Cookie-Einstellungen
Fussball

FC Barcelona: Trainer Ronald Koeman öffnet Tür für Verbleib von Luis Suarez

Von SPOX
Luis Suarez

Barca-Trainer Ronald Koeman plant wohl ohne Luis Suarez. Sollte sich ein Transfer aber zerschlagen, wäre er offen für einen Verbleib des Stürmers.

Trainer Ronald Koeman hat die Tür für einen möglichen Verbleib von Stürmer Luis Suarez beim FC Barcelona geöffnet. "Suarez wird ein weiteres Mitglied [des Kaders] sein, wenn er bleibt", sagte der 53-Jährige nach dem 3:1 im Testspiel gegen den FC Girona gegenüber TV3.

Koeman hatte Suarez nach seinem Amtsantritt im August mitgeteilt, dass er in seinen Plänen keine Rolle spiele. Wie der Radiosender RAC1 berichtete, soll er den uruguayischen Nationalspieler in einem Telefonat darüber informiert haben, dass sein bis 2021 gültiger Vertrag aufgelöst werden soll.

"Ich habe heute Morgen mit Luis gesprochen. Wir werden abwarten, ob es einen Ausweg gibt oder nicht", sagte Koeman mit Blick auf die Abschiedsgerüchte um Suarez: "Wir halten Verträge ein, und vom ersten Tag an haben wir gesagt, dass er ein weiterer Spieler sein wird, wenn er im Kader bleibt."

FC Barcelona: Suarez-Transfer zu Juventus hakt an Einbürgerung

Suarez war in den letzten Wochen mit einem Transfer zu Juventus Turin in Verbindung gebracht worden. Nach Informationen von SPOX und Goal hat er sich mit dem italienischen Rekordmeister auf einen Vertrag bis 2023 verständigt. Sein geplanter Wechsel zum italienischen Rekordmeister droht aber wegen Problemen bei der Beantragung seines italienischen Passes zu platzen.

Italienische Vereine dürfen in einem Transferfenster nur zwei EU-Ausländer unter Vertrag nehmen. Dieses Kontingent ist durch die Transfers des US-Amerikaners Weston McKennie und des Brasilianers Arthur bereits aufgebraucht. Bei Suarez gibt es jedoch ein Hintertürchen durch eine Einbürgerung. Dafür muss er aber zunächst einen Italienisch-Test ablegen.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung