Cookie-Einstellungen

Platini: Messi und CR7 auf Jahre unschlagbar

Von Tickerer: Jan Höfling
Aktualisieren
18:50 Uhr

Tschö!

Das war's schon wieder mit RUDB. Ich verweise auf den LIVE-TICKER zu Frankfurt - Porto und drücke unserem deutschen Vertreter die Daumen. Servus Burschen!

18:18 Uhr

Eto'o: Ich treffe auch noch mit 50

Der Wirbel um Samuel Eto'os Alter hält an. Laut Pass ist er 32, Jose Mourinho hält ihn für 35 und seine Verflossene für 39. Dem Kameruner selbst ist das alles herzlich egal: "Wenn ich mit 36 oder 37 noch drei Buden gegen ManUtd mache, dann habe ich immer noch genug Saft und kann auch noch mit 50 treffen", so Eto'o zu "Sky". "Es ist mir eigentlich egal. Wirklich wichtig ist, dass ich mein Maximum gebe und dem Team helfe, Titel zu gewinnen."

18:10 Uhr

Krkic zu Liverpool?

Vor einigen Jahren galt Bojan Krkic als eines der größten Talente der Welt. Der mittlerweile 23-Jährige wurde weder bei Roma noch Milan glücklich, aktuell ist er von Barcelona nach Amsterdam ausgeliehen. Nach dieser Saison könnte sich sein Arbeitgeber erneut ändern: Barca hat keinen Platz im Kader und Krkic erklärte, dass er sich über seine Zukunft "Gedanken machen" müsse. Ein Interessent könnte schon parat stehen: Laut "Mirror" will Liverpool den Serbo-Spanier, der gut ins Konzept von Brendan Rodgers passt, für knapp sechs Millionen Euro verpflichten.



18:01 Uhr

Platini: Ballon d'Or an Messi und Ronaldo

Michel Platini ist sich sicher: Die Dominanz von Cristiano Ronaldo und Lionel Messi in puncto Ballon d'Or wird noch viele Jahre andauern. "Unter den momentanen Umständen heißt es Messi, Cristiano, Messi, Cristiano... und das die nächsten zehn Jahre", sagte der UEFA-Präsident dem "Journal du Dimanche". Franck Ribery hätte er für einen würdigen Gewinner befunden: "Er hat alles gewonnen, also hätte ich ihn gewählt. Und zwar nicht, weil ich Franzose bin."

17:41 Uhr

Götze: "Es gibt immer etwas zu verbessern"

Die Schulung ist vorbei und ich übernehme von Kollege Kieferl. "Es gibt immer etwas zu verbessern", erklärte Mario Götze trotz der Bayern-Dominanz auf "Sport1". "Ich glaube, es gibt Situationen, wo es auf Messers Schneide ist. Das müssen wir bessern." Mit seiner derzeitigen Situation beim Rekordmeister zeigte er sich hochzufrieden: "Das Leben, das ich führe - genau so habe ich es mir vorgestellt. Das ist ein Traum, den ich lebe, und ich würde ihn gegen nichts eintauschen."

17:15 Uhr

Gentner vor Rückkehr

Christian Gentner soll den Stuttgarter Hühnerhaufen wieder auf Vordermann bringen. Am Sonntag gegen Frankfurt könnte der Kapitän nun endlich wieder in die Startelf zurückkehren. Der Kapitän trainierte heute voll mit und gab nach dem Training zu Protokoll: "Ich fühle mich gut. Nun müssen wir sehen, wie der Muskel reagiert." Schau mer mal...

17:06 Uhr

Die Bundesliga-Aufstellungen sind da!

Uh, ah, uh, uh...brandheiß...die voraussichtlichen Aufstellungen des anstehenden Bundesliga-Wochenendes sind gerade online gegangen. Bei Dortmund kehrt wohl der Abwehrchef zurück, bei Schalke bleibt die Personalsituation angespannt.

16:50 Uhr

Kickers verlängern mit Marchese

Der Redaktions-Kickers-Fan läuft - zumindest gedanklich - nackt durch die Redaktion, denn der Capitano der Stuttgarter bleibt an Bord. Enzo Marchese setzte seine Unterschrift unter einen druckfrischen Zweijahresvertrag.

16:45 Uhr

Real-Fans wählen Wunschgegner

Die königlichen Eier haben nach dem 6:1-Sieg bei Schalke offenbar eine ordentliche Größe angenommen. Die spanische Zeitung "Marca" wollte auf ihrer Homepage wissen, welchen Gegner Real denn im Viertelfinale wegbügeln soll. Und siehe da, die Real-Fans hätten gerne Dortmund oder die Bayern. Dem BVB fallen saubere 22,5% der Stimmen zu, den Bayern 21,9%. Auf Platz 3 folgt Olympiakos Piräus. Warum? Rache? Dicke Eier? Keine Ahnung.

16:16 Uhr

Gladbach bangt um Arango

"Wir werden morgen sehen, ob er mitkommen kann" - Lucien Favre hätte sich heute kaum bedeckter über den Gesundheitszustand von Juan Arango äußern können. Zwar trainierte der 33-Jährige heute wieder mit der Mannschaft, das muss laut Favre aber nichts bedeuten. Ersatzmann Branimir Hrgota lässt er anscheinend ebenso im Unklaren: "Ich weiß noch nicht, ob ich wieder auflaufen darf, aber ich hoffe darauf." Wir halten fest: Bei Gladbach ist wohl nur sicher, dass am Wochenende ein Spiel gegen Braunschweig (15.30 Uhr im LIVE-TICKER) stattfindet. Wer spielt, weiß keiner.

16:05 Uhr

Traore: Leihende ohne ein einziges Spiel?

Bitter,bitter für den FC Everton. Nach dem sich Winterleihe Lacina Traore beim Aufwärmen gegen den FC Chelsea am Oberschenkel verletzte, droht nun eine langfristige Pause. Im schlimmsten Fall könnte der Mann von der Elfenbeinküste die Toffees verlassen, ohne ein einziges Spiel gemacht zu haben. "Die Verletzung kann konservativ oder per Operation behandelt werden. Je nachdem, welcher Weg möglich ist, wird Lacina noch für uns spielen oder nicht", sagte Coach Roberto Martinez am Donnerstag. Eine endgültige Entscheidung wird wohl erst in den nächsten 48 Stunden fallen. Bei einem langfristen Ausfall müsste Traore zur Behandlung zurück nach Monaco.

15:54 Uhr

Chelsea verplichtet Homer Simpson?

Keine Panik, der Tickerer ist nicht durchgedreht. Es handelt sich auch nicht um den Transfer-Coup des Jahres. Die liebe "Sun" bezieht sich mit dieser Überschrift nur auf eine Kooperation des FC Chelsea mit der gelben TV-Serie. Im Zuge dessen werden übrigens ein paar Blues simpsonifiziert. Als da wären: Fernando Torres (Sun: Fernan D´Oh Torres), John Terry, Franck Lampard, Petr Cech und Eden Hazard! Warum David Luiz nicht zum Tingeltangel-Bob geworden ist, bleibt der gesamten SPOX-Redaktion ein Rätsel. Auch Andre Schürrle hätte sicherlich einen guten Bart abgegeben...

15:42 Uhr

Wechsel!

Ich verabschiede mich für heute von Euch und begebe mich zur Schulung. Übernehmen wird Kollege Kieferl. Bis demnächst!

15:38 Uhr

Eichin kann noch lachen

Trotz der aktuellen Krise hat man in Bremen der Humor nicht gänzlich verloren. Auf der offiziellen Pressekonferenz zum Spiel gegen den HSV wurde Manager Thomas Eichin zur Altweiberfastnacht befragt. "Ich habe 14 Jahre Weiberfastnacht allein im Büro gearbeitet. Ich bin kein Karnevalist und deswegen froh, hier in Bremen zu sein", so Eichin, der zuvor bei den Kölner Haien tätig war.

15:24 Uhr

Hollerbach trainiert Würzburg

Nach über 20 Jahren kehrt Bernd Hollerbach in seine Geburtsstadt zurück. Der 44-Jährige trainiert mit sofortiger Wirkung den Regionalligisten Kickers Würzburg. Ziel des Vereins ist eine Rückkehr in den Profifußball.

15:10 Uhr

Bayer schnappt sich Wendell #2

Update Wie Bayer soeben via Pressemitteilung verlauten ließ, unterschrieb der 20-Jährige Außenverteidiger in Leverkusen einen Vertrag bis zum 30. Juni 2019. "Wendell ist ein sehr großes Talent, das uns sofort entscheidend weiterhelfen kann. Wir sind uns sicher, dass er die große Tradition der brasilianischen Topspieler bei Bayer 04 Leverkusen fortsetzen kann", so Sportdirektor Rudi Völler zum Transfer. Geschäftsführer Michael Schade zeigte sich ebenfalls sehr erfreut: "Die Verpflichtung von Wendell ist für Bayer 04 Leverkusen ein wichtiger Transfer im Rahmen unserer langfristigen Strategie." Wendell selbst spricht von einem wichtigen Schritt in seiner Karriere. "Bayer 04 genießt in Brasilien nach den zahlreichen Verpflichtungen in der Vergangenheit weiterhin einen exzellenten Ruf. Ich habe mich lange zudem mit meinem Mannschaftskapitän Ze Roberto unterhalten, der viele Jahre bei Bayer 04 gespielt hat. Er hat mir geraten, diesen Weg einzuschlagen, denn er hat von seiner Zeit in Leverkusen in höchsten Tönen geschwärmt", so der Neuzugang.

15:00 Uhr

Juve mit Interesse an Coentrao

Wenn wir schonmal dabei sind... Angeblich ist Juventus Turin an einer Verpflichtung von Fabio Coentrao interessiert. Wie die "tuttosport" berichtet, soll vor allem Trainer Antonio Conte ein großer Befürworter des 25-Jährigen Portugiesen sein. Da der Vertrag von Coentrao bei Real noch bis 2017 läuft, würde dies allerdings keine billige Angelegenheit werden.

14:53 Uhr

Soldado zu Atletico?

Achtung... wildes Gerücht im Anmarsch: Wie die "talkSPORT" erfahren haben will, soll Roberto Soldado im Sommer eines der Hauptziele von Atletico Madrid sein. Der Stürmer der Tottenham Hotspur, der sich in der Premier League bisher nicht etablieren konnte, würde somit nach Spanien zurückkehren. Der Vertrag des 28-Jährigen läuft allerdings noch bis 2017.

14:42 Uhr

Neuer: Schalke nicht zu unterschätzen

Nach dem 1:6-Debakel gegen Real geht es am Samstag für den FC Schalke nach München. Dort droht die nächste empfindliche Niederlage. Trotz der Tatsache, dass die Bayern aktuell von Rekord zu Rekord eilen, ruft Torhüter Manuel Neuer nun zur Vorsicht auf. "Sie werden nicht nach München fahren und uns einfach gewinnen lassen", so der 27-Jährige vor der Partie am Samstag (ab 18.30 Uhr im LIVE-TICKER). "Die Schalker wollen ihr wahres Gesicht zeigen, auch wenn sie diese schwere Enttäuschung verkraften müssen", warnt er vor eine Reaktion nach der Niederlage in der Champions League. Es gelte die Schalker "ernst zu nehmen" und selbst das hohe Niveau zu halten.

14:35 Uhr

Metalist Charkow vor dem Aus?

Der politische Umsturz in der Ukraine hat nun ebenfalls Auswirkungen auf die Liga des Landes. Der Wiederbeginn der Meisterschaft wurde vorerst verschoben. Die heftigsten Veränderungen scheint allerdings Metalist Charkow zu durchlaufen. Nach der Sperre durch die UEFA, Grundlage waren Verstöße gegen Auflagen, steht dem Verein nun vor allem in finanzieller Hinsicht einiges bevor. Trainer Miron Markevich trat bereits zurück. Die offizielle Begründung des 63-Jährigen basiert auf der Aussage, dass er seit drei Monaten kein Gehalt mehr erhalten habe. "Ich gehe weil der Klub zerfällt. Da will ich nicht mehr Zeuge werden", so Markevich. Sehr wahrscheinlich seien auch die Profis in einer Woche ohne Arbeit. Seit Beginn der Unruhen innerhalb des Landes hat der 28-Jährige (!!!) Besitzer des Vereins Sergey Kurchenko sämtliche Zahlungen gestoppt.

14:25 Uhr

Guardado zurück nach Spanien?

Durch den Wechsel des Brasilianers Wendell nach Leverkusen existiert ein Überangebot an Spielern. Wendell ist neben Sebastian Boenisch und Kostas Stafylidis der dritte Außenverteidiger im Kader der Werkself. Die Folge: Leihspieler Andres Guardado wird den Bundesligisten wohl mit ziemlicher Sicherheit im Sommer wieder Richtung Valencia verlassen.

14:15 Uhr

Lamela im Tausch für Balotelli?

Jetzt wird es wild: Wie die "Tuttosport" berichtet, hat Tottenham dem AC Milan ein Tauschgeschäft vorgeschlagen. Erik Lamela würde so seine Rückkehr nach Italien feiern, für Mario Balotelli ginge es im Gegenzug auf die Insel. Wie der "Mirror" unter Berufung auf italienische Medien berichtet, hat sich Sportdirektor Fanco Baldini selbst der Sache angenommen und arbeitet an einem möglichen Transfer.

14:03 Uhr

Gibraltar im EM-Fieber

Der Gegner der Nationalmannschaft von Jogi Löw will seine Heimspiele nicht länger auswärts austragen. Aus diesem Grund soll zeitnah ein Stadion im Wert von 20 bis 50 Millionen Euro errichtet werden. Die Pläne des Verbandes umfassen einen Neubau, der rund 8000 Sitze beherbergt. Die Partie gegen Deutschland (13. Juni 2015) wird allerdings noch nicht im "Europa Point Stadion" stattfinden: "Wir hoffen, dass Ende des Sommers mit den Bauarbeiten begonnen werden kann. Im September 2016 soll es fertig sein", so Steven Gonzalez, Pressechef des Verbandes.

13:44 Uhr

HSV PK

Auf Bremen folgt nun der Hamburger SV. Nach dem 3:0-Erfolg über Dortmund geht der Bundesligadino mit breiter Brust in das 100. Nordderby. Mirko Slomka über...

...Rafael van der Vaart: "Wir wissen alle, dass Rafael solche Spiele entscheiden kann. Beim letzten Bundesligasieg in Bremen war es van der Vaart der mit zwei Toren entscheidend war."

...den Gegner: "Alle Prognosen und Bilanzen sprechen gegen uns, Bremen ist der Favorit. Respekt vor allem an die Leistung in Frankfurt. Mit zehn Mann ein 1:1 zu erkämpfen ist stark. Wir selbst können noch viel verbessern und arbeiten daran. Wir wollen auf jeden Fall als eine starke Einheit auftreten."

...die nächsten Wochen: "Nachhaltig agiert man immer mit seinen Vorgaben. Auch wenn es ein wichtiger Monat für uns ist, müssen wir mit Nachhaltigkeit das trainieren, was auf dem Platz wichtig ist. Ausruhen ist aktuell absolut verboten. Ausruhen können wir uns wenn der Klassenerhalt sicher ist."

...Euphoriebremse: "Die Mannschaft hat die Konzentration aus der letzten Woche mitgenommen. Im Training waren alle weiterhin voll motiviert. Wir haben das Pensum nochmal angezogen. Eine Euphoriebremse ist nicht notwendig. Wir wollen das Hoch mitnehmen."

... das Derby: "Natürlich ist das Derby eine besondere Begegnung. Für beide Seiten ist die aktuelle Lage zusätzlich eine neue Situation, die nicht den eigentlichen Ansprüchen der Vereine entspricht. Das Derby wird somit noch brisanter."

Heiko Westermann wird dem HSV aufgrund eines grippalen Infekts fehlen, Pierre-Michel Lasogga hingegen kehrte in das Training zurück. Sein Einsatz ist allerdings ebenso wie der von Rafael van der Vaart aktuell noch unsicher.

13:24 Uhr

Löwen binden Weigl

Das Nachwuchstalent bleibt ein Sechziger! "Julian hat sich richtig gut entwickelt. Er ist ein talentierter Spieler mit großem Potenzial", so Trainer Friedhelm Funkel über den 18-Jährigen, der einen Profivertrag bis 2017 erhielt. Der Mittelfeldspieler selbst sieht sich erst am Anfang seines Weges: "Ich stehe noch ganz am Anfang, aber ich möchte diese Chance unbedingt nutzen", so Weigl.

13:19 Uhr

Blooooooooooooggg!

Auch heute gibt es wieder Lesenswertes aus der Community! SPOX-User KEMPERboyd behandelt die Thematik warum sich die Bayern-Fans an BVB-Boss Watzke abarbeiten. Viel Spaß!

13:13 Uhr

VfB: Meißner rechnet mit Abstieg

Silvio Meißner spielte zwischen 2000 und 2008 für Stuttgart. Der heutige Spielerberater rechnet mittlerweile mit dem Abstieg der Schwaben. "Ganz ehrlich: Ich habe nicht mehr viel Hoffnung, dass der VfB in der Bundesliga bleibt", so Meißner zur "Stuttgarter Zeitung". Mit zuletzt sieben Pleiten in Folge bewahrt nur das etwas bessere Torverhältnis gegenüber dem Hamburger SV den VfB vor dem Relegationsplatz. Laut Meißner fehlen schlichtweg echte Führungsspieler wie es Soldo, Bordon oder Balakov einst waren. "Das waren Spieler, die in den entscheidenden Momenten vorneweg marschiert sind. Nur so kann es funktionieren. Solche Typen gibt es beim VfB nicht mehr. Das ist ein Produkt der Entwicklung in den vergangenen Jahren", so der 41-Jährige.

13:04 Uhr

Gomez: Rückkehr in die Startelf

Positive Nachrichten aus Florenz: Mario Gomez steht vor seinem Comeback in der Startelf. Im Rückspiel der Europa League gegen Esbjerg fB plant Trainer Vincenzo Montella offenbar mit einem Einsatz des Nationalspielers von Beginn an. "Er muss spielen und braucht Kontinuität", so Montella.

12:50 Uhr

Werder PK

Weiter geht es wie versprochen mit der Pressekonferenz von Werder Bremen. Thomas Eichin und Robin Dutt stehen bereit um alle Fragen rund um das 100. Nordderby zu beantworten. Dutt über...

...die Folgen des Trainerwechsels beim HSV: "Sie werden mit einer breiteren Brust anreisen. Wir werden uns allerdings auf unsere eigenen Stärken besinnen."

...Sorgen in der Abwehr: "Ich mache mir grundsätzlich keine Sorgen. Wir verfügen über elf wunderbar motivierte Spieler für das Nordderby."

...Mittel zum Erfolg: "Kontrollierte Aggressivität! Kontrolle darüber haben, wir dürfen nicht überhitzen. Wir können uns am Samstag auf unseren Teamgeist verlassen. Die Einstellung in den letzten Spielen stimmte."

...seine Vereinswahl: "Ich bin beim richtigen Verein im Norden gelandet!"

Des Weiteren erwartet er ein angeheizte Atmosphäre die auch im Umfeld spürbar ist. Die Rückkehr von Fritz und Hunt wird für Veränderungen in der Startelf sorgen, auch etwaige Ausfälle könnten laut dem Trainer entsprechend kompensiert werden.

12:33 Uhr

Santana erleidet Muskelfaserriss

Update Nach der Entwarnung bei Kolasniac sorgt Felipe Santana für schlechte Nachrichten: Der 27-Jährige erlitt im Spiel gegen Real einen Muskelfaserriss und wird den Königsblauen damit gleich mehrere Wochen fehlen.

12:06 Uhr

Pause

Apropos besondere Momente... ich verabschiede mich in die Mittagspause, bin allerdings rechtzeitig zur Werder-PK wieder für Euch da. Bis gleich!

12:06 Uhr

Kreuzer kontra Matthäus

Lothar Matthäus hatte Spielmacher Rafael van der Vaart zuletzt hart kritisiert. Ein Umstand, den HSV-Sportchef Oliver Kreuzer so nicht hinnehmen möchte: "Seine Aussage aus der Distanz ist nicht in Ordnung. Er tut Rafael unrecht", so Kreuzer im "kicker". Eine pauschalisierte Kritik sei "völlig unangebracht". Kreuzer räumte allerdings ein, dass der Niederländer in jüngerer Vergangenheit klar unter seinen Möglichkeiten blieb: "Natürlich sieht er nicht gut aus, wenn die ganze Mannschaft neben der Spur ist. Aber das war nie anders". Generell sei Van der Vaart eher "ein Mann für die besonderen Momente".

12:00 Uhr

Italien: Prandelli vor Verlängerung

Nach Informationen der "Gazetto dello Sport" verhandelt der italienische Verband mit dem 56-Jährigen über eine Verlängerung des Arbeitspapiers. Angeblich soll ein neuer Vierjahresvertrag teil der Gespräche sein. Prandelli hatte die Nationalmannschaft 2010 übernommen und konnte bei der Europameisterschaft 2012 bis ins Finale vordringen.

11:47 Uhr

Bremen - HSV

Am Samstag ist es soweit, das Nordderby zwischen Bremen und Hamburg feiert sein 100. Jubiläum! Keine Begegnung gab es in der Bundesliga häufiger, nie war sie spannender. Für beide Mannschaften wäre schließlich ein Dreier im Abstiegskampf von enormer Bedeutung. In den bisherigen 99 Aufeinandertreffen konnte Bremen in 34 Partien siegreich das Feld verlassen, dem HSV gelangen 31 Siege. Passend zum Klassiker gibt es natürlich im weiteren Tickerverlauf die wichtigsten Aussagen der jeweiligen Pressekonferenzen (Bremen 12.30 Uhr / Hamburg 13.30 Uhr). Man darf gespannt sein!

11:39 Uhr

Heidel nimmt Fans in die Pflicht

Nach dem torlosen Remis zwischen Schalke 04 und dem FSV Mainz gab es bekanntlich einen Angriff auf einen Polizisten. Der Angriff durch einen Fan der Mainzer erfolgte mit einer Bierflasche, der Beamte erlitt Schnittverletzungen im Gesicht. FSV-Manager Christian Heidel verurteilt die Tat und bittet nun die Fans um Unterstützung. "So eine Tat überschreitet jegliche Grenze kilometerweit. Wer so was macht, ist ein Verbrecher", sagte Heidel gegenüber der "Bild": "Für mich ist es nicht nachvollziehbar, dass keiner aus dem Bus die Sache gesehen haben will. Das hat doch nichts mit Ehrenkodex zu tun. Da muss man Manns genug sein und sagen, wer der Täter war. So jemand muss aus dem Verkehr gezogen werden", so Heidel weiter.

11:31 Uhr

Choupo-Moting im Fokus von 96

Wie der "kicker" berichtet, steht Eric Choupo-Moting, dessen Vertrag mit Mainz im Sommer diesen Jahres ausläuft, im Fokus von Hannover 96. Da Hannover auch bei Artjoms Rudnevs, ausgeliehen vom HSV, die Kaufoption ziehen möchte, wäre die Planung für den Sturm bereits weit fortgeschritten. Bei Mame Diouf stehen auch weiterhin alle Zeichen auf Abschied.

11:21 Uhr

Ter Stegen kritisiert eigene Fans

Nach nur zwei Punkten aus fünf Partien ist in Gladbach die Euphorie der Hinrunde längst abgeflacht. Nach dem Unentschieden gegen Hoffenheim hagelte es zuletzt gar Pfiffe gegen die eigenen Spieler. Ein Umstand der Marc-Andre ter Stegen auf die Palme bringt: "Ich verstehe ja, dass man pfeift, wenn wir am Ende wieder die Punkte verschenken. Aber gegen Hoffenheim ging es schon bei einer 2:1-Führung los. Tut mir leid, das verstehe ich nicht", so der Torhüter gegenüber der "Bild": "Das verunsichert die Mannschaft doch zusätzlich. Es gibt Schlimmeres, als in Führung zu liegen." Gegen Braunschweig (Sa., ab 15.30 Uhr im LIVE-TICKER) soll ein Sieg für etwas Ruhe im Umfeld des Vereins sorgen.

11:12 Uhr

Gibraltar als Gefahr?

Trotz der extremen Außenseiterrolle Gibraltars warnt Torhüter Jordan Perez die Auswahl von Jogi Löw. "Ich möchte da nicht in der Haut des gegnerischen Trainers wie Joachim Löw stecken, der sein Team auf unsere unkonventionelle Spielweise einstellen soll", so der 27-Jährige gegenüber der "FAZ". Gibraltar spiele "viel mit Flachpass-Kombinationen wie die Spanier", biete jedoch auch "englischen Fußball mit hohen Flanken auf die Angreifer". Trotz der hohen Vielseitigkeit bleibe seine Mannschaft jedoch der klare Underdog.

11:01 Uhr

Kein Bruch bei Kolasniac

Update Aufatmen in Gelsenkirchen: Der Verdacht des Kieferbruchs bei Sead Kolasniac hat sich nicht bestätigt. Der 20-Jährige zog sich beim Zusammenprall mit Isco lediglich eine Prellung des Kiefers zu.

10:55 Uhr

Zivkovic-Wechsel fix?

Angeblich ist der Wechsel des Talents vom FC Groningen zu Ajax Amsterdam bereits beschlossen. Wie der "Telegraaf" berichtet, hätten beide Seiten sich auf eine Ablösesumme in Höhe von 2,5 Millionen Euro geeinigt. Der 17-Jährige wird nach Informationen der Zeitung einen Drejahresvertrag unterzeichnen. Aufgrund seines Alters ist eine längerfristige Bindung nicht möglich. Sollte Amsterdam den Spieler weiterverkaufen, erhält Groningen zudem zehn Prozent der erzielten Ablösesumme. Erst kürzlich hatte der Sportdirektor von Ajax, Marc Overmars, gegenüber "Voetbal International" das Interesse bestätigt: "Zivkovic ist ein interessanter Spieler, den wir in der Tat beobachten. Niederländische Spieler sind unsere Präferenz und er gehört in der Eredivisie zu denen, die uns verstärken können", so der 40-Jährige.

10:48 Uhr

Kluge zieht vor Gericht

Wie die "Bild" berichtet, geht Peer Kluge weiter gegen seine Ausbootung bei Hertha BSC vor. Der 33-Jährige wird am 25. März vor das Arbeitsgericht in Berlin ziehen. Ziel des Mittelfeldspielers ist eine Rückkehr in den Trainingsbetrieb der Berliner. Mit einer einstweiligen Verfügung war Kluge bereits gescheitert.

10:44 Uhr

Schmelzer verurteilt Fan-Krawalle

Rund um das Champions-League-Spiel zwischen Borussia Dortmund und Zenit St. Petersburg gab es diverse Angriffe auf Anhänger des BVB. Nun übte Schmelzer Kritik: "Jeder sollte das Recht haben sich ein Spiel anzuschauen ohne grundlos attackiert zu werden", so der 26-Jährige.

10:36 Uhr

Schade übt Kritik

Leverkusen schwächelte zuletzt in Liga und Champions League. Nach dem 0:4 gegen Paris ist ein Weiterkommen nahezu unmöglich. Einen der Gründe, warum es aktuell einfach nicht läuft, sieht Michael Schade im Fehlen eines wahren Anführers: "Wir haben eigentlich solche Spieler, ein Lars Bender oder Simon Rolfes zum Beispiel. Derzeit ist es aber in der Tat schwierig, jemand auszumachen, der die anderen mitreißt", so der Geschäftsführer gegenüber dem "Express".

10:25 Uhr

Manchester City steigt in Shaw-Poker ein

Luke Shaw steht bereits länger auf den Wunschzetteln großer Vereine. So zeigten unter anderem Chelsea und Manchester United starkes Interesse an einer Verpflichtung des 18-Jährigen. Nun steigen angeblich auch die Citizens in den Poker ein. Wie der "Guardian" berichtet, sei Chelsea zwar von Shaw favorisiert, dennoch habe auch City natürlich alle Chancen. Wer die Wahl hat, hat die Qual.

10:17 Uhr

West Brom: Keine Jobgarantie für Mel

Wir bleiben auf der Insel: Das Leben könnte so schön sein... wäre man doch erfolgreich. Bei West Brom sucht man den Erfolg momentan allerdings eher vergebens. Dies bekommt nun auch Trainer Pepe Mel zu spüren. Der Spanier, der keines seiner sechs Spiele als Trainer des Klubs gewinnen konnte, bewegt sich laut "Mirror" auf sehr dünnem Eis. "Es gibt eine ganze Menge an Frustration aufgrund unserer Platzierung in der Liga", so der technische Direktor Richard Garlick: "Wir befinden uns in einer Phase des Wandels. Dies ist unter einem neuen Trainer nichts Sonderbares." Anhaltende Erfolglosigkeit könnte jedoch trotzdem schnell zu einem ernsten Problem werden. Dies gelte es für das Trainer-Team zu verhindern. Ansonsten drohen Konsequenzen...

10:08 Uhr

Liverpool an Krkic dran

Der FC Liverpool plant angeblich einen Anlauf auf Bojan Krkic. Der Spanier, einst über 42 Millionen Euro wert, soll mit einem Angebot über rund sechs Millionen an die Anfield Road gelockt werden. Der "Mirror" berichtet, dass Scouts der Reds, den an Ajax Amsterdam ausgeliehenen, 23-Jährigen in den letzten Wochen vermehrt unter die Lupe genommen haben. Auch Trainer Brendan Rodgers gilt als großer Fan des Spaniers. "Wir werden sehen was meine Zukunft für mich bereithält. Es sind in der Saison noch zwei Monate zu absolvieren, erst danach werden Entscheidungen getroffen", so Krkic.

09:58 Uhr

Fonseca in Porto vor dem Aus?

Vor dem Rückspiel bei Eintracht Frankfurt (ab 19 Uhr im LIVE-TICKER) herrscht beim FC Porto alles andere als Sonnenschein. Trainer Paulo Fonseca könnte am heutigen Abend zum letzten Mal auf der Bank der Portugiesen sitzen. Neben einem möglichen Ausscheiden aus der Europa League, hat Porto auch in der heimischen Liga erhebliche Probleme. Am Sonntag unterlag man gegen GD Estoril Praia mit 0:1. Zwar war es die erste Liga-Heimniederlage seit über fünf Jahren, dennoch steht sie sinnbildlich für den aktuellen Stand des Vereins. In der Meisterschaft hat man bereits sieben Zähler Rückstand auf Benfica und damit kaum noch Chancen. Die Konsequenz: Der Trainer bot angeblich bereits nach dem 0:1 seinen Rücktritt an.

09:50 Uhr

Naldo will beim VfL verlängern

"Ja, ich will meinen Vertrag verlängern." Mit diesen Worten bestätigte der 31-Jährige im Interview mit dem "kicker" auch über 2015 hinaus für die Wölfe spielen zu wollen. "Ich fühle mich sehr wohl, will hier weiter erfolgreich arbeiten", so Naldo. Konkrete Gespräche habe es allerdings noch keine gegeben. Während der Brasilianer seinen Traum bei der Weltmeisterschaft im eigenen Land Teil der Nationalmannschaft zu sein bereits nahezu komplett begraben hat, strebt er mit Wolfsburg den Einzug in die Champions League an. Eine Qualifikation käme für den VfL genau zur richtigen Zeit: "Wir sind Fünfter in der besten Liga der Welt", unterstreicht Naldo die Ambitionen der Mannschaft. Allerdings sei auch ein Abstecher in die Europa League kein Beinbruch. Beide Wettbewerbe hätten schließlich ihre Reize.

09:40 Uhr

Hleb mit Tor-Debüt für Konyaspor

Und weiter geht's in die Türkei. Dort durfte der ehemalige Stuttgarter Aliaksandr Hleb seinen ersten Treffer für Konyaspor feiern. Beim 2:2 seines neuen Arbeitgebers gegen Genclerbirligi traf der 32-Jährige zur zwischenzeitlichen 1:0-Führung.

09:34 Uhr

Huth vor Comeback

Ein kleiner Blick auf die Insel gefällig? Wie der "kicker" berichtet, steht Robert Huth, der seit November mit einer Knieverletzung außer Gefecht war, bei Stoke City kurz vor seiner Rückkehr. Der 29-Jährige hofft auf einen Einsatz am Samstag gegen die Gunners (Sa., ab 16 Uhr im LIVE-TICKER). "Ich habe erst fünf- oder sechsmal trainiert, aber ich fühle mich gut. Letztlich ist es die Entscheidung des Trainers", so Huth. Die Bilanz spricht für den Verteidiger: Von seinen letzten vier Aufeinandertreffen mit Arsenal verlor er nur ein einziges Mal.

09:25 Uhr

Wölfe wollen Vieirinha halten

Erst vor wenigen Tagen kehrte Vieirinha nach seinem Kreuzbandriss zurück ins Training des VfL. Bisher konnte der 28-Jährige jedoch nur ein individuelles Lauftraining absolvieren. Trotzdem winkt dem Portugiesen laut "Bild" möglicherweise ein neuer Vertrag. "Das könnte irgendwann Thema werden. Vor seiner Verletzung war er stets einer der Besten", so Klaus Allofs. Auch Trainer Dieter Hecking erwartet die Rückkehr zu alten Leistungen: "Ich denke, Ende März kann er der Mannschaft wieder helfen."

09:13 Uhr

Fehlt Kolasniac gegen Bayern?

Nach dem 1:6-Debakel gegen Real Madrid gibt es für den FC Schalke direkt die nächsten Nackenschläge. Boateng wurde in der 59. Minute mit einem "Zwicken im Oberschenkel" ausgewechselt. Neustädter und Santana klagen über Knieprobleme. Am heftigsten erwischte es jedoch Sead Kolasniac. Der Linksverteidiger wurde bei einem Zweikampf mit Isco im Gesicht getroffen und musste mit einem Verdacht auf Kieferbruch ins Krankenhaus eingeliefert werden. Ein Einsatz am Samstag dürfte somit nahezu ausgeschlossen sein.

09:05 Uhr

Wechsel für Müller denkbar

Zuletzt wurde Bayerns Thomas Müller verstärkt mit dem Barca in Verbindung gebracht. Die "Sport Bild" berichtet gar von einem Treffer mit Verantwortlichen der Katalanen. Müller selbst weiß von einem konkreten Angebot jedoch nichts. "Ich kann mir schon vorstellen, dass für mich in den letzten Jahren die eine oder andere Anfrage bei meinem Berater eingegangen ist. Aber das heißt ja nicht automatisch, dass es ein konkretes Angebot ist", so Müller gegenüber der "tz". Zwar genieße Müller die heimische Umgebung, dennoch sei es falsch anzunehmen, dass diese für seine Leistungen auf dem Feld von fundamentaler Bedeutung sind: "Es ist falsch zu sagen, dass ich das brauche. Ich schätze das Bayernland und liebe es auch. Aber man muss zwischen Privatleben und Beruf unterscheiden. Und da spielen auch andere Aspekte eine Rolle, nicht nur Berge und Seen." Ein mögliches Engagement Müllers, dessen Vertrag noch bis 2017 läuft, abseits der Heimat scheint somit durchaus möglich, wirklich bahnbrechend ist diese Erkenntnis allerdings nicht.

09:00 Uhr

Bayer schnappt sich Wendell

Nach Informationen der "Bild" hat sich Bayer Leverkusen die Dienste des brasilianischen Talents Wendell Nascimento Borges gesichert. Der Abwehrspieler wird im Sommer für umgerechnet 5,5 Millionen Euro in die Bundesliga wechseln. Aktuell steht der 20-Jährige noch bei Gremio Porto Alegre unter Vertrag. Der "kicker" berichtet zudem, dass der Medizincheck bereits absolviert wurde und Gremio 15 Prozent der Rechte am Spieler behalten wird. Kapitän der Mannschaft ist mit Ze Roberto übrigens ein alter Bekannter.

09:00 Uhr

Der Tag danach...

Zum zweiten Mal habe ich die Ehre, nach einem Spiel mit deutscher Beteiligung den Ticker am darauffolgenden Tag zu eröffnen. Auf das grandiose 0:4 von Bayer Leverkusen gegen PSG, folgt ein 1:6 von Schalke 04 gegen Real. Kein gutes Omen also für Eintracht Frankfurt, da ich auch morgen früh wieder am Start sein werde. Hoffen wir das Beste. Auf geht's!

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung