Cookie-Einstellungen
Fussball

FC Barcelona: Memphis Depay unzufrieden mit seiner Rolle

Von Andreas Pfeffer
MEMPHIS DEPAY: Der Wechsel des 28-jährigen Niederländer zu Juventus Turin schien fast durch zu sein. Doch Depay habe, wie Sky Italia berichtete, wohl seine Gehaltsforderungen erhöht. Nun will sich offenbar Juve nach einer Alternative umschauen.

Die Angriffsmaschine des FC Barcelona läuft im bisherigen Saisonverlauf fast wie geschmiert. Memphis Depay nimmt dabei nur eine Nebenrolle ein.

Depay hat sich in einem Interview mit ESPN über seine geringen Einsatzzeiten beklagt. "Ich hatte in den letzten zwei Wochen zwei Starts in LaLiga. Das ist nicht genug. Ich bin nach 60 Minuten rausgegangen, aber ich will mehr. In den letzten 25 Minuten des Spiels gibt es mehr Räume, und es gibt immer eine Möglichkeit, das auszunutzen", sagte der 28 Jahre alte Niederländer.

Die Blaugrana sind gut in die Saison 2022/23 gestartet. Vor allem in der Offensive läuft es. Nur gegen den FC Bayern München und Rayo Vallecano erzielte Barca keine Tore, in den anderen sechs bisherigen Spielen schlug es 23-mal im gegnerischen Netz ein. Vor allem Ousmane Dembélé, Robert Lewandowski und Raphinha trumpfen mit starken Leistungen auf - während Depay viel Zeit auf der Ersatzbank verbringt.

Memphis Depay wechselte von Lyon zum FC Barcelona

In der Sommerpause hatte Depay das Interesse von mehreren Vereinen auf sich gezogen, entschloss sich dann aber doch zu einem Verbleib beim FC Barcelona. "Ich habe mich entschieden, um meine Chance zu kämpfen. Vergangene Saison war ich zusammen mit Pierre-Emerick Aubameyang der beste Torschütze. Ich liebe den Wettbewerb und laufe nicht vor ihm weg. Ich liebe es, in Barcelona zu sein."

Depay war 2021 ablösefrei von Olympique Lyon zu Barca gekommen. Seine für ihn unbefriedigende Bilanz in dieser Saison: drei Einsätze über insgesamt 131 Minuten und ein Tor.

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung