Cookie-Einstellungen

Steigt Coca-Cola bei Real ein?

Von Tickerer: Ben Barthmann
Aktualisieren
19:28 Uhr

Feierabend

So für mich ist an dieser Stelle dann auch Finito mit dem Ticker. Danke für das fleißige Mitlesen. Morgen gibts dann wie gewohnt wieder die besten Gerüchte, News und Transfers rund um den Ball. Servus !!!

19:13 Uhr

Verletzungs-Schock

Für alle hartgesottenen Ticker-Leser hab ich eine unschöne Angelegenheit gefunden. Nach "Bild"-Informationen ist dem Spanier Alexis Ruano vom FC Getafe im Achtelfinale des spanischen Pokals Copa del Rey gegen den FC Barcelona eine Vene am Hoden geplatzt. Trainer Luis Garcia war schockiert:"Als ich in den Umkleideraum kam, habe ich mich erschreckt. So etwas habe ich noch nie gesehen." Auslöser soll eine Hoden-Entzündung gewesen sein. Gute Besserung an dieser Stelle.

18:44 Uhr

Hoffnung für Gomez

Gute Nachrichten für Nationalstürmer Mario Gomez. Ein Comeback im Februar scheint wohl realistisch. Wie die "Bild" berichtet, macht der Angreifer vom AC Florenz nach seiner schweren Knieverletzung Fortschritte. Florenz-Sportdirektor Daniele Pradé: "Er hat begonnen auf dem Platz zu arbeiten. Wir zählen auf ihn."Eine Sehnen-Entzündung verhinderte eine frühere Rückkehr.

18:32 Uhr

Maran wieder in Catania

Auch in der Serie A tut sich was auf dem Transfermarkt. Catania Calcio hatte Luigi de Canio gestern entlassen und präsentiert mit Rolando Maran heute bereits den neuen Trainer. Das kuriose daran ist: Maran wurde erst am 20. Oktober 2013 bei den Sizilianern vom Hof gejagt, nachdem er mit dem Team einen Fehlstart in die neue Saison hinlegte. Da kann sich jemand in der Geschäftsführung wohl nicht entscheiden, oder?

18:07 Uhr

De-Bruyne ab Samstag dabei

Der VfL Wolfsburg sendete mit dem De-Bruyne-Transfer in der Winterpause ein starkes Signal an die Konkurrenz. Der Neu-Wolfsburger soll bereits am Samstag nach der Vertragsunterzeichnung ins Mannschaftstraining einsteigen. Mit dem Top-Einkauf von Kevin de Bruyne bekräftig der VW-Klub seine Ambitionen um die Champions League-Plätze ein Wörtchen mitzureden. Horst Heldt vom FC Schalke 04, der beim Poker um das belgische Talent leer ausgegangen waren, stöhnte im "Kicker" nur süffisant: "Da hat VW in den letzten Monaten sicherlich einige Touaregs verkauft."

17:47 Uhr

Transfer-Doppelschlag des Hamburger SV!

Der Bundesliga-Dino holt Ola John vom portugiesischen Rekordmeister Benfica Lissabon bis zum Saisonende auf Leihbasis an die Elbe. "Ich musste nicht lange nachdenken", sagte der 21-jährige auf der Homepage der Rothosen. Außerdem kommt mit Ouasim Bouy ein weiterer Niederländer als Leihgabe von Juventus Turin. "Er war ein Supertalent bei Ajax. Ich habe ihn noch nicht live gesehen, aber kenne ihn natürlich. Er kann uns im Mittelfeld helfen", erklärte Trainer Bert van Marwijk der "MOPO".

17:16 Uhr

Haftstrafe für Fener-Präsident

Es gibt Neuigkeiten in Sachen Betrugsskandal in der Süper Lig. Türkische Medien berichten, dass der Präsident von Fenerbahce, Aziz Yildirim nun offiziell mit einer Haftstrafe belegt wurde. Damit verliert er nun auch endgültig sein Amt bei dem türkischen Spitzenklub.

16:31 Uhr

Kalou zurück auf die Insel?

Bereits seit einigen Wochen hält sich das Gerücht, dass die Tottenham Hotspur Interesse am Ivorer Salomon Kalou von OSC Lille haben. Jetzt wird es offenbar konkreter. Wie die "Dailymail" wissen will, soll Kalou am Freitag zu Vertragsgesprächen an die White Hart Lane reisen. Es wäre sein zweites Engagement auf der Insel, nachdem er schon für den FC Chelsea auf Torejagd ging.

16:11 Uhr

RvP gibt Moyes Rückendeckung

Derzeit steht in wohl kein Trainer in der Premier League so unter Druck wie David Moyes von Manchester United. Jetzt bekommt er prominenten Rückhalt aus den eigenen Reihen. "Ich denke er braucht Zeit. Gerade wenn man neu bei einem solch großen Klub ist", sagte Stürmerstar Robin van Persie dem "Guardian". Vor dem Spiel gegen den FC Chelsea erklärt der Niederländer weiter: "Der Trainer ist unser Anführer, er gibt sein Bestes und ich denke, dass er das Ruder rumreißen wird." Ob es dazu bereits am Wochenende kommt, bleibt abzuwarten.

16:01 Uhr

Wechsel im Ticker!

Damit wars das auch schon wieder für mich, ich verabschiede mich in den Feierabend und übergebe an Kollegen Matti. Gerade eben noch angelernt, wird der jetzt ins kalte Wasser geworfen, ich wünsche viel Spaß und Erfolg und schaue jetzt noch ein bisschen über die Schulter.

15:49 Uhr

Adler in 14 Tagen im Mannschaftstraining

Torhüter Rene Adler kann frühstens in zwei Wochen ins Training des Bundesliga-Dinos einsteigen. Er hatte sich eine Sprunggelenksverletzung gegen Ende der Hinrunde zugezogen und wurde von Jaroslav Drobny ersetzt. Anfang der nächsten Woche beginnt er mit dem Aufbautraining, ehe er wieder mit der Mannschaft trainieren darf, teilte der Hamburger SV auf seiner Homepage mit.

15:30 Uhr

Rooney und van Persie fehlen

Und ich darf leider gleich die nächsten Verletzungen hinterher schicken. Wie "Sky Sport News" twitterte, fallen gegen den FC Chelsea sowohl Wayne Rooney, als auch Robin van Persie sicher aus. Damit dürfte wohl erneut Danny Welbeck in der Startformation stehen. Gestern waren noch erste Hoffnungen aufgekommen, einer der beiden Starstürmer könnte doch spielen. Übrigens kurz Quiz-Auflösung von 14:24 Uhr. Chelsea gab seit Sommer 2010 230 Millionen Pfund für 18 Spieler aus - also im Schnitt etwas weniger als 13 Millionen Pfund. ManUtd dagegen verpflichtete sieben Spieler für gut 100 Millionen Pfund, weißt also einen höheren Schnitt von etwas mehr als 14 Millionen Pfund auf.

15:18 Uhr

Neymar: Drei bis vier Wochen Pause

Ganz Brasilien und Katalonien erstarrte gestern kurz, als Neymar sich gegen den FC Getafe auf der linken Seite gekonnt durchsetzte, dann aber im Strafraum umknickte und vom Feld humpelte. Die erste Entwarnung gab es kurze Zeit später: Verstauchter Knöchel, eine genaue Diagnose wurde heute in Barcelona gestellt. Demnach fällt der Flügelspieler für drei bis vier Wochen aus, das wichtige Spiel gegen Manchester City in der Champions League wird also knapp. Dennoch erklärt Gerardo Martino: "Ich danke Gott, dass es nicht schlimmer gekommen ist."

15:14 Uhr

Wolf zurück in die Bundesliga?

Da könnte man als eifriger Journalist wirklich eine tolle Headline basteln: "Falcao-Kapitän zurück in die Bundesliga", "Monaco-Chef vor Wechsel nach Deutschland?" Wir bleiben aber sachlich und zitieren Andreas Wolf: "Sie habe alle meine Nummer und können mich gern kontaktieren", so dieser in der "Welt." Derzeit spielt der Verteidiger noch für den AS Monaco, kommt allerdings nur noch spärlich zum Einsatz. Dennoch bleibt er optimistisch: "Ich mache mir da keinen Stress. Zunächst versuche ich einfach, mich hier durchzukämpfen. Aber natürlich wäre es schon schön, irgendwann mal wieder regelmäßig zu spielen."

15:03 Uhr

Nürnberger Personalien

Bittere Nachrichten für alle Fans des 1. FC Nürnberg. Innenverteidiger Emanuel Pogatetz hat sich einen Außenbandanriss im linken Knie zugezogen und wird den Clubberern wohl für sechs Wochen fehlen. Heute morgen hatte der Österreicher noch bei strömenden Regen an der Trainingseinheit in Mijas teilgenommen. Andere, weniger schmerzvolle Nachricht: Markus Mendler verlängert seinen Vertrag beim FCN bis 2015, wird aber bis zum Saisonende an den SV Sandhausen ausgeliehen.

14:55 Uhr

Steigt Coca-Cola bei Real Madrid ein?

Dürfen wir bald Champions League Spiele im Estadio de Coca-Cola bestaunen? Geht es nach der "Sport" plant der Getränkehersteller ein Angebot, um als Namensgeber des Santiago Bernabeu einzusteigen. Im Raum stehen wohl 85 Millionen Euro pro Jahr, die Florentino Perez Real Madrid sichern möchte. Grund dafür sollen laut der englischen Tageszeitung nicht nur die hohen Transferausgaben des Vereins sein, sondern besonders die anstehende Modernisierung des Stadions. Diese könnte die Haupstädter bis zu 450 Millionen Euro kosten, weshalb ein neuer Investor wohl willkommen wäre.

14:24 Uhr

Chelsea-Mittelfeld gegen ManUtd-Mittelfeld

Am Sonntag kommt es in der Premier League zum Duell zwischen dem FC Chelsea und Manchester United. Während sich Jose Mourinho freundlich gab: "Sie sind immer noch Meister", wärmt sich die Presse schon auf. So hat Jamie Redknapp für die "DailyMail" eine Übersicht aller Mittelfeldtransfers aufgestellt und im Vergleich zu den Red Devils gesetzt, diese haben dort bekanntlich ihre größten Probleme. Unfassbare 230 Millionen Pfund haben die Blues seit Sommer 2010 ausgegeben, der Konkurrent kommt auf etwa 100 Millionen Pfund. Kleines Quiz am Rande: Wie viel denkt ihr, gibt Chelsea im Schnitt für einen Mittelfeldspieler aus und wieviel ManUtd?

14:06 Uhr

Blanc dementiert Messi-Gerüchte

Mal ehrlich, wer hat ernsthaft daran geglaubt? Dennoch dementierte Laurent Blanc, seines Zeichens Trainer von Paris Saint-Germain, jegliche Gerüchte um einen Wechsel von Lionel Messi in die französische Haupstadt. "Messi ist und bleibt in Barcelona. Ich habe mir Gedanken über den Transfermarkt gemacht und bleibe dabei, dass wir nur einen sehr guten Mittelfeldspieler holen würden." Darf man so etwas dann einen Korb für den Argentinier nennen? Ich bezweifle es mal ganz offen.

13:54 Uhr

Hull holt Shane Long

Gestern noch die Freigabe erhalten, heute schon gewechselt. Shane Long konnte sich zuletzt mit West Bromwich Albion nicht auf ein neues Arbeitspapier einigen, weshalb diese einem Wechsel zustimmten. Nun verlässt sie der irische Stürmer in Richtung Hull City Tigers. Über die Ablösesumme ist noch nichts bekannt, er unterschreibt einen Dreieinhalb-Jahres-Vertrag, wie beide Vereine offiziell bestätigten. In 15 Spielen erzielte Long drei Tore für WBA und war zusammen mit Claudio Yacob, sowie Stephane Sessegnon und Nicolas Anelka wichtiger Leistungsträger.

13:29 Uhr

Fix! Ji zu Borussia Dortmund

Jetzt wird es langsam aber sicher mit den fixen Meldungen. Wie Borussia Dortmund per Pressemitteilung bekanntgab, spielt Dong-Won Jiab Sommer 2014 für die Schwarz-Gelben. Was wir also gestern noch vermuteten, ist jetzt beschlossene Sache. Der Südkoreaner erhält einen Vier-Jahres-Vertrag und kommt ablösefrei vom AFC Sunderland. In der Rückrunde spielt er noch auf Leihbasis für den FC Augsburg, wo er bereits Ende vergangener Saison großen Anteil am Klassenerhalt hatte. Was denkt ihr? Wird Ji Stammspieler oder reicht es doch nur für die Einsätze zur Rotation?

13:28 Uhr

Djourou mit Muskelfaserriss

Verteidiger Johan Djourou hat sich im Training des Hamburger SV laut "Bild" einen Muskelfaserriss zugezogen und wird den Hanseaten ein paar Tage fehlen. Er verpasst damit unter anderem den Test morgen gegen den FC Basel, sowie den Rückrundenauftakt am 26. Januar gegen den FC Schalke 04. Auch an dieser Stelle: Gute Besserung!

13:15 Uhr

Derdiyok-Gala im Video

4:0 hieß es gestern nach 90 gespielten Minuten zwischen Bayer Leverkusen und Fortuna Düsseldorf. Und auch wenn es nur ein Testspiel war, so lieferte Eren Derdiyok doch eine echte Empfehlung für die Rückrunde ab. Der Schweizer traf gleich dreifach. Wir haben nicht nur die Treffer im Video, sondern auch erste Stimmen nach dem Freundschaftsspiel für euch gesammelt.

13:10 Uhr

Lesetipps!

Wie nahezu jeden Tag gibt es auch heute wieder einige Blogtipps für euch. Einmal von User TheHun zum Thema Stellenwert der Bundesliga und gewisser Selbstüberschätzung und außerdem von Unser Michael_Long eine wunderschöne Vorschau zur Rückrunde.

12:49 Uhr

Hoffenheim holt U-20-Nationalspieler

Und der nächste Transfer, den ich vermelden darf. Die TSG 1899 Hoffenheim vermeldet per "Twitter" die Verpflichtung von U-20-Nationalspieler Janik Haberer. Der Mittelstürmer kommt von der SpVgg Unterhaching und unterschreibt für vier Jahre in Sinsheim. Allerdings: Haberer kommt nicht schon im Winter, sondern erst im Sommer 2014.

12:22 Uhr

Koo erhält Freigabe

UPDATE Vor ein paar Minuten rede ich noch von Ja-Cheol Koo und seinem Wechsel zum 1. FSV Mainz 05, jetzt tut sich was. Laut "WAZ" soll der Südkoreaner die Freigabe erhalten haben, um den Verein zu verlassen. Allerdings wird wohl eine Ablösesumme von gut drei Millionen Euro fällig. Das spricht dann wohl auch für einen erfolgreichen Medizincheck von Kevin de Bruyne bei den Wölfen.

12:19 Uhr

Wenger gegen Winter-Transferfenster

Ein großer Freund des Transferfensters war Arsene Wenger noch nie. Nun erklärte er auf einer Pressekonferenz, das Winter-Transferfenster gerne komplett loszuwerden: "Ja, das würde ich sofort unterschreiben. Das ist wie, wenn man eine Staffel läuft und bei der Hälfte alle Läufer austauscht."Der Franzose weiter: Der Transfermarkt im Januar ist ein Tief, es herrscht kaum Transferaktivität. Natürlich gibt es welche, aber wie immer nur in den letzten Tagen." Demnach will Wenger im Winter auch personell nicht nachlegen, trotz der Verletzung von Theo Walcott sollen weder Julian Draxler noch Dimitar Berbatov ins Emirates kommen. "Natürlich haben wir Theo verloren und das war ein harter Schlag, aber hoffentlich können wir es kompensieren. Wir haben keine Angebote gemacht."

11:43 Uhr

Gentner will hoch hinaus

Wartet da erneut eine überragende Rückrunde des VfB Stuttgart auf uns? Christian Gentner kündigte im Interview mit den "Stuttgarter Nachrichten" an: "Wenn ich sehe, dass Clubs wie der FC Augsburg, der FSV Mainz und Hertha BSC vor uns stehen, ärgert mich das bei allem Respekt vor diesen Teams maßlos. Wir sehen uns schon stärker als diese Mannschaften. Und das wollen wir beweisen", ein Ziel sei der "einstellige Tabellenplatz." Genauer gibt Gentner an: "Platz sieben oder acht solte es schon sein - mindestens."

11:30 Uhr

Nach Hinrunde: Fandel gelobt Besserung

Die deutschen Schiedsrichter mussten sich im Laufe der Hinrunde viel Kritik anhören, jetzt gibt es auf Mallorca im Trainingslager Zeit, Fehler aufzuarbeiten. "Wir wollen es in Zukunft noch besser machen, da ist es notwendig, Fehler klar anzusprechen, aber auch positiv zu motivieren", erklärt Herbert Fandel, Vorsitzender des Schiedsrichter-Ausschusses beim DFB, gegenüber der "Frankfurter Rundschau." Der 49-Jährige weiter über die Leistung der Bundesliga-Schiedsrichter: "Ich mache keinen Hehl daraus, dass ich mit einigen markanten Fehlentscheidungen nicht zufrieden war." Das Trainingslager in Spanien soll Besserung bringen, wurde doch die Dauer von drei auf fünf Tage erhöht: "Wir benötigen die zusätzliche Zeit für eine lückenlose Aufarbeitung strittiger Szenen. Und gehen Sie davon aus, dass diese in dieser untypischen Häufung nicht mehr vorkommen werden."

11:24 Uhr

Aston Villa holt Bertrand

Fix! Da ist doch endlich mal ein fixes Ding, wurde aber langsam auch Zeit. Aston Villa leiht Linksverteidiger Ryan Bertrand vom FC Chelsea bis zum Saisonende aus. Der 24-Jährige war unter Jose Mourinho nur selten zum Zug gekommen und absolvierte nur zwei Spiele über die volle Distanz, mit einer Leihe will er nun Spielpraxis sammeln.

11:18 Uhr

Wetklo nach Gelsenkirchen?

Nächstes interessantes Gerücht: Die "Bild" berichtet von einem Interesse des FC Schalke 04 an Christian Wetklo. Dieser ist beim 1. FSV Mainz nicht mehr erste Wahl und könnte deshalb wohl im Sommer nach Gelsenkirchen wechseln. Allerdings würden dort auch nicht viele Einsätze winken, schließlich ist er wohl als Backup für Fabian Giefer und Ralf Fährmann eingeplant, nachdem Timo Hildebrand den Verein verlassen wird. Bereits von 1995 bis 1999 spielte er in Königsblau, ehe er Richtung Rot-Weiß Essen zog. Was denkt ihr? Bahnt sich da das Modell "Karriere ausklingen lassen" an?

11:08 Uhr

Tuchel will Koo

Dass der 1. FSV Mainz gerne Ja-Cheol Koo unter Vertrag nehmen würde, ist bei weitem kein Geheimnis mehr. Nun bekräftigte Thomas Tuchel das Interesse gegenüber der "Bild" erneut: "Sagen Sie mir, wo ich ihn abholen kann, ich fahre sofort hin und hole ihn. Auch nach China." Jedoch weiß auch der Mainzer Coach: "Fast die halbe Bundesliga" will Koo. So soll nun auch Eintracht Frankfurt in den Poker eingestiegen sein, der seit dem Transfer von Kevin de Bruyne zum VfL Wolfsburg wieder geöffnet ist.

10:51 Uhr

Copa del Rey zwischen Getafe und Barca

Wo wir gerade schon beim Copa del Rey Achtelfinale zwischen dem FC Barcelona und Getafe waren, leg ich doch gleich noch ein paar kurze News nach. So bestritt beispielsweise Xavi gestern sein 700. Spiel im Trikot des FC Barcelona, nachdem er in der zweiten Hälfte eingewechselt worden war. Neymar verletzt sich früh und musste ausgewechselt werden, bei seiner Behandlung war der Stromverbrauch offenbar so groß, dass das Flutlicht in der Pause ausfiel. Wie lange der Brasilianer ausfällt, soll heute geklärt werden, das Champions-League-Spiel gegen Manchester City scheint in Gefahr zu sein. Ebenfalls verletzt ist Innenverteidiger Alexis, der sich wohl mehrere Adern im - Achtung, alle User mit schwachen Nerven wegschauen - Hoden riss. Der trockene Kommentar seines Trainers Garcia, während er mit den Händen einen Handball verdeutlichte: "Er hat momentan einen Hoden in etwa so groß wie das. So etwas habe ich noch nie gesehen." Wir wünschen gute Besserung!

10:36 Uhr

Messis Doppelpack gegen Getafe

Wer gestern vor Mangel an Bundesliga-Fußball an die Bildschirm getrieben wurde, um das nahezu bedeutungslose Copa-del-Rey-Rückspiel zwischen dem FC Getafe und dem FC Barcelona zu sehen, der hat wohl auch den zweiten Treffer von Lionel Messi bewundern dürfen. Luis Garcia, Trainer der Gastgeber, hat ihn nicht ganz gesehen, wie er auf der anschließenden Pressekonferenz zugab: "Kommentar zu Messis zweitem Treffer? Keine Ahnung, ich habe nichts gesehen, er war zu schnell."

10:28 Uhr

Basel kauft sich Heimspiel

Am 5. Februar kommt es in der Schweiz zum Duell zwischen Le Mont und dem FC Basel. Der Meister gastiert dabei eigentlich im Terrain du Chataigner, allerdings sind die Umstände dort einem Pokalviertelfinale nicht angemessen, weshalb sich beide Vereine auf einen Tausch des Heimrechts einigten. Der FCB überweist dafür eine unbekannte Summe an die eigentliche Gastgeber. Eine Tatsache, die vor allem die Konkurrenz stört, unter anderem Young-Boys-Bern-Trainer Uli Forte: "Diese Verlegung ist unfair und eine Wettbewerbsverzerrung." Er hatte mit seinem Team noch 1:4 in Le Mont verloren und polterte anschließend über den tiefen Rasen, die Entscheidung ist für ihn nicht nachvollziehbar: "Auch wir hatten die Anfrage nach einer Verlegung nach Bern gestartet. Der Verband ließ uns abblitzen. Das widerspreche dem Cupgedanken. Und jetzt gehts plötzlich? Was läuft da?"

10:15 Uhr

DailyMail: Anderson nach Florenz

Die "DailyMail" berichtet, dass Anderson von Manchester United auf dem Weg nach Italien ist, um dort seinen Medizincheck beim AC Florenz zu absolvieren. Der Mittelfeldspieler konnte sich auf der Insel nicht durchsetzen und bekam zuletzt unter David Moyes kaum Einsatzzeit. Bereits zur Mittagszeit soll der leihweise Wechsel bis zum Saisonende bekannnt gegeben werden, über eine mögliche Kaufoption ist nichts bekannt. Es wäre allerdings nicht die "DailyMail", würde sie nicht gleich noch einen draufsetzen und weiter spekulieren, dass der Abgang von Anderson den Weg für Paul Pogba von Juventus Turin freimachen soll.

10:03 Uhr

Investoren beim HSV

Am Sonntag steht in Hamburg die lang erwartete Mitgliederversammlung an, die bereits im Vorfeld für einigen Wirbel sorgt. Dem schließt sich auch Holger Hieronymus, ehemaliger Nationalspieker und Geschäftsführer der DFL an: "Es gibt deutliche Zeichen, dass es unter bestimmten Umständen Unternehmen gibt, die in den HSV investieren wollen." Gegenüber der "Welt" fügte er als HSV-Plus-Befürworter weiter an: "Diese Zeichen würden wir gerne nutzen." Auch wenn alles relativ kompliziert klingt ist es doch ganz einfach: Am Sonntag werden fünf Vorschläge für die Zukunft des HSV präsentiert, einer muss mit einer einfachen Mehrheit gewählt, überholt, ausgebaut und erneut mit einer Dreiviertelmehrheit angenommen werden.

09:50 Uhr

Profiverträge für Dierßen und Selejmani

Am Mittwoch ist Tim Dierßen 18 Jahre alt geworden. Nichts ungewöhnliches, würde er nicht bei Hannover 96 spielen, diese warteten nämlich schon seit Wochen auf diesen einen Tag. Das Talent unterschreibt seinen ersten Profivertrag und bindet sich damit bis 2017 an seinen Klub, bestätigte Dirk Dufner in der "Bild": "Ja, das stimmt. Wir haben uns mündlich darauf verständigt." Am 1. Februar soll gleich der nächste folgen, denn dann wird Flügelspieler Valmir Sulejmani volljährig.

09:39 Uhr

Ancelotti-Zitate gefälscht

Interessante Meldung aus Spanien. Die "AS" titelt groß mit der Überschrift: "Ancelotti: 'Es war ein Fehler, Özil gehen zu lassen'", nur um dann im Artikel zu erklären, dass sie von den Königlichen daraufhin gewiesen wurden, dass das Zitat gefälscht ist. Viel mehr sei Ancelotti "komplett zufrieden mit seinem Kader" und habe "kein Interview mit niemandem von 'Gulf News' geführt." Andere Aussage aus dem gefälschten Interview: "Cristiano ist unser wertvollster Spieler, Bale nähert sich an. Wir arbeiten daran, die beste Kombination zu finden." Man mag es kaum glauben, dass dieses Interview nicht echt war.

09:24 Uhr

Werder ohne Torwart-Erkenntnis

Ein 0:0 und ein 0:1 - die Rückrundenvorbereitung des SV Werder Bremen gestaltete sich sicher schon mal spannender. Immerhin, so stellt Robin Dutt gegenüber dem "Kicker" fest ein "gutes Umschaltspiel, jedoch nur bis zum gegnerischen Strafraum" gesehen zu haben. Auch defensiv stand man sicher: "Es war wie am Sonntag bei Raphael Wolf, Sebastian musste nicht einmal eingreifen." Was toll klingt, ist aber ein Problem für die Werderaner, sollte doch das Trainingslager eine Entscheidung in Sachen Torwartfrage herbeiführen. Dutt will sich nun auf die Trainingsleistungen berufen, wer demnach die Nase vorne hat, verriet er aber nicht.

09:14 Uhr

Mike Ott nach Nürnberg

Gestern bestätigte jemand aus Mike Otts Umfeld gegenüber SPOX noch, dass ein Wechsel zum FC Bayern nicht im Raum steht, nun soll sein Sohn sich für einen neuen Arbeitgeber entschieden haben. Wie bereits vermutet, schließt sich der 18-Jährige wohl bis 2017 dem 1. FC Nürnberg an, dies berichtet die "Bild." Eine offizielle Bestätigung steht jedoch noch aus.

09:00 Uhr

Bastos vor Wechsel in die Serie A?

Direkt vom FC Schalke 04 ging es für Michel Bastos in die Emirate zu FC Al-Ain, dort scheint es dem 30-Jährigen aber schon nicht mehr zu gefallen. Wie die "Corriere dello Sport" berichtet, steht der Brasilianer kurz vor einem Wechsel in die italienische Serie A. Dort sollen besonders der SSC Neapel und der AS Rom Interesse an einer Verpflichtung haben. Sein Berater bestätigte erste Gespräche: "Ich sprach mit den Führern von Neapel, aber der Deal ist noch nicht durch, nur in einem fortgeschrittenen Stadium." Dennoch fügte er an: "Rudi Garcia wollte Bastos schon, als er noch nicht in Rom, sondern bei Lille war. In diesem Moment sind die Giallorossi klarer Favorit."

08:59 Uhr

Antic: "Ronaldo spielt Theater"

Gerade eben ist Cristiano Ronaldo zum besten Fußballer der Welt gewählt worden, jetzt muss er schon harte Kritik einstecken. Radomir Antic, Ex-Trainer von Atletico Madrid und dem FC Barcelona erklärte in der "Mundodeportivo", weshalb er die Wahl nicht gerechtfertigt findet: "Er spielt oft Theater. 80 Prozent seiner Ballkontakte enden auf dem Boden." "Ein Spieler mit 1,85 Metern, der bei jeder Berührung fällt und auf dem Boden liegt... Für mich, der selbst Fußballer war, ist das nicht nachvollziehbar", so Antic weiter. "Wenn ein Spieler mit seiner Statur das Gleichgewicht verliert, dann muss es eine starke Kraft gewesen sein. Nicht jeder mittlere Kontakt ist genug, um sich auf den Boden zu schmeißen", schloss er seine Meinung zum Portugiesen. Wie seht ihr das?

08:58 Uhr

Servus und Guten Morgen!

Im Sport geht es hoch her, Australian Open, NFL, NHL und NBA geben sich praktisch täglich die Ehre, der Fußball ruht noch ein wenig. Lediglich die Spanier spielen heute, sonst ruht der Ball in den großen europäischen Ligen. Immerhin rollt der Ball im Ticker und im Transfermarkt, wir versorgen euch natürlich auch heute mit News, Gerüchten und allem anderen rund um den Ball.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung