Cookie-Einstellungen
Fussball

B-Junioren: Hertha und Stuttgart wieder im Finale

Von Nikolai Mende
Die U17 des VfB Stuttgart fordert im Finale den Vorjahresmeister Hertha BSC
© getty

Titelverteidiger Hertha BSC und der VfB Stuttgart haben das Finale um die B-Junioren-Meisterschaft erreicht. Die Stuttgarter schlugen die U17 des SV Werder Bremen deutlich mit 4:0 (1:0), während Hertha gegen die U17 von Schalke 04 ein 2:2 reichte.

Am Sonntagvormittag machte zuerst der VfB den Einzug ins Endspiel klar. Nach dem 7:1 im Hinspiel hatten die Schwaben auch im Rückspiel vor 700 Zuschauern leichtes Spiel. Max Besuschkov hatte den VfB mit 1:0 in Führung gebracht, ehe Simon Kranitz per Elfmeter auf 2:0 erhöhte (61.). Dennis Blaser machte mit einem Doppelpack schließlich alles klar.

Wesentlich umkämpfter war das zweite Halbfinale zwischen Vorjahresmeister Hertha und Schalke. Die Berliner vertrauten vor 1758 Zuschauern im Berliner Amateurstadion der siegreichen Startelf aus dem Hinspiel, während S04-Trainer Frank Fahrenhorst zwei Wechsel vornahm und Tim Bodenröder für Felix Platte sowie Maurice Multhaup für Oguzhan Aydogan von Beginn an spielen ließ.

Finale am 15. Juni

In der 21. Minute brachte Daniel Koseler Herthas Fabio Mirbach im Strafraum zu Fall, Kapitän Dominik Pelivan verwandelte den fälligen Strafstoß sicher im linken unteren Eck (22.). Nur fünf Minuten später gelang Schalke die Antwort durch Bodenröder, ehe Kauter einen Konter der Hertha erfolgreich zum 2:1 abschließen konnte. Nach der Pause gelang Bodenröder mit seinem zweiten Treffer zwar noch der Ausgleich (59.), das benötigte dritte Tor, das ein Elfmeterschießen erzwungen hätte, blieb aber aus.

Am 15. Juni kommt es damit im Berliner Amateurstadion zur Neuauflage des Vorjahresfinals.

Alles zu den Jugendmannschaften

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung