Cookie-Einstellungen

Breitner legt gegen Watzke nach

Von Tickerer: Jonas Schützeneder
Aktualisieren
19:39 Uhr

Feierabend

Mit dieser frohen Kunde aus der Twitter-Welt verabschiede ich mich für den heutigen Tag. Den Ticker gibt es dann morgen wieder für euch. Allerdings rollt der Ball heute Abend in Manchester beim Verfolgerduell der Citizens gegen den FC Chelsea (21 Uhr im LIVE-TICKER).

19:20 Uhr

Rückkehr nach Schweden

Der ehemalige Stürmer von Werder Bremen, Markus Rosenberg, wechselt nach seinem Intermezzo bei West Bromwich Albion zu Malmö FF. Wie die "DPA" berichtet, hat sich der Schwedische Meister mit dem 31-jährigen auf einen Dreijahresvertrag geeinigt. Rosenberg begann seine Karriere 2001in Malmö.

19:02 Uhr

GB-Premier macht Hoffnung

Gute Nachrichten für alle Kneipengänger auf der Insel. Nachdem sich der britische Kneipen- und Bierverband zunächst vergeblich für eine Verlängerung der Öffnungszeiten während der Fußball-WM in Brasilien eingesetzt hatte, kommt die Debatte jetzt nochmal ins Rollen. Der britische Premierminister David Cameron hat höchstpersönlich die Entscheidung der Regierungs-Dienststelle überstimmt. Der bekennende Aston-V illa-Fan twitterte heute: "Ich habe angeordnet, die Pub-Öffnungszeiten für die englischen WM-Spiele noch einmal zu überdenken." Vielleicht gibt es also doch ein Happy-End für Pub-Besitzer und Public-Viewing-Fans.

18:46 Uhr

Entwarnung bei Trapp

Die Vermutung, dass der Keeper von Eintracht Frankfurt sich im Spiel gegen Bayern München möglicherweise einen Kreuzbandriss zugezogen haben könnte hat sich zum Glück nicht bestätigt. Im Interview mit dem "HR" konnte er die Nerven der Anhänger seines Vereins beruhigen. Es handelt sich bei der Verletzung wohl "nur um eine schwere Knieprellung". Der 23-jährige ist sogar "optimistisch", dass er bereits am Wochenende gegen Eintracht Braunschweig wieder auf dem Platz stehen kann.

18:17 Uhr

BMG-Vizepräsident ist guter Dinge

Rainer Bonhof macht sich nach dem verpatzten Rückrundenstart seiner Borussia keine Sorgen. Auf der Vereinshomepage stellt er in einem Interview klar: Wir sind nach wie vor auf einem guten Weg. Jeder Einzelne in der Truppe weiß jetzt, worum es geht - und wenn die Mannschaft wieder 100 Prozent abruft, werden wir auch wieder punkten." Für die nächste Partie am kommenden Wochenende gegen Bayer Leverkusen erwartet der 61-jährige ein von Taktik geprägtes Spiel. Natürlich mit dem besseren Ende für Gladbach

18:09 Uhr

Unbedingt lesen

An dieser Stelle möchte ich euch mal auf einen Hintergrundbericht vom geschätzten Kollegen Reimann aufmerksam machen. Das gute Stück heißt Sprung aus dem Schatten und beschägtigt sich mit Bayern-Ex-Co-Trainer Andries Jonker.

17:41 Uhr

Nachschlag von Breitner

Paul Breitner hat nach seiner gestrigen Aussage nachgelegt: "Watzke versucht, den Fans Sand in die Augen zu streuen und ihnen das Märchen vom bösen FC Bayern vorzugaukeln. Und damit von eigenen Fehlern und Unzulänglichkeiten abzulenken", sagte der ehemalige Bayern-Spieler der "Bild". Außerdem habe man "noch nie Spieler verpflichtet, um den Gegner zu schwächen. Sondern um selber besser zu werden. Denn das ist unsere Verpflichtung. Es geht hier schließlich um Leistungssport. Wir sind eine Firma. Und wir müssen uns stetig verbessern. Dazu holen wir eben die besten Spieler national wie Neuer, Götze oder Lewandowski. Und auch international wie beispielsweise Thiago", so Breitner.

17:02 Uhr

Zwei Spiele Sperre für Garcia

Trainer Robin Dutt von Werder Bremen muss im Kampf gegen den Abstieg nach seiner Gelb-Roten Karte gegen den FC Augsburg für zwei Spiele auf Abwehrspieler Santiago Garcia verzichten. Das DFB-Sportgericht hat den Argentinier wegen "fortgesetzten unsportlichen Verhaltens" für ein zusätzliches Spiel gesperrt.

16:48 Uhr

Neues Traumduo bei Bayern?

Nationalspieler Mario Götze schwärmt von der Zusammenarbeit mit Thiago: "Wir verstehen uns schon sehr gut, er kommt nach seiner Verletzung immer stärker zurück. Mit Blick auf den Kader macht es einfach unglaublich Spaß, in so einer starken Offensive zu spielen", sagte der 21-jährige gegenüber "heimatsport.de". Wächst da ein neues Traumduo bei Bayern München heran? Kein Wunder, dass es Götze da "leichter" fällt "zu glänzen und Tore zu machen."

16:27 Uhr

Trainingsrückkehr

Gute Nachrichten für alle Schalke 04 und Werder Bremen-Fans. Julian Draxler und Aaron Hunt stehen vor ihrem Comeback in der Bundesliga. Draxler absolvierte am Vormittag ein paar Laufeinheiten und soll in der kommenden Woche ins Mannschaftstraining der Königsblauen einsteigen. Werders Spielmacher ist da schon ein Stück weiter: "Ich will am Mittwoch oder Donnerstag wieder mit der Mannschaft trainieren", sagte Hunt dem "Weser-Kurier". Sogar einen Einsatz gegen Borussia Dortmund am Samstag hält er für möglich.

15:55 Uhr

Wechsel beim Ticker

Soweit die Nachrichtenlage von mir, ich übergebe feierlich an den Kollegen Matti Peters. Er wird Euch weiter auf dem Laufenden halten. Schönen Abend, viel Spaß und bis morgen!

15:49 Uhr

Spruch des Tages

... der kommt heute meiner Meinung nach vorn Marc Arnold, Manager bei Eintracht Braunschweig. "Wenn die Spiele negativ laufen, sind sie sicher vorentscheidend. Wenn sie positiv laufen, dann nicht", sagt er im "Kicker" über die kommenden Partien gegen Frankfurt, Hamburg, Nürnberg. Was denkt Ihr, kriegt der Aufsteiger die Kurve?

15:35 Uhr

Vorsichtige Winter-Transfers

Zumindest in Deutschland ist das Transfer-Fenster zu. Richtig dicke Deals gab es nicht, die Klubs handelten überwiegend vorsichtig. Hier die Zuammenfassung: Laut den offiziellen Zahlen verzeichneten die Bundesligisten 33 Spielerwechsel, in der 2. Liga schlossen sich 34 Profis neuen Vereinen an. Vor einem Jahr waren es noch 89 Wechsel (46 in der Bundesliga, 43 in der 2. Liga). Die Bundesligisten haben außerdem vor allem auf Verstärkung aus dem Ausland gesetzt. Insgesamt gab es 24 internationale Zugänge, in der 2. Liga waren es 12. Die meisten ausländischen Profis kommen aus Österreich (27), gefolgt von Frankreich (24) und Kroatien (20). Insgesamt 24 Spieler wechselten von der Bundesliga in ausländische Ligen.

15:27 Uhr

DFL: Eigene Ticketplattform

Weiter mit einem Vorschlag, der schon länger kursiert. "Vorausgesetzt, dass die Klubs mitziehen, wollen wir mit Saisonbeginn 2015/16 eine eigene Ticketplattform anbieten", sagt Andreas Rettig, Geschäftsführer der DFL. "Der Entscheidungsprozess müsste in zwei bis drei Monaten abgeschlossen sein. Zunächst ist wünschenswert, dass es ein strategisch und politisches Bekenntnis zu einem fairen Handel und zu fairen Preisen gibt", sagte Rettig. Die DFL wolle den Vereinen, die natürlich ihre eigenen Ticketplattformen weiterführen sollen, bei der Umsetzung einer gemeinsamen Ticketbörse zur Seite stehen. Eure Meinung dazu?

15:13 Uhr

Neuer Job für Charisteas

Weiter geht's mit einem alten Bekannten der Bundesliga. Der Ex-Bremer Angelos Charisteas hat einen neuen Club gefunden: Der Europameister von 2004 heuerte bei Sydney Olympic in Australien an. Der 33-jährige Stürmer war nach einem Engagement bei Al-Nasr Riad in Saudi-Arabien seit Sommer vereinslos gewesen.

14:59 Uhr

Der Community-Rückblick

Auch das darf bei SPOX natürlich nicht fehlen: Ausgezeichnete und hervorragende Beiträge unserer User! Heute möchte ich vor allem auf den Rückblick von User RoyRodolphusAnton verweisen. Er blickt satirisch auf die Ereignisse des letzten Wochenendes zurück. Absolut lesenswert!

14:46 Uhr

Caligiuri: Ein Spiel gesperrt

UPDATEDaniel Caligiuris Strafe ist mittlerweile verkündet. Wegen einer Schiedsrichterbeleidigung im leichten Fall wird er vom Sportgericht des DFB für eine Partie gesperrt und fehlt dem VfL Wolfsburg somit am kommenden Spieltag gegen den FSV Mainz 05.

14:25 Uhr

Bruchhagen verteidigt Veh

Nach der herben Klatsche gegen die Bayern war Vorstandsboss Heribert Bruchhagen gestern sichtlich um Gelassenheit bemüht. "Wir waren chancenlos gegen die beste Mannschaft der Welt", so der Eintracht-Chef. Und weiter: "Es ist hypothetisch zu glauben, wir hätten hier ein besseres Ergebnis erzielt mit einer anderen Mannschaft. Auch mit Rode und Zambrano hätten wir klar verloren." Veh hatte die beiden Stammspieler geschont und betont, dass die nächsten Heimspiele gegen unmittelbare Konkurrenten wichtiger seien.

14:09 Uhr

Hoffnung für den HSV

Und nochmal der HSV! Nach allerhand schlechten News freue ich mich folgende positive Nachricht weiterzugeben: Marcel Jansen und Rene Adler sind heute wieder ins Training eingestiegen. Adler stand nach seiner hartnäckigen Kapselverletzung heute erstmalig wieder auf dem Rasen, trainierte erst einmal alleine mit Torwart-Trainer Teuber. Ob beide schon am Wochenende wieder im Kader stehen, ist noch fraglich.

13:56 Uhr

Vorsicht vor Drogen, Doping und Scientology

Nette Notiz am Rande: Laut dem Nachrichtenmagazin "Der Spiegel" unterzeichnen alle Profis, die mit Adidas ins Geschäft kommen, in den Verträgen einigen Standard-Klauseln: So müssen die Sportler versichern, dass sie nicht Mitglied bei Scientology sind. Sie dürfen außerdem keiner Organisation angehören, "die die Grundsätze von L. Ron Hubbard vertritt oder entsprechende Techniken verbreitet". Auch Kontakte zu Gruppierungen, die vom Verfassungsschutz überwacht werden, sind untersagt. Außerdem werden die Veträge fristlos gekündigt, falls der Spieler mit Drogen oder Doping erwischt wird.

13:42 Uhr

Ancelotti nimmt Ronaldo in Schutz

Wir hatten es vorher schon kurz besprochen: Cristiano Ronaldo droht nach seinem Platzverweis eine drei-Spiele-Sperre. Unterstützung bekommt der Weltfußballer natürlich von seinem Trainer Carlo Ancelotti. Ronaldos Bestrafung sei überzogen, so der Italiener. Vielmehr machte er den Spielern von Bilbao Vorwürfe. "Die Reaktion des Torwarts war übertrieben", meinte Ancelotti mit Blick auf das Reklamieren der gegnerischen Spieler, die deutlich einen Platzverweis für den Real-Superstar gefordert hatten. Was meint Ihr, war die rote Karte hier gerechtfertigt?

13:31 Uhr

Koch zurück

Wir freuen uns mit dem FSV Mainz 05, dass Julian Koch nach langer Verletzungspause endlich wieder gesund zurück ist. Dabei darf sich Koch wohl auch über eine neue Position freuen. Künftig soll der Rechtsverteidiger laut "Kicker" verstärkt im Mittelfeld auflaufen. Dann viel Glück!

13:18 Uhr

Caligiuri-Rot nur Missverständnis?

Nächster Wirbel war der Platzverweis für Wolfsburgs Daniel Caligiuri. Warum? Angeblich wegen Beleidigung. "Ich habe gerufen: Ich bin doch nicht blöd." Er glaubt: Das wurde als Beleidigung wie "blind" oder "blöd" verstanden, erklärte der Rotsünder in der "Bild". Trainer Hecking meint: "Die Aussage war die gleiche, nur die Wahrnehmung war anders. Es war eine kleine Beleidigung. In so einer Situation hätte man auch mal weghören können." Wolfgang Stark wollte sich bisher nicht dazu äußern.

12:59 Uhr

Okazaki entschuldigt sich

Eine Szene des Spieltag war sicherlich das Schummel-Tor des Mainzers Okazaki. Er drückte eine Flanke klar mit der Hand ins Netz. Ließ sich feiern. Zum Glück wurde das Tor zurecht aberkannt. Freiburg-Keeper Baumann war sauer: "Das hat nichts mit Fair Play zu tun, da muss Okazaki gleich das Maul aufmachen." Laut "Bild" hatte Mainz-Trainer Thomas Tuchel sogar noch ausrichten lassen, er solle sein Handspiel zugeben. Die Botschaft kam aber wohl nicht an. Gestern gab Okazaki zu: "Blöde Aktion, keine Frage. Es war ein reiner Reflex. Im Nachhinein denke ich, dass ich dem Schiedsrichter sofort hätte Bescheid sagen sollen. Ich entschuldige mich." Naja, besser spät als nie.

12:49 Uhr

Werner weg

Wir schauen in die 2. Liga. Dort ist eben Fortuna-Manager Wolf Werner zurückgetreten. Ursprünglich wollte er bis April weiterarbeiten. Gute Nachrichten hat hingegen Dynamo Dresden: Der Klub steht angeblich vor der Verpflichtung von Ralf Minge als neuem Sportdirektor. Das berichteten mehrere Medien übereinstimmend. Der 53-jährige Minge, aktuell noch U23-Trainer beim Bundesligisten Bayer Leverkusen, könnte den achtmaligen DDR-Meister wieder in die Erfolgsspur führen. Bayer war bis Montagvormittag allerdings nicht von Dresden kontaktiert worden... Was haltet Ihr davon?

12:34 Uhr

Jojic im 1. Training

Wir blicken kurz nach Dortmund und sehen dort Neuzugang Milos Jojic im gelben Shirt auf dem Trainingsplatz. Steht ihm zumindest laut BVB-Twitter-Account... Der serbische Allrounder wurde vorhin offiziell vorgestellt und soll nach der schweren Verletzung von Kuba den Kader verstärken. Ob Jojic schon am kommenden Wochenende auflaufen wird, ist derzeit noch offen. Der 21-Jährige kann im Mittelfeld nahezu alle Positionen spielen. Wo würdet Ihr ihn einsetzen?

12:17 Uhr

John zum Krisengespräch

Neues vom HSV: Ola John bekam aufgrund seiner mangelnder Einstellung einen Denkanstoß des Trainers in Form einer Privataudienz. "Er war überhaupt nicht präsent", so Manager Oliver Kreuzer über die Maßnahme im "kicker". Ob das Gespräch mit seinem Trainer etwas gebracht hat? Am Samstag trifft der "Dino" auf die Berliner Hertha. Eine weitere Pleite, und aus dem Feuer wird ein Großbrand...

12:03 Uhr

Wenger: Unterschätzt uns nicht!

Es bleibt weiter richtig spannend in der Premier League. Manchester City will heute Abend gegen Chelsea die Tabellenführung zurück, Arsenal bereitet sich derweil auf den Kracher am kommenden Wochenende gegen Liverpool vor. Einer, der trotzdem ruhig bleibt ist Arsene Wenger. Selbstbewusst verkündet der Franzose: "Unterschätzt uns nicht. Jeder denkt, können wir die schlagen? Ich sage: Ja!". Wen seht Ihr in der Favoritenrolle?

11:47 Uhr

Mlapas Chancen steigen

Zuletzt war er nicht besonders glücklich, jetzt sieht Gladbachs Peniel Mlapa wieder eine gute Zukunft. Weil mit Luuk de Jong ein Konkurrent im Angriff nach England wechselte, soll der deutsche Juniorennationalspieler in Zukunft mehr Einsätze erhalten. "Ich kann Bundesliga", stellt der Angreifer klar. Zurecht?

11:30 Uhr

Burdisso zu Gala?

Wir schauen wieder in die Türkei, wo die Transferperiode erst heute endet. Neuestes Gerücht: Der argentinische Innenverteidiger Guillermo Burdisso von Club Atletico Boca Juniors steht kurz einem Wechsel zu Galatasaray. Nach Informationen der türkischen Nachrichtenagentur "DHA" wird der 25-Jährige am Mittag zum obligatorischen Medizincheck in Istanbul erwartet, im Anschluss soll Burdisso einen Vertrag unterschreiben. "Die Meldungen um Burdisso stimmen, aber der Transfer ist noch nicht durch. Es wurde noch nichts unterschrieben", so Galatasaray-Vorstand Ersun Sükrü. Burdisso selbst erklärte angeblich bei Facebook, dass er zu einem der größten Klubs Europas wechselt und schießt demnach sogar gegen Boca-Trainer Carlos Bianchi: "Er weiß nicht, wie man ein Team aufbaut." Guter Griff?

11:18 Uhr

Nerlinger wartet auf Job

Klare Ansage des ehemaligen FCB-Managers: "Natürlich ist es so, dass ich nicht bis zu meinen 60. oder 70. Lebensjahr Privatmann bleiben will und ich bin an einem Punkt, wo der Akku wieder voll aufgeladen ist und ich mir Gedanken mache, wie meine berufliche Zukunft aussehen kann. Wenn die richtige Herausforderung kommt, bin ich sicherlich offen dafür", so Nerlinger bei "sky". Welcher Verein wäre der richtige?

11:08 Uhr

Diego: Tor bei Debüt

Erst geflüchtet, jetzt gleich Torjäger: Für Diego verlief der Einstand bei Atletico Madrid nach Maß. Beim 4:0 gegen Real Sociedad wurde der Brasilianer nach gut einer Stunde eingewechselt und traf gleich zum ersten mal für seinen neuen alten Klub. Bereits 2012 war der Spielmacher für Atletico aufgelaufen und hatte die Europa League gewonnen. Diego war kurz vor Ende der Transferperiode für etwa 1,5 Millionen Euro nach Spanien gewechselt. In Wolfsburg wäre sein Kontrakt im Sommer ausgelaufen.

10:55 Uhr

Weinzierl mahnt zur Vorsicht

Er ist aktuell der Trainer-Überflieger der Liga: Markus Weinzierl und sein FCA begeistern mit mutigem Offensiv-Fußball und sind auf dem besten Weg zum Klassenerhalt. Weinzierl selbst will weiter Ruhe bewahren und nichts von den nahen internationalen Plätzen hören. "Nur der Klassenerhalt zählt", sagt der Niederbayer. Zurecht?

10:37 Uhr

Eberl: Einige gehen nicht an ihre Grenzen

Weiter mit Borussia Mönchengladbach! Dort ist Manager Max Eberl alles andere als begeistert über die Vorstellung gegen Hannover. "In der Bundesliga ist jedes Spiel 100 Prozent gefragt - und 100 Prozent hat heute nicht jeder gebracht", so Eberl. Ähnlich sieht das Patrick Herrmann. Der meinte selbstkritisch: "So wie in der zweiten Halbzeit dürfen wir einfach nicht auftreten." Nach der 1:3-Niederlage ist Gladbach auf Rang 5 abgerutscht.

10:20 Uhr

Ronaldo droht Sperre

Sperre für den Weltfußballer? Cristiano Ronaldo ließ sich gestern zu einer Tätlichkeit hinreissen. Laut spanischen Medienberichten droht ihm nach seiner roten Karte in der Partie gegen Athletic Bilbao (1:1) eine Drei-Spiele-Sperre. Der Portugiese griff Athletic-Kapitän Carlos Gurpegi ins Gesicht - diese Aktion wurde von Schiedsrichter Miguel Angel Ayza Gamez als Tätlichkeit gewertet. Wie würdet Ihr entscheiden?

09:59 Uhr

Müller: Mit Arsenal auf Augenhöhe

Es ist das Duell des Achtelfinales: In der Champions League erwartet Titelverteidiger FC Bayern den FC Arsenal. Große Vorfreude herrscht auch schon bei Thomas Müller. "Die Gunners spielen sehr schönen Fußball, sie sind der schwierigste Gegner, den wir bekommen konnten. Wir sind mit dieser Spitzenmannschaft der Premier League auf Augenhöhe", urteilte Müller im "Kicker" über den nächsten Gegner in der Königsklasse. Trotzdem fordert er das Weiterkommen: "Wir haben in den letzten Jahren international und national mehr gerissen als der FC Arsenal, deshalb sind wir leichter Favorit." Überhaupt sei der FC Bayern die Mannschaft, die es international zu schlagen gelte: "Wir sind der Titelverteidiger und haben uns eher verbessert. Natürlich geht der Titel über uns." Seht Ihr das ähnlich?

09:47 Uhr

Dufner: Diouf soll bleiben

Und schon wieder in bekannter Ticker-Freund! Mame Diouf, abwanderungswilliger Stürmer bei Hannover 96 bleibt zumindets bis Juni in Niedersachsen. Dann läuft sein Vertrag bei 96 aus. Manager Dirk Dufner will trotz allem Ärger weiterhin mit seinem Angreifer verlängern. Im Winter hatte Hannover noch eine Drei-Millionen-Offerte von Cardiff City abgelehnt. "Die Tür bleibt offen, das ist doch völlig klar", so Manager Dirk Dufner laut "Bild". Würdet Ihr ihn halten?

09:29 Uhr

Jarchow: Van Marwijk bleibt!

Update Nach Sportchef Oliver Kreuzer, stärkt auch HSV-Boss Carl Jarchow seinem Coach den Rücken. "Immer wieder wurde hier der Trainer gewechselt, jetzt ist schon wieder die Position im Gerede. Mich ärgert daran, dass so immer wieder die hochbezahlten Spieler aus dem Fokus genommen werden", sagte der Vorstandsvorsitzende dem "kicker". "Auch eine Niederlage gegen Berlin würde nichts an unserem Vertrauen in van Marwijk ändern. (...) Wir sind froh, dass van Marwijk in Hamburg ist", so der HSV-Boss. Richtige Entscheidung?

09:15 Uhr

Cisse in die Türkei?

Kurzer Blick in die Türkei: Dort endet die Winter-Transferperiode erst heute Abend. Genug Zeit also, für haufenweise Gerüchte. Das interessanteste davon: Laut Informationen der "Daily Mail" könnte Newcastle-Stürmer Papiss Demba Cisse noch in der Süper Lig landen. Laut dem Blatt will Spitzenreiter Fenerbahce den 28-jährigen Stürmer für rund 7,3 Millionen Euro aus seinem bis 2017 gültigen Vertrag loseisen. Cisse war früher in Freiburg aktiv, kommt derzeit in der Premier League nicht zum Zug. Zuletzt gab es auch Spekulationen, er könne im Tausch für Luuk de Jong nach Gladbach wechseln.

09:00 Uhr

Dutt: Straftraining für Werder

Ähnliche Lage, ähnliche Reaktion! Auch bei Werder Bremen hängt der Haussegen nach dem schwachen Auftritt in Augsburg (1:3) mächtig schief... Und Trainer Robin Dutt reagiert wie der Kollege aus Hamburg! Der freie Montag ist gestrichen, für heute hat Dutt Straftraining angesetzt. "Ich habe ein paar deutliche Worte gesprochen. Nicht die letzten in dieser Woche. Die bleiben intern. Sichtbar ist, dass wir Montag zweimal trainieren." Besonders die Einstellung in Augsburg hat Dutt gefehlt. "Die habe ich vermisst. Der ein oder andere hat mir nicht genau zugehört. Oder falsch interpretiert, was ich möchte", sagt Dutt. "Das muss ich hinrücken. Für meine Spieler wird es ungemütlich." Ein guter Start in die Woche sieht anders aus...

08:49 Uhr

HSV: Trainingslager statt freie Tage!

Jetzt greift "Holland-Bertie" richtig durch! Statt freier Tage setzt Hamburgs Trainer Bert van Marwijk angesichts der desolaten Vorstellungen auf ein Kurz-Trainingslager. Trotz der beiden herben Pleiten zum Start kann sich der Niederländer aber noch über das Vertrauen des Klubs freuen. "Wir werden hart arbeiten und noch enger zusammenrücken", sagte Sportchef Oliver Kreuzer. "Das Team ist nicht untrainierbar. Ich bin davon überzeugt, dass die Mannschaft Bundesliga-Niveau hat." Angesichts von Platz 17 keine Selbstverständlichkeit. Wie seht Ihr das?

08:48 Uhr

Kroos: Auch City interessiert?

Spekulationen um seine Zukunft kennt auch Toni Kroos zur Genüge. Über einen möglichen Wechsel nach Manchester war zuletzt mehrfach gesprochen worden. Zurecht, wie die "Daily Mail" berichtet. Demnach sei neben United auch Stadtrivale City sehr interessiert. Kroos hatte letzte Woche für Wirbel gesorgt, als Gespräche über eine Vertragsverlängerung beim FCB scheiterten. Gestern saß der Nationalspieler dann 90 Minuten auf der Bank und flüchtete danach wortlos aus der Arena.

08:46 Uhr

Ramos: Wechsel zum BVB wäre gut für mich

Wir beginnen mit einem guten Bekannten des Tickers! Über einen Wechsel von Herthas Angreifer Adrian Ramos zu Borussia Dortmund wird schon länger spekuliert. Jetzt hat sich der Stürmer auch selbst zu Wort gemeldet. Im Interview mit dem kolumbianischen Radiosender "Radio Antena 2" sagt Ramos: "Der Transfer zur Borussia ist noch in der Gerüchte-Phase. Aber wenn der Wechsel zustande käme, wäre das sehr gut für mich." Fraglich ist, ob die Berliner nach ihrem neuen Investoren-Deal die Ablöse brauchen oder ihrem Torgaranten den Wechsel verweigern... Was meint Ihr dazu?

08:45 Uhr

Morgen!

Servus an alle Freunde des SPOX-Tickers! Ich hoffe, Ihr seid nach dem Superbowl-Blowout wieder fit und bereit für die heißesten News und Gerüchte aus der Welt des Fußballs. Dann pack maß!

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung