Cookie-Einstellungen

Verlängert Robben nach dem Arsenal-Spiel?

Von Tickerer: Jan Höfling
Aktualisieren
18:10 Uhr

Feierabend

Der Tages-Ticker macht für heute Schluss. Morgen gibt es dann wieder alle Gerüchte, News und Anekdoten aus der Welt des Fusßballs. Also wieder reinklicken! Servus.

17:51 Uhr

Träsch zwei Spiele gesperrt

Der Wolfsburger Christian Träsch muss für zwei Spiele auf der Tribüne Platz nehmen. Das DFB-Sportgericht hat den 26-Jährigen wegen eines rohen Spiels gegen den Gegner für zwei Spiele gesperrt. Träsch sah in der Bundesliga-Partie VfL Wolfsburg gegen TSG 1899 Hoffenheim in der 81. Spielminute die Rote Karte.

17:39 Uhr

Deschamps schwärmt von Griezmann

Vorhin haben wir noch über Antoine Griezmann und die Begehrlichkeiten, die er bei den Top-Klubs in Europa geweckt hat, gesprochen. Jetzt haben wir auch noch das passende Video zum Thema. Der französische Nationaltrainer Didier Deschamps kommt gar nicht aus dem Schwärmen.

17:22 Uhr

Heynckes rät Kroos zu Verbleib

Der Trainer des Jahres 2013, Jupp Heynckes, hat seinem ehemaligen Schützling Toni Kroos von einem Wechsel abgeraten: " Den FC Bayern verlässt man nicht, nicht einmal für Real oder Barca", sagte der 68-Jährige dem "Kicker". Außerdem sieht er die Entwicklung des Bayern-Juwels noch lange nicht am Ende: "Er kann der Kopf dieser Mannschaft werden." Na hoffentlich steigen dem 24-Jährigen diese lobende Worte nicht zu Kopf.

17:06 Uhr

Campbell übt Kritik

Der ehemalige Weltklasseverteidiger Sol Campbell sorgt mit harschen Aussagen für Aufregung. In seiner Biographie spricht er unter anderem über seine Rolle in der Nationalmannschaft von England: "Wenn ich weiß wäre, wäre ich für 10 Jahre Kapitän gewesen", sagte der 39-Jährige. Auch für einen ehemaligen Teamkollegen hatte er ein paar warme Worte übrig: "Owen war ein fantastischer Spieler, aber kein guter Kapitän." Harter Tokbak von der Insel.

16:55 Uhr

Prandelli erwägt Vertragsverlängerung

Italiens Nationaltrainer Cesare Prandelli kann sich einen Verbleib bei der Squadra Azzurra vorstellen: "Im Hinblick auf die Vertragsverlängerung hat sich etwas geändert. Jetzt denke ich darüber nach. Wir werden das Mitte März diskutieren", sagte der 56-Jährige der "DPA". Zuvor hatte Prandelli mehrmals eine baldige Entscheidung über seine Zukunft angekündigt und betont, dass ihm die Arbeit als Vereinstrainer fehle. Mehrere italienische Medien berichten, dass er im Falle einer Verlängerung weitere Kompetenzen übertragen bekommen soll. Diese könnten Mitspracherecht im Nachwuchsbereich oder generelle Strukturen in Italien betreffen.

16:47 Uhr

Benefizspiel in der Schweiz

Am Dienstag geben sich diverse Fußballlegenden zu Gunsten der Taifun-Opfer von den Philippinen die Ehre und nehmen an einem Benefizspiel teil. Die Partie wird zwischen einer Weltauswahl um den Franzosen Zinedine Zidane und dem BSC Young Boys and Friends ausgetragen. Das Line-up kann sich durchaus sehen lassen. Neben dem Brasilianer Ronaldo, werden auch ehemalige Weltklassespieler wie Paolo Maldini, Patrick Viera, Luis Figo, Davor Suker oder Christian Vieri für den guten Zweck auf dem Rasen von A nach B rennen.

16:29 Uhr

Franz lässt nicht locker

Die Fronten zwischen dem degradierten Abwehrspieler Mike Franz und Hertha BSC bleiben weiterhin verhärtet. Die heutige Gerichtsverhandlung wurde bereits nach 15 Minuten vertagt, da eine Einigung im Rechtsstreit nicht absehbar war. Der Abwehrspieler hatte per einstweiliger Verfügung auf sofortige Wiedereinstellung in den Trainingsbetrieb der Lizenzspielermannschaft geklagt. Am 23. April soll die Güteverhandlung in die nächste Runde gehen.

16:20 Uhr

Vertonghen schlägt Alarm

Der Abwehrspiel Jan Vertonghen glaubt, dass der März für die Tottenham Hotspur der wichtigste Monat der Saison wird. Gegenüber "Sky Sports" spricht er nach dem knappen Sieg gegen Cardiff City über die Bedeutung des "Magnificent March": "Wir haben diesen Dreier gebaucht, aber wir müssen uns steigern, weil wir im restlichen März gegen deutlich bessere Mannschaften antreten müssen", sagte der Belgier. In den kommenden Wochen spielen die Spurs gegen drei Mannschaften aus den Top-Four der Premier League. Neben dem Heimspiel gegen den FC Arsenal, muss das Team von Tim Sherwood gegen den FC Chelsea und den FC Liverpool ran.

16:10 Uhr

Wechsel!

So... mit diesem schönen Bild verabschiede ich mich von Euch und übergebe an den Kollegen Peters. Viel Spaß und einen schönen Montag.

16:03 Uhr

Geeintes London!

Auf dem Weg zum DFB-Team versammelten sich Andre Schürrle, Per Mertesacker, Lukas Podolski und Mesut Özil zu einem kleinen Foto.

15:49 Uhr

Verlängert Robben nach Rückspiel gegen Arsenal?

Wie die "Bild" erfahren haben will, steht der Niederländer kurz vor der Verlängerung seines Vertrags mit den Münchnern. Wichtiges Indiz sei die Tatsache, dass Robbens Vater und Berater Hans sich für das Rückspiel am 11. März angekündigt hat. Letzte Details sollen ebenfalls an diesem Tag geklärt werden. "Im Moment gibt es keinen Verein. für den ich lieber spielen will als den FC Bayern. Ich bin glücklich hier", verdeutlichte der 30-Jährige gegenüber der "Welt am Sonntag" seine Zufriedenheit.

15:38 Uhr

Conte ist der Trainer des Jahres!

Zumindest in der Serie A. Denn dort wurde der 44-Jährige erneut zum besten Übungsleiter gewählt. Mit 26 von 64 Stimmen sicherte sich der Trainer von Juventus Turin vor Vincenzo Montella und Walter Mazzarri den ersten Platz. Kleine Anmerkung: Die Stimmen basieren auf der letzten Saison.

15:30 Uhr

Haftstrafe für Birmingham-Besitzer?

Carson Yeung wurde der Geldwäsche für schuldig befunden. Es soll sich dabei um seine Summe in Höhe von rund 66 Millionen Euro handeln. Eine Entscheidung über die Dauer seiner Haftstrafe soll am Freitag fallen, es drohen ihm jedoch bis zu 14 Jahre Haft. Auswirkungen auf den Verein sind bisher nicht bekannt.

15:22 Uhr

Wer gewinnt den Scudetto?

In Italien zeichnet sich langsam aber sicher eine Vorentscheidung im Kampf um die Meisterschaft ab. Mit dem Sieg über den AC Milan hat die Truppe von Trainer Antonio Conte den Titel nahezu sicher. Für alle die am Wochenende das Geschehen nicht verfolgen konnten, gibt es hier die Möglichkeit das Ganze nachzuholen.

15:14 Uhr

Babbel als Veh-Nachfolger?

Wie gewohnt brodelt die Gerüchteküche nach einem verkündeten Abgang. Dass Frankfurt da keine Ausnahme darstellt verwundert deshalb wenig. Trotz der Aussagen, dass es bisher keine Gespräche mit Nachfolgern des scheidenden Trainers gegeben habe, wirft die "Bild" mit Markus Babbel einen ersten Kandidaten in den Raum. Der 41-Jährige wurde zuletzt bereits beim Frankfurter Training gesichtet, sei allerdings nur "zu Besuch" bei der Eintracht gewesen. Auch in der guten Beziehung zwischen Veh und Babbel sieht die "Bild" einen möglichen Hinweis.

15:07 Uhr

Bremen will auf Pyrotechnik-Einsatz reagieren

Im Nordderby gegen Hamburg gab es im Block der Bremer Pyrotechnik zu bewundern. Ein Umstand den der Verein so nicht länger hinnehmen möchte: "Wir werden in den kommenden Tagen in der Geschäftsführung gemeinsam mit den Sicherheitsorganen beraten, welche Maßnahmen wir ergreifen, um weiterhin die Sicherheit im Weserstadion gewährleisten zu können", so Klaus-Dieter Fischer. "Schließlich gefährdet Pyrotechnik Leib und Leben aller Stadionbesucher und kann daher nicht geduldet werden. Zusätzlich werden wir in Zusammenarbeit mit der Polizei auch Bildmaterial, das während des Spiels erstellt wurde, auswerten", führter der 73-Jährige weiter aus.

14:55 Uhr

Steigt Arsenal in Poker um Griezmann ein?

Mit starken Leistungen konnte sich Antoine Griezmann, der von Nationaltrainer Didier Deschamps für den Test gegen die Niederlande in den Kader der französischen Nationalmannschaft berufen wurde, für europäische Top-Klubs empfehlen. Wie der "Mirror" berichtet, steigt neben Real Madrid, PSG und Juventus nun auch Arsenal in den Poker um den 22-Jährigen ein. Der "Daily Star" weiß zudem von einer Offerte in Höhe von 30 Millionen Euro, die Trainer Arsene Wenger und seine Gunners vorbereiten sollen. Zurzeit fühlt sich Griezmann bei Real Sociedad zwar "sehr wohl", betonte allerdings zuletzt, dass "er die Saison beenden und dann weitersehen wolle".

14:32 Uhr

Löwen verlängern mit Schindler

Kleiner Sprung in die 2. Liga: 1860 München wird seine Zusammenarbeit mit Christopher Schindler bis Sommer 2016 fortsetzen. Der Verteidiger spielt bereits seit seinem achten Lebensjahr für die Löwen. "Chris identifiziert sich zu 100 Prozent mit dem Verein, seine Entwicklung ist lange noch nicht abgeschlossen", kommentierte Trainer Friedhelm Funkel die Vertragsverlängerung. Auch Schindler zeigte sich zufrieden: "München ist einfach meine Heimat, ich bin hier groß geworden und die Perspektive passt einfach am besten."

14:23 Uhr

HSV: Badelj erfolgreich operiert

Wie der HSV mitteilte, ist die Operation bei Milan Badelj, der sich gegen Werder Bremen einen Mittelhandbruch zuzog, ohne Komplikationen verlaufen. Ein Einsatz gegen Eintracht Frankfurt am kommenden Samstag (ab 15.30 Uhr im LIVE-TICKER) ist aktuell nicht sicher.

14:15 Uhr

Verhaegh: Reha statt Länderspiel

Neuigkeiten gibt es auch vom FC Augsburg. Kapitän Paul Verhaegh wird laut "kicker" nicht zum Länderspiel der Niederländer gegen Frankreich reisen und sich stattdessen voll und ganz auf seine Reha konzentrieren. Aufgrund einer Risswunde am Knie muss der 30-Jährige zwei Wochen pausieren, unternimmt allerdings alles um den Heilungsprozess nicht zu gefährden.

14:09 Uhr

Verratti: Juventus wäre ein Rückschritt

Klare Ansage des 21-jährigen Italieners. Gegenüber der "L'Equipe" verdeutlichte Verratti, dass er sehr zufrieden bei Paris sei und ein Wechsel zum Tabellenführer der Serie A eher einem Rückschritt gleichkommen würde. "In Paris haben wir die Möglichkeit alles innerhalb weniger Jahre zu gewinnen", zeigte sich der Mittelfeldspieler ferner sichtlich angetan von seinem aktuellen Verein. "Ich hatte keinen Kontakt mit Ancelotti letzten Sommer. Ab und an telefonieren wir miteinander, aber nur weil er gerne Späße macht", wies er zudem einen angeblichen Kontakt zu Real Madrid von sich.

13:59 Uhr

Drmic bei Abstieg wohl weg

Martin Bader, Sportvorstand der Nürnberger, sieht im Falle eines Abstiegs keine realistische Chance Josip Drmic beim Club zu halten. Wird die Klasse jedoch gehalten, spielt der 21-Jährige auch nächstes Jahr beim FCN: "Spielen wir in der Bundesliga, hat Josip Drmic keine Ausstiegsklausel", so Bader: "Wir sind ein Traditionsverein mit 40.000 Zuschauern. Das ist auch attraktiv. Wir hoffen, dass wir Drmic halten können!"

13:50 Uhr

Ausschreitungen bei Derby in Griechenland

Das griechische Derby zwischen Olympiakos Piräus und Panathinaikos Athen wurde von gewaltbereiten Fans beider Mannschaften gestört. Elf Personen wurden festgenommen. Nachdem Pyrotechnik auf dem Rasen gelandet war, wurde Panathinaikos-Trainer Giannis Anastasiou in der zweiten Spielhälfte von einem Plastikbecher im Gesicht getroffen. Schon vor dem Spiel kam es zudem zu Ausschreitungen.

13:42 Uhr

EL-Spiel der Eintracht erfolg für Kabel 1

Randnotiz: Das denkbar knappe Ausscheiden der Eintracht aus der Europa League hat sich vor allem für "Kabel 1" gelohnt. Der Sender registrierte 3,73 Millionen Zuschauer. Bei 14- bis 49-Jährigen erzielte man so eine Quote von 8,9 Prozent.

13:32 Uhr

Blogtipp des Tages

SPOX-User EarlyKickoff beschäftigt sich mit Stefan Effenberg und dessen Kritik als Co-Kommentator bei "Sky". Deutlich wird, dass Schalke an diesem Tag nicht der einzige Verlierer war. Viel Spaß!

13:20 Uhr

Verbeek beklagt Schauspielerei

Nach der Partie gegen Borussia Dortmund äußerte sich Nürnberg-Trainer Gertjan Verbeek über Schauspieleinlagen in der Bundesliga. "Oft wird geschrien, als ob sich die Spieler sehr wehgetan haben, dabei sind sie gar nicht getroffen worden", so der 51-Jährige. Dies ärgere ihn und stelle die Schiedsrichter vor teils unlösbare Aufgaben. "Zweikämpfe müssen sein, aber nicht immer diese Pfiffe", so Verbeek weiter. Letztlich seien es die Spieler, welche sich selbst betrügen würden.

13:12 Uhr

Bayern profitiert von Nerlinger

"Ich habe sehr viel von Bayern profitiert, Bayern aber auch sehr viel von mir", so Nerlinger im Interview mit dem "kicker". Vor allem sei er maßgeblich daran beteiligt gewesen Routiniers wie Luca Toni, Martin Demichelis und Mark van Bommel ziehen zu lassen, um die Führungskräfte Philipp Lahm und Bastian Schweinsteiger zu festigen. Eine Entwicklung die Bayern unter anderem zu den heutigen Erfolgen verhilft. Für ihn selbst habe die Zeit als Sportdirektor einen Schub in Punkto Selbstbewusstsein zur Folge gehabt. Sich selbst treu zu bleiben sei der entscheidende Faktor. Sein nächster Job müsse ihn "packen", ansonsten sei er "komplett offen".

13:03 Uhr

Rutten neuer Trainer bei Feyenoord

Der 51-Jährige, der zuletzt bei Vitesse Arnheim unter Vertrag stand, wird zur kommenden Saison Nachfolger von Ronald Koeman bei Feyenoord. Seine Vertrag läuft zunächst ein Jahr. "In der Vergangenheit, wenn ich mit meinen Teams zu Auswärtsspielen im Stadion 'De Kuip' war, dachte ich, dass es gewaltig sein würde, für diesen Klub einmal zu arbeiten", erklärte Rutten.

12:56 Uhr

Schalke scoutet in Portugal

Weiter geht's. Und erneut finden wir uns beim Thema Schalke 04 wieder. Wie die portugiesische "A Bola" vermeldet, ließen die Königsblauen im Spiel zwischen Sporting Lissabon und Sporting Braga Cedric Soares beobachten. Bereits vor einem Jahr existierte das Gerücht, dass ein Interesse am Verteidiger bestehen solle. Ob sich diesmal wohl mehr ergibt?

12:25 Uhr

Kurze Pause

Keiner geht weg! Bis gleich.

12:21 Uhr

Nowak neuer Löwen-Sportdirektor?

Nach Informationen der "Bild" wird eine Verpflichtung von Peter Nowak als Sportdirektor immer wahrscheinlicher. Nach der Trennung von Florian Hinterberger ist die Position bei 1860 derzeit unbesetzt. Der 49-Jährige, zuletzt Cheftrainer in den Vereinigten Staaten, hält sich aktuell jedoch bedeckt. Eine mögliche Alternative wäre wohl Markus Schupp.

12:13 Uhr

Stimmen aus Frankfurt

UPDATE Nicht nur beim DFB fand eine PK statt, auch in Frankfurt gab es Gesprächsbedarf. Der Anlass ist hinlänglich bekannt, deswegen werde ich Euch lediglich mit den Aussagen versorgen. Vielen Dank auch an die Kollegin Tietje für den Hinweis.

Armin Veh über seine Entscheidung: "Ich bin überrascht, hier jetzt in einer PK zu sitzen. Es ist nicht richtig, dass ich die Mannschaft vor dem Spiel informiert hätte. "

...den Zeitpunkt: "Ich wollte es bereits im Winter öffentlich verkünden, bin aber dem Wunsch von Eintracht Frankfurt nachgekommen, dies erst später zu tun. Nach der Hängepartie im letzten Jahr war es mir wichtig, den Verein frühzeitig zu informieren, Das habe ich getan."

...die Auswirkungen: "Ich kann mir nicht vorstellen, dass mein Weggang eine negative Auswirkung auf die Mannschaft hat."

...Heynckes als Beispiel: "Jupp Heynckes hat der nach Bekanntgabe seines Weggangs mit Bayern alles gewonnen."

Bruno Hübner über mögliche Nachfolger: "Es haben noch keine Gespräche mit anderen Trainern stattgefunden."

...Frankfurt: "Wir haben hier bei Eintracht Frankfurt eine Philosophie, die ein Stück weit unabhängig vom Trainer sein sollte."

12:04 Uhr

Korb verlängert Vertrag

Gute Nachrichten für alle Fans der Fohlen: Nachwuchstalent Julian Korb hat seinen Vertrag bei Gladbach vorzeitig bis 2018 verlängert. "Wir freuen uns, dass wir in ihm einen weiteren Spieler aus unserem eigenen Nachwuchs in die Profimannschaft gebracht haben und ihn langfristig an uns binden konnten", so Sportdirektor Max Eberl.

11:54 Uhr

Asamoah baut Unfall

Glück im Unglück für Gerald Asamoah. Bei einem Autounfall, bei dem der ehemalige Nationalspieler mit seinem Fahrzeug am Sonntagmorgen gegen eine Baum prallte, erlitt er nur leichte Verletzungen. Der 35-Jährige soll dabei unter Alkohol-Einfluss gestanden haben.

11:44 Uhr

DFB-PK #3

Löw über...

...Vorgaben für die Spieler: "Ich erwarte von den Spielern, dass sie ihr Training, ihren Lebenslauf so optimal gestalten, wie es vor solch einem Turnier sein muss. Man muss sich körperlich und mental vorbereiten. Die Basis entscheidet. Einige haben Defizite und müssen arbeiten."

...Chancen der Neulinge: "Wir brauchen bei der WM die aktuell besten Spieler, nicht die theoretisch besten."

...Anzahl an Spielern in der Vorbereitung: "Wir haben noch keine Entscheidung über die Menge der Spieler getroffen, die wir einladen werden."

...Doppel-Sechs Schweinsteiger/Lahm: "Ein fitter Bastian Schweinsteiger ist für uns enorm wichtig. Erfahrung, Präsenz und Führungsqualitäten sind bei ihm entscheidend. Ich möchte keine festgefahrene Aufstellung. Ich möchte Spieler, die die Positionen tauschen. In der Mittelfeldzentrale ist das alles sehr variabel zu sehen."

11:23 Uhr

DFB-PK #2

Löw über...

...das Trainingslager in Südtirol: "Wir haben uns deswegen für Südtirol entschieden, da wir gute Erfahrungen gemacht haben und hervorragende Bedingungen vorfinden. Die ursprüngliche Idee kam von Hansi Flick, der zudem vorschlug die U 20 mitzunehmen. Dies ist deshalb so wichtig, da wir mit der U 20 entsprechend trainieren können. Spiele können simuliert werden"

...die Neuzugänge: "Man spürt eine gewisse Nervosität. Deshalb ist es wichtig mit den Spielern in den ersten Tagen ein Gespräch zu führen und sie so vorzubereiten. Wir können die Spieler beim Training sehr gut beobachten und uns dann für Mittwoch entscheiden."

...über Khedira: "Ich war die letzten Wochen ständig in Kontakt mit Sami. Die schwere seiner Verletzung war natürlich enorm. Wir brauchen Spieler die 90 Minuten marschieren können, allerdings hat der eine oder andere Spieler einen Mehrwert für die Mannschaft. Bei Khedira gilt es deshalb abzuwarten, wie der Rest der Saison bei Real verläuft. Das ist die Ausnahme, nicht die Regel."

...Lahm im Mittelfeld: "Philipp wird im zentralen Mittelfeld spielen. Ich werde im Test gegen Chile den einen oder anderen Spieler auf der Außenverteidigerposition testen. Kevin Großkreutz, der in Dortmund diese Rolle des Öfteren ausfüllt, wird wohl beginnen."

11:02 Uhr

DFB-PK #1

Wie versprochen: Los geht es mit der Pressekonferenz des DFB...

Löw über die Vorbereitungen: "Es sind für uns noch 70 Tage (keine 100) bis zum WM-Start und damit bis zum Zeitpunkt an dem wichtige Entscheidungen gefällt werden müssen. Der Fokus liegt jetzt auf der Kommunikation mit den Spielern. Die 'Phase der Wahrheit und der Klarheit' bereits begonnen."

...Entscheidungen bezüglich des Kaders: "Die Entscheidungen werden dem einen oder anderen Spieler wehtun."

...Brasilien: "Die Anstoßzeiten und das Klima sind ungewöhnlich, deshalb ist es wichtig einen Kader zu haben, der maximal belastbar ist."

...Chancen des DFB: "Die 'Realität schlägt die Theorie'. Theoretisch sind wir sehr stark, praktisch sieht das im Moment leider anders aus."

10:53 Uhr

John und Bouy beim HSV vor dem Aus

Bleiben wir direkt beim HSV. Stehen die Leihgaben Ola John (Benfica) und Ouasim Bouy (Juventus) vor dem Aus? Beide waren gegen Bremen nicht im Kader und auch sonst scheint Slomka eher nicht mit ihnen zu planen. "Das war die Entscheidung des Trainers. Bei John haben wir viel mehr erwartet, da kam bisher zu wenig. Bouy hat nichts gekostet und auf ihn wurde nicht gesetzt", so Sportchef Oliver Kreuzer gegenüber der "Bild". Das war's dann wohl in Hamburg.

10:49 Uhr

Slomka baut auf Rafael van der Vaart

Nach dem überraschenden 3:0-Erfolg gegen Borussia Dortmund setzte es im Nordderby gegen Bremen einen herben Dämpfer. Trotz der Kritik, die danach vor allem auf Rafael van der Vaart einprasselte, will Trainer Mirko Slomka weiterhin am Niederländer festhalten. "Ich werde alles dafür tun, dass er funktioniert", so der 46-Jährige.

10:45 Uhr

Hooligans in Italien verurteilt

Drei Hooligans hatten nach dem Stadtderby einen Juventus-Anhänger attackiert und schwer verletzt. Die Anklage wegen versuchten Mordes führte zu Haftstrafen zwischen acht und neun Jahren.

10:39 Uhr

Schuster in Malaga unter Druck

Trotz eines sehr starken Beginns, Santa Cruz traf zum 1:0, konnte Malaga auch gegen Valladolid keinen Sieg einfahren. Der Unmut der Fans entlud sich in lauten "Schuster-raus"-Rufen. "Nach dem 1:0 haben wir uns falsch verhalten, ich verstehe die Ungeduld des Publikums", so Schuster nach der Partie.

10:31 Uhr

Stuttgart hält an Schneider fest

Update Erste kleine Info zur Situation in Stuttgart: Um etwa 10.05 Uhr betrat Schneider den Platz in einem schwarzen Trainingsanzug. Die Farbe passt zumindest zur aktuellen Lage. Sollte sich noch etwas ergeben, gibt es natürlich ein weiteres Update.

10:25 Uhr

Tönnies kritisiert Spieler

Schalke: Neben dem Training am heutigen Montag, gibt es auch von Aufsichtsratschef Clemens Tönnies eine klare Ansage. "Dass wir gegen diese beiden Mannschaften verlieren, ist ja keine so große Überraschung. Aber die Art und Weise kann und will ich nicht akzeptieren", so Tönnies gegenüber den "Ruhr Nachrichten". "Ich habe sowohl die Spieler als auch den Trainerstab ausdrücklich aufgefordert, im nächsten Spiel gegen Hoffenheim wieder zur alten Stärke zurückzufinden. Das verlange ich von der Mannschaft", so der 57-Jährige weiter. Personelle Konsequenzen soll die Woche jedoch nicht nach sich ziehen. Vielmehr gelte es nun einen klaren Kopf zu bewahren und den Weg aus der Krise zu finden.

10:19 Uhr

PAOK trennt sich von Stevens

Aus für Huub Stevens in Thessaloniki. Eigentlich sollte der 60-Jährige innerhalb von zwei Jahren Olympiakos Piräus als Serienmeister ablösen, der Auftrag jedoch scheiterte. Aktuell hat PAOK 20 Punkte Rückstand, Grund genug um zu handeln. Der Verein bestätigte eine Meldung des "kicker". "Wir haben weiterhin enorm viel Respekt vor Huub Stevens und wünschen ihm viel Erfolg in der Zukunft", gab es zum Abschied noch ein paar nette Worte seitens der Klubführung.

10:12 Uhr

DFB PK

Kleiner Hinweis: In etwa 20 Minuten gibt es die Pressekonferenz des DFB. Wie immer gibt es die wichtigsten Aussagen hier im Ticker!

10:05 Uhr

Altersgrenze in Spanien

Apropos Transfer... In Spanien plant der Ligaverband die Herabsetzung der Grenze bezüglich des vertrags- und ablösefähigen Alters von 16 auf 14 Jahre. Ziel der Aktion: Die Abwanderung spanischer Talente verhindern.

09:57 Uhr

Suarez hatte Klausel im Vertrag

Wie der Besitzer der Reds, John Henry, gegenüber der "Daily Mail" bekanntgab, hatte der Stürmer in seinem letzten Vertrag eine Klausel über 48 Millionen Euro, die es ihm ermöglicht hätte zu wechseln. Arsenal wollte dies ausnutzen und bot die festgelegte Summe + einen Euro. Trotz allem dachte man in Liverpool nicht daran den 27-Jährigen abzugeben und verhinderte einen Transfer. "Er hatte eine Klausel in seinem Vertrag - ich weiß nicht, wie tief ich in die Materie eintauchen soll - aber die Klausel betrug 48 Millionen Euro. Arsenal machte uns ein entsprechendes Angebot, dass wir jedoch ablehnten", so Henry: "Wie wir über die Jahre herausgefunden haben, besitzen Verträge in England keinen hohen Stellenwert. Nicht nur in England sondern im gesamten Fußball. Es spielt keine Rolle, wie lange ein Vertrag läuft, am Ende entscheidet der Spieler wann er geht." Nach dem Verkauf von Fernando Torres wollte man nicht erneut einen Star abgeben und so blieb Suarez in Liverpool. Betrachtet man seine aktuelle Form - Hut ab, Reds!

09:47 Uhr

Lescott im Visier von Besiktas?

Ab auf die Insel! Wie der "Mirror" berichtet, befindet sich der City-Verteidiger im Visier von Besiktas. Bereits vor Ende der Saison soll der 32-Jährige einen Vorvertrag unterschreiben. Im Gespräch sind 121.00 Euro pro Woche. Nettes Sümmchen...

09:39 Uhr

Keller streicht freien Montag

Eigentlich hätte die Profis des FC Schalke 04 heute frei. Nach der katastrophalen Woche hat sich dies nun allerdings geändert: Der freie Montag wurde gestrichen, stattdessen ist heute um 11 Uhr Training. Sinnvolle Maßnahme?

09:34 Uhr

Stuttgart hält an Schneider fest

Der Ticker bleibt dominiert von Trainer-Meldungen. Stuttgart, mit acht Niederlagen in Folge tief in der Krise, hält nach Informationen der "Bild" an Trainer Thomas Schneider fest. Wollte Bobic nach dem Spiel am gestrigen Sonntag "nichts ausschließen", so entschied man sich angeblich nach einem Gespräch zum Verbleib des 41-Jährigen. "Thomas Schneider hat die Qualität für einen guten Trainer. Wir haben ihn nicht zum Trainer gemacht, um ihn nach so kurzer Zeit wieder zu entlassen, wir wollten etwas aufbauen", so Präsident Wahler gestern nach dem Abpfiff.

09:25 Uhr

Bestätigt: Veh verlässt Frankfurt

Update Zwar hatten die Verantwortlichen eine weitere Zusammenarbeit mit Veh angestrebt, doch bestätigte Vorstandsboss Heribert Bruchhagen nun gegenüber dem "SID" den Abgang. "Ja, das ist richtig. Mir ist das schon längere Zeit bekannt. Ich hätte mir gewünscht, dass er bleibt. Wir haben alles dafür getan", so der 65-Jährige, der nach eigenen Angaben noch nicht mit Nachfolgern verhandelt hat.

09:17 Uhr

Lasogga im Sommer nach Wolfsburg?

Wie der "kicker" berichtet, wird der VfL die Bemühungen um Stürmer Pierre-Michel Lasogga intensivieren. Manager Klaus Allofs hatte den 22-Jährigen bereits als "interessant" eingestuft. Lasogga, der in der Jugend bereits für die Wölfe spielte, ist aktuell von Hertha BSC an den HSV ausgeliehen und besitzt in Berlin einen Vertrag bis 2015.

09:09 Uhr

Stroh-Engel und der Tor-Rekord

Wagen wir einen kurzen Sprung in die 3. Liga: Dort konnte Darmstadt 98 am Wochenende überzeugend mit 3:0 gegen die zweite Mannschaft des BVB gewinnen. Für Stürmer Dominik Stroh-Engel geht die Jagd nach dem Tor-Rekord von Regis Dorn (22 Treffer) munter weiter. Mit seinem Doppelpack erzielte er die Tore Nummer 20 und 21 und kann bereits am kommenden Freitag gegen Duisburg (ab 19 Uhr im LIVE-TICKER) die Bestmarke einstellen und überbieten. Sollte ja eigentlich nur Formsache sein...

09:04 Uhr

Hyypia macht sich keine Sorgen um Job

Anders sieht die Lage in Leverkusen aus, dort würde Sami Hyypiä auch in Zukunft gern Trainer bleiben. Trotz der Krise bei Bayer, macht sich der Finne keine Sorgen um seinen Arbeitsplatz. "Da muss man durch und darf keine Angst haben", so Hyypiä im Interview mit dem "kicker". Die aktuelle Lage sei zwar nicht wie gewünscht, doch sieht er seine Mannschaft in der Lage sich selbst zu befreien und zur Form der Hinserie zurückzufinden.

09:01 Uhr

Veh verlässt Frankfurt zum Saisonende

Und los geht's direkt mit einem Hammer für alle Fans der Eintracht aus Frankfurt: Laut Informationen der "FAZ" verlässt Trainer Armin Veh zum Ende der Saison den Verein. Nach drei durchaus erfolgreichen Jahren ist somit Schluss. Der 53-Jährige habe seine Spieler bereits am Sonntagvormittag über den Entschluss in Kenntnis gesetzt. Eine offizielle Bestätigung durch den Klub steht allerdings noch aus.

09:00 Uhr

Er ist wieder da!

Neuer Monat, neue Woche, neuer Ticker! Dank der Bundesliga und anderen sportlichen Highlights solltet Ihr gut über das Wochenende gekommen sein, hoffe ich zumindest. Da so einiges vor uns liegt, geht es ohne Umschweife direkt los!

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung