Cookie-Einstellungen
Fussball

Luka Jovic von Real Madrid droht angeblich Haftstrafe in Serbien

Von SPOX
Luka Jovic droht eine Haftstrafe in Serbien.

Luka Jovic, Stürmer von Real Madrid, droht in seinem Heimatland Serbien eine Haftstrafe von einem halben Jahr, weil er im März gegen die Corona-Bestimmungen verstoßen hat. Das berichtet die staatliche serbische Nachrichtenagentur Tanjug.

Nach einem Corona-Fall bei den Real-Basketballern mussten sich auch die Fußballer der Königlichen im März in Quarantäne begeben, doch Jovic flog nach Serbien.

Dort führte er die Quarantäne allerdings nicht vorschriftsgemäß weiter, was ihm nun Ärger einbringt. Nach Angaben der Nachrichtenagentur hat die Staatsanwaltschaft die Vorwürfe einem Richter vorgelegt, der diese angeblich am Freitag überprüfen wird.

Jovic zahlt angeblich nicht, um die Strafe abzumildern

Jovic hätte die Strafe mit einer Zahlung von 3,5 Millionen Dinar, umgerechnet rund 30.000 Euro, abmildern können, doch er ließ diese Chance nach Angaben des Fernsehsenders RTS ungenutzt.

Seit seinem Wechsel für 60 Millionen Euro von Eintracht Frankfurt zu Real im Sommer 2019 tut sich Jovic bei Real sehr schwer: Bislang stand er in der Liga nur sechsmal in der Startelf und erzielte zwei Tore.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung