Cookie-Einstellungen
Fussball

VfB: Jugendzentrum "essenziell" für Klub-Zukunft

SID
Die Nachwchsspieler des VfB Stuttgart dürfen sich auf ein neues Jugendzentrum freuen
© getty

Fußball-Bundesligist VfB Stuttgart investiert in die Zukunft: Die Schwaben bauen auf dem Klubgelände ein neues Jugendzentrum.

Im Oktober 2014 soll das Funktionsgebäude mit insgesamt 2700 Quadratmetern auf drei Stockwerken fertiggestellt sein. Die Kosten belaufen sich auf rund zehn Millionen Euro. Anschließend soll auch noch der Profi-Trakt für drei Millionen Euro saniert werden.

"Der VfB ist in der Ausbildung noch immer der Maßstab für alle anderen, und das muss so bleiben. Diese Wettbewerbsvorteile müssen wir nachhaltig sichern. Dafür ist eine Investition in die Infrastruktur unumgänglich", sagte Sport-Vorstand Fredi Bobic, der den ersten Spatenstich vorgenommen hatte. Auch Vorstand Ulrich Ruf hob hervor, "dass die gute Jugendarbeit nicht nur ein großer Stolz für uns ist, sondern auch essenziell für den erfolgreichen Fortbestand und die Zukunft unseres Vereins."

Der VfB finanziert sein Jugendzentrum zu 70 Prozent aus Bankdarlehen. Die restlichen 30 Prozent kommen aus Eigenmitteln des VfB sowie Zuschüssen von Landessportverbänden und der Stadt.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung