Cookie-Einstellungen
Fussball

Lionel Messi: Neues Szenario im Wechseltheater mit dem FC Barcelona?

Von SPOX
Lionel Messis Vertrag beim FC Barcelona läuft theoretisch noch bis 2021.

Lionel Messi könnte trotz seines öffentlich kommunizierten Wechselwunsches offenbar doch beim FC Barcelona bleiben - zumindest zunächst. Laut dem argentinischen Journalisten Martin Arevalo von TyC Sports ist die Wahrscheinlichkeit hoch, dass Messi erst im kommenden Sommer nach Ablauf seines Vertrages ablösefrei wechselt.

 

Der gut vernetzte Arevalo, der als einer der ersten vom eingereichten Burofax Messis berichtete, geht davon aus, dass bereits am Donnerstag eine Entscheidung fällt.

Am Mittwoch hatten sich Messis Berater und die Verantwortlichen des FC Barcelona zu Gesprächen getroffen. Diese verliefen ergebnislos. Streitpunkt zwischen den Parteien ist weiterhin eine Klausel im 2017 unterschriebenen Vertrag. Diese erlaubte es Messi eigentlich bis 10. Juni des Jahres aus dem Kontrakt auszusteigen und damit ablösefrei wechseln zu können.

Diese Option hat Messi jedoch erst einige Tage nach der 2:8-Pleite gegen den FC Bayern (die Highlights im Video) Mitte August per Burofax gezogen. Die Messi-Seite plädiert jedoch darauf, dass sich das Datum auf das Ende der regulären Saison beziehe. Durch die Corona-Pandemie und die damit verbundene zwischenzeitliche Unterbrechung hatte sich dieses verschoben. Barca pochte dagegen auf die festgeschriebene Ausstiegsklausel in Höhe von 700 Millionen Euro.

Messi spielt seit Beginn seiner Profikarriere für den FC Barcelona. In der vergangenen Saison erzielte der Kapitän der Blaugrana 31 Tore in 44 Pflichtspielen.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung