Cookie-Einstellungen

Neymar: Zahlte Barca 95 Millionen Euro?

Von Tickerer: Jonas Schützeneder
Aktualisieren
19:28 Uhr

Schluss, aus, vorbei

So das war's für heute. Ich wünsche noch einen schönen Abend! Bis morgen. Reingehauen!

18:51 Uhr

Vucinic-Guarin-Tausch geplatzt

UPDATE Vor rund drei Stunden berichteten wir von einem kurz bevorstehenden Tauschgeschäft zwischen Inter und Juve. Im Gegenzug für den Transfer von Fredy Guarin nach Turin, sollte Mirko Vucinic nach Mailand wechseln. Jetzt ist das Geschäft laut "Sky Sport News HD" jedoch geplatzt. Der Grund: Inter-Fans sollen vehement gegen den Transfer protestiert haben.

18:21 Uhr

PSG: Neuer Versuch bei Cabaye?

Greift Paris Saint-Germain nochmal bei Yohan Cabaye an? Nach Informationen von "Canal+" soll der Ligue-1-Klub jetzt doch stark an einer Verpflichtung des Mittelfeldspielers im Winter interessiert sein. Die Dienste des Franzosen würde sich PSG demnach bis zu 26 Millionen Euro kosten lassen. Laut "Telegraph" soll Newcastle-Präsident Mike Ashley ab einer Summe von rund 25 Millionen Euro gesprächsbereit sein. Voraussetzung für einen Wintertransfer sei jedoch adäquater Ersatz und den haben die Magpies offenbar in Montpellier gefunden: Remy Cabella. Der Berater des 23-jährigen verkündete bereits, dass ein Wechsel nach Newcastle noch in diesem Winter über die Bühne gehen werde.

17:54 Uhr

Ibarbo zum FC Barcelona

Na das sind doch mal Neuigkeiten! Der FC Barcelona verpflichtet zur kommenden Saison wohl den kolumbianischen Stürmer Victor Ibarbo. Zumindest wenn man Cagliari Calcios Präsident Massimo Cellino Glauben schenkt. "Er spielt nächstes Jahr für Barca", machte Cellino gegenüber "L'Unione Sarda" den Transfer von Ibarbo nach Katalonien offiziell. Genauere Details führte er nicht auf, nannte den Kolumbianer allerdings in einer Reihe mit David Suazo und Alessandro Matri, die den Verein beide für eine zweistellige Millionensumme verließen. Ich bin gespannt. Als Vereinspräsident ist man ja normalerweise gut informiert.

17:28 Uhr

Hunt mit Aduktorenproblemen

Update Die Verletzung von Aaron Hunt hat sich nicht als ernsthaft herausgestellt. Der Werderaner leidet an Adduktorenproblemen und soll zunächst ein bis zwei Tage pausieren. Update auch an der Torwartfront: Der degradierte Schlussmann Sebastian Mieletz hat sich geäußert. "Ich konnte die Entscheidung nicht nachvollziehen. Ich bin sehr traurig und enttäuscht. Mein Vertrag läuft noch bis zum 30. Juni, bis dahin werde ich alles für Werder geben." Hört sich verdächtig nach Abschied an.

17:21 Uhr

Ribery und Benzema: Prozess fortgesetzt

Franck Ribery und Karim Benzema sollen wissentlich mit einer minderjährigen Prostituierten verkehrt haben, heute wurde der Prozess in Abwesenheit der beiden Superstars in Paris fortgesetzt. Den beiden Franzosen drohen eine Geldstrafe von je 45.000 Euro sowie eine Gefängnisstrafe von bis zu drei Jahren. Wir hoffen natürlich auf Freispruch oder ein mildes Urteil.

17:20 Uhr

Kruse hat große Ziele

Am Freitag ist es endlich soweit und die Bundesliga geht wieder los. Zum Auftakt reisen die Bayern nach Gladbach. Geht es nach Max Kruse, dann bietet dieser Kracher eine große Überraschung: "Sie gehen als klarer Favorit in das Spiel. Dennoch: Wir wollen als Erste die Bayern schlagen", erklärte der 25-Jährige dem "Kicker". In Hinblick auf die Rückrunde wollte Kruse keine Prognose abgeben: "Irgendwelche Ansprüche anzumelden, macht jetzt keinen Sinn. Es kann sich alles schnell ändern. Wir müssen immer 110 Prozent geben, um unsere Spiele zu gewinnen und sind eben nicht der FC Bayern, der sich auch mal zwei oder drei Ausfälle leisten kann." Wo steht die Borussia am Ende der Saison?

16:59 Uhr

Cazorla beschimpft Tottenham

Die Fehde zwischen den Spurs und den Gunners hält an. Nachdem Theo Walcott die Tottenham-Fans vor einigen Wochen wissen ließ, was er von ihnen hält, zog nun Santi Cazorla nach. Folgendes Bild mit dem ehemaligen Arsenal-Spieler Robert Pires verbreitete sich via "Twitter":

16:44 Uhr

Ekici, Junuzovic und Kroos wieder im Training

Gute Nachrichten für alle Werder-Fans: Mehmet Ekici, Zlatko Junuzovic und Felix Kroos trainieren wieder mit der Mannschaft. "Sie gehen wieder in die Zweikämpfe, von Zurückhaltung keine Spur!", ließen die Bremer via "Twitter" verlauten. Schrecksekunde dagegen bei Aaron Hunt: Der 27-Jährige musste den Platz vorzeitig verlassen, der Grund ist noch unklar.

16:32 Uhr

Zoopla beendet Sponsoren-Deal

Nach der kontroversen Geste von Nicolas Anelka hat West Broms Trikotsponsor Zoopla nun die Konsequenzen gezogen: Die Zusammenarbeit der beiden Partner soll nach der Saison beendet werden. In einem offiziellen Statement hieß es: "Zoopla hat eng mit den Klub sowie der örtlichen Community zusamengearbeitet und wird seinen Verpflichtungen für den Rest der Saison nachkommen." Bei West Bromwich Albion dürfte derweil die Suche nach einem neuen Sponsor schon auf Hochtouren laufen.

16:27 Uhr

Ben Sahar wohl nach Bielefeld

Bei der starken Hertha konnte sich Ben Sahar nicht durchsetzen, nun zieht es den Stürmer wohl nach Bielefeld: Nach "Bild"-Informationen wechselt Sahar bis Saisonende auf Leihbasis zu Arminia Bielefeld. Eine Kaufoption soll es nicht geben.

16:14 Uhr

Wenger: Jetzt doch ein Stürmer?

Hin und her bei den Gunners: Vor einigen Tagen hatte Arsene Wenger noch erklärt, nicht auf der Suche nach neuen Spielern zu sein, nun folgte die Kehrtwende. "Idealerweise hätten wir gerne noch einen Stürmer. Ich gebe Ihnen meine Telefonnummer und wenn sie einen außergewöhnlichen Spieler finden, dann rufen Sie mich übers Wochenende an", erklärte Wenger lapidar. "Wir sind weiteren Verstärkungen des Kaders gegenüber offen." Wer könnte an die Themse wechseln?

16:03 Uhr

Tauschgeschäft: Vucinic gegen Guarin?

Neustes Transfergerücht aus Italien: Nach "Goal"-Informationen steht Mirko Vucinic kurz vor einem Wechsel von Juventus Turin zu Inter Mailand. Demzufolge wollen die Nerazzurri sich auf der Stürmerposition verstärken und sind angeblich auch bereit, im Gegenzug Fredy Guarin ziehen zu lassen. Vucinic soll sich sogar schon von seinen Teamkollegen verabschiedet haben.

15:54 Uhr

Weide: "Auf Gündogan warten große Aufgaben"

Servus! Nach der gestrigen NFL-Feier bin ich immer noch etwas übernächtigt und bitte daher, etwaige Fehlerchen zu entschuldigen. Los geht's mit Roman Weidenfeller, der seinem Teamkollegen Ilkay Gündogan von einem Vereinswechsel abrät: "Ich würde ihm empfehlen zu bleiben. Seine Entwicklung ist noch nicht zu Ende. Auf Gündogan warten bei uns noch große Aufgaben", so der BVB-Keeper im Gespräch mit dem "Kicker".

15:52 Uhr

Wechsel beim Ticker

So, liebe Ticker-Freunde. Für mich ist Feierabend, der Ticker bleibt aber natürlich online. Um Euer Wohl kümmert sich jetzt der ausgewiesene NFL- und Fußball-Experte David Wünschel. Schönen Abend und bis bald!

15:42 Uhr

Messi nicht gerne auf der Straße

Weiter mit dem Rat des Tages: Ruhm und Erfolg haben einen großen Schatten. Das berichtet uns niemand geringeres als Lionel Messi. "Ich versuche, direkt von einem Haus ins andere zu kommen, mich bei Freunden und meiner Familie aufzuhalten. Ich laufe nicht besonders viel auf der Straße herum", sagte der 26-Jährige auf "fifa.com". Mit Blick auf die WM in Brasilien hofft er auf den dritten Titelgewinn der Argentinier. "Es ist schon möglich, dass das unser Jahr ist. Bei der WM kann natürlich alles passieren, das ist schwierig", sagte der große Hoffnungsträger seines Heimtlandes: "Aber ich glaube, wir sind gut in Form."

15:30 Uhr

Dutt zur Torwart-Entscheidung

UPDATE Und hier gibt's die Stimme von Robin Dutt zur Torwart-Entscheidung bei Werder Bremen. "Es war ein ganz enges Rennen. Raphael hat seine Sache in den vier Spielen vor der Winterpause gut gemacht, diesen Eindruck konnte er in der Vorbereitung bestätigen. Deshalb haben wir entschieden, ihm auch weiterhin das Vertrauen auszusprechen", so Dutt.

15:20 Uhr

Liverpool will Salah

Wir gehen nochmal zurück nach England. Dort berichtet der "Express" über starkes Interesse des FC Liverpool an Mohamed Salah. Der Offensivspieler steht beim FC Basel unter Vertrag und könnte den Angriff der "Reds" noch variabler machen. Bei den Schweizern soll man Salah allerdings nur äußerst ungern ziehen lassen und will in jedem Fall eine Ablöse im zweistelligen Euro-Berich kassieren. Liverpool wäre offenbar bereit knapp 9 Millionen Euro für den Ägypter zu überweisen.

15:09 Uhr

Wolf bleibt Nummer 1

Da ist die Bestätigung aus Bremen! Raphael Wolf wird auch in der Rückrunde den Kasten der Werderaner hüten. Damit hat sich der Münchner gegen Sebastian Mielitz durchgesetzt. Wolf hatte seinen Kollegen zum Ende der Hinrunde abgelöst. Beide Torhüter wurden bereits über diese Entscheidung informiert. Was meint Ihr, richtige Rangordnung?

14:59 Uhr

Koo happy

Lange wollte er wechseln, jetzt ist er endlich in Mainz. Ja-Cheol Koo. "Ich will besser Fußball spielen, ein besserer Fußballer werden", so der Kapitän der südkoreanischen Nationalmannschaft eben bei seiner offiziellen Präsentation. Der 24-Jährige war für rund fünf Millionen Euro vom VfL Wolfsburg gewechselt. Der teuerste Einkauf in der Vereinsgeschichte der 05er sieht sich als Spielmacher. "Wenn der Trainer will, spiele ich auch woanders", erklärte Koo.

14:42 Uhr

Kraft wieder im Training

Und auch bei Hertha BSC gibt es gute Nachrichten, bzw. Entwarnung. Keeper Thomas Kraft und Mittelfeldspieler Tolga Cigerci standen heute nach kleineren Verletzungen wieder auf dem Trainingsplatz. Als Sechster kann sich der bisher starke Aufsteiger berechtigte Hoffnungen auf das Internationale Geschäft machen. Was traut Ihr der Hertha zu?

14:29 Uhr

Robben: Bereit für Gladbach

Gute Neuigkeiten für den FC Bayern. Arjen Robben fühlt sich nach seiner Verletzung bereit für die Rückrunde. "Ich weiß noch nicht , ob es mit dem Gladbach-Spiel etwas wird. Aber es läuft alles sehr positiv zurzeit und es kann gut sein, dass ich im Kader stehe", sagte der Niederländer am Sonntag beim Besuch des Bayern-Fanklubs Obing '84 im Gespräch mit "Sport1".

14:15 Uhr

Neymar: Zahlte Barca 95 Millionen Euro?

Weiter mit einem heißen Bericht aus Spanien. Die "El Mundo" berichtet, dass der Transfer von Neymar zum FC Barcelona der teuerste Wechsel aller Zeiten sein könnte. Angeblich liegt die gesamte Ablöse deutlich höher, als der FCB zunächst angab. Laut Unterlagen, die der Klub bei der Justiz eingereicht hat, soll die Ablöse inklusive Zusatzzahlungen bei 95 Millionen Euro gelegen haben und damit 38 Millionen höher, als Barcelona im Sommer vermeldete. Unter anderem wegen solcher Zusatzzahlungen prüft der Madrider Untersuchungsrichter Pablo Ruz, ob er das Klagegesuch eines Gegners von Barca-Präsident Sandro Rosell zulassen und Ermittlungen gegen den Clubchef wegen des Neymar-Transfers einleiten soll. Der FC Barcelona hatte die Vorwürfe stets bestritten und betont, bei der Verpflichtung von Neymar gegen keine Gesetze verstoßen zu haben. Eure Meinung dazu?

13:59 Uhr

FCB: Unterstützung für Badstuber

Weiter mit dem FC Bayern. Dort hat Karl-Heinz Rummenigge Gerüchte, der FC Bayern wolle sich im Sommer mit einem Weltklasse-Innenverteidiger verstärken, gegenüber der "tz" als "völliger Blödsinn" dementiert. Auch Uli Hoeneß bestätigte: "Wir sind guter Hoffnung, dass Holger wieder fit wird. Da wollen wir ihn psychologisch nicht kaputt machen, indem wir ihm vier, fünf Namen vor die Nase setzen. Wenn Holger fit zurückkommt, glaube ich nicht, dass wir einen neuen Innenverteidiger holen. "

13:47 Uhr

Internationales Interesse für Trapp

Vorsicht, Eintracht! Die Fähigkeiten von Kevin Trapp haben sich allmählich auch bis nach Italien herumgesprochen. Dort berichtet das Internetportal "calciomercato" von einem gesteigerten Interesse zahlreicher Spitzenteams an dem Schlussmann. Neben Florenz und Neapel soll es vor allem Juventus Turin auf Trapp abgesehen haben. Der Rekordmeister stehe sogar schon in Kontakt mit den Beratern des 23-Jährigen. Ihre Bemühungen können sich die Serie-A-Clubs wohl sparen. Trapp (Vertrag bis 2016) hatte der Eintracht erst jüngst seine Treue geschworen.

13:32 Uhr

Köln verurteilt Fan-Attacken

Der 1. FC Köln sieht sich nach dem Gewalt-Akt am Samstag, als es vor dem Testspiel gegen Schalke 04 zu Krawallen von Hooligans in der Kölner City gekommen war, in der Opferrolle. "Der 1. FC Köln ist ein Fußballverein. Es ist uns weder möglich, noch unser Ansinnen, die Verantwortung für kriminelle Schlägertrupps zu übernehmen, die den Fußball als Plattform nutzen, um Straftaten zu begehen. Wir sind nicht Komplizen, sondern Opfer dieser Leute", so der Klub auf seiner Homepage. Wie seht Ihr das, gibt es Lösungen?

13:19 Uhr

Konkurrenz für Blatter

Interessante News aus Frankreich: Der Franzose Jerome Champagne hat eben seine Kandidatur für das Präsidentenamt beim Weltverband FIFA bekanntgemacht. Von Amtsinhaber Joseph Blatter und dem erwarteten Herausforderer Michel Platini steht eine offizielle Ankündigung für die Wahlen im Mai 2015 noch aus. Das könnte spannend werden..

13:10 Uhr

Korkut sortiert aus

Gut zwei Wochen nach seinem Antritt bei Hannover 96 hat Trainer Tayfun Korkut (39) mit sofortiger Wirkung Mittelfeldspieler Adrian Nikci und Innenverteidiger Ali Gökdemir aus dem Profikader verbannt. Ab sofort muss das Duo mit der U23-Mannschaft der Niedersachsen trainieren. "Ich habe diese Entscheidung auf Basis meiner Eindrücke in den Trainingseinheiten in Hannover und im Trainingslager in Belek getroffen", sagte Korkut. Im Sinne einer effizienten Trainingsarbeit sei ihm eine kleinere Gruppe wichtig.

12:59 Uhr

Mourinho: Meisterschaft für United gelaufen

Er hat mal wieder gut lachen: Nach dem Sieg seines FC Chelsea gegen Manchester United sprach Jose Mourinho gewohnt Klartext. Eine erfolgreiche Titelverteidigung für United hält der Portugiese demnach für unmöglich. "Da müssten mehrere Team kollabieren", so Mourinho mit Blick auf die Tabelle der Premier League. Dort liegt Chelsea auf Rang 3, United hat als 7. satte 14 Zähler Rückstand auf Spitzenreiter Arsenal. Gut gerechnet, Mou!

12:45 Uhr

Jonker zu Arsenal

Etwas überraschend die Nachricht aus London: Andries Jonker übernimmt ab dem 1. Juli die Leitung der Nachwuchsakademie beim FC Arsenal. Das gaben die Gunners auf ihrer Homepage bekannt. Der ehemalige Co-Trainer des FC Bayern und aktuelle Assistenztrainer des VfL Wolfsburg wird Liam Brady nachfolgen. "Die Nachwuchsförderung nimmt in der Philosophie des FC Arsenal eine Schlüsselrolle ein. Deswegen bin ich hocherfreut, dass Andries sich uns anschließen wird", erklärte Arsenal-Geschäftsführer Ivan Gazidis. Jonker habe "eine beeindruckende Bilanz bei der Förderung und im Scouting von jungen Spielern und könne das Beste aus ihnen herausholen". Auch Arsenal-Trainer Arsene Wenger zeigte sich von der Verpflichtung Jonkers angetan: "Andries hat einen großartigen Ruf. Zudem hat er eine Schlüsselrolle bei der Konzeptionierung der Nachwuchsförderung in den Niederlanden eingenommen, die nun so viele starke Spieler hervorbringt." Jonker wird die Saison beim VfL Wolfsburg als Assistent von Dieter Hecking noch zu Ende bringen. In einer Übergangsphase wird er dann ab Juli von seinem 57-jährigen Vorgänger Liam Brady eingearbeitet.

12:35 Uhr

Klose: FCK oder USA?

Kurzer Blick zum DFB-Team. Derzeit stehen in München mehrere Werbetermine auf dem Programm. Miroslav Klose verrät derweil bei "Sport1" Ideen zu seiner Zukunft. "USA wäre sicher interessant, aber es wurde auch schon geschrieben, dass ich nach England oder Spanien gehe", so der Angreifer von Lazio Rom. Aber auch eine Rückkehr zum 1. FC Kaiserslautern, wo Klose seine Karriere begann, wurde zuletzt für möglich gehalten. "Der FCK ist eine Herzensangelegenheit für mich", so der Angreifer. Im Sommer kann Klose ablösefrei wechseln...

12:24 Uhr

Bastos-Wechsel wohl perfekt

Und weiter nach Italien. Dort steht der AS Rom kurz vor einer Neuverpflichtung. Der Wechsel des Ex-Schalkers Michel Bastos vom Al-Ain FC soll laut mehreren italienischen Medien perfekt sein. Der 30-Jährige ist heute nach Rom gereist, um den obligatorischen Medizincheck zu absolvieren. Roma-Trainer Rudi Garcia, der Bastos bereits in der Saison 2008/2009 beim OSC Lille trainierte, erklärte am Samstag im Zuge des Spiels gegen die AS Livorno, dass er den Linksaußen schon länger beobachtet hatte. Was meint Ihr, sinnvoller Transfer?

12:09 Uhr

Magath kritisiert HSV scharf

Gerade einmal einen Tag nach den Weichenstellungen für eine bessere Zukunft, bekommt der HSV harte Kritik von Felix Magath. "Kaum einer will erkennen, dass der HSV vergangene Saison sportliche Schwierigkeiten hatte und in dieser Serie wieder den Abstiegsrängen nahe ist", sagte Magath gegenüber der "Sportbild". In der jetzigen Situation würde der Verkauf von Anteilen an dem Klub keinen Sinn machen, meinte Magath. "Mittlerweile steht der HSV sportlich, wirtschaftlich und atmosphärisch schlecht da. Der Verein gleicht momentan eher einem sinkenden Schiff als einem Luxusliner", sagte der ehemalige Trainer von Bayern München: "In so einem Moment verkauft man doch nicht, man verkauft doch nur, wenn die Anteile werthaltig sind. Nur dann erzielt man einen guten Preis. Wenn die Ausgliederung jetzt käme, glaube ich nicht, dass das eingenommene Geld ausreicht, um den HSV wieder an die Spitze zu bringen." Was meint Ihr, hat Magath Recht?

11:53 Uhr

Hunt-Vertrag: Eichin ist optimistisch

Neues zu Aaron Hunt und seinen Vertrags-Verhandlungen mit Werder Bremen. "Ich glaube weiter, dass wir Aaron halten können", sagte Werder-Manager Eichin dem "Kicker" am Rande des Bremer Trainingslagers. Dabei soll Werder in den nächsten Tagen Farbe bekennen. Laut dem Sportmagazin bietet der Bundesliga-Elfte seinem Mittelfeldstar einen neuen Vertrag bis 2018, der auch eine Ausstiegsklausel enthalten könnte. Finanziell müsse Hunt "keine Abstriche machen", erklärte Eichin: "Aaron kann bei uns gut verdienen, wenn auch nicht in den Sphären wie woanders." Derzeit gilt der 27-Jährige mit rund 2,6 Millionen Euro Jahresgehalt als einer der Bremer Top-Verdiener. Hunt-Berater Milewski verriet derweil, dass man bei den Verhandlungen mit Werder "im Plan" sei. Neben den wirtschaftlichen Fragen müsse nun allerdings der Spieler die "Grundsatzfrage für sich beantworten", ob er über sein 13. Jahr hinaus im Verein bleiben oder im Sommer zu Interessenten wie dem FC Southampton oder Besiktas wechseln möchte.

11:41 Uhr

Pezzoni wechselt nach Saarbrücken

Von London nach Saarbrücken. Der abstiegsbedrohte Drittligist 1. FC Saarbrücken hat personell nachgelegt: Kevin Pezzoni hat seinen bis zum Saisonende gültigen Vertrag mit dem FC Erzgebirge Aue mit sofortiger Wirkung aufgelöst. Der Zweitligist gab am Montagvormittag bekannt, dass das Arbeitsverhältnis in "beiderseitigen Einvernehmen" beendet wurde. Der 24-jährige Innenverteidiger (Marktwert: 800.000 Euro) wechselt zum 1. FCS. Nach Stefan Reisinger ist Pezzoni bereits die zweite namhafte Verstärkung der Saarländer.

11:30 Uhr

Hazard rudert zurück

Eden Hazard, Mittelfeldspieler beim FC Chelsea, sorgte kürzlich für Unruhe als er einen Wechsel zu PSG ankündigte. Mittlerwiele rudert der Belgier allerdings wieder zurück. "Immer wenn das Tranferfenster offen ist, gibt es solche Nachrichten. Paris wird immer wieder genannt, weil es ein großer Klub mit viel Geld ist. Aber ich bin bei Chelasea und mir gefällt es hier", so Hazard gegenüber dem Sender "Telfoot". Dann wäre das ja geklärt...

11:15 Uhr

Gladbach: Tausch de Jong/Cisse?

Regelmäßige Ticker-Follower werden sich schon fragen: Wo bleibt Luuk de Jong? Und hier ist er! Im Transfer-Poker um den Niederländer zeichnet sich eine Hängepartie ab. Die Fakten: Nach wie vor ist Newcastle United an einer Verpflichtung des Stürmers interessiert. Gladbach hat zwei Bedingungen: Der Preis muss stimmen und Ersatz für de Jong gefunden werden. Und was sagt de Jong? "Ich will spielen. Am liebsten bei der Borussia, aber wenn das nicht klappt, muss ich weiterschauen. Laut "Kicker" könnte die Lösung auch ein Stürmer-Tausch sein. Für de Jong könnte demnach der ehemalige Freiburger Papiss Demba Cisse zurück in die Bundesliga wechseln. Knackpunkt sind die Gehälter, weil Cisse in Newcastle deutlich mehr verdient. Klingt einfach, bleibt aber weiter schwierig. Wir bleiben dran!

10:42 Uhr

Ismaik: 8 Millionen für 1860

Gute Nachrichten für alle Fans von 1860 München. Der Traditionsverein erhält von Investor Hasan Ismaik etwa 8 Millionen Euro. Nach Informationen der "Bild" werden die Darlehen in Genussrechte umgewandelt. Ein Vorgang, der für die DFL als unproblematisch gilt. Die Höhe der Beteiligung liege indes bei weit unter zehn Prozent. Als Folge der Umwandlung wird Ismaik in Zukunft sowohl an den Gewinnen als auch Verlusten des Vereins direkt beteiligt. Allerdings soll die Beteiligung bei weit unter zehn Prozent liegen.´Ohne diesen Schritt hätten dem Verein wohl tiefgreifende Konsequenzen gedroht. Im Raum stand eine Strafzahlung in Höhe von 1,5 Millionen Euro oder der Abzug von Punkten im laufenden Spielbetrieb. Wie seht Ihr den Investor?

10:29 Uhr

Morata will bei Real bleiben

Wir machen weiter mit Real Madrid. Dort will das 21-jähriges Sturmtalent Alvaro Morata auf jeden Fall weiter auf Torejagd gehen. "Ungeachtet aller aufkommenden Gerüchte, bin ich hier glücklich. Ich habe mit dem Verein und dem Trainer gesprochen und gesagt, dass ich hier bleiben will", wird Morata im "Express" zitiert. Der Angreifer wurde laut Gerüchten vom FC Arsenal, FC Liverpool und den Tottenham Hotspur umworben, die ihn bis zum Saisonende ausleihen wollten.

10:19 Uhr

Neuer Coach für Betis

Weiter nach Spanien: Gabriel Calderon ist neuer Trainer von Betis Sevilla. Das gab der Klub offiziell bekannt. Der 53-jährige Argentinier, der zwischen 1983 und 1987 selbst für Betis gespielt hatte, ist Nachfolger des am Sonntagabend entlassenen Juan Carlos Garrido. Der 44-Jährige musste nach dem 0:5 gegen Real Madrid am Samstag gehen. Er hatte erst im Dezember die Nachfolge von Pepe Mel angetreten, in zehn Ligaspielen war Garrido aber ohne Sieg geblieben. Betis ist mit nur 11 Punkten Schlusslicht der PD.

10:10 Uhr

Alaba: Müssen uns deutlich steigern!

Neben Franz Beckenbauer hat sich auch David Alaba zum Vorbereitungsstand des FC Bayern geäußert. "Wir müssen uns deutlich steigern", fordert der Österreicher in der "Passauer Neuen Presse" vor dem Rückrundenstart gegen Mönchengladbach. Die Bayern hätten sich gegen Salzburg sehr wohl bemüht, RedBull habe jedoch einfach einen "Super-Tag" erwischt und verdient gewonnen.

09:57 Uhr

Ji nicht gegen den BVB

Und zurück in die Bundesliga! Dort geht es am Wochenende endlich los mit der Rückrunde. Schlechte Nachrichten gibt es für den FC Augsburg. Neuzugang Dong-Won Ji wird den Schwaben beim Gastspiel in Dortmund fehlen. Der Koreaner hat einen Pferdekuss erlitten und soll vorsichtshalber aussetzen. Ji war letzte Woche vom FC Sunderland nach Augsburg gewechselt und wird im Sommer ablösefrei zum BVB transferiert. Bereits in der letzten Saison war Ji auf Leihbasis beim FCA unter Vertrag. Gute Besserung!

09:41 Uhr

Mou will Zouma

Und England zum III. Wie die der englische "Express" berichtet, soll der FC Chelsea die Verpflichtung von Kurt Zouma planen. Der talentierte Verteidiger von Saint Etienne steht bei mehreren Topklubs auf dem Zettel. Offenbar hat allerdings Jose Mourinho die Nase vorne und kann den 19-Jährigen für knapp 15 Millionen Euro verpflichten. Ohnehin plant Mou mit einer Verjüngung des Kaders. Wäre das ein guter Deal?

09:29 Uhr

Everton will Traore ausleihen

Und wir bleiben noch kurz in England. Laut britischen Medienberichten steht der FC Everton offenbar kurz vor einer Leihe von Lacina Traore. Der Angreifer des AS Monaco hatte zuletzt mit Verletzungen zu kämpfen und kommt bei den Monegassen nicht zum Zug. Zuvor war der Ivorer in Russland auf Torejagd gegangen.

09:18 Uhr

Wenger schwärmt

16 Siege aus 22 Spielen, der FC Arsenal ist derzeit das Maß aller Dinge auf der Insel. Kein Wunder, dass Trainer Arsene Wenger angesichts der Ergebnisse zuletzt ins Schwärmen gerät. "Wir spielen eine der besten Saisons überhaupt", so der Franzose. Mit dem 2:0 gegen Fulham gelang der sechste Sieg in Folge. Damit scheinen die Londoner bestens vorbereitet auf den Champions-League-Kracher gegen den FC Bayern. Wie seht Ihr die starke Entwicklung?

09:05 Uhr

Frankfurt scheitert bei Bradley

Die Eintracht ist noch auf der Suche nach einem Knaller-Neuzugang: Mit dem Amerikaner Michael Bradley (26) hätte es fast geklappt. Laut "Bild" sollte der Mittelfeldspieler vom AS Rom ausgeliehen werden. Doch dann legte MLS-Klub Toronto rund acht (!) Millionen Euro auf den Tisch und bekam den Zuschlag. Pech gehabt!

08:56 Uhr

Pizarro: FCB oder Ausland!

Und zurück zum Rekordmeister. Dort hat Claudio Pizarro (35) Stellung zu seiner Zukunft genommen. Laut "Passauer Neue Presse" will der Stürmer entweder beim FCB verlängern, oder ins Ausland wechseln. Ein Transfer innerhalb der Liga oder ein Karriereende stünden demnach nicht zur Debatte. Pizarros Vertrag läuft noch bis Ende Juni. Wo würdet Ihr Piza gerne spielen sehen?

08:42 Uhr

De Bryune will mit Diego spielen

Endlich ist er in Wolfsburg: Kevin de Bruyne, belgischer Mittelfeldmann stand in seinem ersten Interview als VfL-Profi dem "Kicker" zur Verfügung. Zu seiner Rolle im Team meinte der ehemalige Chelsea-Spieler: "Ich kann auch zusammen mit Diego spielen." Zuletzt hatte es immer wieder Berichte über einen (vorzeitigen) Abgang des Brasilianers gegeben. Wie würdet Ihr beim VfL jetzt aufstellen?

08:41 Uhr

Werder jagt Juve-Youngster

Und weiter mit Bremen: Dass Werder auf der Suche nach Verstärkung ist, überrascht nicht. Laut "Bild" hat Manager Eichin Domenico Berardi (19) und Luca Marrone (23). Beide gehören Juventus Turin, beide sind derzeit an US Sassuolo ausgeliehen. Eichin selbst wollte bisher keine Namen kommentieren, war aber zuletzt mehrfach für Gespräche in Italien. Was denkt Ihr, wäre das eine sinnvolle Lösung?

08:41 Uhr

Beckenbauer kritisiert neues Pep-System

Ein Warnschuss? Eine Blamage? Nach dem doch etwas überraschenden 0:3 des FC Bayern beim Testspiel in Salzburg meldet sich jetzt Kaiser Franz Beckenbauer zu Wort. Der zweifache Weltmeister kritisiert das neu getestete System von Pep Guardiola mit Dreierkette. "Das wirkte ein bissel durcheinander", so Beckenbauer gegenüber der "Bild". So dürfe man sich gegen Mönchengladbach keinesfalls präsentieren. Auch Beckenbauer sieht die Niederlage als "Warnschuss" zur rechten Zeit. Was meint Ihr, ist das Experiment schon nach einer Halbzeit gescheitert?

08:40 Uhr

Guten Morgen!

Spektakuläre Halbfinals aus der NFL haben uns alle lange wach gehalten. Kein Grund, um heute zu schwächeln. Ich hoffe Ihr hattet ein tolles Wochenende! An dieser Stelle herzliche Grüße an Boris Dietz, seines Zeichens bester Barkeeper Passaus. Neue Woche, neue News, los geht's mit dem Ticker!

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung