Cookie-Einstellungen

Ancelotti: "Pogba? Warum nicht?"

Von Tickerer: Tim Holzwarth
Aktualisieren
18:46 Uhr

Schluss für heute

Die Sonne ist weg und ich bin es auch gleich. Gibt ja noch genügend Fußball heute, z.B. Paris St. Germain gegen Bayer (0:4) Leverkusen (20.45 Uhr im LIVE-TICKER). In diesem Sinne: Au revoir!

18:33 Uhr

"Balotelli, geh zurück zu Inter!"

Die Profis des AC Milan wurden bei der Rückkehr nach Italien nicht gerade herzlich von ihren Fans empfangen. Vor allem Mario Balotteli musste sich nach der 1:4-Pleite gegen Atletico Madrid einiges anhören: "Auch du hast keine Ausreden mehr - geh zurück zu Inter", riefen die aufgebrachten Fans nach dem Achtfinal-Aus in der Champions League. Auch in der Liga läuft es für die Rossoneri nicht: Platz zehn und acht Punkte Rückstand auf die internationalen Plätze.

18:11 Uhr

Calli hofft auf milde Strafe für Hoeneß

Rainer Calmund sagte der "Rheinischen Post": "Er soll ein gerechtes Urteil bekommen, ich hoffe auf eine möglichst milde Strafe für ihn. Auch in schweren Zeiten steht man zu guten Fußballkumpels. Das ist meine Position, davon lasse ich mich nicht abbringen", so der Ex-Manager von Bayer Leverkusen weiter. Von der hohen Summe, um die es im Prozess gegen Bayern-Boss Hoeneß geht (27,2 Millionen Euro), war er überrascht: "Wirklich greifbar ist das alles nicht". Zumindest nicht mit zwei Händern...

17:48 Uhr

Füllkrug fällt im Aufstiegskampf aus

Im Rennen um die vorderen Plätze in der zweiten Liga muss die SpVgg Greuther Fürth auf Niclas Füllkrug verzichten. Beim 2:0 gegen Bochum musste der Stürmer mit einem Außenbandriss im rechten Sprunggelenk vom Platz. Drei bis vier Wochen wird er wohl ausfallen. Sechs Tore hat Füllkrug in dieser Saison erzielt und ist damit der treffsicherste Angreifer der Kleeblätter.

17:18 Uhr

Song wieder auf die Insel?

Alex Song vom FC Barcelona will wieder in der Premier League spielen. "Ich werde auf jeden Fall nach England zurückkehren, das ist sicher", sagte Song bei "BeIN Sport". "Im Moment denke ich darüber aber nicht nach. Am Ende der Saison werde ich alles abwägen und schauen, was ich in Zukunft machen will." Sein Vertrag in Barcelona läuft allerdings noch bis 2017. Der Wechsel von Arsenal war den Katalanen übrigens 19 Mio. Euro wert. Zu den Londonern hat Song noch immer eine besondere Verbindung, in Form von Arsene Wenger: "Er war wie ein Vater für mich. Er hat viel mit mir gesprochen. Ich wollte meinen Vertrag bei Arsenal verlängern, aber ich hätte es bereut, nicht zu Barca zu gehen. Barcelona ist das beste Team der Welt."

16:58 Uhr

UEFA ermittelt gegen Bayern

Untersucht werden zwei Aktionen beim CL-Rückspiel gegen Arsenal. Bayern-Fans hatten in der Allianz Arena zwei Banner hochgehalten, die nach "AFP"-Informationen die Aufmerksamkeit der UEFA auf sich gezogen haben. Auf dem einen stand: "Say no to racism, yes to Kosovo". Das andere zeigte die Worte: "Gay Gunners". Am 20. März will die UEFA entscheiden, ob die Bayern eine Strafe aufgebrummt bekommen.

16:38 Uhr

Ruhe im Saal

Der nächste in den Zeugen...äh Tickererstand. Der Prozess wegen fahrlässiger Tickerei gegen Tim H. wird für heute eingestellt. Fortsetzung jedoch nicht ausgeschlossen. Bis zur Champions League heute Abend, wird euch "The Wü" mit Neuigkeiten versorgen. Wer? Natürlich der Kollege Wünschel. Macht's gut, reingehauen!

16:26 Uhr

Ancelotti: "Pogba? Warum nicht?"

Bahnt sich da ein Transfercoup von Real Madrid an? Trainer Carlo Ancelotti hätte jedenfalls nichts gegen die Verpflichtung von Paul Pogba. Im Gespräch mit dem französischen Radiosender "RMC" zeigte sich der Italiener sehr angetan vom Juve-Megatalent und schloss einen Transfer nicht aus. "Pogba ist ein sehr guter Spieler. Er hat eine sehr große Zukunft vor sich. Der Junge ist bei einem großen Klub und macht dort einen sehr guten Job. Er ist ein kompletter Mittelfeldspieler. Ihn holen? Warum nicht? Das ist neben Verratti und Isco einer der besten jungen Mittelfeldspieler überhaupt", schwärmte Ancelotti. Auf einen weiteren Franzosen und Freund von Pogba hält er ebenfalls große Stücke: "Raphael Varane hat alle Qualitäten um der beste Verteidiger der Welt zu werden."

15:39 Uhr

Nilsson: Muskelfaserriss bestätigt

UPDATE Jetzt ist es amtlich: Das Verletzungspech beim Club reißt nicht ab. Wie bereits vermutet hat Per Nilsson im gestrigen Training einen Muskelfaserriss am Sehnenansatz des rechten Oberschenkels erlitten. Der Schwede wir den Franken rund drei Wochen lang fehlen.

15:33 Uhr

Messi: "Barca hat mir alles gegeben"

Lionel Messi hat in außergewöhnlicher Art und Weise die Liebe zu seinem FC Barcelona kundgetan. "Barcelona hat mir alles gegeben. Die Werte von La Masia wurden mir während meiner Entwicklung eingeimpft und ich bin was ich bin aufgrund dieser Werte", schwärmte Messi beim klubeigenen TV-Sender. Dabei hatte er es anfangs nicht leicht: "Ich konnte sechs Monate lang nicht spielen, weil der Transfer nicht vollendet war. Bei meinem Debüt habe ich mich dann verletzt. Das war eine schwere Zeit. Meine Brüder sind irgendwann zurück nach Argentinien, aber ich wollte immer in Barcelona bleiben um meinen Traum, für die Profis zu spielen, zu erfüllen." Im Jahr 2000 kam er von den Newell's Old Boys nach Barcelona und spielte vier Jahre lang im Nachwuchs, ehe er 2004 den Sprung zu den Profis schaffte. Unter anderem spielte er bereits in den Jugendteams mit Cesc Fabregas und Gerard Pique. "Cesc war eine sehr wichtige Person im Team und Pique war ein großer Scherzkeks", erinnerte sich der 26-Jährige. "Aber er ist reifer geworden und war immer nett zu mir." Heute Abend gegen ManCity (20.45 Uhr im LIVE-TICKER) kann "La Pulga" dann zeigen wie wohl er sich im Camp Nou wirklich fühlt.

15:17 Uhr

Kuba: Alles läuft nach Plan

Jakub Blaszczykowski macht beim gute Fortschritte in der Reha. Das bestätigte BVB-Sprecher Sascha Fligge heute. "Alles läuft nach Plan", teilte er "RevierSport" mit. Landsmann Lukasz Piszczek ist angesichts der schwierigen Situation seines Teamkollegen auch nicht beunruhigt. "Ich habe oft Kontakt mit ihm und weiß, dass er diese Sache gut hinkriegt", erklärte der Rechtsverteidiger heute nach dem Training am Vormittag.

15:06 Uhr

Hyundai Webshow Folge 9

WEBSHOW Die neuste Folge unserer Webshow ist da! Dieses Mal: 18.000 User sind dem Aufruf von GO!Brasil gefolgt und meinen: der Gastgeber macht's! Außerdem: Bilder vom deutschen Quartier und des Kaisers WM-Tipp. "Rrreschbeggt" würde der Franz wohl jetzt sagen.

15:00 Uhr

Hunt für Fair-Play-Preis nominiert

Aaron Hunt ist nach seinem Verhalten in der Elfmeter-Situation gegen Nürnberg für den Fair-Play-Preis des Deutschen Sports nominiert worden. "Ich habe ihn bereits schriftlich als Kandidaten vorgeschlagen, und bin mir sicher, dass Hunt dieser Preis zugesprochen wird", sagte Harald Denecken, Präsident der Deutschen Olympischen Gesellschaft der "Sport Bild".

14:36 Uhr

Lasogga: Untersuchung in München

(Fast) Nur der HSV: Pierre-Michel Lasogga laboriert weiter an der Muskelverhärtung, die er sich in der vergangenen Woche bei beim DFB-Team zugezogen hatte. Heute machte sich der 22-Jährige nun nach München auf, um die Verletzung noch einmal von Nationalmannschaftsarzt Dr. Müller-Wohlfahrt untersuchen zu lassen. Erst danach soll entschieden werden, wie die Behandlung und die Belastung in den kommenden Tagen aussehen kann und darf.

14:28 Uhr

Völler vs. Topmöller

Die vor kurzem geäußerte Kritik von Klaus Topmöller an Bayer Leverkusen ist Rudi Völler ziemlich sauer aufgestoßen. "Er sollte Calmund dankbar sein, dass er Trainer sein durfte. 2002 wäre die Meisterschaft normal gewesen", giftete der Sportchef. Doch damit nicht genug. Eine Breiseite bekam der ehemalige Werkself-Coach noch ab: "Klaus hat es geschafft, mit der besten Mannschaft der Vereins-Historie keinen Titel zu holen." Rumms! Tante Käthe at his best.

13:57 Uhr

Tickerer, zu Tisch!

Genauer gesagt Schreibtisch. Dort wird nämlich jetzt die Nahrungsaufnahme vollzogen. Kurz gesagt: Mahlzeit. Gfressa wird.

13:55 Uhr

HSV: Badelj-Berater bestätigt Anfragen

Nochmal in den hohen Norden: Bei den Hamburgern hat Milan Badelj durch seine Leistungen offenbar einige Begehrlichkeiten geweckt. Der Berater des Kroaten bestätigte nun in der "Sport Bild" jeweils eine konkrete Anfrage aus der Bundesliga und aus England. Zudem sind offenbar der AC Florenz, Inter Mailand der SSC Neapel interessiert.

13:35 Uhr

Völler: "Im Sommer einige Veränderungen"

Rudi Völler hat angekündigt im Sommer wieder in die Bayer-Mannschaft investieren zu wollen. "Wir werden im Rahmen unserer Möglichkeiten wieder einen größeren Transfer tätigen. Es wird im Sommer einige Veränderungen geben." Zudem wolle man Leistungsträger langfristig binden und weiter verstärkt auf junge Spieler setzen: "Das Wichtigste war für uns, mit Spielern wie Bernd Leno, Lars Bender und Ömer Toprak zu verlängern, damit wir da Planungssicherheit haben. Wir müssen versuchen, uns auf den Jugendbereich zu konzentrieren." Kritik an Trainer Sami Hyypiä kommt für Völler trotz des Formtiefs der Mannschaft nicht in Frage. "Wir haben ihm immer gesagt: 'Sami, wenn du gewinnst, ist alles schön und gut. Wenn du mal Gegenwind bekommst, dann zeigt sich, ob du das kannst und aushältst.' Sami hält es aus. Er war ein Kämpfer auf dem Platz und ist auch ein Kämpfer im Trainer-Job."

13:18 Uhr

HSV: Rajkovic-OP verschoben

Slobodan Rajkovic vom HSV wird nach seinem Kreuzbandriss erst in der kommenden Woche in Belgien operiert. Am Montag soll es zu einer Voruntersuchung kommen. Das teilte der Verein mit.

13:13 Uhr

Schalke wohl ohne Farfan

Schalke muss im Auswärtsspiel am Freitag in Augsburg wohl auf Jefferson Farfan verzichten. Der Peruaner laboriert an einer Kniereizung und konnte diese Woche noch nicht am Mannschaftstraining der Königsblauen teilnehmen. Farfan hatte schon seinen Einsatz am vergangenen Samstag kurzfristig absagen müssen. Wir wünschen gute Besserung!

12:53 Uhr

Hyundai Bundesliga-Tippspiel

Klinsi hat den nächsten Bundesliga-Spieltag getippt: Die Bayern schießen demnach Leverkusen mit 6:0 vom Platz. Auch der BVB gewinnt hoch gegen Gladbach. Größte Überraschung wird laut US-Coach ein 3:1 von Augsburg gegen Schalke. Und wie seht Ihr das? Beweist Eure Fachkenntnis beim Hyundai Bundesliga-Tippspiel. Ein starker Tipp - und schon winkt ein Hyundai ix35!

12:37 Uhr

Robben: Wenger ein schlechter Verlierer

Die Privatfehde zwischen Arjen Robben und Arsene Wenger geht in die nächste Runde: Nach dem Rückspiel nannte der Gunnners-Coach den Niederländer einen "Schwalbenkönig". Robben ließ die Vorwürfe nicht auf sich sitzen. "Wenn du siegst, sei glücklich und genieße. Aber wenn du verlierst, fange nicht an über dumme Sachen zu diskutieren", sagte er zu "ITV Sport". "Es waren zwei Elfmeter, aber ich will mich nicht verteidigen. Von einem großen Manager erwartet man ein bisschen mehr, wenn er verliert." Wenn der Holländer mit dem Elsässer...

12:25 Uhr

Beck vor Abschied nach Russland?

Hoffenheim muss offenbar mit einem Abschied von Kapitän Andreas Beck zum Sommer rechnen. Angeblich zieht es den 26-Jährigen in sein Geburtsland Russland. "Es ist ja kein Geheimnis, dass ich es sehr spannend finden würde, dort eines Tages mal zu spielen", so Beck in der "Sport Bild". Nach Angaben der Zeitschrift verdichten sich die Anzeichen dafür, dass Beck seinen auslaufenden Vertrag bei der TSG nicht verlängern wird. Aus der Premier Liga sollen neben Zenit St. Petersburg auch ZSKA Moskau, Lokomotive und Spartak Moskau interessiert sein.

12:07 Uhr

Pep vor Heynckes-Ablösung

Pep Guardiola ist nach 24 Bundesliga-Spielen noch immer ungeschlagen. Eine solche Serie bei einem neuen Verein schaffte zuvor nur Jupp Heynckes in Leverkusen. Mit einer weiteren Partie ohne Niederlage könnte der Katalane zum alleinigen Rekordhalter werden. Don Jupp wird es verkraften können.

12:05 Uhr

Schaaf als Veh-Nachfolger?

Wie die "Sport Bild" berichtet, bastelt die Eintracht derzeit an einer Liste, um die Nachfolge von Armin Veh zu klären. Der 53-Jährige hatte Anfang März bestätigt, seinen auslaufenden Vertrag in der Mainmetropole nicht verlängern zu wollen. Wie die Zeitschrift erfahren haben will, soll jetzt Thomas Schaaf heiß gehandelt werden. Frankfurt sei demnach bereit, dem 52-Jährigen rund zwei Millionen Euro im Jahr zu bezahlen. Neben dem ehemaligen Bremer sollen auch Thomas Tuchel, Markus Weinzierl und Roger Schmidt im Visier der Hessen sein. Allerdings müssten alle außer Schaaf aus laufenden Verträgen raus gekauft werden. Veh selbst lässt indes seine Zukunft komplett offen: "Ich habe noch keine abschließenden Gedanken gefasst, ob ich direkt weitermache oder eine Pause einlege. Ich lasse mir alles offen. Auch ein Job als Nationaltrainer ist für mich vorstellbar."

11:40 Uhr

Freis verlängert in Freiburg

Die nächste Arbeitspapier-Erweiterung: Sebastian Freis bleibt dem SC Freiburg treu. Der 28-Jährige hat heute seinen Vertrag den Breisgauern verlängert. Über die Laufzeit machte der Klub wie immer keine Angaben. "Sebastian Freis ist einer unserer erfahrenen Spieler, der für die junge Mannschaft wichtig ist", sagte Sportdirektor Jochen Saier: "Mit seiner Spielweise, seiner Einstellung und seinem Charakter als Teamplayer verkörpert er einen wichtigen Baustein in unserer Kaderplanung für die kommende Spielzeit."

11:37 Uhr

Mustafi will in die Bundesliga

"Die Bundesliga ist mein Ziel", sagte der 21-jährige Nationalspieler der "Sport Bild". Sein Vertrag bei Sampdoria Genua läuft noch bis 2016. Joachim Löw hatte Mustafi in der vergangenen Woche überraschend in den Kader für das Länderspiel gegen Chile (1:0) in Stuttgart berufen. Der Sohn albanischer Eltern wurde im hessischen Bad Hersfeld geboren, spielte bis zu seinem 17. Lebensjahr in der Jugendmannschaft des HSV. Den Hanseaten wirft er vor, sein Talent verkannt zu haben. "Ich wäre gerne beim HSV geblieben, aber ich habe mich nicht wahrgenommen gefühlt. Sie haben mir zwar einen Vertrag angeboten, aber das war einer wie jeder andere auch. Das war mir zu wenig", erklärte der Italien-Legionär.

11:28 Uhr

BVB: Lewy im Lauftraining

Gute Nachrichten für den BVB: Robert Lewandowski hat nach seiner Pause aufgrund einer Kreuzbanddehnung heute wieder mit dem Lauftraining begonnen. Mit ihm drehte Marvin Ducksch auf dem Platz seine Runden. Der Stürmermangel neigt sich wohl dem Ende zu.

11:11 Uhr

Hoeneß-Prozess unterbrochen

Nein, keine neuen Zahlen, dafür aber eine schlichte Meldung: Der Steuerprozess gegen Uli Hoeneß ist heute vorzeitig unterbrochen worden und wird erst am Donnerstag um 09.30 Uhr fortgesetzt. Der Prozess wird am vierten Verhandlungstag mit der Beweisaufnahme fortgesetzt. Dies gab der Vorsitzende Richter Rupert Heindl bekannt. Ob wie geplant am Donnerstag auch das Urteil gesprochen wird, steht im Augenblick nicht fest. Damit kann sich die Fußball-Welt ja erstmal beruhigt weiterdrehen. Ubrigens: Angeblich hat Ulrich H. die Steuerschulden in Höhe von 27,2 Millionen Euro anerkannt.

10:48 Uhr

Fix: Favre verlängert in Gladbach

Nun ist die Tinte also Trocken. Lucien Favre hat seinen 2015 auslaufenden Vertrag bei den Fohlen vorzeitig um zwei Jahre bis Juni 2017 verlängert. Das bestätigte die Borussia auf ihrer Homepage. "Lucien hat bei uns in den vergangenen drei Jahren herausragende Arbeit geleistet. Unser Klassenerhalt 2011 und die Rückkehr in den Europapokal 2012 sind ganz unmittelbar mit seinem Namen verbunden", erklärt Sportdirektor Max Eberl und machte deutlich: " Unser gemeinsamer Weg ist noch lange nicht zu Ende, und wir freuen uns sehr auf die weitere Zusammenarbeit." Des Lobes noch nicht genug, legte Eberl noch einmal nach: "Lucien Favre passt gut zu Borussia, Borussia passt aber auch gut zu Lucien Favre. Er ist ein ganz wichtiger Mosaikstein in dem ganzen Korsett." Ganz schön euphorisch der gute Mann. Irgendwie aber auch zu Recht.

10:36 Uhr

Neuer Vertrag für Ya Konan?

Der Vertrag von Didier Ya Konan in Hannover läuft zum Saisonende aus und bisher standen die Zeichen eher auf Abschied. Jetzt macht Trainer Tayfun Korkut dem Ivorer aber wieder Hoffnung auf eine mögliche Vertragsverlängerung. "Da wird es sicher ganz offene Gespräche geben", sagte Korkut der "Bild" und fügte an: "Das ist die Aufgabe von Manager Dirk Dufner. Didi weiß, was er an 96 hat. Die Unterstützung hat ihm gutgetan. Das sind Momente, die Spieler an einen Verein binden können." Viel gemeinsam arbeiten konnten Trainer und Spieler noch nicht, denn Ya Konan ist nach seinem Syndesmoseriss noch nicht langen wieder dabei. "Wegen seiner langen Verletzung lerne ich ihn erst jetzt im Training fußballerisch als auch charakterlich besser kennen", erklärte Korkut.

10:19 Uhr

Löw: "Freiburg war gegen BVB besser"

Bundestrainer Joachim Löw hat dem SC aus seiner Wahlheimat Freiburg neuen Mut im Abstiegskampf gemacht. "Die Tatsache, in Ruhe arbeiten zu können, könnte am Ende tatsächlich den entscheidenden Ausschlag geben", erklärte Löw in der "Bild". Auch von der Leistung der Breisgauer auf dem Platz zeigte er sich angetan. "Rein fußballerisch sehe ich vom Sport-Club in der Regel eindrucksvolle Spiele. Auch gegen Dortmund waren sie mindestens gleichwertig - eher besser", sagte Löw.

10:08 Uhr

Nürnberg bangt um Nilsson

Das gestrige Mannschaftstraining beim Club musste Per Nilsson mit Adduktorenproblemen vorzeitig abbrechen. Die erste Diagnose nach der Einheit: Muskelfaserriss. Heute soll genauere Untersuchung Aufschluss geben. Ein längerer Ausfall wäre besonders bitter für den Schweden, der er gerade erst nach zwei Spielen Sperre ins Team zurückgekehrt war.

09:55 Uhr

Del Bosque: "Kroos ist ein Großer"

Vicente del Bosque, seines Zeichens spanischer Nationaltrainer sowie Welt- und Europameister, hat in den höchsten Tönen über Toni Kroos gesprochen. Von der "Sport Bild" gefragt, welchen deutschen Spieler er gerne in seinen Reihen hätte antwortete der 63-Jährige: "Das ist Utopie! Aber ganz ehrlich - ich mag den Toni Kroos sehr, sehr gern. Kroos ist ein Großer. Dazu Müller, Lahm, Schweinsteiger." Der Spanier hat offensichtlich ein Faible für Bayern-Akteure. Zu deren Coach Pep Guardiola hat er indes nach wie vor Kontakt. "Wir schicken uns SMS. Ich will nicht zu sehr stören", sagte del Bosque.

09:50 Uhr

Ibisevic bei Abstieg zur Eintracht?

Dass Toptorjäger Vedad Ibisevic bei einem Abstieg des VfB kaum zu halten sein wird, ist bereits bekannt. Nun bringt die "Sport Bild" einen möglichen zukünftigen Arbeitgeber für den Bosnier ins Spiel. Demnach soll Eintracht Frankfurt großes Interesse an einer Verpflichtung haben. Grundvoraussetzung für einen Transfer ist aber zunächst einmal der eigene Klassenerhalt der Hessen. Ibisevic, dessen Vertrag in Stuttgart noch bis 2016 läuft, träume aber ohnehin von der Premier League und könnte mit einer guten Weltmeisterschaft im Sommer zusätzlich auf sich aufmerksam machen. Neben Ibisevic müsste der VfB im Unterhaus um weitere Leistungsträger bangen. Wie die Zeitschrift meldet, wären die Gehälter von Gentner, Harnik, Niedermeier und Abdellaoue kaum zu stemmen. Darüber hinaus dürften diverse Klubs dann erneut versuchen, Talent Timo Werner zu verpflichten.

09:45 Uhr

Servus...

...aus Unterföhring. Heute etwas später, dafür mit dem gewohnten Elan wird der Tagesticker gestartet. Und zwar jetzt. Wer gestern keine Champions League schauen konnte, dem sei mit unseren Analysen zum Unentschieden der Bayern gegen Arsenal und dem starken Auftritt von Atletico gegen Milan geholfen. "Does we went now?" Yes.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung