Cookie-Einstellungen

Tönnies: Draxler "zu 100 Prozent" nicht zum FCB

Von Tickerer: Jonas Schützeneder / Ben Barthmann
Aktualisieren
20:02 Uhr

Aus ists!

Mit diesen romantischen Worten von Minge schließe ich dann auch in den Ticker. Leider kann ich euch heute an keinen einzigen Live-Ticker verweisen, ihr müsst also mit einem fußballlosen Mittwoch-Abend zurecht kommen. Ich entschuldige mich vielmals und drücke die Daumen, dass die Champions-League-Wochen nur so herbeifliegen. Bis dann!

19:55 Uhr

Minge: Klassenerhalt für Dynamo fast "überlebenswichtig"

Der künftige sportliche Führer Dynamo Dresdens Ralf Minge sieht den Klassenerhalt seines Klubs als unglaublich wichtig für die langfristige Zukunft an. Er nannte ihn sogar "überlebenswichtig", der "Verein und der Kader" habe das Potenzial, "diese Aufgabe zu meistern." Vor seiner Rückkehr erklärte der ehemalige U-23-Trainer von Bayer Leverkusen: "Die Liebe zu Dynamo ist über Jahrzehnte gewachsen, mit sehr vielen Höhen und Tiefen. Ich habe dort unheimlich viel erlebt, tolle Momente, wunderbar schöne Stunden, auch Momente, die man sich hätte sparen können, die aber prägen." Seine Verbundenheit zu Dynamo wäre "schwer in Worte zu fassen."

19:40 Uhr

Berbatov: "Nicht als Falcao-Ersatz hier"

Er war einer der Stürmer, die sich in letzter Sekunden einen neuen Verein suchten. Dimitar Berbatov flüchtete von der Insel und schloss sich dem AS Monaco an. Heute erklärte er, "nicht als Ersatz für Falcao gekommen" zu sein, viel mehr wolle er "Teil der Gruppe" werden. Er scherzte weiter: "Ich weiß nicht, ob ich der gleiche Spielertyp bin, das einzige wofür ich garantieren kann, ist dass ich weniger Haare habe." In "den nächsten Spielen" werde man "sein Niveau" sehen.

19:26 Uhr

Everton kehrt zu Umbro zurück

Der FC Everton hat einen neuen Trikotsponsor gefunden. Heute gab Manager Roberto Martinez bekannt, ab der kommenden Saison wieder mit Umbro zusammenzuarbeiten. Bereits zum vierten Mal tun sich der Ausstatter und die Toffees damit zusammen, weshalb Martinez stolz erklärt: "Jeder hier im Klub ist nicht nur glücklich, sondern auch gespannt darauf, den Umbro-Diamond nächste Saison zu tragen." Eine kleine Ansage an die Konkurrenz ist es auch: Everton gewann im Umbro-Trikot 1987 die Liga und 1995 den FA Cup.

19:16 Uhr

Müller vor Rückkehr

Die Mainzer mussten gegen Freiburg auf Torjäger Nicolai Müller verzichten, gegen den VfL Wolfsburg könnte er allerdings wieder mit dabei sein. Heute nahm der 26-Jährige nach seiner Knieverletzung das Training wieder auf und begann mit leichten Koordinationsübungen, bereits morgen soll er wieder mit der Mannschaft üben. Ein Einsatz am Samstag liegt somit voll im Plan.

19:04 Uhr

St-Etienne-Trainer K.O. geschlagen

Am Fußballplatz lacht man immer gerne über die Regel, dass man Tore gut sichern soll. In Frankreich zeigte sich nun allerdings, wie blöd es laufen kann. Christophe Galtier, Trainer von AS Saint-Etienne bekam im Training ein umstürzendes Tor auf den Kopf und blieb K.O. liegen. Er wurde allerdings sofort ins Krankenhaus gebracht und behandelt - wir wünschen gute Besserung!

18:50 Uhr

Mehr Geld für den FCB?

Legen die Bayern noch weiter oben drauf? Karl-Heinz Rummenigge deutete auf dem Sportsponsoring-Kongress Spobis in Düsseldorf an, den finanziellen Vorsprung in der Bundesliga weiter ausbauen zu wollen. "Wir können noch Anteile verkaufen, ich würde das nicht zur Gänze ausschließen", so der Bayernboss. Dennoch sieht er in den nächsten Jahren keine absolute Dominanz des Rekordmeisters: "Dass wir in den kommenden zehn Jahren acht oder neunmal Meister werden,das, befürchte ich, wird nicht der Fall sein." Übrigens interessante Info: Man plant laut Rummenigge nicht mit einer Verpflichtung von Lionel Messi. Wie überraschend.

18:42 Uhr

Boateng leidet mit Milan

Seit fast einem halben Jahr spielt Kevin-Prince Boateng nun schon für den FC Schalke 04. Dennoch ist sein Herz immer noch in Italien, wie er im Interview mit "Chi" zugibt. "Milan ist für mich immer noch eine offene Wunde", erklärt der Mittelfeldspieler der Königsblauen dort. "Ich schaue alle Spiele im Fernsehen und möchte weinen, wenn ich die Position in der Tabelle sehe", so Boateng weiter. Neu-Trainer Clarence Seedorf hätte er bereits kontaktiert und auch zu einen Spielern sei der Draht noch nicht abgerissen.

18:30 Uhr

Birmingham-Klubbesitzer tritt zurück

Carson Yeung, Besitzer des englischen Zweitligisten Birmingham City, ist nach Vorwürfen der Geldwäsche und Steuerhinterziehung in seinem Heimatland von seinem Posten zurückgetreten. Der 53-Jährige nannte "persönliche" Dinge als Grund für seinen Rückzug und tritt auch von der Spitze der Birmingham International Holdings Limited ab. Er hatte den Verein im Oktober 2009 übernommen und war im Jahr 2011 erstmals festgenommen worden. Er hatte als Friseur mehr als 60 Millionen Euro auf seinem Konto gehortet.

18:17 Uhr

Hecking streicht Evseev

Nachdem bekannt wurde, dass Willi Evseev seinen Vertrag beim VfL Wolfsburg nicht verlängern wird, hat ihn Trainer Dieter Hecking gestrichen. Der 21-Jährige wird fortan nicht mehr mit den Profis trainieren, sondern sich der U 23 anschließen, bis sein Vertrag im Sommer ausläuft. "Er hat uns mitgeteilt, dass er nicht verlängern wird", erklärte der Coach. "Wir haben ihm Perspektiven aufgezeigt, aber wir gehen konsequent unseren weiteren Weg und brauchen Spieler, die sich hundertprozentig mit uns identifizieren", so Hecking weiter weiter.

17:57 Uhr

Mou lässt den Masseur ran

Ist das das Geheimnis hinter dem Erfolg des FC Chelsea gestern im Etihad gegen Manchester City? Jose Mourinho verriet, dass er seit Mittag nicht mehr mit den Spielern gesprochen hatte. Viel mehr war es der Masseur Billy, der die Mannschaft in der Kabine einstimmte: "Ich habe keine Rede vor dem Spiel gehalten. Es war Billy der Masseur, der zum Team gesprochen hat. Er hat so viel in Schottisch geschrien, dass ich kein Wort verstanden habe. Ich meine es ernst." Scheint aber geholfen zu haben: "Aber die Spieler klatschten. Ich hatte nichts verstanden, aber die Spieler hatten es."

17:44 Uhr

LFC: Neuer Vertrag für Henderson?

Der FC Liverpool möchte scheinbar gerne mit seinem Mittelfeldspieler Jordan Henderson verlängern. Dies berichtet der "The Sun". Demnach würden die Reds trotz zwei weiterer Jahre Vertragslaufzeit vorzeitig verlängern, um einen ihrere Leistungsträger langfristig an die Mannschaft zu binden. Der 23-Jährige fühlt sich geehrt: "Natürlich ist es ein Kompliment", fügt aber an: "aber mein Ziel ist es, immer zu spielen - das muss noch besser werden."

17:27 Uhr

BVB gewinnt Test gegen Fortuna

Auch unter der Woche wird fleißig gespielt. Diesmal ging es zwischen Borussia Dortmund und Fortuna Düsseldorf hoch her. Der BVB entschied das knappe Duell mit 4:3 für sich, die Tore erzielten Jonas Hofmann, Marco Reus und Marcel Schmelzer. Neuzugang Milos Jojic feierte sein Debüt und bereitete einen Treffer vor, Innenverteidiger Sokratis musste angeschlagen vom Platz.

17:20 Uhr

Die Tototipps der Woche

MySpox-User Schnumbi präsentiert in dieser Woche wieder die Tototipps vor dem nächsten Spieltag. Für alle Interessierten: Hier gehts lang.

17:13 Uhr

"Draxler hunderprozentig nicht zu Bayern"

Julian Draxler dürfte einer der begehrtesten Spieler des Transfermarktes sein, wir erinnern uns alle an die Bemühungen des FC Arsenal im erst vergangenen Winter-Transferfenster. Dementsprechend kann und will Schalke-Aufsichtsratschef Clemens Tönnies einen Wechsel gar nicht erst abtun: "So ein Supertalent werden wir nicht ewig auf Schalke halten. Es gibt auch größere Vereine." Lediglich einen Transfer schließt er aus, Draxler werde nicht zum FC Bayern München wechseln. "Das kann ich mit hunderprozentiger Wahrscheinlichkeit ausschließen", so Tönnies. "Trotzdem werden wir Julian Draxler, genau wie auch Manuel Neuer, nie Steine in den Weg legen. Die Jungs, die wir ausgebildet haben, sollen ihren Weg auf jeden Fall gehen", so 57-Jährige weiter.

16:46 Uhr

Medien: ManUtd beobachtet Carvalho

Das Interesse verschiedener Top-Klubs an William Carvalho von Sporting Lissabon ist bei weitem nicht neu. Doch nun berichtet die "DailyMail", dass David Moyes beim defensiven Mittelfeldspieler ernst machen will. Bereits zum achten Mal soll ein Scout vor Ort gewesen sein und den 21-Jährigen genau beobachtet haben. Jedoch läuft der Vertrag Carvalhos noch bis 2018, seine Ausstiegsklausel beläuft sich auf gut 45 Millionen Euro. Glaubt ihr, dass ManUtd so viel Geld auf den Tisch legen wird?

16:33 Uhr

PD: Umstrukturierung der Fernsehgelder

Dass die Spanier ihre Fernsehgelder nicht unbedingt in allen Maßen fair verteilen ist bekannt, soll sich jetzt allerdings schon bald ändern. Wie Barca-Vizepräsident Javier Faus erklärte soll dies bereits in den nächsten "ein oder zwei Jahren" geschehen. Defintiv wolle man die neue Regelung 2016 in Kraft setzen, um die Gelder besser zu verteilen. Speziell die kleinen Klubs sollen mehr finanzielle Mittel zur Seite gestellt bekommen, so Faus: "Barca ist einer der führenden Vereine, die sich für einen Pool ähnlich der Premier League oder der Bundesliga einsetzen."

16:20 Uhr

Gruezo will zur Weltmeisterschaft

Neuzugang Carlos Gruezo vom VfB Stuttgart hat erstmals seine Gründe für den Wechsel in die Bundesliga erläutert. "Ich bin auch nach Europa gekommen, um mich für die A-Mannschaft und vielleicht sogar die WM zu empfehlen", so der Offensivmann. Deshalb werden er auf jeden Fall "so hart wie möglich arbeiten." Der 18-Jährige stammt übrigens aus Ecuador, würde also mit seiner Nationalmannschaft auf Frankreich, Honduras und die Schweiz treffen.

16:09 Uhr

Calhanoglu für Hertha fraglich

Beim Hamburger SV klappt derzeit aber auch so gar nichts. Zuerst die 0:3-Niederlage gegen die TSG 1899 Hoffenheim, dann die Trainerdiskussion rund um Bert van Marwijk. Jetzt hat sich auch noch Hakan Calhanoglu verletzt musste das Training abbrechen. Jonathan Tah erwischte den Mittelfeldspieler am Knöchel, er wurde mit dem Golfkart zurückgefahren. Ein Einsatz gegen Hertha BSC ist nun fraglich. Wen würdet ihr als Ersatz aufstellen?

15:59 Uhr

Bologna suspendiert Funktionäre

Kollege Schützeneder übergibt ohne Übergabe und macht sich auf den Heimweg, ich darf euch aber noch ein paar Stunden beschäftigen. Los gehts mit einer kuriosen News: Der FC Bologna hat heute vier Funktionäre suspendiert. Der Grund: Sie hatten vergessen den Neuzugang Ibson vom Flughafen abzuholen. Sogar der zuständige Manager scheint nun vor der Entlassung zu stehen.

15:48 Uhr

FCB droht Fans mit Entzug der Dauerkarte

Das könnte Ärger geben: Offenbar ist man beim FC Bayern bereit, Fans eine Dauerkarte zu entziehen, die sich zu selten beim Spiel blicken lassen. Wie die "Bild" berichtet, erhalten Inhaber der begehrten Jahreskarte eine Nachricht, in der sie aufgefordert werden, mindestens die Hälfte, also acht Heimspiele pro Saison zu besuchen. Hintergrund: Gerade gegen weniger attraktive Gegner bleiben viele Fans zu Hause. Weil die Karten allerdings peronalisiert sind, bleiben trotzdem viele Plätze frei, die der Klub dann nicht verkaufen kann. Nachvollziehbar?

15:33 Uhr

Van Marwijk: "HSV meine schwerste Aufgabe"

Angesichts der aktuellen Lage ist diese Äußerung von HSV-Coach Bert van Marwijk keine große Überraschung. Der Niederländer gibt sich bei "Bild" allerdings betont ruhig. Selbst bei einer Niederlage gegen Hertha müsse man ruhig bleiben, so van Marwijk. Ob er dann allerdings überhaupt Trainer bleiben dürfte? Zumindest von Clubchef Jarchow genießt der Trainer nach wie vor Rückendeckung. Jarchow hatte ihm mit Verweis auf Kontunität auf der Trainer-Position eine Job-Garantie ausgesprochen. Wie kriegt der HSV die Kurve?

15:19 Uhr

Mario hat die Haare schön

Wohl dem, der unserem Ticker-Liebling Mario Balotelli auf "Twitter" folgt. Dort hat der Italiener mit Stolz seine neue Haarpracht präsentiert. Angenehm kurz an den Seiten, ein bisschen Rest auf der Schädeldecke und dazu ein wildes Muster. Bei all seiner Begeisterung hat der gute Mario leider vergesen, das Bild um 90 Grad zu drehen. Kurios dabei: Erst vor kurzem erteilte der AC Mailand seinem Star-Stürmer ein Irokesen-Verbot. Wie die "Gazzetta dello Sport" berichtete, will der Klub das Image von Balotelli verbessern.Ob die gegnerischen Verteidiger dieser Style belustigt oder erschreckt?

15:07 Uhr

Anzeige gegen Lewandowski zurückgezogen

Der Fall hatte für hohe Wellen gesorgt, jetzt die vorläufige Lösung: Robert Lewandowski ist von dem Vorwurf entlastet worden, vor knapp zwei Wochen einen Jugendlichen geschlagen zu haben. Nach Angaben der "Ruhr Nachrichten" hat der 17-jähriger Dortmunder seine Anzeige zurückgezogen. Polizeisprecher Kim Ben Freigang bestätigte auf Anfrage der Nachrichtenagentur "dpa" diesen neuen Sachverhalt. Der Jugendliche hat zugegeben, Lewandowski vor dessen Haus beleidigt zu haben. Seine Behauptung, der polnische Stürmerstar habe ihn anschließend geschlagen, zog er nun zurück. Nach Informationen der Zeitung entschuldigte sich der 17-Jährige inzwischen bei dem künftigen Bayern-Spieler. Lewandowski hatte den Jugendlichen wegen Beleidigung ebenfalls angezeigt. Auch diese Anzeige wurde zurückgezogen. Der Fall sei damit erledigt, erläuterte Freigang.

14:45 Uhr

DFL will Erlöse verdoppeln

Ambitionierte Ziele: Die DFL hat sich eine Verdopplung der Erlöse aus der Auslandsvermarktung ab 2015 zum Ziel gesetzt. Dies sagte Jörg Daubitzer in seiner Eigenschaft als Geschäftsführer der DFL Sports Enterprises auf dem SpoBiS-Kongress in Düsseldorf. Dies sei vor allem auf den neu abgeschlossenen Vertrag mit 21st Century Fox in den USA zurückzuführen. In der kommenden Lizenzperiode, die die Spielzeiten 2015/16 bis 2017/18 umfasst, solle der Umsatz aus der DFL-Auslandsvermarktung insgesamt auf durchschnittlich rund 140 Millionen Euro pro Saison steigen und sich damit verdoppeln. Ob das klappt?

14:22 Uhr

Stranzl fraglich

Und danach schlechte News aus Gladbach: Der Einsatz von Martin Stranzl gegen Bayer Leverkusen ist aktuell gefährdet. Der Abwehrspieler musste am Dienstag das Training abbrechen. Stranzl plagt eine Schleimbeutelreizung im Hüftgelenk, die ihn zu einer zweitägigen Trainingspause zwingt. Ob der Österreicher gegen Bayer auflaufen kann, wird sich kurzfristig entscheiden. "Die medizinische Abteilung wird alles daransetzen, um mich bis Freitag fit zu bekommen. Ob es reicht, wird man sehen", sagte Stranzl.

14:05 Uhr

Draxler zurück

Gute News aus Schalke: Nationalspieler Julian Draxler ist seinem Comeback einen Schritt nähergekommen. Sieben Wochen nach seinem im Champions-League-Spiel gegen den FC Basel am 11. Dezember (2:0) erlittenen Sehnenabriss im linken Oberschenkel hat der 20-Jährige das Lauftraining aufgenommen. Möglichst in einer Woche will Draxler ins Mannschaftstraining einsteigen. Er könnte den Gelsenkirchenern bestenfalls schon im Spitzenspiel am 15. Februar bei Bayer Leverkusen wieder zur Verfügung stehen. Super!

13:50 Uhr

Boateng: Arsenal der stärkste Gegner

Vorfreude pur: Jerome Boateng erwartet für den FC Bayern im bevorstehenden Champions-League-Achtelfinale gegen den FC Arsenal eine schwere Partie und freut sich auf die Begegnung mit seinen Nationalmannschaftskollegen Lukas Podolski, Mesut Özil und Per Mertesacker. "Arsenal ist einer der stärksten Gegner, die wir bekommen konnten. In diesen beiden Spielen wird man sehen, wo wir stehen. Wir müssen ein hohes Level anschlagen, damit wir weiterkommen", sagte Boateng bei "Sky": "Ich bin mit Lukas Podolski und Mesut Özil oft in Kontakt, wir freuen uns auf das Spiel." Seid Ihr auch schon bereit für den Kracher im Achtelfinale?

13:35 Uhr

Hornig verlängert

Und weiter geht's mit einer Nachricht aus der 2. Liga. Arminia Bielefeld hat den auslaufenden Vertrag mit seinem Kapitän Manuel Hornig um zwei Jahre verlängert. Der 31 Jahre alte Abwehrspiele ist seit 2011 für die Arminia aktiv. Er bestritt bislang 80 Pflichtspiele und erzielte sieben Tore für Bielefeld. Zuvor spielte Hornig für Paderborn und Kaiserslautern.

13:22 Uhr

Bobic: DFL wird Leipzig beobachten

Wir hatten die Thematik schon mehrfach, auch VfB-Manager Fredi Bobic rechnet mit einer genaueren Überprüfung des ambitionierten Drittligisten RB Leipzig. Zletzt gab es Diskussionen um den Red-Bull-Klub Leipzig. Die Struktur des Vereins könnte zu einem Problem werden, wenn RB eine Lizenz für die 2. Liga haben möchte. "In der Frage sollten nicht die Vereine vorpreschen. Es ist die Aufgabe der DFL, sehr genau hinzuschauen, was in Leipzig vor sich geht", sagte Bobic im Interview mit SPOX. Das ganze Gespräch findet Ihr hier.

13:03 Uhr

Anderson: Weitere United-Stars werden fliehen

Dass Anderson zufrieden mit seinem Wechsel nach Italien ist, haben wir heute schon berichtet. Wie der Brasilianer weiter erklärte, werde er nicht der letzte Star sein, der aus Manchester flieht. "Es werden weitere Spieler weggehen", sagt der Brasilianer, der mittlerweile für Florenz aufläuft. Konkret nennt Anderson dabei Nani, englische Medien bringen zudem Rio Ferdinand und Nemanja Vidic ins Gespräch, die ebenfalls unzufrieden sein sollen. Zuletzt war auch immer wieder diskutiert worden, Robin van Persie könnte den kriselnden Klub verlassen und zurück zum FC Arsenal wechseln. Steht United nach einer schwachen Saison bereits vor einem Scherbenhaufen?

12:45 Uhr

Hahn weiter heiß umworben

Danke für Eure Geduld, wir sind zurück und machen weiter mit dem FCA. Dort ist Flügelflitzer Andre Hahn in Topform und daher natürlich bei vielen Vereinen im Gespräch. "Sicher sind Anfragen da. Ich würde lügen, wenn ich sagen würde, da wäre nichts", erklärt Hahns Vater (und Berater) der "Augsburger Allgemeinen" und fügt hinzu: "Wenn ein Verein kommt und ihm mehr bietet, muss er sich überlegen, ob ihm der Spaß, den er jetzt in Augsburg hat, die Differenz zwischen seinem jetzigen Einkommen und dem Angebot wert ist." Das aktuelle Arbeitspapier des 23-Jährigen, vom FCA erst vor einem Jahr aus Offenbach verpflichtet, läuft noch bis 2016.

12:23 Uhr

Technische Probleme

Liebe Leute, wir arbeiten hier gerade mit Hochdruck an einer Lösung unserer technischen Probleme, die soeben aufgetreten sind. Der Tagesticker geht daher kurz mal schlafen, wir wecken ihn, sobald alles wieder funzt. Danke für Euer Verständnis und bis gleich dann!

11:50 Uhr

Effenberg: HSV erschreckend

Der Nächste, bitte: Stefan Effenberg kritisiert die Transfer- und Trainerpolitik des Hamburger SV und bedauert den anhaltenden Negativtrend der Hanseaten. "Der stückweise Untergang des HSV ist schon erschreckend. In der Vergangenheit wurden viele Fehler gemacht und auch bei den Einkäufen hat man kein glückliches Händchen gehabt", sagte Effenberg bei "Sky": "Die Hamburger haben in den letzten Jahren auch einen enormen Trainerverschleiß gehabt. Es ist traurig, weil die Stadt den Fußball liebt."

11:38 Uhr

Hilbert happy

Das freut uns natürlich besonders: Roberto Hilbert dankt online für seine Nominierung in die SPOX Top 11 des letzten Spieltags. Dort verteidigt er zusammen mit dem Augsburger Klavan und dem Hoffenheimer Abraham. Vorne wirbelt das bayerische Dreieck Götze - Thiago - Lahm. Natürlich bekommt der Leverkusener für seinen Post keinen Bonus bei der nächsten Elf. Hier könnt Ihr Euch unserer Elf nochmal ansehen. Wen hättet ihr aufgestellt?

11:25 Uhr

Happy Birthday, Werder!

Wie mir SPOX-Kollege und Bremen-Fan Ole Frerks eben mitteilt, feiert er heute den 115. Geburtstag seines Klubs. Und das zurecht: Seit dem 4. Febrauar 1899 gibt es den Verein, der trotz aktueller Schwäche zu den großen Klubs Deutschlands zählt. Auch wenn es sportlich größere Festtage an der Weser gegeben hat: Alles Gute, Werder Bremen!

11:16 Uhr

De Maiziere: Kein Stehplatz-Verbot

Klare Worte des Innenministers: Thomas de Maiziere spricht sich deutlich gegen ein Stehplatzverbot aus: "Ein Allheilmittel ist das auch nicht. Und als Anhänger von Borussia Dortmund sage ich: Die Südtribüne als Sitzplatz-Tribüne geht gar nicht", so der CDU-Politiker. Dennoch müsse man für die Sicherheit auch unangenehme Entscheidungen erwägen. "Innenminister der Länder haben schon Spiele abgesagt, weil sie aus Gründen der öffentlichen Sicherheit und Ordnung deren Durchführung nicht verantworten konnten. Das hat eine sehr erzieherische Wirkung, sollte aber die Ausnahme bleiben", wird der 60-Jährige in der "Sport Bild" zitiert.

11:02 Uhr

Kinnear tritt zurück

Wir bleiben noch in England und schauen zu Newcastle United. Nach langen Debatten ist dort Sportdirektor Joe Kinnear zurückgetreten. Er hatte zuletzt mit ständiger Kritik an seiner Transferpolitik zu kämpfen. Erst im vergangenen Sommer hatte der 67-Jährige einen Dreijahres-Vertrag unterzeichnet. Einer der Punkte waren die Transfers in der laufenden Saison, in der Kinnear in Loic Remy und dem Gladbacher Luuk de Jong lediglich zwei Spieler auf Leihbasis verpflichten konnte, dafür aber den Verkauf von Yohan Cabaye für eine Ablöse von 25 Millionen Euro in der vergangenen Woche zu PSG genehmigte.

10:50 Uhr

Anderson: Keine Lust auf United

Er galt einst als Riesen-Talent, hatte zuletzt aber mit sich und seiner Form zu kämpfen: Anderson, brasilianischer Spielmacher bei Manchester United, kam vor allem unter David Moyes nie in Fahrt und durfte im Winter leihweise nach Florenz. Auf United hat der 25-Jährige keine Lust mehr. "Ich danke den Fans von United, aber ich will lieber hier bleiben", sagt Anderson laut "Express". Unter Moyes war er in der ganzen Hinrunde lediglich auf vier Einsätze gekommen...

10:36 Uhr

Burdisso nach Istanbul

Gestern hatten wir es schon als Gerücht im Ticker, heute ist es offiziell: Galatasaray hat die Verpflichtung von Guillermo Burdisso mittlerweile bestätigt. Der 25-jährige Innenverteidiger kommt bis zum Saisonende von den Boca Juniors. Am Ende der Leihe hat der türkische Meister eine Kaufoption für den Argentinier. Auch unser Türkei-Experte bei SPOX hält Burdisso für eine gute Verstärkung. Zuvor hatte der Klub bereits den Dortmunder Verteidiger Koray Günter verpflichtet.

10:22 Uhr

Jojic, the Rabbit

Zweiter Arbeitstag für Milos Jojic beim BVB. Gestern hat sich der 21-jährige Mittelfeldspieler schon recht ordentlich eingefügt. Offensichtlich ist der Serbe zufrieden mit seinem Wechsel: "Meine ersten Eindrücke von Dortmund sind unglaublich gut. Ich finde die Stadt toll und es hat mir mächtig imponiert, wie mich die Mannschaft und das Trainer-Team aufgenommen und empfangen haben. Ich bin stolz, jetzt für so einen großen Klub mit diesen unfassbaren Fans spielen zu dürfen", sagte Jojic gegenüber der "Bild". Etwa zwei Milionen Euro Ablöse legte der BVB auf den Tisch. Wegen seinem schnellen Antritt wird Jojic in Serbien übrigens "Rabbit" genannt. Das SPOX-Portrait zum Neuzugang findet Ihr übrigens hier.

10:09 Uhr

Courtois: Keine Nummer 2 bei Chelsea

Weiter geht es mit einem der talentiertesten Keeper der Welt. Thibaut Courtois ist derzeit ein Garant für die starken Auftritte von Atletico Madrid. Der Torhüter ist allerdings vertraglich an den FC Chelsea gebunden. Wie es weitergeht? Courtois' Vater bekräftigte gegenüber englischen Medien, dass sein Sohn keinesfalls als Nummer 2 zurück nach England kommen würde. "In seiner jetzigen Form kommt das nicht in Frage", so Courtois senior über seinen 21-jährigen Sohn.

09:59 Uhr

Cigerci vor Comeback

Weiter mit guten Nachrichten aus Berlin! Tolga Cigerci soll nach seiner schmerzhaften Achillessehnenreizung heute wieder am Mannschaftstraining teilnehmen. Hertha-Trainer Jos Luhukay und die Berliner Anhänger hoffen auf eine Rückkehr des 21-Jährigen in den Kader am Wochenende gegen den HSV.

09:45 Uhr

Köln: Chihi nur noch in der U21

Er galt einst als großer Hoffnungsträger, sollte Lukas Podolski ersetzen. Mittlerweile will man ihn einfach nur loswerden: Kölns Offensivspieler Adil Chihi hat keine Zukunft mehr und wird künftig mit der U21, die in der Regionalliga West spielt, trainieren müssen. Der Deutsch-Marokkaner gehört damit nicht mehr dem Profi-Kader des FC an. Dies melden übereinstimmend mehrere Kölner Zeitungen. Der 25-Jährige spielte mehr als siebeneinhalb Jahre für den Klub. Man wolle in der Rückrunde nur mit den Spielern zusammenarbeiten, die über den Sommer hinaus eine Perspektive haben, begründete Trainer Peter Stöger die Entscheidung.

09:31 Uhr

Hoffenheim auf Rang 5

Dier TSG liegt auf Rang 5, der 1. FC Nürnberg ist gesichert und Schalke nur auf Platz 10. So sieht die Tabelle aus, wenn man Fehlentscheidungen revidieren und neu berechnen könnte. So geschehen jedes Wochenende bei den Herausgebern der "Wahren Tabelle." Demnach beklagen sich Hoffenheim und Nürnberg zurecht über so manche Benachteiligung, sie müssten demnach satte 11 (Hoffenheim) und 6 Punkte (FCN) mehr auf dem Konto haben. Glück hat demnach Schalke, das fünf Punkte zu viel hat. Den interessanten Blick auf die Tabelle gibt es hier

09:16 Uhr

Dutt unter Druck

Er hatte sich mehr vorgenommen: Werder-Trainer Robin Dutt wollte eine bessere Rückrunde, nach einem Punkt aus zwei Spielen gerät der Coach weiter unter Druck, was ihm durchaus bewusst ist. Im Interview mit der "Bild" gab sich der frühere Leverkusener äußerst zurückhaltend. "Dazu werde ich diese Woche nichts sagen", antwortete er gleich mehrmals auf Fragen nach Versäumnissen, Fehler und Angst im Abstiegskampf. Nächster Gegner für Werder ist übrigens Borussia Dortmund...

09:04 Uhr

Schäfer verlängert auf Jamaika

Und weiter machen wir mit einem meiner absoluten Lieblingstrainer! Ich sehe ihn noch geistig im Wildparkstadion stehen und wild tobend gestikulieren, die blonde Mähne hin und her fallend, usw... Kurz gesagt: Winnie Schäfer hat seinen auslaufenden Vertrag als Jamaikas Fußball-Nationaltrainer bis zur WM 2018 in Russland verlängert. "Ich freue mich auf diese neue Aufgabe", schrieb der mittlerweile 64-Jährige am Dienstag auf seiner Facebook-Seite. Schäfer betreut die "Reggae Boyz" seit Juli 2013, hat in sechs Spielen aber noch keinen Sieg gefeiert und zuletzt auch den Sprung zur WM 2014 in Brasilien verpasst. Das nennt man dann Vertrauen!

08:49 Uhr

Bale wieder im Team

Entwarnung aus Madrid: (Fast)Teuerster Spieler der Welt, Gareth Bale, kann nach überstandenen Muskelproblemen wieder mit dem Tema trainieren. Zuletzt hatte Trainer Carlo Ancelotti dem Waliser sicherheitshalber eine Pause gegönnt. Allerdings war Bale aufgrund mehrerer kleiner Verletzungen bis dato nicht richtig zum Zug gekommen. "Er kann noch mehr", sagte Ancelotti mit Blick auf den Leistungsstand seines Mittelfeldspielers. Gut für Real: Nachdem Superstar Cristiano Ronaldo wegen Tätlichkeit gesperrt ist, kann zumindest Bale wieder auflaufen. In der Primera Division haben die Königlichen derzeit drei Zähler Rückstand auf Spitzenreiter Atletico.

08:37 Uhr

Lell schwärmt vom BVB

Weiter mit einem ehemaligen FCB-Akteur. Christian Lell ist seit seiner Vertragsauflösung in Levante auf der Suche nach einem neuen Klub. Einen hat er schon im Auge. "Jeden würde es reizen beim BVB zu spielen", sagt Lell gegenüber "Sport1". Er werde in den nächsten Wochen alles in Ruhe abwägen und dann entscheiden. Was meint Ihr, wo landet Lell?

08:31 Uhr

Medien: Tah bei Abstieg nach England

Und beginnen wollen wir mit einem der Shootingstars der laufenden Saison. Beim HSV hat sich Jonathan Tah als einer der wenigen positiv hervorgetan und sich mit 17 einen Stammplatz erkämpf. Die gewöhnlich gut informierte "Morgenpost" aus Hamburg sorgt jetzt für Wirbel. Angeblich soll der Youngster bei einem Hamburger Abstieg den Klub Richtung England verlassen. Der Abwehrspieler soll Gespräche mit mehreren Premier-League-Teams geführt haben, als Favorit gilt demnach Manchester City. Außerdem enthüllt das Blatt den Vertrag des Youngsters. Angeblich sollen darin eine Ausstiegsklausel von 25 Millionen Euro (Sommer 2014) und 15 Millionen (Sommer 2015) enthalten sein. Außerdem soll der Innenverteidiger bei einem Abstieg schon für acht Millionen wechseln dürfen. Tahs Berater dementierte die Berichte bisher.

08:30 Uhr

Morgen aus München!

Dienstag, 5 Grad, etwas Nebel. Schöne Grüße aus München, Zeit für den Ticker, es gibt viel zu tun. Legen wir los!

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung