Cookie-Einstellungen
Fussball

Real Madrid streckt offenbar erneut Fühler nach Kylian Mbappé aus

Von Andreas Königl
Kylian Mbappé darf PSG 2024 wohl ablösefrei verlassen.

Real Madrid will im kommenden Frühjahr offenbar einen neuen Versuch bei Superstar Kylian Mbappé von Paris Saint-Germain unternehmen, nachdem der 23-Jährige PSG dank einer speziellen Klausel möglicherweise früher als bisher gedacht verlassen könnte.

Wie die Marca berichtet, haben die Verantwortlichen der Königlichen eigens für Mbappé einen speziellen PR-Plan entwickelt, um den Namen des Stürmers bei den Real-Fans reinzuwaschen. Denn diese sind immer noch stinksauer. Hintergrund: Eigentlich galt ein ablösefreier Wechsel von Mbappé nach Madrid im vergangenen Sommer schon als nahezu sicher, doch dann entschied sich der Spieler im letzten Moment gegen Real und für einen neuen Mega-Vertrag in Paris.

Dort verlängerte er offiziell bis 2025 - laut L'Équipe soll sein Kontrakt allerdings nur bis 2024 gültig sein, mit der Option auf ein weiteres Jahr. Die Entscheidung über jene Option soll aber Mbappé nur alleine treffen können. Somit hätte PSG im kommenden Sommer theoretisch die einzige und letzte Möglichkeit, noch eine Ablösesumme für Mbappé zu kassieren. Und der scheint durchaus weiter angetan von einem Wechsel zu den Blancos.

"Man weiß nie, was passieren wird", sagte Mbappé kürzlich der New York Times angesprochen auf einen Madrid-Wechsel. Mit einem Augenzwinkern fügte er an: "Ich war noch nie dort, aber es scheint so, als sei es mein Zuhause oder so."

 

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung