestens drei Treffer. Die Torfabrik der Premier League läuft also auf Hochtouren und der Coach weiß um die Wirkung einer starken Offensive. "Ich als Trainer weiß, wenn du an der Seitenlinie stehst, ist das wovor du am meisten Angst in einem Spiel hast, der Gegner und seine Gefahr in der Offensive", sagte Rodgers im "Mirror". Die Hochform seines Teams verleitete den 41-Jährigen sogar zu einer echten Kampfansage in Richtung Titelkonkurrenten: "Ihr habt Angst vor unserer Firepower!". Rodgers, Ende.

09:15 Uhr

Servus

Was für ein Fußball-Wochenende!? Bundesliga-Action vom feinsten, die Fantastic Four der Premier League und zu guter Letzt der ganz normale Clasico-Wahnsinn. Geil! Und jetzt? Alte Woche? Done. Frühling? Gone. Montag...Aber es bleibt ja immer noch der Tagesticker und die Aussicht auf eine ereignisreiche englische Woche. Let's roll!

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung