Cookie-Einstellungen

So lief Lewandowskis Tag in München

Von Tickerer: Ben Barthmann / Jan Höfling
Aktualisieren
20:00 Uhr

Ende auf dem Höhepunkt!

Ich schließe mich mal der Homepage der Bayern an und verabschiede mich von Euch. Natürlich erfahrt ihr bei uns auch weiterhin alles Wichtige rund um das Thema Lewandowski. Einen schönen Abend und bis bald!

19:46 Uhr

Robert da, Homepage weg

Die Internetpräsenz der Münchner kann dem Ansturm entrüsteter Dortmund-Fans wohl nicht ganz standhalten und verabschiedet sich fürs Erste. Ok, vielleicht sind auch einige erfreute Fans der Bayern dabei. Mal sehen wie lange es dauert bis sich die Seite stabilisiert.

19:36 Uhr

Lewandowski-Wechsel fix!

Zum Abschluss des Tickers kommt dann doch noch die Meldung auf die alle gewartet haben: Nach seinem Medizincheck bei Bayern-Arzt Müller-Wohlfahrt unterschrieb der 25-Jährige in München einen Fünfjahresvertrag bis zum 30.06.2019. "Wir sind sehr zufrieden, dass uns dieser Transfer gelungen ist," erklärte Karl-Heinz Rummenigge. "Robert Lewandowski ist einer der weltweit besten Stürmer, er wird den Kader des FC Bayern verstärken und uns nochmals einen Schub geben." Ab dem 01.07.2014 wird der aktuell noch bei Dortmund unter Vertrag stehende Stürmer für die Münchner auf Torejagd gehen.

19:13 Uhr

Balotelli unter Druck

Dass Mario Balotelli, bedingt durch seinen Lebenswandel, zuweilen deutlich unter seinen Möglichkeiten agiert, dürfte bekannt sein. Mitspieler Daniele Bonera nimmt den Italiener deshalb nun in die Pflicht: "Es hängt nur von ihm selbst ab", befand Bonera in der "Gazetta delloSport". "Ich glaube es ist an der Zeit, dass er seinen Wunsch, der Beste zu sein, unter Beweis stellt", legte der Innenverteidiger nach. Wie viel Luft nach oben hat der 23-Jährige wirklich?

19:02 Uhr

FA Cup: Arsenal - Tottenham

Kleines Zwischenfazit aus London: In der FA-Cup-Partie zwischen Arsenal und Tottenham steht es zur Halbzeit 1:0 für die Hausherren. Den einzigen Treffer der Partie erzielte Santi Cazorla in der 31. Minute nach Vorlage von Gnabry.

18:53 Uhr

Wolfsburg ohne Fünf

Morgen geht es für die Profis des VfL ins Trainingslager nach Abu Dhabi, heute war Trainingsstart. Nicht mit dabei waren Luiz Gustavo, Diego, Ricardo Rodriguez, Jan Polak sowie der Langzeitverletzte Vieirinha. Während Diego, der wegen einer Allergie fehlte, und Rodriguez morgen zusammen mit der Mannschaft reisen, stößt Gustavo erst später zum Team. Der Grund: Er weilt noch in Brasilien, da er erstmals Nachwuchs erwartet.

18:45 Uhr

Ticker-Check bestanden

Nachdem ich von Kollege Barthmann für tickertauglich befunden wurde (leider ohne Medienrummel), werde ich Euch nun für den Rest des Abends mit allen möglichen Infos versorgen. Los geht's.

18:34 Uhr

Wechsel im Ticker

Schiri, es wird gewechselt! Für mich geht der Arbeitstag zu Ende, für Kollege Höfling gehts jetzt erst richtig los. Er darf sich jetzt mit dem Ticker noch einen bequemen Abend machen und euch alles Mögliche rund um Transfers und unser heutiges Lieblingsthema Robert Lewandowski präsentieren. Viel Spaß!

18:28 Uhr

Moyes bangt um Rooney-Verlängerung

Und noch einmal ein wildes Ding, diesmal aus England. Die "DailyMail" berichtet über mögliche Probleme bei der Vertragsverlängerung von Wayne Rooney bei Manchester United. Demnach könnte der Publikumsliebling die Red Devils verlassen, sollten sie die Champions League verlassen. Derzeit verdient der Stürmer etwa 250.000 Pfund in der Woche, könnte den Verein jedoch Richtung London verlassen, sollte er die Königsklasse verpassen. Der FC Chelsea soll ein erstes Angebot über 30 Millionen Pfund bereithalten.

18:19 Uhr

Beobachtet ManUtd Kramer?

Man merkt, die News und Gerüchte Front hat sich gegen Abend hin ein wenig gelichtet. Dementsprechend wild wird es jetzt. Wie die "Sportbild" erfahren haben will, steht Christoph Kramer von Borussia Mönchengladbach, beziehunsweise Bayer Leverkusen auf dem Zettel von David Moyes. Der Manager von Manchester United denkt wohl über einen ersten Anlauf nach und soll seine Scouts bereits des Öfteren auf Beobachtungstour geschickt haben.

18:07 Uhr

Lewandowski verlässt Praxis

Sind das die Breaking News, auf die wir alle gewartet haben? Naja. Nichts ist fix, nichts ist offiziell. Aber wie Torben Hoffmann, der für "Sky" immer noch vor Ort ist, twitterte, hat Robert Lewandowski die Praxis durch den Hintereingang verlassen. Vielleicht wird das ja heute noch was.

17:58 Uhr

Offiziell: Traore zu Monaco

Das ist doch mal eine Ansage. Der AS Monaco gab heute bekannt, Lacina Traore unter Vertrag zu nehmen. Der Stürmer stand zuletzt bei Anschi Machatschkala unter Vertrag, nachdem diese ihn im Juni 2012 für 17 Millionen Euro von Kuban Krasnodar losgeeist hatten. Der Ivorer erzielte in der abgelaufenen Saison der russischen Premier League zwölf Tore in 24 Spielen und gilt als große Sturmhoffnung, in Monaco soll er den Konkurrenzkampf mit Emmanuel Riviere antreiben und unterschreibt bis 2018.

17:42 Uhr

Aufstellungen FA-Cup

In wenigen Minuten geht es in London übrigens hoch her, dann trifft nämlich der FC Arsenal im Derby auf die Tottenham Hotspur. Wir haben schon mal die Aufstellungen eingeholt:

Arsenal: Fabianski - Sagna, Vermaelen, Koscielny, Monreal - Arteta, Wilshere, Rosicky, Cazorla, Gnabry - Walcott

Spurs: Lloris - Walker, Dawson, Chiriches, Rose - Lennon, Bentaleb, Dembele, Eriksen - Adebayor, Soldado

17:38 Uhr

Marotta: "Pogba verlängt bei Juve"

Das Werben von Paris Saint-Germain um Paul Pogba hat sich in den letzten Wochen noch verstärkt, inzwischen wurde das Interesse sogar offiziell bestätigt. Dennoch hält Juventus-Sportdirektor Giuseppe Marotta nichts von einem Wechsel des jungen Franzosen: "Wir haben nicht die Absicht, ihn zu verkaufen. Vielmehr wollen wir seinen Vertrag verlängern." Damit gab er nicht nur den Franzosen einen Korb, sondern auch dem FC Arsenal, schenkt man der "DailyStar" Glauben.

17:22 Uhr

Zidane bald nicht mehr Co-Trainer

Derzeit ist Frankreichs lebende Fußball-Legende Zinedine Zidane noch Co-Trainer bei Real Madrid. Unter Carlo Ancelotti will sich der Vize-Weltmeister von 2006 weiter fortbilden und auf die Aufgabe als Cheftrainer vorbereiten. Alix Vicent, der Zidane fast ein Jahr lang begleitete, erklärte gegenüber L'Equipe: "Er hat entschieden, einen neuen Weg in seinem Leben zu gehen und hat ein neues Ziel", in der Dokumentation "Ein neues Leben", auf "Canal+" will man zeigen: "wie er sich auf die Aufgaben des Cheftrainers vorbereitet." Der Franzose sei "immer sehr pünktlich und professionell" und es würde "sehr schnell gehen", bis er das richtige Niveau erreicht hätte, bereits nächste Saison könne er Real Madrid verlassen und sich einen eigenen Posten suchen.

17:10 Uhr

Mielitz will sich zurückkämpfen

Seit ein paar Spieltagen hütet Raphael Wolf das Tor des SV Werder Bremen. Die bisherige Nummer eins Sebastian Mielitz musste die Niederlagen gegen Hoffenheim, Bayern, Hertha und den Sieg über Bayer Leverkusen von der Bank verfolgen. Nun will der 24-Jährige aber die Winterpause nutzen, um sich wieder für die Startelf zu empfehlen. "Ich bin topfit. Ich werde voll angreifen. Ich will zurück ins Tor", so die Kampfansage von Mielitz in der "Kreiszeitung." Die Degradierung hätte ihn hart getroffen: "Ich war natürlich riesig enttäuscht, das war keine einfache Situation. Ich habe früher im Werder-Internat über der Ostkurve gewohnt, habe aufs Spielfeld geschaut und immer davon geträumt, dort irgendwann zu spielen. Dann habe ich es wirklich geschafft, und da ist es natürlich kein schönes Gefühl, wenn einem das weggenommen wird." Ein Wechsel sei dennoch "absolut kein Thema."

16:56 Uhr

Stellte Lell zuerst Anzeige?

Neuigkeiten im Fall Christian Lell: Nach Informationen von "dpa" soll der Verteidiger von UD Levante, nicht wie ursprünglich gedacht von seiner Freundin angezeigt worden sein, sondern hat die Anzeige wohl selbst eingereicht. Der Vorwurf bleibt jedoch der gleiche: Körperverletzung, Betrug und Veruntreuung. Erst danach soll seine Freundin sich bei der Polizei gemeldet haben.

16:44 Uhr

Medien: Yakin verlängert in Basel

Von einer Kehrtwende zur nächsten. Nachdem zuletzt immer wieder über einen möglichen Abgang von Murat Yakin und internen Problemen beim FC Basel berichtet wurde, verlängert der Erfolgstrainer nun bei den Schweizern, dies berichtet der "Blick". Das Arbeitspapier wäre im Sommer 2014 ausgelaufen und soll nun verlängert worden sein. Genauere Infos wären der Mannschaft bereits mitgeteilt worden, wir warten hier noch auf Details.

16:33 Uhr

Derdiyok in die Türkei abgelehnt

Vor einigen Minuten schrieb ich noch von einem möglichen Abgang von Eren Derdiyok, nun macht die "Bild" eine Kehrtwende. Der Schweizer hätte Bayer Leverkusen wohl gerne verlassen, jedoch soll ein Wechsel zum Tabellendritten der Türkei Kasimpasa geplatz sein. Der Berater des Stürmers erklärte: "Es gab konkretes Interesse eines türkischen Top-Klubs, der auch schon Einigung mit Hoffenheim erzielt hatte", ein Wechsel kam allerdings nicht zu Stande. Der Grund: Bayer will den Stürmer behalten und nicht vorzeitig gehen lassen.

16:16 Uhr

Medizincheck von Lewandowski

Wir sind übrigens auch weiter am immer noch laufenden Medizincheck von Robert Lewandowski dran. Der Pole befindet sich nun schon seit Stunden in der Praxis, allerdings gibt es bisher nichts neues zu vermelden. Sollte jedoch etwas bahnbrechendes passieren, erfahrt ihr es natürlich sofort an dieser Stelle.

16:14 Uhr

Osvaldo für drei Spiele gesperrt

Nach dem Aufeinandertreffen des FC Souhampton und Newcastle United kam es am 14. Dezember zu einem Handgemenge an der Seitenlinie. Dabei gerieten vor allem Pablo Osvaldo und der Torwarttrainer der Magpies, Andy Woodman, aneinander. Beide sind nun von der FA bestraft worden. Während Woodman 1.250 Pfund an den Verband zahlen muss, wurde der italienische Stürmer Southamptons für drei Spiele gesperrt und muss eine Summe von 40.000 Pfund hinblättern. Pünktlich zum Top-Spiel gegen den FC Arsenal am 28. Januar ist er allerdings wieder frei, um am Spielbetrieb teilzunehmen.

15:59 Uhr

Mourinho gegen Blatter

Wie so oft hat Jose Mourinho etwas eigenwillige Ansichten, was den eigenen Verein angeht. So auch in diesem Fall. Nach der gelben Karte für Oscarnach einer vermeintlichen Schwalbe gegen den FC Southampton und der von FIFA-Präsident Sepp Blatter ausgerufenen härteren Bestrafung von Schwalben wehrt sich der Portugiese. "Ich will klar stellen: Es gibt viele Schwalbenkönige in der Welt des Fußballs, auch einige in den großen Klubs. Es gibt ebenfalls welche in England, nicht viele aber doch einige. Bei Chelsea keinen, absolut gar keinen", so Mourinho und weiter: "Wenn Mr. Blatter die Situation analysieren möchte, ich stelle ihm gerne meinen Rat und meine Erfahrung zur Seite, weil ich in vielen Ländern gearbeitet habe."

15:45 Uhr

Fetsch zu Energie Cottbus

Mathias Fetsch vom FC Augsburg wird in der Rückrunde für Energie Cottbus auflaufen. Dies bestätigte der FC Augsburg per Pressemitteilung. Der Offensivspieler wird für ein halbes Jahr ausgeliehen, der Medizincheck soll schon bald absolviert werden. "Ich freue mich, dass dieses Ausleihgeschäft in der Winterpause klappt, denn ich erhoffe mir durch den Wechsel, dass ich die Spielpraxis bekomme, die ich brauche, um mich sportlich weiterzuentwickeln", erklärte Fetsch seinen Wechsel. Auch Geschäftsführer Stefan Reuter fand nur positive Dinge am Wechsel: "Wir wünschen Mathias Fetsch in der Rückrunde alles Gute. Dieses Ausleihgeschäft ist für alle Beteiligten eine Win-Win-Situation. Wir sind überzeugt, dass er Energie Cottbus weiterhelfen wird."

15:30 Uhr

Mascherano lobt Guardiola

Seit zwei Jahren ist Pep Guardiola nun schon nicht mehr beim FC Barcelona. Dennoch spricht man dort immer noch in höchsten Tönen vom aktuellen Bayern-Trainer, so auch Javier Mascherano. Der Argentinier erklärt bei "canchallena.com": Selten habe ich eine solche Handhabung der Gruppe gesehen, wie er sie mitbrachte. Er hat mich neuerfunden, eine Position gefunden, die ich mir niemals vorgestellt hatte zu spielen. Er ist ein mehr als außergewöhnlicher Trainer, andersartig und unvergesslich. Ich bin mir bewusst, dass ich ohne ihn nicht bei Barca spielen würde." Die romantischen Worte schloss er mit: "Ich hatte viele berühmte Trainer. Aber Pep ist ein anderer Fall. Er bringt dich dazu, den Fußball zu leben."

15:14 Uhr

Martinez öffnet Tür für Arsenal

Das ist doch schon mal eine ganz andere Geschichte, als Mario Mandzukic von heute früh. Gegenüber "Sky Sports" bestätigte Jackson Martinez grundsätzliches Interesse an einem Wechsel in die Premier League: "Wenn ich die Möglichkeit hätte, für eine Mannschaft der Premier League wie Arsenal, zu spielen, hätte ich keine Zweifel, das Angebot anzunehmen." Die Gunners dürfen sich sogar noch mehr Hoffnungen machen: "Seit meiner Kindheit verfolge ich Arsenal. Ich liebe ihren Stil, er ist fluid und sehr frei, mit einem Haufen von Pässen vor dem Schuss. Es ist ein Stil, der sehr gut zu mir passt." Einziger Haken: Die Ausstiegsklausel von 40 Millionen Euro.

14:51 Uhr

Petkovic endgültig entlassen

Sagen wir mal es hat sich angedeutet: Lazio Rom gab heute die Entlassung von Vladimir Petkovic bekannt. Der Vertrag sei bereits seit Weihnachten aufgelöst, jedoch akzeptierte der Bosnier die Entscheidung des Vereins nicht und bestand weiterhin auf sein Gehalt. Selbst als sein Nachfolger Edy Reja das Training übernahm, stimmte Petkovic nicht zu. Nun ist es allerdings offiziell, Verein und Trainer gehen getrennte Wege. Reja unterschreibt einen Vertrag bis Mitte 2015.

14:45 Uhr

Derdiyok weg - Neuer Vertrag für Sam?

Der erste Verfolger des FC Bayern München, Bayer Leverkusen, nutzt die Winterpause ebenfalls für erste Kaderplanungen. So berichtet die "Bild", dass Eren Derdiyok den Verein bereits wieder verlassen könnte, nachdem er erst vor kurzem von der TSG 1899 Hoffenheim ausgeliehen wurde. Derweil arbeitet man wohl auch an einem neuen Arbeitspapier für Sidney Sam, bestätigt Klub-Boss Michael Schade, räumt aber ein "nicht um jeden Preis" verlängern zu wollen.

14:34 Uhr

Esswein wechselt nach Augsburg

Der FC Augsburg und Alexander Esswein machen vor, wie einfach es gehen kann. Heute ist Trainingsauftakt beim 1. FC Nürnberg, nur Esswein wird dabei fehlen. Der Mittelfeldspieler wechselt mit sofortiger Wirkung nach Augsburg, bestätigte der Club per "Twitter." Der Vertrag wäre im Sommer ausgelaufen, es war die letzte Möglichkeit für Nürnberg, noch eine Ablösesumme zu erhalten. Über diese ist jedoch Stillschweigen vereinbart worden. "Alexander Esswein ist mit dem deutlichen Wunsch an uns herangetreten, vorzeitig aus seinem im Sommer auslaufenden Vertrag auszusteigen, um schon jetzt und nicht erst zur neuen Saison zum FC Augsburg zu wechseln. Diesem Wunsch haben wir zugestimmt", erklärte Martin Bader den Wechsel auf der offiziellen Homepage.

14:17 Uhr

Was wird aus Juan Mata?

Das Gezerre um Juan Manuel Mata vom FC Chelsea setzt sich weiter fort. Nachdem Mourinho erklärte ihn zwar gerne halten zu wollen, seine Tür aber immer aufstehe, falls er gehen wollen würde, sind verschiedene Klubs hellhörig geworden. Der Weltmeister kommt bei den Blues kaum zum Einsatz, die Dreierkette aus Oscar, Willian und Eden Hazard ist gesetzt. Neben den üblichen Verdächtigen aus Barcelona und Paris soll nun auch Rafael Benitez ein Auge auf seinen Landsmann geworfen haben. Demnach sein der Trainer des SSC Neapel durchaus an einer Verpflichtung interessiert, berichtet der "Mirror", erhält allerdings Konkurrenz aus der Liga: Juventus Turin und Inter Mailand machen sich ebenfalls Hoffnungen.

13:56 Uhr

Medien: Lewandowski bis 2019

Wie die "Bild"-Zeitung nun weiter berichtet, soll Robert Lewandowski noch heute einen Vertrag bis 2019 beim FC Bayern München unterschreiben. Sollte der Medizincheck erfolgreich ausfallen, würde heute noch die Unterschrift unter den Fünf-Jahres-Vertrag gesetzt. Der Pole darf nach den Regelungen der UEFA seit dem ersten Januar ein neues Arbeitspapier unterschreiben, wird allerdings in der Rückrunde noch für Borussia Dortmund auflaufen.

13:51 Uhr

Eichin auf Spanien-Tour

Schwammiger kann es zwar kaum sein, aber dennoch interessant. Thomas Eichin bestätigte gegenüber der "Bild", seine Reise durch Spanien. "Ein sehr interessanter Markt. Die Spanier haben unheimlich viele gut ausgebildete Spieler zwischen 20 und 24 Jahren, die nicht bei einem der Top-Klubs unterkommen", gab der Sportchef des SV Werder Bremen zu und erklärte gleich weiter: "Die meisten der U21-Mannschaft, die gerade die EM gewonnen hat, spielen nicht bei Top-Klubs. Einige sogar in der 2. Liga. Die wissen, dass sie in Deutschland gutes Geld verdienen können und sind wechselwillig." Genaue Namen wollte er dabei aber nicht nennen. Folgt man der Argumentation treffe dies allerdings nur auf einen einzigen Spieler zu: Alvaro Gonzalez, der in der Liga Adelante bei Real Saragossa spielt. Alle anderen Spieler sind inzwischen in der Primera Division oder in England aktiv.

13:35 Uhr

Carragher kritisiert FA-Cup: "Veraltet"

Bevor es in England beim FA-Cup hoch hergeht, noch einige interessante Aussagen von Ex-Liverpooler Jamie Carrager. In der "DailyMail" kritisiert der ehemalige Verteidiger die Organisation des Pokals: "Die Champions League, die Premier League und der League Cup haben sich in den letzten 20 Jahren entwickelt, der FA-Cup nicht." Grund sei nicht nur die Regelung des Rückspiels beim einem Unentschieden, Carragher sieht es auch als Fehler an, die Halbfinal-Partien nicht auf neutralem Boden auszutragen. Somit würde das Finale im Wembley schnell an Reiz verlieren.

13:22 Uhr

Lewandowski gesichtet

Das entwickelt sich hier langsam wirklich zum Lewandowski-Ticker. Dennoch kurze Meldung: Die "Abendzeitung" berichtet, Robert Lewandowski nun auch selbst in der Praxis gesehen zu haben. Ein Foto gibt es inzwischen auch, das eine Person in schwarzer Jacke und Skimütze von hinten zeigt. Ich zitiere mal eben einen Kollegen: "Das könnte auch meine Oma sein". Dafür hängt die Hose dann aber doch verdächtig tief.

13:16 Uhr

Afellay soll bei Barca bleiben

Mal ganz ofenwarme News: Gerardo Martino bestätigte so eben auf der Pressekonferenz des FC Barcelona die Gerüchte, die "MundoDeportivo" in die Welt gesetzt hatte. Ibrahim Afellay, der sich derzeit nach mehreren Verletzungen zurückkämpft, soll auch weiter bei den Katalanen bleiben: "Ich mag den Spielstil von Afellay, er wirkt wie ein Spieler mit guten Qualitäten. Er braucht noch ein bisschen mehr Zeit, aber wir sind froh darüber, ihn zu haben." Afellay hatte sich während der Leihe zum FC Schalke 04 eine Muskelverletzung zugezogen, die ihn nahezu ein gesamtes Jahr außer Gefecht setzte. Ebenfalls interessant: Lionel Messi wird gegen den FC Elche noch nicht im Kader stehen.

13:08 Uhr

Juve und Rom kämpfen um Nainggolan

Radja Nainggolan ist eine der Überraschungen der letzten Jahre in der Serie A. Kein Wunder, dass nun auch die Top-Vereine der Liga auf den Mittelfeldspieler von Cagliari Calcio aufmerksam geworden sind. Glaubt man nun "Tuttosport" sind neben dem AC Milan nun auch der aktuelle Tabellenführer Juventus Turin und deren erste Verfolger vom AS Rom interessiert. Die Eckdaten: 25 Jahre alt, als Sechser oder Achter einsetzbar, Belgier, Rechtsfuß. Der Vertrag läuft noch bis Sommer 2015, weshalb Cagliari bald zu einem Wechsel gezwungen sein könnte, sollte Nainggolan nicht ablösefrei wechseln.

12:52 Uhr

Castillo zu Hannover 96?

Nicht nur der FC Bayern München befindet sich derzeit bei Verhandlungen mit einem Stürmer, auch die Konkurrenz in der Liga schläft nicht. Wie "Radio De La Cato" mitteilt, soll der Wechsel des chilenischen Stürmers Nicolas Castillo zu Hannover 96 fix sein. Der 20-Jährige stand zuvor noch bei CD Universidad Catolica unter Vertrag und spielte im Sommer noch für die U-20-Nationalmannschaft seines Landes. Unter Tayfun Korkut soll er wohl die Nachfolge des abwanderunswilligen Mame Diouf antreten.

12:42 Uhr

Barca-Spieler durch Krankenhäuser

Jetzt gilt es, sich erst einmal von dieser unglaublich überraschenden News zu erholen. Deswegen eine News, die die warm ums Herz macht. Nachdem der FC Barcelona gestern sein öffentliches Training vor 13.200 Zuschauern abhielt, ging es für die Spieler der Katalanen direkt weiter. Neymar, Javier Mascherano, Lionel Messi und Co. verteilten sich über die Krankenhäuser in Barcelona und brachten dort erkrankten Kindern Geschenke. Hintergrund der Aktion: Auch in Spanien naht der 6. Januar, der Tag der heiligen drei Könige. Dort gibt es, nicht wie in Deutschland am 24. Dezember, Geschenke.

12:22 Uhr

Medien: Lewa beim Medizincheck

Überraschung! Wie sich über die letzten Tage, Wochen und Monate ankündigte, steht Robert Lewandowski kurz vor dem Wechsel zum FC Bayern München. So eben twitterte "Sky"-Reporter Torben Hoffmann, dass der Pole seinen Medizincheck in München absolviert, eine Bekanntgabe lässt wohl nicht mehr lange auf sich warten. Wir fassen noch einmal schnell zusammen: Lewandowski verlängert seinen auslaufenden Vertrag bei Borussia Dortmund nicht, sondern wechselt zum Saisonende zum Rekordmeister. Laut "Abendzeitung" sind auch seine Berater schon in München gesehen worden, wir warten also wohl nur noch auf die offizielle Bekanntgabe durch einen der drei Parteien.

12:15 Uhr

Doha: Schweini dabei, Hoeneß nicht

Bleiben wir doch gleich bei warmen Temperaturen und Trainingslagern. Heute morgen ist der FC Bayern München Richtung Katar aufgebrochen, mitgeflogen ist dabei Bastian Schweinsteiger. Der 29-Jährige arbeitet also weiter fleißig an seinem Comeback nach seiner zweiten Sprunggelenks-OP und dürfte sich dann mit einigen Testspielen auch wieder Spielpraxis verschaffen. Was denkt ihr, wo landet Schweinsteiger letztlich in der Bayern-Aufstellung, würde mich wirklich interessieren, schließlich ist das Bayern-Mittelfeld inzwischen prall gefüllt. Ein anderer hat sich der Reise übrigens nicht angeschlossen, Uli Hoeneß verweilt in München und wird nicht, wie sonst üblich, mit der Mannschaft reisen. Da bleibt natürlich wieder Raum für Spekulationen offen. Ich sag es mal so: Es gibt hartnäckige Journalisten, die vor der Praxis von Dr. Müller-Wohlfahrt Wache halten.

11:57 Uhr

Van Marwijk: "Spieler nicht kaputtmachen"

So ein Trainingslager hat doch eigentlich immer etwas. Warme Temperaturen, am besten noch Sonne, Strand und Meer, ein oder zwei lockere Testspielgegner und dann geht es zurück ins graue Deutschland. Mag alles sein, dennoch kann sich Bert van Marwijk mit dem Trainingslager seinen HSV in Indonesien überhaupt nicht anfreunden: "Dort werden rund 35 Grad herrschen, dazu kommt ein Jetlag nach dem langen Trip. Ich muss als Trainer vorsichtig sein, dass ich die Spieler nicht kaputtmache", erklärte der Niederländern und fügte gleich an: "Alle Spieler werden spielen, damit niemand überbelastet wird. Die Reise ist nicht ideal. Es bleiben uns nicht besonders viele Trainingseinheiten." Schon gestern gab er zu: "Aber das gehört dazu. Der Verein will ja auch Geld verdienen", auch wenn er den Verein "erst zu 60 Prozent verstehe."

11:44 Uhr

Vonlanthen nach Schaffhausen

Und gleich das nächste fixe Ding hinterher: Johan Vonlanthen wechselt in die zweite Liga zum FC Schaffhausen. Der ehemalige Nationalspieler der Schweiz war zuletzt bei den Grasshoppers Zürich unterwegs, kam allerdings nur zu drei Einsätzen in der Liga, weshalb er nun einen Neustart wagen möchte. Vonlanthen war in seiner Karriere schon beim PSV Eindhoven und Red Bull Salzburg, pausierte seine Karriere aber mit 26 Jahren, ehe er vor der Saison 2013/14 wieder ins Training in Zürich eingestiegen war. Mit Schaffhausen soll nun der Aufstieg her, immerhin stehen die Schwarz-Gelben nach 18 Spieltagen auf Rang drei. Wer den 27-Jährigen kaum kennt: Hier geht's lang!

11:32 Uhr

Hertha mit Jarstein im Training

Nach Mario Mandzukic und Samuele Longo spekulieren wir jetzt mal ein bisschen weniger. Gestern startete Hertha BSC nämlich wieder ins Training und Trainer Jos Luhukay durfte ein neues Gesicht begrüßen. Rune Jarstein, 29-jähriger norwegischer Torhüter, absolvierte seine erste Trainingseinheit in Deutschland, nachdem er im Winter von Viking Stavanger gekommen ist. Der "Weser Kurier" spekuliert sogar über einen möglichen Konkurrenzkampf zwischen Thomas Kraft und dem Neuzugang, wenn es dann am 9. Januar Richtung Türkei ins Trainingslager geht.

11:17 Uhr

Freiburg beobachtet Samuele Longo

Die enttäuschende Hinrunde der Freiburger bringt so manchen Namen ins Gespräch, den Christian Streich wohl gerne unter Vertrag nehmen würde. Neuestes Gesicht auf der Liste soll laut Informationen der "Gazzetta dello Sport" Samuele Longo von Hellas Verona sein. Die Leihgabe von Inter Mailand kommt dort bisher nur spärlich zum Einsatz, gilt allerdings in Italien als großes Sturmtalent, weshalb die Mailänder über einen Wechsel des Leihvereins nachdenken könnten. Immerhin will man den italienischen U-21-Nationalspieler behutsam aufbauen und scheint neben Rayo Vallecano auch den SC Freiburg als mögliches Ziel in Erwägung zu ziehen.

11:17 Uhr

Wenger an Mandzukic interessiert?

Die 88. Minute des Spiels zwischen dem FC Arsenal und Cardiff City hat so einiges verändert bei den Gunners. Nicht nur, dass man spät mit 1:0 in Führung ging und damit die Tabellenführung behauptete, sondern man verlor gleichzeitig mit Nicklas Bendtner auch noch den einzigen fitten Mittelstürmer. Nachdem dieser nur wenige Wochen verletzt sein sollte, plante Trainer Arsene Wenger mit Lukas Podolski, doch nun soll der Däne bis zu zwei Monate ausfallen. Grund genug, für Wenger, sich auf dem Markt umzusehen: "Wenn es Monate statt Wochen werden, dann müssen wir darüber nachdenken, zu kaufen", fügte der Franzose an, nachdem er zuvor klargestellt hatte: "Meine Transferplanung beruhen darauf, wie lange Bendtner ausfallen wird." Die "Sportsmail" bringt nun Mario Mandzukic ins Spiel, der beim FC Bayern München vor Robert Lewandowski fliehen und bei Arsenal auch weiterhin um Titel mitspielen könnte.

11:17 Uhr

Guten Morgen!

Die Bundesliga ruht, dafür geht es neben dem Platz hoch her, schließlich ist das Transferfenster sperrangelweit geöffnet. Wir halten euch hier natürlich auf dem neuesten Stand und sammeln alle noch so wilden Gerüchte, die die Runde machen und vermelden auch so manche fixe Verpflichtung. Also ganz im Sinne der Bundesligisten, die sich heute auf ins Trainingslager machen: Pack ma's.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung