Cookie-Einstellungen
Fussball

LaLiga-Boss Tebas: Real Madrid könnte sich Erling Haaland und Kylian Mbappe leisten

Von Falko Blöding

LaLiga-Chef Javier Tebas hat Gerüchte um einen Wechsel von Erling Haaland zum spanischen Rekordmeister Real Madrid befeuert.

Tebas ist dabei sicher, dass eine Verpflichtung Mbappes kein finanzielles Argument gegen eine Haaland-Verpflichtung wäre. Er sagte in der Sendung "El Partidazo" des Radiosenders COPE: "Real hat ausreichend Geld, um Mbappe und Haaland nächsten Sommer unter Vertrag zu nehmen." Der Präsident des spanischen Oberhauses ist zudem sicher, dass Real auch mit den beiden Stürmern die Gehaltsobergrenze einhalten könnte.

Dortmunds Torjäger und Kylian Mbappe von Paris Saint-Germain werden immer wieder mit Transfers zu den Blancos in Verbindung gebracht. Während Mbappe als absoluter Wunschspieler gilt, soll auch Haaland in der Gunst der Real-Bosse weit oben stehen.

Während Mbappes Vertrag bei PSG 2022 ausläuft, ist Haaland noch bis 2024 an die Schwarzgelben gebunden. Allerdings soll er den Klub durch eine Ausstiegsklausel im nächsten Sommer verlassen können. Seine festgeschriebene Ablöse liegt dann angeblich bei einer Summe zwischen 75 und 90 Millionen Euro.

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung