Cookie-Einstellungen

CR7 ist Weltfußballer 2013!

Von Tickerer: Tim Holzwarth
Aktualisieren
21:21 Uhr

Tickerende in 3,2,1...Jetzt!

Nachdem interessante Stimmen der Prominenz zur Weltfußballer-Wahl weiterhin rar sind, schließen wir den Ticker jetzt mal. Natürlich werden wir Euch aber heute und auch morgen noch mit den interessantesten Reaktionen versorgen. Das war's von mir. Schönen Abend!

20:58 Uhr

Friedrich: "Entscheidung ein Witz"

Für alle, die es nicht wahrhaben wollen, dass Franck Ribery bei der Weltfußballerwahl nur Dritter geworden ist: Ihr seid nicht alleine. Arne Friedrich zeigte sich enttäuscht von der Entscheidung und bezeichnete sie als "einen Witz".

20:41 Uhr

Ballon d'Or: Ribery nur Dritter!

Jetzt habe ich endlich auch das offizielle Endergebnis für Euch gefunden: Cristiano Ronaldo (27.99%), Lionel Messi (24.72%) und Franck Ribery (23.36%). Das heißt der Nummer sieben des FC Bayern fehlen nur fünf Prozent zum Titel und dennoch belegt er nur den dritten Platz. Wie ist Eure Meinung zum Ausgang?

20:36 Uhr

Liste mit allen Abstimmungen

Für alle, die sich nochmal ausgiebig mit dem Ballon d'Or beschäftigen möchten, empfehle ich die Liste aller Abstimmungen, die die FIFA soeben auf ihrer Homepage veröffentlicht hat. Bundestrainer Joachim Löw hat sich übrigens seiner Stimmen enthalten, da er Konflikte vermeiden wollte.

20:24 Uhr

Positiver Trend beim SC Freiburg

Es geht aufwärts beim SC Freiburg: Die Breisgauer haben auch das zweite Testspiel während des Trainingslagers in Spanien gewonnen. Nach dem 2:0-Sieg gegen Braunschweig setzte sich das Team von Christian Streich auch gegen den albanischen Pokalsieger KF Laci mit 2:0 durch. Zum Bundesliga-Auftakt wartet am 25. Januar dann Bayer Leverkusen.

20:15 Uhr

Friend wechselt zu LA Galaxy

Nach der ganzen Aufregung erstmal wieder 'was zum Abkühlen: Rob Friend wird nach seiner Zeit bei 1860 München nicht mehr zu Eintracht Frankfurt zurückkehren und stattdessen in die MLS zu LA Galaxy wechseln. Dies teilten die Hessen in einer Pressemitteilung mit.

20:01 Uhr

Offiziell: CR7 ist Weltfußballer!

Jetzt ging es Schlag auf Schlag. Der Weltfußballer 2013 ist Cristiano Ronaldo. Nach 2008 gewinnt der Portugiese den Ballon d'Or zum zweiten Mal in seiner Karriere. Der Superstar kann seine Tränen nicht zurückhalten. Er bedankt sich bei allen, die ihn gewählt haben nimmt seinen Sohn in die Arme, der auch auf der Bühne steht und sich mit seinem Papa freut.

20:00 Uhr

Angerer ist Weltfußballerin!

Nadine Angerer hat sich gegen Abby Wambach und Marta durchgesetzt und gewinnt den Titel als Weltfußballerin 2013. So langsam wird es wirklich ein deutscher Abend, doch nach zwei gehaltenen Elfmetern im EM-Finale hat sich die Torfrau die Trophäe mehr als verdient. Oder seht Ihr das anders?

19:51 Uhr

Pele erhält Ballon-d'Or-Ehrenpreis

Zum ersten Mal verleiht die FIFA den Ballon-d'Or-Ehrenpreis. Pele erhält diese Auszeichnung, da es die Weltfußballerwahl zu seiner Zeit noch nicht gab. Als einzigem Spieler gelang es dem brasilianischen Stürmerstar drei WM-Titel zu gewinnen. Zu Tränen gerührt bedankt er sich für die Auszeichnung und wird mit einem Einspieler seiner wichtigsten und schönsten Tore von der FIFA gewürdigt.

19:42 Uhr

Puskas-Award für bestes Tor 2013

Auch wenn es schon im Februar 2013 war, hat man das Tor noch genau vor Augen. Das unglaubliche Fallrückziehertor von Zlatan Ibrahimovic im Spiel Schweden gegen England. Auch bei dieser Auszeichnung gibt es vermutlich keine zwei Meinungen. Oder gibt es jemanden, der die Trophäe an Neymar oder Nemanja Matic verliehen hätte?

19:38 Uhr

Afghanische Fußballverband ausgezeichnet

Bevor gleich die großen Auszeichnungen vergeben werden, würdigt die FIFA die Anstrengungen des afghanischen Fußballverbands, der den Sport und speziell den Fußball für Frauen und Familien öffnete und seinen Beitrag dazu leistete regionale Spannungen zu verringern. Als Gewinner des Fairplay-Award 2013 ist der Verband Nachfolger des usbekischen Fußballverbands.

19:29 Uhr

Kohr auf Leihbasis zum FC Augsburg

Da bei der Ballon-d'Or-Gala momentan wenig passiert, schiebe ich schnell eine News dazwischen: Dominik Kohr verlässt Bayer Leverkusen auf Leihbasis in Richtung FC Augsburg. Der 19-Jährige wird für bis Sommer 2015 für die Schwaben auflaufen.

19:14 Uhr

Keine Überraschung beim Welttrainer

Bei dem Welttrainer gibt es dagegen keine zwei Meinungen. Jupp Heynckes setzt sich gegen die Mitbewerber Jürgen Klopp und Alex Ferguson durch. Damit stellt Deutschland sowohl die Welttrainerin als auch den Welttrainer. Kein schlechtes Zeichen für den deutschen Fußball, oder? Don Jupp bedankt sich bei seinem Trainerteam und seiner Mannschaft für die Unterstützung in der vergangenen Saison.

19:09 Uhr

WelttrainerIn im Frauenfußball: Silivia Neid

Roy Hodgson übergibt die Trophäe für die Welttrainerin im Frauenfußball an Silvia Neid, die mit der DFB-Auswahl im vergangenen Jahr den EM-Titel gewann. Damit setzte sie sich gegen Ralf Kellermann durch, der mit dem VfL Wolfsburg das Triple gewann. Was meint Ihr: Hätte er die Trophäe mehr verdient als Neid?

19:04 Uhr

Finalvorhersagen der Experten

Wenn sie schon einmal auf der Bühne stehen, werden Adriana Lima, Neymar und Ronaldo auch gleich nach ihren Wunschgegnern fürs Finale gefragt. Während sich Neymar Argentinienwünscht, hofft Ronaldo auf eine Wiederauflage des Finals von 2002. Das zaubert sowohl Manuel Neuer als auch Jürgen Klopp auf Grinsen aufs Gesicht. Doch für das größte Lachen sorgt das Topmodel, als sie sich die Schweiz als Finalgegner für die Selecao wünscht.

19:00 Uhr

Attraktive Werbung für die WM in Brasilien

Wie macht man am besten Werbung für die WM in Brasilien? Richtig: mit Adriana Lima. Das brasilianische Topmodel freut sich schon "auf das aufregendste Event des Jahres". Auch Ronaldo (El Fenomeno) und Neymar sollen die Vorfreude der Fußball-Welt auf die Enrunde in Brasilien weiter steigern.

18:51 Uhr

Presidential Award geht an Jacques Rogge

Ungewohntes Gefühl für Sepp Blatter: Die Rede des FIFA-Präsidenten wird nicht durch Pfiffe unterbrochen. So kann er ungestört seine Laudatio über Jacques Rogge halten, der den Presidential Award erhält und damit Nachfolger von Franz Beckenbauer wird. Der Belgier hält sich kurz. Er bedankt sich schnell für die Auszeichnung und lobt die Zusammenarbeit zwischen dem IOC und der FIFA.

18:46 Uhr

FIFPro World XI: Sturm + Mittelfeld

Im Dreiermittelfeld machen Andres Iniesta, Xavi und Franck Ribery das Rennen. Auch im Sturm bleiben die Überraschungen aus: Cristiano Ronaldo, Zlatan Ibrahimovic und Lionel Messi komplettieren die Welt-Auswahl. Der Argentinier überzeugt wieder einmal mit seinem Mode-Geschmack. Mit seinem roten Anzug sticht er minimal heraus. Überreicht wurden die Trophäen übrigens von Zinedine Zidane und Michael Ballack.

18:40 Uhr

FIFPro World XI wird vorgestellt

Zunächst wird auf der Gala die Welt-Auswahl des Jahres 2013 vorgestellt. Manuel Neuer steht als bester Torhüter als erster auf der Bühne, ihm folgen die besten Verteidiger des vergangenen Jahres: Philipp Lahm, Sergio Ramos, Thiago Silva und Dani Alves. Findet Ihr die Auswahl gerecht?

18:34 Uhr

Ballon d'Or: Countdown läuft

Seit langer Zeit mit Spannung erwartet, findet heute endlich die Gala zum Ballon d'Or statt und ist gerade losgegangen. Laut "SportBild" steht der Sieger mit Cristiano Ronaldo schon fest, doch die finale Bestätigung sollte man schon noch abwarten. Außerdem werden ja auch noch die Weltfußballerin, der Welttrainer und die Welttrainerin gewählt. Zusätzlich darf man auf den Gewinner des Puskas-Award (Bestes Tor des Jahres) gespannt sein. Langweilig wird es also bestimmt nicht.

18:25 Uhr

Simeone: "400 Mio.-Unterschied zu Barca"

Atletico-Trainer Diego Simeone zeigte sich nach dem 0:0 gegen den FC Barcelona zufrieden: "Ich bin glücklich mit der Leistung meiner Mannschaft." Besonders betonte er die finanziellen Unterschiede: "Es gibt eine 400-Millionen-Kluft zwischen uns und Barca. Daran kommt man nicht vorbei." Angesichts der beeindruckenden Hinrundenbilanz fand er lobende Worte für seine Spieler: "50 Punkte holt man nicht im Vorbeigehen. Die Spieler haben es sich mit harter Arbeit verdient. Dazu möchte ich Ihnen gratulieren."

18:09 Uhr

Medien: Seedorf beerbt Allegri

Laut "Voetbal International" wird Clarence Seedorf beim AC Milan der Nachfolger des entlassenen Massimiliano Allegri und wird bereits beim kommenden Heimspiel gegen Hellas Verona am Wochenende auf der Bank sitzen. Im Coppa-Italia-Duell gegen Spezia Calcio am Mittwoch wird der bisherige Co-Trainer Mauro Tassotti das Team zum letzten Mal betreuen. Seedorf war bereits zwischen 2002 und 2012 als Spieler für die Rossoneri aktiv und holte unter anderem zwei Champions-League-Titel nach Mailand. Zu den aktuellen Gerüchten wollte er sich nicht äußern. Was würdet Ihr davon halten?

18:05 Uhr

Medien: Cottbus will Funk

Patrick Funk steht beim VfB Stuttgart auf der Abschussliste. Mit Energie Cottbus scheint sich nun der erste Verein ernsthaft mit dem 23-Jährigen zu beschäftigen. Laut "kicker"-Informationen soll Energie-Präsident Ulrich Lepsch bereits Kontakt mit dem VfB-Sportvorstand Jochen Schneider aufgenommen haben.

17:55 Uhr

Scolari: "Messi spielt für das Kollektiv"

Er soll die Selecao bei der Heim-WM zum sechsten Titel führen: Luiz Felipe Scolariblickt bei "dfb.de" nicht nur auf die WM in Brasilien. Der Trainer über...

  • Joachim Löw: "Auf ihn halte ich ganz große Stücke. Joachim hat bei der WM, der EM und in der zurückliegenden WM-Qualifikation alle überzeugt. Ich mag die Art und Weise, wie er arbeitet. Ich finde, dass er die Inspiration hat, das Team stets zu verjüngen. Und das ist gut für den deutschen Fußball."
  • deutsche Eigenschaften: "Die Biometrik, der physische Aspekt, wie sie in den Spielen auftreten, die Art und Weise, wie sie dem Spiel ihren Stempel aufdrücken, den Gegner schon früh attackieren. Die Kraft, die Zielstrebigkeit, die Schnelligkeit bei Kontern. Deutschland hat ein Team, das auf ein starkes Defensivsystem setzt, aber auch auf einen starken Angriff.
  • die WM-Favoriten: "Im Moment halte ich Deutschland, Spanien, Brasilien und Argentinien, das auf dem südamerikanischen Kontinent derzeit eine herausragende Arbeit abliefert, für die aussichtsreichsten Kandidaten. Und es gibt ja auch noch die Niederlande, Italien, Frankreich, England."
  • seinen Ballon d'Or-Favoriten: "Ich denke, dass Messi noch die nächsten ein, zwei Jahre der beste Spieler der Welt sein wird. Messi spielt für das Kollektiv, hat aber auch wunderbare individuelle Fähigkeiten."
  • den Druck auf seinen Schultern: "Ich habe Vertrauen in meine Arbeit, die ich in Zusammenarbeit mit meinem Trainerstab leiste. Und ich habe Vertrauen in unser Land, unsere Fans. Die Menschen in unserem Land begleiten uns und hoffen, dass sich unsere Seleção würdig erweist, eine WM im eigenen Land zu spielen. Und sie träumen natürlich davon, den Titel zu gewinnen."
17:44 Uhr

De Jong in die Premier League?

Über Kurzeinsätze kam Luuk de Jong bei Mönchengladbach in der Hinrunde meist nicht hinaus, ein Wechsel im Winter gilt als sehr wahrscheinlich. Nun kristallisieren sich sie heißesten Interessenten heraus: Stoke City und Newcastle United. Der Vertrag des 23-jährigen Stürmers läuft allerdings noch bis 2017. Was glaubt Ihr: Verlässt de Jong die Borussia?

17:33 Uhr

VfB: Talent überzeugt im Trainingslager

Carlos Gruezo gilt als größtes Talent im ecuadorianischen Fußball. Deshalb lud ihn der VfB Stuttgart ins Trainingslager nach Kapstadt ein, wo der 18-Jährige sowohl Fredi Bobic als auch Thomas Schneider überzeugte. "Gruezo ist aggressiv, technisch gut, schnell, und er hat eine gute Mentalität", lobte ihn der VfB-Trainer. Nun erwägen die Schwaben den 1,71m großen Mittelfeldspieler im Sommer oder bereits in der Winterpause zu verpflichten. Im Gespräch ist eine Ablösesumme von 1,5 Millionen Euro. Sportdirektor Bobic hält sich momentan noch bedeckt: "Mal schauen, was machbar ist", sagte er den "Stuttgarter Nachrichten".

17:25 Uhr

Xhaka: "Wollte überall sein"

Granit Xhaka sprach im Trainingslager in Belek mit dem "kicker" über die Rückrunde und die WM in Brasilien. Der 21-Jährige über...

  • die WM 2014: "Für mich geht ein Traum in Erfüllung. Jeder kleine Junge will zu einer WM, und das dann auch noch in Brasilien. Ich hoffe, ich bleibe gesund und darf dieses Turnier erleben."
  • die Ziele in der Rückrunde: "Wir können von der Champions League träumen - warum nicht? Wenn wir so an unsere Grenze gehen und weiter so Gas geben wie in der Hinrunde, können wir die Champions-League-Plätze schaffen. Aber: Das ist ein langer Weg und bedeutet harte Arbeit."
  • seine Rolle in Gladbach: "Ich spiele viel einfacher als in der vergangenen Saison. Ich wollte überall auf dem Platz sein, und das war mein Fehler. Ich weiß jetzt, was ich zu tun habe und versuche die Aufgaben des Trainers zu erfüllen."
17:13 Uhr

Serie A: Nächste Trainerentlassung

Nach der Entlassung von Massimiliano Allegri beim AC Milan muss auch Davide Nicola seine Koffer packen. Dies teilte der US Livorno auf seiner Homepage mit. Die Verantwortlichen des Tabellenvorletzten der Serie A zogen nach der 3:0-Niederlage gegen den FC Parma am Sonntag die Reißleine.

17:04 Uhr

Choupo-Moting und Müller trainieren wieder

Gute Nachricht für Mainz 05: Eric-Maxim Choupo-Moting und Nicolai Müller werden morgen wieder am Mannschaftstraining teilnehmen. Beide haben ihre muskulären Probleme überwunden und stehen Thomas Tuchel wieder zur Verfügung. Dies twitterte die "Bild".

17:00 Uhr

Raffael für das DFB-Team?

Damit Euch die Zeit bis zum Ballon d'Or nicht zu lange vorkommt, gibt's jetzt von mir noch die neuesten News des Tages. Fangen wir mit der "wichtigsten" an: Raffael von Borussia Mönchengladbach äußerte sich erst kürzlich über ein mögliches Auflaufen für die DFB-Elf: "Ich sehe kein Problem, in Deutschland eingebürgert zu werden und für Jogi Löw zu spielen." Nun hat die "Bild" den Brasilianer zum ultimativen "Jogi-Test" geladen und wollte vom 28-Jährigen unter anderem wissen, wer der deutsche Rekordnationalspieler ist und welcher Stürmer den WM-Rekord von Ronaldo brechen kann. Für Raffael kein Problem: Acht von zehn Fragen beantwortete er richtig. Damit steht einem Anruf vom Bundestrainer nichts mehr im Weg, oder?

16:46 Uhr

Auswechslung

Holzwarth muss raus - Noller kommt und gibt nach längerer Abstinenz sein Comeback im Ticker. Verlernt hat er mit Sicherheit nichts, daher kann ich mich beruhigt anderen Aufgaben widmen. Viel Spaß noch!

16:28 Uhr

Nasri fällt acht Wochen aus

Samir Nasri wird Manchester City rund zwei Monate lang nicht zur Verfügung stehen. Der 26-Jährige war beim 2:0 der Sky Blues bei Newcastle United von Mapou Yanga-Mbiwa gefoult worden, verletzte sich und musste vom Feld getragen werden. Zuerst ging man bei den Citizens gar von einer schwereren Verletzung und einem möglichen Saisonende für den Franzosen aus. Jetzt ist klar: Es handelt sich dabei um einen Teilriss des Innenbandes am Knie. "Danke allen für die netten Worte und die überwältigende Unterstützung, ich nehme an, es sind gute Nachrichten, dass ich rund acht Wochen draußen sein werde", twitterte Nasri.

16:21 Uhr

Medien: De-Bruyne-Wechsel fix

Hat das Wechsel-Theater um Kevin De Bruyne jetzt ein Ende? Laut "Bild" ist der Transfer des Belgiers zum VfL Wolfsburg in trockenen Tüchern. Demnach unterschreibt der 22-Jährige einen Vertrag bis 2019 und soll in den nächsten Tagen als Neuzugang präsentiert werden.

16:04 Uhr

Holt United Pogba und Coentrao?

Ganz oben auf der Einkaufsliste von Manchester United soll Paul Pogba stehen, der die Red Devils erst 2012 verlassen hat. Auch eine Leihe von Real Madrids Linksverteidiger Fabio Coentrao soll geplant sein. Wie der "Express" berichtet, ist Pogba der Wunschspieler von United-Coach David Moyes. Der Tageszeitung zufolge sind die Scouts des englischen Rekordmeisters hellauf begeistert von der Entwicklung des 20-Jährigen, den man erst vor 18 Monaten für 1,5 Millionen Euro zu Juve ziehen ließ. Eine Rückholaktion würde angeblich mindestens 35 Millionen Euro kosten. Italienische Medien gehen sogar davon aus, dass die alte Dame erst bei 60 Millionen Euro schwach werden würde. Im Fall des jungen Franzosen reguliert wohl die Nachfrage den Preis: Auch Paris St. Germain und Real Madrid sollen an Pogba (Vertrag bis 2016) interessiert sein. Etwas realistischer scheint da eine Verpflichtung von Coentrao zu sein. Laut dem "Telegraph" möchte United den 25-jährigen Portugiesen von Real bis zum Saisonende ausleihen. Coentrao hat in der laufenden Saison bisher lediglich sechs Pflichtspiele für die Königlichen bestritten.

15:53 Uhr

FC Bayern - Kuwait SC

In wenigen Minuten ist es soweit! SPOX überträgt zum ersten Mal ein Spiel des FC Bayern München live! Das Testspiel des Rekordmeisters gegen Kuwait SC gibt es ab 16 Uhr im LIVE-STREAM FOR FREE. Viel Spaß dabei!

15:52 Uhr

Ancelotti: "100 Punkte für den Titel"

Nach Meinung von Trainer Carlo Ancelotti benötigt Real Madrid eine nahezu perfekte Saison um in der Primera Division um den Titel spielen zu können. "In der spanischen Liga gibt es drei sehr starke Mannschaften. Wir haben schon vor der Saison gesagt, dass man 100 Punkte benötigen wird, um den Titel zu holen. Genau das werden wir versuchen", sagte Ancelotti nach dem 1:0-Sieg der Königlichen bei Espanyol Barcelona. Nach 19 von 38 Spieltagen liegt der spanische Rekordmeister mit 47 Punkten auf dem dritten Rang. Halbzeit-Meister FC Barcelona und Verfolger Atletico Madrid haben jeweils 50 Zähler auf dem Konto - und erfüllen damit genau Ancelottis prognostizierten Schnitt.

15:41 Uhr

Reus-PK Teil drei

Marco Reus...

...über die Tatsache gegen fünf Teams auf den Top 6 verloren zu haben:

"Das war mir ehrlich gesagt gar nicht so bewusst. Wir sind nicht ohne Grund Vierter. Aber es hilft nichts, wir müssen nach vorne blicken."

...über ein Karrierende beim BVB, das sich Zorc vorstellen kann:

"Es freut mich zu hören. Ich habe einen gültigen Vertrag. Mit etwas anderem beschäftige ich mich nicht."

...über den Umgang mit den zahlreichen Gerüchten:

"Es ist teilweise amüsant, aber mich beschäftigt das nicht. Ich weiß ja, was stimmt und was nicht."

...über die Ziele in Pokal und CL:

"Es ist alles offen. Wir haben mit Frankfurt im Pokal ein schweres Los erwischt. In der CL treffen wir auf eine heimstarke Mannschaft. Es wird spannend zu beobachten sein, wie wir damit umgehen - gerade mit der dortigen Kälte."

15:38 Uhr

96: Sechs Wochen Pause für Pander

Die Diagnose ist raus. Die Verletzung von Christian Pander aus dem Trainingslager in Belek hat sich nach einem MRT als Inneband-Dehnung herausgestellt. Das bestätigte Hannover 96 via Twitter. Pander wird demnach rund sechs Wochen lang ausfallen. Wir wünschen gute Besserung!

15:32 Uhr

HSV: Ausstiegsklausel bei Jansen?

Marcell Jansen soll eine Ausstiegsklausel besitzen, die es ihm erlaubt, für fünf Millionen Euro aus seinem Vertrag mit dem HSV auszusteigen. Sein aktuelles Arbeitspapier läuft bis ins Jahr 2015. Wie der "Kicker" berichtet, möchten die HSV-Verantwortlich zeitnah mit Jansen verlängern. Der Nationalspieler war zuletzt mit mehreren Vereinen, unter anderem Bayer Leverkusen, in Verbindung gebracht worden.

15:21 Uhr

Reus-PK Teil zwei

Marco Reus...

...über sein Ex-Team aus Gladbach:

"Sie haben ein starkes Team. Ich bin aber zu weit weg, um ausführlich darüber sprechen zu können. Sie haben es verdient, so weit oben zu stehen."

...ob es schwierig wird, Platz zwei zu erreichen:

"Es wird nicht einfach. Wolfsburg ist auch noch mit dabei. Ich bin aber fest davon üebrzeugt und mache mir überhaupt keine Gedanken, dass wir unser Ziel erreichen, wenn wir unsere Leistung bringen."

...über die mangelnde Chancenverwertung:

"Der Wurm steckt darin, dass wir die Dinger einfach nicht machen. Es wäre schlimmer, wenn wir keine Torchancen kreieren würden. Wir haben jetzt genügend Zeit, darüber zu sprechen und werden daran arbeiten. Wenn es wieder so kommt, werden wir versuchen, die Dinger reinzumachen. Es kann nicht immer alles perfekt sein, aber es ist wichtig, sich die Chancen überhaupt zu erarbeiten."

...ob das Verwerten der Chancen trainierbar ist:

"Man kann sich Selbstwusstsein im Training holen. Das gilt gerade für die Offensivleute. Dann hat man auch ein gutes Gefühl auf dem Platz."

15:04 Uhr

BVB: Interesse an Alessandrini?

Vor der Saison holte Borussia Dortmund Pierre-Emerick Aubameyang aus Frankreich vom AS Saint-Etienne in die Bundesliga. Laut "lequipe.fr" steht jetzt ein weiterer Spieler aus der Ligue 1 unter BVB-Beobachtung. Demnach soll am Samstag beim 0:0 zwischen Stade Rennes und dem OGC Nizza ein Scout der Westfalen gesichtet worden sein, der Romain Alessandrini beobachtet hat. Der 24-Jährige spielt bevorzugt auf dem linkel Flügel und besitzt in Rennes noch einen Vertrag bis 2016.

14:53 Uhr

Blogtipps

Es ist mal wieder soweit. Hier kommt die tägliche Dosis Lesestoff aus der User-Redaktion. Heute habe ich für euch den Weg zum Erfolg von Jugendförderer anzubieten. Im Blog geht es um die Entwicklung des FC Bayern München in den letzten Jahren. Dieses mal die Saison 2009/2010 unter Kult-Trainer Louis van Gaal. Viel Spaß damit!

14:44 Uhr

VfB: Gespräche mit Werner laufen

Timo Werner ist der Shooting Star beim VfB Stuttgart und wusste in der Hinrunde trotz seiner erst 17 Jahre durchaus zu überzeugen. Daher wollen ihn die Schwaben schnellstmöglich mit einem Profivertrag ausstatten. Geht es nach dem jungen Stürmer selbst, ist das jedoch nur noch rein Formsache. "Die Gespräche laufen. Für mich gibt es derzeit nichts anderes als den VfB. Ich sehe mein Bekenntnis zum Verein nicht als schlechte Verhandlungsposition, denn der VfB weiß auch, was er an mir hat", sagte Werner im Interview mit "Bild". An eine mögliche WM-Teilnahme verschwendet er keinen Gedanken: "Für mich ist die WM derzeit kein Thema. Ich muss mich erstmal als Profi zurechtfinden, kann mich immer noch nicht daran gewöhnen, vor 60.000 Fans im Stadion zu spielen." Werner gehört mit Sicherheit zu den antrittsstärksten Spielern der Bundesliga. Seine Schnelligkeit verdankt er dabei aber nicht allein seinen Genen: "Mein Vater hat viel Wert darauf gelegt, dass ich Kraft in den Beinen habe, um mich richtig abzustoßen. Krafträume mag ich nicht so. Ich renne lieber Weinberge hoch oder mache bei uns am Max-Eyth-See Treppenläufe." Subbor Kerle!

14:32 Uhr

BVB-Pressekonferenz

Im Trainingslager von Borussia Dortmund in La Manga gab sich Marco Reus auf einer Pressekonferenz die Ehre und äußerte sich zu den unterschiedlichsten Dingen. Für uns vor Ort ist der Kollege Tittmar, der uns mit folgendem Material versorgt hat.

Marco Reus...

...über den freien Nachmittag:

"Wir freuen uns alle darauf. Wir haben heute Morgen Regeneration gehabt und zuvor täglich zweimal intensives Training. Das war auch nötig nach den letzten Spielen in der Hinrunde. Wir wissen, dass wir einiges aufzuarbeiten haben."

...über Mkhitaryan:

"Intern hat niemand gesagt, dass er Mario Götzes Nachfolger sein soll. Er hat seine eigene Qualitäten, gerade am Anfang der Saison hat man sich sofort mit ihm verstanden. Er ist ein sehr lustiger Typ, wir kommen sehr gut mit ihm zurecht. Er wird sich noch mehr integrieren in die Mannschaft und in der Rückrunde immer besser werden."

...über Klopps Aussage, besonders heiß auf die Rückrunde zu sein:

"Er hat das seit dem ersten Tag 2014 auf uns übertragen. Man hat es sofort bei ihm gespürt, uns geht es nicht anders. Die Pause hat gut getan, man konnte mal abschalten. Wir hoffen, dass wir bald wieder alle an Bord haben und die Verletzten zurück kommen."

...ob es schwer war, abzuschalten:

"In den ersten zwei, drei Tagen denkt man darüber nach, was hätte besser sein können. Ich habe die Zeit genutzt, das tat sehr gut. Jetzt freue ich mich auf die Rückrunde."

...über die Verletzungsmisere:

"Man hat es in der Hinrunde gesehen, als alle fit waren. Da waren wir sehr stark und haben fast alle Spiele gewonnen. Es hat uns aus der Bahn geworfen, dass solche Eckpfeiler ausgefallen sind. In diesem Maße ist das schwer zu kompensieren. Wir sind im Pokal und der Champions League weiter, haben aber in der Bundesliga einige Punkte liegen lassen."

14:12 Uhr

Medien: Ronaldo wird Weltfußballer

Gerade noch haben wir von den Verschwörungstheorien des Uli Hoeneß berichtet, jetzt der Paukenschlag: Cristiano Ronaldo gewinnt den Ballon d'Or! Wie die "Sport Bild" aus FIFA-Kreisen erfahren haben will, steht der Portugiese bereits als Sieger fest. Demnach erhielt CR7 von den stimmberechtigten Kapitänen und Trainern die meisten Stimmen. Für Franck Ribery würde damit nur der zweite Platz, vor Lionel Messi auf Rang drei, bleiben.

13:46 Uhr

Ballon d'Or: Hoeneß wittert Verschwörung

Uli Hoeneß glaubt bei der Weltfußballer-Wahl heute um 18.30 Uhr nicht an einen Triumph von Franck Ribery. Den Grund sieht er dabei aber nicht in der zu großen Konkurrenz, sondern wittert eine Verschwörung gegen seinen Verein. "Grundsätzlich bin ich der Meinung, er hätte es mehr als verdient. Es gibt keinen Spieler, der im letzten Jahr sowohl beim FC Bayern als auch in der Nationalmannschaft konstanter und besser gespielt hat. Insofern hätte er es mehr als verdient", sagte der Bayern-Präsident des bei "Sport1" über Ribery. "Ich fürchte jedoch, dass da ein paar Leute eben etwas gemacht haben und ich denke, dass er nicht gewinnt [...] weil es dem einen oder anderen nicht in die Politik passt, dass der FC Bayern alles gewinnt", so Hoeneß weiter. Die spanische "Marca" hatte bereits von einem Sieg Cristiano Ronaldos beim Ballon d'Or berichtet. Wer erhält am Ende den Titel "Weltfußballer des Jahres"? Was meint Ihr?

13:11 Uhr

Matic zurück zu Chelsea?

Nach Informationen von "foxsports.com" ist der FC Chelsea bereit umgerechnet ca. 24 Millionen Euro für Nemanja Matic an Benfica Lissabon zu überweisen. Auch "O Jogo" aus Portugal berichtet von einem großen Interesse der Blues am serbischen Nationalspieler. Matic stand bereits von 2009 bis 2011 an der Stamford Bridge unter Vertrag, kam durch diverse Leihgeschäfte aber nur auf zwei Einsätze für Chelsea. Geht der Transfer von Kevin De Bruyne zum VfL Wolfsburg über die Bühne, dürfte eine Matic-Rückkehr nach London noch wahrscheinlicher werden.

13:00 Uhr

Mit Audi zum Weltcup nach Garmisch

Kurz vor den Olympischen Spielen findet sich die Ski Alpin Elite in Garmisch-Partenkirchen ein. Auf der weltberühmten Kandahar-Abfahrt messen sich die Besten der Besten und Du kannst live dabei sein. Audi verlost zwei VIP-Tickets, inklusive An- und Abreise und Übernachtung für das Event der Extraklasse. Hier geht's zum Gewinnspiel. Viel Glück!

12:49 Uhr

FCA: Vertragsauflösung mit Parkhurst

Der FC Augsburg hat sich in gegenseitigem Einvernehmen von Michael Parkhurst getrennt. Der ursprünglich bis zum 30. Juni 2015 laufende Vertrag des Rechtsverteidigers wurde mit sofortiger Wirkung aufgelöst. "Michael Parkhurst möchte sich durch Einsatzzeiten für die amerikanische Nationalmannschaft und die Teilnahme an der Weltmeisterschaft in Brasilien empfehlen. Daher haben wir uns gemeinsam auf die Vertragsauflösung verständigt. Wir wünschen ihm nicht nur sportlich, sondern auch privat alles Gute für die Zukunft", sagte FCA-Geschäftsführer Sport Stefan Reuter.

12:35 Uhr

Köln: Chihi vor Abschied

Eine Trennung zwischen dem 1. FC Köln und Adil Chihi steht offenbar unmittelbar bevor. Der 25-Jährige wurde auf eigenen Wunsch für die kommenden Tage vom Training freigestellt. Wie die Kölner auf ihrer Homepage mitteilten, soll Chihi die Gelegenheit erhalten mit interessierten anderen Vereinen Gespräche zu führen. Der Vertrag des Offensivspielers läuft nach dieser Saison aus. Chihi absolvierte in der laufenden Saison lediglich eine Partie für die Geißböcke.

12:20 Uhr

Mittagspause

Kurzes Essensintermezzo. Gleich geht's weiter!

12:07 Uhr

Gustavo schließt Abschied nicht aus

Gleich nochmal Wolfsburg: Luiz Gustavo wurde nach seinem Wechsel von den Bayern zum VfL schnell zum Leistungsträger bei den Wölfen. Der Brasilianer besitzt ein gutes Standing im Verein und sein Vertrag läuft bis 2018 - einen vorzeitigen Abgang will er aber dennoch nicht ausschließen. "Ich fühle mich immer besser, der Verein hat große Ziele. Ich werde bis zum letzten Tag alles geben", sagte Gustavo im Trainingslager in Abu Dhabi. Gut möglich, dass der Nationalspieler bei der Heimat-WM der Brasilianer im Sommer mit guten Leistungen diverse Interessenten auf den Plan ruft. "Wenn ein großer Klub kommt, muss man schauen", sagte der 26-Jährige dazu. "Es ist schwer zu sagen, was in Zukunft sein wird." Er könne sich aber auch durchaus vorstellen, seinen Vertrag zu erfüllen.

11:57 Uhr

Allofs: "Überraschungsmeister weiter möglich"

Geht es nach Wolfsburg-Manager Klaus Allofs ist eine dauerhafte Dominanz des FC Bayern in der Bundesliga nicht zwingend der Fall. "Natürlich wäre es schön, wenn vier, fünf Klubs um den Titel mitspielen würden, aber wer weiß, wie es weitergeht", kommentierte Allofs im Interview mit dem "Kicker" den sieben Punkte betragenden Vorsprung des FC Bayern in der Bundesliga. Ein Transfer wie der von Robert Lewandowski könne "intern auch zu Reibereien führen", glaubt der 57-Jährige. "Ich bin deshalb der Meinung, dass es nach wie vor Überraschungsmeister geben kann, wie in der Vergangenheit Stuttgart, Wolfsburg oder Werder." In die Rolle des Bayern-Verfolgers wollte Allofs seinen VfL aber nicht drängen lassen: "Natürlich haben wir gute Voraussetzungen, doch auch wir können nicht einfach in die Schatulle greifen. Auch bei uns gibt es Vorgaben, die wir einhalten müssen." Was ist eure Meinung zum Thema Überraschungsmeister?

11:46 Uhr

Milan: Allegri gefeuert

UPDATE Jetzt ist es offiziell! Wie bereits vermutet, wurde Massimiliano Allegri beim AC Milan als Trainer entlassen. Der Verein vermeldete auf der eigenen Homepage die Trennung von Allegri und seinen Mitarbeitern. Die Mannschaft wird fortan zunächst von Co-Trainer Mauro Tassotti betreut werden. Als größter Favorit auf den jetzt vakanten Trainerposten gilt laut "Gazetta dello Sport" Filippo "Superpippo" Inzaghi. Mit einem Engagement von Ex-Stümer und Milan-Legende Inzaghi will Silvio Berlusconi offenbar die Fans wieder auf die Seite der Mannschaft ziehen. Auch der Name Clarence Seedorf hält sich hartnäckig im Umfeld der Rossonieri.

11:30 Uhr

Pleite für Broich und Brisbane

Neues aus Down-Under: Thomas Broich und seine Brisbane Roar mussten im Heimspiel gegen Adelaide United eine bittere 1:2-Niederlage hinnehmen. Ein früher Rückstand konnte zunächst, trotz Unterzahl, wieder egalisiert werden, ehe in der 94. Minute ein 19-Jähriger doch noch den Auswärtssieg für Adelaide klar machte. Trotz der Pleite bleibt Brisbane weiterhin Tabellenführer der A-League.

11:06 Uhr

Medien: Real und ManCity wollen Dante

Dante hat nicht zuletzt aufgrund seiner starken Leistungen in der vergangenen Triple-Saison der Bayern auch andere europäische Spitzenklubs auf sich aufmerksam gemacht. Jetzt machen zwei der ganz großen Kaliber offenbar ernst. Laut "sportsdirectnews.com" bereitet Real Madrid schon ein Angebot über 24 Millionen für den Brasilianer vor. Weiterhin berichtet die "Sport Bild" von einem starken Interesse Manchester Citys an Dante, dessen Vertrag in München noch bis 2016 läuft. Der Nationalspieler bestätigte nun, dass bereits "im Sommer ein Verein interessiert war. Mein Vermittler hat Angebote bekommen." Angeblich verdient der 30-Jährige bei den Bayern deutlich weniger als andere Stammspieler. Dante selbst äußerte zuletzt gegen über dem "CIES Football Observatory" (Internationales Zentrum für Sportstudien), dass es "immer gut" sei, wenn "die großen Teams des Weltfußballs deinen Namen im Kopf haben." Gleichzeitig stellte er aber auch klar, dass er sich in München rundum wohlfühle. "Ich konzentriere mich auf Bayern und werde hier weiterhin versuchen, den Fans Freude zu bereiten. Ich kann mich mit dem Verein sehr gut identifizieren und bin hier sehr glücklich." Können Real oder ManCity Dante über das große Geld locken? Was denkt Ihr?

10:37 Uhr

Wenger sieht WM-Chance für Gnabry

Geht es nach Arsenal-Coach Arsene Wenger fährt Serge Gnabry ziemlich sicher mit dem DFB-Team zur WM nach Brasilien. "Es gibt mehr als eine kleine Chance, es gibt eine große Chance", sagte Wenger vor Spiel der Gunners bei Aston Villa heute Abend (21 Uhr im LIVE-TICKER). Gnabry, der bei Arsenal nach den vielen Verletzung stärker in den Fokus gerückt ist, könnte auch auf Jogi Löws Zettel stehen. Wenger jedenfalls ist voll des Lobes für den 18-Jährigen. "Wir reden über einen Spieler mit viel Talent, der gut passen kann, einen guten Abschluss hat und sehr viel Fußball-Intelligenz besitzt. Er ist schnell und beidfüßig, er hat wirklich einiges drauf", sagte der 64-Jährige. Gnabry zur WM? Wie seht Ihr das?

10:18 Uhr

Hummels: Comeback gegen Braunschweig?

Mats Hummels macht nach seinem knöchernden Bandausriss weiter gute Fortschritte. Zwar ist ein Training mit Ball noch nicht möglich, dennoch ist Hummels zuversichtlich was eine baldige Rückkehr ins BVB-Team angeht. Wenn alles glatt läuft könnte der 25-Jährige bereits gegen Eintracht Braunschweig wieder zur Verfügung stehen. "Mein persönliches Ziel ist das zweite Rückrundenspiel am 31. Januar in Braunschweig", sagte er dem "Kicker" am Rande des Trainingslagers in La Manga. Apropos Trainingslager: Der geschätzte Kollege Tittmar weilt derzeit beim BVB in La Manga und hat schon die erste Folge seines Video-Tagebuchs produziert. Schaut mal rein!

10:06 Uhr

Wolfsburg bindet Talent Sprenger

Der VfL Wolfsburg hat nach dem Abgang von Julian Brandt nach Leverkusen und dem Abschied von Federico Palacios-Martinez in Richtung RB Leizpig jetzt eines seiner Talente längerfristig binden können. Der 18-jährige Moritz Sprenger hat bei den Wölfen einen Lizenzspielervertrag bis 2018 unterschrieben. Das vermeldete der Verein via Twitter. Der 1,90 Meter große Innenverteidiger und Kapitän der U19 gilt als größtes (verbleibendes) Talent des VfL.

09:53 Uhr

Es gibt kein Bier in Katar...

...es gibt kein - doch! Eine gute Nachricht für eingefleischte Fußballfans, die schon jetzt einen Trip zur WM 2022 in Katar planen. Wie die "Bild" berichtet, soll im Gastgeberland, in dem Alkohol normalerweise strengstens untersagt ist, nun doch Bier für ausländische Fans ausgeschenkt werden. OK-Marketingchef Nasser Al Khater (ja der heißt wirklich so) soll auf die Frage nach dem flüssigen Gold gesagt haben: "Fans werden Alkohol kriegen." Demnach ist eine Möglichkeit, das Stadion in Bereiche mit und ohne Alkoholausschank aufzuteilen. Also: Augen auf beim Ticketkauf!

09:40 Uhr

Milan-PK: Allegri vor dem Aus?

Setzt der AC Milan heute seinen Trainer Massimiliano Allegri vor die Tür? Die Rossonieri haben für heute eine Pressekonferenz angekündigt, nachdem das Spiel gestern gegen Sassuolo nach einer 2:0-Führung und einem Viererpack des 19-jährigen Domenico Berardi noch mit 2:4 verloren ging. Vizepräsidentin Barbara Berlusconi sprach bereits von der Notwendigkeit einer "dringenden Veränderung". Aller Voraussicht nach wird der 46-jährige Coach damit heute wohl seinen Hut nehmen müssen. "Das war eine sehr enttäuschende und inakzeptable Leistung, die den Bedarf nach einer dringenden Veränderung bestätigt", sagte die Tochter von Silvio Berlusconi nach der Partie. Milan steckt mitten in der Krise und hängt auf Rang elf der Serie A seinen eigenen Ansprüchen weit hinterher. Ich halte Euch natürlich auf dem laufenden, sollte sich in dieser Sache etwas neues ergeben.

09:20 Uhr

Zieler beendet Vertragsgespräche

Eigentlich läuft der Vertrag von Ron-Robert Zieler noch bis 2015. Eine Ausstiegsklausel über 6,5 Millionen ermöglicht ihm aber einen vorzeitigen Abschied von Hannover 96. Genau diese Klausel würde der Verein gerne eliminieren und bot dem Torhüter daher schon in der Hinrunde eine vorzeitige Vertragsverlängerung, zu erhöhten Bezügen, aber ohne Ausstiegsklausel, an. Nach Informationen der "Bild" hat Zieler nun die Vertragsgespräche vorläufig beendet. "Es stimmt, es gab in den letzten Wochen keine Gespräche mehr", wird sein Berater Gunther Neuhaus zitiert. Interessenten für den 24-Jährigen dürfte es nicht wenige geben. Gladbach und Schalke sind auf Torwart-Suche, Gerüchten zufolge ist der SSC Neapel interessiert und auch in der Premier League, in der Zieler seit seiner Zeit bei ManUnited einen guten Ruf besitzt, sollen einige Klubs ein Auge auf ihn geworfen haben.

09:14 Uhr

Holtby vor Rückkehr in die Bundesliga?

Lewis Holtby hat es seit seinem Wechsel auf die Insel zu den Tottenham Hotspur bisher nicht geschafft sich einen Stammplatz zu erarbeiten. Vor weniger als einem Jahr wagte der inzwischen 23-Jährige den Schritt vom FC Schalke 04 in die Premier League. Mit Andre Villas-Boas ist der Coach, der ihn damals zu den Spurs lotste, mittlerweile auch weg. Jetzt steht Holtby nach Informationen des "Mirror" vor einer Rückkehr in die Bundesliga. Drei Interessenten soll es dabei geben. Neben seinem früheren Verein Schalke 04, sind wohl auch Hannover 96 und der VfL Wolfsburg am Mittelfeldspieler dran. "Lewis wird zunehmend unzufriedener bei Tottenham. Er befürchtet, dass er dort einfach nicht reinpasst und würde bei einem passenden Angebot eine Rückkehr begrüßen", wird eine ungenannte Quelle aus Holtbys Umfeld zitiert.

09:12 Uhr

Servus

Montagmorgen...Ihr wisst schon. Nichtsdestotrotz: Neue Woche, neues Glück - neuer Ticker! Und hoffentlich viele neue Transfermeldungen. Langweilig wird es heute mit Sicherheit nicht, schließlich könnt Ihr ab 16 Uhr den FC Bayern München im LIVE-STREAM FOR FREE sehen. Der Rekordmeister tritt im Testspiel gegen den amtierenden kuwaitischen Meister Kuwait SC an. Doch damit noch nicht genug! Heute steigt auch noch die Zeremonie rund um den Ballon d'Or. Ab 18.30 Uhr werden Weltfußballer, Weltfußballerin und Welttrainer geehrt. Wer sind eure Favoriten?

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung